1882 / 180 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Salisbury zu verweigern. Der Earl von Longford is | Landung der Truppen nicht stattfinden könne. Dufferin gab j haft zu bemängeln. Ebensowenig kann na< dem cben Darge[, L änen- t leit seine ei de zu Falle und si selbs in Schaden | Der in der Nähe von Scbeveningen untergegangene nieder- agengeseNer Meinung. Earl Derby sicht en Vor- | der Hoffnung Ausdru>, daß diese Proklamation vor Ankunft | ein Widerspru mit dem Geiste des Geseyes darin erkannt mes Taler fexBoebener Peagcien e. Donileias neh Forslcermaliue Lr Mons ‘Ein hene eien DOE edle uhrwerk, z. B. ein | ländishe Ramm-Monitor „Adder“. E Nach R *Sküzze, E , eine Maßregel im Prinzip CIIARN und dann | oder wenigstens im Augenbli>e der Ankunft der Truppen | daß die Staatebehörde Handelskammern, welhe einer in Ueberein- be “Annalen der Hydrographie und Maritimen Meteoro- | Omnibus, braucbe, um in Stillstand zu kommen, auf Asphalt- | Ein auf dem Scblachtfeld von Wörth aufgefundener Siegelrin Ibe auf einem Seitenwege wi zu vernichten. | erlassen werden würde. Morgen Abend und Freitag früh {umg mit dem Gefeße aufgestellten Forderung beharrlich nicht logie. Heft VII. Inhalt: Ucber einige Ergebnisse der neueren Pflaster die doppelte Länge als auf Granitpflaster. Das Holzpflaster | Skizzen aus Tirol: Aus dem Oeßthal und S{nal erthal. bemerkte, die Annahme des Amendements | sollen mehrere Dampfer mit 1800 Mann Truppen und na<kommen, [der na Art. 2 des Geseßes übertragenen ftaatlichen Tiefsee- und physis<-ozeanischen Forshungen. Von Dr. G. von Bo- | bleibe gleichfalls hinsibtli< der Sicherheit des Ganges der Pferde | 15 Abbildungen. Na< der Natur gezei<hnet von I. Leonhard. würde die Grundherren in den Stand seßen, ihre Hände in Kriegsmaterial na< Se upten abgehen. Funktionen wieder enthebt. quslawsi. V. Arktisher Ozean. 9) Verschiedene Expeditionen und | hinter dem Granitpflaster zurü>. , Denn auf etwa 45 auf Holzpflaster | 1) Partie beim Weiler Au. 2) Thal von Gurgl. 2 Straße im den Staatssä>el zu ste>en, wenn es ihnen beliebe und die Nahdem der russische Bee Cb neue Jnstruk- Die „Norddeutsche Allgemeine Zeitung“ Beobachtungen in dem europäishen Nordmeere 2c. Bericht über | zurü>gelegte Meilen fam, wie ein Verglei ergab, ein gefallenes | Weiler Au. 4) Partie aus Carthaus im Swnalserthal. 5) Weg Absichten der Vorlagexan der Aus i ; T ; meldet : je zur Prüfung während des Winters 1881—1882 an das Kaiserliche | Pferd, während auf fünf anderen Stellen mit vershiedenem Granit- | na Oeß (Eingang ins Thal). 6) Das Oetthal vor Sölden. g führung zu hindern, wenn es | tionen erhalten hatte, war auf beute Nachmittag eine Sißung Ss S die z l i : ihnen niht passe, ihre Einwilligun u der Pachtzins: | der K bei: Corti atk î d F Nah den Erhebungen des Königlichen Statistischen Burea Marineobservatorium zu Wilhelmshaven eingesandten Chronometer. | pflaster erst auf 209, 384, 685, 697 und auf dem bestèn Pflaster | 7) Heiligkreuz. 8) Partie aus dem Snalserthal unterhalb Unserer ausgleihung unter der Akt E a z Bei d R onferenz beim Grafen Corti anberaumt worden. N | haben \si< die monatlichen Durchschnittspreise der haupt\ädlichen Ueber eine ftrenge Methode der Berehnung der Polhöhe aus zwei | Unter den Linden (Nordseite) sogar erft auf 1443 durlaufene Meilen | lieben Frau. 9) Weg von Sölden na< Zwieselstein. 10) Das mung area. M das Tier bieten Scliabu es m DN Tue L T Yang gab D D Ses in Mi E vegetabilischen Lebensmittel während des ersten Halbjahres 1882 fo[. gemessenen Sonnenböhen. Von Dr. Matern in Hamburg. us pu im Ser e Es zeige Ls I Day e aus 1p a, E e E L EE E 5B E uen Oeg. : gehen L gendermaßen gestellt. (Preise für 100 kg i : n iseberihten S. M. S. „Hertha“, Kapt. ¿. See von Kall. ehtesten einpflaster immer no< weniger Pferde stürzten, 2) Brücke bei Tumpen. ie Rofener Höfe. artie von M E An ommen. No< mehrere andere | die Forts seien nur zur eld Mann Eng: G Weizen R Gérite A kade, de Seer Ser Kagosbima 2) und 3) Wind- und Stromver- | als auf dem Holz- und Asphaltpflaster, da na< den im Oktober | Längenfeld. 15) Straße im - Weiler Dorf. Moden: Elegante angen e einfenden nals» fanden nit großer | jen Englent "bur nte jou e” Ml t Fu S e Ee BI TO e I) and afobas 199 Denen (in nd foil | de doi Sine vol Lee U e Wide ine Lune | (n Sorge Ssunige Miknger: Be P oper } jetren n eu auserte worden. evruar , , 2) und Yotohama na ongtong arz un ri r 1 vis l G ) S R S - , Majorität Annahme. Damit i die actzinsrüd> andsbill voll- , Sngia ur< force majeure ú g : März 17,6 16; 157 : E Aus den Reiseberihten S. M. S. „Carola“, Korv. Kapt. | laufene Meilen und auf der Friedrihstraße zwischen der Tauben- und | apparat. Univerjalkravattenhalter. <tz st Der einzige Zwe> Englands sei, Ruhe und Frieden wieder è 1882) rage, x ständig ihres Charakters beraubt, und beide Häuser der Legis- herzustellen, die Freiheit der Schiffahrt im Suezkanal zu April 17,2 16, 15,6 Karcher. Bemerkungen über die Rhede und den Hafen von Adelaide. e fogar {on auf 14 Meilen ein gestürztes Pferd kam. , latur stehen vor einem Konflikte, der so scharf ausgeprägt ist sichern um die Autorifät- des Khedive wieder zur Geltun Mai 2, 16,8 15,9 15,4 Eingänge von meteorologischen Journalen bei der deutshen See- | „Troßdem hat das Polizei-Präsidium“, wie der Verwaltungsbericht Land- und Forstwirthschaft wie der über die Verwerfun der sogenannten „Dist 5 L bringaet c us G E ibeit d d Akti ß zu Juni 220 16,3 15,6 152 45 warte im Monat März 1882. (Berichte von 11 Sciffen.) Be- | betont, „geglaubt, der Legung von Asphaltpflaster, gegenüber den vielen E Bill“ dur die Lords g g Kz isurvance | bringen. Unter Wahrung der vollen Freiheit der Aktion, welche Es sind also Weizen, Roggen, Gerste und Hafer in den erste reibung des Fahrwassers der Kerkenahinseln. Tunis. Bemer- | bedeutenden Vorzügen desselben , insbesondere wegen der Vermeidung Tilsit, 30. Juli. (Oftsce-Zta.) Die Roggenernte ist zum Sia its n s Jahren ausge rochene. Die | die Ereignisse nothwendig machen könnten, wolle England die se<8 Monaten des gegenwärtigen Jahres immer billiger Sttoorbon fungen über Buenos-Ayres, Tuyú und Rio de Chuelo. Von Kapt. | des Geräusches,, der geringeren Ling der Wagen und Pferde 2c. | größten Theile unter günstigen Witterungsverhältnissen geborgen. g h g wird diese Abänderungsvorschläge unbedingt nit |. Kooperation eluer jeden Macht, welche hierzu bereit sei, annehmen. au< Kartoffeln haben im Preise von Monat zu Monat bis zum O. Kampehl. (Mittheilung von der deutshen Seewarte.) Buchu- | nicht entgegentreten zu sollen, zumal zu hoffen ift, daß bei aufmerk- | Ueberall mehr oder weniger ein hoher und dihter Wald von Hoden.

