1882 / 172 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f. für die Prüfung der Angabe des Entflam- Cohn : Pflanzenanatomie, verbunden mit einem mifrosfopishen Kur- S. M. S. „Moltke“, 16 Geschüße, Komdt. K E i ie Ei i anz als innere Voliti s aebâ -— Di : : S agiyunftes mit dur{snittli< 3 verschiedenen i sus; die gesammte Kryptogamenkunde, mit mikroskopishen Demon- z. S. Pirner, ist am 23. Juli d. J. von Mette e Son zu nte Für Der zum Botschafter Rußlands in die Einwendungen, weil man sie ganz _als innere Politik betrahtet, 1 tagsgebäude. 1V. Die Bauten der Triester Auéftellung 1882.

un o 0,40

; E : i O E 1 E O : N €T, 1 annte Fürst Lobanoff ist heute früh nah dem | und jeßt, wo ihre Erfolge aub schon offenkundig daliegen, zögert man | Die Krümmung der Schienen beim Lan <nellen-Oberbau in Haupt-

n einer zweiten Petroleumforte zu E D A ben Sestut Ce Quit; E a e L E Süd-Georgien in See gegangen. F ads abaere arf A E Un e dieter Anerkennung gs E nur erst süchtern reten: enen 2E Vermischtes Tro>enlegung des Seen

. a . . . d S - . . . Eo 14 | . E "ia . E o p E i 0 4“ a ; L ¿i : ; s. F (d ; L dis na2ula . 2 .—

g. für die Lieferung, Prüfung und Beglaubi- Anatomie ; zoologises Kolloquium. Professor Dr. v. Miaskowski: Elsaß-Lothringen. Straßburg, 21. Juli. (Els.- 4 rg, 26. Juli, (W. T. B.) Das „Reutersche Bureau“ ein Sts Mißerfolg dieser Politit a8 aiaradiin Theatecbründe. —— Emaillierte SEI aus Gisenble@ u

gung E M IONTEEE E E e 6 « BAD. d E E Ten e C e E! Meter Ee- gene 916.) a Bes N Ta der freien und Hanse- L e aue n En E Sen dae mrs A Q ist.“ Doch wollen wir mit "diesem zaghaften Eingeständniß nicht | Architekten- und Ingenieurverein in Frankfurt a. M. Büger- und zwar: zteler eit der Boitswir astslehre grar-, Gewerve-, unzs, adte amburg, übe und remen ift dur é edIve Jel DU eige zug , njtrei]e (l : ; # ; ; au. h z

für die Lieferung derselben . . O. Armen- und Sozialpolitik); staatswissenschaftlibe Uebungen. Pro- ügung des Ministe i j i | S Ner aus Alexandrien, bereit, zu brennen und zu plündern, nah “e par arf ind Gericht gehen, R m en did daß 4 O

gung isteriums vom 6. Juli d. Js. die Kommission L ) ählih ein Uebergang zum besseren Verständniß der Ge

t ffe die Muffübrung der simmideg Stodelungn | nl dau nete Mesceneafe zj Beralhungtarganisation Perafns | que Nornahme der ersten juristis Ben Pete nn Bon den englishen Behörden sei ietetisge Tetegraphenverbin: | fammoiih, drs Kaners Porferle, und. Zah an noch ine Ie

t s h „NEI rmge L ; Colmar angewiesen worden, si< der Prüfung derjeni Von den englischen Behörden sei die türkische Telegraphenverbin- kommen werde, wo man seine Sozial- und Steuerpolitik nicht mehr Cts 5 nungen 9 J e ten der i: / g Derjenigen A ; L x : T¿cich3tags - Ï Bata d d n 1,40 4 | Mathenal Pose, Geidibie- Ceasnn Wis "e jo de: | Nobtakandidaten aus Hamburg, Läbes und n mun F Uo9 Solin eas? eat it Ne Rer (e | Ce (ge de Pa ld n ihn den Bi E, elatags-Angelegenheiten biefo und zwar: üglich mehrerer, für die Studirenden aller Fakultäten bestimmten | ziehen, welche dieselbe, unter Vorlegung des ihnen von de le y L , 1 be Vi ; s i n ie if des Merlin an ine Pee N für die Stempelung des Thermometers t2 0,15 M Boecträge me der Lehre E La M lliSai E sowie | Senat ihrer Heimathstadt ertheilten “Dilufsimgbteliden, L, mit dem Vorschlage, den Sultan aufzufordern, Arabi bieten und in allen Zweigen derselben das gleiche Vertrauen verdient. 1 Wablkrelfe dys Megieringöbezirks siedecbänern stattgehabten ander- für die Stempelung des Thermometers t1 9,15 , endlih bezüglih des Unterrichts in der französischen, englishen und | antragen. Pascha dur eine Proklamation als Rebellen zu erklären. | Der Reichstagsabgeoronete Charles Grad veröffentlicht Gan B469 Stinil wurden nah den amtlichen Ermittelungen inr für die Stempelung des Triebwerks und polnischen Sprache und in s{önen Künsten, wird auf das eben ver- Demselben Blatte wird aus Alexandrien gemeldet, der eng: | im Mülh1user „Expreß“ eine längere Rede über die badi L Ren E Mo G, E Rittmeister a. D. Graf von „seiner Verbindungen mit dem Prober . 9,20 , öffentlihte Gesammtvorlesungsverzeichniß der Universität verwiesen. lische Vertreter habe den Khedive davon verständigt, daß | Finanzreform des Reiches. Er sagt dacin: ; Pren cidbéta as L E aat entrum)wurde mit 5410 Stimmen für alle übrigen Stempelungen und Ver- Weitere Auskunft über die Verhältnisse des landwirthschaftlichen England das gegenwärtige egyptishe Ministerium „Gs liegt uns sicherli< niht am Herzen, die deutsche Einheit zu | ? Geg g Ó

i: s Le R 2 L j f x gy 1 y 2 Soi t au, 24, Juli. (W. T: B. i im bi j - zeichnungen zusammen . 0,90 7 Studiums an der Königlichen Universität ertheilt gern der Unter- Großbritannien und Jrland. London, 24 Juli. anerkenne, der Khedive möge möglichst {nell einen neuen | befestigen, aber wer die Frage vom objektiven Gesichtspunkte aus be- nie e R A Riederbaverr, ger im biesigen I. Mal,

