1882 / 176 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M, Winterraps X, Winterrlibsen v, Sorime rcübsen

Ritböl. Termine b:hauptet. Gektindigt 700 Ctr. Kündi- gungspreis 59,3 & Ter 100 Kilogramm Lioco mit Fass H, vhne Fass M, per diesen Monat 59.5—59,3 bez. , per Juli- Angust #, ver August-September per September=- Oktober 57,9 bes., per Oktober-November und per November- Dezember 57.8 t, per April-Mai 1883 57,9 bez.

Leinö! per 100 Kilogr. loco ohne Fass —, Liefernng —.

* Petroleum, Termine matt. s (Standard white) per Ctr. mit Fass in Posten von 100 Ctr. Gekünudigt Ctr., Kün- digungspreis per 100 Kilogramm. Loco 22,3 M, per diesen Mons 221 M, per Anugnust-Septewber Æ. per September- Oktober 22,1 Æ, per Oktober-Nsvember 22.5 M, rer November- Dezember 22,8 MÆ, per Dezember-Januar 1883 M

Spiritus. Termine fest. Gekündigt Liter. Kündigungs- Preis —— 6 per 100 Liter à 100% = 10000 Liter 9%, Loco anit Vass —, per diesen Monat, per Juli-Angnet und per Angust-September 48,8—49,2 bex, per September-Oktober 49,5— 49,7 hez., per Oktober-Vovember 49.5—49,8 bez., per November- Dezewber 49,3—498—49,7 bez., per Dezember-Januar 1883 —.

Spiritus pr. 100 Liter s 100 ‘/9 = 10 000 Liter 9% loco ohne Fase 49I— 49,3 bez.

Weizenmehl No. 00 31.00—30 00 No. 0 29,50—28 50, No. 0 u. 1 28.00—27,00. Roggenmehl. No. 0 22,50—21,50 No. 0 n. 1 21,25— 20,25 per 100 Kilogramm brutto incl. Sack. Feine Marken Bber Noti». bez.

Stettin, 27. Juli. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen unverändert, loce 200,90—222 00, pr. Juli 221,00, pr. Juli-Angust 213,00, pr. September-Oktober 497,50. Roggen fest, loco 144,00 bis 148,00, pr. Juli 148 00, pr. Juli-August 146/09. pr, September-Oktober 142 50, Rübsen pr. September-Oktober 269 00. Rüböl behauptet, 100 Kilogramm pr. Juli 5950, pr. September-Oktober 98,00. Spiritus fest, loco 48.50, pr. Juli-August 48,20, Þr. August-September 48,20, pr. September-Oktober 49,00, Petroleum pr. Juli 7,00.

Wien, 27. Juli. (W. T. B) Berlin, 27. Juli. (Wochenbericht über Eisen, Kohlen Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 9,95 Gd., 10,00 Br., | nud Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler nnd gericht.

r. Frühjahr 10,22 Gd... 10,27 8x. Roggen pr. Herbst 7,42 Gd., } lichem Taxator.) [Preise verstehen sich pro 100 kg bei grösseren 45 Br. Fafer pr. Herbst 6,55 Gd, 6,60 Br. Mais pr. Juli- | Posten frei bier.] Der Metallmarkt ist ruhig und die Preisge August 8,10 Gd, §8.15 Br. wenn auch schwankend, sind schliesslich wieder fest und theilg Pest, 27. Juli. (W. T. B.) höher. Roheisen: Glasgow hat durchweg höhere Notirungen Produktenmarkt. Weizen loco matt, anf Termine matt, | für Verschiffangseisen, steigend sind Warrants wie auch Middleg. pr. Frühjabr 9,60 G4d., 9,65 Br. Hafer pr. Herbst 5,97 G4d., 6,00 Br.

Deutscher Reichs-Anzeiger brougheisen. Hier ist schwacher Umsatz in Robeisen ais pr. Juli-Angust 6,08 G4d., 6,10 Br. Koblraps pr. Angust-

Umsatz, . indem die und früher gekauften Quanten allmählich eingetroffen, September 143. Wetter: Schön.

C Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

schotti 8,00 à 8,65, englisches 6,75 à 6,85 und deutsches Gbéeemiai Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen pr. Nevember 8,30 à 8,70, vom Lager etwas mehr. Eisenbahnschienen zum 286. Roggen pr. Oktober 176. Verwalzen 7,50 à 7,60. Walzeisen 16,09 Graundpreis. Kupfer Antwerpen, 27. Juli. (W. T. B.) Stetig, englisches und amerikanisches 145,00 à 147.00. Mansfelder Petroleummarkt (Schlussbericht). Rafünirtes, Type weiss, 147,00 à 148,00, Zinn schwankend, Banka- 220,00 à 221,00 loco 17 bez., 174 Br., pr. August 17 Br., pr. September 173 Br., | prima engl. Lammzinn 212,00 à 214,00. Zink unverändert, schle- pr. September-Dezember 18% Br. Ruhig. sischer Hüttenzink 34,50 à 35,00. Blei unverändert, 29,00 à Antwerpen, 27. Juli. (W. T. B.) 29,90, Kohlen und Koks ruhig, englische Schmiedekohblen K Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen behauptet. | bis 57,00, westfälische bis 63,00 pro 40 Kl, Schmelzkoks 2,50 a ; %rstalt hmen Kestellung an; | Roggen rubig. Hafer vernachlässigt, Gerste behauptet. 2,80 pro 100 kg. L j Alle Post-Anstalten ue di E | London, 27. Juli. (W. T. B.) - | / / F R 3 4 füx Berlin außer den Bo#- Anstalten auch die Expe- An der Küste angeboten 2 Weizenladungen. Wetter: Wetterbericht vom 28. Juli 1882, A j dition: 8. Wilhelmstraße Nr. 82. | Heiss. Zucker, Centrifugal Cuba, 234. Rubig. 8 Uhr Morgens. M E e Furli M 176 Berlin, Sonnabend, den 29. Juli, Abends. 1882. Kopenhagen. 769 NOo 2 halb bed, 18 o 0 2 Stockholm . 770 | still [wolkenlos 20 reu s ee wwrremmar um Ee Haperanda . 767 N 4 heiter 11 Moskaa ... 761 | 8till wolkenlos 25 Cork, Queens- | town... TT1 NNW Brest ..., 772 S Helder. ... 771 S Sylt TT1 WNW

