1882 / 178 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M T,

\orlhern Assurance Company,

Rechenschafts-Bericht pro 1881.

Nr. 1, Feuer-Conto für das Fahr 1881, endend am 31. Dezember. M. S

Berlin, Dienstag, den 1. August

Deffentlicher Anzeiger. 7

Inserate nehmen an: die Aanoncen-Expeditionen des „ZFnvaklidendauk“, Nudotf Mosse, Haascæstein & Bogtier, G. L. Dauve & Co., E. Sch?otte,

1S2.

Fans erate für den Deutschen Reichs- und Königl. 1 Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition

des Dentschen Reichs-Auzeigers und Königlich M. | Preußischen Staats-Anzeigers: 5 750 523 | Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

1215 191 1 428 891

Steckbriefe unl Untersuchungs-Sachen. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen und Grosshandel.

E: 2.

u. dergl. 6, Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie ale übrigen größercu F Verkäufe, Verpaehtungen, Submissionen ete. j 7. Literarisehe Anzeigen.

Verloosung, Ameoertisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. | In ¿er Börsen- G GEE E u. 8. w, von öffentlichen Papieren. 9, Familien-Nachrichten, beilage, K E j

5. Indastrielle Etablissements, Fabriken

Betrag des Feuer-Versicherungs-Fonds zum Anfang des Jahres . Uebertrag vom Gewinn- und Verlust-Conto, laut Beschlusses der

„am 10. Juni 1881 abgehaltenen Generalversammlung Prämien-Antheil für laufende Risikos im Jahre 1880 bei Seite

M. Ea 10 000 CCO0 | 00

Brandschäden gezahlt und auëstehend (abzügliß der Rüver- Ae E E

“a ierungen) Provifion 5 : ¿ eth Pim ba et E 963 97 rämien-Antheil für laufende Risikos bei Seite geseßt, näm- 9 029 740 : lih; Ein Drittheil der Jahres-Cinnahme gel 1881 S Saldo der auf das Gewinn- und Verlust-Conto übertragenen

Cinkünfte ._.…

Betrag des Feuerversicher Bilanz (Nr. 6) .

: G da E S Prämien-Cinnahme (abzüglich der Nükversicherungen)

afiagtionen, Aufgebote, Vor- Bekanntmachung. Am Mittwoch, den 2. | 1881: Litt. C. über 100 Fl. Nx. 291 838 und . in Magdeëarg bei dem Magdebarger

3 009 913 Subvh r v BerA 1 (ers a f August cr., Bormittags 10 Uhr, sollen auf | 1427, b. rü>czahlbar am 2. Januar 1882: Bankvereire, Klin>fe>,. Siwanert & : F unserem Packhofe circa 2000 kg alte Plomben zum | Litt. A. über 1000 Fl. Nr. 405, Läitt. B, über Comp.,

589 199 [14524] Aufgebot. Einschmelzen, sowie 2762,50 kg Makulatur und | 500 Fl. Nr. 371 und 461, Litt. €. über 100 Fl.

Der Rechtanwalt Laumann hat Namens des | 99 kg dergl. zum Einstampfen gegen gleih baare | Nr. 159 316 786 993 1085 1112 1245 1382 1464

jen Bauk,

Betrag des Fonds zum Anfang des Jahres .

e», Abzüglih des auf das Gewinn- und Verlust-Conto ubertragenen Betrages, nämli< Zweidrittel des am 31. Dezember 1880 ermittelten Ueberschusses .

Prämien-Cinnahme (abzüglich der Rückversi Herungên) .

Den E

11993718 | 25

Nr, 2. Lebens-Conto, ohne Gewinnerträge, für das Fahr 1881, endend am 31. Dezember. M.

A.

11 000 000

4 726 202 632 799 197 736

S

17 50 33

ungs-Fonds am “Sahres\{luffe, laut

11 000 000

00

5 996 738

00

11 993 718

urin n! gezahlt O E N D RücversiGerungen) Provisionen . . , R Verwaltungskosten .

