1882 / 180 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9683 2803 2805 3096 3276 3391 3659 3663 3999 4072 4247 4384 4921 95310 5711 5720 6063 6101 6115 6119 6123 6167 - 6173 6174 6181 6205 6206 6273 6275 6280 6281 6291 6319 6320 6339 6358 6383 6389—92 6394 6395 6399 6404 6431 6448 6472 6473 6508 6515 6528 6535 6542 6584 6585 6595 6596 6607 6609 6632 6638 6639 6641 6644 6658— 6663 6679 6681 6682 6691 6702 6703 6718 -6723 6737 6740 6741 6744 6782— 6787 6797 6818 6845 6848 6850 6853 6864 6865 6876 6877 6888 6914 6921 6923 6924 6990. 1 Stück Ser. III. Litt. C. à 75 Nr. 1810. 63 Stück Ser. V. Litt. E. à 300 M Nr. 128 161 228 328 433 437 484 501 502 520 530 544 551 556 624 630 651 667 701 768 868 889 1012 1102 1254 1293 1296 1364 1387 1428 1687 1695 1725 1736 2002 2005 2034 2043 2165 9166 2208 2233 2271 2316 2363 2420 2475 2478

9481 2788 2791 2809 2848 2886 2977 2990 3098

örlis, E r , n . . T Der Sl iei eudaRaRn und Landesälteste ‘des Königlich Preußischen Markgrafthums Oberlausitz. Graf Fürstenstein.

[34671]

Stargard-Cüstriner Eisenbahn.

Die Aktionäre der Stargard-Cüstriner Eisenbahn- Gesellschaft werden hiermit auf Grund des S. 12 der Statuten aufgefordert, die leßte Einzahlung auf die von ihnen gezeichneten Aktien mit 1309/6 pro Aktie bei einer der nachstehend bezeichneten Ka en bis zum 31. August d. Js. einschließlih in den ordentlichen Geschäftsstunden derselben direkt oder E S abgesandte, frankirte Postsendung zu bewirken.

Die auf die bisher geleisteten ses Einzahlungen von zusammen 87% = 435 Æ pro Aktie entfallen- den Zinsen werden Für die Zeit vom 13. Juni cr. (dem Sclußtermi ¿e der 6. Einzahlung) bis zum 31. August cr. laut $. 15 der Statuten mit 4°/ jährlich = 3,77 M pro Aktie in Anrechnung ge-

racht. Es smd daher jeßt 61,23 4 pro Aktie einzuzahlen.

Die Zahl cellen sind:

1) die ‘Fur- und Neumärkische Ritterschaft- Be SELIIRAs zu Berlin, Wilhelms- plaß Vér. 6,

2) Kreis-Kommunalkassen zu Stargard L VGR Pyriß, Soldin, Königs-

erg &

Diese Kassen sind autorisirt, im Namen der Ge- ellschaft über die eingezahlten Beträge zu quittiren.

Nichtzahlungen oder nicht rechtzeitig geleistete Zah- [ungen werden nach den 8&8. 220—222 des Deut- schen Handelsgeseßbuchs verfolgt. :

Da die nah erfolgter Volleinzahlung den Aktio- nären zu behändigenden Aktien vor der Ausgabe in Gemäßheit des Gesetzes, betreffend die Erhebung von Reichs\tempelabgaben, vom 1. Juli 1881, be- hufs Verwendung des tarifmäßigen Stempels mit den über die Ratenzahlungen ausgeftellten Quit- tungsbogen zusammen der Reichsstempelstelle vorge- legt werden müssen, so ersuhen wir die Aktionäre hiermit, bei der. erforderten Einzahlung der Zahl- stelle die sämmtlichen Quittungsbogen gegen eine von derselben über die Einlieferung ausgestellte Empfangsbescheinigung zu übergeben. '

Die Auslieferung der Aktien wird nach bewirkter R mit thunlihster Beschleunigung er-

olgen.

Pyritz, den 2. August 1882.

Die Direktion der Stargard-Cüstriner Eisenbahn-Gesellschaft. Piernay. Aulig.

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wocheu-Uebersicht der

Neichs-Bank vom 31. Juli 1882. Activa.

1) Metallbestand (der Bestand an M. coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländischen Münzen, - das Pfund

) [en zu 1392 Mark berechnet) .

[34765]

561,230,000 30,379,000 13/251/000

370/037,000 51,843,000 18/058/000 31/624/000

120,000,000 17,724,000

758,427,000

171,809,000 561,000

2) Bestand an Reichskassenscheinen ; an Noten anderer Banken

an Lombardforderungen -. an Effecten. . . an sonstigen Activen . . Passiìva. Das Grundkapital 9) Der Meservefonds . 10) Der Betrag der 11) Die sousti 1 täglich fälligen Ver- e sonstigen täg älligen Ver- Ei e aa 12) Die sonstigen Passiva . Berlin, den 3. August 1882. Reichsbank-Direktorium. Boese. Gallenkamp. Herrmann. v. Koenen.

Vebersicht der

Hannoverschen Bank vom 31. Juli 1882.

