1882 / 126 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

v ‘ermer

R

Ei Gei L m

E

P78] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Narosfa zu Dirschau ift in Folge eines von dem Kaufmann Gustav Thiern bier als Pfleger des „Gemeinschuldners gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf

den 22. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königliwen Amtsgerichte hierselbst an- beraumt.

Dirschau, den 27. Mai 1882.

Der Gerichts\{reiber des Kövigliden Amtsgerichts. Wahrendorff, Sekretär.

[47] SBefanntmahung.

In dem Koufkursverfahren über das Vermögen des Zimmermeisters August Becker zu Sehraplau find die Konkursforderungen bis zum 11. August 1882 bei dem Königlichen Amtsgericht V. zu Eiéleben anzumelden, was zur Ergänzung des Insferats vom 11, Mai cr. in Nr. 114 des Deutschen Reichs-Anzeigers 4. Beilage Nr. 22 196 hier- dur bekannt gemact wird.

Eisleben, den 27. Mai 1882.

S&hmudcer,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

2479 [1] Bekanntmathung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Schueiderseheleute Andreas und Maria Pen- teurieder in Erding wurde durch Beschluß des K. Amtsgerichts dahie“ vom Heutigen auf Grund rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleihes aufge- hoben.

Erding, am 24. Mai 1882,

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: SWBogl, Kgl. Sekretär.

9461 [461] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der unter der Firma „Win- ter'she Papierfabriken“ hieselbst bestehenden Aktien-Gesellschaft (Comtoir hieselbst Alterwall 58, Fabriken in Altkloster bei Burtehude und in Wertheim bei Hameln) wird heute, Nachmittags 22 Uhr, Konkurs eröffuet.

Verwalter: 1) Kaufmann Friedri Busse hîe- selbst, Schleusenbrücke 10, 1. Et, für den kauf- männischen Betrieb u. r. d. a,,

2) Direktor Kück in Altkloster bei Burtchude für den technisben Betrieb der dortigen Fabrik,

3) Direktor Wedemeyer in Wertheim bei Ha- Reine für den tehnishen Betrieb der dortigen

abrik,

Gläubiger-Aus\{chuß:

1) Senotor Beckmann in Buxtehude,

2) Recht8anwalt Dr. Heinr. Gieschen hieselbst,

J Rechtsanwalt Dr. S. R. Heymann hieselbst,

4) Kaufmann Jacobsen in Harburg und Han-

nover,

9) Direktor der Norddeutschen Bank, Schinel, hiefelbft, :

6) Civil-Jugenieur Chr. Timmermann in Han- nover,

7) Kaufmann Wertheim, in Firma A. Wertheim & Go., in Cafsel.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28. Juni d. J. cinshtießlich.

Anmeldefrist bis zum 31, August d. Z. ein- schließlich.

Erste Gläubigerversammlung: Freitag, 30. Juni, Vormittags 11 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin Montag, 25. Sep- tember, Vormittags 11 Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 30. Mai 1882.

Zur Beglaubigung: Volfte, Gerichts\chreiber.

9479 [247%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Louis Stern, Juhabers der gleich- namigen Firma von hier, wird, nabdem der in deim Vergleichstermine vom 19, April 1882 an- genommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Be- blu vom selben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Hannover, den 26. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. Abthl. 1V. gez. Erdmann, Beglaubigt: Buhrose, Gerichts\chreiber des Königl. Amtsgerichts.

1472) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurers Wilhelm Bonu zu Heiligenhafen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Heiligenhafeu, den 30, Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. (gez.) v, d. Decken. ____ Veröffentlicht: Rohde. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

(474) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des abwesenden Müllers Beruhard Schütt aus Wellingdorf (Abwesen- heitsvormund Ortsvorsteher Kucbel daselbst) ift heute, am 30. Mai 1882, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet,

, Konkursverwalter ist der Ortsvorsteher Kndhel in Wellingdorf.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis

___ 19, Juni 1882. Anmeldefrist bis 1, August 1882. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters : „20. Zuui 1882, Vormittags 10 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin:

8. Angust 1882, Vormittags 10 Uhr.

Kiel, den 30, Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. Abth. 111. : ,_(aez.) Stelzer, Verêffentlicht: Sufkstorf, Gerichts\{rciber.

24748 [#4] Bekanntmathung.

Z# dem Konkursverfahren über das Vermögen ded Lederhändlers Friedrih Hildebrandt in Langensalza sollen in dem auf den 13. Juni d. Js, anberaumten Vergleichstermin die nachträglich ange-

meldeten Forderungen tes Wollwaarenfabrikanten G. Knowe in Aschersleben von 247 A 98 A und der Firma Gebr. Perlih in Berlin von 182 M 50 4 geprüft werden.

