1882 / 196 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Beim Beginn der Berichttw errshten in Breslau, München, Berlin, 22. August 1882. An dem dann folgenden Mittagsmahl, welches um 4 Uhr in der E f D Heiligenstadt Ad Becden Ee O Ten U südwestliche, an den E gust Tonhalle stattfand, Ganaa ca. 400 Personen Theil, L e ée i l a g é

übrigen Stationen nordwestlihe Luftströmungen, welche leßtere an Preußische Klassenlotterie. Abends 6 Uhr fand in der Aula des Gymnasiums unter Leitung D t N 0 A e @ oe 0 li .- G i iligenf j à - des Superintendent olstorfff aus Güstrow die zweite öffentli G A k D St {3 A E L in Neden Sai ew E O (Ohne Gewähr.) | rad amit m pie Sachen des Gotteskastens, statt. Superinte zun cil en cl 9- Zeig T un E 0g [ Preußischen aa 7 lizeiger.

: i j öl Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse | Polstorff begann dieselbe mit einem Gebet und mit einer Erörterung ü wesen die R mebcse, ee H ari L ER 166. Königlich preußischer Klassenlotterie fielen: die Zwecke und Ziele des Gotteskastens, indem er auf die Diaspora “e AZ 196. B erlin Diensta den 22 Au ust 18GSZ, nordwestlide Windrichtungen. Die Temperatur der Luft hat allge- 2 Gewinne von 30 000 Æ auf Nr. 2609. 77 530. ihre Geschichte hinwies. Darauf \prach Pastor Frisius aus Paris “tis , g, s g hein Minen, überstieg o t W omp die Boniate. Mever 2 Gewinne von 15 000 M auf Nr. 1456. UEEO senn Tat que E Seen, Me ¿Men vex robleriog als E m t _ aut Le u ces Stationen he Ser pr m4 Der deim Be- és Ge, Os E L R 10G O0: 5903, | than haben. Nachdem sodann Senior Lány aus Böhmen seinen Dank VéruTevate für den Deutschen Reichs- und Königl. | Se entli Er A1 ti EV fn t ome piedrige Bustdruck nahat anfangs noG mehr ab, fties | 7175. 7363. 10 247. 11529. 12137. 13 043. 15483. 16 719. Brn E M E otte Uen malte Faik Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels + Inserate nehmen an: die Annoneen-Expeditionen des ln azn ce am s fank am Sluß der Wodhe on | 18753, 94872. 29872. 30015. 34765. 35461. 36 044. Fund aus Schinna Mittheilungen über die neu gebildete lutheri{h. register nimmt an: die Königliche Expedition J. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen. | 5. Industrielle Etablissements, Fabriken | «Invalivendank“, Rudolf Moffe, Haasenstein

Die Sterblichkeit hat während der Berichtswoce in den meisten | 40305. 40853. 42533. 44819. 49224. 54441. 56 246. emeinde in Salzufeln in Lippe-Detmold und über die lutherischen des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Bubhastationen, Aufgebote, Vorladungen und Grosshandel. & Bogler, G. L. Daube & Es., E. Sthlotte, größeren Städten Europas, namentli in den deutschen, abgenommen. | 57 634. 58723. 65696. 66430. 68104. 72718. 74 292. Gemeinden in Böhmen. ; L Preußischen Staats-Auzeigers : u, dergl. S 6. Verschiedene Bekanntmachungen, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Die allgemeine Sterblichkeitsverhältnißzahl für die deutshen Städte | 75797. 77168 79371. 82 142. 85 838. 86 703. 87 549. Abends fand im Dom eine musikalische Aufführung des Groß- Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32 3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete.| 7. Literarische Anzeigen. Annoucen-Bureanx. sank auf 26,8 (von 28,8 der vorangegangenen Woche, auf 1000 Be- | 90 349. 90952. 91 398. 94 057. Poa Sa SeRo statt. 8 E die s pen Dow E A E z 4. l biete n Zinszahlung | 8. Par e OBelT An, | In e Börsen- 2 woh d aufs Jahr berechnet). Wesentlib geringer war die Theil- 9 i 1500 auf Nr. 2673. 3794. 4105. | träge des Schlo 9ors eine dieser Kunstanstalt und ihrem wver- . 8. W,. von öffentlichen Papieren, en-Nachrichten. eilage.

Ee des Sa u L Sterblichkeit, so daß von A O pon E S ON 13 063. 14 465. 16 024. | dienten Leiter, Musikdirektor Kade, durhaus entsprechende Vollendung Æbri d Unteríucb. s E i —= : 10 000 Lebenden aufs Jahr berechnet 123 Säuglinge starben gegen 20 387. 21 209. 21 886. 24 027. 24557 25 187. 25 470. | aufwiesen, versteht fih bei dem Rufe des Chors von selbst. Steebriefe nnd Untersuchungs - Sachen. zugéfosten der Schuldner 2c. Theis der genannten | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser 2) die Amtssparkasse 140 der Vorwoche, in Berlin 173 gegen 198. 95 478. 96 855. 98 543. 98 827. 30 797. 32 773. 39 903. S E 9E H ¿E é Steckbrief. Gegen den Cigarrenmacher Carl E erin folgende, ihm und den genannten Min- } Auszug der Klage bekannt gemacht. Hypothek ad 1500 4, aus Obligation vom

