1882 / 138 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r AE E I E S R E E ia Ene Ea N e es

quantums rach auferdcuiscken LÆndein abgesei t

hat es nicht gefehlt. Der Erfelg entsvra jedo

nit den aufgewandten Müßen. Künstliche Mineral-

wässer werden in 6 Dresdener Fabriken mit ca. 60

Arbeitern und in varschietenen Arotheken bereitet.

Der an sich {on nicht bedeutende Habel mit

baumwollenen Garnen für Webereizwecke ist noch weiter zurückgeschritten. Als Baumuwollenspinnerei

ist nur eine mittlere Fabrik in Colditz erwähnenswerth.

Die Dresdener Nähmaschinenzwirn-Fabrik (Aktien- gefellshaft) prosperirt seit Einführung des Schut- zolls. Die Handfabrikation baumwollener und leinener Zwirne (Laubegast und Ottendorf) kommt kaum noch in Betracht. Außer der älteren Kamu- garnspinnerei in Dresden, welche, abgeschen von diversen Hülfsmascinen, über 5120 Feinspindeln und 1470 Zwirnspindeln verfügt, ist im Jahre 1880 eine zweite Spinnerei gleicher Gattung und von ähnlicher Leistungsfähigkeit in Coßmannsdorf (plauenscher Grund) errihtet und gegen Ende 1880 in Betrieb geseßt worden. In der Dresdener Fabrik war der Geschäftsgang flott, verflaute aber seit Mitte 1880, weil die französfishe Konkurrenz noch immer mächtig ist. Die große Freiberger Flachs- und Werggarn- spinnerei vermehrte ihre Spindelzabl auf 4676, befand fich aber durchgängig in sehr ungünstiger Lage; sie be- chäftigte 200 weiblihe und 74 männliche Arbeiter. In der Flachsbereitungs-Anstalt Lichtenberg wurden für eine im Bezirke der Zittauer Kammer belegene Flachs\pinnerei jährlih circa 7000 Centner erzgebir- gisher Nohflahs verarbeitet und varaus circa 800 Centner ges{wungener Flachs und 600 Centner ver- \chiedenes Werg gewonnen, Die deutsche Jute- Spinnerei und Weberei in Meißen fakturirte in 1880 1700500 kg Garn (1879: 1613 000 kg), 22 893 (1879: 15 617) Stück Gewebe und 1 107 445 (1879: 1049012) Stücke, im Werthe von 2 123 577 M (1879: 1 669 129 M); fie verfügt über 3866 Spin- deln und 145 Stühle und beschäftigt 390 weibliche, 175 männliche Arbeiter und 100 Kinder. Die Nachfrage nah Fabrikaten war lebhaft, doch waren dic Preise in Folge der \{ottis{en Konkurrenz ge- drückt. Die Seilerei schreitet im Kampfe gegen die mechanishe BVindfadenfabrikation immer mehr zu- rück. Die Tuch- und Buskinfabuikation in Großen- hain (8 Fabriken mit 11——1200 Arbeitern) hat einen erfreulichen Aufs{hwung genommen, was sie der Zollerhöhung zu verdanken hat. Das Tuchaus- shnitts-Geschäft und der Manufakturwaarenhandel haben sich langsam gehoben. __Im Dienste der Baumwollen- und Leinenindustrie des Dresdener Kammerbezirks standen im Jahre 1878 1390 Hand- webstühle und 142 mechanishe Stühle, die 1 107 000 kg. Gespinnste liefcrten, Die Zahl der Handwebstühle hat sih scitdem etwa Um den dritten Theil vermindert. Die mißliche Lage der Leincn- und Halbleinenweberei hat sich auch nach Einführung des Scußtzolls nicht gebessert. Auch die Canavasweberei(Sebnißt), die Seidenweberei (Dresden) und die Seidensammetfabrikation hatten \chlechten Geschäftsgang. Für Baumwollensammet besserten sih die Verhältnisse in Folge des Wechbsels der Mode im Herbst 1880. Während die kleinen Posa- mentiergeschäfte bedeutungélos geworden sind, haben in Dresden einige größere Fabriken Aufschwung ge- nommen. Auch das Strumpfwirker-Handwerk tritt von Jahr zu Jahr mehr in den Hintergrund gegen- über der Fabrikation wollener, halbwollener und baumwollener Hâäkel-, Filet- und Rahmenfabrikate, von Trikotagen, Strümpfen, Westen, Gamascben und diversen Damen- und Kinder - Artikeln (Phantasiewaaren), wie folhe in Dresden, Oschaß, Freiberg und Großenhain neuerlich in großem Umfange theils als andarbeit, theils mit Hülfe von Strickmaschinen diverser Systeme betrieben wird. Der Bezirk weist etwa 12 größere Manu- fakturen dieser Branche auf, für welce mindestens 1500— 2000 Frauen und Mädchen, sowie etwa 200 Kinder zu einem ole im ges{lossenen Etablisse- ment, zu vier Fünftel in der Familie beschäftigt sind. Eine seit 1857 bestehende Dresdener Firma fabrizirt dergleichen Jacken und Polen als Spezialität und blieb bei steigender Nachfrage in günstiger Fort- entwickelung. Die vorgeschrittene Leistungsfähigkeit, owie die erhöhten deutschen Zölle trugen zu gleichen

heilen zur fuccessiven Verdrängung der konkurriren- den englischen Fabrikate bei.