Activa. A M6 2,088,840, 84,465, 470,100. 13,505,276. 534,530 526,955. 7,488,877.

12,000,000. 1,019,699, 4,699,300. 4,436,858,

1,326,471, 1,216,715,

3 ; an Wechseln. 6 7 8

umlaufenden

[34768]

Metallbestand . ; Reichskassenscheine Noten anderer Banken . Watt as: o Lombardforderungen . E a s oe Sonstige Activa

Grundcapital Reservefonds . . Umlaufende Noten . . . ., Sonstige täglich fällige Verbind- a4 Kindien P ündi ist Verbindlichkeiten á Sonstige Passiva .

Passiva.

2 K 0.8.6 6.6

gebundene

FKyent. Verbindlichkeiten aus wei- ter begebenen im Inlande zahl- baren Wechseln .,..., M Die Direction.

Bremer Bank. 434770] Uebersicht vom 31. Juli 1882.

Activa: Metallbestand . . . . M Reichskafsensch\ine. . . . ck Noten anderer Banken . . ,

Gesamznt-Kassenbestand. . K Wet o . d. Meichsbank

[4 . . . . . . . Lombardforderung, n . .

1,394,321.

1,630,183. 61 2,375. , 104,700. , 1,737,258. 61 S 403,855, 13 , 26,917,886. 03 , 8,340,599. 22 , 466,169. 31 ,

a s 390,860, 80 Immobilien & Mobilien 300,000. ¿P AaAsSÍVva :

Grundkapital ., .. . H“ 16,607,000. 4 E o V p 805,370, 80 , E 4,508,000. ,„ Sonstige, täglich fällize L3er-

s ¿\ 573,243, 24 ,„ An Kündigungsfrist gebu:1- dene Verbintlichkeiten . 15,204,723. 73 s 104,351. 24 ,

Effecten . Debitoren

E s Verbindlichkeiten aus weiter begebenen , « nah dem 31. Juli fälligen Wechseln. . , 1,383,754. 42 . Verzinsung der Einlagen auf &ontobüber für

E h è o B39 Der Director : E

[34766] Stand

der Badischen Bank

am #1 Juli 1882. Activa.

4 359 676 N 6 970 L 56 500|—

n [17 435 985

ü 908 930

Ä 49 624 E 1618 019/31 6. 124 435 T0ò\: Passìva.

Metallbestand M. Reichskassenscheine 4 Noten anderer Banken Wechselbestand . é Lombard-Forderungen . Effecten . e Sonstige Activa .

9 000 000|— 1 421 922/97 12 945 200— 465 325/73

ü 33 196/12 570 060/55

—— CIELD35 70537

Die zum Incass0 gegebenen, noch nicht fälligen deutschen Wechsel betragen A 1 885 406. 10.

Grundcapital . t. Reservefonds E E Umlaufende Noten .... 4 Täglich fällige Verbindlichkeiten ,„ An Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten... . Sonstige Passiva

[34767] Bank für Süddeutschland.

Stand am 31. Juli 1882.

Activa. M. L 4,960,004 93 45,215 50.,500/— 5,055,719 93 20,704,157/22 809,150|— 4,542,693 24 433,159/79 1,136,825 78

32,681,705 96

.| Cass8e:

1) Metallbestand ....…. .., 2) Reichscaesenscheine .., 3) Noten anderer Banken. .

Gesammter Cassenbestand 4 Bestand an Wechseln

ITIL.| Lombardforderungen

4 Eigene Effecten

4 Immobilien

Passiva.

I.| Actiencapital

IT.} Reservesonds

TI1L,| Immobilien -Amortisationsfonds und Reserve für Unkosten| 101,819/20 IV.| Mark-Noten in Umlanf . .. 114,506,300 V} Nicht präsentirte Noten in alter

Währung 97,954/27 VI.| Täglich fällige Guthaben . .. 18,334,73 VIIL| Diverse Passiva 637,175 69

32,681,705 96 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Incass0 gegebenen, im Inland zahlbaren Wechseln é. 1,046,303. 84.

15,672,300 1,647,822 07

E zeBerktt r

Württembergischen Notenbank

[34769]

vom 31. Juli 1882.

Activa.

E f

Bestand an Reichskassenscheinen .

- anNoten anderer Banken an Wechseln

an Lom ardforderungen .

an Effekten. . ..

an sonstigen Aktiven . Passíva.

Das Grundkapital . Der Reservefonds. . . . , , Der Betrag der umlaufenden

Die sonstigen täglich fälligen Ver: * e ljonstigen âll , bindlictkeiten E N 4a M E: Ä Die n eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten . .

Die so. ti en Ha! E es 586,468'87 Even velle Verbindlichkeiten aus weitetbegebenen,

9,092,377 33,570 662,790 18,164,260 654,800 511,026 875,975:

9,000,000|— 438,739 55

19,767,800 E OO 107,900'—

Ad. Renken. Dreier, Proc.

im Jula1*de zahlbaren Wechseln A 1,838,042, 45,

[33877] Submission.

