1882 / 142 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Töln, 17. Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen biocigar loco 24,50, fremder loco 93,00, pr. Juli 21,35, pr. November 20,35. Roggen loco 19,50, pr. Juli 14,65, pr. November 14,60. Hater loco 16,00. Rüböl loco 31,20. pr. Oktober 29.20.

Bremena, 17. Juni. (W. T. B.)

Petroleum. (Schlnssbericht.) Fest. Standard white loco 6,85 à 6,90, pr. Juli 6,95, pr. August 7,10, pr. September 7,20 à 7,25, pr. September- Dezember 7,45. Alles bez.

Hamburg, 17. Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco und auf Termine rubig. Roggen loco still, auf Termine rubig.

Weizen pr. Juli-August 202,09 Br., 201,00 G4d., tember-OKktober 199,00 Br., 198,00 G4. Roggen pr. Juli-August 137,00 Br., 136,00 Gd, pr. September - Oktober 136,00 Br., 135,00 Gd. Hafer flau, Gerste geschäftslos. Rüböl fest, loco 59,00, pr. Oktober 58,50. Spiritus still, pr. Juni 363 Br., pr. Juli- August 37% Br., pr. Augnst-September 38} Br., pr. September- Oktober 384 Br. Kaffee matt. Umsatz 2000 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 7,00 Br., 6,90 Gd., pr. Juni 6.90 Gd., pr. Augnst-Dezember 7,45 Gd. Wetter: Wärmer.

Wien, 17. Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Juni-Juli 12,30 Gâ., 12.35 Br., pr. Herbst 11,12 Gd., 11,15 Br. Roggen pr. Herbst 8,42 Gd., R45 Br. Hafer pr. Juni-Juli 8,40 Gd., 8,45 Br. Mais pr. Juni- Juli 8.05 Gd., 8,07 Br. ;

Pest, 17. Juni. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco geschäftslos, auf Termine rabiger, pr. Herbst 10,80 Gd., 10,32 Br. Hafer pr. Herbst 6,68 Gd., 6,70 Br. Mais pr. Jnni-Juli 7,86 Gd., 7,88 Br. Kohlraps pr. August-September 14. Wetter: Stürmisch.

Amsierdam, 17, Juni. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen pr. November 290. Roggen per Juni 169, pr. Oktober 170.

Amsterdam, 17, Juni. (W. T. B.)

Bancazinn 581.

Antwerpen, 17. Juni. (W. T. B)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 174 bez., 174 Br, pr. Juli 173 Br., pr. September 183 bez., 187 Br., pr. September-Dezember 187 Br. Fest,

Antwerpen, 17. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen rubig. Roggen Hafer still. Gerste träge.!

London, 17. Juvi. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 3 Weizenladungen. Wetter: Prachtyoll.

London, 17, Juni. (W. T. B.)

Favannazucker Nr. 12. 24, Weichend,

Liverpool, 17. Juni. (W. T. B.)

Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 12 000 B., davon für Spekniation und Export 2000 B. Amerikanische fest, Surats stetig. Middl, amerikanische Juni-Lieferung 647/64, Juli-August- Lieferung 62, September-Lieferung 61/16, September-Oktober-Lie- ferung 623/32, Oktober - November - Lieferung 6#è d.

Glasgow. 17. Juni. (W. T. B.)

Die Vorräthe von Roheisen in den Stores belaufen sich auf 637 400 Tons gegen 563 700 Tons im vorigen Jahre. Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen 108 gegen 120 im vorigen Jahre,

P avis, 17. Jani. (W. T. B.)

Robzneker 889 loco ruhig, 60,50 à 60,75. Weisser Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juni 67,00, pr. Juli 67,50, pr. Juli-Angust 67.60, pr. Oktober-Janaar 63,30.

Paris, 17. Juni. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen rmhig, per Juni 3025, per Juli 28,60. per Juli-August 28,40, per Secptember-Dezember 27,25. Mebl 9 Marques, behauptet, per Juni 62,10, per Jali 62,10, per Juli-August 61,80, per September-Dezember 58,25, Rüböl be- hauptet, per Juni 71,50, per Juli 72,00, per Juli-August 72.50, per September-Dezember 75,00, Spiritus rubig, per Juni 58,75,

r Juli 58,50, per Juli-Ángusi 58,50, per September-Dezem- er 55,00,

New-York, 17, Juni. (W. T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 123/16, do. in New-Orleans 125, Petroleum in New-York 73 6d, do. in Philadelphia 77 Gd., rohes Petroleum 6}, do. Pipe line Cer‘ificates D, 53 C. Mehl 4 D. 85 C, Rother Winterweizen loco 1 D, 38 C., do. pr. Juni 1 D. 42} C., do. pr. Juli 1 D. 263 C., do. pr. Angust 1 D. 19 C. Mais (old mixed) 77 C. Zucker (fair re-

pr. Sep-

au.

