1882 / 196 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Cöln, 19. Angust. . T. B.)

Getreidemarkt. eizen hiesiger loco (neuer) 19,00 à 21,00, remder toco 2200, pr. November 19,50, pr. März 19 35. loce 14,00 à 16,00, pr. November 14,70, pr. März 14.45. Hafer loco 15,50. Büböl loco 32,50, pr. Oktober 30,50, pr. Mai 30,20.

Kremmen, 19. August, (W. T. B.) ;

Petroleum (Schliussbericht). Fest. Standard white loco 6.80, pr. September 6,85, pr. Oktober 7,00, pr. November 7,109, pr. Dezember 7,20. Alles Brief.

Fama g, 19. August, (W. T. B) i :

Getreidemarkt, Weizen icoco ruhig, auf Termine niedriger. Beggen loco still, auf Termiae flan.

Weizen pr. Sapceraber-Oktober 189,00 Br., 188.00 Gd., pr. Oktober-November 188,00 Br., 187,00 Gd. Eoggen pr. Septes- ber - Oktober 135,00 Br.. 134,00 Gd, pr. Oktober-Noyember 132,09 Br., 131,00 Gd. Hafer still, Gerate matt. Rühö!i ruhig, loco 59,00, pr. Oktober 59 50. Spiritus matter, pr. Angust 435 Br., pr. September - Oktober 43{ Br. pr. Oktober - November 434 Br., Tr. November - Dezember 431 Br. Kaffee ruhig. Umsa!z 2500 Sack. Petrolenra befestigt, Standard white loco 6,90 Br., 6,80 Gd., pr. August 690 Gd, pr. September-Dezember 7,20 Gd. Wetter: Wolkig.

Wien, 19. August. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 10,27 Gd., 10 30 Br., Pr. Frühjahr 10,39 GA., 10,32 8r. Roggen pr. Herbst 7,85 Gd,, 7.90 Br. Hafer pr. Herbst 6,70 G4d., 6,02 Br. Mais pr. Angust- Beptember 9,00 Gd., 9,10 Br.

Pest, 19, august. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco sich befestigend, anf Ter- | Brest .,... 766 mine fest, pr. Frübjabr 9,78 Gd, 980 Br., pr. Herbst Helder. .., 759 960 6G4d., 9,63 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,96 Gd., 5.98 Br. Mais pr. | Sylt 798

ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. rvr. August 62,80, pr. Septem- ber 63,00. pr. Oktober-Januar 62,75.

New-York, 19. Angnst. (W.T. B.)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 131/16, do. in New-Orleans 122, Petroleum in New-York 67 Gd, do. in Philadeiphia 63 Gd., rohes Petroleum 63, do. Pipe line Certifcates D. 58 C. Wehl 5 D, 05 C. Rother Winterweizen loco 1 D, 14} C., do. pr. August 1 D. 133 C., do. pr. Septbr. 1 D. 133 C., äo. pr. Oktober 1 D. 143 C, Mais (eld mixed) 88 C. Zncker (fair refining Muscovados) 73/16. Kaffee (Rio-) 103, Schmalz (Marke Wücozx) 123, do. Fairbanks 122, do. Rohe & Brothers 123. Speck (short clear) —. Getreidefracht 45.

Wetterbericht vom 20, August 1882. 8 Ubr Morgens.

tiaroiunetaz wut

Stationen. | Siegel rede in

Millimeter.

Busen lagernden Maxima ist das Wetter fast fliberall heiter, viel- fach wolkenlos, trocken und windstill Im nordwestlichen Deutsch- land ist das Wetter unter dem Einflusse von Theildepressionen stellenweise leicht regnerisch geworden. Die Temperatur hat meist noch etwas zugenommen, Vereinzelt kamen Gewitter zum Ausbruch.

Deutscher Reichs-Anzeiger

¡wolkenlos 22

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

. P E wolkig 17 | i W : | | ael N ans E 4 450 4 | | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz n halb bed.) 14 | as jahr. |

Berlin außer den - - bedeckt?) 15 Insertionspreis für dea Raum einer Dreazeile 80 S. T R | gs ee A N I) Sips bedeckt 16 R E I) E heiter) 1s wolkig*) 16 bedeckt 20 en E E Tarn unm bedeckt 15 i

bedeckt) 16 a 1 „Wi 196. Berlin, Dienstag, den 22. August, Abends. bedeckt?) 13

Dentsche Seewarte.

Werterbericui vom 21. August 1582, 8 Uhr orgens.

