1882 / 207 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#

igationen à 1000 Fl. = 1714 Æ 29 4. ; | prediger Schrader legte sodann seiner Ansprache das Wort, Als Aerzte haben \i< niedergelassen die Herren : mehr mit Politik befaßt. Man hat mich sür einen Freund | Tagen soll der Errichtung von Verschanzungen gegolten haben, | {en Käufe zurü>zuführen sei, so könne beute nit mehr geleugnet 1108 1995 1 14 1001 1000 Tei Da welches Se. Tel nah der Schlacht an Zhre Majestät | Flachs in Kyritz, Triebenstein _in Schoenewalde, Dr. Hilde- Englands und einen Feind Arabi Paschas ausgegeben; ih | um die Stellungen au< dur eine geringere Truppenzah( S i ie N fw fis nerloffenen Jabre nel oogis = | rihteten: „Welche dung dur Gottes Fügung!“ in der mann in Schapen, Dr. Dierkes als Knappschaftsarzt in Grube habe aber nur als Freund und Vertheidiger des Suezkanals, | vertheidigungsfähig zu machen. . vom Auêlande 1 z „TUHIg g befunden : i Ú : ; L : P s Í e 2 ere : 1; 9 ; hat. Auch die Effener Handelskammer ist der Ansicht, daß eine weitere igationen à 500 Fl. = 857 14 4. Nr, | biblishen Umschreibung wie sie der 23. Vers des 118. Psalm | Friedrichssegen, Dr. Broes in Zeltingen, Dr. Krag in Hilles- enes Werkes von universeller civilisatorisher Bedeutung, ge- , Jsmailia, 3. September. (W. T. B.) Aus Kassassin Besserung der Geschäfte bei der vollständigen Durbflibrung dee Bethe 1893 1904 1993 2095 2100 = 6857 « 19 4 | enthält: „Das ist vom Herrn geschehen und ist ein Wunder im und Dr. Senzig in Saarbrüd>en. andelt. Was Arabi Pascha betrifft, welhen man als einen | wird die Ankunft einer Gebirgsbatterie mit Siebenpfündern, \aftspolitif des Reichskanzlers eintreten wird, insbesondere wenn au .- 7 Obligationen à 300 Fl. ‘= 514 M 29 -$. Nr. 2145 | vor unseren Augen“, als Text zu Grunde und entrollte ein : r; Barbaren bezeichnet hat, so muß ih dem gegenüber hervor- welche einen Theil des indischen Kontingents bildet, gemeldet. die angestrebten Verkehrsverbesserunaen mit dem Ausbau der projektirten 0 2352 2432 2444 = 3600 M 03 4. Bild der Geschichte jener Tage mit besonderem Hinbli> auf H Ter, “Spre r (W. f 7 t Sh A LAtanige heben, daß er allein die Neutralität des Kanals respektirt hat, | Die Proviantvo rräthe für die Truppen langten nunmehr Wasserstraßen und der billigerenTarifirung derEisenbahntransporte durh- 271 Be Obl tquio Len à 100 Fl. = 171 Æ 43 9. Nr. 2579 die hehre Gestalt unseres Kaisers. Gebet und Segen {loß in Wilhelmshöhe T Le biet beut BLN O und daß, wenn der Kanal si no< in intaktem Zustande be- | mit großer Beschleunigung an, die Ingenieure sollen Erd- | geführt fein werden. Der Bericht der Handelskammer zu M.-Gladba, usammen 43 Sias Se 828 A 69 die Andacht. : Königlichen Hoheit dem Prinzen Carl einen Best < b” ] findet und der Marine aller Nationen offen erhalten geblieben werke um das Lager daselbst herstellen. Der Vormarsch | deren Präsident ein Freihändler und deren Mitglieder der Mehrzahk Buse Inhaber dieser Obligatione E o E i bön Be, m Saale des Zoologischen Gartens vereinigte sih das ö u) av. 2 ist, man dies ihm verdankt. sei täglih zu erwarten, der Gesundheitêzustand der Truppen Da erne SbupzolineE B S ape n O merken in Kenntniß geseßt daß die Kapitalbeträge deter Veciuse E Offiziercorps des Reserve Landwehr-Regiments (Berlin, Nr. 35) Vaden. Karlsruhe, 2, September. (Karlsr. Ztg.) 4. September. (W. T. B.) Jn der Gegend von | sei fortdauernd ein guter. | K ISertilindairis 6 En ‘daß Shinnexzien cout La nur bis zum Rücktahlun stermin erfolgt, bei folgenden Stellen | 3U einem Festmahl, während die 48 Vereine des Krieger- | Der Erbgroßherzog hat gestern Nachmittag die Residenz | Montluçon und Commentry ist es zu ähnlichen Ruhe- Suez, 1. September. (W. T. B.) Der Kanal ist von find wod Webereies in allen Branchen in größerem Umfange und, erhoben werden fönnen: bei der Königlichen Kreiskasse in | verbands Berlin und Umgegend den Tag in zweien der größten, | verlassen, um sich zum Besuch