1882 / 127 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[24207] E Oels-Gnesener Eisenbahn-Gesellschaft. ur eschluß der Generalversammlung vom 25. d. Mts. ist die Dividende für die Prio- ritäts-Stammaktien der diesscitigen Gesellschaft für das Jahr 1881 130 dieselbe mit 9 Ne Be E R CRANI D: . ab R s e festgeseyt uny. K a. unsere Hauptkasse bier, ujeumésiraße Nr. 7, an den W i i - L stunden vond bis 12 U ad an den Wochentagen in den Vormittags . bei der Berliner Handels-Gesollshaft in Berlin W., Französishe Straße Nr. 42, und i „C. bei dem Bankhause von Born et Busse in Berlin W Behrenstraße Ne. 31, E gegen Präsentation des Dividendenscheins Nr. 8 unter Abgabe eines vom Aktien-Inhabec untersriftlich vollzogenen Nummerverzeichnisses der bezüglichen Prioritätée-Stammaktien zur Zablung. Vom 1. August d. J. ab wird die Dividende nur noch von unserer Hauptkasse ausgezahlt. Die abgestempelten Dividendenscheine werden den Präsentanten zurückgegeben. Breslau, den 25. Mai 1882. Auffichtsrath

der Oel3-Gnesener Eisenbahn-Gesellschaft. C. Graf von der Rede V

Aktien-Gesellschaft Staud der Frankfurter Bank

zur Gründung des Bades Neuenahr. | 124975) am 31, Mai 1882,

Gegen Einsendung des Dividendenscheines Nr. 5 | Cafsa-Bestand : Activa. E s s Be

n ab 2. Juli d. J. pro achtzehn Mark (60/ Reichs - Saften; Dividende an unserer Kasse, bei der Mittelrheiniscen Reichs - Kaffen

046] Aktien-Gesellschaft zur Gündung des Bades Neuenahr. Dechargirte Bilanz pro 1881.

Activa.

mmobilien. Grundeigenthum . #6 401 294,31 Fertige Bauten . . 596 143,26 Mobilien und Utensilien. Meublement . . . . H 68 957,60 Utensil u. Bibliothek . „, 7890,17 Magazinbestände. . « 2 365,03 Mineralwasser, Betriebs- Utensilien u. Pastillen- bestände . STOTAI Debitoren . E T

9 . O Werra-Eisenbahn. ie ordentlihe General-Versamml Aktionäre findet ey ea ie: Donnerstag, den 22. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, in Coburg im Locale zur Wilhelmshöhe ftatt.

Die Aktionäre haben ihre Aktien oder Bescheis- nigungen von Staats- oder Gemeindebehörden oder Beamten darüber, daß diese Aktien bei ibnen depo- nirt sind, spätestens am Mittwoch, den 14. d. Mt3, bei unserm Bureau hierselbst oder bei den Billet- expeditionen vorzulegen. Als Bevollmächtigte werden nur Aktionäre zue gelassen, welche mit schriftlicher, von Gericbts-, Be- zirk8- oder Gemeindebehörden beglaubigter Vollmacht verschen find; für juristishe Personen aber au deren Repräsentanten.

Gegenstände der Verhandlung sind :

1) Geschäftsberiht auf 1881,

2) Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungsrathz

an Stelle der ausscheidenden aber wieder wähl-

Zweite Beilage zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Köuiglih Preußishen Staats-Auzeiger.

¿ 127. Berlin, Freitag, den 2. Juni 1882.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im &. 6 des Gesczes über den Martenschug, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Mustern unnd Modellen m 11. November 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

_Central-Handels3-Negister für das Deutsche Reich. (n. 1274)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

E erlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonnement beträgt F 50 S sür das N Einzelne Nummern kosten 20 4. Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den. Naum einer Druckzeile 30 . ,

Oer

m

M. 997 437:

81 920 18 338

1 097 695

41 01

99

[74765]

Passiva. Aktien-Kapital .. . 4617 100,00 Prioritäts-Aktien-Kapital , 120 000,00 Schuld für das 2. Badehaus . Reservefonds .

e 737 100 Vorn „„Central-Sandels-Negister für das Deutsche Neich““ werden heut die Nrn. 127 A. und 127 8. ausgegeben. l

37 501/20 13 878 04

. M. 3,499,100.—.

“E

Bekanntmachung.

Bank und bei dem Bankhause I. N. Goldschmidt

zu Coblenz ausgezahlt. Einige 1876 bis 1880 sind noch nit erhoben, was zur Ver- meidung der Verjährung hiermit in Erinnerung ge-

bracht wird. Bad Neuenahr, den 30. Mai 1882. Der Direktor: A. Lenné.

