1882 / 198 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(3701) Spezialkonkurs- und Verkaufsanzeige.

Nawdem auf Antrag eines protokollirten Gläu- bigers über die dem Eingesessenen Johann Friedrich Gurgicat in Hamburg gehörige, in Kiebißreibße be- Iegene Besißung cum pert. zum Behuf der Zwangs- vollstreckuna der Spezialkonkurs eröffnet worden ift, so werden Alle und Jede, welche an dieses Grund- stück Ansprüche dinglicher Art zu haben vermeinen, insbesondere die Hebungsbeamten und Einnehmer wegen rüdständiger Steuern und Abgaben allein

Kloben, 20 Eichen Knüppel, 4 Birken Knüppel, 8 Elfen Knüppel, 578 Kiefern Knüppel. Sämmt- lie Knüppel sind gespalten. UxL. O ci Grimniy. Ablage Spring: 283 Eichen Kloben, 224 Eiden Knüppel, 1426 Birken Kloben, 353 Birken Knüppel, 281 Kiefern Kloben, 18 Kiefern Knüppel. Ablage Kochsbof: 415 Eichen Kloben, 172 Eichen Knüpvel, 879 Birken Kloben, 242 Birken Knüppcl, 1774 Kiefern Kloben, 212 Kiefern Knüppel. Ablage Michen: 133 Eichen Kloben, 47 Eichen Knüppel, 259 Birken Kloben, 51 Birken Knüppel, 9830 Kiefern Kloben, 1752 Kiefern Knüppel. Ablage Edelmanns: 30 Kiefern Kloben. Ablage

\{rift entnommen werden. In den Offerten muß die genaue Angabe der Preise ohne Bruchpfennige, und zwar pro 100 kg enthalten sein. Lichtenburg, den 19. August 1882. Königliche Strafanstalts- Dircktion.

Verlo Armortisation, ' Binszablung uf w. von öffentlichen Papieren.

(37108) Bekanntmachung.

Bei der unterm 16. d. Mts. stattgehabten Ver- loosung der auf Grund des Allerhöchsten Privile-

vorher die Auêreihung der neuen Coupons und Talons an einen Anderen auf Grund der in seinen Händen besindlih- gewesenen und von ihm präsen- tirten Talons erfolgt. 7) Alle vor dem Anu3- reichurgstermine der neuen Covpons, dem 20. Of- tober 1882, hier eingehenden deéfalljigen Talons werden dem Einliefernden per Couvert portopflichtig

Königliche Direktion der Rentenbauk für die Provinzen Pommern und Schleswig-Holstein. ¿ Z Nachweisung

über 8 Stück Talons Serie 1V. zu 9705 4 Nenten- briefen der Provinz Pommern, Behufs Abhebung

i Zweite Beilage en Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 24. August

zum Deutsch

M 198,

zurückgesandt. Stettin, den 17. August 1889.

1882.

die protokollirten Gläubiger ausgenommen hier- Rohr s L x : 1 ; W ; pfubl: 106 Eichen Kloben, 5 Eichen Knüppel, | giums vom 17. September 1875 ausgefertigten, auf | neuer Zinscoupons Serie V. Nr. 1 bis 16 nebst n ; —_M 9 AON E e nsprücde binnen 6 Wochen | 776 Birken Kloben, 68 Birken Knüppel, 1137 | den Inhaber lautenden Obligationen der 4#?/aigen | Talons, i ey T De E Deutschen Reichs- und Königl. E entli ¿V O ? Freitag, den 6. Oktober 1882 Kiefern Kloben, 1490 Kiefern Knüppel. Ablage | Anleihe der Stadt Trier sind die Obligationen eingereiht von (Namen und Stand), euy. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- ger. i S Mlewitlaas L Uhr, Blankenpfubl : 879 Birken Kloben 113 Birken Lit. Â. Ne. 48 und 100 über je 3000 A zur Ein- Wohnort (in Shüdten mit Angabe der Straße fer mans an: die Königliche Expedition J. Steckbriefe und Untersnchungs-Sach Ind Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des ; ; ; j ; S v+t nUppel. age Dams2graben : 95 irken Kloben, } lösung für den 1. Januar gezogen worden. und Hausnummer). es Aeutschen R D - 9 a : -Sachen, 5. Industriel]l abli ; „auv u N E E E 82 Birken, An l Seen Seb eie Trier, g O 1882. ift u gti rin v (nur bei Orten ohne Post- n e O Magi 2. gd» Ronen Aufgebote, Vorladungen ; gund E R vomonta, Fabriken E S O L ; ; : Loroihnes | Kiefern Knüppel. ° erförsterei Groß- er Ober-Bürgermeister : ation anzugeben), - : S E e . Verschied 2 ; E E R ; Es o q Buglei H wir D Termin zum Verkauf des bezeicbne ScbbuebeX, Nblage Suring, Zil Qerei ros s 73 g 4 Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32, B P LURR Verpachtungen, Submissionen ete.| 7. Literarizche Anzeige engen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren ] 618 Kiefern Knüppel. Ablage Hoepen: 19 Cichen « v erloogung, Amortisation, Zinszahlung | 8, Theater-Anzeigen. | Annoncen-Bureaux.

