1882 / 128 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[25014] Aufgebot. Auf den Antrag der bezüglihen Naclaßpfleger : 1) des Böttchermeisters Franz Wanjura,

2) des Königlichen JIustizraths Jeuthe, Beide zu

Oppeln, werden die unbekannten Rechtsna<(folger :

zu1) des am 3. Oktober 1880 zu Oppeln ver- storbenen Paul S{liwa, uneheli<her Sohn

Es der bier verstorbenen verwittweten Regierungs- fanzlist Caroliñe Baron, geborenen Schliwa, zu 2) der am 20. Juli 1881 zu Güstrow ver- storbenen unverehelihten Antonie Hille aus Oppeln aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 17. März 1883, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Amtsgerihts-Rath Stavenhagen im Zimmer Nr. 12 des neuen Justizgebäudes ihre An- sprüche auf die bezüglichen, etwa 55 Mark beziehungs- weise 40 Mark betragenden Na{laßmassen anzu- melden, widrigenfalls die bezeichneten Massen dem landesherrlichen Fiskus zugesprochen werden. Oppeln, den 2. Mai 1882. önigliches Amtsgericht, Abtheilung IIT.

[24980] Oeffentliche Ladung. In der Privatklagesache

des Kutschers Friedri<h Seuke (Soyk) zuleßt hier, Müllerstr. 24 in Pobauna gemeldet, Privatklägers, wider

die Frau Bertha Reblaff, geb. Schöpke, hier, An-

getlagte, B. 100. 81

wird der Privatkläger Kutscher Friedri Seuke (Soyk), dessen Wohnung nicht zu ermitteln gewesen, zur Hauptverhandlung über die von der Angeklagten gegen das Urtheil des Königlichen Schöffengerichts zu Berlin vom 3. November 1881 eingelegte Be- rufung auf Anordnung des Königlichen Landgerichts T. hierselb vor die 6. Strafkammer desselben, Alt- Moabit 11 und 12, 1 Treppe, Saal 59, auf den 22. September 1882, Vormittags 9 Uhr, öffentlih geladen.

Erscheint der Privatkläger weder selbst no< dur einen mit scriftlider Vollmacht versehenen Rechts- anwalt, so gilt die Privatklage als zurü>genommen,

Berlin, den 26. Mai 1882.

pke, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T., 6. Strafkammer.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

[25164] 100 000 gelbe Verblendsteine T. und II. Qualität,

3 750 gelbe Fasensteine in Dreiquartieren,

4 050 ganze gelbe Fasensteine und

2 670 6 Formsteine verschiedener Form und

röße,

sollen in öffentliher Submission zusammen oder nach den einzelnen Sorten getrennt an den Mindest- fordernden kontraktli<h vergeben werden.

Hierzu Termin

am 14. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Direktion.

i Cu ausgestellte und mit der Auf- s{rift: „Submission auf die Lieferung von Verblend- und Formsteinen“ versehene Offerten sind zeitgerecht hierher einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen sind im Baubureau der 4A Fabrikgebäude Nr. werk- tägli von 8 bis 12 Uhr Vormittags, sowie 3 bis 6 Uhr Nachmittags einzusehen und die geforderten Proben bis 12. Juni cr., früh 9 1.hr, in genanntes Bureau einzuliefern.

Spandau, den 2. Juni 1882.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

[25165]

Die für den Neubau der Seitenkasernen A. und B. hierselbst auszuführenden Arbeiten, und zwar:

1) Tischlerarbeiten, veranschlagt zu 31,034 M4 69 4,

2) Sclofserarbeiten s » 14,324 M.40 S,

3) Glaserarbeiten L « 5,882 A 24 S, sollen in öffentliher Submission vergeben werden, wozu Termin auf Donnerstag, den 15. Juni cr., Vormittags 117 Uhr, im diesseitigen Bureau, Gr. Wall Nr. 17, festgeseßt ist.

Bedingungen und Kostenanshläge, welche daselbst zur Einsicht ausliegen, sind von den Submittenten zum Zeichen des Einverständnisses vor dem Ter- min zu unterschreiben und können in Abschrift gegen Erstattung der Kopialicn vom Garnison-Bau-

ureau zu Stettin, Rosengarten 25/26, bezogen werden.

Portofreie, mit entsprechender Aufschrift versehene und postmäßig verschlossene Offerten sind“ bis zum obigen Termine an die unterzeihnete Verwaltung einzureichen.

Stargard i. Pom., den 1. Juni 1882.

öniglihe Garnison Verwaltung.

Es soll den 13, Juni cr. im Deutschen Hause zu Dei nastehendes Holz aus der Oberförsterei Tauer :

elauf Kleinsee Jagen 126, 127 u. 220 22 rm Kief. Stockholz I., 182 rm Kief. Reis I., 700 rm Reis 11. (Stangenhaufen), Jagen 174, 175, 218 u. Totalität 782 rm Eich. Scheit (Anbruch), 199 rm Eich. Knüp- pel, 98 rm Eich. Reis 1, 136 rm Kief. Scheit, 74rm Kief. Knüppel, 64 rm Reis I. ; Belauf Groß- see Jagen 32, 85 43 rm Kief. Scheit, 130 rm Kief. Knüppel, Totalität 112 rm Kief. Scheit, 216 rm Kief. Knüppel, 110 rm Kief. Reis I. ; Belauf Schön- höhe Jagen 225, 246, 247, 245, 258 u. 259 859 rm Eich. Scheit (Anbruch), 335 rm Eich. Knüppel, 74 rm Reisig I, 46 rm Kief. Reis 1,, Totalität 478 rm Eich. Scheit CErnS 120 rm Eich. Knüp- pel, 240 rm Kief. Scheit, 88 rm Kief. Knüppel, 12 rm Reis I.; Belauf Tauer Jagen 266 19 rm Reisig 111. (Sfangewbausen) im Wege der Lizitation öffentli< an den Meistbietenden gegen glei< baare Bezahlung Vormittags um 104 Uhr verkauft werden. Tauer, den 1, Juni 1882, Der Oberförster.

(%564] Bekanntmachung.