Auch in den anderen eins{lägigen Strumpfwaaren, namentlich in Phantasie-Artikeln, besserte fih das Geschäft von Jahr zu Jahr. Besonders in den Jahren 1879 und 1880 war vermehrte Nacbfrage nach feineren Artikeln zu bemerken.

Die Leinengarnbleicherei von 8 Bleichen in Sebniß und Umgegend, fowie in Grimma, hatte früher dur die böhmische Konkurrenz zu leiden, fand aber in den leßten Jahren gute Beschäftigung, dagegen ist die Baumwollenbleicherei der Sebnigzer Gegend unter dem Einfluß der billig arbeitenden Lausißer Bleicherei fast zurückgegangen. Auch die Leinenfärberei und Blaudruckerei is im Niedergang begriffen. Die Türkischrothgarnfärberei Hainsbergs (3 Fabriken mit 100—150 männlicen und 75 weib- lien Arbeitern) erzielte sehr \{lechte Resultate.

Für die Kattunfabrik in Naundorf ift die Auf- hebung des Veredelungsverkehrs mit Oesterreich von nactheiligem Einfluß gewesen. Das Schneider- handwerk wird in seiner Rentabilität dur das üblih gewordene Lagerhalten von Stoffen und die sih dabei ansammelnden Ladenhüter beeinträchtigt. Die Herrenkonfektionsgeshäfte in Dresden haben fich eher vermehrt als vermindert. In der Damen- konfektionsbranche hat Dresden erfolgreiche Anfänge aufzuweisen. Gold- und Silberstickerci liefert in kunstvoller Arbeit die in Dresden bestehende Filiale einer Berliner Gema, Das Scbirmgeschäft befand si in wenig erfreulicher Lage. Die Kunstwollfabrik n Königstein hat sich dur die un sen Ver- hältnisse {on im Jahre 1877 zur Ein tellung des Betriebs veranlaßt gesehen.

(Schluß folgt.)

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Anklam. Bekanntmachung. [26901]

Bernh. Runge. L Inhaber: Kaufmann Bernhard August Theodor Runge zu Anklam. Niederlafsungsort : Anklam. Nr. 282. Firma: s M. Köppen. Inhaber: Kauffrau Köppen, Marie Pauline Wilhelmine, geborene Joost, zu Anklam. Niederlafsungsort : Ankïiam. Anklam, den 3. Juni 1882. Königliches Amtsgericht, IIT. Abthl.

Anklam. Bekanntmachuug. [26902] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 283 die Firma:

L, Haaker und als deren Jnhaber der Mühlenbesißer August Wilhelm Ludwig Haaker hierselbst, sowie als Ort der Niederlassung Anklam eingetragen.

Anklam, den 10. Juni 1882. ; Königliches Amtsgericht, Abtheilung III.

[26903] Barmen. In das hiesige Handelsregister ift heute eingetragen worden: s :

a. unter Nr. 1102 des Gesellschaftsregisters zu der Firma „Hh. Brinkmann Nachfolger“ in Barmen folgender Vermerk : i |

Die Handels8gesellschaft unter obiger Firma ist durch den am 25. Mai 1882 erfolgten Tod des 2c. Gustav Dülfer aufgelöst worden und die Firma erloschen. Das Geschäft wird von dem 2c. Cmil Dülfer unter der Firma „A, E, Dülfer“ fortgeseßt; : /

. unter Nr. 2310 des Firmenregisters demnach: Die Firma: „A. E. Dülfer“ in Barmen und als deren Inhaber der daselbst wohnende Kauf- mann August Emil Dülfer.

Barmen, den 10. Juni 1882. :

Königliches Amtsgericht, Abtheilung I.

Berlin. Leder [27121] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 14. Juni 1882 sind

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 12/377

die hiesige Handlung in Firma: L. Schendel

vermerkt steht, ift eingetragen :

Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann David Ellend zu Berlin überge- gangen, welcher dasselbe unter der Firma:

\ L, Schendel Nchf, : fortseßt. Vergleiche Nr. 13,742 des Firmen registers.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr.

13,742 die Firma: L. Schendel Nechf.

mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber der Kaufmann David Ellend hier eingetragen worden. y Dem Leyser Schendel zu Berlin ist für lett- genannte Firma Prokura ertheilt, und ist dieselbe U Nr. 5366 unseres Prokurenregisters eingetragen wordep. Dagegen ist unter Nr. 4711 unseres Proküten- registers vermerkt, daß die Prokura hier gelö\{cht und nah Nr. 5366 übertragen ist.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 6091

die Firma: H. Molduano

mit dem Sigze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Brandenburg a./H. vermerkt steht, ift einge- tragen : is

Die Zweigniederlassung zu Brandenburg a./H.

ist aufgehoben. Ein gleicher Vermerk ist unter Nr. 1662 des Pro: kurenregisters cingetragen worden.

