1882 / 167 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leonhard Smidt Übergegangen, der das Geschäft unter der bitherigen Firma weiter- führt.

Zu Band I., D.-Z. 172: : Firma: Adolph Warncck & Sohn in Pforz- heim. Die Firma ist erloïchen. Aktiva und

Passiva der a!Fgelösten Gesellschaft sind auf den biéhecrigen Theilhaber Adolph Warnceck jr. tbergegangen.

Uxter Band U., O.-Z. 529: “A : Firma: EngeWhardt & Lauber in Pforzheim. Inhaber: Fabrikant Jakob Engelhardt und

Fabrikavt Friedrich Lauber, Beide in Pforz- 4 Die Gesellschaft besteht seit 8. Juli 1882.

Zu Band I., D.-Z. 353: lad ; Firma: Huber & Oelschläger in Pforzheim. Kaufaann Karl Huber in Pforzheim is unter dem 1. Juli 1882 in die Gesellschaft als weiterer Gesellschafter eingetreften.

Pforzheim, den 13. Juli 1882.

Großh. Amtsgericht.

Konkurse.

[2 Bekanntmachung. Veber das Vermögen des Vorschuß- und Spar- vereins zu Stadtsulza und der eingetragenen Ge- nossensbaft Vorschnß- und Sparverein zu Stadt- Julza ist «m 14. Juli, Vormittags 11 Uhr, Koukurs eröffnet. Verwalter Kaufmann Her- mann Müller in Apolda. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 1882 einschließ- Ln A I vis zum 8. August d. Js. cin- licfLich. \ Erfte Gläubigerversammlung am 14. August d. Js, Vormittags 9 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin 21. August d. Js., Vormittags 9 Uhr. Apoïda, den 14. Juli 1882. Großherzogl. Sächs. Anmtsgerit. I1T. gez. Dw. Linsenbarth, i. V. Zur Beglaubigung: A. Bauch, i. V,, Werichtsschreiber des Großh. Sächs. Amtsgericht. 11x.

[32407] Bekanntmachung. tabdem das K. Landgericht Augsburg heute, Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung des Kon- res über das Vermögen des Bierbräuers Franz Schönich dahier bes{lossen hat, wird der Rechtèanmwalt K. Advokat Meg dahier als Konkurs- verwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkurs- forderunaen eine Frist bis zum 4, August d. Js. ein{clüssig festgeseßt und Termin zur Beschluß- faffung über die Wahl eines anderen Verwalters und die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}es und zugleich der allgemeine Prüfungstermin auf Montag, den 14. August d. Js., Borm. 9 Uhr, im Sitzungssaale Nr. IUL.. anberaumt und offener Arrest erkannt. Augsburg, den 13. Juli 1882, Der Gerichtsschreiber : Wurm, K. Sekretär.

(32372) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Actiengesellschaft für Hanudwceberei „Selbst- hülfe“ zu Bielefeld ist zur Prüfung der nachträg- lid angemeldeten Forderunaen Termin auf

den 3. August 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier}elbst, Zimmer Nr. 8, anberaumt.

Bielefeld, den 13. Juli 1882,

5 Patoczka, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

DRQ7 [3%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Privatver- mögen des Banquiers Abraham Feldheim zu Bielcfeld wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 23. Juni 1882 angenommene Zwangs- vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 30. Juni 1882 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Zugleich wird zur Legung der Scblußrechnung Termin auf den 10, August cr., Vormittags 10 Uhr, anberaumt.

Bielefeld, den 15. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. Die Richtigkeit beglaubigt : Patoczka, Gerichtéschreiber.

[132588] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Privat-Ver- mögen des Banquiers Benedict Neukircher zu Wiclefeld wird, nachdem der in dem Vergleihs- termine vom 23, Juni 1882 angenommene Zwangs- ®ergleih dur re{chtskräftigen Besbluß vom 30, Zuni : 1882 bestätigt ift, hierdurch aufgchoben.

„Zugleich wird zur Legung der Scchlußre{bnung Zermin auf den 10. August cer., Vormittags X60 Uhr, anberaumt.

Bielefeld, den 15. Juli 1882. i Königliches Amtsgericht. Tie Richtigkeit beglaubigt: Patoczka, GBerichts\chreiber.

122% NKonfkursverfahren.

Das Foukursverfahren über das Vermögen der off "eun Handelsgesellschaft Feldheim & Neu- kirá jer zu Bielefeld wird, nachdem der in dem Verg \eihétermine vom 22. Juni 1882 angenom- mene Zwangsvergleih dur rech:skräftigen Beschluß vom . 0. Zuni 1882 bestätigt ist, bierdur auf- gchobew

Zugle.\ch wird zur Legung der Sélußre{nung Termin (wf ven 10, August cr., Vormittags 10 Uhr, anbeæaumt.

