1882 / 158 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

k ne M

d Wg p ir bri S d

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Inf. Re „Dé , - Inf. Regt. Nr. 59 verseßt. Mart 4 j f c rHZ a E Medizinal-Angelegenheiten. Regts. Nr. 55 und BerseuE T Ka s, S T es die Mat: of E l Majestätsbeleidigung, Religionsstörung und Frankreich. Paris, 6. Juli. (Köln. Ztg.) Nach | helfen, beschäftigt er si in einem Aufsaße des Jahrbus für Gesez- | fehlt es in den Ställen an Beschäftigung, wodur Untugen- Die medizinische Fakultät der hiesigen Königlichen Uni- Charofter als Major verliehen. v. Rofainsfi, Pr. Lt. à la suite des Gel mbündelet zu 6 Tagen Arrest bis 2 Jahre Kerker und einem Beschluß des Armee-Rekr utirungsausschusses gebung 2c., aus dem Folgendes auszüglich hier mitgetheilt sei: den bei ihnen hervorgerufen werden; die Torfftreu äußert versität hat für das Jahr 1881/2 das P dersteinsche Sti ni- | Inf. Regts. Nr. 24 unter Belass. in seinem Kommando als Adjut. | dstrafen verurtheilt. haben alle Franzosen drei Jahre in der aktiven Armee zu |. , Die wichtigste Ursabe des landwirthschaftlihen Nothstandes ift | durhaus niht die ihr von anderer Seite nahgerühmte günstigere dium dem Zweiten Assistente / d adersteinshe Stipen- | bei der 30. Inf. Brig , zum Inf. Regt. Nr. 77, à la suite desselben Die Söhne der Fürstin von Hanau, Gemahlin dienen. Ausgenommen sind die ältesten Söhne von Wittwen in der Uebershuldung des Grundes und Bodens zu suchen .. Wirkung auf die Hufe der Pferde, man befürchtet vielmehr, daß bei 3 ten des pathologischen Jnstituts | Frhr. Spiegel von und zu Peckelsheim, Pr. Lt. à la suite | des früheren Kurfürsten von Hessen, sind hier eingetro} d sonsti ilienstü Der S tsaus\ch ü _ Zu dieser chronishen Bedrängniß der mitteleuropäisben Land- andauernder Benutung von Torfstreu die Hufe der Hinterfüße der Dr. Gra wiß unter der Bedingung verliehen, daß er die von | des Inf. Regts. Nr. 13, unter Belass. in sei K 2 | weil der Zustand d ürßin et e : geiro!fen, und jonjtige ¿am ügen. er SenaiSau für wirth\chaft kommt nun seit einigen Jahren noch eine akute Krisis. | Pferde zu wei werden und daß der durch Hinzutritt von Flüssigkeit ihm beabsichtigten Unter 4 ei, Di ] L J « Mr. 19, U ss. in feinem ommando als er Fürstin ein bedenkliher geworden ist. die Krondiamanten sprach sich heute für deren Verkauf aus, E L ; @ n L rEe L S E Bd Pkt e E f “pati JUIgren suchungen über die Lupinenkrankheit | Adjut. bei der 15. Inf. Brig., zum Gren. Regt. Nr. 109, à la suite m En S l ; L i / Dieselbe besteht in der Konkurrenz der russischen und amerikanischen | entstehende Torfbrei kranken Hufen unter Umständen schaden fönne; der Schafe in zufriedenstellender Weise ausführe. desselben, Anker, Pr. L. à la suite des Inf. Regts. Nr. 19, unter Großbritannien und Jrland. London, 6. Juli. will jedo den Erlös ier DERIANS einer Fnvaliden- | landwirthscaftlihen Produkte. i _ | ferner erfordert die Unterhaltung der Torfstreu mehr Arbeitskraft ; Die Verleihung des gedachten Stipendiums für das Jahr Belass. in feinem Kommando als Adjut. bei der 6. Infanterie- (Allg. Corr.) Jn einem Ariikel über die Wahrscheinlichkeit kasse, sondern, wie es auch die Regierung verlangt, für die Aus Rußland kamen {on zweimal, 1870 und 1877—79, | endli wird bei den bestehenden Preisen des Strohs und des Moos- 1882/3 wird \. Z. durch die philosophische Fakultät erfol Brigade, zum Grenadier-Regiment Nr. 4, à la suite desselben, | einer bewaffneten Fnt ; - \{chöónen Künste verwandt wissen. Laut Nachrihten aus | wahre Sturzwellen von Getreide über Deutschland. Auf dem | torfs durch Verwendung von Torfstreu niht nur keine Kosten- Berlin, den 5. Juli 1882. E MUOE ETTOgEN. | H einris, Premier-Lieutenant à la suite des Infant. Regiments | Egypten sagt „Daily Ten L ISRTIBA Englands in Marseille hat der Transportdampfer „Sarth e“ 750 egy p- | reien Boden der südrussishen Steppe wird ein äußerst einträg- | ersparniß erzielt, sondern vielmehr eine Mehraus8gabe verursaht. Der Rektor der Universität Nr. 15, unter Belass. in seinem Kommando als Adjut. bei der 20. „Allgemeinen Gerüchte 6 N E tishe Flüchtlinge