TVochen-Wustweise der deutschen SZettelbanken. 124971] E S at Baur es Großherzogthums Posen am 31. Mai 1882,

Activa: Metallbestand A 649,165, Reichs- kassensheine 4 665. Noten anderer Banken e. 10,800. Wechsel 4 4,838,225. Lombardforde- rungen M 1,348,100. Sonstige Aktiva 4 530,215,

Passiva: Grunbfapital A 3,000,000. Reserve- fonds 6 750,000. Umlaufende Noten 4 1,941,900, Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten 46 246,555. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich- Teiten M 1,285,225. Sonstige Passiva 4 34,980,

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel

4. 342,395. Die Dixektion.

[24969] Uebersicht

der Magdeburger Privatbank.

Activa. Metallbestand . . Reichs8-Kassenscheine Noten anderer Banken E 6 Lombard-Forderungen . C S Sonstige Activa .

Grundkapital .

“Did is E

Special-Reservefonds .

Uniläüfende Noten

Sonstige tägli fällige Verbind- O a Se

Depositen . .

M o

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren

Wechseln E L den 31. Mai 1882.

M B67,552 20/930 125/200 4,278,544 942/880 73,817 222,819

3,000,000 600,000

5,714 1,553,700

10,011 833,200 127,794

Passîva.

L 451,446 Magdeburg,

[24976] Kölnische Privatbank. Uebersicht vom 31. Mai 1882.

Activa. A eo o E Noten anderer Banken / Wecbselbestand . Lombard-Forderungen e Sonstige Activa .

Grundcapital . Reservefonds . . E et Täglich fällige Verbindlichkeiten . An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten “E 3,128,200 Sonstige Passiva . 13,000

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 351,100. —. [24977]

Bank für Süddeutschland.

Stand am 31. Mai 1882.

748,800 15,000 40/000

8,037,700

338/600

188,100

3,000,000 750,000 1,798/150 492/800

Passiíva.

« |s

4,388,720/94 37.970;— 43,700 4,4(0,390/94 18,591,360|87 699,440|— 4,613,990/22 433,159/79 1,679,828/83

30,488,170/65

Activa. Cas86: 1) Metallbestand 2) Reichscassenscheine ... 3) Noten anderer Banken . .

Gesammter Cassenbestand 4 Bestand an Wechseln

IL| Lombardforderungen

4 Eigene Effecten

„| Immobilien

P SSaSiva. 4 Actiencapital Reservefonds

07

15,672,300

Prioritäts-Dividenden aus den Jahren

Kassebestand Wechsel Effekten n Diskontirte verlooste Effekten Konto-Korrent-Saldo . Lombard-Darlehen . Bankgebände . G Nicht eingeforderte G60

Diverse .

E Noten anderer Bet.

321,100.—. 460,200.

Guthaben bei der Reichsbank . A A L L E A Vorschüsse gegen Unterpfänder . Giaene Cem A Effecten des Reserve-Fonds . Se S Darlehen an den Staat (Art. 76 der S N P assíva. Eingezahltes Actien-Capital Me S Bankscheine im Umlauf... . « 8,280,000 Täglich fällige Verbindlichkeiter . e 4,728,800 An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten C 4,580,000 Ce N 32,609 Noch nicht zur Einlöfung gelangte Guldennoten (Sébuldscheine) L 140,900 Die noch nicht fälligen, zum Incafso gegebenen in- ländishen Wechsel betragen 6 1,029,869, 28. Die Direction der Frankfurier Bauk. (gez.) D. Ziegler. H. Andreae.

Leipziger Kassenverein. Geschäfts-Uebersicht vom 31. Mai 1882,

[24973 Activa, Metallbestand . 6. 1,000,716. Ï 9,640.

Bestand an Neichskafsenscheinen . « v Noten anderer Banken 369,900. Sonstige Kassenbestände 176,856. Bestand an Wechseln E 4,031,239. L «. Lombardforderungen 1,504,398,

s « Effecten . A 52,396.

ú sonstigen Activen . 860,375. M. 3,000,000.

i Pasfiva. Das Grundkapital E Der Reservefonds . E Der Betragder umlaufenden Noten , 2,752,000, Die sonstigen täglich fälligen Ver-

bindlichkeiten (Giro-Creditoren) 1,397,626.

a OOOBBL M s 83,569. 25

e

Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten .

ne im Inlande zahlbare Wesel : i

A. 317,625. 35.

Die sfonstigen Die Dircetion des Leipziger Kassenvereins.

Weiter bege Commerz-Bank in Lübeck, Status am 31. Mai 1882. [24970]

Activa. Metallbestand . e Reichskassenscheine Noten anderer Banken . Sonstige Kassenbestände Wechselbestand , Lombardforderungen . A Effecten des Reservefonds Täglich fällige Guthaben . Sonstige Activa .

215,058,

583,750. 63,500.

280,970.

e 899,188. Passiva.

. 6 2,400,000.

Ï 63,547.

707,700.