der bayerischen Kunstgewerbe- | störungen gekommen, wie solhe am 16. August in Monceau | bewaffneten Bobten wohl bewacht, die wichtigsten Punkte | niht starke binnenländische Konkurrenzverhältaise dies verhin- Frankfurt a. M., bei der Königlichen Staatss\chulden- | Lokale der Stadt, der Neuen Welt und Tivoli, feierten. Ausstellung na< Nürnberg zu begeben. Se. Königliche Hoheit | les Mines stattfanden; nah den Schuldigen wird recercirt. | zwischen Jsmailia und Suez sind von indishen Truppen dern, aub mit Nuzen arbeiten. Von großem Interesse ist eine Mitthei- ilgungskasse in Berlin, sowie bei jeder Königlichen Am Abend zündete die Berliner Turnerschast wie im | gedenkt nach kurz er Abwesenheit hierher zurüczukehren, dann z s ; ; beseßt. lung des Berichtes, wonach die besonders niedrige Preislage des englischen Regierungs- und Be irks- Hauptkasse. vorigen Jahre ein Freudenfeuer auf der Höhe des Kreuz- | aber alsbald lángeren Aufenthalt auf Schloß Mainau zU Spanien. Madrid, 2. September. ,(W. T.B.) Die Aus London, 2. September, meldet „W. T. B.“ : | Gespinnstes Nr 20 Water mit Anfang Juli 1881 ihr Ende erreicht hat Der Í Fe Aus, sNtuing erfolat gegen Rückgabe der Obligationen nebst berges an. Gegen 8 Uhr seßte si ein Zug von 2000 Turnern, | nehmen. ° i: j O copeftny O di B Verei Ét (E Solo rers Wie der „Times“ “aus Alexandrien von heute telegraphirt | große Preiédru> dieser Marke, welcher lediglich den Zwe> hatte, die Ils E BS betrag der cha fehle Sdein-Anwei begleitet von etwa 100 Fad>elträgern, von der Hagels8berger- 4. September. (W. T. B.) Nah hierher gelangten á ur Philip M ca “Jet Vierten Tañen eine starke Cholera: wird, nimmt man daselbst an, daß General Wolseley, dur es Mes A E g ZoT ean A, Binss@eine wird an dem Kapler Unt Sie ne alten straße aus dorthin in Bewegung, marschirte bei dem National- Nachrichten is gestern ein Extrazug von Freiburg nah : | 4: PP , die scottishe Brigade verstärkt, morgen oder Montag einen Erh tre 1 Aba i u dl e R en Fe Prodattio Soll die Einlösung von dergleichen Obligationen weder bei der | denkmal vorbei bis zum Holzstoß und nahm um diesen herum | Colmar auf der Rückfahrt bei Hugstetten entgleist, Nähere | CPLUENS, allgemeinen An ariff machen wird. General Wolseley von Nr. 20 Water entsprechend eingeschränkt haben. Jedenfalls geht Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M, no< bei der | Aufstellung. Unter patriotishen Liedern und Ansprachen | und authentishe Nachrichten liegen no< nit vor, (Hug- | Türkei. Konstantinopel, 2. September. (W. T. B.) | meldet in einer Depesche vom 2., daß er von der Front nah aus dieser Manipulation unzweideutig hervor daß die Engländer Königlichen Regierun shauptkasse in Wiesbaden, fon- | wurde sodann der Holzstoß in Brand geseßt, dessen mächtige | stetten ist die erste Station der Badischen Staatseisenbahn 7 Jn Folge des Meinungsaustausches zwishen Athen und Kon- J8mailia zurü>gekehrt sei. und daß die Truppen reihlih mit | ¿ine Zeit lang die Kosten der Zollerhöbung auf si genommen, dern bei einer der anderen Kassen erfolgen, so find die betreffenden | Flammen weit in die Nat hinaus leuhteten. Darauf zogen | von Freiburg nah Breisach.) : stantinopel ist an der griehishen Grenze der status | Proviant versehen seien. i / also den höheren Zoll aus ihrer Tasche bezahlt haben und Obligationen nebst P ine und Zinsscheinanweisung dur diese | die Turner wieder in die Stadt hinab, um si zu einem quo ante wieder hergestellt; die Feindseligkeiten haben London, 4. September. (W. T. B.) Die Regierung | jeßt, wo ihnen dieses Opfer do< zu lästig geworden, für vgs Said Lng E E a eo Festcommers zu vereinen. aufgehört ; die streitigen Punkte S Os e e beshloß, sofort 3 Wiealers A E E Ersahÿ: E E d A lite Stir pp ict ter Beile gn N ¿ ; 4 H , j : in S ; ioti 2 : eine folhe f i 3 7 n- } zlMket haben. entwe Grsfoige Ton ) üczahlungstermine eingereiht werden können. on auswärts liegen heute nod folgende Festberihte vor: Oesterreich-Ungarn. Wien, 3. September. (W. T. B) | Ti Ie its fiatt A E Bezüglich der Ftage der | drie. N n Beihade des Generals Wood in Wollspinnerei. Die, wenn au nur {wah erhöhten Zölle auf aus- Rückständig sind no<: Breslan, 2. September. Zur Feier des Tages von Der Fürst von Montenegr ist St. Petersb - i hat heute berei h ; ute A ô U N s Z ländiide, namentli melirte und gezwirnte Streichgarne haben ibre Aus der Verloosung: j 5 Sedan ist die Stadt bis in die entferntesten Straßen auf das if R rg M / Mikitärkonvention glaubt man, daß dieselbe shließlih | den Stand zu segen, zu General Wolseley zu stoßen. günstige Wirkung auf die inländischen Spinnereien ni<ht verfehlt. pro 1. Dezember 1875: Litt. J Nr. 1408 estlichste beflaggt Zwischen 12 und 1 Uhr wurden vom BETEUL, l ; A im Einverständniß mit Lord Dufferin vertagt wurde und Aus Paris, 3. September, meldet dasselbe Bureau: Auch die Zollerhöbung auf ausländische Fabrikate, insbesondere auf pro 1. Dezember 1876: Litt. J. Nr. 1222. oa herab Choräle und patriotische Lied t (Pol. Corr.) Jn der leßten Zeit haben die TLUppen / daß man eine andere Lösung an Stelle der Konvention Der „Temps“ sucht den Nachweis zu liefern, daß die die bisher massenhaft von England na< Deutschland eingeführten: pro 1. Dezember 1877: Litt. J. Nr. 1215. tragen; in allen S fanden Festakto sus “ieder vor- | in denjenigen Gegenden Bosniens ünd der Herzegowina, | fuchen werde. Der Pforte zugegangene Nachrichten melden, | englishe Expedition in Egypten für Frankreich von | Konfektionsstoffe, hat auf die Thätigkeit ber Spinnereien günstig ge- pro L Belembie 1850, he 5 R ge N A allen Schulen fanden Festakte statt. : welche vorherrschend der Schauplaß des jüngst niedergeworfenen i daß eine starke Abtheilung Reiter aus dem Jn=- | einem größeren Nußen sein werde, als für Eugland selbst. | wirkt und es kamen im Bezirk bedeutende Quantitäten ordinärer pro 1. Dezember 1881 : Litt. J. Nr. 1401 und 2147 hi on de e) 2 September. Der Sedantag ist au | Aufstandes gewesen, Bandenreste wiederholt erfolgrei< an- nern von Tripolis si< auf dem Marshe nach | Das Blatt glauht, England erstrebe kein Protektorat über | Streichgarne für solches Fabrikat aus\{ließli< aus inländischen , Die Inhaber dieser Obligationen werden zu deren Einlösung Gäslen, wie in fe outeen ae E O, gegriffen und zersprengt. So hat ein von Bjelemic aus- Egypten befinde. Es sind Maßregeln getroffen worden, um Egypten, aber selbst wenn England sih in Egypten festschen | Spinnereien zur Verwendung. E / edi Qufgefordert. August 1889 n. In dem großen Strandetablissement brate nad 23. Angus e e des 1. Jnfanterie-Regiments am | den Uebergang über die Grenze zu verhindern. Jn Folge | sollte, wie Frankrei in Tunis, würde Frankrei daber eben- Das „Deutsche Tageblatt“ bringt wiederum eine O Ra einer zündenden Rede über die hohe, dauernde Bedeutu reiffommando sier ge io, eine Bande zersprengt. Dasselbe der Flut des Kurdenchefs Obeidullah schlug der per- | soviel gewinnen wie England. vergleichende Uebersicht über die Ein- und Ausfuhr der T E enk dieses Nationalfestes Pröofessor De: Mosler aus Greifswal9 E E Vans Na tin A N sische Gesandte der Pforte den Abschluß einer Militärkonven- 7,„Dem „Reuterschen Bureau“ wird unterm 26. August Aue Le S S o, 1ER a S i ms Resul j j it Mv ; : ma : B S j . àe amps}e i e die türkischen und persishen Truppen : il [det : nu l : Lelp. / A uf "den Heldenkaiser Wilh ammenes dreimaliges Bo E die Räuber drei Todte sammt Waffen in den Händen mtdilet A Tin Sea die Green zu Wes 0 A L ifeps Butt heute im Laufe einer Unterhaltung, | das Blatt folgende Schlußbetrachtung knüpft; O 4/oiges vormals Nassauishes Sta atsanlehen von Abend findet Feuerwerk und allgemeine Volksbelustigung vor out ppen und shleppten etwa zehn Berwundete mit sich schreiten, um die Banden Obeidullahs zu verfolgen. Die | er fühle si glü>li, zu denken, taß er einen großen Antheil daran Au der Abschluß für den Juli braut den Vergleich mit den

