1882 / 175 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nachdem sodann noch einige andere Angelegenheiten er- | ein Werk erweisen w i i i i ifeln f ifti 7

: E S „LE A elhes geeignet ist, zu erleihtern wir durchaus zu bezweife r trif 3 7 E ¿ i i its ledigt waren, erklärte das Präsidium die Sißzung und damit | nähern und zu Ln, De E Werk nétden betäbint ist, i gleiche Arbeiter in Esliaet Gei eis T Brake samen fo würde der gezählt worden. Er s{chwankte Wochentags zwischen 41686 und Kunft, Wissenschaft und Literatur. nördlihsten Theil, der Donauniederung, stehen etwa zwei Drittel der au die Session als geschlossen : 4 E Qr de ITEt s 9 gieiwem Drodkonsum nur 4,4 56 ; und Sonntags zwischen 34 361 und 42 555 Personen Gärten \{lecht und nur ein Drittel gut. Während Vohburg den zu g en. zu machen; ja, freier Verkehr, Treler Waarenaustaus{, freies S E ; L M 907 Per e erhältniß zwischen Last- und Personenfuhrwerk in den Die „Berl. Klin. Wochenschr.“ s\{chreibt : Unseren Lesern | erwartenden Ertrag auf eine (weite halbe Ernte schätzt “rivattet Großbritannien und Jrland. London, 27. Juli. Zusammenleben zwischen früher getrennten Brüdern, das wird Die „Eisenhändler-Zeitung“ schildert die JIn- verschiedenen Stadtgegenden ist im Allgemeinen Folgendes zu bemerken: | ist bekannt, daß nun sowohl Billroth in Wien als Volkmann | die Neustädter Gegend nur eine Drittelsernte. Vorabschlüsse ge- (W. T. B.) Jm Oberhause erklärte bei der Berat ung der große Segen dieser Bahn werden! Selbst die Dämonen | dustrie im Volmethal. Jn dem betreffenden Artikel heißt es Fm Westen der Stadt überwiegt das Personen- das Lastfuhrwerk um | in Halle abgelehnt haben, dem Rufe nach_ Berlin Folge zu leisten. | {hahen in diesem Theile wenige, so in Vohburg eine Partie von über die zweite Lesung der Pachtrückstandsbill Lord des Streites und der Zwietracht sollen durch diese Stahl- Jett sind wenige Jahre in das Land gezogen mit der neuen mehr als 250%, im Osten dagegen das Last- das Personen- Wir müssen im Interesse unserer Universität und Stadt, welche in | 4 Centner zu 150 Æ, in Oberyindhart! zu 200 #4, in Neustadt Salisbury, er billige zwar die Bestimmungen über die bänder gefesselt und unter den mächtigen Rädern des Dampf- | Zollpolitik und der Ruf der Freihändler, wir gehen zu Grunde und fuhrwerk um mehr als 50°/ und im Nordosten stellen beide sih an- weiten Kreisen diefer Bescßungsfrage ein ungewöhnliches Interesse zu- | einige Posten zwischen 150 und 170 4; zur Zeit zeigen sich dort die Vorschüsse und die Auswanderung und sei nit gegen die | wagens zermalmt werden !“ ihr armen Arbeiter, ihr seid die ersten, die von dem allgemeine nähernd einander gleich. Im Westen und Nordosten überwiegt bei | wendet, auf das Lebhafteste bedauern, zwei Männer zurücktreten zu | Produzenten zurückhaltender, da sie noch böhere Preise erwarten. zweite Lesung der Bill, die Vorl E ais E. Untergang erfaßt werden, hat si nit bewahrheitet. Noch immerwä ; Meitem das leichte gegenüber dem {weren Lastfuhrwerk, im Osten sehen, deren Namen, wie dies ja auch geschehen ist, unbedingt zuerst | Die mittlere Hallertau um Mainburg wird etwa ein Drittel Grundsäge und dar Cs 01 age. enthalte aber gela Re Afrika. Egypten. Alexandrien, 27. Juli. (W. T. B.) | rend hat si în der kurzen Zeit der Zollpolitik das Bild eue sind beide nit sehr verschieden, im Westen beträgt das öffentlihe | genannt werden mußten, wenn es sich darum handelte, die ersten Chi- | weniger ernten als im Vorjahre, obglei die Witterung der leßten willie a i E - daß er in die zweite Lesung derselben | zie verlautet, beabsichtigen die Engländer, das Fort | liber gestaltet, heute sehen wir {hon alte, dem Verfalle Fuhrwerk weit über die Hälfte des Ganzen, im Nordosten noch nit | rurgen Deutschlands für die Reichsbauptstadt zu gewinnen. Es wäre aber | vierzehn Tage auch dort eine Besserung hervorrief. Von Vor- lige, dürfe niht der Schluß gezogen werden, daß er der | Mukbebe bei Mex zu beseßen, welches die Straße an der | Preiêgegebene Hochöfen, wieder ihren Flammenschein in die Nat ‘die Hälfte und im Osten nur ein Drittel des ganzen Wagenverkehrs. | fals, anders als in der persönlichen Situation der beiden Kliniker, | fäufen ist hier nihts bekannt. In der östlichen Hallertau Rotten- Bill zur Ge eveskraft verhelfen wolle, wenn nit jene gefähr- Küste des Mariutsees beherrscht, auf welcher Patrouillen Ar abi werfen, heute hören wir wieder das Jneinändergreifen alter Getrieh : Als die Vorgänger der heutigen Droschken werden die 15 | wie fie sich dieselbe an ihren resp. Hochschulen geschaffen haben, die | burg und Umgebung steht die Hopfenpflanze großentheils sehr lihen Grundsäße aus derselben beseitigt würden. Das Paschas bemerkt worden E In den feindlichen Lini die {on eingerostet woren, es regt ih in allen Zweigen der In: Fiaker“ bezeichnet, welche von 1739 bis 1794 ein kümmerliches Da- Gründe e atte À zu suchen. Ja es ist dies, was Volkmann | \{lecht; man findet hier Gärten, wo die Rebe kaum einen Meter Haus nahm dann die Bill in zweiter Lesung ohne Abstim- b en waren. ! „(en Len } dustrie, es wähst das Vertrauen, mit ihm die Unternehmunaslust i ‘in fristeten und endli ganz eingingen. Erst im Jahre 1814 wurde | angeht, cin erfreuliches Zeichen dafür, wie wenig wir noch von dem | hoch ist, während bessere Pflanzungen geringen Anflug zeigen. Auch mung an. wurde heute Morgen „eine gewisse Bewegung wahrgenommen. hoffentlih auch bald der Verdienst. Interessant ist es, die Indus 8 Polizei-Präsidium durch eine Kabinetsordre, gegeben zu Wien am | von manchen Seiten so drohend gemalten Schreckgespenst einer über- | dort sind noch keine Abschlüsse auf neue Waare zu Stande gekommen ;

