1882 / 123 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

EKilasse.

Auf die verschiedenen Industriezwei ge ent- | Phantasieartifel. Die \vanis<en Brauereien be- | Der Haurtexportartikel, Teakholz, von den Wiener Ringtheaterbrand. Todtenscbau. Bekanntmachung.

Nr. 8 hierselb wob

LXXY. Nr. 18 722. Verfahren zur Darstellung von Magnesia oder Magnesiumcarbonat auf monium-Magnesiumcarbonat. A. Wünsche in Padua, Bergedorferstr. 7 IT. Vom 29. Iuli 1881 ab.

LXXVE. Nr. 18749, Einrichtung zum seit- liden Anscleifen der Spißen an den Draht- hâkchen von Kratenbes{lägen: I. Zusatz zu P. R.

14 509. W, Decker in Vom 3. Dezember 1881 ab.

ist der Koukfurs Rechtsanwalt Dr. Heumann Arrest mit Anzeigefrist bis

Zuni d. Z.

zichen das Wenige, was sie an aus Deutschland. Sprit ist nit gelungen, früher, fast aus d deu zwar in großen Quantitäten in mirt wird.

Nach dem „Deutsch Malaga (Spanien) dur<weg befriedigenden

Hopfen gebrauen, mit amerifaniscem ß heut wieder, wie <er Sprit, und Spanien forsu-

allen von der Ges veröffentlihten Zeichen :

26 Zeichen: Jndustrie rungs- und eichen: Che ihen: Textil-J en: Fndustrie d Industrie und Leuchtstoffe, Dele 2.;

tzahl der im Mai d. J. m Jahre 1881 na< dem

E Vermischtes: Generalversamml schr sparsam v

deutscher Arcbitekten- und Ea Berliner Sta Photogrammetrie. Stati HoGschule zu Berl

ung des Verbandes Ingenieurvereine zu Han- In Sachen sik der Königlichen teh- in pro Sommersemester E zen. Personalnachrihten. Brief- und Fragekasten.

Handels-Register.

In das Handels-Firmenregister wurde Anmeldung unter Nr. 1089 die F ppler in Hennef“

nhaber Eugen Keppler, Ingenieur

Rotenburg a. F. Der Großhändler Salo Inbaber der Firma. Roteuburg a. Königliches

S. Faenheim, mon Faenheim dahier ift

«, den 15, Mai 1882. Amtsgericht, Abtheilung T.

eröffnet. Verwalter : hierselbst. zum 30. D

meldefrist bis zum 30. li Gläubigerversa

1 12. Juli d. J., 117 Zimmer Nr. 9. Bremen, den 26. Mai 1882.

Handelsarchiv es betrugen dic Zufu nur etwa 8300 S wohl vorzüglih darin zu su Regen im Innern gefallen war. in Folge dessen nit zu Markt aber es unterliegt zugleih feinem Wälder immer mehr entholzt werd gen, dur< wel<{e das Holz

orhanden gewesen Innern des L Der Grund da en, daß nur

Vieles Holz

s<ließlid deuts und als deren F

Hennef, einget Bonn, 24. Mai 1882. Könialiches Amtsgericht, Abtheilung 1II.

Genußmittel; Industrie;

er Metalle; der Heiz- der Fette,

eins pee

allgemeiner Prüfungstermin Uhr, unten im Stadthause, en Handelsarciv“ lieferten in die Rosinen im Jahre 1881

OQualitätsausfall dur sehr

Stadthagen. registers ist heute einaetragen :

[ des Handels- Mittweida, Sachsen.

mit Elephanten i ntmachung.

LXXVII. Nr. 18697. Neuerungen an Luft- iffen. G6. Baumgarten, Königl. Ober- förster im Forsthcus Gelhia bei Chemnitz. Vom

30. September 1881 ab.

die Firma: C. Bansen, Ort der Niederl als Firmeninhaber:

ünstige Witterung während der Ernte. etrug zusammen 1 6300090 A 25 Pfund), gegen im

von diesen gingen

aren Strömen ge mit jedem Jahre größer.

zen 113 129 Tons à 50 en 1881 ausgeführt.

zogen werden muß, Teakholz wurde it glishe Kubikfuß i Teakholz wurde dir

In das Handelsgese Anmeldung bei Nr. 404, del8gesellshaft:

llshafts-Register ist heute auf

woselbst die offene Han- „Levy & Marr in Bonn“

D Abtheilung für Konkurs Der Gerichts\creib

assung: Stadthagen, Carl Bansen in Stadt-

Stadthagen, 15. Mai 1882.

andelêregistereinträ Sachsen, dem Königrei* ßherzogthum Hef\

ge aus dem Kösnigreich Württemberg und en werden

rroben (1 Arrobe = 000 Arroben, nd und dem

; und Nachlaßsachen. 3 Zeichen: Jndustrie der Maschi- :

,„ Apparate 2.; Jahre 1880 2 040

Werkzeuge na< Deutsc{la

dem Gro 3 Zeichen: Fndust

Dienstags,

« Nr. 18701. Befestigungsmechanismus für

Stlittshuhe; Zusaß zu P. R Tillmanns in Remscheid. ber 1881 ab.

«„ Nr. 18 703. Neuerungen an Bewegen und Heben von Pers

rie der Beklei- bezw. Sonnabends (Württem L: resp. Stuttgar veröffentlidt, die beiden ersteren ws3

leßteren monatli.

Norden Europas 23 lieferte ebenfalls in 18 Qualität, jedo< nur Phylloxera in Andalusien 1881 nit unerheblich

wurden erportirt 503 000 A

erg) unter der Rubrik d Darmstadt entlich, die

Die Weinlese riedenstellende Quantum, da die sten Fuß gefaßt und sich ausgedehnt hatte. rroben (1 Arrobe = 16

deutsben Secchäfen n gingen zwei Ladungen na

Von Deutsc{lan in Moulmain eingeführ Weine, Biere, Wollwaa

einem kleinen Betrag na< Mo

iht verschifft, < Bremen.

d direkt wurden kein ; indirekt gelangte Spielwaaren

ist, folgender „Die Gesellschaft ift einkunft aufgelöst. auf den Gesfellschafte in Bonn, über.“

Bonn, den 25. Mai 1882.

eingetragen Vermerk erfolgt : durch gegenseitige Ueber- en und Passiven gehen

r Eduard Levy, Kaufmann

SUrstliches Amtsgericht, Abth. T. Langerfeldt.

