1882 / 146 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[28486] Bekanntmathung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Goldstein zu Rügenwalde in der Liste der bei dem unterzeich- Ire eriht zugelassenen Rechtsanwälte i} ge- Stolp, den 20. Juni 1882.

Königliches Landgericht.

[28485] Bekanntmachung. Die Eintragung des Rechtsanwalts kgl. Advokaten Bosef Lautner in der Rehtsanwaltsliste des gl. Landgerichts Traunstein wurde wegen Aufgebung der Zulassung unterm Heutigen gelöscht. Traunstein, am 20. Juni 1882. Kal. bayr. Landgericht Traunstein. Mayr, Präsident.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[23564] Bekanntmachung.

Die im Kreise Gumbinnen liegende Königliche Domäne Grünweitschen soll für die Zeit von Johannis 1883 bis dahin 1901 anderweit meist- bietend verpachtet werden.

Der Bietungstermin wird auf

Dienstag, den 25. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr, im Sißungssaale der Finanzabtheilung der unter- zeichneten Regierung vor dem Herrn MRegierungs- assessor Baehcker angesetzt. :

Die Verpachtungsbedingungen und die Regeln der Licitation können im Domänen-Bureau des bezeich» neten Gebäudes während der Dienststunden jederzeit eingesehen werden.

Die Domäne nat

De und Baustellen 2,431 ha, j e ZIO2T h@

ärten . i Aer 319,861 ha, Wiesen . ; 79,802 ha,

Unland . 18,042 ha, im Ganzen 422,157 ha. Das Pachtgelder-Minimum if auf 10500

festgeseßt. : A

Zur Uebernahme der Pocbt ist der Nachweis eines disponiblen Vermögens 1.0u 90 000 4. zu führen. Gumbinnen, den 19, Mai 1882. Königliche Regierung,

Abtheilung. für direkte Stenern, Domänen und

Forsten. Tomasczewski.

[28529] Bekanntmachung.

Die Lieferung der zur Beerdigung der Leichen Verunglückter 2c. erforderlichen Särge soll unter den in der Calculatur des Polizei-Präsidiums Post- traße 16, Erdgeschoß ausliegenden Bedingungen vergeben werden.

Lieferungslustige wollen ihre Angebote versiegelt und mit der Aufschrift Pitserung von Särgen“ verschen bis zum 10. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, im Central-Bureau, Molkenmarkt Nr. 1, Zimmer 27, abgeben.

Die Eröffnung der Angebote findet an demselben Tage, Vormittags 11 Uhr, in der Calculatur statt.

Berlin, den 19. Juni 1882.

Königlithes Polizei-Präsidium. von Madai,

[27159] Oeffentliche Submission. :

Die Lieferung von 170 000, in Worten: Ein Hundert siebzig Tausend Kilogramm Kiefern-Holz- kohlen foll durch öffentliche Submission vergeben werden. Die Lieferungsbedingungen liegen während der Dienststunden in unserer Registratur zur Ein- sicht aus, auch können dieselben abschriftlich gegen

E [?7%7] Befkanntmahung.

In der Strafanstalt zu Insterburg sind 1009 Ge- fangene mit längerer Strafdauer disponibel und sollen dieselben zu Arbeiten, die mit den Einrichtun- gen der Anstalt vereinbar sind, vergeben werden; ausge\{lofsen sind E Schuhmacherei, Leinen- weberei, Tischlerei, Netstrickerei, Seilerei und Kork- \chneiderei.

Unternehmer, welche die ganze Zahl oder au einen Theil der disponiblen Gefangenen beschäftigen wollen, werden ersuchbt, ihre Offerten mit der Auf-

rift: „Submission auf Arbeitskräfte“

bis spätestens zum 30. lfd. Mts. hierher einzureichen. Bei Abschluß eines Kontraktes ist der Betrag des E Arbeitslohnes als Caution zu hinter- egen. . E Die bez. Bedingungen können im diesseitigen Anstaltsbureau eingesehen resp. gegen Erstattung der Kopialien von 50 H von hier bezogen werden. ZJusterburg, den 14. Juni 1882.

Königliche Direktion der Strafanstalt.

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Magdeburg. Neubau Erfurt-Grimmenthal-Ritschenhausen, Bau-Abtheilung UAUx.

Die Herstellung der provisorishen Empfangs- gebäude und Aborte auf den Bahnhöfen Suhl, Dießhausen und Rohr soll einschließlich der Lieferung aller Materialien im Wege öffentlichen Ausgebotes vergeben werden. s :

Die Bedingungen der Ausführung, die Anschlags- formulare, Massenberechnungen und Zeichnungen fönnen im Geschäftslokal des Unterzeichneten wäh- rend der Dienststunden eingesehen, von dort aus auf portofreies Ersuchen mit Ausnahme der Zeichnungen gegen Erstattung der Schreibgebühren mit je 2,00 46 für jeden Bahnhof bezogen werden. :

Angebote sind bis zum Eröffnungstermin

Montag, den 3. Juli d. J., Vormittags 9 Uhr, an den Unterzeichneten einzureichen. müssen unberücksichtigt bleiben.

Suhl, den 15. Juri 1882,

Der Königliche Sn Bas ode.