Betrag dieses Fonds am Jahres\{lufse, laut Bilanz (Nr. 6)

Nr, 3, Lebens-Conto, mit Gewinnerträgen, für das Fahr 1881, endend am 31. Dezember,

Betrag des Fonds zumE?Anfang des Jahres

Prämien-Einnahme (abzüglich dr Rükversicherungen) ;

Zinsen

e

Betrag des Fonds zum Anfang des Jahres . . Abzüglib des auf das Gewinn- und Verlust-C

nen Betrages, nämli Zweidrittel des am

1880 ermittelten Uebers{hu}s

Empfangene Einkaufsgelder für Renten , Zinsen C C

Nr. 5. Gewinn- und Verlu

OTITAA Vot V E Uebertrag vom Lebens-Conto ohne Gewinnerträge Urbertras vom RenteConto 5 Gewinn aus dem Feuer-Conto vom Jahre 1881 .

Zinfenvortrag, nah Creditirung des Lebens- und Rente

Theilen

Agio-Gewinn . . Uebertragsgebühren .

--Sewinn- bei versSietenW realisirten Capitak-Arlagen 2

Nr. 6.

Passiva. Capital-Conto d s Feuer-Versicherungs-Fond .

TOOes für laufende Feuer-Nisikos bei Seite gesetzt ;

cbens-Versicherungs-Fond ohne Gewinnerträge .

do. mit Gewinnerträgen Renten-Fond . . E

Saldo im Credit des Gewinn- ‘und Verlust-Contos

Forderungen auf Todesfälle, anerkannt aber noch nit zahlbar .

Auëftehende Brandschäden . Ausftehende Spesen .

Zahlbare Wesel, von entfernten Agenten "gezogen, no< nicht

abgelaufen

An Nükversicherungs-Gesells<aften und Agenten zahlbar o

Nicht geforderte Dividenden an Actionaire .

M.

24 3&0 796 2 993 863 1018 099

S 42 75 25

onto übertrage- 31. Dezember S 84 721 | 83

nfonds mit ihrcn bezüglichen

B A

1 274 920 131 893 52 700 N 1459514 | 58 |||

t-Conto für

t. 2 410 407 623 924 84 721 589 199

1141 837

35 986

5 008 697

28 362 759

2 Nr, 4, Renten-Conto für das Zahr 1581, endend am 31. Dezember.

4

S

92 66

Bilanzbogen der

4 894 783

l.

6 000 000 |

11 000 000 | 00 3 009 913 | 50

4 988 255 | 67

25 666 730 | 2 17 8

1314145 2184 016

- : 56 708 374 | 75 | Geprüft urd mit d:n besonders revidirten Rechnungen der Haupt-Bureaurx in Aberdeen und Lo

A Glegg, ] Revis ames Augs. Sinclair, / oren.

Preußisches Geschäft in 1881.

Am 31, Dezember 1881 waren 213

Prämien-Einnahme

tür Sterbefälle incl. Bonus wurden gezablt x

Berlin, dem 28, Juli 1882,

4 00

5

Î Î |

|

Gn derungen Qa E I (abzüglidh der Rüdverficherungen) j Provisionen . N

Verwaltungskosten

| Versicherungs-Prämier zu Gunsten des Dienst-Perso

| Verlust dur Ben E { Saldo im Credit dieses Contos, laut Bilanz (Nr. 6) 00 I}

Northern Assurance Company am 31. Dezember 1881.

Betrag diejes Fonds am Jahres\{lusse, laut Bilanz (Nr. 6)"

An Rentner ausgezahlt . Drovione A Berwaltungskosten

| Betrag dieses Fcnds ‘am Jahres \<{lufse, laut Bilanz (Nr. 6) l

as Jahr 1881, endend am 31. Dezember.

Uebertrag auf den Feuer-Reserve-Fond laut Beschlusses d Iuni gehaltenen Generalen, as E def is E E E Me

| | Dividende und Bonus erklärt am 10. Juni 1881 ; | Dividende erklärt am 17. November 1881 | Einkommensteuer

Bewilligungen an abges der Gesellschaft . s L A

i genten, laut Abstimmung in der am 10. uni

1881 abgehaltenen General-Versammlung . | f r A: D N

)rämien zu Gu nals von Seiten der Anstalt gezahlt, nämlich d’: Hälfte der zu entrichtenden Prämien . s Gra BREN

Activa.