annehmen, und es steht daher eine parlamentarische Krisis | Wir acceptiren au< die freundschaftlihe Mitwirkung des | Mai abgenommen, dann {ind sie im Juni plößlih gestie eo an der Kiste von Chile. (Mittheilung von der deutschen See- | samer, sa<gemäßer Führung der Gespanne si die Unfälle in Zukunft | Aehnlich Weizen, der hon vielfach ein i i ; E : L ( e V ; 1 , : 1 d- ; ile. l j amer, ; ; gehauen ift und die Klagen E dritte Lesung der Vorlage ist auf Donnerstag Sultans, wir sind zufrieden, von E Über die wahren Parts in L i AS einen Preis erlangt, der s is Bering arie) R ide A E E disden pee E sim Mia ier (Eabubé i Dat Zeriiviedes macht. Auf -- hartem Boden, wie in de . u s i i ten es i ein, w de namen i großer war a imm anuar. | ng von aslerproben au em norditcen elle des 1tndtscen Le er J e len manner, G er I ratebhner egend, haken die üÜbbpiasten Felder etwas gelegt, aber Das bisher in Cork stationirt gewesene zweite Bataillon die Arabi Posta viele dée Sultane a L, , Der Vergleich des Durhschnittspreises der genannten Vegetabi- P von Dr. Georg Liebsher. Vergleichende Uebersicht der | Gepäträger, Fremdenführer und Kutshenaufmacher in | au< nur bie dae ce Ubt gesültdend, Auf der der Grenadier-Garde kam gestern auf zwei Flußdampfern | dekoration verursacht wurde. Wir verlangen aber no< immer | lien während des ersten Semesters des laufenden Jahres mit den Witterung des Monats April 1882 in Nordamerika und Central- | Berlin enthält der Bericht folgende Mittheilungen: Ende 1880 standen | Eydkuhnen-Köniasberger Bahnstre>e sieht man au< {on Gerste ge- in Queenstown an und wurde an Bord des Cunarddam fers | den Erl ß ei Prokl ti Gunsten des Khedive, d Dur{schnittspreisen des gleichen Zeitraumes der letzten fe<8s Vor= europa. (Mittheilung von der deuts<hen Seewarte.) Kleine hydro- | in Berlin 327 selbständige Dienstmänner und 740, die einem Institut | méht und den Flachs gezogen, die Kartoffeln überall gesund und Batavia“ eingeschifft, wel her Nachmit x P » en einer Protlamalion zu Gunsten des Khe tDE, T ur jahre ergiebt folgendes Resultat: graphis{e Notizen. Tabellen. Beilage. angehören, zusammen 1067 Dienstmänner dem Publikum zur Verfügung üppig im Straub, wo nit fehlerhafte Aussaat oder Bodenbeband- S < Al g He er Aahmliags um 5 Uhr di- welche Arabi Pascha für einen Rebellen erklärt wird.“ Weizen Roggen Gerste Hafer Kartoffeln / und unter der Aufsicht der Polizeibehörde, neben welchen 67 öffentliche lung obwaltet. Die Fluren haben, nah den öfteren Gewitterregen Truppenko ntingent wird in Suez spâtesicns am 18 d s dex Untbti t n es N il die Mad O L 204 1600 G38 i d ay ges S A e in den leßten Wochen, ein normales, gutes Aussehen und verkünden

L 1 0 , d. | von der Unthätigkeit der Pforte als unbegründet, weil die Pforte 1881 22,0 202 166 15,9 reiben. An diese Kategorie von Gewerbetreibenden \{ließen sih die | bisher cin gutes Erntejahr. Abwei t i d eintreffen. Die Eastern Telegraph Company wird, wenn | nach der identishen Note \ih bereit erklärt habe, an der Kon- 1880 21,9 193 168 152 i Statistische Nachrichten. sogenannten Marktträger oder Kiepenträger an, meistens Frauen, ae nicht vas ote E S es für nöthig befunden werden sollte, zwischen Alexandrien | ferenz theilzunehmen. Der Entschluß, Truppen nach Egypten zu 1879 19,6 144 145 134 ) | : welche si auf den Märkten dem Publikum zum Tragen der einge- , Von der Tauber, 29. Juli. (Karlêr. Ztg.) Die Ernte in und Suez und durch den Kanal bis Suez ein Kabel legen. | senden und die bezügliche Erflä ung der Pforte habe die Mächte 1878 20,2 143 157 13,9 Ueber das Omnibuswesen in Berlin mat der „Verwal- | kauften Waaren gegen Entgelt anbieten, und auf Grund von poslizei- diesem Landestheil ist in vollem Gange. Leider aber is die Witte- Die Kosten desselben sind auf 45 000 Pfd. Sterl. veranschlagt. | zufriedengestellt. Die gegenwärtige Haltung Englands, welche 1877 23,0 177 169 16,0 : tungsberiht des Königlichen Polizei-Präsidiums von Berlin für die | liher Erlaubnißkarten ihr Gewerbe betreiben. Ende 1880 befanden | rung fortdauernd ungünstig, vier Negentage allein in dieser Woche. Auch in der vorigen Woche wieder sind in Frland keine | die Annahme der Kooperation der türkischen Truppen 1876 21,0 1E 108 V S7 Jahre 1871—1880* folgende Mittheilungen: Unter dem 29. Oktober | si 1138 Personen in Besitz foler Erlaubnißkarten. Den Gepäk- | Das Ergebniß ift cin sehr günstiges. Da und dort bört man die erwähnenswerthen Ausschreitungen vorgekommen; dagegen | von dem Erlaß der Proklamation gegen Arabi Rasch Demnach hat si der Durchschnittspreis für Roggen, Gerste, 1839 wurde dem Geh. Kommerzien-Rath Henoch die L er- | trâgern auf den , Eisenbahnhöfen werden „in Gemäßheit eines Landwirthe behaupten, seit Menschengedenken hättien die Feldfrüchte sind unter dem neuen Zwangsgeseße verschiedene Verhaftungen abhängig machen wolle, stimme nit init Ver Aufriebeibeits: E R A R E Fay 4 es A L I L Men, Dolelemer, Bahn in Aebertiatannene 1e A E Enel Ie Ste pee nabe nit ser geltanven, „Der Bent ae a , : z )r , Und be z