Domänen- Verpachtun

beiden Bahnstationen an der Saale und Calbe be- legene Domäne Calbe a./S. mit dem dazu ge- börigen Vorwerk Grizehna, mit einem Gesammt- Areal von 927,37,11 ha, worunter 860,34,09 ha Aer, soll mit Wohn- und Wirthschaftsgebäuden von Johannis 1883 ab anderweit auf 18 Jahre öffentlih meistbietend verpachtet werden.

Zu diesem Behufe haben wir auf

Sonnabend, den 10. Juni d. Js.,

: Vormittags 11 Uhr,

in unserem Sitzungssaale, Domplaß Nr. 3, vor dem Ober-Regierungs-Rath Brenning Termin an- beraumt, zu welchem Pachtlustige mit dem Bemerken eingeladen werden, daß. das Pachtgelder:-Minimum auf 90 000 M. festgeseßt ist und die Bieter \sih vor dem Termin dur<h ein Attest ihrer Steuerveranla- gungsbehörde oder auf sonstige glaubhafte Weise über den eigenthümlihen Besiß eînes disponiblen Vermögens von 450 000 Æ, sowie über ihre Quali- fikation als Landwirth auszuweisen haben. Die Verpachtungsbedingungen sind in unserer Re- gistratur und auf der Domäne Calbe zur Einsicht ausgelegt. Auf Verlangen wird gegen Erstattung der Ko- pialien und Dru>kosten Abschrift derselben durch unsere Registratur ertheilt.

Magdeburg, den 28. April 1882.

Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Brenning.

[24193] Königliche Eisenbahn-Direktion Elberfeld. Die Anfertigung und Lieferung von 1500 Tonnen Querschwellen „aus Flußeisen soll in zwei gleiche Loose getheilt im Wege der öffentlichen Submission verdungen „werden. Lieferungsbedingungen nebst Zeichnungen ;. liegen im Materialien-Bureau hier- selbst zur Einsicht auf, können au< vom Kanzlei- Vorsteher Pelß hier gegen Einsendung von 1 4 90 S bezogen werden, Offerten sind versiegelt, frankirt und mit der Aufschrift : i Offerte u Lieferung von Eisenshwellen bis zu dem auf Freitag, den 9. Juni 1882, Vor- mittags 11 Uhr, anberaumten Submissions- Termine, in welhem die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten stattfinden wird, einzureichen. Elberfeld, den 25. Mai 1882.

[24588]

194 Mille gewöhnliche Hintermauerungssteine,

36 Mille klinkerartig gebrannte Mauersteine, 64560 kg Portland-Cement, 1090 Þ1 gelös{hter Kalk und

380 cbm scharfer Mauersand sollen in öffentliher Submission, nah den einzelnen Materialien getrennt oder zusammen, an den Mindest- fordernden kontraktli< vergeben werden. Hierzu Termin am : 6. Juni cr., Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Direktion. Vorschriftsmäßig ausgestellte und mit der Auf- \chrift: „Submission auf Maurermaterialien“ verschene Offerten sind zeitgereht hierher ein- zureichen. Die Bedingungen sind im Baubureau der Pa- tronenfabrik Fabrikgebäude Nr. in den Dienst- stunden einzusehen und die geforderten Stein-, Sands-, sowie Cement-Proben bis 5. Juni cr. in genanntes Bureau abzuliefern. Spandau, den 26. Mai 1882. Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

Silenbaln Divekttansbrzirk Magdeburg. önigliches Eisenbahn-Betrieb3amt (Berlin-Magdeburg). __ Nachstehende unbrauhbare Materialien: ca, 794 000 kg Eisenschienen, ca. 22650 kg Weichen und Weichentheile, ca. 29 500 kg Laschen, ca. 67 800 kg Bolzen, Schrauben und Nägel, ca. 333 100 kg Schienen- 2c. Stühle aus Gußeisen, ca. 8700 kg diversecs Schmiedeeisen, ca. 13 200 kg diverses Guß- eisen, ca. 1100 kg diverses Stabl, ca, 1700 kg diverses CEisenbleh, ca, 1300 kg diverses Zink und kleinere Partien Kupfer und Messing 2c. sollen in öffentliher Submission verkauft werden und ist hierzu Termin auf Moutag, den 12. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, anberaumt. Bedingnißhefte nebst Verkaufs-Nachweisungen sind gegen Zahlung von 50 - von unserem Bureau-Vorstande, Pots- damer Bahnhof hierselbst, zu beziehen. Berlin, den 29, Mai 1882,

[24662] Bekauntmachung. Die Lieferung des für die hiesige Garnisonbä>erei pro 1. Juli 1882 bis Ende Juni 1883 erforder- lichen Bedarfs an Bitterfelder Braunkohlen soll im Submissionêwege verdungen werden. Die bezüglichen Bedingungen sind in unserem Amtsbüreau Köpni>kcrstraße 16/17 zur Einsicht auêgelegt, wohin au< die Lieferungsofferten ver- siegelt und äußerlich mit „Submission auf y eaunlohlon-Lieferung.

bezeichnet, bis zum 13. Juni cr., Vorm. 10 Ühr, franfirt CAMeRDER sind, zu welcher Zeit die Eröff- nung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen Offerenten stattfindet. Berlin, den 1. Juni 1882,

Königliches Proviantamt.

Königliche Eisenbahn-Direktion Cöln (re<hts- Cos e). Die Lieferung des Bedarfs an \{<miede- eisernen Lokomotiv-Heizröhren pro 1882—83 (ca. 15 000 Stü>) foll vergeben werden. Die Lieferungs-

Die im Kreise Calbe, in arr ra Nähe der

[25213

Königliche Eisenbahn-Direktiou Elberfeld.

Die Lieferung von rot. 215 cbm eichener Weichen- \<wellen foll in zwei gleihen Loosen im Wege der öffentlihen Submission vergeben werden.

Lieferungsbedingungen sind gegen Einsendung von 1 M von dem Kanzleivorsteher Pelz hierselbst zu beziehen und Offerten versiegelt, portofrei und mit der Aufschrift :

„Submission auf Lieferung von Weichen-

: s<hwellen“ bis zum 20. Juni cer. an uns einzusenden.