Bielefe.'d, den 15, Juli 1882.

Königliches Amtösgerit.

Die Richi igkeit beglaubigt:

»'atoeczka, Gerichtéscreiber.

Anmeldefrist bis zum 25. September 1882.

Erste Gläubigerversammlung den 11. August 1882, Vormittags 11 Uhr.

Prüfungêtermin den 14. Oktober 1882, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, am Sthweidniverstadtgraben Nr. 2/3, Zimmer Nr. 47 im zweiten Sto. E

Offener Arrest mit Anzeigefrist 15. August 1882.

Flassig,

__ t. A., Gerichts]{reiber des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau.

A T (323880) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Terheggen, Inhaber der Firma Carl Terheggen & Co. dahier, wird heute, am 12. Juli 1882,

Nachmittags 5 Uhr, das Koukursverfahren eröffnet.

Der Rechtsanwalt Herr Dr. Scheidges dahier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 16. Sep- tember 1882 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über dite Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chufses und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezetchneten Gegenstände auf Sonnabend, ven 5. August 1882, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 29. September 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeiwneten Gerichte, Zimmer Nr. 6, I. Etage, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besig haben oder zur Konkurs- masse etroas \{huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zz leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung tn Anspru ch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 16. September 1882 Anzeige zu machen." Königliches Amtsgericht zu Crefeld,

[3206] Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Kaufmanns Herrmann Walter in Dirschau wird heute, am 13. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfah- ren eröffnet. Der Gerichtssekretär Radke hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\ch{usses Termin

den 28. Zuli 1882, Vormittags 10 Uhr. M ags Arrest mit Anzeigefrist bis zum 28, Juli

Anmeldefrist bis zum 5. September 1882, Prüfungstermin den 25. September 1882, Vor- mittags 10 Uhr.

Dirschau, den 13. Juli 1882. : _ Wahrendorf, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(83237) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gärtners Herm.

Coers zu Lünen, Inhaber der Handlungsfirma

Carl Coers & Sohn daselbst, wird heute, am

14, Juli 1882, Nachmittags 6 Uhr, das Kon-

kursverfahren eröffnet.

Der Rechtsanwalt Fenner zu Dortmund wird

zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 10. Septem-

ber 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines

anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines

Gläubigeraus\chusses

den 7. August 1882, Vormittags 10 Uhr,

Prüfungtermin für die angemeldeten Forderungen

den 20. September 1882, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. August

1882, E Königliches Amtsgericht zu Dortmund.

bis zum

C (3231 Konkursverfahren. Ueber das Vermöaen des Maurermeisters Nis Jessen zu Ahbüllfeld ist am 13. Juli 1882, Mies 12 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. ä eiter: Agent Ferdinand Petersen in Graven- E U. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis zum 1. September 1882 eins{ließlich. An- meldefrist der Konkursforderungen bis zum 15. September 1882 cins{ließlich. Erste Gläubigersammlung Dienstag, den 15. August 1882, ._ Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Montag, den 2. Oktober 1882, Vormittags 11 Uhr, im unterzeibneten Amtsgerichte. Flensburg, den 13. Juli 1882. Königliches Amtsgericht, 11. Abtheilung. _… gez. Brinkmann. Veröffentliht: Weiß, Gerichts\{reiber.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Ehre- gott Hammermüller zu Freiberg ist gestern, den 13. Zuli 1882, Nachmittags 14 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Kaufmann Müller in Freiberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis

E zum 12. August 1882. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis

um 18, Angust 1882,

[32379]

Johannes

On 13277) Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Cigarren- & Mate- rialwaarcnhäudlers, Kaufmanns August No- gaizig zu Breslau, Neumarkt Nr. 21, ijt heute, am 15. Zuli 1882, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröjxzet,

Verwalter Kaufmann Viö&helm Fricderici hier, Schweidnitzerstraße Nr. 28.

Erste Gläubizerversamm ung den 14, August 1882, , Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 6. September 1882, Vormittags 10 Uhr, Freiberg, am 14. Juli 1882. Könige id Sächs. Amtsgericht daselbst, Abth. IL

9585 (32581 Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Gastwirths Eduard Fleischaucr von hicr wird na erfolgter Abhaltung des Schlufß- termins hierdurch aufgehoben. Bangentatzs, den 15. Juli 1882. öniglihes Amtsgericht. T. Beer.