E E E E ———

fining Muscovados) 73/16. Kaffee (Rio-) 9}. Schmalz (MarkeWilcox)

12, do. Fairbanks 1173, do. Getreidefracht 35.

clear) nominell.

Rohe & Brothers 117. Speck (short

Berlin, 17. Juni. Gause). Butter:

(Bericht liber Provisionen von Gebr.

In der vergangenen Woche verlief das Ge-

gchäft in derselben rubigen Stimmung wie die Woche vorher. Das Angebot war weit grösser wie die Nachfrage und sam-

melten sich daber durchgehends rungen :

nur als

die

Läger nominell zu Feine und feinste mecklenburger, ostpreussische, YVor-

sind Noti-

Preise bezeichnen.

mehr an.

pommersche und prignitzer Butter I. Qualitäten 105—110 Æ,

II. Qualitäten 90—10) A,

feine

Amtzs- und Pächterbutter 95—

100 M, pommersche 80—85 M, Netzbrücher Niederunger 80— 85 H. preussische, litthauer 75—85 M, bayerische Sennbutter

90—95 M ,

bayerische Landbutter 75—85 A,

schlesische 75—

85 M, böhmische, mährische 75—80 H, galizische 75 —80 M, bayerische Schmelzbutter 100 #, Margarinbutter 55—65 f je

nach Qualität.

Schmalz: Bei lebhaft steigenden Preisen in Amerika, unter- stützt durch höhere Frachten und vermehrte Nachfrage im In-

lande, erhielten Preise eine wesentliche Aufbesserung.

Die Spe-

Kkulation hat sich des Artikels in ergiebiger Weise bemächtigt, und die ganz enormen Blankoverkäufe Seitens Europas, verbunden mit effektiv wesentlich geringer Produktion bei Kknappen Vor- räthen wird den Haussiers drüben Veranlassung geben, die Preise

noch bedeutend heraufzusetzen.

Heutige Notirungen sind ; Choice

Western Steam Lard in guten Bränden 66 #4, Wilcox 64{—64 M. Fairbank 64—63} , prima Hamburger Stadtschmalz 633 Æ, in

1 Centner-Gebinden 65 A

Wetterbericht vom 18. Juni 1882, 8 Uhr Morgens.

Baromoter aut

0 Gr. u. d.Meeres-

apiegel reduz. in Millimeter.

Stationen.

Wind.

Temperatur in 9 Celsius 59 0.=4?R,

Wetter.

752 T5L 758 762 759 755 761

Mullaghmore Aberdeen .. Christiansund Kopenhagen. Stockholm. . Harparanda , Moskau ..….

Cork, Queens- r O Brest .... Velder. . .. Sylt Hamburg .. Swinemünde. Neuftahrwass. Wenmel. ...

759 758 758 761 762 764 764 761

759 761 762 761 764 764 764 766 766 760 766

Münster . .. Karlsruhe . Wiesbaden . München .. Leipzig Berlin .... Wien .... Breslau ... Ile d’'Aix .. Ee i

4) Gestern Morgen Regen.

Sturm, 12 = Orkan,

|

WNW SSW 0 WNW ONO WNW

N

WNW WSW SO SS0 0S0 SW W

WB8W

SS0 SW SW SW S S S

W SW

bedeckt 11 Regen 12 wolkenlos 9 [bedeckt 12 wolkenlos 15 bedeckt 7 halb bed. 14

b r O O A bO I

wolkig 12 Regen 13 Nebel 13 heiter 13 2 halb bed. 1) 11 2 bedeckt 13 3 [bedeckt 12 4 |bedeckt2?) 13 (bedeckt 12

9 heiter 12

1 heiter 13

2 heiter?) 11

1 ¡wolkenlos 14

2 heiter 12

1 halb bed.4) 13

still wolkenlos 12

1 |\wolkenl.5) 11

4 balb bed. 16 still wolkenlos 18

D H ck A

1) Nachts Thau. *?) Seegang mässig, 9?) Nachts Thau,

s) Nachts Thau.

Anmerkung: Die Stationen sind iu 4 Gruppen geordnet; 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa sitdlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht 3 = schwach, 4 == mässìg,

5 == 8 == stiüirmisch, 9 = Sturm, 10

frisch, 6 = stark, 7 = steif,

= starker Sturm, 11 = heftiger

Uebersicht der Witternng. Während die Depression im Nordwesten an Tiefe zugenommen hat, hat sich das barometrische Maximum, welches gestern über Frankreich upd Westdentschland lag, ostwärts nach Oesterreizh

tortgepflanzt.

Theater.

Yictoria-Theater. Dicnstag: 3. 53. Male:

Die Königin von Golconda. Ausftattungs- Operette mit Ballets.

und Seydel 149, Male:

Friedrich - Wilhelmstädt. Theater.