Das Abounement beträgt 4 # 50 ch4 sür dax Vierteljahr.

Liverpool, 27. Juli, (W. T. B.) (Offizielle Notirungen. : C Aue :

Vrland Zadi Gofliare 84 Doll low DIdAE Be, Upland | Stationen. iee ret Wind, middl. 71/16, Mobile middl. 71/16, Orleans good ordinary 611/16, Orleans Millimotor. low middl. 71/16. Orleans middl. 74, Orleans middl. fair 77, Pernam fair 77, Maceio fair 77, Maranham fair 73, Egyptian brown midd1. 65, Egyptian brown fair 10}, Egyptian brown good fair 108, Egyptian white fair 8%, Egyptian white good fair 9, Dhollerah good middI1. 37, Dhollerah middl. fair 4}, Dhollerah fair 4°/16, Dhollerah good fair ok, Dhollerah good 57/16, Omra fair 45, Omra g00d fair 5%, Omra good 5/16, Scinde tair 31/16, Bengal fair 311/16, Benga: good fair 315/16, Madras Tinnevelly fair 5%, Madras Tinnevelly good fair 53, Madras Western fair 4}, Madras Western good fair 5.

| Insertionspreix für den Raum einex Dracizeile 30 s.) M s

Temperatur Wetter. in 0 Celsiug

59 0.=—40R,

9) das Allerhödbfte Privilegium vom 2% Mai 1882 wegen Watértiauan auf den Juhaber lautender Anleihescheine der Stadt Rheydt im Betrage von 464090 #., durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 26 S. 209/210, ausgegeben

anwalt Schick in Wiesbaden, der Rechtsanwalt Ost endorf Ä Osnabrüd und der Rechtsanwalt von Berg in Coburg find gestorben.

Se. Majestät der König haben igs S L d Ober-Forstmeister a. D. von Kleist zu Dessau, früber in E den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse

wolkig 14 bedeckt 16 wolkig 14

a n ita a bu R E C is S A E A S U A 2 Bt L * erlu AE

Posen, 27. Juli. (W. T. B.)

Spiritus loco obne Fass 48,39. or. September 48,50,

Breslan, 28. Juli. (W. T. B.)

Getreidemarkt. August 48,20, do. per Au

48,40. Weizen per per Juli-Aug. 139;00,

per Juli 59,50, per September - November 57.00 Zink: umasatzlos.

Juli 212,

Erfurt, 27. Juli. (W. T. B.)

Der heute hier abgehaltene Börsentag für Oel, Oelsaat und Getreiä war trotz des starken Regenwetters zahlreich besucht. Fär Raps wurden 280 bis 290 A, für Rübknchen 14 Á4., für Rübö! efektiv 60 Æ bezahlt, August-September 59

Cl, 27. Juli.

Getreidemarkt. 23,00, pr. Juli 22,25, pr. November 20,25. Juli 15,10, pr. November 14.85.

(W. T. B.)

32,50. pr. Oktober 30.50, pr. Mai 30,30. Bremen, 27. Juli. (W. T. B.)

Petroleum (Schlussbericht). Ruhig. 6,80, pr. Angust 6,80, pr. September

7,25, Alles Brief.

amburg, 27. Juli, (W. T. B.)

* Getreidemarkt.

Reggen loco und auf

Weizen pr. Juli-august 199,00 Br.,

Termine rubig.

tember-OKktober 195,90 Br., 194,00 Gd.

135,00 Br., 134,00 13400 Gd. Hafer

48,20, pr. Juli 48,209, pr. Augast per Oktober 48,50, Steigend.

Spiritus per 100 Liter 100% per Juli- gust-September 48,30, do. per Sept.-Oct, . Roggen per Juli 143,00, do. per September-Oktober 139,50. Rüböl loco Oktober 57.00, per October- 61 d Wetter! Trübe. Bradford, 27. Juli. (W. T. B.) Wolle ruhig, fest; wollene Garne ruhig, eber schwächer, Botanygarne belebter; für wollene Stoffe bessere Nachfrage. Paris, 27. Juli. (W. T. B.) Rohzucker 889 loco rubig, 59,25 à 59,50. Weisser Zucker gr. pr. Juli 65,10. 65,30, pr. September 64,60, pr. Oktober-Januar 63,25. Paris, 27. Juli. (W. T. B} Weizen matt, per August 28.60, per September-Oktober 27,75, P zember 27,60. Mehl 9 Marques, matt, per Augnst 61,90, per September-Oktober Rüböl träge,

Weizen hiesiger loco 25,50, fremder loco Roggen loco 19,00, pr. Hater loco 15,50. Rüböl loco

Standard white loco 7,00, pr. Oktober- Dezember

Weizen loco u

198,00 Gd., pr. Sep- Roggen pr. Juli-Angust Gd... pr. September - Oktober 135,00 Br., matt. Gerste fest. 60,00, pr. Oktober 58,50. Spiritns fest, September 403 Br., pr. September-Okto Novbr. 405 Br. Kaffee lebhaft gteigend. Petroleum chstill, Standard white loco 6,80 Br., 6 80 Gd, pr. Angnet-Dezember 7.20 Gd. Wet.