. C92, =— V Vom 25. No-

Apparaten zum onen und Gegen-

dung und Rein g s 2 J En. Industrie der Steine

2 Zeichen:

Gummi- 2c.

Nr. 6244. Ueb Veit von h desselben am 23. d. Mts, das Konkursverfahren verwalter wurde Kaufmann

er den Nablaß des Sattlers Karl uf Antrag der Wittwe gs 11 Uhr, Zum Konkurs- Geora Ritter, hier,

81 eine sehr zuf

- Vormitta

Papier-,

Stadthagen. Industrie;

Auf Blatt 14 des Handel ist heute eingetrag

[ ] biesige Handels-Prokuren- en zur Firma:

Barmen.

ständen für Theaterzwe>e. P. Zschiegner in Berlin 8W,, Me Jacobstr. 3211. Vom

20. Dezember 1881 ab.

» Nr: 18 717. Würfelappara in Berlin SW,, Großbeerenftr. nuar 1882 ab.

Konkursforderung 2a. Juni 1882 bei dem Gerich Beschlußfassuug über die Wah walters, Bestellung eines Glä die in 8. 120 der K

Liter) gegen in 1880 463 < Deutschland und roben. Feigen sind in z 140 000 Arroben. Arroben nah Deut fris<hen Citronen ,

000 Arroben ; davon gingen Nordeuropa 92 000 Ar- ufriedenstellender Qualität portirt worden, wovon 20960 Der Export von

Im Jahre 1881 besuchten ffe von zusammen Hafen von Moulmain. r Ostindisben Häfen

register ist heute eingetra die Seitens des Kaufm armen dem dasel lm Brenger junior den 25. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht, Abth. I.

gen worden unter Nr. 806 anns Wilhelm Brenger t wohnenden Kaufmann ertheilte Prokura.

1 i 4 Es R Zeichen:

strie der Holz- \<e Segel: Königliches Amtsgericht,

: H. Beeker Abtheilung Il.

ma ift erlos

Stadthagen, 20. Mai 1882. Sürstlihes Amtsgericht. Abth. T.

Langerfeldt.

te anzumelden. l eines anderen tbigeraus\<ufses und onkursordnung bezeicneten Ge- f Donnerstag, den

2535 Register-

zu Stadthagen : en. eselben kamen in

Polygraphisqche eichen wurde für Waaren angemeldet,

t. A. SchoIz

73. Vom 24. Jg- <land gingen.

Bremerhaven. Handelsregister ist

LXXX. Nr. 18724, Neuerungen an Ziegel- Slag-, Streich- und Preßmaschinen betrieb ; 1I. Zusaß zu P. R. 16 969 Schlieckeysem in Berlin SW., 17/18. Vom 29. April 1881 ab.

LXXXI. Nr. 18705, Verschluß v

zum Transport von Eßwaaren.

1. Zuni l. Js., Vormitta Die Prüfung der angemeldete Dienstag, den 4. Der ofene Donaueschingen, :

Der M Gr. Amtsgerichts.

gs 9 Uhr, bestimmt. n Forderungen findet Vormittags 8 Uhr,

nimmt alljährlich

182 000 Kisten Citr Pomeranzen; land und Nordeurop 4000 Kisten Apfelsinen in Andalusien sehr {le war, wurden ausgeführt 1

welhe mehreren Jndustrie

Löschung von 3 zwar je ein Zeiche und Dreëden Genußmittel) dustrie der

zweigen angehören. im Mai N, Zeichen veröffentliht, und iner Firma in Breslau r Nahrungs- und ma in Berlin (Jn-

zu und betrug im J

CÆæ. onen und 106 000 Ki In dem Hafen von Ta

sow’\<hen Meer „Deutschen Handelsarchiy“ Schiffe von 119 Dampfschiffe deutsche: 5 Schiffe von schiffe und 2 Segelschiffe).

eingetragen am 26. M Marcus & Durkee. B Kaufmann M Nortnan Dur haven. Offene H

am 1. Januar 1882. Bremerhaven, 26. Mai 1882.

g (russischen Ses,

im Jahre 1 015 Last, von diesen Segelschiffe ; 1790 Last, 3 D Der Gesammtwerth

zum Ha PBersenbrück.

Auf Blatt 35 des heute zu der Firma: G. Brinkmann

„Die Firma ist erloschen.“

stadt am A Bekanntmachung.

remerhaven. Inhaber : hiesigen Handelsregisters ist

artin Marcus und Kaufmann kee, Beide wohnhaft in Bremer- del8gesellshaft, errichtet

Wiesbaden.

In das Firtaenregister ist heute deer Eintrag

gema<bt worden: Laufende Nr. 733, Firmeninhaber: Stamm von Wiesbaden. Col. 3. Ort der Nieder

davon gingen nah De isten Citronen und anzen. Von <t in 1881 gerathen 2600 Tonnen à 1058

Wassergasse

on Gefäßen E. Vollmer,

rrest wurd

a 27000 K 23. Mai 1882.

(Jndustrie de und Pomer

und einer Fir Holz- und Schnißsi

eingetragen : i lassung: Wiesbaden.

in Firma C. A. E. Vollmer, in Berlin.

1. Januar 1882 ab.

Kilogramm, gingen nach Deutschland, inf i b X Bersenbrü>, den 19. Mai 1882. Col. 4. Firma: „J. St Seit Bestehen des deuts Rußland und Nordeur per &infuhr in Taganrog L nyre 180 : Königliches Amtsgericht. Wiesbaden, den 22. Mai 1882.