mitgebraht, von denen sich 355 in licher Getreidebau ohne Düngung getrieben; und noch ift ein weiter Es wird indessen nicht als ausges{lofsen angesehen, daß die bisherigen r Universität. Jnf. Brig., zum Gren. Reat. Nr. 6, à la sui j M en gemäß ist es im Vorschlage, daß, wenn “pfti z | Spielraum für die Ausdehnung desselben vorhanden; die Erträge aber | Ergebnisse durch mangelhafte Beschaffenheit des Materials, dur E Uetius , . Regt. Nr. 6, à la suite desselben, verseßt. | cine Expedition nah Egypten beschlossen wird, eine Truppe dürftigen Umständen befanden und von den Behörden ein- | gz ita: L p Be SLLLRYE NHE Be o) eil, des Ltaleriats, Urs : v. Zastrow, Hauptm: und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. §4, | von 20—25 000 Mann von C, ge pimadt quartiert wurden unen wos AuBererpenliey gesteigert werden. Bei jeder günstigen | Feblgriffe R der Behandlung desselben 2c. beeinträchtigt sein können. , , . , P D A „F e Y i n 5 iz 2 J "n iei . \ itäte ad L , F f: : N j , So -_, e 7 z Justiz-Ministeri Gensd'ari, y i A eli Out Ghef Da Lape e durch eine weitere Militärmaht aus Indien verstärkl werbän 7. Juli. (W. T. B.) Die Kommission zur Ie Bure E S E e bes “evt E Ae eig e i e gg P Sarg Aci : d- r E Gren. Regts. Nr. 5,-unter L E von been Souégando als Adjut E S En: . e mes, würde die Einberufung der Ber athung des Pr ojefts, betreffend die Herstellung eines | gedrängt werden. Die Roggenausfuhr aus Rußland hob fi von und die Zweckmäßigkeit ihrer Verwendung weiter zu erproben, die Dem Landgerichts-Direktor Aders in Düsseldorf ist die | bei der 3. Inf. Brig., als Comp. Chef in das Inf. Rgt. Nr. 84 vericut notbwêndig L O En M aub eines Theiles der - Miliz Binnenmeeres 1n Tunis, hat ihre Arbeiten beendet und | 3,31 Millionen Meter-Centner im Sahre 1870, auf 10,79 im Jahre | Versuche in veränderter Form bei den betreffenden Posthaltereien nahgesuhte Dienstentlassung mit Pension ertheilt. v. Ott erstedt T., Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 95, unter Stellung | serve einzuberufen u E di Es zu equipiren, die Re- eine Resolution des Jnhalts angenommen, daß die sür das | 1878, die Weizenausfuhr in derselben Zeit von 12,19 auf 16,12 Mil- | fortgeseßt werden Verseßt sind: der Amtsgerichts-Rath Thiel in Bresl à la suite dieses Regts., als Adjut. zur 3. Inf. Brig. k di 5 7 ne le Lruppen nach Egypten zu be- Unternehmen erforderlihen Ausgaben außer allem Verhältniß lionen. G ( in BVDreslau V Dr of Sec. L D 0 O) ig. kommandirt. | fördern, würde nah einem geringen Ueberschlage von 4 bis 42 Mill 2 Nob viel bedrohli ber ist für den Landb 0 Ua Y Gewerbe und Handel. als Landgerichts-Rath an das Landgericht daselbst, der Amts- | fzrdert ha, Sec, Lt. vom Inf. Negt. Nr. 95, zum Pr. Lt. be- Pfo. Sterl. kosten, und diesen würden die Kostea der nachfolgenden zu den zu erwartenden Resultaten ständen, und daß es der ika fich h i‘ Ee an E E den U auar die Ua Bord Q ult i Ci ; gerihts-RNath Es bach in Dels an das Amtsgericht in Breslau . «Juli. Lueder, Oberst-Lt. 3, D., zum Bez. Com- | Operationen und der Ofkupation hinzuzufügen fei Eine Ausaabe Regierung daher nicht zukomme, zu dem Unternehmen auf- amerifa si heranwälzende Fluth. In den Vereinigten Staaten und | London, 6. Juli. (Allg. Corr.) Die City Bank vertheilt der Amtsrichter Schuster in Shweß an das Amtsgericht in mandeur des 2. Bats. Landw.“Regts. Nr. 64 ernannt. Ziegner, | von 4. Mill. Pfd. Sterl. würde wai Se Le Sine Ausgabe zumuntern in den nördli davon liegenden Distrikten Canadiens ist im leßten | eine Dividende von 10°%/ per annum und erhöht ihren Reservefonds Beine und ber Amtorichter Mi aelis in Osterfelto an dag | Q vom Inf. Regt, Ne. A zum etatsmäß. Stabsoffiz, ernannt, | Zuscblages von 2 Pence per Kopf zur Eo nenfieuer iren O ura 7 WIL D T B) Dia Nusflungan | FNRM! Sa ungeheures a S N eamfen |: tial Me v c 0 A U S L erse an das | v. Hake, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 48, in das Inf. Regt. | der ganzen Dauer dieses z inkommensteuer während Ge f ° Le E und noch ift nur erst ein Zehntel der für den Ackerbau geeigneten | vertheilt für das am 30. Juni beendete Halbjahr eine Interims-

