1882 / 158 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[39415] Z h Von denjenigen Obligationen-Inhabern, welche bis | [27853] Bekanutmachun ähi e da Deiid as

p E e Ee Sie Pie Awilaner pu E Bu 8, inkl: ihre Obligationen zur Ab- | Die im Kreise Graudenz —- der Näbe der Bahn- en 00 e E O S p N Ï / U , . emPpelung nt i rft G

d. Mts., 2 Uhr, in Submission vergeben werden. g nit eingereiht haben, wird angenommen, | station Fürstenau belegene Domäne Taubeudorf

ftempelung nit engere genommen, | ftatio uwe E Z i Beilag miei und Bedingungen find vorher einzu- Aen, vab weiten dièse Obllcaiiones Ce BUAN E S ETILL ect R O L Lee Mi Died den, P ns ww é t c 7 @ e eben. nabme auf §. 4 des denselben beigedruckten Regula- darunter 45,797 Hect. Wiesen wärtic Ï Serrn Mi N G 9, . . . Ao . Naumburg a. S., den 4. Juli 1882. tivs auf den 16. September diescs Jahres bier- | soll am Mittwoch, den 26. Juli dieses Jahres 0e ei ärtigen Pächter Herrn Richter gestattet. - 9 , 4 S s L y e . Os C iere , «0. c l , i Diesem liegen die Pachtbedingungen ine 4 D î 9- Garnisonverwaltung. Jägerstraße 44. S bei sis gerandigt. K eas E Denn s 10 Uhr, in unserm Eidaoarsimmer sit aus, wee aud von uns gegen gern qur Su zum fi en [4 i d N cil (T un S 0ni l ren l én S ad d N éi Cl. : S : E a n g : N pl Kopialien in rift mitgetheilt werden. s Z i Verlooíung, Amortisation derselben nebst den bis dabin fälligen Zinsen gegen | öffentli und meistbietend vor dem Königlichen Re- | Marienwerder, den 14. i 1882, ; / Zinszablung u. \. w. v ra. Gie chen Eg E E pet und den nad dem arme ta S Bauhage verpachtet werden. Das Königliche E N : 2 L, Berlin, Sonnabend, den 8. Juli 182. Papieren. inie 2 E D M Soupons vom 16. Sep- | Pactgelder-Minimum if auf 12000 # festgestellt. | Abtheilung für direkte Steuern, Domänen

E . F, ci den obengenannten Stellen in | Die Pachtlustigen haben fich vor dem Verpac- und Forsten. [39408] E EDBS Empfang nehmen. tungs-Termine über ihre landwirthschaftlihe Be-

î B i s K A Für fehlende, nah dem Rückzahlungstermin fällig i SFnserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Besfentlich €L NFeitger. Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des werdende Coupons wird der Betrag an dem Obli- [30809] gationékapitale gekürzt. s Bekanntmachung.

Preuß. Staais-Anzeiger und das Central-Handels- i; Juvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haasensteiu Lts ; ; ; j 1 Uaters -Sachen. 5, Industrielle Etabli ts, Fabriken F y Mit dem 16. September cr. hört die Verzinsung Gcschäftsübersicht nnd Bilan register nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen ustrielle Etablissements, Fa

: G ¿ D & Lo., E. Schlotte d f : ; ; e z G i astationen, Aufgebote, Vorladungen und Grosshandel. & Vogler, G. L Daube f c E E E der nit convertirten Obligationen auf. der Ostpreußischen landschaftlichen Darlehnskasse des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königl N E ved 1 6, Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Alt-Damm-Colberger Eisenbahn. Düsseldorf, den 16. Juni 1882. für deren X1I1. Geschäftsjahr ; Prenßishen Staats-Anzeigers: 3. Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen etc. | 7. Literarische Anzeigen. : Anuonceu-Bureaux.

Auf den über eine Stammaktie zu 500 A aus- Der Landes-Direktor der Rheinprovinz, vom 1. April 1881 bis zum 31. März 1882 ; Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verlooeznng, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. | In der Börsen- 5 gestellten Quittungsbogen Nr. 197 sind die vierte, In Vertretung: A. Gesammtversur. s 2 u. s. w. von öffentlichen Papieren, 9, Familien-Nachrichten. beilage, K fünfte und sechbste Rate von zusammen 50% = Klein, L ; 250 M bisher nit eingezahlt worden. Wir fordern Landes - Nath. Debet.

i E E E n 1130861 ; M IIIe. bierselbst vom 5. Juni d. I. und auf Antrag | Erben, und die Ausantwortung von deren Vermögen hiermit zur Cinzahlung des rücständigen Betrages M d Leide ubhastatiouen, Nufgebote, Bor (3081) Oeffentlihe Zustellung. des Tlégerishen Sachwalters , Rectsanwalts Mar | an die sich legitimirenden Erben, in Ermangelung auf mit dem Bemerken, daß, wenn dieselbe nicht =

