1882 / 151 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Krakau - Oberschlesische Eisenbahn-

[29453] Obligationen.

Die Einlösung der am 1. Juli d. J. fällig werdendeu und der in früheren Terminen fällig geweseneu Zins-Coupous, sowie der verlocsten Obligationen erfolgt an meiner Kasse in der Zeit vom 1. bis 15. Juli d. J., Bormittags von 9 bis 12 Uhr. Die hierzu erforderlichen Verzeichniß- formulare sind unentgeltlich in meinem Comptoir in Empfang zu nehmen.

Breslau, den 28. Juni 1882.

E. Heimann, Ring 33.

[29610]

Gotha-Ohrdruffer Eisenbahn.

In Gemäßheit des $. 20 des Statuts der Gotha- Ohrdruffer Eisenbahn-Gesellschaft ist mit Genehmi- gung des Auffichtsraths der genannten Gesellschaft und der Herzoglichen Staatsregierung bes{lossen worden, die summtlichen 42 prozeutigen Obli- gationen der Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1875 zum Zwecke der zeitweisen Verstärkung des Amortisationsfonds auf den 1. Januar 1883 zu Tündigen. E

Die Inhaber der Prioritäts-Obligationen werden daher aufgefordert, vom 1. Januar 1883 an gegen Einreichung der Obligationen nebst Talons und den dazu gehörigen, noch nit fälligen Zinsabschnitten den Nennwerth der Obligationen bei der Verwaltung der Herzogl. Staatskasse in Gotha in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der Prioritäts-Obligationen wird vom 1. Januar 1883 an aufhören.

Glerchzeitig wird bekannt gemalt, daß den Jn- habern der 4# prozentigen Prioritäts-Obligationen gestattet wird, diese in der Zeit vom 1. bis 31. Oktober dieses Jahres zur Abstempelung Vehufs Umwandlung in ein vierprozentiges Anlehen nebst Talors und sämmilichen nah dem 1. Januar 1883 fällig werdenden Zinsabschnitten bei der Verwaltung der Herzogl. Staatskasse hier einzureichen und inner- halb einer noch zu bestimmenden Frist nebst neuen Couponsbogen wieder in Empfang zu nehmen.

Gotha, den 29. Juni 1882.

Der Borstand der Gotha-Ohrdruffer Eisenbahn-Gesellschaft. C. v, Wangenhein.

9 [1281] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgefundenen zweiten Auz3- loosung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legiums vom 16. September 1880 ausgegebenen Liegniyer Stadtanleihescheine sind für den Til- gungstermin, den 1. Oktober 1882 folgende Stücke gezogen worden :

Di A N 108 5 2000 Æ

Litt. B. Nr. 63 117 136 à 1000 &= 83000 M

Litt, C. Nr. 89 153 164 à 500 A = 1500 M.

zusammen 6500 #

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Cou- pons und Talons bei unserer Stadthauptkasse am 1. Oktober 1882 einzureichen und das Kapital da- gegen in A zu nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1882 auf.

Liegniß, den 11. März 1882.

Der Magistrat. Oertel.

(2209) Bekanntmachung.

Bei der am 10. Juni cr. stattgehabten Aus- loosung der os den Allerhöchsten Privilegien vom 6 y z 8 e T Tate im Jahre 1882 zu amortisirenden Kreis - Obligationen des Saganer Kreises à 300 M sind folgende Nummern gezogen worden und zwar von der I. Emission Litt. A, 45 %

17 50 71 160 314 358 427 462 542 5682 und

569,

II. Emisfion convertirte Kreis-Obligationen Litt. B. 4x4 9%

s 9 29 96 101 189 209 233 249 368 und 526.

Die gegenwärtigen Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben nebst den dazu ge- hörigen Coupons und Talons gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages am 2. Januar 1883 zur hie- figen kreisständisben Chaufseekasse in coursfähigem Zustande zurückzuliefern. Für die fehlenden Zins- Goupons wird deren Betrag vom Kapital einbe-

alten.

Die Verzinsung der ausgeloosten und vorstehend gekündigten Obligationen hört mit dem 31. Dezem- ber 1882 auf.

Von den früher und zwar zur Baarzahlung am 2. Januar 1882 gekündigten Obligationen sind bis- her nicht eingelöst :

Litt, A. Nr. 386 und 566,

Litt. B. Nr. 305 331 und 412 über je 300 M Deren Verzinsung hat mit dem 1. Januar a. cr. aufgehört.

Sagan, den 21. Juni 1882,

Namens des Kreis-Ausschusses der Könialiche Landrath Struzt.

[28231] Saarburger Kreis-Obligationen.