Der Kaufmann Julius Rütgers zu Berlin hat für das unter der Firwa:

JZuls. Rütgers

mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassungen zu Breslau und Sculitz betriebenes Handels- ges{chäft (Firmenregister Nr. 9784) dem Gustav Tietz und Mar Kraeutner, Beide zu Berlin, Kollektiv- Prokura ertheilt, und is dieselbe unter Nr. 5365 unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 13/229 die Firma: Leopold Loewinsky. Berlin, den 14. Juni 1882. Königliches ARGEg nte I. Abtheilung 56 I. ila.

--

i [26904]

Brake. Jn das biesige Handelsregister ift beute

eingetragen zu Nr. 220:

Firma: Braker Torfftreufabrik Muth & Schulze. ;

Sig: Brake.

5) Profura it ertheilt der Firma Herm. Ehlers & Co. in Bremen, offene Handelsgesellschaft ; Theilhaber derselben sind Fräulein Meta Ehlers in Bremen und Kaufmann Hermann Ehlers dasf., von welchen Jeder die Firma allein zu vertreten berechtigt ist.

Brake, den 10. Juni 1882,

Großherzoglih Oldenburgisches Amtsgericht. Abth. I.

Willich.

[26905]

Bremen. einge-

In das Handelsregister ist tragen :

den 12, Juni 1882 :

F. B. Sunder, Bremen. Am 9. Juni d. J, ist die Firma erlos{en,

Maaß & Runge, Bremen, Nah beendeter Liquidation ist die Firma am 12, Juni d, L, erloschen.

L. Starcke, Bremen. Am 28, Februar d, J. ist der Inhaber der Firma, Ludwig Arend Starcke, verstorben und damit die Firma, sowie gleichzeitig die Prokura des Warnke Nis- colaus Lan ge erloschen.

Gebr. Hesse, Bremen. Nach beendeter Liqui- n ist die Firma am 9. Juni d. J. er- oschen.

In unser Firmenregister sind zufolge Verfügung vom 31. Mai 1882 am 3, Juni 1882 eingetragen : Nr. 281, Firma:

Gebr. Schröder, Bremen. Jn Folge des am

manditisten zu der Gesellschaft ist dieselbe seit- dem ofene Handel8- und Kommanditgesellschaft. Persönlid haftende Gesellshafter sind die biefigen Cigarrenfabrikanten Engelbert Schr ö- der und Sigmund Tobias Schröder. Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- delssachen, den 12. Juni 1882. C. H. Thulesius, Dr. Bruchsal. Befanntmachung. [26999] Nr. 11 466. Unter O. Z. 368 des Handels- (Firmen-) Registers wurde beute eingetragen : Firma David Odenheimer in Brudhsal. Inhaber der Firma is David Odenheimer, Mehl- und Landesproduktengeschäft in Bruchsal. In dem mit Amalie Bâr von hier am 18. August 1873 errichteten Ehevertrag is bedungen, daß alles gegenwärtige und zukünftige Vermögen der Brautleute mit den etwa darauf haftenden Schul- den von der Gemeinschaft ausges{lo}en wird, bis auf den Betrag von 50 Gulden, welche jeder Theil in die Gemeinschaft einwirft. Brudfisal, 31. Mai 1882. Gr. Amtsgericht. Schä.

Buchon. Handelsregistereintrag. [26906]

Nr. 5914. Zu Ordnungsziffer 7 des Gesellschafts- registers, offene Handelsgesellschaft Leopold Oppen- heimer Söhne in Buchen wurde heute eingctragen :

Ehevertrag zwischen Gesellschafter Isidor Oppen- heimer und Babette Kaufmann von Hainstadt, d. d. 17. Mai 1882, wonach alles gegenwärtige und zu- künftige fahrende Vermögen beider Brautleute mit den darauf haftenden Scbulden bis zum Betrag von 200 M, welche jeder Tkeil in die U ein- wirft, von dieser ausges{lossen und als L egenschaft erklärt wird.

Buchen, den 7. Juni 1882,

Großh. Bad. Amtsgericht. Bury

Cassel. [Handel3register. [26907]

Nr. 1350. Firma L, Hallashka jum. zu Cassel.