S ladungen u. dergl. 1) Die unverehelichte Josephine Muchowska Schmidt hierselbst, die Zwangsvollstreckung im | solcher aber an den Fiskus ausgesprochen werden Wochen-Ausweise der deutscheu e Le t A i, s G f ift, | wi bi 15. d. J. erfolgt, den säu- | i 30854 2) der minderjährige Joseph Muchowski, ver- | Wege des Spezial-Konkurses erkannt worden ift, | wird. S ian Bel E E F et N Ee | KZettelbankenu. L C A S 1,500,000|— E Oeffentliche Zustellung. b treten durch seinen Vormund Stanislaus | fo Verden Alle und Jede, welche an dieses Erbe | Lauban, den 26. Juni 1882. s{riebene Verfabren eingeslagen werden wird. [31024] „Wothen-Uebersicht 72,458,303/67 Caffa-Conto r 292,268 15- : Die Eheleute Joseph Hirschy und arina, ges Muchowski, i aus irgend einem rechtlichen Grunde Ansprüche und Königliches Amtsgericht.

‘Stettin, den 1, Juli 1882. der Städtischen Bank zu Breslau r Sens Ba Nit on L A 72,203,067 27 Dn zu Muckenhof bei Bühl, ver G M N “ju Ossowo bci Bordzichow, Forderungen zu haben vermeinen, mit alleiniger Aus» E

Dircktion is ge 8 Bunt E L 1360 290 positen-Conto E As i A T Oenerat Es Si icise ¡agen egen idt Gib O nahme E P N M Gh [30837]

r Alt-Damm-Colberger Ei i - WMietallbestand: 1036 7: : "27g 950 n y E e 317,110 / then Brigade \ E Ls en Kne exander Wis8zniewslt au - | Vermeidung der Ausschließung von diejer Male ; ; A. Si ies

de i un Sa S Ga Bestand an Reichskassenscheinen : 6255 M. Beftcti 41 E 70 EFf 4 C # M L A E E E 1,091,160 und dessen Chefrau Henriette Victorine Gharlotte, JIesewitz bei Meroe, jeßt unbekannten Aufent- aufgefordert, solche binnen 6 Wochen nah der letzten adi eaen bes Biumeemeiltecn n Sanne Le 2 an Noten anderer Banken: 442500 «4 Wesel : E S Eci ai E e 40,453,015 23 / geb. Christin, Beide ohne bekannten E P E daltsorts, j Bekanntmachung dieses Proklams und spätestens 1 bieselbft, Beklagien, : wéi Forderung, wird, i: Ä ten: M 39 S. Lombard: 4345400 M 3 743/5299180 A n Due Go N S 107,434/33 ; g des A Soi N a O 9) den Zimmermann Johann Gzajkowefi zu | Tam 4. September 1882, Mittags 12 Uhr, , /

[31018] Bekanntmachung, 49 535 I 40 L 7% So E 2,549,103/55] Contocorrent-Conto S 3,143,929 80- zu Saarburg vom 24. Fellenthal bei Mewe,

: ; des Klägers die Beschlagnahme ) 2,095,893 01 Srundstückmaßes mit dem Antrage auf Verurthei- |" 18 einem vollstreckbaren Urtheile des Königlichen als dem peremtorischen Angabetermine, im unter- N auf Antrag Lee MAgE V h betreffend die Convertiruug resp. Kündigung | P'assiva. Grundkapital: 3000000 A Re- 7,694,479 B E N 1299) aus einem vollitre e

A . zeichneten Amtsgerichte, Auswärtige unter gehöriger n e Nr. 20 belegenen,

q i 1,370,050/—| Lombard-C C 8,715,875 38 lung der Beklagten zur Ns n 2 ne 4 Amtsgerichts Mewe vom 4. Oktober 1881, dur | Prokuraturbestellung, anzumelden und eine Abschrift 1) U M E 0 V. Da B74

43 °/aiger NRheinproviuz-Obligationen, serve-Fonds: 600000 F Banknoten im Umlauf: 1/959 000|— E 941,810 zahlten, die Beklagten treffenden Antheiles des, 57 welches Beklagter zu 1 zur Anerkennung der Vater- | der Anmeldung beizufügen. : Nr. 202) mit Nr. 2a. und auf dem Feldrisse Nachdem der 27. Rheinische Prooinzial-Landtag | 2 510 700 (4 Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- 7'430 707 v L 1,259,600 preises mit 641 M 45 -Z nebst Zinsen seit 26. | {haft des von der Klägerin zu 1 geborenen Kindes | Zum öffentlihen Verkaufe des beregten Eroes |“ Altewiek Bl. 1IV. mit Nr. 60e. bezeichneten