2) für die etwaige Nachholung der na< ‘8. 51 erfor- zeichnete, insbesondere dur unentgeltliche Uebersendung einer kleinen, E t t Mt ; trachtet, kann den Werth der Pläne des großen Kanzlers für die ; : : / h derlichen, im Allgemeinen dem Verfertiger obliegenden Mar- diese Verhältnisse darlegenden Dru>schrift. (P. T. B.) Jm Oberhause gab der Staatssekretär des Kriegs-Minister an Stelle Arabi Paschas ernennen. Finanzen der Einzelstaaten nicht bestreiten. In Deutschland beträgt | 3540 Egwahl wurden na den amtlichen Ermittelungen im Ganzen

kirungen der Zusammengehörigkeit aller einzelnen abnehm- Breslau, im Juli 1882. Auswärtigen, Lord Granville, einen historishen Ueber- rankreich. aris, 24. Juli. (W. T. B. n der | jeßt das Ergebniß der Zölle und Verbrauchssteuern auf den Kopf 3940 Stimmen abgegeben Professor Dr. Jo hann von Dien- Dare As es D e Dr. Walter Funke, bli> über die Ereignisse in Egypten und erklärte D ra ies brachte e Marine-Minister Mes, 11 Frs. 50 Cts. gegen 3 Frs. 60 Cts. in Sranfreih. Die nad- | Meer}, wurde mit 3346 Stimmen zum Reichstags- 3) für die Prüfung und Beglaubigung eines beigegebenen ordentl. Professor in der philofoph. Fakultät und Direktor des land- | hierbei, die Entsendung der Flotte habe Tausenden von Euro- guiberry die Vorlage, betreffend die Bewilligung eines Kre- | folgende Aufstellung ergiebt ein Verhältniß von 280 "/- zwischen den 9 9 }

R wirth\<aftli<en Instituts der Universität. päern und wahrscheinlih au< dem Khedive das Leben ge- dites von 91/, Millionen Fres. für die militärischen | Lasten pro Kopf der Bevölkerung aus den Stempel- und Verbrauchs- und zwar: rettet. Eine frühere Entsendung von Truppen wäre wahr- Präventivmaßnahmen zum Schutze des Suezkanals steuern in Frankrei und Deutscbland.

a. für die Prüfung s i: S 0,90 M. scheinlich Seitens der anderen Mächte als eine feindselige ein. Nach einer von Lesseps eingegangenen Depesche hätte Jährlicher Auf den Kopf der Bevölkerung Statistische Nachrichten.

b. für die Beglaubigung O S r Demonstrati \ d Die Regi j ; 2 c ; E 4) für die Verabfolgung einer gestempelten Umrec- Vorlesungen l ation angesehen worden. le Regierung habe Arabi Pascha erklärt, daß er die Neutralität des Suezkanals Ertrag ; 5 a : S : nungstabelle mit Gebrauhsanweisug. an der Königlichen Thierarzneishule in Hannover. mit Befriedigung „die Nachricht entgegengenommen, daß respektiren werde. = Die „Agence Havas“ erfährt, die Re- der Verbrauhs- | Zölle Stempel- u E, e e E Me e Gesund- Berlin, den 21. Juli 1882. Winterfemester 1882/83, die Pforte die Konferenz beschi>e, fie sei „edo no gierung werde zur Zeit nah Egypten nur 5000—6000 Stempel- Lede 3 Qa. Jahresdurchsnitt berechnet als gestorben gemeldet: in Berlin 360, Der ner, Beginn: 2, Oktober 1882, nta O O 08 F E ea du On n Marine infanterie zum Schuße des Suezkanals Maren steuern Gefälle in Breslau 37,6, in Königsberg 34,7, in Köln 28,0, in Frankfurt

n Vertretung: : O : O Q i Vvouem iden. . M. 21,2, i 23,4, i 16,3, in : E logie der Thierheiltünbe: - Spedelle Chi erelee Gee ice Bedo- | Einvernehmen mit ngland befinde, werde die Sorge für die G M E O a a pn M « | in Slettin 292, în Altona 243, in Shcnbteua 25,47 urs 241, ( : ; j urgie; er- } Sicherheit des Suezkanals übernehmen ; Jtalien werde fi Statten. N, 4D. ' L. D. alo, : i in München 24,5, in Nürnberg 25,1, in Augsburg 23,9, in Dres- dgitandez Uebungen im Anferkigen von scriftlihen Gutachten und | hoffentlih anschließen. Was den Vornart, in dre Innere bespriczt die uri bie Vesegung des Sueztanals Seitens *| DeutsGland E 28 1170 | den 282, in Leipzig 20,1, in Stuttgart 23,1, in Braunschweig 236, E Begemann: Anorganishe Chemie; Pharmacognosie; | 99 Egypten angehe, so stehe no<h niht fest, ob Frankreich Englands und Frankreichs geschaffene Situation und sagt, C 1090 205 438! 24'990 j 3160 in Karlsruhe 22,0, in Hamburg 24,7, in Wien 29,8, in Budapest 31/2; Königreich Preußen. Pharinateltis@: U ; Me | an einer solhen Bewegung theilnehmen werde oder nicht. talien werde wie die Mae Mächte die e auf | Ftalien 477 540 000| 12/40 : 16,790 | n Bat E O n U E, V B 19, L E U Professor Dr. Harms: Exterieur des Pferdes und dcr übrigen | Die böffentlihe Meinung Europas sei der Aktion Englands : ihre Gefahr hin gewähren lassen. Es sei erfreulich, daß Oesterrei 365 382 600| 12,10 : 1640 | agen 29. in Stombel G7 72 N Amsterdam 234, in Kopn- Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | atrbeisthiere ; Thierzuhtlehre und Gestütskunde, Operationsübungen; | günstig, deren Ziel die Aufrechterhaltung der Autorität des talien si auf diese mißliche Angelegenheit nicht eingelassen | Rußland... | 1205095 400| 13/10 O E L O s 2 i E T Ie den Premier-Lieutenant à la suite des 3. Hessishen Jn- | Ambulatorische Klinik. Khedive und eine weise Entwi>kelung der Freiheit des egypti- habe. Jtalien gebe ein glänzendes Beispiel politischer Loyalität, | Ver. Staaten . 1355 229 000| 26,10 20,00" L Rot 0A 4 Turin 20,6, in Madrid 41,4, in London 173 f Glos: fanterie-Regiments Nr. 83, kommandirt zum Kadetten-Corps Professor Dr. Lustig: Spezielle Pathologie und Therapie; Pro- | {hen Volkes, sobald es der jegi ilitärishen T i indem es der Gruppe jener Mähte treu bleibe, an die es sich ichtet der „Elb l i ( áow 22:8, in Livethool 215, in Dublin 206, n G, I -Aegiments Mr. 83, 3 Corps, zbeuttsde Klinik Sol ei De : d Therapie; Pro Des, J00atd es von der JeBigen militärishen Tyrannei | Glo} U welGe oh fel i Mae A n Man berichtet der „Elberfelder Zeitung“ aus | gow 22,3, in Liverpool 21,5, in Dublin 20,5, in Edinburg 15,7, in Arthur Heinrih Ernst Stern, unter dem Namen | vädeutishe Klinik; Spitalklinik für größere Hausthiere. befreit sei, bilde. (Beifall.) Der Marquis von Salisbury angeschlossen, und welche ohne Zweifel im passenden Zeitpunkte Essen unter dem 23. Juli:

( D ° i i : eren Di : , , Alexandrien (Egypten) 29,7. Ferner aus früheren Wochen: in Stern und Walther von Monbary in den Adelstand Professor Dr. Rabe: Spezielle pathologische Anatomie; patho- billigte das jeßige Vorgehen Englands. diejem seinem Verhalten Rechnung tragen würden, Auf allen Gebieten der Montan- und Eisenindustrie berrs{<t | New-York 27,6, in hiladelphia 20,3, in Chicago 23,3, in St.

zu erheben. Stat O A fe fo O anatomis(he Uebungen und Im Unterhause erwiderte Unter-Staatssekretär Dilke Türkei. Konstantinopel, 25 Zuli, (W. T. B) | fortgeseßt die lebhafteste Thätigkeit, so daß manche Werke für das | Louis 21,2, in Cincinnati 29,8, in San Franzisko 20,7, in Kalkutta

i Dia ets id : 9 ; E S , | auf eine Anfrage Bourke's, der Vorschlag, welchen der Bot- Gestern Abend fand in Therapia untec dem Vorsiße Saih | nâbîte Quartal keine Aufträge mehr annehmen können. „Verschiedene —, in Bombay 21,3, in Madras —. : ; e E E vitfive Ee Anatomie der Hausthiere ; Physiologie 11. ; anato schafter Graf Corti in der Konferenzsißung vom 27. Juni ge- i P i Sue as G U O E neben | Etablissements gehen au dazu über, ihre Produktionsstätten zu er- Während des größten Theils der Berichtswoche (bis zum 14,)

j : * ml » ; c : / \ S A weitern, um mehr {afen zu können, was uns aber etwas gewagt | waren an den meisten deutschen Beobachtungsorten westliche und süd- Fakultät der Universität Bonn Dr. Clemens S&lüter zum Professor Dr. Heß: Zoologie. mat, daß nämli während der Dauer der Konferenz die Said Pascha au< Assim Pascha als Delegirter der Pforte erscheint, da dies der beste Weg ist, wieder zu der verhängniß- | westliche Windrichtungen vorherrschend, in welche au die beim Be-

; ; Dr. Ghrlenholß: Physik. Mächte von isolirten Unternehmungen in Egypten abstehen fungirte. Die nächste Sißung soll am Mittwoch stattfinden. | vollen Ueberproduktion zu gelangen. Der Verein deutscher | ginn der Woche an den Oststationen herrschenden östlichen, an den ordentlichen Professor derselben Fakultät zu ernennen. E ella Linie Weit N 4 U A E A G der force majeure, wie der Die 42 wegen Verschwörung gegen Arabi Pascha aus Gießereien hat die günstige Geschäftslage benuktt und den | Südstationen nordwestlichen Luftströmungen übergingen. Zu Ende E : L : Repetitor Shneidemübl Unatomls@e und ‘piofioldailde Na othwendigkeit des <ußes der Person und des Eigenthums Egypten ausgewiesenen t\cherkessischen Offiziere | Preis seiner Produkte um 2 K per 100 ko erhoht | der Woche ging der Wind fast allgemein nab Oft und Südost, nur

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und petitorien j; g lee | der respektiven Staatsangehörigen angenouimen worden. Fn werden mit Erlaubniß des Sultans si sofort zum Khedive | Leider führen unsere Kohlenzehen den Kampf unter si< mit | in Karlêruhe blieb Westwind vorwiegend. Die Temperatur der Luft Medizinal-Angelegenheiten. fe ‘Aufnabme E aver i bar Nubiveia ber Reife für der folgenden Sizung vom 30. Juni habe dann Lord Dufferin | nah Alexandrien begeben. ungeschwächten Kräften fort, so daß es den Anschein hat, „als ob, es | entspra<h in Mitteldeutshland der normalen, an den Oststationen Der bisherige Gymnasiallehrer und kommissarische Kreis- | die Prima eines Gymnasiums oder einer Reals{ule T. Ordnung, bei | deutlich erklärt, die englische Regierung werde jeden Angriff auf den Nusland und Pol St. Petersb As, Qui, ed bj nitt G A Mona L E R reite f Ne 08 M: natér ittel nit i ders ege n E Schulinspektor Dr. Laurentius C ka in Sh ist | welcher das Latein obligatorischer Unterrichtsgegenstand ist, oder einer Suezkanal, sowie jede plößliche Veränderung oder Katastrophe E ußland und Po ite . Petersburg, 25. Juli, a Durchschnitt gegen den vorigen Monat um 3 „K gestiegen; der Fe Me O e E, G f Then va T R e R T n Swe 1 dur die zuständige Centralbehörde als gleihstehend anerkannten | die Englands spezielle Jnteressen bedrohe, als unter den (W. T. B.) General-Lieutenant Petruschewski, bisher | Erport nah den Nordseehäfen nimmt, Dank der neuen Fracht- | Gefolge von Gewitterentladungen waren häufig und au zum Theil zum Kreis-Sculinspektor ernannt worden. E TLA l g nd anèrtannten rer ap Ca i E / Commandeur der 14. Jnfanterie-Division, ist an Stelle ermäßigung, zu, und die Erportversuche nah Italien haben hoffent- | re<t ergiebig. Der Luftdru> stieg anfangs, nahm aber bald ab, ine u ‘BoVitratten können au< mit geringeren Vor Ertltune Tei Qu S Rd Been C Cn di O Skobeleffs zum kommandirenden General des IV. Armee-Corps | li einen guten Erfolg, namentlih wenn es gelingt, die italienischen | stieg am 13. abermals, zeigte jedo in den leßten Tagen der Woche j ‘ingere -| C î nz Fr zt worden. j