1,204,633,

2,878,631, 63,040,

Bou

Grundeapital Reservefonds : Banknoten im Umlanf. , , , Sonstige täglich fällige Verbind- lichkeiten Ae A An eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva ,

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel. . hb.

[24968]

39,438, Ausweis

OIdenburgischen Landesbank

per 31, Mai 1882,

ACTTY G . M 180622. o MCISID 1390182, 24720. 4594637, 7415510, 37000,

1800000. —., 9 31722. 93.

ÁM 19737207, 69. POOaliea

23. 46. 59, 08. 40.

pCt. ‘des D Aktienkapitals d: iq

M 4,280,400 318,200 21,736/200 5,926/000 1,119/000 3,753,000 501/900

1,714,300

. M. 17,142,900 . e 3,053,000

1 023|— E, 288 042/49 «L O O 1 097 695/99 Der Verwaltungsrath besteht jeßt nach erfolg- ter Wiederwahl der ausscheidenden Mitalieder aus den Herren: Justiz-Nath Adams (Präsident), Clem. Mantell und Kommerzien-Rath Jul. Wegeler zu Coblenz, Eduard Kreuzberg zu Ahrweiler, Gis- bert Graf von Fürstenberg-Stammheim, Königl. Kammerherr zu Stanmheim, J. von Groote zu Hermülheim, Theod. Schaaffhausen zu Bonn. Bad Neuenahr, den 39. Mai 1882. Der Direktor: A. Leuné.

Norddeutsche Bank in Hamburg.

[24972] f E Status ultimo Mai 1882, Activa.

Cassa und Gathaben bei der Reichsbankhanptstelle Hiesige Wechsel . Ï Auswärtige Wechsel Fonds und Actien il Effekten des Reservefonds Darlehen gegen Unterpfand . Conto-Corrente mit Hiesigen pér Saldo E Auswärtige Correspondenten er Sald Bank-Gebäude

Prior.-Aktien-Dividend. aus Vorjahren Creditoren . S : Gewinn und Verlust .

M 5,675,019. » 17702 004 14,380,889. 11,927,948. 2,999,961. 19,452,615,

4,911,194,

199/108 800,000.

» » » »

P assîiva. C K

»

Capital-Conto Reservefonds Delcredere-Conto . . , Interims-Abschreibe-Conto Beamten-Pensions- und Unter- stützungz-Fonds Verzinsliche Depositen Giro-Conten i

Diverse per Saldo

Tratien . E Dividenden-Restanten . Dividenden von 1881 , ., Hamburg, den 31, Mai 1882

Die Direction.

E

12,816,688. 119,316. 7,951,760. 783. 39,924.

| i —IOOOO o A O O

R E e E

(25000) Monats-Uebersicht

vom 31. Mai 1882, (Gemäss Art. 34, alin, 2 des Statuts.) . Erworbene unkündbare hypothekarische und Ren- ten-Forderungen . Erworbene kündbare hypothekarische Forde- rungen

» 83,068,700. ,„ . Ausgegebene unkündbare Pfandbriefe

» : 108,744,000. . Ausgegebene

kündbare Pfandbriefe " 2,882,100. ,„ Gotha, den 31, Mai 1882,

Deutsche Grundecredit-Bank.

M. 105,675,958, 91 S

baren Herren Fabrikbesißer Geith und Kom- merzienrath Dr. Hoffmann.

„Den Theilnehmern an der General-Versammlung wird freie Fahrt auf der Werrabahn gewährt, worüber \. Zt. die Anschläge auf den Stationen einz zusehen sind.

Der Geschäftsbericht pro 1881 wird 14 Tage vor der General-Versammlung bei den Villeterpeditionen zum Verkauf aufliegen.

Meiningen, den 1. Juni 1882. Der Verwaltungsrath der Werra-Eisenbahn- Gesellschaft.

Cöln-Mindener Eisenbahn. ; Generalversammlung.

Mit Bezug auf die Schlußbestimmung im 8.3 des Vertrags vom A O 1879, bet rtrag 10 Salze , betreffend den Uebergang des Cöln - Mindener Eisenbahnunter- nehmens auf den Staat, bringen wir hierdurch zur öffentlichen Kenntniß, daß die diesjährige regelmäßige Generalversammlung der Aktionäre am Montag, den 3. Juli cr., Mittags 12 Uhr, im Sißungssaale unseres Verwaltungsgebäudes, Domhof 48, stattfinden wird. Unter Hinweisung auf die eins{lagenden Bestim- mungen der Statuten vom 18. Dezember 1843 wer- den die in den Büchern der Gesellschaft bis zum gestrigen Tage eingetragenen Aktionäre hierdurch eingeladen, an diefer Generalversammlung in Person oder im Verhinderungsfalle durch Bevollmächtigte na §. 40 der Statuten Theil zu nehmen.

