1882 / 169 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[32948] Oeffentliche Zustellung. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird | 3) an alle Personen, wel<he über das Leben des [32962]

i : ; 5 329741] Bekanntmathung. ; . En ( ) eben i Bekanntmachung. : an dieselbe Adresse ist zwar nit als unbestellbar ; [33086] Auszug. Gie 100M y f s An frien, dch den Reiganalt Keinbache “la | Gerstungen, am 7 Just 18g. oe Gat, | Lesbollnen Kate geben Tonnen, Mitdeilung | Die tnbefamntn f Kogerabavlen e, 14 Ubtb: wee Uer Grant, Mr tei In tagt | ard srfommen, es t aler qu feine nim qu | - Jusclte Aes ver omen Notar Gase io E l 6 vertreten dur< den Rechtsanwalt Reinbacher in D Geridtssreibe T ps Be, ru>en auf die, auf Roggenhausen Nr. thei- Der A>erbürger Franz Mau zu Zanow, klagt | denselben erfolgt un er Johann Friedrich ( L g Er M A wohnhaft, von | Nr. 1h. für Marianna Biele ivdeleacas Ly, agt gegen a 3 er Geri reiber Würzburg, am 6. Juli 1882. lung 11]. Nr. 1b, für Jacob Jarentowski eingetra- n den nah Amerifa ausgewanderten Schub- | hat seitdem überhaupt Nichts wieder von si< hören | Rempel, Aterer, in Hetten eidelhe L N e N 3 nebst Zinsen due S 1) die S<micdemeisterwi E es Großherz. S. Amtsgerichts daselbst, Königliches Amtsgericht. I. genen 20 Thlr. 10 Gr. 6 Pf. dur< Erkenntniß d gege èramp aus Zanow wegen der ihm | laßen. : Sebastian Koch, Müller, in Asselheim (wohnhaft, | 48 s : 45 T2) ) z y Vgg flerwitiwe Koslowski in (Unterschrift.) Gi at evram. ai Me eibneten Gerichts vom 1. Juli 1882 "is. E g: gn 1 Bftober 1881 bis L. om E den von der Großnihte des Desi Fplantmeto Dei R e & an L SEE Ie Gerichts vom 30. Juni 1882 2) den S{miedegesellen Julius Koslowski, e E eritehendes Aufgebot wird gemäß $. er j ge]|@lo}en. : 9 irenden Zinsen von der für ihn au dem | der am 12. September 1 2 geborenen Helene er in den E E E é ; 9 unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Wesel e N geementlihe Zustellung, ti N. S. P. D. öffentlich bekannt gemacht. Graudenz, den 11. Juli 1882. e Betlanten gebörigen Wohnhausgrundstü>ke Za- | Marie Thun, welhe dur< ihre Mutter Wittwe eben, Bann von n B Tee 2D G L B idt. a. d. d. Rastenburg, den 20. März 1882, über 2 Aue fp: derr a Lene eE ne Pau- u rzburg, am 19. Juli 1882. A TEE Königliches Amtsgericht. now Nr. 193 ín Abtheilung 111. Nr. 2 eingetrage- Thun, Wilhelmine Marie, geb. Schulze, zu Steglis ina i Î g por g arp S A E Ce 500 4, fällig am 16. April 1882, e N won Es. F E A crbroig s rg ver- erihts\<reiberei des Königlichen Amtsgerichts. I. A E R nen Forderung von 2250 4, mit dem Antrage auf bevormundet und vertreten wird, gestellten A ias 1 denselben ie Ap il 1STD. an 2 mit Berzugs- v. F727 astenburg, den 20. März 1882, über | geei, u den R ibren Ebemann, Ehre bt M Baumüller. 139964] Bekanntmahung. Verurtheilung des Verklagten zur Zahlung von | werden deshalb der oben näher gedachte S Lien vom 20. idbfalle; iebt warve bie Aue, | [32960] Bekanntmachung. 772 M. 56 8: fällig am 16. April 1882, D Gruß g ge S dea Tue uar Fer- - Die unbekannten Berechtigten find mit ihren An- 56 M. 50 S, bei Vermeidung der Subhastation des Friedrich Lüder, sowie etwaige unbekannte Erben zin]en É S a. 3 Kt a A Breis sariiuet In der Heinrich\cen Aufgebotssache VI. F. 18/82 mit dem Antrage: einem Koblenwerke u Brösen bei Staat L e [28006] Aufgebot. e aut Me x eo E Abtheil. T1. Wohnhausgrundstücts Fanons 2e 129, us ae v und Erbnehmer MEEEA aufgefordert, sich vor oder LNO des De Fades, Jal A R Rae nicht be- | erkennt das Königliche Amtêgeriht zu Bromberg in die Beïlagte zu 1 als gütergemeins<aftli<Ge ei E A, x a1; E S : , Z r. 2 fUr die 4 Geschwister Anna, Marie, Euphro- ten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- spätenstens în dem au L f Norfi 28 N der Sißung vom 11. Juli 1882 dur< den Amts- Cm, d Aae ged | Bt t e Mei ter af E d L Q Bn on B Demo fe Man: é av h Vetta et, Ce Ÿ ean fue minder Berantiars tes d | 1 lde Ge e A0 e, e | falle, und, meter bedungen, a Wertfuse das ode | der, Sun vg U: Schmiedemeisters J. Koslowski, kostenpflidtig | stehende Ebe zu (eib. ae Lt L B s, ee S S i W ee iu Be>kworth in Kalifor- nebst Zinsen dur Erkenntniß des unterzei neten den 5. Oftober 1882, Vormittags 10 Uhr. | „x dem unterzeichneten Gericht anberaumten Termin P fobjekt- wieder zw verstelzern. Kre, ieul für Recht: zu verurtheilen, an Kläger 1272 /% 56 S nebst MeE mfiklide, Bera B Reis î Ls en o e ie e za gezo er unter dem gericbtlihen | Gerihts vom 30. Zuni d. Is. auêges<{lofsen. G Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird persönli<h oder s<riftli< zu melden und ihre An- G töbesig (25 af M, Rempel eide f Zat Die Hypotheken-Urkunde über 300 Darlehn, 6% Zinsen seit dem 16. April 1882 zu zahlen, [Thi cite Civiskitvee bee AnA lie e r Se es E vom 5. Dezember 1874 befindlichen Grandenz, den 10. Juli 1882. dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. \prüche geltend zu macen, widrigenfalls dex Johann L n e E as hatta 1 L die zufolge ge- | eingetragen aus der Schuldurkunde vom 29. Novem. und ladet den Beklagten zu 2 zur mündlien Ver: g Paget ( mglihen Landgerichts gi enur unde vom 9. Februar 1875 über einen Königliches Amtsgericht. Zanow, den 16. Juni 1882. Friedri Lüder für todt erklärt werden und sein zu vai 0 lu M S Milan: Lia Weih- | ber 1839 und der Cefsions-Urkunde vom 20. Januar handlung des Rectéstreits vor die 111. Civil- A 18. November 1882 e E Bürgermeister Lender zu Horn auf & PDE E: S ea Thiele, Sekretär, enera | Nacbkaß seinen legilimirten Erben wixd gusge- aen 1880 berecnete Biiser E früher entstan- | 1843 zufolge Verfügung vom 16. Februar 1843 für kammer des Königlichen Landgerichts zu Ly> BoekiteeA Uhr ai As tue U e des RNathsbeisißers Heinrich [32988] Oeffentliche Bekanntmachung. als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. | \ntwortet werden. L ina n osten per Nest schuldige Summe von 371 6, | den A>erwirth Michael Rahß in Czarnowko in auf den 21. November 1882, mit der Aufforderung N bei dem gedachten Ge- | 6600 je ged 18, Sul thg alsgederreit zu | Die Maria, geb, Schwarz, GShefrau Mathias E Perleberg, den 4. Mal e E icht 80 nebst Dehn Zinsen hieraus von Weih- | Abtheilung 111. Nr. 2 des dem Friedri< August i 1. Vormittags 9 Uhr, rite zugelassenen Anwalt zu bestellen von 600 A im Restbetra T A O Dosef Fanlter, Gerber zu Ahrweiler, „Lertreten : 33089] tliche Zustellun Nomgliches LLgerE, naten 1880 an und die weiteren Kosten innerhalb | Heinrih gehörigen Grundstüks Fordon Nr. 22, ge- Bts a p e n A An E um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Namen des Heinri Tender ' wae it, e, as ie Q Ot n, A a - L Oeffentli Sach g. E 15 Tagen, vom Tage der Zustellung dieser Auf- e M dein E M lei m O E richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. ; Sr. i ? , | nann „ann die QUlerkrennungsklage erhoben : In Sachen 4 A A LES , 1843 und der notariellen Urkunde vom 29. ovember q Zum Jwe de der öffentli Sei Zuftellung wird dieser Peipri ug der Klage befannt gemacht. egn ene E Urkunde wird aufgefor- un ¡E Iu Sen Aa des s / Jacob Briegel L, Lorbehaltbmann, in Zeselberg [13128] Kal data Münden T Ps O E Ra f C Va an H sp 1839 und 20. A s Bird ia Pay ima uszug der Klage bekannt gemacht. s Döllin , au er. Qtvillammer des Königlichen Landgerichts haft, als angewiesener Gläubiger von Ludwig E S ie Giuisadez O R en 21, August | und werden die Kosten des Verfahrens dem An rag- 11; i : ölling, den 27. Dezember 1882, Vormittags 10 Uhr, | zu Coblenz T 23,8 wohnhas[t, ; Abtheilung A. für Civilsachen, gelöft betrahtet und bis Montag, den 21. Augu F, S s int her, Gerichtss{<reiber des Königlichen Landgerichts. vor dem unterzeichneten Gerichte Aberäumten Au: Vormittags 9 Uhr, mber rovember E : aas U a at unterm 15, Mirz 1882 folgendes Wirtb scarmittags ein Uhr, zu Tiefenthal in vis gié __——_ Rechts Wegen. Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. [32957] Oeffentlich A Buftellun g gebplöterminte feine Nechte anzumelden und die Ur- Coblenz, den 15. Juli 1882, Jacob Roshy, Sattler von Zeselberg, nunmehr Aufgebot Wirthschaft von Heinri<h Schanzenbächer zur ver