h A) ( | Am 28. und 29, seßte das Streiffommando die Ver- | ; 4 j - | batt ankrei< daran zu verhindern, an einem Abenteuer si zu | Vorjahre in keiner Weise zu {euen ; die Zahlen in unserer Ueber- E E H u A Ra 1853. oem A O Oneaue 4A O ge O geslaggl. Lung fort, traf am 828. auf einzelne Räuber, am 29, | S ie Elactina Od aue N M aps BetbcitgaO elbe: wie er glaube, unglülichere Folgen haben werte, | sicht zeigen es deutli genug, so deutli, daß es eincs besonderen er der am 9. d. Mts. stattgefundenen 29. Verloosun : ¿ Depeemder, Ver Sedantag wurde durch orgens auf eine etwa 25 Ma - Î A ; ; : i j Mr gprtial-Obligationen des unter Vermittelung des Bankhaufes | eine Morgenmufik vom Balkon des Rathhauses herab einge- sprengt iee und mehre S e gui a j L Koniah hat ein Orkan mit Regen und Hagel großen

als das von Mexiko. Herr von Lesseys drückte die Ansicht aus, daß | Hinweises auf die einzelnen Positionen kaum bedarf. Eisen-, wei Trag- d ngerihtet der Feldzug lange dauern und daß die Engländer auf entsch)of}senen O E a acn E i ó î ti i ädti ie vi j ä ; : ; O” / S / j j il he fie Rai i und sicherli 2 8 e w e , E Siartinnlibene P N ute e Ma E e drn S Miele L e geslaggt. thiere mit Proviant wurden erbeutet. Ein von elene njive h i d Sepläinber. (W. T. B.) Lord Dufferin hatte d tbnen gelingen Wi a Q FeOWten, uyd a s E Weise, das ms As thte befas “Jllustration 1 200 000 T d, C t E 1853 find zur Rü>zahlung | ist die Stadt reich geflaggt Jn dem großen Nathhaussaal Saa f T Bielasnica-Planite ire Meer dflic von ; L On O L Ae Urt ae er Aus Port Said vom 30. August O Bee fb V a blide irn A T Zolipolitik « Dezember 15882 nachverzeichnete Nummern gezogen ino S ; e ; ; : , ; L - 1e ¿ it Said P , welcher eine Landun er türkischen ätter: ver die verderdlibde Einwirkung Cr MEREN L 1 d gez0og BitE nie v E E ens E Kriegervereine eine | zwei Todte und Verwundete verlor. Waffen und Proviant | Eau L Rd Said anstatt in Abukir vorschlug. Lord N Truppenschiff „Cuphrates* is mit Invaliden und ver- | auf die Erport- und Konkurrenzfähigkeit unserer Industrie gar ni<t E 6A 1000 g, S 1714 t 29 3. Nr. 18 96 116 131 12 | in s Noleñaua 0A e n Nachmittag fand ein Volksfest L, L E ette oEA Sant Fe Dufferin erbat sich telegraphisch weitere Instruktionen von | wundeten Mannschaften an Bord von Zömailia nah ten S A P N bes seie Molvrodatte ches eie E J h = uUd Uber 20 571 S H. : . h : è ige des ¿F ocaner Bezirks aus dem Sandscha und aus Q G ille, Der persishe Gesandte überreihte dexr | hiesigen Hafen abgesegelt. Die Kranken werden in der holländischen n ezug a : L / fai Litt. B. à 500 FI. = 857 Æ 14 s. Nr. 1 119 145 179 185 Augsburg, 2. September. Die eter des Sedanfestes | Montenear j Lord Granville. M ; i ; E e ; 4 N »„ | tig sein, die bereits eingetretene Wendung zum Besseren den zifffer- 187 219 284 304 329 361 369 381 385 478 505 558 584 629 633 | wurde in festliher Weise begangen s : Fes zgro dauert fort, und sind erst am 24. August 400 Pforte cine Note seiner Regierung, in welcher eine kombinirte | Faktorei untergebracht werden, die von den britishen Behörden ange

i j ; i E N I r ; “nf äßi weis uber aber nicht erk u wollen, heißt 643 657 660 662 751 759 800 947 979 984 30 Sti tf Leipzig, 2. September. Nachdem bereits gestern | wohner des Sutjeska-Thales aus Montenegro eingetroffen, D aeE O augen Ven Tuebs Ben Sie A eel D worben H „Gin fratgdisVer | wie vie er t A A ie 25 714 M 20 S. Abend am Napoleonstein eine Vorfeier dur< Abbrennen Großbritannien und Jrland. London, 1. September. ; Obeidullah vorgeschlagen wird. Said Pascha erwiderte | Musiklehrer, Namens Demarans, wurde am 2. d. In der „Norddeutschen Allgemeinen Zeitung“

i 34 i 2000 g ; A S y j ; i ; seinen Dienern ermordet. Die Beerdigung fand am ; 187 197 915 294 390 353 396 A 406 1407 1 GID cas v 609 Sekretär Hen Holastoß:s, wobei vom Handelskammer- | (Allg. Corr.). Die Kön igïn verließ gestern Abend in Be: Qu ie Note, die vorgeschlagenen Maßregeln erschienen der | „ühstfolgenden Tage rut polizeilihem Schutz statt. Einige Euro- | lesen wir: D r, ente

E cin ; j gleitung der Prinzessin Beatrice und der Herzogin von J Pforte unzutiäglih, die Pforte werde Alles, was in ihren | zer, die unter Eskorte über Damiette hier angekommen sind," bringen | Der Jahresbericht der Handelskammer in Essen 1881 spricht fich

ca ior 29 867 907 934 945 990 994 999 = 30 Stü über Tausenden zählende Volfüiner ie E E Connaught Osborne, um sich na<h Balmoral 1n bèit schotti- | Kräften stehe, thun, um sih Obeidullahs zu bemätigen. H Kairo die Nachrit, daß dort Ruhe herrsche, und daß in Folge | über: die Arbeiterverhältnisse im dortigen Industriebezirk wie folgt

