1882 / 180 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wurmsamen ist in langen Jahren nicht \o billig gewesen als E t eT G aus verharrte das ganze Jahr in Olivenöle blieben ee Tai kleinen Ernte gedrüdckt, rräthe hinderten den Auf- {{chwung.

Petroleum. Die Zufuhren und der Vorrath drück- ten so ziemlih das ganze Jahr.

Terpentinöl war im Sommer um 65 9% billiger als am Schlusse des Jahres.

Die Opiumernte hat nur selten einen \o reien Ertrag geliefert, die Preise sanken im Laufe des Vorjahres so weit, daß Morphium wieder einen spekulationswürdigen Stand erreite.

Stellack wurde durch die großen Anfuhren ge- drückt und die Versuche, den Artikel hinaufzuschrauben, mißglückten jedesmal.

ewürze R Eon ler Pfeffer, billig. Nelken gehen langsam zurück, stehen aber auch jeßt noch 100% höher als zu den billigen pur N früherer Jahrzehnte. Mineralsäuren und Chlorkalk, sowie Krystall - Soda waren stets unter starker Kon- kurrenz der Fabriken billig angeboten. Nur Zucker- säure und Sauerkleesalz konnten unter dem Einfluß namhafter ele ch heben.

„Borax ist stetig gefallen. Borsäure und Salicyl- säure ist in der Heilkunde in starker Zunahme.

Für E ation von Tannin waren die Gall- äpfel von China und Japan in hohem Ansehn.

Die sehr reichliche Kartoffelernte kam im Herbst in dem Spiritusgeshäft niht zur vollen Geltung. Mit fortshreitender Brennperiode mußten die an- angs noch hohen Preise nachgeben. Damit steht der

bschlag von Aether und anderen aus oder mit oven dargestellten Chemikalien in Zusammen-

ang.

Ueber den Gang des Materialwaarengeschäfts be- richtet eine bedeutende Firma: Der Umsaß in 1881 ift gegen 1880 etwas zurückgegangen. Die Bestellungen liefen mit großer Zaghaftigkeit und in möglichst leinen Beträgen ein. Die leßten Ernteerträge machten sih im November und Dezem- ber, und zwar blos durch besseren Geldeingang be- merkbar. In Betreff der Zölle war bis in die jüngste Zeit zu bemerken, welche Massen, namentli von Gewürzen, Thee u. \#. w. vor der Zollerhöhung im Juli 1879 zum Eingang behandelt worden find. Daraus erhellt, E die Zollgefälle in 1881 noch keinen richtigen Anhalt für das Reich geben. Eine nachtheilige Einwirkung der neuen Zollverhältnisse auf die diesscitige Branche is nicht ermittelt worden.

abrikation pharmazeutisher Präparate. Die Fabrikation von Chinin arbeitete zu Anfang des ver- flossenen Jahres mit Verlust. Nachdem diese Krisis überwunden war, eröffnete fi ein ziemlich reguläres Geschäft. Plöglich aber inszenirte ein Londoner Im- porteur im Verein mit Pariser Bankiers eine Hausse- Spekulation, der gegenüber die großen Konsumenten von Chinin eine abwartende Stellung einnahmen. Unter folhen Umständen ist die Lage der Fabrikanten eine vrekäre geworden und wird es bleiben, bis si die Spekulation geklärt und andere Bahnen einge- schlagen hat.

B die Fabrikation von Konservirungssalzen ge- staltete sich die vorjährige Geschäftslage günstiger als diejenige von 1880.

Für Chemikalien zu gewerblichen Zwecken (Photo- E ‘und Edelmetallfabrikation)

rate der Beginn des Jahres 1881 keine Aenderung im Geschäftsgang gegen 1880, Erst im Herbst er- fuhren Nachfrage und Aufträge eine erhebliche Steigerung, die bis zum Ende des Jahres gleich- mäßig anhielt. Von den Rohstoffen erfuhr der für so viele Zweige der Technik wichtige Artikel „Pott- ase“ eine Preissteigerung von ca. 17 °%.

Fabrikation von Lack und Firniß. Der Absaß der Rohmaterialien schien si in den ersten Monaten des Jahres besser zu gestalten als 1880, zeigte aber keine Dauer und Stetigkeit. Jn den Verhältnissen der Wachsfabrikation (Cerosin) ist voriges Jahr eine Aenderung nicht eingetreten. Absay für die Pro- duktion war vorhanden.

Fabrikation von Farben: Bad. Anilin- und Sodafabrik. Ueber - den Geschäftsgang des ver-

offfsenen Jahres ift aller Grund Dauouben, zu- rieden zu sein. Auch die Zweiggeschäfte äußern sich n demselben Sinne. Die Verkaufsziffer für 1881 ist um 11%/6 höher als im Jahre 1880. Nach der lepl\Wrigen Bilanz wurden 2009/6 Dividende vertheilt. Künstlicher Indigo wurde im verflossenen Jahre in den Handel gebracht; seine Erfindung erregte großes Aufschen. Noch läßt sich nicht beurtheilen, wie weit dieser künstlihe Farbestoff den natürlichen beeinflussen wird. Ein anderes Produkt, das Ali- zarinblau in Pulver, scheint bestimmt, den ächten

ndigo in einzelnen Sorten zu erseßen. Es zeichnet ich dur leihte Anwendbarkeit aus und ift eben jetzt n Aufnahme egan: Es sind damit, wie mit R in Pulver, absolut ächte Nuancen herzu-

ellen.