Dienstag: Zum 145. Male: Der lustige Krieg. Operette in 3 Akten. Mußk von J. Strauß. Vorher: Gartea-Concert.

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

eil Lde stellung 7 Uhr.

Krolls Theater. Dienstag: Gastspiel ter

Königl. Württembergishen Kammersängerin Frau Marie Schroeder-Hanfstaeugl : Margarethe, Oper in 4 Akten von Gounod, mit Ballet. (Margarethe :

rn. Fs assati und de

der Z Theater statt.

Belle-Alliance-Theater. spiel des Frl.

Dienstag: Wend,

Mittwoch: Kyrihz-Pyrig. Bei ungünstiger Witterung findei das Concert igeunerkapelle und die Gesangsvorträge

Gast- der Herren H. Wilken

vom Wallner - Theater. Kyriß - Pyrit.

} Im prachtvollen Sommergarten : Großes

xtra - Concert ausgeführt von der echten ungarischen Zigeuner-Kapelle Pityo Szandôòr im National-Kostim, der Kapelle Lebede und der Hauskapelle. Auftreten der Wiener Duettisten, und Kater, des Steyr, Terzetts, Frls. r Tyroler Sänger-Gesellschaft Ege bardt. Abends: Brillante JZllumination durch 20

Gasflammen. Anfang des Concerts 6 Uhr, der Vor-

Zum

im

r. Hansfstaengl). Dazu: Großes Doppel-Concert,

bends bei brillanter Beleuchtung des Sommer- aartens. Anfang 5, der Vorstellung 64, Ende des Concerts 11 Uhr.

Billets sind vorher zu haben an der Kasse und den bekannten Verkaufsstellen. Passe-partout und

rei-Entrée haben z. d. Gastspiel ohne Ausnahme

ine Gültigkeit.

Verlobt:

dorf),

National-Theater. Weinbergöweg 6 und 7.

Dienstag: Im prachtvollen Sommergarten: Vor, während und na der Vorstellung: Großes Doppel- Concert, ausgeführt von der Ersten Wiener Damen- fapelle unter Leitung der Direktorin Frau Marie Sciepek aus Wien und der verstärkten Fu apelie unter Leitung des Kapellmeisters Hrn. A, Wiedeke. Auftretcea dec Tyroler Gesellschaft „Edelweiß“ G Herren, 3 Damen), Im Theater: Die Braut- | Pr-

au, oder: Berlin und Cüstrin. Historisches | (Reichen).

Geboren: (Mogwitz). SEnEn Dankbahr (

Gestorben:

rungs - Affsessor burg—Berlin), Frl. Hedwig NRusche mit Hrn. Seconde-Lieutenant Gustav Dickhuth (Dalbers-

remen), Escadronchef Erich v. Quast (Hamm). Hr, Pastor emer. Gebhard Greiling j Frau Geh. Kommerzien-Rath Louise Schreiber, geb. Delius (Nordhausen).

r. Pastor Hermann Sjöborg (Wusterhause). v. Ohlen und KAdlerscron

(Emersleben).

Victor Frhr.

Familien-Nachrichten.

Frl. Clara Gabler mit Hrn. Regie- (Merse-

Adclf Hoppenstedt

Verehelicht: Hr. Clemens v. Papen mit Frl. Betty Brabendec (Anrewie Cleve P s

Ein Sohn: Hrn. Dr. Hrn. Gymnasillehrer Dr. G. Wandsbeck). Hrn. Zis von

rn. Rittmeister und

Swnéider

stspicl in 4 Akten nach Bader von G. Krüse- wann. Henriette: Frl. Préveaur als Gast. Nach ver Vorstellung bei günstiger Witterung: Beleuch- Bg des ganzen Etablissements durch mehr als L Gaéflammen. Klänge aus den Alpen. Suerea Pofer, Alpenglühen, Beleuchtung des set nt: nang des pas 6 Uhr, der Vor- ! . Entrée , ; Mittwoch: Dieselbe Vorstellung vis

dem 2

nommen.

n

Steckbriefe nnd Untersuchungs - Sachen.

Steckbriefs-Erledigung. Der mann August Franz Ludwig Berendt, Wrangel, wegen gewerbsmäfigen Glücfsspiels unter

2. Februar 1882 erlassene und unter dem 31, März 1882 erneuerte Steckbrief wird zurückge- Berlin, den 15. Juni 1882, König-

lihes Landzericht Il, Der Untersuchungsrichter.

egen den Handels- genannt

West-ostwärts fortschreitend sind über Central-

Der unterm 20. November 1873 von dem da- maligen Königlichen Kreisgericht hierselb hinter dem Buchalter Julius Gustav Robert Galle von hier erlassene Steckbrief ift erlediat. den 12, Juni 1882. Königl:ches Amtsgericht V.

