1882 / 152 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2404] Bekanntmahung.

Bei der am 13. d. M. vorgenommenen Auslos- sung de”: vom Kreise Steinfurt emittirten An- leihesd cine sind folgende Nummern gezogen:

1} von den Anleîihesheinen Buchstabe A. über 1000 M. die Stücke Nr. 66 und 78, L

Y) von den Anleibescheinen Buchstabe B. über 500 M die Stüde Nr. 169, 194, 259 und 295, ;

3) von den Anleihescheinen Buchstabe C. über 200 M die Stüde Nr. 1, 69, 103 und 128.

Dieselben werden den Besitzern mit der Aufforde- Tung gekündigt, die darin bezeichneten Kapitalbeträge vom 2. Januar k, J. ab bei der Kreiskasse hierselbst oder dem Bankhause Lindenkampf- und Olfers zu Münster gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst den dazu gebörigen Anweisungen und den nach dem 2. Januar k. J. fälligen Zinsscheinen in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der vorbezeichneten Anleihe- seine hört mit dem 1. Januar k. I. auf.

Burgsteinfurt, den 16, Mai 1882,

Der Landrath: von Bas fe.

[21650] Bekanntmachuug.

Bei der am 2. Mai cr. stattgehabten Ausloosung der Obligationen des Danziger Landkreises I. Emission, sind folgende Nummern gezogen

worden : Litt. A. Nr. 7 über 2000 A 20 20007 L D Na 104 200. D Ne 140 200 7 D N12 200 Tit D Ne 208 ¿1200 Die ausgeloosten Obligationen werden den Be- sißern mit der Aufforderung hierdurch gekündigt, die entsprechende Kapitalabfindung vom 2, Januar 1883 ab, bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse, gegen Rückgabe der Obligationen mit sämmtlichen dazu gehörigen Coupons, in Empfang zu nehmen. Danzig, den 5. Mai 1882. Der Kreisaus\chufß des Landkreises Danzig.

(27130) Bekanntmachung.

Bei der heutigen Verloosung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 30, November 1867 ausgegebenen Culmer Stadtobligationen sind die Nummern :

Titt: A Ner. 28 42 83 94.98 101 178 199 228 und 240, über je 200 Thlr. oder 620 M, und Litt. B. Nr. 3 über 100 Thlr. oder 300 M4 gezogen worden.

Indem wir die ausgeloosten Obligationen ihren Inhabern zur Einlösung am 2. Januar 1883 kündigen, bemcrken wir noch, daß der Nennwerth der Obligationen von unserer Kämmerei-Kasse und vom Bankhause Guttentag & Goldschmidt in Berlin im Fälligkeitstermin gezahlt wird.

Mit jeder Obligation sind die Zinsscheine der Serie IV. Nr. 7 bis 10 nebst Talon abzuliefern.

Culm, den 6. Juni 1882.

Der Magistrat. Kallweit.

[2810] Bekanntmachung.

Bei der stattgehabten Ausloosung der Obliga- tionen der hiesigen neuen städtischen Anleihe erster Emission sind folgende Nummern gezogen worden :

Litt. A. Nr. 63 über 2000 M,

Mm 10 L A6 Er 10D L e. h. v L106 U. 149 T DUD 6, D, “o O L R O M Diese 4{prozentigen Elbinger Stadt-Obligationen werden den Inhabern mit der Aufforderung hier- dur gekündigt, die entsprehende Kapitalabfindung vom 1. Januar 1883 ab bei der hiesigen Käm- merei-Kasse gegen Nückgabe der obigen Obligationen nebst (Coupons und Talons in Empfang zu nehmen. Elbing, den 13. Juni 1882, Der Magistrat.

2890! [#90] Bekanntmachung.

In Gemäßheit des Allerböchsten Privilegiums vom 7. Oktober 1862 (Ges. S. von 1862 S. 362), betreffend Ausgabe von Obligationen der Ge- nossenschaft für die Melioration der Niers und Nordkanal- Niederungen hat der Vorstand genannter Genossensaft bescblossen, 22, 23 und 24 Hundertstel der Niers-Meliorationé-Obligationen zur Auszahlung auf den

. 2. Januar 1883 zu fündigen, Bei der dicserhalb vorgenommenen Verloosung fiel das Loos auf. die Obligationen: Litt. A. à 100 Thlr. = 300 Mark.

DUE, 0 (2, V, L L I A 185, 211, 251, 252, 316, 362, 456, 5309, 531, 660, 661, 668. 847, 848, 850, 950 und 978.

Litt, B. à 50 Tble. 150 Mark.

L U Nu 112, 115, 166, 181, 200, 219, 224, 225, 245, 258, 278, 280, 309, 315, 317, 318, 319, 322, 348, 379, 545, 550, 580, 585, 631, 693, 733, 824, 832, 864, 961, 1031, 1085, 1122, 1138, 1143 und 1155.