in feiner Sipung vom 1. Dezember pr. die Con- | Kapitalien 3 968 770 4 An Kündigungsfrist ge- E C E E 57,274,280 93 September 1881 und laden die Beklagten zur münd- Joseph, Zahlung von Tauf- , Entbindungs- und | ist Termin S V vitüds A tes: Wohns

vertirung der sämmtlidben no&% in Umlauf befind- | bundene Verbindlichkeiten: K Sonstige Passiva : E G O C E 11/688/881'99 lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civil- | Seswocenkosten, sowie Alimenten verurtheilt wor- auf den 11. September 1882 hause Nr. as 1344: f

lichen, auf Grund der Allerböchsten Privilegien vom | vacat. Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter / 200 A 3,525,011 98 kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zaberu auf den ist, mit dem Antrage, auf Verurtheilung der | anberaumt worden, an welchem Tage, Vormittags des vor dem Augustthore am Salzdahlum'shen

19. April 1869 und 24. März 1873 ausgegebenen | begebenen im Inlande zahlbaren Wechseln: E r S 220,486 77 den 29. November 1882, Vormittags 10 Uhr, | fiden Beklagten, anzuerkennen, daß die Cession der | 11 Uhr, die Kaufliebhaber sich im hiesigen Amts- Wege Nr. 51 belegenen, von dem früher Koh-

45 9/0 Obligationen der Rheinprovinz im ursprüng- | 427 190 K 63 s. d o E E 2,205 13 mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | füx den Beklagten zu 1 auf dem Grundbublatt | gerichte, Zimmer Nr. 24, cinfinden wollen. 0e Bt i

lien Nominalbetrage von resp. 2 und 14 Millionen I S 546/000 / richte zugelassenen Anwalt zu, bestellen.

Thalern in 49/6 ige bes{lossen hat, und dieser Be- 146,576/77} Zinfen-Conto "276!

M4A

E E etbiidin m

ver öffentlichen Zustellung wird Gogolewo Nr. 79 in Abtheilung 111. unter Nr. 4 Die Verkaufsbedingungen können 14 Tage vor lenberg'shen Garten abgetrennten, aus de Verschied Be? ) C Ce ; 3 Zweck er offentlichen U Ww {luß durch Allerhöchsten Erlaß vom 1. Mai cr. erschiedene Bekanntmachungen. 83,675/23| Verwaltungs-Unkosten-Conto L, S 140/8070177 A de

T : ituations L. U. de 1872 Nr. 2352) mit diejer Auszug der Klage bekannt gemacht beirp: d o, elngekrgaanen Post von e E ere On iibis Zimmer Ne. 25, eingesehen S af pem Feldrisse Altewiek Blatt V. „dl ; f Sa e N 33'675 Auszug der Kl macht. Pro 4 : B u ; ichts, Zi 9, : : : : genehmigt worden ist , werden die Inhaber der vor- [30808] 35,098/77| Disconto-Contò . . A E 28 A ° vörtens, Ldg. Sekretär, i 2 Mrt 1881, den Klägern Aen eiiber rech éungliltia M i E us E E s bézeibarten E car Derabfet fa Dea Sa des V Ae f 40 will die Deulscher Privatbeamten-Verein. 14/3996 io! N 47,797 07 Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerihts. | sei "und darin zu willigen, daß die E „wegen | Altona, den 5. S ada 9 Ne fe 3914 1nd übrigen Zuber

Ua S E A E Cen T R : S 29,558 60 : E ihrer Forderung von 30 4 Tauf-, Entbindungs- Königliches Amtsgericht. eilung V. d war féded eiten, zun Zwette der Zwangs3- wollen, hiermit aufgefordert, die in ihrem Besitze | Generalversammlung am 30. Juli 1882, T2 O2 Sa e 4 79168 30856 ; uer S l owodbenkosten, sowie 18 Æ viertel}ährliche und zwar jedes einzeln, 3 L wangs- befindlichen Scbuldverschreibungen nebst den nah | , Nachmittags 3 Uhr, G L 20/853 36 N Oeffentliche Zustellung. Aliments it dem 9 Februar 1881 bis zum vollen- | [30847] versteigerung dur Beschluß vom 28. E 8 i dem 2. Januar k. I. verfallenden Zinscoupons und | im Saale des Hotel zum „Weißen Bär“ zu Ae L T1008 ie Kircbenkasse zu Ersrode, vertreten dur den R R d 3 9 {xd Mor : verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses im Talons mit einem arithmetisd geordneten Nummern- Magdeburg. j 12 Gewinn- und Verlust-Conto. . E 4,110 95 Die KirWenkasie deten 14, Lebensjehre des Klägers zu 2 ihre Be Oeffentliche Bekanntmachung. verzeichniß in zwei Exemplaren zum Zwecke der Ab- Tagesordnung : L