Unter den Todesursachen fand eine ziemlich allgemeine und er- "4 ao B01 5 4 62004 52 31L Hannover, 21. August. (W. T. B.) Die Generalver- Zaude, am 6. Januar 1859 in Lesewitz_ geboren, Güte ¡igen eigenthümlich zugehörenden, zu seiner | Dt. Eylau, den 17. August 1882. 30. Oftober 1878, heblihe Abnahme der Darmkatarrhe und Brechdurfälle der Kinder | 40 859. 42 828. . * , i 0. sammlung der vereinigten (gegen 7000 Mitglieder zählenden) welcher flüchtig ist, ist die Untersulungshaft Es mit der genannten Maria Mirkes : : Bandau, i: 3} das Königlibe Steueramt, Geritskoften- statt, die namentli in Breslau, Danzig, Berlin, Hamburg, Straß- | 53145. 53311. 54712. 59372. 67954. 69868. 73 470. Arcitekten- und Ingenieurvereine Deutschlands ist wegen {weren Diebstahls in den Akten ./. Schmidt | 9ebörenden, auf dem Banne der Gemeinde Outscheid | Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. T. Hebestelle zu Göttingen, wegen der Hypothek burg, Stettin, Leipzig, Magdeburg u. a. zu Tage trat, während in | 74068. 75714. 80023. 82855. 82985. 84108. 90 942. | heute im Namen des Mînisters der öffentlihen Arbeiten, Maybac, und Genossen 1II. J. 1411/82 verhängt. Es gelegenen Immobilien, zur speziellcn Hypothek stellte, : i ad 483,60 Æ, aus dem Ingroffate vom

osen, München, Stuttgart, Dresden, Königsberg, Bremen, Barmen, | 91895. 93 169, 93 871. von dem Landdrosten von Kranach begrüßt und eröffnet worden, wird ersucht, denselben zu verhaften und in das A! RNußd l : [36839] Verkoppelungssathe. 11. Mai 1882 und a 20,70 # aus dem

rankfurt a. M. die Sterblichkeit an diesen Krankheiten eine un- 81 Gewinne von 550 4 auf Nr. 573. 8215. 8952. 9244, | Namens der Stadt Hannover bewillkommnete Stadtdirektor Kuhle- Untersuhung8gefängniß zu Moabit Nr. 11/12 abzu- ) t ¿u orf gelegene Wohnhaus mit daran , Oeffentliche Ladung. H A Ingrossate vom 9. Junk 1882, veränderte oder sogar etwas vergrößerte wurde. Auch in Stock- 11145. 14239. 16 327, 17097. 17258. 18755. 20 065. | mann die Gäste. Die Versammlung trat hierauf unter Vorsitz des liefern. Berlin, den 18. August 1882. Der Unter- gelegenen Scheune, Stallung, Bering und Haus- | Nachdem die beantragte Verkoppelung eines Theils 4) das Königliche Haupt-Steueramt, Erpedition holm, Christiania, St. Petersburg, Warschau, Odessa hat dieselbe 20 382. 22772. 22786. 23057. 24128. 24156. 24473. | Bauraths Profeffor Köhler in die wissenschaftlichen und künstlerischen suhungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte 1I. N 59 unt 00 H E 4 L V l, Amts n e rhebung zu Gelle, wegen zugenommen. Todesfälle an Ruhr wurden besonders in Berlin und As , H ï Berathungen ein. Die Stadt hat zu Ehren der Gäste, unter deren A A 4s Numero un 18, mit einem Flächen- Könialichen General-Zommission in Hannover für der Hypothek ad 1353,65 Æ aus dem In=- *

g ot 24547. 28428. 28 547, 29553. 29694, 30996. 31311. Theilnah te die Einw des alt B i j Erni inhalte von 4 Ar 21 Meter, das Ganze ke- ftattnehmig erkannt und den Unterzeichneten die Aus- J i F E E J Ie n S taierine uu E fd | 31375. 31820. 32132, 33746. 34398. 36494 36 533 ne Maler r E Ratbbaus e lat e (39871) E Slebelefs-Eruènerung. Uz grenzt vom Wege nah Outscheid und Schuldner ; | führung" diefer Verkoppelung im. gesetzlichen Ver Veit 1 R 1889 L: ions i i iphtherie un : s O : / / | ur e c u ersolgt, festliche r hinter den Kaufmann Car o Görfke V R j e en £4. AUgu L E A San een ‘Erstere hat in Königsberg, | 37 440, 39 799. 40 791, 42929. 44890, 45 384 48 792. langen antcleak N f f R

: f P S : Ey 31 Ar 02 Meter Ackerland ‘in Altoutscheid, | fahren übertragen ist, werden nunmehr nah Vor- ónigliches Amtsgaer? chufst Ab der Todesfälle. üheren Königl. Stadtgericht bier in den p | ] e | [aQr ( t b nuntm or Königliches Amtsgericht. I. O e Mate bun B Elberfeld, -Paris, London | 45 822. 46 787. 47 027. 47 394. 47 687. 48 236. 48 294. F SRR E OER E Akten R Ufer 10. Aman 1879 erlassene 6lur 3 Numero 88/17, neben Johann Fishels schrift des §. 86 des Geseßes über das Verfahren G p