- 1 Ï i unde vorzulegen, widrigenfalls die Kra tloserklä S H ; erlassen : : L trag8mäßigen Wiederversteigerung des obbeschriebenen S 32947 O lid Die verehelichte Gaftwirkh Ziepke, Auguste, geb. | der Urkunke erfolgen wird. E Gerichtsschreiber n Königlichen Landgerichts F ohne Letaumen i e wgs S arE 7 Die am 9. April 1880 verstorbene Taglöhners* | Grundstü>es schreiten lassen wird. [32977] Verkündet am 13. Juli 1882 [ D a f een je Zustellung. j Graßmann, z. 3. in Stolp wohnhaft, vertreten durh | Horn, deu 15. Juni 1889. s 8 z L ündi Ae Wiederversteigeruug ehefrau Therese Weitbauer, geborene Sils, auf Gegenwärtigcs bezwe>t die dur< Beschluß Des Be Nef. ‘Arends Gerichtsschreiber E Kaufmann E Klausner zu Buk, ver- | den Justizrath Dr. Kehler daselbst, klagt gegen ihren Fürstlibes Amtsgericht. [32987] Oeffentliche Bek ; Ankün I D, Bayerischen Ausführungsgejetzes | der Ries bei Passau, war Besißerin eines Renten- Königlichen Amtsgerichts Grünstadt vom Heutigen un Nameu béês Königs! e n ur< den Rechtsanwalt Brühl zn Graetz, Ghemann, früheren Gastwirth Eduard Ziepke zu ; gez. Cordemann. Die Be tk s e C An ta cinng,. L i {nah Art. R [Wv ilvt01 M Drbnüng) * | s<heins Nr. 15, d. 4. München, 31. Dezember 1866, bewilligte öffeutlihe Zustellung an obgenannten Auf den 8 L Kaufmanns Heinri Pardey is gegen vitien un Looie Mon Aufenthalts, uen A Beglaubigt: Giese, Gerichtsschreiber, manns Emil Zils zu C lr E T . Auf Betreiben des Gläubigers Briegel und unter ei Lipo rir Tr aan L Ses E den 291, 1882, P a Hannover (Bevollmächtigter: N : é L 5 : n 1 Ó L 2CTI( mik dem Antrage, die E 9 o N : F i E > ‘inlage von SUL ; } . s Aktenzeichen < 4 d) Vie Uma L 1 + a. die erch Bädermeister Catharina Ghe zwischen den Parteten zu trennen und den Beklagten | [32771] Aufgebot. O Qu rats Dremig, hat gegen thren genannten Bezugnahme M O N S Mais gesellschaft 1866. i : Grünstadt, den 20. Fuli 1882. e e D e S Pon Joseph A ihres Ehemannes Mh Betlegn E L B N A E emeindevorfteher und Kotbsaß Heinrich A E E a 5 A a E Sul 1882, Nr. 133, erste Bei- e Sein M os He U Ls a Der Gerichtsschreiber am Königlichen Amtsgericht: | U i e den Verlust der nachstehend Josep icz zu Buk, Lten zur mündlichen Verhandlung des | Müller in $ entierode hat ‘i 1 as E L : e O U O 8 i eibbauer zu Verlust gegangen. Auf An ; Siß, 101 i cechti - die Maurerpolierfrau Josepha Trochowska, Recbtsstreits vor die erste Civilkammer des Kbnig» | felbit inb No a0 A E O A G Givilkammer des Königlichen Landgerichts zu M tage e g E lid per selle E E gesezlihen Vertreters ihrer Kinder und Erben wird Königlicher ‘Sekretär. bezeichneten Ürfunde D E E jum geborne Czerniejewska, im Beistande ibres lichen Landgerichts zu Stoly mitiags 9 Ube a Det n N E e O. S De dem M sénben jonach der Inhaber aufgefordert, spätestens im Auf- Aufgebotsantrage glau g s , anberaumt. | ungsau R :