Büiböl fest, loco r, Juli 403 Br., pr. Anugust- er 403 Br., pr. Oktober- Umsatz 8000 Sack. 6,70 G4d., pr. Juli ter: Schön.

Baumwolle,

Lieferung 75/64, Sep vember-Lieferung 6 Glasgow, 27. Juli. (W.

rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilo Produktenmarkt.

Dezember 59,10,

Spiritus rubig, per Juli 61,75

New-Orleans 123, Petroleum

D. 58 C. Mehl 4 D. 92 C.

fining Muscovados) 71.

1

Kaffee (Rio-) 95, 131/16, do. Fairbanks 129/16, do. Bohe & Brothers clear) nominell. Getreidefracht 6.

Liverpool, 27. Juli. (W. T. B) (Schlussbericht). Umsatz 15 000 B., davon für Spekulation und Export 3000 B. Fest. Middl. amerikanische Juli-Liefernng 7/64, Juli - August - Lieferung 73/64, September- tember-Oktober-Lieferung 629/39, Oktober-No- 3/32, November-Dezember-

T. B.)

Roheisen. Mixed numbers warrants 51 sh. 9 d. bis 51 sh.

in New - York

Philadelphia 6} Gd., rohes Petroleum 614, do. Pip

Rother Winterweizen loco 1 D. 157 C., do. pr. Juli 1 D. 144 C., do. pr. Augnst 1 D. 147 C,, do. pr. Septbr. L D. 15} C. Mais (old mixed) 85 C. Zucker (fair re- Schmalz (MarkeWilcox)

Lieferung 643/64 d,

59,60, per September- per Juli 74,25, 74,25, per September-Dezember 76,25, per Jannuar-April 76,50.

per Angust 60,25, per Septem- nd auf Termine rubig. | ber-Dezember 54,75, per Januar-April 54,50,

New-York, 27, Juli. (W. T. B.) Waarenbericht. Baumwolle in New-York 121/16, do. in

pr. Augnst

Juli 29,50, per er September-De- Juli 61,80, per

per August

6% Gd, do. in e line Certificates

127. Speck (short

Vamburg .. Swinemünde Neufahrwass. Memel...

Paris . ; Münster... Karlsruhe . Wiesbaden . München .. Leipzig ... Berlin ..., Breslan ...

Ile d’Aix .. Nizza . S

1) Nordeuropa, europa sgüdlich

Winde über

lich der Linie

1) Starker Thau. Gewitter, öfter starker Regen. 4) Nachts Regen. Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet :

[bedeckt 1D wolkig 15 heiter!) 19 heiter 18 halb bed. C halb bed. wolkig 13 bedeckt 16 heiter 16 Regen?) 11 bedeckt 14 bedeckt?) 16 |bedeckt#) 16 [wolkenlos 16 [wolkenlos 22

?) Böig, Nachts oft Regen. 3) Nachmitt,

TT1 WNW 769 NO 768 NNO 766 NNO

772 NNW

TT1 NNO

771 NO

TT1 N

770 NW

770 NNW

769 N

767 [N 770 [0 763 S)

a m D O O M ODÍ 5 5 DD I b s j DD

cis

dD

2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel diesger Zone, 4) Südenuropa. Innerhalb jediur

Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten, Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif,

= stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Bei etwas gleichmässigerer Luftdruckvertheilung sind die

Westeuropa schwächer geworden, während im

Osten stellenweise frische nördliche Luftströmung eingetreten ist. Ueber Frankreich und der Nordwesthälfte Centraleuropas sowie im Ostseegebiete ist das Wetter heiter und trocken, dagegen öst-

Altkirch-Königsberg trübe. Berlin hatte gestern

Nachmittag Gewitter mit heftigen Regengüssen, im Uebrigen wur- den Gewitter nicht gemeldet. Die Temperaturverhältnisse haben sich im Wesentlichen nicht verändert.

__Dentsche Seewarte.

T h

Friedrich - Wilhelmstädt.

Sonnabond: Z. 184.

Operette in 3 Akten. Musik v

ber Concert.

eater

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Krolis Theater. Sonnabend: Letztes Gast-

\piel des K. K. Hofopernsängers Hrn. Carl Sommer: Romantische Oper in 3 Akten ans Heiling: Hr. Sommer.) Concert, Abends bei brillant. nexgartens, ausgeführt von der Kapelle des Hauses und dem Musik - Corps des 2. Garde-Feld-Artilleric-Regi

Hans Seisiag.

von H. Marschner. (H Dazu: Großes Doppel-

Beleubtina des Som!

Vorstellung 6#{ Uhr.

Sonntag: Gastspiel der Königl. Opernsängerin Frau Marie Basta: Die lustigen

‘Weiber von Windsor.

National-Theater. Weinbergsweg 6 und 7.