wicd , in Elbing, , Derlin, Wien weniger Opfer ge- | 48 507. 49514. 50 221, -51 023. 53 339. 53955. 36 527. In Krolls Theater ging gestern vor fast ausverkauftem teckbrief wird hierdurch erneuert. Görke ift wegen und der nachbezeichneten Parzelle der Anna | in Gemeinheitstheilungs- und Verkoppelungssachen E orbert. Der Feu bnen A Ingolstadt Glabbib Karlörube 57188. 57898. 58446. 588548. 61855. 63059. 63281. | Saale „Die weiße Dame“ mit Hrn, Theodor Wachtel als George Tatreie a 1 Jahr 3 Monaten Gefängniß verur? tnd wei Me au N vor hne Stand dléutdimer Hiermit gee pa S een Bands [36876 häufiger Todesveranlassung. Todesfälle an Masern waren | 63 835 69 256. 69 649. 70 343. 70613. 70716. 70936. | Brown in Scene. Der Künstler wurde wie immer mit enthusiasti- theilt, wovon 3 Monate verbüßt sind. Berlin, An ä Maria Mickes ub E fd ToltGat O E Mermitelst aufgefordert, ihre etwaigen 1 Proclama. in Hamburg, Viersee, Worms häufiger, in Elberfeld seltener. 71738. 75673. 75861. 78458. 81846. 82680 85 398, | sem Beifall empfangen und entzückte, obwohl - er nicht vollständig den 17. August 1882. Königliche Staatsanwalt- den Schuldnern zur Zahlung des obigen Darlehns ia ben L u E et b Die verwittwete Christiane Neumann, geb. L S waren S L L adeA D, 87 804. 89598. 89918, 90555. 91 225. 94059, 94 955, M L Qu U Se E R schaft T. S von 200 Thalern, sowie zur Erfüllung aller fonstigen Morgens 10 Uhr, S Tau, ae ehemals Wirthschafterin bei Frau Unterleibstyphus bedingte in Königsberg, Berlin, Paris mehr Todes- E Theater in Straßburg, welche in der Rolle der Anna auftrat, erntete Steckbrief. Gegen den Cigarrenarbeiter Hermann | vier rößere icherh t bea Platen Vere ftrgte und ‘in der Wohnung des Gastwirths Nüsse in Haltern Beulin T L 1 i E S e fälle, an Flecktyphus wurden aus deutschen Städten 4 (je 1 aus Im Kunstgewerbe-Museum ist das vordere Treppenhaus, | reichen Beifall. Von den übrigen Darstellern zeichnete si noch Hr. Freim, geboren zu Monkaten b. Warschau, 41 Jahre nebst A oren “Vin ia A big L A N elben und klar zu ment der vorgenannten Frau Klose (publizirt 20./5 Danzig, Beuthen D.-S., Berlin und Braunschweig) gemeldet. Auch | das zur Herstellung eines weiteren Theils der ihm bestimmten De- | Theile als Dickson aus, obwohl seine Stimme neben der des ge- alt, mosaischer Religion, zuleßt zu Neu-Glienike eigenthünili e E. T B, D D San A, be c B H S GIRGAO E La 82) Nr. 20 251 mit Legaten bedacht worden aus Warschau, Malaga, Granada werden einzelne, aus St. Peters- foration eine Zeitlang abgesperrt war, seit kurzem dem Verkehr wieder | feierten Gastes in „den Hintergrund treten mußte; indessen bei Cöpenick wohnhaft, welcher si verborgen hält, eid, fh: Altout beid el: Aterfeld, groß 3 1A Ü ngaven fia rigen Betheiligten berücksichtigt Dies wird zur Kenntnißnahme für diefelbe hiér- burg 2, aus Saragossa 3 Todesfälle berichtet. Todesfälle an Pocken | übergeben. Die unteren Wandfläcen präfentiren si nunmehr in der | brahte er durch sein lebhaftes Spiel doch einiges Leben in ist die Untersuchungshaft wegen vorsäßlicher Brand- 03 Met b 1 S E i A 1 Gre lle in {0 Pie in sonstigen Beziehungen als zustimmend mit öffentlih bekannt gemat / kamen aus deutshen Städten 6 zur Meldung (2 aus Königsberg, je | von Christian Seidel u. Sohn in Dresden vortrefflih hergestellten | das Zusammenspiel , welches bei dem Chor gar schr zu stiftung verhängt. Es wird ersucht, denselben zu A : f ae neb n o ezeichneten R e e werden sollen. Í | Berlin, den 7. August 1882 1 aus Breélau, Heilbronn, Köln und Mülheim a. Rh.). Erkrau- Bekleidung mit farbigen Fliesen, die ein auf lihtem Fond aus | vermissen war. Morgen, Mittwoch, findet noch eine Wiederholung verhaften und in das Untersubungsgefängniß zu otl f st lte (icolaus Loscheider zur speziellen Zugleich werden die aus irgend einem Grunde , Königliches Amtsgericht I. kungen an Pocken kamen nur vereinzelt zur Berichterstattung. Auch | dunkleren Sternen und Rosetten rautenförmig gegliedertes Teppich- | des „Postillon“ mit Hrn. Wachtel statt, da der Zudrang zu der leßten Berlin, Alt-Moabit 11/12, abzuliefern. Berlin, Dypo e t (ft di 99 i ffes betheiligten dritten Personen, insbesondere die Zehnt- Abtheilung 61 » in Wien, London, Paris war die Zahl der Pockentodesfälle eine ge- muster von feiner und warmer Tonstimmung und als Umrahmung Vorstellung wieder ein sehr starker war, und am Sonnabend tritt der den 18, August 1882. Der Untersuchungsrichter bei halts d i A guna Höf A fts dr W det, Mea gee, Hütungs-, Fischerei» „oder / ringere, in St. Petersburg, Warschau cine größere. Einzelne Poken- | und Trennung der einzelnen Felder breite, im Relief gepreßte Streifen | beliebte Sänger als „Stradella“ auf. Am Donnerstag wird Flotows dem Königlichen Landgerichte. 