1882 / 126 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rtsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 144,50. Spiritus pr. 100 Liter 100 9% loco 43,75, pr. Mai-Juni 43,75, pr. August 46,25. Mot: arm 30. Mai. (W. T. B) anzig, 30. Mai. L M Getreidemarkt. Weizen luco flan, Umsatz 900 Tonnen. Bunt und he!lfarbig , mebr oder weniger ausgewachsen 185,00—206,00, hellbunt 208,00—210,00. hochbunt und glazig 214,00 bis 225,00, pr. Mai Transit , pr. Mai-Juni Transit 205,00. Roggen unverändert, loco inländischer pr. 120 Pfd. —, pol- nischer oder russischer Transit 122,00—130,00. Roggen pr. Mai Transit 126,00, do. pr. Mai-Jnni Transit 126,00. Kleine Gerste loco 120,00. Grosse Gerste loco 100,00—110,00. Hafer loco 112,00—11500. Erbsen loco 123,00—140,00. Spiritus pr. MURN ars s 43,75. T. B) tettin, 30. Mai, e W _ z Getreidemarkt. Mlaiia rubig, loco 210,00 bis 215,00, r. Mai 220.00, pr. Mai- Juni 216,00, pr. September-Oktober 800,00. Roggen ruhig, loco 146,00 bis 148,00, pr. Mai 145,09, pr. Bai - Juni 144,00, pr. September-Oktober 141.00. _Rübsen pr. September - Oktober 252,00. Rüböl fest, 100 Kilogramm pr. Mai 58,00, pr. September-Oktober 55,00. Spiritus matt, loco 43,40, pr. Mai-Juni 44,00, pr Juli-August 45,50, pr. August- September 46,60. Petroleum pr. Mai 7,15. E086, 30. Mai. (W. T. B.) J l Spiritus loco ohne Fass 43,90, pr. Mai 44,59, pr. Juni 44,60, pr. Juli 45,39, pr. August 45,80. Still.

Breslau, 31. Mai. (W. T. B) ; :

Getreidemarkt. Spiritos per 100 Liter 100% per Mai- Juni 45,00, do. per Juni-Juli 45,10, do. per August-September 46,60, Weizen per Mai 215,00. Roggen per Mai 139,00, do. per Mai-Juni 139,00, per September-Oktober 141,00. Rüböl loco per Mai 58,00, per Mai-Juni 57,00, per September - Oktober 94,25. Zink: Umsatzlos. Wetter: Trübe.

Cöln, 30. Mai. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 24,00, fremder loco 23,50, pr. Mai 23,40, pr. Juli 21,55, pr. November 20,30. Roggen locs 19,50, pr. Mai 15,25, pr. Jnli 14,65, pr. November 14,55, Hafer loco 16.50. Rüböl loco 31,00, pr. Mai 30,80, pr. Oktober 28,80.

Wremen, 30. Mai. (W. T. B.) :

Petroleum. (Schlussbericht.) Ruhig. Standard white loco 6,95 à 7,00 bez., pr. Juni 6,95 à 7,00 bez., pr. Juli 7,10 Br., pr. August 7,25 Br., pr. September- Dezember 7,55 Br.

Hamburg, 30, Mai. (W. T. B.) : :

Getreidemarkt. Weizen loco und auf Termine rubig. Roggen loco und ant Termine ruhig.

Weizen pr. Juli-August 204,00 Br., 203,00 G4d., pr. Sep- tember- Oktober 200,00 Br., 199,00 G4. Roggen pr. Juli-August 138,00 Br., 137,00 Gd. pr. September - Öktober 137,00 Br., 136,00 Gd, Hafer sti, Gerste matt. Rüböl still, loco 97,90, pr. Bai 57,50. Spiritus still, pr. Mai 37 Br., pr. Juli- August 372 Br., pr, Augnust-September 381 Br., pr. September- Oktober 384 Br. Kaffee fest. Umsatz 3000 Sack. Petroleum fester, Standard white loco 7,10 Br., 7,00 Gd., pr. Mai 7,10 G4., pr. Augnst-Dezember 7,50 Gd. Wetter: Schön.

Wien, 30, Mai. (W. T. B.) / l

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni 12,05 Gâ., 12,10 Br., pr. Herbst 10,95 Gd., 11,00 Br. Hafer pr. Mai-Juni 8,00 Gd, 8,05 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,75 Gd., 7,80 Br.

Pest, 30. Mai. (W. T. B.) :

Produktenmarkt. Weizen loco nunentschieden, auf Ter- mine angenehm, pr. Herbst 10,67 Gd., 10,70 Br. Hafer pr, Herbst 6,65 Gd, 6,70 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,48 Gd., 7,50 Br. Kohlraps pr. Angust-September 13, Wetter: Prachtyoll.