Nachgebote

Eisenbahn-Direktionsbezirk Magdeburg. Neubau: Erfurt-Grimmenthal-Ritschenhausenu. Bauabtheilung AXULx.. E Die Ausführung der Maurerarbeiten, sowie die Ausführung der Zimmererarbeiten, einschließli Lieferung der erforderlichen Hölzer 2c. für den Güter- \{chuppen auf Bahnhof Suhl, soll im Wege öffent- lichen Ausgebotes vergeben werden. Die Bedingungen der Ausführung, Zeichnungen, Anschlagsformulare und Mafsenberehnungen können

gebühren von 1,20 M bezogen werden. Angebote sind bis zum Eröffnungstermin Mittwoch, den 5, Juli d. J., Vormittags 9 Uhr, an den Unterzeichneten einzureichen. müssen unberücksichtigt bleiben. Suhl, den 15. Juni 1882. Der Königliche S Non ode.

im Geschäftslokal des Unterzeichneten während der Dienststunden eingesehen, von dort aus auch auf portofreies Ersuchen gegen Erstattung der Schreib-

Nachgebote

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. tw, von öffentlichen Papieren.

[28487] Weißthaler Actien-Spinnerei.

Dividendenscheines Nr. 2 11. Serie in hiesigen Bureau, Behrenstraße Nr. 53. Berlin, 22. Juni 1882.

Weißthaler Actien-Spinnerei.

[28494] Hamburg-Bergedorfer Eisenbahn.

Die diesjährige Verloosung des zur Amortisation der 4 prozentigeu Prioritäts-Obligationen be- stimmten Betrages von 7/2 7500 hat in dem zu heute angeseßten Termine stattgefunden und sind folgende Obligationen zur Einlösung und AEEBL0GER auf den 1. September a. e. ahlfällig durch das Loos gezogen worden:

erie I. Nr. 144 1 St. à 7 2020 728 2000

49-439 558 3 A s 1000, 8000 I. 338 433 500 1500 v IV. "”

544 E 351

238 241

330 815 1067 1133 1328 1350 1352

10 ¿A400 1000

zusammen 78 7500 Die Auszahlung des Kapitals nah dem Nominal- werth der Obligationen geschieht per Bank vom 1. September a. e. : ab gegen Einlieferung -der ausgeloosten Obliga- tionen nebst den noch nicht verfallenen Zins- Coupons Nr. 28 bis 36 und den Talons im Bureau der Haupt-Staatskasse, und wird darauf aufmerksam gemaht: / 1) daß mit dem 1. September a, ec. die Verzin- sung des Kapitals obiger Obligationen aufhört; 2) daß der Betrag der etwa fehlenden, nach dem 1. September a. ec. fällig werdenden Zins- S von dem Obligations- Kapitale gekürzt wird. Hamburg, den 21. Juni 1882. Die Finanz: Deputation.

[28326] Osipreußishe Südbahn.

+“ E Zer d

tene

es

1882 fälligen Zinsen unserer Prioritäts-Obligationen I., IT., TIL und 1V. Emission werden in der Zeit vom 1. Juli bis 1. August cr. in Berlin von der Berliner Handelsgesellschaft und der Direktion der Disconto-Gesellschaft, in Frank- furt a./M. von dem Bankhause M. A. von Roth- schild & Söhne, in Königsberg von den Herren F, Simon Wwe. & Söhne und von unserer Haupt- kasse, Schleusenstraße 4, später aber nur von unserer Hauptkasse gegen Einlieferung der Coupons gezahlt.

Königsberg, den 13. Juni 1882. Der Verwaltungsrath.

Warstein-Lippstadt'er _—_— PFjscnbalhn,

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch unter Hinweis auf den §8. 13 des Statuts aufgefordert, eine 3. Einzahlung von 20%, abzüg- lih 49/0 Bauzinsen der bis zum 10. Juni cr. einge- zahlten 3009/0, bis zum 1. August cer. bei unserer Gesellschaftskasse Gabriel & Bergenthal in War- stein zu machen. Der Abzug pro Aktie beträgt H, die Einzahlung pro Aktie demnach 99 V Bi

Bekanntmachung. Der nastehende, wörtlih also lautende Erlaß: Nachdem die in §. 7 Absatz 5 des Vertrages, betreffend den Uebergang des Hannover-Alten- bekener Eisenbahn-Unternehmens auf den Staat vom 8. Juli 1879 zum Ankauf der Aktien be- stimmte Frist abgelaufen ist, soll nunmehr von der dem Staat eingeräumten Befugniß, das Eigen- thum der Hannover-Altenbekener Eisenbahn unter den in §. 7 Absatz 6 des gedachten Vertrages ents haltenen Bedingungen zu erwerben, Gebrauch ge- macht werden. Demgemäß erklären wir auf Grund der uns dur §8. 4 des Gesetzes, betreffend den Erwerb mehrerer Privateisenbahnen für den Staat vom 20. Dezember 1879 (G. S. S. 635) ertheilten Ermächtigung, daß der Staat die Prio- ritätsanleihen, sowie alle sonstigen Schulden der Hannover-Altenbekener Eisenbahn-Gesellschaft als Selbstschuldner hierdurch übernimmt. Berlin, den 28. April 1882.