1I, N Li en D Ab d lnd Mee (8 Be L Jen 8 : E u O zur Angabe ihrer [36915] ———————— todesfâlle kamen aus Brüssel, Rotterdam, Odessa, Murcia und Gra- | von einfarbigem Braun zeigt. Jm Verein mit dem dur die far- | „Martha“ wiederholt, in welcher Oper sich namentli Frl. Kauer cdbtiatos 4 R Ci Znae A e d tatb s Gel, (T Derwarnung aufgefordert, daß Die Ehefrau des Kl s Nicolas Tk nada zur Berichterstattung. bigen Glasfenster gebrochenen Licht giebt dieser Schmuck dem Raume | und Hr. Oberländer die Gunst des Publikums gewonnen haben. Das Steckbrief. Gegen den Arbeiter Karl Kelch, lis, 1g Pf es Ge “MWeidi er Tatho- | Jeder, we A seine Rechte in dem obenerwähnten Maria Anna Y p “o h e "elen, Kunst, Wissenschaft und Literatur. eine außerordentlich reiche und wohlthuende Wirkung, die indeß erst E eren, e E versprehenden Heldentenors, geht geboren am 7. Dezember 1861 zu Dombrowski, zu- Voll aett “titee Drieatfas A 9 Sni agmniß E vern G AS D L geeizumessen Düsseldorf hat ie E, Sni A a Gestern verstarb hierselbst der Professor Dr. Johann Albert dur eine entsprechende Dekoration der „Oberen, einshweilen noH | mit diesem S i E: ; ; lest ‘in Berlin, Pücklerstraße Nr, 9, wohnhaft, hiermit 1) dem Johann Theis, Tagelöhner, in eige- Osnabrü, den 14. August 1882, / nenden Ehemann bei der I. Civilkammer des Kgl. Arndt, bekannt dur seine wissenschaftliche Thätigkeit als Meteorolog ungeshmückt gebliebenen Wandfläche vollständig abgeschlossen werden __ Im Belle-Alliance-Theater ging am Sonnabend ein welcher flüchtig ist, ist die Untersucbupygshaft wegen N) d als V C59 inderiäbri Di Landgerichts zu Düsseldorf Kl f Gütert Die soeben ausgegebene Nr. 34 des, Deutschen Familien- | wird. S âlteres Stück, der Schwank „Appel contra Schwiegersohn“ von Landfriedensbruchs verhängt. Es wird ersucht, den- Ebe aut bier Ebe “mit ber verléblen Maria G. Grote Ran, b erhoben: und ist biewu Verüctidlutigsteain Aut dée blatts (Berlin I Steae bai Filceiben balt: Dios fran | A. Bahn zum ersten Mal und mit gutem Erfolg in Szene. Das selben zu verhaften und in das Untecsuchungs- iets als L Miel Theis, d Au, Maria Th u . Grote. F. v. Steuber. 14. November 1862 Vormittags g Uh Ln Erinnerungen eines französishen Offiziers an die Tage von Sedan Schwerin, 16. August, Jn der heutigen ersten öffentlichen Ver- | Haus war ziemli gut beseßt und zollte der Darstellung reilichen gefängniß zu Berlin, Alt-Moabit 11/12, abzuliefern. die Erste und c. Angela Theis 9) d sen 90e stimmt ¿ c tex (Fortsezung). Bei Gravelotte, am Abend des 18. August 1870 (mit | sammlung der allgemeinen lutherischen Konferenz, welcher | und wohlverdienten Beifall. Man ersieht daraus, daß es niht immer Berlin, den 16. August 1882, Der Untersuchungs- | ; ährigen Sohne Mathias Theis, Ta ¿l8bnte diesen [36907] Aufgebot. Düsseldorf ten 18. August 1882 Abbildung). Die Gotthardbahn und ihre Bedeutung, von O. Henne | die Herzogin Elisabeth beiwohnte, hielt, wie wir . den „Mel. Anz.“ va prickelnden pre E O ar um unser Publi- richter bei dem Königlichen Landgerichte II. llen als Hauptsculbner, und 3) O Anna Maria Der Eisenwaarenhändler Gustav Pfeifer in Frei- ' teinhäusér - am Nhyn (mit Abbildung und Karte). Hohe Gönner, Roman von | entnehmen, nach der Eröffnungsanfprache des Präsidenten, Ober-Kirchen- | kum + vollfonen lei Dec G O E S : - | Mirkes, ohne Stand, lepterer als Solidarbürgin, | berg hat das Aufgebot eines am 15. Februar 1889 Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. Ernst Wichert (Fortsetzung). Aus dem Bienenleben, von Rudolf | raths D. Kliefoth, der Professor D. Dieckhoff aus Rostock | genügt vollkommen jener harmlose on, der diesen ganzen Stebriefs-Erledigung. Der gegen den Ar alle früher zu Rußdorf wohnhaft, jeßt sämmtlich | ron Ernst Hammer in Dorfschellenb i Immann. Künsftleranekdoten Nr. 1. Plauderecke: Geistesleben der | einen Vortrag: Ueber die Stellung der theologischen Fakul- | Schwank durchzieht, zu einem erfolgreichen Abend, wenn heiter Wilhelm Gottlicb Haupt wegen Betruges ohne bekannten Wohn- und Aufentbaltort das von | Ordre auf Emil & H. Seif Ae lb a O [36870] ische, von F. v. Thümen; ‘ber