Die Besitzer dieser Obligationen werden hierdurch von dieser Kündigung resp. von dieser Verloosung mit dem Bemerken in Kenntniß gesetzt, daß schon von heute an die Beträge bei der Genossenschaftsä- fasse zu Viersen gegen Rückgabe der Obligationen, der Zins-Coupons Nr. 5—10 und der Talons in Empfang genommen werden können und feblende Coupons vom Kapitalbetrage in Abzug gebracht werden. Die bis zum 2. Januar 1883 laufenden Zinsen werden pro rata vergütet.

Zugleich werden die Inbaber folgender im Jahre 1881 auégeloosten Obligationen, welche bisher nicht realifirt sind, nämli:

Lite, B, Nr. 390 und 391 Hierdurch erinnert, soldbe der genannten Kasse zur Zablung des Betrages zw präsentiren; die Ver- zinfung derselben hat bereits mit dem 2. Januar 1882 autachôrt.

M-Gladbach, den 24, Juni 1882,

Der Genossenshaftsdirektor : Smit, Königl. Landrath.

[29631]

was hiermit bekannt gemacht wird. fündigt am 1. Februar 1880.

Essen, den 23. Juni 1882.

[28665] Kündigung der Dramburger Kreis-Obligationen. Die Dramburger Kreis-Obligationen : Ia A N24 (89 1012 1345 46 47 48 52 und 53, Litt. B. Nr. 16 19 23 26 28 36 38 39 43 44 45 46 144 222 344 345 346 347 348 349 390 301 3593 395 302 364 365 367 370 371 Und 07A, Tb O Nt 2e uod 28: werden den Inhabern Je 31, Dezember 1882 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen in coursfähigem Zustande bei der biesigen gemeinschaft- lichen Kreis-Kommunalkasse vom 15. Dezember d. I. ab in Empfang zu nehmen,

Die gekündigten Obligationen können aub mit der Post frankirt unter Beifügung einer Quittung eingesandt und die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfän- gers beantragt werden. Mit dem 1. Januar 1885 hört die Verzinsung der etwa nicht abgehobenen Valuten auf.

Dramburg, den 22. Iunt 1882,

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Dramburg.

[29608] Amortisation von Rixdorfer Gemeinde- Obligationen.

Bei der heute bewirkten planmäßigen Verloosung der pro 1882/83 zu amortisirenden 449/69 NRixdorfer Gemeinde-Obligationen sind folgende Nummern gezogen worden und zwar:

Litt. A. à 200 Mark. Nu: 3-19, 117 123-203 2901/3885 358.371 377 412 429 431 527 607 691 693 702 711 805 823 854 1017 1055 1107 1109.

Litt. B. à 500 Mark. Nr. 6 92-93 101: 216 80211 421 433 641 643.

Diese Obligationen werden den Inhabern zur baaren Rückzahlung zum 1. Januar 1883 hier- dur gekündigt, und werden die Obligations-Inhaber aufgefordert, die einzelnen Stücke nebst den dazu ge- hörigen nicht zur Einlösung gelangenden Coupons Nr. 6 bis inkl 10, sowie mit den Talons, bei der Teltower Kreis-Kommunalkasse zu Berlin, Körner- straße 24 9 bis 1 Uhr einzureichen.

Die Verzinsung der vorstehend bezeicneten aus- geloosten Obligationen hört mit dem 1. Januar 1883 -auf.

Für etwa fehlende Zins-Coupons wird der Be- traa vom Capital abgezogen.

Rixdorf, den 29. Juni 1882,

Der Gemeinde-Vorstand. Boddin.

on [269] Bekanntmachung.

Von den vierprozeutigen Anleihescheinen der Provinz Sachsen, welche auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom 27, Dezember 1880 unterm 1. Januar 1881 ausgefertigt worden, sind in der beutigen Sißung der Landes-Direktion fol- gende Nummern für die am 2. Januar 1883 fällige Tilgungsrate auêgeloost worden :

Bucbstabe B. Nr. 82, 83, 89 und 96

à 1000 M L

Buchstabe D. Nr. 175,

200 S6 = .

4000 M

E, O.

E „in Summa 7 Stück zu 4600 M Diese Anleibescheine werden den Inhabern zum 2. Zanuar 1883 hiermit gekündigt.

Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt gegen Quittung und Rückgabe der Anleibescheine mit den nah dem 2. Januar 1883 fällig werdenden Zins- scheinen Reibe 1. Nr. 5—10 nebst den Anweisungen zum Empfang neuer Zinsscheine von dem vorge dachten Tage ab bei:

der Provinzial-Haupt-Kasse hierselbst,

R Bankhause Dingel & Co. in Magde- urg,

der Kur- und Neumärkischen ritterschaft-

…, lichen Darlchnskasse in Berlin,

_Die Verzinsung der ausgeloosten Anleibescheine bôrt mit dem 1. Januar 1883 auf. Der Geldbetrag fehlender Zinsscheine wird von dem Kapital in Ab- zug ge“racbt.