Inhaber der Firma is Handschuhfabrikant Hein- rich Hallashka in Cafsel,

laut Anmeldung vom 6. Juni 1882. Eingetragen am 6. Juni 1882, Cassel, den 6. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. Abiheilung 4, Fulda. f [26998]

Coblenz. Sn unser Handels- (Gen ossenschafts-) Re- gister ist unter Nr. 34 zu dem Wanderath-Langen- felder Spar- und Credit-Kassen- Verein, einge- tragene Genossenschaft“ mit dem Siße zu Wan- derath heute eingetragen worden, daß in der General- versammlung der Genossenschafter vom 25. März 1882 die statutengemäß aus dem Vorstande der Ge- nossenschaft ausge\biedenen Peter Müller, Ackerer zu Langscheid und Mathias Thelen, Aterer zu Engeln, als Vorstandsmitglieder wiedergewählt worden.

Coblenz, den 13. Juni 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung II.

[26908] EÆisenach. Laut Gerihtsbes{hlusses vom beutigen Tagé ist Fol, 84 des Handelsregisters für den vor- maligen Justizamtssprengel Eisenach die Firma Weiß & Haenert in Farnroda gelö\{cht worden. Eisenach, am 9. Juni 1882. Großherzogl. Sächs. Amtsgericht, Abth. IV. A. May. Eschwege. Bekanutmachung. [26909] In unserm Handelsregister ist heute unter Nr. 197 eingetragen: Der Kaufmann Aron Plaut hier ift Inhaber

der Firma: A. Plaut zu Eschwege, laut Anzeige vom 9. Juni 1882. Eschwege, am 10. Juni 1882, Die Gerichts\chreiberei Königlichen Amtsgerichts, Abth. T1. Bielefeldt.

Eschwege. T anntalung, [26910] In unserem Handelsregister ist heute zu Nr. 187 eingetragen : Die Firma Lewin & Plaut ift erloschen laut Anzeige vom 9, Juni 1882, Eschwege, am 10. Juni 1882, Die Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts, Abth. 11. Bielefeldt.

Gera. Bekanntmachung. [26912] Im Handelsregister von Gera ist beute auf Fol, 363 die Firma Otto Keil in Gera und als deren In- haber der Kaufmann Otto Keil das. eingetragen worden.

Gera, den 13. Juni 1882,

Fürstlih Reuß. Amtsgericht, Abtbeilung für freiwillige Gerichtsbarkeit. i. V.: Richter, A.-G.-Afessor.

Halberstadt. Bekanntmachung. [26913] Zufolge Verfügung von beute ift unter Nr. 88 des Prokurenregisters die von dem Kaufmann Otto Zimmermann zu Hamburg für seine hiesige Firma Otto Zimmermann & Comp. dem Kaufmann Gustav Zimmermann ?u Halberstadt ertbeilte Pro- kura eingetragen.

Halberstadt, den 9. Juni 1882,

Königliches Amtsgericht, Abth. VI.

Hildesheim. des Lo Íung- Auf Blatt 198 des hiesigen

heute zu der Firma:

„Auguft Ernst“ : in Hildesheim eingetragen :

„Dem Kaufmann Otto Ernst in Hildesheim ift Prokura ertbeilt, * Hildesheim, den 12, Juni 1882, Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Börner.

[26914] andelsregifters ift

: [26915] Jena. Zu der Fol, 159 unseres Handelsregisters eingetragenen Firma Þ. Hüffner hier ist laut Be- \{lu}ses vom 7. Juni d. J, eingetragen worden:

1. Juni d. J. erfolgten Beitritts eines Kom-

2) Julius Mar Richard Wakhrburg hier ist Ju- haber der Firma. Jena, den 9. Juni 1882. Großherzogl. S. Bmidgericht, Abth. IV. ßler.

Eintraguug , _, in das Handelsregister. Die Firma Nicolaus Grón. Inhaber: Jörgen Nicolaus Grön. Ort der Niederlassung: Lübe. Lübeck, den 10. Juni 1882. Die Kammer für Handelssachen des Landgerichts. Zur Beglaubigung: Funk, Dr., Sefr.

[26869 Rostock. In das Warnemünder Handelscegifie, ist laut Verfügung vom heutigen Tage eingetragen: Co). 3. Anna Koeppen aus Hamburg. Col. 4, Warnemünde. Das Hauptgeschäft hat feinen Siß in Hamburg. Col. 5. Handshuhhändler Heinrich Friedri Louis __ Noensch{ch zu Hamburg. Rostock, den 12. Juni 1882. Großherzogliches Amtsgericht. typmann.

Konkurse.

[26918] Bekanntmachung.

In Saden, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters G, Sthenck hierselbst wird auf Antrag des Verwalters eine Gläubigerversammlung auf

den 28, Juni d. J., Vormittags 10 Uhr,

Terminszimmer Nr. IL,,

Lübeck. 27019]

berufen.

Gegenstand der Bescblußfassung: freihändiger Ver- kauf des Schenkschen Grundstücks in der Ravolin- straße hier und Rücknahme der eingeleiteten noth- wendigen Subhastation.

Anclam, den 12. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht T,

26892) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wüsche- und Weiß- waarenhändlers Johann Ludwig Heinrich

issen, in Firma Johaun Nissen hierselbst, BVürgerstraße Nr. 139, ift heute, am 13. Juni E Dans 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter ist der Rechtsanwalt Sieveking hier.