Spracstudien der Lehrerinnen, von | täten und ihrer Mitglieder zur Kirhe und die den- | nur die Darsteller und das war „hier in dem besten Sinne der unter dem 5. Juni 1882 erlassene Steckbrief wird ihnen der katholischen Pfarrgemeinde von Weidin- | zogenen, am 15. M i "1882 fällie nesen a, von 1 Die beiden Quittungsbüher der Sündijchen Anne 'Löbm-Sigel: ein Ameisenbär mit Jungen (mit Abbildung); | selben daraus erwachsenden Aufgaben. Der Vortragende hatte für fein | Fall mit wirklichem Humor zu spielen verstehen. In erster Linie zurügenommen. Berlin, den, 18. August 1882. gen, gemäß Obligations-Akt, errihtet vor Notar v Antragsteller (bitten Wechsels über 231% bes Nebensparkasse in Luckau: eine zärtliche Gattin; angenehmes Klima; der Londoner Banquier Thema folgende Thefen aufgestellt: T. Bei der Frage nah dem Ver- F. lee en A R Le zu Seit dendie es Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I. Bie ¡u Bitburg am 3. August 1874, uldige Ka- | antragt. Der Sababee der U Ties it aufaefór- a, Litt. B. Nr. 24449 über 309 4 5 auf Fames Rothschild; der berühmte Arzt Hufeland; Räthsel von Georg | hältniß zwischen der theologischen Wissenschaft und der Kirche, wie sie SUSLEDE apna ms 0% wlirdig zur“ R Auen. Am E pital von 600 aufkündigt, mit dem Ersuchen, | dert, spätestens în dem auf Gottlieb Noft in Dabern lautend, * Bötticher. Holzschnitte: Bei Gravelotte, am Abend des 18. August | si in der Gegenwart gestaltet hat, handelt es sich im leßten Grunde | Sonntag Abend war, wie uns berichtet wird, das Theater vollständig [36614] i dasselbe naþ Ablauf von drei Monaten à dato, | deu 11, Oktober 1882, Vormittags 11 Uhr b. Litt. B. Nr, 19785 über 1342 ( auf den 1870, nah tem Gemälde von E. Crofts. Der St. Gotthard-Paß, darum, ob ferner die übernatürliche Offenbarung Gottes anzuerkennen Cu U P Tarliener! Gr. Del0i0, BEE Strahl, Herren Oeffentliche Ladung. Der Reservist, Gehöftserbe nebst den A ständigen Zinsen und Kosten. | vor %én unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- Häusler Christian Otto zu Schwarzburg lautend, nah dem Bilde von Carl Lutwig. Betender Knabe, nach einem ist oder nit ? 11. Der kir{lihe Charakter der theologischen Faful- O He Haun chu d bls d O Fa N, E 4A Christoph Christian Friedrih Pierstorff aus Stlem- | zurüczuzahlen. ; i gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- { sind dur Urtheil des unterzeihneten Gerihts vonr M O Be rere Staats sind L Aug Loc hörigkeit 4 e fletvoiee Ea Aniiiutea?: Tleotas, “oel ‘aleis ibren cten Orictaälen, ore ot f E 29, T Graun nos val Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an tunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung S g I L R T d. ITI. Aus der Zugehörigkeit der theologischen f " MTEQLEO) E U : - en, i, er Auswanderung ohne Erlaubniß, Ueber- | 1) Johann Tkl is, Tagelöhner, in ei i, f ; ird. uckau, den 14. August 1882. Der „Led CUeTE Tite E Mia über die | U der bestimmten Kirche, der fie angehören, folgt, daß die Theologie, | fellshaft Pißinger und den Wiener Duettisten, reichen Beifall fanden, tretung gegen §. 360, 3 des Strafgeseßbuchs, be- Y Be als Bormwlb seiner lader Kre, v de blig, B Age ‘Augui 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung X. Lage des Lederge\chäfts folgendermaßen ein: Nachdem bereits seit welche fie vertreten und pflegen sollen, eine Theologie des Glaubens B Iss Statifsti {huldigt ist, wird zu der dieserhalb auf Freitag, aus seiner Ehe mit der verlebten Maria Mirkes, Königliches Amtsgericht. E A: einigen Wodhen cine gehobenere Stimmung im Lederhandel konstatirt Se tltüten Lee ire Miene Geben feht nicht in Biverspruche O Personen Le Va R gee Len biesigen Schöffen, E ; Michel, b. Anna Maria und e. Angela Höfer. [36878] Bekanntmachung. werden konnte, ifl heute von einem weiteren Fortschritte in die : 4 : e E t 9 3; en, Pauplve gen Schosfen- S ; : Durch Aus\{lußurtheil vom 16. d. Mtas. find Richtung “u Aalen! es hat si an den S dem tobuMontorin in A as e E Bares Zu N “Be Vroe Ail-Gaide Ut a 1 M E B27 Lines unesbulbigien Moe 0h M ae 2) dessen großjährigen Sohn Mathias Theis, Tage- [36826] Verk fs fl 1) für kraftlos erklärt: N Í ansehnlihe Steigerung der Preise für einige Gattungen vollzogen. Kirche zu verpflichten, Diese Verpflichtung verliert ihre Bedeutung | Baden-Baden bis zum 18, August 7 Bgnos lung wird Fe sritten und er auf Grund Gas t 8. 472 [öhner, criau pro am a. das Dokument vom 6. Januar 1868 über