Friedrich Geor g Wies Deutsche illu- \strirte Gewerbezeitung. Nr. 32. Inhalt: Ein neuer Vorschlag zur Reform des Genossenschafts- wesens. Deutsche Betheiligung an der Amster- damer Be BRn, Das RAInmd Rau(b- besecitigung. ärmedihte Rohrumhüllung, raktishe Reinigung ges{himmelter Weinfässer. räzisionssteuerung Patent Proell. Ueber die erwerthung der onnenwärme - zu technis{chen Zwecken. Ueber Trauerränder. Ein Adreßbucb deutscher Exportfirmen. Patent-Liste. Wochen- beriht des technishen und Patentbureaus von H. Fee Verschiedenes. Vom Büchertische. nzeigen.

Handels-Register.

Die dels einträge aus dem Ksöni Sad{en (dem Könige f ürttemberg und um Hessen wer bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubeit vecdsfnliiht, Vie beiden *esterer VAB U tis e en eren w ili, leßteren monatli. G

Arnsberg. Bekanntmachung. [34708] Die unter Nr. 88 unseres Firmenreaisters einge-

tragene fiema „Franz Severin zu Stemel“ Fi

zufolge ügung vom 29. Juli 1882 gelöscht. Arnsberg, den 29. Juli 1882.

Königlibes Amtsgericht.

[34706] Barmen. In das biesige Handels-Prokuren- register ist heute eingetragen worden unter Nr 815 die Seitens der Firma „Wilhelm Büsgén“ in Barmen dem dafelbst wohnenden Kaufmann Gustav Ohl ertheilte Prokura.

Barmen, den 1. August 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung T.

: [34707] Barmen. Im biesigen Handels-Firmen- Register sind gelös{cht worden : 1) Nr. 231 (alte) die Firma: „Ernst Sack“ 5) Ne I ble Firma: Méleve, Sah r. ie Firma: „Friedr. ütter— Brökelschen in Barmen. Y 3) Nr. 1529 die Firma: „E. Senft jr.“ in Barmen.

Barmen, den 1. August 1882. - . Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Wesel. Handelsregister [34718] des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Unter Nr. 208 des Gesellschaftsregisters ist die

am 20, Juli 1882 unter der Firma Peters &

van Raay errichtete, ofene Handelsgesellschaft zu

Emmerich am 31. Juli 1882 eingetragen, und sind

als Gesellschafter vermerkt:

1) der Kaufmann August Peters zu Emmeric, 2) der Kaufmann Ferdinand van Raay zu Em-

merih. Moll, Gerichts\creiber.

Berlin. Handel3register [34759] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 2. August 1882 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3196 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma: Vereinigte Deutsche Telegraphen - Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 26, Juni 1882 sind den §8. 14 und 17 des Gesellschaftsstatuts, nah näherer Maßgabe des Seite 144 und folgende des Beilagebandes Nr. 156 zum Gesellschaftsregister ih befinden- den Protokolls Zusäße hinzugefügt worden. Nach dem Zusay zu §. 14 ist der Aufsichtsrath auch ermächtigt, für Fälle der Verhinderung eines Direktors ein stellvertretendes Direktions- Mitglied zu erwählen.

Die Gesellschafter der unter der Firma:

; Redlich & Ebel

mit dem Sitze zu Berlin am 6. “Närz 1882 begründeten Handelsgesellshaft (Geschäftslokal : Dresdenerstraße 46) sind die Kaufleute Carl Theo- dor Friedrih Redlih und Eugen Ebel, Beide zu Berlin. Zur Vertretung der Gesellschaft sind beide Gesellschafter nur gemeinschaftlich befugt. Dies ist in unser Gefellschaftsregister unter Nr. 8321 eingetragen worden.

Die Gesellschafter der unter der Firma:

P. Fetter & Co., vorm. F. W. Müller mit dem Sitze zu Berlin am 1. Juli 1882 be- gründeten offenen Handelsgesellsbaft (Geschäftslokal: Vranienstraße 21) sind die Kaufleute: Paul Fetter und Carl Schmidt, Beide zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 8322 einge- tragen worden. j

Die Gesellschafter der unter der Firma: i Klein & Cie.

mit dem Sitze zu Berlin am 1. August 1882 be- gründeten offenen Handelsgesellschaft (Geschäftslokal : riedrihstraße 66) find die Kaufleute Adolph und Mar Klein, Beide zu Berlin. Dies is in unser E EEWalregntes unter Nr. 8323 eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 13,808 ie Handlung in Firma: e

N. Rie el ilotal: Königstr. 34) und es isl als deren nhaberin das Fräulein Natalie Riese hier einge- tragen worden,

ufolge Verfügung vom 3. August 1882 ist am

selben Tage die in unser Firmenregister unterm

27. Juli 1882 unter Nr. 13,799 eingetragene Firma

F-+ W. Müller, deren olleiniger Inhaber der Kauf-

mann Friedrich Wilhelm Müller zu Berlin (Ge-

\häftslokal: Mariannenstraße 31/2) ist, geändert in

F. W. Müller Jx. und nach Nr. 13,809 des Fir-

menregisters übertragen worden.

Berlin, den 3. August 1882,

Königliches Amtsgeriht I. Abtheilung 56 I.

Bunsen.

Bochnm. Handelsregister 34715 de3 ARION Amtsgerichts zu Bochum. Der Kausmann Friedridb Schmidt zu Gelsen- kirhen hat für seine zu Gelsenkirhen bestehende, unter der Nr. 170 des Firmenregisters mit der Firma Fr. Schmidt eingetragene, Händelsnieder- lajjung den Handlungsgehülfen Theodor Stein zu Gelsenkir&en als Prokuristen bestellt, was am 31. Juli 1882 unter Nr. 224 des Prokurenregisters vermerkt ist. j

34709] Brake. Jn das hiesige Handelsregister ift heute eingetragen zu Nr. 86: irma: J. Müller. iß: Brake, 8) Prokura ift ertheilt: 1) dem Kaufmann Theodor Peter Cardell zu Nordenhamm, 2) dem Kaufmann Johann Heinri Wil- helm Clemens zu Brake. Brake, den 29. Juli 1882, Großherzogli Oldenburgi(hes Amtsgericht. Abth. L i.