rer ; : j ; De Bahnen dazu zu bewegen, der deutschen Kohle dieselben Frachtvergün- allgemein wieder eine langsame Abnahme. Königliche Bibliothek irzilichen Prifonger in Dec, wenn ste die Zulassung Pr IREU A T M Watiele Dilke, er glaube, die im ernannt worden. stigungen zu gewähren, wie der englisben. Die Kokereien haben Die Sterblichkeitsverhältnisse der meisten größeren Städte zeigten L / . 1den Europäe

Nähere Auskunft ertheilt C ; r seien ermordet worden. Afrika. Egypten. Alexandrien, 24. Juli, Mittags. | außerordentli viel zu thun, so daß mehrere Zechen Neuanlagen | gegen die vorhergegangene Woche keine wesentliche Veränderung, nur

Jn der nächsten Woche vom 31. Juli bis 5. August d. Js. die Direktion Die in Port Said lebenden Europäer seien nicht der Gnade (W. T. B.) Heute Morgen gingen englische Jäger von | machen, um mehr produziren zu können. die Skädte in den beiden rheinischen Gruppen zeigen mehrfa< eine

findet na $. 37 des gedru>ten Auszuges aus der Bibliothek- der Königlichen- Thierarzneis<ule der egyptishen Truppen oder der Araber preisgegeben, sondern hier ab, um Ramleèh zu beseßen, dieselben sind augenbli>lic< Der „Norddeutschen Allgemeinen Zeitung“ Ss der E gee L erscheint in

ordnung die allgemeine Zurücklieferung aller aus der König- : De Miu mt fönnten durch die französishen und englischen Streitkräfte in mit dem Feinde engagirt, ein Regiment Znfanterie rü>t zur | shreibt man aus Lauban, 20. Zuli: L L E de beioeter e E Statt e TOE

lichen Bibliothek entliehenen Bücher statt. Es werden daher \ Port Said geshüßt werden. Fißmaurice gegenüber Unterstüßung der Jäger aus. Der größte Theil von Dem Berichte der hiesigen Handelskammer zufolge, welcer die eh a a, Säuglingsalters an der Sterblichkeit während die Ver alle Diejenigen, welche Bücher der Königlichen Bibliothek in erklärte Dilke, die Regierung habe keine positive Mitthei- Arabi Paschas Jnfanterie soll bei Damiette konzentrirt sein h l |

Handels- und JIndustriezustände unseres Bezirks ziemli günstig be- höheren Altersklafsen ab U ) s 1 A v n l C , i E Le O ¿D A : ; d 4 genommen hat. Von 10 000 Lebenden starben B haben, hierdur< aufgefordert, solhe während dieser lung bezüglich der Bildung des neuen Ministeriums die bei Kafrdowar postirten egyptischen Truppen sollen vor- | |prit, sind die Löhne im Allgemeinen auf demselben Standpunkte vas Jahr 123 Kinder unter 1 Jahr gegen 114 der Gorcad (in

eit in den Vormittagsstunden zwischen 9 und 1 Uhr gegen T; : in Bulgarien, es sei aber wahrscheinli, daß die im bul- wiegend aus Kavallerie und Artillerie bestehen. Arabi Pascha geblieben, den fie zu Anfang des Jahres „einnahmen; nur in der | Berlîn 204 gegen 187). Die allgemeine Sterblichkeitsverhältniß- die darüber ausgestellten Empfangscheine zurü>zuliefern. Nic<famtlicßes. garishen Kabinet befindlihen rufsishen Offiziere nit beab- hat eine neue Aushebung angeordnet, beitokräste find vol beseate U eis Ee (eABenen A zahl für die deutshcn Städte war nur wenig verändert, 27,1 gegen Die Zurücknahme der Bücher erfolgt na alphabetischer Deutsches Reich. sichtigen, isolirte Vorstellungen zu Gunsten Zancoffs zu machen, Nachmittags 3 Uhr 40 Minuten. Die englischen Acaekenen Zusammenstellung befinden \si< im Bezirk der Kammer 5612 | 27,0 pro Mille und Jahr. ; dnu Namen der Entleiher : da ein folcher Schritt in Uebereinstimmung mi : : Tr ) S 1 Ram s Bei Sanbivebit 738 im Vortahs Wte Wacvinia; 126 Unter den Todeéursahen waren Darmkatarrhe und Brehdurch- Ordnung der e h i i i E l ol) l stimmung mit den Unter Truppen haben heute Morgen Ramleh besezt. Bei dem | Handwebftühle gegen 5738 im Vorjahre. Die Verringerung um 126 | tz11e der Kind fast allen größeren deuts b aufe von A.—H, am Montag und Dienstag, __ Preußen. B erlin, 25, Zuli. Jhre Majestät | zeihnern des Berliner Vertrages geschehen sollte. Im Fort- Zusammentreffen mit dem Feinde fanden keine Verlust statt. | Stühle is aber nur eine s<einbare und auf den außerordentlich Städt s ALCUAE 1 Breslaz Berlin ‘Daran A P lden , %Z—R,. am Mittwo< und Donnerstag, die Kaiserin und Königin reist heute nach Homburg | gange der Sizung begründete der Premier Gladstone die milden Winter zurüzuführen, der zur Zeit der Aufnahme der Weber- bes Et N S Strugpan ar A e E erx y, 8,—Z. am Freitag und Sonnabend. por der Höhe. Den Kammerherrndienst bei Jhrer Majestät | beantragte Kreditforderung und theilte mit, er wolle das aas | llatislit no vielfache Thätigkeit im Freien ermöglihte. Vielmehr er- | au in diefer Wohe die Zahl der gemeldeten Todesfälle weit hinter Berlin C., den 24. Juli 1882. hat der Königliche Kammerherr Graf Matuschka übernommen. | Geld durch eine Erböhung der Einkommensteuer um 3 d. per giebt die Rubrik - „Anzahl der Weber“, daß eine Zunahme von 302 G