| l ‘Aufgebot der Schuldurkunde vom 16 November E E 2: D d Chemannes Wladislaus Trochowski zu Posen auf den 5, Dezember 1882 1786 inhalts deren auf dem sub No. ass. 2 ¿1 $ d i: A bot in: Aufgebot na< S, 823, 841 C. P. D. un j e j j ) \o. ass. 2 zu Ben- l : - 7 gebotstermin : 9961 M O ads Dratkiewicz it bér Uuffobaniae E 1D Mie, a tierode belegenen Kleinkothhofe ucbst Zubehör ein | oblenz, den 18. S O M Dobfungsaufforvering angedrobie Wieterüersiètte, | 29, September 1882, Morgens 10 Uhr, -| (829611 Bekanntmachung. 2: 20 des Preuß. A. G. zur C. P. D., sowie s x Y E , V T6 29 ‘api 5) T ; jj + «

unbekannten Aufenthalts, cite zuaelaffenen Malt au bestellen, gedahten Ge- | Hypothekkapital zu 50 Thlr. Conv. Münze sammt

j : P ; totao Toy f i l ; : ; : : . . O. zulässig ift; da das Auf- ihts\<rei s Köntglic U - h j tealità seine Rechte bei hiesigem Gerichte im Ges. Zimmer | (s wird hiermit zur öffentlihen Kenntniß ge- S. 901 der B. P R N ; e A 18, 4 4 t {l E Zinsen zu 5 % zu Gunsten der hinterlassenen Kinder Berichtsshreiber des Königlichen Landgeri <ts. M rung der en f 88 ein eians Nr. 19/1 anzumelden und den Rentenschein vorzu- | bracht, daß in Sachen, betreffend das Aufgebot cines gebot C E e ete wegen 1886 bio ia S I Die Dei A Sar g Zum giwede der fentlichen Dustellung wird diefer | weiland A>ermanns Conrad Pages zu Dankelsheim E 4 oe u fe TOrIa in Des Wirthschaft | legen, eas 0 Mär, agg, errtart wird. | Antheils des hierselbft in der Großen Frankfurter- Aintoblatts der Provinz Hannover vom 1- April Í : ete , welche b( 18zug der Klage bekann i: i i A “5 L ga ; N o ; ü j » 20 . ) ; 8 a, im hi - , j Subhastation des dem Melchior Czerniejewsfki ge- s : S 19 ) bat M ‘ilgan d 6 O N [9020] iters Jof P F von Adam Deppert in vertragsmäßiger Weite vor | Müntheu, den Der Ma Gut O Könicstebt Ban d. J. und in das Hannoversche Tageblatt vom hörig gewesenen Grundstücks Buk Nr. 25 von der Gerictss{reiber des Königlichen Landgeri e 1878 gesehen eg ereits vor dem ¡Oie Ghefrau des Arbeiters Johann Ludwig Fried- M dem K. Notar Cuny von Waldfischbach stattfinden äftêleitende Kgl. Gerichtsschreiber : tr. 2902 verzeich) Grundstd G 28. März d. J. und in den Hannoverschen Cou- daselbst für den Kl : glichen Landgerichts, | 1. Oktober 1878 gesehen und der Inhaber dieser | ri Streich Friederike, geb. Miel Golln : ; ne bis dahin der Schuldner Nöschy den geshäftsleitende Kg I 70, Ztr. 2902 verzeichneten Grundstü>s dur das i 26. März d. J. bekannt gematt ist; aselbst für den Kläger eingetragen gewesenen For- | ——— Swuld- und Pfandurkunde unbekannt ift, h Bu folihan S du Sbllagiv, M wird, soferne bis dahin der Schuldner Hagenauer. Urtel des hiesigen Königlicen Amtsgerichts T, vom rier Po O N S î derung von 300 A nebst 60/4 Zinsen ausgefallen | [32950] Oeffentliche Zustell L ver reten dur den Geheimen Zustiz-Nath Barkow Y Gläubiger Briegel für seine Ansprüche nah Maß- E Juli 1882 dahi ( i da weder n - dem Bulgevotsteeius vas 15 Zus find, mit dem Antrage auf Verurtheilung der Be- | Der Bucbbindermeifter Emil Sul hierselbst | 1 D E der unbekannte Jnhaber der zu Stargard i. Pom., klagt gegen ihren genannten : abe obiger Zahlungsaufforderung nicht befriedigt l T F ran ie s U A 1882 noh seitdem Rechte Dritter auf die Ur- klagten zur Zahlung von 180 , sowie auf vor- | klagt e ben Bibnte Fertig Sund frübee 4 a ali vieh Ge U e „ragliche Hypothek Ghemann, dessen jeßiger Aufenthalt unbekannt ift, l aben sollte. E i [33055] Zwangsverkaufsanzeige : a “E R h L kunde angemeldet sind, und der Antragsteller läufige Vollstre>barkeit des Urtheils, und ladet den Flederborn, jeßt unbekannten Aufenthalts wegen tin O ne 8 wegen böswilliger Verlassung auf Chescheidung mit Schuldner Ros<hy wird hiermit zum Wiederver- Aufgebotsproklama vom 29 April 1882 ge- Grlaß des Auss<lußurtheils beantragt hat, Beklagten zu e. zur mündlichen Verhandlunç des | 36 M Zinsen der auf Jastrow Nr. 679 eingetrage- den 17. März 1883 U Q! N L | \teigerungstermine eingeladen, um sein Interesse da- und Ausgebot. nannten Personen mit ihren Ansprüchen auf | für Reht: C iy 187 edtöstreité vor das Königliche Amtsgericht zu nen 60Ò M pro 30. Sni 1881/89 cit van Ae Vormittags % Uhr , Mee E L O g L fs T I B A E Os Mv aar Auf Antrag der Administration der Kropper Spar- den aufgebotenen Fünfsechszehntel- Antheil des 24 o gas A E e raecß au rage auf Verurtheilung zur Zahlung von 36 4 vor dem unterzeichnet ‘richte anbe 9 i 7 gent Derlaglen fr den allein sul i ie Versteigerungso A 33 Aren | und Leihkasse, Gläubigerin, is auf Grund eines vorgenannten Grundstücks, als dessen Eigen- eut MOIIMITEE. Ss ! Ta den 24. Oktober 1882, Vormittags 11 Uhr. Be indlid ebot8termig e delGnelen Gerichte anberaumten Auf- digen Theil zu erachten, j 34 Aren Hanfstü>, und Plan Nr. 1431b. 13,3 Aren Ae i j lben Ne : L R rihteten Obligation, in welher der SWlosser : pum Zwecke der öffentlichen Alsteluina Dies bes, Rede n das "Röniglicee Angi i E E O E e s N do e A Tate Aer, “Beides in der Scindkaut, Steuergemeinde R A e A 408 A auf r N lte Blbballes Johan Friedri Küster N alen, ew Kaufmann Del ieser Auszug der Klage ekannt gemadt. N zul A q Me Potbel- | lung de emteltreits vor die erste Civil ammer : - elegen. 0A s G 0G Ra in di ; y j ; ri ardey hiefelbfi nebt Zinjen zu Grach, den 15, Juli 1882. E Le O E ee 1882, Vormittags 91 Uhr flrt, die Pypothee agner gegenüber für aa er- e A Miu O i. Pom. auf E öffentliche eug m gen a Gs G, e L S as ie R ded bote ia fe A L e \ dulden AaE in welcher „derselbe beur Garn, 2) R ; ; A , 72 QNCrveN IVITD, en 10, November 1882 $ ormittags 9 Uhr in Ausführung desfalls nachgesuchter und erfolgter h: > A rzellisten H E, . e n} eC Gläubiger an seinem Kornftr. elegenen Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Giéfer Vio der tan U 4 E M A Aba e fenen Ma a Leftelior gevaen Ge: Bewilligung des P R Ga, O L fo ‘Geri fi Laband Mita Ute S T lar Bee ed L R au hat, Ie astrow, den 15, Juli 1882, * . ri@te zugeta}fenen Anwalt zu bestellen. i Walofishbach (Pfalz), den 18, Juli A O ERSEN rdnet und Termin zum t: e L ; Tat an t / laut Bescheides des Königlichen Grundbu 192 Oeffentliche Zustellui Ca O mig ber Klage bela e emel lng wird dieser Der G C Ge Vateerits, E E Berlis, ver d Selig S S I e E La 4902 i ¡rei dna adi : uszug der Klage bekaant gemact. . Ball, K. Sekretär. c ' N y sub Nr. , laufende Nr. 7, , a ‘esen ihe Dusiel| ung. Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Bremer, Stargard i, Pom., den 13, Juli 1882. E a * ocnitiaea U! Gerichts\reiber po A liben Amtsgerichts I wird für kraftlos erklärt. B a iedricstr 4 E : 4 A Ns zu [32939] A 5 Gerichtsschreiber. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts [32956] Oeffentliche Zustellung. im Kruge des Gastwirths Jürgensên zu Uelsby an- Abtheilun ee g . (gez.) Siegel. Rath H Ld ho Rebtsan walt Wölbling bielt d A vocutädide Geri E ver Friedri Alfred | [32971] Bekanntmachung (Unterschrift.) Die Cinwohnerfrau Josephine R, gen N eraumt balt sai Ed cte Ausg iar nao E LGORG: ; ; ormalig ( ) 1 nug. S : istizra O f K j T z, Sekretär, klagt gegen den Kaufmann Rudolph Theodor Arndt, Gustav Eschenhagen beim unterzeichneten Amtsgericht | Dur unser Aussclußurtheil von heute sind [32958] Sei n Ba t ur Su S S E R u [32967] Bekanntmachung. its v GeribtssWrelboe Keiciaen Amtsgerichts. unbekannten Aufenthalts, in den Akten Litt. 0. 275 | hat „mit den Obligationen der preußischen kon- folgende Ürkunden über Band 1 Blatt 4 Grund- Nr. 5093. In Sacen Laszinsfa aus Ne>ow, jeßt unbekannten Aufenthalts | Stall, Ho au U ; As E Sark oe O0 Ie Len Durch Aus\c{lußurtheil des hiesigen Geri )ts vom S de 1882 auf Zahlung der rüdständigen Hypotheken- solidirten Staatsanleihe Litt. E. Nr. 21956 zu 4/9 | bus von Dabrendorf eingetragene Forderungen : der Chefrau des Zieglers Carl Heß von Then : S STih 1sjung mit dem Antrage : mit einem jährlichen Nubungswerth ; 12. Juli dieses Jahres sind die Iateressenten einer ; zinsen pro 3, und 4. Quartal 1881 und 1. und | und Litt, L. Nr. 28329 zu 41% über je 300 (4 | a, der Hypothekenschein vom 2. Januar 1821 mit Wilhelmine, geb Mündel Klägerin, S dres (S a T N bestehende Band De E S A 7 n b os zu einem | Spezialmafse von 22 4 10 S zur Hebung ge- Verkündet am 10. Juli 1882. D A 2 i Talons este 8fertit ( o N E Ar Les , V S iährli s í ) 2, d ; 4 di e ti t+t+t G . O E Blatt Ne 787 Rel Le E vorgesekzten Bre os bestellk, lle Vieicie 1818 über “bie Vg ra0 pom 14, cout Ehemann, d Sl. an unbekannten Orten abwesend, Ehe zu trennen und den e a id für den e Tos von vrotokollirten Gläubiger E n lee e Ra Nba tun R dan DolegE as 4 ves RIET E E E N L C O I N 5 gen, T En u t, 7 ufolge | Beklagten, wegen Ehes eidung, ist na Beendigung allein {huldigen Theil zu erklären, tbe as Nt velche dingliche Ansprüche, | F n ; : R R Be t o E ; Nr. M GUN “DA vol de Ctr, 8 9 J auna v 9 Tao T Us endi ( ) T PBLI werden alle Diejenigen, welche dingliche Anspr )e, Ó cs 3c tragene - A A mit dem Metrabo tenden Hypothek e nes I Seen aue Des C ding des 20 Thale S A eingetragenen der Beweiéaufnahme zur Fortseßung der mündlichen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- nabe fonkeee E A dem Geseß vom 27. Mai Sea E 8 79 Ne. 299 L Hypotheken- Auf den S, S Ee Beklagten zur Zablung von 3774 M N A aufgefordert, diefe ihre Ansprüche, spätestens in br Zeidke zu Dabrendorf, L Ua auf Oktober 1882 E E Le 4 Sli A 1878 G Pra E n bus von Asbach unter Vorbehalt des von dem gels D Tolsdor| in Elbing, erkennt das König- O0 insen vom Tage Rechtskraft bei Vermei- 31. ¿ M) schein vom 21. Seytemko s 7 : E es omg S I D die qu. Stelle zu haben vermeinen, ausge- | Carl Ma Nachfolge Anton Klomp | ¿5,7 9 4E 2 Q Q ür Recbt : Hol der Zwangövollftceteng Cetrraft bet Verme Ill e, vor bent An U Wee nas perbinbea ‘mit Aubtertai, Seplembe 1 Aas: : de Trirarags 81 P i a ee L JEEA, Satte s: 10 Ulr, fo cdert, solhe unter Vorlegung der die Rechte be- anon, Anfpruis, mit ibren Ansprüchen auf E Des Geporkeleibotcne ! ber vie im Grund- Grundstü> und auf vorläufige Vollstre>barkeits- straße 58, Zimmer 21, anberaumten Termine dus einandersetzungsrezesses vom 22 Mai 1841 über Landgerichis bierliu L des Großherzoglichen Ax der Bu forderung, b a Lte R O gründenden Urkunden bis spätestens in dem angeseßten | die gedacbte Spezialmasse ausgeschlossen. bu@e von Stradem Band l. Blatt 4 Abthei- erklärung des Urtheils gegen Sicherheitsleistung und | zumelden, widrigenfalls sie ihrer Anrehte auf die das Abtheilung 111. Nr. 111d, ex decreto vom | Zum Zwecke der öffentlichen Z stell vird di : g L fentliche Zustellun wird dieser | Berkaufstermin bei Vermeidung des U Asbah, den 12. Juli 1882. lung 111. Nr. 2 zufolge Verfügung vom 19. Sep- ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | Kaution für verlustig erklärt und mit Geltend- 21. September 1841 einaetragene Vatergut der hiermit bek t gema E E T i Zum wee der offenen ung E anzumelden, daß im Nichtanmeldungsfalle der Aus- Königliches Amtsgericht. tember 1849 für den Grafen von Finkenstein des Rechtsstreits vor die XI. Civilkammer des König- | machung ihrer Forderungen lediglih an die Person Katharine Dorothee Zeitke, später verebeli<ten "Ertiinna, en TE Sali 1882 1 Aug er Mas d as [luß N Een S S cl B i h auf Schönberg eingetragenen 84 Thaler 10 Sgr. Dien Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstraße 59, d a utners Köniclie weer. Berlin, den ufer eo ju Sprakensell von 30 Thlr., / : De Nei s Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts ues dem Käufer anspruchsfrei zugeschlagen werden [32963] Bekanntmachung 8 Lf: Ce SsB0 r Rene Go eruA, n immer 71, au : Ul 1002. Königliches Amtsgericht I. Nb- - der Phpothekenschein vom 28, Juli 1846 ver- | Gerichtsschreiber des Großberzo lichen Amtsgeri Y , : U E vird, 9 2 E 3 Thaler 17 Sgr. 7 Pf. Kosten wird für kraft- den 21. Dezem 2, theil 54d, ' : T rade e D é 181d ev Sroßderzogiüchen Amtsgerichts. cs i Die Verkaufsbedingungen liegen 14 Tage vor dem tel Urkunden: _