34727

Bruchsal. Nr, 15369. Unter O. 3. 1 da

Bes, (Gesellschafts-) Registers wurde beute ein- getragen :

Die Firma: „Wertheimex & d“ i

Brasal ÿ v Z

Inhaber sind die Kaufleute Max Wertheimer und

2 Emil Freund von Bruchsal, Offene Handelsgesell«

“GIatz.

nimmt am 1. Auaust d. J. ibren Anfang. Gesellschafter hat Vertrettm;gsrecht. Bruchsal, 26. Juli 1882. Gr. Amtsgericht. Scchät.

Cottbus. In unser Gefellschaftsregister i 131 cingetragen wsrden : j die Firma Frank & Kniepf und als deren Jnhaber der Kaufmann Otto Ernst Hermann Kniepf, der Rohraewebefabrikant Joseph Frank zu Cottbus. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1882 begonnen und ist zur Vertretung derselben jeder der Gesellsbafter berechtiat. Cottbus, den 31. Juli 1882. Königliches Amtsgericht.

[34716] Crefeld. Bei Nr. 909 des Handels-Gesellschafts- registers hiesiger Stelle, betr. die ofene Handels- gesellsbaft sub Firma Dacus & Andrießen, mit dem Site in Crefeld, wurde auf Anmeldung heute eingetragen, daß der MitgeseUschafter Daniel Dacus, Kaufmann in Crefeld, am 10. März 1882 verstor- ben ist, daß hierdurch die Gesellschaft aufgelöst wor- den und das ganze Geschäft derselben mit allen Reb- ten und Verbindlichkeiten und der Firmabefugni auf den bisherigen Mitgesellschafter Gustav Adolp Andrießen, Kaufmann in Crefeld, übergegangen ift. Lebterer seßt das Geschäft unter der bisherigen Firma hierselbst fort und ist als deren Inhaber gleichzeitig sub Nr. 2972 des Firmenregisters ein- getragen worden. j Crefeld, den 1. August 1882.

Königliches Amtsgericht.

[34717] Crefeld. Die offene Handelsgesellshaft sub Firma Britt & Co., mit dem Sitze in Crefeld, ift vereinbarung8gemäß unterm 1. Februar 1882 aufge- löst worden und das Geschäft derselben mit Aktiven und A auf den bisherigen Mitgefellschafter August Britt, Kaufmann in Crefeld, übergegangen,

welcher solches unter der bisherigen Firma Britt &

Co. hierselbst fortseßt. Vorstehendes wurde auf An- meldung heute bei Nr. 1354 des Handels-Gesell- \{afts- und resp. sub Nr. 2971 des Firmenregisters hiesiger Stelle eingetragen. Crefeld, den 1. August 1882.

Königliches Amtsgericht.

Genthin. Bekanntmachung. In unserm Firmenregister ist heute a. unter Nr. 275 die Firma:

August Neute zu Genthin und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Wil- helm August Neute zu Genthin, zufolge Verfügung vom 26. d. Mts. eingetragen,

b, bei Nr. 211, woselbst die Firma :

Th. Schaeffer zu Genthin und als deren Inhaber der Kaufmann Julius Theo- dor Schaeffer zu Genthin eingetragen stand, das Erlöschen dieser Firma zufolge Verfügung vom 26. d. Mt3. eingetragen.

Genthin, den 27. Juli 1882. Königliches Amtsgericht.

Bekauntmathung. [34689] In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 73 die Handelsgesellschaft „Wolf Zellner“ mit dem Sitze in „Glatz“, als Zweigniederlassung von dem unter derselben Firma in Breslau betriebenen Haupt- geschäft, heute eingetragen worden: Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann Wolf Zellner zu Breslau, 2) der Kaufmann Georg Zellner, früher zu Bres- lau, jeßt zu Glaß. Die Zweigniederlafsung ist am 1. März 1882 er- richtet worden. Glag, den 29, Juli 1882. i Königliches Amtsgericht.

[34668]

Warburg. Dan a [34690] aus dem Handelsregister des Königlichen Amts- gerichts Harburg, vom 1. August 1882. Eingetragen is heute auf Folio 73 zur Firma F. H. W. Reichenau zu Harburg, daß diese irma na dem Ableben des Mitinhabers Heinrich riedri Wilhelm Reichenau auf Carl Köhlmann zu Harburg, den bisherigen anderen Mitinhaber, allein übergegangen ift.

Bornemann.

Liegnitz. Bekanntmathung. 34691] In unser Firmenreaister ist heute bei Nr. 387 die Löschung der Firma Paul Heinemann zu Liegnitz zufolge Verfügung vom 31, Juli 1882 eingetragen worden. Liegnitz, den 1. August 1882.

Königliches Amtsgericht.

34670

Messkirch. Nr. 6350, Qu O.-Z. 80 4 Si

menregisters firma August Orth vorm. J.

Faller & Cie. hier wurde heute eingetragen : August Orth hier hat sich am 22. Juni d. J. mit Theresia Frida Thoma von Lenzkirh ver- cheliht; Ehevertrag derselben d. d. Neustadt, 19, Juni 1882, wonach jeder Theil 100 X in die Gemeinschaft einwirft, das übrige Vermö- gen dagegen gemäß L. R. S. S. 1500 bis 1504 für vorbehalten erkärt wird.