: n ; ; 2 g , : ; L \ s onders ftark ist: ibus auf dem Bahnhofe aufzustellen und Fahrgäste für den iment 1 1 1 den gescnittenen Getreideä>ern keinen Boden“, so dit meist und vorgenommen worden, dur welche vielleiht die Mondscheinler erllärung der Mächte überein. Die Pforte habe niemals die | der Preisabfall bei unseren beiden wichtigsten Nahrungsmittel Di R 2 Sar, Ra bes aon Us na dem | des Gewerbes als Gepäträger ertheilt. Im Jahre 1880 befanden si 47 obne Unkraut steht das Getreide, deshalb én es langsam und

etwas vorsihtiger gemacht worden sind. Mitwirkung der Mächte zur Sicherung des status quo abge- | Roggen und Kartoffeln, hervorgetreten, bei ersterem ist er um 13 30 9 z Ö ; i Gepä>träger im Besiß derartiger Erlaubnißsceine. Gewerb Ï i i i Di i & : d 5 L , / ¿ 3s exanderplay zu befördern; do scheint nah dem In- epäactträger im Besig derartiger Erlaubnißsbeine. Das Gewerbe | wäre re<t heiße Witterung wünschenswerth. Die Weinberge,

A 2. August. (W. T. B d 3m Unterhause erklärte lehnt; die militärishe Intervention der Pforte ebo bei leßteren um 29 9/90 geringer gewesen als im ube 1881. N bes Mi Áfter zu e ihm ni<ht das Recht zu- | der Fremdenführer auf den öffentlichen Straßen und Pläben hatte | welce nit qa den Froft gelitten, versprechen ebenfalls eiden heute Sir Arthur Hayter Namens der Regierung: der- | eine Kundgebung an Egypten nothwendig machen, | der Durschnittêpreis für Weizen hat um 0,17 (6 Jegen das Vorjahr gestanden zu haben, unterwe,s Fahrgäste aufzunehmen. Die | bis Ende 1880 in Berlin nur einen einzigen Repräsentanten. Bis | Herbst, falls die Sonne no< ihre Schuldigkeit thut. selben sei keine Bestätigung des Gerüchtes zugegangen, daß | um diese Aktion in den Augen der Bevölkerung zugenommen. Die Kartoffelpreise sind seit dem Jahre 1876 noch erste Cinrichtung der Straßen-Omnibus im jetzigen Sinne wird | zum Jahre 1878 gab es in Berlin überhaupt gar keinen Vertreter eine Compagnie englischer Truppen in die Flucht ge- rihtig zu stellen Die Pforte hoffe indessen daß die nit fo niedrig gewesen, wie im gegenwärtigen Jahre; seit dem Jahre daher in das Jahr 1846 zu verlegen sein, in wel<hem unter dem dieser Gewerbekategorie, und erst in dem Jahre 1878 ging beim Gewerbe und Handel. \hlagen wörden sei. onferenz genehmigen werde die Proklamation f 1880, in welchem sie seit 1876 den höchsten Durchschnittspreis er- 30. Oftober an He>scher und Dr. Freiberg die Konzession für 5 | Polizei-Präsidium ein Antrag auf Ertheilung der Erlaubniß zum

General W/alseley ist heute Nachmittag mit einer Ab- | bej Mittoe g , er langt hatien, sind sie fortdauernd im Preise gefallen. Omnibuslinien ertheilt wurde und zwar für die Linien Berlin— | Betriebe des Gewerbes als Fremdenführer auf den öffentlichen In der Generaloersammlung der Hessischen Bank in

L senheit der türkishen Truppen in Egypten zu er- ; ; Parlsbad—I iß- | Straßen und Pläven Berlins ein, welhe Erlaubniß dem Antrag- | g; 21 Eni theilun Gardekavallerie an o e S ; i ; ; d f Derselben Zeitung wird aus Altona, 1. Au Ust, berichtet : Charlottenburg, Alerxanderplaß—Bendlerstraße, Karlsbad—Jannowit- P i, L U E -tqu. vom 31. Juli wurde der Antrag wegen Uebernahme aller be- “Se riE V Eg nen at n m, | foon elassen Me T1 anmelede L L v Vie Di | vor De See Pf Mm Hater Sat h Like Buller Ligr “Beim Le ee Wt Bene: | (ele at 9 n Me van Me Sm L | Las vom 91, Sul water eas wed Wn ale d