Behufs Weferung von

E k Videt-SEwerel E ist bei dem hiesigen Artillerie-Depot ein Termin au Freitag, den 11. August, Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Büreau anberaumt. E

Bedingungen liegen im Büreau aus, auch können dieselben gegen Bezahlung der Kopialien bezogen werden.

Reflektanten wollen ihre \{chriftlihen Offerten mit der Aufschrift „Submission auf Schwefel“ bis zu obigem Termin portofrei einsenden.

Cüstrin, den 26. Juli 1882.

Artillerie-Depot.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Kreiswundarztstelle des Kreises Mont- joie, mit welcher ein jährliches Stelleneinkommen von 600 # verbunden ist, wird am 1. August d. J. vakant und soll demnächst wieder beseßt werden. Qualifizirte Aerzte, wélche auf diese Stelle reflektiren, wollen sich unter Vorlage der Qualifikationsatteste innerhalb 6 Wothen sch{riftlich bei uns melden. Aachen, den 21. Juli 1882. Königliche Re- gierung, Abthcilung des Juuernu.

Die Kreisthicrarztstelle des Kreises Kempen, Regierungsbezirk Düsseldorf ist vakant. Mit der- selben ist eine Remuneration von jährlich 600 verbunden. Wir fordern diejenigen Thierärzte, welche die Befähigung für eine Kreisthierarztstelle erlangt haben und sih um diese Stelle bewerben wollen,

bierdurch auf, uns ihre Bewerbungen unter Bej; gung eines Lebenslaufes, ihrer Approbation, unh eines obrigkeitliben Führungszeugnisses binnen ¿ Wochen einzureiden. Düsseldorf, den 18. &, 1882, Königlithe Regierung, Abtheilung daz Junern. v. Roon.

[34771] Meoklenburgische Hypotheken- u. Wechselbay Status ultimo Juli 1882. Activa. Kasse und Bankguthaben. . M. Wechselbestand . Effeïten . Betheiligungen . Na SEN S ombarddarlehne N Immobilien und Utensilien . Contocorrent- und sonstige D . Diverse Activa . 42,467, 3 A6 33,897,308. 7

T assiva. M. 9,000,000, 16,821,950,

6,820,868, 7g 382,186. 5 345,130, Y

40,069, 49

1,251,936, 9 s 753,950. 318,029. 19 791,659, 1 19,398,593. s 1,671,004, 3j

Aktienkapital . Pad e Depositen und Sparkassen- gelder S E A Ee Creditoren. . .. Amortisationsfonds. Reservefonds . . Diverse Passiva

——6 33,997,308 7

Die Direktion.

[34531]

Z Ü RICW«“

Transport- und Unfall - Versicherungs - Aktiengesellschaf

in

rich.

Grundkapital :

Emittirt :

4 000 000 A 1 600 000

Bilanz am 31. Dezember 1881.

Passiva. 1) Aktien-Kapital . 2) Kapital-Reserve. . . . . 3) Reserve für s{webende Schäden und laufende Risiken . . 4) Diverse Kreditoren . . 5) Gewinn- und Verlust-Konto

M. s

1 600 C00|— 63 O 589 523 94 94 635 97, 16 38474

|

2 294 616/17

Activa. | | 1) Obligationen der Aktionäre . 2) Kafsabestand und verfügbares Gut- |

haben bei den Banquiers der

Gesellschaft . E D 4) Effektenbestand und | 5) Darleihen auf Hypothek s * 6) Diverse Debitoren

104 2484 42 690 i 454 362 . |__413 341) "D994 616 N

Rechnungs-Abshluß für das neunte Geschäftsjahr 1881.

Unfall-Brandthe. A S M S

Einnahmen. 1) Gewinn-Saldo aus 1880|

2) Vortrag der Reserve Ag 1800 3) Prämien, abzüglich Ee s 4) Q C A

Total der Einnahmen

Ausgaben. 1) Rückversichecungs- E N ad 2) Bezahlte Schäden abzügl. Rückversiche- rungs-Antheile Agentur- und Orga- nisations-Kosten v Provisionen . Verwaltungskoften . Steuern im In- und As Ausland Tis 9 256/32 Agio- und Cours- | Verlust . ali. 1 OS7I2T Total der Ausgaben T Bleiben Reserve. Vortrag für {webende Schäden und laufende E e 4 Netto-Ueberschuß Davon auf neue Rech- nung vorzutragen: . . T4 59/6 Zins an die Herren Aktionäre auf dem ein- gezahlten Kapital yon Fr. 400000 .

374/98 364 800|—

1313 273 25 652

1 704 101

32 215

648 513/17

114 321/59 238 262/38 57 900 92

« [1102 116/73 G0T 981

« | 585 600 16 384

I 16 d Zürich, den 3. April 1882.

Transport-Branche. M. S o

Einnahmen. | 1) Vortrag der Reserve | aus 1880 . ..…. .| 2W240— | 2) Nathträglich einge- gangene Prämien 5 390 16

Ausgaben. . 1) Rückvoersicherungs- Prämien . 62/24 2) Bezahlte Schäden abzügl. Sauvetagen u. Rückversicherungs8- A A 3) Courtagen und Ra- E e 4) Provisionen

Bleiben

Vortrag auf neue Rech- nung . T R

Transport- und Unfall-Versiherungs-Aktiengesellshaft „Zürich“.