E) i: Die Kammer für Handelssachen, chen Zeichenregisters F :

« Nr. 18 728. Förderanlage mit Fangvorrich-

tung. FoncK, Sngenieur- in Andernach a. Rh. und J. thurm. Vom 8. November 18

(1. Mai 1875) Zahl der veröffentlichten auf die inzwischen wiede Zahl der anmeldenden F

<dem die Phyllorera dem ultur hemmend entgegen getr pflanzungen von Weinstöe haben, sogar viele

Mai 1882 beträgt Zeichen (ohne Nü- x gelöschten) 10 725, irmen 5896; hier-

Aufshwung der eten ist Lw alle n vorläufig gänz- Weinberge mit

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über da Firma Louis Herzb Folge eines von

31 250 890 Rubel :

fuhr über die Einfu Die Hauptgegenstän 1391277 T

so daß sih ein Plus hr von 25 565 787 Rubel e de der Ausfuhr waren: wert = 2,099 H

Königliches Amtsgericht.

auptmann a. D,, Abtheilung VIII.

s Vermögen asem in Weißen- erg & Cie. zu Düren

dem Gemeinschuldner g

Werlin. Handel3re

[ schetwert (1 T\chet des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Coblenz. unser Handels- (Genossens

LXXXIII. Nr. 18 762. Auslösung und Ver- bindung eines Uhrwerks mit einem Musikwerke.

E. WiesKe in Börnee,

Tabak bepflanzt werden sehr produktiven und Algeziras alljährlich im zun

,_ mehrt si< der Anbau des Andalusien, Almeria ehmenden Verhältniß

Leinsamen 365 289 261 200 Tschetwert, 107 889 Pud roth

Tschetwert , 943 Tschetwert,

Zufolge Verfügung vom am felben Tage folgend ser Firmenregiste

29, Mai 1882 e Eintragungen erfolgt : r, woselbst unter Nr. 13,654

Register ist unter 9 Darlehnskassen-Verein, schaft“, mit dem Siß

Wiesbaden. „Wilhelm Roth's

von gehören 2846 Zeichen 1 tr, 18 zu dem

209 ausländischen Firmen an.

machten Vorschlags gleihstermin auf

Freitag, den 16.

zu einem Zwangsvergleiche Ver- uni 1882,

„Löhndorfer eingetragene Genossen- e zu Löhndorf heute einge-

as seither unter der

st- und Buchhand- Kreis Aschers-

er Kaviar, 221 509

leben. Vom 12. Februar 1882 ab

LXXXIX. Nr. 18712, mittelst der Centrifuge tro>ene

d gewaschene b zu Wiesbaden betrie E | Aktiven und P

abers Wilh

bene Handelsge\<äft assiven in Folge Ab- elm Roth an dessen , Übergegangen und

und dehnt sih derselbe name Distrikten aus, die nabe der K nügende Elemen daher nach dem

ntlih in denjenigen üste gelegen und ge- rung haben; es ift n Anbau des Zuker-

Aus deut\<{en Länder schen Handelsariv“ in im Jahre 1881 haupt

Wolle, 194 334 Pud Buchsbaumholz 2.

Allgemeine Brauer-

n wurden na ‘die hiesige Handlung in F

< dem „Deut- J. vermerkt steht, i

Hafen von Aberdeen it, Getreide, Mehl,

tragen worden, daß d saft gegenwärtig besteht aus: Schmiß I. als

Nachmittags vor dem Königlichen Amtsgerich mer Nr. 7, anberaumt.

stand dieser Genossen- Johann Hubert Vereinsvorsteher, 2) Franz Michael

ist mit allen lebens des Wittwe, Auguste

Einrichtung um

(Oscar Sasse) Stärkeblö>e von

le hierselbst, Zim- ählih Kain Baigt ele und Hopfen- Zei!

bestimmter Form herzustellen. C. Rudolph «&

Co. in Neustadt: Magdeburg. November 1881 ab. « Nr. 18716. Neuerungen an

Firma ist in:

J. G. Lanzkke

Firmenregisters.

Holz 2c. importirt. Jahre 1881 eingeführt: 18 Lad hl, 2 Ladungen Lu 12 Ladungen Getr

Veith als Beisit:

vorstehers, 3) A1

zu Löhndorf wohnend. : Coblenz, den 22. Mai 1882.

Düren, den 24. Mai 1882. Meyer, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

er und Stellvertreter des Vereins- Beisiter, sämmtlich

f wird von derselben unter der en Häfen wurden Wiesbaden fortbetrieben.

Demgemäß is heute

Inhalt: Ausftellung in Nürnberg. III. der Kleinbrauereten.

Bayerische Landes:

Die mechanis<e M

bisherigen Firma zu „Wilhelm

rohrs in Spanien eine gesicherte Zukunft zu er-

Deutsche Schiffe sind in den

L 1ton Weiß. als adungen Kainit, A mpen, 2 Ladun-

4 Ladungen

Ladungen Me

Nr. 13,716 des gen Schwellen,

Einrichtungen Hafen von Malaga

zur Wiederbelebung der Knochenkoh P. R. 13 681. Y. Tietz in Bra

Vom 29. Dezember 1881 ab. Berlin, den 27. Mai 1882.

f Kunst- und Buchhand r unter Nr. 16 Nr. 732 auf den Namen der eingetragen worden. Zugleich wurde im Prok

irungsversuche. . Ueber Anschw oire aus Kunststein. [tigkeit des Bieres. Kleinere Mitt

Roth's Ho

8 im Jahre 1881 ein- und au Firmenregiste

und 7 Segelschiffe, ; 4 deutsche Fahrzeu 2 Segelschiffe) liefen in B

Demnächst ist in u 13,716 die Firma: J. G. Lanßtke, und als deren Inhaber

Ladungen Salz,

diesen 49 Ladungen befan

deutschen Schiffen. Die Ausfuhr von Aberde

1 Ladung K den sih jedo nur 13 in

en na<h Deutschland

reichis<e Brauerbund nser Firmenregister unter Nr. Spiritusreserv der Schaumha

opfen. Literatur.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. 7 gelös{<t und unter