; e l ; vor cini b i Regi ; Schönhauser Thor. Doch waren 1848 erst 14, 1850 30 und 1860 | 13. Juli 1878 ertheilt wurde. Ein eigenthümlicher Erwerbszweig | henden Grundstüprozesse unter gleichzeitiger Uebernahme der Zah- Das „Reutershe Bureau“ meldet: Gutem Ver- positionen der Pforte umsonst sein und die Proklamation Lafene Borna E tee O eung t 66 Omnibus vorhanden. Von nun an stieg ihre Zahl jedo< | in Berlin is der der sogenannten „Kutschenaufmacher,“ d. h. der- lung einer Restquote von no<h 2 46 pro Aftie, einstimmig I e nach ist die Rückkehr Rußlands zur Konferenz | würde die Lage noch verschlimmern. wurde beslossen, daß in sämmtlichen Orten der Provinz Scbleöwi- nell, so daß sie {hon im Jahre 1864 ihre höchste Kattfin ceute, welhe H einstellen, wo eine Anfahrt vieler Wagen | nommen, Die Auszahlung des Betrages erfolgt gegen Nücklieferung auf beruhigende Erklärungen Seitens Englands erfolgt. Jn / Holstein ein gleihlautendes Statut in Kraft trete / M iffer mit 305 erreichten, die auf 36 Linien vertheilt waren, | stattfindet, um den Wagenshlag zu öffnen und dadur das Aus- | der Aktien vom 16. August a. e. an der Kasse der Allgemeinen dem legten russischen Cirkularschreiben war gesagt worden, Afrika. Egypten. Alexandrien, 2. August. Jn der „Wiesbad it E E A Jahre 1864 bildete sih cine Aktiengesellschaft, die die sämmt- | steigen der Gäste zu erleihtern und zu besleunigen, wofür sie kleine Deutschen Handels-Gesellschaft in Berlin. Die Gesammtsumme, daß Rußland, obwohl es fein Interesse in Egypten hätte, (W. T. B.) Admiral Seymour hat heute früh die von ende Atußer adener Zeitung“ finden wir fol* lihen Wagen und Pferde von den Omnibusbesizern übernahm. In ee is Rae R nehmen. DE N zum E e welche danach auf die Aktien entfallen ift, beziffert sich auf 4 °/o, denno die Einladung zur Konferenz im Gnteresse des | den Egyptern aufgegebenen Forts von Mex besichtigt und | 2 Der H Selgd brit bes Mexi ; Folge dessen ging die Zahl der Omnibus 1865 bis auf 192 zurü. ae C, U Vor Ren kalte ichen Theatern haben Die „New-Yorker Hdls.-Ztg.* äußert sich in ihrem vom europäishen Friedens angenommen habe Aber von | darauf eine Marineabtheilung bei Gabari landen lassen, von er Dandelskammerbericht des Kreises Hagen konstatirt, daß das und betrug 1870 nur no 184, Auf dieser Höhe erhielten sie si< | seit dem Jahre nur rei Personen erhalten. 21, v. M. datirten Wochenbericht über die Geschäftslage dem Augenbli> a wo die Akti Engl - | wo dieselbe mittelst eines Eisenbahnzuges M brd Exportgeschäft im abgelaufenen Jahre besser als im Vorjahre war, ziemlich gleihmäßig bis 1878, von wo ab der Einfluß der Pferde- Vom Berliner Pfandbrief-Institut sind bis Ende | folgendermaßen: Auf die Gefahr hin, uns dem Verdacht einer opti- g n, wo die Allion Englands außer- ; a F envanzuges nah Mex befördert | und daß es in den meisten Exporkartikeln an Aufträgen nit gefehlt ie derart geltend machte, daß ihre Zahl 1879 au i 1882 13707000 & 4 °%i 44 323 800 6 41/2 o/gi isti ¿weise auszuseß ir ni i halb der Konferenz began hätte Rußland U wurde und die Forts beseßte, um die Bed im S : / rpo 1 gen g bahnen si auf sie derart gelten f Ire 1 auf | Juli 13 707 000 loige , v /2 “/oige | mistishen Anschauungsweise auszuseßen, stehen wir nit an, die habt, f gr 1d gann, hâtte ußlan rsache t balt eßte, um die Beduinen im <a< } hat. „Die Fabrikate des hiesigen Bezirks haben si in den letzten 166 und 1880 auf 146 zurü>ging. Auch ist noch ein weiterer Rü>k- | und 9 181 500 M. 5°%ige, zusammen 67 212 300 M. Pfandbriefe aus- | gegenwärtige wirth\c<aftlihe Lage und deren Auspizien als wahrhaft Noel , sh von Logzterer zurüdzuziehen. Als der Vertreter | zu halten. Jahren ein immer gers Absatgebiet erobert und hat fich die Zahl gang zu erwarten. Die Ende 1880 vorhandenen 146 Omnibus ver- | gegeben, wovon no< 13 520 700 4"/oige, 37 214 100 M. 41/29/ige glänzend zu bezeibnen, leßtere no< glänzender als wir sie

ands auf der Konferenz, Onou, diesen Entschluß Ruß- | Port Said, 2. August. (W. T. B.) Das franzö- | der erportirten Artikel mit jedem Jahre vermehrt, während die früher so theilen si< mit 140 auf die Omnibus-Aktiengesellshaft und mit 6 | und 7 298 700 M 9°/aige, zusammen 58 033 500 G Pfandbriefe ver- | vorige Woce geschildert; denn seitdem hat jeder Tag neuen lands ankündigte, gab er gleichzeitig den freundschaftlichen Ge- | sishe Panzer] <iff „Alma“ ist nah ‘dem Piräus in | bäufigen Klagen über mangelhafte Aufnahme und Packung seltener ge- auf zwei andere Besißer, welche die beiden Omnibuslinien nah Rix- | zinslich sind. Es sind zugesichert, aber no< niht abgehoben Segen von Innen und eine Erweiterung der Absabquellen für unse- sinnungen Rußlands gegenüber der Türkei Ausdru> Die | See gegangen. Der Transportdampfer „Sarthe“, | worden sind.“ Der Bericht rügt jedo, daß es no< inîmer Fabri- dorf und Wilmersdorf betreiben. Die Gesellschaft befährt nur Linien, | 1323 600 K, im Laufe des Monats Juli 1882 angemeldet 5 Grund- | ren Ueberfluß na< Außen gebra<ht. Die Ernte fast aller Haupt- Vertreter Leßterer meinten : Rußland möge diese Freundschaft | welher Marinesoldaten nah Frankreih zurü>bringen soll, is | (auten und Gxporteure giebt, welche in dem Geschäft mit dem Aus- die innerhalb Berlins liegen, und zwar waren es für 1880 noh 14, | stü>e mit einem Feuerversicherungswerth von 405 000 4 produkte des Landes wird ergiebiger als in irgend cinem früheren

lieber dur sein Verbleiben als dur seinen Rü>tritt von der | abgesegelt. Englische Schiffe gan den Kanal hier, leiten af Pon grberundsape der Reellität und Solidität auf dencn 120 Omnibus liefen. 20,Omnibus wurden in Reserve ge- Im Monat Juli d. J. wurden bei der Allgemeinen | Jahre, Europa wahrscheinli< mehr als je mit der De>ung seines

Konferenz manifestiren. bei Jsmailia und bel Suez beseßt. [eiten lassen, zur Förderung desselben absolut nöthig sind. halten. Die Zahl der Personen, welche von sämmtlichen Omnibus Unfall-Versiherungs-Bank in Leipzig 10 Todesfälle, 6 | Bedarfs auf Zufuhren von hier angewiesen sein, und es fehlt uns

N evtere Stadt ist von | So lange überhaupt flagt wi : illi i i A u R) ges ; ; tH8ErGf Der Dru>er der „Freiheit“, William Mertens, Europäern verlassen. Die Sicherheit des Kanals ist eine be- | Häuser wobl s L Mülier veteaee ird, daß deutsche befördert wurden, betrug 1870 etwa 10x Millionen, ftieg 1874 bis Sen ge E e Seesen aeg 12 Unfälle, die ihrer Natur na Ee weder an Kapital no< an Arbeitskräften, alle diese uns gebotenen