Der Minister der öffent- Der Finanz-Minister :

lichen Arbeiten : (L. 8.) In Vertretung: (L. S.) gez. Mayba ch. gez. Meinedcke. Mm V 404 M. d, d; A.

I. 5731 F.-M. wird hierdurchÞ mit dem Beierken zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß der im §8. 7 alin. 6 des Vertrages vom 8. Juli 1879 festgeseßte Liquida- tions-Kaufpreis von 1 009 000 4 behufs ftatuten- mäßiger Vertheilung an die Aktionäre der Hanno- ver-Altenbekener . Cisenbahn-Gesellschaft der unter- zeichneten, als Liquidator fungirenden Behörde zur Verfügung gestellt ift. : Nach dem für den Fall der Auflösung resp. der Liquidation der genannten Gesellschaft maßgebenden 8. 23 des Statuts derselben steht den Inhabern von Stamm-Prioritätsaktien genannter Gesellschaft an dem zu vertheilenden Liquidations-Erlöse das Vorzugsrecht bis zum vollen Nennwerthe der be- zeichneten Aktien zu. Es sind überhaupt L 460250 She Stamm - Prioritätsaktien emittirt und davon unbegeben geblieben und deshalb vernichtet i x L Auf die hiernach verbleibenden . 44605 Stück Stamm-Prioritätsaktien entfällt von dem verthei- lung8fähigen Betrage ad 1 000000 M ein Antheil von 22 M. 41,901 S oder rot. 22 M 42 4, für jede Stamm - Prioritätsaktie im Nominalbetrage von 600 f, während für die Stammaktien ein O an dem Liguidations-Erlöse sih nicht er- giebt. Es werden demnach in Gemäßheit des §. 7 alin, 7 bis 9 des cit. Vertrages die Inhaber von Stamm- Prioritäts8aktien der Hannover-Altenbekener Eisen- bahn-Gesellschaft hierdurch aufgefordert, den vor- stehend festgeseßten ratirlichen Antheil an dem Li- quidations-Erlôse gegen Einlieferung der betreffen- den Stamm - Prioritätsaktie und der zugehörigen

¡ nit fälligen Dividendenscheine bei der mit der Aus-

zahlung beauftragten Königlichen Eisenbahn-Haupts- kasse zu Magdeburg binnen ciner vom 1. Juli d. J. beginnenden Frist von 3 Monaten bei Vermeidung der geseßlichen Hinterlegung zu erheben.

Mit Ablauf dieser Frist ist die Liquidation der aufgelösten Hannover-Altenbekener Eisenbahn-Gesell- schaft als beendet anzusehen.

Hanunover, den 20. Juni 1882,

Für die Hannover - Altenbekener Eisenbahn- Gesellschaft in Liquidation : Die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Hannover,

[27530]

Nordhausen-

zum Deut

A 94G.

\hen Reihs-A

Dritte Beilage

Berlin, Somabend, den 24. Juni

1nzeiger und Königlich Preußischen Slaats-Anzeiger.

De I Modellen r Inhalt dieser

Beilage, in s vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgesetz, vom 25. Mai U O (T Ran, vom n

CEentral-

Berlin au dur die K

ónigliche Erpedi

welcher

für das

“Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen twerden.

Nach den von dem

tion des Deutschen

au die im &,

Handels-Re

Das Central - Handels - Negister

Deutsche Reich

Reichs- und Königlich

6 des

kann durch alle

Handelsstatistiscen Büreau in

November 1874, sowie

Abonnement beträgt 1 4 50

7, vorgesriebenen Bekanntm- hungen veröffentliht werden, ersie ee: Misep,

gister für das Deuts

Post - Anstalten, für Preußishen Staats-

at au in cinem besonderen Blatte

Insertionspreis für den Raum nee Dratceite B62 T E

12,

betreffend das Urheberrecht an Mustern nud unter dem Titel

e Reich. (Nr. 146.)

Das Gentral - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der

Regel tägliß. Das Nummern fkofien 20 H.

Hamburg aufgestellten Uebersich hr daselbst exkl.

Waareneinfu

1879 auf 49 265 000

1880 55 460000

188 B 835 C00

avon kam

1879 23 129 000 L 1880 24 969 000 1881 26 005 000 1879

1880 1881

1879 1880 1881

kg netto

direkt

24 877 000 kg netto 29 202 000 , 29 457 000

"” [4 2E Außerdem wurden an Kontan

"” =

. w E über Altona:

see

land- und flußw Ï

ten belief fi di Gott E

1754 980 000 A

1969 378 000 , 2018 507000 , wärts : kg netto = 853 591 900 A 894 523 000 , 905 239 000 ,

60 63 63

rts; 841 078 000 A 1011776009 , = 1049970000 , ten und edlen

Metallen eingeführt :

1879 1880 1881

der guten Hoffnung und des Kaps

Werthe: 1879 1881 78 358 000 c:

V und Asiens zen (eere 116048000 b

120 111 000 M; von e sammen direkt

V 285 729 000 bez. 16.