Amtsgericht in Stendal Nr. 24 einrangi Jahres qausmach Wi i im hiesigen A [ d venfalls eifrig betrieb Di E ee : aue rti l l i . : ; : girt. iti i ¡rfi ; Hen, ird die | im hiesigen Arsenal werden ebenfalls eijrig vetrieden. i | Bodenfläche in Kultur genommen. Die mit Weizen bestellte Fläche | Dividende von 1 £ per Aktie und die North & South Wales Der Kaufmann Karl Döring in Hanau ist zum Mit- Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Ems, ra niht wirklich ausgescbickt, so wird der Aufschlag / beiden Avisos „Hussard“ und „Dumont-Durville“, welcher | in den Vereinigten Staaten hat sh in dem Zeitraum von 1871 | Bank für ieben Sia auHor einem Bonus von 7 sh. 6 d.

Gert 8% Q L G nt lta t Ma 1 Y z a a G t d

E A, f Yb e

0

s V att A S

j Serie Lie K PBÉ i a P A D erd ie De S t iri Sind Md

Mer [Jer

glied und der Cigarrenfabrikant Johannes Grobe in | 29. Juni. Kähler, Oberst von der Armee, als Gen. Maj., K R C 0H Einkommensteuer die verursahten Kosten L leßtere kürzlih von einer Fahrt aus dem stillen Ozean zurüdck- | bis 1880 von 20 auf 36 Millionen Acres ausgedehnt, der | eine Dividende von 10 sh. per Aktie. Hanau zum stellvertretenden Mitglied der Kammer für höôven er, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt Nr. 79, ebenfalls hattet O A4 u iebt U e Miliz gekehrt war, sollen sofort nah Egypten abgehen. Zwei | Weizenexport is in derselben Zeit von 27 auf 153 Millionen Handelssachen in Hanau ernannt. D L 0 e Rittm. vom Drag. Regt. Nr. 4, kommand. als Adjut. bei | wirklich auf den Weg, so wird eine C Marinebataillone sind soeben nah Toulon beordert ia 35 1) gestiegen. Er betrug 1850 217 000 Meter-Gentner,

Die nachgesudte Dienstentlassung ist ertheilt: dem Amts- | Regt. Ne. 4 Ristow, Hauptm. und Battr, Chef vom Feld-Art. | 3 Pence per Pfd. St (neben der bisher erhobenen Rate) Namgeftigt worden. 40 800 000. O L E ba Chan

R ; ; Regt. Nr. 17, als Majors mi ; i An ; 1 E i ( ( Die Landverkäufe der Regierun: d der Eisenbahn- z ; gerihts-Rath Sunkel in Großalmerode mit Pension, dem | Lueder, Oberst-Lt. M: Inf 0 L E Br L: werden müssen, so daß wir also die Aussicht einer Einkomme 1steuer- Türkei. Konstantinopel, 7. Juli. (W. T. B.) | gesellschaften stiegen E an 18 Million E A auf Berlin, 8. Juli 1882.

Amtsrichter Dr. Lanßzius-Beninga in Weißensee behufs | gestellt. 4. Juli. Hefnzel, Sec. U. vom Inf. Regt. Nr. 18, erhöhung von 2, 3 und möglicherweise auch 4 Pence per Pfd. St. | Vis Montag werden die Rückäußerungen der einzelnen Re- 3,02 Millionen Hektare, ein Zuwachs, der ungefähr der Größe von

Vebertritts zur landwirthschastlihen Verwaltung und dem | Heydemann, Sec. L. à la suite des Drag. Regts. Nr. 10, E A GRV E it A n C eutege gierungen über die in der legten Konferenz festgestellte, an | 47000 Bauerngütern entr Sm Jahre 108 Wurden Ernteaussichtsberichte.

E 4 : , . s 22 A w R 5 E ey . , e 19 R P . N u Tine M a Fed actbit: der NRechts- Bit Dent, bee A RN nts suite des 1, Garde-Feld-Art. Negts., | kosten qufgebürdet werden soll. Wir können aber nit glauben, daß die Pforte zu richtende Einladungsnote erwartet. Dex vem Virthsbeftlivea L e n E L an A E e Me L A ae Ai E E anwalt Dr. Matti bei dem Landgericht in Frankfurt M X11. (Königlih Sächsisches) Armee-C si dieser Vorschlag den Ministern zur Annahme empfehlen wird.“ : hiesigen französischen Botschafter zur Verfügung geslellte | wird auf diefen Flächen in mögsichst lukrativer Weise betrieben G irtbs@a tlich E und der Rechtsanwalt Goldstein ti Rügerivalde bit bo Ernennungen, Bösbederungen aon e Wie der „Standard“ erfährt, dürfte General Sir Garnet Baron Ring 1st gestern vom Sultan in Privataudienz | und wirft 20—25 °%% Reingewinn ab : O Landgericht in Stolp. g el dem | Fin aktiven Heere. 24. Juni. Roißsch, Pr. Lt. im Sf. Wolseley zum Ober-Befehlshaber des nah Egypten | empfangen worden. In diesem Jahre wird die Vertiefung der amerikanischen Kanäle (Fortseßung.)

Jn die Liste der Nechtsanwälte sind eingetragen: der Ge- Regt. Nr. 102, zum Hauptmann und Comp. Chef befördert. Schnei- | sendenden Expeditionscorps und General-Major Sir Der Premier-Minister Abdurrahman Pascha hat | vollendet sein; dann können große Seeschiffe es werden Stahl- 11b, Potsdam. Durhweg günstiger Saatenstand. rihts-Assessor Bo edner bei dem Landgericht in Görliß v0 de r E Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 105, zum etatmäß. Evelyn Wood zu dessen Generalstabs-Chef ernannt werden. seine Demission eingereicht ; als sein Nachfolger wird Kadri n E zu Velen wee gebaut T dee Getreide von Duluth Roggen und Weizen größtentheils vorzüglich, Raps vom Un-

/ . Lt. mit einem Patent vom Tage seiner Charakterisirung ernannt. | Es ist beschlossen worden, die Armeereserve binnen Pascha in Adrianopel bezeichnet. am Oberen See oder von Chicago aus direkt nah Liverpoo! Wer | geziefer geschädigt, Sommerfrüchte vortrefflich, Kartoffeln üppig,

Gerichts-Assessor Dr. Wolter bei dem Amtsgericht in Rin- | v. Carlowi ß-Harti Ri i ; amburg \chafffen. Durch das Zusammenwirken so günstiger Um- teln, der Gerichts-Assessor Stemrich bei dem Landgericht in | Adjutant e E A A 2 E N 10 Tagen einzuberufen. 17 FJnfanterie-Regimenter und Rußlaud und Polen. St. Petersburg, 7, Juli. (W.T.B.) Loe ist B N daß O (= 5,3 aeb. Scheffel) | Vbsternte gering.