Der Präsident: J. Ficrz.

er Direktor: H. Müller.

Special-Bilanz über den Geschäftsbetrieb im Königreih Preußen pro 188!

Einnahmen. Vortrag aus 1880 für \{webende Schäden . Vortrag aus 1880 für laufende Risiken .

Prämien, abzüglich Storni .

y Total ‘der Einnahmen

: 7 Ausgaben. Rücversicherungs-Prämien . .. . „, Provisionen und fire Gehalte der Agenten . Unkosten für Bureaux, Inserat

P Nan und De E 5

L Reserve. Vortrag für \{webende Shäden . . .. Vortrag für laufende Risiklen . .

Am 31, Dezember 1881 waren in Preußen in Kraft:

e, Porti, Stempel, Steuern, *Reise- und Antheil an den Gesammtverwaltungékosten

‘Total der Ausgaben

t Mh | 37815 |

73 750 |

111 565 | 344 335

455 900

e T Se 10 193 70 876

52 377 162 311

995 759 Brutto-Uebers{huß

45 225 107 275

152 500 —T

i Netto-Ueberschuß

10 214 Policen für A 48 350 000 Versicberungs-Summe.

Berlin, den 1. August 1882.

L. Rummel, General-Bevollmähtigter für das Königreich Preußen.

4,604,418. 0:

487,102, 918

M 1280 000M

Zweite

Beilage

T

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Donnerstag, den 3. August

—— o e 5 . 7 a , . Er - “afts o Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gefeßes über den Markenshut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz,

.A¿ 80.

vom 11. November 1876, und die im Pateutgesecy,

vom 25. Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au

1S2.

R L betreffend das Urheberrecht an Wustern und Modellen in einem besonderen Vlatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. @: 150)

: Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post - Anstalten, für Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Patente,

Patent-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- genannten die Ertheilung eines Patentes nachgesucht, Der Gegenstand der Anmeldung ift einstweilen gegen unbefugte Benußung ges{üBßt.

Klasse.

V. D. 1261. Neuerungen an Tunnel- und Ge- steinbohrmashinen, Frederick Bernard Doering in Irefimw (Wales, England); Ver- treter: F. Edwund Thode & Knoop in DrcSden, Augustusstr. 3 T.

XV. M. 2010. Verfabren zum Uebertragen von Zeichnungen. Jobn Matthew Moss in Patri- croft, Grafschaft Lancaster, England; Vertreter: Julius Moeller in Würzburg, Domstr. 34.

XIX. K. 2417. Swtienenreiniger. Hugo Knoblauch & Co. in Berlin SW., König- gräßerstr. 41.

XX. H. 2862. Apparat zum Durchschneiden der Leine bei Hebernlein’shen Tontinuirlichen Eisen- bahnwagenbremsen. Zusatz zu P. M. 10381. EFEeberlein Self-Acting Railway Rreak Company Limited in Berlin und London; Vertreter: V. C. Glaser, Kgl. Kommissionsrath in Berlin 8W., Lindenstr. 80.

X X1I. E. 816. Neuerungen an elektrischen Strom- messecn. Thomas Alva Edison in Menlo- Park, New-Jersey, V. St. A.; Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop in Dreéden, Auguflus straße 3 II.

XXIV. B. 3287. Neuerungen an Vescbickungs- vorrihtungen für Feuerungen. Jozef Bayer in Ulm, Ensingerstr. 27.

XXVI. K. 2296. Reinigung8verfahren für Gase und die dazu erforderlichen Apparate; Zu- saß zu P. R. Nr. 1215. August Klönne in Dortmund.

XLIXK. W. 2941. Neuerungen in der Anord- nung von Gewinde - Schneidemaschinen. Henschel & Sohn in Caffel.

«V. 454. Ctußbülse für Bohrer. Franz Voos in Solingen.

LV. H. 2904. Papierhaspel zum Bogen- \chneiden. Fr. Höfinghoft in Mettmann.

LIX. B. 3371. Neuerungen an Kettenpumpen. Gebr. Buderus in Hirzenhainerhütte.

F. 1396, Neuerungen an Schiffspumpen. A. Franz ‘in Völklingen a. Saar.

«e D. 1283. Neuerung an der unter P. R. 14538 patentirten Einrichtung für wechselndes Aufschlagwasser bei bydraulischen Widdern. Angusr Wilhelm Diez in München, Landwehr- straße 26,

D. 1313. Neuerung am lydraulisWen Widder zur Regulirung des Aufs{lagwassers. Angust Wilbelm Diez in München, Landwekßrstr. 26.

LX. P. 1221. Neuerungen an indirekten Ueber- tragern für Regulatoren. Dr. R. Proell in Dresden.

LXIT. D. 1213. Neuerungen an s\elbstthätigen geuerlöschapparaten. Carl Draber in Crimmitscau, Thüringer Hof.