Der hinter dem Schneidermeister August Gott- wald, geboren am 22. April 1838 zu Conrads- waldau, Kreis Habelschwerdt, unterm 10. Mai 1880 in Stück Nr. 124 erlassene Steckbrief wird Waldenburg i. Schl., den 9. Juni 1882,

erneuert Königliche Staatsanwaltschaft.

Der Färber August Rudolf Wilhelm Schmidt aus Goniß, geboren am 17. April 1842 in Bijchofs- werder, Kreis Rosenberg, if durch Erkenntniß des hiesigen Schöffengerihts vom 28, März cr. wegen Geroerbesteuer-Kontravention Se E Geldstrafe s wird um Straf- vollstceckung und Nachricht ersucht. l

Wolmirstedt, den 1. Juni 1882,

Königliches Amtögericht.

event. 1 Woche Hast bestraft.

europa die Winde roit etwas abnehmender Stärke bei anfklarendem vielfach wolkenlosem Wetter und steigender Temperatur nach Süd zurückgedreht, nur über der südlichen Ostseeküste wehen unter Einfluss einer Depression im Norden bei trüben Wetter und wenjg veränderter Temperatur noch leichte bis mässige westliche Winde In ganz Deutschland ausser in der Gegend von Borkum liegt di e Temperatnr noch unter der nermalen, erheblich im Binnenlande.

Deutsche Seewarte.

Wetterbericht vom 19, Juni 1882, 8 Ukr Morgens.

Barometer auf

. 0 Gr. u. d. Meeres- Stationen. gpiegel reduc, in

Millimeter. 758 755 759 NO 754 SSG 763 S 764 SW 760 N

Temperatur in 9 Celsins 59 C,.=409R. bedeckt 14 bedeckt!) 11 wolkenlos 12 bedeckt 13 halb bed. 14 wolkig 10 heiter 17

Wind. Wetter.

WNW ONO

Mullaghmore Aberdeen .. Christiansund Kopenhagen. Stockholm. . Haparanda . Moskau ... Cork, Queens- town. . .,. Bieät s Helder. ..…. Sylt Hambuxg Swinemünde Neufahrwass. Memel ...…. Münster . « Karlsruhe. . Wiesbaden . München .. Leipzig .. Berlin Wie Breslau ...

Triest ....

bi N D Er

760 NW 762 NNW 750 SW 750 S 753 SW 756 SSO 761 S

763 (080

753 WSW

759 SW 756 W 761 SW 756 S 756 SO 760 SSO

halb bed.2) 13 wolkenl.3) 13 bedeckt 42 Regen 12 Regent) 12 bedeckt 14 woilkig*®) 16 wolkenlos 16

bedeckt 11 Regen 12 wolkigs®) 12 Regen 14 Regen?) 15 Regen) 14 halb bed. 14 760 SO wolkig 16

763 heiter 19

1) See rubig. 2?) Seegang müssig. 3) Seegang leicht, 4) Nachts Regen. *) Nachts Thau. 6) Nachmittags, Nachts Regen. 7) Nachts Regen. 8) Nachts Regen.

Anmerknng. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordenropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa ¿üdlich dieser Zone, 4) Südenuropa. Innerbalb jedr Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiger Zug, 2 = leicht. 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = stcif, = gstürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. Uebersicht der Witterung.

__ Das vor 48 Stunden westlich von den Hebriden erschienene Minimum liegt jetzt an der holländischen Küste und verursacht: im Nordseegebiete und im ganzen westlicheu Deutschland triibes Wetter mit, ausgedehnten Niederschlägen bei frischen bis stür- mischen (Oxö-) Winden. Die Temperatur ist im Nordseegebiete und im südwestlichen Europa etwas gesunken, sonst allgemein gestiegen,

D O L I O P

un ct pte [u

Dentsche Seewarte.

„Generalversammlungzen. Märkisoh-Sohlesische Maschinonbau- und Eütten- Aotien - Gesellsohaft vormals F. A. Egells. Ord. Gen.-Vers, zu Berlin.

FEisenbahn-Einnahrnen.

Braunsohweigisohe Eisenbahn. Einnahme pro Mai 1882 724841 M, gegen 1881 -+ 17 545 é Einnahme bis ult. Mai 1882 3529 384 M. gegen denselben Zeitraum in 1881 76 540 M.

_ Gotha-Ohrdrufer Eisenbahn. Einnahme pro Mai 1882 11796 M, gegen 1881 + 1983 A Einnahme bis ult, Mai 1882 44 689 M. gegen denselben Zeitraum in 1881 4+ 5400 M.