I ov! et N Z : : t Grundbuche am 30. Juni 1882 erfolgt ist, Termin ewi : E 308,497/12 Rechtsanwalt Berlein zu Rotenburg a._F., klagt | friedigung in der bezeichneten eingetragenen Forderung a i : ; ; stemnpelung in der Zeit vom 21, Juni bis incl Statutenänderung, Genehmigung zwcier Zusat- L Seine nilheil- Conto: Dev Dir, Labidat e 5 87,343 24 gegen den Conrad Dörfler (Johannes Sohn) und suchen, und laden den Beklagten Knecht Alexander Für das von Borhsche Lehnrittergut Graeben | U Zwangsversteigerung auf

N L i : R t ; , 1882, 2. August cr. entweder paragraphen, 25,332761 | 209,225,332 76 gen Cheieau, Lin Gat A Wiszniewski zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | 11. Antheils im Kreise Jerichow 11. des Regie- deu 9. Oktober bei der Rheinischen Provinzial - Hülfskasse | Beschlußfassung über Errichtung der Wittwen- | ——— Gen und Derlul Conto S Darlehns aus Schuld- un?

3ntali i i ck ind i i Morgens 11 Uhr, : 6 A i r das Königliche Amtsgericht zu Mewe auf | rungsbezirks Magdeburg sind in verschiedenen : h Ar r s —— Darlehns aus Schuld- und Pfandverschreibuug vom L Ser ambes 1882, Vormittags 10 Uhr. | Ablösungssachen mit dessen Censiten an Ablösungs- | vor Herzoglichem Bar Nel 8 Direltion VWescluß fassung üb i G eg 93. März 1881 bezw. 14. Juni 1881, mit dem | “Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Kapitalien in Rentenbriefen bezw. baar, sowie in L d ti Gh " ibekaläubiger die V2 Man der Diskonto - Gesellschaft nilllaagel na über Errichtung des Stellenver- ) Credit. Antrage: her Haftbarkeit Auszug der Klage bekannt gemacht. einer S Ae h U a j Ea De Y derriese zu Oberrelth F Len g Herren Sa chäftli Vitthei 3 S e l ie Beklagten unter solidarisher Hastbarket n 20. Li 9. 9110 Thlr. gleih 27330 4 festgeste und. it hen en, den Herren Sal, Oppenheim sen. & Cie, Geschäftliche Mittheilungen, und Besprechungen. 76 29048! S Ñ C / ne Se von 465 6 mib ALVa: Ginseh Mewe, den 30. B eiti, T leaung cene tien: : Bran weig, de n s Tul in Köln, Magèeburg, den 28. Juni 1882. Ie: An Berwaltungs-Unkoften : Per Gewinn und Zinsen auf Effecten 138,376 53 vom 14. Juni 1881 und Anerkennung, des Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Behuss Ordnung des Verwendungepunkts wird Herzogliche Pini g . . Herren M, A. v. Rothschild & Söhne Der Vorstand: 2; d/13 » Abschreibung auf Utenfilien-Jonto | Provisions-Conto N 47,565'47 Pfandrechts der Klägerin an dem in Anlage A. 2 dies auf Antrag des Besiyers des Guts wegen fol- Sans Veuerdien & "orfitender, S ried, N E Paten Bou (der Klagschrift) beschriebenen Grundbesitze

F L L E 48,744 34 Tan2e: ; ender Hypothekenforderungen, deren zeitige Besißer Î S Herren Reverchon & Cie. in Trier, Borsißender. Schriftführer. 810! O ORto L Disconto-Conto . L 30,378 08 schuldig zu sprechen uad in die Kosten zu ver- [30863] Oeffentliche Zustellung. (A Grundbuche noch nicht eingetragen oder nicht zu | [30898] Amtsgericht Hambur Herren Leopold Seligmann in Coblenz, E A 15 159.04 Abschreibung auf Lombard-ContoA. | Eingang auf abgeschriebene For- | urtheilen, T Die Ehefrau Knoppe, Josephine Marie Friederike, ermitteln sind, als: Zes Auf Antrag von Johannes Niccolaus BernhawD oder : [30807] Di09 (97 nit erhobene Depositenzinsen R 975 72 und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung geborne Winckler, zu Tangermünde, vertreten dur 1) wegen der Abtheilung 111. Nr. 5 eingetragenen | «zzttlieb Becker, als Testamentsvollstreer von der Aachen’cr Diskonto - Gesellschaft in Altona - Kieler Eisenbahngesellschaft S TORI7G voraus erhobene Wechselzinsen e Gewinn bei Consortialgeschäften 19,751 69 des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des | den Rechtsanwalt von Gerédorf hier, klagt gegen Forderung von 1100 Thlr. für von Lochow auf Matthies oder Matthias Christian Philipp Loh» 4 _ Aathen Das gedruckte Protokoll der am 29, v. Mts. ab- , M S Ee der Tilgungs- | rückständige Hypotheken - Vor- | Königlichen Landgerichts zu Cassel auf ibren Ghemann, den Korbmacher Iohann Andreas Giebniß, jeßt angeblih dem Fischermeister mann, vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. Urte L ie Bc Aliiriai gehaltenen ordentlichen 57. Generalversammlung der 3 990/09 Se E aetflibévuna der D nien GaAliia 14,572 30 den 26, Oftober 1882, Aas E We Knoppe, zulezt in Scönhausen, jeßt unbekannten E Goerne zu Dom Brandenburg zu | Giesen und Mankiwicz, wird ein Aufgebot dahin : die Zinsreduktion | - Kieler Ei Ó f Es _ Vevens Lombard- : 13: it der Aufforderung, einen bei dem ge ° | Hf d a F Ehescbei i n- ehend ; : verschenen Schuldverschreibungen, Coupons und Ga der Altona - Kieler Eisenbahngesellschaft Beamten 0 insen 8,132.99 mit der Aufforderung, g Mufenthaltêortes, auf Ehescheidung, mit dem An ; erlassen :