Bei der heute auf Grund des Privilegiums vom 8, November 1880 dur die \tändishe Kommission bewirkten Ausloosung der für das Jahr 1882 zu tilgenden Obligationen des Kreises Saarburg wurden gezogen :

Littera A. à 1000 A Nr. 11, e B. à 500 M 4 59 87 94 188 und 89, 0 S C Ne 190

Die Besitzer dieser Obligationen werden ersucht, deren Kapitalbeträge nebst den bis zum 31. De- zember d. J. fällig werdenden Zinsen gegen Rück- Bie ter Schuldverschreibung mit Anweisung und

ins\heinen für die Jahre 1883 bis 1890 bei der Kreiskasse hier vom 2. Januar k. I. ab zu heben.

Mit dem 31. Dezember d, I. hört die Verzinsung der ausgeloosten Verschreibungen auf und für die Rem Zinsscheine wird der Betrag am Kapitale gekürzt.

E den 16, Juni 1882,

Die kceisständisde Kommission. . A. Der Vorsitzende: Tobias, Königlicher Landrath.

[27266]

Bei der heute flattgefundenen Ausloosung von 4/oigen Auleihescheinen des Kreises Neiden- burg, 111. Ausgabe, welbe auf Grund des Aller- böôsten Privilegiums vom 23. November 1881 aus- gegeben worden, sind folgende Nummern gezogen :

Bu{bstabe A. Nr. 7 über 2000 M, Ö B. Nr. 28 über 1000 Æ, é C. Nr. 48 und 106 über je 500 H, « D. Nr. 20 und 49 über je 200 4

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rückzahlung zum 2. Januar 1883.

Die Auszahlung erfolgt gegen bloße Rütgabe der Anleihescheine nebst den noch nit fälligen Zins- scheinen und der Anweisung bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kasse, dem Bankhause Samter în Königê- berg und der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft- lichen Darlehns-Kasse in Berlin.

Die Verzinsung der gekündigten Nummern hört mit dem 1. Januar 1883 auf. -

Neidenburg, den 10. Juni 1882.

Der Krci2-Ausschuß des Kreises Neidenburg.

4487] Bekanntmachung.

Bei der am 12. Januar cr. planmäßig stattge- fundenen Ausloosung der Rocssel’er Kreisobli- gationen sind folgende Apoints gezogen worden : A. L. Emission auf Grund des Allerhöchsten

Privilegiums vom 4, Juli 1864, A Ne: 80 Ube 2 Thlr.

9 « 49 O R

47 50)

56 61 O 63 O 70 0 S 82 Do 1000 Thlr. B. 1X. Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 6, März 1865. Litt, A. Nr. 7 über 500 Thlr. O L 1000 Thlr. C. JIUL. Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 17. März 1879. Litt. B. Nr. 30 über 2000 M4. [A E. u 31 u O 2200 A.

D. IV. Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 16. Januar 1880, Litt. B. Nr. 12 über 2000 M O O8 L 1000 ,„

L 2007 00 5 00S

0K

Die ausgeloosten Kreisobligationen werden hier- durch zum 1. Juli 1882 mit der Maßgabe gekün- digt, daß von diesem Zeitpunkte die Zinsenzahlung aufhört und die nicht zurückgegebenen Coupons bei der Nückzahlung des Kapitals in Abzug gebracht werden.

Die Einlösung der ausgeloosten als auch der früher ausgeloosten und unerhoben gebliebenen Kreisobligationen

L. Emission: Litt. B. Nr. 20 über . TVY. Emission: Litt. C. Nr. 54 über 1000 M. O Dn ¿000 D: t e 000 E. O00 E. 2 L SOD E. O0 00 O0 erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse in _Roessel und bei dem Banquier Herrn Herrmann Theodor in Königsberg. Bischofsburg, den 23. Fanuar 1882. Der Kreis-Auss\schuß des Kreises Noessel.

Brunner.

NANNANNHE

S V... m mm

100 Thlr.

Verschiedene Bekanntmachungen. (2330 Bürgermeißer;vahl.

Nachdem die Wiederwahl des bisherigen Bürger- meisters nicht bestätigt ist, wird hierdurch eine Neu- wahl angeordnet.

Die Wahl erfolgt auf 12 Jahre.

Der Posten ift vakant.

Qualifizirte Bewerber wollen ihre Gesuche unter Beifügung ihrer Zeugnisse und eines Lebenslaufs bis zum 20. Juli d. J. an den Unterzeichneten einreichen.

Gehalt 3600 M

Apenrade, 28. Juni 1882,

Der Beigeordnete :

Joh. Daidsen.

Zur Wieterbeseßzung der erledigten Physikats- stelle des Kreises Erkelenz, mit welcher ein Dienst- einkommen von 900 verbunden ist, fordern wir die qualifizirten Aerzte, welche auf diese Stelle reflek- tiren, biermit auf, fsih binnen 6 Wochen unter Vor- legung der Qualifikationêpapiere \chriftlid bei uns | zu melden. Aachen, den 15, Juni 1882, König- liche Regierung, Abtheilung des Junern.