Konkursforderungen sind bis zum 20, Zuli 1882 bei dem unterzeicbneten Amtsgerichte anzu- melden.

Termin zur Wahl eines anderen Verwalters Ac. den 7. Juli 1882, Mittags 12 Uhr.

s den 31. Juli 1882, Mittags

T

Anzeige über den Besitz von Sachen, aus welch{en abgesonderte Befriedigung verlangt wird, bis zum 6. Juli 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VŸV., zu Altona,

den 13. Juni 1882, Veröffentlicht: Over, Erster Gerichts\ch{reiber.

[2685] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Kauffrau Muther, Auguste, geb, Allerd, ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf j

den 29. Juni 1882, Vormittags 101 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1. hierselb, Jü- denstraße 58, 1 Treppe, Zimmer Nr. 12, anberaumt.

Berlin, den 8. Juni 1882.

Zadow, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T, Abth. 53.

979 (7709) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Buchhändlers Adalbert Winkler, in Firma: Ed. Goctze’sche Sortiments- und Antiquariats- Buthhandlung (A. Winkler) hierselbst ift in Folge rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleich8 auf- gehoben worden.

Berlin, den 10. Juni 1882,

Trzebiatowski, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts 1,, Abtheilung 54.

(2700) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Sally Hirshla, in Firma Ge- brüder Hirschla}ff, Kommandantenstr. 53, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 19. Mai 1882 angenommene Zwangsvergleih dur rets- kräftigen Beschluß vom 19, Mai 1882 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Berlin, den 12. Juni 1882, Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 50,

[27022 In der Konkurssache der Berliner Central- straßen-Actien-Gesellshaft soll die Sc{lußver- theilung erfolgen. An derselben nehmen noch 9307 M 87 „\ vorrechtslose Forderungen Theil, welche volle Befriedigung erhalten. Von dem Zahblungstermin gebe ih den Herren Gläubigern noch brieflid Nachricht. Berlin, den 14. Juni 1882, A, Sieg, Verwalter der Masse,

96069 126022] Konkurs. Ueber das Vermögen des Kleinhändlers Carl Niewöhner zu Bielefeld, Canton 11], Herforder- straße Nr. 147, ist heute, am 12. Juni 1882, Nachmittags 1 Uhr, Konkurs eröffnet.

Konkursverwalter: Gerichtskassen-Rendant L D. Clauß hier. /

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum

- 20, Juli 1882. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum

. 20. Juli 1882, Erste Gläubigerversammlung nach G. 79 der

1) Die Firma H, Hüffuer firmirt künftig : H, Luigi Nathfolger. j

Konkurs-Ordnung aD- u es u

am 27. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr, am hiesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 8.

Allgemeiner Prüfungstermin der Forderungen

am 3. August 1882, Vormittags 11 Uhr, am biesigen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 8.

Bielefeld, den 12. Juni 1882.

Patoczka, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[26886] Konfursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kohlenhändlers Hermanu Grempe zu Brandenburg a. H,, Kirchhofstraße Nr. 19, ist am 12. Juni 1882, Nathmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Barsickow zu Brandenburg a. H. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 25. August 1882 einschließli. Erste Gläubigerversammlung am 25, gui 1882, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 46, Allge- meiner Prüfungstermin am 21. September 1882, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 46. : /

Brandenburg a. H., den 12. Juni 1882,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Pinczakowski.

angemeldeten

(2692%] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hausbesizers Ernst Krause aus Breslau, Langegasse Nr. 8/10, z. Z. im Gefängniß zu Canth, ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf

den 7. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, am Schweidnitßerstadtgraben 2/3, Zimmer Nr. 47, an- beraumt. ——

Breslau, den 8. Juni 1882.

Nemiz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

126920) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des in unbekannter Ferne abwesenden Spielwaarenhäudlers Gustav Beger dahier wird heute, am 12, Juni 1882, Vor- mittags 107 Uhr, das Kcnfkursverfahren er- öffnet. S Konkuröverwalter ist Privatsckrctär H. P. Coll- mann hier.

qun eee it bis zum 4. Juli 1882. :

Prüfungstermin den 13, Juli 1882, Vormit- tags 11 Uhr. O

ffener Arrest und Anzeigefrist bis zum 4, Juli 1882. i

Königliches Amtsgericht zu Caffel, Abtheilung 2.

gez. Knaz. : :

Ausgefertigt: Der Gerichts]hreiber: Florian.

(268201 Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des. Wirthes Amadaus Harchoux aus Château-Salins3 wird heute, am 12. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. :

Herr Doiseau, Amtsgerichts\{reiber in Chäâteau- Salins, ift zum Konkursverwalter ernannt.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. Juli 18

Erste Gläubigerversammlung am 10. Juli 1882, 2 Uhr Nachmittags, auf der Gerichts- \chreiberci des Amts8gerichts. H

Chäâteau-Salins, den 12. Juni 1882,

Kaiserl. Amtsgericht. C

Zur Beglaubigung: Wiel, Hülfsgerichts\creiber.