Jm Unterhause sprach Gladstone sein Bedauern | 5, Jn dem von Eingeborenen bewohnten Quartiere von | im BVolmethale kennen zu lernen und aus dem Munde der dortigen 99. November, ermächtigt, einem gewissen Mortier die Erlaubniß zur | mächtigen Centralisation zu fürhten haben. We:.n eine Stadt und | indessen gingen vorjährige geringe Hopfen dieser Tage zu 120 Æ, ganz

darüber aus, daß er die Wahlbestehungsbill aufgeben Alexandrien fand heute früh eine größere Feuersbrun s | Fabrikanten die verschiedenen Urtheile zu hören. : Fnbetriebsebung einer Anzahl „Warschauer Droschken“ zu er- | Hochschule wie Halle die Konkurrenz mit Berlin auszuhalten und cine | \{lechtes Zeug zu 80 & ab. Verhältnißmäßig gut steht der Hopfen in müsse. Von Bourke wurde hierauf di Db tte üb g di statt, die das Werk von Brandstistern zu sein scheint. Der Jedenfalls ist die Breite-Industrie die bedeutendste im Volme- | Feilen. So entstand das Institut der Droschken, deren es Kraft ersten Ranges zu fesseln vermag, so zeigt dies, wie weit wir | den Bezirken Schwabens, Krumbach 2c., welche auf eine gute Mittelernte Rreditfordersu t : l e Vebatte er Die | gestern zur Abholung der Garnison von Abukir abge- thal, sie prägt der ganzen Gegend ihren Charakter auf. Nicht ohne imlJahre 1815 32, 1850 999 und Ende 1880 4743 gab. In den leßten | zu, unserem Glück noch von Zuständen, wie sie beispielsweise in Frank- | rechnen. In der Gegend von Schönau in der bayerischen Rhein- 275 gegen 19 L, Bode van eit S gangene Dampfer ist ohne Truppen zurückgekommen, weil die- Saug ung ist eine Teleruna ge G U in diesem großen 10 Jahren Ito e E n fi di fg Ser E Ee, E M AE Reife Leit dies E S pfalz e S die O nges in s Zeit nur verschlechtert ; i i TDE, er i i D riezwelge zu verzetwBnen. as hiesige Breitefabrikat hat i sagt der Bericht, der Zuwah8 noch weil größer gewe]en jen, wenn : „welcher Xeise 1wUeßUch die nun wieder \chwebende | man {äßt hier eine Drittelernte. ie dortigen Vorkäufe erstrecken Debatte wies der Premier Gladstone die Vorwürfe zurüd E N vei Alexandrien kommen wollen. __| Rußland und Kleinasien das fteyerische und tntide, Fabrikat s T A nicht inzwischen der Betrieb der Pferdebahnen in außerordent- | Frage zur Entscheidung kommen wird, is vorläufig noch ganz unab- | fi auf einige Centner zu 60 46 In Württembera ist d Leo daß er eine s{hwankende Politik getrieben habe. Gladstone di Arabi Pascha hat die Proklamation des Khe- | ständig verdrängt und gewinnt ein immer größeres Absaßzgebiet E lider Weise entwickelt hätte. Unter den Ende 1870 vorhandenen | sehbar. 4 i E der Hopfenflanze je nach der Gegend gleihfalls ein sehr ver- erinnerte daran, daß der Pariser Vertrag, soweit er ive mit einem in Kairo veröffentlichten Schreiben beant- Dur den höheren Zoll, welcher auf das \chwedis{e Halbfabri- 3588 Droschken waren 3396 von älterer Bauart, jeßt Droschken „_— Die „Akademy“ theilt mit, daß in ‘einer der leßten | schiedener. Um Horb sind die Gärten frei von Ungeziefer ; dur den Berlin er Vertrag nit auf ehoben A foxt wortet, worin er erklärt, daß der Khedive unter den Be- | kat, die Shüppenplatten, gefeßt ist, hat das Inland sfi selbst U 11. Klasse genannt, und 192 T1. Klasse. Diese leßteren find erst im Sißungen der Akademie der Inschriften ein Bericht von M. E. | die Entwicklung der Tragranken und des Anfluges is} sehr befriedigend, bestehe, eine Einmischung in die Angel ß bots Beg: tei ortl: | fehlen der Engländer handle und daß die Armee das Land | Industrie der Halbfabrikate bemächtigt und dèn \chwedischen Sa j Jahre 1868 entstanden und vermehrten sich bis Ende 1872 bis auf 417. |-Masquerey gelesen wurde, nach dem es ihm gelungen ist, auf | fo daß hier eine gute Ernte zu erwarten steht. Die Ravensburger Reich : sei d ing le Angelegenheiten des türkischen gegen eine englishe Fnvasion bis aufs Aeußerste vertheidigen | verdrängt. Wenn nun auch die Stahlblech{{üppen dem eia an Bericht betont die Schwierigkeiten, wele darin liegen, die Inter- | der El Merata genannten, im Gebiete der Beni Welban gelegenen | Anlagen haben si zwar im Ganzen gebessert, leiden jedoch sehr unter Hâtte 2 E A Sache von europäishem Jnteresse. werde. Wie es heißt, hätte Arabi Pascha in einem an | Labrikate bedeutende Konkurrenz machen, so kann die Stahlblech: essen des Publikums mit denen der Droschkenbesizer in Einklang zu Stelle in Algerien eine römische Stadt zu entdecken. Er | den sih rasch folgenden Witterungsertremen. Ganz \{lechte Gärten Zur Zei es Bombardements eine Jnvasionsarmee den Sultan gerichteten Schreiben die Hoffnung ausgesprochen Industrie doch nicht in allen Zweigen der Breite-Industrie konkur- bringen, da sich dieselben überall feindlich gegenüberständen. Auf der einen | betrieb die Ausgrabung mit Hülfe von 50 Eingeborenen; im Laufe | sind einer Besserung überhaupt nicht mehr fähig. Ein dortiger Pro- aufgestellt, so wäre der Vextrag verleßt worden. „Unser Be- daß das Gerücht von der zu erwartenden Ankunft türki - | riren. An Kohlenshüppen und Mauerkellen ist immerwährend großer / Seite forderte das Publikum gute Wagen, s{nelles Fahren und | von einigen Tagen legte er zahlreiche Reste der römischen Stadt bloß, | duzent hat seinen ganzen Ertrag von etwa 90 Ctrn. zu 146 M, ein streben war, zu verhindern, daß die lokale Schwierigkeit eine | Fxuvven 6 U E Ö it D jt türkischer | Bedarf und für die Löhne troß der Mehrkosten des Rohmaterials hauptsächlich billige Preise, während die Droschkenbesißer bei den | ein Forum, einen Begräbnißplat, und fand gegen 130 Inschriften. | anderer 20 Ctr. zu 140 ( verkauft; im nahen Tettnang verkaufte europäische oder gar ein europäischer Krieg werde, Durch nöthigt sein De A e v, Wer i P er sonst ge- | eine Erhöhung in Aussicht genommen. : i niedrigen Tarifsäßen ihre Rechbnung nicht fänden, bei dem unaus- | Der Name der Stadt war Colonia Celtianensium. : ein Produzent sogar zu 200 4 Das Oberamt Herren- unser Verhalten haben wir die nationale Eifersucht entwaffnet | g, L sehe Ürde, denselben bewaffneten Widerstand ent- Die Kuchenpfannenfabrikation is leider zurückgegangen und hat : gesetzten Dienst Kutscher und Pferde zu sehr angriffen und kaum H Das 18. Heft der „Mittheilungen vom Freiberger berg weist zum Theile {wahe Gärten auf, doch giebt es und Europa überzeugt, daß England unselbstsüchtig handelt Gege deen, / : ; die früher fo bedeutende Pflugscharenfabrikation dur die Vermehrung | Zeit behielten, ihre Wagen zu reinigen und Kleidung und Geschirr | Alterthumsverein, herausgegeben von Heinr. Gerlab“ (Frei- | auch folhe, welhe guten Ertrag versprechen. Im Durcschnitt England und Euro fi Ÿ bec AGAdt b E Der Admiral Seymour hat ein Schreiben an | von Fabriken, welhe aus Schrotteisen fabriziren, über das ga în Ordnung zu halten. Die Zahl der Droschken erscheine im Ver- | berg i. S., 1882), bringt zunächst die Fortseßung der Abhandlung | rechnet man hier auf zwei Drittel der vorjährigen Grnte. Mengen Proklamati l pa n d er Ansicht, daß der Sultan eine | den Khedive gerichtet und erklärt darin wiederholt, daß es | Reich starke Einbuße erlitten. | F hältniß zu dem wirklich vorhandenen und durch die Ausbreitung der | „Die alten Burgen und Nittersiße um Freiberg“, Nr. 5 „Colmniß“ | und Umgebung besißen sehr \chöne, aber au ganz \{lechte Gärten; l ation erlassen und darin seine Stellung zu Arabi Pascha keineswegs in der Absicht Englands liege, Egypten für sich Auch die Raffinirstahlfabrikation war in vergangenen Jahre Pferdebahnen {nell gesunkenen und immer mehr s{windenden Be- | von Kantor Hingst (eine Chronik des Dorfes Colmnißz und seiner | die leßte