Sonnabend: ‘Erftes Großes -Sommernadts-Ball-

prachtvoll dekorirten, mehr als 20000 Gasflammen feenhaft erleu Sommergarten: ‘Großes

Fest. Im neu und

‘Tapclle, Hau&apelle).

Singvögel drei Ges{wister Mommer ,

Gesellshaft „Edelweiß“. Jm Theater: Gastspiel Tondeur vom Stadttheater

ld. (Helene: ge Tondeur Großer Ball.

Großes Brillant-Feuer- chnikern d. Kal. Theater #8. Brillante Erleuchtung

‘des orte Margarethe “tin Breslau : Ríuenqo als Gast). Nab der

Bei ginstiger Witterung : werk, ausgef. v. d. Prrote «Hrn. rens u. Soh

Vorstellung:

des Waserfalls. Klänge aus den Alpen.

Hofer (Sterbescene).

Festes 3 Uhr.

Alpenglüben. Anfang des Soncerts 6 Uhr, dex Voostellung 7 Uhr, des Balles 10 Uhr. Entrée infl. Theater 50 d.

Belle-Alliance-Theater. Sonnabend: Zum

3.M.+ Eine Sommernact im Belle-Alliance-Theater. Ae pratvollen Sonrmeergarten :

chts ununterbrochen Großes ausgeführt „von der 56 Mann starken Kavelle des Königl. Säcbsischen Schützen - Regiments Nr. 108 (Prinz Georg von Sasen) in Uniform. Spezialität : hörnern, unter Leitung des rn. Werner und der be- unter Leitung A«ftreten ) Abends: Bengalische Be- Tleuchtung und brillante Jllumination dur 20 000 Gaëflammen. Jm Theater: Zum 53, Male: Drei F tagtbverbreher. Intriguenstück in 5 Akter; von

uartetts auf 14 Wald

Königl. Musikdirektors H

deutend verstärkten Sänger - Gesellschaften.

B, v. Schweiter.

Hauskapelle des Kapellmeisters Hen. Löser.

Gäste: Herr Niedt vom » trages vom 24, August 1871, ex decreto vom 24

Theater. M.: Der lustige Krieg. on J. Strauß. Vor-

ments. Anfang 5, der

bayer. Hof-

Doupel-Concert (Militär-

Auftreten der \{chwäbischen

Schluß dos

Von 6—12 Uhr Doppel-Concert,

Vorstellung 7 Uhr. Sonntaa: Dieselbe Vorstellung. Im Sommer-

garten: Zweites Concert der Königl. Sächsischen Schüten-Kapelle.

Familien: Nachrichren.

Verlobt: Frl. Lilly Brockhoff mit Hrn. Ritt- meister de Berghes (St. Moritz, Engadin). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Otto v. Schmiter- löôw (Franzburg in Pommern). Hrn. Unter- Staatssekretär Bus (Schandau). Hrn. Guts- besißer L, Rumler (Zerniki bei Gnesen). Hrn. Amtsrichter Dr. jur. Franz Leske (SohrauO./S.). Eine Tochter: Hrn. Fritz von Viebahn (Carlshütte). Gestorben: Hr. Geh. Justiz-Rath Dr. Hesse (Eisenberg, Sachsen-Altenburg).

Subbastationen, Aufgebote, Vor- ladungen n. dergl.

[34970] Bekanntmachung.

Bei dem unterzeineten Gericht sind folgende Hy- pothckendokumente für kraftlos erklärt worden : A, Durch Aus\{lußurtheil vom 30. Juni cr.: 8a. Veber die auf dem früher Carl Hadckenbeck'"scen, jeßt Gustav Mögling’schen Grundstücke Blatt Nu- mero 9 Hoffmannsdorf Abtheilung 111. Numero 1 eingetragenen und auf Blatt Nr. 51 Hoffmannsdorf zur Mithaft übertragenen, zu 5 Prozent verzins- liben 16 (sechzehn) Thaler 19 (neunzehn) Silber- gros{chen Muttererbe des Gustav Emil JIeske aus der gerihtliben Sculd- und Pfandverschreibung vom 12. Juli 1861 zufolge Verfügung vom 5. Sep- tember 1861 bestehend vermuthlich aus der Schuldurkunde vom 12. Juli 1861, dem Hypotheken- bubêsauszuge und dem Eintragungsvermerke vom 5, September 1861. b. Ueber die auf dem Julius Kußschen Grund- stücke Blatt Numero 56 Stadt Wissek Abtheilung 11I, Numero 6 für die Wittwe Domke, Henriette, geborene Nüske, zu Mlotkowo ( jeßt Kaisersdorf ge- nannt) eingetragenen, zu 5 Prozent verzinslichen 400 (vierhuadert) Thaler Darlehn aus der Obliga- tion vom 6. Oktober 1865, eingetragen ex decreto vom 6, Oktober 1865 beftehend vermuthlich aus der Ausféctigung der Obligation vom 6. Oktober 1865,

dem Eintragungsvermerke und ypothbek i 6, Oktober 1865. Hypothekenscheine vont

c. Ueber díe auf dem Grunkdstücke des Anton Murzyn Blatt Nr. 62 Netthal, welches im Wege Erbgangs der Wittwe Monica, geb. Bury, jeßt wiederverehelihter Gruntkowska übereignet worden, Abtheilung 111. Nr. 4 zu 6 (sechs) Prozent verzins- lib für die Carl Lubwig und Henriette, geb. Steinke- Göde’schen Eheleute zu Netthal (früher Osiek ge- nannt), eingetragenen 135 (einbundert fünf und

dreißig) Thaler 6 (secks Silbergroschen 6 (\echs)

Wallner-Theater und Herr Wisbeck, Anfang der | September 187

24. September

tragungsvermer Januar 1842. b, 200 Tblr.