316 339 000

426 625 000 u. 431 077 000 Belgien und 89 810 000 u. 21 060 000 bez. Nord-Europa 37 473 009 A

i

92 058 000 4; 26 670 0090 u.

28 460 000 bez

Ae Ganz

S His!

S R l Im Durcf\chnitt von 1821—1830 984 « 18311840 | 9657| e 1841—1850 e 1861-1860 e 1861—1870 «» 1871—1875 e 1876—1880 Im Jahre 1879 1880

) M

den Niederlanden

. ,

von Süd-Guropa 29 488 000 M; von 35 079 (000

ZU Hamburg kamen Seeschiffe an:

zen

154 501 000 A 59 031 000 , S 69033 000 , _Die Einfuhr aus den Häfen jenseits des | Horn 79 836 000 S 1880 67 616 H; von Südamerikas Nordküste, Westindien, Afrikas Westküste und Häfen am mitt-lländischen resy. \{war- N Cr 070000 u i j ordamerifas

89 845 000 bez. 122 653 000 U. 116 674 900 außereuropäischen : i Ur 14e z von Großbritannien und Irland 425 989 000 Ley von Frankreich,

92

tegister- Tons

193 614 260 458) 427 323! 9| 756 099| 2| 1 260 675| 2 013 480 399 029 2 492 905 2 766 806

311 000 079 000 , 298 000 ,„

Kaps betrug im 000 M, Osft- und

Ostküste Á.; zu- Pläßen

410 000 bez,

U,

Davon von außer- europäischen Ländern

(200) 301 362 461 509 796 867 899 957

der Technik u

geöffnet. Bedürfnisse d B bleiben. Berlin, den

macung des Reich8gerichts Anmeldungen;

Friedri ch sffrirte Gew halt: Das Staaten und

Der Led Uebersicht.

er

Ueber

\chichte und den

der Auskunft und Belehrung dar Die Bibliothek i JubliE,

nußung der zu entleihenden ibliothekräumen eingerichtete

Patentblatt.

Thonindustrie-

neuesten Stand. irgend eines nterrichten wollen,

Nücksicht auf die eigenen es Patentamts muß

14. Juni 1882.

Der Vorsitzende des Kaiserlichen Patentamts.

Stüve.

Nr. 25. Patentamts.

ECrtheilungen ; Anzeigen-

Georg

erbezeitung, Nr. 23.

ma N Vorn

| Nel österreichischen ì im Über die

3

rlei. (Breslau.

eilage.

é ies Zweiges etne reiche Quelle

: st dem Publik j tagen in den Stunden von 10 bis 2 Uhr R E

Mir Vormittags

e Cs muß jedoch die Be- Werke auf die in den n Lesezimmer beschränkt

S “E: Bekannte ( j ntscheidung des vom 28. April 1882, Patentliste : Erlöshungen; Ver- fagungen; Ue ertragungen ; Zurüc{ßziehungen : Bert

tigungen;z Patentschriften. 5 O

Wiecks Deutsche illu- Ds A S U Eibe. Die Vereinigten i Le Stuberfradë f E A Feuerungé material. B Irsindungss{chußz. Eini ( für die Kleininduftrie A D Guvdtbe N bahnräder aus Papier. Di Steinmeßzhütten des Mittelalters. Ueber sorienerde. Patentliste. Wochenbericht des tech- nisdhen und Patentbureaus von H. Simon. Ver- \chiedenes. Vom Büchertische. Anzeigen.

Gewerbe. Eisen- e Organisation der Infu-

A gi: Wochen- VerUner Markte. Vom amburger Markte. Bom englischen

: ussische Gerbmethoden. Allerlei Beachtenswerthes. der E und Konkurseröffnungen Ns Derldie und die thr verwandten Ges über Technisch-hemische Produ Vom österreihishen Markte.

| Markte. Mineralgerbung. Firmen-Cinträge __ Handelsregister. deutschen Reiche. deutsche Lederindustrie äftszweige. Bericht kte und Farbwaaren.

t eitung. Nr. 25, Inhalt: die Stärkeverhältnisse von Zie, elmascinen. Ueber Arbeiterwohnbäuser. s fe e Glimmer. Véton-Einwölbung hältern. Alle bung der Ziegelindustrie.) anmeldungen. Ertk

Gesichtsmaske aus von Wasser-Be- u, Verein zur He- .— Berichtigung. Patent- eilte Reichspatente. Sub-

Altona, den 14. Juni 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung Ila.

Anklam. Bekanntmachung. Die in unserem Firmenregister unter Nr.

Firma:

ist zufolge N „C, e ge Verfügung von gestern be h Anklam, den 21. Juni l heute gelöst.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IIL.

Apolda. Bekanntmachung. Zufolge Beschlusses vom aris

Fol. 619 Bd. 11 des diesseitigen i bewirkt worden:

Tage sind

firmirt e , Verm. Höhler in Apolda. b. E S e Marx Baafßler h ttlnhadber der Firma ausges\chiede Apolda, den 14. Juni 1895 0eschieden, Großherzogl. S. Amtsgericht. Abth. T. Michel.

i 28624] Barmen. Sth 8regi il gelöst Pie hiesigen Handelsregister sind heute a, I Firmenregister: r. (26 die Firma: „J. D. o Verbrügge“ in Bara A 2) el es eet, „Wm. Nosenthals ¿ «“ in Dörpersteeg bei Hückesw : j Prokurenegiste g bei Hückeswagen. 1 die Seitens der Firma nag D, Matthaei- Verbrügge“ in Bra e N 2. Carl Lohmeyer senior daselbst ertheilte Prokura.