, den Í C 4 i 2 L i ; 4 4 B L Le der der entspre<henden Woche des Vorjahres zurü>geblieben, so daß Der Königliche Geheime Regierungs-Rath und Pfund für das leßte Halbjayr aufbringen. Die Er- Zeitungsftimmen, Webern stattgefunden, im Ganzen aber 5047 gegen 4745 im Bezirk während im Jahre 1881 in der entsprehenden Woche die Zahl der

E, s; A i ; i äftigt w h ängt die Leinenweberei die f : : Let R B N Ober-Bibliothekar. Í höhung würde demnach 11/4 Penny per annum betragen. Jn der „Berliner Börsen-Zeitung“ lesen wir: beschäftigt werden, , Mebr und mehr verdkängt die Telnenwe & aus deutschen Städten gemeldeten Sterbefälle 1126 betrug, sie in Lepsius. Se, Majestät de Nönig haben mittels Aller- | Bei der Begründunz der Kreditforderung bemerkte Gladstone, In den leßten Wochen haben Veröffentlihungen aus den Akten Baumwollenindustrie, da die Löhne für Leinen si höher stellen. Be- diesem Jahre nur die Höhe von 800 erreichte. Namentlich ist in

i C ] 4 ) z a [ l D ; 8 i Ne if: „L ï y di J Mitnch XA E j e s höchster Kabinets-Ordre vom 29. v. M. zu bestimmen geruht, | daß dem Hause morgen in einer Botschaft der Königin werde des Geheimen Staatsarchivs über „Preußen im Bundestage“, welche Ms ist das Urtheil über den Zolltarif assen au die Berlin, München und Straßburg die Zahl der Opfer in diesem

l j 1 a P Ó 2 ll Schwankungen der Nachfrage im vergangenen Jahre A ¡ R. Matakn us is daß das 2. Vadishe Dragoner-Regiment Nr. 21 | mitgetheilt werden, daß ein Nothfall bestehe und daß England : vorzugéweise Schriftstücke des damaligen Preußisben Bundestags- ein bestimmendes s Urtheil bezüglich der Einwirkung des | aure agde das Poriahr eine bedeutend kleinere, Auch

| ; e : A ci: s Á 6 T » q Nitg8 9 vorhtortol P h , _ E desfá ( 5 e b d Mase \

Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister und | den Namen seines verewigten Chefs, des Markgrafen Mari- ride Es seines Heeres bedürfe. „Wir haben uns Besonders Va ib die liberale Presse did menter Teer du Yolltarifs nicht zu, so muß do konstatirt werden, daß der neue in Königöhütte Hamiarg, Paris Mit Rom. Jn Amsterdan

L a Ï s ( d > ‘p: J x F , ä . s e n 4 n 111 die O da dd o Z= E dl D D at 8 h 5 ( " i 1 ( en, 7 c . »e 1 7 E ein Q o F A 12 . ove 4: 2 S A E O A e S N 8 Minister für Landwirthschaft , Domänen und Forsten | milian von Baden, Großherzogliche Hoheit, niht weiter zu A ann hen Mon in die legitime Autorität des Sultans diese Schriftstücke aufmerksam zu machen und der Fülle von Gedan- Joan 0 edros der feinerer C n R E S RIRNES) hat die Epidemie nachgelassen. Das Starlawfieber zeigt si in Dr. Lucius na<h Westfalen und der Rheinprovinz. führen hat. aven memals einen Kreuzzug gegen die Türkei ken wie der Auffassung des Autors von den damaligen \<webenden ì nilig Ebens E t tas No id Bet ba “P brik Stüdtl : s n Plauen und Elberfeld in größerer Ausdehnung; auch in Zwic>au, , j L gepredigt, wir haben gewünsht, die Souveränetät Tr Fot fit igen Zustände im Bundes- | Lal.“ Ebenso sagt der Bericht bei der Rubrik „Stüc cinen vezug- | Leipzig, Frankfurt a./O., Merseburg, Offenba, Wien, Pest, Der Bundesrath hat in seiner Sigung vom des Sultans innerhalb d Gre x Sragen, seiner Charakteristik der damaligen Zustände im Bundes- | [i der Ginwirkung des Zolltarifs: „Eine theilweise Erhöhung der | St Petersburg nahm die Zahl der Todesfälle zu, i

5. Juli d. J. folgende Beschlüsse gefaßt: 1) Konfiskate Ja er Yrenzen des loyalen tag wie den {hon zu jener Zeit deutli bhbervortretenden + F elerSvurg n B: R S zu,