G. 1784. Neuerungen an Extincteuren. 8. Gouvié, Ch. Delattre und E, Auber- tin in Paris; Vertreter: G. Dittmar in Berlin SW., Gneisenaustr. 1.

L. 2868. Neuerungen an Schukleitern mit Rettungskorb. Karl HoschlKka in Starn- bera, Bayern.

H. 2916. Neuerung an Rettungékissen. Marshall Hayes Hoelmes und Jacob Raymond Steiner in St. Paul, Staat Minnesota, Amerika ; Vertreter: Wirth & Comp. in Frank-

furt a. Main. y K. 2267. Eiserncs Gerüst zum OOER Alex,

eines Fangtuches für Feuerwehren. Keller in Mülßbeim a. d. Ruhr.

N. 687. Sclbstretturgs8apparat. Franz NebIl in Gießen.

W. 2095. Neuerungen an zerlegbaren, von unten zu verlängernden Feuerleitern mit Aus, rihte- und Drehvorrichtung; I. Zusatz zu P. R. Nr. 9806. Witte, Major a. D. und Branddirektor und 0. Greiner in Berlin.

LXXK. F. 1419. Streibfederhalter; Zusay zu P. R. 19 119, Moritz Fischer in Halle a./S., Mauergasse 14.

LXXXV. F. 1322. Neuerungen an Hochdruck- filtern. G, Fulda in Berlin 8W,, Treb- binerstr. 10.

«„ R. 1786. Apparat zum Klären von Flüssig- Teiten. Carl Heinrich Röckner in New- castle upon Tyne, England; Vertreter : V. Engel in Hamburg.

Berlin, den 3. August 1882, Kaiserliches Patentamt. Nieberding.

Versagung von Patenten. Auf die nachstehend bezeichneten, im Reichs-An- eiger an dem angegebenen Tage bekannt gemachten nmeldungen ist ein Patent versagt worden. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht eingetreten. aSSC. V. H. 2367. Neuerungen an Fangvorrihtungen. VIIIIL.

Vom 23. Januar 1882,

L. F. 1081. Neuerungen im Bleichen und Färben von Garnen, Kößern und Stückwaaren vermittelst Centrifugalkraft. Voin 14. Juli 1881.

X. H. 2577. Siderheitsventil für Dampf- kessel: Vom 27. Februar 1882. LXXXVIL. B. 3046, Zange zum Oeffnen

[34710]

von Champagnerflaschen ; Zusaß zu P. R. 16 578. Vom 20. März 1882.

Klasse.

LXXXIK. T. 797. Verfahren zur Reinigung und Entfärbung von Zuckerlösungen, Zuckerfüll- massen und Syrupen. Vom 20. Februar 1882. Berlin, den 3. August 1882.

Kaiserliches Patentamt, [34711] Nieberding.

Aenderung eines Patentauspruchs im Nichtig- feitsverfahren.

Der Patentanspruch des an Robert Linke in Neu- falz a./D. auf eine Neuerung an Sprenghähnen er- theilten Patents Nr. 14 891 hat dur rechtskräftige Entscheidung des Patentamts vom 27. April 1882 die nachstehende Fassung erhalten :

„Eine Sprengvorrichtung, bestehend in einer vor der Mündung eines Sprengrohrs ange- brachten doppeltgekrümmten Fläche, welche die auéströmende Flüssigkeit rechtwinklig zur Aus- \trömungêrihtung nah beiden Seiten gleih- mäßig ablenkt.“

Berlin, den 3. August 1882.

Kaiserliches Patentamt. Nieberding.

Uebertragung von Patenten.

Die folgenden, unter der angegebenen Nummer der Patentrolle im Reichs-Anzeiger bekannt gemachten Patent-Ertheilungen find auf die nachgenannten Per- sonen übertragen worden.

ARLHASSC,

XXV. Nr. 10419, The Nottingham Manusactaring Company (Limited) in Nottingham (England) ; Vertreter : J. H. F. Prülwitz in Berlin N., Oranienburgerstr. 64. Neuerungen an Ränder-Wirkmaschinen. Vom 12. Oktober 1879 ab.

XXAXVIL. Nr. 17109. Paul Reissmann in Nürnberg. TranLportabeler Füll-Regulir- Mantelofen. Vom 14. Januar 1881 ab.

«„ Nr. 18 141. Paul Reissmann in Nürn- berg, Neuerungen an dem transportabelen Füll-Regulir-Mautelofen; Zusaß zu P. R. 17 109. Bom 4. Dezember 1881 ab. :

XXXVEIEL. Nr. 11075. Theodor HWHolmer in Altona. Korkenschneidemaschine mit bieg- samem Messer. Vom 29. April 1880 ab.

LXXXVI. Nr. 13682. Sächsische WebstmuhIsabrikK ‘in CGhemnig: .— Neue- rungen an mechanischen Webstühlen; Zusatz zu P. R. 12 975. Vom 24. Juli 1880 ab.

Berlin, den 3. August 1882.

Kaiserliches Patentanit. Nieberding.

Erlöscsung von Patenten.