2) Nr. 414 die Séitens Rosenthals Wwe.“ zu Dörpersteeg bei Hückeswagen „dem 2c. Hermann Rosenthal daselbst ertheilte Prokura. i

Barmen, den 21. Juni 1882, Königliches Amtsgericht, Abtbeilung T.

der Firma „Wm.

: [28625 Barmen. Im hiesigen Handels-Gesellicbafta: register ist heute wegen Beendigung der Liquidation der betreffenden Handel3gesellschaft gelö\{cht worden :

E Gesellschaft hat begonnen am 6. Oktober

es die Kauffrau Clara Rosalie Bernhardine Ottilie üller, geborene Grunewald zu Anclam eingetragene

[28623]

Handelsregisters folgende Einträge a, die Firma Baaßler & Höhler in Apolda

Apolda ist

Nr. 3. Dem Karl Ludwig P fer U E udwig Presser von hier ist Birkenfeld, den 19. Juni 1882. Großherzoglich Oldenburgisches Amtsgericht. Grosfkopff. Er

Bromberg. Bekanntmachung 28611 Der Kaufmann Zander Zander zu Breiteae hat für feine Che mit Friederife, geb, Brasch, von hier durch Vertrag vom 5. Juni 18892 die Gemein- saft der Güter und des Erwerbes dergestalt aus- En O M a dieselbe in die Ehe in derselben erwirbt, di - L Vermögens haben S0 E Singetragen in das Handelsregister Vers fügung vom 20. Zuni 1882 am ah S go Bromberg, den 20. Juni 1882. h Königliches Amtsgericht, Abtheilung VL.

Bruachsal. Bekanntmachung [2855 Nr. 12513/125614 "Jn das - Gf e wurde beute cingetragen: das Gesellschaftsregister 8 DU D. 5. 123, Firma „Heuer & Reustle in Bruchsal“, Die Gesellschaft ist aufgelöst und Firtnenregisters :

die Firma erloschen. b, Unter D. 3. 369 des P na Auiedrid) Reulsile “a Bruchsal: riedri eustle, Vergolder, i uchs Cigarrenfabrikation. E E Eri Ee A E “duard Reustle hier ist alt i ? Brus E “h als Prokurist bestellt. Gr. Amtsgericht. Schä.

i 28627] Crefeld. Die Kaufleute Conrad ten Brixk d Poris Wahnschaffe, Beide in Crefeld woßuBaft aben unterm 1. Juni 1882 eine ofene Handels- gesellshaft mit dem Site in Crefeld und sub Firma C. ten Brink & Wahnschaffe unter si errichtet. Diese Gesellschaft ist auf Anmeldung am heutigen at E Si des TnDels - Gesellschafts- e : lger Stelle eingetragen w Crefeld, den 20. Juni 1882. N Königliches Amtsgericht. Darkehmen. Bekanntmachun . 28612 ag ser Beguter a die Aus fbließun ie evung der ehelihen Güter inschaft is: eIgeD Adele: c ergemeinschaft ift unter „Die Handelsfrau Caroline Embacther, ge- borene Groß, von Darkehmen hat für die Ehe mit dem

Nr. 578 (alte) die Fi \ i i

V C Ftrma esse Et Eisig“

Barmen. «Des BRO R Barmen, den 21. Juni 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

D Handelsregister 28610 des Königlichen Amtsgerichts x. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 23. Juni 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

i Fricdrich Wilhelm Embacher dur Vertrag vom 1. Juli 1872 die Gemeins der es und a Erwerbes ausgeschlo\sen. Eingetragen zufolge Verfü ) Ti AA ragen zufolge BersUgung vom 15. am Darkehmen, den 15, Juni 1882, Königliches Amtsgericht.

Lippstadt, den 19. Juni 1882, Der Vorstand: Haumann.

Die Auszahlung der Dividende für unser 7. Ge- \{äftsjahr (1881/82) von 61/4% = M 31. 25 per Aktie erfolgt von heute ab gegen Einlieferung des

Königl. Ungarisches

9°, Staats-Eisenbahn-Aulcheu von 1867.

Erstattung der Schreibgebühren bezogen werden. wissionen = Anzelacn Postmäßig vers{lo\sene, frankirte und mit der Auf- i \chrift: „Submission auf die Lieferung von Holzkohlen“ deutlich versehene Offerten sind bis zum Submissionstermine Donnerstag, den 6. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr, an uns einzureichen. Spandau, den 7. Juni 1882. Direktion der Artillerie-Werkstatt.