änzavparate, jeßigen Inhaberin neu

Die Ursachen , Berichte über

61 Dampfschiffe kamen in Ballast

schiffe und

2 der leßteren

ge (2 Dampf- Konkursverfahren.

mit dem Site z Coblenz. Jn unser Handelsregister ist heute urenregister vermerkt, daß fursverfahren über das Vermögen des

Kaiserliches Patentamt. s Stü

uUve. Aenderung in de

nhaber einer Maschinen- erei zu Elberfeld, ist na ung des am 6. Mai 1882

beschränkte sh ledigli au in 1881 bedeutende

der Kaufmann Emil Oskar Sasse hier eingetragen

ien j eingetragen tworden I evod \chaftéregisters, daß

unter der Firma

1) unter Nr. 572 des Gesell- fene Handelsgesellschaft er Silgert“, mit dem

na< Erklärung der Wittw Rudolph Roth zu Wiesbad theilte Prokura fortbesteht.

Noth die ihrem Sohne en für die Firma er-

in- neues Konservirung

Maische zu wärmen | oder zu fühlen.

ser mit Spiritus- n herzustellen. Syi-

Porto für das Jahr „Deutschen Handels-

Dem Handelsberidt von t 1881 entnehmen wir nach de ar<iv“ folgende au

fabrik und Eisengi

Dimensionen re<tsfräftiger Bestätig

Pichen der

r Person des Vertreters Preßhefe aus Kartoffel

„Geschwis

eines ni<ht im Julande wohnenden Patent-

inhabers. In der Patentrolle ist bei den

f Deutschland Bezug habende nah dem Bericht

günstiges für

ge\c{lofsenen Zwangsve Gleichzeitig wird Te rechnung auf

rgleihs aufgehoben.

Zufolge Verfügung vom 26. Mai 1882 rmin zur Abnahme der Schluß-

gende Eintragungen erfolgt : : rmenregister is unter Nr. 13 718 die

Während im Jahre 1870

Coblenz auf Aberdeen aus fi

betriebene Handelsge Passiven au

gelöst und das von derselben chäft mit allen Aktiven und f den Mitgesells<hafter Johann Adam

Wiesbaden, den 22. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII,

Bierbrauerei. Erzeugung von Krystalleis, e und Hafer.

Das Jahr 1 in ges{äftliher Hinsich

Porto bezeichnet werden.

schenden Herin 881 fonnte

selben Tage fol war dieselbe in 1881 auf

gsboote nur 105 be- In unser Fi

wasserfeste Anstrichmasse. 501 gestiegen, und

t nur als ein Der Staubbrand in Gerft

nachfolgenden

Nummern vermerkt worden, daß zum Vertreter be-

stellt ist:

Plaß war frei von

Sonnabend, den 10 ren, wenn auc,

. Juni 1882 es wurde in de Vormittags

hre die bedeutende Menge von 838

m leßteren Ja nen gefalzenen Herings von

Kaufmann

, zu Coblenz wohnhaft, über- gegangen ist, der da}

elbe unter der bisherigen Firma

des Hopfens. Gerstenernte

f in Nordaustralien. Syj- ritusreinigungverfahren von

Handelskrisen und die Ernten wa R. Eisenmann in Berlin

Julius Schober,

An Stelle von Peter Barthel in

Nr. 3 211 | Frankfurt a. M. Nr. 11 376

was Cerealien betraf, für den volllommen ausreichend, doch früheren Jahren.

1881 den Markt mi

dortigen Konsum nichts

ounkurfíe. 24, anberaumt. N éd Elberfeld, den 22. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

; ; immer Nr. mit dem Sitze 5

straße 44) un elene Grün, verw. gew.

berdeen exrportirt, wo Theil, nämlich 71 471 Tonne (wovon 13 deut

zu Berlin (Geschäftslokal : Adalbert»

fortführt, demgemäß d als deren

registers der gen Inhaber der Firm

der bei Weitem größte n (Fässer) in 51 Schiffen na< deutschen

2) unter Nr. 3915 des Firmens- annte Johann Adam Leibacer als 2 „Geschwister Hilgert“ mit der

Mittel zur Verhütung von lands Bierkonsum. Kübly Essig dur<h V

Kesselsteinbildung. Eng- orrihtung für Bierdru>-

Königl. Kommissions- Amerika h erdunstung mittelst Chlor-

atte aub im Jahre

55

sche waren),

Schober, geb. Bierstedt

lin SW,, Lindenstr. 80.

Berlin, den 27. Mai 1882. Kaiserliches Patentamt. Stüve.

Im Hermann ; soll die Scblußvertheilung F verfügbar. Gerichts\{reiberei des Herzogl. theilung T. niedergelegten Verze

Loose schen Konkurse

Nach dem auf der Amtsgerichts, Ab- ihnisse sind dabei

t Korn un sverbindung

1881 einen ganz e var die außerordentlihe Aus- Artikel hervorzu-

d Mais versorgt. Deutschland rheblichen Auf-

übergeführt wu beteclende

re 1880 h ier, eingetragen worden.

Die Gesellscha begründeten of

rde; im Jah Ausfuhr nach Deuts\<{[l

Deutsche Schiffe lan

Niederlassung in Coblenz. Coblenz, den 23. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11,

calcium zu concentriren.

Ueber den Anf\<{luß von Bliktableitern,

gen den Mil;- g dur< Schweine,

mitteln,

and nur auf

gten im Jahre 1881 52

Schutzimp Ueber Komp Schwindel mit

fungen ge ostbereitun Kesselsteinschutz

nahm im Jahre \{<wung, bes dehnung der Einfuhr

enr E

{<1 Das Konkur3verfah spinnerei Erlangen,

fter der hierselb am 1. Mai 1882

gegen die Baumwoll- [mat in Firma:

enen Handelsgesell Karl Schwarz dahier, ift

deutscher

Theilweise Nichtigkeits-Erklärung eines

Patents.