Meßkirch, den 31. Juli 1882.

Großherzogliches Amtsgericht.

34702

Pforzheim. Handelsregi r-Einträge i

Zum Handelsregister wurde eingetragen: I, Jum Firmenregister :

Unter E IIL, Mhner i Viorzheim. Inbab irma Georg er iu eim. E Georg Msßner ie mgaber

eim. 11, Zum Gesellschaftsregister: Zu Ton I, O.-Z. 365 und bezw. Band IIL., D.-Z. Museums-Aktien esellschaft in eim: Nunmehrige Voritandarm tglicder inde deim: Karl Bedcker jr. als Direktor u. Fabrikant Fer-

dinand Zerreuner als Stellvertreter des Direk- tors Beide daßier,

\chaft mit dem Siß in Brubsal. Die Gesellschaft î Jeder

Bekanntmachu [34688] heute unter Nr.

S leticcgcfeUsMe des Pforzkei ellscha e instituts : Kaufmann D Daler bier i p w.iteres Vorstandsmitglied bestellt. Pforzheim, den 31. Julí 1882. Großh. Amtsgericht.

Sangerhausen. Bekanntmahung.

In unserem Genossenschaftsregister ist unter zufolge Verfügung vom 21. am 22. Juli 1882 2-8 gendes eingetragen worden. [34 67] k Qn da M ieniaft:

onsum- Verein, eingetragene Gen s

i schaft zu Roßla a./H. G ossen

Siß der Gerossenschaft: Roßla a./H.

Rechtsverhältnisfe der Genossenschaft; Nah dem Gesellsaftsvertrage vom 19. Juni

1882 ist der Zweck des Vereins, unverfäls{chten

Branntwein zu angemeffenem Preise seinen Mit

Een zu alien:

Alleiniger Vorsteher, welher in der Wei

für die Genossenschaft zeichnet, daß er zu la

Ams, des Vereins seie Namensunters{rift

Rerutfngt, ift der Kaufmann Ernst Zörner zu

oßla.

Die Einladung zu der Generalversammly geht vom Vorfteher aus und Tefhicht pn ias Allgemeinen Anzeiger für die Grafschaft Stol- berg-Roßla, durch welchen auch die sonstigen Bekanntmachungen des Vereins veröffentlicht werden, und durch Aushang im Gefäftslocale mindestens 3 Tage vor der betreffenden Ver- fammlung.

„Zugleih wird bekannt gemacht, daß das Ver- zeichniß der Genossenschafter während der Geschäftg- stunden jederzeit bei dem unterzeichneten Gericht eingesehen werden fann.

Sangerhausen, den 22. Juli 1882 Königliches Amtsgericht, L. Abtheilnng.

Sehwedt. Bekanntmachung. 34694] Die im Firmenregister unter Nr. 211 Ava

Firma: S „Hermann Opitz“ ift O 0 d E ingetragen zufolge Verfügung vom 11. Juli 1882. ° ait E Schwedt, den 20. Juli 1882. Königliches Amtsgericht.

Schwetz. Bekanntmachung. [34695] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 34 ein- getragene Firma:

i Benj. Gollubier

ist erloschen.

Schwetz, den 29. Juli 1882. Königliches Amtsgericht.

34697 Sternberg i. MecKI. Laut Verfügung u beutigen Tage ist in das hiesige Handelsregifter ein- getragen : Fol. 4 Num. 7 Col. 3, betr. C. O erner i los e Firma ift erloschen.

Fol. 29, Num. 58:

Col. 3: C. F. Berner.

Col. 4: Sternberg

Col. 5: Kaufmann Carl Berner în Sternberg. AORLLA i. Meckl., den 2. August 1882.

roßherzoglihes Amtsgericht.

Styasburg. Bekanntmachung. [34696] Zufolge Verfügung vom 18. Juli 1882 ist am 22. Juli cr. die in Strasburg Westpr. bestehende Handelsniederlassung des Kaufmanns Jacob Jacob- sohn ebendaselbst unter der Firma ‘Jacob Zaecob- sohn in das diesseitige Firmenregifter unter Nr. 273 eingetragen.

Strasburg, den 18. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht.

die Firma

Tiegenhof. Bekanntmathung. [34698}

In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter

Nr. 3 eingetragenen Handelsgesellschaft „H: Ruhm

und Schneidemühl“ eingetragen worden :

Colonne 4. Der Gesellschafter Felix Schneide- mühl ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschie- den. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Juli 1882 am 27. Juli 1882.

Tiegenhof, den 27. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht.

i [34700) Trier. Bei der Nr. 1 des hiefigen Gesell- \haftsregisters ist heute eingetragen worden, daß aus der in Trier domizilirten Kommanditgesellschaft unter der Firma: , „Wagner et Sthoemann“ der Banquier Ernst Schoemann jun. zu Trier am 19, Mai dieses Jahres durch Tod als perfönlih haftender Gefellshafter ausgefchieden ist und daß die Gesellschaft auf Grund des Gesellschaftsvertrags vom 15. April 1875 von den übrigen Gesellschaftern gemäß Uebereinkunft in unveränderter Weise fort- geführt wird. Trier, den 27. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. I].

34699) Trier. Unter Nr. 1330 des hiesigen Firmen- registers ist heute eingetragen worden, der zu Witt» lid wohnende Kaufmann Carl S{umacher mit seiner dortigen Handelsniederlassung unter der Firma: „Carl Schumather“.

Trier, den 29. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. 111.