[32589]

Oceffentlihe Bekanntmachung.

Das Koukursverfahren 1) über das Ver- mögen des Jsrael Fisher dcs Zweiten, Cigarrenmadchers und - Spezereihändlers, 2) über das Vermögen des Moriy Fischer, SitäreeumaBYers, Beide zu Neuhofen wohn- hast, sowie über das diesen beiden Personen ge- meinschaftlich gehörige Vermögen, ist, nahdem gegen den von den Gemeinschuldnern unterm ersten Juli ab hier gestellten, und öffentli bekannt gemachten Antrag auf Einstellung des Verfahrens innerhalb der geseßliben Frist, Seitens der Konkursgläubiger cin Widerspruch nicht erfolgt ist, durch Bescbluß des Kgl. Amtsgerichts dahier vom Heutigen eingestellt worden.

Ludwigshafen am Rhein, 17. Juli 1882. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericts.

Eyer, K. Sekretär.

023 Bekanntmahung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Schwarze zu Magdeburg, Breite-Weg 216a, ift am 14. Juli 1882, Mittags 127 Uhr, Kon- kurs eröffnet und der offene Arrest erlassen.

Verwalter: Kaufmann F. L. G. Kühne hier.

Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 1. Sep- tember 1882.

Erste Gläubigerversammlung den 2, August 1882, Vormittags 11 Uhr.

Prüfungstermin den 18. September 1882, Vor- mittags 117 Uhr.

Magdeburg, den 14. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IVa.

[32386] Das Königl. Amtsgericht München X., Abtheilung A. für Civilsachen,

hat über das Vermögen des Fabrikanten Jo- hann August Holzinger hier, Dacbauerstraße 28/1L., auf Antrag des Privatiers Julius Sceuer hier, am 14. Juli 1882, Nachmittags 6 Uhr, den Konkurs eröffnet.

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Cornet hier.

Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist auf Grund desselben und Anmeldefrist für die Konkursforderun- gen bis zum 26. August 1882 einschließlich fest- ge]ekt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläu- bigeraus\chusses, dann über die in &8. 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen ist auf

Freitag, den 11. August 1882, Vormittags 9 Uhr,

und der allgemeine Prüfungstermin auf Freitag, den 15. September 1882, i Vormittags 9 Uhr, beide Termine im diesgerichtlichen Geschäftszimmer Nr. 5/0, anberaumt. München, den 15. Juli 1882,

Der geschäftsleitende Kgl. Gerichts\Greiber :

Hagenauecr.

08°) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmannes Samuel Strauß zu Mich- len ist zur Prüfung der nachträglich angemel- deten Forderungen Termin auf Donnerstag, den 3. August 1882, Vormittags 9 Uhr,

vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselb an- beraumt. Nastätten, den 14, Juli 1882.

L Möbus, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

083281] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Löwenthal zu Hadmers- leben ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 11, August 1882, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbft, Zim- mer Nr. 10, anberaumt. Oschersleben, den 13, Juli 1882.

Königliches Amtsgericht.

Konkurs-Eröffnung.

Ucber das Vermögen des Glasermeisters Julius Herrmann Kluge in Pirna ist heute, Nach-

mittag ¿6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Konkursverwalter

Kotte in Pirna.

Offener Arrest ist angeordnet.

Anzeigefrist bis zum 1. Augutt 1882,

Anmeldefrist bis zum 7. August 1882.

Erste Gläubigerversammlung den 9. August

1882, Vormittags 9 Uhr.

Prüfungstermin den 30, August 1882, Vor-

mittags 10 Uhr.

Pirna, den 13. Juli 1882.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts daselbst :

Akt, Müller.

[32526]

ist Herr Lokalrihter August

[32382]

Ueber den Nachlaß des weiland Kaufmanns Friedri Fehrmaun hierselbst ist heute, am 5, Zuli 1882, Nachmittags 2 Uhr, das Kon- kursverfahren cröffnet, Der Nectäanwalt Her- mann Bolten is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. August d. ZJ., Anmeldungéfrist bis zum 15. Septem-

Der Gerichtsschreiber : Nicolai.

auiétags 10 Uhr, im Amtsgerichts8gebäude, Zimmer Nr. 8.

RNostodck, den 15. Juli 1882. Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. II1. Zur Beglaubigung: H. Beck&er, A.-G.-Aktuar.

(3274) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Friedrih Bcilstein zu Holzhausen ist am 12. Juli 1882, Nat- Tags 3 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet.

Der Feldgerichts\{öfffe Beiler zu Wehen ist zum Konkursverwalter ernannt.