Wiesbaden und der Rechtsanwalt Lüdicke in Naum - dieser Funktion, als Escadron- ; S: 3 Kavallerie - Regimenter, welhe auf Kriegsstärke ge- Das „Journal de St. Pétersbourg“ sagt mit Bezug | Weizen aus Amerika in Liverpool zu 29—32 sh (Mark), wovon die 12) Cöln. Aussichten sehr gut. Futterkräuter reilich. bei dem Landgericht daselbst. aumburga. S. verseßt. v. Carlowiß, Dr L tik e B 8 n E ; e a haben Befehl empfangen, U ur Die auf E Korrespondenz der „Agence Havas“ über den | Hälfte auf die Tranêportkosten kommt, verkauft wird, ‘wahtond der, |_== Viehpreise entsprechend gestiegen. Halmfrüchte stehen in Der Landgerichts:Rath Houben in Trier ist gestorben. Se ver 2. Kav. Brig. Nr. 24 ernannt. 29. Juni. von L as E nach Egypten in Bereitschaft Einfluß Deutschlands: Sicherlich hóre die Pforte | englische Landwirth den Quarter höchstens zu 45 bis 56 sh liefern | seltener Ueppigkeit. Dbsternte gering. Weinstock gut ent- N S PE, E im Garde-Reiter-Regt., unter Stellung à la suite n Wachsen ÿ ie Thätigkeit im Arsenal von Woolwich ist gern auf die Stimme des deutschen Reichskanzlers wegen des L As O a ropäiscen Viehzucht wickelt. Gescheine reichlich. i : Minifteri : : : E Zahr beurlaubt. i j ; O egriffen. Die Mitwirkung eines indischen großen Ansehens d. sselben und weil Deutschland weniger | E U M e I ar R, L C, 13) Coblenz. Stand der Feldfrüchte recht gut, eine inisterium für Landwirthschaft, Domänen Pr s eur u L Fe e. 24. Juni. Helßig, Müller, Truppenkontingents an einer etwaigen bewaffneten direkte Interessen im Orient habe als andere Mächte; U S Lo 78 80 040 G 136 790 außergewöhnliche Erate versprehend. Obsternte gering. Wein und Forsten.! befördert. er Res. des Inf. Regts. Nr. 102, zu Hauptleuten der Res. mg Englands in Egypten ist nunmehr beschlossene allerdings verliehen diese Thatsahen den Rathschlägen 1880 n 82 700 Stick. der Export Ui frisch esGlabtetent trägt viel Gescheine, jedoh beeinträchtigt die naßfalte Witte- „Dem Ober-Forstmeister Hollweg ist die Ober-Forst- Abschiedsbewilligungen. Jm aktiven Heere. 24. Juni lischen Tr Dieses Kontingent wird aus 1800 Mann eng- Deutschlands in Konstantinopel ein besonderes Gewicht. | Oghsenfleish betrug 1876 151 636 Meter-Centner, 1879 159 390 | rung Blüthe und Beerenansaß.

meisterstelle zu Bromberg, welche durch Pensionirung des | Poten, Majox und etatsmäß. “Stabsoffiz. im Karab. Regt. 5000 nad e E i Batterien Artillerie, und Es sei aver der französischen Korrespondenz gegenüber zu kon- | Meter - Centner. Deutschland bezog 1878 114 Millionen , 14) Aachen. Stand des Getreides und der Futter- Ober-Forstmeisters Dreger erledigt ist, übertragen worden. Müller 11, Hauptm. und Comp. Chef. im Inf. Negt. Nr. 105, | Tan einge Mar Soldaten (Sepoys) bestehen, Oberst statiren, daß diese Rathschläge stets darauf gerichtet gewesen | Pfund amerikanishes Schweinefleisch, Großbritannien kauft jährli kräuter vorzüglich, läßt allgemein reiche Ernte hoffen. Obst- __ Dem Forstmeister Schul§ ist die Forstmeisterstelle Gege Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 106, in Genehm. ihrer Abschieds- S aba A as Kontingent befehligen, Jn Agra und h seien, der Pforte cine weise Mäßigung zu empfehlen. Die für zehn Millionen Pfund Sterling O O und | ernte gering, Viehpreise steigend. i: Königsberg-Ortelsburg, welche durch Verseßung des Forst: L mit der gesebl. Pens. und der Erlaubniß zum Forttragen der diti ay wird ein großer Belagerungspark für das Expe: Pforte werde nur sich selbst die Schuld zuzuschreiben haben, S Me M Vereinigten Staaten. ¿ er A A 15) Trier. Saatenstand berehtigt zu den besten Hoff- meisters Boruttau erledigt ist, übertragen worden. resp. Regts. Unif. mit den vorgeschriebenen Abzeichen zur Dig- | Hlonscorps vorbereitet. 2000 Maulesel werden die Truppen wenn ihr Verhalten in der egyptishen Frage ihr Ansehen im gutem Schinken ist dabei nur 3 Pence (24 S). Auch an Butter | nungen ; Roggen, Gerste, Hafer üppig, reihlih Stroh, voller

Der Forstmeister B oruttau zu Köni L __| position gestellt; Premier-Lieutenant Zehl unter gleihzeit Anstellung | Legleiten. Das indische Kontingent wird, wi beit di : ; ; ll und Käse führt Amerika enorme Quantitäten aus; Deutschland be“ | Aehrenansag, eine Mittelernte und mehr_in Aussicht. Weizen E ( gsberg ist auf die | als Adjutant des 1. i A ; g ( ; : wie es heißt, die Orient mindern sollte. f I ; ieht von da jährlich drei Millionen Pfund Butter und 50 000 N z j S dur Beförderung des Forstmeisters Hollweg zum Ober-Forst- | G «Ten: Sas Si n O N E eA Route des Kanals zwischen Suez und Jsmailia beseßen. Jn der Geseysammlung wird ein Kaiserlicher Ukas Pfund Käse. jährlich Pf zurückgeblieben. Kartoffeln gut; große Quantitäten von guter