Die Eintrittskarten und Stimmzettel können nach

Maßgabe der 88. 33, 34 und 39 ibid. am 30. Juni,

1. und 2. Juli cr. in den Vormittagsstunden von

9 bis 12 Uhr in unserem Geschäftslokale, jedoch nur

gegen Vorzeigung oder Einsendung der Vollmacht in

Empfang genommen werden.

Außer den vorbenannten Zeiten werden Eintritts-

karten und Stimmzettel nicht verabfolgt. Gegenstände der Tagesordnung sind :

1) Bericht der unterzeichneten Direktion über die Vermögensverwaltung der Cöln - Mindener Eisenbahngesellschaft für das Rechnungsjahr vom 1, April 1881 bis zum 31. März 1882;

2) Neuwahl von Mitgliedern des Administra- tionsraths.

Cöln, den 31. Mai 1882,

Königliche Eisenbahn-Direktion (recht8rhcinische).

„Unter Bezugnahme auf §. 20 des Statuts berufen wir hiermit auf Montag, den 19. Juni cr., Abends 6 Uhr, ciue außerordentliche Gl.-Ver- sammlung nah dem Bureau uns. Gesellschaft, Mohrenstr. 59, H. 1 Treppe. , Tagesordnung: Vericht des Aufsictsraths über die Geschäftslage der Gesellschaft und über die Ver- waltung, sowie event. Beschlußfassung Seitens der Gl.-Versammlung über dên Berjht und die aus diesem resultirenden Anträge.

Berlin, den 1. Juni 1882,

Der Aufsichtsrath der Nationale, Lebensversicherungs-Gesellschaft a. G. zu Berlin. Der Vorsitzende.

i. V. A. F. Schul z. [24780]

[24991] Allgemeine

Berliner Omnibus-Aktien-Gesellschaft. 1881. 1882.

Einnahme

pro Monat

Mai ... M 129,200, 90 g.

; M 149,288. S. Durchschn.

pro Tag u. Wagen

M. 36. 13 S. M 43, 78

v. Holtzendorff. Landsky. R. Frieboes.

[24974]

Activa.

Fassedestand ¿ E Darlehen gegen Hypothek Darlehen gegen Unterpfand Conto-Corrent - Debitoren E

Verschiedene Debitoren . Bank-Gebäude in Olden- burg und Brake. .

Bank-Inventar . .

M S Ij

247 852 03

4 373 423 81 2577 478 51 1395070 52 10072 965 86 1350814 77 172856 39 |}

137 000 | 7330 25 \

Neue im

Actien-Kapital

eingezahlt 40 % . Einlagen :

Bestand

1882 .

Die Direktion.

Monats - Uebersicht der Oldenburgischen Spar- und Leih-Bauk pro 8. Juni [SS2.

Passiva. é 3 000 000, hierauf am 1. Mai LOOD Einlagen Monat Mai

é. 16 815 299 13

« 1102600 48 M 17 917 899 61

(Fs wird hierdurch zur öffentlichen Kenntniß ge- bracht, daß die Firmen-, Gesellshafts-, Prokuren-, Muster- und Markeashuß-Register der Bezirke der Föniglichen Amtsgerichte zu Bocholt, Dülmen und Haltern, welche bisher vom unterzeichneten Amts- gerichte geführt wurden, vom 1. Juli d. J. ab von den Amtsgericbten, in deren Bezirk sich die betref- fenden Niederlassungen befinden, zu führen find.

Coesfeld, den 43. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht.

am Jahre 1881 waren in der Umgegend von Middlesbrough (England) nah dem „Deutschen

andelsarchiv“ zur Eisenproduktion 115 Hohöfen in Lie, außer Betrieb 51, zusanunen 166 Hohöfen, gegen in 1880 118 Hohöfen in Betrieb, außer Be- trieb 48. Die Noheisenproduktion betrug einscließ- lih Hämatit, Phosphor- und Spiegeleisen in 1881 9670 339 Tons, gegen in 1880 2510853 Tons. Die Roheisenausfuhr betrug im Ganzen in 1881 539 232 Tons, gegen in 1880 614 564 Tons; von diesen gingen nah Deutschland und den Nieder- landen in 1881 233 373 Tons, in 1880 219 388 Tons. Andere Handels8artikel, als die mit der Eisen- und Stahlindustrie zusammenhängenden find für das Ge- shäft von Middlesbrough fast gar nicht von Be- deutung. Der Handel mit dem Deutschen Reich beshränkte sih fast ganz auf den Export von Eisen. Nächst Roheisen wird nach Deutschland be- sonders Schiffsbaumaterial geliefert. Die Ein- fuhr aus Deutschland beschränke sich in 1881 auf einige Ladungen Holz für die Bergwerke, Salz für chemische Fabriken und Mehl. ] "£8

Deutsche Schiffe sind im Jahre 1881 82 E Segelschiffe und 17 Dampfschiffe) in Middles- rough eingelaufen, von ihnen 57 (44 Segelschiffe und 13 Dampfschiffe) in Ballast. Am Beginn des Jahres 1881 war 1 deutsches Segelschiff im Hafen. 1 Dampfschiff von 1792 Register-Tonnen wurde für Hamburg neu erbaut. Alle diese 84 Fahrzeuge sind im Laufe des Jahres 1881 ausgegangen, zumeist mit Ae (6 Segelschiffe und 2 Dampfschiffe) in

alaît.