M P S N | Ade, Nr. |

Sonnabend, den 14. Oktober 1882 L x : i [E ¿P E Ra N Talons zu Rentenbriefen 2 n. 8. w. von öffentli eh In der Börsen- s s Kloben, 4 Eichen Knüppel, 210 Birken Kloben, Die Inhaber von Rentenbriefen der Provinz = n R Ee E S E R E « W. von entlichen Papieren, Familien-Nachric j in der Babnt a 08 S anberaumt | 143 Birken Knüppel, 204 Erlen Kloben, 134 Erlen | Pommern, zu denen der leßte der ausgegebenen Nr Titt, | Betrag Ss für Subhastationen, Aufgebote, Vor- achörigen Anbauccwefens M ———— “ui ahe Kiten.} beilage. | 2 und Kaufliebhaber hierzu eingeladen Knüppel, 3099 Kiefern Kloben, 935 Kiefern | Coupons am 1. Oktober d. Js. fällig wird, werden i s 1LL, K le ae ladungen n. derai. mit 7 Ar 9 Qu Mitre v Es ‘Fer 41 zu Veltenhof (37029) Bekanntmachung [37006] Y Se Die Kaufbedingungen sind 14 Tage vor dem Ter- | Knüppel. Ablage Zerpenschleuse: 5778 Kiefern | hierdurch aufgefordert, vom 20. Oktober d. Js. [37007] Oeffentli anderen Zubehör, wie s an 47 und mit allem | Die dur Rechtsanwalt Zens vertretene geshäfts-| F Ñ A win auf dem Gericht, sowie im Verkaufslokal ein- Kloben, 1944 Kiefern Knüppel. Ablage Michen: | ab die Abhebung der. neuen Zinscoupons 10 3000 : y he Zustellung. Veltenhof Band T. Blatt les Grundbuche von | [ofe Julie, geb. Linder, zu Fürk, Gemeinde Merscheid, | das W5 n ufgebotë\ache III. F. 1/82, sind durch zusehen ? 2117 Kiefern Kloben. Die Förster und Ablageauf- | Serie V. Nr. 1 bis 16 nebst Talons auf 346 z 3000 6000 - engesellsWaft Banque de Mülhonse in | Zwede der Zwangsverstei getzciinet ist, zum | Ehefrau des Gerbers Carl Gustav Keusenhof da- L di D O! Hoyerswerda am 20. Juli Krempe den 17. August 1882 scher sind angewiesen, die Hölzer auf Verlangen in | Grund der mit der Zins-Coupons-Serie TV. 41 i E Mülhausen i. E., vertreten durch den Direktor Herrn | 11. August 1882 verfi t gerung durch Beschluß vom | selbst, hat gegen diesen und den Verwalter de} 4 y Oypothekendokumente über folgende Posten : " “Königliches Amtsgericht den leßten 8 Tagen vor dem Termine an Ort und | ausgegebeuen Talons zu bewirken und. dabei 53 B. 1500 3000 aas in Mülhausen und vor Gericht vertreten dur | fes Beslus}ses im Gru v die Eintragung die- | Konkurses, den Rechtskonsulenten Dr Carl Meißner ) Neustadt, Band 1. Ne. 10 Abth. 111. Nr. 1, A Son Stelle vorzuzeigen. Auf angenommene Gebote muß | Folgendes zu beachten: 1) Zu den bis rinen ie 112 E errn Rechtsanwalt Dr. Reinac, klagt gegen den | erfolgt ift ain zur Sei am 11. August 1882 | zu Solingen, beim Königlichen Laibaeridte 11 9 Ubr 20 Thlr, Veröffentlicht: V Reblr Sau ug Tor E E D 1+ Qttóber TBBL auggcloosten Deutenie 114 300 600 Handelsmann Salomon Drevfuß und dessen Ehe- Montag, den 27, Nogeaeigerung auf | Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage: tie | Uhys, Bd. T. Nr. 31 Abth. 111. Nr. 2, von Heitchen ; / der übrigen Kaufgelder muß vor der Abfuhr des | briefen sind neue Coupons nicht zu verabreichen, L Sn I frau Rosina, geborene Dreyfuß, Beide früher in 'Morgen3 L E 1882, zwischen ihr und ihrem genannten Ebemanne be- 3) H Ae, Gerichts\creiber gekauften Holzes und spätestens bis zum 31, Januar | vielmehr die bezüglichen Talons bei der Realisirung 27 : 15 75 Sierenz, dann in Basel wohnhaft, zur Zeit ohne | vor Herzoglichem Amtsgericht r stehende ehelihe Gütergemeinschaft mit Wirkun seit e a. d. Spr., Bd. I. Nr. 1 Abth. II. i; 1883 erfolgen. Die übrigen Verkaufébedingungen | der ausgeloosten Rentenbriefe nach Maßgabe unserer 310 : 30 30 bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Forde- | seßt, in welchem die Or f thek iddagshausen ange- | dem Tage der Klagebehändigung für aufgelöst E er- | 4) Bu , von 600 Thlr, [23431] "Aufgebot. ¿bot werden im Termine bekannt gemacht werden. Pots- | Bekanntmachung vom 12. Mai 1882 an die Renten- Ccumma. D rung in Folge Krediteröffnung vor Notar Weeber in thekenbriefe zu überreichen h )etgläubiger die Hypo- klären. Zur mündlichen Verhandlung ift Tevirin nale, Bd. Il. Nr. 42 Abth. 111. Nr. 6, Der als Natlaßpfle va bestellte Smied Friedri | dam, den 22, August 1882, Der Forstmeister : | bankkasse mit einzuliefern. 