Ferner sind lassen worden:

Bethke:

ex decreto v 93 Thlr. 28 S

D. desgleie

im Grundbuche Wirsih, den

m Auf den Ant Pfleger der Me von 32,63 A, e

Pfenzuige rückständige Kaufgelder auf Grund des Ver-

dur den Amts4 daß

24. August 1871,

C. am 11. Juli cr. dabin, d horst, Blatt Nr. 24, Abtbeilung 11.

Ewa Rosine und Johaun Bethk'schen Erbrezesse de confirm. den 19. Mai 1844

unbekannten Gläubiger r oder sonstige Rehtänachf an die Post auszus{ließen, n ma L Juli El dan, daß der i äubiger, zuhmacher Lukas Macnik resp. dessen Erben, Cessionare oder sonstige Rechtsnachfolger mit ihren Ansprüche Wissek, Blatt Nr. 37,

noch eingetragene

ke und dem Hypothekenscheine vom 28.

zu 5% verzinsliches

tragen auf Blatt Nr. 7 Dobrzyniewo und übertragen auf Gut Dobbertin und dort Abthei- lung 1II. Nr. 12 haftend aus der 18 August 1846, ex decreto vom 30. Mai 1850 bestehend aus der Obligation vom 18. August 1846, dem Eintragungsvermerke scheine vom 30, Mai 1850.

Karl, Wilhelmine, Ernstine, Julius, Johann Augustin,

om 18. Juli 1843 eingetragenen 2 gr. nebst 50% Zinsen im Grund- buche zu löschen und resp. die ibrem Aufenthalte nach esp. deren Erben, Cessionare olger mit ihren Ansprüchen

zu löschen, 18. Juli 1882,

Königliches Amtsgericht. Kühn.

E E L

[34068] Ansschlußurtheil,

Namen des König

rag des Nebtsanwalts Amort, als

ine Gronwald'schen

ennt das Amtsgericht zu Sensburg

erihtsrath Dettmann,

Gut Dobbertin und

ar 1842, bestehend aus

und dem Hypotheken- noch folgende Aus\{lußurtheile er- die auf Friedrihs-

für die 5 Geschwister

| Abtheilung 111, Nr. 1 noch eingetragenen Erbegelder von 22 Thlr. 12 Sgr. 9/3 Pf. aus dem Erbrezesse worüber am 21, Juni 1859 ein Zweigdokumeut ge- bildet worden, auszuschließen und die

vom 14. April 1842,

2 bestehend aus dem Vertrage vom dem Hypothekenbuchsauszuge vom 1872 und dem Eintragungsvermerke vom 24, Oktober 1872.

B. Dur Ausschlußurtheil vom 17 die Probst Casimir Pydynkowski'shen Forderungen : a. 100 Thlr. zu 5% verzinsliches Dárlehn, einge- tragen auf Blatt Nr. 7 Dobrzyniewo Nr. 1 und übertragen auf das nunmebr dort Abtheilung 111. Nr. der gerihtlihen Obligation svom 25. Januar 1842, ex decreto vom 27, Sanu der Obligation vom 25. Januar 1

. Juli cr. über

Abtheilung 111.

9 baftend aus 842, dem Ein-

Darlehn, cinge- Abth. Ill. Nr. 4

Obligation vom

Nr. 1 aus dem

n auf die Stadt

genannte Post

Spéezialinasse

S P S O E C E E S S C M MELU) I. die unbekannten Berechtigten mit ihren An- sprüchen an die bei Vertkeilung der Kaufgelder des im Wege der Zwangsvollstreckung verkauf- ten, den Johann Döppner' schen Eheleuten ge- hörigen Grundstücks Langendorf Bl. 37 für die auf demselben Abth. 111, Nr. 4 haftende Post: 32,63 M. Vatererbtheilsforderung der Regine Gronwald auf Grund der Erbtheilungsverband- lung vom 27. März 1832 gemäß Verfügung vom 8. Juli 1832 eingetragen, angelegte Spe- zialmasse in Höhe von 32,63 K auszus{ließen,

. die Kosten des Verfahrens aus der Masse zu

entnehmen. Königlibes Amtsgericht. [34067] Auss\chlußurtheil.

Auf den Antrag des Wirth Michael Olschewski aus Weißenburg - erkennt das Königliche Amts- geridt zu Sensburg dur den Amtsgerichts-Rath O

aß,

I. die unbekannten Berechtigten mit ihren An- sprüchen auf die im Grundbue von Weifßen- Def Bl. 100 Abth. 111. Nr. 1 eingetragene

ost : 100 L Darlehn der Geschwister Franz und Leopold Corinth ‘à 6 °% Zinsen aus der Ur- kunde vom 11. Februar 1854, ursprünglich eingetragen auf Weißenburg Nr. 7, später jedo dort gelös{t und jeßt noch auf Nr. 89 haftend (von wo die Post auf Blatt 100 ¡SVErtragen E

wie hiemit geschieht, auszuschließen unde@die Vost

im Grundbuche zu löschen, Me Ba

IIL. die Kosten des Verfahrens dem Antragsteller aufzulegen.

Sensburg, den 10. Juli 1882,

Königlihes Amtsgericht.