Le D o l = 171 Lieder gesungen wurden stattaefunden hatte, begann beuts schen Hochlanden zu begeben. Die Krankheit des Herzogs y 4. September. (W. T. B.) Die türkische 1nd | der von dem Polizeipräfekten entfalteten Energie die Europäer unbe- | aus: „Zu unserer Genugthuung können wir berichten, daß mit Aus-

119 132 133 902 2E 973 280 n A Nr. U G08 84 90 Morgen die ei entliche Feier des Sed uf das l von Albany (dessen Zustand, wie das Hofjournal bemerkt die grie<his<e Negierung haben ihren Truppenbefehls- | helligt bleiben. Die Arabec fahren fort, die Vertheidigungswerke | nahme einiger fast resultatloser Versucbe, unsere Arbeiter in das po-

652 682 687 693 719 720 736 737 S 376 426 485 509 602 dur< We>rufe 8 d St G E : gten Pee nieinals ernste Besorgnisse verursacht hat) nimmt eine günsti e | habern Befehl wegen Wiederherstellung des status quo ante | des Forts Ghemileh (westwärts von Port Said) zu verstärken. litishe und „soziale Parteigetriebe bineinzuziehen, Unruhen oder un-

Summa: 100 Stück über 61 A er Qs 04 4, vräbticen Flaggens@mnus H t S Ada Wendung. Der Prinz wird bis zu seiner Wiederherstellung | zugehen lassen ; die türkishen und die griehishen Truppen Die „Allg. Corr.“ meldet: Ee E 4 AOE E E bte e hes C

x . L Y E Ï p 2 L ê É . L S . - 9 31 1 V 5 e e Pr s Inhaber dieser Obligationen werden hiervon mit dem Jm Laufe des Vormittags iälivde eine patriotische Feier an | in Osborne bleiben. / sollen die vor dem Zusammenstoße innegehabten Stellungen General Wol eley hat, da es zu einem ernsten Belagerungskampf

i Í i ; dat y t ; ; ; : è ; N s : : 0 » ih die nöthigen Befehle | li nun bald überwundenen Krisis bestrebt gewesen, dur erhöhte h in Kenntniß geseßzt, daß die Kapitalbeträge, deren | der riedenseiche abgehalten, welcher Festakte i Cetewayo begiebt si heute mit seinem Gefolge nah / wieder einnehmen. Zur Lösung des Grenzstreits wird | kommen kann, bat R e Le S ines Lei Leistungen mit Fleiß und Ausdauer zu ersetzen, was die traurige Stng nur 05 zun eépudzahlungstermine erfolgt, bei folgenden R R 5. de eter e e N Uen Southampton, woselbst er an Bord des Postdampfers ; von der Pforte die Rüdktabtretung von Nezeros gegen Ueber- I er n e zum 2s ften atung ened leiten Geschäftslage der Industrie ihnen nicht bieten konnte. Da sie bis-

i Ö i h | „Nubia“ die Nü>rei d f : iti . æ&Begen Á fte {i N istire i i er Di durs<nittli< richtig crkannt haben, steht zu er- i E L “n px naue der erren M, A. von Roth- Theater) und Me Tae I Müseing, E Börse tit R Sue N O R REOR V Un- | eg R “Beet E “militäcishen Wen, s, A Tae vebBlictn Ga R QNS fein M Sn ae 26 in Zukunft den Heßereien ad Agiteiiouite Königlichen Regierungs - ° fs Beiitrs» Sa städtishen Bureaux, sowie fast sämmtliche Geschäfte- | _, „Dublin, 3, September, früh. (W. T. B) Der größte | bereitungen wurden von der Pforte mündliche Vorstellungen Munition 2c. ein Gesammtgewit von 2000 Tonnen repräsentiren ge, m Vie Labne vet g Ie ringe Os M é; E Be utgligen Staats\chulden- Tilgungs- lokalitäten sind geschlossen. Nachmittags bewegte sih L H Polizisten ze n oli seine j bei f Ls E L Rab U Had lib ‘ber Offiziere L I N A E N CulOneD D o pre Ltt h ihrerseits san 2 M bindet Dts É asse in Berlin und bei der Köni liben Kreiskasse { ein Festzu na dem Ma A C; - | Qulitttonen wieder aufgenommen, nahdem die olizisten ein ; e1rul, 4. Ceptemver. . e O. (a inge- ( F] 10 Se y S f E A T e Kone Ot ebra d bei den Verlust , wele sie ge- Frankfurt a, M. u 2% | ige "falisanden an wide d eine Aende ea Schreiben an den Vizekönig gerichtet hatten, in welchem | gangenen Nachrichten aus Damaskus hat Abd-el-Kader ta E d 10 C WRDen, Ai Se 3e Gla E de ie lo eaE "ungünstigen Monattabs@lüfen ee Die Auszahlung erfolgt gegen Rückgabe der Obligationen nebst Ober-Bürgermeisters Dr, Georgi anschloß. Nach Absingen des sie ihre frühere Haltung lebhaft bedauern und ihn in den Angesichts der beunruhi enden Lage der Dinge in bestehen Die Hunbesfen/Ecaipiee des Parkes besteht aus 1088 | Bergwerke kann ihnen eine Neigung zur Zahlung unoerhältniß mäßig f Dee Sebi 2 ctwa fehlende f BinssBeinanweisung, | von Dr, F. Hofmann gedihteten Zesiliedes zog der imposante | kespektvollsten Worten ersuchen, ihre Beschwerden in Er- Syrien die von ihm beabsichtigte Pilgerfahrt nah Mekka | Alsen: rie Daudwasfet Säbelbajonetten und 21 780 Patronen. | bober Arbeitslöbne nit zugemuthet werden. Das Verständniß dite s. Me R ne atgelLli@ abzuliefernden Festzug, in welchem sich 11 Musikchöre befanden nah dem | wägung zu ziehen. Eine gewisse Anzahl Polizisten beharrt je- verschoben. Eine Novität, die sogenannte ,Sterngranate“, wird mit den Haubigen | bierfür Seitens der Arbeiter ist ein gutes Zeiben für die ruhige gehalten. Paezrag dex Dbligationen ab- Neuen Schügßenhause, woselbst das große Volksfejt abgehalten | do, în der widerspenstigen Haltung. Der Vize- Rußland und Poleu. St. Peter&burg, 4, Sep- | ausgesandt werden. Diese Granate, die dazu bestimmt ift, in die S LDECaRR Es N bar Betrictes Us sicherste Soll die Einlösung von dergleichen Obligationen weder bei dem vor- | wurde , an dem si cine gewaltige Menschenmasse betheiligte. könig besichtigte _ Abends die 700 Spezialpoli- tember. (W. T. B.) Der Kaiser und die Kaiserin | Wft gefeuert zu werden, enthält eine Anzahl von Magnesiumkugeln, er W eitun: und gegen Sto>ungen des Betriebes da enannten Bankhause, no< bei der Königlichen Regierungs-Haupt- | Jn den Theatern finden Festvorstellungen , in den öffentlichen zisten, welhe sih gestern und heute hatten ein- begaber si : estern mit dem Großfürsten - Thron- | welde sid entzünden, wenn die Granate plaßt, und ein brillantes | -lltle j fass bier „oder der Naniglihen Kreiskasse in Frankfurt a. M., | Wirthschaften patriotische Kundgebungen statt. Die öffent- reen N, h und bie ee eine Ansprache an fdiger; sóivie den Großfürsten Georg, Alexei Sergei und Auobelmng, erben e tee Rg geutE Mogerd e ULLLIT oudern vel einer der anderen Kassen bewirkt werden, so sind die | lihen Pläße werden festlih beleuchtet. nejereen, In welher er ihnen im Namen der Königin für d 9 ia“ nf E L E N GEUL R T teien Obligationen" mist Zion Pu ese ase vor T eva Î: Medi. 2. September. Die Sedanfeier uur das dn ili M A us des Polizeidienstes L «cl ber Es Ea nad T mz cem D dus Hen OCAgerung8pgete werden ctwa 100 dieser Sterngranaten bei Ce tralblatt: 44 has Doc S e Zeit ns Einzusenden, | wurde hier bei herrlihstem Wetter dur Veranstaltung eines | Zis Coneanentliche Wohl bewiesenen Gesinnung dankte, l i i

weshalb diese Schuldverschreibun en eini i m Rüd- S y ; 4 l i ; : Sa E Flottenrevue stattfindet. Der „Times“ wird von ihrem Correspondenten aus | Inhalt: Zoll- und Steuerwesen: Befugniß ciner Steuerstelle. E tdléiita L E E E Zeit vor dem Festzuges gefeiert, an welchem si die Kriegervereine, die Ge: | Das Centrum der Stadt ist no< immer von Militärabthei- G G

i In i: le1lara! z an ; as Alexandrie! rieben : Konfulatwesen: Erequaturertbeilung. Polizeiwesen: Ausweisung Rü>ständig sind noch: werke und höheren Schulen betheiligten. Daran {lossen si lungen beseyt, da die Polizisten, welche ihre Funktionen Amerika. New-York, 2. September. (W. T. B.) | Alexandrien geschrie

; ; j tee t cis : T; : » E Ich bedauere, melden zu müssen, daß unter unseren Truppen | von Ausländern aus dem Rcicbsgebiete. Be i Aus der Verloosung: tine Feter am Kriegerdenkmal und ein Volkéfest im Groß- wieder aufgenommen haben, in die Vorstädte von Dublin ge- Der Präsident Arthur, welcher sich gegenwärtig auf einer M Srade grassiren. Uu Hinbli> Amtsblatt des Reichs-Postamts. Nr. 56. Inhalt: pro 1. Dezember 1857: A, 124, erzoglihen Schloßgarten.