Langensalza, den 30. Mai 1882. Sielaff, Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[247341] Ueber das Vermögen des Handelsmann Louis Baumgärtel zu Großzshocher wird heute, am 30. Mai 1882, Nachmittags 43 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Brox hier. Offener Acresi mit Anzeigefrist bis zum 309, Juni 1882 einschl., Anmeldefrist bis zum 4, Zuli 1882 einschl., Erste Gläubigerversammlung den 20. Juui 1882, Vorm. 11 Uhr. Allgem. Prüfunfstermin den 15. Zuli 1882, Nachm. 833 Uhr. Leipzig, den 30. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Steinberger. Beglaubigt: Krebs, Ger.-S,

94732 s, 4 (24723) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Franz Anton Beyerle jr., Landesprodukten- händlers in Weil der Stadt, ist na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und na Vollzug der Scblußvertheilung beute aufgehoben worden.

Leonberg, den 30. Mai 1882,

Königlich Württ. Amtsgericht. Gerichtsschreiber Plocher.

94729 14] Bekanntmachung.

A. Ueber das Vermögen der Firma J. N. Heinz und Sohn in Aleranderhütte,

B. über das Privatvermögen ihrer Inhaber, nämlich:

1) des Glasmeisters Heinrich Heinz, Haus-Nr. 54, 2) des Glasmeisters Adam Heinz, Haus-Nr. 02 3) des Glasmeisters und Gastwirths Eduard Heinz, Haus-Nr. 51, sämmtliche von Alexandcrhütte, wurde am 30. Mai 1882, Nachmittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet.

Konkursverwalter ist der Kaufmann Paul Heinz, Haus-Rr. 62 in Alexandcrhütte.

Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, fowie über die Bestellung eincs Gläubigeraus\chu}ses

Freitag, 23. Juni 1882, Bormittags 10 Uhr. Dffenecr Arrest mit Anzeigefrist, dann Anmeldefrist Freitag, 30, Juni 1882, cinschließlih. Prüfungstermin Freitag, 14. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr.

Ludtwigsstadt, 30. Mai 18892.

Trautschold, Gerichts\chreiber-Stellvertr.

[24720] Konkursverfahren.

Das Konkur3verfahren über das Vermögen des Kaufmanns Moriy JZsaae hicr wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2, Mai 1882 an- genommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Beschluß vom 2. Mai 1882 bestätigt ift, hierdur{ch aufgehoben.

Magdeburg, den 17. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV a.

9A 1470) Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des weiland Tischlermeisters Hermaun Heinri Hesse in Buer ist am 31. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. , Verwalter ist der Sparkassen-Nendant Hoclscher in Buer.

Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 22. Juni 1882,

Termin zur Wahl eines andern Verwalters und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 30. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr.

Melle, den 31. Mai 1882,

E Falkenbcrg, Gerichtss{reiber des Königlihen Amtsgerichts. I.

478 [451] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmaune3s und Müßlenbesißers Abraham Rosenthal zu Pader- born und Neuhaus is am 31. Mai 1882, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet.

Verwalter: Rentner Dullo hier.

fipper Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juli

c Sninelbesrist bis zum 1, Juli 1882 einschlicß-

Erste Gläubigerversammlung 83, Juli 1882, Vormittags 10 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin 13, Zuli 1882, Vormittags 10 Uhr.

Paverborn, den 31. Mai 1882,

2. R Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[24729]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft C. Bayer & Co. hier wird, nachdem die Schluyverthecilung erfolgt ist, aufgehoben.

Reichenbach u. d. Eule,, den 30. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. 111, [24746]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Hildebrandt hierselbst ist heute, am 30, Mai 1882, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursver- fahren cröffnet. Konkursverwalter ist der Nechts- anwalt M, Cohn hiesclbs, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Juni d. J. Anmeldungs- frist bis gleibfalls zum 26, uni d. Z, Erste L Seigerversammlung und Prüfungstermin am 5. Ju i d. Z., Vormittags 11 Uhr, im Amts- gerihtägebäude, Zimmer Nr. 8,

Rostock, den 30, Mai 1882, Großherzogliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: H, Beäer, A.-G.-Aktuar.

[4] Bekanntmachung.

Ueber das Vermêgen des Carl Sander, Kauf- maun zu Saarbrücken, Inhaber der daselbst unter

der ais „Carl Sander vormals Wittwe May“ bestehenden Handlung, ist heute, am 27. Mai cr., Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet und der Rechtsanwalt Rettig zu Saar- brücken zum Verwalter ernannt worden.

Konkursforderungen sind bis zum 24. Juni cr. beim Gerichte anzumelden.

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am Montag, den 3. Zuli cr., Vor- mittags 11 Uhr.

(sener Arrest und Anzeigefrist bis zum 24. Zuni Saarbrücken, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. IT,

[2472] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Ernst Krolow zu Stettin wird heutc am 31. Mai 1882, Vormittags 11: Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann V, W. Th. Koepdcke. Offener Arrest. * Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist für Konkursforde- rungen bis 3. Juli 1882. Termin zur Beschlußfassung üker die Wahl eines anderen Verwalters 2c. 17. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr. Prüfungêtermin: 12. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr. Terminszimmer Nr. 1, Königliches Amtsgericht zu Stettin. Zur Beglaubigung: Lau, Gerichtsschreiber. Gericts\{reiberei IV.