(46 Segelschiffe un

d 6 Dampfschiffe egel\c<iff und

1 Dampfschiff)

Meyer & Berlo

an, von denen Poststr, 23 a.

kasten, Anzeig C E E erledigt und wird hiemit in Ballast ka-

Deutschland fährt fort turwaaren, s\ondern auch

668 M. 17 S bevorre)

tigte und 5039 A 70 A nicht bevorre<tigte

, ni<t nur seine berü>sictigen.

[ l In unser Handels- (Genossen andere Erzeugnisse,

(Geschäftslokal : ) find die Kaufleute | Coblenz.

Forderungen zu

Das dem Fabrikanten Jacob Hirschhorn

Berlin C. auf Neuerungen an apparaten ertheilte Patent Nr. 10 3 der Ansprüche 1, 2, 3, 4 und 6 dur

(i tain. Ader 06e r Enc e

u. R

men; 2 derselben su auf, und ein drittes kam ind von diesen F (44 Segels

Aberdeen als Nothhafen in Havéèrei ein. hrzeugen in dem näm- <biffe und 6

yer und Jacob The 1 Dies ist unte Gesellschaftsregister eingetragen 1:

odor Berlowit, Beide

Register ist Nr. 8249 in unser

Credit-Verein, dem Sitze zu Ah daß an Stelle des durc

unter Nr. eingetrag. Genossen heute eingetragen worden, h den Tod ausgeschiedenen,

„Ahrweiler

Erlangen, den 22. Mai 1882. schaft“, mit

„Industrie -Blätter“. Königliches Amtsgericht,

Die <emishe Te<nolo Neuzeit bei (Schluß.) Die G

den 25, Mai 1889 stav Meuche, Verwalter,

E A r:

als Stangeneisen, 9 (aus Westfalen), F1 au Kolonialartikel, als Neis, in Porto in immer größerem N

Nr. 21. Inhalt: gie der Jute. Krankheiten Bevölkerung, <ulkinder.

Eisendraht, Stahl Zu>ker, Droguen, und a> und Salpeter, laßstabe einzuführen.

Petroleum-Koch- 0 ist bezüglich < re<tskräftige

tenburá, zu Berlin. Al cs

erwerbenden

: Vorstehendes wird hiemit veröffentlicht. ehörorgane der S

Entscheidung des Patentsamts vom 29. September

1881 für ni<tig erklärt. Berlin, den 27. Mai 1882. Kaiserliches Patentamt. Stüve.

\{iffe), wovon 23 \<iff) in Balla \<iff) leer. Segelschiffe im in Ballaft ausl

Nichtdeutsche Schiffe kam

(22 Segels st und 4 (3 Seg Am Jahres\{lu

<iffe und 1 Damypf- elschiffe und 1 Dampf-

welche im Januar 1882

en aus deut s<en Häfen

Gesellscaftsregister ,

( 1 ‘woselbst unter aufgelöste Kommandi

tgesellshaft in

& Renten-Bank t-Gesellschaft und Zweigniederlassung

Fuhrunternehmers

der Generalversamm- m 30. April 18829 der zer Johann Jacob Mies

zu Ahrweiler wohnhaft gewesenen Aloys Raths durch Beschluß lung der Genossenschafter vo zu Ahrweiler wohnende Win als Vorstandsmitglied gewäk

Coblenz, den 23. Mai 1882.

Chronik der Verfäls Haarfärbemittel.

Sumpfgasanzeiger. Eisen als Mordant. Naturgegenständen. Zur Entfer

n, den 24, Mai 1882, er Kgl. Sekretär: (Unterschrift.)

Konkursverfahren.

ungen von Lebensmitteln X, Monniers Methanometer oder

Bereitung von Metallab

Ciner regelmäßigen Damp burg und Porto unter b leßztem Mai ein deuts der cinmal monatli fährt und dur vortheil

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das fabrikant Moritz ach erfolgter Abhaltung des ierdur< aufgehoben.

zwischen Ham- agge hat sich seit ampfer ange\<{lossen,

Brake und Porto Frachtsätze eine w

ritisher Fl E E O Vermögen des

salpetersaurem RNudert in Auer-

Weißwaaren

Allgemeine Praemien- ba<h wird n

: i Commandi mit dem Sitze zu Berlin

X attet 525

iung von Tinten-

Nichti feits8erklärung eines Patents. Die dem Techniker Hermann Schmidt in Berlin auf einen Apparat zum Aus\<neiden v Rändern in Stoffen aller Art ertheilte Patent Nr. 10449 ist dur< re<tskräftige Entscheidung des

Patentamts vom 29. Sep erklärt. Berlin, den 27. Mai 1882.

Stütze des Export von Wein und Kork f Früchte cinen

fle>en. Festigkeit von Broncen.

deutschen Exportgesch S giiven Srportge] von Eisen. Ueb

äfts ist. Selbst der Porto kelebte

und außer

Verkupfern rischen Be- RKadsura. si 1. Vergolden von für Miniaturmalerei vorzu- Chromsäurels

In dem Konkursverfahren über da jfabrikanten Gotthelf Rob a Ernst Menzel, zu Forst von dem Gemeinsc{buldner gem Zwangsvergleiche

Auerbach, den 26. Mai 1882, Königliches Amtsgericht. Hager, A.-R, Zur Beglaubigung: Richter, Gerichts\<reiber.

041% Konkursverfahren. In dem Konkurs3v

8 Vermögen ert Menzel, ist in Folge

Vergleich<8-

Vormittags 11 Uhr, 8gerichte hierselbst, Zim-

39 (26 Segelschiffe und 1 (25 Segel schiff s Segelschiff und 1 nor Von ihxen hatten 3 und 1 Dampfschiff)

\ 1 jener 39 F \{biff, kam in Balla

zu Wien unter der Firma: Filiale der À Rentenbank. Gesellschaft, vermerkt fteht, ist eingetragen : ie dem Kaufmann Sternb mat zur Führung der Liquid Der Rechtsanwalt Dr.

fciffe), nämli 2 Dampfschiffe), vegisches Dampf- e (2 Segelschiffe Nothhafen auf- 1 britishes Segel- 1 britishes Dampf-

i Königliches Amtsgericht. Abtheilun L er die Kosten der elekt Königliches Amtsgerich btheilung

Deutsche Reich8patente. pilepsiemitte

fih dadur,

anden au< Hülsen- u Abgang nah Deutschland.

ort des Hauptartikels Wein i öhe von 2995 082,1 dkl Berthe von 5 879 861 Mil- An dem Export and mit 113469 akl

37 britische

llgemeinen Praemien- & 1 \{wedis<e

on gemusterten Stein & Co, Commandit-

Broms\alze als E Alabaster. Elf bereiten. Eis-Crême. atterien. Undursihtigmacen v

Aberdeen als Detmold.