29410]

Einladung zur zehnten ordentlihen Generalversammlung der Unfallversiherungsgenossenshaft zu Chemniß.

Im Auftrage des Verwaltungsrathes der Unfallversicherungsgenoffenshaft zu C hemniß werden

die Mitglieder derselben zu der

am 13. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, im Saale der Börse zu Chemnit

abzuhaltenden zehnten ordentlichen Generalversammlung hié¿rmit ergebenst eingeladen.

ve zu

1) Anlagekosten (eins{ließliG Betriebsmaterial) der Hauptbahn von Deuß bis zur

3) "

) 10) x A 11) Guthaben an den Staat in Höhe des Geldbetrages der pro 1877 und 1878 noch

12) Guthaben an den Staat in Höhe des Geldbetrages der noch nicht eingelösten 13) Guthaben an den Staat in Höhe er nod

D é i, 2) PUavitata D bligalonen t bedebenes K S E 3) Geldbetrag der pro 1877 und 1878 noch nit eingelösten, aber noch nicht ver-

4) Geldbetrag der noch nit eingelöiten Rente-Coupons ‘pro 1880 und 1881

9) Geldbetrag der nod nicht eingelösten, aber noch nit verfallenen ausgeloosten sowie

6) Ueberweisungen der General-Staats-Kasse zur Deckung der diversen. Vorschüsse bei

[17766]

si p

[20788]

von der Mosel. |W

|

Das Kreisphysikat in Neumünster, Kreis Kiel, | ist vakant. Gehalt aus der Staatskasse 900 K ohne Pensionsberechtigung. Bewerbungsgesucbe sind | unter Nachweis der Befähigung innerhalb 6 Wocben bei uns einzureiben. Schleswig, den 9. Juni 1882, | Königliche Regierung, Abtheilung des Innern.

(%11 Privatbank zu Gotha.

Der Verwaltungéêrath der Privatbank zu Gotha

hat] Herrn G, Schapiy, bisher Diéponent des Bankhauses A. Callmann in Weimar, zu einem der Direktoren der Privatbank zu Gotha ernannt und zugleich Herrn Direktor G. Schwarz mit den Funktionen des Vorsitzenden der Direktion betraut.

In Gemäßheit des Art, 35 des Bankstatuts wicd

Solches hierdurch bekannt gemacht. Gotha, den 28. Juni 1882, Der Verwaltungsrath der Privatbank zu Gotha. G, Mönih, Z. Doebel.

: _— Taesdorbunug. 1) Vortrag, eventuell Iustifikation der Jahresrechnung und des Rechenschaftsberihtes des “Vorstandes Über das vom 1. Januar bis ultimo Dezember 1881 rehnende zehnte Geschäftsjahr. 2) Beschlußfassung über Verwendung des Ueberschusses vom Geschäftsjahr 1881. 3) Wahl zum Ersatz der statutenmäßig aus\heidenden, aber sofort wieder wählbaren Mitglieder des Verwaltungêrathes nämlich der Herren : Eduard Stadt in Chemnitz, Eduard Wiede in Chemnitz, Albert Niethammer in Kriebstein, Adalbert Langbein in Leopoldshall. 4) A clAnysassung über etwaige von Mitgliedern vier Tage vor der Generalversammlung anzumeldende nträge. Das Versammlungslokal wird 104 Uhr Vormittags ges{lossen. Die Theilnehmer der General- aas werden ersucht, sich als Mitglieder der Genossenschaft durch Vorzeigung ihrer Policen egitimiren. Chemnuig, am 28. Juni 1882. Der Vorstand.

J. H. Reiz. Hammer.

Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Vermögeus-Bilanz am Schlusse des Rechnungsjahres vom 1. April 1881 bis zum 31. März 1882.

Activa. K S

Schaumburg-Lippe’shen Grenze nebst burger Hafen, Ruhrort u. st w. . . DEL Dea e alen einee She 16 686 627/93 der Köln-Gießener Eisenbahn nebst Zweigbahn von Beßdorf nach Siegen und der festen Rheinbrücke bei Köln... 97 119 539/76 5 der Venlo-Hamburger Eisenbahn nebst Zweigbahnen von Haltern nach | Wanne und von Altenessen nah Essen... . « | 175 422 019 54 ¿ der Gmscherthalbahn mit anschließenden Zechenbahnen . 16 097 079 12 C 811 894 24 x Ger Dot C 1537 168 88 ÿ der L Beckum (Ennigerloh) Beckum . 790 116 48 èz Der U Dm Cen 1 626 415/70 der Oberhausen-Bottroper Eisenbahn 283 577/66

Zweigbahnen nach dem Duis- ) désár A 168 526 433 95 e8gl.

nit eingelösten, aber noch nit verfallenen Abschlagsdividende- und Dividendescheine und der noch nicht eingelösten Abschlagsdividende- und Dividendescheine pro 1879 (6 9% Rente pro 1879) . 3 929 40 C e a E 134115/— der Geldbeträge der noch nicht eingelösten, aker | noch nicht verfallenen ausgeloosten sowie gekündigten Prioritäts- | Obligationen und der noch gültigen Zinscoupons von Obligationen . 5 346 065/95 184 S841 987 G1

Summa der Aktiva 117 000 000

347 323 200|—

Reutc-Coupons pro 1880 und 1881 .