(27038) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über zen Nachlaß des Korbmachers Fricdrih August Schulze - zu Crimmitschau wird nach erfolgter Abhaltung des Sclußtermins bierdurch aufgehoben.

Crimmitschau, den 14. Junt 1882,

Königliches Amtsgericht. Dr. Fahnert. Zur Beglaubigung: A. Rabe, Ger.-Schrbr.,

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Stellmacthers Carl Robert Herrmann in Döbeln ist am 12. Juni 1882, 312 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter Nechtsanwalt Herkner in Döbeln. Anmeldefrist : 12, Juli 1882. Anzeigefrist: 8, Juli 1882. Erste Gläubigerversammlung: 22. Juni 1882, 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 26. Juli 1882, 3 Uhr. 5

Döbeln, den 12. Juni 1882,

Das Königliche Amtsgericht. Dr. Tändle,

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Drethslermeisters Hermann Venediger in Döbeln ist am 12.

uni 1882, Vorm. {12 Uhr, Konkurs eröffnet, Verwalter Recbtéanwalt Hering in Döbeln, An- meldefrist 12. Juli 1882, Anzeigefrist 8, Juli 1882, Erste Gläubigerversammlung 22, Zuni 1882, {11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 26. Zuli 1882, {11 Uhr.

Döbeln, den 12, Juni 1882,

Das Königlicbe Amtsgericht. Dr. Tüändler,

[26888]

{26887]

o. I (27027] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Heinrich Wilhelm Berg- mann aus Potschappel wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben.

Döhlen, den 12. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht.

o E Beglaubigt: Jlling, Gerichtsschreiber.

(2921 Konkurseröffnun

Ueber das Vermögen des A einrich Geiger zu Düsseldorf ist am 13, Juni - H-, Vormittags 10} Uhr, das Konkurs- versahren erö

(gener Arrest mit Anzeigefrist bis 14, Inli Anmeldefrist bis 14, Juli 1882.

Erste Gläubigerversammlung 27, Juni 1882, Vormittags 10 Uhr. :

Allgemeiner Prüfungstermin am 28, Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Justiz- gebäudes hterselbst.

Düsseldorf, den 13. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. TV. Abthlg.

[20%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren übcr das Vermögen

des Kanfmanns Carl Rudolph Schwideßky zu Elbing ist, nacdem der in dem Vergleichstermine vom 1. Mai 1882 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beshluß vom 15. Magi 1889 bestätigt ist, aufgehoben.

Elbing, den 10. Juni 1882.

E Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

STAS (27024) Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johann Friedrich van Riesen in Elbing (in Firma J. F. v. Riesen, eingetr. sub Nr. 50 des Firmenregisters) ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 29. April 1882 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 29. April 1882 bestätigr ist, anfgehoben. Elbing, den 10. Juni 18829.

Groll, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[689] Bekanntmathung.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Marie Schaff zu Erfurt wird heute, am 10. Juni 1882, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren

cröffitet. - Kaufmann Otto Stößel zu

Konkursverwalter : Erfurt. : Anmeldungsfrist bis zum 12. August 1882. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und event, über die in §. 120 der Konkurs-Ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 7. Zuli 1882, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin auf den 21. August 1882, Vormittags 10 Uhr. Königl. Amtsgericht, Abth. VII1l, Erfurt. Drache.

(27116) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs und Hausbesißers Friedrich August Thiele allhier wird nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben,

Freiberg, den 12. Juni 1882.

Kömgl. Sächs. Amtsgericht, Abth. II.

roße. Veröffentlicht: Nicolai, Gerichts\chreiber.

[27003]

Ueber das Vermögen der Lina, verw. Nitsche, geb. Laage, hier, ist heute Vormittag 10x Uhr, vom Fürstlichen Amtsgericht hier Konkurs eröff- net worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Busch hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10, Zuli 1882 cue: Anmeldefrist bis zum 15. August 1882 einschließlich. Gläubiger- versammlung am 3. Juli 1882, allgemeiner Prü- fungstermin am 18, September 1882,

Gera, den 13. Juni 1882.

Der Gerichtsschreiber des Fürstlicben Amtsgerichts. Klopfer.

(2% Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Emil Salomon hier, Leipzigerstraße Nr. 4, ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. : :

Verwalter: Kaufmann Herr Friedrich Hermaun Keil hier. x S

Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 10, Juli 1882.

Erfte Gläubigerversammlung den 5. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr.

Prüfungstermin den 20, Juli 1882, Vormit- tags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a. S., den 12, Juni 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

(Aftenzcihen Nr. 2/82.) O9c09 [#4 Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma J. Steinberg Söhne zu Hameln (Jnhaber Kaufleute Zsrael Frankenstein und Gustav Steinberg zu Hameln vom Königlichen Amtsgerichte Hameln, Abth. 1, ist heute, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Verwalter: Rechtsanwalt und Notar Schorht zu Hameln.