[24738] K. Amtêgeriht Duttlingen.

In dem Konkurse gezen Christian Kinkelin, Schuhmacher von hier, mit unbekanntem Aufent- halt abwesend, wurde an Stelle des nach Weinsberg verseßten Gerichtsnotars Scenck der für Tuttlingen neuernannte Gerichtsnotar Widmaierx zum Konkurs- verwalter bestellt.

Den 30. Mai 1882.

Gerichtsschreiber: Kliugenstein.

K. Württ. Amtsgericht Ulm. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma „J. A. Schmid“, Woll- & Baumwollwaarengeschüft Hier, ist am 25. d. M. Nachm. 3 Uhr, das Kounfursver- fahren ersffnet worden.

Gerichtsnotar Höch Hier wurde zum Konkurs3- verwalter ernannt, dessen Assistent Junginger zum Stellvertreter bestellt.

Konkursforderungen sind bis zum 17. Juni l. J. bei dem Gerichte anzumelden.

G8 ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chu}ses, und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeiHneten Gegenstände endlih zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf Montag, den 26. Juni 1882, Vorm. 9 Uhr, vor dem Gerichte Termin anberaumr.

Den 27. Mai 1882.

Gerichtsschreiber Gockcubach.

[24740]

Tarif=- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbalhnen Vo. A126.

[24653] Bekanntmachung.

Mit dem 1. Juni d. J. tritt ein neuer Theil T, des süddeutschen Verbandstarifs (Verkehr mit Oesterreih-Ungarn), reglementarishe Bestimmungen und die Güterkla/sifikation enthaltend, in Kraft, durch welchen Theil 1 vom 1. November 1879 guf- gehoben wird.

Insoweit die bisherigen Bestimmungen günstiger sind, bleiben dieselben noch bis zum 5. Juli d. d; in Gültigkeit. ;

Straßburg, den 27. Mai 1882.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

Mit dem 1. Juni d. J. tritt zum Verband-Güter- Tarif zwishen Stationen des Cisenbahn-Direktions- Bezirks Bromberg einerseits und Stationen der Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn andererseits vom 25. März d. J. der Nachtrag I. in Kraft; derselbe enthält neue Frachtsätze zwischen Filehne einer- und den Stationen der Marienburg - Mlawkaer Bahn andererseits nebst Berichtigungen und kann zum Preise von 0,10 ( durch die Billet-Erpeditionen der Verbandss\tationen beider Verwaltungen bezogen wer- den. Bromberg, den 25. Mai 1882, Königliche Eisenbahn - Direktion.

Mit Gültigkeit vom 1. Juni cr. tritt die für den Lokal- und gegenseitigen Verkehr der unter Staats- verwaltung Nebenven Eisenbahnen bereits eingeführte Vergünstigung, wonach bei der Beförderung von Kleinvieh (Schweinen, Kälbern, Schafen, Ziegen, Gânsen u. \. w.) von der Beigabe eines Begleiters bis auf Weiteres abgesehen wird, auch im direkten Swlachtvieh-Verkehr von Ostbahn-, Oberschlesischen,

[24754]

Posfen-Kreuzburger und Märkis{-Posener Stationen na Hamburg, Sternschanze, Schulterblatt, Altona und Ottensen via Berlin-Wittenberge-Bergsdorf resp. via Berlin-Stendal-Uelzen-Harburg Aus- nahme-Tarif vom 1. Mai 1881 in Kraft. Bromberg, den 29. Mai 1882. Königliche Eisenbahn-Direktion,

[24665]

Am 1. Juli d. J tritt an Stelle des Tarifs für den direkten Güter-Verkehr zwischen Stationen der Rechte-Oder-Ufer und Breslau-Scweidnit-Frei- burger Eisenbahn vom 1. Oktober 1877 nebst Nach- trägen, in welchen jedo die für den Verkebr mit Stationen der früberen _Märkisch-Posener Eisen- bahn vorgesehenen Frachtsäße bis auf Weiteres be- stehen bleiben, ein neuer Tarif in Kraft. Derselbe enthält neben verschiedenen Ermäßigungen auch ein- zelne Grhöhungen gegen die z. Zt. bestehenden Fraht- säße. Soweit letzteres zutrifft, behalten die jeßigen Säße noch bis zum 15, Juli cr. einsc{ließlih Gel- tung. ODruckexemplare des Tarifs sind vom 15. Juni cr. ab auf den Verbandstationen zu haben ; bis dahin ertheilt auf Befragen unsere Ober-Güter-Verwa[- tung hierselb, Oderthorbahnhof, Auskunft. VI. 2506 Breslau, den 30, Mai 1882. Direktion der Bechte- Oder-Ufer - Eiscnbahn-GeseUs haft, als geschäftsführende Verwaltung.