_ Hoessis0h® Ludwigs - Eisenbahn. a. Nicht garantirte Linien. Einnahme pro Mai 1882 1096475 M, gegen 1881 + 82273 46 Einnahme bis ult, Mai 1882 4769089 Æ, gegen denselben Zeitraum in 1881 + 341095 G b. Garantirte Linie. Einnahme pro Mai 1882 622106 Æ, gegen 1881 + 48503 M. Einnahme bis ult. Mai 1882 626984 M, gegen denselben Zeit- raum in 1881 + 53 380 A.

28, Juni:

theilungsbureau zur Einsicht aus, au können erstere naa Franco-Einsendung von 2X von dort bezogen werden.

Suhl, den 17. Juni 1882. Der Abtheilungs-Baumeister : Richard.

Grünberg,

[27848] Oberschlesishe Eiscnbahn.

Die Ausloosung der in diesem Jahre zu amor- tisirenden Prioritätö-Obligationen Litt. E., F., G,, H., Emission von 1873 und 1874, sowie der Neisse- Brieger Prioritäts-Obligationen der Oberschlesischen Eisenbahn wird am 7. Juli d. Js., Vormittags von 8 Uhr ab, in unserem Verwaltungs8gebäude SICAE im Sitzungssaale stattfinden. Den Inhabern von vorgedahten Werthpapieren ist der Zutritt zur Ausloosung gestattet. y

Breslau, den 14. Zuni 1882,

Königliche Dircktion,

[278489] Bekanntmachung. In Verfolg der Bekanntmachung vom 22, Dezem-

[27779]

worden. Rawitsch, den 17. Juni 1882,

NAMgSes Amtsgericht,

uukel,

Bekanntmachung,

Der Rechtsanwalt und Notar Krueger ist ge- storben und in der Liste der bei dem unterzeichneten Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte gelöst

ber v. Jrs, wird das betreffende Publikum noch- mals darauf aufmerksam gemacht, daß zum 1. Juli d. Is. dic sämmtlichen vom Verbande zur Regulirun der Schwarzen Elster au?gegebenen und bisher no niht ausgeloosten Elsterobligationen den Jnhabern ur Zurückzahlung des Kapitalbetrages gekündigt sind. ie Einlösung erfolgt bei der Hauptkasse des Ver- bandes in Liebenwerda und wird zugleich darauf ARGUIE| e daß die Inhaber von dergleichen Obli- gationen, welche die rechtzeitige Einlösung derselben

[27778]

Submissson auf Erd-, Planirungs- und m u. s Der Dcichdirektor des Elsterverbandes :

Die Erd- Ar und Befestigungs-Arbeiten bis Stat. 538 4+ 60 der N

strecke Erfurt-Grimmenthal-Ritschenhausen mit rot. Bodenbewegung sollen im Wege der öffentlihen Submission vergeben werden. mit bezügliher Aufschrift veceden, sind bis zum | Uhr, an den Unter- zeichneten frankirt einzuureihen; die Eröffnung der- en findet alëdann in Gegenwart der etwa er-

Befestigungs- von Stat. 5

62000 cbm

11. Juli cer., Vormittags 1

chienenen Submittenten statt.

Die Submissionsbedingungen nebst Zeichnun und Massenberechnungen liegen auf Mp bo

rbeite

versäumen, es \ich selbst zuzuschreiben haben, wenn sie bei späterer Einlösung Zinsverluste erleiden. denberg, den 15, Juni 1882.

von Bredow.

eubau- Die Kreisthierarzt-Stelle des Kreises Alten- rchen, mit welher ein Gehalt von A aus Se und ein Kreis- bezw. Bürgermeisterei- us{chuß von 300 f und 205 M nes verbunden, ist zu desetzen. Qualifizirte Bewerber wollen si unter Sara ihrer Zeugnisse und eines Curriculum vitae bis zum 15, Juli d. Js. bei uns melden. Coblenz den 14. Juni 1882. Königliche Regierung, Abth lung des Innern. Recken.

Offerten

Deutscher Reichs-Anzeiger

UUd

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

e | Das Abonnement beträgt 4 6 50 S | für das Vierteljahr.

| | | Insertionspreis für den Raum einer Arubzeile Z0

S. —%&

M.

K

/ Alle Post-Anstalten uehmen Bestellung an; | | für Kerlin außer den Post - Anstalten auch die Expe- |

| dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. 2

M 142.