Die Eröffnung der eingegangenen Offerten findet an dem folgenden Tage, Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der etwa erscheinenden Submittenten im Centralbureau hierselbst statt.

Elberfeld, den 1. Juni 1882.

[24591] -Ostfriesische Küstenbahn.

Die Anlieferung und Aufbringung von fkiefernen Brü>enhölzern und eihenen Brückenbohlen für die eisernen UVeberbauten der Oftfriesischen Küstenbahn und zwar:

Loos I. (Emden-Norden)

mit 30,17 Cubikmeter Hölzer, 20,29 Quadratmeter Bohlen, Loos T1. (Norden-Wittmund-Landesgrenze) mit 39,75 Cubikmeter Hölzer 167,60 Quadratmeter Bohlen, soll am 14, Juni d. Js. im Ganzen oder getheilt öffentlih verdungen werden.

Bedingungen 2c. sind von dem unterzeichneten Betriebs-Amte gegen postfreie Einsendung von 1 zu beziehen,

a sind postfrei, versiegelt und mit der Auf- rift: „Verding von Brückenhö gern : für die Ostfriesishe Küstenbahn“ bis zum obigen Tage Nachmittags 47 Uhr an uns einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen Anbieter eröffnet werden.

Münster i. W., den 25. Mai 1882,

Königliches Eisenbahn-Betr.iebs-Amt., (Münster-Emden).

Submission auf Roggenlieferung. Wir beab- sichtigen für das Königliche Harz-Kornmagazin in Osterode ein Quantum von 705 000 kg Roggen, welches in der Zeit vom 1. Juli bis Ende Septem- ber d. J. in monatlihen Posten von 235 000 kg zu liefern ist, zu festem Preise im Wege der Sub- mission anzukaufen. Versiegelte \<hriftliße Offerten, mit der Aufschrift „Roggenlieferung“ versehen, sind bis Dienstag, den 20. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, an unseren Kommissar, den Bergwerks- Direktor Wöltge in Zellerfeld, kostenfrei einzusenden, zu welcher Stunde die Gröffnung derselben im Ge- [häftslokale der Königlichen Bergfaktorei zu Zeller- feld in Gegenwart der etwa erschienenen Submit- tenten erfolgen wird. Die näheren Bedingungen können von dem genannten Kommissar gegen Ein- sendung von 40 &$ Kopialien bezogen werden. Clausthal, den 26. Mai 1882, Königliches Oberbergamt.

[24784]

Sauiglile Eiseubahn-Direktion Elberfeld. Es sollen die in unseren Haupt-Magazinen lagern- den alten ausrangirten Oberbau-Materîalien öfent- lich zum Verkauf gestellt werden. Bedingungen und Massenverzeichnisse liegen in unserem Central-Bureau hier, Zimmer Nr. 106, zur Einsichtnahme auf, Abdrücke derselben können gegen Zahlung oder Franco-Einsendung von 1 X von dem Kanzlei-Vorsteher Pelz hier bezogen werden. Offerten sind versiegelt unter der Aufschrift: „Offerte auf Ankauf ausrangirter Oberbau- : Materialien“ bis Donnerstag, den 15. Juni 1882, einzureichen. Die Eröffnung derselben findet am folgenden Tage, Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der etwa erschienenen Anbieter statt. Elberfeld, den 30. Mai 1882.

[24600] Bekanntmachung. _ Es soll die kontraktlice Lieferung der im Etats- jahre 1882/83 erforderlichen : 3000 m Paleinwand, 1800 kg Werg - im Wege der öffentlihen Submission an den Mindestfordernden vergeben werden, und ift zu diesem Behufe ein Termin auf Montag, den 26. Juni cr., 4 Vormittags 11} Uhr, im Bureau der unterzeichneten Direktion anberaumt worden, Lieferungslustige werden ersucht, ihre bez. Offerten portofrei und mit der Aufschrift : „Sur ton auf die Lieferung von Pa>leinwand resp. Werg“

versehen, bis zum Beginn des Termins an die unter- zeichnete Direktion einzureichen. Lieferungsbedingungen und Musterofferte liegen im diesseitigen Bureau zur Einsiht aus, können au< gegen Entrichtung der Kopialien abschriftlich bezogen werden. Erfurt, den 27 Mai 1882,

Königliche Direktion der Gewehrfabrik,

[24603] Submission. Die Lieferung von 10000 kg Stangenschwefel für das Artillerie- epot Neisse, 10 000 kg Stangen eas für das Artillerie- N epot Glogau, soll in öffentliher Submission vergeben werden. Hierzu ist Termin auf den 14. Juni cr., Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Büreau anberaumt. Die Abgabe der Gebote darf nur auf \{riftli<e Offerten erfolgen, die mit der Aufschrift :

Wege benußt gewesene, gegenwärtig Sprengewagen in der Baums<hule an der Char- lottenburger Chaussee, E>e der großen Querallee, öffentli gegen sofortige baare - Bezahlung meist- bietend verkauft werden.

Die Wagen ftehen vom Dienstag, den 6. Juni, Mittags, ab, in der großen Querallee zur ev. Be- sichtigung bereit.

Kgl. Thiergarten, Neide,

1. Juni 1882. Kgl. Garten-Direktor.

Verloofung, Amortísation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[25161] Zinsen-Zahlung von Anleihen der Rhein-Ñahe-Cisenbahn-Gesellschaft. Die am 1. Juli cr. fälligen halbjährigen Zinsen: a. von den unter dem 18. Juli 1859 Allerhöchst privilegirten 43 9/o igen Prioritäts-Obligationen der Rhein - Nahe - Eisenbahn - Gesellschaft I. Emission für den Coupon Serie III. Nr. 5, . von den unter dem 28. Januar 1861 Aller- hö<st privilegirten dergleichen Obligationen : II. Emission für den Coupon Serie 111. Nr. 3, können gegen Aushändigung der bezeichneten Zins- coupons erhoben werden in der Zeit vom 1. bis 31. Juli cr.: in Cöln: bei unserer Hauptkasse (während der Vormittags - Geschäftsstunden) und bei dem

A. Shaaffhausenschen Bankverein,

in Berlin: bei der Disconto-Gesellschaft,

in Frankfurt a./M.: bei der Filiale der Bank

__ für Handel und Industrie, und bei den Stationskassen der Rhein - Nahe- Eisenbahn, soweit deren Kassenbestände reichen.