&Sür die Zeit vom 1. Juni bis 10. Oktober cr. wird eine direkte Personen- und Gepäckbeförderung von Frankfurt a. M., Cassel, Hannover, Bremen und Diinbura na Helgoland via Harburg-Curhaven mittelst Retourbillets mit 30 tägiger Gültigkeits- dauer zu ermäßigten Preisen stattfinden. Die Be- förderung zwiscben Curhaven und Helgoland erfolgt ver Dampfschiff und zwar von Helgoland zuleßt am 10, Dftober d. Js. Die Ueberführung der Reisenden und des Gepäcks nah und von dem Dampfschiffe wird bahnseitig bewirkt. Pro Billet werden 25 kg Freigepäé gewährt. Die Tarifsäße find bei den betr. Grpeditionen zu erfahren. Hannover, den 28. Mai 1882. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[24759]

Die Gültigkeitsdauer der für die Beförderung von Steinkohlen, Kokes und Briquets in Sendungen von mindestens 50000 kg von Stationen der Eisen- bahn - Direktionsbezirke Elberfeld, Cöln (rehts- rheinisch) und Cöln (linksrheinisch) sowie der Dort- mund - Gronau - Enscheder Bahn bestehenden Aus- nahme-Tarife und zwar :

1) nach Stationen der Verlin-Hamburger, der Medlenburgischen Friedrih-Franz-, der Pardim- Ludwigéluster und der Paulinenaue - Neu- Ruppiner Eisenbahn vom 1. November 1880, nach Stationen der Altona-Kieler, der Holsftei- nischen Marsch-, der Westholsteinischen, der Kreis Oldenburger, der Lübeck-Büchener und der Cutin-Lübecker und der Unter-Elbe’ schen Eisenbahn vom 1. Mai 1881,

3) nach Stationen der dänischen Staats-Eisen- babnen vom 1. Mai 1881

ist bis auf Weiteres verlängert, und zwar au in Bezug auf den Rüktransport überseeischer Eisen- erze, soweit die bezeichneten Tarife bisher für diesen Artikel Anwendung finden.

Cóôln, den 28, Mai 1882,

Namens der betheiligten Verwaltungen:

Königliche Eisenbahn-Direktion (rechtsrhcinishe).

[24652] j

Der Ausnabmetarif für den Transport von Eisen- und Stahlwaaren 2e. von Stationen der Eisen- batbn-Direktionsbezirke Elberfeld, Cöln (links- rheinisch) und Cöln (rechtsrhceinisch) na den Stationen Bares und Sissek der Oecsterrcichischen Südbahn vom 25. Februar 1882 tritt am 15. Juli cr. außer Kraft.

Cöln, den 28. Mai 1882,

Namens der betheiligten Verwaltungen:

Königliche Eisenbahn-Direktion, (rechtsrheinische).

Saarkol;lenverkehr nach der Hessischen Lud- wigsbahn. Am 1. Juni c. erscheint zum Saar- fohlentarif Nr. 3 vom 1, Oktober 1881 der Nach- trag 1, welcher direkte Frachtsätze für die Stationen Hainstadt, Klein-Auheim und Seligenstadt, sowie veränderte resp. erhöhte Frachtsäte für die Sta- tionen Höchst und Griesheim a. M. enthält. Die erhöhten Frachtsäße für treten erst am 15, Juli cr. in Kraft, Verkaufspreis 10 . Cöln, den 31. Mai 1882, Königlihe Eisenbahn- Direktion (links3rheinische),

[24755]

R. Nr. 11419 D, Am 1. Juni 1882 gelangen im Stettin-Märkisch - Sächsishen Verbande ermäßigte Säße für den Verkehr zwischen Guben (H. S. G. und N. M.) und Bodenbay bezw. Telscben, Stationen der Säbsischen Staatsbahnen zur Einführung, welche bei den betheiligten Güter- expeditionen zu erfragen sind.

Dresden, den 27. Mai 1882.

Königliche General-Direktion der sächsischen Staatscisenbahnen, als geschäftsführende Berwaltung.

Gotthardbahu.

/ , Der am 1, Juni in Kraft tretende Fahrplan der Gotthardbahn kann von beute an auf sämmt- lichen diesseitigen Stationen, sowie bei unserer Ober-Betriebt-Jnspektion in Luzern eingesehen und bee

zogen werden.

: Der Fahrplan wird am 31. Mat dur Ausführnng der beiden Nabts\cnellzüge 2 und 11 ein- geleitet. Demgemäß wird am 31. Mai Zug 2 Abends 9.30 von Chiasso abgefertigt, am 1. Juni Morgens

9,90 in Luzern, 7,05 in Züri, 8.25 in Basel und

9,35 in Bern eintteffen. In umgekehrter Richtung

wird am 31, Mai Zug 11 Abends 10 15 von Luzern abgelassen, am 1, Juni Morgens 5.55 in Chiasso

und 8,06 Römeruhr in Mailand ankommen.