Merscburg, den 5. Juni 1882.

Der Landcs-Direktor Graf von Wintingerode.

200 und i 9236 à

[25654] Bekanntmachung. Bei der am 17. November v. J. vor dem Kreis- Auéschuß stattgefundenen Ausloosung der in Ge- mäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 17. Juli 1867 ausgegebenen Kreis - Obligationen des Kreises Freistadt sind für den Tilgungstermin den 2. Januar 1883 folgende Apoints gezogen worden :

Litt. A. Nr. 11.

Litt. C. Nr. 381.

Litt. D. Ne. 85.

Litt. E. Nr. 33 43 158 238, Die Inhaber dieser Obligationen werden bierdur aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Con- pons und Talons bei der Kreis-Kommunal-Kasse bierselbst am 2. Januar 1883 einzureichen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen, Die Verzinsung hört mit dem 2. Januar 1883 auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapital abgezogen. Von den bereits früher ausgeloosten Obligationen sind noch folgende Apoints einzulösen :

Litt. E. Ne. 52 und 88, Freistadt i./Schl., den 2, Juni 1882.

Der Kreis-Ausschnß,

Bekanntmachung.

[29281]

Behufs planmäßiger Amortisation der Efsen'er Stadt-Obligationen pro 1882 sind nabstehende Obligationen angekauft und vernichtet worden: Á. von der III. Emission Litt. A. à 300 Æ Nr. 207 208 209 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 422 423 424 561 562, ILitt. B à 1500 A Nr. 125 126 286 287 293 295 296 und 297 B. von der IV. Emission Litt. A. à 200 A Nr. 876 889 890 bis eins{ließlich 916, Litt. B. à 500 A Nr. 907 bis ein\sch{ließlich 919, Litt. C. à 1000 & Nr. 438 439 440 441 442 443, Litt. D. à 3000 A Nr. 142 und 143, Von den in früheren Iabren ausgeloosten Efsen'er Stadt-Obligationen find nachstehende Nummern bis jeßt nicht eingelöst worden: Von der 11. Emission Litt. B. Nr. 124, gekündigt am 1. Juli 1878, Litt. A. Nr. 100 und 259, und Litt. B. Nr. 1 95 96 205 272 und 273, ge-

Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben ungesäumt an die Gemeinde-Kasse I. hierselbst gegen Rückempfang des Kapitals na Abzug der Zinsen für nicht verfallene Coupons einzuliefern.

Die städtische Anleihe- und Schuldentilgungs-Commission.

Magdeburg-Nothensee-Wolmirstedter Deihhverband.

Bei der am 26. d. Mts. stattgefundenen Ausloosung der nach Maßgabe der Amortisationspläne zum 2. Januar 1883 einzulösenden 4tprozentigen Obligationen des Magdeburg-Rothensee-Wolmirstedter Deichverbandes sind nachstehende Nummern gezogen worden :

1) von den Obligationen I. Emission vom Jahre 1859:

17 Stück à 100 Thlr. : Litt. A, Nr. 40 58 69 72 156 347 350 375 376 413 441 469 478 552 717 764 8606. 26 Stück à 50 Thlr. : Litt. B. Nr. 7 11 19 39 45 59 87 92 94 100 125 143 144 182 203 215 250 256 265 274 275 327 340 346 358 367. 2) von den. Obligationen II. Emission vom Jahre 1862: 6 Stück à 100 Thlr. :

Nr. 41 49 219 249 278 289,

3) von den Obligationen I[I1. Emission vom Jahre 1876: 3 Stück à 300 M:

Die Inhaber dieser Obligationen werden ersucht, dieselben nebs den vom 2. Januar 1883

Nr. 62 98 200,

ab laufenden Zinscoupons und den k. I8. an die Deichkasse hierselb Alter Markt der Betrag vom Kapitale abgezogen.

Talons gegen Empfangnahme des Nominalwerthes am 2. Januar Nr. 11 zurückzugeben. Für fehlende Coupons wird

Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört mit dem 31. Dezember d. Is. auf.

Gleichzeitig werden die Inhaber von noch auf 5 % lautenden Obligationen unseres Verbandes, welche sämmtlich behufs Konvertirung zum 1. Januar 1882 gekündigt worden sind, und von denen noch- ein Theil rückständig ist, wiederholt ersucht, diese Obligationen gegen Empfangnahme des Nominalwerths zurückzugeben, da die Verzinsung bereits seit 1, Januar d. Is. aufgehört hat.

Magdeburg, den 27. Juni 1882.

Der Deichhauptmann. Se Goedetcke.

[28911]

VBekauntmachung,

betreffend dic Ausloosung von Obligationen des Aken-Nosenburger Deichverbaudes.