In Stockton on Tees sind während des Jahres 1881 19 deutsche Fahrzeuge, alle mit Ladung, eingegangen und 18 derselben, sämmtli mit Stein- kohle beladen, wieder ausgegangen. Am Jahres- \{lusse war 1 deutsches Schiff im Hafen, welches im Januar 1882 mit Steinkohle ausfegelte.

Nach Angabe der Schiffsliste ist im Jahre 1881 eine erfreuliche Zunahme im Besuche deutscher Dampfer in Middlesbrough im Verhältniß zu den Segelschiffen zu konstatiren. Letztere fanden nur noch Verwendung nah kleineren Häfen, wo der Be- darf nit groß genug war, um dahin Dampfschiffe zu chartern. Von dem aus Middkesbrough im Jahre 1881 erxportirten Totalquantum von 931 411 Tons (zu 1016 Ara) gingen 38 684 Tons unter Deutscher Flagge seewärts, und zwar 33295 Tons in Dampfern nnd 5389 Tons in Segelschiffen.

Das „Central-Blatt für die Textil-JFn- dustrie“ veröffentlicht folgende Statistik der Crefelder Sammt- und Seiden-Industrie, ermittelt von der Crefelder Handelskammer.

A, Durtbschnittliche Zahl der im Laufe des Jahres beschäftigten Webstühle (Meister, Gesellen und

Lehrlinge): 1879 1880 1881

16 456 17 464 15 716 15 845 15 196 16 125

1879 1880 1881 M B14 M.

23 831 708 28 387 940

1056230 1059250 23 731 620 20 960 920

3 906 030 4 800 450

in Sammt und Sctlingdraht . in Stoffen. .. B, Umschlag:

1) mit Deuts{- land... 23413 409 2) mit Oester- reich-Ungarn 1 208 446 3) mit England 25 024 370 4) mit Frank- _reich .... 3644355 9) mit anderen europäischen Ländern 6) mit aukßer- curopäischen Ländern . . 14202042 19120750 17 743 610 70 370 522 74481 758 76 528 590 C. Verbrau an Rohmaterial : 1880 1881

1879 s 8 kg g g 366 597 3575663 431552

210 633 215 555

176 470 3) an Baum- wollt. : 4 846 683 823 544 940 014

3 576 420

1) an Robscide 2) an Schappe

rung in der Person des Vertreters eines nicht im Inlande wohnenden Patentinßabers; Theilweise Nichtigkeitserkläcungz; Nichtigkeitserklärung ; Patent- Schristen. Anzeigen-Beilage.

Das Deutsche Wolklen-Gewerbe. Nr. 43. Inhalt: XV. Delegirten - Versammlung des Gentralvereins der deutschen Wollenwaaren-Fabri- kanten. Redaktioneller Bericht. 3, Deutsche Patente. Verschiedenes aus England. Fragen Nr. 77 und 78. Zeitung für Schafzucht und Wollproduktion: Schwarzshur oder niht? 7. Ueber Merinoschafe. 3, Berliner Marktpreis- Notirungen für Schafe. Situations- und Markte berichte. Inserate für beide Abtheilungen.

Der Ledermarkt. Nr. 21. Jnhalt: Wocen- Uebersiht. Ledermesse zu Heilbronn am 23. Mai. Vom Berliner Markte. Vom österreichischen Markte. Eichenschälwaldbetriehb. Allerlei Beachtensrwerthes. Neue Firmeneinträge der deutschen Handelsregister. Konkurseröffnungen im Deutschen Reiche. Vom bayerischen Markte. Vom Rindenmarkte. Modebilder für die Schuh- fabrikation. Technische Rundschau.

Gewerbeblatt aus Württemberg. Nr. 22. Inhalt: Die bayerishe Landes-Industrie-, Gewerbe- und Kunst-Ausstellung zu Nürnberg im Jahr 1882. Ueber die stilgerechte Einrichtung unserer Wohnräume. (Fortseßung) Neue Landes- beschreibung. Ausstellung kunstgewerblicher Erzeug- nisse zu Paris 1882, Erlöschen des englisch- französischen Handelsvertrags. Neues im Muster- lager. Die hygienische Ausftellung in Berlin. Deutsche Reichs-Patente von in Württemberg wohnenden Erfindern. (Patent-Anmeldungen.)