Anmeldefrist bis zum 8. August 1882.

Termin zur Bes(lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen i auf Donnerstag, den

17. August 1882, Vormittags 10 Uhr, an- beraumt.

Wehen, den 12. Juli 1882. Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Tarií- etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen Wo. G5.

[32413]

Leipzig-Magdeburg-Niederdeutscher Verband.

Am 1. Juli cr. sind direkte Tarifsäße für den Eil- und Frachtstückgut-Verkehr zwischen Tornesch einerseits und Brandenburg a. H. und Potsdam andererseits in Kraft getreten Ueber die Höhe der bezüglichen Taxen wird seitens der vorgenanten Stationen Auskunft ertheilt.

Berlin, den 12, Juli 1882,

Die Direktion der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft als geshäftsführende Verwaltung.

[32370] Oberschlesische Eisenbahn.

Vom 1. August cr. gelangen an Stelle der im diesseitigen Lokal-Gütertarif vom 1. Oktober 1881 enthaltenen Tarifsäße zwishen Jaegerndorf trans., Mittelwalde trans., Myslowitz tranf,, Oderberg trans., Ziegenhals trans.; Oswiecim und den übri- gen Stationen des diesseitigen Verwaltungsbezirks anderweite um 0,04 4 für Eilgut, Stückgut und (lasse A1, fowie um 0,02 A in den übrigen Tarif- klassen erhöhte Tarifsäße zur Einführung, in welchen die im Nachtrag 1 zum obengenannten Tarif unter I. B. aufgeführten Nebengebühren „für Arbeits- leistung beîi der Zollrevision“ mit enthalten find.

Leßtere kommen demnach vom gedahten Tage ab nicht mehr besonders zur Erhebung, dagegen werden die ebenfalls unter A, C., D. und E. vezeichneten Ae eintretendenfalls nach wie vor er- oben,

Breslau, den 15. Juli 1882. Königliche Direktion.

[32371] Bom 1. August d. J. ab werden „Eisenbahn- wagen - Obergestelle, zerlegte“, sowie „eiserne Nieten, Schrauben und Muttern für Schiffs- und Brückenbau“ zu den in den Ausnahmetarifen für den Verkehr zwischen rheinisch-westfälisben Sta- tionen einerscits und den Elb-, Weser- und Ems- hafenstationen bezw. Lübe, Altona, Ottensen, Kiel, Flensburg und Mecklenburgischen Stationen anderer- seits vom 1. März resp. 20. Oktober 1880, sowie in dem Seetransittarif für den Verkehr zwischen den Gmshafenstationen und Osnabrück für Eisen des Spezialtarifs 11. vorgesehenen Ausnahmefrachtsätzen befördert. Ferner treten an dem genannten Tage in Kraft : ermäßigte Ausnal\mefracbtsätze für die Beförderung von Blei in Blöcken, Stangen, Mulden, Platten und Rollen 2c. von den Stationen Köln, Ghrenfeld, Deuß, Deuterfeld-Kalk, Kalk und Mülheim bezw. Mechernih und Stolberg nach Hamburg, Harburg, Altona, Ottensen, Lübeck, Kiel und Flensburg, er- mäßigte Ausnahmefrachtsätze für Zink in Blöcken 2c. von Bensberg, Bergisch-Gladba, Dortmund, ECsch- weiler, Kalk, Letmathe, Oberhausen und Stolberg nah Flensburg und theilweise ermäßigte Ausnahme- fraht\äße für Eisen und Stahl der Spezialtarife E, II. und 1II. von Kirchen, Niederschelden, Siegen, Haardt, Geisweid und Creuzthal nab den Elbe, Weser- und Emshafenstationen. __ Das Nähere ist bei den Güterexpeditionen zu er- fahren. Köln, 12. Juli 1882, Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahn - Direktion (rechtsrheinische).

Vom 1. September d. J. ab wird eine Anzahl der für den Personenverkehr im Norddeutschen bezw. Berlin-Kölner Verbande bestehenden direkten Billete wegen zu geringer Benutzung derselben dur das Publikum aufgehoben, wodur in einzelnen Fällen eine Vertheuerung der Fahrpreise zwisben den be- treffenden Stationen eintritt. Das Nâähere if in unserem Tarifbureau zu ers fahren. Köln, den 15. Juli 1882. Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahn-Direktion (rechtsrheinische). [32390] Die im I. Theil des Bergis - Märkisch - Grand C-ntral Belge-Verbands-Güter-Tarifs vom 1, Juli 1881 für die Station Antwerpen (Entrepôt und Bassîns) befindlicen Frachtsäße haben vom 15, Juli cr. ab auch für die Station Ant- werpen (Sud) der belgishen Staatsbahn via Bleyberg Gültigkeit. . Desgleichen werden die im 11, Theil dieses Tarifs für Antwerpen (Entrepôt und Bassíns) transît enthaltenen Fratsäte vom gleichen Tage ab auf Antwerpen (Sund) transît via Bley- berg übertragen. Elberfeld, den 15. Juli 1882. önigliche Eisenbahn-Direktion.