Diese Skeigerung läßt fich für Sohlleder auf 5—8 4, für Rindleder dadur nicht, daß sie keine äußerlich buchstäblide und keine | Berka a. d. Ilm bis zum 17, ust 887 der S Ord baleitbneten Grei diese alle als Haupts{uldner, und : und Edictalladun 300 Thlr., haftend auf Nr. 49 Martinwaldau, auf 6—10 Æ, für Vacheleder auf 3—5 M pro 50kg beziffern, wobei | 2adurd a ; l 4 N LEIE A L 9 T Ba } Os er Strafprozeß-Ordnung ezeichneten Erklärung | 3) Anna Maria Mirkes, ohne Stand, als Solidar- . Abtheilung 1II. Nr. 5, A nicht La Hit daß der Aufslag, weil noch viel äußerlich geseßliche fein darf, und daß zudem den Vertretern der | Boltenhagen bis zum 7 August . 6e 908 wird verurtheilt werden. Bützow, den 17. August bürgin, Im Zwangswe

; (8 e Ed : s ; 9 c ird 1 L ( r s i: göôwege sollen nachstehende auf Antrag . das Dokument vom 16. Oktober 1834 über Bedarf ungedeckt is, noch eine weitere Steigerung erfahren kann. S OLOIGEn G elaft Kirke A es uk E De siche Bukowine bis n 16 n A e pin i 1882, Großberzoglih Melenburgisches Amtsgericht. Alle eher e Lui dorf wornduss jeßt sämmtlich | des Handarbeiters Ernst Hoffmeister in Gr. Schneen 24 Thlr., haftend auf Nr. 16 Lictihau, Ab- Man rechnet daher allseitig auf ein fehr {lebhaftes Geschäft zur muß ein gesicherter Einfluß bei der Beseßung der theologischen Professuren | Burtscheid bis Be I n C 1008 A Wre Aus in G en eren ibrer en U Lte in bec Grete De Sig nom M N 27. Feb 1860 über Leipziger Messe, besonders da die Zufuhren hierzu sih nicht bedeutend zustehen. Diese Thesen wurden Gegenstand einer längeren Distussion Charlottenbrunn bis zum 15, August (nebst 377 Durchreisenden) 882 Subhastationen, Aufgebote, Vor- Absatz 2 der D E Civil L Í E Di s N afaï zu Celle, Ï doe e Bes n {N Fe uar Mit Ses aen 19. August. (Allg. Brauer- u. Hopf.-Ztg.) Big | an welcher si außer dem Prof. Dieckhoff, Pastor Hofmeier-Lübeck, Soer0 a7 e h quan nebst jr M mai s ladungen u. dergl. bindung mit 8. 1 Absaß 1 des Ansfüheucgsgesets "L aub 4 Ne 9 der Grundsteuermutterrolle Abtheilung E E 1 49, . A 1 o tg. ; 2er ( Ohler-S «f of udow B : lenden). , 99 Z e s E u T ee i i V O ui jeßt wurden nur mehrere Ballen Steiermärker und etliche Ballen Ubben-Kotalone Beg ie Battor Köhle : Ld Dios SUUE Dürrheim bis zum 15. August o oe R E P L 2 s 390 eREI nee gege) änbalts S a E Un gemacht. von s Cane na g var A 57, Bönighaus, s dae Dot vom t nee L O E Gebt in Alter Bots et Menmarkte verkauft, Das rege | Rostock betheitigten. Demnächst hielt Kirchenrath “He, Glmen 51s zum 15. Angust (948 Nen)... . 9107 ie Le ELINE Don der fatbolis)m Par] e S See 1082, ) Weide = gat eue Nr. 57, Bönighausen, Abtheilung 111. Nx 2 57 Mle e l ? ge auszudehnen, even | 5 i ei i ve N il Bad Elster bis zum 17, August (3108 Parteien). 4740 : A Ce ; ; E t Ler Sr ot Dat ; c Ta R L -=G ; x O " noch dergleichen Waare zu Markt kommt. Alles, was hiervon per D N d Mt Rieber Ems bia zum 13. August (nebst 6670 Durcheciscaben) ‘8076 dee Sub fticli APECTDOeN Rerturd, D E Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, °) De 12 ERIEe Nr. 176, im Dorfe, f s SYAN Om LREE D See DAhn over om Lande T GRONE O 2E Grport übernommen, namentlich in Bezug auf die nöthige Fürsorge für die Auswanderer, | Flinsberg bis zum 10. August (nebst 512 Part. m. 775 Pers. \häftsmann Jokann Höffler in der Prozeßsacbe resp 3) Kartenblatt 5, Parzelle Nr. 177, im Dorfe Ffenbrüd Abtheilung 11T ‘Nr 3 N ci und gehen auf solche Weise täglich 200—300 Ballen, darunter 1880er für deren geistlihes Wohl mehr gethan werden müsse. Dies geschehe Durchreis ) (Kurgäste 447 Parteien mit Personen) , , 1008 Redtsan elegenheit der fkatbolisen Pfarr emeinde | [36917] Oeffentliche Zustellung, Hofraum = 6.29 a . 1, ' Lag Dke Ee ah a A 1847 b zu 60-90 A, 1879er zu 35—50 G und ältere Waare zu 18—30 4 am besten, wenn nah dem Vorbilde Schwedens Privatkolonien ge- | Görbersdorf bis zum 15. Aust... «950 von W Di bai eit 1) Johann Theis Tagelöhner Die Ehefrau des Arbeitsmanns August Menzel 4) Kartenblatt 5, Parzelle Nr. 265, am Dorfe 100 Thlr., haftend auf N 75 Ascbi ‘Ab ab. In 1881er Waare is es stiller geworden; ob die hohen For | gründet und den Auêwanterern wenn möglich sofort ein Lehrer und | Griesbach bis zum 10. August (nebst 711 Durchreisenden) 654 in ei enem Nat 1 en und aîs Vormund seinex minde: Ernestine, geborene Kleinert, zu Wolfenbüttel, ver- Ader = 13,11 a, L i theilung TiI dos E derungen für gute Hopfen noch vor der Ernte bewilligt werden, ist Prediger mitgegeben würde, - damit sie sih als Gemeinde wissen und | Ilmenau bis zum 16. August (Nra) . 1252 Ee S R fee : treten durch Rechtsanwalt Friedländer in Bielefeld ‘5, P i ait Ha ä â W Dea 280 31 M unden E E Un Guse:dee | Ablèn, Dassille Thima behandelte Hauptpastor Kreusler, welcher | Karlsbad bis zum 15. August (17 861 Parteien) M0 Marte Miete s Michel Theis. h Anna Matia Flagt gegen ihren genannten Ehemann, unbekannten | E Wiese 2 2 fine tf pra at 150 Thlr. bettent ‘auf Nr 5 Lbh C L L . Ô 4 L - ( : 1 \ o G . . . d a irkes, a : a. vel T s L n, 4 j _—— 3,14 L b z k, en P u, Wo R Salaire für am hiesigen Plage in Silber ein- | vetonte, daß es nur eine Pflichterfüllung sei, wenn wir uns der Brü- | Kreuznach bis zum 18. August (Nru.) . 4975 Theis die Erste und c. Angela Theis, 2) dessen groß- Aufenthalts, zuleßt in Bielefeld, M ebeugcaie wohn- 6) Kartenblatt 5, Parzelle Nr. 289, die Zehnt- Abtheilung 111. Nr. 4,