In unser Firmenregister i eingetragen zu

j Nr. 126 Carl Geschäft ist na dem im Febr Tode des Firmeninhabers auf de

tember 1881 für niti im Jahre 9 oder 55 313 Pipen im rëöis (10 Milrëis = 45, von Wein war Deuts<{[l

termin auf

den 19. Juni 1882 vor dem Königlichen Amt 2, anberaumt.

erg ertheilte Voll- ation ist erloschen, „Hans Hoffmann zu

Pustkuchen : Das I. erfolgten

ssen Wittwe Thus- erfahren über das V

Kaiserliches Patentamt. [24120] Stüve.

E E. : t Berlin ist zum allei iquidator bestellt. ‘Ida Pustkuchen, geb. Wolff, übergegangen und wird 9 -| Forft, den 23. i 1882, Nichtdeutshe Schiffe 6 Doeuts<en | im Werthe von 269 119 Milräis betbeilict Wüpr Das Deutsche Wollen-Gewerbe. n 26. Ma E En er früberen Feeangen ur traße 1 e t Far Schindler hier, Alerander- | Forst, den 23. Mai 188

. 90 S e 9 pr oe l o 9 Vat 4 ior a) Frit tyr F 5 zt: ! 4 , fis e gecpaldiffe und 16“ Dampfschiffe), | des Jahres 1881 waren in den Hafen von Porto | Inhalt: Berufékrankheciten und L Berlin, den 26, Mai 1882 von diefer unter der früheren Firma fortgeseßt ; und olge eines von dem Gemein- Hildemann, ämmilih mi i i

Entwi>lung des Zeichenregisters u

Maí 1882,

Jm Monat Mai 1882 Heichenre ister des „De

n waren 35 (

Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 56. iffe) britische, je 1

zu Nr. 154 früher Nr. 126 ezeibnung des; Firmeninhabers: Pustkuchen, geb. Wolff Ort der Niederlassung: Detmold, Bezeichnung der Firma:

Detmold, 25. Mai 1882,

cingelaufen :

_626 portugiesische S<{ und 4221 f

remde Schiffe von gegangen waren während desselb portugiesische Schiffe von 147 727 Sciffe von 2 818 199 t. im Jahre 1881 24 in

iffe von 143733 t, 2651006 t;* aus- en Zeitraums 704 ( t und 4256 fremde Veutsche Schiffe waren Porto eingeg

\{uldner gemachten Vorschla vergleiche Vergleichstermin

den 5. Zuni 1882, vor dem Königlichen A Jüdenstraße 58 Der Vors{l

auer der Tucfabrikarbeiter. 1 08 zu cinem Zwangs- | Gerichtsschreiber

Apparat zur ettes aus P

ußlappen 2c. Webschützen Zeichnung.) Ring (1 Zeichnung.)

des Königlichen Amtsgerichts. Segelschiffe und 16

s i er Extraktion des |[Gwedisches, norwegi S<hwefelkoblenstoff. (1 Zeich mechanisbe Stühle.

und Läufer für Ringspindeln.

es und d Vormittags 101 Uhr,

mtsgerite , 1 Treppe, Saal Nr. 21, liegt auf der Gericht

Bieleseld. Befanntmachung. In unser Register über L lihen Gütergemeinscaft ist

: s Ueber den Nawblaß des am 28. utschen Reichs-Anzei-

Januar 1882 ver- storbenen Banquier Sa

us\s{ließung der ebe- lomon Roos (in Firma

S A i : Wie in den leßten Fahren h am heutigen Tage ein-

at fi aub na dem „Deutschen . 18

Carl Pustkuchen. im Jahre 1881 der

anberaumt. Handelsarciv“

gerë“ 67 On resp, Zeichengruppen von

47 Firmen verö 38 Firmen im April d. ef, von 55 Firmen im M sich hierunter 7 (in Zeichen von 4 ausländischer

Kartenapparat für mecanis<he V nungen.) Ponceau- Färberei. tag der deutschen Wo tioneller Bericht. 2 wollen-Industrie.

l T erf 9 Zei s\creiberei, rank zu Frankfurt a. /M.,) ift h entliht (gegen 43 Zeichen von ebstühle. (2 Zeicd abres crgnmittags 10: J anwalt E. v. Harnier hier.

Anzeigefrist bis 19, Juni 1882.

am 8. Juni 18

getragen zufolge Verfügung v Kaufmann Gu Nr. 73 Cauton I. Bielefeld seiner Ebefrau Jenny, geb.

und hat mit derselben in gemeinschaft gelebt,

el von Madrid gemeinen merkli< geho Spanien \<eint in Deutschland be men zu haben, was auch \{o daß immer mehr deutsche Fab von Pandelsfirmen persönli

om 23. dieses Monats: stav Meyer it seit dem

mit Deutschland im All- Mißtrauen gegen deutend abgenom- n daraus hervorgeht, rikfinhaber oder Chefs nah Spanien kommen.

Fürstlich Lippiscbes Amtsgericht. 11. Heldman.

Dortmund. Handelsre des Königlichen Amts

1 in Ballast. unter portu im Jahre 1 1 theilweise mit B

. Eins derselben | gtesischer Flagge, 881 wieder

am dur Verkauf die Übrigen 23 liefen aus, von ihnen 8 in

Zimmer Nr. 105, ebendaselbst zur Einsi

den 25, Mai 1882,

llenwaaren-Fabrik. C Gerichts\{reiber des Köni

anten. Redak- Zur europäishen Baum- 3. Kleine Notizen: Jmitirte Lady Bective-Agitation.