p der Aufforderung, einen ee en de S S F C ESTE FA theils und Ablobunagvetro g cvergabe-Alten- [32976] Jm Namen des Königs! c I, dig mee Zuleltang. Steinbera Termin auf der hiesigen Gerichts\{reiberei zur Ein- 1 über die Powidz los erklärt. rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 998 1846 über die Abtheilung 111. Nr. 5h. e” “Auf den A er verwittwet geweser f Sürth ab ie At , [iht aus. : Saat Nr. 163, Abtheilung 111. Nr. 16 eingetragenen un L Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 92984] 9 Ce. Aufgebot, g D decreto vom 28, Suli 1846 U A Le 6 io Zul itiwigga0 der verwittwet gewesenen Kauschke, _ as Fürth, ley: m Sürth, E V fi po Dee V Schleswig, den 13, Juli 1882. auf Powidz Nr. 4 Ol Und 193 übertragenen [32972] Jm Namen des Königs! Mh Auszug der Klage bekannt gemacht, E D, id Bt Tren p com edegeselle liche Ablobung von je 75 Thlr. der Marie Sber-Galan, haue Ld Rönigliks N uteoccie m L E R ia Vlanner vor Wurde lens Königliches Amtsgericht, Abth. I. Muttererbthcile von 768 Thalern nebst Zinsen für Auf den Antrag der SDEANA E O