Jn Dublin wurden gestern im Zusammenhang mit der i veröffentlicht, wonah Weine, Spiritus, Arak, Rum, Infolge der amerikanischen Konkurrenz is zunächst die englische Qualität bereits am Markte. Heu und Klee E Vieh-

meister erledigte Forstmeisterstelle Potsdam-Cöpenick i i : verseßt | geseßl. Pens. und der Erl i For er Unif. für | Ermor i i E : i 165 | | f worden. E sel Veuerw. Offize. mit den Mita une lets Mer Ermordung des Doarbeiters John Kenny sechs Ver- Franzbranntewein, Liqueure, pirituslaŒe und Porterbier, | Landwirthschaft mit dem Untergange bedroht. ie mit Weizen be- | preise gestiegen, bei yannvieh circa 15 Proz. sternte

des Charakters als Feuerw. j ; N haftungen vorgenommen. Die Verhafteten ör ? in Fässern und Flaschen aus fremden Ländern nach | stellte Flähe in England ist 1870—1880 um 16,5 pCt. zurück- | gering, nur Birnen einigermaßen befriedigend. Weinberge Ministerium der öffentlihen Arbeit Abschied bewilligt. 7 inde Pre, T NAedenes n 2e größtentheils dem Arbeiterstande an. Jn A Ce L E ai und A A Amur- und Ozeanufer-Gebi.te | gegangen; der Werth des Grundeigenthums um 33; pCt., die Pachten | gut bestanden. : ; [ Die Theilftrecke T eiten, zum Tragen der Landw. Armee-Unif. ertheilt. 0A: Juni. N ney, Waterford, Kilrush, Tralce und anderen Ortschaften im eingeführt werden einem hohen Zolle unterliegen. um 30 —50 pCt. Für schweren Thonboden ist in Gngland kein 16) Düsseldorf. Hoffnung auf eine Ernte, welche die ie TheilstreÆ Thorn-Culmsee der für Rechnung | Sec. Lt. im Inf. Negt. Nr. 105, auf geschehenes Änsucen der Ab- | Wdlihen und westlichen Jrland sind von der Polizei große ® Moskau, 7. Juli. (W. T. B.) General Michael Pächter mehr zu finden. Viele Wirthschaften stehen leer; große | Erträge der leßten 5—6 Zahre weit zurückläßt. Roggen, 125 Fa, r A

des Staates in der Ausführung begriff ied bewilligt I ; / it a Strecken fruhtbaren Landes liegen wüst. Au der Viehstand ist ; ; ; T4 Saat at

; ; ; griffenen Bahn von 7 ewilligt, Sendungen vonSnidergewehre1 dBaj s t i [l Dussaux plößlich gestorben. Sein LEGEN Lu Lane ev rege s 2 : bis 130 Proz. einer Mittelernte, Stroh doppelt soviel wie im

Marienburg über : F n e 7 g 1 undDajonneten Skobeleff ist im Hotel Dussaux plöplich geltoren ‘idgegangen, und zwar in den Jahren 1874—1880 an Rind- ; ; - ; g Marienwerder und Graudenz nah Thorn mit dem „Shamrock“ bestempelt, konfiszirt worden. Man Tod erfolgte durh cinen Herzshlag. Die Leiche des Verstor- E E 1 aut 59 L T L SHafca von 208 auf Vorjahr. Weizen 110—115 Proz. Kartoffeln normal. Raps

übere ANT town E O EREE glaubt, daß Thomas Walsh, in dessen Remise in Cterkenwell benen wird auf dem demselben gehörigen Gute Spaßk im | 26,6, an Schweinen von 2,4 auf, 2 Millionen. Nur die gut. Obst dürftig, Weide und H?uschnitt reihlih. Viehpreise 9 E 7: : (London) ein geheimes W iffendepot entdeckt worden, der Ab- Gouvernement Rjäsan beigeseßt werden. Seuchensperre, welche den Import auf bestimmte Häfen beschränkt steigend. Fettes Rindvieh Gn f pro Centner Schlacht- Nichtamtliches. sender der Waffen ist. Seit einigen Tagen füllen sich die aue ; ; out (N T und eine vierzehntägige Quarantäne verhängt, hat einstweilen, gleich gewicht. Schweine 55 Molkerei lohnt. Centner Käse L irishen Staatsgefängnisse wieder mit Verdächtigen. S Afrika. Egy pten. Alexand rien, 7. Juli, (W. T. B.) cinem vershämten Scußzoll wirkend, die englische Viehzuht vor dem | nah holländisher Art 48—50 E Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister, Staats- Deutsches Neich. 7. Juli, (W. T. B.) In der heutigen Unte Z Das „Reutershe Bureau“ meldet: Der französische Ge- gänzlichen Untergange gerettet. S 17) Wiesbaden. Obsternte dur Frost geschädigt. Sekretär des Jnnern von Boetkti o batpet ; sißung erklärte der Premier Gl E en O neralkonsul hat Jnstruktionen erhalten, in denen er auge Für Deutschland und Oesterreich hat si die Wirkung der | Weinstócke haben nicht gelitten, die Stöckte hängen voller Ge- Rügen; icher nach Crampas auf ae E, er n, ( 8, N s e. Majestät der | Northcothe's: der Megierans seien ina Laa rae wiesen wird, Alles aufzubieten, um den S pen O amerikanischen Fon eurnenz in Quer völligen gh per des 5 scheine. Sommer- und ‘Winterfrüchte stehen gut, Viehpreise i j ; L nig machten, laut Meldung des „W. T. B.“ | rit R ; H: nde Ha: igkeite verhindern. Die Antwort Ragheb Paschas | dels mit Landesprodukten geäußert. In dem Jahrzent von 199 ci der Direktor im Reichsamt des Jnnern Bosse nach der | aus Ems, heute die gewohnte Promenade. i B.® | rihten aus Alexandrien zugegangen. Vei dem Bericht E Satt che Ultimatum wurde Seitens der hier | bis 1870 seßte Deutschland an England 3,20 Millionen B a) Cassel. Ueberall gute Mittelernte und mehr.