Vom 1. August cr. ab erfolgt die Einlösung nur now bei unserer Hauptkasse.

Die Zinscoupons sind mit einem Verzeichnisse der Stückzahl der verschiedenen Werthe einzureichen, auf welchen über den Gesammtbetrag Quittung zu leisten ist. Formulare zu diesen Verzeichnissen können befi

den vorbezeichneten Einlösestellen kostenfrei entnom- men werden.

Cöln, den 30. Mai 1882, Königliche Eisenbahn-Direktion (linksrheinische).

(2225] MWiedergefunden. Die als abhanden gekommen annonzirten £ 400 Russ. 1870 Anl. Obligationen 30154 37017 50628 50629, 4 à £ 100. haben sich wiedergefunden. Mes, 1. Juni 1882.

Mayer & Co.

[25209]

Rentenzahlung auf die Stamm - Actien,

Prioritäts - Stamm - Actien und vormaligen

Bonn - Cölner Actien der Rheinischen Eisen- : bahn-Gesellschaft.

Die Zahlung der am 1. Juli 1882 fälligen ersten

halbjährlichen Rate der festen Rente für das Be-

triebsjahr 1882 auf die abgestempelten volleingezahl-

ten Stamm-Actien, Prioritäts-Stamm-Actien und

vormaligen Bonn-Cölner Actien der Rheinischen

Cisenba n-Gesellschaft erfolgt gegen Auslieferung des

Zinscoupons Serie I. Nr. d der bei der Abstempe-

lung ausgereihten neuen Zinscouponsbogen mit

24 M 37 S vom 1. Juli 1882 ab:

in Cöln: bei unserer Hauptkasse und bei den Bankhäusern; A. Schaaffhausen’sher Bank- Verein, Sal. Oppenheim jr. & Cie., J. H. Stein, J. D. Herstatt, Deichmann & Cie., und A. & L. Camphausen;

in Aathen: bei unserer Stationskasse und der Aachener Disconto-Gesellschaft;

in Bonn: bei dem Bankhause Jonas Cahn;

in Crefeld: bei dem Bankhause von Be>erath- Heilmann ;

in Elberfeld: bei dem Bankhause von der Heydt, Kersten & Sne.;

in Frankfurt a./M.: bei der Königlichen Eisen- bahn-Hauptkasse (Sachsenhausen) und der Filiale der Bank für Hantel und Industrie;

in Ning: bei der Norddeutschen Bank ;

in Berlin: bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt- kasse (Leipziger Plaß Nr. 17), der Königlichen Ls 8-Kasse, der Bank für Handel und Industrie und dem Bankhause S. Bleichroeder.

Nach dem 31. Juli 1882 erfolgt die Zahlung der

Rente nur no< bei unserer Hauptkasse hier, unserer

Stationskasse in Aacben, den Königlichen Eisenbahn-

Hauptkassen in Frankfurt a./M. und Berlin und der

Königlichen Haupt-Seehandlungs-Kasse in Berlin.

Cöln, den 1. Juni 1882,

Königliche Eisenbahn-Direktion (linksrheinische).

Schlesische Boden-Credit-Actien-

[25167] Bank.

Die Einlösung der am 1. Juli d. J. fälligen P rcanpens unserer 4°/,, 4} %/% nud 5 °/9 geu

JgNIRo efe Secric L. Nr. 5 resp. 10 resp. 9 erfolat außer bei der Kasse der Bank vom 1. bis 15. Juli 1882

in Berlin bei der Berliner Handels- gesellschaft,

,, dem Bankhause Facob

Landau,

bei dem Bankhause Robert

Warschauer & Co.,

r ,

entbebrlice

REICHSSCHULDEN -TILGUNGSCOMMISSTON,

14984]

Nummern der Billete der 5% englisch-holländischen Anleihe, vom Jahre 1866, welche bis zum Jahre

ST. PETERSBURG.

1882 gezogen, aber zur Auszahlung des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind,

A

Termin

der Einstellung der

Procente.

19, September "1. Oktober

»

» » ”» »

1871 187

1873 1874

1875 1877

| 16.321. | 16.651.

17.346. | 18.796.

| 20.785. | 21.623. | 22.041, | 23,026. | 24.112. | 24.913. | 25.793. | 27.299. | 27.954. | 28,749.

Werth der

Nummern der Billete. Billete.

30.357.

30.346.

26.797.

26.800.

31.316.

3.7118 5.497. 6,492. 7.199, 7.435. 7.609. 9.112, 9.648, 10.822. 12,853. 13.191, 13.961. 15.260. 16.315. 18.552, 19.415, 19.881. e CLTA 22.366. 23.672. 23.823. 25.439. 26.088. 27.414. 29.209.

255.

5.238. 9.803. 9.815. 17.317. 17.362. 18.464. 19.799. 21.929, 23.233. 23.471. 29.161. 29.361. 29.992.

1.867. 2.064. 2.202. 2.268. 2.435. 3.079. 5.123. 6.427. 7.963. 9.100. 9.362. 9.618, 10.015, 11.139. 11.375. 12.751. 12,855 13.006. 13.265. 13.306. 13.934. 14.827. 14.876. 15.098. 15,654. 16.392. 16.934. 19,475. 19.482. 20.114. 21.409, 22.333, 22.403. 22.560. 23.955, 24.044. 24.544, 24.638. 24.761. 25.341, 25.696. 26.268. 26.487, 27.005. 28.449. 29,257. 29.456. 29.674, 30.462,

30.506. 1,067. 1.305. 7.777, 13.469, 14811. 17.444. 18.000. L

21.708, 21.903. 23.216, 23.397. 26.120. 29.075. 29,287. 31.002, 32.261.