i : | ] | véenterie in hohem ( 2 } 8-P : / sandt wurden. Um Mitternacht fanden in den Hauptstraßen Reise an der Küste von New:England befindet, soll, wie ver- I E Seite L R S fühl ist, daß die Mehrzahl | Verfügung vom 28, „August 1882: Eröffnung der Eisenbahn pro 1. Dezember 1873: D. 135, Braunschweig, 2. September. Das Sedanfest wurde größere Ruhestörungen statt; die Menge griff das Militär mit : lautet, am Malariafieber erkrankt sein. der Truppen in Ramleh, dem gesundesten Theile Egyptens, stationirt agen eeebaroard L L Giicubatasicete Sa : cout pro 1, Dezember 1881: B, 434, D. 253, 615. hier unter allgemeiner lebhafter Theilnahme gefeiert. Nach- Steinwürfen an, worauf dtejes mehrere Male Feuer gab und j Afrika. Egypten. Alexandrien 9 September ist und daß die lotte merkwürdigerweise [rel von Krankheiten ist, der Eisenbabnstre>e Gevelsberg-Haufe-Altewegehn J ung Wiesbaden, den 9, August 1882, dem gestern in allen Schulen eine bezügliche Vorfeier : abge- | die Menge dadur zerstreute. Mehrere Personen wurden ver- j (W. T. B.) Die Verfügung des internationalen | bedarf die Thatsabe einiger Aufklärung. Ss i, e Nr. 57. Inbalt: Verfügung vom 1. September 1882: er Regierungs-Präsident halten worden, fand heute Vormittaa in sämmtlichen Kiron | wundet und einige Verhaftungen vorgenommen. i Gesundheitsrathes schreibt für die Provenienzen aus | Faube, M S iovierig, e ju B. A MRCM an Austausch von Postpa>eten im Verkehr mit Portugal,

von Wurmb. Gottesdienst statt. Am Nachmittag beweate sh è 3. September, Abends. (W. T. B.) Vei den in der ; G le Anwénd öhnlichen Vor- | Speer „Siffe sind einer strengen Disziplin unterworfen. D Arciv für Post und Telegraphie. Nr, 16. Inhalt:

: E g vewegte sih ein ansehn- - 1 ; Bombay und Aden die Anwendung der gewöhnlichen Vor- | Soldaten dagegen folgen Massen von Marketendern, denen allerdings Lr 4 i á L h zwer Festzug mit Tausenden von Theilnehmern durch die mit | vergangenen Naht stattgehabten Unru hen wurden gegen g schriften bezüglich der Cholera vor. Der Khedive beab- Titenstüke und Aufsäge: Die Vertrauentärzte der Reihs-Post- und

i j G ; nicht erlaubt ist, berausbende Getränke zu verkaufen, aber welche mit l 4 ( Fahnen reih geshmüd>te Stadt ins Frei ; ein Dußend Personen durch Bajonettstöße verwundet, die Ver- ichti ¡ost i4ei ifi E : \ceinlid obne Bescränk sind. Obst in | Telegraphenverwaltung. Ueber die Entwi>elung des Postwesens in î < ges öFFrele, wo turnerische wundungen sind aber durchweg nur leichte. Heute Abend er- sichtigt die hiesige Polizei zu reorganisiren. dieser Ausnahme augensceinlid ohne Beschränkung sin

L y Wettspiele und andere Volksbelustigungen veranstaltet wurden. G el 4 3. September. (W. T. B. n Folge eines Miß- | allen Stadien der Reife, eiskalte Limonade aus irgend welchem Preußen zur Zeit des deutschen Ordens und der polnischen Ober oheit. Nichtamtliches. Das Wetter ist prächtig. f neuerten sich die Unruhen. Ein Offizier von dem Spéezial- verstänbnisses P der mit deut Sen n Wasser hergestellt und unverdaulihe Eßwaaren aller Arten sind zu Di rote e P N lei Mitibei- Polizeicorps, der von seinem Revolver Gebrau gemacht und j Pffizier gestern an, daß die Egypter im Vormarsche auf Mex | ibrer Verfügung. Die Sonnenglut, wel<er die Mannschaften fort- lungen: Die Patletzost in Seen, Us Mt cleftrischen Deutsches Neis. E und töd:lich Rue wurde von den Ruhestörern j längs des Mariutsees begriffen seien. Der General Drury | 0e/ebt ausgeseßt sind, thut dann das Uebrige. Belcubtung ron Cisenbahnwagen. Schutz gegen Anbobrung der : ; i: ; : f elegt, 5 seci Kabel dur Thiere. Ein Geisec in Frankrei. Preußen. Berlin, 4. September Jhre Kaiserlichen Nach einer dem Neichs-Eisen bahnamte zuge- 4. September, Morgens. (W. T. B.) i Tone traf alsbald entsprechende J orkehrungsmaßregeln, der Zeitscbiftoen L s q E be h 1 y s 1 E - 2 . . &. D. {ämmtliche F j N s e iften-Veberscau. ger Königlihen Hoheiten die Kronprinzlihen | gangenen telegraphischen Meldung ist gestern ein auf der | entlassenen hiesigen Polizisten ha ) Y eind zeigte sich aber nicht. Es herrs{t hier große Be Se Os

ete verlor.

worden :