Zeit brachte einige Besserung, doch hat in den meisten ar definiren muß. Die Regierung glaubt, daß die ganze selbst zu erobern, noch au irgendwie ie Neliaton unb die | Schwankungen unterworfen. Der gewalzte Bessemerstahl für Sdneide- E ‘dürfniß als zu groß. Die jevige Zahl sei hier an si viel höher, | Bewohner, sowie des Ritterguts und seiner Besißer in geaenseitigen | Gärten die Rebe kaum die halbe Stangenhöhe überschritten. Au britische Nation das Unternehmen billigt, das sie mit aller Freiheiten der Egypter anzutasten; England be Us de ledigli werblzeuge und Feilen zeigte nur mittelmäßige Nachfrage bei hebindln wie die entsprechende in Wien und verhältnißmäßig weit höher, wie | Beziehungen, von der ältesten bis zur neuesten eil unter Beifügung | hier wurden Vorkäufe zu Preisen zwischen 100 und 150 4. ab- Energie durchzuführen beabsichtigt, um die Jnteressen des den Khedive und das Volk Die Maud ô O, | Preisen, die Konkurrenz von englischem und \{wedishem Stahl ist : die von Paris. Der Verdienst aus dem Droschkengewerbe sei | von Urkunden). Auf diesen Aufsaß folgen „Nachrichten über die | geschlossen. Aus der Chinger Gegend wird uns berichtet, daß ic Reiches und die Wohlfahrt des egyptishen Volkes zu fördern und sei ent\l di Y O euterer zu s{hüßen, | immer sehr zu bekämpfen; besonders eignet si leßterer Stahl zur / jezt kaum so Hoh, als zur Unterhaltung von Kutscher, | ältesten bronzenen Kanonen Sachsens, insbesondere die von Wolf | dort das Gewähs frei von Ungeziefer zeigt und daß auf und ein ehrlihes Werk zur Herstellung des Friedens zu voll- ei entschlossen, die Jnsurrektion gegen den Khedive zu Verstählung von Ambossen und ist fast unentbehrlich. Eine bedeutend Pferd und Wagen erforderlich sei und könne den Droschkenbesizer | Hilger in Freiberg“, von Heinr. Gerlach, begleitet von 2 Tafeln Ab- | einen Ertrag von etwa 4 Ctrn. vom Morgen gerechnet wird. bringen.“ è unterdrücken. Fn dem Schreiben wird Tewfik ferner gebeten, | Konkurrenz machen die Puddelwerke, welhe Bessemerstahl auswalzen, niht mehr in den Stand segen, Kleidung, Pferd und Wagen recht- | bildungen: „Sächs, Bronze-Kanonen des 16. Jahrh., gegossen von | Von Abschlüssen ist nichts bekannt. Ebenfalls gut ist der Stand der 28. Zuli. (W. T. B.) Das Unt erhaus nabm den die egyptischen Soldaten zu veranlassen, daß sie in ihre Hei- | und s{eint leßterer den Cementstahl und Raffinirstahl verdrängen zu zeitig zu verbessern und zu ergänzen und selbst mit Lust und Freudig- Hilger in Freiberg“. Daran {ließen sich Erläuterungen von Heinr. | Hopfenpflanze im nördlichen Württemberg um Besigheim, wo die Antrag auf Vermeh Luna des E ffektivbest e d math zurückehren, und dem Volke angerathen, Arabi und | wollen. Das“ Lohnverhältniß in der Stahlindustrie ist bei allen feit den Pflichten seines Gewerbes obzuliegen. Das Droschkenwesen Gerlach zu der vom Freiberger Alterthumsverein 1881 herausgegebenen | Rebe zumeist das Stangenende erreibt hat und si die Gärten in Armee um 10 000 Ma Mus Absti 1voeltandes der | seine Anhänger als Verräther zu behandeln. Schwankungen dasselbe geblieben. | Berlins sei von jeher vielfachen Angriffen und Tadeln, mehr in der | Schrift „Das alte Freiberg in Bildern ; 7. Serie, aufgenommen | letzter Zeit fast durhwegs besserten. „Abschlüsse sind in jener Gegend d nn ohne immung an. i Dem „Reuterschen Bureau“ wird gemeldet: Es heißt Die Fabrikation der Ambosse geht vielfah mit dem Aufstreben hiesigen Presse als von auêwärts, ausgeseßt gewesen und habe sehr 1881 Bay Der Stadtbaumeister Nob. Börner liefert einen „Berit | noch nit vollzogen worden. Sehr üppig steht der Hopfen um Ell- 28. Juli. (W. T. B. Herzog von Tek ist dem | die Engländer beabsichtigten, die Forts von Abukir zu | der Großindustrie Hand in Hand, die Preise sind um 8 Proz erhöht häufig den Gegenstand unliebsamer Vergleiche mit dem öffentlichen | über Freibergs Bauwesen im Jahre 1881", Endlich folgt eine | wangen und bei Crailsheim, wo die Pflanze bereits Tragranken mit Stabe des General Wolseley attachirt worden. bombardît il di Ie è i j; IT ZU | und gute Lohnverhältnisse entstanden. ias Fuhrwesen anderer großer Städte abgeben müssen. Bei solchen Ver- | „Freiberger Bürger-Chronik 1881“, von Heinr. Gerlach, enthaltend | reihlihem Anflug entwickelte, so daß dort ein höherer Ertrag als Faukdei i ) 4 Alex ardiren, weil die dortige Garnison si weigerte, nach Sind nun auch für den größeren Fabrikanten und theil- gleihen werde nur meistens übersehen, daß das Droschkenwesen in | Nachrichten über neue Bürger der Stadt, über verstorbene Bürger | im Vorjahre erwartet wird. In Ellwangen hat ein Produzent schon D ankreich, Paris, 27. Juli. (W. D: B.) An ber exandrien zurüdzukehren. Arabi Pascha joll mit dem weise auch für den Arbeiter bessere Verhältnisse eingetreten ‘fo jenen Städten auf ganz anderen Grundlagen beruhe, deren Mangel | Freibergs, über wohlthätige Stiftungen und Vermächtnisse daselbst, | vor sechs Wochen seine ganze Ernte um 100 ( per Ctr. verkauft. Dep utirtenkammer theilte der Minister - Präsident größten Theile seiner Truppen „auf Damanhour zurück- | ist dies nit der Fall für den kleineren Fabrikanten Len Meister eben bewirke, daß das Droschkenwesen sich hier nicht in derselben Weise | sowie über mehrere verdiente Freiberger Bürger und über die beab- Amsterdam, 27. Juli. (W. T. B.) Bei der heute von der Freycinet der Kammer mit, daß die Pforte sih bereit er- | gegangen sein und seine Vorposten in Kafrdowar zurückgelassen | und den Besißer eines kleinen Hammers oder einer habe entwideln fönnen, wie dort. Vor Allem seien die Säße des | fichtigte Herausgabe eines Freiberger Gedenkbuches. Den Schluß des | niederländishen Handelsgesell\chaft abgehaltenen Zinn- klärt habe, unter den in der identischen Note vom 15. d. M. | haben. Schmiede. Wollen sie ihr Fabrikat auf den Markt brin en und Tarifs dort wesentlich höher, der Betrieb des Fuhrgewerbes also ein | Heftes bildet eine literarishe Umschau und ein Bericht über die | auktion wurden 21350 Blöte Bankazinn zu 644 à 65, durch- enthaltenen Bedingungen sofort Truppen nach Egypten können ihr Geschäft nicht kaufmännisch betreiben Sa Vena ungleich lohnenderer als hier. Jn Paris z. B. koste als niedrigster | wissenschaftliche Literatur aus dem Jahre 1880, die Geschichte von | schnittlich 642 Cent., sowie 2374 Blöcke Billitonzinn zu 644 à § abzusenden und fügte hinzu, er erwarte noch ausführlichere E A I lg sie ihr Produkt für Schleuderpreise ver- : Sat jede ee Pee E für L O Strecke: N u E e E N e M E, 27. Zuli. (W. T-B) Wollaukt Ä ittheilungen, ; ; ; ; L aufen. e tann diesem Nothstand ab ) ? weisitzigen Coupé 0/5 .=1 M: , in etnem 4 ißtigen ver auerhan onographten, etreffend Kirche und ule, ntwerpen, 27. Juli, B. ollauktion. Ange- binn zu R aa ad, N U O R A sih. Wie kann man den Somme E ei Maat ma Coup j Fr. 70 Ct. = 1 M 36 S, in einem Landauer 2 Fr. 50 Ct. | städtishe und kommunale Angelegenheiten, Berg- und Hüttenwesen, | boten 2451 B. Laplata-Wollen, wovon 1416 B. verkauft ivaihen die Kreditvorl ¿ag / erathung über Zeitungsftimmen wandern und mit Gewandtheit den Preis herunterdrücken und Got F = 2 M, in Wien jede, auch die kleinste Fahrt: in einem Fiaker | Familiengeschihte und Literaturgeschichtliches; endlich über verschiedene | und 436 B. Kapwollen, wovon 153 B. verkauft wurden. Preise Die Alratias: boi loß enl dig Sonnabend zu vertagen. g . weiß, welche Schäden dem armen Fabrikanten an sein Fabrikat an- 1 Fl. = 2 M, in cinem Einspänner die erste Viertelstunde 40 Kr. Zeitschriften und periodis erscheinende Werke. unverändert.