Thonindustrie-Zeitung. Nr.22, Inhalt: Ueber periodische Defen mit Halbgasfeuerung und Wüärmeregenerator. Neues über indische Keramik. Feucbte Wände. Bücherschau. Allerlei. (Iosef Chadt, der berühmte Emailleuxr. Die unterzeichneten Steingutfabriken. Kohlenvorrath und Kohlenverbrauchß in Deutschland. Entschei- dung des Reich8gerichts. Bauornamente aus Porzellan.) =“ Patentanmeldungen. e Reichspatente. Submissionen. Marktbericht. Anzeigen. i

Inhalt: Zeitung: Pianobau-Nachrichten. Klavier- verbrauch in Amerika. Verschiedenes. Organisten und Stadtmusici im alten Löwenberg. Von Dr. E. Wernicke. Vortrag des Prof. Kick-Prag im Verein zur Beförderung des Gewerbefleißes zu Berlin. Bücherschau. Handels-Nachrichten. Im- und Export von London, Liverpool, New-York, Boston. Patent - Nachrichten. Marktberichte. Briefkasten. Anstehende Orgelbauten. Anzeigen. Feuilleton: Aeltere und_ neuere inter- essante Berliner Orgeln. 1) Die Orgel in der Jerusalemer Kirche. Von Prof. Julius Shneider. Das akustishe Kabinet und Fabrik selbfstspielender Musikwerke von F. Kaufmann und Sohn in Dresden. Von A. Grüßner. (Fortseßung.) Mosaik.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreißh Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw, Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die

leßteren monatli.

Berlin. fre Hrn iy [24930] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 1. Juni 1882 sind

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

Nr. 7793 die hiesige Handelsgesellsbaft in Firma:

Georg Stadthagen & Co. vermerkt steht, ist eingetragen: Die Handelsgesellshaft ift dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Wolff Bernhard zu Berlin is zum alleinigen Liquidator ernannt. In unser Gesellscaftsregister , woselbst unter

Nr. 4244 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma :

. J. Lehmann

vermerkt steht, ist eingetragen: : Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan jeder

der Gesellschafter für sich allein berechtigt.

Ertheilte (

Orgel- und Pianobau-Zeitung. Nr. 21. Î

Der Kaufmann Hermann Joachim zu Berlin hat für fein hierselbst unter der Firma :

Born & Joachim

(Firmenregister Nr.¿13,301) betriebenes Handels- ges{häft dem Mar Behrens zu Berlin Prokura ertheilt, und ift dieselbe unter Nr. 5347 in unser Prokurenregister cingetragen worden.

Gelöscht ist: E Firmenregister Nr. 5777 die Firma: Bernhard Königsberger : Prokurenregister Ne. 5300. Die Kollektiv-Pro- fura des Anton Ludwig Rudolf Steindorff, Hermann Lask, Paul Heinrich Otto Richard Runge, Friedrih Heinrich Bernhard Roge und Chrenfried Hugo Aders für die Firma: E. Hoppe & Co. (Firmenreg. 12,151.) Berlin, den 1. Juni 1882, / Königliches Ag I. Abtheilung 56. ila.

Bromberg. I. Befanntmachung. [24881] In unser Gesellschaftsregister ist auf Grund vor- \chriftsmäßiger Anmeldung eine Handelsgesellschaft mit laufender Nr. 127 unter der Firma: Simon Schendel am Orte Bromberg unter nachstehenden verbältnissen : Die Gesellschafter sind: i

1) der Kaufmann Simon Schendel in Bromberg, 2) der Kausmann Sally Schendel in Bromberg,

Die Gesellschaft hat begonnen am 23. Mai

1882:

- g Ï zufolge Verfügung vom 23. Mai 1882 am 24. Mai 1882 eingetragen worden.

Bromberg, den 23. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Bromberg. II. Befanntmachung. [24860] Die Kaufleute Simon Schendel und Sally Schen- del in Bromberg haben für ihr in Bromberg unter der Gesellshaftsfirma Simon Sthendel bestehendes und unter Nr. 127 unseres Geseüschaftsregisters ein- getragenes Handelsgeschäft eine Zweigniederlassung unter derselben Firma in Culm errichtet. : Eingetragen zufolge Verfügung vom 23, Mai am 24, Mai 1882. : Bromberg, den 23. Mai 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Necht8-