Anmeldefrist bis zum 22. Juli 1882, Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, sowie die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses

Sonnabend, den 8, Juli d. J.

Allgemeiner Prüfungstermin

Sonnabend, den 5, August 1882, Vormittags 10 Uhr. :

An die Schuldnerin ist das allgemeine Veräuße- rungsverbot erlassen.

Hameln, den 12. Juni 1882,

Ehrichs, Gerichtsschreiber Kgl. Amtsgerichts Hameln. I.

(Aktenzeihen Nr. 1/82) Bekanntmachung.

Das Königliche Amtsgericht Hameln, Abtheilung I, hat heute, Vormittags 114 Uhr, über das Ver- mögen der Firma Frankenstein & Deppmeyer zu Hameln (Inhaber: Kaufmann Moriß Fran- kenstein und Müller Otto Deppmeyer zu Hameln) den Konkurs eröffnet,

Verwalter: Rechtsanwalt und Notar Schorcht zu

[26925]

anderèn Verwalters, sowie zur Gläubiger-Aus\chusses Sonnabend, den 8. Juli 1882. Allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 8. September 1882, Vormittags 10 Uhr. An die Schuldner ist das allgemeine Veräuße- rungsverbot erlassen. Hameln, den 12. Funi 1882, Ehrichs, Gerichts\{reiber Kgl. Amtsgerichts Homeln. I. [27036] : - Oeffentlihe Bekanntmachung. Der Konkurs über den Nachlaß des Peter Stier A. von Jlbeshausen is dur Schluß- vertheilung beendigt und daher aufgehoben. Herbstein, am 9. Juni 1882, Großherzogl. Hessises Amtsgericht Herbstein. Störger.

Bestellung eines

Jäger.

[27005] Nr. 4740. Ueber das Vermögen des Johann Hirn, Glasermeisters von Stadt Kehl, ist am 12. Juni d. J., Vorm. 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist zu den na §. 108 K. O. vorgeschriebenen Anzeigen und zur Anmeldung der Forderungen bis 6. Juli, der Wahl- und allgemeine Prüfungs8- termin auf Freitag, 14, Juli, Vorm. 9 Uhr, vor Gr. Bad. Amtsgerichte Kehl festgeseßt worden. Kehl, 12. Juni 1882,

Gr. Bad. Amtsgericht.

Der Gericbts\chieiber :

Hecberle.

[2708] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Bäekerin Albine Hermine, verehel. Kühn, geb. Winkler, in Kirchberg wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Kirchberg, den 12. Juni 1882. Königlich Sächs. Amtsgericht. Forbiger. Veröffentlicht: Müller, Ger.-S.

127031] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen des Pugtz- waarenhändlers Wilhelm Zechelius hierselbst ist nah Bestätigung des Zwangsvergleihs beendigt und das Verfahren aufgehoben.

Kreuzburg, den 10. Juni 1882, königliches Amtsgericht, Abtheilung T.

Jaschik. [26734]

Ucber das Vermögen des Hotelbesißers Ludwig Perliß hierselbst ift heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Bahnhofs-Inspektor a. D. Hermann Genyel hierselbst is zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 10, August 1882 beim Gericht anzumelden.

Erste Gläubigerversammlung 22. Juni 1882.

Allgemeiner Prüfungstermin 19. September 1882.

Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 26. Juni 1882.

Labes, den 10. Juni 1882. S

Königliches Amtsgericht.

(26919) Konkursverfahren.

In dem Konkur3verfahren über das Vermögen des verstorbenen Gastwirthes Eduard Fleisch- hauer zu Langensalza ist zur Abnahme der Scluß- rechnung des Verwalters und zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen Schluß- termin auf

den 6. Zuli 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst Zimmer Nr. 1 bestimmt. Langensalza, den 11. Juni 1882, Sielaff, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27106] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma G. Diedrihs & Sohn zu Lippstadt wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 26, Mai 1882 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräf- tigen Beschluß vom 26. Mai 1882 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Lippstadt, den 10. Juni 1882,

Das Kösnigliche Amtsgericht.

(7107 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Privatvermö- gen des Kaufmanns Georg Diedrichs zu Lippstadt wird, nabdem der in dem Vergleichstermine vom 26, Mai 1882 angenommene Zwangsvergleih dur rechtsfräftigen Besbluß vom 26. Mai 1882 bestätigt ist, hierdurb aufgehoben.

Lippstadt, den 10. Juni 1882,

Das Königliche Amtsgericht.

*%% Bekanutmachung.

Das Königliche Amtsgeriht München 11. hat in der Sache: Konkurs über das Vermögen des Büädckers Josef Steck in Pasing mit Beshluß vom 9, d. Mts. den am 2. März l. Js, über das Ver- mögen des Bäckers Josef Steck in Pasing eröffneten Konkurs nah Abhaltung des S{lußtermins als durch Sclußvertheilung erledigt, aufgehoben.