Passiva.

fallenen Abschlagsdividende- und Dividendescheine, fowie der noch nit cin- gelösten Abschlagsdividende- und Dividendescheine pro 1879 (6% Rente | Pro 187) 7 E 3 929 40 1384115 gekündigten Prioritäts-Obligationen und der noch gültigen Zinscoupons von « d 7 Obligationen 5 846 065 95

14 577 677/26

484 884 987 G1

den Bau-Verwaltungen . .

Summa der Passiva Köln, den 27. Juni 1882, Königliche Eisenbahn-Direktion (rechtsrheinishe).

Station Saison

wo DAD WILDUNGEN r bei Cassel, bis 10, Octbr. Gegen Stein, Gries, Nieren- und Blasenleiden, Bleichsucht, Blutarmuth, Hysterie 2c. nd seit Jahrhunderten als \pecifische Mittel bekannt: Georg-Victor-Qnelle und Helenen-Quelle. Anfragen über das Bad, Bestellungen von Wohnungen im Badelogirhause und Euro- äischen Hofe 2c. erledigt

Die Inspection Ader Wildunger Mineralq.-Actiengesellschaft.

L | Socnnecken's Kurrentschrift-Federn prr

1 Probeschachtel 30 Pf. Niemand sollte diese Federn unversucht lassen.

E Warhupg : Soennecken's Federn sind nur davn ächt, wenn sie den Namen F, Soonneoken tragen. In jed, s0lid, Schreibw.-Handl. vorräthig, wo nicht, liefern wir direkt n. b. Beträgen v. über 1 A fko. g. fko.

F. Soennecken’'s Verlag Bonn, Leipzig, Berlin S0., Wrangelstr. 41.

erleichtern das Schreiben, verachönern eine schlechte Schrift und spritzen nie,

* 4

R T“

Seit Montag, den 12. Juni d. J. fährt der für Passagiere bequem eingerichtete

Schwedische Rad-Postdampfer

„Zten Sture“, Capt. A. M. von Essen jeden Montag, Mittwoch und Freitag, Morgens 1 Uhr,

co MUALYVIÒ „1 STRALSUND

80Wwie Jeden Dienstag, Donnerstag und Sonnabend, mit Tages-Anbruch,

von STRALSUND „.. MALMÒ

und «tellt dadurch in Ergünzung der Fahrten des Deutschen Postdampfers „OSCARÉ“ eine tügllehe Verbindung zwischen

Malmö und Stralsund

mit alleiniger Ausnahme der Sonntage her,

Nähere Anskunft ertheilen : in Malm: Herr Axel Möller,

in Stralsund: Herr Carl Slebe. MALMÒ, im Juni 1882, 29616]

[ Dampfschisfs-Actien-Gesellschaft „STEN STURE“

A. F. HOERSTEDT. Vertretung n. Billetverkanf in Karl Riesel's Reisekomtoir, Berlin NW., Centralhotel,

zum Deutschen Reichs-

2 151.

pa

Zweite Beilage

Berlin, Freitag, den 30. Juni

Hz

Anzeiger und Königlih Preußischen Slaats-Anzeiger.

P EMALISr E 2 A ATLZT

__ 1882.

Der Inhalt dteser Beilage, in welcher auch die im 8. 6 des Ges li Zeilage, tr f i seßes über Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgescy, vo1a 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntm-.hungen veröffentlicht werden, ersch

Sentral-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann dur alle Post - Anstalten , Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Prakt ri

Berlin au dur die

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Der Werth des Waarenverkehrs Un arns mit

Deutschland im ¿weiten Halbjahre® 1881 betrug nach dem „Deutschen Handelsarciv“: Einfuhr aus Deutscland, Hauptgegenstände: Kolonial- waaren und Südfrüchte: Monat Juli: 125 477 Fl. Monat August 107 372 Fl., September 165 526 Fl" Oktober 62 084 Fl., November 251 257 Fl., Dezems- ber 64 500 Fl. Taback und Tabakfabrikate: August 4550 Fl., Dtfober 26 188 FL, Dezember 32 686 Fl, Geld- und Gartenprodukte: Juli 57 3192 Fl., August 94 695 Fl[., September 153 672 Sl, Oktober 116 357 FL., November 102 838 Fl., Dezember 123 597 Fl. Thiere und thierische Erzeugnisse: Juli 50 660 Fl, August 76 504 Sl, September 74 394 Fl., Oktober 135 434 Fl, November 93 169 Fl., De- zember 100 610 Fl. Fettwaaren und fette Oele: Juli 8928 Fl., August 3795 Fl., September 15 845 Fl, Oktober 39 765 Fl., November 38 431 FI., Dezem- ber 33012 Fl, Getränke und Speisen: Juli 89 879 Fl, August 78 208 Fl., September 105 741 &l., Dftober 104 846 Fl, November 136 631 FL., Dezember 122 648 Fl. Kautschuk, Guttapercha,