R L Cd è in Berlin ab. Y s Rechte ; j g : ; on Titus nfs Gon Bann QK O Ka 1 Arbeitslöhne konnte gegen Schluß des Jahres stattfinden, welche in iphtherie zeigt in Elbing, Hamburg, Paris, St. Petersburg einen Vorlesungen und Uebungen aus Zollprozessen dürfen nur dann in den freien Ver- O aujre<t zu erhalten, wir haben versucht, die Motiven jeinee naGderigen großen Dolttit G Iu O, BAn, | dar Hauptsache den eingeführten Zöllen beigemessen werden muß, Nat ß in igsb A 8E itte Mi < i Dr sbe B li zl 7 : 4 i; s E «4 d : q L Empfindlichkeiten des Sultans möglichst zu beruhigen würde über diese nachträgliche Anerkennung des früber fo vielfach dur< welche die früher beste‘ende erdrü>ende Konkurrenz Böhmens (ataß, tin Konmgsberg, Komgshutte, tunen, Wresden, Berün, für das landwirths<aftli<be Studium an der König- | kehr geseßt werden, wenn durh den Verkauf derselben der | Unseres Erachtens hat aber der Sultan die Gelegenbeit mißverstandenen und angefeindeten Bundestagsgesandten aufrictige rut des E a fta cenve erdrudende Konlurrenz Dohmens Magdeburg, Merseburg eine Zunahme der Sterbefälle. Unterleibs- liwenUniversität zuBreslau im Wintersem ester 1882/83, | volle tarifmäßige Eingangszoll zur Verrehnung gelangt. zur Zntervention verpaßt. Angesichts der Zustände i A : und freudige Genugthuung empfinden können, wenn die liberale Presse | F!ktlägedrängt worden it." E typhen führten nur in Paris in größerer Zahl zum Tode. Fle>- Das Semester beginnt am 16, Oktober 1882. 2) Der Absay 2 in $. 40 des dur Beschluß des Bundes- | ten ist niht zu hoffen daz eine Abhülfe von der wilitärishen daraus nur eine gewisse Nußanwendung ziehen wollte. Dieselbe liegt Die Auasburger „Allgemeine Zeitu ng“ äußert typhustodeéfälle gamen aus. deuten Dn, Ea aus Königs- 2 9 : E raths vom 20. Dezember 1869 festgestellten Ni ederlage- Ma dnt bea Meiltaas Rat litärischen ganz nahe, Man gesteht ja ein, daß man damals Hrn. von Bis- | si< über die Wiederbelebung - der Fnnungen in einer Be- | berg, Danzig, Posen, je 12 in Wien, Pest, Valencia, Murcia, Entsprechender Auszug aus dem neuen Vorlesungsverzeicnif de ; Me L era 2 (aht des Sultans kommen kann oder k W ? verf f fei ¡teres Mi ; rit ; c - Sar ‘inzel Fälle Anzeige. Der Keucbh or- l Universität: lungsverzei<hn}) der Regulativs erhält folgende Fassung: „Bleibt in solchen haben zunächst die vereinte A1 to ität ‘remen Wird, Ade V mar> verkannte und daß sein weiteres Wirken in der Geschichte ihm Iprehung des Magdeburger Handwerkertages folgendermaßen : derte (Eu E Vene D uts O f Cr 0 Poren for : L Ee s x E, ; l Sur 5E i LE ; - R EA d Aal N L At i : : ? Breslau, , Crefe h ) Wpser. Poce A. Landwirtb{ i QuukEáne Fällen beim öffentlichen Verkauf der Waaren das Meistgebot haben i benf E NEOPGS gewünscht, Ret gegeben und ihn glänzend gere<tfertigt hat. Es gehört Es ift sehr s{limm, wenn der JInnungsgedanke keine weiteren | ern Dretau, Polen, Brefeld Pg alle Per. S JELgIen + Landwirths<haftslehre und auf die Landwirthschaft angewandte L : Ç : )aben indeß ebenfalls nur ein negatives Resultat erlangt nur wenig Sclußfolgerung dazu, um si wenigstens im Stillen zu | &«-+hettts t o îidagel ; g t in Wien cine Steigerung der Todesfälle, in Pest, Brüssel, Prag, Wissenschaften, i nah Abzug der Kosten hinter dem Betrage des Eingangs- Während die Mächte nicht bereit sind, sih unmittelbar an sagen: „der Mann fann vielleiht heute, wo wir uns au Sorte MEYe E a va L „OIaun FEARG Paris, St. Petersburg, Warschau wurden sie seltener. Aus deutschen _ Professor Dr. W. Funke: Wirthschaftslehre des Landbaues (land- ees Bn, so Ul "ns Regel O DuiGlag e versagen. einer militärischen Aktion zu betheiligen oder gewissen Mäch- im Widerspru mit ihm befinden, gleibfalls Recht haben, und es SEE Tur Blütbe Sea Tobebs “fi auf e L ava Städten kamen 5 Sterbefälle zur Meldung und zwar aus Breslau 2, wirthshaftlihe Betriebslehre) ; allgemeine Thierproduktionslehre ; land- Ry f hiervon Tonnen von der Virellivbehörde nur | ten ein Mandat zu ertheilen, besißen wir jedoch die moralische wäre für uns beshämend, wenn die Geschichte von Neuem wieder gemäß ist es eine allgemeine Kalamität, wenn die Hand- | aus Beuthen D.-S., Köln, Coblenz je L Au qus Salencia und Sara» wirths<aftlihes Kolloquium. Professor Dr. Holdefleiß: Allgemeine | dann zugelassen werden, wenn der Ausfall an Zollgefällen ustimmung Europas. Selbstverständlih haben wir in der erzählen müßte, daß der Eiberaliêmus, dur die Erfahrung nit klug | werker si aus praktischen Bestrebungen heraus in unfrubt- | Fs neerden ‘New-L leand a Enve Sun inie S Aerbaulehre; Chemie der Pflanzenernährung; Wollkuwbr e | 10 Proz. nicht übersteigt.“ 3) Für die in $. 157 des Vereins- | Frage in sehr speziellem Grade nah Frankreich gebli>t, seine Vrrthums besänve wie fel oel des Mißverständnifes und des | bare Zufkunftsträume verlieren und damit aub das now Cholera pi A O E E R rofessor Dr. Weiske : „Thierchemie ; über l[andwirths{aftli<e zollgesebes bezeihneten Gegenstände ist die Bestimmung unter Zustimmung übersteigt eine blos moralische B fti f e Jrrthums befände, wie früher.“ Eine solde Nuyanwendung mit | verlieren oder do s{ädigen, was sie bereits haben. Daß Cholera zur Anzeige. Fütterungsversuche ; praktishe Anleitung zur agrikulturhemishen | Ziffer 2 ebenfalls maßgebend. Frankreich ist berei i ta E e JUjrum Lung, ihren weiteren Konsequenzen wird aber niht gemat, wenigstens nicht | es aber so kommen mußte, das ist großentheils auf Re<nung der Land- und Forstwirthschaft. Analy Professor Dr. Metdorf: À L èŸ reich ift bereit, mit uns die Sicherheit und den freien fffentlih. Ja, man hat vielmehr {on seit ger r Qeit si eine HDES Ju L - E h a è a n e. l se or r, LeBdor] : Anatomie und Phyfsio- E Der Bu ndes th hat in seiner Si una vom 5 li Verkehr auf dem S1 f l r a y ofenluUW)., „a, Z an Yat vie mehr Gon seit geraumer Zeit n< cinen Animosität zu seßen, mit wel<er der doktrinäre Liberalismus der E EE > L : f E thiere; e ankheiten der Thiere mi i L : : s T | . ( Ausweg ( er Art von Zwanaëlage zure<tgelegt. | F sfrage fortwäbre genüberste Selbst in fortsc{ri en em jüngst veröffentlibten Berichte des K. K. österrei logie der Hausthiere; über die Seuchenkrankheiten der Tk t esra er Sißung vom 5. Juli Z Dueztana! zu verbürgen. Wir haben keinen re<t bequemen Ausweg aus dieser Art von Zwangéel <tgelegt nnungêfrage fortwährend gegenübersteht. Selbst in fortschrittlichen D st veröffentlibten Berichte des K. K. österreicbisen RÜü>si<t auf die der Menschen; veterinärwissenschaftliche und klinische d. F. beschlossen, daß als Spielkarten im Sinne des Ge- Grund, zu glauben, daß Frankreih weiter gehen werde. Fn- Man hat si< unferen Reichskanzler in ein Doppelwesen zerlegt, von | F | (