Barorester auf 0 Gz. u. d. Meores- gpiegel reduc. iz

WUillimstsr.

Mullaghmore 754 W Aberdeen .. 745 Christiansund 749 Kopenhagen. 752 S Stockholm. 754 Haparanda . 758 SO Moskau ..…. 756 8

Cork, Queens- town... 2 A Iken! 99 DOE a6 N W

E | 5a Helder. 752 |WS8W

halb bed. 19 Sylt 752 SW

wolkig 17 Hamburg .. 755 SSW

Swinemünde 756 SW

14 Neufahrwass. 757 NW

Memel... 754 WNW

Partie 760 SW Münster . .. 756 g

‘Lemperatar- Wetter. |in ® Celsins 59 C,=49R

bedeckt 13 bedeckt 13 heiter 18 ¡wolkig 17

Stationen. Wind,

'‘L'emperatur Wetter. |in ° Celsinus C.==4 R,

Regen 12 heiter 16 Nebel 15 [Nebel 18

Wind,

Mullaghmore 754 SSW Aberdeen , . T5T7 Christiansund 754 Kopenhagen, 758 Stcckkholnm. . 760 Hayaranda . 761 St.Petersburg 761 Moskau ... 747

Cork, Queens- town... 759

b DO DO DO Co Go O

ditiou: 8W. Wilhelmstraße Nr. 82.

1882.

Regen!) halb bed.2) 15 halb bed. 16 halb bed, 20

L I

August-September 6,25 Gd., 6,27 Br. Kohlraps *pr. Anugust-Sep- tember —. Wetter: Trübe.

Amsterdam, 19. August. (W. T. B.)

Bancazinn 63.

Amsterdam, 19. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen pr. Xovbr. 286. Roggen pr. Oktober 172, pr. März 172.

Autwerpen, 19. August. (W. T. B)

Getreidemarkt. (Sehlnasboricht. Weizen weichend, Roggen flau. Hafer vernachlässigt. Gerste träge,

Antwerpen, 19. August. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffnirtes, Type weiss, loco 17 bez.. 173 Br., pr. September 177 Br.,, prx. Oktober 18 Br., pr. September-Dezember 18 Br. Fest.

London, 19. August. (W.T. B.) An der Küste angeboten 19 Weizenladungen. Wetter: Warm. Havannazucker Nr. 12, 24, Ruhig.

Liverpeol, 19. August. (W. T. B)

Baumwolle. (Schlnssberieht). Umsatz 7000 B.. davon für Spekulation und Export 10090 B. Amerikaner unbelebt, Surats stetig. Middl. amerikanische August-September-Lieterung 79/64, September-Lieferung 75/32, November-Dezember-Lieferang 687/64,

Paris, 19, August. (W. T. B}

Produktenmarkt. Weizen rubig, per Augneat 27,10, per September 26,30, per September-Dezember 26,25, per November- Februar 2625. Mehl 9 Marques, ruhig, per August 62,50, per Seutember 571,75, per September-Dezember 56,25, per November- Febrnar 55,25, Büb&l1 matt, per August 73,50, per Septewmher 7400, per September-Dezember 75,(0, per Jauuar-April 76,75. Spiritus behauptet, per Angust 61,00, per September 57,25, pr. Beptember-Derember 55,50, per Januar-April 54,50,

Hamburg .. 758 Swineratinds, 759 Nerufakrwass. 759 N

emel. ... 758 NO

Pana, 765 Münster . „. 759 SW Karlsruhe . . 762 SW Wiesbaden . 761 W

Miinchen .. 762 SW Leipzig „.. 760 8 Berlin .... 759 g Wien ...,. 762 Breslau ... 761 WNW

Ile d'Aix . .| 764 NNO D e 762 O0NO Triest . .. t 763 gti

halb bed.3) 16 bedeckt#) 18 wo)kenl.°) : 20 wolkenlos 21

wolkig 14 Regent) 15 bedeckt 18 bedeckt?) 18 halb bed. 17 heiters) 17 wolkig 18 wolkenlos 15 wolkig 17 halb bed. 16 beiter 21 wolkenlos 22

[47] e = —= R E Q E D C E Ea Ee P LSO

1) Seegaug mässig. 2) See rubig. ?) Dunst, Thau. 4) Dunst, Thau. *) Nachts starker Thau. #©) Nachts Regen. 7) Nachts Regen. §8) Früh Bodennebe!l.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet; 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala tür die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = gchwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 == steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Die Luftdruck-Unterschiede über Centraleuropa sind meist unerheblich, weshalb auch die Luftbewegung vorwiegend schwach, dagegen ist die Vertheilung des Luttdrnucks über dem erwähnten

Karlsruhe . . 761 SW Wiesbaden . 759 W München .. 763 SW Leipzig ... 759 SW Berlin ...….. 758 SW

Î 762 W Breslau .. 761 WNW Ile d'Aix .. 762 WNW Na e 760 0 T e 4 761 SW

H Seegaug müssig. 2) Seegang Iticht.

¡halb bed. |bedeckt®) 14 bedeckt 15 wolkenlos 16 heiter?) 14 ¡bedeckt 17 ¡wolkig 16 bedeckt 18 heiter 19 wolkig 22

Mo O DO DO h Us H Lj D bi O! h S US O9

Donner. ®) Starker Regen, 7?) Nachts Regen. §8) Thau, Regen... 9) Abends Regen.

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet:

1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel-

europa südlich dieser Zone, 4) Südeurova, Innerbalb jeder

Gruppe ist die Richtung vou West nach Ost eingehalten. Skala für die Windstärke: 1 = leizger Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = gteif,

8 == gtürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftig er

Sturm, 12 = Orkan, Uebersicht der Witternng

Eine ziemlich tiefe Depression ist im Norden Schottlands;

erschienen, frische, stellenweise stürmische westliche Winde über England und Irland bedingend und ibren Einfluss über Central- europa bis zu den Alpen ausbreitend, wo die südwestlichen Winde aufgefrischt sind und bei sginkender Temperatur allenthalben ver- änderliches, vielfach regnerisches Wetter herrscht. Im nordwest-- lichen Deutschland, wo in der Nacht stürmische Regenböen auf-

traten, fielen beträchtliche Niederschläge, in Wilhelmshaven 26,,

in Cuxhaven 383, in Keitum 38 mm Regen, Im nördlichen Deutsch-

17 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

3) Nachts schwereg: Gewitter mit Regen, 4) Nachts heftige Regenböen. ®) Nachmittag“

Parîs, 19. August. (W. T. B.)

___ Bobzneker 889 joco behauptet, 57.25 à 57.50, Weisser Zucker _

Theaters.

Königliche Schauspiele, Dienstag: Opern- Haus. Keine Vorstellung. / Schauspielhaus. 152. Vorstellung. Der Stören- fricv. Lustspiel in 4 Akten von Roderih Benedix. Era! Marling: Hr. Conrad als Debüt.) Anfang r, Mittwoch: Opernhaus. Keine Vorstellung. Schauspielhaus. 153. Vorstellung. Das gol- dene Kreuz. Oper in 2 Akten nach dem Fran- zösischen von H, S. v. Mosenthal. Mußk von Fanab Brüll. Tanz von Paul Taglioni. Anfang r.

Frieérich - Wilkelmstädt. Theater, Dienstag: Zum 208, Male: Der lustige Krieg. Operette in 3 Akten. Musik von J. Strauß. Vor- ber Concert. ;

Mittwoch: Zum 209, M.: Dieselbe Vorstellung.

Dienstag: Joscph in Egypten. Musikalisbes Drama in 3 Akten von ehul, Dazu: Großes Doppel-Concert, Abends bei brillanter® Beleuchtung des Sommergartens, ausgeführt von der Kapelle des Hauses und dem Musik-Corps des 2. Garde-Regiments zu Fuß. An- fana 5 Uhr, der Vorstellung 64 Uhr.

Mittwoch: Gastspiel des Königl. preuß. Kammer- \sängers Hrn. Theodor Wachtel. Der Postillon von Lonjumecan.

Billets sind schon gept zu haben an, der Kasse und den bekannten Verkaufsstellen. Abonnements- Billets haben zu dem Gastspiel des Hrn. Th, Wachtel keine Gültigkeit, werden aber an der Kasse in Zahlung genommen.

Krolls Theater.

Natienal-Theater. Weinberg8weg 6 und 7. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: Tauscnd und

eine Naht! Großes Sommerfest. Drei Musik- Chöre. (Garde-Schüten, BEBE und Hauskapelle.) Schwäb. Singvögel, drei Geschwister Rommier. Tyroler Gesellshaft Engelhardt. Doppel- Quartett. Lebende Bilder: „Großes nationales Bild“, „Großes Zigeuner-Lager im Gebirge“ (Chor und Scene aus Preciosa, 2, Akt). Im Garten erbaut: Der Flora- Tempel. Ein indisher Kiosk. Momentereotypie. Neueste Erfindung, in längstens einer Sekunde ein wohlgetroffenes Portrait zu liefern. Im Theater : Gastspiel des Operetten-Ensembles des hiesigen WViktoria-Theaters: "s Lieserl. Die \chöne Galathea. Ballet. Nach der Vorstellung: Scblacht- musik. Großartiae Extra-Beleuchtung des Gartens. Klänge aus den Alpen. Brillante Erleuchtung des Wasierfalls. Alpenglühen. Anfang 6 Uhr, der Vor- ftellung 74 Uhr. Entrée inkl. Theater 50 .

Belle-Alliance-Theater. Dicnstag: Gast- \viel des Herrn Niedt vom Wallner - Theater. Zum vierten Male: Ee contra Schwieger- ohn. Schwank in 3 Aften von A. Bahn. Im prachtvollen Sommergarten: Großes ODoppel- Concert, ausgeführt von dem ganzen Musik-Corps

des3. Garde-Grenadier-Negiments (Königin Elisabeth) 46 Mavn, unter Leitung des Königlichen Müsik- Direktors Herrn Ruscheweyh und der Hauskapelle (Hr. Kapell mister Löfer.) Auftreten der Familie Mar- tens, gen.: Die imitirten Tyroler, der Herren Schmuy und Kater, der Frls, Cassati und der Tyroler Söngergesellshaft J. Pitinger. Abends: Brillante JUumination dur 20 000 Gasflammen. Anfang des Concerts 6 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

Mittwoch: Großes Volksfest. Auf allg. Verl. : Drei Staatsverbrecher.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Emmy v. Eicstedt mit Hrn. Land- rath Walter Jentsch (Potédam—Paderborn). &rl. Johanna Martèn mit Hrn. Hauptmann und Sompagniechef v. Ludwiger (Hoerde).

Geboren: Cine Tochter: Hrn. Seconde-Lieute- nant Krause I. (Berlin).

Gestorben: Frau Rittmeister Meta Maria Moß- ner, geb. Giebert (Gmunden).

Subhaflativnen, Aufgebote, Vor- ladungen n. dergl.

[36679] Oeffentliche Zustellung.

Der Bauunternehmer Heinri Jordan zu Rappoltsweiler, vertreten durch den Gerichtsvoll- zieher Diederichs zu Schlettstadt, klagt gegen den Klempner Jakob Michel, früher zu Markirch wohn- haft, zur Zeit ohne bestimmten Aufenthaltsort, mit dém Antrage auf Aufhebung eines am 6. August 1880 vom Amtsgericht Markirch in eine Forderung des Jordan gegen die Gemeinde Markirch auf Bode von 220,60 Mark erlassenen Arrestes, nebst Zins- entslâdigung, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des NRecbtsftreits vor das Kaiserliche Amtsgerict zu Markirch i./E. auf

Samstag, den 30. Scptember 1882, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. R E Bohbly, Eerichts\{rciber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[36681] Oeffentliche Zustellung. ,_ Inhaltlih einer Urkunde des K. Notar Paraquin in Frankenthal vom 25. März 1875 sind Johann Philipp Jakob Günser, Oekonom, Wirth und ohlenbändler, und dessen Ehefrau Christina Seit, Beide früher in Rorheim, später in Mannheim wohnhaft, Ersterer dermalen ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, Letztere zur Zeit in Mörsch sich aufhaltend, unter gleichzeitiger Unter- pfandsbestellung von 15 Item in den Gemarkungen von Norheim, Mörsh und Beinderéheim belegenen Grundstücken und Subrogation des Gläubigers in die Legalhypotheke der Chefcau an Dr. Julius Bet- tinger, K. Medizinalrath und Landgerichtsarzt in Sranlental, für Darlehen die Summe von Fl. 2500 olidarisd s{chuldig geworden, rückzahlbar nah vierteljähriger Aufkündigung und zu 6/6 alljährlich verzinslid mit Verzugszinsen im Verzögerungéfalle. Dieses Darlehen hat der Gläubiger na einer dur seinen Bevollmächtigten, Rehtsanwalt K. Rath Heinß in Fcankenthal, diefer handelnd gemäß Voll- macht vom 14, August 1882, unterm 16, l, M. an

Gebiete eine namentlich über Dentschland sehr unregelmässige. |_Im Bereiche der beiden über Nordosteuropa und dem Biscayischen

land und in Jütland fanden seit gestern vielfach Gewitter statt.

Dentsche Seewarts.

die Schuldner erlassenen Erklärung mit der Auf- forderung gefkündet, innerhalb 3 Monaten von Zus tellung an das genannte Kapital von Fl. 2500 oder M 4285,71 nebst 6% Zinsen seit 25. März 1877 und Verzugszinsen, sowie erwachsene Kosten zu zahlen, widrigenfalls zur Beschlagnahme der ver- pfändeten Liegenschaften werde geschritten werden.

In Ausführung bezüglichen Beschlusses des K. Amtsgerichts Frankenthal von heute wird Vor- stehendes dem abwesenden Ehemann Günser bekannt gegeben.

Frankenthal, 18. August 1882.

Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: Weismann, K. Sekretär.

[36673]

Zivangsversieigerungsausshreiben.

Das im Grundbuch von Cröslin Band V. Blatt 15 auf den Namen des Tischlermeisters Wil- belm Dinse zu Cröslin eingetragene Grundstü nebst Zubehör, bestehend in der Bauparzelle Nr. 5 Garten inkl. 81 qm Weg Blatt 1 Nr. 725/282 der Ge- markungskarte von Cröslin, jeßt Hofraum, groß \sechs Ar cinundfünfzig Meter mit : a. Wohnhaus mit Anbau und Tischlerwerkstatt, b, fleinem Hofraum und Hausgarten soll im Wege der Zwangsvollstrekung auf Antrag des Konditors Wilhelm Sch{leif zu Wolgast am 28. Septembcr 1882, Vormittags 9 Uhr, zu Wolgast im Schöffengerichts\saal versteigert werden,

Wolgast, den 11. Augut 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[36651]

In Sawben des Unternehmers Johann Friedri Laser und dessen Ehefrau Catharina Marie, geborne Wieprecbt, zu Witzenhausen, Kläger gegen den Kauf- mann Daniel Franke von Witzenhausen, jeßt in un- bekanntem Orte abwesend, Verklagten wegen Auf- lassung, baben die Kläger beantragt, den Verklagten unter Auferlegung der Kosten zu verurtheilen, den demselben an dem Grundstücke der Gemarkung Witzenhausen

W, 184: 7 Ar 40 Qu.-M. Garten am St. Jacob zustehenden, einen vierten Antbeil den Klägern im Grundbuch aufzulassen, auch das Urtheil für vor- läufig vollstreckbar zu erklären, und denselben vor hiesiges Amtsgericht geladen.

Termin zur mündlichen Verbandlung ist auf

den 5. Oktober 1882, Morgens 9 Uhr, hierher bestimmt.

Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diese Verfügung hiermit bekannt gemacht.

Witzenhausen, am 15. August 1882.

Die Gerichtsschreiberei Königl. Amtsgerichts. T1.

Giesse. [36635] K. Württ, Amtsgeriht Blaubenren.

Auf Antrag des Swcultheißen Daniel Scheiffele von Scharenstetten wurde der na dem Unterpfands- buch von Scharenstetten Band V. Blatt 19 am 22. Juli 1851 von Maria, geb. Wittlinger, Wittwe des Bauern David Scheiffele von Scharenstetten, gegen Maria Bohnacker von Ulm, für ein verzins- lies naher durch Cession auf Johannes Bühler

a -

von Beimerstetten übergegangenes Kapital von 4000 Fl. ausgestellte Pfandschein, welcher verloren

gegangen fein soll, dur amtsgerichtliches Aus\{chluße-

urtheil von 1. Juli 1882 für kraftlos erklärt. Den 17. August 1882. Gerichts\chreiber : Sommer.

[36636] K. Würlt. Amtsgeriht Blaubeurcu.

Auf den Antrag des Schultheißen Allgöwer von Nellingen wurde der na dem Unterpfandsbuch von Nellingen Bard X. Blatt 114 von Christian Straub, Schuhmacbers-Gheleuten von Nellingen ge- gen die Stiftungépflege daselbst am 4. Februar 1868 für cin verzinslibes Kapital von 300 Fl. ausgestellte Pfandschein, welcher verloren gegangen sein f\oll, durh amtsgerichtliches Auss{lußurtheil vom 1. Juli d. J. für kraftlos erklärt.

Den 17. August 1882.

Gerichts\{reiber : Sommer.

[36649] In Sachen

der Spar- und Leihkasse für das Amt Göttingen,

Klägerin, gegen den Bäckermeister August Knüllig zu Angerstein als Inhaber der väterlichen Gewalt über die mit seiner ersten Ebefrau Sophie, geb. Knüllig, erzeugte Tochter Marie Knüllig zu Angerstein, Beklagten, Z wegen Zinsenforderung, ist auf Antrag der Klä- gerin zum öffentlihen Verkaufe der nahbenannten gepfändeten Grundstücke, als:

1) des in Angerstein sub Nr. 26 belegenen Wohn- wesens mit Zubehör, Hofraum, Nebengebäude und Garten,

2) des in der Angersteiner Feldmark unter dem Muükblenberge belegenen Stückes Ackerland (39 a 29 qm)

Termin auf Freitag, den 27. Oktober 1882, Morgeas 10 Uhr, an Ort und Stelle im Kurre’shen Wirthéhause an- gesetzt, wozu Kaufliebhaber mit dem Eröffnen ge- laden werden, daß bei einem annehmbaren Gebote Zuschlag sofort ertheilt werden soll. e

Zugleich werden Alle, welche an diesen Immobilien Eigenthums-, Näher-, lehnrechtliche, fideikommisja- risWe, Pfand- und andere dingliche Rechte, und besonders auch Servituten und NRealberechtigungen beansvrucen, aufgefordert, diese Ne{te unter Vor- legung der die Rechte begründenden Urkunden am

Dienstag, den 17. Oktober 1882, Morgens 10 Uhr, auf hiesigem Amtsgerichte so gewiß anzumelden, als widrigenfalls die Nechte im Verhältniß zum ncuen Erwerber verloren gehen werden.

Göttingen, den 5. August 1882.

Königlibes Amtsgericht. I. A. Wagemann.

Vorstehende Verkaufsanzeige nebs Aufgebot wird dem Schuldner Knüllig, da dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort unbekannt ist, auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts 11, hier, damit öffentlich zugestellt.

Göttingen, 15, August 1882.

Beckmann, Gerichtéschreiber des Kgl. Amtsgerichts, Abthlg. IL

_Allerhöcstihrem General-Adjutanten, General der Kaval- Terie und Chef des Reitenden Feldjäger-Corps Grafen von der Gols den Shwarzen Adler-Orden zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : : dem Ober-Amtsrichter z. D. Stolz zu Leck im Kreise Tondern und dem Kommerzien-Rath und Rentner vom Bruck zu Crefeld den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Landes-Oekonomie-Conducteur a. D. Barth zu

annover und dem Waisenhaus - Direktor und Amtsvorsteher Kranz zu Nieder-Wüstegiersdorf im Kreise Waldenburg den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Schul- Tehrer und Kantor Scharfe zu Steigerthal im Kreise Zellerfeld das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des ‘Reichs den Kaufmann Robert Lund zum Konsul in Helsingör zu ernennen geruht.

Königreich Preußen.

Auf den Bericht vom 24. Zuli d. J. genehmige ier- ‘durch, daß der Zinssuß derjenigen Obliäktionen, e dem Provinzialverbande der Provinz Sachsen auf Grund des demselben durch -Meine*Ordre vom 30. Januar 1875 Sitten Privilegiums ausgegeben worden und bisher nicht zur T sgung gelangt find, gemäß dem Beschlusse des VI. Provinzial: Land- tages der gedachten Provinz vom 8. März d. J. durch Ab- stempelung von viereinhalb auf vier Prozent herabgeseßt werde vorbehaltlih aller sonstigen Bestimmungen des erwähnten Privilegiums und des dazu ergangenen, unterm 24. März 1880 von Mir genehmigten Nachtrages —, mit der Maßgabe, daß die fraglichen Obligationen den Jnhabern derselben, unter Jnnehaltung der vorgeschriebenen Frist, für den Fall zu kün- digen sind, daß die betrcffenden Obligationen dem Landes- Direktor der Provinz Sachsen niht bis zu einem von dem Provinzial-Aus\chusse festzuseßenden Termine zur Abstempelung auf vier Prozent eingereiht werden. Dieser Erlaß ist nach Vorschrift des Gesceßes vom 10. April 1872 (G. S. S. 357) Zu veröffentlichen.

Bad Gastein, den 2. August 1882. Wilhelm.

Für den Minister des Jnnern: von Goßler.

An den Minister des Jnnern und den Finanz- Minister,

Scholz.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Akademie der Künste zu Berlin,

Bekauntmachung

der von der Königlichen Akademie der Künste am 3. August

1882 prämiirten Schüler der Königlichen Kunst- und Gewerk-

\hulen zu Berlin, Breslau, Danzig, Königsberg i. Pr. und Magdeburg.

I, Die Kunst- und Gewerkshule zu Berlin. Es erhielten: A. die große silberne Medaille: 1) Marie Shmucert, Schülerin ;

B, die kleine silberne Medaille: 1) Heinrich Kukat, Lehrer, 2) Hedwig Wolff, Schülerin, 3) Otto Shwendy, Ciseleur.

. Außerordentliche Anerkenntnisse, bestehend in Werken : 1) Heinrich Bungs, Ciseleur, 3 uge Beyer, Zeichner, 3 ustav Behrend, Architekt, 4) Emil Böttcher, Gärtner, 5) Paul Bennhold, Ciseleur, 6) Victor Cliever, Zeichner, 7) Eduard Flindt, Zeichner, 8) Gotthard Graßme, Zeichner, 9) Ern Goebel, Zeichner, 10) Carl Hollstein, Graveur, 11) Heinrich Herth, Lehrer, 12) Hermann Kolbmüller, Lehrer, 13) Hermann Kroog, Schüler,

14 illy Lau, Zeichner,

15) Paul Müssigbrodt, stud. archit.,

2 Paul Miethe, Maler, T

Gustav Müller, Bildhauer,

18) Käthe Nordmann, Schülerin, 19) Heinri Nest, Lithograph, 20) August Nothnagel, stud. archit,,

22 23) Richard

B Ewald Ostendorff, Zeichner,

Carl Pinx, Architekt, önnebeck, Bausührer,

24) Carl Sh neck, Lehrer, 25) Alfred Schulz, Architekt, 26) Paul Seeling, Bauéleve,

2 Albin Urbich, Zeichner, 28

Agnes Walter, Schülerin,

29) Therese Borgmann, Schülerin, 30) Paul Rieß, Maler,

31) Hermann Muhs, Bildhauer, 32) Otto Rimke, Ciseleur.

D. Belobt wurden :

1) Robert Tieke, Graveur,

2) Franz Hoc, Ciseleur,

3) Theodor Wunderlich, Lehrer, 4) Julius Teet, Lehrer,

5) Otto Schulz, Maler,

6) Karl Raabe, Zeichner,

7) Carl Liedloff, Lehrer,

N Paul Koberg, Lithograph,

9) August Kleinau, Lehrer,

10) Max Kleinhammérx, Zeichner, 11) Minna Fonas, Schülerin,

12) Gustav Grünberg, Lehrer, 13) Alfred Gilly, Glémaler, 14) Ern st Girsduer, Sen

15) Paul Bundt, Xylograph,

16) Eduard Bull, Bautechniker,

1 1 1 2 2 2

7) Margarethe Sarre, Schülerin,

8) Ernst Scho-0f, Schüler,

9) Karl Schmidt, Lithograph,

0) Charlotte Poehlmann, Schülerin, 1) Emmy Leschke, Schülerin,

2) Alvin Seegett, Maler.

II, Die Kunst- und Kunstgewerbeschule zu Breslau. Es erhielten :

. Außerordentliche Anerkenntnisse, bestehend in Werken :

A. die große silberne Medaille: 1) Oscar Siß mann, Maler und Zeichner;

B, die kleine silberne Medaille: 1) August Gabler, Bildhauer.

1) Wilhelm Sindermann, Kunsttischler,

2) Emil Silvester, Bildhauer,

3) Max Kristin, a 4) Wilhelm Nichter, Lit

ograph,

G R eten es g rn aeder, Maler und Zeichenlehrer, 7) Emil Müller, Maler, O 8) Hugo Schmidt, Maler, 9) Carl Sommer, Graveur, 10) Margarete von Kurowski, Malerin, 11) Margarete Krickel, Zeichenlehrerin, 12) Maria Becker, Zeichenlehrerin, 13) Maria Nentwig, Zeichenlehrerin, 14) August Latt, Bildhauer, 15) Georg Buse, Bildhauer, 16) Clara von Frankenberg, Bildhauerin.

D, Belobt wurden:

1) Paul Froemert, Maler und Zeichenlehrer, 3) De Oa ns Rißmann, Maler,

aul Bertelmann, Maler,

4) Georg Trautmann, Maler,

5 6 7 8

; mann Spaeth, Maler, artha Möckel, Bee ) Sre Mars#ch, Zeichenlehrerin, ) Mathilde Buchholz, Zeichenlehrerin.

I1T, Die Kunst- und Gewerks\{hule zu Danzig.

Es erhielten :

A. die große silberne Medaille :

1) Hermann Boehme, Stuckateur ;

B. die kleine silberne Medaille:

1) Conrad Hube, Tischlermeister.

1 2 3 4 5

. Außerordentliche Anerkenntnisse, bestehend in Werken:

) Wilhelm Anders, Lithograph, ) Arnold Hoffmann, Hutmacher, Paul Karowski, Lithograph, Otto Gend fl Realschüler,

Max Groß, Realschüler,

6) Otto Wenßglaff, Malerlehrling, 7) Gustav Heberlein, Maurergeselle.

D. Belobt wurden :

1) Albert Drews, Maurerlehrling, 2) Paul Gembella, Mechaniker,

3) Cäsar Grünert, Realschüler,

4) Paul Heubner, Handels\schüler, 5) R Bormann, Bronceur, 6) Friß Brosius, Holzbildhauer,

7) Albrecht Malze, Maschinenbauer, 8) Johannes Raeschke, Schlosser, 9) Paul Saurin, Por,

10) Paul SWeßmer, Realschüler,

ia Emil Wichm ann, Malerlehrling, 12) Friedrich Wilhelm, Goldschmied.

IV, Die Kunsi- und Gewerksschule zu Königsberg i. Pr. Es erhielten:

A. die kleine silberne Medaille: 1) Bernhard Siebert, Maler, 2) Otto Schulz, Lithograph, 3) Otto Lubbe, Maschinenbauer, 4) Heinrih Schafften, Maschinenbauer, 5) Theodor Benkmann, Zimmermann, 6) Max Windt, Zimmermann.

. Außerordentliche Anerkenntnisse, bestehend in Werken: 1) Gustav Scheffler, Maler,

2) August Willkom, Maler,

3) Max Kranich, Tischler,

4) Friedrich Bleudau, Maurer, 5) Carl Ankthum, Maurer.

C. Belöbt wurden :

1) Robert Berfkowki, Lithograph, 2) Franz Klein, Maler, 3) Carl Roslowsky, Maler,

4) Carl Eichholz, Maler,

5) Arthur Rosalewsky, Drechsler, 6) Alfred Wittschas, Mechaniker, 7) Franz Nett, Zimmermann,

8) Richard Still, Schlosser,

9) Friedrich Mebesius, Maurer, 10) Franz Schaldt, Bildhauer,

11) Ernst Fuchs, Zimmermann,

13) Hugo Bremer, Maurer,

13) Albert Hage, Maler.

V. Die Kunfst- und Baugewerksschule zu Magdeburg. Es erhielten :

A. die große silberne Medaille: 1) Carl Fleck, Tischler ;

B. die kleine silberne Medaille: 1) Hermann Schönfeld, Techniker, 2) Cäsar Müller, Schüler, 3) Otto Northe, Schüler, 4) Ern st Berlin, Bildhauer, 5) Heinrich Leeke, Bildhauer, 6) Alfred Fiedler, Lithograph.

. Außerordentliche Anerkenntnisse, bestehend in Werken: 1) Max Schneck, Maurer,

2) Franz Lil pop, Maurer, 3) Franz Vestner, Maurer, 4) Robert Jacobs, Maschinenbauer,

5) E. Köppe, Schlosser,

6) Carl Noßmann, Realschüler,

7) Hermann Promeis, Realschüler,

8) Friß Lindemann, Schlosser,

9) Max Behrens, Baulehrling, 10) Max Kleist, Lithograph, 11) Friß Weiß, Baulehrling, 12) August Wöhe, Graveur,

13) Albert Brieß, Bildhauerlehrling,

14) Friß Goededcke, Bildhauerlehrling, 15) Paul Sarstedt, Goldshmiedelehrling, 16) Paul Thiede, Lithograph.

D, Belobt wurden:

N Ernst Brockmann, Mechanikus, : 2) Albert Biedermann, Lithograph, 3) Gustav Silber, Bildhauerlehrling, 4) Carl Wilke, F ithograph, 5) Julius Pohl, Bildhauer, 6) August Ludwig, Bildhauer,

7 Petnels Lilie, Maler,

8) Ernst Küpers, Maler,

9) Robert A LRRLEN Graveurlehrling, 10) Paul Hendrich, Cen rling, N Neemaus Fritze, Metallar G

tto Weber, Graveurlehrling,