Aus\{hluß-Urtheil. m Namen des Königs! Auf den Antrag des Rechtsanwalts Amort als Pfleger der Else Nikelski’schen Spezialmasse von 30 J erkennt das Amtsgericht zu Sensburg dur den Amtegerichts-Nath cttmann, a

[34065]

I. die unbekannten Berectigten mit ihren An- sprüchen an die bei Vertheilung der Kauf- gelder des izn Wege der FZwangövollftreckung verkauften den Johann öppner'’s{en Ehe- leuten gehörigen Grundstücks, Langendorf Bl. 37, für die auf demselben Abth. 11L Nr. 5 haftende Post, 30 M Erbtheilsforderung der Else Nikelski, wehe die Annorthe Gron- wald s{uldete, eingetragen auf Grund der Verträge vom 28, April 1841 und 25. April 1846 gemä Verfügung vom 19. August 1846 angelegte Spezialmasse in Höbe von 30 auszusließen,

I]. die Kosten des Verfahrens aus der Masse zu entnehmen.

Königliches Amtsgericht,

E

it Eichenlaub; dem fkatholishen Pfarrer Witte an der Miarekicthn zu St. Mauriß bei Münster, den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem fatholifchen Kirch- \cullehrer und Organisten Poshmann zu Freudenberg, im Kreise Nöfsel, den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern ; sowie dem katholishen Schullehrer Lemki zu Freimarkt, im Kreise Heilsberg, dem Ortérichter Werner zu Schönburg, im Kreise Naumburg a./S., und dem Futtermeister Berndt zu Cassel das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem seitherigen Legations - Sekretär bei der Königlich niederländishen Gesandtschaft in Berlin Fonkheer van der Does de Willebois den Königlichen Kronen-Drden dritter Klasse zu verleihen.

Königreich Preufen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Regierungs-Rath Une rin Sgwleswig zum Ober- egierungs-Nath zu ernennen; un i s dem Sanitäts-Nath Dr. med, J. A. Lehweß in St. Petersburg den Charaïter als Geheimer Sanitäts-Rath zu verleihen.

Finanz-Ministerium.

Dem Ober-Regierungs-Rath Würger ist die Stelle des Dirigenten der Finanz-Abtheilung bei der Regierung in Schleswig übertragen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der praktische Arzt Dr. Schiller ist mit Belassung sei- nes Wohnsißes in Constadt zum Kreis-Wundarzt des Kreises Kreuzburg ernannt worden.

Ministerium des FJnnern.

Bei dem Ministerium des Jnnern is der Regierungs- sekretariats-Assistent Hartung zum Geheimen expedirenden Sekretär und Kalkulator ernannt worden.

Justiz-Ministerium.

Dem PDber-Landesgerichts:Rath Kah in Marienwerder ist die nachgesuchte Dienstentlassuna mit Pension ertheilt.

Versetzt sind: der Landgerichts-Direktor Frhr. von Ledebur in Münster an das Landgericht in Stettin, der Landgerichts-Nath Wünnen berg an das Landgericht in Naumburg, der Amts- gerihts-Rath Rube in Hechingen an das Anmtsgericht in Bielefeld, der Amtsgerichts-:Naty Geras in Arnswalde an das Amtsgericht in Cottbus, der Amtsgerichts:Rath Nissen in Sonderburg an das Anitsgericht in Gardina, der Amts- rihter Dr. Traumany in Posen als Landrichter an das Landgericht in Elberfeld, der Amtsrichter von Hüls in Gollub an das Amtsgeriht in Thorn, der Amtsrichter Schulte zu Bubliß an das Amtsgericht in Grimmen, der Amtsrichter Dr. Felsmann in Prökuls an das Amtsgericht in Niederwüstegiersdorf und der Amtsrichter Erxleben in Jsenhagen an das Amtsgericht in Neustadt a. R. :

Der Fabrikant Karl Bertelsmann in Bielefeld ist zum stellvertretenden Mitgliede der Kammer für Handelssachen daselbst ernannt. : : i

Die nachgesuchte Dienstentlassung mit Pension ist ertheilt : dem Landger MAEEET Kaßner in Glogau, dem Amts- gerihts:-Rath Possart in Berlin und dem Amtsgerichts-Nath Leist in Neustadt a. R. S i

Jn der Liste der Arianwällt sind gelöscht: der Recht s- anwalt Robert Esser 11. bei dem Landgericht in Köln, der Rechtsanwalt Dr, Clemens bei der Kammer für Handels- fachen in M. Gladba und der Rechtsanwalt Dr, Gerland bei dem Landgericht in Meiningen. :

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Amtsrichter a. D. Motty bei dem Amtsgericht in Gräg, der Gerichtsassessor Krüsemann bei dem Landgericht in Elber- (2 bei dem Amtsgericht in Barmen und bei der Kammer ür Handelssachen daselbst, der Gerichtsassessor Neukirhner bei dem Amtsgericht in Tarnowiß, der Gerichtsassessor Han d- {uh bei dem Landgeriht in Marburg und der Gericht8- assessor Schrop bei dem Amtsgericht in Hörde. i

Der Landgerichts:Käath Fil bEy in 4 der Kreis- gerichts - Direktor z. D.,, Geheime Justi Nat Niethe in Wittstock, der Amtsrichter Shumann in Osterode, der Rchts-