Insel Usedom; A : : über die Zwangsbill i F G s Ta - IRA S Minz i L Br 4 n dem Dit i S E E «I gsbill entstand cine lebhafte De E Ne 2 R » oHrf ; " | Centner Weizen, 1871 bis 1880 nur 1,78 Millionen ab; L h: ; i s der Wirkliche Geheime Ober-Regierungs-Rath im Ministe- gestrigen Diner bei Sr. Majestät nahmen Theil : | ein von der Regierung beantragtes A Ed IMCRE GoRGR befindlichen Vertreter auswärtiger Mächte mehrfach als eine zu- östecreibisde und deutshe Viehervort ift L 1875 bie 1880 etwa | Noggen 100—180 Proz. einer Mittelernte, Weizen 100 bis

; Furst und Fürstin Solms, F : j z : Sat, Raft T ul i : : E rium des Jnnern von Kehler nah der Schweiz: ¿Fre UND è L ò, Frau von Albedyll, die Gräfinnen | Haussuchun - 209i » : Friedenstellende nicht angesehen ; diz hiesigen Generalkonjuln ET O E R e e rreichise Meblerport fiel | 160 nur in vereinzelten Kreisen (Gelnhausen, Hersfeld, Gers- Rad, e [ - i gen auf die Tageszeit b ) h B E 1664 auf die Hälfte herabgegangen. Der österreichische Mehlerpork fie ] l ze ) Í der Wirkliche Geheime Ober-Justiz-Rath, General:-Audi- Sa E, u der Kammerherr Graf | dann auch zur Nathtzeit i eia L E ns AEE hi:lten deshalb heute Nachmittag einc Zusammenkunft ab, um | 1878 bis 1880 von 59 auf 25 Millionen Gulden, der Ocsenerport | feld) weniger als eine Mittelernte, Klee und Heuernte ungleich- us Ves Armee Ochlschläger“ nach Vorameri das Ost: Se heim, der Finanz-Minister Scholz und Graf | heime Gesellschast vermuthet wird. Von den Pansepaiilen Ragheb Pascha zu f R R Eee ju wes nabm 1877 bis 1880 um 86 °/o, der „Kühe-Erport um 18, der | mäßig, zum Theil mittelmäßig. preußen. : S äto i rin und einer J Whi : i Der englische Konsul weigerte sich indeß, an der Derjamn- Schweinc-Erport um 4609/9 ab. Nur die russishe Mißernte von 47 Später besuchten Se. Majestät das Theater. ment LebeS i Poranm a Gl E E DROE luna Seit Uaedwen, und lehnte es auh ab, sich um die Zu: | 1880 und allerdings in sehr bescheidenen Grenzen der dentsce ern 19) Merseburg. E, gut, theilweise vorzüglich. ürte: er Yyabe, stimmung des Admirals Seymour zu vermittelnden Vor- | zoll haben in Deutschland die Preise in einer sür die Landwirthschaft Noggen sehr gut. Weizen gut. Gerste ‘und Hafer steht ver-

—— wenn das Amendement abgelehnt werde : s u V h Í i i ä r D E | i ? agbare dhe gehalten. L Ï L Ls Ä

Bekanntmachung. liche Stellung in Erwägung zu ziehen. Das iade : {lägen zu bemühen. Die Befestigungsarbeiten | ertragbaren Höhe gehalten chieden, zum Theil vorzüglich, Heuernte mäßig, L reren sehr gut. Obst mittelmäßig.

; In ei Strafverf t ; L i Absendung des Ultimatums des Admirals 6 H z , N n einem Strafverfal » g .| ment wurde mit 207 4 Wit, haben seit der Absendung Ay s Die Prüfung für den Unterricht in weiblichen Hand- 1 L mere BU Gt a Gor eili Se So Mt Seymour vollständig aufgehört, Während einer geftern von Arc{iv für Eisenbahnwes Nr. 4. Inhalt: Di 20) Magdeburg. Roggen ausgezeihnet, Weizen 5 , a Nov (ck90 V He i 2 ch J Sie ) ynwelen. Y i E «n dII ; Vie bats L ai “ck 9 _ M gegen den Antrag der Regierung auzgesprochen , erklärt e F der See aus vorgenommenen Rekognoszirung zählte men L R E e "Jüttner, Könial. Eisenbahn-Bau- u. | recht gut, Gerste und Hafer Mittelernte, Rüben und Kartoffel

arbeiten wird in Berlin vom 11. September d Js. ah utt, e! LLEpos nen wegen gewerbsmäßigen Glüspiels hat das Nachdem das Haus si mit einer Majorität von 13 Stimme R Näh thal i N 14 J anerkanni das dio RIRCIE Mete EON Beit. Gladstone: unter gewöhnlichen Verhältnissen würd d den Erdwerken um den Hafen von Alexandrien herum 98 Ge- nied S ete (Schluß E Die Bestrebungen der Eisenbahnen | sehr gut, Futterkräuter und Gras mangelhaft 184+ 5 e o v / P, 5 Vlottz S c » ae N d p o S f M H Betricbs-ch ektor (Schluß). Die Bestreb e 9 vabne 3 / er ) (C ( Í x

Regierungen L Motebion Lid A S pas Königlichen bureaux (Buchmacher) ein gewerbsmäßiges Glücksspiel betreiben Haus aufgefordert haben, sich zu vertagen; angesits v üge, die sämmtlich nue Ine Mündung na e L S le Ven Grreiatalen Staaten von Amerika zur Herbeiführung größerer 21) Erfurt. Winterfrüchte durchweg gut, abgesehen von Intelli ind Frankfurt a /O. und das hiesige a4 Las * | Zustände in Zrland und mit Nücksicht f t rihtet waren. Fast alle Handelsschiffe sind nach dem äußern | in den Dei fen au und Betriebe, Notizen: Ueber die bishe- | Frostshäden hicr und da. Lin Allgemänen gute Durchschnitts- Jntelligenzblatt. Baden. Karlsruhe, 4. Juli. (Shwäb. M 4 4 sicht auf den Charakter i 9 den innern Hafen für das Ge- | Fen Erf B: Betriebe. - ber di F ) nit

h r Ter T Ad d Halen ne ei uns la} innern Hafen | & | rigen Erfolge der Staatsbahnpolitif jn Ungarn. Li Je Bau der | ernte zu erwarten. Mehrfach Hagelschäden.

chwader der Kriegs)chisse |reigela}jen. serbisben Eisenbahnen. Die merikanishe Centralbahn. Vie l da A