2) Die Einlieferung | Gegen Ablieferung der vorstehend verzeichneten 8 Sierenz vom 21. November 1881, mit dem Antrage: | Braunschweig, den 11. August 188: bestimmt auf den 25. Oktober cr. Vormittags | 5) Be! B Hagge von Kessebüren Vat das Aufgebot der unbe- | ® Stünzner., der T 00ns L SUILE Mpfalana hme na H Talons f N Dee atte Lee 4A Zabluna on 19 10098 0 er Haftbarkeit zur Herzogliches Amtégericht. Mitta bauen E La der 1. Civilkammer des 48 blr I. Ne. 22 Abth. 111. Nr. 1, von j; i i S T T T A oupous un alon3 it zu bewirlen: a. in | vinz Pommern habe î te Bindcoupons-Sertie V. L / mit Zinsen zu 6 0 i : f / ° niglihen Landgerichts zu Elberfeld. ze E L A t O Dees, de [36998] Bekanntmachung. N Stettin selbst im Lokale der Rentenbankkasse, | Nr. 1 bis 16 und Talons richtig erhalten, was dem 21. Januar 1882 und zu den Kotten 2 e E. Kulemann. , S i O 9) L E Nr. 23 Abth. 111. Nr. 2, lichten ‘Wirth Wilhelm Lahr in Husen geborenen | Der Bedarf an Nüböl und Petroleum für die | Louisenstraße Nr. 13, eine Treppe, an den | hierdurch bescheinigt wird. urtheilen, und ladet die Beklagten zur mündlichen [37017] Gütert ; Gerichtsschreiber Behufs Lös L N A d am 7. Mai 1879 im Alter von ca. 8 Jahren | verscbiedenen Dienststellen der Post- und Telegraphen- | Wochentagen Vormittags von 9 bis 12 Uhr; | Des oben 183 Verhandlung des Rechtéstreits vor die Civilkammer Die Ehefra Pete rennungsflage. i der T. Civilkammer des Königlichen Landgerichts Hoyers Al “A er Posten für kraftlos erklärt, o storbe n Heinri Drees behufs Ne ulicung des | Verwaltung in Berlin soll im Wege der öffentlicben | b. von auswärts mit der Post, franko, unter der | genannten . ooo . des Kaiserlichen Landgerichts ¿u Mülhausen i. E. | Smidt oh : Ga E Diederich, Anna Maria, geb, E 719 ye B a, 21. August 1882. Macblafses beantragt / 9 9 Anbietung vergeben werden, und is} hierzu der | Adresse der unterzeichneten Rentenbank - Direktion. | Einlie- auf den 3, November 1882, Vozxmittags 9 Uhr, durch Rechts S zu Dberellingen, vertreten [37015] Bek öniglihes Amtsgericht. Es R buber alle Diejenigen, welche an dem Termin auf den 28. d. M., Vormittags 11 Uhr, % Den Talons ist bei der Einreichung eine \pe- | fernden mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten bean O Jansenius, flagt gegen ihren In ber Zwangs R Rug, / : P O Nathlaß, welcher in 1123,75 4 besteht und welcher festgeseßt worden. Bezügliche Angebote sind bis zu | zielle Nachweisung, genau nah dem untcn- Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Degen Sitte crer en Diederich daselbft, | rand Partífuliers Ge ROTIAME der Wittwe wei- [37023] Betrag auf der Besikung des Wirths Wilhelm Lahr L Bold. s U E elenden Seins A 00 s. L E A Lee deutschen Ee R geg entlihen DUeLung wird dieser | lösung der zwischen Ven Partien U rin, wider den Swhmeidermeister Wilkelee Wegtcides Geschehen Königlihes Amtsgericht II zu Husen eingêtragen steht, Rebte und Ansprüche zu Geldballenaebä i S E ‘¿s Vvelzusugen, n derletven 1nd Die ettelbanken. f nt gema1, lien Gütergemeinschaft, * | und dessen Ehefrau, Christine, geb. B in | Jork, den 18. März 1882. ; A 5 ; gebäude Zimmer 56, einzureichen, woselbst | Klassen die höhere der niederen vorangehend S Stahl, R G j j „rau, Ghrisline, geb. Barmann, in O E T ns aufgefordert, solche spätestens in aud, S S aden werktägliÞh von | sowie Us jeder Klasse nah der Ae As & tivtisdien Baut Le Breslan ___ Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. v L R A at: den die Gláubigee *eeereden Dinfenfo N, Wer S ‘Erileben . ; 1 r, S r zur Cnt auêUtegen. den Nummerfolge, zu ordnen, und es muß am 2 c 5 Bonn i ; é LUANDdger ¿U | unter , i; ungen Referendar Bot , vor E Tarbidnción Bie imer Ic: 26, Berlin ©., 21. Auguft 1882, Schlusse der Nachweisung, gleichviel, ob die Ein- | z etiva. Metalle gul Vis Nza M 66 [37001] Oeffentliche Zustellung den 7. RNobeaae 1886 Vormitt Kosten E Ieenfervautta ee u enen, 2 S anstehenden Termine anzumelden, widrigenfalls der Der Kaiserliche Ober-Postdirector, reichung in Stettin selbst, oder von auswärts mit Bestand an Reichskassenscheinen : 3600 Bestand Nr.. 12659. Der Landwirth Bernhard Winter | bestimmt. s Rg L I Vermeidung des Aus\{lu}es Mer Tui en betr. das Aufgebot unbekannter Hypothekengläubi er dem Heinrich Drees zustehende Nachlaß den si mel- Geheime Postrath der Post erfolgt, die von Einlicfernden ausge- | n Noten anderer l 155 800 4 Wechsel : von Hügelsheim als Prozeßvormund des uneh lid A Klein Zur Erklärung über den Vertheil t ine jan der in Nincop, Vierzigstüken unter Nr. 191 be- denden und legitimirten Erben, in Ermangelung Sciffmann. fertigte und vollzogene Quittung über den | 5 (37 518 MA 11 S Lombard: 3 956 €00 K Kindes der ledigen Rosalia Zoller von dort Ne ichen Gerichts\chreiber des Königlichen L i zur Vertheilung der Kaufgeld ird L plan, sowie | [egenen Hausmannss\telle des Jacob Lindem da derer aber dem Fiskus verabfolgt und der R ie C R n S E O Effekten: #& S. Sonstige Aktiva: Pofef, ragt gegen A i. 3E an unbekannten Olten E der 5, Olkiobee ain auf felbst, erschien bei Aufruf Hausmann Jacob Linde- meldende Erbe alle Verfügungen des Erbschafts- L. “ne „8 A, i 49 535 M 40 S. n «amerita abwe}enden Gabriel Mattern von Oettga- | [27018 : Vormittags 9 Uhr, L C20 E E Eisenbahn - Direktions- | xritige Aufstellung der begleitenden Nachweisung Passíva. Grundkapital: 3000000 A Re- heim wegen Anspru auf Ecaährin ab citeas ae [37018] vor dem unterzeichneten M ntaaea he: Anberainnt Lindemann beantragte Erlaß des Aus\ch{lußurtheils