: : : i Se ] aber die darnah bestellten 154 Millionen, war 1878 no< 13/3 Millionen und fiel 1879 {on | x; H Gef idität erw d 979 Vortheile auszubeuten. Noch ist es, ganz abgesehen von der lähmend ift O Aua ( wangsarbeit verurtheilt worden. friedigende, Waaren denselben ni<ht entfernt gleichen, und Gewicht, auf 12 und 1880 auf 104 Millionen. Die Omnibusgesellschaft hat e vorab AUT vorber: E R taNA v Ver- | einwirken den Hiße, zu früh für eine allgemeine Wiederbelebung der

B. L, B.) Cetewayo ist heute früh Maß, Zahl 2c. den Vereinbarungen, ja selbst den Fak- sid, wie der Bericht anerkennt, das Verdienst erworben, daß sie : 1007 ä in den ersten Sommermonaten stets ruhenden Geschäfte, aber all- in Plymouth gelandet, l E e E / em / ¿ turen nicht entsprechen, fo lange kann von einem dauernd guten ein an sih tadelfreies Material stellte und auf Regelmäßig- tegten, zusammen 1007 Unfüle angemeldet, málig zeigt si<, wie unsere Marktberihte ergeben, in einzelnen S A \ : f Exportgeschäft nicht die Rede sein. Ein einzelner derartiger Fall keit und Ordnung im Betriebe hält. Aber andererseits sei sie hinter Branchen mehr Unternehmungslust als sonst um diese Jahreszeit. Frankreich. Paris, 2. August. (W. T. B.) Das Zeitungsstimmen schädigt das ganze Geschäft, zerstört mit einem Schlage, was im Laufe den Ansprüchen zurü>geblieben, die man da, wo alle anderen Ver- Kunst, Wissenschaft und Literatur. Mit Ausnahme einer re<t lebhaften Exportfrage für Weizen war Gerü ; ; “Mint ; . der Jahre mühsam aufgebaut is und giebt der Konkurrenz anterer- fehrsmittel fortgeschritten waren, an die Ausstattung und die Bequem- = , ; das Geschäft am Waaren- und Produktenmarkt diese Woche erücht von der Bildung eines Geschäfts-Ministeriums 2 ; ; ; i; Is : ; ea L Unbefangene Betrachtungen über die deutscen A A A ; ! y A 4 ae Arti j E Ü y Länder eine bequeme Handhabe, um die deutshe Waare im Allgemeci- lihkeit der Wagen wie an die Schnelligkeit der Fahrt zu stellen be- : Jof i: ; " ; verbältnißmäßig ruhig. Der Frachtenmarkt verharrte in fester gewinnt an Konsistenz. Der „Temps sagt, das künf- Jn einem Artikel der „Chemiker-Zeitung“ über die nen {le<t zu machen“. <tigt gewesen. Polizeilih oder sonst in zwingender Weise habe si | Serichtskostengeseße, die Gebühren-Ordnung für Gerichtsvoll- Halt Baumwolle w für disponibler Waare \o- tige Ministerium würde die Mission haben, die politishe | Auflösung von Handelskammern lesen wir: Wenn das Exportgeschäft zu dauernden Erfolgen führen foll, wird daranf Mt gut / Komletha lflen Weil umer, a berüdfsich- | Heber und die Novelle vom 29, Juni 1881, vom praktischen Stand- | Ln Ta Termingesbäft ile und nuten : L L Situation zu liquidiren. Frankreih habe eine Art von Der Konflikt zwischen dem Handels-Minister und den Handels- | also die strengste Reellität angewandt werden müssen ; dieselbe kann tigen gewesen, daß die Omnibus dur die Pferdebahnen mehr | Punkte. Für die „Staatsbürger e Deutschen Reihe, von C. F. Notirungen der Woche si niht behaupten. Schmalz sowie Shweine- Fallissement gemacht; es wolle seine Rehnungen regeln und | kammern, insbesondere die Maßregel gegen die Görlitzer und Hildes- | felbst die ZoUschranken des Auslandes siegreih überwinden, und mehr aus ihren Besißzverhältnissen verdrängt würden und Mün meyer, Amtsrichter in Reinhausen (Provinz Hannover). fleisch hatten stilleres Geschäft, Rindfleisch ist unverändert und Spe> jeine äußere Politik f ein Mini buzi D heimer Handelskammer, wird in der Tagespresse verschiedenfach be- 5 L E j baldi End t ; T bst 188 Preis 60 „. Grünberg i. Sl. 1882, Friedr. Weiß Nachf., Ver- J IRDeNE at, V j nderr »Pec E auf ein Yunimum reduziren. Der leuchtet. Bald werden die unerwünschten Folgen dieses Vorgehens Der Berner „Bund“ schreibt: vielleidt einem baldigen Ende en egn. m Herbst 1880 lag (Hugo Söderström). Die Frage über die Höhe der jetzigen | esbäftslos. Die Lage des Kaffeemarktes bleibt eine befriedi- „Temps“ giebt den Rath, die Muße, welche die Politik der E i it, Mon ai 19 A E jen „Deutsches Eisen in Oberitalien, Das deutsche Eisen, so nament- habe jedo<_ die Omnibusgesellshaft wenigstens die &ahrgeshwindig- Gerichts- und Gerichtsvollzieher-Gebühren in Deutschland beschäftigt | ende. RNohzu>er stand in sehr \{leppendem Verkehr. Terpentinöl Enthaltung gewähre, dazu anzuwenden, um die militärische mäßigkeit für die Bestrebungen d R, Dwe 4 E Mi Ma, lich Kesselbleche 2c., hat auf dem neuen Wege in Italien da, wo man feit ihrer Dmnibus, die bis dahin 110 bis 115 m in der Minute seit dem 1. Oktober 1879 no< fortwährend die Regierungen, par- | Und Harz batten feste Preishaltung und ersteres begegnete guter Organisation zu vervollständigen und die inneren haupt- lichkeit auf anderen Mean ‘va Sabresbe bte L e e tellon es kennen lernte, das englische und französische, weil billiger und besser betrug, auf dur<s{nittli< 120 bis 125 m erhöht. (Die Omnibus lamentarisen Körperschaften Wähler- und Parteiversammlun en Frage. Naffinirtes Petroleum flau. Der Hopfenmarkt war sählih aus dem Parteigeiste erwachsenden Schäden zu heilen Censur N 1e Lie P Üf a E E Be V m s en | als dieses, bereits gänzlih verdrängt.“ in Paris dur{fahren angebli 180 m, Pferdebahnen in Berlin durh- ja au die weitesten nb, politishen Kreise. Die borittarube animirt. Etnheimische ebenso wie fremde Manufakturwaaren hatten Der „Agence Havas“ wird aus London gemeldet: | mit d B G iste des Geset E ins n Feb Ie E N Gas men : scnittli< 150 m in einer Minute.) Auch bat sie in Aussicht ge- Broschüre klärt die gedachte Frage in s verständlicer | twas lebhafteres Geschäft. Der Import fremder Webstoffe für l „Ug gemeLdel: e elite des Seseßes vom 24, Februar 1870 im Einklange nommen, bequemere und leichtere Omnibus einzustellen, mit deren : E O E ; - die heute beendete Woce beträgt 3 349 701 Doll. gegen 2 121 396 Doll.