3 [l 1 5 X T - i 9 4 reisenden), . 354; l R L Z * e : e s pro 100 Bl, erböbt word ane oupons M auf 171 M | je fn folgene 6 Lbsen zlammengefaßt: 1, Die lutheishe tos: | Langenau bit zum 15, August (nebs 214 Beeteclteo - 27 [F eigen Sobn Matbias Leit, Legclzaper Ur O*ele | baf wetes Mifhatblamnuee a fas meln | © Kartenblatt d, Parele Nr - das Dokument vom 5. November 1869 über pro 1 . erhöht worden. fe L

—M

z# Reinhausen, wegen ter

garten, eingetragen im Kataster unter Flur 4 | der Feldmark Haltern, Amts Osnabrück, von der für die Gerichtskostene

v. Goeben.

Pest, 21. August. (W. T. B.) Die Bil renz erklärt es für eine Pflicht der lutherischen Kirche, der | Lauterberg am Harz bis zum 10. August (463 Parteien. . 1159 als Hauptsuldner, und 3) Anna Maria Mirkes, | Bedrobungen, eventuell auf Grund des §. 716 11, 1 7) Kartenblatt 5, Parzelle Nr. 29, das kleine 78 Thlr., haftend auf Nr. 54 Martinwaldau, est, 21. August. «a 8. ie Bilanz der ungarisch{en h L E

i : j A % fc R obne Stand, leßtere als Solidarbürgin, alle früher | Allgemeinen Landrehts auf Ehescheidung mit dem Feld, Acker = 40,07 a, Abtheilung 11x. Nr. 2, Kreditbank weist bei der Centrale folgendes Gewinne 100 Verlust- arren e B, e E Etguer0e E Meaabere Vis a 16 MOA (R R 2 A zu Nußdorf wobnbaft, jeßt sämmtlich ohne bekannten A a E, E u A Varteen zu | mit ben Baulichkeiten sub Nr. 84 der Häuserliste, 2) für erloschen erflärt: : konto auf: Gewinnvortrag 30 536 Fl., Zinsen 199 788 Fl., Kon- L TTTE OUrinisje enisprehende Erfüllung dieser der / E E ohn- und Aufenthaltsort, wegen einer Forderung | trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Nr. 80 der’ Gebäudesteuerrolle von Gr. Sneen, die Post von 23 Thlr., eingetragen auf Nr.

: : E : L Es Kirche obliegenden Pflicht ist nur auf dem Wege einer allgemeineren | Neuenahr bis zum 16. August. ¿2 00E von 600 s ; x dem Königlich Theil zu erklären, ihm auc die Kosten des Nechts- sowie mit ei llen Gemeind tigkeit v 56 Rosenthal, Abtheil 1II. Nr. 1. fortialgewinn 40077 Fl., Effektengewinn 4161 Fl, Miethbzins TRfC / : 5 L N ; ; i 3 on 4, gegründet auf einen vor dem Königlichen Ie owie mit einer vollen Gemeindegerechtigkeit von osenthal, heilung: HI. Nr. 13108 pf Eren O8 01. Mlle 2950) Mt, Sihe | fu, S0e deen Bedgtsafan V Fand. zeiten and eiqret f | Rande fe zum 10 e Dav F Maur Sue I Bitburg du 2 uan 1014 r fel usaeienn, unt ade der Dellagtes je | (tet dee dl Bunzlau, den 18 Auaust 1592, 15 606 Fl., Spesen 20061 Fl., Müblenverlust 20 539 Fl, Steuer- für dieselbe Ag A E buten R auf eftelldén Grund Obernigk bis zum 10. August (Kur- und Sommergäste) . 584 teten Obligations- resp. Scbuldverschreibungsakt, us 1I Civilkammer des Köni lien Sand richts i T Obernita ur; 85 der Grunbsteuermutterrolle Königliches Amäbgericht. Es g 218 I ul ae a is Ml, geteinerirag säße im Allgemeinen an. 1V, Sie ersucht und bevollmächtigt ihren | Oeynhausen bis zum 18. August (nebst 665 Durchreisenden) sondere pg des Necztöftreits bevollmächtigt, inäbs- Bielefeld auf j E N T tete P isen ne Nr. 1, Steinbüh- | [36822] Bckanntmahang a 7 y a Frträgni r ( Ee \ ! E e O - ere , da ì orer Z ar! 5 ge E: o 4 ' L A a e i nsen T I B Pro | teen U fee pE Pm On der Webel Vie ne | n u ¡7° Ait (at bee weine B08 6 lente? (duldige Kapital zu Tündigen und | delt 15- Dezember 1882, Vormittags 11 Ube, | wiese, Wiese 13,66 8, Der am 14, Juli 1812 ju Spangenberg im Kreise visionen 103925 Fl, Effektengewinn 33679 Fl, "Gewinn | è 9 ‘nité dal ins E ch me s ge L utherischen Aus oemnot bis zum 15. August Y / * 1000 nach Ablauf der dreimonatlichen Kündigungsfrist das E e U c A e r ; em gedachten Se- | öffentlich meistbietend verkauft werden und wird zu | Melsungen des Regierungsbezirks Gaffel geborne an Devisen und Komptanten 16249 Fl, Gewinn ¿n Waaren Matin a S E Ne E L ( Fen ens p Reinerz bis u 1 August (nebst 1722 ‘Dis reis)” “N R Subhastationsverfahren einzuleiten und durchzuführen, | k Zu @ E öffentli L 2 ft t icd dies solchem Zwecke Termin im Hampe'schen Gasthause | Gastwirth Johannes Müller von Biscbhausen, E E L oto Saánge Ee Ele orderungen Organisation in genügender Weise in Angriff genommen werden | Rothenfelde bis zum 15. Aust e . +2188 nigliben Moter Johan Nichts Ke Bitburg | Aubzug der Klage bekannt gemaht e Bieler | zu V gienstag, den 14 November 1882 Gheirau Auna Catharivs, 0c. Noll nen ‘Spangens , zusammen ¿ o te Lasten betrugen: für Ge- : d ; : 9772 N . 9 o p , geb. i hälter 40 249 Fl., Spesen 52 495 Fl., Steuerkouto 30500 könne. V. So sehr der lutherishen Konferenz die Vermehrung der | Salzbrunn bis zum 15. August gen O Vurderisenbew 277 S di

p e, 2E Ç : errichteten Obligations - und Schuldverscbreibungs- Z Z chalf, achmittags 3 Uhr, berg, ist seit langen Jahren unbekannt wo? abs sammen 123 244 Fl., Reinertrag demnach 276 126 F[. h M o pastoralen Kräfte für die Ausgewanderten am Herzen liegt, fo aut Sale) die Dis. n E A a8 Aktes, zum Vortheile der Pfarrkirche zu Weidingen, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeribts. | anberaumt. wesend.