[34701] Zerbst. Handelsrichterliche Bekanntmachung. Auf Fol. 236 Bd. I. des hiesigen Handels- registers, woselbst die Firma Herm. Born in Meinsdorf eingetragen stcht, ist beute folgender Eintrag bewirkt : Rubr. 2,

Nr. 3. 1. August 1882.

Laut Anzeige vom 30. Juli

„J, Hugus - 1882 ist die Ebefrau dcs Inge- nieurs Wilhelm Passow Helene, geb. Born, in Roßlau seit 1, Juli d. J. aus der Firma

erm. Born in Gage a6 es{ieden. Das

{äft wird von Fräulein Bectha Born in Meinsdorf, Fräulein Johanne Born daselbst

und dem Dr. med. Georg Born in Cöthen unter der bisherigen Firma fortgeführt. \. Verfügung vom 1. August 1882. Firmenakten XXXVI, 3,/80 Bl. 26. Zerbst, den 1. August 1882, : Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. Mayländer.

« angemeldet am 19. Juli 1882, Vormittags 114 Uhr.

Musfter-Register Nr. VD.

(Die SRSLARL Gen Mufter werden unter Leipzig veröffentlicht.) [34760]

Annaberg. Jn das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 193. Ecust Bushmanun, Kaufmann in Bucholz, ein Paquet, verschlossen, angeblih ent- haltend 15 Muster von Posamenten mit den Fabrik- nummern 526, 527, 529, 530, 531, 533, 535, 536, 540, 541, 548, 548D,, 568 A., 568B., 568, Flächen- erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 6. Juli 1882, 3 Uhr Nachmittags. i

Nr. 194. Ernst Buschmann, Kaufmann in Buchholz, ein Paquet, verschlossen, angeblich ent- haltend 16 Muster von Posamentenfabrikaten zur Fertigung von Fransen, Bebängen und Besäßen ver- \chiedenster Art, mit den Fabriknummern 569 bis mit 584, Flächenerzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet den 17. Juli 1882, §4 Uhr Nachmittage.

Nr. 195. Rudolf Schimmel, Kaufmann in Annaberg, ein Muster von Pappe, unverschlossen, ein Geflecht darstellend, verwendbar zu Stuhllehnen und Stuhlsitzen, mit der Fabriknummer 1, plastisches Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 19. Zuli 1882, 43 Uhr Nachmittags.

Annaberg, den 31. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. Franz.

[34719] Crefeld. In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 269. Firma Elfes Andrießen &Weyermanns in Crefeld, 1 versiegeltes Couvert mit 41 Mustern für façonnirte Schirmstoffe, versiegelt, Flächen- erzeugnisse, Fabrik-Nrn. 1834 bis inkl. 1846, 1848 bis inkl. 1875, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Juli 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 270. Dieselbe Firma, 1 versiegeltes Couvert mit 29 Mustern für façonnirte Schirmstoffe, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabrik-Nrn. 1828, 1847, 1876 bis inkl. 1890, 1892 bis infl. 1895, 1897 bis infl. 1904, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Juli 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 271. Firma Welter & Flunkert in Cre- p 1 versiegeltes Paket mit 14 Mustern für açonnirte Parasolstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Sabrif-Nrn. 4097, 4130, 4150, 4170, 4178, 4179, 4180, 4187, 4207, 4208, 4216, 4225, 4380, 4381, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Juli 1882, Mittags 124 Uhr.

Nr. 272. Firma Spiegel & Lies in Crefeld, 1 versiegeltes Couvert mit 40 Mustern für façon- nirte Schirmstoffe, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifk- Nrn. 1610, 1611, 1660, 1669, 1673 bis inkl. 1682, 1684 bis inkl. 1686, 16864, 1687, 1689, 1697, 1698, 1709 bis infl. 1714, 1716, 1717, 1718, 1721 bis inkl. 1726, 1728, 1729, 1734, Schußfrist 3 Jahre,

Crefeld, den 31. Juli 1882. Königliches Amtsgericht.

[34591] Donaueschingen. Nr. 8870, In das Muster- register dahier wurde eingetragen : Nr. 3. Leo Kunz, Prokurist der Firma F. Kunz in Donaucschingen, 3 Muster für runde Faßbürsten, Nr. 1, 2, 3, offen, Mutter für plastische Erzeugnisse, Schußfrift 10 Jahre, angemeldet am 26. Juli 1882, Vormittags 9 Uhr. Donaueschingen, 26. Juli 1882, Gr. Amtsgericht.

[34587] FIsterberg. A. In das Musterregister ist ein- getragen: Nr. 2. Firma Lenk & Becker in Elsterberg, 1 Paket mit 38 Mustern für gestreiften Mull und 12 Muster für baumwollene Spiten, lähenmuster, Fabriknummern 21—58 und 69—70, chußfris 2 Jahre, angemeldet am 10. Juli 1882, Nachmittags §6 Uhr. Elsterberg, den 11, Juli 1882, Königliches Amtsgeriht. Konrad.

[34584] In das Musterregister ist einge-

Nr. 265. Firma J. J. W. Peters in Ham- burg, 1 versiegeltes Packet, angeblich enthaltend 6 Muster von Etiquettes, Flächenmuster, Fabrik- nummern 208—213, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 10. Juli 1882, Nacbmittags 3 Uhr.

Nr. 266, Carl Alexander Cloß in Ham- burg, 1 versiegeltes Couvert, angeblich ent- urad 9 Muster für regulirbare Ventilations- ampen mit Siemens Regenerativ-Gasbrenner, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1—4, 7—11, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. Juli 1882, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 267. Frma A. Spiermanun & Wessely in Hamburg, 1 Packet, offen, mit 4 Musterzeihnungen von Kachelöfen und Kaminen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 25a., 26a., 27a., 28a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Juli 1882, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Bei Nr. 83. Firma Coutinho & Meyer in Mars hat am 19. Juli 1882 für die unter

r. 83 eingetragenen 8 Muster Cigarren-Etiquettes,

abriknummern 1362—1365, 1367—1370, die Ver-

m nas der Schußfrist bis auf 6 Jahre ange- meldet.