f dem Antrage des Minister-Präsidenten Jn der in Stuttgart erscheinenden Deutschen Reichs- | dichten, entgegentreten? Hier kann nur Eines helfen, die Association = 0,80 M und jede Fahrt von der Stadt nah außen, -z. B. nah Dos Neue Lausißtsche Magazin, im Äusfkrage der “SE Pétersbur d, 27, Juli. (W.T: B) Die Laus tiGen emäß. Jm Befinden des erkrankten russischen Botschafters, Po st“ finden wir einen Artikel, der das Thema „Schußzölle so zwar, daß eine gemeinschaftliche Vertretung die Waare auf den einem Punkte im Prater, in gerader Fahrt 1,50—3 Fl. = 3—6ß H | Oberlausißishen Gesellschast der Wissenschaften herausgegeben von | Eisenbahnen vereinnahmten in den ersten 4 Monaten des laufen- ürsten Orloff, ist eine wesentli he Besserung eingetreten, | und Lebensmittelpreise“ behand elt In d A tit ußzö © | Markt bringt und gemeinsam die Einkäufe der Rohmaterialien be- Dem gegenüber sei der Tarif der Berliner Droschken | Professor Dr. Schönwälder (Görliß, in Kommission der Buchhand- | den Jahres 632/; Millionen Rubel, gegen die entsprechende Zeit des

derselbe beabsichtigt demnähst nah Vichy abzureisen. Dié Mancestèróättelan: werd ibt R K Artikel heißt es: | forgt werden können. Solche Produktivgenossenschaften haben sih von je ein überaus niedriger gewesen. Auch der viel ges{chmähten | lung von E. Remer), bringt im 1. Hefte des 58. Bandes, das so | Vorjahres mehr 12 Millionen.

(W. T. B.) Die „Agence Havas“ läßt sich aus J en nmch1 müde, bet jeder Gelegenheit | {on vor Jahren bewährt und \cheinen jeßt dieselb ih wied Berliner Droschkenkutsbher nimmt sich der Bericht mit folgenden | eben erschienen, die 2. Hälfte des 2. Bandes der Gesammt-