Amsterdam, 30, Mai, (W. T. B)

Bancazinn 9594. :

Amsteräam, 30. Mai. (W. T. B) :

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen aut ‘Termine niedriger, pr. November 284. Roggen loco höher, auf Termine unverändert, per Mai 190, pr. Oktober 170, Raps pr. Herbst 343 Fl. Rüböl loco 32, per Ferbst 34

Anmtwerpen, 30. Mai. (W. T. B.) l /

Petrol eni mmarkt (Schlussbericht). Raffinirtes. Type weiss, loco 17} bez. u. Br., pr. Juni 174 Br., pr. September 187 Br., pr. September-Dezember 19 Br. Rubig.

London, 30. Mai. (W. T.B) -

Án der Küste angeboten 15 Weizenladungen. Schön.

LiverpooLZ, 309. Mai. (W. T. B)

Feiertags wegen heute kein Baumwollenmarkt.

Manchester, 30. Mai. (W. T. B.) y

12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 8, 20r Water Micholls 93, 30r Water Clayton 10, 32 r Mock Townbead 10, 407 Mnle Mayoll 98, 40r Medio Wi!kinson 112, 36r Warpcops Qua- lität Rowland 103, 49r Double Wezszton 114, EOr Double courante Qual. 143. Printers 16/16 4/50 84 pfd. 93. Anziehend.

Glasgow, 30, Mai. (W. T. B.) : j

Roheisen. Mixed numbers warrants 47 sh. 4 d. bis 47 sh, 23 d,

Paris, 30 Mai. (W. T. B) :

Rohzucker 889 loco ruhig, 60,75 à 61,00. Weisser Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Mai 67,60, pr. Juni 67,80, pr. Juli-Angust 68,50, pr. Oktober-Januar 63,25.

Paris, 30. Mai. (W. T. B.) i: i

Produktenmarkt. Weizen ruhig, per Mai 30,10, per Juni 29 80, per Juli-August 28,40, per September-Dezember 27,10, Mekl 9 Marques, rubig, per Mai 62,25, per Juni 62,29, per Juli- August 61,75, per September-Dezember 58,25. Rüböl steigend, per Mai 70,00, per Juni 70,50, per Juli-Augast 71,25, per Sep- tember - Dezember 73,50. Spiritus matt, per Mai 61,00, per Juni 60,25, per Juli-Augusv £0.00, per September-Dezember 56,00.

St. Petersburg, 30. Mai. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Talg loco 75,00, pr. August 70,00. Weizen loco 14,75. Roggen loco 10,00. Hafer loco 5,10. Banf loco 34,00. Leinsaat (9 Pud) loco 14,25, Wetter: Warm.

Rio de Janeiro, 29, Mai. (W. T. B)

Wechselcours auf London 215, do. auf Paris 441. Tenâenz des Kaffeemarktes: Weichend. Preis für good fürst 3900 à 4050. Durchschnittliche Tageszufuhr 8250 Sack. Ausfuhr nach Ford- amerika 38000, do. nach dem Kanal und Nordenuropa 22 000, do. nach dem Mittelmeer 2750, Vorrath von Kasfee in Rio 111 000 Sack.

Wetter:

Ausweis über den Verkehr auf dem Rorliner Sechlachtviehmarkt des stäätischen Central-Wiet- hofs vom 30. Mai 1882. Auftrieb und Marktpreise nach dem Schlachtgewicht, (Vom Königlichen Polizei-Prägidium.)

Rinder. Auftrieb 2938 Stück, (Durchschnittspreis für 109 kg): I. Qualität 108—114 M, II. Qualität 88—94 6, IIL. Qualität 68—76 A6, IV. Qualität 60—66

Schweine. Auftrieb 5117 Stück. (Durchschnittspreis fi 100 kg): Mecklenburger resp. Pommern 100 Æ, Bakony 110— 112 M, Landschweine: a. gute 96—98 M, b. geringere 92—94 M, Russen 84—96 M, Serben 100—106 A.

Kälber. Auftrieb 1541 Stück, (Durchschuittspreis für 1 kg) ï, Qualität 0,92—1,04 6, IT. Qualität 0,76—0,88 M

Schañe. Anftrieb 11601 Stück, (Durchzchnittspreis 1 kg): I. Qualität 1,00—1,14 A, II. Qualität 0,88 —1,00

für

GemeralversanmnInczen. Dresdner Bau-Gesellsohaft, Ausserord. Gen.-Vers. zu Dresden.

Lodzer Fabrik, Bisonbahn-Gesellsohaft. Ord. Gen.- Vers. zu Warschan.

Stolberger Glashütten -Actien - Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Stolberg

Internationaler Vacuum-Bismasohinen-Verein, Ord, Gen.-Vers. zu Ber!in.

Oberlausitzer Eisenbahn - Gesellschaft Kohlfurt- Falkenberg. Ord. Gen.-Vers. zu Ruhland. Marienberger Siülber-Bergban-Actien-Gosellsobaft, Ord. Gen.-Vers. zn Dresden.