[24882] Görlitz. 1) In unser Firmenregister ist heute bei Nr. 43 vermerkt worden: S Die Firma C. G. Zwahr zu Görlitz ift er- losen und unverändert auf das Gesellschafts- register Nr. 252 übertragen worden. 2) In unserem Gesellschaftsregister wurde heute unter Ne. 252 die Handelsgesellshaft mit der Firma C. G. Zwahr in Görlitz eingetragen. Die Gesell- schafter sind der Kaufmann Carl Gustav Dreßler und der Kaufmann Carl Theodor Arthur Zwahr, Beide in Görlitz. Die Gesellschaft hat am 1. April 1882 begonnen. j 3) Ina unserem Prokurenregister wurde heute unter Nr. 16 die von der Firma C. G. Zwahr in Görlitz dem Kaufmann Carl Gustav Dreßler eben- daselbst ertheilte Prokura gelöscht. Görlitz, den 22, Mai 1882, Königliches Amtsgericht. Hoeniger. Zamburg. Eintragungen [24884} in das Handelsregister. 1882, Mai 27. : Ó Séhrocder & Schilling. Inhaber: Joachim Hein- rid Wilhelm Schroeder und Franz Heinrich Schilling. E x Otto, Asmis & Maass in Liquidation. Die Voll- macht der Liquidatoren Del riedri Ludwig Ott alias Otto, Justus Carl Heinri Gottlieb Asmis und Louis August Heinrich Maasfs ist auf- gehoben; laut Erklärung derselben ist die Liquidita- tion beschafft. Brauerei Germania. Jn den Generalversamm- lungen der Aktionäre vom 2. März und 26. April

15 der Statuten bes{lossen. aus drei Personen bestehende Direktion,

früher eins, hinfort zwei seiner Mitglieder zu de- putiren.

C E; E Mai 30.

. J. ist cine Abänderung der 88. 8, 11, 12 und 1h Ver Stat: sen. Der §. 8 is dahin verändert, daß der Aufsichtsrath berechtigt sein soll, in die den Vorstand der Gesellschaft aut

a

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Ludwig Otto Benee ist Julius Hermann Brey zum Mitgliede des Vorstandes er-

[24887] Itzehoe. In das biesige Genossenscaftsregister ist beute zu Nr. 4 Vorschuß-Verein zu Lunden, e. G., eingetragen worden : An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglie- der Uhrmacher Emil Hinrihs und Rentier Jürgen Wiese in Lunden sind der Kaufmann Peter Matthies und der Rentier Joachim Hin- rich Wittern, Beide in Lunden, ersterer als Dis rektor, letzterer als Kassirer in den Vorstand gewählt worden. Itzehoe, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. IT.

[24888] Ttzehoe. Am heutigen Tage ist eingetragen : 1) in das hiesige Firmenregister zur Firma Nr. 748, Chr. Wagner in Winseldorf : abrikant Max Emil Brauer is in das Ge- äft als E eingetreten und die- nunmehr unter der Firma Wagner & Brauer bestehende Handelsgesellshaft unter Nr. 154 des Gesellsbaftsregisters eingetragen; _ 2) in das Gesellschaftsregister unter Nr. 154: Firma der BVesellshaft: Wagner & Brauer. Siy der Gesellschaft: Winseldorf. NRecht2verBältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter finde Der Fabrikant Hinrich Christian Wagner und der Fabrikant Max Gmil Brauer, Beide in Winseldorf. / Die Gesellschast hat am 22. Mai 1882 be- gonnen. Itzehoe, den 27. Mai 1882. Königliches Amtsgericht. Il.

Vtzehoe. Sn das hiesige Firmenregister ist heute eingetragen worden : : ; zur Firma Nr. 770, Gebrüder Ellerbrock in Glückstadt, und Nr. 609, J. P. Pfahler in Lunden: Die Firma ift erloschen; i zur Firma Nr. 120, J. L. Dethlefsen in Krempe: i : hat ge Zweigniederlassung in Klein-Kollmar errichtet ; zur Firma Nr. 782, J. Sternberg in Ißehoe: a eine Zweigniederlassung in Wilster er- richtet ; und unter Nr. 833, die Firma Johs. Ellerbrock in Meldorf und als deren Inhaber der Kauf- mann Johannes Ellerbrock daselbst. , [24889] Jychoe, den 27, Mai 1882. Königliches Amtsgericht. I.

[24890] Lahr. Nr. 4935. Zu O. Z. 58 Firmenregister: Firma Rauch Bühler in Lahr. evertras des Kaufmanns Karl Rauh mit Mathilde Wolf - in Lahr, wona jeder Theil 100 A in die Güter- gemeinschaft einwirft, alles übrige, jeßige und künf- tige Vermögen sammt etwaigen Schulden, als im Stück verliegenschaftet, von der Gemeinschaft aus- ge\s{lossen ift, Lahr, den 27. Mai 1882. j Gr. bad. Amt3gericht. Eichrodt.

Magdeburg. Handelsregister. [24893]

In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 1142 eingetragen : 7

Firma der Gesellshaft: Zuckterraffinerie Mag- deburg Actiengesellschaft.