Wachstuch, Leder- und Kürscbnerwaaren: Juli 82 (169 Fl., August 126 360 F[., September 74 178 Fl, Oftober 48164 Fl, November 51 938 Sl, Dezember 142046 Fl. Gewebte und gestrickte Waaren und Kleidungsstücke: Juli 95 551 Fl, August 120 130 Fl, September 180 470 Fl, Ofs- tober 130 228 Fl., November 120 319 Fl, Dezem- ber 124 854 Fl. Metalle und Metallwaaren : Juli 1710653 Fl, August 955 341 Fl. September 99 83+ Fl., Dfktober 60281 Fl, November 85 088 Fl., Dezember 977075 Fl. Kunst- und Musik- instrumente, Maschinen und Galanteriewaaren : Juli 688 443 Fl, August 240953 Fl, September 334252 Fl, Ofktober 253 034 Fl, November 69 063 Fl., Dezember 264 169 Fl. 2c., zusammen 11 261 554 Fl. Werth der Einfuhr aus Deutschland.

Ausfuhr nach Deutschland: Hauptgegen- stände: Kolonialwaaren und Südfrüchte: ult

91414 Fl., August 937 Fl, September 1347 Sl, Oktober 1326 Fl, November 705 Fl, Dezember 36 Fl. eldo und Gartenprodukte: Juli 13222422 Fl, August 2 777 170 Sl, Sey- tember 2733270 Fl, Oftober 25359292 Sl, November 1 977 164 Fl, Dezember 1251 334 Fl. Thiere und thierische Erzeugnisse: Juli 663 898 Fl, August 1709 984 F[,, September 2 238 489 Fl., Oftober 2494784 Fl., November 2 302 935 Fl., Dezember 1 700 690 Fl. Getränke und Speisen: Juli 217 275 F[., August 197 169 F[., September 210 576 Fl.,, Oktober 214 073 Fl., No- vember 149 094 Fl., Dezember 199 115 Fl, Web- und Strickmaterialien: Juli 1687 492 F[,, August 473786 Fl, September 258 665 Fl, Oktober 125099 Fl., November 403 892 F[,, Dezember 249 654 Fl. Droguen, Parfümerien, Farbe und Gerbestoffe und Kolophonium: Juli 1777232 Fl, August 65 076 Fl., September 49 397 &l., Oktober 31143 Fl, November 35 044 Fl, Dezember 39 924 Fl. Fettwaaren und fette Oele: Juli 85714 Fl, August 53878 Fl, September 197 544 Fl, Oktober 236 538 &l,, November 195 721 Fl., Dezember 116419 F[, Kochsalz, Che- mikalien, Arznei-, Farb- und Zündwaaren Juli 70254 F[., August 46516 Fl, September 38 768 Fl, Oktober 134857 Fl, November 44 496 Fl., Dezember 35 000 Fl. Abfälle: Juli 114069 Fl, August 136 449 Fl, September 230251 Fl, Oftober . 195440 Fl,, November 220045 Fl, Dezember 176 359 F[. 2c., zusammen 31 665 718 Fl, Werth der Ausfuhr nah Deutsch- land.

“eIndustcie-Blätter." Nr. 25, Inhalt: Wasserstoffsuperorvd als Desinfektionsmittel. Alkoholgenuß und Alkoholmißbrauch. Beiträge zur Lehre von der Antisepsis. Neueste Wärme- \chutzmasse. Bleierne Wasserleitungsröhren, welche dur Kälte niht springen. Gefahren elektrischer Drahtverbindungen. Eine neue Verwendung von pulverisirtem Asbest zu Anstricen, Ueberzügen, Emaillirungen u. . w. Das Metallglätten. Ueber das Arguzoid. Herstellung von Holzstoff. Koffer aus Rohrplattenstoff. Stempelfarbe zum Signiren dec Gewebe vor dem Färben. Dünger für Weingärten. Ueber Versendung frisher Gewächse und Blüthen. Deutsche Reichs- patente. Mittel gegen Blattläuse 2c. Bestand- theile der Neusilbersorten. Prüfung äthberiscer Oele ‘auf Verfälschungen. Prüfung von Schmier- ölen ; Valvolineöl. Entstehung des Weinbouquets. Vorschriften für Holzbeizen.