Darlehen auf Hypothek, innerhalb des vereini dóni ] , gten Königreichs. . Darlehen auf Hypothek, außerhalb des vereinigten Königreichs®) ;

"

) Namentlich in Australien unter Aufsicht der Lokalverw “zu Melbourne. Darlehen auf Pfarr- und andere öffentliche i O E ° aus Loren. S C N

auf Anwartschaftskassen auf Britische Staatspapiere . auf Ausländische Staatspapiere G

auf Obligationen; Pcioritäts-Sto>s und Aktien von Eisenbahn- und ver- schiedenen incorporirten Gesellshaften . è S C g an Versicherte auf deren Policen . s i s auf persönlihe Sicherheit . Angelegte Capitalien auf Britishe Staatspapiere . E Indische und Colonial-Regierungs-Scheine Ausländische Staatépapiere . Cisenbahn- und andere Obligationen S und gert Prioritäts-Aktien . E S ale Stods von Gasbeleuhtungë- und Wasserleitungs-Gesellf L Land-Nenten-Hypothk gf! ets A R j Häuser und andere Realitäten . A Grundzins von Freigütern .

| Leibrenten

Anmwartschaftskassen t E. A D emelien- on Nt e

ejtande von Rükversicherungs-Gesellschaft Agenten . râmien-Außenstände qn E E I it as A 4 Ausstehende Zinsen und Dividenden Aufgelaufene Zinsen, no< nit zahlbar Bei Banquiers (deponirt) . .

e _ (auf Conto-Current)

Vorrath an Stempelmarken 5 Baarbestände

London und der Zweig-Bureaux übereinstimmend gefunde ,

In Reserve pro 1882 waren 3 Sterbefälle zu stellen mit

Hoffmann,

General-Bevollmähtigter der Northern Assurance Company.

E E L E E R E

5556738 00 M

11 000 000

M. A 463 374 | 17 41 828 | 17 30454 | 08

32 825 | 91 4988 255 | 67

b.

1 987 422 | 33 409 220 | 50 144 805 | 00 154581 | 34

25 666 730 | 25

2 00

e ——_

iedene Beamte und an Familien von verstorbenen Beamten | Betrag an den vorigen General-Diri

28 362 759 | 42

S 3 138 447 00 1245 | 66 5676 | 75 1314145 | 1

1459514 |

M S 1 000090 | 00 90 000 | 00 600 000 | 00 73 887 | 42

21850 | 00 10000 | 09

13 262 | 08 1 766 | 92

2184016 | 58

4 894 783 | 00

M 6040685 | 2021 813 | 0

6943579 | 5

1806 515 | 912813 | d 20 000 | 200000 |

1745 500 | 1 392 367 | 00 57 689 | 83

66 788 | 33 3730 | 75 50 33 17 | 08 83 50 L 75 1123745 | 83 270 684 | 17

2 132 245 | 67

252 234 | 92 46157 | 422 630 165 | 00 373229 | 17

1 173 307 | 83 6 655 | 08 2709 | 66

56 708 374 | 75

7 [58

Kassirers und Prokuriften H. Kars<h zu Münster das Aufgebot eines zu Mürster i. W., wahrschein- lih unter dem 14. März 1881, vom Heinr. Schür- mann an eigene Ordre ausgestellten Prima-Wechsels über 300 Mark R. W., gezogen auf B. Gehltom- holte in Senden, zahlbar am 14. Juni 1881 in Münster bei Herrn Adolf Schmedding Söhne, an- genommen von Bd. Gehltomholte, versehen mit dem Blanko-Indossemente des Ausstellers beantragt. Be- sagter Wechsel ist angeblih von genanntem Heinrich Karsh Ende März v. Is. durch die Post an den Brennereibesißer Palz, gt. Stegehaus, zu Senden ge- \hid>t, daselbst aber niht angeommen, sondern ver- Toren gegangen.