In dem am 19, d. Mts. zur Ausloosung von 48 prozentigen Obligationen des Aken-Nosen- burger Deicbverbandes abgehaltenen Termine sind folgende Schuldverschreibungen ausgeloost worden : A. Bon den Obligationen Ux. Emission, (ausgefertigt auf Grund des Privilegii vom 28. Mai 1862) Jätt. Ac Vev: 106,109, 1167 123, 149: 246.291 303; 344

und 362.

B. Von den Obligatiouen Iv. Emission, (ausgefertigt auf Grund des Privilegii vom

27, September 1873)

10 Stück à 100 Kthlr. (300 M) 3000 M

1) Litt. A. Nr. 56. 62. 167. 226. 230. 298, 303. 308. 416.

601, nid 00 e 2) Litt. B. Nr. 22 j

Ueberhaupt

647. 815. 830. 954, 978, 991. 1047

19 2D A

29 Stüd

300 M. =_ 0400 100 - g = 150

i Diese Schuldverschreibungen werden den Besitzern hierdurch mit der Aufforderung gekündigt, den Nominalwerth vom 2. Januar 1883 ab bei der Deichkasse zu Aken gegen Rückgabe der in cours- fähigem Zustande. sih befindlihen Obligationen baar in Empfang zu nehmen.

l Auswärts wohnenden Inhabern der vorgedachten ausgeloosten Obligationen ift gestattet, dieselben mit der Post einzusendea und die Uebersendung der Valuta auf gleihem Wege, jedoch auf Gefahr und

Kosten des Empfängers, zu beantragen.

_ Mit dem 31. Dezember a. cr. hört die weitere Verzinsung der vorstchend aufgeführten Scbuld- verschreibungen auf; daher müssen mit diesen die dazu gehörigen , erst nah dem 2. Januar k, Js. fälligen

Zinêcoupons und Talons unentgeltlih abgeliefert werden, Betrag derselben vom Kapitale in Abzug gebracht wird.

widrigenfalls für die fehlenden Coupons der

Zugleich werden die Inhaber folgender, im vorigen Jahre ausgeloosten Obligationen, welch{e

bisher nit realisirt sind, nämlich:

a4. Obligation Lx. Emission Litt. A. Nr. 29 à 100 Thlr. (300 (()

A V

,

: h. Obligationen LV. Emission Litt. A. Nr. 304. 462 und 470 à 300 (, hierdurch erinnert, solche der genannten Kasse zur Zahlung der entsprechenden Kapitalbeträge zu präsentiren ;

die Verzinsung derselben hat bereits Kl. Roscuburg, den 21. Juni 1882,

mit dem 31. Dezember 1881 aufgehört.

Der Deichhauptmann. G. Elsner.

28912 (38912) Bekanntmathung.

Bei der pro 1882 stattgehabten Ausloosung der Kreisobligationen des Elbinger Kreises L. Emission sind folgende Nummern gezogen :

1) von Litt. A. zu 3000 M Nr. 54,

2) von Litt. B. zu 1500 M Nr. und 233.

3) von Litt. C, zu 300 A Nr. 68 72 78 98 217 286 307 312 322 392 567 568 571 654 674 676 694 710 711 759 754 889 953 970,

Diese autgeloosten 44 °/zigen werden den Besißern mit der Aufforderung bier- durch gekündigt, die entsprehende Kapitalabfindung vom 1. Januar 1883 ab, bei der hiesigen Kreit- Chaussee-Bau-Kasse, Herrn Jacob Litten in Elbing, den Herren Baum und Liepmann in Danzia, der Diskontogesellsbaft in Berlin, der Preußischen Kreditanstalt, Stephan und Smidt in Königs- berg i./Pr. gegen Rückgabe der Obligationen mit sammtlichen dazu gehörigen Coupons in Empfang zu nehmen.

Elbing, den 22 Juni 1882,

Dic Kreis-Chanssee-Bau-Fommission, Berndts,

101 144

[29210]

Betreffend die Aufkündigung zweier aus-

gelooster Obligationen des Kreises Polnisch- : Wartenberg,

Bei der unterm beutigen Tage in Gemäßheit der Bestimmung des Allerhöchsten Privilegii vom 10. April 1872 stattgefundenen Verloosung der zum 2, Januar 1883 planmäßig einzulösenden Warten- berger Kreisobligationen sind im Beisein eines No- tars nachstehende Nummern im Werthe von zusam- men 2400 M gezogen worden, und zwar:

ein Stück Litt, B. Nr. 33 über 1500 4, cin Stück Litt. C, Nr. 76 über 900 M

Indem wir vorstehend bezeichnete 4 °/% Kreisobli- gationen zum 2. Januar 1883 hiermit kündigen, werden die Inhaber derselben aufgefordert, den No- minalwerth gegen Zurüdlieferung der Kreisobliga- tionea im coursfähigen Zustande nebst Talons und den dazu gehörigen Zintcoupons Ser. 111, Nr. 2 bié 10, sowie gegen Quittung vom 2, Januar 1883 ab mit Auss{luß der Sonn- und Festtage bei der Kreis-Kommunalkasse hierselbst in Empfang zu ncb-

Kreisobligationen |

men. Vom 2. Januar 1883 findet cine weitere Verzinsung der hiermit gekündigten Kreisobligatio- nen nicht statt. Der Werth der etwa nicht zurück- gegebenen Coupons wird bei der Auszahlung vom Nominalwerth in Abzug gebracht. P, Wartenberg, den 27. Juni 1882, Der Kreisausschuß des Kreises Polnisch-Wartenberg.

von Buddenbrodc.