21, Juni: 2E N L 00 N 8D

Usanece.

Vom 1. Juni 1882 ab werden Lombardische Eisenbahn- Aktien exel. Dividende an hiesiger Börse gehandelt. Der nüchste an den Stlicken befindliche Coupon ist Nr. 47. Der Couponabschlag wird festgesetzt auf 3,20 Æ

——

Wetterbericht vom 31. Mai 1882, 8 Uhr Morgens.

Barometer auf 0 Gr. u. d. Meeres- spiegel reduc. in Millimeter.

TTI

TT1

763

764

756

762

752

TOT

[Temperatur in ® Celsins 59 C.=—40R,

¡wolkenlos 13 wolkig 13 wolkig 9 heiter 14 bedeckt 10 halb bed. 10 bedeckt, 12 halb bed. 17

Stationen. Wind. Wetter.

Mullaghmore Aberdeen .. Christiansund Kopenhagen. Stockholm . . Haparanda . StPe tersburg Moskau ,... Cork, Queens- town... Brel Helder. ..…. Sylt Hamburg . Swinemünde Neufabrwass. Memel...

m ck A fa O O bD

770 768 768 768 767 765 762 759 764 766 763 763 765 765 765 763 764 N 764 NNO e 762 SSW 765 |

heiter!) 15 bedeckt?) 13 heiter 13 wolkig 13 balb bed. 12 heiter?) 14 heiter 16 heiter4) 13

bedeckt 13 wolkig 14 bedeckt) i bedecki®) 16 Regen?) 15 bedeckts) 15 balb bed, 16 wolkig 16 bedeckt?) 11

halb bed. 5 1 heiter | 22 still bedeckt | 23

1) Seegang leicht. ?) Seegang leicht. 3) Starker Thau, 4) See- gang mässig. %®) Gestern und Nachts Gewitter zait Regen. 6) Gestern mehrfach Gewitter mit Hagel und Regen. 7) Nachm. und Nachts Gewitter. $8) Abends Gewitter mit Regen. 9) Nachm, und Nachts Regen.

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordenropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jed: r Gruppe ist, die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = Stif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftig.r Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Die flache umfangreiche Depression, welche gestern über Skandinavien und der Ostsee lag, ist mit zuneh mender Tiefe ost. wärts nach Russland fortgeschritten und bedingt in Wechsel- wirkung mit dem Luftdruckmaximum tiber den britischen Inseln mässige bis starke nordwestliche Winde über Skandinavien und Umgebung. Ueber Centraleuropa ist insbesondere in Folge der etwas lebhaften nördlichen Luftströmung das Wetter fast überall kühler, im Norden heiter und trocken, im Süden trübe, stellen- weise regnerisch. In Deutschland liegt die Morgentemperatur zum Theil unter der normalen Unter dem Einflusse einer flachen De- pression fanden in dem Gebiete zwischen Karlsrahe-München-Mag- deburg am Nachmittage ausgedehnte Gewitter statt, welche sich von Südwest nach Nordost fortgepflanzt zu haben gcheinen. __Dentseche Seewarta.

Münster , ., Karlsruhe, . Wiesbaden . München .,. Leipzig .., Berlin ..., Mie Breslau ..

Ile d'Aix .,. Na Tee

D j Pr j O ¡fa O f 5 S VI L C OD LD

T2

ers p. s Ps

o

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten uchmen Sestellung an; für Berlin außer den Post - Ausftalteu auch die Expe- | dition: SW, Wilhelmstraße Nr. 32.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 S für das Vierteljahr.

| Insertionspreis für den Raum eiger Druckzeile 30 N

M 126.

Berlin, Donnerstag, deu 1. Juni, Abends. 12,

EERMUIL:? N 1E

Se. Majestät der Kai gnädigst geruht:

den nahbenaunnten der ihnen verliehenen

ser und König haben Aller- Finanz-Ministerium.

ierungs-Rath Haarland isst die Stelle für direkte Steuern, Domänen ung in Arnsberg übertragen

schafter, Graf von Ha Eröffnungsfeier der St. und hat seine Funktionen

S. M. Kanonenboot Kommandant Korvett

31. Mai cr. in Plym 1. Juni cr. w

Sach ent, läßlih +4 50.

bfeldt-Wildenburg, ist von der hn hierher zurückgekehrt rnommen. „Albatros“, en - Kapitän von Pawel roffen und beabsi@tigte am

Dem Ober-Re als Dirigent der rf Forsten bei der Reg

Gotthard-Ba

Personen die Erlaubniß zur Anlegung wieder übe

Ordens - Fnsignien zu ertheilen, und 4 Geschüge ,

des Ehren -Komthurkreu oldenburgischen Haus Herzogs

zes des Großherzogli

- und Verdienst-Ordens des Peter Friedri Ludwig:

dem Kapitän zur See im Admiralstabe, Sattig;

des Ritterkreuzes zweiter Kla

sahsen-ernestinishen Ha

dem Post:Direktorx Rein

! mouth einget ieder in See zu geh

Dresden, Jahrestages d allgemeinen Städteordnun beute Abend in den Näumen des der Stadt arrar theilnimmt und erlassen hat.