; N s „af 1 der Regierung vorzuwerfen, sie habe. durch die Korn-, Schmalz- 2c ; 1eH jelden \ich wieder zu : ; s N apt ) ten Sl Fs ; 74 i; Madrid melden: Der Minister des Auswärtigen hat in | Zölle die Lebensmittel ‘des armen Mannes vertheuect M; | bilden, Worten an: „Der Vecliner Droschkenkutscher (vom alten Schlage) | Geschichte der Ober- und Niederlausiß von Th. Schelt, einem Rundschreiben di ; ; : T4 Ge annes vertheuect. Von Au der größere Fabrikant wird hierdurch nit ges{ädigt : de hatte vom frühesten Morgen bis in die sinkende Nacht auf dem | enthaltend das. 9. und 10, Buch. Der Verfasser der vorstehenden L i an die spanischen Gesandten bei den | uns is dagegen \tèts eingewendet daß die geringen Zöll ine Fabri Fr A E eshâdigt ; denn : ck21 Nh i i  - | Arbeit zeigt sich{ U so f i ; europäis Sten H j E VD L gering e | wenn der kleine Fabrikant bessere Preise erzielt, so hat er deëwe Boe zu sißen, Wind und Wetter, Hiße und Kälte, wochenlang un- | Arbeit zeigt si überall eben so sehr mit den Quellen als mit der / 4 für Spanien wegen seiner Kolonien von mdferer Bebectnae | dab aber im Gegentheli bie mandserlige rig Vere | pidt notwendig, five Prese herabuuleten, da bei antaltendec ies: f d/bdrlißen Hegen und Sihnee u eirggen, mußte in dee Kat mod | dnjbliglgen Weratue auf das Genanefte vectraut ann befannt und Gelbe f A

l n1e i l : Y î eihe er | frage des Fabrikats die beiderseitige Produkti 4 sein Pferd füttern und abwarten, den Wagen wascben und reinigen; | hat, indem er allenthalben sowohl“ die Quellen als die bezüglichen ; O dres für einzelne der Großmächte und daß deshalb bei Re- Wegenmitter T vie Neberomiet orie [T NRTIen nur ein s{wahes Au die Kleineifenirbuftet E linen U t er führte im Allgemeinen ein durchaus unregelmäßiges Leben, sah | Schriften und Abhandlungen sorgfältig benußt hat, ein gründliches Amtliche Berichte

futirt der egyptishen Frage billiger Weise Spanien kon- Weise steigere als dies die Hölle und VetbrauWafloue M \{wung zu verzeibnen. Hier hat besonders für mande seine Familie fast nur des Nachts \{lafend in der engen, dunstigen | und höchst {äßenswerthes Werk über die Geschichte der aus den Königlichen Kunstsammlungen.

ultirt werden follte. in der Lage wären. Diese unsere Behauptung find R zu thun | Artikel, weldbe zum Eisenbahnoberbaumaterial gehören, wie Wohnung auf einige Minuten, ehe er felbst todtmüde sein | Ober- und Niederlausit geliefert, wie wir es bis jetzt (Aus dem 3. Bande des Jahrbuchs der Königlich preußischen Kunst-

Türkei. Konstantinopel, 28 Juli, (W. T. B) | ine, vollfindige Bestätigung in ‘ter Zusammenstellung der Lebens- | bahner anen" dee geen die Berstaatlidung dex ‘isen |Y Ümynerlicdes Laser aufden forte, (um, nad einigen Stunden | noch, nibt besessen, Im anien, reltt iese ausführliche Gescidte | “sammlungen. Betlin, Weidmannsche Bubbarblung) s . ‘L. ; ; t E L a ¡9s ahnen einen ufschwung ehraht, d ie missione ch&Mlases Jetn beschwerlicwes Ragewert wieder zu veginnen, Jahr aus, er beiden Lausißen von el bis jeßt bis zum Jahre 1526. Von L : 4 N Guben der Mine Havas.) Lord Dufferin stellte | q} Seite 101 und 102 der amtlichen Zuse mtemvero8, welche | meist im Inlande ausgeschrieben werden. Ebenso ist in den Feuen Jahr ein in diesem Getriebe ein ganzes Menschenalter hindur aus- | den beiden lezten Büchern, dem 9. und 10,, die vorliegen, behandelt 1. Königliche Museen in Berlin. nunmehr in der Mittwochssigung der Konferenz den An- berichte der württembergis{en Handels- und Q Z be der Jahres- geräthscaften eine Preiserhöhung eingetreten, wie auch in Bauartikelu harrend. Von einem solchen, im Droschkendienste ergrauten, alt und | das 9. Buch ausführlih die Zeiten des Ladislaus Posthumus und B. Sammlungen trag, der Sultan möge eine Proklamation erlassen, durch zeichnet sind : ewerverammern ver- | (Fensterbeschläge) dur Vereinbarung der Fabrikanten bessere Preise steif gewordenen Veteranen des öffentlichen Fuhrwesens die frohe | Georg Podiebrad und re‘cht von 1439—1469, das 10. Bub aber der Skulpturen und Gipsabgüsse, welche Arabi Pascha für einen Rebellen erklärt wird. Said Hiernach differirten die Preise für cin Kil und Löhne erzielt werden Die meisten Bewohner des Thales stellen Laune und Beweglichkeit, die Geshwäßigkeit und Aufmerksamkeit des | umfaßt die ungarish-böhmische Zeit oder die Zeit der Könige ns h 2 Pascha nahm diesen Antrag im Prinzi ; As E : ur cin Kilogramm \chwarzes | nicht in Abrede, daß durch die Zollpolitik des Für Pot ha 8 Wiener Fiakerkutschers zu verlangen, hieße Uebermenschliches von ihm | Matthias I. (f 1490), Wladislaus (f 1516) und Ludwig unter (Fortsetzung.) g Prinzipe an, bemerkte jedoch, | Hausbrod um 4 bis 7 -; es kostete nämlich Gmünd 5 : E Zollp Fürsten Reichskanzlers i i c „Hl g

es sei wünschenswerth, diese Proklamation erst zu erlassen, | 20—23, in Stuttgart und Canstatt 22, i 8 aas und Aalen | ihre Industrie einen zu fühlenden Aufschwung zu verzeihnen hat, | fordern, er is eben im Dienst mürrisb, unbeholfen, ffumpf und | Kaiser Maximilians Vormundschaft (f 29. Aug. 1526), von 1469— 11. Abtheilung wenn die türkishen Truppen in E pten gelandet sei | bevölfkerung!) und Rottweil 27 4 “Ein Kilog ‘Blingen (Arbeiter- | wohl erkennen sie es an, daß mit dem Aufschwung der Großindustrie wortkarg geworden, nachdem er ein Menscenalter hindur täglich | 1526, Die Quellen und sonstigen von Schelß benußten Schriften der mittelalterlihen und Renaissance-Skulpturen

Pi gypl ge len, b ), o E paramm weißes Kernen- ihre eigene wächst, aber noch fehlt durchgehends der Muth vierzehn bis sechzehn Stunden auf dem Boe sitzend zugebraht und | werden in den Anmerkungen angegeben, im Texte aber hin und wieder j i: U A TELE Ne