besitzers anzuerkennen \s{chuldig, weder Rechnungs- | S Bezi ; C ( E L Sia i BAR S. ;: F: ezir Magdeburg. Die | wird zur Vermeidung von Weiterungen, event. ; d ; A außerchelihem Beischl ; 9 Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte | wozu di 1; anbe! ; s S pandaade va R A i fibes E N biesigen Gütebehnba e pee e bt L e ppe e i e E R 300 « Täalite Becbidbli@teiitn, Du: urtheilung des Beklagtei a S es E 0 ag A die Gerichtstafel Peltnnt C E dien 109: Jer Grsither hiermit vor- ist folgendes Aus\{lußurtheil verkündet. N ee den 1. April 1882 Es [ichen sogenannten Schweizer- Seite Kiiben ‘Nadiweisungen R 20A R EZaR brei e An A So h ges L ber Geburt des O, fb Gier Mark vom | des Saßschen “Erbsbmicdecchosts die runa Lutter a, es p S, E "Rechte A e E E cite eigen ' Cntali “; mami tee: hauses nah dem Bahnhofe | der Rentenbankkasse in Stettin, sowie von sämmt- | LUndene Verbindlichkeiten: K Sonstige Passiva 11. Mâä gert[en Kindes, d. i, vom | Joerdenédorf mit Zubehör Termine: ; erzogetes Amtsgericht. fannt T rtszomayig Ve» Königliches Amtsgericht. Buscböw! sowie der Naubau eius [e | der NRentenbankka tin, vacat. Eventuelle Verbindli(keiten g ett . Mârz d. J. an bis zu dessen gel 5 0 or Zermine: Kaulikt annt gemachten Aufgebot vom 28. November 1881 1 c s Stall- und Reti- | lichen Kreiskassen der Provinz Pommern auf Er- : tos : au eller 14. Lebens} ; zurücigelegtem | 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regulti- ; B. genannten ot 5 : radengebäudes daselbst soll auf dem Wege der öffent- | suchen vom 16. Oktober c. ab unentgeltlich verab- een A Ee zahlbaren Wechseln+ li E Sa A U N Gros, tung der Verkaufsbedingungen am cher Neguli N 7 Sivbot bete u e damen ps e i: / outag, den 30. Oktober 1882, AUSzug. Gemeinde Hafelwerder, unter der Nr. 191 belegene, E EDVET, : genen

37047] Bekauntmathung. lichen Subinission vergeben werd d wird hi ( i In Sachen E Zu L era verden, und wird hierzu | reiht. 4) Werden die Talons im Lokale der herzoglide Amtsgericht zu Rastatt auf ab zug. 4 i t ; g, den 4. September cr., | Rentenbankkasse abgegeben (ad 2 a.), so erhält : Y : Vormittags 11 Uhr, Durch rechtskräftiges Urtheil der T. Civilk ausmannsftell ; Es Ruf, E e in Pleß, Vormitta 8 N Uhr, in unserem hiesigen Bureau, | der Cinliefernde entweder sofort die neuen Coupons | _ Verschiedene Bekanutmachungen. Kis orre D uner 1882, | 2) zum Ueberbot am h des Königl. Landgerichts{ zu Cöln vom 12. Juni canbsicuermutterNe L ‘Gamcinbebate GaD Kartan Johann, Bauerssohn von dort, Lehrter Bahnhof, ad rets Zeichnungen und Sub- | und Talons oder eine Gegenbescheinigung, worin ein | [37096] Í i Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun meb dieser Montag, den 20. November 1882, Ebel Bure die zwischen den zu Cöln wohnenden | werder unter Art. Nr. 195, 294, des Gemeinde- missions-Bedingungen können vorher E Zeit eben- | bestimmter Tag angegeben wird, an welchem dann | K. K. privilegirte Actien-Gesellschaft für Zucker- Auszug der Klage bekannt gemacht. : | Vormittags 11 Uhr eleuten Peter Jouy, Kaufmann, und Juliane, | bezirks Nincop unter Art. 113 und des Gemeinde-