Die nachfolgend genannten, unter der angegebenen Nummer in die Patentrolle eingetragenen Patente find auf Grund des $8. 9 des Geseßes vom 25. Mai 1877 erloschen.

Klasse. Un. Nr. 8217. Neuerungen an Corset-Scbließen. V. Nr. 324. Fangvorrihtung für Förderkörbe. « Nr. 1154. Veränderung an Fangvorrichtungen für Förderfkförbe. Zusa zu P. R. 324.

«„ Nr. 3219, Veränderungen an einer Fang-

vorrihtung an Förderkörben. Zusay zu

P. R. 324. Fangvorrihtung für Schacht-

« Nr. 11575. Fördergefäße. f «„ Nr. 12180. Selbstthätiger Schachtvers{luß auf den Füllörtern der Förderschächte. VI. Nr. 15 540. Hopfenkonservator mit Bascule- und Stangenriegel-Verschluß. VIL. Nr. 7255. Drahtrihtmaschine. « Nr. 10 983. Nadelscheuerbügel. XI. Nr. 11352. Tranêportable Gaseinrihtung zum Heizen der Köpfe von Vergolderpressen. Nr. 15 155. Zeitungshalter Nr. 15 347. Schloß für Bücher, Kästchen, Album u. \. w. d E 136. Albums{loß; Zusatz zu P. R. XIEIIL. Nr. 3376. Regulirender Sauger und Speiser für Injektoren. e Nr. 11662. Neuerungen an Dampfkefseln mit innerer Feuerung.

XVIIL. Nr. 9701. Verfahren zur Ausfütterung der Bessemerbirne mit Baurxid. XIXK. Nr. 16411. Neuerungen

Langsdwellen- Oberbau. s XXK. Nr. 2078. Selbstthätige Kuppelung für

Vlenvätmwagen. L Weichcnstellvorrichtung

Nr. 15 943.

Pferdebahnen. 7

XAD. Nr. 12 726. Neuerung an Negulatoren für elektrishe Lampen. -

e “Ne. 18491, elektrischen Lampen. .

« Nr. 15 177. Neuerungen an dynamoelektrischen Maschinen.

XXIV. Nr. 3855, Kesselfeucerung mit Nauch- verbrennung.

« Nr. 3924. Neuerungen an Feuerungsanlagen.

Nr. 7493. Verbesserungen an Keselfeuerun- gen mit FRU Ee ZEENnnE ; usag zu P. R. 3855.

„__Nr. 75753. Muldenförmiger Feuerungsrost._

XXVIL. Nr. 12 5374. SUNrrumen an Ausfluß- Regulatoren für Flüssigkeiten im Allgemeinen, spezie!l für Leuchtgas.

MIELEE: Nr. 7714. Neuerung am Trommel- geblüse. :

«„ Nr. 15 913, Neuerungen an Luftkompressions« maschinen,

[34712]

[34713]

am eisernen

für

Neuerungen an

Klasse.

XXEX. Nr. 2655. Verfahren zur Karboni- firung der in Wollgeweben enthaltenen vege- tabilishen Stoffe auf kaltem Wege dur wasser- freie und trockene Gase.

Nr. 2656. Kammwolle aus vegetabilischen und zerfaserten, wollenen Webstoffen.

« Nr. 2990. Verfahren zur Zerfaserung der Vogelfedern in Flaum und zur Herstellung von Stoffen aus dem/\elben.

« Nr. 13 171. Neuerungen an Apparaten zur Karbonisation der in Wollgeweben, Wolle 2c. enthaltenen vegetabilishen Stoffe. Zusaß zu P. R. 2655.

XXXK. Nr. 3040. Zusammenlegbarer Operations- und Untersuchungstisch für ärztliche Zwecke.

«» Nr. 11 096. Apparat zur Regulirung unnor- mal stehender natürlicher Zähne.

j Nr. 11 097. Neuerungen an Stiftzäknen.

« Nr. 11338. Luftinfektionsapparat für Heil- und sonstige Zwecke.

XXXFI. Nr. 10832. Apparat zum Gießen von Rohrkrümmern aus Blei unter Anwendung eines zerlegbaren Metallkerns.

XXXILIL. Nr. 18 306. Neuerungen in dem Ver- fahren zum Drucken eines widerstandsfähigen Grundes für das Aeten von Glas durch Sand- \strabl oder Säure.

XXXTII. Nr. 7158. Zusammenlegbare Tische und Stühle mit Reisetajce.

MKXXLV. Nr. 15 941. Vogelbauer.

XXXV. Ne. 18278. Schraubenwinde für Kellereien und tief liegende Lagerräume.

XAAXKVIL. Nr. 4678. Verbindung sich kreuzen- der Metallstäbe in spezieller Anwendung auf \{chmiedeiserne “dey und Gitter aller Art.

XXAXVLILL. Nr. 138090. DOrehmeißel zum Schneiden und Fräsern von Knöpfen und der- gleichen.

« Nr. 15 453.

Tonischer Löcher.

„_ Nr. 16 028. Neuerungen an Scraubzwingen.