Abonnements-Be ellun en auf den Deutschen Reih s- und Königlich Preußischen Staats- Anz f i N für Berlin die Expedition dieses Blattes, SW. Wilhelmstr. 3 Rußland, A und MRe eee S O

t S i - + für Frankreih, Spanien und Portugal die Herren Auguste Ammel, successeur de G. A. ALCXandcre (7 aris, COT S es 0. Klin S de Lille No. 11) und Paul Collin (rue Lavoisier No. 10) in Paris; für Jtalien Herr für Großbritannien und Irland Herr A. Siegle (110 Leadenhall

Deutschen Reich sämmtlihe Post-Aemter,

nehmen im Vestellungen für das Ausland nehmen an:

St.-André des arts, No. 2 und Straßburg i. E., Brandgasse Nr. 5), ] . i : für Griechenland und die Türkei das Kaiserlich Königlice Post:-Amt in Triest;

Fulius Dase in Triest;

Berlin, Dienstag,

in Oesterreih-Ungarn,

Street E. C.) in London; für Nord-Amerika Herr E. Steiger (22 & 24 Frankfort Street) in New-York.

Der vierteljährliche Deutschen Reihhs-Postgebiete einschließlih

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General-Lieutenant z. D. von Lyncker, bisher Commandeur der 9. Division, den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichenlaub; dem General-Major z. D. Seele- mann, bisher Kommandant von Neu-Breisach, und dem General- Major z. D. von Elern, bisher Kommandant von Dieden- hosen, den Rothen Adler-Orden zweiter Kiasse mit Eichenlaub ; dem Rechtsanwalt und Notar, Justiz - Rath Uhse zu Pill- fallen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Hof- marschall Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Wilhelm von Preußen, Oberst-Lieutenant z. D. von Liebenau den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; sowie dem evange- lischen Schullehrer und Küster Freitag zu Groß-Zacharin D Kreise Deutsch-Krone das Allgemeine Ehrenzeichen zu ver- eihen.

Deutsches Neich.

Bekanntmachung.

Am 1. Juli d. Js. wird im Bezirk der Königlichen Eisen- bahn-Direktion zu Bromberg die 22,0 km lange Bahnstrecke Thorn-Culmsee, welhe auf Station Thorn Anschluß an ämmtliche dort mündende Bahnlinien hat, mit den Halte-

ellen Thorn Stadt, Moder, Ostaszewo und der Station Culmsee dem öffentlihen Verkehr übergeben werden. Berlin, den 19. Juni 1882, i Jn Vertretung des P. E Neichs-Eisenbahnamts : raefft.

Bekanntmachung, Postdampfschiffverbindung mit Schweden.

Auf der Post - Dampfschiffahrtslinie Stralsund—Malmö ist neuerdings an Stelle der bisherigen wöchentlih dreimaligen Ver- bindung eine wöcentlih \echs malige Verbindung hergestellt worden. Die Fahrten finden täglich mit Ausnahme des Sonntags in folgender Weise statt : / 5

aus Stralsund bei Tagsanvrus, nach Ankunft der Abendzüge aus Berlin; (Abgang von Berlin 5 Uhr 35 Min. Nachmittags über Angermünde bez. 5 Uhr 26 Min, Nachmittags über Neu- brandenbura —, in Stralsund 11 Uhr 55 Min. Abends bez. 11 Uhr 50 Min. Abends);

in Malmö gegen Mittag, zum Anschluß an den Lokaldampfcr na Koperhag:n (in Sopériniint 3k Uhr Nachmittags), und an den Schnellzug nah Stockholm, aus Malmö 4 Uhr 55 in. Nachmit- tags, in Stocktholm 8 Ubr früh;

aus Malmö um 1 Uhr früh; : : L

in Stralsund Vormittags, zum Ans{luß an die Mittagszüge nach Berlin, aus Stralsund um 11 Uhr 30 Min, Vorm. (über Neu- brandenburg) bez. 12 Uhr 12 Min. Nachm. (über BROROEO in Berlin 4 Uhr 45 Min. Nachm. bez. 6 Uhr 26 Min. Abends.

Berlin W., den 18. Juni 1882.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. Stephan.

Bekanntmachung.

Die Postverbindungen nach Norderney und Borkum gestalten

\ich während der Zeit vom 1. bis eins{l. 15. Juli, wie folgt: I, Nach Norderney. A. Von Norden nach Norderney.

1) Von Norden nach Norddeih mittels Privatfuhrwerks, von

Norddeich nach Norderney mittels Dampfsciffes.

Die Abfahrt von Norden erfolgt: am i. Juli 10,30 Uhr Vorm., am 3. Zul 11,30 Uhr Vorm., am

am 2. Juli 11,15 Uhr Vorm., 4, Juli 12,15 Ubr Nachm. am 5. 6. Juli 2 Uhr Nam. am 7. Jul 8, Juli 3,30 Ubr Nacbm., Nachm., Ji 11. Juli 6,30 Uhr ras und 6,30 Uhr Abends, früh und 7 Uhr Abends, am 13, Juli 9 Uhr Vorm., 10 Uhr Vorm., am 15, Juli 10,30 Uhr Vorm.

Art benutit.