Sitz der Gesellschaft: Magdeburg. Í

Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft, begründet auf den Gesell- \caftsvertrag vom 10. Mai 1882, welcher si in den Akten über das Gesellschaftêregister Spezialband 54 Blatt 9 flgde. befindet. Zweck der Gesellschaft ist Betreibung von Zuckerraffinerie sowie Handel mit Zucker und Zuckerfabrikaten aller Art. :

Die Dauer der Pa ist auf eine bestimmte

eit nit beschränkt. E Hen Grundkapital der Gesellschaft besteht aus 1,785,000 A und zerfällt in 1321 Stück Stamm- aftien, jede zu 500 M, und in 2249 Stück mit Litt, B. versehene Stammprioritätsaktien, jede gleich« alls zu 500 M ! Durch Beschluß des Aufsichtsrathes kann das Grundkapital um 250,000 f durch Ausgabe von ferneren 500 Stück Stammprioritätsaktien, jede zu 500 M, erhöht werden. Sämmtliche Aktien lauten auf den Inhaber. Alle von der Gesellschaft aus- gehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen dur die Magdeburgishe Zeitung und dur die Ber- liner Börsenzeitung und gelten, soweit der Gesell- schaftsvertrag nit ausdrücklich anders bestimmt, als

gend publizirt, wenn sie einmal durch die Ge-

1,647,822

101,819 12,464,600

98,211 45,572187 45784509

j 30,488.170 65 Verbindlichkeiten aus zum Incass0

an In!aud zahlbaren Wecuseln 9) .

Hermann Elias & Co. Die Societät unter dieser Firma, deren Inhaber Hermann Elias und Julius Meyer waren, ist aufgelöst und die Firma er- loscben,

Ch. ldiatt & Bedcker. Inhaber: Johann Heinrich Cbristian Klatt uud Ferdinand August Ludwig Beer. z

H. H. Jansen & Co. Diese Firma hat die an Ernst August Heinrih Middelstein ertheilte Be- fugniß zur Mitzeihnung der res er procura dabin abgeändert, daß derselbe hinfort für ih

ulenburg & Reinuberger nen ux BEMung der Firma per procura be- mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber rechtigt sein soll.

der Frafamnta Louis Reinberger hier eingetragen amburg, Das Landgericht,

worden. i

Aktienkapital Deposíiten : | Kegiernngsgelder | und Guthaben N öffentl, Kassen (3548578, 37,

Einlagen von . » 12570086. 09,

Privaten . A 16118664, 46, Anfgerufene, noch nicht zur Ein-

lösung gelangte Banknoten . , 3100, —, | Reservefonds . , . ., 289306, 49. |

D 2 326136. 74 20 334 792 14 ||

ACTO 37207 G9.

h Rückzahlungen im Monat Mai | O e 1025 975 64

Bestand am 31. Mai 1882 , (Davon stehen ca. 92,75 9/6 auf halb-

jährige Kündigung à 4 9%.)

Es

1} Conto-Corrent-Creditoren

h] Verschiedene Creditoren

Reservefonds-Conto

enù E E M 3000000. —. {ells@aftsblätter veröffentlicht sind.

er Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitcliedeen und cinem vom Aufsichtsrathe aus seiner Mitte delcgirten Mitgliede. Der Aufsichtsrath er- nennt die Mitglieder des Vorstandes, kann auch Stellvertreter für dieselben bestellen,

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellschaft verbindlih, wenn fie mit der Firma der Gesell\haft und der eigenhändigen Unters“ eines Vorstandsmitgliedes versehen sind. Stellvertreter können die Firma gûtt nur in Ges meinschaft mit dem Vorsitzenden des Fee oder dessen Stellvertreter er Geg O der Kaufmann Richard Matthgei zum Borstande ges

.| Tmomobilien-Amortisationsfonds nnd Reserve fir Unkosten | Mark-Noten in Umlauf .... | Nicht präsentirte Noten in alter Währung

4 Täglich fällige Guthaben . -. 4 Diverse Passiva

D, Verausgabte Löhne: 1879

M 1) Wéblöhne . 15 341 796 2) Windlöbhne. 1784 314 3) Scheerlöhne 694413 arntri us . 3983045 3940100 4479656

4) 5) Appretur- Löb 1831676 1885200 2123196

E n

Patentblatt. Nr. 22. Inhalt: Verzeichniß der von dem Kaiserlichen Patentamt im Jahre 1881 ertheilten Patente 2c. Gerichtliche Entscheidung. Patentliste: Anmeldungen; Ertheilungen; Er- lôöshungen; Uebertragungen; Beschränkung ; Äende-

In unser Gesell [Waltöregister. woselbst unter Nr. 381 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: ft f Rienonrs, & Reinberger vermerkt steht, ist eingetragen: Die Gesellschaft is dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Louis Reinberger zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firtna fort. Wergleiche Nr. 13,723 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,723 die Firma :

1880

Mh 16 575 935 1683 177

1881 M

15 989 078

1 989 264

726455 851 482

20

42 16 891 923 97

470 219 64 792 112 01 720 536 52 260 000

| 20 334 792 14

NEIORes gegebenen, é 1,152,125,