(W. T. B.) Gestern fand keine Sißung der Kon- | brod kostete in Ellwangen 24—271, in Kirchheim 26, in Stuttgart 30, Wesen der Kommissäre entgegenzutreten ae \ (bstthäti A ) pon fast nur die Gesellschaft seines stummen, abgetriebenen Pferdes | Urkunden (Fehdebriefe, Verträge 2c.) theils im Urtext, theils in die Au im verflossenen Quartale bescränkten sich die Vermebrungen ferenz statt, da einzelne Vertreter noch Jnstruktionen erwar- | Aua D 2. Kornzoll, felbst w ; tivgenossenschaften zusammentreten Vielleicbt nabea Lt Tor L, genosen bat,® i i jezige Sprace überseßt, theils in ausführlichen Inhaltsangaben mit- der Sammlung auf die Abtheilung der Originalbildwerke. Es wurden teten. Heute wird die Konferenz wieder zusammentreten. er auch das inländische Getreide N u Ma utte daß | sere Zeiten, denn mit dem wiedergekehrten Vertrauen wächst die Lust Die Thorwagen bestanden zwar hon im vorigen Jahrhundert, | getheilt, Außer der Geschichte der Ober- und Niederlausitz finden Ae O R Se T e L, Nus6l ç G : : : A : Es s wir entschieden be- zum ersprießlihen Schaffen und gelingt es bierdur viellei{t es 1822 betrug ihre Zahl sogar {on 546 und doc kann ihre Einfüh- | fi in vorliegendem Werke ziemli viele Nachrichten zur Geschichte L, le Thonstaluette der Maria mit dem Kinde; sißend, in etwa ßlaud und Polen. St t 9 streiten) pro Kilogramm Brod böcbst g vielleicht I Der König und die Königin E Sa ieAa tien, Mul, bis Kiloginunm anbe Dar lad, T: E R aber Me teres aues m Kleinfabrikanten, dem Schmied, kleinen Ham- c ext vom Jahre Dae reaus at artig da bis dahin diese Fuhr- | von Schlesien, der Mark Brandenburg und des Königreichs Böhmen. E N D L 0a, Digielbe Be L Stubi

» S 2a Gl a : 2 zer di ise, ) ie Kommissiona tine erke sehr einfader, unvollkommener Art gewesen zu sein scheinen Im Verlage von Alexius Kießling in Berlin 8.,, Branden- L : con aniovIno, Velen: Jeame am Uy anderen Hohen Gästen unseres Hofs besuchten der „N. Z,“ | statt und Stuttgart, das Kilogramm Kernenbrod kostet in Cannstatt | porte, „oie Preise, welche durch die Kommifssionäre noch immer dib al A Tad ) obl wenig Aehnlikeit geh , F ten iefili etaltért neuerdings in Absicht der Fälschung eingekraßt ist. Sie ist vielmehr zufolge gestern St. Petersburg. L E: die finifcèn d Ÿ mehr als in Stuttgart und doch liegen bekanntlich herunfergedrütt werden, dur gemeinsames Handeln zu erhöhen. M ad g} a Da Ed i Maa Ley vid M rar S dal E blabe: von 11 A E N ein @arafteristishes Werk der florentiner Schule aus der Zeit des der 2. Flottenequipage, deren Chef Seine Hohe Gemahlin Dlle Städte dicht bei einander! Weder unbefangen Jn der „Deutschen Landwirthschaftlichen ordre vom 13, Mai dem Hof-Agenten Kremser die Erlaubniß ertheilt, druck ausgeführt, mit praktis{chem Touristenführer, kartonnirt zum Uebergangs aus der Gothik in die Renaissance, wie dieselbe in ähn-

E : : N : l U wird uns zuge il j “s 1 E 2 s D es D l] M 1 i hor Molo Roretta in of E E It of ist; der dänische Kronprinz hatte die Uniform feines russischen | preisdifferenz in den eaen 3 Släbten ch absolut nit res, E way Jabresberübt Wagen zum öffentlichen Gebrauch zu gestellen, welchbe „auf eisernen | Preise von 75 &. Die Karte ist übersichtlih und korrekt und der | (Wer Weise bereits in einem etwas früheren Madonnenrelief unserer

Husarenregiments angelegt. Gemeinsam mit dem Vri ; a ; ; ch : “ad des landwirthshaftlihen Provinzial- Achsen laufen und auf Federn ruhen“ sollten. Auch beanspruchte | derselben beigefügte „Touristenführer*“ giebt i i ci Sammlung, fowie in zwei der unsrigen ganz verwandten sitzenden l Ó rinzen | fertigen läßt. Nun aber fr wir: S F M Lot s e E 11 rovinzia en l d l G i: d erjelven beigefügte „Louristenführer“ giebt in ausreichender Weise c S ) Z 4 ¿T von Holstein-Glücksburg, einem Bruder des Königs von nit besser geholfen, wenn bie Bäcker 200 Mie E Grundbesißes ut Std darliber geklagt, daß in der Belastung des | Kremser beshwerdeführend, daß die anderen älteren Wagen nicht Verdecke, | kurze und bündige Auskunft über die Verkehrsmittel, Unterkunft, | Nadonnenstatuetten im South Kenfington-Museum vertreten ist.

y l / Grundbesißes mit Staats- und Kommunalsteuern ei y i : K E S c C ERET e S h : eie, ic 3 : 2) Marmorner Tabernakel-Aufsat, von dem Kruzifi d d in -, wr LoULD y / d 1d Ÿ ine Erlei 7 Hi sondern nur Planen führen dürften. Am 20. Mai 1825 stellte er die ersten | Verpflegung 2c., und schreibt die praktis{sten S A B, A Kruzisix und den änemark begaben sich die Hohen Anverwandten unseres | um 5 «F billiger verkaufen würden, als wenn der halbe Pfennig noch immer nit eingetreten ist, vielmehr die Romania n 10 Wagen La Branbenbueger Thor auf. Sie erhielten nah ihm des S und Ueitte-Gbrcaiaides Ua a Das faubes alauticiee Statuelten der Maria und des Johannes bekrönt. Florentiner Arbeit

Kaiserhauses zum Kaisergrabe in der Peter: : Kornzoll wegfiele? Und welche vernünsfti ü sse it für di g tor GRTE ry è s : r:Pauls-Kathedrale, | Aornzo® wegsiele ? Und welche vernünftigen Gründe lassen si denn | fonderheit für die Armen-, Schul- und Wegebauzwee, fortd steige Î den Namen „Kremser“ i w Zeit allgemein ge- | L on wi Beifall iede j aus der ersten Hälfte des XV. Jahrhunderts, In Florenz erworben. besuchten sodann die Kapelle „am Katharinenkanal und fuhren nb gP gi ogar val 1 Cannstatt das Kilogramm weißes Kernen- und auch die Abgaben an den Staat in Folge R Ra (igen, führt aben Tee «bs Tae 28 Ne TN e WeselisGeftenacn E I E L, E f 9) Dronzestatuette der Maria mit dem zuinde, „Bus dem bayeri- ins Winterpalais, wo sie längere Zeit in den Appartements | „0% ® 5, medr osten soll, als in Kirhheim und sogar noch 2 4 | bäudesteuer und einer böberen Einschätzung des Hülfs- E gebräuclich if täblid waren diese Thorwaaen für den Ner- {hen Städtwhen Moosburg \tammend; in München erworben. des Hocseli Kai pp en mehr als in Stuttgart ? versonal i Bung des HUlfs- und Arbeiter- gebräucblich ist, Hauptsäblih waren diese Thorwagen für den Ver Gewerbe und Handel Charakteristises Werk ei ‘aue a ves Pt x oseligen Kaisers zubrachten. Gegen 3 Uhr brachte der pertjonals erhöht worden sind. kehr zwischen Berlin und Charlottenburg im Gebrauch. Erst später »harallertili]es Zert einer dur vbarode Bewegung der Gewan-

io (36 ; O Ein Wecken à 3 wog in Giengen a. Br. 70—7; i - : ¿C M ih kennzei en frü Ri j i in Süd- Dampfer die Gäste wieder nah Peterhof zurü. wangen und Gaildorf 68—80, in Ulm 60—70 in CarSftatt Sl M wurden sie auch nach Pankow, Weißensee, Treptow u. a. O. ver- Dortmund, 2. Zuli, (Efi. Ztg.) Die Tendenz im Eisen- | zung N aennseibnenden früheren Richtung der Renaissance in Süd

