1882 / 186 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

waltungsbezirke der Königlichen Eisenbahn-Direktion Han- | Elisabeth war zum Empfange des Kaisers Wilhelm auf | Ae<htung Arabi Paschas und bezüglich der die türki nter solben Umständen wird man si< über ihren gegenwärtigen abl der Tabapflanzer. Etatsjahr 1880/81 : 25 : - Inhalt :' nover je 1 Tödtung und auf die Oberschlesishe Eisenbahn | dem Bahnhofe ers, enen, in dessen Gefolge si< au< der | Expedition na< Egypten regelnden Militärkonvention 2 Widerstand ni<t wundern; man barf eben nit vectalas, daß jahr 881/99: 246 620. A i L E Amtlikeo: Pa De Maus Nicbtamtlfhes: Tia Cte, und die Bahnstre>en im Verwaltungsbezirke der König- | Botschafter Prinz Reuß befand. Sowohl in Ebensee bei der laffen. der Partei Arabi'ss Zeit gegeben is, si< kräftig zu ahl der bepflanzten Grundstü>e 314 383; bez. 351 473. gisben Zollans{lußentwürfen: Tunnel unter der Elbe bei Hamburg. lihen Eisenbahn - Direktion Berlin je 1 Verleßung); | ersten Begegnung zwischen beiden Kaisern, als auch Der „Times“ wird vom 9. aus Konstantinopel konstituiren, Allen als eine respektable Maht zu imponiren Fläde der Grundstü>ke 2425 720 az; bez. 2724400 a. Ueber Stadteisenbahnen. (Fortsetung.) Die Konkurrenz für von Bahnbeamten und Arbeitern im Dienst beim eigentlichen | hier in l war die Begrüßung der Majestäten eine un- | meldet, die vom Sultan erlassene Proklamation und dadur< zu einem früher nit besessenen Selbstbewußtsein eernteter Taba in dachreifem, tro>enem Zustande 52 097 026kg; | Entwürfe zum neuen Reichstaasgebäude. V1. Vermis<tes: vescftizungen 1 20 getödtet und 56 verleßt und bei Neben- | gemein erzlihe. Das Publikum, welches zahlrei<h an bei- | brandmarke die Führer der egyptishen Militärpartei als Re- zu gelangen. Brüsten \i< do< die Anhänger Arabi's, daß sie | bez. 61 353 305 kg. E Generalversammlung des Verbandes deutscher Arcitekten- und

ftigungen 1 ge, 29 verleßt; von fremden Personen | den Orten zusammengeströmt war, empfing die Majestäten | bellen und Verbrecher, erwähne sodann die freundlichen Be- Tft err e n Sultan in Konstantinopel Furt einge- Die Tabal\produktion, wel<e 1880/81 {on gegen das Vorjahr | Ingenieurvereine. Baurath Professor H. Ende. Oeffentliche

Lgul G A l | s 2 E 2 Z „Je 1 o< erwägt, daß die Engländer, | bedeutend gestiegen war, bat si< also im leßtverflossenen Etatsjahre | Bauten in Griechenland. Künstliches Binnenmeer in der Sahara. (eins{ließli<h der niht im Dienst befindlihen Bahnbeamten | mit enthusiastishen Kundgebungen. Der Kaiser und die | ziehungen der Türkei zu England und erkläre \{ließli<, es dem sie Alexandrien bombardirt 4 d zerstört und i i ä c Büchers : und Arbeiter) 6 getödtet und 10 verlegt, sowie bei Selbst- | Kaiserin von Oesterreich geleiteten Se. Majestät den Deutschen | sei die Absicht der Pforte, die Autorität des K edive zu unter- ros pel, gemacht hatten, es Vetter AR Cd T Tes pie: ad Todes ree Du, ee aE, fiellie ib aut E

mordversuhen 15 Personen getödtet und 1 verleßt. Kaiser ins Hotel „Elisabeth“. Der Weg dahin war dicht vom stüßen. Der Minister-Präsident Said Pascha theilte Lord. zu verfolgen, so wird man begreifen, daß dies Alles, ins Unendliche | 2252 kg (gegen 2148 im Jahre 1880/81); der Tabapreis hingegen Von den sämmtlichen Verunglü>ungen mit Aus\{luß | Kurpublikum beseßt. Jm Vestibül des Hotels waren der | Dufferin mit, die Pforte beabsichtige, morgen die erste Ah- vergrößert und mit erlogenen Erzählungen ausge\{müd>t, geeignet | war niedriger, der mittlere Preis von 100 kg Taba> im dacreifen, ;