ez. Boded>, Faro TaRE iri@ Qibmann von Grub a. F. i im Doroth i verebelid Sfr | Ss, Ae v Meta rortpia Le Mr bgeeic : O0 N UTDIENC Joel N MRNMs L, L die Geschwister Stanislaus, Franziska, Wladislaus, | für die Provinzen Brandenburg und Pommern in Gericts\{reiber T Königlichen Landgerichts 1 Zahre 1865 nah Amerika ausgewandert, ohne seite She 2 Mee ‘Ste Ser Sprottau dur den Amtsgerichts-Rath Mobrenberg y G. Scillingsfürst, und dem Tagelöhner Georg : . L Elcontat ak und Sinilie Ge ace Sea a. O. erkennt das Königliche Amtsgericht —— dem Naricht über fein Verbleiben zu geben. Dorothee Zeitke, später verehelichte Shatre D p IELSENN L iy Y Brü>ner von dort als Vormund des am 15. April Aufgebot. Zufolge Verfügung des Königl. Herrn 2) das polhekenvobument über die auf Powidz | in Züllichau dur< den Amtsgerihtsrath Schaede [32954] Oeffentliche Zustellung Vermögen beträge Len vormundschaftlich verwaltete Klipy zu Sprakensell eh en Schäfer Srlas De N Me E lo 4 S E, gebornen Kindes der Ersteren Ober - Landesgerichts - Präsidenten und des Königl. Nr. 163, Abtheilung 111. Nr. 17 eingetragenen und für Recht: 329 L 5) 3 e( 7 d Uy, agc )nhaft, e eta Ne o A «Georg Leonhar - Die Ehefrau Martha K s

D e “E 1 g 5 S , oy S 9 E a 9 ¿Éan errn Ober - Staatsanwalts zu Hamm ist das F Mani L 1 aaene tatererbt eile von Di I 1äferti un des Rezesses über die Abs Hall S,, hat als Klä aps, gen, SCondorf in get EATag lane L des Schmieds R eth Juli 1882 nachfolger, werden mit ihren Ansvrüchen auf die- # zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreites ge- He N auf Powidz Nr. 41 übertragenen V h ie Ausfertigung aue a. S., bak als Klägerin gegen ihren ( bemann, | Peter Härtlein von Grub a. F. wird der abwesende : 4 E a

lenide BbBotk Kommts De O : at N Trt s erichts | Aufgebotsverfahren über die Amts-Kaution des | 135 Thalern für dieselben Personen, ils lôsfungen der Dienst- und sonstigen Leistungen den Agenten Carl August K Auf Ioh einri it ; Königliches Amtsgericht. dein Ee tete Tee E, ett My Y den, in die Sigung des Königlichen Amtsgerichts chemaligen Gerictsvollziehers K. A. Wilhelm 3) die Hypothekenurkunde über die auf Starawies des Gärtners Johann Gottlieb Scmolke in kannt, Bcklagten wegen Ehescheidun U Er Ecken biet S gun pen glonstige E Ernestine geb. Rösler ‘an der Häudlecttelte Nr. 56 j E e den 2. November 1882 Stoffels zu A rek E D, a Nr. 4a. Abtheilung 111. Nr. 29 und Starawies 11829 und des Pupo “dan a. ne gdnes h va. e «c Ll( , en She , e em / Trourw ausgeforder , E ’atge Un]prücdbe un 32968] Bek Rente reg alc M er Us _GbGs , E P werden daher alle iejenigen, welwe Un]pruche un Nr. 4 b Abtheiluna III. Nr. 15 für den Handels8- 1829 und des ypothekenscheins vom 2 „Junt 11T. Civilsenat des Königlichen Oberlandesgeri Rechte binnen ( Ae N S [32968 „_, Selanntmachung. . . Ober-Eulau, in Abtheilung 111, loco 4 in Hs e ormittags 9 Uhr E h i Gelle Berufung erboben gegen das Urtheil g auf T, Es MUre Me dIM In der Maciejewski's{en Aufgebotssache ist dur 1 Höh e a L