Im Weitern wird behufs Aufnahme des Postkurses V. (Luzern Abgang 5.45 Abends) am

31. Mai Zug 11 ausnahmsweise auf der Station Flüelen anhalten.

11,49 Nachts.

Flüelen Ankunft 11.48; Abgang

Die Direktion.

Anzeige.

Vertretung [15141] in Patont-Prooessen,

PATENT

aller Länder u, event. deren Verwerthung besorgt [Berichte über C. KESSELPER, Civil-Ingonienr n. Patont-Anwait, Berlin SW., Königgrützerstr. 47, Prospecte gratis. Anmeldungen.

Patont-

Berlin: Redacteur: Riedel. Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner,

A¿ 126.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den !. Juni

12.

Der Inhalt diesec Betlage, in welcher auch die im 8. 6 des Gefeßes über den W Viodellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetz, vom 25. Mai 1377, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden,

Central-Handels-Re

Das Central - Handets - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutscen Reichs- und Königli Preußischen Staats-

Anzeigers, 2W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffeniliht, die beiden ersteren wöthentlih, die leßteren monatlich.

Altona. Bekanntmachung. _ [24608] In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 757 die Firma: Gebr. Tietgens zu Ottensen eingetragen worden: Recbtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind die Fabrikanten : Gustav E Tietgens un Wilhelm Theodor Tietgens, Beide zu Ottensen. ; Die Gesellschaft hat begonnen am 25, April 1879, Altona, den 24. Mai 1882. i Königliches Amtsgericht, Abtheilung Ill a.

Altona. Bekauntmachung. [24609]

Bei Nr. 1454 unseres Firmenregisters, woselbst die Firma Carl v. Hielmerone zu Altona und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Friß Emil von Hielmcrone daselbst verzeichnet steht, is heute eingetragen worden :

Die Firma ist erloschen. Altona, den 25. Mai 1882. : Königliches Amtsgericht, Abtheilung III a.

24639] Barmen. In das hiesige Handels-Gesellschafts- register ist heute unter Nr. 1070 zu der Firma „A, Kattwinkel & Comp.“ in Barmen folgender Vermerk eingetragen worden : y Die Handelsgesellschaft ist durch den am 15. April dieses Jahres erfolgten Austritt der Adelheid Turck aufgelöst worden und die Firma erloschen. Barmen, den 26. Mai 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung T.

24640] Barmen. In das hiesige Handels-Gesellschafts- Register i heute unter Nr. 940 zu der Firma: „Rob. Schmidt“ in Barmen folgender Vermerk eingetragen worden : : Die Handelsgesellschaft is durch den am 30. Januar 1879 erfolgten Tod des 2c. Robert Schmidt Vater und den am 24. November 1881 erfolgten Tod des 2c. Robert Schmidt Sohn aufgelöst worden. Barmen, den 26. Mai 1882, - Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Benthen 0./S. Bekanntmachung. [24666] In unserem Genossenschaftsregister ist beute bei per gu Nr. 3 eingetragenen Firma der Genossen- ast: Vorschußverein zu Beuthen O./S. eingetragene Genossenschaft Folgendes eingetragen worden: In der am 9. Mai 1882 ftattgefundenen General- versammlung ist beschlossen worden: An Stelle des „Beuthener Kreisblattes“ bedient sich der Verein zur Veröffentlihung seiner efannt- machungen vorläufig der „,Beuthener Zeitung“ eventuell bleibt die Wahl eines geeigneten Blattes dem Vorstande und Ausschusse über- lassen. Beuthen O./S., den 23. Mai 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VIII.

Breslau. Bekanntmahung. [24669] In unser Firmenregister ist bei Nr. 4170 das Er- lôöshen der Firma Gustav Süßmann hier heute eingetragen worden. / . Breslau, den 27. Mai 1882, Königliches Amtsgericht,