der Selbstmorde entfallen aue s Oberst-Hofmeister Prinz Hohenlohe, der General-Jntendant | th eilung türkisher Truppen in der Stärke von etwa war, die egyptishe Armee an eine übernatürliche Mat glauben zu | tro>enen Zustande bere<net sih nämli zu 67,58 MÆ, gegen 72,19 M Statistische Nachrichten. A. Staatsbahnen und unter Staatsverwal- | Baron Hofmann und viele deutshe Damen zum Empfange | 6000 Mann nah Egypten abgehen zu lassen. machen und auch den Feigsten derselben den Muth cinzuflößen, den | im Jahre 1880/81; der Gesammtwerth der Ecnte beziffert sich für Das Kaiserliche statistishe Amt hat im Juniheft fei - : ; “43 Gefahren eines Widerstandes zu troten, von dessen Schwierigkeiten | 1881/82 aber d 41 466 534 M. 37 610 014 i Lt ; h im Zuniheft feiner Monats tung stehende Bahnen (bei zusammen 23 461,15 km Be- | anwesend. : i Kanea, 9. August. (W. T. B.) Die gegenwärtig in d Folgen sie keine oder die fals<este Vorstellun, haben Be e ee 900 at e E T f im | befte summarisch, und zuglei ausführlich im LIV. Bande seiner triebslänge und 574 017 065 geförderten Achskilometern) 116 9. August, Nachmittags. Heute Nachmittag 3 Uhr fand | der Sudabai debarkirten 5 Bataillone und weitere B Fo Anstrengungen der egyptischen Agitatoren ungeachtet, wür- E : A i S : Statistik, die Statistik der Mengen und Werthe der Waaren- E, darunter die größte Anzahl auf die Bahnstre>en im | in der Kaiserlichen Villa Galadiner zu Ehren Sr. Ma- 500 Mann zur Kompletirung der Kadres werden unter dem den 30 0C0 Mann gelandeter wohlgesulter Truppen unter gutor unv D, Wider „Berliner Börsen-Zeitung“ lesen wir: | Einfuhr und -Ausfuhr des deutschen Zollgebiets für das Zahr tungsbezirke der Königlihen Eisenbahn - Direktion | jestät des Deutschen Kaisers statt, zu welchem auch der | Brigadier Osman Pascha auf das erste Signal auf 4 Trans- energisher Führung in einem Monate das Land in ihre Gewalt Die Gasanstalt Utre<t hatte Die Grbauung einer fompleten ofe Mens, 0 den 18 Hauptgruppen des systematischen Köln (retsrheinische) (18), die Oberstlesishe Eisenbahn (16) | Botschafter Prinz Reuß, Finanz-Minister Dunajewski und portschiffen nah Alexandrien abgehen. bringen und dem Khedive seine Autorität und sein Ansehen zurü | Sasometeranlage von 13 000. cbm nußbares Volumen mit Fundamen- ott< geordneten) 2 aarenverzeihnisses sind die Werthe der und die Badischen Staats-Eisenbahnen (13), au verhältniß- | Baron Hofmann zugezogen waren. Während der Tafel kon- ¿ ben, vorausgeseßt, daß diese Intervention mit Ernst und Nachdruk | (nung Bassin, Führungsgerüfl, 200 m lange 400 mm Rohrleitung | Einfuhr in den freien Verkehr und der Ausfuhr aus demselben mäßig, d. h. unter Berü>sichtigung der geförderten Achs- | zertirte eine Militärkepolle. Heute Abend ist eine Festvorstel- Numänien. Bukarest, 10. August. (W. T. B.) Die {ns Werk gefeßt wird. Der erste Schritt wird darüber entscheiden, | nebst Siebern 2, und Einfriedigung, sowie mit zwei Heizvorrichtun- | (befo n derer Waarenverkehr) für dies Zahr in 1000 M folaende:

Tilometer und der im Betriebe gewesenen Längen, sind | lung im glänzend dekorirten Theater anberaumt, wobei zur e o, at Bn, mi rie N l male FLOE A Lune ie dig s M Angriff ein ents{lossener, 18 m 0b einer Merino E i, 10 Glodenerat p I. Vieh und andere lebende Thiere . 180047 “13e128 -auf den vorgenannten Bahnen die meisten Verunglü>ungen Darstellung kommen „Das Tagebuh“ und „Das Versprechen senden. Der Kriegs-Minister General Angeleskd wird w e R e ae A e O O S Le struktion ad libitum, Bauzeit 12 Monate. Das Submissionsresultat II. Nahrungs- und Genußmittel . . 803863 464 626

vorgekommen. interm Heerd“ mit hervorragenden Künstlecn. 1 ; h i Í : ; ; : ; h tellt sih wie folgt: T1. Sämereien und Gewähse . 70 417 27 735 h Größere Privatbahnen mit je über 150 km 9 10. R, Dea, ie eia Festvorstellung Mon Me Führung der nah Ztalien bestimmten O LegeN aber erst mit der Zeit, na vielen materiellen | !lt fi wie folg 48m 4 m IV. Düngemittel und Abfälle... 71121 23 695 Betriebslänge (bei zusammen 4670,26 km Betriebslänge | im Theater nahm einen sehr glänzenden Verlauf und war 10. August. (W. T. B.) Jn dem gestern f Tunis, 20. Juli. Man {reibt der Volit. Corr“: Durh- Durh- A Rreenfe L aas 62477 die grôfte Anzall auern Gsfilometern) 8 Fülle, darunfer | um 91/4 Uhr zu Ende. Se, Majestät der Kaiser Wilhelm | «4 abten! M e Ee B T E Am 9. d. Mts. ging das französische, vom Vize-Admiral Kranz E sen Industrie, Droguen, - 363950 255 309 die größte Anzahl auf die Berlin-Hamburger Eisenbahn, die | hatte mit Jhrer Majcstät der Kaiserin Elisabeth in der ister befehligte Geshwader, von Bona kommend, in der Rh:de von La f C 9 L nd -