der türkishe Botschafter Musurus Pascha habe Lord | stehen oder nicht, wird kaum versucht, noc seltener irgend ers<öpfend Weise auf, ohne Parteischrift zu sein. Zunächst behandelt

¿ ? E IE : SEIS Beschaffung und Einstellung bereits der Anfang gemacht worden ist. ; : F “1 t in der Parallelwoche des Vorjahres. Granville nohmals ersucht, die englischen Truppen | durchgeführt; und doch b'etet das Handelskammergeseß allein ein aus- Es dürfe insofern also eine Verbesserung der Omnibus erwartet werden, | fe die Frage, ob der Staat möglidst hohe oder niedrige Bielefeld, 28, Juli. : (Elbf. Ztg.) Das Garngeschäft

aus E te ; ; i - | reihendes Fundament zur Prüfung der geseßlichen Zulässigkeit der den M inisterial-Blatt für die gesammte innere Ver- i so nüßli ih i Prozeßkosten haben soll, giebt die jeßt vorhandenen Mittel | iedi a die Spi ien i \ vention des Sins ce weier tion übe flüssig daten Handelskammern zugemutheten Censurmaßregeln und der hieran ge- | waltung in den Königlich preuß if hen Staaten. Nr. 7, Theil 206 “fein, bâtten ih 2s Ucsage dee i RALES zur Vermeidung oder Beseitigung von Rechtsstreitigkeiten an, deren | ist befriedigend, da die Spinnereien ihre volle Produktion abzuseten

R : , z : h y O : i l : aus Ürsade 6 3 ; Ha i weit ; A | vermögen; au zeigen die Fabrikanten mehr Neigung zu größeren Ab- würde ; Lord Granville habe si< jedoh ablehnend geäußert. Si DinbliE auf tis me IOL in Folgendem versucht werden | Inhalt: Cirkular, die Ausdehnung der mit der Großherzoglich bef- Mängel einer gleichen Beliebtheit, wie in Wien und Paris, hier nie | Kenntniß jedem Deutschen wichtig ist, prüft dann die deutschen Ge \{lüs}sen, und wo diese zu Stande kommen, geschehen sie zu höberen

, : e Vertheilung von Handel und Jn- | fischen Regierung über die gegenseitige Re<tshülfe in Verwaltungs- zu erf habt. Die Plä dem Verde> seien des billi bührengeseße und die dagegen erhobenen Vorwürfe näher und giebt | oi ; N) E M ; (Köln. Ztg.) Am 24. Zuli 1873 hatte die Deputirte n- | dustrie im Gebiete dee More L E man bei be S d Vereittbceaia t ede izeistrafe zu erfreuen gehabt. Die Pläve auf dem Verde> seien des billigen, s{ließlih Aufklärungen über das Institut und die Gebühren der Ge- | Preisen. Die Spinner sind sehr fest. Rohleinen, Drells und Halb- kammer mit 382 gegen 138 Stimmen den Bau einer Voti v- ftaatlich anerkannten Handelébammten davon abgesehen, AELE LA [aden besten ‘19. Suni 1882 Se 'Cirfu tredung von Polizeistrafen Plä ine Femagenven Fahrpreises wegen wobl gesut gewesen, die richtsvollzieher, Die Broschüre (ein Separatabdru> aus der Monats- | leinen sinden fortwährend regelmäßigen und guten Absaß, ebenso

: : n avge} äße i öglihst gemieden und nur im Nothfalle 1EL gn 5 : » 5 ; e evt feinere 6/4 Leinen und namentli< breite Bettleinen, wovon die Vor- kir<he auf dem Hügel des Montmartre beschlossen. | Land umspannendes Ney von sol<en wie dies in Bavern Sawsen, | nahme standetamtlider Geschäfte von den dazu berufenen Beamten E A Dane gegen asel s Wagens auf holpri- | [rift für deutsche Beamte) dürfte sona nit nur für den Juristen, | ve \ N Wäsche- Arti p A hat Delattre einen Gesegantrag eingebracht, jenen | Hessen und Württemberg der Fall ist unmittelbar dur Geseß | vor ihrer na< Vorschrift des Gesetzes erfolgten. Bestellung betreffend, as Viiatee, Vas Rlabpera bes dect R L Gatte bie ube Beamten und Politiker, sondern au< für die Geschäftswelt von | käthe sehr kn pv sind. Wäsce- Artikel sind gleichfalls besser ge