. Es wird daher. dex. Inhaber des gedachten Wessels E seine Rechte auf denselben spätestens in dem au

den 14. Oktober 1882, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 39, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden und den Wechsel vor- zulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. -

Münster, den 14. März 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IP.

[33885] : : 4: Das Königliche Amtsgericht München L., Abtheilung A. für Civilsachen, hat unterm 24. Juli 1882 folgendes Aufgebot erlassen :

Es sind zu Verlust gegangen die im Besitz des Herrn Pfarrers Ruhl in Troscbenreuth be- findli<h gewesenen Pfandbricfe der bayer. Hypotheken- und Wechselbank zu 4 9%:

1 Stü> Litt. F. Nr. 194848 Ser. XIX. d, d. 1. Januar 1882 über 1000 Æ vinkulirt für die Pfarrkirchenstiftung Troschenreuth, 2 Stüd Litt. H. Nr. 197096 und 197097 Ser. XIX. 4d. d. 1. Sanuar 1882 über je 200 M vinkulirt für den Pfarrkirchen- baufonds Troscheunreutÿ. j Auf Antrag des bezeichneten Pfarrers und Kirchen- verwaltungsvorstands ergeht sona<h an den Inhaber dieser Pfandbricfe die Aufforderung, spätestens in

Aufgebotstermine A E

14. Februar 1883, Morgens 9 Uhr, seine Rechte bei hiesigem Gericht im Geschäfts- zimmer Nr. 19/1. anzumelden und diese Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen wird.

München, den 24. Juli 182

Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber :

Hagenauer.

Verkänfe, Verpachtungen, Submíssionen 2c.

[33905] Bekanntmachung. Lieferung von Telegramm-Ankunsfts- formularcen.

Die Lieferung von jährli< ungefähr 10 Millionen Telegramm-Ankunftsformularen, in Heften von je 100 Stü>, soll im Wege des öffentlichen, schriftlichen Angebots vergeben werden.

Die Ueferungsbedingungen liegen an den Wocben- tagen in der Geheimen Registratur T1. des Ncichs- Postamts, Französische Straße 33 e. hierselbst, zweite Etage, in den Stunden von 9 Uhr Morgens bis 3 Uhr Nacmittags, - sowie in den Bureaus der Kaiserlichen Ober-Postdirektionen in Breslau, Cöln

Hein), Drezdeg, Frazstfurts (Wain), Hannover,

arlsruhe (Baden), Königsberg (Preußen) und Straßburg (Elsaß) in den Stunden von 9 Uhr Morgens bis 1 Uhr Mittags und von 4 bis 7 Uhr Nachmittags zur Einsicht aus. Auch werden Ab- [Gristen gegen Gxstattung der Schreibgebühren auf

uns{ mitgetheilt. i

Die Lieferungsangebote sind versiegelt und frankirt unter der Aufscrift „Angebot auf Lieferung von Telegramm - Ankunftsformularen“ bis zum 1. September, Vormittags 10 Uhr, an das „Ab- theilungs - Bureau 11. des Reichs - Postamts in Berlin W., Französische Straße 33 c.“, einzusenden.

Die Auswahl unter den Anbietern bleibt vor- behalten.

Verspätete, sowie den Lieferungsbedingungen nit entsprehende Angebote und Nachgebote werden nicht berü>sihtigt. Die Anbieter bleiben bis zum 21. Sep- tember an ihre Angebote gebunden.

Von dem erfolgten Zuschlage wird dem betreffen- den Anbieter \{riftli< Mittheilung gemacht werden.

Berlin, 23. Juli 1882.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. In Vertretung: Mießner.

Pferde-Auktion! Donnerstag, den 24. August er., Vormittags 10 Uhr, sollen circa 10—12 zu Landgestüt-Zwecten niht mehr brauchbare De(Gater in der hiesigen Reitbahn unter den im Termin be- kannt zu machenden Bedingungen gegen glei baare Bezahlung in öffentlicher Auktion verkauft werden, Cosel, im Mai 1882, NARzteEe Gestüt-Ber- waltung. Freiherr von Knobelsdorff.