Hamburg, den 1. August 1882.

Das Landgericht.

[34585]

Hamburg. tragen:

Lichtenstein. Jn das Musterregister is cin- getragen : Nr. 21, Christian Fricdrih Kaufmann in cinrihsort, 1 Packet mit 5 Mustern in rann» rümpfen, auf Flor gearbeitet, Flähenmufter, Muster- nummer 1—5, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11, Juli 1882, Vormittags {11 Uhr. Nr, 22, Firma Paul Zierold in Callunberg, 1 Packet mit 8 Mustern in halbseidenen Damen- Shawls ächenmuster, Musternummer 176, 174, 170, 172, 257, 255, 253, 251, Schußfrist 2 Jahre, angcmeldet am 15, Juli 1882, E 33 Uhr. u

: [34586] Meerane. Jn das hiesige Musterregister is ein- getragen worden : Nr. 525. Firma Gebrüder Schleiz in Meerane, 1 Packet mit 33 Mustern für Kleiderstoffe, Flächen- muster, versiegelt, Fabriknummern 1046—1078, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 4. Juli 1882, Vormittags +11 Uhr. Nr. 526. Firma Strübell & Müller in Mee- 1 Padet mit 3 Mustern für Kleider- fe, Flächenmuster, versiegelt, Fabriknummern 2368—2370, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 10. Juli 1882, Nacbmittags 34 Uhr. Nr. 527. Firma C. F. Ahnert in Meerane, 1 Paket mit 2 Mustern für Kleiderstoffe, Flächen- muster, versiegelt, Fabriknummern 246 und 247, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 13. Juli 1882, Vormittags §11 Uhr. : Nr. 528. Firma C. F. Súmieder & Co. in Mee- rane, 1 Packet mit 31 Mustern“ für Kleiderstoffe, Flächenmuster, versiegelt, Fabriknummern 4570— 4600, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 15. Juli 1882, Nachmittags 26 Uhr. Nr. 529. Firma L. Thieme & Co. in Mee- rane, 1 Paket mit 49 Mustern für Kleiderstoffe, Slächenmuster , versiegelt , Fabriknummern 1778— 1826, Schußfrift 2 Jahre, angemeldet am 24. Juli 1882, Nachmittags 5 Uhr.: Meerane, am 1. August 1882. Königliches Amtsgericht.

I. V.: (Unterschrift).

: [34583] Montabaur. Sn das Musterregister i} ein- getragen: Nr. 1. Firma: C. Kochem zu Monta- baur, ein Regulirsüllofen, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer Nr. 5, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 29. Juli 1882, Vor- mittags #10 Uhr. Montabaur, 29. Juli 1882. Königl. Handelsgericht. Heinzemann.

[34703] Psorzheim. Zum Musterregister wurde einge-

tragen : Unter Band Ik, O. Z. 261:

Firma Emil Geiger in Pforzheim, ein versie- gelter Umschlag, angebli 50 Ring-Muster-Zeich- nungen, mit den Geschäftsnummern 5030, 5031, 5032, 5033, 5034, 5035, 5036, 5037, 5038, 5039, 5040, 5041, 5042, 5043, 5044, 5045, 5046, 5047, 5048, 5049, 5050, 5051, 5052, 5053, 5054, 5055, 5056, 5057, 5058, 5059, 5060, 5061, 5062, 5063, 5064, 5065, £066, 5067, 5068, 5069, 5070, 5071, 5072, 5073, 5074, 5075, 5076, 5077, 5078, 5079 enthaltend, kestimmt für vlastishe Erzeugnisse, an- gemeldet am 12. Juli 1882, Vormittags #11 Uhr, mit Schußfrist von 3 Jahren.

Unter Band 1]1., O. Z. 262:

Firma Fr. Moser in Pforzhcim, ein versiegel- ter Umschlag, angeblich 32 Muse zu Boutons, mit den Geschäftsnummern 4069, 4161, 4172, 4177, 4206, 4207, 4208, 4217, 4220, 4222, 4241, 4270, 4271, 4247, 4248, 4249, 4254, 4255, 4262, 4264, 4267, 4268, 4269, 4308, 4311, 4312, 4316, 4319, 4320, 4321, 4322, 4323 enthaltend, bestimmt für plaftishe Erzeugnisse, angemeldet am 29, Juli 2 2 Vormittags §11 Uhr, mit Schußfrist von

ahren.

Pforzheim, den 31. Juli 1882. :

Großherzoglih Badisches Amtsgericht.

34704] Reichenbach n./Enle. Sn das uster- register ift eingetragen: Nr. 12, Christian Dierig in Ober-Langenbielau, drei versiegelte Pakete mit:

a 50 Stück Mustern mit Dessins für Scbürzen und Kleiderzeuggewebe, mit den Geschäfts- Nummern 22 260 fortlaufend mit 22 309,

b. 50 Stück Mustern mit Dessins für Schürzen und Kleiderzeuggewebe, mit den Geschäfts- Nummern 22 310 fortlaufend bis 22 359,

. 50 Stück Mustern mit Dessins für Scbürzen und Kleiderzeuggewebe, mit den Geschäfts- Nummern 22 360 fortlaufend bis 22 389 und 22 422 bis 22 441, ;

Scbubfrist drei Jahre, angemeldet am 27. Juli 1882, Vormittags 113 Uhr. y Reicheubach u./Eule, den 28, Juli 1882, Königlicbes Amtsgericht.