y : ee ; ) ; fragt, als dies in anderen Jahren um diese Zeit der Fall war. luß wieder aufzuheben. Dem Ausschusse, der darübex | ins Leben zu rufen; es beruht vielmehr die Existenz der einzelnen | vom 25 Juni 1882, Erlaß, die Ueberweisung von, na< dem dort unerträgli, auch der Fahrpreis von 20 4 verbältnißmäßig zu | Interesse sein. : Dortmund, 31. Juli. (Eff. Zt Jt dem rheinis<-west- ein Gutachten abgeben soll, ist vom Erzbishof von Paris, Kammern i auf der Genehmigung des Handels-Ministers (Art. 2 | Reichsgeseß vom 6. Februar 1875 über die Beurkundung des Per- hoch ci. ide s S itals d E im ate A ans VEEenoble ia A de fälishen Ei senma ret fiat v Dibati keit des Berkebeg s Kardinal Guibert, ein Schreiben des Gesehes). Das Zugeständniß einer breiteren Grundlage | sonenstandes 2c., zur Erhebung kommenden Gebühren und Geldstrafen Das Asphaltpfla ster auf den Berliner Straßen steht, was GRen en SLLEULg0e VoR V. S, STaMBgsts gesammelten 1: S Woche, au befestigen si die Preise mebr und mebr. / zugegangen, das zu bedenken | 53, sre<t 2c i 30. Juni Vorfi O | ; ; NEREe, Romanen, Dramen und Novellen liegen Heft 37—48 vor Î ' festigen fi \ D. mene. bittet, daß die Ausführung des Kirchenbaues durchaus feine esteuerungsre<| 2c.) und eines weitergehenden Wirkungs- an die Gemeindekassen betreffend, vom 30. Juni 1882, Berfügung, die Sicherheit des Verkehrs anlangt, hinter dem in neuerer Zeit zur | A! 4 n istori Novellen: * ; | Die Hochofenwerke haben ihre Produktion für das 111. Quartal politische Vedeutung habe, sondern ein hristliches, patriotisches | der Same bequune enmern,, wie nit minder das in der Natur | die Vereitigung der Staatsbeamten betreffend, vom 21. Müre 889 rg Cine lar Dftober 1670 ft r eve Beridte ufolge, | Rettung; Die Pforte der Zukunft: Salomon de Eecs” ter Phyieee | verkauft, so dah es schwer bält, aue nur kleine Posler auer e o , -— j A 4 2 n ; K ; 2 L J, A , AuD, , : 4 h p d. 2 : : : und sevem Parteigeist fremdes Werk fei. Der Her z0g | Einwirfung, tx Hilfe zu tom, tate e fend n Gatide | 7 aertigung, die Wiedereinführung ciner Kotnmunolabzabe vom gu fatte das Geoebuiß, daß an einem Lage, am 11. Dftober 18/9, auf | Parolds lebte Fahrt; Didem Ramed, der Unstäte; Dee Kommandant | 16, von denselben zu erbaiten. Die in Gi eherei -Ci [en bofebende von Aumale hat sih am 31. v. M, zu den großen Kavallerie- | da nicht allein die Errichtung der Handelskammern vor der Ge- | vember 1881. Cirkular, die Einführung des unter Leitung kom- dem Asphalt flaster der Leipzigerstraße, zwischen dem Leipziger- von Oldeslohe; Jean Fort de Marconnaye und David Rizzio. Gießerei-Eisens den Foo des entsprehenden heimishen Produkts Manövern nah Chalons begeben. : nehmigung der Staatsbehörde angs gemat, sondern daß aub | munaler Sparkassen stehenden sogenannten „Groschen - Spar- plaß und Wilhelmstraße, 20 und in dem no< kürzeren Stücke „Von dem bereits früher besprobenen Thematisen | ebenfalls erhöht, indem Nr. I. auf 76 #4, Nr. 11. auf 72 A und 83, August. (W. T. B.) Die Verhandlungen | der zestern ein bestimmter Einfluß _eingeröumt wurde auf systems*“ betreffend , vom 11, Mai 1882, Hauptübersict der Friedrichstraße, zwischen ¡der Tauben- und Mohrenstraße, Leitfaden dur die Musik des „Parsifal von Hans von | Nr. 11]. auf 65 M pro Tonne gesett worden ist. Puddelroheisen wird über die Kabinetsbildung dauern fort. Freycinet die n una derjenigen in dem Gesetze selbst nit festzustellenden über den Geschäftébetrieb und die Resultate der preu- sogar 33 Pferde gestürzt waren. Unangenehme Verhältnisse seien S (Leipzig, Verlag von Gebrüder Senf) sind in kurzer Zeit ebenfalls höher gehalten, im Siegenschen fordert man bis zu 66 beharrt dabei, außerhalb jeder Kombination bleiben zu wollen. unkte, welche für die Ordnung im Innern und die Abgrenzung nah Fischen Sparkassen im Geschäftsjahre 1880 bezw. 1880/81. auf dem Aéëphaltpflaster au< für den Pferdebahnbetrieb bei starkem zwei Auflagen vergriffen gewesen und socben die dritte Auflage er- pro Tonne, und Spiegeleisen und Bessemereisen haben sich weiter be- Außen maßgebend sind, Die Diépensation von Erfüllung der Bedingung der Wählbarkeit Sneefall eingetreten. Die Pferde seien dann kaum im Stande, | \ienen : Beweis genug für die Unentbehrlihkeit des Büchleins für Alle, | feftigt. Leßteres wird nicht allein dur< größeren Bedarf der Stahl- Türkei. Konstantinopel, 2, August. (W. T. B.) , Aus der doppelten Aufgabe und Stellung der Handelskammern | für den Kommunal-Landtag betreffend, vom 26. April 1882, den bereits in vites befindlihen Wagen fortzubewegen, no< weniger | welbe das neueste Bayreuther Bühnenfestspiel ret verstehen und | werke, sondern auch durch die feste Haltung derx englishen Konkurrenz gn der Note der Pforte zur Beantwortun g der ergiebt si< nun Enerseud, daß sie als Intkeressenvertretungen des | Erkenntniß, das Verbot des Betriebs des sogenannten Totalisators- aber ihn in Bewegung zu seßen. Sie würden bei der keinen Hali | würdigen wollen. Der Verfasser hat dem eigentlichen Führer durch aünstig beeinflußt. Wie in Roheisen, so nimmt au der Verkehr in ittheilung Lord Dufferins vom 30. Juli heißt es: Handels bERerÓ Et geseßlichen Normativ - Bestimmungen | auf der vom Berliner Traberklub gehaltenen Rennbahn be- gewährenden Glätte ängstli< und zaghaft, sie könnten nur Schritt | die Musik, der mit den Notenillustrationen sämmtlicher Hauptmotive Walzeisen zu. Trägereisen is in Folge zunehmender Nachfrage von go das Verlangen ciner Kooperation und den Entschluß be Fealerune, “in Rücksich einnehmen, Und andererscits, daß | treffend. Erkenntniß des Reichsgerihts vom 29. April gehen und würden dur die haftenden Bewegungen und die erfolg- | ausgestattet ist, ein Vorwort über den Sagenstoff des Wagnerschen | den etreffenden dur Kartell verbundenen Walzwerken vom 25. d. M. g

E h Regierung t auf die den Handelskammern kraft | 1882 wegen „Bubmacherei“ bei derennen betreffend. j f Dramas voranges<i>t, wel<es Jedem, der si< mit dem Wesen der y i lands, die begonnenen militärischen Operationen fortzu- | ousdrülicer staatlicher Verleibung (Baden gewährt die „re<tli<e Cirkular, die Érfordernisse behufs E der Veidafoek C Anstrengungen so ermüdet, daß sie zeitweise ausruhen müßten, ab, wie bereits mitgetheilt, um 5 F pro Tonne erhöht worden,

seyen, anlange, so sei die direkte und Un Pingige Aktion | Stellung juristisher Personen“) zustehenden Befugnisse der Hand- | Festnahme na< den Niederlanden geflüteter Verbrecher betreffend,