d. L ANRERAEE M Nes, daselbst eingesehen werden. Königliches Eisen- | di 6 i 3) zur ‘Anmeldung dingli ( geborene Mees, ohne Geschäft, bi i wegen Aufgebots, bahn-Betriebsamt Berlin-Lehrte. sen» | die Empfangnahme der nèêuen Coupons und Talons | fabrikation in Galizien in Liquidation. Rastatt, den 17. August 1882. ¿uer Enneldung dinglicher Rechte.an das Grund- | f; nienees, ohne Geschäft, bisher bestandene ehe- | bezirks Francop Art. Nr. 83 verzeichneten Grundstücke

y : . egen Rückgabe der Gegenbescheinigung zu bewirken | Die Herren Actionaire werden bierdur zu ein ; ftück und an die zur Immobilia lihe Gütergemeinschaft für aufgelöst ruhen, d ständi geg g ch zu einer Schmidt, gehörenden Gegenstände am rmasse defselben deren Stelle völlige Gterta A E crflärt. C E MIIOS Gd vollständig erloschen

bat das Kal. kayer. Amtêgericht Memmingen auf ( j VIrI z 3; E äaeris F s Fe T : ist. 5) Werden die Talons mit der Post eiu- | außerordentlicchen Generalversammlung ein- Gerichts\chrei 3 5 M E / h Liu tan Antrag vom 14. pr. 18. l. Mts. fol Submission auf Rogçenlieferung. Wir be- | gereicht (ad 2 b.), fo erfolgt innerhalb 14 Tagen | geladen, welhe am Douncrstag deu 28, Sevteur- chts\chreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. Montag, den 30. Oftober 1882, und die Parteien zum Zwecke der Auseinanderseßung v. g Aufgebot absichtigen für das Königliche Harz-Kornmagazin in nach der Absendung entweder die Zusendung der | ber c., Vormittags 11 Uhr, zu Wien im Graud [37012] O i: _… Vormittags 10 Uhr, vor den Königl. Notar Hilgers zu Cöln verwiesen, Beglaubigt : erlassen: Osterode cin Quantum von 1410 000 kg Roggen, | neuen Coupons und Talons, oder eine Benachrih- | Hôtel stattfinden wird. Die Di Mente Zustellung. _ L im Scöffensaale des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes Cöln, den 21. August 1882. gez. Er rleben., des Bèiten I. Im Hypothekenbuche für Pleß Bd. I. Seite | welches in der Zeit vom 1. Dktober d. J. bis Ende | tigung an den Einsender über die obwaltenden | Eintrittskarten und Stimmzettel werden am Tage Fflagt E 4: : Maia & Vahrenhorst zu Sögel | statt. Der Rechtsanwalt : Für die Richtigkeit der Ertract-Abfcbrift : 116 Nr. 4/111. is auf dem Anwesen Hs. Nr. 41 März k. J. in monatlichen Posten von 235 000 kg | Hindernisse. Sollte weder das Cine noch das Andere | der Generelversammlung Vormittags von 9 Uhr ab rid eo 8 en Docer und Gastwirth Joh. Rolfes | Auslage der Verkaufsbedingungen vom 16. Oktos Jansen I. Der Gerichtsschreiber des Königlichen A t ‘its : Bie S eit ezu arbine Nut in Pleß für zu liefern ist, zu festem Preise im Wege der | geschehen, so ist der unterzeichneten Rentenbankdirek- | dort ausgegeben. aus ea 20 Lu unbekannten Aufenthalts, wegen | ber cr. an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem Vorstchender Auszug wird hiermit veröffentlicht Hu R n étinifiten Zobann Rie Bauérsfobi - von Submission anzukaufen, Versiegelte Offerten, mit | tion davon gleich nach Ablauf der 14 Tage mittelst Tage3orduung: 5 M jelforderung im Weselprozeß, zum e questey bestellten Schulzen Jenß zu Joerdens- Cöln, den 21. August 18892. G : Pleß, laut Vertrags vom 7. Mai 1840 ein unver- | Lk Aufschrift „Roggenlieferung“ versehen, sind bis | eingeshriebenen Briefes Anzeige zu erstatten. 1) Bericht des Liquidators, insbesondere über den mit dem Sarenforberung, D S Lo j dorf, welcher Kaufliebhabern nach vorgängiger An- e 7s O EBELEW, 37003 zinslihes elterliches Vermögen von einhundert Gul- Dennag, E fas p nt Mae Be 6) N Talous , Den Gen. so onbaltenden definitiven Verkauf der Güter des Betlaakea ‘fia A enpfliGtige A Tus E Le SIROnE des Grundstücks mit Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [3 Na a heute erlaffenem, seinem g Sinkali ; Uhr, an Unseren Kommi}sar, dem DBergwerkls- | müssen Behufs Verabreihung der neuen Coupons ammt Zubehör; U ect D A von 200 S ne eor gestalten wird. e / ; m, m ganzen Fnhalte na R Anwesensbesißerin werden Die- Direktor Wöltge zu Zellerfeld kostenfrei einzusenden, E t betreffenden Rentenbriefe der ide 2) Neuwahl der Liquidations-Kommission, an- Sala ei E 15, August d. J., 8,35 M Protest- Teterow, den 17. August 1889, [36999] R Anschlag an die Gerichtstafel bekannt E jenigen, welde auf diese Forderung Anspru zu | ¿U „welcher Stunde die Eröffnung derfelben im Ge- | zeichneten Rentenbankdirektion mittelst besonderer läßlih der bevorstehenden Resignation des bis- nebst 8 [ligen Kosten und zur Zahlung von 94,05 Großherzoglich Meccklenburg-Schwerinsches Dur rechtskräftiges Urtheil des Köntalichen L e em Proklam finden zur Zwangsversteigerung Cbea Es its Anmetbuna iaeuboth fes Mo: \chäftslokale der Königlihen Bergfaktorei zu Zeller- Eingabe eingereiht werden, und es ift in solchem herigen Liquidators. E