Erfurter Eisenbahn. a N 954 i Es kamen an zu Altona 1879 1880 En zu Harburg 1879 1880 1881

75) 2 805 605

„Deutsche Hutmacher-Zeitung. Nr. 18, Znhalt : Was 1st eine Fabrik im Sinne des Ge- werbe8? Die Kaninchenzuct in Frankreich. Die deutschen Herbsthutmodenwahl 18829. Hut- macerlehrlings-Ausstellung. Wahl der österrei- isen Herbsthutmoden 1882. Rauchwaarenzoll- tarif in Frankrei. Waarenberite : Wolle,

Ct Q ¡

Die am 1. Juli d. Js. fälligen Zinscoupons Nr. 5 der 43%/cigen Prioritäts-Obligationen unserer Gesellschaft werden :

1) bei dem Bankhause Jacob Landan Berlin,

2) bei dem Bankhause Beer & Co. in Leipzig,

3) bei unserer Haupt-Kasse, z. Zt. Nordhäuser Bank hier,

T4 TI7 55 561 88 117

36 30 ? 40

25

31

560) 931!

[28483] L Berlin.

350|

431

363!

32 362 37 114 36 646

: : 28613 Eberswalde. Bei der in unserm Gesel he

register unter Nr 54 eingetragenen Firma:

Pferde-Verkauf. Am Sonnabend, den 8, Juli d. Zs., Nachmittag 2 Uhr, sollen auf dem Hofe des hiesigen Landgestüts ca. 8—10 Stück Lande beshäler und Klepper, darunter auch jüngere, öffent- lih meistbietend gegen gleih baare Bezahlung ver- kauft werden. Die zum Verkauf kommenden Pferde find mehr oder weniger geritten und gefahren und können am Vormittage des Verkaufstages besichtigt werden. Warendorf, den 15. Juni 1882, König- liches Westfälisches Landgestüt. von Heuser, Rittmeister a. D.

Bekanntmachung. Die Lieferung von 30000 kg

olz;kohlen soll in Submission vergeben werden.

fferten hierauf, welhe den im Geschäftszimmer der unterzeihneten Verwaltungs-Abtheilung aus- liegenden und gegen vorherige Einsendung von 9,50 A in baar zu empfangenden Lieferungs- bedingungen durchaus entsprehen müssen, find post- mäßig vers{lossen und mit der Aufschrift „Offerte auf Holzkohlen“ versehen, bis zum 6, Zuli cr., Mittags 1 Uhr, an die Verwaltungs-Abtheilung einzusenden. Danzig, den 21. Juni 1882, Kaiser- liche Werft, Verwaltungs-Abtheilung.

[27778] Submission auf Erd-, Plauirungs- und Befestigungs-Arbeiten. i Die Erd-, Planirungs- und Befestigungs- Arbeiten von Stat. 525 bis Stat. 538 + 60 der Neubau- \strecke Erfurt-Grimmenthal-Ritschenhausen mit rot. 62000 cbm Bodenbewegung follen im Wege der öffentliden Submission vergeben werden. Offerten, mit bezügliher Aufschrift versehen, sind bis zum 11. Zuli cr., Vormittags 11 Uhr, an den Unter- ihneten frankirt einzureihen; die Eröffnung der- elben findet alëdann in Gegenwart der etwa er- chienenen Submittenten statt. j Die Submissionsbedingungen nebst Zeichnungen und Massenberechnungen liegen auf hiesigem Ab- theilungsbureau zur Einsicht aus, auch können erstere gegen Franco-Einsendung von 2 von dort bezogen

Suhl, den 17. Juni 1882, Der Abtheilungs-Baumeister :

16411 20140 20147 22633 22688 25464 25545 27079 27107 28895 29065 32765 33040 Die Einlösung

in Berlin 6 de Direktion

sowie die fälligen Coupons obiger Anlei

[28488] Activa.

Grundstück, Anlagen und Ländereien A Die Fabrikgebäude, Speicher, Staüungen, Schuppen

und landwirthschaftlihe Gebäude . i e S, Fünf Häuser für die Beamten und Arbeiter

Wasserkraft (190 Pferde), Wehr-Anlage, Zu- und Abfluß-Graben, Turbinen und Turbinenhaus E E

Dampf- und Spinnerci-Maschinen und Utensilien laut Taxe . é I.

Ee

Vorausbezahlte Versicherungs-Prämien

Cassa, Wesel, Coupons c. .

Debitores, incl. Guthaben bei Ban- uiers und Reichsbank . M 81,617.75

A O e o o 6 e 13,602.83

Richard,

Bei der am 1. Juni 1882 in Budapest stattgehabten Verloosung sind die folgenden 163

Serien zu je 20 Obligationen gleih 3260 Stück behufs Rückzahlung zum Nennwerthe gezogen worden:

141 231 851 918 1036 1271 1464 1571 1579 2118 2174 2263 2511 2745 3218 3301 3318

3438 3501 3517 3785 3819 3887 3961 4000 4031 4156 4230 4494 4511 4621 4769 5206

9905 5617 5842 5931 5936 6228 6309 6623 6795 6915 6917 6982 7841 8178 8317 8419

9591 9692 9841 9879 10076 10256 10490 10498 10514 10894 10940 11274 11384

11925 12034 12048 12814 12831 13498 14455 14712

16539 16842 17422 17711 17796 17876 17955

20287 20437 20878 21084

22701 23055 23085 23203

25678 25860 25935 26227

27133 27728 28098 28213

30075 30127 30280 30465 30637

33456 33829 33923 34465 34706

vorstehender Obligationen zu je 120 Fl. Oesterr. vom 1, Zuli 1882 ab

mit 240 Æ für das Stück, h Auch werden daselbst die sener verloosten und noch nicht zurückgezahlten Obligationen, e fortdauernd eingelöst,

s 192,537 |18 L 680 3

11856 16075 19932 21745 25190 26919 28875 32343

14960 18490 21478 23861 26527

15065 15401 15859 18557 19385 19858 21647 21673 21680 24572 24703 25002 26616 26618 26625 28651 28760 28829 31409 31485 32292