28. Juli. (W. T. B.) Das Z0urnal de St. Pétersbourg“ i 55 in Tübt n ; R wendet, Nah der Einführung der Omnibus und demnächst nah Er- ä Leibt stei . die L h 3 i l, (D, L / : g“ | Eßlingen nur 55, in Tübingen, Gmünd und Rottweil gc 45— Sf E S ß E E geschäft bleibt steigend; die Luremburger Bergwerks- und Saar- | Fah erts. meint, wenn die Türkei si der Erfüllung der übernommenen Mis- | 50 g. Hier kommen also Prelsdifferenzen bis N t ag E Aleung des Betriebes der Charlottenburger Pferdebahn ging ihre | brücker Eisenhütten-Aktien-Gesellshaft zu Burba bei Saarbrüdken pa ‘) Bemalte Holzgruppen, die Messe des hl. Gregor und das Mar- sion mit Eifer und Aufrichtigkeit unterziehe, so sei eine Betracten wir uns nun die Fleischpreise. 1 k bfenfleis Zabl zurück, und zwar von 358 im Jahre 1865 auf 202 zu Ende | und die mit derselben dur Konvention verbundenen Eisenwerke haven | +yri : ari rstellend : \{wäbis{e Arbeit vom Aus- | feit rziehe, e Lösung j n wi {p g Oósenfleish Statistische N. i 1870. e : tyrium der hl. Katharina darstellend; \{wäbis{he Arbeit vom Aus der egyptishen Frage möglich, ohne F OIA kostete in Crailsheim 92, in Heilbronn, Eßlingen uod Rotten achrichten. (0, Im Jahre 1871 stieg sie wiederum auf 306 und {ließt Ende | den Preis ihrer Walzwerkfabrikate um 5 4 pro Tonne vom 2. d. ange des XV. Jahrhunderts, worin \ich der Einfluß des Marti l , gend eine der | 150198 “r arr e „Gßlingen enburg j S C 1880 mit 281 ab. Eine gleiche Art öffentlihen Fuhrwerks, wie die | M. ab erhöht. Vorauss\ichtlid werden die Hochöfen demnächst mit gange des Av. Jahrhunderts, worin si der Einfluß des Martin ir e But ae hme lasse gg geleiten Programm heraus- fleish foflete in Crailsbei E A, : 4E B M g bela ed Statistishen Amtes der Stadt Elrmagen findet man weder in Wien noch in Paris, noch in London. | einer entsprechenden Preiserböhung folgen u T ELME R Ie ese geltend macht. Jn München ele. lese Annahme lasse ih auf den Wunsch der Regie- l E o S 9%0—91, in Stuttgar , in ertin find bei den biesigen Standesämtern in der Woche Eine bestimmte Wagengattung ist unter dem Äusdruck „Thorwagen“ f i ] AUIOEDEN, ANS : M MRRIGNAA MEHENE M s (C 2 ° XV d 5 F ) ) E Mai D - E q Dev G vez ? gen b 26. Jul Allg. Br H f t Die l

rungen stüßen, die Ordnung in Egypten durch das europäische Cannstatt 11. h Lie will man eine solche kolossale Differenz | vom 16. Juli bis inkl. 22, íuli cr. zur Anmeldung gekommen : überhaupt nicht zu verstehen, denn es befinden sich darunter queer- Nurnberg, 20, Zuli, (Alle. Br. u, Hopf. Ztg.) Die leyten S Konzert wieder herzustellen, ohr M äisch rechtfertigen? 1 kg Kalbfleisch kostete in Ulm 86—95 , in Stutt- | 195 EbesWließungen, §24 Lebendgeborene, 32 Todtgeb 927 sige V ETeEELe E l i) dar ( Tage brachten heißes Wetter, welches, hier und da dur recht aus- i

1t wil ) dabei die art 100, R mes , geborene, 927 ige, langsißzige (Breaks), omnibusartig geschlossene Wagen, t 9 h ° vet ç 9 j é Schwierigkeiten verhehle, welche aus der Lage Großbritanni bweinefleisd Gßlingen 104—108, in Cannstatt 112 !! „1 kg | Slerbefälle. S haisen u. \. w. Sie fassen 5 bis zu 25 Personen. Um auch die | eige Gewitterregen unterbroen, dem weiteren Gedeihen der e wien 0e MREQRaT chde

g niens chweinefleisch kostete in Reutlingen dur{s{nittlich 105, 129 i Hopfenpflanze im leßten Stadium ihrer Entwiel ird Die w G T

erwüdchsen. Ludwigsburg, 132 in Eßli d Ca statt 140. 9, 129 in Dem „Verwaltungsberichte des Königlichen Polizei-Präsidiums Thorwagen den erhöhten Anforderungen der Neuzeit entsprebend zu lih sei É i Unk d de itigen Stand d Hopfenpflanze liegt Biliotti ane Srwerung diejer Danohes ist He ns Der König und die Königin von Griechenland | Ist an diesen Preiédifferenzen etwa "der Zoll E A Tia din erli für die Jahre 1871-1880“ entnehmen wir weiter noch verbessern, wurden polizeilid von 1873 an, von Jahr zu Jahr stei- ans us e Tobfenbau edles Get er V cpfenplianze Leo E auf SORe os ne Es, dur wee T A & det, sowie der Kronprinz von Dänemark werden, dem Ver- Schweinesmalz \{uld ? P L gr on non, n Serye des Berteirs in den gend, iner ZoBere Ss EN die aubece Beschaffenheit dieser | hundert Berichten vor, welche, gestern und vorgestern bei uns eingé- Sie enthält 75 bemalte Thongefäße von e T mykenischen Stil nehmen nah, die Rückreise nach Kopenhagen über Stockholm Was lehren nun diese Zahlen? Nichts anderes als daß 1) die | gewissen Intervallen üde L E oli en Ä ahre 1867 in gen, die Beschirrung der Pfer E M geste l, R gangen, allerneuesten Datums sind, und von denen wir im Nach- | an dur alle Epochen einhcimiscer und auch auswärtiger (korinthischer antreten. Einem Telegramm des „Golos“ aus Kukujeff sogenannte Konjunktur d. h, die willkürliche, häufig auf Koalitionen Wagenverkehrs in d g n polizeilihen Aufnahmen des Das „Journal Officiel“ veröffentlicht den Ausweis über den | stehenden je nach den einzelnen Ländern eine Zusammenstellung | und attisher) Kunst hindurch. Besonders lehrreih für die Geschichte ufolge find die durch die Katastrophe auf ber Mo ate der Bâker bezw. Metzger beruhenden Preisfeststellungen das Publi- | illustrirt. Sra ereibt Cltedensten «A uen einigermaßen Handel Frankreichs während der ersten sechs Monate des | geben. Vorau sien wollen wir aber, daß die im Folgen- | des Ornaments ift eine große S mit streng stilisirten pn beg ‘f n veranlaßten Ausgrabungen nunmehr beend c kum um das Zehnface und Höhere der Korn- 2c. Zölle belasten und | eine Frequenz von 8434 Wagen Ag p ober fi E t i rpeny laufenden Jahres, Der Import hat \ich auf 2424,761 Millionen den angeführten Shäßungen unserer Correspondenten sämmtlih den | Greifen zwishen Rehen, Böcken, Stieren und Hunden von ganz nad dabei na U R Sum ndet, | 2) daß der mancesterlide Lehrsat, Angebot und Nachfrage, sowie | Die Ee Alexander- und Holzmarkiltras N e n agen. Grancs gegen 2387 Millionen im ersten Semester 1881, der Erport | zeitigen Stand der Hopfenanlagen, der sich je nah der kommenden | naturwahrer und lebendiger Zeichnung. Ebenso wechseln geometrisce g en. die freie Konkurrenz reguliren und egalisiren die Preise, thatsächlich | Tage 13288 E assirten an einem auf 1 744,175 Millionen gegen 1 584,738 Millionen Francs im Vor- Witterung noch verbessern oder verscblechtern kann, zur Basis haben. | Muster mit assyrischen Pflanzen. Ferner Alabastra von ungewöhn-