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Oberförster Kr üg#r zu Ludwigsberg im Negierungs- bezirk Posen ist auf die dur Pensionirung des Oberförsters von Burkersroda erledigte Oberförsterstelle Poelsfeld mit dem Amtssiße zu Sangerhausen im Regierungsbezirk Merseburg, der Oberförster Hesse zu Zieniß auf die durh den Tod des Oberförsters Raven erledigte Oberförsterstelle Springe in der Provinz Hannover mit dem Amtssiße im Dienstetablissement zum Saupark und der Oberförster Kropp zu Grohnde auf die durch Pensionirung des Oberförsters Rautenberg erledigte Oberförsterstelle zu Polle in dec Provinz Hannover verseßt worden. : :

Die Oberförster - Kandidaten W. Schmidt, Reis, Wery, Steinhoff, Scholze und Klövekorn sind zu Oberförstern ernannt, und ist dem Oberförster W. Schmidt die Oberförsterstelle zu Grohnde in der Provinz Hannover, dem Oberförster Reisch die Oberförsterstelle zu Neukrakow im Negierungsbezirk Coeslin, dem Oberförster Wery die durch Verseßung des Oberförsters von Seelstrang erledigte Ober- försterstelle Schevenhütte mit dem Amtssißze zu Langerwehe im Regierungsbezirk Aachen, dem Oberförster Steinhoff die von ihm bisher interimistisch verwaltete Dberförsterstelle zu Winnefeld in der Provinz Hannover definitiv, dem Ober- förster Scholze die durch den Tod des Oberförsters Döring erledigte Oberförsterstelle zu Gaxlsiorf in der Provinz Han- nover und dem Oberföistec Klövekorn die durch Pensionirung des Oberförsters Cornelius erledigte Oberförsterstelle zu Ehrften im Regierungsbezirk Cassel übertragen worden.

Die Nummer 27 der mia Nang, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter s

Nr. 8883 bak Geseg, betreffend die Veränderung der Grenzen einiger Kreise A Ln Westpreußen und Brandenburg. Vom 15. März ; unter :

Nr. 8884 den Allerhöchsten Erlaß vom 28, Juni 1882, betreffend die künftige ULARE der Kasse der Regierung in Sigmaringen; und unter j

Rr. 8885 den Allerhöchsten Erlaß - vom 13. Juli 1882, betreffend die Absendung von drei Deputirten zum Kreistage Seitens der Stadt Mülheim a. Rh.

Berlin, den 29. Juli 1882.

Königliches rot:

Ehrenberg.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Gesetzes em 10. April 1872 (Gesetz-

. S. 357) sind bekannt gemacht: i;

E us Allerhöchste Grlaß vom 5. April 1882, betreffend die Genehmigung mehrerer Aenderungen des Statuts für die Landschaft der Provinz Westfalen vom 15. Juli 1877 und dessen Ausdehnung auf die Kreise Rees, Mülheim a. Ruhr, Stadt- und Landkreis Essen und Stadtkreis Duisbur, durch_ das Amtsblatt der Königl. Regie- rung zu Düsseldorf Nr. 27 S. 223/224, ausgegeben den 8. Juli 1882; S ; y h 2) das Allerhöchste Privilegium vom 5. April 1882 wegen Aus- teilte L Dr een lautender Anleihescheine der Stadt Memel zum Betrage von 750 000 K, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr, 19 S. 99 bis 101, ausgegeben den . Mai 1882; E E : M Vis Allerhöchste Erlaß vom 25, April 1882, betreffend die Genehmigung des zweiten Nachtrags zu dem Statut der Provinzial- Aktienbank des Großherzogthums Posen vom 12. Januar 1876, dur das Amtsblatt der Königeien Regierung zu Posen Nr. 29 S. 244, 18, Juli 1882; s : s

aubgegeben ven erbóceste Erlaß vom 28. April 1882, betreffend die Genehmigung des revidirten Statuts des g Hvpothekenvereins, durch das Amtsblatt Me Sidi, Regierung zu Danzig Nr. 26 S. 179, 1. Juli 1882 ; F

egn R Mai 1882 Allerhö{st vol ehena Statut für die Fi\Wereigenc]en[Vast an der Kyll im Landkreise Trier, dur das Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier Nr. 27 S. 206 bis 209,

den 7, Juli 1882; 7 R U lerdobite Privilegium vom 15. Mai 1882 wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreisanleihescheine des Kreises Merseburg im Betrage von 500 000 #, dur das Amtsblatt der Königlichen Re ena Merseburg Nr. 25 S. 199 bis 201, 24, Jun 25 é audgegeren Taidettt 15, Mai 1882 Allerbôö{} vollzogene Statut für die Cleviscbe Niersgenossenschaft, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 27 S. 219 bis 221, ausgegeben den S 882;

Y 2D das unterm 17, Mai 1882 Allerhö vollzogene Statut der Deichgenossenshaft Scharfenberg im Deichverbande des Danziger Werders, Landkreis Danzig, durd das Amtsblatt der Königlichen

Regierung zu Danzig Nr. 26 S. 177 bis 179, ausgegeben den Le Suli 1882;

den 1. Juli 1882; :

10) tas AlerhöLste Privilegium vom 24. Mai 1882 wegen Ausftellung auf den Inhaber lautender Anleihescheine Seitens der Stadt Ems im Betrage von 440 000 #4, durch das Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Wiesbaden Nr. 26 S. 191/192, ausgegeben