Breslan. Ema En, [24673] In unser Firmenregister is bei Nr. 5917 das Erlöschen der Firma S. Kozlowski hier heute ein- getragen worden. i Breslau, den 27. Mai 1882, Königliches Amtsgericht. Breslau. Bekanntmachung. [24671] In unser Prokuxenregisier ist Nr. 1258 Kaufmann franz Domke zu Breslau als Tre der hier be- tehenden, in unserem Gesellschaftsregister Nr. 1606 eingetragenen Handelsgesellshaft E. E. Preß heute eingetragen worden. Breslan, den 27, Mai 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslan. DEEN un . [24674) In unser Grrmenregister ist bei Nr. 2699 das Er- lösen der Firma A. Nippa, früher A. Guth & Co, hier beute eingetragen worden. Breslau, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmachung. [24670] In unser Firmenregister ist bei Nr. 3839 das Er- lösen der Firma Bureau Mercur C. H, Geis- ler hier heute eingetragen worden, Breslau, den 27. Mai 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslan. Befanntmahung. [24668] In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 1003, betreffend die offene Handelsgesellschaft : Graß Barth & Comp. (W. Friedrich) hier heute eingetragen worden : i Der Rentier Carl Friedrich zu Breslau ist am 31. März 1877 aus der Gesellschaft aus- geschieden. Breslan, den 27. Mai 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslau. Befanntmachung. [24672] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 167 die ofene Handelsgesellschaft S. Kuznigyky & Co. i mit dem Dau ae zu Breslau und einer Zweig- niederlassung zu Kattowiß betreffend, heute einge- tragen worden : ; Der Dr. jur. Alfred Kuznißky zu Breslau ist als neuer Gesellschafter in die Handelsgesell- chaft eingetreten. j Breslau, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Breslau. Bekanntmachung. [24676] In unser Firmenregister ift Nr. 5925 die Firma : Jaroslaw's erste Glimmerwaarenfabrik in Berlin E mit dem Hauptsiße zu Berlin und eine Zweignieder- lassung in Breslau und als deren Inhaberin die Frau Clara Jaroslaw, geb. Fürft, hier heute einge- tragen worden. : Breslau, den 27. Mai 1882, : Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanutmachung. [24675] In unser Prokurenregister ist Nr. 1257 der Kauf- mann David Jaroslaw hier als Prokurist der Frau Clara Jaroslaw, geb. Fürst, hier für deren zu Berlin mit einer Zweigniederlassung zu Breslau bestehende, in unserem Firmenregister Nr. 5925 ein- getragene Firma: Zaroslaw's Erste Glimmerwaarenfabrik in Berlin heute eingetragen worden. Breslau, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. BresIanu. Bekanutmachung. [24667] In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 4722 die Aktiengesellschaft Producten-Commissions- und Handels- Gesellschaft hier betreffend heute eingetragen worden: Die Generalversammlung der Aktionäre hat am 3. April 1882 die Abänderung der §8. 18, 26, 34 des Gesellschaftsstatuts (vergl. Beilageband 58 zum Gesellschaftsregister Blatt 27 bis 33) beschlossen. Breslau, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

[24187] Büren. Jn unferm Handels-Gesellshaftsregister ist unter Nr. 4 zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen: ; Firma der Gesellschaft : B. Gerlach & Comp. Sitz der Gesellschaft: Glashütte bei Fürstenberg. ie Gesellschafter sind : 1) Uhrmacher Bernhard Gerlach und 2) Maurer Nicolaus Hôöttcher, Beide wohnhaft zu Marsberg. Die Gesellschaft hat am 16. Mai 1882 be- onnen, Büren, den 20. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

Cottbus. Bekanntmachung. [24610]

In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 129 eingetragen worden:

die Firma Gebrüder Fritsch und als deren Inhaber 5 :

der Kaufmann Georg Robert Fritsch,

der Tuchmacher Heinrih Albert Fritsch{ zu Cottbus. ; :

Die Gesellschaft hat am 24. Mai 1882 begonnen und ist jeder der Gesellschafter zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Cottbus, den 24, Mai 1882. i

Königliches Amtsgericht. [24611] Crivitz. Zufolge Verfügung vom 27, d. Mts. ist heute in das hiesige Yandelsregister Fol. 36 unter der laufenden Nr. 36,“ betreffend die Firma L. E. S. Bürger, eingetragen : Col, 5. ie Firma ift erloschen.

Crivitz, den 30, Mai 1882, E Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Zur Des aubigung:

uhde, Amtsgerichtsdiätar.

Eisleben. Bekanntmachung. [24593] Aremenreg? o

Unter Nr. 508 ift heute die Fitma Hermaun

Göhre in Brucke und als deren Inhaber der Holz-

händler und Ziegeleibesizer Hermann Göhre in

Brudcke eingetragen. Eisleben, am 24, Mai 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

chuÿ, vom 30. November 1874, sowi

gister für das Deuts

Frankfurt a. M. Veröffentlichungen [24641] aus dem hiesigen Handelsregister.

4988. In der Generalversammlung der Actien- gesellschaft unter der Firma „Frankfurter Hypo- thefenbank“ vom 28. März 1882 ift an Stelle des ausgetretenen Johann Gerhard Henrih der Carl Friedrich Henrih zum Mitgliede des Verwaltungs- raths erwählt und ferner durch Beschluß des Ver- waltung8raths vom 6. April 1882 der Nikolaus ManNopf zum Stellvertreter des Direktors ernannt worden. 4989, Die Firma „Carl Schaaf“ ist erloschen. 4990. Die Kaufleute Hermann Fischer und Carl Schaaf, hier wohnhaft, haben am 15. d. M. dahier eine Handelsgesellshaft unter der Firma „Her- mann Fischer & Cie.“ errichtet. Fra nkfurt a. M., 26. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1V.