776. 2.496. 3.016. 3.089. 4.694. 5.773, 7.754. 7.829, 7,845. 7.965. 8.333. 9,028. 9.358. 9.633. 9.655. 10.384. 11.385, 11.549. 11.821. 13.225, 16.463. 17.368. 18.640. 18,976. 19.105. 19.844. 20.460, 20.516. 20.795. 22.202 24,103. 25.597. 26.906. 26.989. 27.151, 27.209, 27.358. 28.665. 28.762. 29.350. 29.351. 29.590. 30.339, 30.725. 31.131.

1.189, 1.290. 1.893, 2.136. 2.168. 2.358. 5,584, 6.999, 9,546. 9.952. 11.355. 12.365. 14.291. 17.263. 18.014. 19.124. 21.858. 21.880. 21.930. 22.186. 22.331. 23,220. 23.279, 24.104. 27,634. 28.135, 30.734, 30.987.

1.164. 1.463. 1,670. 1.710. 2.038. 2.071, 2.317. 2.999. 3,766. 4.494, 5.477, 5.553, 6.853... 7.293. 7.316. 7.785. 7.866. 8,035. 8.494, 9,589, 9.931, 10.309. 10.661. 10,898. 11.111, 11.451. 11.563. 12.191. 12.370. 13.326. 13.389. 13.527. 13.781. 14.678. 15,258. 15.568, 16.684. 16.807. 17.224. 17.248. 17.253, 18.275, 18,455, 18.747, 18.990. 19.938. 19.966. 20.253. 20.396. 20.483. 20.659. 21.074. 21.294, 21.326. 21.641. 22.122 22.773, 22.780. 23.033. 23.561. 23.737. 25.134, 25.315, 25.328. 25.956. 25.977. 26.276, 27.562. 29,156. 29.363. 29,851. 30.032. 30.067. 30.165. 30,515. 30.532 30.687, 30.898. 31.049. 31,162, 31.323.

206. 251. 573. 846. 1.101, 1.250, 2.487, 2.565. 3.114, 3.277. 3.279, 3.292. 3.815. 3.985. 4,085, 4.730, 5.445, 5.649. 5.680. 6.515. 6.542. 6.586, 7.120. 7.547. 7.695. 7.920. 7.954. 8.669. 9.049, 9,475. 9,706 9.903. 9,979, 11.854. 11.863. 12.047. 12.798. 13.025, 13.724. 13,772, 14,267. 14.467, 14.479, 14.495. 15.545. 15.582. 15.595. 15.795. 16.152, 16.704. 17.047. 17.092. 18.046. 18.186. 18.203. 18.927, 18.984, 19.032. 19.189. 19,474. 19,769. 19.856. 20.112, 20.438. 22.022. 22.050. 22.804. 22.986. 23.338. 23.980, 24.314. 24.676. 24.703. 24.828, 24.855. 25.077. 25 655. 26.789, 26.983. 27.129, 27.283, 27.285. 27.325. 27.642. 27.655. 27.698, 27.882. 27.946. 29.205. 29,784. 29.853. 29.874. 29.900. 30.670. 30.732. 31.081, 31.272, 31.435. 32.117, 32,304, 32.459, 32.668, 32.769. 32 846. 33.279.

62, 722. 787. 806. 807. 820. 828, 869. 880. 913, 991, 1.291. 1.743. 2,190. 2.607. 2.780. 2.852. 3.280. 3.528, 3.673, 3.866. 4.242. 4,346. 4,822, 4.852, 5.449. 5.644. 5.951. 6.411. 6.491. 7.831. 7.840, 7,899. 8.389, 8.395. 8.557. 8.794, 8,820. 8.959. 9.128. 9,459, 9,661. 9.846. 10.147. 10.228. 10.365, 10.442. 10.541. 10.776. 11.185, 11,315. 11.326. 11.345. 11.507, 11.632, 11.740. 12.009, 12.072, 12.128. 12.174. 12.409. 12.544. 12.613. 12.678. 13.381, 13.914, 14.802. 15.099.-15.317. 15.722. 15.861. 16.084. 16.194, 16.197. 16.308. 16.391. 16.544. 16.590. 16.602, 16.647. 17.262. 17.489, 17.532. 17.639. 17.664. 17.993. 18.465. 18.550, | 18,677. 19.060. 19.151. 20.090. 20.363. 20.437. 20.444. 20.595. | 20.607. 21.162. 21.444. 21.564. 21.574. 21.677. 21.724, 21.752. | 21.819. 21.847, 21.848. 22.169. 22.480. 22.759. 22.945. 22.969. | 23.465. 23.708. 23.959. 24.005. 24.023. 24.076. 24 329. 24.466. | 24.507, 24.826. 25.432. 25,573. 25.878. 26.684. 26.917, 27.850. 27.866. 27.981, 27.986. 28.127. 28.444. 28.855. 28.923. 29.037. 29,053. 29 056, 29.087. 29.096. 29.428. 29,587, 30.040. 30.060.

1.107, 1,138,

30.092. 30.590, 31.018. 201. 216. 280. 284, 293. 325. 341. 633. 795,

1.426. 1.713. 1.714, 1.774. 1.966. 2.206. 2.562, 2.637, 2.810, 3,068, 3.141. 3.269, 3,348. 3.350. 3.661. 3.712, 3.761. 3.860, 3,946. 3.986. 4.277. 4.621. 4.623. 4.953. 5.163. 5.178, 5,188. 5.326. 5.330, 5.392. 5.452. 5,503. 5.691. 5.793, 5.805. 6.101. 6.252. 6.274. 6.275. 6.379. 6.381. 6.440. 6.491. 6.503, 6.653. 6.769. 6.811. 6,849, 6.887. 6.927. 6.952. 6.965. 6.971. 6.972. 8,131. 8,254, 8,294, 8.318. 8.326. 8,708, 8.775.