Ministerium der gei Medizinal-

Der Oberlehrer Smidt bei dem G genshaft an das - Gy

sium zu Cassel ist der ordentli zum Oberlehrer befördert worden.

lihen, Unterrihts- und

ngelegenheiten. 31. Mai. . B.) An- er Einführung der g in Dresden findet Linke’schen Bades ein von an dem der Köni

für welches der Rath über 4000 Ei

ymnasium zu Cassel mnafium zu Ninteln

che Lehrer

n gleicher Ei

verseßt worden. Am Gymna

Dr. Auth Il.

sse des Herzogli uS$-Ordens: ;

hard-Hormuth zu Meiningen; girtes Fest statt,

glihe Hof nladungen

des Ritterkreuzes zweiter sähsishen Verdi

dem Ober-Po wiß zu Dresden.

Klasse des Königlich enst-Ordens:

stkassen-Rendanten, Rechnungs-Rath Benn e-

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten.

chulß zu Minden ist auf die Forstmeisters von Klei der Königlichen Reg

miedei is die Ober-Forst- Regierung zu Minden und ch den Tod des Forstmeisters Coblenz-Simmern übertragen

Der Oberförster-Kandidat Paulus is ernannt und es ist demselben die im Regierungsbezirk Wiesbaden v

Darmstadt, 31 Mai. prälat Spolverini wu in Audienz empfangen.

(W. T. B.) Der

päpstlihe Haus rde heute von dem

Der Ober-Forstmeister S Großherzog

dur Pensionirung des Ober- Ober-Forstmeisterstelle bei

Magdeburg verseßt worden. Ober-Forstmeister meisterstelle bei der dem Forstmeister Meier erledigte Forstmeisterstelle

st erledigte ierung zu

Se, Maje gnädigst geruht : dem Kapitän zur See im Admiral von Wittenau-Dan Hollmann, Kommandanten S, M zur See von Blanc, ahrzeuge auf der ost:asi nlegung der ihnen ve Insignien zu ertheilen, und des Königlich spanist,en O pitáän zur See Hollmann des iglih italienishen St. Mauritius- dem Kapitän zur See von Blanc des Ordens der“ Königlich siame-

stät der Kaiser und König haben Äller- Oesterreih-Ungarn.

Das bisher für Süd-Dalmati gusa bestandene Truppenkomma

Îtalien. Nom, Sizung der Kamm Minister des Aeußern, Manci sagen, ob und event Politik Ftaliens bez

Wien, 1, (W. T. B.) die Herzegowina in Ra-

ndo ist aufg elöst.

) Jn der heutigen erklärte der er werde am F rage Vollaro’s über die beantworten werde.

„Agence Havas.) zwischen den übri- ommene Ueberein- genheit. , in offizieller cht vorgeschlagen

Königlichen

stabe, Grafen Sha ck Wolff die dur

Kapitän zur See te „Elisabeth“, Geschwader-Chef atishen Station, iehenen fremd- zwar: Ersterem rdens für Ver-

delman, 31, Mai. (W. T. B.

und dem Kapitän Deputir S. M. Sthiffe und die Erlaubniß zur herrlihen Ordens- der dritten Klasse dienste zur See, Commandeurkreuzes des Kön Lazarus - Ordens, der Großoffizier-Jusignien sischen Krone.

zum Oberförster Oberförsterstelle zu Oberems

uell wann er die F erliehen worden.

üglih Egyptens W. T. B.)

Meldung der nd und Frankrei, sowie

rrs{cht nach wie vor vollk die egyptishe Angele wie aus London gemeldet g eines Kommissars noch ni

Zwischen Engla gen Mächten he stimmung über der Pforte ist,

Weise die Ent

Abgereist: ber - Landforstmeister, Ministerial-

Direktor Ulrici nach Carl

Angekommen:

S ; cellenz der Staats- und Finanz- Minister Bitter aus i

Die Kabinete von Paris und London sind nur ver- traulih von der dahin gehenden Absicht der Pforte unterrichtet worden und findet ein lebhafter Austausch zwischen ihnen über diese Entsendung, über die Befugnisse des Kommissärs und über den genau bestimmten Gegenstand seiner Mission statt. _— Aus Paris, 1. Juni, meldet „W. T. B“: Es be- stätigt sih, daß England den Vorschlag Frankreichs betreffs einer Botschafterkonferenz in Konstantinopel zur Lösung der egyptischen Frage acceptirt hat. Die Ein- ladungen zu derselben dürften voraussihtlich heute abgehen.