XLILL. Nr. 6814, Himmelsglobus für astrono- mische Beobachtungen auf dem Meere.

«„ Nr. 9257. Verbesserungen an einem Himmels- globus für. astronomisce Beobachtungen auf dem Meere; Zusatz zu P. R. 6814.

Nr. 17116. Neuerungen an Projektions- lampen.

« Nr. 18 065. Apparat zur Untersuchung des Brennpetroleums.

Nr. 18 066. Thermoregulator.

XLXV. Nr. 11715. Zerlegbarer Manshetten- und Chemisetteknopf.

XLV. Nr. 11125. Vorrihtung zum Bewegen der Krippen in Rindviehställen.

Nr. 11 835. Herausziehbares Wasserverthei- lungérohr an Milchkühlern.

XLVI. Nr. 7985, Doppelt wirkende atmosphä- rishe Gaékraftmaschine.

XLVII. Nr. 6766. Elliptisbe Sprungfeder.

Nr. 15 056. Gliederflantsch zum Verschließen yona Flants{chöffnungen.

XLIX. Nr. 15748. Die Anwendung einer Egalisirwalze bei Siebspannvorrichtungen.

Nr. 18 4531. Hydraulishe Drucregulir-Vor- rihtung für Walzwerke,

L. Nr. 11920. Schrotmühle.

Nr. 15 487. Kolle:gang mit gradlinig beweg- tem Tisch.

« Nr. 15 723. Walzengang. i

« Nr. 18368 Maschine zum Sortiren der Kaffeebohnen.

LI. Nr. 7545, Repetitions-Mechanik für Flügel.

Nr. 12 900, Neuerungen an Windladen für Orgeln, Harmoniums und Leierkasten.

- Nr. 17 702. Llattwender.

«„_ Nr. 18 478. Doppelzithe.

LEIL, Nr. 7727. Neuerungen an Nähmaschinen.

Nr. 10 972. Neuerungen an Nähmaschinen zu zackigen Nähten.

LIXK. Nr. 12207. Neuerungen an xrotirenden Motoren.

Nr. 15 991. Neuerungen an rotirenden Mo- toren; I. Zusay zu P. R. 12 207. (

«„ Ir, 16968. Neuerungen an Pumpen mit hydraulishem Gestänge. p

LX. Nr. 10 919. Neuerungen an Regulatoren füx Scbiffsmaschinen.

LXKEL. Nr. 15 866, Vorrihtung zur Erleicha terung des Anziehens von Fuhrwerken.

LXV. Nr 10810. Eispflug für Dampfschiffe.

LXVI. Nr. 16 100. Ee j

LXVIII ir. 11898. Neuerungen an S{löffern.

LXTX. Nr. 17 378. LTaschenmxser ohne Feder.

LXXK. Nr. 2970. Federhalter Ba Rundschrift.

- Nr. 15 607. Neuerung an Zeichenbrett und Reißschiene.

LXXUL. Nr. 7441. gewehren.

» Nr. 11 351. ges{üten.

Bohrer zum Augsarbeiten

Abfeuern von Kanonen.

von Thonerde und kohlensauren Alkalien. LX.XXK. Le hydraulis&en Zerstöcung, Beweg" ng, liézer Fels+ und Erdarten. LSXXUIS. Nr. 2429, andere Produkte. « Nr. 15 219. Neverungea an Kaffecbrennern.

LXXATV. Nr. 11 860, | mittelst Wasserspülung,

| pre zen.

Neuerungen an Magazir ,- Neuerungen an Hinterladum z8- « Ne. 18 23%, Neuerungen an Apparaten, zum LXXUV. Nr. 7256. Verfahren zur Darf ellung Nr. 15 697. Verfahren zur “pneuma- pnung und Sonderung unter Was) er befind-

Darre fê.c Obst und

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Ref erscheint in der Regel täglich. Das Abonnement beträgt 1 44 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern ‘tosten 20 S. Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 S.

IKlasse.

LXXXYV. Nr. 15349, Selbstthätige Ent- wässerungsvorrichtung für Abjsperrventile.

LXXXVI. Nr. 7230. Einrihtung zur Be- wegung des Schütentreibers an meHanischen

n ever Webfuhl-G

Ee . e F f S

Berlin, den 3. August 1882. Es Kaiserliches VYatentams$.

34714 Nieberding. s E

Aus dem Jahresberibt der Handels- und Gewerbekammer zu Stuttgart für 1831 ift Solgendes mitzutheilen: (Fortjseßung.)

Keramische Industrie. Das Geschäft der Zie- geleien hat weniger am hiesigen Plaße als naments-- lih auf dem Lande pro 1881 einen weiteren Rü- gang zu beklagen. Nach Aeußerung der Waiblinger- Fabrik war 1881 der Absay gewöhnlicher Ziegel- waaren nah Stuttgart bedeutend geringer als im: Vorjahr und wurde dur Transportkosten wesentlich erschwert. Dagegen hat auf dem. Lande der Ver-- brauch von Falzziegeln und Drainageröhren etwas- zugenommen. Jnsbesondere s{heint auch dis Ucber- zeugung der Vorzüglichkeit der Falzziegelbedachung, nementlich dem Strohdach gegenüber in stets: weitere Kreise zu dringen.