21327 23229 26307 28241

21454 23848 26502 2 28254 28567 30761 31387 34874 34997. Silber erfolgt

der Disconto-Gesellschaft

vom Verfalltage ab eingelöst. Nordhausen, den 16. Juni 1882, Die Direction.

[27529] Nordhausen- E Erfurter Eisenbahn.

Die am 1. Juli d. Js. fälligen Zinscoupons Nr. 1 der 4 °/9 igen Prioritäts-Obligat1ionen unserer Gesellschaft werden :

1) bei dem Bankhause Jacob Landau Berlin,

2) bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin,

3) bei unserer Haupt - Casse, z. Z. Nord- häuser Bank, hier,

vom Verfalltage ab eingelöst. Nordhausen, den 16. Juni 1882,

in

Abschluß der Weißthaler Actien-Spinnerei ultimo März 1882.

Á

M j A 22,145 05

M Actien-Capital

Hy E S 101,459/88 Reserve-Fonds (voll) 10,316/79 52,257|65 j

186,179/37 zu pro 1881/82

ab Erneuerungen . 261,777|7:

450,298/90] Gewinn

898,255 29

4

81,7217:

68,014/92] 342,954/33

1,241,209 62

Erneuerungé- u. Abscreibungs Fonds, sowie Extra-Reserve

Reserve für in Angriff genommene Bauten 2c. l

Die Direction.

P assiíva.

b 5 600,000 150,000

M. A

: 160,000 M 265,601.48 "110 ODONO

—K__ILGATO | d. 348746 431,209 62

20,000 /— 40/000 /—

271,209/62

Ï

folgen läßt.

Dampf- fe

Unter den ankommenden Sciffen waren:

|

Segel- Scbiffe

Im Durcbs{nitt von 1821—1830 1881 1BeD 1841— 1850 1851—1860 1861—1870 1871—1875 1876—1880 Im Jahre 1879 1880 1881

36 239 368 929

1 713 2 628 3 080 3168 3 387 3 382

Es famen ‘an zu Altona 1879 1880 1881 zu Harburg 1879 1880 1881

45

Nah Pebersiedelung des Patentamts in jetzigen Viensträume ist es mögli geworden, auch

mit 2256 373) Register -Tons|Register -Tons 45 504

|

die Bibliothek desselben der allgemeinen

in erhöhtem Maße zur Verfügung zu stellen.

Bibliothek, deren erster Heymanns Verlag hierselbst einen Bestand von etwa 12 900 gegenwärtig auf etwa 20 600 und wird Fe

mehrt,

riften, Handbücbern und Monograp

ammte Gebiet der technis{en Lit und Auslandes und ist bestrebt, neuesten für die issens und Könnens ondern auch die Werke zu vereinigen er technischen Die Bibliothek des

era

nd nit allein die täglichen Fortschritte des techniscen wichtigen Erscheinungen,

früherer Epocben

im März 1880 in Carl erscienener Katalog Bänden aufwies, ist i Bände angewacbsen

twährend durch neuc Anschaff t, Außer den Publikationen der auêwärtigen Patentbehörden umfaßt sie in Zeit- hien das ge-

bedeutenderen

tur

„in welcen si die Entwickelung Wissenschaften und Erfindungen ver- 2E Patentamts bietet aher allen Denjenigen, welche sich über die Ge-

mit 549 232

2 248 2418 3 245 3720 3 379 2 793 2 502 2 503 2 637 2 593

519 It ; 1

343

431

355

seine

Benutzung

Die

ungen ver- A des IJn- zu

in

Aachen.

Aachen.

Seide, Swellack, Hutstoffe, Lichtdrutabbildungen der Licbtdrucckab Mittheilungen. Das kasten.

ildungen der Herbsthutmoden. der Pelzmoden 1882/83, deutsche Erportbuch. Briefs

bildungen

Rauchwaaren.

Die Die

a

Die b Handelsregistereinträge

n, dem

aje dem SrolbecUEE Hess bezw. Sonnabends (Württemb Leivzig, veröffentlicht,

resp. di

In

8 heißen : heilung für 9, Juni 1882,

lassung bat frau Emma Aaten ist,

fura, welche

Itona.