Numänien. Bukarest, 31. Mai. (W. T. B.) Der Senat hat das Gesetz, betreffend die Liquidation der Gesell- chaft der rumänischen Eisenbahnen, einstimmig an- genommen.

Serbien. Belgrad. Ueber den Ausfall der jüngsten Wahlen für die serbisch e Volksvertretung meldet man der Wiener „Presse“, daß 5 Regierungskandidaten, 41 von der Opposition gewählt wurden; drei Wahlen wurden nicht voll- zogen, ein Oppositioneller ward an zwei Orten gewählt. Von 170 Mitgliedern der Skupschtina zähle die Fortschrittspartei 120 Stimmen. Die von der Opposition verbreiteten Gerüchte T HRE eingetretene Ministerkrisis seien gänzlih unbe- gründet.

Nußland und Polen. St. Petersburg, 30. Mai. (W. T. B.) An Stelle des Gouverneurs Totl ebe n, welcher den Dienst- E Warschau. bestimmt ist, wurde General Obrutscheff

ür das Generalgouvernement Wilna in Aussicht genommen. Die Stadt Gorki im Gouvernement Mohilew ist am 29. Mai fast ganz niedergebrannt.

Schweden und Norwegen. Stock holm, 27. Mai. (Hamb. Corr.) Die Landesvertheidigungs-Kommis- sion hat ihre Arbeiten nunmehr zum Abschluß gebracht. Christiania, 27. Mai. Die Majorität der Budget- kommission hat in Uebereinstimmung mit dem vor- jährigen Beschlusse des Storthings beantragt, die von der Regierung bestimmte Erhöhung der Apanage des Kron- prinzen um 50000 Kronen (von 30000 auf 80 000 Kr.) abzulehnen. Die aus 4 Mitgliedern bestehende Minorität der Kommission- beantragt die Bewilligung der Erhöhung.

Amerika. Washington, 29. Mai. (Allg. Corr.) Der Ausschuß des Rep räsentantenhauses für die aus- wärtigen Angelegenheiten ist übereingekommen, die Bewilliaung von 50 000 Dollars zur Bestreitung der Kost-n der Ent- sendung amerikanischer Artikel für die bevorstehende inter- nationale Fischereiausstellung in London zu befürworten.

ause sind seit den leßten 10 gen die laufenden eshäste ins Stocken gerathen in Folge der Er- örterung einer angefohtenen Wahl in Südcarolína. Die Demokraten stellten allerlei Verschleppungsanträ e, und die republikanishen Abgeordneten beantragten s{ließlich ein Amendement zur Geschäftsordnung, welches den Zweck hatte, der Verschleppung ein Ende zu segen. Um die Annahme dieses Amendements zu verhindern, nahmen die Demo- kraten abermals zur Verschleppungstakti ihre Zuflucht.

3 A.; Se. Excellenz der Staats-Minister, Staats-Sekretär des Innern von Boetticher aus Jtalien und dem Elsaß; L SH Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und General- direktor der indirekten Steuern Hasselbach aus der Schweiz ; der Direktor im Reichsamt des Innern Bosse aus Jtalien und dem Elsaß.

diesclben zur Auseinanderseßung ihrer Rechte vor Notar Moßmann in Ensisheim verwiesen und dem Chemann Haas die Kosten des Verfahrens zur Last gelegt.

[24634]

Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nach durch Ansclag an die Gerichtstafel bekannt gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung : L der dem Tischler Heinrih Haase zugeschriebenen Der Landgerichts-Sekretär : Häuslerei Nr. 2 zu Lübow mit Zubehör Termine: Jansen.

1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Re- i: gulirung der Verkaufsbedingungen am [24645] 2 Montag, den 7. August 1882, Die Chefrau des Gutsbesißers Theodor Kruchen, Vormittags 11 Uhr, Wilhelmine, geb. Meul, ohne Geschäft zu Kruchen- 2) zum Ueberbot am hof, Bürgermeisterci Nettesheim, hat gegen ihren Mittwoch, den 30. August 1882, genannten, daselbst wohnenden Ehemann bei der Vormittags 11 Uhr, 2. Civilkammer des K. Landgerichts zu Düsseldorf 3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- | Klage auf Gütertrennung erhoben; hierzu it Ver- stück und an die zur Immobiliarmasse desselben | handlungstermin am 16. September 1882, Mor- gehörenden Gegenstände am gens 9 Uhr. i Montag, den 7. August 1882, Düsseldorf, den 30. Mai 1882. Vormittags 10 Uhr, t Dor; u Zimmer Nr. 8 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes Gerichtsschreiber des K, Landgerichts. tatt,