Zum 1. Oktober d. Jahres is an der biesigen Technisben Hochschule die Stelle cines Samm- lungsdieners mit 1050 « jäâhrlidem Einkommen wieder zu beseßen. Civilversorgungsberechtigte Per- sonen wollen sich unter Einreichung ihrer bisherigen Dienstzeugnisse und eines eigenhändig geschriebenen Lebenslaufes beim Unterzeichneten zu dieser Stelle, welche Anstelligkeit und Handgescbicklichkeit erfordert, melden. Aachen, den 17. Iuni 1882, Der Nektor der Königl. Technischen Hochschule : v. Gizycki.

Königliches Soolbad Elmen bei Groß-Salze.

(Eisenbahn-Stationen Schönebedck a. d. E. und Elmen bei Magdeburg.)

Die Saison des dur seine günstigen Heilerfolge bei Haut- und Drüsen-Krankheiten, Frauen-Krank- beiten, Sfropheln, Rheumatismen, Gicht, Nervenlciden 2c. bewährten, dur den Neubau eines großen Wannen-Badehauses, sowie neuer Sool- Duustbäder kürzli erweiterten und vershönerten Königlichen Soolbades Elmen dauert

vom 15, Mai bis 15, September.

Außer den aus einer sehr heilkräftigen Soole und aus bromreiden Mutterlaugen bereiteten Bädern werden Sooldunst-, Russische und kalte Sool- chwimm-Bäder gegeben, sowie neben der eigenen

rinfkquelle alle gebräuchlichen natürlihen und künst- lichen Mineralwasser und frishe Schweizer Ziegen- molfken in einer Trinkhalle verabreicht.

Die Promenade an dem 2 Kilometer langen, die gesundeste Luft ausströômenden Gradirwerk ist von besonders günstigem Einfluß auf die Rekon- valescenten.

Auskunft über Wohnungen, Taxen, Pensionen für Kinder 2c. ertheilt die Könizlibe Bade-Inspektion.

Schönebeck a. d. Elbe, im März 1882.

Königliches Salzamt,

¿ 152.

A

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 1. Juli

12.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auch die im §&.

Das Central - Hanbels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten , für

Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs-

Anzeigers, §W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

In Patentstreitsachen findet nach einer im Patentbl.“ veröffentlichten Entscheidung des R e i ch 8- erichts vom 23. Dezember v. J., nach der Civil- N adprbiina eine Vernehmung der Mitglieder des Patentamts als Sachverständige nicht statt. Die erforderlichen Gutachten sind von der Behörde als solcher in der für ihre shriftlihen Erlasse ange- ordneten Form abzugeben. In die öffentlichenRegister vonElsaß- Lothringen sind im Jahre 1881 nah der „Els. Lothrg. Ztg.“ eingetragen 2c. worden : sind im laufenden Jahre

vorigen Jahres eingetragen.

Waren am Schlusse des verbleiben am íIahres\chlusse

Handelsfirmen :

Landgericht Colmar Me Mülhausen . Saargemünd Straßburg Zabern

1158 2164 1219 711 1713 462 7427

Prokuren :

Landgeriht Colmar .. 128 Me 67 Mülhausen . 193 Saargemünd 24 Straßburg 224 Ben E6

658

Handelsgesell schaften : Landgericht Colmar . v" Metz O Mülhausen . 258 Saargemünd 87 Straßburg 488 Sn, 835

1337

192

193 0 1400

Genossenschaften : Landgericht Colmar t O Mülhausen . Saargemünd Straßburg Zabern

I dO D O5

D D

E

voll Tat | eo l

4 Go en

Waarenzeicben : Landgericht Colmar o Metz z Mülhausen . Saargemünd Straßburg Zabern

oa Tos

Muster : Landgericht Colmar M Mülhausen . Saargemünd Straßburg Zabern

B 119

Handels-Regíster. Die Handelsregistereinträge aus dem Kd zigreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubri Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die

leßteren monatli. Alfeld, Bekanntmachung.

Auf Blatt 53 des heute zu der Firma: C, Hartmann

[29749] hiesigen Handelsregisters ist

eingetragen : Vie Firma ift erloschen. Alfeld, den 29. Juni 1882, Königliches Amtsgericht. 2, v. Red.