m m ; N T N : As ils-Präsi i issi ö i: VII. Rohstoffe der Stein-, Thon- Hessishe Ludwigsbahn und die Ostpreußische , Südbahn (je | eigentlihen Hofloge Plaß genommen, während Se. Majestät dem Conseils-Präsidenten ihre Demission. Goletta vor Anker. Am 15. d. fand aus diesem Anlasie eine glän- A : L ; Glatinkuftte, E E 44 698 124 551 2 Fälle); auc sind verhältnißmäßig auf diesen Bahnen | der Kaiser Franz Josef und die Erzherzogin Valerie in der Nußlaud und Polen. St. Petersburg, 10. August. zende Revue über 5000 Soldaten statt, welche dadurch besondere | Dahlhuisen, Kamven, Holland, mit Holmers VIII. Rohstoffe der Metallindustrie . . 128770 401 287 die meisten Verunglü>tungen vorgekommen. i anstoßenden Loge saßen. Beide Logen waren dur eine | (W. T. B.) Das „Journal de St. Pétersbourg“ Bedeutung erhielt, daß derselben, auf Einladung des französischen & Cie., Huddersfield, England... . . 248400 244400 IX. Rohstoffe der Holz-, Schniß- und . Kleinere Privatbahnen mit je unter | sinnreihe Dekoration gleihsam zu einer einzigen ver- schreibt: Jndem das Londoner Kabinet erklärt, die Fahne des Iva, e E O S M E Reymer, Rotterdam, mit Haniel E Lueg, Düsseldorf 244 000 Flectindustrie 125282 89 705 150 km Betriebslänge (bei zusammen 1137,64 km Betriebs- | einigt. Die Allerhöchsten Herrschaften zeihneten die Dar- Khedive werde beim Einmarsh der britischen Truppen in E e das Großkreuz D Clrineaioi auf U 2 Ven A. Nolet, Rotterdam, für eine belgische Firma . 214 250 X. Rohstoffe der Papierindustrie . . 17183 69 040 länge und 8405305 geförderten Achskilometern) 2 Fälle | steller wiederholt dur< lebhasten Beifall aus. Das Theater Egypten entfaltet werden, stellt es die militärische Aktion n Von ertreter der französischen Republik überreichten Ehrensäbel G. H. Begemann, Helmond, Holland . . 193 000 XI. ane fi Leder- und Rauch- L “i und zwar auf der Lübe>-Büchener Eisenbahn und der Unter- war bei der Auffahrt und Abfahrt des Hofes von einem zahl- | auf ein Gebiet, auf welchem eine Verständigung mit der di der Seite. Auch die Vertreter der fremden Staaten, mit Aus- | E S Namens C. & 189 047 XII. Rohstoffe e Textil- und Filzs : O O ellen Sodrusen egetbe, 3b SAf, der Doris | {hungen tunn vgn (d warten, "Bene taa Eve | fiat, fonlee Ende une ves Fast fr. | 9 n e ee og | an R Se E , e: h ps 4 : - rmieden wer en, wenn man 1 min d1 ulatgleciters , aren e ; er : evu e tenen. acdem . v. d. K ; E ; - Die Wegnahme einer en, beweglichen Uthe wurde der Thee in der Kaiserlichen Villa eingenommen, Weise unter die Aegide des europäishen Programms ete leztere beendet war, defilirten die französishen Truppen vor a cer, DORans E e Wawhstuchintertri Us : : s 20 752 17 627 Ua Mea P A Sltatsciats DAA 7, Juni 1880 wobei die Militärkapelle wiederum spielte. welches die Wiederherstellung des status quo ist. Wenn ein- dem Bey in voller Ordnung. Am Abend desselben Tages waren glle gußeisernes Bassin leihtere Konstruktion... 152000 XIV. Eisenbahnfahrzeuge, gepolsterte Wa- nit als Diebstahl zu bers | nisGe Negierun h Tund, Die montenegri- | mal die Jnsurrektion gedämpft sein wird, dann wird die Der franzósisbe Minister-Resivent gab eine Sokree, auf welgue | Mbeilernes Bassin s<bwerere Konstruktion - - - - 156 000 xy. Maslnen, Sstéunicnie, Appatats 3005“ U è nische Regierung hat einen Aufruf an die Flüchtlinge | Konferenz Maßregeln in Erwägung ziehen, um den status quo ib r Vrasumtte tunesishe Thronfolger, Sidi Ali Bey, und seine Guld, holl. Währung. | r @ aschinen, Inf n f UPALOE E 2E Als Aerzte haben sih niedergelassen die Herren: | aus der Herzegowina gerichtet, in welhem sie dieselben | ante zu sichern. Dies ist das Mandat, dessen sih Europa nie- beiden älteren Söhne einfanben. Es is dies der erste Fall, daß Ferner offerirte Aug. Klönne, Dortmund, dieselbe Anlage mit | 11" Gereusiénde bér: Utcartur uus U Genrih in Neuhof, Dr. He>manns in Barmen, Martin und | auffordert, in ihre Heimath zurü>zukehren, da sie die den | mals entäußert hat und welches es auch nit aufzugeben gedenkt. dieser fanatishe Prinz einer europäischen Festlichkeit beiwohnte. s{miedeeisernem Bassin für s Die beiden denden Knt. 15 340 38 958 Dr. Lauff in Wesel. Unterhalt derselben nit länger bestreiten könne. a Ferner waren erschienen: der Bruder des regierenden Bcy, „Prinz | niedrigsten Offerten verhalten {ih wie zu 163 500, sie sind | XVIIL. Verschiedene Waaren, nit der j Schweden und Norwegen. Christiania, 4. August, Sidi Taib Bey, sämmtliche tunesischen Minister, die europäischen g d 156 000 s Gattung na deklarirt L 498 Kiel, 8. August. (Kl. Btg.) Das Kanonenboot Großbritannien und Jrland. London, 8. August, (Hamb. Corr.) Der Großherzog ‘von Sachsen und die Vertreter, die kommandirenden Generale der französisben Okkupa- | also | 46 p billiger als die folgende, während die höchste Offerte cmma._._ 999051 300 196 A n lame E E MIO,, Raf | (O ore E ven 00e e i L von Bln ae e O O E De n Pole cine. ansebelide BRT Ven Cie Een C Er eeg Ndleren, | fat 100000 A1. ober 61,3% Winter ist, ‘Die Tompléte Anlage | -; Dies ergiebt somit U E

; 6 : : ( 1 it dubik bares Vol incl. all ben- icht man aber den Werth der deklarirten Mengen von Gold und Bayern. München, 9. August. (W. T. B.) Die verstärkt worden. Unter den Truppentheilen, welhe | nahdem sie den Nordfjord besucht hatten. Von Bergen be- besten Gesellschaftskreise. beiten und Vorttabut ll N E N 2e n VSiec in Bit Vnjen ab, fe t E S

gestern nah Alexandrien eingeschifft wurden, befanden sich das | gaben sih der Großherzog und die Prinzessin nah Hardanger, Prinz Sidi Ali Bey begab si nah seiner Residenz in Marsa s{miedecisernem Bassin. In diesem Preise ist die Fundamentirung | Ueberschuß der Ausfuhr auf 14 080 000 4 Neben einer Steigerung