7.229. 7.383. 7.571. 7.987, 8,353. 8.371, 8,465, 8.544, 8,546. 8.634. 8,671. 9,170. 9.223. 9.268, 9.307. E 192,

8,793, 8,855, 8,941, 9,128. i s 9,334. 9,433, 9,603. 9,678, 9.705, 9.851 10.008, 10.077, 10.582. 10.721. L ARO 11,680,

10.272. 10.356. 10.357. 10.368. 10.528. 10.765. 10.882, 11.030. 11.084. 11.250. 11.266. 11.396. 11.681. 11.935, 11.979. 12.027. 12.358. 12.370. 12.435. 13.041. 13.093. 13.111. 13.116. 13.160. 13.323. 13.360. 13.387. 13,390. 13,427, 13.461, 13.749. 14.058, 14.167, 14.278. 14,538. 14.582. 14,618, 14.719, 14.860. 15.346. 15,428. 15.499, 15,504, 15,649. 15,657, 15,682. 15.697. 15.790. 15.847. 16.022. 16,197. 16.314. 16,347. 16.364. 16.383. 16,410. 16.456. 16.639, 16.643. 16,706. 16.735. 16.965. 16.967. 16.977. 17.077. 17.293. 17.719, 17.801. 17.831. 17.927. 17.990. 18.379. 18.465. 18.800. 18,838. 19,107. 19.141. 19.201. 19.332. 19.640. 19,842, 19.843. 19,897. 19.943, 20.701. 20.730. 20.782. 20.858, 20.925. 21,150. 21.342. 21.358. 21.418, 21.580. 21.627. 21.718. 21.757. 21.794. 21.798. 21.849, 21.888. 22.051. 22.053. 22.380. 22.426. 22.520. 22.600. 23.022. 23,219, 23,325. 23.333. 23.560. 23.584, 23.866. 23.867. 24.261. 24.329. 24,658, 24.776, 24.841. 24.844, 24.864, 25.083, 25,170. 25.179. 25.604. 25.606, 25.616. 25.696. 25.797. 25,929. 26.277. 26.349. 26.399. 26.505. 26.829. 27.399, 27.560. 27.639, 27.684. 27.749, 27,751. 27.820. 27.957. 28.049. 28.394, 28.431. 28.467. 28,557. 28.643. 28.769. 28.945, 28.979. 29.033. 29,065. 29,071. 29.173. 29.206. 29.473, 29,585. 29.628. 30.051. 30.072. 30.125. 30.190. 30.340, 30.410, 30.467, 30.542. 31,430. 31,538, 31.746, 31.755. 31.764, 31.767, 31.798. 31.947. 32.023. 32.070. 32081. 32.092. 32.153. 32.360. 32.542. 32.580. 32.597. 32,619, 32.737, 32.975.

19,766,

10006./1009 L.

14983]

Terme

de la cessation des intérêts.

20 Mars 1 Ayril y »

1875

1876 1877

ST.

4.439. 20.712. 29.208. 33.550.

66. 496. 621. 1.009. 1.225. 2.304. 2.863. 4.223. 4.368. 6.305. 6.548. 7.380. 8.215, 8 682. 10.795. 10970. 12.303. 13.812. 16.125. 18.551. 20.095. 20.513. 21.730. 25.254. 26.547. 26.940. 27.625. 28.662. 30.705. 31.477. 34.739. 39.838. 40.991, 41.304. 42.414. 45.133. 47.410. 47.655.

481. 968. 4.921. 5.703. 9.775. 10.503. 16.436. 16.660.

236. 8.496. 8.950. 9.991.

17.082. 22.714. 30.106. 34,417. 38.939.

17.566. 23.774. 31.049, 34.700. 39.366.

106. 449.

14.721.

11.232. 18.521. 25.621. 28,593. 36.420. 46.108.

15.306.

11.639.

Numéros des billets.

469, 4833.

18.857. 20.919, 21.026. 26.313. 26.323. 26.896. 29,160. 30.812. 30.909. 36.980, 38.862. 38.890.

47.642

9 482. 4.730. 5.650. 9.217.

12.572, 12.756. 13,277, 14.501. 16.012. 16.787.

1.632. 2.439, 2.596. 3517. 3.765. 4.954. 4,964, 4.977. 5.055. 5.190. 5.464. 5.714. 6.727. 7.628. 7.685. 7.942. 8.442. 8.585. 9,669. 10.237.

1,397.

11.565. 15.968. 21.043. 23.697. 26.346. 34.663. 37.560. 42.688. 47,348

59, 485. 1.950. 2.514, 2.896. 2.960. 3.931. 4,166. 4.654. 5.258. 6.044. 6.351. 6.493. 9,116, 10.768. 13.337. 13.474, 13.597. 14.326. 15.498. 16.706. 16.751, 18.943. 18.996, 18.997,

54, 302, 480. 1.133. 1.220. 1.237. 1.329. 1.527. 2.770. 2.900, 3.408, 3.450. 3.513. 3.514. 3.596, 4.502. 4.597, 4.604. 4.873. 4.880. 4.881. 4.889, 5.084. 5.138. 5.163. 5.447. 5.453, 5,730. 5.982. 6.097. 6.160. 6.412. 6.444. 6,913. 7.214. 7.256. 7.460. 7.718. 8.223. 8.390. 8.424. 8.921. 9.006. 9.119. 9,726. 9.829. 9.993. 10.142.

10.585. 12.256.

13.274,

14.428. 15.096. 15.990.

16.974. 17.672. 18.410. 19.402. 20.319. 21.947, 23.844. 25.687. 26.485. 28.134. 28.890. 30.121. 31.295. 31,874, 33.647. 34.422. 39,303. 37.536. 38,746.

39.400

40.052. 40.577. 41.807. 42.997. 43.882. 45.486.

46,510

12.286, 17,206. 21.525. 24.329. 28.417. 34.858. 38.287. 43.746. 47.579

12,998. 17.647. 21.792, 24.767. 29.350, 34.877. 38,756. 44.218.

13.076. 17.669. 22.102. 25.086. 29,694, 395,000. 39.283. 45.166.

47.742. 47.805.

10.592. 10.707. 10.942.

12.319. 13.335. 14.440. 15.411. 16.041. 17.073. 17.724. 18.496. 19,593. 20.427. 21.962. 24.124. 25.732. 26.632. 28.433. 29.189. 30.168, 31.325. 32.208. 33.816. 34.578. 35,927. 37.581. 38,851,

39,423

40.060. 40.797. 41.967. 43,131. 44.098, 45,556.

46,643

12.331. 13.383.

14,468

65. 78. 152. 155.