Redacteur: Riedel.

dexr d J, Ersie Gläubigerversammlung am 14. August d. IJ., Vormittags 11 Uhr, und Prüfungötermin am 83, Oktober d. I, BVor-

Berlin: Verlag der Expedition (Kes s el) Druck: W. Elsner.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

u / | Das Abonnement beträgt 4 A 50 S | für das Vierteljahr.

N n Insertionspreis

M 167.

Se, Majestät der König haben. Allergnädigst geruht :

dem Amtsgerichts-:Nath Crameer zu Münden, dem Regierungs-Baumeister Schwieger zu Berlin, dem Rech- nungsrevisor bei der Staatsanwaltschaft des Landgerichts I. in Berlin, Rechnungs-Rath Kalckhoff, und dem Steuer- Einnehmer a. D. Casper zu Wegberg im Kreise Erkelenz den Rothen Adler-Orden vierter Klasse ; dem Dekonomie-Rath und Rittergutsbesiger Schüße auf Heinsdorf im Kreise üterbog-Luckdenwalde den Königlichen Kronen-Orden dritter lasse; dem evangelishen Oberlehrer und Organisten We ck- warth zu Krone a. d. Brahe, Landkreis Bromberg, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem katholischen Schullehrer Thyssen zu Aachen den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern ; dem Förster Huth zu Waldernbah im Oberlahnkreise, dem Förster Krüger zu Birkenthal, Oberförsterei Grünfelde im Regierungsbezirk Marienwerder, und dem Bau-Aufseher Zimmerling zu Charlottenburg das Allgemeine Ehrenzeichen; sowie dem städtishen Feldhüter Fgnaz Voegele zu Straßburg im Elsaß die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : nachbenannten Beamten vom Finanz-Ministerium die Er- laubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußischen DOrdens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Fürstlih s{chwarzburgishen Ehrenkreuzes erster Klasse: / dem Unter-Staatssekretär , Wirklihen Geheimen Rath Meine de; derselben Dekoration und des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinischen j Haus-Ordens: dem Geheimen Finanz-Nath Schmidt; des Fürstlih schwarzburgischen Ehrenkreuzes zweiter Klasse: dem Geheimen Rechnungs-Rath Lehrecke;

Ferner :

der Commandeurdekoration erster Klasse des Königlich dänischen Danebrog-Vrdens: dem Geheimen Ober-Finanz-Rath Dr. Rüdorff.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reiches den Kaufmann Gustav Stein zum Konsul in Oajaca (Meriko) zu ernennen geruht.

Königreich Preufen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Dekan Julius Steinigke in Zezewo zum Ehren- Domherrn bei der Kathedralfkirhe des Bisthums Culm in Pelplin zu ernennen. Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem praktishen Arzt 2c. Dr, med, Theodor Brinck- \chulte zu Münster den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Vorsteher des Rheinischen Landgestüts Dr. Wilhelm Grabensee ist zum Gestüt-Direktor ernannt worden.

Abgereist: Se. Excellenz der Vize-Präsident des König- lihen Staats-Ministeriums und Minister des Jnnern, von Puttkamer, nah Groß-Plauth in Westpreußen.

Detanntmaquis

Jn Folge Bestimmung des Herrn Finanz-Ministers ist die Sterbe- und Wittwenkasse für die unteren Etn der Zollverwaltung in Hannover zu denjenigen Versorgungs- Anstalten zu zählen, auf deren Mitglieder der 8, 23 des Ge- seßes vom 20. Mai d. J., betreffend die Fürsorge für die Wittwen und Waisen der unmittelbaren Staatsbeamten An- wendung findet, weshalb Nachstehendes bekannt gemacht wird :

1) Beamte, welhe auf Grund des obigen Ss Wittwen- und Waisengeldbeiträge an die Staatskasse zahlen

für den Raum einer Draczeile 30 s

Berlin, Mittwoch,

\

h «

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung un; | \ für Berlin außer den Post - Anftalten auch die Expe-

dition: 8W. Wilhelmftraße Nr. 32.