A s ; der Vill ersuche er indeß das Haus, di hntto 5 Berlin, den 3. Juli 1882 Wilhelm von Hohenzollern, dem Se. Majestä s ß das Haus, die Debatte fortzuseßen. L E L E / / i Se. jestät der | Das Haus be De ; c: L Königliches Provinzial-Schul-Kollegium. K aiser das Patent als Lieutenant im 1. Garde-Regiment E schloß, die Debatte in der Abendsizung fortzu- 7. Juli, Abends. (W. T. B.) (Reutersches Tele: | Eisenbahnen Schwedens im Jahre 1880. Die Zahl der Unfälle 22) Bromberg. Ungewöhnlich günstiger Stand. Roggen Klix. z. F. in welhem Höhstdessen Vater, der Erbprinz Leopold 7. Juli, Nachts. (W. T. B.) Das U gramm.) Alle Konsulate haben neuerdings thren be- | auf den französischen Eisenbahnen im Jahre 1879. Statistisches vorzüglich. Auf besserem Boden steht Weizen und Hafer wie von Hohenzollern, ebenfalls seine militärishe Laufbahn be- | ledigte in der Abendsitzung den Bericht d Las Unterhaus er- treffenden Staatsangehörigen den Rath ertheilt, das | von den deutsben Eisenbahnen. Recbtsprebung und Geseßgebung. | ¿1 den besten Marschgegenden. Gerste und Hafer läßt nichts gann, verlieh, hat sich vor dem Eintritt in die Armee | bill und nahm dieselbe i dritte R THWER Zwangs- 2 Land zu verlassen. Auf das von den Generalfonsuln ge- | Bücherswau: Besprechungen. Uebersicht der neuesten Haupt- ünschen übri T E etoliel aut, Klage und Heuernte er- zu Karlsruhe, wo er seine Studien gemacht, mit einer Anzahl | 4 Stimmen LE diejelbe in dritter Lesung mit allen gegen stellte Verlangen, die Beschießung aufzuschieben und das werke über Eisenbahnwesen und aus verwandten Gebieten. Zeit- | zU W inschen Übrig. [sel gui, \

Bekanntmachun j R Fri iebig. Viehpreise steigend g- anderer Aspiranten dem Fähnrichsex y 5 T oten i ie i - | schriften, giebig, Blehpretje Agra Biatt g on i Unter Bezugnahme auf meine Bekanntmachung vom | dasselbe glänzend n On URN chsexamen unterzogen und Das Oberhaus genehmigte die irishe Zwangsbill gleichzeitige Anerbieten ihrer guten Dienste bei der egyp- 23) Posen. Aussichten recht erfreulih. Roggen in

22. August 1876 bringe ih auf Grund des 8. 11 d in erster Lesung. 4 tishen Regierung erklärte der Admiral Seymour: Er Stroh und Körnern gut. Weizen ebenso. Heuernte be- seßes vom 20. Mai 1874 (Geseß-Sam D es Ge- Schwarzburg-Sondershausen. Sondershausen 8, Juli, (W. T. V. a ; ; könne nihts mehr auf die Betheuerungen der militäri- L friedigend. durch zur öffentlichen Ke les daß derl E ile Ks 6. Juli. (Hann. C.) Der Landtag hat gestern Dye Geek zusammentreten, um si v4 line ae L M haus hen Chefs geben; aber wenn die Konsuln diese O E _Landtags- Augete r emen: | g E geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten dur entwurf, betr. Abänderung des Klassensteuergesezes, nach | Ergebniß der gestrigen Abstimmung im Unterhaus bestimmen könnten, die Besestigungsarbeiten absolut ein- Wie die „D. Reich8ztg.* mittbeilt, starb in Coblenz am 5. d. M. Fi Nreise landwirthschaft- eskript vom 26. v. M. den Regierun ¿-Assessor Kra welchem die unterste Stufe steuerfrei und die zwei obersten schlüssig zu machen. Eine Kabinetskcrisis wird in m ßgeb Abe zustellen, dann würden ne den erwünschten Erfolg wahr- der Landgerichté-Rath und Landtagsabgeordnete für Neuwied-Alten- Ernteaussichten und Preise an A Ia! Cöln zum Königlichen Kommissarius für die er vischöflide Stufen gemildert werden, angenommen. Auf eine Junter- Kreisen nicht erwartet. Die „Daily News“ erfährt : Gld enden \heinlih erreichen. Offizielle Berichte aus Sudan konsta- | kirchen, Filbryv. liher Produkte im Auslande. Vermögensverwaltung in der Diözese Cöln an Stelle bes : la pellation über den Bau einer Eisenbahn von Hohenebra na | sei geneigt, angesichts des kritischen Standes der An ne J tiren, daß die egyptishen Truppen n Quan, SRTC DON I. Egypten. i di Regierungs-Rath und Verwaltungsrath dem Köniagli Ä Ebeleben zum Anschluß an die EciurbNo bea Bahn ant: | heiten im JFnlande und Auslande den Beschluß R R j 3000 Mann den falschen Propheten angegrissen hätten, Sowohl in Ober: als auch in Unter-Egypten is die S Stn in Magdeburg überwiesenen, Kon: wortete der Staats-Minister Reinhardt, daß nach angestellten | hauses anzunehmen, E E aber geschlagen worden seien. Die Verluste seien außerordent- Land- und Forstwirthschaft. Weizenernte eine reihe und {ägt man dieselbe auf 1 500 000 istorial-Raths Schuppe vom 1. d. M. ab ernannt hat * | Erhebungen der Verkehr der von der projektirten Linie be- Die „Times“ enthält ein Pariser Telegranm, i | lih groß: 2000 egyptische Soldaten seien auf dem Schlaht- Aus Anlaß der vielfachen Anregungen, zur Herstellung der Ardeb (2 685 000 hkl) à 141,3 kg = 4245 000 Etr., etwa den Der Ober-Präsident der Rheinprovinz. i rührten Gegend ee sei, doch wolle die Regierung vor dem es heißt: die Konferenz werde am Montag die Pf ) ! selde geblieben und Kanonen nebst 2 m Mr M Bo Stein in “den Pferdeställen statt des Strohs zerkleinerten | doppelten Ertrag des Vorjahres. Von dieser Menge dürften von Bardeleben. ; einer bestimmten Entscheidung die Ergebnisse von weiteren | Ur Intervention in Egypten formell einladen h 4 e ; Hände des Feindes gefallen. Der falsche Prophet befinde si Meostorf zu verwenden, sind dem Vernehmen nach au bei reibé- | gegen 600 000 Ardeb = 1 695 600 Ctr. nah Abzug des Lokal- Erörterungen abwarten. Antwort für Mittwoch erbitten. Wenn die Antwort d P E j mit 7000 Mann auf dem Wege gegen Sennar. eigenen Posthaltereien Versuche in Verwendung von Torfstreu ge | bedarfs ausgeführt werden, während 1881 440 000 Ardebd = bejahend lautet, werde si die Konferenz ohne Termin nin E mat worden. Diese Versube sind zwar noch nit zum Abs{luß | 1 243 440 Ctr. ausgeführt wurden. Dieser bei der #o er- . Wiederzusammentritt vertagen. Sollte die A Ee BEN d gelangt, das bisherige Ergebniß derselben ist aber keineswegs als ein | gjebigen Ernte unbedeutende Unterschied von nur 452 160 Ctr. Personalveränderungen. , . ausfallen, so würden die Interventionsmächte ein Arneee Cred R a 8 a itthei A. folgende zu Gunsten dieses Jahres erklärt sih dadur, daß der öniglié Preußische Armee. Der p ret r g s 6. Juli, (Pr. Ztg.) | von 25 000 Mann mit 15 000 Mann Reserven x Gansten ; Zeitungsstimmen. Na den uns gewordenen Mittheilungen sind u. A. folgende | L tkalbedarf Egyptens kein fester ist. Bei hohen Exportpreisen S e ô î ms