34583] Schwarzenberg. Sn das biesige Muster- register ist heute eingetragen worden: Nr. 41. Firma Albert Nohleder in Pfeilhammer, ein versiegeltes Padcket, enthaltend zwei Photographien von Regulir- öfen, Nr. 44, 45, Muster für plastishe Erzeugnisse, Scbußzfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juli 1882, Nachmittags 5 Uhr. Schwarzenberg, am 7. Juli 1882, Königl. Amtsgericht di Sorge.

em Schwarzenberg. In das hiesige uster- register ist heute eingetragen worden: Nr. 42 irma Nestler & Breitfeld5 in Erla, ein ver- legeltes Packet, enthaltend zwei Photographien von Reguliröfen Nr. 31, 39 mit speziellen Muster- angaben, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. Juli 1882, Vor- mittags 11 Uhr. Schwarzenberg, am 7. Juli 1882, Königl. Amtsgericht das. orge. 34590] Schwarzenberg. In das biesige Muster- register ist heute eingetragen worden: Nr. 43. Firma Nestler & Breitfeld in Erla, 1 versiegeltes Packet, enthaltend zwei Photographien von einem Regulir- ofen Nr. 45 und einem Potofen Nr. 1 mit speziellen Maßangaben, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Juli 1882, Vormittags 412 Ubr. Schwarzenberg, am 22. Juli 1882, Königliches Amtsgericht. (Unterschrift.)

[34687] Nr. 95 des Muserregiilers: Täuf- Georg Friedri enroth hier, ein Täufling mit eigenthümlihem Anstrich der Augenlider, der Nasen-, Mund- und Frnnpariss der Ohren, Hände und Füße, vermöge dessen diese Theile besonders scharf hervortreten, Fabriknummer 320, Muster für Släenerzeugnisse, Schußfrist 3 Pr

Sonneberg. lingsfabrifkfant

angemeldet den 22. Juli 1 Vormittags 113 Uhr. Sonneberg, den N. Juli 1882. Herzogl. Amts-

Königl, Amtsgericht Lichtenstcin, am 31. Juli 1882.

geriht, Abth. I. Loy.

[34705] Treuen. S3 das Mustreregisier ist cingetragen: Bei Nr. 12, Firma Wolf & Co. in Treuen, hat für die unter Nr. 12 eingetragenen zwei Ori- Gunates für wollene Tücher die Verlängecung der cbußfrift bis auf 3 Jahre angemeldet. r. 21, Gustav Kunz in Treuen, 1 versiegeltes Padcet, enthaltend 1 Baumwolltuch - Treibriemen- Muster, roh, Nr. 3, 6fach mit Doppelnaht und zwei- fawer Schußdecke, gleich 19facwer Stärke und 1 Baumwolltuch-Treibriemen-Muster, roh, Nr. 4, 6fach mit Doppelnaht und einfacher Schußdee, gleih 8facher Stärke, Flächenerzeugnisse, Schußfrifl 3 Jahre, angemeldet am 24. Juli 1882, Nachmit- tags #5 Uhr. Treuen, am 31. Juli 1882,

Das Königliche Amtsgericht.

Gügler.

Konkurse.

[34731] Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters Georg Sehenk is auf Antrag desselben, nah Befriedigung der Gläubiger mit Zu- stimmung des Verwalters eingestellt. Anclam, den 31. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. T,

(347551) Konkursverfahren.

In dem Konkur3verfahren über das Vermögen des Maschinenfabrikanten Hermann August Gaehrich, in Firma H. Gachriÿh hier, Strelizer- straße 53, ist zur Prüfung der nawträglich ange- meldeten Forderungen Termin auf

den 15. August 1882, Vormittags 9} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. ‘hierselb, Jüden- straße 58, I. Tr., Zimmer 11, anberaumt.

Berlin, den 25. Juli 1882.

Ae Zippert, j Gerichtéschreiber O Amtsgerichts T., ). D1,

i. V

(34735]

Uebec das Vermögen des Restaurateurs Ewald Simeon Hochbaum, in Firma „Café Gehre“, Wohnung und Geschäftslokal, Oranienstr. 69, ift heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Verwalter: Kaufmann Dielit, Holzmarktstr. 65.

Erste Gläubigerversammlung am 23. August 1882, Vormittags 10 Uhr.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 7. Ok- tober 1882,

Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 7. Oktober 1882.

Prüfungstermin am 1. November 1882, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer 11.

Berlin, den 1. August 1882.

Zadotw, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts L

[34734] Veräußerungs-Verbot. y Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des hierselbst, Kleine Hamburger- straße 6, wohnhaften Schläthtermeisters Paul Lippold beantragt worden, wird zur Sicherung der Masse dem Schlächtermeister Paul Lippold jede Veräußerung, - Verpfändung und Entfremdung von Bestandtheilen seines Vermögens hiermit untersagt. Berlin, den 2. August 1882. l Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 49.

[34722] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Winkelier Heinrih Beckcrmann hier wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. /

Borbcck, den 31. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht.

[34738]

In Sachen, das Séhuldeuwesen des Kauf- mauns Franz Born hierselbst betreffend, wird zur Abnahme der Sc{lußrehnung, Erhebung von Einwendungen gegen dieselbe und Auszahlung der Dividenden Termin auf

den 15. August d. Js3., Morgens 11 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerite, Zimmer Nr. 39, an- beraumt, wozu die Betheiligten damit wvorgcladen werden. i‘

Das Schlußverzeichniß und die Sc{lußre{hnung nebst den Belägen und den Bemerkungen des Gläu- bigeraus\{u}sses sind auf der Gerichts\chreiberei niedergelegt. :

Braunschweig, 31. Juli 1882.