Zahlung öffentli<h meistbietend verkauft werden. Berlin, den 19. Juli 1882. Königliches Haupt- Steuer-Amt für ausländische Gegeustände.

[34173] Bekanntmachung.

Das am Marktplate hierselb# belegene bisherige Hauptwach- und Arrestgebäude mit Hof- raum 2c. in der Gesammtgröße von 280 gm fbll, höherer Anordnung zufolge, an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden.

Hierzu haben wir Termin auf Dienstag, den 15. August cr., Vormitt. 10 Uhr, in unserem Geschäftszimmer, Portastr. Nr. 1, an- beraumt, woselbst auch die Verkaufsbedingungen eîn- gesehen Werden Tonne A E

Die Besichtigung des Gebäudes kann jederzeit auf vorherige Anmeldung bei der unterzeibneten Ner- waltung geschehen, au< Abschrift der Bedingungen auf portofreie Anfrage überlassen werden.

Minden i./W., den 28 Juli 1882,

Königliche Garnison-Verwaltung.

[34365] E Freitag, den 18. August a. e., Vormittags 11 Uhr, werden in öffentliher Submijsion

100 Doppelwaggons altes Gußeisen, in 10 Loofen vou

je 100 Tounuen,

verkauft. : Die Bedingungen find in unserem Bureau ein- zusehen und au<h abschriftlih für 60 -&Z zu be- ziehen. Siegburg, den 28. Juli 1882. j Dircktion ver Geschofßfabrik.

Königliche Eisenbahn - Direïtion zu Han- nover. Die Lieferung von a. 80 Stü offenen Güterwagen, b. 30 Stück Etage - Viehwagen, c. 8 Stü> Gepä>kwagen soll vergeben wer- den. Termin Mittwo<h, den 16. August d. J. Bedingungen sind gegen Einzahlung von 3 M vom unterzeichneten Bureau zu beziehen. Hannover, den 29. Juli 1882, Maschinenteä)- nisches Burcau.

Königliche Eisenbahn - Direktion zu Han- nover. Die Lieferung von_a. 244 Stük Sayß- achsen für Wagen, b. 488 Stück Tragfedern für Gepä>- und Güterwagen, c. 599 Stück Spiralfedern- Buffer und Zugapparate soll vergeben werden. Termin Dieustag, den 15, August d. J. Boedin- gungen sind zum Preise von 1,50 4 für die Saß- asen und 1,50 Æ# für die Federn vom unter- zeihneten Bureau zu bezieben. Hannover, den 98, Juli 1882. Maschinentechuishes Burcau.

Der Betrieb der Restauration für dic in der Werkstätte in Ponarth beschäftigten Beamten und Arbeiter soll vom 1. Oktober cr. ab auf un- bestimmte Zeit verpachtet werden. Pachtlustige wollen ihre Offerten auf dem vorgeschriebenen Formular unter Beifügung cines Führungsattestes, eines kurz gefaßten Lebenslaufs, sowie sonstiger Qualifikations- Atteste zu dem auf Montag, den 21. August c., Vormittags 11 Uhr, angeseßten Termin franko, versiegelt und mit der Aufschrift: „Offerten auf Verpachtung der Restauration in Werkstatt Ponarth“ verschen, an uns cinsenden. Submissions- Bedingungen und Formulare zu Offerten liegen in unserem Central-Bureau, Schleufenstraße 1/3, zur Einsäicht on ugd werden auf mündlichen oder porto- freien christlichen Antrag gegen 50 mitgetheilt, Königsberg, den 27. Juli 1882, Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt.

Verlooíuna, Amortisation, Zinszahlung u. s w. vou öffentlichen Papieren.