L S, - Auslage der Verkaufsbedingungen vom 24. Juli germeister Wilbelm Tappert (Berlin—Alt-Nup- 1882 an auf der Gerichtssreiberei und bei dem

pin). Frl. Theodore BViereck mit Hrn. Rektor | ¿m Sequester bestellten Rechtsanwalt Haupt hier- Bernhard Rische (Ludwigslust). G selbst, welcher Kauflicbhabern nah vorgängiger An- Verehel it: Hr. Gymnasiallehrer Gerhard Meyer meldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zu- mit Frl. Clifabeth Flügge (Uelzen). behör gestatten wird. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Kreis-Bau-In- Wismar, den 26. Mai 1882, speïtor Bandow (Oppeln), Hrn. Gerichts- Großherzogli Mecklenburg-Schwerinsches Assessor Dr. Gluck (Potsdam). Hrn. Roger s, Amtsgericht. Grafen v. Sehberr-Thoß O Rosnochau). Zur Beglaubigung: Eine Tochter: Hrn. Landrath v. Bonin (Neu- Der Gerichts\chreiber : stettin). Hrn. Premier-Lieutenant Cranz (Lüb- H Veun ben). Hrn. Pfarrer Lic. A. Lionnet (Lindow L in M.). Hrn. Premier-Lieutenant Mitscber (Posen). Zwei Töchter: Hru. Regierungs- Assessor v. Woedtke (Berlin). E Gestorben: Hr. Kammerherr Ernst v. Berlichin- gen-Jagsthausen (Dörnisdorf). Hr. Oberst ¿. D. und Bezirks - Commandeur Philipp Freiherr von Keyvserlingk (Berlin), Hr. Pastor Sigis-

Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Gast- spiel des Hrn. Emil Thomas und Frau Thomas- Damhofer. (Vorleßzte Woche.) Gebrüder Bock, Lebensbild mit Gesang in 3 Akten von Ad. L'Ar- ronge.

Freitag: Auf allgemeines Verlangen: So sind sie Alle! Posse mit Gesang von Mannstädt. Z Im glänzend renovirten Sommergarten vor, wäh- rend und nach ‘der Vorftellung: Doppel-Concert. Auftreten der Sänger-Gesellshaften. Brillante Illumination durch 20000 Gasflammen. Anfang des Concerts 6 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. Entrée 50 S

Theater.

Königliche Schauspiele, Donnerstag: Opern- haus. 137. Vorstellung. Tannhäuser und der Süängerkrieg auf der Wartburg. Große roman- tishe Oper in 3 Akten von Richard Wagner. (Venus: Fr. v. Wurzbach-Grofsi, aus Wien, als leßte Gast- rolle.) Anfang 7 Uhr. L

Schauspielhaus. 145. Vorstellung. Die Märthen- tante. Lustspiel in 4 Akten von O, F. Gensichen In Scene geseßt vom Direktor Deey. (Kurt Bertram: Hr. Bozenhard, vom Kaiserlich deutschen Hof-Theater in St. Petersburg, als letzte Gastrolle.) Anfang 7 Uhr.

Freitag: Opernhaus. 138, Vorstellung. Wilhelm Tell. Schauspiel in 5 Akten von Scbiller. Ouvertüre und die zur Handlung gehörige Musik von B. A. Weber. Anfang halb 7 Uhr.

Sctauspielhaus. Keine Vorstellung.

Friedrich - Wilhe!mstädt. Theater.

Donnerstag: Zum 126, Male: Der lustige Krieg. Operette in 3 Akten. Musik von Strauß. Vor der Vorstellung von 6 Uhr ab: Großes Garten- concert.

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater. Donnerstag: Secstes

Gastspiel des Hrn. Carl Mittell vom Thaliathbeater in Hamburg. Ein verschwenderischer Vater. Schauspiel in 5 Akten von A. Dumas. Deutsch von J. Scuselka.

Krolls Theater. Donnerstag: Großes Doppel- Concert, (Abends bei brillanter Illumination des Sommergartens), ausgeführt von der Kapelle des r et und dem Musik-Corps des Garde-Füsilier- Regiments. Anfang 5, Ende 11 Uhr. Dazu: Die Hochzeit des Figaro. Oper in 3 Akten von Mo- zart. Anfang der Vorstellung 64 Uhr.

National-Theater, Weinberg8weg 6 und 7.

Donnerstag: Im pracbtvollen Sommergarten vor, während und nah der Vorsteklung: Großes Doppel- Concert, ausgeführt von der Kapelle des Kaiser Franz

Deutsches Neich.

Se, Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den Professor an der Königlichea Artillerie- und ZFn- genieurshule Dr, Neesen hierselbst zum nichtständigen Mit- glied des Kaiserlichen Patentamts zu ernennen. & D i

E Nichtamtliches. Deutsches Neich.