Greisenhagen. Bekanutmahung. [24612] , Die in unserem Firmenregister unter Nr. 136 eingetragene Firma Heinrich Carl Julius Moel- ler ist durch Vertrag auf den Kaufmann Joachim MTO Wilhelm Stolp übergegangen, welcher das eschäft unter der Firma: Wilhelm Stolp vormals : Heinrich Moeller fortseßt. Vergleiche Nr. 235 des Firmenregisters.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 22. Mai 1882 an demselben Tage.

In unserem Firmenregister ist Nr. 235 die Firma Wilhelm Stolp, vormals Heinrich Moeller hierselbst eingetragen, zufolge Verfügung vom 22. Mai 1882 an demselben Tage.

Greifenhagen, den 22. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht.

Walle a. S. Handelsregister. [24613] Königliches Amtsgericht, Abtheilung VALA., zu Halle a. S., den 25. Mai 1882.

In unfer Gesellschaftsregister is bei der Nr. 23

unter der Firma : „Halle’sche Zuckersicederei Compagnie zu Halle a./S.“ eingetragenen Aktiengesellshaft in Colonne 4 folgen- der Vermerk : Aus dem Vorstande is ausgeschieden der bis- herige Direktor Leopold Herrmann und ift an dessen Stelle der Landwirth Gustav Gerland, früher in Gehrden, jeßt zu Halle a./S., laut notariellen Protokolls vom 17. Mai 1882, wel- ces si in beglaubigter Form bei den General- akten H. 5 befindet, in den Vorstand eingetreten, so daß Leßterer jeßt aus den Direktoren Her- mann Paüßer und Gustav Gerland besteht eingetragen zufolge Verfügung vom 25. Mai 1882

an demselben Tage. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIL. [24400]

Lichtenau bei Cassel. Handelsregister des Königlichen Gase Lichtenau bei

asel. Nr. 21. Firma: F. Kiefer in Lichtenau. Nah Anmeldung vom 25. Mai 1882 ift die Firma durch Erbgang auf : : 1) Chefrau des Lehrers Heinrich Schwedes, Geor- fine, geb. Kiefer, von Kirhbaune, 2) Ehefrau des Färbermeisters Martin Peatph, Johanna Elisabeth, geb. Kiefer, von Lichtenau, 3) Chefrau des Meßgermeisters August Hevner, Amalia, geb. Kiefer, von Lichtenau, 4) Chefrau des Werkführers Gustav Rothfuchs, __ Theodore, geb. Kiefer, von Lichtenau, übergegangen, welche die Firma nur in Gemein- \chaft vertreten können. Eingetragen am 27. Mai 1882.

Liegnitz. Bekanntmachung. [24687] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 620 ein- getragene Firma : j ¿Gustav Roethig zu Liegnitz“ ist in Folge Verkaufs des Geschäfts an Herrn Paul Reich gemäß der Verfügung vom 30. Mai 1882 am 31. defelber Monats gelös{cht worden. Liegnitz, den 30. Mai 1882,

Königliches Amtsgericht. Lüdinghausen. Handelsregister [24402] des Königlichen Amtsgerichts zu üdinghausen.

Die unter Nr. 16 des Firmenregisters eingetragene irma J. Ueter (Firmeninhaber: der Kaufmann ; voseph eter zu Herbern) ift gelö\{t am 20, Mai

Ferner is in unser Firmenregister unter Nr. 96 die Firma F; Ueter und als deren Inhaber der Kaufmann Gottfried Ueter in Herbern am 20, Mai 1882 eingetragen.

Mannheim. Handelsregistereinträge. [24403]

In das Handelsregister wurde eingetragen:

1) O. Z, 708 des Firm.-Reg. Bd. I. zur Firma: „C. F. Bochringer u. Söhne“ in Mannheim. Die Firma ist mit dem Tode des Christof Heinri Böhringer auf dessen Wittwe Mathilde Böhringer,

theo Spring, übergegangen, welche das Geschäft or

Die den Herren Otto Ackermann und Hermann Hreuee ertheilte Kollektivprokura bleibt fortbestehen.

em Herrn Ernst Boehringer, Chemiker und Kauf- mann în Mannheim ist Prokura mit der Befugniß

zur Alleinzeihnung belt,

e die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mustern und erscheint au in einem besonderen Blatte unter dera Titel

che Reich. (x. 1263,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 4 50 Z für das Viertel ahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

2) D. 3. 343 des Firm.-Reg. Bd. I. zur Firma: „Juno Werner & Cie.“ ‘in Mannheim. Die dem Cg Rudolf Holzwarth ertheilte Prokura ist erloschen.

ú “nas Franz Grünewald is als Prokurist estellt.

3) O. Z. 363 des Firm.-Reg. Bd. II. zur Firma: „A. Wairxel“ in Mannheim. Der Inhaber Kauf- mann Abraham Weichsel hat seinen bisherigen N „Weichsel“ in „Waixel“ umge- ändert.