Homburger Eisenbahn. Bei der am 11. d. M. stattgehabten zwei und zwanzigsten Verloosung des 44 prozentigen hypothekarishen Prioritäts-Anlehens von 1050 000 Fl. und der ein und zwanzigsten Ver- loosung des 4} prozentigen Anlehens von 130 000 Fl, wurden nachfolgende Nummern gezogen : 1) von den Anlehen vou 1050 000 Fl.: a. Litt. A, (11 Stü> à 1000 Fl.) Nr. 28 50 111 162 185 963 282 286 409 412 445, b. Litt. B, (16 Stüd à 500 Fl.) Nr. 18 107 130 153 236 243 245 377 408 412 507 634 653 757 765 792, e. Litt. C. (30 Stü à 1009 Fl.) Nr. 29 66 88 112 217 241 363 369 476 485 537 560 625 666 709 774 837 859 886 906 919 1100 1105 1255 1329 1371 1388 1399 1462 1476, zur Rückzahlung auf den 2. Januar 1883; 2) von den Anlehen von 130 000 Fl.: (6 Stú> à 500 Fl.) Nr. 42 62 72 137 188 231 zur Rückzahlung auf den 1. Juli 1883. Die Besiyer vorstehender verloosten Obligationen werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseht, daß die Verzinsung dersclben am 1. Januar und resp. 1. Juli 1883 ab aufhört, sowie daß deri Rückzahlung von diesen Tagen an bei der diesse’.tigen REBaRs hierselbst, Sachsenhausen Ledderichstr, Nr. 61, erfolgt. Aus früheren Berloofungen find noch nit zur Rückzahlung präsentirt: 1) vom Anlchen von 1050 000 Fl; a. rü>zahlbar am 2, Zannar

1465; 2) von dem Aulchen von 130 000 Fl.: a. rüdzahlbar am 1. Juli 1881 über 500 Fl. Nr. 196, b. rüd>zahlbar am 1. Juli 1882 über 500 Fl. Nr. 153 und 253, Frauïfurxt a./M.-Sathsen- hausen, den 27, Juli 1882, Königliche Eisen- bahn-Direktion.

[26606] Bei der am 24, März d. I. bewirkten Ausloosung von den quf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 21. Mai 1879 ausgegebenen 434%%igen Kreis- obligationen sind folgende Stücke aezogen worden : Litt. A. zu 1000 6 Nr. 91 100, Tit Bu S000 C Ne O4

Diese Obligationen sind vom 1. Januar 1883 ab mit den zugehörigen Coupons und Talons gegen Empfangnahme des Nennwerthes bei der Kreis- Kommunal-Kasse hierselbst, der Kur- und Neumärki- \<en ritterschaftlihen Darlehnskafse in Berlin, der Direktion der Disconto-Gesellschaft in Berlin und bei dem Bankhause Hirschfeld und Wolff in Posen einzulösen.

Neutomischel, den 6. Juni 1882,

Königlicher Landrath, l

Namens der E Finanz-Kommission.

tlapy.

[25821] Stargard-Posener Eisenbahn.

Bei der heute für das Jahr 1882 ftattgehabten Ausloosung von Prioritäts - Obligationen der Stargard-Posener Eisenbahn I., 11. und ITII, Emif- sion behufs deren Amortisation sind nachfolgende Nummern gezogen worden :

von der k. Emission: 60 Stüd> à 100 Thlr. = 300 s

Nr. 86 125 135 154 277 314 362 370 421 650 755 806 953 986 1015 1084 1153 1162 1175 1179 1190 1194 1201 1294 1376 1407 1485 1583 1714 1789 1890 1912 2191 2216 2242 2363 2386 2403 2439 2455 2592 2683 2824 2868 2873 2949 2958 9981 3125 3142 3184 3237 3377 3428 3573 3687 3736 3782 3831 3848. Bst

30 Stü> à 50 Thlr. = 150 M -- Nr. 4002 4056 4059 4151 -4130-4246 4280 4417 4501 4616 4694 4752 4754 4972 5090 5144 5212 5327 5476 5495 5525 5613 5645 5674 5679 5737 5847 5931 5962 5987, von der Ux. Emission : 94 Stü à 100 Thlr. = 300 M