2.390. 2,513. 2 3,257. 3.269, 3 3,965, 3,978, 4 4.567, 4.576, 4 5,151, 5.196, 5 6.557, 6,584, 6 7,372, 7.423. 7

8,191. 8,239

9,184,

10.130. 10,873. 11.207. 11.705. 12.301. 13.421. 14.068, 14,574, 14.974, 15.866, 16.572, 17.105.

17,599

17.948. 18.404. 18.950.

10.145. 10.904. 11.213. 11,740, 12.419, 13,463. 14,158, 14,603, 14,995, 15,982, 16.574, 17.112. 17,605. 18.025. 18,587, 18,998,

999 .508 .042 .676 471 .681 .602 . 8,305. 8,335 9,285. 9,329. 9.477. 9.483. 9.826. 9.860. 9.867. 10.403. 10,930. 11.313. 11,818, 12.533. 13,575. 14,182. 14.627. 15.000. 15,996. 16.754. 17.113, 17.606, 18,131. 18,591, 19,094.

15,449. 16.126. 17.081, 17,939, 18.549, 19.655. 20.489, 22.577. 24.293. 25.791. 26.923. 28.460. 29.271. 30.361. 31,375. 32.802. 33.839. 34,971. 35,930. 37,620. 38,856. 39,467, 40.078. 40.828. 42,319. 43,170. 44,151. 45,613, 46.648,

. 2.661. . 3,937. . 4,060, . 4.845, . 9,994, . 6.837. . 7.628.

12.553. 13.552.

14,675

15.483. 16.128. 17.091. 18,208,

18.575

19.762. 20.492. 22.578. 24.952. 25.827. 27.373.

28.535

99.370.

30.640.

33.908

34.988.

35.696

47,105

204. 230. 495. 1.005, 1.213. 1.258, 1.265. 1,340, 1.354, 1.436. 1,506, 1.612. 1,706. 1,745. 1.753. 1.856. 1.926. 1.927. 1.943. 1.946. 1.981, 2,018, 2.135. 2.710. 2.711. 2.997. 3.C06. 3.076. 3.157. 3.640. 3.738. 3.789, 3.808, 3.847, 3.870. 4.186. 4.209, 4.244, 4.297, 4.450. 4.470. 4.846, 4.847, 4,916. 4,955, 5,015, 5,108, 5,649, 5,755, 5.816, 6.178. 6.276. 6.319, 6.854. 6.890, 6.984, 7.248, 7,340, 7,343. 7.767. 7.901. 7.955. 8.021. 8.073. 8.089. . 8,393. 8,442. 8,518, 8.636, 8,862. 9,025.

10.598. 17.668. 19,541. 20.229, 21.232, 26.327. 27.111. 27.264. 29.047. 31,462. 32.764. 33.047. 33.147. 34.969. 34,970. 35.721. i 39.968. 40.194. 40.488. 42.855. 43.108. 45.417. 1.620. 3.262. 3.435. 16.150. 16.195. 17.861. 18.406. 19.097. 339, 1.084. 1.697. 2.692. 2,737. 4.094. 4.229. 4.911. 9.405. 6.369. 7.061. 7.282. 7.732. 9091. 9,765. 11.844. 13.004, 14.925.

31.474. 32.964.

37.754. 38.885. 39,632, 40.103. 41,320. 42.364. 43.506. 44.304. 45.704.

10.480. 10.968. 11.347, 11,925, 12.788, 13,803, 14,212. 14,783. 15,247. 16.053. 16.780. 17.132. 17.673, 18,226. 18,623, 19,233.

COMMISSION TMPÉRIALE D'AMORTISSEMENT,

i: PETERSBOURG. : uméros des Billets de l’emprunt Anglo-Hollandais de 1864 à 59/0, sortis aux tirages jusqu’au 1 Janvier 1882 et pas encore présentés au remboursement.

Valeur des billets.

11000 4.| 100 L.

L 3

15.846. 26.770.

37.235. 39,375.

11.538. 12.091. 21.725. 29.048. 33.175, 39,821

12.483. 22.157. 29.562. 33.284. 39,767. 36.950.

9.178, 10.478.

5.108. 10.764. 17.895, 25.567. 28.459. 36.098, 46.062.

11,679.

4.488.

6.736. 10.796. 15,856. 18.875. 23.374. 26.295. 34.292. 37.314. 41.461. 47.162.

4 415. 8.327. 14.246. 19.139.

10.761.

15.252. 16.545, 22.760. 22.876. 28,178. 28.384. 34.423. 35.122. 42.939, 43,059.

11.020, 11.132. 4.163.

21.584. 27.876. 33.914. 40.840,

10,368

10,751. 15.559, 18.874. 22.632. 26.271. 34.266. 36.939, 40.989, 46.455,

13.467. 18.106. 22.225. 29.832. 32,246. 39.035, 40.636. 45,263.

14.328. 18.586. 22.265. 25.994, 33.953. 36.322. 40.767. 46.248.

Ne

(016. 7.023. 13.768,

8.210. 13.832.

10.508. 12.026. 12.989, 14.262. 14.980. 15.731. 16.960. 17,575. 18,387. 19,393. 20.256. 21.611. 23.273. 25,564. 26.209. 28.089. 28,791. 30.104. 31.079. 31.869. 33.634. 34,298, 39,245. 37.388. 38,505. 39,269. 40.037. 40.551. 41.703. 42.928. 43.825. . 45,291. 45.785, 45.850. 46.129. 47,347, 47.897, 47.926. 589, 601. 603. 614. 661.

11.074. 12.810. 13.809. 14.768. 15.519, 16.251. 17.244. 18.266. 18,713, 19.814, 20.547. 23.048. 25.447. 26.062. 27.815. 28.735. 29.742. 30.724, 31.544. 33,218. 33,933, 35.102, 36.485. 38.408, 38,915, 39.641. 40.351. 41.366. 42.413. 43.521. 44.324. 45.738. 47.192.