Die Fahrzeit beträt von Norden nach Norddeich ungefähr 4 Stun-

den, von Norddeich nah Norderney ungefähr 1 Stunde.

2) Von Norden über Hilgenriedersiel nach Norderney auf dem

Wege durch das Watt mittels Wagen. L Die Abfahrt von Norden erfolgt: am 15. Juli 3,15 Uhr früh. Diese Verbindung wird nur zur Briefbeförderung benuyt.

Die Fahrzeit beträgt etwa 3} Stunden.

Abonnementspreis des aus dem Deutschen Reichs-Anzeiger und dem des Postblattes und des Central-Handelsre Bei verspätetem Abonnement kann eine Nahlieferung bereits erschienener Nummern nur soweit erfolgen,

uli 1 Uhr Nachm., am 2,45 Uhr Nacm., am am 9. Juli 4,30 Uhr früh und 5 Uhr am 10, Juli 5,30 Uhr früh und 5,30 Uhr Nahm., am ain 12, Juli 8 Uhr am 14. Juli

Diese Verbindung wird zur Beförderung von Postsachen jeder

B. Von Emten nach Norderney. : Mittels der Dampfschiffe der O chaften, deren Abfahrt aus Emden stattfindet: am 1. Juli 2,30 Ühr Nachm., am 2. Juli 8,30 Uhr früh, am 3. Juli 9,15 Uhr Vorm., am 4. Juli 1145 Uhr Vorm., am 5. Juli 11,45 Uhr Vorm., am 6. Juli 11,45 Uhr Vorm., am 7. Juli 12,45 Uhr Nachm., am 8. Juli 1,30 Uhr Nachm., am 9, Juli 2,30 Uhr Nachm., am 10. Juli 11,45 Uhr Vorm., am 11. Juli 11,45 Uhr Vorm., am 12. Juli 12,30 Uhr Nachm., am 13. Juli 1 Uhr Nachm., am 14. Juli 2 Uhr Nachm., am 15. Juli 8 Uhr früh.

Diese Verbindung wird zur Briesbeförderung benutt.

Die Fahrzeit beträgt ungefähr 45 Stunden.

II. Nah Borkum. ;

Mittels der Dampfschiffe der Ems-Dampfsciffahrtsgesellschaften, deren Abfahrt aus Emden stattfindet: am 1. Juli 12 Uhr Mittags, am 2. Juli 1,15 Uhr Nahm, am 3. Juli 1 Uhr Nachm., am 4. Iuli 2 Uhr Nahm., am 5. Juli 3,15 Uhr Nahm. am 7. Juli 7 Uhr früh, am 8. Juli 7 Uhr früh, am 9. Juli 8,45 Ühr früh, am 10. Juli 9 Uhr Vorm., am 11. Juli 9,45 Uhr Vorm., am 12, Juli 11 Uhr Vorm., am 13, Juli 12 Uhr Mitt., am 14, Juli 11,45 Uhr Vorm., am 15, Juli 12,30 Nahm. i

Diese Verbindung wird zur Beförderung von Postsachen jeder Art benußt. z i

Die Faorge i beträgt etwa 3 Stunden. s

Wie fi die Verbindungen vou: 16. Juli ab gestalten, darüber bleibt weitere Bekanntmacung vorbehalten.

Oldenburg, den 15. Juni 1882. L

Der Kaiserliche RII P ros

Starfklof.

Königreich Preufen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Landgerichts-Präsidenten Maus in Cöln den Charakter als Geheimer Ober-Justiz-Rath mit dem Range der Räthe zweiter Klasse, und :

dem Tapeziecer H. Shönduwe jun, zu Dannenberg in der Provinz Hannover das Prädikat eines Königlichen Hof- Tapezierers zu verleihen.

Auf Jhren Bericht vom 27. Mai d. Js. will Jh der Stadtgemeinde Berlin behufs Erwerbung der zur Freilegung der Großbeeren-Straße daselbst erforderlichen läche des dem Maurermeister Riehmer gehörigen, im Grundbuche Band 15 Nr. 678 Tempelhof verzeichneten Grundstücks das Enteignungs- ret hiermit verleihen. Die eingereihten Pläne erfolgen an- bei zurüd.

Berlin, den 7. Juni 1882.

Wilhelm.

Maybach. An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Den ordentlihen Lehrern Dr. Franzen am Real- aymnasium zu Crefeld, Dr. Zimmermann am Real- rogymnasium zu Limburg a. L. und Kottmann an der böberen Bürgerschule zu Dortmund ist das Prädikat Ober- lehrer beigelegt worden.

Justiz-Ministerium.