Herzogliches Bit VII, ui.

[34662]

Oeffentlihe Bekanntmahung. Ueber das Vermögen des Colonialwaarenhüänd- lers Friedrih Hcinrich Kleinshmidt, in Firma r. Kleinshmidt, Neustadtsbahnhof Nr. 26 hier- elbst wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwal- ter: Rechtsanwalt Dr. Mithalkowsky hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. August d. J. ecinschließlih. Anmeldefrist bis zum 31. August d. J. GRROS, Erste Gläubiger- versammlung 21. August d. J., 11 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin 20, September d. J., Le: unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9. remen, den 1. Auaust 1882, Das Amtsgericht, s Abtbeilung für Konkurs- und Nacblaßsachen. Der Gerichtsschreiber Stede.

[3460] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschnermcisters August Hof zu Breslau, Albrechtsstraße 44, ift zur fung der nachträglich angemeldeten Forderungen in auf

den 22. Rugust 1882, Vormittags 11 Uy, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, im Zimmer Nr. 47, 11. Stock, am Schweidnitzer Stadt- graben Nr. 2/3, anberaumt.

Breslau, den 27. Juli 1882.

lassig,

Gerichtsschreiber des Königlicden Amtsgericts.

(3471 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handshuhfabrikanten riedrich August Stcin- ah, in Firma F. A. Steinba in Hartmanns- dorf wird. nabdem der in dem Vergleichstermine vom 14. Juli 1882 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Bes{luß vom 14. Juli 1882 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Burgstädt, den 29. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. __ Bretschneider.

Veröffentliht: Hübler, Gerichtsschreiber.

(8468) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des entwihenen Heinri Kärcher, Kaufmanns und gew. Gerichtsvoll- ziechers hier. ist am 31. Juli 1882, Nach- ETIegs 57 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Konkur®2verwalter: Rechtsanwalt Lerner hier. Termin zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 21. August 1882, Wahl- und Pcüfungs- termin am 28. August 1882, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. August 1882.

Cannstatt, den 31 Juli 1882,

Strecker, Gerichtsschreiber des K. Ämt3gerichts.

(347301 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren üver das“ Vermögen des Buchbinders Siebel zu Cassel wird, da die M2fse erscböpft ist, hiermit aufgehoben. Cassel, den 28. Juli 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

gez. Hüpeden. Wird veröffentliht: C. Broche, Gerichtsschreiber.

(347201 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ofenseyers Fricdorih August Schaarschmidt in Reichenbraud wird nah erfolgter Abhaltung des Swlußtermins hierdurch aufgehoben. Chemnitz, den 29. Juli 1882. Königliches Amtsgericht. I. A.: Dr. jur. Seyfert, Rfdr.

[34736]

Veber den vakanten Nachlaß des am 13. Februar 1881 zu Cöln verstorbenen Spezereihüändlers Johaun Joseph Mund wurde am 2. August Lari Vormittags 11 Uhr, der Konkurs er-

et.

Verwalter: Rechtsanwalt Eileuder in Cöln.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. Sep- tember 1882. Anmeldefrist bis zum nümlichen Tage. Erste Gläubigerversammlung am 1. Sep- tember d. J., Vormittags 10 Uhr, und allge- meiner Prüfungstermin am 19, September d. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem biesigen Königlichen Amtsgerichte, Abth. VYIL., Zimmer Nr. 9 des Justizgebäudes.

Cöln, den 2. August 1882.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, i Abtheilung VII. J. V.: Gassen, Gerichtsschreiber-Kandidat.

(34752) Konkursverfahren.

In dem Koukursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Abraham Cohn von hier, Langebrücke Nr. 4, ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf

den 9. August 1882, Vormittags 115 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 6; anberaumt.

Danzig, den 1. August 1882,

N Beer, Gerichtss{hreiber des Königlichen Amts8gerihts. XTI.

(34682) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des abwesenden H. Hassinger von Pfungstadt wurde am 26. Juli 1882, Vorm. 9 Uhr, das Konkursverfahren cröffnet. Zum Konkursverwalter ist Gemeinderechner Baldauf in Pfungstadt ernannt.

Allgemeiner Prüfungstermin steht den 29, Aug. 1882, Nachm. 3 Uhr.

Offener Arrest mit Frist bis 22. Aug. 1882 ift angeordnet, bis zu gleihem Tage sind die Forderungen anzumelden.

Darmstadt, den 1. August 1882.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts IT. Usinger.

K. Amts8geribt Ehingen.

Konkurs-Eröffnung gegen Josef Anton Ege, Rothgerber von Mun- derfingen, am 31. Juli d. J., Vorm. 11 Uhr. Konkursverwalter: Amtsnotar Neubrand in Munderkingen. L Anmelde- und Anzeigefrist bis 23. Aug. d. J. Prüfungstermin und Gläubigerversammlung den 31. Ang. d. J., Vorm. 9 Uhr, offener Arcest. Den 31. Juli 1882. Gerichts\{reiber Meuper.

(34750) Konkursv

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Restaurateurs Otto Wilhelm Güld- ner allhier wird, nahdem der in dem Vergleicbss termine vom 13. Juli 1882 angenommene Zwangss vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom näm- lichen Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Freiberg, den 31. i 1882,

Königliches Amtsgericht Abtheilung 11.

Veröffentlicht: una, Feléetr. Gerichtsschreiber. [34723]

Oeffentlihe Bekanntm

[34757]

Ueber das Verm des Kan Thöne zu Barum E ect S L