R j er ) ( Rechte auf dieselbe geltend machen wollen, aufge- mann Hermann Schwarz zu Rogowo haftende 1833 über die im Grundbuche von Klein-Blum- y von 500 Thalern aus der geri{tliwen Urkunde vom - Sitzungssaal Nr. 14 LETs ofs Vet ane lief e E E Da r N s ;

e i geg : 7 E dar : 4 y 4 LETN ( (COTLICO i 1 vir, 14, ; iese bei Vermeidung der Aus\{ließung Refe p 9 D sv. 93,50 M nebst erg Band I. Blatt Nr. 1 Abtheilung 11. Civilkammer 111. des Königlichen Landgerichts zu Dieustag, den 30. Januar 1883, aag pens ded die Pot meen Gerichts vom 4. Zuli | 16, April 1864 für den Kaufmann David Freyhan ‘7 in wel<hem Termine die Klagêpartei beantragen wird: | [0tkdert, diefe " g Wecbselforderung von 100 M resp. 9 \ berg Band I. B ì

Hannover vom 17. Januar 1882 mit dem Antrage: Vormittags 9 Uhr, i: oft Abiheilung 111. Nr. 2 auf i :

9 p Os spätestens in dem auf den 28. September d. J., | 7, 6 Prozent Zinsen, sowie je 15 #& Kosteupausch- Nr. 4a, eingetragenen 600 Thaler Ablösungs- e in Sagan am 6, Juni 1864 zufolge Verfügung vom j den Beklagten kostenfällig zur Anerkennung der M eaciéta 8 10 lr vor dem unterzeibneten | ! Vin]en, ALIE Ae: D gelösten Hofes ott F ; e artanfk eze rebi o p c ; da 21 » algs ap L t e TEI C : , l quantum, Kapital für die vom Besitzer abgelösten Vose unter Beseitigung des angefobtenen Erkennt- ar, dem. unterzeichneten Amtsgeridt anberaumten e ‘Tettet O S Ae gHppotbeken- B E 1864 eingetragen P Z Vaterschaft zu dem oben bezeichneten Kinde und Amtsgecicbte anberaumten Aufgebotstermine anzu- A a Hypothekendokument über die für Caro- diee: Geld- und Natural- Abgaben nd ladet den Beklagten zue münd E engee exp. | Aufgebotötermine anzumelden, widrigenfalls ter Gd, dür den Förster Anton Wroblewski, behufs | rens zu teaoltellerin hat die Koften ‘dieses Verfah- für dasselbe, zur Zahlung cines wöchentligen, | melden. Hohenlimburg, den 14. Juli 19. | (9? Ostaszewska auf Gnesen 293/270, Abthei- | wird für kraftlos erklärt. lung der Been erlagten zur mündlien Verhand- die Fpmann für todt erklärt und sein Permögen an | Lösung der Post für Fraftlos erklärt worden, und | ragen. Nets W für dasselbe, zur Zahlung eines wöchent iben, Königliches Amtsgericht. lung 111 Ne. 1 eingetragene Forderung von 100 | Züllichau, am 13. Juli 1882. Köntglicben Oberlandesgeribis me ige vilsenat des überlassen tenden Erbberectigten ohne Kaution es sind alle unbekannten Interessenten mit ibren L Ms Dn e po: TtationtLeitins Loe g aRbaren Ali? E Thalern, f Königliches Amtsgericht. I. , Montag, den 4, Sevtembes 1882 Coburg, ben 1 ‘Juli 18892 Ansprücen an die erwähnte Post, resp. das Doku- E À ropunagas v vorpor Mey Aubendiales des Kindes, | [33072] Jm Namen des Königs! 5) das Hypothekendokument über das auf Men: mit der Aufforderung vertreten dur< cinen bei dem Herzogl. S. Amts ericht V, Abth ment ausges{lossen worden. [32973] m Namen des Königs! F d s Séul eldes und der Handwerkserlernungs- Verkündet Breélau, den 8. Juli 1882, heim Nr. 10 (früher Turostowo Hauland Nr. 9) Verkäufe, Verpachtungen, gedacten Gerictshofe zugelassenen Anwalt in jenem E Ssiepnig. i : Kempen, den 4. Juli 1882, y Auf den N des Aerbürgers W. Krogielski L a der Allenfallsigen Kur- und Beerdigungs- Schmidt, Referendar, als Gerichtsschreiber. Abtheilung 111. Ne. 1 für Michael L ERe ‘nebst Submissionen 2c. Termine zu erscheinen. i —_ Königliches Amtsgericht. ¿u Koschmin, vertreten durch den Rechtsanwalt Ar- F kosten während der Alimentationsperiode, endlich | Jn Saen, betreffend das Aufgebot von Hypo- Dn R 1E [30414] Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser [32985] Bekanntmach 9 A E 3 nold zu Krotoschin, F zur Bezahlung einer Tauf- und Kindbettkosten- | thekenurkunden XV11, F. 38/81, ; Zinsen, g kendokument über die auf Große | Bekanntmachung. Auszug der klägerischen Berufungéanträge bekannt a D [32966] Bekanntmachnng, erkeunt das Königlibe Amtsgericht zu Koshmi 2 entshädigung von 70 K zu verurtheilen, sowie erkennt das Königliche Amtsgericht zu Breslau | _6) das Hypothekendokument über 9 für di Die im Kreise Neumarkt belegene Königliche gemact. j ; Der Sóneidergeselle Nd Noetk Bis s Vos be S R “f gdlt eingetra- duch den Amtsrichter Klose E03 T O T das Urtbeil für vorläufig vollstre>bar zu er- durch den Amtêrichter Dr. Weil Geiaeule Giro Ce hie ib & für h ou éiios Wiens befdebeud- aus den Vorwerken i 16 c P Ln I I E Bauerfrau Julie od, 0 für Recht : s - G (i t: ew ann Ad G StrT ov ; U ett atds Ge äcbeninba Der Seit a e 188 L beclenbebaceidio am 2. Dezember 1845 zu Heugrumbah, hat sih | Kupka zu Groß-Kottorz gehörigen Grundstü> Nr. 16 Die indes Betbeiligten an der im Grund- Für n 19, Juli 1882 (Dos Dyvotdekendokuinent über zweihundert Thaler | getragene Forderung von 354 Thalern 11 Silber- n 1D A 1 Se tun Sobannis Civilfenat T. 8g , nab Amerika begeben E u E die Meise Frasgrottor Jy. 1 Ung ZIL, Ar. g (5e den | bu des Grundstücks Koschmin Nr. 33 Abtbeilung r er ges<äftsleitende Gericts\creiber S E E e teins Mr: gil qu groshen t Eg deri Zinsen vi ‘va Gi dee. Ei ibi Iaa, u Beg? der öffentliDen Lizio Biedermann. 1872, an welchem Tage er von Caff ift , )ann Kurt, ift dur rtheil des | 111. Nr. 1 für die Anna Fortyúska ein etra des kgl. Amtsgerichts, Grundftü>s Nr. ummeret zu Breslau M "ies à p tation verpa<tet werden. 5 sel abreiste, ver- | unterzeichneten Gerichts von beute für k ; y s 5 F gelragenen y i i nke zu Bresl ebildet aus | helmsfelde Nr. 1 (früber Karc;ewo Hauland Nr. 18) | tation verpa<te d nas m sollen, weshalb dessen Ehefrau M tha di l 5. Juli 1880 raftlos erklärt, | Post von 10 Thaler nebst 5% Zinsen und Kosten elleri, Swneidermeister Bonke zu Breslau, g Abtheilung 111. Nr. 2 für die Geschwister Louise Zu diesem Zwe>e ist ein Termin auf [32953] Seer ide ustellung Todeterklärung desselben beantra, maun E pen 15. Juli 1882, insbesondere die Anna Fortyúéka selbt, werd it kgl. Setretär einer Ausfertigung der notariellen Verhandlung vom | Abtheilung 111, Nr. 2 ins Î A ott Donnerstag, den 27. Zuli d. J., i Ó j V ; 5 Ó gt hat, Königliches Amtsgericht, Abtbei j f t R N nat : 56 Fintragungsvermerk vom | Gottfried, Daniel Benjamin und August Heinrich on g, s a Hek ceetbausen, rertreten ae Lon Antrage entsprechend, wird Aufgebotster- Es H E dean ns any die bevciet R Ee 6 Bethe aae [22852] : Auf cbot. I ee 1856" ad tene D A Lieske eingetragenen Erbtheile von A0 Thalern sind j ilial „Vormittags 11 Uhr Regierung die Gebrüder Carl und Auauft Semi us u E Samstag, den 16 i [32970] Bekanntmachung, wird für kraftlos erklärt. N Der am 28 September 1819 zu Perleberg gebo- | zuge vom 23. Dezember 1856, als Schuldurkunde | für kraftlos erklärt, M Fa ?ilbrechtsstraße Ne. 61 K. voc: dee rôden, jeßt unbekannten j Vormittag 3 Sue, 1883, In der Rehbein 882 verta 0telache ift s 20s F Die Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- rene Johann Friedri Lüder ist vor etwa e Oer L Eme Dermeissers Fricdrih Lindemann, wird für Ferner ie b Czechanska, verebelichte Kuvua. reiv. egierungs-Rath Pobl anberaumt, zu welhem Pacht- im Situngssaale für Civilsac ' 1 : ndele Urtheil des unter- | steller und Grundstü>seigenthümer auferlegt. na< Amerika ausgewandert. Etwa 18 Jahre na rastlos erilart, E E ezüalid des für Erstere | lust ge bierdur< eingeladen werden. Zuglei made Äbénurte v Aneganverauimt, ypotheken-Dokument gez. Klose, seiner Auswanderung {rieb er an die hiesige | Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem | deren Rechtênacfolger, bezüglich de s