Se z| N 1 ite zugelassenen Anwalt zu bestellen. _ : C E n Parteien bestehende Ehe zu | 2) wegen des Abtheilung 111. Nr. 7 eingetragenen Alle, wel{be an den Nablaß der Eheleute Talons werden den Präsentanten gegen Rückgabe | in Altona auf dem Hauptbureau im dortigen 28,605 Tantième des Vorstandes und | B E ter bfentlichen Zustellung wird trage, die zwischen den Parteien besteh g 3 ; daß All ch ß der vollzogenen Empfangsbescheinigung demnächst Bahnhofsgebäude, und Remuneration der Beamten F

aaten f Huldige cki testkapi ) Thlr. für den Landdrosten ; i ‘ifti ili trennen, den Beklagten für den {huldigen Theil zu Restkapitals von 600 Thlr fur den Land Matthies oder Matthias Christian Philipp i 74,686'48 MNeingewi 7 | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. erklären und demselben die Kosten des Rechtéstreits von Stehow auf Koßen, jeßt angeblich der Lohmann (verstorben hieselbst am 1, Juni 1882) wieder zugestellt. in Kiel bei dem Geschäftsführer, Herrn Bahnhofs- 174,68648] , Reingewinn, davon gemäß des Cassel, 5. Juli 1882

Die Formulare zu den Nummernverzeichnissen kön- Inspektor Kähler i E | 111, Statutennahtrages vom aen bei den vorgenannten Stellen in Empfang ge-

zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur Frau Konsistorialrath Todt, geb. Griebe, zu und Dorothea Christina Margaretha Lohmann,

: 16. Juni 1880 j 6 Preising, : t riindlicen Verhandlung des Rechtsftreits vor die | Magdeburg zustehend ; z : geb. Tiemann (verstorben hieselbst am 9. August

von den Herren Aktionären an jedem Wochentage | S Î | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu wegen der Abtheilung I. Nr. 10 eingetragenen 1881) Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben

nommen werden. von Morgens 9 bis 12 Uhr, abgefordert werden. 2 Um Sons der 11, Civilkammer., Stendal auf Forderung von 400 Thlr. für den Justizrath vermeinen, oder den Bestimmungen des von den

Die am 1. Juli d. J. und 2. Januar 1883 fälligen | Altona, den 6. Juli 1882. 3; Dstpr. Land- F ———— den 7. Dezember 1882, Vormittags 9 Uhr, Karl Friedri Wiese zu Rathenow, : genannten Eheleuten am 21, Februar 1848 er-

Zinécoupons werden nicht abgestempelt, vcrblciben Adolph Schmidt, | b Yale E t. 87,343, 24 “2 x á mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- wegen der Abtheilung 111. Nr. 11 und 12 ein- richteten, am 15. Juni 1882 hieselbst publizirten vielmehr den Inhabern, Vorsitzender des Verwaltungsrathes. : fonds L Dar» [30859] Oeffentliche Zustellung. ribie zugelassenen Anwalt zu bestellen. getragenen Forderungen von 3200 Thlr, bezw.

1: O weselseitigen Testaments, und den Bestimmun- Qwe er öffentli vi 5 T Johc dhilippine von Borch, " des Vvo j [29110] lehnékasse . y 87,343, 24 Margaretha Thiel, ohne Gewerbe, zu Ay, Ghe- | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird 15 Thlr. für Johanne Philippine vo C gen des von dem obegenannten Matthies oder

ä i ; e ; _Ehe- | Zu er ôffen i n Broesigke; Ÿ ias Christi Philipp Lohmann am na Za7 : s Screiners nik Victor Gaud, früher | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. gev, van TaReLEE: 3 einge 24 August 1881 err , mi i Einlad hnt C; z 308,49712 308197 T3 ¿ frau bes Me O Eiklen: Wahne E Stendal, bén 30. Juni 1882. 5) wegen des Abtheilung 111. Nr. 13 eingetragenen 24. August 1881 errichteten, mit Additament inladung zur zehnten ordentlihen Generalversammlung der C. Bestätigte Bilanz per 31. März 1882 E h Aufenthaltsort, klagt gegen ihren genaunten Che- Schreckenberger, Reittapitals von s remer Lieutenants Obtar | 220 L, P T Iitielen Cescaments, wis aut i l A ___ C. Bestätigte Bilanz per 31. Mär j ; Aufenthaltsort, klagt ge: if nannten Ghé eritssrei 8 Königlichen Landgerichts. en Namen des Premter-Ueuten rod 1882 hi-selbfl publizirten Testaments, wie au y,„Unfallversiherungsgenossenschaft zu Chemni. M gge y wann Dominik Victor Gand, Wege Nes M e M Ludwig von Borch zu Breslau cingetragen und | pen dem Antragsteller als Testamentévollstreder Im Auftrage des Verwaltungsrathes Ber Unfallversicherungégenossenschaft i ea . Passiva Ï Vermögensverhältnij\e auf “Auslo] er ZWI( Ez , 1geblich jeßt der Frau 2 malie Jda von Borch, ; Nef isse insbesondere der Um- : OMt+I Feb ] ¡[c 0 ; zu Chemnitz werden . non bestehenden Güteraemeinschc Verweisung | [30855 ange E N c S E ertheilten Besugni)jen, inbLve|onde die MitzyÎV, Auftrage des V l j Ms L 1 : ihnen, bestehenden Eliterneme nl E: es [30855] Oeffentliche Zusiellung. i geb. Beuster, in Geldern zustehend, zu Ï „ves [hreibuagöbesugniy desenen widersprechen wollen, am 13. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, 955 936/40 Cassa-Conto î Taticen V xemöcenöverbältnisse und ladet denselben Der Ackerer Peter Brua zu Mettingermüble bei auf den Namen der puet, EDEE S sre r iemit aufgefordert werden, folche An- und R i im Saale der Börse zu Chemnitz 1 190100147 Effecten Co t | je gee Lichen Berhandlung des Recbtss\treites in die Mettingen und Konsorten, vertreten dur Rehts- i Eugen und Waldemar von L or einge EMDe Midersprüche spätestens in dem auf äbzukaltenden zehnten ordentlicen Generalversammlung biermit ergebenst eingeladen. ' 13/643 38 E ecleniinseneGonto | s T lid len wet a ersten Civilkammer des K anwalt Lurz, klagen gegen. den M aao biermit bekannt gema@t, O N As die t D Montag, 30. Oktober 1882, 10 he B-Vb iden alversammlung biermit ero 13,643 38 Effecten R | | öffentliche Sihung der 1 Gli e 5 | Müller, ohne bekannten Wohnort, mit dem Antrage | dieser Forderungen aufgefordert, 1 m )re1 anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten 1) Vortrag, eventuell Justifikation der Jahresrechnung und des Nechenschaftsberihtes des Vorstandes B « SORgeortenD Gonto L A 121,800/44 Y Landgerichts zu Mey vom, Fe SEEENE gp anf Theilung und Auseinanderseßung der zwischen | etwaigen Ansprüchen auf Wiederherstellung der ge- Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer __ Über das vom 1. Januar bis ultimo Dezember 1881 ren zehnte Geschäftsial c 89 19575 E Morgens 9 Uhr, vor, mil der Kussorderung eine , Teuten Peter Brua und Caroline, geb. Dam- | {mälerten Sicherheit oder auf Verwendung der É r deE vom 1 „onvar dis O dele er 1 tchnende jBute Geschäftsjakr. 428 240(—| A. Lombard-Conto ° 182 125|75 S bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu den Eheleuten Peter e Q 10n 9) Besc 3 f ( k erw ung des Uebers{usses vom Geschäftsja r 1881 147273: + £0m o\2 s e T E e po 6 o 600|— A el e e (eid Sanmw( ( : 472,733/78] Hypotheken-Vorshuß-Conto :

Br ( geb. Ed E Nr. 24, anzumelden und zwar Auswärtige 3) Wahl zum Ersaß der statutenmäßi {ch bestellen baer, bestandenen Gütergemeinschaft, sowie des | hinterlegten Gelder zur Abkstoßung der zuerst einge- unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- 3) Wabl rjaß der statutenmäßig ausscheidenden, aber sofort wi vählbe Nitgli ( 33/500] “Publi Verwaltungsrathes, nämlich der Herren : B E MERE er IN oos Ute ie 10999 c cn-,0nt0o

| i L Se 5 Tes der Letzteren, ferne ersteigerun zital8po innen 6 Wochen und \pä- *Haten bei Strafe Aus\c(lusses | : T id É, Lia IvftoMsung | Nablasses der Letzteren, serner auf Versteigerung | tragenen Kapitalsposten binnen 6 Woche1 bevollmächtigten bei Strafe des Ausschlusses. | J Publizict zum Zwede Dee denten Hehung der zu diesen Massen gehörigen Immobilien, soweit | testens in dem auf deu 28. August d. Is., Mor- Hamburg, den 5, Juli 1882. ; Eduard Stadt in Chemniy, RO| 4 E | N bezw. gemäß d. Aus].-We S Von G, T sie in Natur nicht theilbar sind und laden den Be- | gcns 10 Uhr, vor unjerem Wocendeputirten hier- Das Amtégericht Hamburg, Civil - Abtbeilung 19. Eduard Wiede in Chemniß, M LUISN ypotheken-Vorscußzinsen-Conto Mey, den 3. Zuli 1582. 8-Sekcetär : flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | jelbst anberaumten Termine zu meiden, widrigenfalls y

Albert Niethammer in Kriebstein, 8,132/99/ Lombardzinsen-Conto | i Der Landgerichts-Sekretär : vor die Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu | sie in Gemäßheit der Vorschriften der §. 460 ff. 41,74, Adalbert Langbein in Leopoldshall, 1e, 1,500,000— f} Bee yosr, Zabern auf Tit. 20 Theil 1. des Allgemeinen Landrechts ihres F [Qluhsafsung über etwaige von Mitgliedern vier Tage vor der Generalversammlung anzumeldende D: i S den 27, November 1882, Vormittags 10 Uhr, | Pfandrehts an den hinterlegten Kapitalien und Anträge. : | Be N 2 eo oe o ors 09 670. e Oa 01 : [30849] O tli lun mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Kaufgeldern verlustig gehen. [30829] Amtsgericht Hamburg. i s Das Versammlungslokal wird 10} Uhr Vormittags ges{lossen. Die Theilnehmer der General- h E ringen po 1E dis v o d OCAUO, S0 992 268/15 cen ie u c u g. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Merseburg, den 30. Juni 1882. Auf Antrag von Arnold Gustav Wölber, in Voll- ry ctc N werden ersucht, sich als Mitglieder der Genossenschaft durch Vorzeigung ibrer Policen | Die E aao. 87 343194 Christine Herbst, gewerblos, in Kaiserslautern

cg ! c Ä L 9 v . * . . ,0409 ¿

E rdral ¿ A S r Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Königliche General-Kommission. mat von Johannes Lemke, auf Bürau im Kreise G y Depositen-Conto 1... E 139/800 : wobnend, Wittwe des daselbst verlebten Schreiners Chemuih, am 28. Juni 1882. x uis E 39,800|—

Der Vorstand,

- 8 Klage bekannt gemacht Unterschrift.) Oldenburg în Holstein, als Testamentsvollstrecker von E E ino o ile a 4 956,890|— 7 Adam Werner, durch Geschäftsmann Helfer allda s der See d, Landacits-Sekretär, : t Gottlieb Hinrich Techau, vortreten dur T igs | - s o e eri le lo v 6 e 712910! F als Prozeßbevollmächtigten vertreten, klagt gegen 30833 anwalt Dr. Kierulff, wird cin Aufgebot dahin er J. H. Reiz, Hammer. A ais e Ge E 2 Magdalena Weil, Inhaberin des Produktengescäfts [30833] Proclama. lassen: | ] Hypotheken-Tilgungékassen-Conto O TSaZN L

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. L t N ior * aise äl not - 3 ç R d en 9 laß Ses am 15. Junf 3 | T es ai 020) 0000 4 ets O 28 q ne At Kaiserslautern wohnend, L Oeffentliche Zustellung. a Srner, 1816 in Ober-Dertmanns- dah Eleselbst D oclenm Gottlieb Hinrich [30412] e Natüiüirlieher E O e a ra efaie va e S S 2/220 or g jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort ab- Der Kaufmann Emil David zu Maggrabowa dorî geborene Gärtner Anna Rosine Siemt, Techau Erb- oder sonstige Ansprüche p haben 5,237,718125 —— E wesend, in Gütern getrennte Ebefrau von Moriy | klagt gegen die Inspektor Kosakowskischen Cheleute, geborene Mübl, zuleßt E La ix Beidelidoci Techau Ir der den Bestimmungen des von Königsberg, den 20. Juni 1882. 9,237,718 25 Maier, Handel8mann, früher in Kaiserslautern woh- „uni,

On \ f j früher hier wohnhaft, wegen entnommener Waaren de d von da na Amerika autgewandert, ver- dem genannten Erblasser am 4. April Jes ( - J nend, jeßt nach Amerika au8gewandert, wegen Mieths- | qus dem Jahre 1879 mit dem Antrage auf Zablung n soit dem Lahre 1868 errichteten, mit Additamenten vom L uu 2 2 d E REE A ra adnubidaenn (Oran on Darlehns-Kasse, “ndforderung , ladet die Beklagte zur mündlichen | von 83 4 nebst 6/6 Zinsen seit dem 4. April 1879 [Folen fes dem B 1823 in Swlesis 1873, 15. August 1879, 10. März 1880 und Die erfolgte Feststellung vorstehender Bilanz und deren "Ucbereinftim 1 it den Bl4 Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königl. | und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhand- Y 7 Arbeiter Karl 31. März 1881 versehenen, am 29. Suni 1882 hie- . | 0 wird hierdurch auf Grund der bewirkten Prüfungen bescheinigt D ns ven, DaGern

P / LELNES ore Johann 2 De C Amtägericht Kaiserslautern zu dem von diejem auf | lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- Deer r rleyt tberter S Cottbus, selbst publizirten Testaments, inbesondere der Königsberg, den 26. Juni 1882. Y 26. Oktober 1882, Vormittags 9 Uhr, im | geri{t 1. zu Marggrabowa auf A iz

ete T C Bestellung des Antragstellers Johannes ) t : : : ; C verschollen seit länger als 10 Jahren, De t d den demselben Sitzungssaale dieses Gerichts anberaumten Termine den 21. September 1882, Vormittags 9 Uhr. ¿ G qo 95 in Laub borene zum Testamentsvollstrecker un en demse herverragendster Repräsentant der alkalischen Sänerli U DNprenvilGeit andicharetcan Darlehus-Kasse, und beantragt, die Beklagte zur Zahlung des Mieths- | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Tiscler Dorotica Auguste y eei Sedorene als solhen ertheilten Befugnissen widersprechen (33.6339 kohleus, Natron in 10,009 Theilen) erhöht alljährlich E nze . zinses ciner in dem an der Scieferstraße zu Kaisers- | Auszug der Klage bekannt gemacht. Kahl, sowie deren Tochter, die am 30, August wollen, hiemit gusgewe werden, solhe An« rom E als Meilquelle nnd bietet anssecrdem das vortreflichets ier E j ern gelegenen A der T gungen Marggrabowa, dn dloûns, 1882, 1849. ebendort geborere unverehelihte Johanne und „Wider prü 2 10 Uhr B M. etische Getränk, insbcso y 20788 obnung für die Zeit vom 1, Vezember 15: ns, : rie Bertba Loevp zollen seit ihrer Dic , 31, , Mie Depôts in allen E Es, y H p SOoecnnec k e n’S \ 19. Quni 1882 im Betrage von 218 M 6 chÎZ nebst Gerichts\{rciber oes Königlichen Amtsgerichts. Auguste ¿eon ae DTE en e anberaumten Aufgebotstermine im unterzeichneten \ | R, E . Kurr entschrift-Federn E T E erleichtern das Schreiben : Zinsen hieraus zu 5 °/o vom 19. Juni 1882 an und E E fori darin UROMERÍe "Erben und Erbnehmer Amtägeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer l i F Indu TIT O l Vieh O E L) verschönern eine schlechte Schrift E zur Tragung der Kosten ju verurtheilen, auch das | [30841] werden bierdur aufgefordert, sich bei dem unter- Nr. 11, anzumelden und zwar Au rtige c O @ m H C IOÏI ERAE. Tas l ollte diese Fed und spritaon nio, i e E für Bor Rg ven e ar l ege b Spezial-Konkurs-Proklam. zcihneten Gericht E É A S (ines BEGE u es. j Z Niemand sollte diese Federn unversucht lassen, um Zwecke der öffentlichen Zustellung an die av- d z rift : Monaten evo g in Bilin (Böhmen) E W arnnng : Soennecken's Federn sind nur dann ücht, wenn sie den Namen F. Soennooken tragen wesende Beklagte, Ebefrau Maier, wird dieser Aus- Na@dem über das dem Wilhelm Christian Ten b Toltilias E R. D Hamburg, den 4. Juli 1882. i v 1a cureibw.-Handl, vorräthig, wo nicht, liefern wir direkt u, b, Beträgen v. über 1 fko, g. fko, zug, der Klage belannt gegeen, Le Lac wi im. tenen Schuld- und | am 14, April 1883 Vormittags 11 Uhr, Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung VE, e c o inzî : L “E f s raße belegene un e S s As , ) a ur aubigung: oennecken’'s Verlag Bonn, Leipzig, Berlin §0., Wrangelstr. 41. A ELNERLER, Juli L Amtsgerichts: Ptere Cle Vol, xIL Fol. 7 seq. be- | in unserem Terminszimmer Nr. 22 zu melden, Zur Begl

Zur Beglaubigung:

Romberg, Dr., Gerichts - Sekretär. 4) P:

g: c Dr. chts-Sekretär. | i 5 listreckbaren Zah- | widrigenfalls die Todeserklärung oben benannter Romberg, e ( E 2 agen T eres des Ui alien Artiogerichts, arer fung Personen, die Ausschließung der un ekannt geblicbenen