K

und Mitglieder der Sterbe- und Wittwenkasse für die unteren Angehörigen der Zollverwaltung in Hannover sind, können nach ihrer Wahl aus dieser Anstalt ausscheiden , oder in der- selben verbleiben ; O / 2) Anträge auf Ausscheiden aus der Anstalt müssen an mich gerichtet werden und sind zu jeder Zeit zulässig; 3) die Beitragspflichtigkeit des Ausscheidenden erlischt mit dem Ablauf desjenigen Monats, in welchem der Antrag auf Ausscheiden bei mir eingegangen ist; ; i 4) den betreffenden Mitgliedern gegenüber bleiben die Verpflichtungen der Anstalt bis zum Zeitpunkte des Erlöschens der Beitragspflichtigkeit in Krast ; : O ; 5) eine Zurückzahlung der entrichteten Beiträge oder Eintrittsgelder E e Folge des Ausscheidens aus der Anstalt in keinem Falle statt ; j E beim Rai Seiden aus der Anstalt wird der Antrag- steller in der Mitgliederliste gestrihen und derselbe davon in Kenntniß geseßt werden. Hannover, den 18. Juli 1882, :

Der Provinzial-Steuer-Direktor,

Jn Vertretung :

+ Fritsch.

Bekl@nntmaäcG ung.

Nach Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 (Geseß- Samml. S. 357) sind bekannt gemacht:

1) die Allerhöchste Konzessions-Urkunde vom 9, November 1881, betreffend den Bau und Betrieb einer normalspurigen Eisenbahn untergeordneter Bedeutung von Remscheid nach Feld durch die Ber- gish-Märkische Eisenbahngesellschaft, durch das Amtsblatt der König- lihen Regierung zu Düsseldorf Nr. 48 S. 393, ausgegeben den 3, Dezember 1881 ;

9) die Allerhöchste Konzession3-Urkunde vom 9. November 1881, betreffend ‘den Baù und Betrieb | ei&# normalspurigen Eisenbahn untergeordneter Bedeutung von Homberg nach Mörs durch die Ber-

isch-Märkische Eisenbahngesellschaft durch das Amtsblatt der Königl. Röxiecunà zu Düsseldorf Nr. 48 S. 393/94, ausgegeben den 3. Dezem- ver 1881; Á

dd 3) das unterm 15. Februar 1882 Allerhö# vollzogene Statut für die Exiner Ent- und Bewässerungsgenossenschaft dur das Amts- blatt der Königl. L u Bromberg Nr. 14 S, 113 bis 116, usgegeben den 7. Apr 2; i : 0 der Allerhöchste Erlaß vom 25. April 1882, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Unternehmer des von den Gemeinden und Domänen Schlanstedt und Eilenstedt im Kreise Oschersleben beschlossenen chausseemäßigen Ausbaues des Kommuni- kationsweges zwischen den genannten Ortschaften, sowie des Rechts zur Erhebung des tarifmäßigen Chausseegeldes auf diefer Straße an den Kreis Oschersleben, durbd das Amtsblatt der Königl Re- gierung zu Magdeburg Nr. 23 S. 177, ausgegeben den 10. Juni 882; 5 x : s 5) der Allerhöbste Erlaß vom 26. April 1882, betreffend die Herabsetzung des Zinsfußes der in Gemäßheit des Allerhöchsten Pri- vilegiums vom 10. September 1866 von dem Aufhalt-Glauchower Deichverbande ausgegebenen Inhaber-Obligationen auf vier Prozent, durch das Am1sblatt der Königl. Regierung zu Liegniß Nr. 23 S. 133, ausgegeben den 10. Juni 1882: M Ï i

6) der Allerhöchste Erlaß vom 1. Mai 1882, betreffend die Herabsetzung des Zinsfußes der auf Grund der Allerhöchsten Erlasse vom 19, April 1869 und 24, März 1873 Seitens des Provinzial- verbandes der Rheinprovinz ausgegebenen Anleihescheine von viereinhalb auf vier Prozent, durch die Amtsblätter S

der Königlichen Regierung zu Coblenz Nr. 26 S. 129, ausgegeben den 22. Juni 1882, ù : s L

der Königlichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 25 S, 199, ausgegeben den 24, Juni 1882, j h

der Königlichen Regierung zu Köln Nr. 25 S. 119, ausgegeben den 21. Juni 1882, . 4 E

der Königlichen Regierung zu Trier Nr. 25 S, 189/90, ausgegeben den 23. Juni 1882, -

der Königlichen Regierung zu Aachen Nr. 26 S, 181, ausgegeben

n 22. Juni 1882; : 2 .

7) bas En 1. Mai 1882 Allerhöchst vollzogene Statut für die Meliorationsgenossenshaft der Pinnau-Niederung im Kreise Pinneberg durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Schles- wig Nr. 26 S. 238 bis 242, ausgegeben den 17, Juni 1882 ; E

8) das unterm 8. Mai 1882 Allerhöch\ vollzogene Statut für die Ent- und Bewässerungsgenossenschaft zu Jankendorf in den Kreisen Kolmar i. P. und Obornik dur das Amtsblatt der Königl. Re- gierung zu Bromberg Nr. 24, außerordentliche Beilage, ausgegeben den 16. Juni 1882; E A 5 E

9) das unterm 10. Mai 1882 Allerhöst vollzogene Statut für die Deichgenossenschaft preußisch Königsdorf-Sparau im Kreise Ma- rienburg durch das Amtsblatt der Königl. Regierung zu Danzig Nr. 25 S. 169 bis 172, ausgegeben den 24. Juni 1882; :

10) der Allerhöchste Erlaß vom 17. Mai 1882, betreffend die Verleihung des Enteignungsre{ts sowie des Rechts zur Erhebung des tarifmäßigen Chausseegeldes an den Kreis Oberbarnim für die zu erbauende Chaussee von Schöpfurth bis zur Kreisgrenze in der Richtung auf Marienwerder im Kreise Niederbarnim, durch das Amtsblatt der Königl. Regierung zu Potsdam Nr. 26 S. 251, aus-

30, ni 1882; E E M en 17, Mai 1882 Allerhöchst vollzogene Statut für die Genossenschaft zur Regulirung des Schottkowkaflusses, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Oppeln Nr. 23, 2. Ertra- beilage, ausgegeben den 9. Juni 1882.

den 19. Juli, Abends.

182.