1 29, Juni 1882; / : e 11) das unterm 24. Mai 1882 Allerhöchst vollzogene Statut für die Deichgenossenschaft Lupushorst im Deichverbande des großen Ma- rienburger Werders, durch das Amtsblatt der Königl. Regierung zu Danzig Nr. 27 S. 197 bis 200, ausgegeben den 8. Juli 1882;

12) der Allerhöchste Erlaß vom 31. Mai 1882, betreffend die Verleihung tcs Enteignungsrehts an die Stadtgemeinde Berlin zur Erwerbung dec für die Durlegung der Strale auf dem linken Ufer der Spree von der Marf{allsbrücke bis zur Kronprinzenbrücke erfor- derlichen Fläche vcs vem Kommissions-Rath Johann Hoff gehörigen Grundstücks, dur das Amtsblatt der. Königlichen Regierung zu Pots- dam und der Stadt Berlin Nr. 26 S. 252, ausgegeben den 30, Juni 1882 ; : ;

“13) der Allerhöchste Erlaß vom 5. Juni 1882, betreffend die Ver- [leihung des Enteignungsrechts an den Kreis Scblawe behufs des Grunderwerbs8 für cine von dem Bahnhofe Schübben-Zanow über Rußhagen bci Rügenwalde zum Ans&luß an die Carwitz-Rügen- walder Chaussee ¿zu erbauende Chaussee, durch das Amisblatt der Königl. Regierung zu Cöélin Nr. 28 S. 149, ausgegeben den 13, Juni 1882 : L :

14) der Allerhöchste Erlaß vom 7. Juni 1882, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Stadtgemeinde Berlin bezüglich der Erwerbung eines zur Freilegung der Großbeerenstraße erforderlihen Grundftücktheils, durh das Amisblatt der Königl. Regierung zu Polgtam U der Stadt Berlin Nr. 27 S. 265, aus-

egeben den 7. Kuli 1882; i, As 15) der Allerböcbfte Erlaß vom 12. Juni at betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die A nde Bonn De die zur Erwerbung eines neuen Begräbnißplaßes erforderlicen Grundfstücke, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Köln Nr. 28 S. 137, ausgegeben den 12. Juli 1882; Ï

16) das Allerhöchste Privilegium vom 12. Juni 1882 wegen eventucller Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt Orb bis zum Betrage von 115 000 \ Reichswährung, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Cassel Nr. 31 S. 143 bis 145, ausgegeben den 12. Juli 1882.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee. R

Frnennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im En / pas Bad Gastein, 20. Juli. v. Treskow, Oberst und Comm. des Inf. Regts. Nr. 115, mit der Uniform des Gren. Regts. Nr. 8, zu den Offizn. von der Armee verseßt. v. See- beck, Oberst und Chef des Generalstabes des XI. Armee-Corps, zum Command. des Inf. Regts. Nr. 115, v. Scherff, Oberst und Command. des Inf. Regts. Nr. 29, unter Versezung in den Generalstab der Armee, zum Chef des Generalstabes des XI. Armee-Corps, Dieckmann, Oberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, zum Commandeur des Inf. Regts. Nr. 29, Heydenreic, Major vom Inf. Regt. Nr. 28, zum etatêmäß. Stabsoffiz. ernannt. Goßhein, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren, Regt. Nr. 3, unter Beförder. zum überzähl. Major, in das Inf. Regt. Nr. 28, Del- haes, Hptm. u. Comp. Chef v. Inf. Rgt. Nr. 18, in das Gr. Ngt. Nr. 3, Alt, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 44, u das Inf. Regt. N=z. 18, Günther, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 62 und etatsmäß. Mitglied der Militär-Scicßschule, als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. 44, Straube, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 44, unter Stellung à la suite dieses Regts., als etatsmäß. Mitglied zur Militär-Schießschule, e seßt. v. Besser, Hauptm. vom Inf. Regt. Aen 44, zum Comp. Chef ernannt. Lehmann I, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 54. unter Bela}. in seinem Kommando zum Großen General- stabe in das Inf. Regt. Nr. 44 verseßt. Andrae, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 54, zum Pr. Lt. befördert. v. Eberbardt I., Sec. Lt, vom Inf. Regt. Nr. 93, in das 3. Garde-Regt. z. F., Könneck R Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 10, in das Inf, Regt. Nr. : h v. Massow, v. Rosenberg-Lipinsky, Sec. Lts. vom Vrag. Regt. Nr. 3, in das Drag. Regt. Nr. 10 versetßt.

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

in, 29. Zuli. An Einnahmen Bet ia J e) aus Zöllen und Viuerü: sowie an-

Preußen. i (einschließlih t ray wr 2 inscha en Verb i béren Cin Lia sind im Reich für die Zeit vom 1. April 1882 bis zum Schlusse des Monats Juni 1882 (verglichen mit der Einnahme in demselben Zeitraum, des Vorjahres) zur Anschreibung gelangt : Zölle 47 941 211 6 (+ 2588 464 A), Tabadsteuer 296 350 (4+ 124613 Rübenzuckersteuer 32 655 766 S(NB. gezahlte Bonifikationen (— 17 947 413 M), Salzsteuer 7 677 776 H (4 323 045 6), Branntweinsteuer 9 232 424 A4 (4- 1 625 229 H), Uebergangs- abgaben von Branntwein 24 489 44 (— 3939 H), Brauzieuer 4 273 898 (4- 112618 A6), Uebergangsabgaben von Bier

308826 M (+ W864 Me); Summe 37089208 M

n E ziD E E C R,