4) D. Z. 169 des Ges.-Reg. Bd. Il. zur Firma: „H. A, Bender Söhne“ in Mannheim, mit Zweig- niederlassung in San Felin de Guirxols, Provinz Gerona in Spanien. Der zwischen Augustin Bender und Carola Wahl am 20. März l. Js. zu Mann- heim errihtete Ehevertrag bestimmt in At, 1e Unter den künftigen Ehegatten \oll nur eine Ge- meinschaft der Errungenschaft bestehen und es bleibt deshalb alles bewegliche und unbewegliche, jeßige und künftige Vermögen beider Theile vorbehaltenes Sondergut des Chegatten, von welchem es E und von der ehelichen Gemeinschaft ausgeschloffen. Jedoch giebt jeder Ehetheil von seinem Beibringen gemäß der bad. L. R. S. 1500 bis 1504, nach welchen das eheliche Güterrechtsverhältniß zu beur- theilen ift, 100 M in die Gemeinschaft.

5) D. 3. 41 des Ges.-Reg. Bd. 111. zur Firma: „Moriß Maas“ in Mannheim. Der zwischen Leopold Maas und Hermine Bielefeld am 1. Fe- bruar 1882 zu Mannheim errichtete Ehevertrag be- stimmt in Artikel eins: Ein jedes der Verlobten und künftigen Ehegatten giebt von seinem Vermögen nur die Summe von Einhundert Mark in die eheliche Gütergemeinschaft. Alles übrige, jeßige und künftige, bewegliche und unbeweglihe Vermögen beider Theile bleibt von der ehelihen Gütergemeinschaft ausge- \{lossen und Sondergut desjenigen Ehetheils, von dem es herrührt.

Das Güterrechtsverhältniß ist nah der bad. L. R. S. 1500 bis 1504 zu beurtheilen.

6) D. 3. 304 des Ges.-Reg. Bd. I. zur Firma: „Gebrüder Nadenheim“ in Mannheim. Der zwischen Ferdinand Nadenheim und Auguste Seelig- mann am 1. Dezember 1881 zu Karlsruhe errichtete Ghevertrag bestimmt in Art. 1: Jeder der künftigen Chegatten wirft von seinem Beibringen die Summe von 500 Æ zur Gütergemeinschaft ein, wogegen alles übrige Vermögen, welches dieselben zur Zeit besitzen oder in der Folge durch Erbschaft und Schenkung erhalten, von der Gemeinschaft ausgeschlossen wird, so daß diese auf die eingeworfene Summe und auf die künftige Errungenschaft beschränkt ift

Mannheim, den 26. Mai 1882.

Großherzogliches Amtsgericht. Ulsri.

Memel. Bekanntmachung. [24404] In unser Firmenregister i unter Nr. 814 der Kaufmann Leopold Theodor Poligkeit, Ort der Niederlassung: Memel, Firma: Theodor E eingetragen zufolge Verfügung vom 23. Mai 1882 am heutigen Tage. Memel, den 23. Mai 1882. Königliches Amtsgericht.

Meppen. D: In das hiesige Handelsregister ist eingetragen die Firma : H. Hanfeld, mit dem Niederlassungsorte Haselünne, und als deren Inhaber: der Kaufmann Hermann Hanfeld zu Haselünne. Meppen, den 24. Mai 1882, Königlicbes Amtsgericht. I. B. Rusfell.

[24712] heute Blatt 124

[24405] Metz. Kaiserliches Landgericht zu Mez.

Im hiesigen Handelsregister wurde heute sub Nr. 2344 des Firmenregisters, woselbst die Firma Gebrüder Simon mit dem Hauptsiße zu Straß- burg und Zweigniederlassungen zu Mülhausen und Mey, und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo Simon, zu Met wohnhaft, eingetragen \tcht, Folgen- des vermerkt: ;

Das Geschäft der See Zweigniederlassung ist auf den Kaufmann Georg Simon zu -Meyz übergegangen, welcher dasselbe unter der bis- berigen Firma weiter führt. i

Demzufolge wurde unter Nr. 2353 des Firmen- registers der genannte Georg Simon als Inhaber der Firma Gebrüder Simon zu Metz eingetragen.

eh, den 25. Mai 1882. Der Landgerichts-Sekretär : Lichtenthaeler.

Metz. wurde heute auf Anmeldung des Georg Porse, \rüher Kaufmann in Mey, jeßt Rentner Ie e ville, Inhabers der Firma G. Porée in M - getragen, das die genannde Firma in Folge Geshäfts- aufgabe erloîs{en ift. h, den 27. Mai 1882, Der Landgerichts-Sekretär: Licbtenthaeler.

E ee, Im hiesigen Handels- (Firmen-) Register

Ee) Mülheim a. d. Ruhr. Die unter Nr. 375 des

Firmenregisters eingetragene Sowa: