1882 / 190 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ewonnen, ent ret tüchtige Kräfte, die zum größten a Personen | Bez. Baußen) bis Ende Iuli von 19 Parteien mit 62 Personen, Tbe ihre Aufgabe a sind, ry Blstreltie P retten, | Miel bis Sade eo Georgenswalde bis zum 1. August von 64 ersonen, Haßberg in erfter Linie der deutschen Oper ihre Aufmerksamkeit zuzuwenden, | Kösen bis zum 4. Augusi (574 N) «+1622 | (Lütjenburg) bis Ende Zuli von 39 Personen, Hohwackt (Lüt]enburg) E r f c D e Ï C a g e findet in dem meist gut beseßten Hause volle Anerkennung. So gelangte Kreuznach bis zum 11. August (Nrn. E s a O bis Ende Juli von 23 Personen, Kreischa bis Ende Juli von \ in den eilen Tagen wieder a e A mee 5A ETne SERrOE E N Juli D arteien i T7 Buri a A 50 Pariviea t q pgicon gu Es E us E d E Per: o G G A f S È r Aufführung und trug den ellern der bervorragenderen Par- angenschwalba s zum 28. Juli (nebs Durhreis. onen, Neuendor Ö 5 , Neusta D Í N 2-M Z d  | fien rejcben und woblverbienten Beifall rp, Fee Weasenderen Par- | Laugenswalbad erg) bis Ende Zuli (187 Parteien). . . 393 (Holflein) bis Enve Zuli von 83 Pesoen Oster epsonen, Keustadt zuni CeUlcken Reim: Anzeiger m ontnAN TCUBTCIen aas: nzeiger. der Titelrolle ihre klangvolle Sopranstimme zur vollen Geltung | Lindenfels Ds E E 2 2-908 1. Auguît von 19 Personen, Rewahl bis zum 1. August von 73 Per- E bringen; Frl. Heidelberger ercellirte als Bertalda durch ein aller- Lippspringe bis Ende Juli... , , , 2190 sonen, Salzhausen (b. Nidda) bis Ende Juli von 84 Personen, E 90 Y erli: Di st a d en 15 Au ust 182 dings ausgiebiges Organ, doch wäre zu wünschen, daß ihre Geften | Lohme (Rügen) bis zum 1. E 6 po A +201 Werne bis Ende Juli von 82 Personen. S ; : i e A, Uen g, aur - g A ein wenig abgerundeter erschienen; vielleicht ließ sie si in dieser Be- | Marienborn (bei Panschwit) bis Ende Juli (142 Parteien) 159 1) Aawen, eine der {önsten Städte der preußischen Rheinprovinz, P izn E ziehung von ihrem Partner Hrn. Sonn als Ritter Hugo von RNing- | Meinberg bis E E es, 370 mit etwa 81000 Einwohnern, unweit der Grenze von Belgien und ftetten verleiten, der ebenfalls mehr in gesanglicer Hinsicht als | Memel, Försterei bei, bis zum 1. August... 170 Niederlande und an vier Eisenbahnen gelegen, ist als besuhter Kurort Königreich Preu ßen in Spiel und Aussprache befriedigte. Vortrefflich in leuten 1 VrISbeoy bIE u L E 2000 seit Jahrhunderten berühmt. In der Stadt entspringen warme s ¡ - Leistungen war dagegen Hr. Siegliß als De mei S Groß, umd Uigegend_ E ps linagust S 2 E und Jpeisen L ansen / as org „Fogiv- Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten. ans und erntete den reisten Beifall und wiederholten Hervorru ünster am Stein bis zum 11. Augu I aujer ind. Ver vorwiegende Bestandtheil dieser Aachener Thermen : : js s sz ¿ Í L ; f ei offener Scene. Hr. A als Knappe Veit hatte sleichfall Nauen dis Ende E v 4 a 5 BLIS (alkalisch-muriatisbe Schwefelwässer) ist das Kochsalz, neben welchem A. Zufammenstelluag der Resultate E lu den Tat aim bersedungs-Behdeden 2E Zire S L R Fen Magen ngen, Ablösungen und Gemeinheits- vielen Applaus, und auch Hr. Trapp als Wassergeist Kühle orn ver- | Nenndorf (Bez. Caffel) bis zum 6. Aug... 1142 Natron-Bicarbonat in nit unbedeutender Menge vorhanden ist, - eltungen, mit Hinzurechnung der Resultate aus den orjaÿren b1s Ende . ftand es, jeine {bwierige Rolle recht gut durchzuführen. Nur einige- | Neuenahr bis zum 9. ugust... 2970 Das Trinken des Aachener Thermalwassers pflegt bei Hauterkrankungen, Vor b F des Innern als Auseinandersezungsbehörden für die bezüglihen Ne- emeinshaftlibe General-Kommission mit dem Sitze in Brom- mal sien es, als ob sein Organ bei der Intonation ihm einige | Neuhäuser bis zum 1. E s Ce 02 bei Neigung zu Furunkeln, bei Krankheiten der Sthleimhäute der orvemerlung. gierungsbezirke. berg gebilvet Schwierigkeiten bereiten wollte. Das Zusammenspiel war übrigens Neutubren bis zum 1 ust... ,. 582 Nase, des Rachens, des Magens und des Darmkanals, bei gewissen Mit Rücksicht auf die in den Geschäftsbezirken einiger General- Dur das Gefeß, betreffend die Organisation der allgemeinen Die General-Kommission für die Provinz Hannover fungirt zu- ret befriedigend. Niederbronn bis zum 4. Aust L; 1023 fatarrhalishen und asthmatischen Beschwerden, bei Trägheit des Kommissionen seit 1881 eingetretenen erheblichen Veränderungen wird | Landesverwaltung, vom 26. Juli 1880 am 1. April 1881 in Kraft glei für die Provinz Schleswig-Holstein. S rae L L Darmkanals und einigen Leberkrankheiten u. \. w. u. f. w. von Nuten ¿zur Erläuterung Folgendes bemerkt: ; getreten sind hierin folgende Aenderungen eingetreten : Bezüglich des Verfahrens in Servitut-Ablösungs- und Theilunçgs- s E Norderney‘) bis Ende Juli. e QLEO zu sein. Die Bäder, welche als Bassin- oder Vollbäder gegeben Bisher betanden General-Kommissionen: 1) Die Abtheilungen des Janrern bezw. die landwirthschafilißen | Sachen in dem auf dem linken Rheinufer belegenen Theile der Rhein- Bäder - Statistik. Oeynhausen bis zum 11. August (nebst 606 Durchreisenden) : werden, kommen bei Krankheiten des lymphatishen Systems, bei 5 zu Frankfurt a. O. für die Provinz Brandenburg, Abtheilungen bei den Regierungen in den Provinzen Oft- und West- | provinz hat si betreffs der Zuständigkeit der dortigen Regierungen ; L Perfonen a L 3753 Skropheln, Drüsenverhärtungen, Aus\{wibungen u. \. w, zur Anwen- 2) ¿u Stargard i. P. für die Provinzen Pommern und Posen, preußen find aufgehoben worden, und deren Zuständigkeit als Aus- nichts geändert. Für die Hohenzollernschen Lande ift zwar die Re- Aachen!) vom 1. Jan. bis zum 13. Angust (Fremde). .. 15992 Dldesloe bis Ende Juli L 343 dung, sowie auch bei Rheumatismen, rheumatishen Nerven- und 3) zu Breélau für die Provinz Schlesien, einanderseßungsbehörden auf die neu gebildete Generalkommssion in | gierung in Sigmaringen für die Ablösung der Reallasten als Aus- Ahlbeck bis zum 1. August C T069 Dppelsdorf (bei Reichenau i. Bez. Bauten) bis Ende Juli 244 Gs, manchen chronishen Hautkrankheiteu u. \. w. 4) zu Merseburg füc die Provinz Sachsen, Bromberg übergegangen. Bei der Regierung zu Wiesbaden ist an die | einanderseßzungs-Behörde bestellt ; indessen hat, nachdem sämmtliche Auguftusbad (bei Radeberg i. Sachsen) bis Ende Juli Petersthal bis zum 7. August 902 Es findet in Aachen nit blos eine Sommer-, sondern au eine 9) zu Münster für die Prooinz Westfalen und für den rebts- j} Stelle der Abtheilung des Innern als Auseinanderseßungsbehörde | Neallasten abgelöst sind, ihre Thätigkeit als solche aufgehört. E a as aa OOT Polin Dis ju 1 A aa e a e 805 Wintersaison statt. Die Sommersaison währt vom 15. April bis rheinischen Theil der Rheinprovinz mit Ausschluß des Kreises | ein, aus dem Negierungs-Präsidenten und mindestens 2 Mitgliedern Die Zuständigkeit der General-Kommission in Merseburg erstreckt Baden-Baden bis M L E L 80809 Putbus bis zum 1. August (nebst 254 Durthreisenden) e204 1. Oktober; ober auch während des Winters sind stets ziemli viele Weßlar, s bestehendes Kollegium getreten, welches au die Obliegenheiten der | sich auch auf die in den Sürstenthümern Schwarzburg-Sondershausen L Pyrmont bis zum 9. August (ein\{l. der Durchreisenden) . 10015 Badegäste in Aachen. i A 6) su Cassel für den Regierungsbezirk Cassel, den Kreis Wetlar Regierung hinsihtlich der Güterkonsolidationen wahrzunehmen hat. und Schwarzburg- Rudolstadt, sowie in den Peogtaimteis Meiningen ARE E E s L Reinerz bis zum 7. August (nebst 1635 Durhreis.) (Kurgäste) 2911 *) Untcr Denen, welche bis Ende Juli Ems besuchten, befanden sich. und den Kreis Biedenkopf, 2) Die General-Kommisfion für die Provinzen Pommern und | und Anhalt vorkommenden Gemeinheitstheilunaen bezw. Ablösungen. Borby (Cckernförde) bis zum 8. August 542 E s Amerikaner 91, Belgier 76, Dänen 43, Deutsche 2792, Engländer 7) zu Hannover für die Provinz Hannover. : Posen zu Stargard i. P. ist aufgehoben, und an die Stelle derselben | Die Zuständigkeit der General-Kommission in Caffel erstreckt sich auch L Ee Rügenwaldermünde bis zum 1. August... 128 229, Franzosen 75, Griecen 4, Holländer 141, Italiener 7, Oester- Außerdem fungirten bei den Regierungen „zu Königsberg i. Pr., | für die Provinz Pommern die für die Provinz Brandenburg be- | auf die Ablösung der Servituten, Theilung der Gemeinheiten und Zu- - D E C 981 Sas bs n L a « 400 reicher (eins{l, Ungarn) 94, Rumänen 9, Russen (Polen) 249, Gumbinnen, Danzig, Marienwerder, Schleswig und Wiesbaden die stehende General-Kommission getreten. fammenlegungen der Grundstücke in den Fürstenthümern Waldeck Und Burtscheid bis zum 8. August (Kurgäste). 974 Sandau bis zum 9. August (864 Parteien)... , . 1946 Schweden (Norweger) 141, Schweizer 132, Siamesen 1, Spanier 6,, betreffenden landwirthscbaftliben Abtheilungen bezw. die Abtheilungen Für die Provinzen Ost- und Westpreußen und Posen ist eine | Pyrmont und Schauinburg-Lippe. See- und Soolbad Colberg bis zum 10. Aug. (2198 Nrn.) 5630 Scharbeuß (Schwartau) bis Ende Juli 981 Türken 2. i Crampas bis zum 1. Aust C 90 Scwarzort bis zum 1 August L 900 3) Die bei Langen\chwalba ch angegebenen Zahlen bezeichnen Gra 5 Un 8600 Swinemünde bis zum 1. Aust L 9240 nur solche Personen, welche zur polizeilichen Anmeldung gelangt sind, Gron S um 2 Nou T 608 Tepliß und Schönau bis zum 6. August (nebst 18092 somit wenigstens 24 Stunden in Langenshwalbach anwesend waren. G S E896 Touristen) (Kuraäste) . , C s a T O64 Alle nur kürzere Zeit daselbs anwesend gewesenen Personen, oder die Deep (Bez. Stettin) bis zum 1. August 157 Tharandt bis Ende Juli C Parteien) a a B67 Personen, welche nicht als Badegäste oder Vergnügungsreisende zu be- Dievenow bis zum 1 Uu, 1600 Travemünde bis Ende Juli . ._, e T zeihnen sind, wie z. B. Geschäftsreisende oder Dienstpersonal oder s O U E B50 Unna-Königsborn bis zum 27. Juli (nebst 925 Durhhreisenden) 921 Familienbesuche, sind in den Zahlen nit enthalten. S S E e 10683 Warmbad (bei Wolkenstein) bis zum 10. Aug.(315 Parteien) 535 4) In Norderney betrug, der „Wes. Ztg.“ zufolge, die Zahl der Elster bis zum 10. August (2916 Parteien). ... , , 4482 Warnemünde bis zum 28, Îuli (Familien bezw. einzelne Pers.) 1377 Kurgäste: 1852 1954, 1857 3164, 1862 1675, 1863 2510, 1865 Emé?) bis zum 30, Juli (nebst 5105 Durchreisenden) 6990, bis Weichselmünde u. auf Westerplatte am 1. Aug. (anwesend) ca. 2000 2815, im Kriegsjahre 1957, 1869 4070, 1870 1136, 1875 6922, zum 6. August (nebst 5526 Durhreisent en) C 26496 Weilbach (bei Flörsheim) bis zum 7, L I 1880 8261, 1881 8791. Leienwalde bis zum: 5 Aust L 1389 Westerland bis Eide U . . 1400 Doberan bez. Heiligendamm ist das älteste deutshe Seebad. O s e T T4 Wiesenbad (b, Annaberg) bis zum 12. Aug. (254 Parteien) 523 Gs ward 1793 vom Herzog Friedrich Franz von Mecklenburg- Goczalkowiß bis zum 31. Juli (nebst 64 Durhreisenden) 375 Wildungen bis zum Ca 4a N 1846 Schwerin gegründet, und zwar auf Vorscblag- des Rostocker Pro- Göhren (Rügen) bis zum 1. uu 98 Wilhelmshöhe am 7. August (anwesen), 287 fessors, Hofraths S. G. Vogel, der feit 1797 als erster Bade- De S N e E Lo Wittekind (b. Giebichenstein u. Halle) b. z. 28, Juli (278 Nrn.) 538 arzt in Doberan fungirte. Darnach sind die neuerdings in manchen eringsdorf bis zum 1. Aust . 2400 Wyk (Schleëwig) bis Ende Juli L 1210 Zeitungen aufgetauhten irrigen Angaben, als ob ein Dr. Leh- Bos Klein-, bis zum 1. August N e D innowiß-bis zum L M 7650 mann in Hannover den Anstoß zur Gründung gegeben, zu be- uaenheim (Bergstraße) bis Ende Juli O 1161 oppot bis zum 1. August (1092 I S 8355 richtigen. R D Un E 9R9 Von den weniger frequentirten Bädern wurden besuht: Breege Karlsbad bis zum 5. August (16471 Van). 21790 bis zum 1. August von 16 Personen, Georgenbad (b. Neukirch im

Momme

9 E 4 [I nserate für den Deutschen Reichs- und Königl. | D) E feutlicher Anzeiger. Es nehmen an: die Annoncen-Expeditionen 4

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels8-

u register nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen, | 5, Industrielle Etablissements, Fabriken „Jnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasensteiu des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen | und Grosshandel, & Vogler, G. L. Daube & Co., E, Sthlotte, Preußischen Staats-Anzeigers : u. derg]. | 6, Verschiedene Bekanntmachungen, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren 5 782 60 kn Aaals-Anzeigers : 3, Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen etc.| 7, Literarische Anzeigen. Annoncen-Bureaux Lilteovet A 5 109 73 Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32, 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8, Theater-Anzeigen. | In der Börsen- N De s e es el

M u. s, w. von öffentlichen Papieren, | Familien-Nachrichten. beilage. A) 2) S4 A L N A T 4 R ae

e L Ves y e R A T E E A 7 4 E E E O A 3107,97 Stebricfe nnd Untersuchungs - Sachen. | Alter 33 Jahre, Größe 1 m 65 em, Statur unter- | und laden den Beklagten Bernhard Müller zur use befindlihen Schweine- 94 Ss s E SPECSOGOO

; seßt, Haare dunkelblond, Stirn frei, Bart fehlt, | mündlihen Verhandlung des Nechts\treits vor die î stall mit Schweinekoben ; 20sec; , .| 7249,13 Een Mbtbero e ns für ry Augenbrauen dunkelblond, Nafe gewöhnli, Mund 11, Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu einem massiven Backhause mit Ziegeldachung ; 2% Mee R r E. 5 253,24 Nacyniittags 5 Uhr, ift der Schneidergeselle Carl | 8ewöhnli, Kinn rund, Gesicht voll, Gesichtsfarbe | Trier auf einem Holzshoppen am Badthause; B Ari bera, » + « « «¿4 TROBOB Grüneberg aus Saglow, Kreis Teltow, in der Haide gesund, Sprache deuts, Donnerstag, den 23. November 1882, einem Stück Acker „die kurze Heide“, Karten- Sa 2 N 106,34 an der Berlin-Hamburger Chaussee unwcit Ribbeck| T L Bormittags 9 Uhr, blatt 6, Parzelle Nr. 75, von d a 12 qm 29| Wiesbaden 52 201 7014 TS R zusammen 1584 F Kapital und crmordert und folgender Sachen beraubt worcken; | Steckbriefs-Erneueruug. Der gegen den Kauf- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- E E Ss a al iy 161 97 405 g 54é 1807 | 1970 N 1355 Geldrente abgelöst. einer silbernen Cylinderuhr mit Goldrzyd Sprung mann Jacob Gustav Heymann von dem frühe- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 3 )) cinem Stück Aer „die Häge", Kartenblatt 7, 30 Köln: 6. in den Fürstenthümern Waldeck im Ziferblatt pa M tue Mea E , brate ren Königlichen Stadtgericht, Abtheilung für Unter- „Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird Parzelle Nr. 66, von 7 a 3( qm Größe; a, oöstlih am Rhein 186 u. Pyrmont: Huncibnur und Takmischlüssel, einer attblekeenie subungsfachen, Kommission Il. in actis H, 260, 71. | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 7) einem Hofraum im Dorfe, Kartenblatt 7, Par- b. am linken Rheinufer . L das Grundeigenthum von 483 Be- Tasche (Jagdtasche) A aschgrauem Tragriemen C. II, jeßt H. 283. 71. rep., wegen betrüglichen Trier, den 7. August 1882. zelle Nr. 83, von 5 a 46 qm Größe ; : Düsseldorf : : sibern im Gesammt-Fläeninhalte i leinener Hemden mit rothem Garn K, 6, ge- Bankerutts unter dem 23. September 1871 erlassene a WPPermani, : 8) cinem Hausgarten daselbst, Kartenblatt 8, Par- a, ôstlih am Rhein . von 2743,358 ha separirt, bezw. von de t are Tus ol wirkten Jade. e unter dem 30. März 1881 erneuerte Stebrief Gerich!18[hreiber des Königlichen Landgerichts. ¿elle Nr. 84, von 11 a 58 qm Größe; 3 b, am. linken Rheinufer . den darauf haftenden Servituten Ttaton : Hol Fnöpfen 2 A filtoes 4 Bin ie wird hierdurch erneuert. Berlin, den 9. August E 9) einem Stück Aer daselbst, Kartenblatt 8, Par- Coblenz: befreit, L revi v A e N U SUE N A 1882, Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Land- | [32425] E E : : zelle Nr. 85, von 19 a 65 qm Größe, a. östlih am Rhein .. r. im Fürstenthum Schaumburg- Taschentuches, eines Paars blau-wollener Strümpfe gericht I. 1) Der Bankdirektor William Fairweather Russel | zwangsweise in dem dazu auf b, am linken Rheinufer . Lippe: einer Zeuabürste und zweier Scheeren. Der Thâter Ls E zu Wanganui, New Seeland, Dienstag, den 17. Oktober d, E 33 Aachen das Grundeigenthum von 177 Bes ist ein Mann von etwa 23 Jahren, von Mittel- [36079] ; 2?) die Weißgerbersgattin Anna Stelzer zu Aggers- ; Morgens 10 Uhr, ; 4 Trier . E S Q ster mit einem Gesammt-Flächen- röße, bekleidet mit dunklem Rod \{chwarzem Hut Der hinter den Mühlenbesiyer Gottlieb Meifß- dorf bei Hieting, : e allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert Signarinann .., ¿[114205 inhalte von 734,708 ha separirt, E oe Lederhosen und lan it Stiefeln stark ge- | Ner aus Tempelfelde unter den 5. Oktober 1881 în | 3) der Hauptmann und Compagniechef im 3. Garde- werden. : y P s ein bezw. von den darauf haftenden A mit blondeur : Saar aus Scbnuxrbart, br E: 240 wie Meitee erailaie Le ERvre! ist durch E „Königin Elisabeth“, von Ale ele uet bomit, p Ls Summa pro 1881 |347509,02) 1 77 897 | 719,5 | 1 805 |2 436 631 | 693 776] 1486 | 49 | 700 | 16106 | 62 4s 170/23 893 019) Servituten befreit. y Zu e Ma / , Srgreifung des Meißner erledigt. robem, zu Spandau, h e, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- i‘ : i i h | i : L i E aae bejeih er dat Hd eg, S Eberswalde, den 10 August 1882, 4) der Grundbesißer Franz Pahl zu Ziegenfuß bei rechtliche, fideiklommissarische, Blut und sonstige L ®*) Die auf dieser Zeile befinolichen Zahlen betreffen Auseinandersetzungss\achen im Kreise Biedenkopf des Regierungsbezirks Wiesbaden, wele bei der General-Kommission in Cassel bearbeitet sind. : T ene i L : ge Königliches Amtsgericht, Landékron, dingliche Nechte, insbesondere Servituten und Real- Die übrigen für den genannten Regierungsbezirk nabgewiesenen Zahlen stellen die Resultate der von der Regierung in Wiesbaden als Auseinandersetzungsbehörde bearbeiteten Sa chen dar. f, / Wee Zen t e E Tat e Tb i B fs haben das Aufgebot der Antheilscheine der Herzoglich beretigungen zu haben vermeinen, werden aufge- s **) Die Zahlen auf dieser Zeile betreffen Auseinandersetzungssachen im Kreise Wey lar des Regierungsbezirks Coblenz, welche bei der General-Kommifsion in Cassel bearbeitet sind, während die auf oder fo IRSTID, Denaunt, Mägeigeir ieder Act Tad Subhastationen, Aufgebote, Vs-- MaeaunsweigisWen Prämien-Anleihe vom 1, März | fordert, selbige im obigen Termine anzumelden und der nächsten Zeile befindlichen Angaben dîe Resultate der von der General-Kommission in Münster bearbeiteten Sawen aus d.m Regierungsbezirk Coblenz darstellen.

: ) 869: die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter den Üntersubungsaften gegen Bork 11. J. 1517/81 ladungen u. dergl, 1) Serie 1191 Nr. 23, Serie 2170 Nr. 29 und | dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das N e

zu riten, auch werden alle Behörden ersucht, für [36061] Oeffentliche Zustellung. Serie 7555 Nr. 16 Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber des- den Fall der Ergreifung den Transport in unser j 3 dels Q c c Ane bri Ée n me L WEN B 3 ; ——-——- Ei Reni Epe Der Michel Burg, Handelsmann zu Hottenbach, 2) Serie 2244 Nr. 15, Grundftücks verloren gehe. Die L Zahl der | Bei den Regulirungen und Ablösungen sind Bei den Negulirungen und Gemeinheits-

Provinz Zahl Cribe übrigen | an Diensten auf- : A CÉPEG S R R B [theilungen find separirt resp. von allen

Gefängniß, Alt-Moabit Nr. 11/12, zu bewirken. Die | und die Gheleute Caroljne Burg und Angelius Fried, | 3) Serie 7473 Nr. 28 Wins d. L., den 9, August 1882 Königliche Regierung zu Potsdam hat auf die Ent- ( v0 Rechts, | 2) Serte (473 Nr. 28, nien a. d, L., den 9, Augus é - dean 1e Meors ine Belobung von 09 / | inalt Kati, on/nden, vertreten dart Rats: | 4) Serie 4994 Ne 4, - O 2 Se enthält | der neu | Geunbstüde (Wer gehoben | folgende Entschädigungen festgestellt: _ | Holz“, Sireu-und Püungssevitutenbefue: guögelesE Der au, f ¿Zun s E Königliches | klagen gegen : 1) Bernhard Müller, früher Tis- | Die Inhaber dieser Antheilsheine werden aufge- Quadrat- [ regulirten pflichti va Spann- | Hand- Roggen- Land Zahr | Flâce ihrer | Vermessen sind [36080] E10 app entbaltort, 2) Mathias Müller, Schreiner zu den 15. Februar 18883, Submissionen 2c. thümer | n Hektaren | bgelöft Diensttage Neushfl. | in Hectaren S [int La Hektaren

| dec. | haben E M M. a 5901 | dec. Besißer V dec.

: Morbach, 3) die Minderjährigen Margaretha und _Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen Kellner | Clara Müller, vertreten dur ihren geritlich be- | vor Hétioglichem At Pferdeverkauf. Am Donnerstag, den 17. “s ¿2 Aae 1 R C AESM E E Karl Geyer, am 3. Zuli 1859 zu Chemniß geboren, | stellten Pfleger Peter Trein, Zimmermann, 4) den 1 e R E E Mts., Vormittags 11 Uhr, soll ein nicht mehr 9 3 4 9 10 11 weler flüchtig ist, ist die Untersubungshaft wegen minderjährigen Johann Josef Müller, vertreten anstehenden Aufgebotstermine, ihr Ret an sole | dienstbraubbares Pferd auf dem Kasernenhofe, Dra

Diebstahls verhängt. Es wird Ee, denselben zu | durch seinen gerichtlich bestellten Pfleger Stephan anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- | goner-Kaserne, Pionierstraße, meistbietend gegen Gilde 2a; , 36 975,86

verhaften und in das Untersuchungsgefängniß zu f 9 : g Or baare Bezahlung verkauft werden. Kommando Berlin, Alt-Moabit Ne. 11/18 subungageft Bere Kayser, Stellmacher, Alle zu Morba, wegen | falls die Urkunden für kraftlos erklärt werten. e Bez g f mia qa am S 20 Ta

. 14 Theilung, i 1882. des 2. Gardc-Dragoner-Regiments,. den 1. August 1882. Königliche Staatsanwaltschaft | “mit dem Antrage: Königliches Landgericht wolle Brauni wes n Rati Tx E E Pommern . L D es +4 6 N En

beim Landgericht 1, Beschreibung: Statur klein die Theilung u inanderset ung nach\ vers D E [36158] Bekanntmachung. 5 und s{mächtig, Haare {warz Stirn frei, Bart L ne ernoós ogalia N Hstehend ver L. Rabert. Zum Verding der Ofenarbeiten incl. Material- É 40 28400 s{warzer Schnurrbart, Augenbrauen \{warz, Nase 1) der zwisben Bernard Müller und der am 27. | „„.„..- Y rleleruñg zum Neubau der Artillerie-Kaserne hier-- Vlesien . . . 25 240/33 geröthet, Mund gewöhnli, Zähne N Kinn April 1870 gestorbenen Chefrau Maria Anna | (86074] Verkaufs-Anzeige selbst, veranslagt auf 4165 4, ist auf Sadsen, E 18 287 34 oval, Gesicht länglich, Gesichtsfarbe gesund, Sprache Edringer bestandenen Gütergemeinschaft in der ind Dienstag, den 5. September cr., F @leswig-Holstein d 38 284'68 deuts. Kleidung: blaue Hose, s{warzen Rod, Weise, daß der Verklagte Bernard Müller die „Vormittags um 11 Uhr, ; __ ATALA S 90 199,53 s{chwarzen runden Hut, blaue Tucbshuhe mit Lack- eine Hälfte, der Verklagte Mathias und die Aufgebot. ein Submissionstermin im Bureau der unterzeih- Westfalen. . . . 15 662 56 lederbesaÿ und weißen Knöpfen. Besondere Kenn- Minderjährigen Margaretha und Clara Müller In Sachen des Kaufmanns Carl H. Meinecke in | neten Verwaltung anberaumt, woselb vorher die en Naßsan S A 96 975/10 zeichen keine. die mere Hûlfte echalten; K Winsen a d. uhe aufd der Firma Eppen und See E Anlesehen werden können, Detavrovinz D o { ¿206 T E er zwisWwen den Genannten Bernard Müller cineckde dase ubiger, gegen den Bäcker U, , , -[— Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen und seiner zweiten Ehefrau Gertrude Jacobi, | Wilhelm Eichhoff in Stelle, Schuldner, wegen öniglihe Garnison-Verwaltung. Summa pro 1581 { 347 509,02 Expedienten Otto Werner, am 10. eptember geor en am 11. Oktober 1878, bestandenen Forderung, soll die dem Letzteren gehörige, in Stelle 1849 zu Berlin geboren, welcher \ich verborgen ütergemeinshaft, so daß der Müller die eine | unter der Haus-Nr, 47 belegene Abbauerstelle, be- Redacteur: J. V.: Siemenroth. Hierzu hâlt, ift die Untersubungshaft wegen Unterschlagung Hälfte, der inderjährige Johann Josef Müller | stehend aus: . - im actis J. 1V, E, 406 82 verhängt, Es wird er- die andere Hälfte erhält, Parteien vor Notar 1) einem Wohnhause aus Fachwerk mit Stroh- | Berlin: DeRAA Expedition (Kess\el.) das Resultat der bis Ende

sut, denselben zu verhaften und in das biesige Erkens zu Rhaunen verweisen, das Amtsgericht bedahung, in welchem si 3 Stuben, 3 Kam- ruck: W. Elsner. 1880 6 Untersuchungégefängniß Alt-Moabit 11/12 abzuliefern. Rhaunen mit Ernennung eines oder dreier mern, 1 Küche, 1 ek mit 2 Kochstellen, Vier Beilagen Sidericb T

Berlin, den 31, Juli 1882. Königliche Staats: Sachverständigen beauftragen, dic Kosten der 1 Dreschdiele mit daran befindlicher entsprechen- jöhriger Zusammenstellung : 1478 273 2117 258 16365562 23 612 135/242 354 186]23 257581] 406 585 | 425 874 | 146] 1955 14 anwalts{aft beim Landgericht I. eshreibung : Masse zur Last legen, (SRSLSGRGÁZ DNUZZETS der Stallung befinden ; WW!ck -* p (einshließlich Börsen-Beilage), Summa Ende 1881 7 123 613 940/214 790 S1 PTOST I O 425923 | 846] 1971 254/10 6

Regulirungen und Ablösungen Gemeinheitstheilungen

Bei den Regulirungen und Ablösungen sind: Bei den Regulirungen und Gemein- heitstheilungen sind feparirt, resp.

an Diensten “b ; von allen Holz-, Streu- und aufgehoben folgende Entschädigungen festgestellt : Hütungs-Servituten befreit Bemerkungen

E E [äche ihrer [Vermess-find Spann Hand- Kapital | Geldrente e E 4 L rundstücke b. Ende 1881 Neuscheffel| in Hektaren Besiter | Hektaren | in Hektaren

0 A à 501 | dec, | Desiber | dec. | dec.

9 10 11 12 13 14 15 16

60 191 30138 124 423 810 810/ Außerdem wurden auf Grund bes 5 053 24 466 21 71 107 107| sonderer Staatsverträge: s 7653 5 038 101 1 638 1 638) | a, im Fürstenthum Schwarzburg-

58 275 28 392 158 519 5319| Rudolstadt:

180 837 32 781 115 131 775 15| von 28 Pflichtigen die Abgaben und 61 445 76 536 247 108 5 251 329| 679) Dienste gegen Entschädigungen von 18723| 30114 195 46 68 71/ 344 zus. 5860 „Æ Kapital abgelöst, und 16 368 20 822 225 179 6 226 —_— |— das Grundeigenthum von 159 Bes

4 709 7277 341 |— sigern im Gesammt-Flächeninhalte

55 620 40313 404 9 494 1944| von 569,806 ha feparirt, bezw. von den

102810| 20575 40 235 9 048 1827| darauf haftenden Servituten befreit. 5 818 18 570 193 863 938| 126| b. im Fürsteuthum Schwarzburg-

19 390 3 552 29 57 396 98) 591 Sondershausen:

60 256 3132 178 1 866 1 208 189 das Grundeigenthum von 486 Be- 243 960 33 082 2 11 4 537 860| fitern im Gesammt-Flächeninhalte 164295 | 175254 1 565 1 850 | 910} von 1115,111 ha sevarirt, bezw. von 128 258 17029 1 644 1 250 471} den darauf haftenden Servituten

83 068 61 816 855 1 022 befreit.

79 515 204 630 1 533 2/ 952| Ce. im Herzogthum Sachsen-Mei- 88981 | * 5001 1184 4 402 587| 438 ningen:

115 090 3486 þÞ 238 1 680 737| das Grundeigenthum von 708 Be- 34 607 37 44 147 174] s\igern im Gesammt-Flächeninhalte

182 230 83 von 2420,542 ha feparirt, bezw. von 98 844 1410 198 1 403 1271| den darauf haftenden Servituten

113 368 1 764 40 159 befreit.

93 047 9 281 642 3 203 d. im Herzogthum Anhalt:

129 289 19 928 | 277 9 684 von 165 Pflichtigen die Abgaben und“ 78 792 12 631 | 9427 | 12 499 | Dienste gegen Entschädigungen von

sp.

ent- gen gabens-

Flâde ihrer Grundstücke

in Hektaren | dec.

5 6 2812 3 072 646 2995 5 067 5 784 2 659 3 223 408 5120 2772 770 2197 842 2 641 9 642 9051 3 224 1 293 898 822 158 76 527 472 2 882 3 494 3177

gen-

NRegierungs-

resp. Landdrostei - Bezirk

(erungs re adrat - Kilo- , «welche

o} hält Qu

ei-Bezirk meter

Zahl der neu regulirten Ei

thümer

hl der übri abgelöst haben

ienst- u. Ab

a

D

Landdro pflichtigen

Der Re

Diensttage |

2

Königsberg . . . . . .[21106,18 Gumbinnen... , ,115869,68 A L TOGETI Marienwerder... .] 17529,34 Sranfkfurt a. O. . . . 1919413 Dotodam «4.1 2070455 Sn 1207368 Sn 10403994 Stralund «¿ 714400877 O c R S T L00843 Zom « e + 4 «01144838 ONCSIAN c s 0 OLSGTL O U e So Dn s S ON MARbebUtd 2 11 500,01 Merseburg . .. . , .| 10210,06 U s ai va P 350086 Swleôwig ..._. ¿ „] 1828734

FEPETES

E 5 | n

DONADN L us ter! a | Laufende Nummer

bd pad S pi

fund bnd a CE S

famd Qr

E ba ie I

Mg

I BESITLITTITTRS

—J

F L I T E L E EHE T L HLELEfS

[1.111449

J Por EBIPSIalIISITIAABITI

D [5] Hr O A a

(1-14 |

F F F IL L E ELEE L E He |

E E I F L L ETETET E L11821

LETELT F L TTELTS

[Il | D

mar, s

|

l | | | l

| |

l |

E |

18

239 703

bi O

D

O

J

[S]

009 O G o

C A

. a

T R

FTTECT S L ÉREL E B44) E L 1A I EELTS I Ht S Ilg [1111811 S LESAA 41414 14

1444

—-

"ck co |

gulirungen und Ablösungen Gemeinheitstheilungen

Bemerkungen

Laufende Nummer

Kilometer

E E E 5

494 917! 917| 2591 2157| 2157| 239 6026| 193 344| 679 225) 6294| 980) 71| 344 639) 4542| 3771| 428) 3126| 7981 2204| 906 122 7638| 6481 2907| 841 85581 1022| |— 22944 9168| 149) 9742| 428] 9599 6048| 714 |— 72344 14380 8291 1776| 821 1260} 1119| 868 |—

65244] 54604 145 65928] 33430 242 282/ 109 317 362 39 8000 58213 761 158 4301 60888 40 854644 25254 29 536 513| 225 365 29 83068) 61816 _ 599 267 10 221 335 704 30 973 120 106 398) 21880 _ 118 533 1815 _

t N

B41 T ors

O 00 I Po N Ea E S i

—— p C

di fmd O ETEI _—_ IIIIZILITITI)I

d alp

ANEETEI 4 El

2436 631| 693776

4

16 106