; ; »tvorwerk Nimkau liegt an der Nicder- Aufforderung: über die im Grundbuche von Zip Nr. 13 5 ; ; ; ü j teller auferlegt auf „Mafownica 4 a. Abtheilung 111. Nr. 1 und | Das Hauptvorwerk N Station Nimk 21. August | 1) an den Verschollenen spätestens im Aufgebots- theilung 111. Nr. 2 für di zippnow Nr. 13 Ab- | Vorstehendes Aus\{l{ußurtel wird auf Anordnung Polizeiverwaltung um Auskunft über seine Ver- | Antragsteller auferlegt. y Makownica 4 b. Abtheilung 111. Nr. 1_ haftenden | {lesis{-Märkishen Eisenbahn (Station Nim au) Beklagten zur mündlichen Ver- termine persönl t j Bericht | gctragen rae aer ir die Ges wister Rebbein ein- | des hiesigen Königlichen Amtsgerichts hiermit bee wandten und legte cinen Brief an seinen verstor- Königlicbes Amtsgericht. Gownica 9, 2 Me m z

Recbtöstreits vor tg Großibec voli ermine persönli< oder \<riftli< bei Gericht | getragenen 534 Thlr, 18 Sar. 6 Pf. für kraftlos ( hierm q

S. Amtsgerict bier auf äre maumelden, widrigenfalls er für todt er- | erklärt worden.

s « j 5 Ÿ 0 leich» B : j Muttererbtheils von 28 Thalern 18 Sgr. nebst | und ist von der Kreisstadt Neumarkt, welche g ‘Koschmin, 19 Juli 1882 Cbaltiae ere E - Me e Tine BEEE Flag Zinsen, mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen dur | falls eine Station der vorerwähnten Bahn ist, 9,4 km, den 31, Oktober 1882, 2) an die Erbbetbeiligten, ibre Zastrow, den 16. Zuli 1882, i, À

Interessen im Königliches A ibtsfHreihe. zEPCzvnski, in Philadelphia na< Straße und Nummer angab. Seritssrei V Bneimn a 5. Juli ‘1889. Das Pacbtaelder- Minu t für ‘die qunce Pee Mittags 12 Uhr, Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, erie, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. indessen als undeslellbre aA Gt eie Brief S erihtss{reiber. " Königliches Amtsgericht. tung auf 17000 & und das zur Uebernahme der

E