Altona. Bekanntmachung. [29698] Bei Nr. 1089 unseres Firmenregisters, woselbst die Firma Fricdrih Bichl zu Altona und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrih Peter Carl Biehl daselbst verzeichnet steht, ist heute eingetragen worden : Die Firma ist erloschen. Altona, den 23. Juni 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung 111g.

Altona. Bekanntmachung. In unser Gesellschaftöregister ist Nr. 761 die Firma: E I. Bethlow Söhne zu Vitensen eingetragen worden : Recbtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind die Fabrikanten: 1) Johann Christian Heinri Betblow, 9) Karl Friedri Elias Betblow, ; Beide zu Ottensen. Die Gesellschaft hat am 2. August 1880 ke- gonnen. Altona, den 27. Juni 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung 111. a.

[29699] heute unter

und Königlic Preußisßen Staats-

Altona. Bekanntmachung. [29700] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 1712 eingetragen :

der Agent Ludwig Adolph Heinrich Brauns zu

Wahrend,

Ort der Niederlassung : Altona,

Firma: Ludw. A. H. Brauns. Altona, den 27. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung III, a.

Berlin. Handelsregister [29760] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 30. Juni 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 12,431 die hiesige Handlung in Firma : D. Cohn jr. vermerkt sticht, ist eingetragen: : Der Sitz des Geschäftes ist nach Luckenwalde verlegt.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 7374 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Otto Paatsh & Comp.

vermerkt steht, ist eingetragen : Die Gesellschaft if durch Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Ernst Bernhard Ferdinand Paatsh zu Berlin seßt das Handel8geschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 13,758 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 3,758 die Firma: Otto Paatsch & Comp. mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Bernhard Ferdinand Paatsch hier cingetragen worden.

Persönlich haftende Gesellschafterin der hierselbst unter der Firma : L. Unger & Comp. begründeten Kommanditgesellschaft (Geschäftslokal : Kommandaütenstraße 12) ist Frau Lina Unger, geb. Sachs, zu Breslau. Dies i} unter Nr. 8277 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

Persönlich haftender Gesellschafter der hieselbst unter der Firma :

Centrale für directen Erport & Jmport

Julius Mannich & Co.

begründeten Commanditgesellshaft (Geschäftslokal : Friedrich8graht 5/6) is der Kaufmann Julius Mannich zu Berlin. Dies is unter Nr. 8276 unseres Gesellschaftsregisters eingetragen worden.

Dem Paul Bohlshau zu Berlin is für letzt- genannte Commanditgesellshaft Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 5374 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Gelös{t sind: Firmenregister Nr. 7676 die Firma : Julius Crohn. Firmenregister Nr. 13 176 die Firma: Richter & Triebel. Berlin, den 30. Juni 1882. Königliches Amtsgericht I. Mila.

Abtheilung 56 [.

Bielerselad. Handelsregister [29750] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. I, In unser Firmenregister ist unter Nr. 950 die

Firma:

Heinr. Schlüter zu Gadderbaum bei Bielefeld

und als deren Inhaber der Kaufmann Heinri

Schlüter zu Gadderbaum am 29, Juni 1882 ein-

getragen.

1], Ferner ist an demselben Tage unter Nr. 272 des Prokurenregisters vermerkt, daß der Firmen- inhaber HeinriÞ Schlüter für die vorbezeichnete Firma seine Ebefrau Emilie Schlüter, geb. Brahe zu Gadderbaum als Prokuristin bestellt bat.

Breslan. Bekanntmachung. [29704] In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 1129, die ofene Handelsgesellschaft : Willl, Bion & Co. hier betreffend, heute einaetragen worden : Die Firma der Gesellschaft ist in Bion & Gatting geändert.

Breslau, den 27. Juni 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmathung. [29705 In unser Firmenregister ift bei Nr. 5161 bei der

Firma : , Oscar Domuick & Co, bier beute eingetragen worden : Die Handelsniederlassung ist nach Lübeck verlegt, die biesige Firma ist erloschen. Breslau, den 27. Juni 1882, Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [29703] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 880 die Actiengesellschaft : chlesishe Boden-Credit-Actien-Bank zu Breslau betreffend, beute eingetragen worden: Der Wirkliche Geheime Kriegsrath a. D, Herr- mann Barretzki ist durch seinen am 10, Juni 1882 erfolgten Tod aus der Direktion ausge- \{ieden. Das Mitglied des Verwaltungsraths Banquier

Ludwig Landéberg zu Breslau ift bis zur defi-

I C S E A

r p 6 des Gesehes über den Markenshuz, vom 830, November 18374, sowie die in dem Seseß, betreffend das Urheberreht an Muftezxn und Wodellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesez, vom 25. Mat 1877, vorgeschriebenen Bekanntm-.hungen veröfentlt{cht werd

Central-Handels-Register für das Deuts

en, ershcini auch in einem besonderen Blatte unter dem Titel

he Reich

Das Central - Hanvels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Dat ÜÄbonnement beträgt 1 F 59 Z für das Vierteljahr. Einzelne Nummern koften 20 H

+ (Nr. 152.)