11.325. 12.932. 14.031. 14.937. 15,606. 16.253. 17.388. 18,282. 18,891. 19.997. 21.531. 23.071. 25.496. 26.192, 27.849. 28,750. 29,887. 30.850. 31,606. 33,338. 34,117. 35,190. 36.679. 38.470. 38.944, 39.645, 40.357. 41.466. 42.847. 43.724. 44.405.

11.438, 12.937, 14,189, 14.972. 15.666. 16.944. 17.432. 18.292. 19,078, 20.035, 21.543. 23.100. 25.562, 26.208. 27.987. 28.784. 29.978. 31,055. 31.807, 33.442. 34.253, 39,235. 37.155. 38.482, 39,262. 39,738, 40.389. 41.642. 42.879. 43.813. 44,867

9.877. 10,745. 11.185. 11.434, 12.234, 13,110. 13.922. 14,499, 14.924. 15,768. 16.300. 17,092. 17,591. 17,901. 18.398. 18,925,

10,562. 11.908, 11.355. 11,965. 12,805, 13,868, 14,384. 14.806, 15,337, 16,081. 16,784. 17.379, 17.721. 18,247. 18,638, 19,244,

10.638. 11.012. 11,359. 12,003. 12,835. 13,870. 14.438. 14,808, 15,720. 16.164. 16.859. 17,428. 17.806. 18,316, 18,767. 19,359.

10.712. 11.113. 11.427. 12,134, 12.951. 13,899, 14.440, 14.880. 15,740, 16,255, 16.976. 17.489, 17.868, 18,367, 18,894.

_— |-BET

/ „Submission auf Stangenschwefel“ ie bei ü , gd inguagen liegen bei unterzeihneter Dienststelle, | postmäßig vers{lossen, portofrei fie en Termin e den srüher bekannt gemachten Zahlungs

Domhof 48 hierselbst, zur Einsicht aus, können auc | einzureicen sind. gegen Franko-Einsendung von 050 M find fra von ie Lieferungs-Bedingungen liegen im Büreau MBINAR, van Ee

derselben bezogen werden. Die Offerten sind frankirt, | zur Einsicht aus, werd < Verl verschlossen und mit der Aufschrift: „Submission Erstattung der Kopialien. Go pr abs{riflli mits D Wichtig für Communal-Vorstände. Die Placirung jeder Communal-Anleibhe, welche

auf Lokomotiv-Heizröhren“ versehen, bis zum 14, Juni | getbeilt. 1882, Abends, der unterzeicneten Dienststelle einzu- Neisse, den 26. Mai 1882, bebufs Conversion älterer Schulden oder aus neuem T7775 Did entstehen, vermittelt billigst

reichen, bei welcher die Eröffnung der eingegangenen Arti ' 0 Offerten in Gegenwart der etwa Sliiaucaia ub- Ne Bapos der General - Agent C, Rosenstein in Frankfurt a. M.

Total . .| 561 | 319 da A unverzinslih find, bis jeyt unerhoben

blie ,

c, daß zu den Nummern 10396 17990 19037 23747 28783 u. 28879 unserer Stamm-Altien die neuen Dividendenscheine 21—30 no< nicht ab- gehoben sind; endli

d. daß die Stammaktien 21541 und 21543 und die 44 9/9 Prioritäts-Obligation Abth. A. 1509

ausgegeben

e mortifiçcirt und Duplikate Meiuingen, den 26. Mai 1882.

Die Direktion der Werra-Eisenbahn-Gesellschaft,

33,212, 310

Werra-Eisenbahn. dent hen Cyedithank an Berlin uud. rankfurt Die auf die Stammaktien pro 1881 entfallende | a./Xt., Verrn „Zacov Landau in Derlin, Herrn Dividende is auf 34 9/6 oder 10 4 50 pro Aktie | Be>er Men in Leipzig und Heren lo festgestellt worden und wird gegen Rückgabe des Di- | & Comp. in Nürnberg und München vom videndenscheins Nr. 23 außer von nnserer Haupt- | 1. Zuli d. J. ab ausgezahlt. kasse hier und von den Billet - Expeditionen ie Sen der am 1, Juli cr. fälligen unserer Bahn bei der Coburg-Gothaischen Cre- | Coupons der 44% Prioritätsanleihe Cou- dit-Gesellschaft in Coburg, der Allgemeinen | pous Nr. 17 erfolgt außer bei den vorgenannten Deu rfen reditanstalt in Leipzig, bei Herrn | Stellen au< no bei der Mitteldeutschen Credit- latho & Wol} in Berlin, Soron roß & | bank allhier, Herrn Alfred SECgmann e P, berländer in Frankfurt a./M., üderer | iu Karlsruhe und der Württembergischen Ber-

& Comp, in Münthen, den Filialen der Mittel- €insbank in Stuttgart,

[24598] Submission

auf E r von 205 m gußeiscrnen Hauptgesimsen nebst Konsolen (ca. 28 000 kg) zum Stationsge- bäude auf Bahnhof Northeim.

S der Offerten am 12. Juni cer. bei der unterzeibneten Behörde, deren Bureau-Vorsteher Ulri< Bedingungen und Zeichnungen 2c. gegen aat von 0,75 M auf Anforderung über- endet.

Caffel, den 24, Mai 1882,

önigliches Eisenbahn-Betriebs-Amt, (Hannover-Cassel,)

[25163] Gleichzeitig bemerken wir:

a. daß von unseren gekündigten 59/6 Prioritäts- O Legionen no< das Stü> Abth. C. Nr. 8841 A ÁÁ zinslos seit 1, Januar 1874 einzulösen ist; A b. daß von unserer 44 9% Prioritäts-Anleihe tt, A. à 1500 A Nr. 2034 u. 2119, Litt, B. à 600 A Nr. 397 1794 1970 3071 Litt. C. à 300 & Nr. 1131 1154 1412 1933 1936 2990 3640 4674 5374 6268 7982 8893 9165, zum 1, Januar 1882 rü>zahlbar waren und von

mittenten am 15, Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, | [25021] Auktion von Sprengewagen erselgen wird. Cöln, den 28, Mai 1882, Ma- im Thier Sd, bei Berlin.

inente<hnishes Bureau. Mittwoch, den 7. Juni cr., Vormittag10 Uhr, werden 12, bisher zur Besprengung der R aufficiea