“-

l A i: el s E Is E ; D ee 0, U, Di J ( Les zuy er mnn i: Blättern is neuerdings anerkannt worden, daß die Innungsbewegun Aderbau-Ministeriums über die Ernte und den Stand der Saa- Demonstrationen; Arbeiten im Laboratorium des Veterinär-Instituts. | sehes vom 3, Zuli 1878 solhe Karten anzusehen sind, mit | deß ist die Vertheidigung des Suezkanals jeßt nicht mehr ge- dem jeder Theil völlig für \i< lebt Der eine , ver- | einen bere<tigten Kern habe, und ein Nationalliberaler, Hr. Ober- ten in Oesterreich um die Mitte Juli 1882 entnehmen wir, daß Professor Dr. Friedländer: Spiritus- und Zu>kerfabrikation; Te- | welhen irgend eines der gewöhnlichen Karten)piele gespielt nügend und wir würden noch immer die Mitwirkung Europas rihtet in der auswärtigen Politik Wunder der Geschichte; Bürgermeister Miquel, hat \ih bedeutende Verdienste um diese | die Weizenernte in den wärmeren Lagen der mittleren Zone Mitte nologie der Brennmaterialien; praktische Uebungen im landwirthshaft- | werden kann. wünschen, ni<ht nur um die Last Englands zu erleichtern der andere Pplagt in der inneren Politik si< und An- Bewegung erworben. Troßdem hat vielfa selbst der gemäßigte | Juli begonnen hat. Jn der nördliben Zone (Böhmen, Mähren,

lih-tehnologisden Laboratorium. Königlicher Forstmeister von tier did At FE R G2 und seine Akti â ; j dere mit seltsamen Einfällen. Diese Zweitheilung mat es mög- Liberalis von seiner Abnei gegen die Jnnungssache niht zu | Schlesien, Galizien und Bukowina) hatte der Weizen Mitte Juli Varendorff : Einleitung in die Forstwirths<haftslehre und Waldbau. Der Kaiserliche Botschafter am Königlich großbritan- dit elbst zu stärken, sondern au< um dieser Aftion lib, daß man vor dem einen Bismar> bei jeder das auswärtige Ge- E A. 16 Res diesélbe dadur® bem E otatfciiten Ertreme in manchen Getreidelagen no< nicht abgeblüht, während im südlichen 7 Königlicher Regierungs- und Baurath Beyer: candwirth{chaftliche nischen Hofe, Graf zu Münster, hat einen ihm Allerhöchst lingt es nicht f Ne amit pee Charakter zu nehmen. Ge- biet streifenden Gelegenheit tiefe Verbeugungen macht und ihn mit | iy die Arme V" niens N B Mähren bereits der Schnitt begann. Man sieht ziemli allgemein Baukunde. Dr Joseph: Entomologie mit besonderer L erü>si<- | bewilligten Urlaub angetreten. Während seiner Abwesenheit r, Eine Kooperation zu erlangen, so werden wir Lorbeern bekränzt, während man gegen den andern Bitmar> Pfeile einer re<t guten Weizenernte entgegen (in Görz ist dieselbe sehr gut,