München, 10. Juni 1882. S

Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber :

(L. s.) Oppert, Setretär.

[26889] Das Königl, Amts erat Münthen [k., Abtheilung A. für Civilsachen, hat über das Vermögen des Nadlers und Kurz- waarengeschäftsinhabers Georg Es hier, Sendlingerstraße 6, auf Antrag der Firma C. G.

Hameln,

R. erwalter: Rechtsanwalt Belles hier.

Anmeldefrist bis zum 22, Juli 1882. : Ter:nin zur Bescblußfassung über die Wahl eines

Boden & Söhne in Groß-Röhrsdorf in Sacbsen | am 10, Juni 1882, Nachmittags 6 Uhr, den | Konkurs eröffnet,

gg nlurMenwaller: Königl. Advokat L, Schuster T. er. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist auf Grund defselben und Anmeldefrist für die Konkursforderun- ge E zum 6. Juli 1882 einshließlich fest- geseßt. , Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläu- bigeraus\chusses, dann über die in S8. 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen ist auf Freitag, den 7. Jul 1882, Vormittags 9: Uhr, und der allgemeine Prüfungstermin auf Freitag, den 21. Juli 1882, Vormittags 97 Uhr, beide Termine im diesgerihtlichen Sizungszimmer Nr. 18/1. anberaumt. München, den 12. Juni 1882, Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : Hagenauer.

[27002] Das Königl. Amtsgericht München L.,

, Abtheilung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom 10. Juni 1882 das unterm 22. Januar 1882 über das Vermöaen des Bäcker- meisters Max Jung hier eröffnete Konkurs- verfahren als dur Schlußvertheilung erledigt aufgehoben. Müncheu, den 13. Juni 1882.

Der geschäftsleitende Kgl. Gerichts\{reiber :

Hagenauer.

[770% Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Samuel Goldmann hier wird, nacchdem der in dem Vergleichstermine vom 23, Mat 1882 angenommene Zwangsvergleih durch rets- kräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Zuglei wird zur Abnahme der von dem Ver- walter gelegten Rechnung Termin auf den 10. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, anberaumt. Rawitsch, den 12, Juni 1882,

Königliches Amtsgericht.

(7022 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Gertrude Chevalier, Wittwe von Peter Maas, Sohÿü, zu Saarburg, Inhaberin der daselbst unter der Firma Peter Maas, Sohn, bestehenden Zim- mereï und Holzhandlung, wird, nachdem der in den Vergleich8termin vom 22, Mat 1882 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 10, Juni 1882 bestätigt is, hierdurch aufgehoben. Saarburg, den 10. Juni 1882, Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

97

10] Bekanntmathung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Jacoby zu Salzwedel hat der Konkursverwalter die Berufung einer Gläu- bigerversammlung beantragt. Der Gegenstand, über welchen ein Beschluß gefaßt werden \oll, betrifft folgende Fragen : :

I. Soll das Waarenlager des Bruno Jacoby im Ganzen für das Gebot von 72% der Tare verkauft werden ?

II, Soll im Fall der Ablehnung von Frage I. der Verwalter ermächtigt sein, das Waarenlager im Ganzen gegen ein höheres Gebot freihändig zu verkaufen oder öffentlih zu versteigern und sofort den Zuscblag zu ertheilen ?

Diesem Antrage gemäß wird Termin auf

den 22. Zuni 1882, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumt, und werden zu demselben die Gläubiger des Kaufmanns Bruno Jacoby zu Salzwedel hiermit öffentli vorgeladen. Salzwedel, den 13. Juni 1882. Königlicbes Amtsgericht. Meinhard,

K, Amtsgericht Schorndorf.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Adolf Frit in Hößlinswarth ist am 12, Juni 1882, tahmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet wor- den. Verwalter: Gerichtsnotar Gaupp in Schorn- dorf. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. Juli 1882; Forderungs-Anmeldefrist bis 4. Juli 1882; Wahl- und Prüfungstermin, zuglei zur Bescblufi- fassung über die in den 8 122 und 125 der K.-O. bezeibneten Gegenstände am 13, Juli 1882, Vor- mittags 8 Uhr.

Den 13, Juni 1882.

Gerichtsschreiber Geiger.

[27007]

(270331 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Fr. Schlemminger in Kryszullen ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf

den 20, Juni 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königliden Amtsgerichte hierselb an- beraumt.

Stallupönen, den 13. Juni 1882,

RNudzewski,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericbts,

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eduard Wasservogel zu Stettin, alleinigen Inhabers der Firma M. Kantorowicz zu Stettin, Sculzenstr. Nr. 28, wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehobeu,

Stettin, den 3. Juni 1882.

Königlicbes Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Lau, Gerichtsschreiber.

[27039] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Ledermann zu Stettin, Beutlerstr. Nr. 13, wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hbierdurch aufgehoben.

Stettin, den 3. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht.

[27040]

Zur Beglaubigung: Lau, Gericbtsschreiber.