_Preußkßen. Berlin, 1: Juni Sée Majestät der Kaiser und König nahmen heute die Vorträge des Kriegs- Ministers von Kameke und des den General-Lieutenant von Albedyll vertretenden Flügel-Adjutanten Oberst-Lieutenants von Brauchitsh entgegen und empfingen später den Botschafter Grafen von Haßfeldt.

Se. Majestät der Kaiser haben Ailergnädigst“geruht :1

in Gemäßheit des $8. 93 des Gesetzes, betreffend die Rechtsverhältnisse der Reichsbeamten, oom 31. März 1873 (R. G. Bl. S. 61), zu Mitgliedern der Kaiserlihen Dis-

ziplinarkammern ____ 1) in Königsberg i. Pr.: den Königlich preußischen Ober-Regierungs-Rath Koch

daselbst, 2) in Danzig: —, den Königlich preußischen ilitär-Fntendantur-As}sessor Stein daselbst, 3) in Bromberg : Königlich preußischen Amtsgerichts-Nath Bekker

Freitag: Zweites Triple-Concert (3 Musikcorps unter Leitung des Königlichen Musikdirektors Hrn. Nuscheweyh).

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Clara Fürstenberg mit Hrn. Bür- [24578] Bekanntmachung.

Durch Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 24, April 1882 ist die zwischen den Eheleuten Jacob Levy, früher Kauf- mann, jeßt geshäftslos zu Elberfeld und der Ida Hirsch daselbst, bisber bestandene gesetzliche Güter- gemeins{aft mit Wirkung seit dem 17. Sebruar 1882 für aufgelöst erklärt worden.

Schuster, Gerichtsschreiber der I. C.-K. des Kgl. Landgerichts.

J v6 [46] Bekanntmachung. Bei der beute stattgefundenen dritten Ausloosung der in Gemäßheit des Allerböcbsten Privilegiums vom 17. November 1879 ausgegebenen 47 % Ebers- walder Stadt-Obligationen find folgende Stüde é (7 RNosc SchÜf » T j ite C ( b , gezogen wor en: L a a R ler, verehelihte Eduard Kühn Litt. A. Nr, 40 über 9000 A mund König (Gießmannsdorf bei Luckau). Hr. | b. für Brigitte Schüßler, verehelichte Einwohner C e Zl Ter BEA de 1000 , Rittmeister a. D. Peter v. Otten (Uentroy). Jacob Kathke, zu Kossabude 5 E E 500 K Ren Ny j t Hr. Rechtsanwalt Hofrath Eduard Hobein | in Höhe von je 31 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. = 93 4 D, Nr. 85 187, 160 ‘910 - (Schwerin). Hr. Dr. phil. Theodor August | 75 nebst 5 seit dem 12. Februar 1868 laufenden, E 293 409 468 ‘fihs Jacob (Dresden). Hr. Regierungs- und Medi- | dem Leibgedinger Gottlieb Schüßler zu Hochdorf L 200. 463 uver 1400 zinal-Rath Dr. Fürth (Arnsberg). Hr. Haupt- lebenslänglih zustehender Zinsen, ohne Hypotheken- Ie e A. Gardé-Grenadier-Regiments Nr. 2 unter Leitung des mann a. D. Freiherr Ernst v. Seendorff-Aber- brief subingrofsirten Posten. 4 j 42) 5400 A wirkliben Königl. Musik-Direktors Hrn. Saro und | dor (Erkenbretshausen bei Crailéheim). „Vas Aufgebot ift erfolgt, die unbekannten Jnter- Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- der verstärkten Hauékapelle unter Leitung ihres Kapell- estenten sind mit ihren Ansprüchen auf die auf- | dur aufgefordert, dieselben mit den dazu gebörigen meisters Hrn A. Wiedeke. Auftreten der Tyroler Ge- gebotenen Posten durch Urtheil vom 24. Mai 1882 Coupons und Talons bei unserer Stadt-Hauptkasse d : f ellshaft „Edelweiß“ (5 Herren, 2 Damen). Im | (24644] ausgeschlossen worden. oder bei der deutsWen Bank in Berlin „am Obe en Forbmeisier Schmiedel zu Köni sberg i. Pr. zum heater: Gastspiel der Hamburger Naturschauspieler | Dur Urtheil der 2, Civilkammer des K. Land- | Dies wird in Gem. des $. 848 der Civ. P. O. | 2. Zanuar 1883 einzureichen und den Kapital- l r-For tmeister und Mitdirigenten einer egierungs:-Abthei- unter Direktion des Hrn. M. Stein. De Lew in | geridts zu Düsseldorf vom 5. Mai 1882 ift | hiermit bekannt gemact, werth in Emvfang zu nehmen. Die Verzinsung der Ung für Domänen und Forsten, und den Oberförster Verlan'n. Tante Lotte. Die Ulanenbraut | zwischen den Eheleuten Johann Molling auch | Tuchel, den 25. Mai 1882, Mean Vbligationen hört mit dem 1, Januar olff zu Oberems zum Forstmeister mit dem Range der Molyn, auch Moling genannt Fuhrunternebmer,

oder Cavallerieherzen. Anfang des Concerts Königliches Amtsgericht. 1883 auf. legierungs-R : SEMRUETE x und Maria Gertrud, geb. Kaumans auch Kou- 86-Räthe Zu ernennen; ferner