einer Territorialmacht vorzu iehen. Jn Betreff der rklärung | haben nit entrathen kann, welcbe sie in den Stand seßen, nöthigen- | vom 1. Juni 1882, Cirkular das Verbot des Aufrollens der zum und blei Asphaltpflaster gefährlich enn im Jahre | der Universität Würzburg werden von Seiten der hiesigen Univer- | den onvention uf werden 1< in Walzdraht sind ferner Englands, daß es na< Wiederherstellung der Ordnung in ypten L DUET lut sorgen, daß diese Korporationen die Qualitäten eines Verkaufe gestellten Leinwand betreffend, vom 16. März 1882. 1860 E L n f r 9 Stre>ken des E kt verlieben Fe ebe ee erscheinen. Der vi Nektor, Preidcctöbanaen e E ny bie ebmatrralie, ¿Me sind an die Mächte appelliren wolle, damit die e Maßregeln für die zur Bs I N dee die B taugliden Organes nicht ver- Cirkular, die ordnungsmäßige Penehabung des Aichungswesens be- pflasters zu einer Zeit, als \<{on alles Mögliche für die Sicherheit r. Professor Dr. Schegg hat eine sole über den heil. Jakobus | und die Nacfrage sich stetig in diesem Artikel, insbesondere aber in Zukunft und für eine gute Regierung in Egypten feststellen, sei eb Frnsa s würde die Hauptgrundlage id die staatliben | treffend, vom 3. Mai 1882. Erlaß, dic Berecnung der Hebungs- des Verkehrs und zur Beseitigung der Glätte auf dem Pflaster ge- | verfaßt, und die Professoren der medizinischen Fakultät Dr. v. Roth- | Stahldraht, vergrößert. Im Stahblgeshäft ist der Verkehr cben- bemerken, daß die Pforte jederzeit die Mitwirkung der Fmang vorshei] en ersbüttert sein. Jn Golge dieses Gesichtspunktes | Tantième Seitens der Forstkassenbeamten betreffend, vom 5. April sehen, 9 berittene Schußmänner, welche sämmtli verleßt wurden, | mund jun, über sympathishe Augenentzündung, Dr. von Voit über | falls reger geworden und baben si< namentli< die Aufträge in Ma e nachgesuht habe. Bezüglich der Proklamation durch Ge ; äfts ne E ge Vestimmungen über die Thätigkeit und den | 1882, Cirkular, Aenderung des Etatstitel der Forstverwaltung während auf dem übrigen, dur die ganze Stadt verbreiteten, 50 Mal Quellenabsonderung, und Dr. von Ziemßen über Typhus-Recidiv ge- | Stablschienen, Lang- und Quershwellen, Achsen, Rädern, Ban- welche Ara Bala für einen Rebellen erklärt werden solle, | ( e zaf ana er Pandelskammern dur< Geseh festgestellt worden | betreffend, vom 17. April 1882. Verfüguna, die den Ober-Fisch- längeren Granitpflaster nur 25 stürzten, von denen 21 Verleßungen | schrieben. dagen 2c. vermehrt, was eine weitere Erhöhung der Preise für diese Ar- erahte die Pforte, daß eine solhe Proklamati E “ditt verg, ® j ena rlepeB, i 2 meistern zustehenden polizeilihen Befugnisse betceffend, vom 17, April davontrugen, Auch sei der Sturz eines Reiters auf Asphaltpflaster Die in Leipzig am 5. August d. J. ers<einende Nr. 2040 | tikel zur Folge gchabt hat, wie sol<es die jüngst ftatlgehabten be- die türkischen T e _Protlamation E ann, d er E: des Gesetzes besonders aufgestellten Verpflichtung | 1882. Cirkular, Aenderung des Schemas zu Verträgen über Ver-- gefährlicher als auf Granitpflaster, weil die Heftigkeit des Falles | der Jllustrirten Zeitung enthält folgende Abbildungen : züglihen Submissionen ergeben. An neu ausgeschriebenen Sub- wenn die hen Truppen an Ort und Stelle eien, in Be Han els MNerA, aulährli an das Handels-Ministerium einen pa von Domänen- Vorwerken betreffend, vom 20, April 1882, dur< feinen Halt und Widerstand des Pflasters gemildert werde. Richard Wagner. Nach dem Hautrelief von Prof. Gustav Kieß. | missionen sind folgende bemerkenêwerth: 139 t Querschwellen wirksamer Weise erlassen werden könne. Die Pforte weist wäh d T erstatten über die Lage und den Gang des Handels | Ver igung, die Abgabenvertheilung bei Parzellirung von Grund- Jedenfalls kämen auf dem kurzen sphaltpflaster ebensoviel, | Vize-Admiral Sir Beauhamp Seymour, Befeblshaber der enali- aus lußeisen und 85 t Se eteng für die König- \{ließli< ihre Botschafter an, auf ein vollständiges Einver- Mi ift : e orjahres, entspriht die Berechti ung des Handels- | stü>en betreffend, vom 5 Mai 1882, Verfügung, die Abgabe von jest vielleiht no< mehr ferde zu tôdtlihen Ver- | {en Flotte vor Alexandria. Der Krieg in Egypten. 2 Abbil- | lie Milltäreisenbahn , 221 000 kg (13 wm) Pferdebahnsienea, nehmen schen der Türkei und den Mächten hinzuwirken.“ ü weifelb pee erihterstattung an das Ministerium zu fordern. Holz an Forstbeamte zu Reparaturen an den Dienftetabli ements be- leßungen, wie auf dem 50 Mal längeren Granitpflaster. Ein dungen. Nah Skizzen eines Augenzeugen: 1) Landung englischer | 130 000 gußeiserne imer E FRae 7 kg \<miedeeiserne 9 Lord Dufferin hat der forte eine neue Note din e La E nun der Handels-Minister begehren, daß | treffend, vom 12. Mai 1882, -— Cirkular, die Kosten für die An- weiterer Nawbtheil des Asphaltpflasters liege darin, daß es den Pferden | Truppen bei Fort Mex (Alexandria) nah dem Bombardement. verbindungen und 1350 kg Stahlkeile, sowie Mungen und Da: für dee gweldher der Erlaß der Proklamation gegen | ex is iber biescbe getuteet ‘bat Pn M bie ett | (lóge, und die Ausführung wmfangreicber Deainirungtarbeiten auf Mancbe Gesahr wte dus sénelles Pariten oder Auoneiten zu ver: | nicbilide: Troutotore iur” ern Gti Siz der: Eim | die Krenpingen dex Pferdedabn zu Btemen; 20 Woiden, 100 Sten d hat. | oniglihen Domänen-Vorwerken betreffend, vom 16, Ma .— Nanche Gefahr wäre dur nelles Pariren oder Ausweicen zu ver- | nächtliher Troubadour im Quartier Latin. Originalze nung von | kreeuzungen un raversen für die Belgische Stza n. r die

rabi Pascha dringend verlangt wird, da andernfalls eine Verfügung vom November vorigen Jahres nicht als geseßlih unstatt- Cirkular, die Verlängerung der Erzichungébeihülfen für Söbne und hüten, aber der Kutscher, wenn er es au fönnte, unterlasse es, weil | P. Kauffmann, Franz Hoffmann, | am 11 Juli. Konstruktionêwerkstätten sind naftehende Submissionen von einiger

wenn die Pferde auf Granitpflaster kämen, könnten sie ihre | Dichtung schnell vertraut machen will, willkommen sein wird, Stabeisen notirt zwar no< 145 K, wird aber voraussichtlih in den gewohnte Gangart wieder aufnehmen. tr Reiter sei München, 29. Juli. (Allg. Ztg.) Zum 300jähcigen Jubiläum | nästen Tagen um weitere 5 A pro Tonne von der darin bestehen-