Nr. 6061 6143 6212 6235 6270 6274 6316 6328 6345 6353 6371 6453 6469 6546 6668 6732 6735 6835 6862 6898 6935 7135 7152 7276 7286 7334 7393 7396 7485 7534 7583 7652 7656 7794 8066 8106 8266 8303 8342 8488 8551 8655 8658 8665 S762 8846 8848 8849 9072 9093 9105 9118 9158 9197 9245 9284 9576 9775 9846 9901 9909 9995 10067 10112 10241 10299 10314 10361 10370 10391 10404 10443 10519 10654 10661 10816 10860 10866 11118 11144 11327 11334 11459 11478 11496 11512 11597 11608 11638 11653 11768 11895 11908 12000.

von der Ix]. Emission: 165 Stü> à 100 Thlr. = 300 M

Nr. 12011 12041 12229 939 12242 124174 12801 12821 12843 12852 128 12877 12982 13040 13049 13185 13303 13313 13356 13405 13500 13593 13599 1377 3778 13779 13814 13847 13855 13955 139839 13N 14075 14096 14117 14244 14403 14407 | 14725 14845 14876 14962 15013 15085 15141 15214 15248 15294 15320 15342 15588 15641 15659 15683 15714 15893 16148 16254 16346 16353 16451 16454 16516, 16724 16765 16851 16948 17094 17096 17136 17145 17146 17158 17240 17249 17256 175'36 17548 17600 17680 17935 18025 18060 18/71 18133 18415 18515 18742 18744 18778 18,811 19057 19149 19156 19189 19261 19413 1,9493 19557 19577 19756 19767 90171 20184 20246 20282 20314 20321 20402 90428 20458 20487 20537 20587 20640 20716 90795 20824 20840 20841 20843 20926 21004 21056 21067, 21087 21238 21501 21628 21749 21828 2184 3 21878 21961 22040 22091 22122 92270 2227.6 22310 22343 22344 22545 22649 99701 228 07 22852 22958 23049 23071 23103 93216 23° 230 23411 23465 23467 23530 23580 93601 22 663 23942 23950 23997.

Die L zaluta der voraufgeführten Obligationen kann ge jen Auslieferung derselben und der no< nicht fä! ligen Zinscoupons in den Vormittagsstunden von 9 "is 12 Übr mit Ausnahme der Sonn- und Festtas e erhoben werden : _

1) vom 2. Oktober d. J. ab täglich

in Breslau bei unserer Couponkafsse,

2) vom 2. bis 31. Oktober d. Y

a. in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlu- tow,

b. in Berlin bei der Digaoutz-SGLLEBE, bei der Bank für Handel und Jndustric und bei S. Bleichröder,

in Glogan bei der Commandite des Schlesishen Bankvercins,

in Dresden bei der Filiale der Leipziger Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

. in eipzig bei der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt,

. in Hannover bei der Sannoversishen Vank,

. in Samburg bei der Norddeutfrhen Ba1

¡. in Cöln bei dem A. Schaaffhauseunschen Bankverein,

. in Frankfurt a./M. bei dem Bankhause: M. A. von Rothschild & Söhne,

. in Darmstadt bei der Bank für“ Handel und Judustrie

und m. in Stuttgart bei der Württembeegischen Bankansialt vormals Pflaum & Comp... Wir bemerken hierbei, daß mit dem 1. Dktober cr. die Verzinsung der ausgelooften Obligationen aufhört. . Für die bei der Präsentation der Obligationen fehlenden, nicht fälligen Zinscoupons wird der ent- \prehende Betvag- vom Kapital in Abzug gebracht. Von den im Jahre 1881 und: früher aunsge- loosten Prioritäts-Obligationen sind bisher: zur

Einlöfang nicht präfentirt.

a. der L. Emission à 100 Tÿlr. = 309 (aus 1878) Nr. 339, (aus 1879) Nr. 1468 2290, (aus 1880) Nr. 2215 2291, (aus 1881) Nr. 83: 305 674 1361 2133 2402 3652 3897.