Allgemeine Brauer- und _Hopfen- Zeitung. Nr. 52. Inhalt : Die englische Hopfen- lultur. 1V. Aus der Praxis, Neunter deutscer Gastwirthêstog in Chemniß. 1. Scbraubenventil zum Abziehen des Bieres von den Lagerfässern, Patent W. Hawlik. Berichte über Hopfen. Entscheidungen deutsher Gerichtshöfe. Kleinere

ittheilungen : Landw. Landesausstellung in Darm- stadt. Zur Reinigung der Bierpressionen. Große allgemeine Gartenbau-Auéstellung in Berlin. Ge- treide- und Hopfen-Erträge in Preußen. Selbst- thätiges Ablafventil für Kühlschiffe. Das neue Malzhaus des Königl. Hofbräuhauses in München. Küblapparat für Bierwurze. Württembergischer Brauerbund. Patent-Ertheilungen für das Deutsche Reich. Bayerns Branntweinbrennerei. Reinigung des Alkohols. Zur Malzkonservirung, Wasser- Untersubungen. Üeber die Herstellung heller Biere. Steinkohlentheer als Mittel gegen Kesselstein. Anzeigen.

Handels-Megifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die Leiden ersteren wöchentli, die leßteren monatli. [29496] Aachen. Unter Nr. 1087 des Prokurenregisters wurde eingetragen die Prokura, welche für die Han- del8gesellshaft unter der Firma Weingefellschaft des Carlshauses, Oster & Cie., zu Aachen dem daselbst wohnenden Buchhalter Adolph Hellmich er- theilt worden ift. Aathen, den 27. Iunt 1882. Königliches Amtsgericht. Y. : [29495] Aachen. Die zu Malmedy domicilirte Handel8- gesellschaft unter der Firma Frit Lang & Cie. ist durch den am 27. März 1882 erfolgten Tod des Lederfabrikanten Fritz Lang aufgelöst und daher unter Nr. 734 des Gesellschaftsregisters gelös{cht worden.

, Dagegen wurde unter Nr. 1642 desselben Re- gisters eingetragen die Handelsgesellshaft unter der #irma_Friß Lang & Cie., welche in Malmedy ibren Siß und am 28. März 1882 begonnen hat. Die Gesellschafter sind der Lederfabrikant Gustav Lang zu Malmedy und die Wittwe Fritz Lang, Marie, geb. Leloup, daselbst; nur der Erstgenannte ist zur Vertretung der Gesellschaft befugt.

Aachen, den 28. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. Y.

Berlin. Handelsregister [29581] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 29, Juni 1882 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 6860 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Duliß, Schneider & Co.

vermerkt steht, ist eingetragen: Die Handelsgesellschaft ist durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 9564 die hicsige Handelsgesellsbaft in Firma: Edmund Müller & Maun vermerkt steht, ist eingetragen : Der Sitz der Gesellschaft ist nach Charlotten- burg verlegt. In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 7250 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: F. Adolph Schumann, Breitestraße 4, vermerkt steht, ist eingetragen : Die Gesellschaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Ernst Rößler zu Berlin sett das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 13,757 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,757 die Firma : F. Adolph Schumann, Breitestraße 4, mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber Ernst Rößler hier eingetragen

der Kaufmann

worden. Berlin, den 29. Juni 1882. Königliches Amtsgericht I. Mila.

Handelsrichterliche | Bekauntmachung. Nacbstehende Firma: Fol, 644, „A, W. Dietrih“ in Bernburg. Inhaber: Kaufmann August Dieterich in Bernburg. ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Pandelêregister eingetragen worden. Bernburg, den 27. Juni 1882, Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Haenisch.

Abtheilung 56 I.

Bernburg. [29497]

EBielesel4d. Handelsregister [29535 des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld, I. Der Kaufmann und Fabrikant Wilhelm

Frömbling zu Gadderbaum bei Bielefeld hat für

seine zu Gadderbaum bestehende, unter der Nr. 590

des Firmenregisters mit der Firma Wm. Frömbling

eingetragene Handelsniederlaffung den Kaufmann

Georg Seydel zu Bielefeld als Prokuristen bestellt,

was am 28. Juni 1882 unter Nr. 271 des Pro-

kurenregisters vermerkt ist,

I]I, Die dem Franz Kleinsteuber zu die obige Firma ertheilte, unter Nr. kurenregisters eingetragene Prokura ist Tage gelöscht.