6 T4 . Entrée inkl. Gleichzeitig maen wir darauf aufmerksam, daß i; i: Uhr, der Vorstellung 74 Uhr. Entrée in nd mre Melde qu É -MiadEE TehabaNt S M dem ordentlichen Beosessor in der philosophischen Fakultät

Theater 50 A4. von den zum 2. Januar 1882 aufgekündigten der Universität lin D S Q i mit Wirkung vom 31. Januar 1882 an aus- Obligationen Litt. B, Nr. 8 über 1000 A nod W; / zu Dertüin Dr, Johann Vahlen den Sreitag: Dieselbe Vorstellung. E fe ti R y harakter als Geheimer Regierungs- n und

= nit zur Einlösung gekommen ift deren Verzinsung d 5 Italienische Oper (Central-Skating-Rink). | Düsseldorf, den 31. Mai 1882. em Chokoladenfabrikanten gran z Sobhtzik zu Ratibor

mit dem 1. Januar d. J. aufgehört hat, Donnerstag : lz, Eberswalde, den 26. Mai 1882, 4s Prädikat eines Königlichen Hoflieferanten zu verleihen. (Leßte Wocdbe ) Dovrerstag: La Modella. ibtssbrcib Do l diele Freitag: Ernani. Gerihts\ reiber des K. Landgerichts,

Der Magistrat.

_— Nach einem Circularerlaß des Ministers für Land- wirthschaft 2c. vom 12, v. M. soll zur Vereinfahung des Rechnungswesens auf die Erstattung der Werbungs- kosten für das Holz, welches den Forstbeamten aus der Forst zu den ihnen obliegenden Reparaturen an

G l R etablissements gegeben wird, iht 4 Ob Mean preußischen Militär-Jntendantur-Aff}essor Me Die S r Bas, Ls U rv v ieg y zu Posen, 6) in Frankfurt a. D.: Sr i Boe aebs A M ist nah T, Urtheil des den Königlich preußischen Militär-Jutendantur-A Ca geri@ts, I Strafsenats, vom 11. März d. J, als Hummel das Pen ¿ j Inkendantur-Assessor Beschimpfung eines christlih-kirhlichen Gebrauchs aus $8. 166 6) in Breslau:

des Strafgeseßbuchs zu bestrafen. den Königlich preußischen Militär- ntendantur-A}essor —- i i Dr, Dittrig basetbn - Ne} Der Redacteur einer Zeitung haftet nah einem

Erkenntniß des Reichsgerichts, Ill, Strafsenats, vom zu ernennen. 4. März d. J., für diejenigen Handlungen, deren Strafbarkeit durch den Jnhalt der Drucschrift, welche er redigirt, be- ründet wird, als habe er diese Handlung selbst began en, ofern nicht durch besondere Umstände die Annahme seiner Thäterschaft ausgeshlossen- wird. Demnah kommt es für seine Verantwortlichkeit nicht darauf an, ob neben ihm noch ein Thäter, im gewöhnlichen Sinne dieses Wortes, existirt oder zur Verantwortung gezogen werden fann, sondern nur darauf, ob der Jnhalt der Dru {rift die Feststellung rehtfertigt, daß eine strafbare Handlung vorliege.

Der Handelsvertrag zwischen Deutschland und Ftalien vom 31. Dejomber 1865 und die Schiff- ahrtskonvention vom 14, Oktober 1867 werden zufolge le ereinkommens zwischen beiden F gerung, durch welches die Wirkung der im ahre 1875 italienischerseits erfolgten Kündigung nohmals hinausgeshoben worden ist, bis zum 30. Juni 1883 in Kraft bleiben.

Der mit der Wahrnehmung der Geschäste des Staats- sekretärs im Auswärtigen Amte betraute Kaiserlihe Bot-

__den daselbst,

T Ss R terer

4) in Liegnih:

[24631] Bekanntmachung.

Der Besißer Jacob Donarski zu Kamnihz hat das Aufgebot der im Grundbuce von Kamniy Bl. 14 Rubr. 11]. Nr. 1 zu 4 resp. 7

Königreich Preußen,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruyt :

„den Regierungs-Rath Haarland zu Breslau um Ober- “edierungs-Rath, sowie S y :

[24637] Bekanntmachung.

Dur Beschluß der Abthl. 1, der Civilkammer des Kaiserlihen Landgerichts zu Colmar vom 26. Mai 1882 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Louise Müller und Johann Haas, Schuh- macher, beide zu Hirhfelden wohnend, ausgesprochen,