à 50 Thlr. = 150 M (aus 1876) Nr. 5790, (aus 1580) Nr. 4424 5558, (aus-1879) Nr. 4271,. (aus 1880) Nr. 5068, (aus 1881) Nr. 4155 4318 5073 5374.

b. der Lx. Emission à 100: Thlr. = 300° M (aus 1876) Nr. 6195 9206 11651, (aus 1877) Nr. 9224 9622, (ans 1878) Nr. 9203 9991, (àaus- 1879) Nr. 7567 9214 9223 9504 11174, (aus: 1880) Nr. 6394 8100 10993 11095 11105 11302’ 11558 11712, (aus 1881) Nr: 6107 7039 7740? 9234 9629 10500.

c. der LUIx. Emission à 100:Thlr. = 309/6 (aus 1879) Nr. 17106 18791 18880 20301 20583" 90645 21210 22888 22941, (aus:1880) Nr. 12886 14765 15675 18240 21232 22626, (aus 1881)} Nr. 12494 13951 16507 16750 17041 18219 18312 19608 20879 20913 21218 23136 23397.

Die Inhaber derselben werden Hierdur<h zux: Er-- hebung der Valuta gegen Ablieferung der Obli- ads iy nebfff| Zinscoupons wtederholt aufge ordert.

Breslau, den 2. Juni 1882..

e: Königliche Divektion.

[1418) Bekanntmachung.

Von den zu Zwe>en der Chaufseen und Eifenbahn= bauten auf Grund der Allerhöwften Privilegien vom. 9. und 23. Suli 1873, 17, September 1875, 9. Ja= nuar 1879 und 27. April 1881 ausgegebenen: Obli gationen des Kreiscs Loeban sind am 15d. Mts. behufs Amortisation ausgelooft worden.

Von der LV. Emission. Ltt. C. Nr. 5f{über 100 Thlr., Látt. C. Nr. 61 über 100 Thlr., Litt. C. Nr. 74 über 100 Thlr., Litt. C. Nr. 81 über 100 Thlr. Von der V. Emission. Litt. A. Nr. 6 über 3000 M Von der I. Emission. Litt. C. Nr. 1 über 500 AÆ, Litt. C. Nr. 8 über 500 A, Litt. D. Nr. 45 über 200 Æ, Von derx VUAI. Emission. Litt. A. Nr. 1 über 3000 A, Litt. A. Nr. 16 über 3000 Æ, Litt. C. Nr. 1 über 500 M, Litt. C. Nr. 2 über 500 ,. Litt. D. Nr. 33 über 200 Æ

Den Inhabern der gedachten Obligationen werden die bezeichneten Kapitalien hierdur< mit der Auffor» derung gekündigt, die Beträge gegen Einreichung der Obligationen vom 1. Oktober d: Jhrs. ab, bei unserer Kreis - Kommunal-Kafse in Empfang zu nehmen. E T

Die Verzinsung der Obligationen bört mit. dem 1, Oktober d. Jhrs. auf. J :

Neumark W. Pr., den 16. März 1882.

Der Kreis-Ausschuß des. Locbauer Kri: :ises.

(Unterschrift) Regierungs- Assessor.

[14908] Bekannimahung,.

Bei der na< Maßgabe des genehmigtr.n Tilgungs- vlanes für das Etatsjahr 1881/82 bev Ärften Aus- loosnng von Myslowitzer Anleihe s{heinen aus dem Allerhöchsten Privilegium vom ' 14. Februar 1881 sind folgende Stü>e dur<s Loos gezogen worden :

Litt. A, à 1000 Æ 36 und V0, « B à 200, 109 4 Ln "04: 200: R

Die Inhabex dieser Anle’, hesheine werden auf- efordert, die Nominalbet".äge segen Nü>kgabe der Anleihesceine und der “zugehörigen Zinsscheine bis spätestens den 1. Okto’zer d. J. bei der hiesigen Kämmereikasse im Gw' pfang zu nehmen.

Mit diesem Loge hört die Zahlung der Zinsen auf.

Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapitale gekürzk 7

WMyslowiv , den 24. März 1882.

Der Magistrat. Sklarzik.