Gemeindebevollmächtigten beschlossen, den Magistrat | j Bataillon des unter dem Namen „Die s<hwarze Wache“ | von wo sie hier erwartet werden Oberst-Lieutenant Raeder 16 km von Tunis entfernt in einem Separatzuge zurü>, in | bear i j der Einfubr, die sid i iht geringen Theil d fl

; ; : n ; ° 5 ; x 44 He A D griffen, die wegen des \{le<ten Grundes eine Pfahlrostanlage er Cinsudr, die sih zu einem nicht geringen Theil daraus erftlärt, aufzufordern, gegen den Bescheid der Regierung von Ober- bekannten Hochländer - Regiments aus Cbinigbueab n ist dem Graben während seines Aufenthalts in Norwegen R Geleit Viulevpe Bata E D v s von circa 1600 Pfählen mit Bohlenbelag erfordert und ca. 75000 4 | daß die Einfuhr des Vorjahres wegen der zu Anfang 1880 eingetre- m betreffend die Simultanshulen, Beschwerde | eine Schwadron des 7. Garde - Dragoner - Regiments. | attachirt. Sonfulates Dr. Nobltnal |

bayer S! e n 5 kosten dürfte. Es hat hier ein Deutscher in Konkurrenz mit Eng- | tenen Zollerhöhungen verhältnißmäßig gering war, ergeben die Nach- Hei -Ministeri ; / N i DE , befanden, die über Marsa nah La Go- | 10 » A ; s (at ; ; ; ; ; I A beider, Aen eten CoNEDe au bitlon, | e t preihterung der militärischen Operationen in Afri?k Egypt i [aa puen@tehti Cin 5 km vor der prinzlihen Residenz hatte | !ndern, Holländern und Belgiern den Sieg davongetragen ! fast allen Snbustrleprobuften, und. bleie Sitiuerata (4 U A dem Beschlusse beider städtischen Kollegien auf Umwandlung Egypten hat die Regierung beschlossen, eine 100 englische W S T _„Sgypten. Alexandrien, 9, August, der Separatzug das Unglück, mit cinem na< Goletta abgehenden Die „Essener Zeitung“ stellt in ihrem leßten | Glke gewesen, welhe abermals einen Uebers<uß der Ausfubr über der Simultanschulen in konfessionell fatholishe Schulen s\tatt- Meilen lange Eisenbahn längs des Suezkanals von (W. T. B.) Die Familie Stone Paschas, welche Kairo am Zuge zusammenzustoßen. Der Waggon, in welchem sich Sidi Ali Bey, der | Dortmunder Wochenbericht die Lage der Eisenindustrie folgen- | die Einfuhr zur Folge gehabt hat. Für das Jahr 1880 ist dieser Ueber- zugeben. Jsmailia na<h dem mittelländishen Meere zu legen. Das 9. d. M, verlassen hat, ist hier angekommen. Wie Stone frühere Premier-Minister Mustapha Ben Ismail, der Marine-Minister, | dermaßen dar: \<uß auf Grund berihtigter Zahlen auf 86 252 000 4, na< Abzug

Baden. Mannheim, 9. August. (W. T. B.) Die | nöthige Material für die Eisenbahn sowie die für die Her- Pascha aussagt, war bei seiner Abreise Alles ruhig in Kairo. Dr. Nachtigall und Herr Valensi befanden, blieb glücklicherweise Die Tendenz des Eisengeschäfts bleibt steigend, da die Nach- | des Werths der deklarirten Mengen von Gold und Silber in Barren,

/ by . annyeim, 9. Uugujt. ' . . 1€ stellung derselben erforderlichen Mannschaften werden sofort Der Unter-Gouverneur von Jsmailia ist hier einge- relativ von der Kollision am meisten verschont und die genannten. frage in allen Geschäftszweigen zunimmt, auch die Nachrichten von Bruch und Münzen auf 74 681 000 M berechnet. j

Wiederkehr des Tages, an wel<hem vor 25 Jahren Se. nah Egypten abgehen und in Jzmailia aus eshifft werden troffen und berichtet, daß an dem Eisenbahn: Knotenpunkte Insassen kamen mit leichten Kontusionen davon. Aerger er- | allen in- und ausländischen Eisenmärkten im Allgemeinen günstig Die bedeutendste Gruppe if nah der obigen Zusammenstellung Majestät der Kaiser zum Chef des 2, Badischen Jrishen Blättern zufolge nimmt die Bewa ter den | Nefisha 2000 Mann mit 4 Geschüßen konzentrirt seien. ging es dem älteren Sohne des Prinzen Sidi Ali Bey, der fich kurz | [quten. Wenngleich in allen Roheisensorten ein reger Verkehr herrscht, | die der Tertilindustrie (XÏ1.), dann erft folgt die der Mitranas ere Me almnents Nr. 110 ernannt worden, wurde z g gung unler den Aus Bombay meldet R T. B.“: Gestern sind vor dem Eintritt des Zusammenstoßes auf die Gallerie des Waggons so bleibt doch Puddeleisen ganz befonders bevorzugt, weshalb neuer- mittel (II.). Zu dieser letzteren gehört aber sa<hli< no< ein großer