j i ) is : den Potsdamer lay 12903, die jahre gehob Die Vermeh d Einfuh l N i as 5 ; ; Schweden und Norwegen Christiania, 24. Zuli eine Unwahrheit ift. Ede Fiiedrichstraß ; ' e e gehoben. ie Vermehrung der nfuhr, welche umso | Von Bayern wird uns zunächst aus dem Spalter Lande berichtet, | lier Größe, \{warzfigurige Schalen, rotbfigurige Amphoren, end- N s i Die St B Tos his QE Ï e und Unter den Linden 12459, Ee bemerkentäwertb G e Z 20 E Es E on ' (Hamb. Corr.) Zens Oskar hielt am Sonnabend in um bas Volkwobl in Ert t T ari welche die Fürsorge | Königs- und Spandauerslraße 11 079, Ede Leipziger- und atb Relseun e M aae os als sich der Import von Getreide | daß si dort der Pflanzenstand in den jüngsten Tagen zwar gebessert | lih eine {warze fe in Ll Amphora, vorzüglicher Erhaltung. Dann

Unciselirter Rohguß aus der ersten Hälfte des XVI.

S und so hefti ; x 3 Ii um mehr als 80 Millionen Francs ver- | habe, daß jedoch die große Mehrzahl der Gärten in ibrer Entwicklun 10 fehr alt äße i ier- und Menschengestalt, 40 b stersund er Einweihung der {wedis{- norwegischen | die das Brod der Armen „vertheuernden Kornzölle“ dsa, fie mögen a Cte Blumen- und Alexanderstraße minderte, fällt der Hauptsache nach auf Rohstoffe für die Industrie | noch so weit zurück e wie nie in einem Jahre zuvor. Unser meilt Geasuctlen Tebeéee da eeciea ®Böitlnnea, Star ebüan

Schweden mit großem Beifall aufgenommene Rede. Die mit | diese Uebervortheilung . des Volkes beseitigt. Man rene einmal qur üde 6993, die Weidendammerbrücke 6520 2c. der Ausfuhr / spielen französishe Jndustrieartikel die Hauptrolle; es | des auf durchs{nittlid cine Vi i i i vgn: , t e i In der Leip t fa ( e V le olle; | e cine Viertels- bis eine Drittels-Ernte. Vor- | kyprischen stilverwandt, Glaëgefäße, Muscheln und kleine Bronzen.

kräftiger Stimme vorgetragene Rede {loß wie folgt : „Lang- mit uns: Ein Arbeiter mit Familie braubt täglich wenigstens BBl7 Wagen derstraße vanE ger ne &resden 6786 und gingen davon während des ersten Semesters 1882 für 911,273 Mil- | käufe sind bis jeyt in jener Gegend nit abges{lossen worden. E Diese Sea Sia tin Mibeellaneen sal auseestellt and in amer als die Arbeit selbst ausgeführt worden i ‘werben die 5 Pfd. = 24 kg Schwarzbrod. Nun kostet das Kilogramm | am Sonrabend “I Er. E dener ebr aselbst war lionen ins Ausland und ag! die Vermehrung gegen die gleiche | Aus dem Bezirke Altdorf meldet man uns R Besserung aller | einem Schrank vereinigt bleiben,

olgen derselben bemerkbar werden: sie dürften in diesem S{hwarzbrod in E lingen 5 -&Z mehr als in Stuttgart; das macht | kamen an jenem "Tasé n 702 A quf Hi E agen. Dazu Periode des Vorjahres 105 Millionen Francs. Rohstoffe wurden um | Gärten, doch wird im Durchschnitt nur auf eine Drittelsernte ge- Unter den Metallwerken neuester Erwerbung is vor Allem aus-

ugenblick unberehenbar sein, aber sie werden nicht für den Eßlinger Arbeiter eine täglihe Mehrausgabe von 125 5, | Gesammtsumme von 10251 Fuhrwerk gen wagen, was eine 42 Millionen, Nahrungëmittel um 12 Millionen Francs mehr aus- | rechnet, Nur jene Ortschaften, wele voriges Jahr vom Hagelschlag | gezeichnet die tadellos erhaltene Doppelherme eines Satvrs und eines

ausbleiben. Diese Verbindungäbühn wird fic ganz gewiß als | Ausbebang der Kerne 266 Bo entl erd Pn n, Feloe (bet | wêbrend 7" Lage au mglcib der Fubgänget Bette tve S) Millonen Francs, wäbrerb die alle Bisfetens iur da oiubs | Berelese mber, Besen bener die, |Apusten und fröftigiten Anlagen. | Satzrmädebens aus Bronze mit dem dau gebörigen Bromeysise

ornzôlle das Brod entsprechen er würde, w iu t t t d O L , e gleide erenz in den ersten orkäufe sind in dieser Gegend ni ctanni geworden. Von der | angeblih in der e von Pompeji gefunden, g e, was * Leipzigerstraße zwischen dem Leipziger Play und der Wilhelmstraße sech8 Monaten des Vorjahres noch 803 Millionen betrug. Hallertau liegen uns Berichte aus verschiedenen Distrikten vor; im boditer Anmut G Dos C G E

Nordbahn eine sowohl von den versammelten Norwegern wie | do einmal dieser Frage näher treten und Mittel angeben, wie man | 8530, die Kurfürstebrüte (eorüde 9366, die Friedrihsbrüde (+ 22 Millionen) und auf Fabrikate (+ 83 Millionen). Bei | Correspondent \{ätt den wahrs{einlihen Ertrag des Spalter Lan- | aus sogen. egyptishem Porzellan, Fragmente aus Kalkstein,