P R: Ltt li Ri Ae Ai R L EEX pg cute id Vice uter A Cnc Z A

M: i

P mit V i paitigi

inc C R

2 Ci: E

unit Mette M ewo T,

Wahrnehmungen gemacht worden:

Ernennungen, dolf und die Kron- | konzentriren. Die Truppen sollen in Abukir landen und in ; Die „Schlesische geit n g“ schreibt über die Lage der Die Torfstreu verbreitet nad wenigen Tagen der Benußung einen begnügt sih jeder Produzent sür den eigenen Gebrau mit

Im aktiven Heere. E _

burg, Rittm., aggreg. dem Drag. Regt. Nr. 24, k j 71/2 Uhr Abends von Reichstadt nah Prag zurlickgekehrt Stabe der 3. Div., urter Einrangirung in das Drag, Regt. Ne 4. Den getroffenen Dispositionen zufolge begiebt fi Tbe als Adjut. zur 3. Div, kommandirt. v. Wißleben, Hauptm. vom

rderungen und Versetzungen. i i : g ; ; ¿ M; i i i 2, Juni. Frhr. Roeder v. Diers- prinzessin H ild Stefanie sind gestern um | zwei Richtungen gegen Alexandrien operiren. Landwirthschaft in Mitteleuropa : füßlich widerlichen Geruch, der bei fortschreitender Durchnä}sung der dem reihlich vorhandenen Mais, um seinen ganzen Weizen-

2 Mai, 1 n O T B Die ländlichen Grundbesitzer im Deutschen Reibe, in Oesterreih- | Streu, namentli vom zwölften Tage ab, dem ammoniakalisch rieen- | vorrath veräußern zu können, so daß unter Umständen, wie ch Se. Kaiser- | „Salamis“ ist nah Brindisi E 4 General Ungarn, in Belgien und der Schweiz, ja selbst in Frankreich flagen | den und in gleicher Stärke, wie bei der Strohstreu, auftretenden | im Jahre 1881, fast der ganze Ernteertrag zur Ausfuhr

lihe Hoheit heute um 6 j ? L ngar L s i i tefer VE i fallende n Ol Roi Inf. Regt. Nr. 89, als Comp. Cbef in das Inf Regte Ne. 7d vex | Mnichowig. } Uhr. Morgens in vas Lager nah | Evelyn Wood, von dort hierher abzuholen, Das Kana l- [at eine Rehe ven Aen N bie große siets Lane dere unl déx | Welse; tie Pferde zeigen fast allgem m Peicune (egen vie | V0 er rien bet weidsender Tenden) 7 sb 4 pe. per

s S : e 4 + di erde zeigen fast allgemein große Abneigung gegen die i in 9 rien bei weihender Tendenz 7 sh. 4 pe. per i Hauptm. Nav értidt Sec Wp Regt. Ne. 59, zum überzäbligen 8. Zuli, (W. T. B.) Jn dem Sozialisten- Ce L E ey eiue ad R Bestimmung gemäß nicht Subhastationen ift diesen Klagen eine gewisse Berechtigung wohl Torfstreu, ‘indem sie fi viel weniger oft Tage lang e 7) A T: ch8 M me Ctr. ge enüber einem Durch- efördert. , Sec, Lt. von demselben Regt , zum Pr. Lt. | prozeß wurde heute Vormittag das Urtheil gesprohen. Ein / na ypern abgehen. Heute soll nit abzusprewen. Professor Schmoller, der bekannte Bolkswirth- | legen und fast durhweg das in die Streu gefallene Heu und sonstige scnittspreise von 7 sh, 9 pe. per 100 ifd. engl. = 8,71 M

Taeglihsbeck, Sec, Lt. vom Inf. Negt. Nr. 30, in da : die Einschiffun ie: i i: du W , Dec, Ll, Inf. Regt. Nr. 30, in das | An w cen, die übri g von 2 Jnfanterie-Regim m La d N e rüd- m terlassen; den Pferden, sont gewohnt Es y ias | geflagter wurde freigesprochen, die übrigen 13 Angeklagten Genieabtheilung fattfinden! E L E les a Mit ven ‘Peiaien Vorhandensein einex eia, ibe En S der reisten u ‘spielen und an derselben zu fnabbern, per Ctr. im Juni vorigen Jahres. V V . wv z G 7 V