Besonders hervorzuheben is dis: AufmerFamkeit, welche die Landwirthe in neuerer Zeit: der ra#onellen. Drainage der dazu geeigneten Ländereien widmen. Die anhaltend höheren Erträge der betreffenden Aecker und Wiesen lassen dies außergewöhnlich wirk- same Mittel zur Hebung des Wohlstandes mancher Gegenden verwenden und seine Dur{chführung dur ganze Gemeinden gemeinschaftlih bewirken.

Cement. Die Rohmaterialien und Arbeits- [öhne sind sih gleich geblieben und? die Preife. für fertige Waaren und Arbeiten haban \ich inzwischen: niht erhöht. „Der Umsay f{hreibt cin Ge- währsmann hat sich wenigstens in den Suuuner- monaten etwas gehoben und das Submissionswesen verspriht eine Besserung zum Segen vieler: Bran- chen, denn es wurden neuerdings von Seiten des Staats Arbeiten vergeben, in denen weniger auf Billigkeit, als auf Tüchtigkeit uad Leistungsfähig- ai der Unternehmer und Lieferanten gesehen wurde,“

_ Gyps. Das Ergebniß des Gypsgeshäfts pxo 1881 ist wieder wie im Jahre zuvor eim günstiges gewesen.

Asphaltfabrikation. Die Verwendung voa Asphalt. zu Trottoirs, Höfen, Korridoren u. \. w. und be- sonders Brauereien hat bedeutend: zugenommen. An Arbeit hat es während des ganzeu Jahres nit E

Die Marmorfabrikation war nicht weniger lebhaft: als im Vorjahre, in einigen Anftalten bestand sogar ein. größerer Bedarf als 1880 an feineren Bauarbeiten, z. B. Kamine, Trepper tritte, Säulen.“ Es hielt {hwer,, die bis jeßt bewilligt en Löhne auch ferner zu zahlen, ta in Folge der K onkurrenz die Preise um 5% und mehr berunte' gingen. Eine gedeihlihe Ent- wicelung der Mar morinduftrie wird von der Er- öffnung des kürzer ¿a Weges uah Carrara erwartet,

Ghemische Indr (strie, Das Droguen- und Chemi- kaliengeshäft leid! et noch immer untex der ungünstigen allgemeinen Gese zäftslage. Die Preise der meisten Artikel find in dem wenig lohnenden Stande vers harrt. Die nev en Zölle geben zu Beschwerden Ver- anlassung. W asserdichte, chemisch präparirte und kfautscukirte f Wagen- und Pferdededen für die in Württemkf erg scit vier Jahren eine Fa- brik besteht, / haben die s{wierige Probe der Cin- führung in d en Handel glücklih durchgemacht und erfreuen sh einer, wenn auch langsam steigenden, Beliebtheit. Besonders gilt dies für die billigeren Qualitäten in spwan autshukirter Waaren, die als Beded ung für die Fabrikate der landwirth- schaftliben Maschinenfabriken, sowie in chemishch präparirte c grauer, die zu Eisenbahnwaggondecken u. |. w. | verkauft werden. Auch in diesen mat fi die ‘auswärtige Konkurrenz geltend. Die eins malige Anschaffung befriedigt den Bedarf auf min- destens’ zwei Jahre. i - Dat pappe. Dieser Artikel hat sich zu einer ziemli gen Bedeutung aufgeschwungen. Ist derselbe au ! ur für ieihtere Gebäude anwendbar, so läßt fich ?' qm doch eine steigende Beliebtheit nit ab-

Exportirt wird Dachpappe nach der weiz und nah Oesterreih.

? Zegetabilien und Rohstoffe. Anis. Zur Deckung

de , inländishen Bedarfs mußte vielfa spanischer w d russisher Samen bezogen werden. é Cen und Kümmel reichlih geerntet. Die Ernte in Feldkamillen fiel gegen Erwarten reihlich aus; ansehnliche Vorräthe bleiben zur Uebernahme für das neue Jahr. :

Nach schwarzen Malven und Heidelbeeren lebhafte Nachfrage von Frankreich. Heidelbeeren hielten \sih troy der brillanten Ernte in hohem Werthe.

Ündenblüthen und Belladonnablätter stehen in hohem Preise, werden aber wenig gesammelt.

Salzrosen find durch die Taba@jurrogatsteuer für den Tabackfabrikanten unrentabel geworden.

Digitaliéblätter sind reihlich gejammelt worden.

Pfeffermünze gab reichlichen Ertrag, dagegen fehlte Gartensalbey. / ù

Gelbe Senfsaat ist in Folge auëwärtiger Kon- kurrenz und reiclicher inländisher Produktion auh in diejem Jahre billig geblieben.

Huflattihblüthen und -Blätter fanden keine Nach-

rage. Peruvian-Balsam stieg auf die doppelte Höhe des

Fuvp'dirungsverfahren

früheren Ir -IENE, Carraghen-Moos ift in den naturellen Sorten 1 viel höher als sonst.