eute von dem Regimente festlih begangen. Se, Majestät | Mannschaften des itishen Konstablercorps zu Gunsten | . i M Ls begab, hier niedergeworfen wurde, wobei er einen Arm bra und sib | dings wieder verschiedene Hocböfen, die bisher Gicßereieisen produ- | Theil tes Gruppe I., nämli soweit in dieser das Schlachtvieh be- andte dem Regimente von ÉCalbrg aus ‘telegraphisch Seinen einer Solderhöhung zu. ; i 4 aa Ez y R a sieben ‘weitere Srantperin eine {were Wunde auf der Stirn s{lug. Die schwersten Ver- zirten, auf Puddeleisen umgestellt worden sind. Die Hochofenwerke | griffen ist, und. dieses säbunggweise ote dürften fd die Be- E sion-4 iu fe abaeh lten F Ban ret l gestern im Man - | folgen heute nah, auf einem der leßteren befindet sich der Loomotios zindcft befinèlibee Wagdow besnnd; r via tit Y fond tene 4 oen Rate ab fcblich ai undg 574 626 000 6 in der Aub Lr erböben, inb vie ver GUNE Me>elenburg- Schwerin. S{werin, 9. August. | des Reu Ch ild erdceitlè Nede ih elite S De Kommandirende des indischen Truppenkontingents, General t dieser Beitebitig 4 cbéifo ucidbaltet, wie es ver 0A mit länger Ard ernicdrigen - Stimecbine MeUN U Tertilacupbe ir V (Mel. Anz.) Der Erbgroßherzog und die Erbgroß- |- daß von morgen ab täglich Truppen in Alexandrien gelandet Macpherson mit seinem Generalstabe. Zur Verstärkung Zeit ihre Abnehmer waren. Wie in allen Roheisensorten, so erwartet | fuhr die bedeutfamste. Nächst diesen beiden treten mit den größesten herzogin sind gestern Nachmittag 13/, Uhr von hier abgereist | werden sollen. Nach demselben ergriff Gladstone das Wort des indischen Truppenkontingents sind no< ein weiteres Regi- man namentli< in Luxemburger Roheisen eine weitere Preisfteige- | Zahlen in Ein- und Ausfuhr die Gruppen VI., <emis{<e Industrie, eingetroffen. Dort haben sih die Höchsten Herrschaften an | ten gesandt worden, un die großen Interessen unseres Reiches | die entsprechenden Befehle bereits zugegangen \ind. t : mehrt, daß die meisten der betreffenden Werke über ihre Lieferungs- | gruppe hinsihtli< ihrer Bilanz zu Gunsten der Ausfuhr. Die näcst-

; tent : ; at q) Ui A j ; ; ; 1 E Mats at . | fähigkeit hi gagirt sind und es ihnen daher niht mögli ist, | dem zur Waarenbewegung am meisten beitragenden Gruppen sind Bord der russischen Kaiserlihen Yacht „Derzawa“ begeben, | zu wahren; ja das sage t feierlich der civilisirten Welt : ever die egyptis<he Armee bringt die „Pol. Das „Deutsche Handels-Arhiv“ theilt eine Corre- | hiy heungenen Liefereiten a ó : i c ' ] : î i : E / n" ) ; : 2 genen Lieferfristen einzuhalten, au< können neue Ordres dann XI., Leder- 2c., und IX,., Holz- 2c. Industrie.

welche diese Naht nah St. Petersburg in See gehen sollte. | es sind die Interessen, welche wir an diesem Thore haben | Str.“ folgenden Schlußartikel : spondenz aus Dresden mit, der nachstehende Säge ent- | nur bei Bewilligung ausgedehnter Ablieferungszeit untergebra<t wer- V erür bie Gruppen VII. bi XIIL. Tft E eine Trennung in

j und welche nit alle europäishen Staat i ilen. ; Gs entsicht nun die Frage, inwieweit Arabi Pascha auf die ge- nommen sind: den. Zu der flotten Beschäftigung der Walzeisenbranche trägt beson- | d Fabrikate dur{<führen, während dies bei Loth R Se Maa e G EUS L U Son La linentdebtlide Tur ie den Stnbel bér Leibes Se ie :Wétden “eien, Ala O Slanee “Ela L ,_ Wenn si< die Aussichten in dge 2 eine gelequee Frie in | ders die Herstellung s so bieten La 1doas nat Lokomotiven bei, E eitee Erna ‘nicht wobl oli lt wg es ih bei E gestern Mittag seine Reise nah Tarasp angetreten ; die üh- Hemisphären ; dieses Thor soll offen und das Land friedlich sein. halten, und welches Verfahren ihrerseits für das wahrsceinlicste diesem Jahre außerordentli günstig gestalten, so kann au< auf dem | womit man augenbli>li< in allen Fabriken aufs lebhafteste beschäftigt Gruppen XIV. bis XVIIL, au< wohl der Sammelgruppe XVIUI,,