Konkursverf Verwalter: Rects- Offener Arrest mit

Erste Gläubiger- 2, Vormittags

ai 1881); es b Leipzig angemeldete)

Gei heirathet glichen Amtsgerichts L, ) Yeiger, ver vetrathe Anzeigefrist. 1 Firmen, und zwar ehelider Güter y L

s R i <ts zu Dortmund. Die Verkehrsverhältnisse von Gran afte

3 Beichen von 2 Firmen in Frankrei, 1 Zeichen einer Firma in Schweden und 3 Zeichen einer Firma in den Niederlanden (gegen 2 Zeichen von 2 fremden Firmen im April d. J. und 14 Zeichen von 10 auswärtigen

Firmen im Mai 1881).

ada (Spanien) andelsariv“ im Jahre Neuerungen eisen. Wenn- aren Ueters<hwemmungen e des Jahres 1881 be- alusien heimsucten, und die

faden-Andrehmascine. Literatur. resp. ausgelaufene Faden in Bulkskins.

grünliher Schein

E Allgem. Prüfungstermin d Berwaschen: 1882, Vormittags 9: Uhr. Zwangsvergleihe am 29, tags 97 Uhr, vor dem Großer Kornmarkt 12, Frankfurt a. M., den 25. Mai 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV.

frau Meyer bat dur< Akt vo indem sie von der ihr

Tit. 1 des A. L. R.

en 26. Juni Termin zu cinem Zuni 1882, Vormit- unterzeibneten Gericht, Zimmer Nr.

Den [on seit einiger Zeit eingeführten Lokomotivfabriken, Brückenbau-Anst Werkzeugmasch

m 10, Mai 1882, nah $, 421 Thl, IL zustehenden Befugniß Ge- bisher bestandene Güter-

Unter Nr. 429 des G

Strontianit-Gesell\ errichtete, offene H am 25, Mai 1882 schafter vermerkt :

ejellshaftsregisters ist die unter der Firma: Be>umer haft P, v. d. Be>e & Cie. andelsgesellshaft zu Dortmund eingetragen, und sind als Gesell-

mit dem größten Er-

Stahlwerken, Eisenbahnbedarf, on Bergwerks- und no<b einige andere angeschlossen und auc

ach dem „Deutschen H ne besonderen Aender1 orhergehenden Jahre aufzuw an durch die fur{tb die im Anfang Provinz And

deutschen Fabriken von alten, Fabriken v inen hatten si Werke ersten Ranges

lier und kastors{warzer Glanz auf gefärbten Spinnen ordinärer r oder Mule-Jenny ? auf Wolle und Tuch. 2, Fär-

(4127) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über d des Kaufmanns Richard der in Konkurs gerat

gegen die v as Vermögen Burthardt, Mitinhabers henen Handelsgefell {

Mohair- und Alpakkawollen. Kettgarne auf Selfakto Ueber Rothbfärberei

gemeinschaft auf Bielefeld, dea 24. Mai 1882.

fonders die Königliches Amtsgericht.

aft Alfred

Die im Mai d. J, veröffentlihten 6 hen wurden eingetragen bei 29 Gerichts-

anmeldestätten, nung an der Gesam

eichen: Hamburg, | 1 ] eigen: Leipzig, | 1 Zeichen :

[—) =2 69

Zeichen: Berlin, | bach : Cöln,

ci ei

f C

1 1 1 1

: Frankfurt

Zeichen : Hannover, Zeichen : Flensburg, bach, Zeichen : Y ena] 1 Zeichen: | j

bi O O C3 VI V la s „A

ichen : Annaberg, bura,

Zeichen : Cleve, 1 Zeichen 1 Zeichen: Dessau, 1 Zeichen 1 Zeichen: Dresden, | 1 Zeichen zeichen : Elberfeld, :

avongetragen,

1) der Kaufmann August Diekm Zehntel des g

Benjamin & Bur 2) der Kaufmann Paul von der

nacbträgli<h an Juni 1882, vor dem Königlichen Jüdenstraße Nr. 58, anberaumt.

Berlin den 25. Mai 1882,

Gerichtsschreiber

ann zu Castrop,

hardt hier ist zur P Beke zu Dort-

gemeldeten Forderungen Te

Vormittags 1 Amtsgerite 1. 1 Treppe, Zimmer

rüfung der Verwüstung vieler Sa in fehr unglüdlices doch nicht in dem fürhtet hatte.

Leben der Stadt Jahre 1881 Deutschland mebr Industricerzeugnisse És war dies in 18 der Strumpfwaarer

atfelder zur Folge b arten mußte, so ist dies Maße eingetreten, als man be- as kommerzielle und industrielle und Provinz Granada h

ben von \{le<t Stoffen unter E weiße Wolle zu Melangen. krapprothen Tuch Berliner Textilb berihte. Inserate.

Loeffs Wocens<rift Cement- und Gi Ventilatoren. bau continuirlicer Die Philosophie der ibungen. Vermischtes : __ _Holz-Präservirungs- ges{<molzenem Gußeisen. Steinkoblen- Vortheilhafte ones, Draht- Entschei- Patentliste. Anzeigen.

Nr. 41, Inhalt: gen des preußis<hen Abgeordne- —- Ausgang des Prozesses über

gewashener Wolle. Walken von on Dampf. 2, Ueber Dunkle Fle>en in en. Fragen Nr. 75 und 76. Situations- und Markt-

Werke lieferten act Stablschienen, Radr Wagen, Werkzeugmaschinen

_ganzen Bedarfs an Radsäßen, Lokomotiven, Unter Anderem war zu verzeichnen llendes Material von spanisben Arse- die beiden welt- Werkzeug-Maschinenfabriken usgeführten Maschinen die ganz verdrängt.