Bielefeld für 228 des Pro- an demselben

29314

Braunschweig. Bei der im Handelärcgite Band 111]. S. 329 eingetragenen Firma:

„Georg Fricdrih Schmidt“ ist vermerkt, daß der Inhaber derselben, Apotheker Georg Friedri Smidt, in das Handelsgescäft den Kaufmann Oswald Groschopp hieselbst aufge- nommen hat und daß dasselbe von ihnen beiden in offener, am 20. d. Mts. begonnener Handelsgesell« {haft unter der neuen Firma:

¿ G. F. Schmidt & Co. fortgesetzt wird. Die leßtgenannte Firma is nah Löschung der alten Firma im Handelsregister Band 1V. Seite 15 eingetragen.

den Markenschuz,

an L vom 39, November 1874, sowie die in vem Ge eint auch in eine

für das Deuts

e, betreffend das Urheberrecht an Mustezn und m besonderen Blatte unter dem Titel

che Reich

+ (Nr. 151.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

Abonnement beträgt 1 46 50 S f

_. Das unter Nr. 34 des Zeichenregisters zu der Slrma „Georg Friedrich Schmidt“ eingetragene und in Nr. 139 des Reichs-Anzeigers de 1881 ver- öffentlihte Waarenzeichen ist auf die neue Firma „G. F. Schmidt & Co.“ übergegangen. Brauuschweig, den 21. Juni 1882. Herzogliches Amtsgericht.

R. Engelbrecht.

i: [29315] Braunschweig. Im Handelsregister Band IV. Seite 15 ist bei der daselbst eingetragenen Firma:

G. F. Schmidt & Co. vermerkt, daß aus der unter derselben begründeten offenen Handelsgesellschaft der Apotheker Georg &riedrih Schmidt am 23. d. Mts. ausgeschieden, gleichzeitig aber in dieselbe der Kaufmann Heinrich Rademacher hierselbst eingetreten ist, und daß das Handelsgeschäft von dem Letzteren und dem bisheri- gen Gesellschafter, Kaufmann Oswald Groschopp, bei unveränderter Firma fortbetrieben wird. Braunschweig, den 26. Juni 1882. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht. [29500] Bremerhaven. In das Handelsregister ift heute eingetragen : G. Spridckerhoff} jr. Bremerhaven. In- haber: Georg Diedrih Conrad Sprickerhof. Bremerhaven, am 28. Juni 1882, Die Gerichts\chreiberei der Kammer für Handels\achen. L Jacobs

Breslau. Bekanntmahung. [29498] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 1806 die offene Handelsgesellschaft : __ Merzhaus & Erke3 hier betreffend, Folgendes heute eingetragen worden : Die Handelsgesellschaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Breslau, den 27. Juni 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslan. Befanntmachung. [29499] In unser Firmenregister ist Nr. 5940 die Firma: Hugo Tamme hier und als deren Jnhaber der Kaufmann Hugo Tamme hier heute eingetragen worden. Breslau, den 27, Juni 1882. Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Becfanntmachung. [29502]

Die unter Nr. 512 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

S. Goldbaum,

als deren Inhaber der Kaufmann Jacob Goldbaum hierselbst war, ist zufolge Verfügung vom 21, Juni 1882 am 22. Juni 1882 gelö\{cht worden.

Bromberg, den 21. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung VI.

Bromberg. Befkanutmachung, [29504] In unser Firmenregister ist unter Nr. 885 die

Firma: S. Goldbaum

mit dem Sitze in Bromberg und als derèn Inhaber der Kaufmann Lesser Abraham hier zufolge Ver- fügung vom 21. Juni 1882 am 22. Juni 1882 ein- getragen worden.

Bromberg, den 21, Juni 1882,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung VI.

Bromberg. Becfanutmachung. [29501]

Der Kaufmann Julius Rütgers aus Berlin hat für sein in Berlin mit Zweigniederlassungen in Breélau und Schuliy unter der Firma Juls, Rütgers beïtchendes und unter Nr. 723 des Firmen- registers eingetragenes Geschäft dem - Kaufmann Gustav Tie und dem Kaufmann Mar Kraeutner zu Berlin Kollectiv-Prokura ertheilt. Dies ift zu- folge Verfügung vom 22. Juni 1882 am 23. Juni 1882 in unser Prokurenregister unter Nr. 150 ein- getragen.

Bromberg, den 22, Juni 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung VI.

Bromberg. Bekanntmachuug. [29503] In unser Gesellschaftsregister ist auf Grund vor- \chriftsmäßiger Anmeldung eine Handelsgesellschaft mit laufender Nr. 129 unter der Firma: Buthdruckerei der Bromberger Zeitung L. Giesow Franz Franke am Orte Bromberg unter nacstehenden Recbtsver- hältnissen: Die Gesellschafter sind: 1) Buchhändler und Buchdruckereibesitzer Lud- wig Giesow aus Marienburg, 2) Bucbdruckereibesiter Franz Danzig. M Gesellschaft hat begonnen am 24, Juni 882.