tigung landwirthschaftliher Interessen. Dr. Rosin: Landwirth- | von London funagi interimistisher Geschäftstré nicht davor zurüdschre>en, unserer Pflicht allein gerecht zu abscbießt, So hat man denn auc jeßt wieder den „weitbli>enden“, in Dalmatien mittelgut ausgefallen). WMeistentheils erwartet s@aftorecbt. SegatiouG Rati “wn e interimistis{h Jeshäftsträzer der werden“, (Beifall.) Schließlich gab Gladstone der Ueber- „genialen“ auswärtigen Bismar> rühmen können; um fo ungenirter man von der „Schüttung“ no< mehr als von der Ernte an Stroh.. B. Grundwissenschaften. ? : zeugung Ausëdru>, daß die Aktion Englands die Sanktion der kann man gegen den inneren Bismar> vorgehen, in Vergleich zu Central-Blatt der Abgaben-Gesetßgebung und Ver- | Der Roggen, dessen Ernte Mitte Juli in der mittleren s Professor Dr. Meyer: Experimentalphysik; Uebungen im vhysi- V General - Lieutenant von Bülow, General- Mächte erhalten werde, sowie der Hoffnung, daß die Unter- wel<em ja die alten Parlamentarier Alles besser versteben. Cin jeder | waltung in den Königlich preußischen Staaten. Nr. 15.— | theils beendet, theils im vollen Zuge war, in der nördlichen Zone kalishen Beobahten und Experimentiren, in Gemeinschaft mit Pro- | Jnspecteur der Artillerie, hat sih zur Besichtigung der Feld: | drü>ung der militärisWen Tyrannei in Egypten gelinge Mensch hat do< wohl Anspruch darauf, als ein cinheitlides Ganzes | Inhalt: Anzeige der in der Geseß-Sammlung und im Reihs-Gesetz- | eben begann oder demnächst bevorstehend war, verspriht mit Aus- fessor Dr. Th. Weber und Dr. Auerbab. Professor Dr. Partsh: | Artillerie-Regimenter des XIV,, VIL. und 1IV, Armee-Corps | England werde dann und wie er wünsche ret bald eine genommen zu werden, und jedem Menschen wird dieser Anspruch er- | blatte erschienenen Gesetze und Verordnungen. Allgemeine Ver- nahme Galiziens, wo wegen der vielen shartigen Aehren nur cine allgemeine Klimatologie. Professor Dr. Löwig: anorganishe Expe- | auf Dienstreisen begeben. Lösung der egyptischen Frage fordern, die basirt sei auf d 5 füllt, Nur dem Reichskanzler gegenüber mat man eine Ausnahme. | waltungsgegenstände: Veränderungen in dem Stande und in den Be- | Mittelernte zu erwarten ift, überall gut mittlere und gute Ernten rimental<emie; analytishe Chemie; Arbeiten im <emis{en Labora- i / Aufrechterhaltung der 8 A pee t d l auf der Was den Parteien jetzt verborgen bleibt, oder aus Parteirüctsibten | fugnissen der Zoll- und Steuerstellen, Indirekte Steuer: Zoll- | von theils guter, theils sehr gie Qualität. Auch von diefer Frucht torium. Professor Dr. Pole>: organische Experimental<emie. =— Der General-Lieutenant Dieterich, Juspecteur der stüßung des Khedi ernalionalen Rechte und der Unter- nicht anerkannt wird, das wird aber wohl die Geschichte Allen klar | freiheit von Booten. Gescyz wegen Abänderung des Zolltarifgesetzes. verspricht die Schüttung mehr als die Ernte im Stroh, und wird Profesor Dr, Liebis<: Mineralogie: mineralogis<e Uebungen. 2. Ingenieur - Jnspektion, ist von Dienstreisen, und der g eolves, Hartington kündigte an, er machen, daß nämlih seine auswärtige und innere Politik \si< | Denaturirung und zollfreie Verabfolgung einer als Olivenöl dekla- | die Qualität no< mehr gelobt als die Quantität. Die Gerste, a

rofessor Dr. Römer: Geologie ; iu Lehr- | General - Lieutenant $ art von Shellendorff, werde morgen beantragen, daß die Kosten für die Verwendun tief durchdringen und nur die beiden \i< ergänzenden und | rirten Waare. Erkenntniß des Reichsgerichts: Jm gerictliben | deren Entwi>lung und Ernte diesmal nicht wie gewöhnlich mit dem Eo en des Dai ganleitung zum Studi D der eve Commandeur der 2 Garbe Ai lerio-Divific von E indischer ruppen außerhalb Fndiens aus den Revenuen Jn ohne einander _ni<t möglihen Hälften cines einheitlihen | Strafverfahren wegen Wechselstempelhinterziehungen hat der Straf- | Weizen, sondern annähernd mehr mit dem Roggen Schritt bält, steht über die Darwinsche Theorie, Professor Dr. Göppert: Anatomie | hier wieder eingetroffen A ' diens bestritten werden sollen, Die Debatte wurde \{ließ- Ganzen sind. Seine auswärtige Politik hatte und hat die | richter über die Frage, ob solche vorliegt, zu entscheiden. Stempel- | in Beziehung auf die anzuhoffenden Ernteresultate im Allgemeinen und Physiologie der Pflanzen, mit mikroskopishem Kursus; Pflanzen- : ; li auf morgen vertagt. Erstarkung Deutschlands auf nationalen monar<ishen Grundlagen | freiheit von no< nit angenommenen Offerten. Statistik: Auf- | gegen die {on genannten beiden Früchte kaum zurü>. Wohl sind geographie und Deutschlands phanerogamische Flora, na< pflanzen- Zum Studium der deutshen Post- und Der zum Generalstabshef für das en lische Exve- zum Ziel, seine innere Politik will diese Grundlagen sicher stellen, | steVung von Jahresübersihten über die Zu>erproduktion. Personal- | die Klagen über Lagerung, welche sonst diefe Frucht seltener betreffen, geographischen Verhältnissen betractet; die krvvt nis Gewäcbs Telegrapheneinrihtun en waren in der leßten Woche | ditionscorvs < E , englishe Expe- um Deutschland au na außen hin in politischer, sozialer und wirth- nachricten. diesmal ziemli< zahlrei, jedo< dürfte dies, da in vielen Fällen mit mikroskopischen Deinoniiraètonen . Seitung ihrs E vitéet blie, zwei höhere Beamte der indisen Telegraphenverwaltung, die | reist bet de Ubent gyplen ernannte General-Lieutenant Adye s{aftliher Beziehung groß und mächtig zu machen. Wo beginnt die Centralblatt der Bauverwaltung. Nr. 29, Inhalt: | dur ungewöhnlide Länge des Strohes verursact, kaum als ein siologisher und deskriptiver Arbeiten. Professor Dr. Ferdinand Herren Leppoc Ca l und Boteler hier anwesend.” litärt lle Aben nas Paris, um mit den französischen Mi- innere Politik? Wo hört die auswärtige Politik auf? Ist denn nicht | Amtliches: Personalnacrihten. Nichtamtliches: Ueber Stadt- | wesentlicher Nachtheil zu betrachten sein. Hafer nähert \si< in

. : ppel un 6 itärbehörden den Plan einer gemeinj)amen Expedition nah au die Zollpolitik ein Theil der leßteren? Aber {on bier beginnen | Eisenbahnen. Die Konkurrenz für Entwürfe zum neuen Reichs- | der mittleren Zone sowie im s\üdlihen Mähren {on der