Insertionspreis für den Raum einer Druclzeile 30 s.

nitiven Wahl eines Direktors in die Direktion der Gesellschaft gewählt worden. Breslau, den 28. Juni 1882. Königliches Amtsgericht.

CoesIin. Bekauntmachung. [29706] In unser Firmenregister ist unter Nr. 307 die

Firma: P. Arndt als Ort ter Niederlassung Coeslin und als Inhaber der Firma der Kaufmann Philipp Arndt in Coeslin, zufolge Verfügung vom 10. Juni 1882 an demselben Tage eingetragen worden. Die in der oe qum Deutschen Neichs- Anzeiger und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger Nr. 141 enthaltene, auf die vor- stehende Firma bezügliche Bekanntmachung beruht, soweit sie von dieser Bekannt- machung abweicht, auf Jrrthum. Coeslin, den 21. Juni 1882, Königliches Amtsgericht. Brose. Hamburg. Eintragungen in das Handelsregister. 1882, Juni 24. J, Nahrmaunn. Inhaber: Johann Theodor Albert Nahrmann. ' Wüpper & Külper, Cornils & Wüpper Nachf. Diese Firma, deren Inhaber Heinrich Wüpper ift, ist in Heinr. Wüpper verändert. Mylius & Schuly in Liquidation. Die Vollmacht der Liquidatoren Carl August Schult und Arthur Carl von Mylius is aufgehoben; laut Erklärung derfelben ist die Liquidation beschafft. i Herm. Kellmaun. Diese Firma hat an Georg Alfred Alexander Gustav Heinrih Prokura er-

theilt. Zuni 27. S

Chemische Producten-Fabrik, Die Gesellschaft hat besch{lossen, daß hinfort je zwei der drei Vorstandsmitglieder Heinrih Hasperg, Dr. phil. Georg Wilhelm Heinrih Kempf und Selly Werner gemeinschaftlih zur Zeichnung der Firma der Gesellschaft befugt sein sollen und ift der S 6 der Statuten demgemäß abgeändert worden.

G. Reddelien. Inhaber: Wilhelm Gustav Heinrich Reddelien.

Gutheil & Leffsmann in Liquidation. Die Liguidation dieser Firma, deren Jnhaber August Friedrich Guttheil alias Gutheil und Sigmund Johann August Martin Leffmann waren, ist laut gemachter Anzeige beschafft und die Firma erloschen.

W. Hentel. helm Henckel.

Christ. Schröder & Co. Diese Firma hat die an Adolph Christian Heinrich May und Carl Pienitz gemeinschaftlich ertheilte Prokura aufge- hoben.

VORE, Heisterbergk, Cra.

Hamburg. Lübeck.

[29537]

Inhaber: Johannes Bernhard Wil-

Inhaber: Heinrich Heister- Das Landgericht.

Eintragung in das Handelsregister. Lübecker Maschinenbau-Gesellschaft. Zum Mit- gliede des Vorstandes an Stelle des ausgeschiede- nen Johann Rudolf Delbermann if Wilhelm Vollhering und zum zweiten Stellvertreter der Vor standêmitglieder Carl Bernhardt erwählt worden.

Lübed, den 27. Juni 1882, Die Kammer für Handelssachen des Landgerichts. Zur Beglaubigung: Funk, Dr., Sekr.

[29643]

Osterwieck. Bekanutmachung. [29486] Die unter Nr. 71 des Firmenregisters unterzei- neten Amtsgerichts eingetragene Firma „M. A. Loewe“ zu Zilly ift zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelöscht. Osterwieck, den 26. Juni 1882. Königliches Amtsgericht. 11.

Posen. Handelsregister. [29523]

In unser Handelsregister zur Eintragung der Ausicbließung der echelihen Gütergemeinschaft ift unter Nr. 670 zufolge Verfügung von heute einge- tragen, daß der Kaufmann Simon Abraham Holz und dessen Ehefrau Dorchen (Dorothea), geborene Kaliski, zu Posen mittelst gerichtlicher Erklärung vom 14. März 1882 für ihre Ehe die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes auf- gehoben haben.

Posen, den 29. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtbeilung 1V.

Potsdam. Bekanntmachung. [29524]

Die unter Nr. 122 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma:

Robert Finck, Niederlage von Z. Neumann ist zufolge Verfügung vom 21. Juni 1882 am heu- tigen Tage gelöscht.

Potsdam, den 22. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 1.

Rastenburg. Bekanntmachung. [29525] Der Kaufmann Otto Rumecy hat das bier unter

der Firma:

E, Schulz ot Rumecy betriebene kaufmännische Geschäft aufgegeben und der Kaufmann Johannes Rutkowski hat in dem Ge-

\{@âftöslokale unter der Firma:

“a

J. RNutkowski vormals

E. Schulz et Rumey ein neues Geschäft eröffnet. : Es sind daher in unserem Firmenregifter sub Nr. 4 das Erlöschen der alten Firma und s8uh Nr. 87 die neue Firma eingetragen. Nastenburg, den 24. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht.