Die Gesell aft. _ Persönlich Ziegeleibesitzer

armsen,

Es wurde eingetragen: 1) unter Nr. 3984 des ae

E. Peill-Past

Bekanutmachung In unser Gesellschaftsregister ift b 759 A Es 1 , 9. C. Bull Kommandit inschenfelde eingetragen Pee Rast echtsverhältnisse der Gesellschaft :

schaft ist eine Kommanditgesell-

ndels-Negifter. Königreich

mberg) unter der Rub armstadt

Stuttgart und D e beiden ersteren wöchentlih,

leßteren monatli. der diesseitigen Bekann ) vom 14, Juni 1882, betreffend L nung Aachen zum Handelsregister an Aachener

die von der S

Bade-Verwaltung, Wasservertrieb, Aachen, Königliches Amtsgericht. Y.

und deren Inhaberin die Hand

Pastor, Ehefrau Heinrih Peill, 2) unter Nr. 1086 de

für vorgenannte

haftender Gesellschafter ist der

Q

Johann Christoph Bull

aus dem Kösnigreich

Württemberg und

en werden Dienstags r

gemeldete Firma, muß

[28608]

Firmenregisters die Firma or, welche in Aachen ihre Nieder-

g Ero rurenregisters die Pro- e org 5irma dem Kauf- mann Heinri Peill in Aachen ertheilt ist. Aachen, den 21, Juni 1882,

Königliches Amtsgericht. V.

[28609] eute unter Nr.

it die

tadt

Ab- den

el8- zu

zu

Nr. 1180 die Aktiengesellsbaft in Firma:

Schlesische Feuer-Berficherungs-Gesellschaft mit dem Sitze zu Breslau und einer Zweignieder- lassung zu Berlin vermerkt steht, ist eingetragen :

Nacbdem in den Rechtsverhältnissen der Gesell-

schaft mehrfache wesentliche Aenderungen einge- treten waren, die aus dem Handelsregister von Breslau zu ersehen sind, ist die Zweignieder- lassung zu Berlin aufgeboben worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

7268 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: M „, „Max Levenstein

vermerkt teht, ist eingetragen ;

Die Vandelsgesell saft

Uebereinkunft aufgelöst. Es sind:

1) der Banquier Emil Kaufmann zu Berlin, 2) der Dr. juris Meier Heckscher zu Berlin H Liquidatoren ernannt. : „le dem Emil Kaufmann und Gustav Hugo Tietze für vorbezeichnete Vandelsgefellshaft ertheilte Kol- lektivprokura ist erlosben und ift deren Löschung

unter Nr. 4638 unseres Prokurenregisters erfolgt.

Gelöscht ist:

Firmenregister Nr. 13,314 die Firma :

L Georg Rosenberg. Prokurenregister Nr. 5150 die Prokura des

Zulius Rosenberg für die letztgena Fi s l ; unte Firma. Berlin, den 23. Juni 1882. 4

röniglies Amtsgericht 1. Abtheilung 56 1. Mila.

ist dur gegenseitige

z ; H [28626] delôrenistn A . (Handelsregister) In das Han- Cegiiter Ul eingetragen zu der Firma J, C, NEper zu F erenseld Nr. 24 —: A r, =. Aach dem am 5. März d. J. erfolgten Tode des bisherigen Inhabers wird das Geschäft von der Wittwe desselben, Luise, geborne Helm, für Ls und, gro Fee emünderin ihrer minderjährigen : r: Luise, Karl, Ludwig, Emma, Ida, Henri und Martha Näber, und v äden volljäbri: gen Töchtern desselben: Bertha und Karoline Näher, für gemeins{aftlidbe Rechnung fortgesest. Der Wittwe Näher steht allein das Recht zu, die Firma

M.-Gladbach. heute unter Nr. 600 eingetragen die von dem Kauf-

mann Wilhelm Nack C unter der Firma Wu Reg für sin daselbst

von den beid lljähri- \châf ; ; En VOBIRITI Progesdäft dem Ernst Nacken zu Witckrath ertheilte

if zufol Müller u. Waldvogel“

T zufolge Verfügung vom beutigen Tage Fo

eingetragen : : den Fag;-Fosgendes

2 Die Gesellschafi ist aufgelöst. s

Um Liquidator ift der Kaufmann A. S;

zu rerbwelde bestellt. | R

„Singetragen zufolge Verfügung vom

1882 am selben Tage. t

Eberswalde, den 22. Quni 1889, Königliches Amtsgericht,

95

Juni

Esechwege. Bekanntmachung. [28628] von unserem Handelsregister ist heute unter Nr. 198 eingetragen : Die Bucbdrudcker: Richard Bernhard Adolph und : Theodor Robert Julius Kling dahier betreiben seit dem 1. Februar 1882 zu Cschwege gemei.sbaftlib Budruckerei und Bugt- handel unter der Firma: 08 Î Gebrüder Kling. „Das Ret der Vertretung wird nur von beiden Gefellshaftern gemeinschaftlid ausgeübt. Nach Anzeige vom 22. Juni 1882. Vie Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts Abth. 11. s Bielefeldt.

Freiburg. Bekanntmachuna.

Auf Blatt 116 des Da

heute zu der Firma:

; N, H. Hodtwalcker in Gauensiek

eingetragen :

„Die Firma ist erlos{en.*

Freiburg, 19. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht. 11. von Borries.

tm [28614] hiesigen Handelsregisters ift

28629 In das Probyurtrreaitten C

acken bestehendes Han-

M.-Gladhnch, den 21. Juni 1882.

zu vertreten,

Königlibes Amtsgericht btheilung l,