x Ee j i sie sih ihrerseits doch vorläufig einer Organisation dieser , 0E 5E - im ; te des zu Rußs- T u selbigem Termine werden Alle, welhe an vor«| Es acht auf Antrag der Ehefrau Georg Becker, 110450 fl, s verbleiben der ungarischen Kreditbanf “tens n isen Teres Bais Tbon Mei, Ld Vi aub, daß Se Vandas (bei Waltanstet t S L O (346 Parteien) 572 dorf, 14 der Gemeinde Butscheid, im Kreise Bit: | [36880] Oeffentliche Zustellung. ftedenden Smmobilien Eigenthums, Näber-, lehn: | Anna Gatharine, agb. Müller, von Biscbhauseu, , F r s s e 0 A 4 D f s 2 § » / . ° 165 676 Fl. Das Gesammtreinerträgniß des ersten Semesters stellt dich tige Fle psere E As m Fir e f R oe Val Rar egen- 4 M L bis zum 15, August (nebs 4846 Durchreis ) 1700 rg, wohnenden Tagelöhners Johann Theis, han- | Der Beste W, Brandt zu Hansoorf, vertreten | rehtlice, fideikommissarishe, Pfand- und andere | an denselben ezw. dessen vorhandenen eser

5 ben, is gemein- elnd i d in seiner Eigenschaft | durh den Rechtsanwalt Westhues in Dt. Evlau, | din liche Rechte, insbesondere auW Servituten und | die Aufforderuna, în dem au? Dieustag, den 14. ih somit auf 384652 Fl. Die Gewinne aus Konsortialgeschäften t T3 - O g ; E Ls nd in eigenem Namen und in sciner Eige u . Cylau, g , fs nur infoweit berücksichtigt, als dieselben am 30. Juni eue chnet | [amer kirchlicher Grundsäße mehr organish zusammenschließen möh- | Weißer Hirs mit Oberloshwitz ( ActiGee BELG M 1306 als gese lich

; ; : len. VI. Bei dieser Veranlassung kann die lutherishe Konferenz zum 19, August (544 Parteien) / waren, die aus der Konvertirung der \sechsprozentigen ungarischen Gold- nicht umbin, als ihre Ueber Ln ; » ‘bi i i j wel, ¡eugung auszusprechen, daß au die übri- | Wiesbaden bis zum 13. August 9097 minderjährigen, ohne Stand bei ihm - wohnenden | einem dem Beklagten am ezember 1878 gemäß | drohung, daß Mie ee realisirten Gewinnantheile sind in die Aufstellung niht | gen EEN Ieies Thee Thätigfeit, speziell das der inneren Mis- eun S gs at August (F (18 Ddrtele O 2024 Kinder, als: ‘9. Mathias Theis, b. Michel Theis, Schuldscheins vom selbigen Tag gegebenen Darlehn hältnisse zum neuen Erwerber der fraglichen Grund- | wèorigenfalls der oben genönnte Gastwirth Jo Paris, 22. August. (W. T. B.) Das „Journal des Débats“ ry e me re ufga f u ne el ggnleden ¡und erren outen, Personen ug tee Kurgäste) : 453 e. Anna Maria Theis die Erste, d. Angela Theis | von 510 X wegen eines Theil etrages von 309 Æ | stücke das Recht verloren geht, geladen. Müller von Bischhausen fär todt E U wehen konstatirt, daß die Konvertirung der 5prozentigen Anleihe e tir iu age e rchlichen Bekenn nijses und Übereinstim- ' E L A und e, Anna Maria Theis die Zweite, über ein | mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von Von der Anmeldepflicht be eit sind folgende im f Verabfolgung seines Vermögens an die präsumtiven definitiv auf unbestimmte Zeit verschoben ist, da die öffentliche | ender r{chlicher Grundsäße zu geme atamer rbeit zu organisiren, and derzeit, na einer drei Monate vorhergegangenen, | 300 4A nebst 6 9/6 Zinsen Jet dem 1, Juli 1882| Hypothekenbuche verzeichnete Gläubiger : Rechtsnachfolger das Weitere verfügt werden wird.

: : Auf eine Spezialdiskussion derselben verzichtete man, weil ma i ü ü - | zu’ R t â , 1) di l b öniglid en, den 8. 1882, einung die Konvertirung kategorisch ablehne. sid mit dem Îndeit ber Porter e b T mon „A inan tiden Theilen zustehenden Aufkündigung, zurüczube- | zu* verurtheilen, auch das Urtheil für vorläufig voll ) die. Staatsanwaltschaft beim Königlichen | Bischhauf D dirides Amtegerió ¿ entlicht :

6 ; ¿ablendes und bis Rückzahlung, vom 3. August | stre@bar zu crklären und ladet den Beklagten zur Landgerichte Göttingen, wegen der aus der pem oi 4 ese (M B) Bur Hamburger Pofi- | Vafusion ingen 10 "n: me ie Been? eal | yeetin: _Mebacfeut: J, B Siemenroth. con ee L bete Dae 2 U Tai B or Wi Manne 9 sea dn | eee Gatte R T e ite . . E 9 [10 1 m . . . stphalia“ ist hier ngetroffen. “8 über Thesen 5 und 6, Aber sämmtliche Redner, welche das Wort Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner. f Ie w I Sicher Alenves erwäbitten Dar- Bee 13. Rovecader 1882, Mittags 12 Uhr, Mordes, bis zur Höhe von 6000 4%, er- Sen Dauzenroth,

Mager e We ir. 8, wachsenen Rechte,

ng, Hauptvormund feiner in der Ehe mit | klagt gegen den Eigenkäthner Friedrich Karzewstki, | Nealberetigungen zu haben vermeinen, zum Zwecke | November 1882, Vorm. 10 Uhr, an hiesiger * 62191 der ver ebten Maria Mirkes erjeugten fünf noch | fcüher zu Gr. SELOe l oth jevt in Amerika, aus | der ae L E etwaigen Rechte unter der An- | Gerichtsstelle anberaumten Termin entweder perfôns-

r den sih nicht Meldenden im Ver- | lih oder dur cinen BevoUmächtigten zu ers G

ew-York, 21. August. (W. T. Dampfer | zu den Thesen erhielten, konnten doch nichts weiter t [ls di : : l , _ { E se _ von der National-Dampfs iffs-Compagnie | Sache immer aufs Neue wieder zu empfehlen und bes E nte Vier Beilagen nésumme, der Zinsen und der eventuellen Voll G . Messing

\che Linie) ist hier eingetroffen. ans Herz zu legen. (eins{ließlich Börsen-Beilage). E