Í e nach j E ; : i ; L Gebiete der industriellen und Erwerbêverhältnisse gegen das Vorjahr | ist, In Stahl und insbesondere in allen Eisenbahnmaterialien von | nur um Fabrikate handelt. rung der Geschäfte des Ministeriums ist auf den Unter-Staats- dase be besrelen aus Reese qud egyptisce Volt, ben mit eren bark, da man Arabi' und seine Gefäbrt is At Luiivd in manchen Zweigen eine langsam fortschreitende Besserung, in | Stahl sind den Bessemerwerken in den leßten Wochen so umfangreiche Für die in Rede stehende Unterscheidung werden vom statistischen ekretär von Puttkamer übergegangen. Der Unter-Staats- die fortshreitend ibeit E l g. 2D nd) 1, bat, d: um Ben: büekter: Miefa f e Sesahr Q TELYAOY Zei „gegönn manchen anderen ein Stillstand, nirgends aber ein Rückgang konstatirt Bestellungen dur< in- und ausländifhe Eisenbahnen zugegangen, daß | Amte folgende Zahlen gegeben, aus denen die sehr bedeutende, gegen sekretär Dr, von Mayr hat si< mit mehrwöhigem Urlaub 1e Jorlicreilende Freihei Zgyptens zurüczudrängen, wir béettet kab zu O en, dur en dieje im ganzen Lande die Nachricht ver- werden. Die gegründete Aussicht auf andauernd friedliche Zustände, | sie die flotte Beschäftigung, der sie sib erfreuen, für längere Zeit | das Vorjahr in fast allen Zweigen gesteigerte Erportthätigkeit der an den Starnberger See begeben wünschen vielmehr ein freies und glü>liches Egypten. cher aben, daß sie siegreih sind, daß die Engländer nit in das die vorjährige gute Mittelernte und eventuell die Erfüllung der jeßigen | aufre<t erhalten können. Auch die Kleineisenindustrie hat einen | deutschen Fabrikation hervorgeht. x England geht dort hin mit reinen Händen, ni<ht mit ge- “imo des ves Ingen vermögen, daß sie die Stadt Erntehoffnungen werden gewiß dazu beitragen, daß jene Verhältnisse unter | entsprechenden Zuwachs von Aufträgen bekommen, do< wird in Es betrug im Jahre 1881 in 1000 Á die heimen Absichten und hat vor den übrigen Nationen Nichts A Len e ört haben u. \. w. Abdallah Nedim, der Volks- dem Schutze der Zoll- und Wirthscha}ftsreform sich nit nur in ihrem | derselben no< immer über niedrige Preise geklagt. In den Ma- der Gruppe: Einfuhr. Ausfuhr. ju verheimlihen, Wir haben ein Recht darauf, das zu An Junt us er sagte des ume Bhge in Kairo verbreiten les gen, nicht Ege s euen, r ctajo [U BN e ed sinenfabriken, den Gießereien „und Keelschmieten y herrsbt | YII, Stein-, Thon-, Glasindustrie: : L Z ,, m 11, Juni, ¿é ' ) 7 Hidi zum Besseren entfalten werden. Daß sie schon jeßt im Allgemeinen si andauernd eine sehr rege Thätigkeit. Im Kohlengescbäft Rohstoffe A Gs Bete was sie uns gewähren, ihr Vertrauen und ihre guten oven Me G O a OA BOE E, e E J bg iagen, geht am eugbarsten a FeTor: dah in E G dauert Sue schr NANIE IUYFIRE, und ein gan ungewöhnlich Gre C i ° PESS j 0 Toringen, wc 5 , \äufiger Arbeiter für die Fabriken gesucht werden und die Arbeitszei roßer Versandt an. ie abhnun der Eisenbahnverwal- | Ÿ1I11, Metallindustrie (ohne Edelmetall in Baren Qefterrel>-Ungarn. Wien, 9. August. (W. T. B.) a [wegen heimlier Sendung von Waffen nah Jrland Wau T es ihm glauben, denn das leihtgläubige Volk ist un\<wer in éinzelnen Etablissements länger ausgedehnt wird. Auch die Haus- id an die Konsumenten, son jeßt, soweit thunlich, den Herbst- und Münzen): Gy Die „Wiener Abendpost“ {reibt : unter Anklage gestellte Fenier Walsh ist von der Jury des | zu lden. L S y : weber sind seit einiger Zeit wieder vollauf beschäftigt, flagen aber | bedarf zu de>en, {eint einer ziemlihen Bereitwilligkeit Seitens der Ne a e S ERLE 96 298 „Am Kaiserlichen Hoflager in Zl trifft heute der Erlauchte | Hochverraths schuldig erklärt und zu 7 jähriger Zwangzsarbeit Papi Ls bab, Fu Ci rinee von 15—18 000 Mann auf dem und zwar mit vollem Ret über die sehr herabgedrü>ten Arbeits- | leßteren zu begegnen, da sih der Begehr von gewaschenen Nußkohlen Babrilile i S O S reund unseres erhabenen Monarchen, e. Majestät der verurtheilt worden. G ect B Q) en E Bi ier zu glauben, daß, wenn man lôhne, die so niedrig bemessen sind, daß ein geschi>ter und, erber für den Hausbedarf gesteigert hat. Die Eisenbahnen lassen es sich IX. Holz-, Schnitz-, Flechtindustrie : aiser Wilhel ; : ; s : 10. August. (W. T. B.) Wie die „Daily News“ | Ae forcirten Desertionen und die Zahl der Kampfuntguglichen in Arbeiter bei angestrengtester Thätigkeit kaum den allernothdürftigsten | möglichst angelegen sein, der Kalamität des Wagenmangels wirksam Rohstoffe i E . 109 601 41 393 helm zum Besuche ein. Es wiederholt \si< bei n ) Rechnun ß

: ; i; Í foi ; ; i bringt, mehr als die Hälfte di irkli a- i g E of 5 ; ; i ; A , diesem Anlasse, wie seit Jahren, die herzliche Begegnung mitlheilt, bat eine gestrige Versammlung von Mit- | növrirfähigen Solraten betet Dle find di 1900 Nee He hre E THU FwErven Fat L eaegnen, und verdient es besonders alle Anerkennung, daß sie die bru «O O E 10 986 16 194

beider mächtigen Herrscher, in welcher deren treue Völker mit greenErn s e s „Oberhaus es beschlossen, auf dem ersten | in Rosette oder Damiette oder fonstwo stehen dürften, {on mit- in L EOAMS E een T e d Ca einer Pessétut O mag aar frieden of: au ge R RRE Ie, Um das Fay: 3 Pn: Recht den Ausdru jener aufrihtiaen Freundschaft erbli>en, | Amendement Salisbury's zur irishen Pahtrü>stands- gere<net. Wohl wird ihm eine große Menge egyptischer Ueberspann- sol<es ist zunächst die fortschreitende Erhöhung der Einnabmen der Mbit s A AERRA 52 £46 welche die beiderseitigen Regentenhäuser und die unter ihrem | bil l nit weiter zu bestehen. ter, Heiliger, Scheikhs und vielleit selbst Beduinen folgen ; aber der sächsischen Eisenbahnen für Güter-, Gepä>- und Personentransport XI. Leder- und Rauchwaarenindustrie:

c ter stehenden Staaten mit einander verknüpft und die L Werth dieser Sorte von Kombhattanten vor einer regulären Armee ist (und zwar weisen die Staatseisenba nen bis Ende März d. Sn eine Rohstoffe C L X L E 79 882 E als wichtiges Unterpfand des Friedens mit der lebhaf- Frankreich. Paris, 9, August, (W. T. B.) Der | nur ein problematischer. i i Gesammtmehreinnahme von 663252 A 24 „F gegen die gleiche Armee - Verordnungs-Blatt. Nr, 15. Inhalt: e I A 33364 130714 testen Ee acoaidie begrüßt wird.“ Senat hat den Theil des Budgets angenommen, welcher die Um Egyptens gänzli Herr zu werden und allen Widerstand Zeit des Vorjahres auf, während die Mehreinnahme der in Staats- | Einrichtung von Strafregistern und we<selseitige Mittheilung der (11, Textil- und Filzindustrie, Kleider:

Diesem Besuche widmet au die „N : | indirekten Steuern betrifft. Jm Senat wurde darauf vom | ras und gründlih zu bre<en, müßte eine nach Egypten dringende verwaltung befindlichen Privateisenbahnen bis Ende März d. I. im | Strafurtheile. Reisekosten bei Benutzung der Berliner Stadtbahn. Rohstoffe U i 519576 154312 vom 7.einen längeren Artikel, dessen Ein e e are Presse Minister-Präsidenten Duclerc, in der Kammer vom Präsi- Invasionsarmee sih in drei Sre „theilen, von welchen die eine in Verglei zum Vorjahre \i< auf 30892 & 54 beziffert, Zahlen, | Vervollständigung des Verzeichnisses der höheren Lehranstalten, E 2 P . . 376325 8074C2 i ü trifft d D t RS g gr taulel: | denten Brisson das Dekret verlesen, dur<h welches die Ses- Alexandrien, die zweite in Port-Said, die dritte endlih in Kosseïr wele den Beweis eines steigenden Verkehrs liefern dürften), Das | wel{e zur Ausstellung der im $. 3 der Verordnung über die Ergän- Kautshu>- und Wachstuchindustrie:

„Uebermorgen trifft der Deu sche aiser Hn Besuche des sion geschlossen wird. am Rothen Meere. landen müßte, und diese leßtere Kolonne zweite Merkmal bilden die bei den Sparkassen des Königreichs er- | zung der Offiziere des Friedenbsstandes vom 11, März 1880 bezeih- E A O 1 348 Raisers von Oesterreih in Z\{l ein. So ost sih diese Be- 2: : hâtte direkt auf Kairo zu marschiren, um einer etwa im Delta folgten Ein- und Rückzahlungen. Es „wurden in den drei ersten | neten Abiturienten- bezw, Primaner-Zeugnisse berechtigt sind. (Siehe L E 16 279 ngan der beiden Monarchen auch schon wiederholt haben, so Türkei. Konstantinopel, 9. August. (Meldung des srebenden Armee die Rückugslinie zu bedrohen und fie aus Monaten des laufenden Jahres 1873286 A 65 „Z mehr ein- | Armee-Verordnungs-Blatt für 1880 S. 62 bezw. 246 und für 1881 | x1V. bis XVII. (f. oben): ann en: a dos nit e ie stets wieder als ein Reuterschen Bureaus.) Lord Dufferin hatte heute eine hrer Stellung herauszumanöveriren, Man kann mit cini- gezahlt, als in der gleihen Periode des Vorjahres, während die | S. 268, sowie Anhang 1 der vorgenannten Verordnung.) Etxtra- E 197 177 erfreuliche mptom des herzli |

30 589 48 737 14 160 75 814

\ , , , en Einverständnisses und Besprechung mit dem Minister des Auswärtigen, S aid Pascha ger Kenntniß der Absichten Arabis und seiner Freunde „die Summe der Einzahlungen diejenige der Rückzahlungen um 3 021 689 « | ordinärer Verpflegungszus<uß für Drengfurth pro 3. Quartal 1882, ‘der Freundschaft zwischen Deutschland und Oesterreich zu be- | bei welcher der leßtere befriedigende Erklärungen über die Frist, | ein Ten r0, Wösprecen, daß er si, immer vorausgeseyt, daß ihm nf oerstieg. Ebenso übertraf die Anzahl der Einzahlungen in | Prüfung von Gold- und Silbertrefsen auf Feingehalt. Größen- Kunst, Wissenschaft und Literatur. ‘grüßen. Wenn der greise Herrscher, dessen Silberhaar die innerhalb welcher die Proklamation gegen Arabi er- medC Thal G vmddiid ai Bberegtplen zurüc iehen L001 Es bercisen dice Magen eebodres um die Summe yon | verhältnisse der Bataillo: “auf die cia Wie Ke i

wiedergefundene Krone Barbarossa's {müd>t, seinem Kaiser- lassen und die militärishe Konvention abges{lo}sen werden | zu behaupten; daß er ih dort installiren und nur \{rittweise vor Borter e weisen diese Angaben, daß der wachsende Erwerb der E aen jut E au e O Ceztmm-Compagnie, Die geseblihen Bestimmungen, LTtro rand die lihen Gastfreunde die Hand reiht, so ist dieser Händedru> solle, gab und die Hoffnung aussprach, daß diese f E indiaa 1 \{ cise Bevölkerung die Anlegung größerer Ersparnisse gestattet. o ebions Aenderungen an dem Infanterie-Gewehr, der Jäger Pensionirung der unmittelbaren Staatsbeamten, so