Solinger Se und die besseren RNem- und Stahlwaaren fanden den ge-

inströmen v Bekanntmachung.

ing ist heute unter Handels-Firmenregisters die Firma: „E. Reinhardt in Rhöndorf“ und als deren Inhaberin Elisabeth frau in Rhöndorf, in Gütern getren des Kaufmanns Hermann R eingetragen worden, Bonn, den 22, Mai 1882, Könialiches Amtsgericht, Abtheilung 111.

Konkursverfahren.

zom Großh. Amtsgericht bescblossen:

die in na<folgender Ord-

Auf Anmeld1 mtzahl der Zeihen partizi-

Nr. 1088 des Nr. 10,833,

in Baden wurde Ueber das Vermögen des Kau

Thoma dahier wird h

Konkurs eröffnet.

Bekanntmachung. delsregister ist heute Fo

4 : Elberseld. \ammtliches fe In unser Han getragen worden :

1) bei Nr.

stes und au ro land bezogen hat. nalen und Schiffswerften berühmten Chemnitzer mit ihren vorzügli a englise Konkurrenz fast Eisen- und Messer, Aacben sceider Kleineisen- wohnten Absat. Die Konkurrenzfähigkeit ügel hat si< in l flibd gemacht, uud Fabriken haben si sehr Es wurden ferner aus Weich- und Hart Steingut und G und Taschenuhren, zwirn, Lederwaaren, Spi Farben- und Oeltru>

fmanns Dominik eute, Nachmittags 3 Uhr,

Verwalter: Privat Karl Keim dahier,

Anmelde- und Anzeig 1882 einschließli.

Erste Gläubigerversammlung wird den 17. Zuni d. Js., Vorm. 9 1 Prüfungstermin auf

7. Juli 1882, Vorm, 9 Uhr,

en, den 24, Mai 1882, reiber des Großh. Amtsgerits :

verfahren.

In dem Konkurs

eichen : Peil, Kauf-

} nte Ehefrau einhardt daselbst,

Add: A E, lgendes ein- als sonst an der Einfuhr seiner

na< Granada theilgenommen. 81 besonders der Fall in Betreff 1 und der Wollengewebe von Seite und Frankfurter Häuser, dann Handwerkzeuge, Haus- tsächlih eingeführt dur er Bronzewaaren, be- rtirt dur< Berliner Fabriken. arfümerien fonkurrirte mit nischen Firmen eine Cölner und Guttaperhawaaren lieferten annoversche Fabrikanten. end von Granada regel jedo< zweimal im

Zimmermann, des Königlichen Abtbeilung 48,

der Ziegel-,

et 1797 des Gesell ps-Industrie.

Firma: Friedrih Peters, berg:

Die Gesellschaft manns Friedri P [ôft

<haftsregisters ne, zu Cronuen-

ist dur< Tod des Kauf- eters zu Cronenberg auf-

Kalk Amtsgerichts T, aaren-, Kalk-,

Inhalt :

Fingerzeige für den Auf öfen, Bezugsquellen.

Fehlgriffe. Patentbescbre Holz feuersiher zu mache Ausdehnen von Die Zahl der

Tro>enscheunen.

| 5 efrist b h : Coblenz, | 1 Zeichen : Göppingen, [rist bis zum 24, Junï Zeichen: Hagen i.W,,

Zserlohn, : Kiel,

: München, : Oberweiß-

rüctsitli< der Eise engeräthe —, haup der Firmen, f sonders Lampen, impo In feinen Seifen und sischen und spa Kautscbuk- Berliner und

Firmen lassen d zum größten Theile euts{land aus

gen dur< deuts Sevilla oder Madrid domiz

auf Samstag, Zeichen : nwaaren auf stag

er Nadeln hr, allgemeiner

Bekanntmachung. Beschluß vom 22. Mai 1878 üb Carl Leopold Klein, ierselbst eröff- S<blußvertheilung

, ferner d Bekanntmachung.

urenregister ist heute auf 215 die von der Elisabeth höndorf, in Gütern getrennte es Hermann Reinh genannten Ehemanne für die F Reinhardt in Rhöndorf“ ura cingetragen worden,

22. Mai 1882,

Königliches Amtsgerit. Abtheilung 111.

[leinige Inhaber, Kaufmann as Handels- ben des Fried- assiven, unter

Der nunmehr a Richard Peters d , mit Genehwigung der Er , mit Aktiven und P irma fort; des Firmenregisters: die Firma ronenberg, und

s Kaufmanns in Firma Leopold Klein & nete Konkurs is dur erfolgte Masse beendet. Berlin, den 27. April 1882. i Königliches Amtsgericht 1, Abtheilung 54,

Oeffentlihe Bekanntmachung.

gen des Kaufmanns Theodor a Th. Tobergte,

Vermögen de In das Prok 0 i

frau in N Kaufmann

Anmeldung Veil, Kauf- Fbefrau des ardt daselbst,

der deuts<e n Pianos ter Zeit in Spanien sehr ge der besseren deutschen gut eingeführt. \<land bezogen: und Spiegelglas, gemeinen, Wand- Seilerwaaren und Näh- elsahen uud Screibr sowie alle denkbaren

Freiburg i. Baden,

heisenproducenten, Der Gerichts\ch

Untersubung des Th n St. Gotthard-Tunnel. en deutscher Gerichtshöfe. missionen. Briefkasten.

Deutsche Aus den Verh tenhauses. (Schluß)

rih Peters

unveränder ì

2) unter Nr. 3158 Friedrich Peters,

Alle diese mäßig ein-, Jahre direkt en oder lassen ihre An- genten, die in Malaga, ilirt sind, macen.

ummi, Fenster-

Söhne, zu C swaaren im All

Inhaber der Kaufmann

Elberfeld, den 24, Mai 1882, Königliches Amtsgericht, Abth, y,

: Rotenburg, : Schwedt, : Stuttgart,

„E ertbeilte Prof Boun, den

Konkurs Nr. 10,760. Vermögen der

Kunz & Cie. ung in Karlsruhe,

verfahren über

reiburg, mit Zweig- ift zur Prüfung der

Bauzeitung.

Ueber das Vermö Tobergte, in Firm

Hutfilterstraße | niederla