[29489] Ribnitz. In unferem Handelsregister ift die daselbst Fol. 14 Nr. 26 eingetragene hiesige Firma „Gottlieb Nierich jun.“ Jnhaber: Kaufmann Gottlieb Nierich hieselbst heute gelöscht. Ribnitz, den 27. Juni 1882. Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Marsmann.

[29526]

Rostock. Jn das hiesige Handelsregister ist

laut Verfügung vom heutigen Tage zur Firma

Stiller sche Hof- und Universitäts-Buchhand-

lung eingetragen : ;

Col. 5. Die Handlung is mit der Firma auf den Buchhändler Emil Otto Wilhelm Christian Han8 Kahl hieselbst übergegangen.

Rostock, den 29, Juni 1882.

Großherzogliches Amtsgericht. Stypmann.

Saarbrücken. Sandel3register [29527] des Königlichen Amtsgerichts Saarbrücken. Auf Grund Anmeldung und Verfügung vom 24 ds. Mts, wurde heute sub Nr. 325 des Gesellschafts- registers bei der Firma: „L. Gottlieb“ die Errich- tung von Zweigniederlafsungen in Malstatt, Forbach, Sarlouis und Meß eingetragen und die Zweignlkeder- lassung in Heusweiler wegen Aufgabe gelöscht. Saarbrücken, den 26. Juni 1882, Der Königliche Gerichtsschreiber : Kriene.

Schleswig. Befanntmachung. [29528]

Unter Nr. 142 unseres Gesellschaftsregisters ift heute folgende Eintragung beschafft :

Col, 11. Shleswig-Angler Eisenbahngesell- schaft.

Col. III. S{leswig.

Col. IV. Die durch Statut vom 21. April 1881 bezw. Abänderung dazu vom 6. Januar 1882 be- gründete „Scleswig-Angler Eisenbahn-Gesellschaft“ hat zum Zweck den Bau und den Betrieb einer \e- fundären Eisenbahn von Schleswig nach Süder- brarup. Das Aktienkapital beträgt 1000000 4 und ist in 2000 auf den Inhaber lautender Aktien von je 500 X festgeseßt. Von den Aktien ist die cine Hälfte Stamm-Prioritäts-Aktien, die andere Hälfte Stamm-Aktien. Der Aufsichtsrath be- steht aus fünf von der Generalversammlung zu er- wählenden Aktionären. Nachdem die Neuwahl des Aufsibtsraths na Ablauf des ersten Geschäftsjah- res erfolgt ist, tritt nah Ablauf jeden Jahres ein Mitglied aus, zunä nach Bestimmung des Loos- ses, dann nach dem Amtsalter, is aber sofort wie- der wählbar. Der Auffichtsrath erwählt aus den Aktionären den aus drei Mitgliedern bestehenden Vorstand der Gesellshaft. Bekanntmachun- gen von Seiten der Gesellschaft gelten für gehörig publizirt, wenn sie je dreimal :

1) in dem „Deutschen Reichs- und Preußi-

schen Staats-Anzeiger“,

2) in den „Swleswiger Nachrichten“ und

3) in der Hamburger „Börsenhalle“ eingerüdckt sind. Zum gültigen Zeichnen der Firma der Gesellschaft ift die Unterschrift des Vorsitzenden oder seines Stellvertreters erforderlich.

Der Verwaltungsrath besteht z. Zk. aus den Herren:

Bürgerworthalter Lau in S{bleswig, Stadtverordneter Blank daselbft,

Dr. med. de la Motte in Taarstedt, Direktor Marimilian Schinkel in Hamburg, Kaufmann M. Prien in S{leswig.

Den Vorstand (Direktion) der Gesellschaft bil- den die Herren:

Justiz-Rath, Bürgermeister v. Gusmann als Vorsizender, E Kalkbrennereibesizer Gustav Jessen, als dessen Stellvertreter, Partikulier Jürgen Firjahn, sämmtlich in Scbleswig.

Schleswig, den 26. Juni 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 111,

Soldin. Königliches Amtsgericht. [29529]

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 26. Juni 1882 an demselben Tage eingetragen worden unter Nr. 244 der Fleischermeister Jacob Koh zu Rackwitz bei Posen mit dem Orte der Nie- derlassung „Berlinchen“ und der Firma „J. Koh“.

Stoinach. Bekanntmachung. [29530] Eintrag Bl. 78 Nr. 75 des hiesigen Handels- registers : Firma: Wilhelm Kleeberg in Steinach, Inhaber: Droguist und Kaufmann Wilhelm. Kleeberg daselbft, laut Anzeige vom Heutigen. Steinach, 20. Juni 1882. Herzogl. Amtsgericht. D oßfeld.