A

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktivén Heere. Coblenz, 11. Juli, L Boy Sée Lt. vom Garde-Kür. Regt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, beför- dert. Graf v. Pfeil, Pr. L. vom Regt. der Gardes du Corps, à la suite des Regts. gestellt. v. Reibniß, Sec. Lt. vom Regt. der Gardes du Corps, zur Gestütsverwalt., vom 20. Juli cr. ab auf 6 Monate, kommandirt, Milinowski, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 4, à la suite des Regts. gestellt. v. Blessing h, Major vom Inf. Regt. Nr. 85, als Bats. Commandeur in das Füs. Regt. Nr. 33 verseßt. v. Beczwarzowsky, Major vom Inf. Regt. Nr. 85, zum etatsmäß. Stabsoffiz. ernannt. v. Bismarck, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 85, in dieses Regt. einrangirt. von Haeseler, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 84, unter Beförder. z. überzähl. Major, als aggreg. z. Inf. Negt. Nr. 85 verseßt. Grabe, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 84, zum Hauptm, und Comp. Chef befördert. Polenz, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 99, in das Inf. Regt. Nr. 84, Arnold, Pr. Lt. vom Füs). Regt. Nr. 39, in das Inf. Regt. Nr. 99, Frost, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 29, unter Belafs. in seinem Kommando als Comp. Offiz. bei der Unteroff. Schule in Ettlingen, in das Füs. Regt. Nr. 39, verseßt. Hafsfe, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 29, zum Pr. Lt. befördert. Donisch, r. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 44, unter Beförd. zum Hauptm. u. Comp. hef, in das Inf. Regt. Nr. 43, v. Besser, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 3, unter Beförder. zum überz. Hauptm., in das Inf. Regt. Nr. 44, Borck, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 41, in das Gren. Regt. Nr. 3 verseßt. Graf v. Schwerin, Sec. Lt. vom Kür. Regt. Nr. 2, zum Pr. Lt, vorläufig ohne Patent, v. Go eßen, Sec. Lt. vom Hus. Regt, Nr. 3, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent befördert. v. Voß L, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 96, à la suite des Regts. gestellt. v. Jagwitz, Pr. L. vom Inf. Regt. Nr. 46, zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, Petzel, Sec. Lt. von dem- selben Regt., zum Pr. Lt., befördert. Hardt, Major vom Inf. Regt. Nr. 23, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr. 62 verseßt. Frhr. v. Steinäcker, Major vom Inf. Regt. Nr. 23, zum etatsmäß. Stabsoffizier ernannt. Tuebben, Major, aggreg. d. Inf. Regt. Nr. 23, in dieses Regt. einrangirt. Memminger, Major z. Disp. u. Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 43, in gleicher Eigenschaft zum 2. Bat. Landw. Regts. Nr. .11 verseßt. Baudach, Major z. Disp., zuleßt im Inf. Regt. Nr. 63, zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 43, v. Ts\chischwih, Major z. Disp., zuleßt im Jnf. Regt. Nr. 51, zum Bez. Comman- deur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 51, ernannt. Gynz v. Re- kowsfi, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 131, zum Hauptmann und Comp. Chef, befördert, v. Freyhold, Pr. Lt. à la suite des Inf. Regts. Nr. 131, unter Belassung in seinem Kommando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, in das genannte Regt. ein- rangirt. Buß, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 72, unter Belaff. in seinem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause zu DenWery, à la suite des Regts. gestellt. Dittlinger, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 69, unter Beförder. zum Pr. L., in das Inf. Regt. Nr. 72 verseßt. Herrmann, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 45, unter Be- förderung zum Pr, Lt. und unter Belass, in seinem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause zu Potsdam, à la suite des genann- ten Regts. gestellt. Mitschke, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 16, dem Regt., unter Beförder. zum überzähl. Major aggregirt. Braumüller, Pans, à la suite des Inf. Regts. Nr. 64 und Compagnie-Führer bei der Unteroffizier Schule in Weißenfels, als Compagnie-Chef in das Infanterie-Regt. Nr. 16, Hilken, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 57, unter Stellung à la suite dieses Regts., als Comp. Führer zur Unteroff. Schule in Weißenfels, Bluth, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 14, in das Inf. Regt. Nr. 57, Chüden, Hauptm. uud Comp. Chef vom Jäger-Bat. Nr. 7, in das Inf. Regt. Nr. 14, ver- seßt. Clüver, Pr. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 7, zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. Bauer, Premier-Lieutenant à la suite des Grenadier-Regiments Nr. 109, in das Jäger-Bat. Nr.‘ einrangirt. Cludius, Oberst-Lieutenant zur Disposition und Bezirks-Comman- deur des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 70, in gleicher Cigenschaft zum 2, Bat. Landw. Regts. Nr. 74, v. Petersdorff, Oberst-Lt. zur Disp. und Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts, Nr. 74, in gleicher Eigenschaft zum 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 70, verseßt. v. Seydlitß, Frhr. d'Orville v. Löwenclau, Pr. Lts. vom Inf. Regt. Nr. 31, zu Hauptleuten und Comp. Chefs, vorläufig ohne Patent, Gies er, Sec. Lt. von dems. Regt. zum Pr. Lr.. v. Har- bou, Sec. Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt., „vorläufig ohne Patent , befördert. Graf v. Voß, Seconde - Lieutenant vom Drag. Regt. Nr. 18, à la suite des Regts. gestellt. Hoffmann, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 115, zum Pr. Lt. befördert. L Frhr. v. Zedliß-Neukirch, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 109, gus des Regts, gestellt. v. Ehrenkrook, Sec. Lt, von dems. egte zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. Krieger, Pr. S vom Inf. Regt. Nr. 113, à la suite des Regts. este Rafalski, Sec. Lt. von dems. Regt.,, zum Pr. Lt. befördert. v. Laer, Major vom Inf. Regt. Nr. 60, zum etatsmäß. Stabsoffiz. ernannt. Bo ck, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 60, E ns Regt. einrangirt. Leistner, Rittm., aggreg. dem Drag, Neat d als Escadr. Chef in das Regt. einrangirt. v. Bülow, Sec. Sr vom Jäger-Bat. Nr, 2, zum Pr. Lt. befördert. V ölsing, Pr. vom Snf Regt. Nr. 117, mit ult. d. M. von dem Kommando als. Assistent bei der Militär-Scießsule entbunden. Wil cke, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 23, vom 1. August d. J. ab als Assistent E Militär-Schießscule kommandirt. v. Dewiß gen. v. Krebs, L Lt, vom Gren. Regt. Nr. 2, in seinem Kommando als Erzieher vom Kadettenhause in Bensberg zum Kadettenhause in Kulm, v. Kno- béèlsdorf f, Pr. Lt. à la suite des Füs. Regts. Nr. 33, in seinem Kommando als Erzieher vom Kadettenbause in Kulm zum Kadetten- hause in Bensberg verseßt. v. Rex, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 73, als Erzieher zum Kadettenhause in Potsdam komman Wohlgemuth, Koellner, B Stechow , außeretatsmäß. Sec. Lts, von der 1. Jngen. Insp., in das Garde-Pion. Bat.,

Adeneuer, außeretatsmäß. Sec. L. von der 4, Ingen. Insp., zur.