Der Ober-Landesgerichts-Rath Jser in Köln ist in Folge seiner Ernennung zum Reichsgerichts-Rath aus dem preußischen Un unt geschieden. i erseßt sind: der Amtsgerichts-Rath Schul ? in Thorn als Landgerichts-Rath an das Landgericht daselbst, der Land- rihter Sydow in Halle a. S. an das Landgericht I. in Berlin, der Amtsrichter Baum in Aae an das Amts- geriht in Görlitz, der Es Deutsch in Nieder-Wüste- giersdorf an das Amtsgeriht in Waldenburg und der Amts- rihter Trappe in Sonnenburg an das Amtsgericht in Bitterfeld. Die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ist ertheilt : dem Landgerichtsdirektor Pahlke in Elbing, dem Landgerichts- Rath Clavé von Bouhaben in Coblenz und dem Amts- gerihts:-Rath Crameer in Münden.

den 20, Juni, Abends.

12.

A

eiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal 2, sowie die Stadtpost-Aemter und Zeitungs-Spediteure entgegen.

Dänemark, Belgien, in den Niederlanden cour du commerea,

Königlich Preußischen Staat3-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes beträgt m isters für das Deutsche Reih 4 H 50 s. : als der Vorrath reiht.

In der Liste der Rechtsanwälte i} gelöscht: der R echts- anwalt, Justiz-Rath Pickering bei dem Landgericht in Elbing. / In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Gerichtsassessox Siepmann bei dem Landgericht in Köln, der Gerichtsassessor Gersdorf bei dem Landgericht in Guben und M Gerichtsassessor Dr. Zeidler bei dem Landgericht 1. in Berlin. | Der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Heilbron in Berlin ist in Folge rechtskräftigen Straferkenntnisses seines Amtes verlustig gegangen. i

Der Kreisgerichts-Rath z. D. Groß in Posen, der Amts- gerihts-Rath Henseling in Peine, der Amtsgerichts-Rath Bratke in Rawitsch, der Amtsrichter Be na in Stallu- pönen, der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Spiegel- thal in Frankfurt a. O. und der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Mellien in Berlin sind gestorben.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Thierarzt erster Klasse Gustav Carl Eduard Meyerheine zu Anclam isst die von ihm bisher kom- missarish verwaltete Kreisthierarztstelle des Kreises Anclam definitiv verliehen worden, :

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Elberfeld ist mit der Anfertigung genereller Vorarbeiten für Eisen- bahnen untergeordneter Bedeutung

. von Lennep über Krebsöge nah Dahlerau,

. von Altenhunden nah Schmallenberg,

. von R Ne U nah Grevenbroich,

. von Kirchen nah Freudenberg, i

, von NOREn über Wald nah Gräfrath nach Voh-

winkel,

, von Hilchenbach über Erndtebrück nah Raumland mit

Abzweigung von Erndtebrück nah Laasphe beauftragt worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars öffentlich be- wirkten 3. Verloosung von Schuldverschreibungen der 4pro- anen Staats-Anleihe von 1868 A. sind die in der Anlage zu Nr. 141 d. Bl. verzeihneten Nummern gezogen worden.

Dieselben werden den Ae mit der Aufforderuug ge- kündigt, die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 2. Januar 1883 ab gegen Quittung und

Rüdgabe der Schuldverschreibungen mit den nah dem 2. Januar k. J. fällig werdenden Zinscoupons Ser. 1V. Nr. 7 und 8 nebst Talons bei der Staatsschulden - Tilgungskasse hierselbst, Oranienstraße 94, zu erheben.

Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Sor bis 1 Uhr Nachmittags mit Aus\{luß der Sonn- und Fe tage und der leßten drei Geschäftstage jeden Monats. Die Einlösung ge: schieht auch bei den Regierungs-Hauptkassen, den Bezir?s-Haupt- genen aer Provinz Hannover und der Kreiskasse zu Frank- urt a. V.

Zu diesem Zwecke können die Schuidverschreibungen nebst Coupons und Talons einer dieser Kassen hon vom 1, Dezember d. J. ab eingereiht werden, welche sie der Staats- {hulden - Tilgungskasse zur Prüfung vorzulegen hat und nach erfolgter Feststellung die Auszahlung vom 2. Januar k. J. ab bewirkt. :

Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von dem zu zahlenden Kapitale zurückbehalten,

it dem 1. Januar k. Z. hört die Verzinsung der verloosten Shuldverschreibungen auf.

Zugleich werden die bereits früher ausgeloosten, auf der | Anlage verzeichneten, noch rückständigen S L wiederholt und mit dem erken aufgerufen, daß die - zinsung derselben mit dem Tage ihrer Kündigung auf- ehört hat.

a Die Staatsschulden - Tilgungskasse kann sh in einen Schriftwehsel mit den Jnhabern der Schuldverschreibungen

Der Staatsanwalt Westphal in Oppeln ist an das Landgericht in Magdeburg verseßt.

über die Zahlungsleistung nicht einlassen.

mat

_—

D I. ar 2e M