; l i dem Eroberer bis nah Sudan weichen wird, ein Vorgang, der die é : ; u d dem Kavallerie-Karabiner M/71. ied d t d öherenUnterrichts- ein Unterpfand für das herzlihe und aufri tige Einverneh- ihre Erledigung finden würden. Ein Flügeladjutant des Khe- | Realisirung der Wünscbe Europas und aller Anhänger der Ordnung Die „S@hlesische Zeitung“ meldet aus Namslau, E entral-Blatt bie Abgaben-Ge eßgebung und Ver- Gn LUEE Tas die rsorge g Ad T1 Mr und Wais en,

C i ß men der beiden Staaten, das keines geschriebenen Vertrages | dive ist mit einem ausführlichen Schreiben des Khedive über | Und des Friedens in Egypten, n mlih die Rückkehr des status quo ante, s. August: ; waltung in den Königlich preußischen Staaten. Nr. 16, nebst den Ergänzungs- und Ausführungsvorschriften unter Beifügung ïbedarf, um zu dauern ‘und mit den hren immer fester zu | die Lage in Egypten bie eingetroffen. Derselbe begab sih O LAAEN arBS ay E seine Freunde a: vorstände ftatt RNaceen Ta ‘Bürgermeister Kote ie Grundséhe erschienenen Grlebe und Ver Biamnlung nd im Reicögesepblatte | einer Tabelle zur Berechnung tisa y m bed nCCaE werden. 10. August. (W. T. B.) Die Blätt b b ins Palais, um vor seiner Abreise noch Me des Sultans euen, das Land und seine Bidinae in Grunde Ai, indem und Grundzüge des Innungsgeseßes vom 18, Zuli 1881 erörtert Gade: Berochutang dee bur Aeltesten len d Dicipaes La cout L Geh Ober - Finan “Rath Brel eoestelit « August. (W. T. ü le er heben über- | zu erbitten; der Sultan ließ ihm mittheilen, bestimmte si in der Weise zurü>weiden, daß die wiederhergestellte Ordnung und auf die wesentlihen Vortheile hingewiesen hatte, welche dasselbe untersuchungen der Staatskasse entstehenden Kosten. Entwerthung | De>kers Verlag (Marquardt u. Sen). 8 Bog. gr. 8. geh.

einstimmend hervor, daß die alljährliche Begegnung des | Arrangements seien noh zu treffen und Derwish Pascha -solle | in E j j j i i i ü i d ; gypten jener Ruhe gleichen wird, die jeßt in Alexandrien herge- im Verglei<h zu den früheren orschriften den Innungen von eingelösten oder an Zablungsstatt eingehenden Zinéscheinen reis 120 #& Dem Titelblatt entsprehend, findet i 1 be e die Versammlung einstimmig, die Statuten sämmt- preußischer Staatss bularers Leib -— Hauftpfandliche Rechte | fih in dem kleinen Buch, welhes dur< das beig gte

L MGi die beso ent Se QisET S eserelt und | dieselben no< abwarten. Ne Dam i, ein von Kairo nach | tellt ift, der Ruke und ber can eo cinem Friedhofe herrschen. liber Li L ehender Innungen, den Bestimmungen des vorbezeih des Fisk d [s Kauti iedergelegt thpapi Sachregister ei höht ftishe Brauchbarkeit t ' L es sus an den als Kaution niedergelegten rihpaptieren. achregister Wi e a e rauda gewinnt,

J\{l die beste Kundgebung der zwischen Oesterreich und | Damaskus gekommener Emissär, welcher dort auf dem Markte | Je energisher und je rascher man also handeln wird, desto weniger licher hier D laub unverändert fortbeste enden Freundschaft und daß | den Aufruhr predigte, wurde in Jsmid in cui genommen. | Blut wird man vergießen und desto weniger Ruinen wird es wieder neten Gesetzes entsprehend, umzugestalten und die Ausarbeitung des Kosten für Arbeitshülfen bei größeren Bauausführungen. Ver- | eine vollständige gnd überfictlic me Waisen: und Witt < auf die Pensionsangelegenheiten und die - und Witt-

der Bund der beiden Mächte der feste Punkt in den Be- | Von den Behörden Jsmids geht die Meldu ; aufzubauen geben. Entwurfs eines Normalstatuts für sämmtliche hiesige Innungen einer | änderungen in dem Stande und in den Befugnissen der Zoll- und | d wegungen der raphen Politik sei, russischer Avisodacny er nba den Saderin P E Wer meine Landsleute, die Egypter, kennt, wird zugeben, daß Kommission unter dem Vorsitze des Bürgermeisters Kote zu übertragen. Srueribellen, f Saccia: und Handelssachen : Ikea, L of orge beziehenden geseßlichen Bestimmungen, welchen zahlreiche, Il, 9, August. (W. T. B.) Heute Mittag 12 Uhr (W, T. B.) Derwis ahe ha und sein Gefolge | 9" auf ihre Einbildung einwirken müsse. Man muß si ihnen star Die „Neue FrtuDiige Zeitun reibt: deuts-merxikanishen Handels- und Schiffahrtsvertrages. Statistik: | die entspre<enden Ergänzungögeseye und Ausführungsvorschriften ent- Fas der Separathofzug mit hren Majestäten den Kaisern | werden nah der mor igen Konferenzsiatag nah Alexandrien S ä he uod wie a L SaGaten temectas ed e Kraft nad untes st tiftif d “Amis ind die uptdate über ben T badb Ie ln Vent bai, f 1d A ded s tistisde ‘Waaranvercóin fes. 2 Ten dye Tabelle as Dercinta d e Bean t nd fion data Wittwen s g ' E a O aar O _—_— . Wilhelm und Franz Jo ef hier ein, Die Kaiserin abreisen, Der Sultan hat ein Jrade bezüglih der | werfen fi ihr; die Shwäthe aber verachten sie bis zur Empörung. schen bie r das rabita 1881/82 b vg T e seme Tg Crd E N und Waisengeldes nad Moñgake der Be M ari Pensicné-