A Dien. seit dem 16, August d. J. und Amtsgericht. / | gecibies b Civil rthei es Königlichen Land» Tr Häuslerei Nr. 1 zu Barendorf mit Zubehör meter S den dem Rectsnachtheile öffentlich aufge- | feld in Gegenwart der etwa erschienenen Submitten- | Falle den Inhabern der fraglicen Rentenbriefe an- | Tlumacz, 23. August 1882. wie Hoe BVollstreckbarkeitserklärung und ladet Zur Beglaubigung: 1882 wurde in Sacer Ves Elis E R 1) Ként ; fordert, daß im Falle der Unterlassung der Anno ten erfolgen wird. Die näheren Bedingungen | zuratben, diese Einreibung in der Zeit vom 1. bis Dic Liquidations-Kommission. Recbtêftr agten zur mündliwen Verhandlung des Der Gerichts\chreiber : ohne Geschäft Ehefr: n s geborene Nagel, | 1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Regulis r 2 ; onnen von dem genannten Kommissar ge - ( z irke it ni T Zt e as Xomtgiwe Amls8gerich ç ies I R T e Ae a (uet, »rtausSvedingungen am dung obige Forderung für erloschen erklärt und im f sh A 40 g Á e E in r gegen S 18. Oftober 1882 zu bewirken, damit niht etwa Th. Bredt. Sögel auf vor das Königliche Amtsgericht zu ÓH. Pries, BViktualienhändler, jur Zeit im Konkucsinstaabt LN A Ry November 1882 Hypothekenbuche gelöscht werde. Clausthal, den 19 August 1882 “‘Röniglithes E den 5, Oktober 1882, Vormittags 10 Uhr [37009 / find gegen 1) deren gedachten Ehemann und Mittags 121 Uhr g : s B N EEI Mer 1883 Oberbergamt. ' h Trt, [35610] Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Der Ebi Le Kauf amel “J J. Fi eilig ven, Bet a Ee Le : | F | L 5 D i 9 e LUder, Kaufmann aus S: D Gisbher, sämmtlih zu Cöln, die ontag, den 27. November 1882 ¿ : Vormittags 87 Uhr, [34621] T c derr egr e ert é as , i E (rier Reu raue ens Bergen von Arbeitskräften der Gefange- | (F, In Gemäßheit des §. 27 der Statuten beehrt sih der Unterzeichnete, die M E In Anwendung ter §8. 824, 827 N. C, P. D., Circa E, See Guta U E an iieR S0 Herren Aktionäre zur jährlihen ordentlichen N [37010] E Auford ge FA j 2 - Ges. i 2 23% 5 ifati * et f E y ú j orderung, Ansprüche späteste Notar von Ley zu Cöln verwies c Îe Aude “i i C Dns des AO E renfabrikation beschäftigt, follen vom 1, Februar Generalverfamulung F Saust-Agzeige V 25 Nevetie n E S Cöln, den 21 August V E 12 Umer EEN d L Ee 883 ah anderweitig verdungen werden. Die bis- ov : s j Go i zeßbevollmäctiate der G7 im N y : = Uhr, ggr * nv: afriige N 19. August 1882. herige Beschäftigung ist erwlin{cht, jedoch au jeder |_ am Montag, den 25. September d. A Mittags 12 Uhr, In a2 N Ausschlußbesheid. hier anzumeldei, wie Mt Ueberweisung "9 D M Cm bec Gütertrennungs- g Spr Nr. 12 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts : Aderale Induftriezweig zulässia wit Antaibeé MA SeDie Gegenstà, "i ‘ry B eaiecttelllex KégeboBenas, ab A rönnebeck und des Gastwirths Prect daselbst, Gläu: G Legen ves DersFollenen auf sie keine Rück- Zimmermann 11, Auslage der Verkoufsb-dingungen vom 18, Ok are OULU ] t 1 R : j y ' P n w ; S - E E Ÿ ; m Preu. n L Tae s x gere E 1) der statutenmäßige Bericht (S. 20) über die Resultate der Rechnungs-Ablage und über biger, E Blumenthal, ben 14. Augusî 1a: Vorstebender A angue reg tit verdfentli@t bene mia L g ao E und bei [37008] wu. un deelinongtlicden A Died, Betra D 9) I Bo lee Erei ieustbast ’Berwaltungs-Aus\cchbufses. de wormünder für den abwesenden Fabrikarbeiter R Sea Cöln, den 21. RUE E, Ee zu Grevesmühlen, welcher Kaufliebbabenn Rechtéanwalt Dr. Jur. Theodor Sthönan | auf reflcktirende Arbeitgeber wollen die allgemeinen Diejenigen Herren Aktionäre, welche an dieser Generalversammlung Theil zu nehmen wünschen, Adi Teaute d je, Gran Siebel und den Kauf- Adidtes. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri t Grundstü E m pepgeidung die Besichtigung des bier ist am 18. d. M. verstorben, dessen Eintrag in | Bedingungen, welche dem abzuschließenden Vertrage | werden unter Hinweisung auf die Bestimmungen der S8, 25, 26, 30, 31 des Statuts noch darauf beson- soll die g enige in Enenes, Schuldner, i C : g Landgerichts, G ee E, Zubehör gestatten wird. Fe Me Anwaltsliste ist daher wieder gelöscht | zu ¿Hus e werden, en, von gier eroevera ders aufmerksam gemacht, daß nur solhe Besitzer von Aktien zur Theilnahme berechtigt sind, welche ihren Nr. 57 in E ie E ‘Supnglle [37019 Oeffentliche Bekanntmachung [37004] E E D Grobber t, Melenbe E E: sches rden,. und demna lhre erten i in di il ï i ü c A d: Ap 5 ubhasta- e » o c -SchMhwerin}che C r riftlich (nit per | Besiß in die Bücher der Gesellschaft bis spätestens §8 Tage vor dem Tage der Gencralversamm tionépatente vom 18. Juni d. J. näher bescrieben on, Sathen, betreffend das Aufgebot der Erdmutbe Na heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nach Amtsgericht. s Zur Pf tigung: er:

( s e! Auszug der Klagen bekannt i "F i i j; : k, Nhein-Nahbe-Eisenbahn. H. Webering, Ri Lüssum, geboren am 13. April 1830, ift in Gemäß- | zwischen Cheleuten Mustel bestandene eheliche Güter- Mittags 12 Uhr,

j nialt heit Aufgebots vom 18. Juli 1881 ‘i i einschaft 3 5 ; tag reiber des Ks Amtsgeri 5 : 18. Juli 1881 in der Sitzung | 9emeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren St 3) zur Anmeld S

—— G) vom 20 Julid, D für todt erêléxt ? | völlige Gütertrennung ausgesprocen, und sind die| stü und an dle zue Jumbitteran 20s Grunde Un etwaige Erbberechtigte ergeht die nochmalige Parteien zur Auseinandersetßzung vor den Königlichen gehörenden Gegenstände am E

Camburg a. d. Saale, den 22. August 1882, Telegramm) und versiegelt mit der Aufschrift : Sub- | lung haben eintragen lassen, und welche sih über das Fortbestehen des Besitzes bis spätestens eincu ; R Le i Szories’\chen Spezialmass S L C Herzogli Sachsen-Meiningenshes Amtégericht. I, mission auf Arbeitskräfte bis spätestens den | Tag vor der Generalversammlung entweder selbst, oder dur ihre legitimirten Bevollmächtigten p oten find eee Um Heutigen Termine nur 1600 A | hastation des Graundstücte Gr. Eda der Sud: s ARblag an die Gerichtstafel und durch Ab- Der Gerichts besser. 6, September d. J., an welhem Tage, Nachmittags ausgewiesen haben, Nach §. 30 des - Statuts gewährt jeht jede Aktie eine Stimme. Zur Ertheilung. Sonnabend, den 9 Se an v1 F, 20/81, ift am 14, Juli 1882 von dem unterzeich- aid P Medlenburgischen Anzeigen bekannt ge- C Lie s Eee 3 Uhr, die Eröffnung erfolgen soll, hierher gelangen | einer Bescheinigung über den Besiß der Aktien, resp. zur Entgegennahme der Anmeldungen für die Ein- Morgens 1 0 UE er d. Z., neten Gerichte dahin erkannt worden, daf; die unbe- des betr Ma lam finden zur Fwangbversteigerung “G h rg, Verkäufe, Verpaßtungen. zu lassen. Den Submittenten wird anheimgegeben, | {reibung in die Gesellshaftsbücer sind zur Erleichterung für die auswärtigen Herren Aktionäre anberaumten, gesetli mens hr, kannten Interessenten mit ihren Ansprüchen a f di 197 caiermeister Grüder gehörigen Grundstücks S Submissionen 2e , dem Termine beizuwohnen. Brieg, den 31. Juli 1) die Bank für Handel und Judustrie in Lerlin, gebrackt Wal ih leßten Termine zum Aufgebot Masse auszuscließen, uf die LE 1127 an der Paulsstraße zu Schwerin mit Zu- ———— Am Mittwoch, den 13. Se d, d. J u 4: Direktion der Königl, Strafanstalt. 3) e Dou) í l ie Boe E handlungs-Socictät in Berli Kaufliebhaber werden damit geladen AEREES, ee 17. August 1882, A E Becke na zuvoriger endliher R arr m Namen des Königs !

, . . Je, é : TOR E ET E 708 3) die General- ; N ; | V Q j I; L ndUche o f ( Ï l iedri sollen von , 10 Uhr Vormittags ab in Eberswalde | Für die hiesige Königliche Strafanstalt soll die 4) die Königliche Ciseuba n-Direltion De ctt a: M.-Sawfenhausen, ay biS At ie O vom 18, Juni d. J, zu- n olbes Amtsgericht. lirung der Verkaufsbedingungen am tee an S S E vers Friedrich ium Gastbofe um Deutschen Haufe aus den Rec | Lieferurg ves muthmaßlicen Bedarfs an Gerste 5) die Filiale der Bank für Handel und Judustrie in Frankfurt a. M. ter dati beid pseneldeten dingliGen Rede | Mi as ial Mittwoch, den 1. November 1882, cte v R R ei N natbstebend* verzelibnete Brenubölzer dFentli@ vee- Kartoffeln El y oggen & E i kg) und 6) die Deutsche Vereinsbank in Frankfurt a. M., und i im Verhältniß zum neuen Erwerber ‘ahe. ema en [37028] j Bekanntmachung. 2) zum Ueberbot N hr, treten durch den Amtsrichter Schwarze, f Reinert weideae L, Dibents i Lieb P u (circa 50000 kg) für den Zeitraum 7) die Königliche Eiseubahu- Direktion (linksrheinische) in Cöln, j stelle für verloren damit erkannt - Anbau Die durch Rectsanwalt Lindenschmidt vertretene Mittw für Recht:

ger mee en Mo “ers rstere Ä e “ia 1 iy vom 1. pomever cr. bis ultimo März 1883 im | und zwar bis 16. September d. J. inklus. zur Eatgegennahme der Anmeldungen für die Einschreibung Blumenthal, den 12, August 1882 zum Armenrecte zugelassene Amalie, geb, Erkens ut # Mes 22. November 1882, Die Hvvothekendokumente über die im Grund- Ain e erten enes Éisen Flober Se g Fioben, ege der e ael on ergeben ln e M Fieserungs- U de f Dai uver und bis zum 21. Septemkter d. J. inklus. nur noch für den Ausweis über den Königliches Amtsgericht ' Sgeingen, raten des Fabrikarbeiters Johann | im Zimmer Nr Tan Sts fende Gal des hiesi gade Ven Herzfeld, Band 11. Blatt 175 unter e ' D Ed s: l , 19 erm orden. ° ach da y T x « 49, e : : A MIoLen, 27 Eichen Knüppel, 216 Birken Knüppel, | wel{e mit der Aufschrift: „Submission auf Ber- Die für die Theilnahme an der Generalversammlung auszugebenden Eintrittskarten, welche Hoe. ichen Landgerichte K Elberfeld Kla, eben at Amisgericyt8gebäudes statt. E: für Kiriden- und Armes D ia T Zu sen S Os Rus RULUPE, EUA0E pfleguugs-Bedürfnisse““ bezeihnet sein müssen, bis | nicht mehr zur freien Fahrt Gültigkeit haben, können an den vorbezeibneten Stellen vom 17 [36997] E dem Antrage: die zwiscen ihr und ihrem genannten 1882 ueS ger Verkaufsbedingungen vom 14. Oktober wie die unter Nr. 3 daselbst eingeieaeae Uke a Vei lagbaum: epa c A Cen, S en zu den 14 Sg der Offerten am T eustag bis 21, September cr. ensElezs; m Bureau des Verwaltungs-Aus\{husses jedoch vom 17. bis In Sachen des Uhrmachers Carl Tönni Gbemanne bestehende chelibe Güter emein{chaft mit | Sequester det R NLEN und bei dem zum rig Beers 200 Thalern, für Josephine Far- 5 S en 33 Kiefern Kloben, sen Knüppel, | den 3. Oktober cr., Vorm. 10 Uhr, hierselbst | 24. September inklus. gegen Einlieferung des Ausweises über den Fortbesiy der Aktien in Empfang, Braunschweig, Klägeré art Zönnies zu | Wirkung seit dem Tage der Klagebebändi ung für | welcer K. flieb en Rechtsanwalt Bee hieselbst, wid, eîngetragen aus den Schuldverscreibue 30 Kiefern Knüppel. Ablage Buhren: 25 Birken | anberaumten Termine portofrei einreichen. Un- | genommen werden, L T aufgelöst zu erklären. Zur mündlichen Verbandlung | di Besichticme abern na vorgängiger Anmeldung vom 11. Mat resp. 26. Oktober 1839 withan 63 Guben o D s Bie: Fiag0e Fre de! Ae er S T SCLCIe LParten finde ti Berl Anstatt der Präsentation der Altien genügen die Depositenscheine der Königlichen Hauptbank den Bäcker August glcFtnbiin zu Veltenbof und i c auf den 13, November cr., Vormit, statten v des Grundstücks mit Zubehör ge- für kraftlos erklärt, nnd werden die Kosten dem Kloben, 792 Glfen Kloten Gb al, 078 Mitta !| ibren Offer sid gut L f j E en en ha Bin n Berl r G E pesen Ebefrau Marie, geb. Bertram daselbst, Be- mora us r söniglichen gdsaale der I vil? SUeN, den 21. August 1882. oe E dee Taf gelegt. S Birten Sus pel, 212 Elsen Knüppel, 519 Sielery die Lieferungsbedingungen bekannt sind, Leßtere Der Borsißende des Verwaltungs-Aus\chusses der ee d feld anberaumt. S er- | Großberzogl. L Wi werinsches Amtsgericht, - Königli Amtsgericht S Ry E ei pr val 26 Gle * ais S lef . egen 2 E Urean e Einsi L aus, cennes hein-Nahe-Eiseubahn- esellschaft, S wpotbetzinsen Schuster, : F. B L f gidden. Séwaus s S s 5 2A gegen. Pergütung der Gopialien. in Abe i Stö wird, nachdem auf Antrag des Klägers die Beschla s der I. C. K ne Ie reer Der Gerichts) Seeibeet Verkündet am 5, Juni 1882, nahme des der Mitbeklagten, Ehefrau Ziegenbein t E niglichen Landgerichts, Aktuar F. Meyer. C

——_____

S eiti i ti tedt A P