Das Recht der Vertretung der Gesellschaft wird in Gemeinscaft ausgeübt. : zufolge Verfügung vom 26. Juni 1882 am 26. Juni 1882 eingetragen worden. Bromberg, den 26. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[29507] ist in unserm

Franke aus

Culm, Zufolge Firmenregister sub

Bekanutmahung. A von heute E,

Q ür das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile 30 4.

171 cingetragen, daß die (

Einzelne Nummern kosten 20 A. —_

Firma des Goldarbeiters M. Springer zu Culm erloschen ift. Culm, den 27. Juni 1882. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. Bekanntmachung. [295057 In unser Prokurenregister ift zufolge Verfügung von heute eingetragen worden : 1) Laufende Nr. 38. 2) Prinzipal : Die Actiengesellschaft : „Berlin-Anhalt'is{he Maschinenbau-Actien= __ gesellschaft.“ 3) Firma, welche der Prokurist zeichnet: Berlin-Anhalt'ishe Maschinenbau- Actien-Gesellschaft. 4) Orte der Niederlassungen : Berlin mit einer Zweigniederlassung in Dessa)w und Charlottenburg (Martinikenfelde). 5) Firmen- oder Gesellschaftsregister: Die Firma ist eingetragen unter Nr. 58 des Gesellschaftsregisters. Prokurist: Wilhelm Ellmenreich zu. Defsau, welcher zur Zeichnung der Gesellshaft nur in Gemein- haft mit cinem Vorstandsmitgliede be- E E Charlottenburg, den 17. Juni 1882, Königliches Amtsgericht. Charlottenburg. Bekanntmathung. [29506] In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 82 bei der Firma: „R. Menges & Co.“ zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage Folgendes eingetragen worden : Spalte 4. Die Gesellschaft ist durch gegen- seitige Uebereinkunft aufgelöst. Der Kaufmann Albert Lehmann zu Charlottenburg seßt. das Handelsgeschäft unter der Firma: R. Menges3 & Co.“ fort. Vergl. Nr. 218 des Firmen- registers. Demnächst ist unter Nr. 218 des Firmenregisters

die Firma:

i «R. Menges & Co,“ mit dem Sitze zu Charlottenburg und als deren Jn- haber der Kaufmann Albert Lehmann zu Charlotîen- burg zufolge Verfügung von heute cingetragen worden.

Charlottenburg, den 22. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmachung. [29509]

In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 408 die Handelsgesellshaft in Firma „Elias- berg & Koßmaun“ zu Danzig mit dem Bemerken: eingetragen, daß die Gesellschafter die Kaufleute Phi- lipp Cliasberg und Aron Koßmanrv in Danzig sind und die Gesellshaft am 1. Juni 1882 begonnen hat.

Danzig, den 26. Junt 1282.

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekauntmachung. [29508} _In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 407 die Handelsgesellschaft in Firma „Schacljt & Behnck“ zu Danzig mit dem Bemerken einge- tragen, daß die Gesellschafter die Kaufleute Nicolaus Gustav Ferdinand Heinrih Schacht und Ernst Ju- lius Richard Behn in Danzig sind und die Gesells {aft am 23, Juni 1882 begonnen hat. Danzig, den 26. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [29510] In unjer Firmenregister ist beute unter Nr. 1249 die Firma „Leo Pruegel“ in Danzig und als deren Inhaber der Kaufmann Leo Friedrich Julius Yruegel zu Danzig eingetragen. Danzig, den 26. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. X.

(29511) Delitzsech. Jn unserm Gesellschaftsregister sind heute zufolge Verfügung vom 24, ds. Mts. folgende Eintragungen bewirkt worden : a. bei Nr. 7, woselbst die Firma: Zueerfabrik Brehna von Schröter & Comp. in Brehna verzeicbnet ist: Die Liquidation ift beendet ; b, Nr. 76, woselbst die Firma: Aktien-Zuc@erfabrik Brehua, in Brehna eingetragen fteht:_- Das Statut ist dur Nachtrag vom 10; Junk 1882 bezügli der Bestimmung des & 33a., daß Materialien nah dem Tagespreise, die. Fabrikate nach dem auf den Werth der Roh« stoffe basirten Fabrikationspceise berechnet werden, dabin abteändert:

Die Materialien und Fabrikate werden unter möglister Berücksichtigung der allge- meinen Marktlage zum Tagesprei) e berechnet.

Delitzsch, den 26. Juni 1882. Königliches Amtsgericht.

Dorsten. Bekauntmachung. [29512]

Die unter Ne. 25 unseres Ge,.sellschaftsregisterä eingetragene Gesellschaftéfirma :

A Bröckerhoff & E. Bohnenkamp“

M hee ten ist durch gegenseiitge Üebereinkunft auf- gelöôft.

Eingetragen in Folge Verfügung vom 20, Juni 1882 am selben Tage. _ Demnächst ist in unser Gesellschaftzregister einges

tragen : Col, 1, Laufende Nr. 33,