L i 4-0, ] j j ; ben nunmehr dem V ize- : ; j Centralblatt der Bauverwaltung. Nr. 35. Inhalt: errshaften besuhten am gestrigen Sonntage mit den | Rü>fahrt von Freiburg nah Münster im Elsaß begriffener könig eine Petition übersandt, in dler sie ihr Dis- a A p U OOAFTATS, DA:JRNeLbE Yeute JFUH Zeitungsstimmen. Amtliches: Bekanntmacung vom 1. September 1882, *— Personal- rinzessinnen-Töchtern den Gottesdienst in Eiche bei Potsdam | Extrazug unweit der auf badischem Gebiete belegenen Station ziplinarvergehen einräumen und U : G

i L m Wiederanstellung bitten. Die Bedui bei Abuki f d : i nacribten. Nichtamtliches: Ueber die in Berlin gebräucli und statteten Mittags Zhren Majestäten dem Kaiser und der ugste!ten auf freier Bahn entgleist, wobei Reisende in grö- | Die Unru en, welche, wie bereit i edr iinen fahren fort, bei Abu n APL Ee Die „Berliner Börsen-Zeitung“ screiht: natürlichen Bausteine. Fünfte Generalversammlung des - Kaiserin in Babelsberg einen Besuch ab. a Zahl getödtet und verwundet find. (S. unter Baden.) Abend Sand: Rae, gegen Mitterzadt per s d : der engligenrien Ju gelegenen Seite und ganz in der p f mele Pandelsfammern aud bisher die neue Wirthschafts- | bandes deutscher Architekten- und Ingenieurvereine in Hannover vom

Nachmittags 3 i 5 j ilion- | Als Ver F i i ; ; ; : s e ; j der englichen Vorpostenstellungen Verschanzungen auf- tit Freute d cibandelspresse gerinashäßig be- | 20. bis 24, August 1882. (Scblufi.) Stromkorrektion im Fluth- Kis u g Uhr fand im Neuen Palais Familien- bis dahin haite Sthe leisung ist in Zor eet ore M la ledunga R Cte, Dovei jedoch keine erheblichen Ver- i I e ne vol pa En M L, zu A handelt ‘nid R Mängel Se a über de Gebühr auf- gebiete, S Satwurk der Ünterwesar Teeiettita, (Fortseung, Se. Kaiserli j : Gewitt it S f; E S j een un en troden liegenden Thei es arlut}ees gebauscht haben, es giebt eine kaum geringere s nzahl von anderen, ZTembpera ur, Zustand, Bewegung der tunne! dtOTee tant ige Doheit e Srouprinz, e eute die B E S Unsahtbar gegen n Ren, wodurch Frankreich. Paris, 3. September. (W. T. B.) Die ; unter Wasser zu seßen, um dadur einen Vormarsh | welce, eil sie f mden Adern e er wnqylatonde os tine (ecaf für tir Me Que dee Bann E a T e i Ha j P u L d i i i i iht j : oi : ils bewahr en, wenigstens da 3 e V ( afen- begab Sich demnächst zum Besuh Zhrer Majestäten nach Das Reichs-Eisenbahnamt hat âlsbald einen Kommissar Regierung hat in Algier und Tunis Vorsichts- : e SCypeer Ung Os E R, Osi nume e mac Ba O anerkennen, was ben Kin ver- | Vereinigten Staaten. Babelsberg, an Ort und Stelle entsendet. maregein E erg ats SQiffe, weiche J gy fett I ggoraae Dei chet 3M nünftiger Mensch ableugnen kann, daß dieselbe nämli< auf den af ' : i aus den von der Cholera heimgesucten eilen Asiens Ive. yal 1e eine eneqmigung dazu ertheilt, die z Bord zie Fi —— ange u Gesandte am Großherzogli badischen | kommen. P , N j ¿u Rathe gezogenen Sachverständigen haben erklärt, daß die R IES s “O uners Mie did Keats SUN n é Hofe, Wirkliche Gehcime Rath Graf von Flemming, ist Ferdinand von Lesseps ist hier angekommen und Ausführung des Planes die landwirthschaftliche Kultur der Boden gedrü>t waren, direkt oder indirekt wieder zu einer gesteiger- Statistische Nacprich Zu dem Bericht über die Feier des Tages v dn vom Urlaube nad) Karlsruhe zurückgekehrt und hat die Ge- | von seinen Freunden empfangen worden, «In einer An - : betreffenden Landestheile niht verhindern werde. Nach- ten Lebenthätigkeit verholfen hat. Uns liegen einige Berichte von Nab dem neuesten für den Monat Juli d. J. angegebenen Sedan 'ist noh Folgendes nadzutragen: g schäfte der dortigen Gesandtschast wieder übernommen. O s eselben bemerkte er: er tönne Denjenigen, E Pa EE E ‘Reli saigegangen E cosen Handelskammern ver, pee der Säubaollpolitik durchaus etwa nicht Heft der Statistik des Deu lden Nel@s hat die igltpftidtige Die liturgi i i ; Der General der i weiche Tie Absicht gehabt hätten, ihn zu E ren ein weiselhast erscheinen, ob der Polizeipräfekt troß aller einer | fanatishe Loblieder singen, aber im objektiven und darum über- aareneinfuhr in der Zeit vom 1. : L Dome abgeha ea S de cia 0 im des Jnvalidenhauses, E d Sig ttnan Banket zu veranstalten, nur ien Dènk datg aus- Bemlibungek die Ruhe werde ausre<t erhalten können, da die |- zeugenden Tone ibre Meinung dahin ausspreben, daß die neue | im Vergleich n em E as ahe de Dankgottesdienst. Die Kirche war bis auf den leßten Platz zurü>gekehrt und ‘hat die Geschäfte des Gouvernements des “vaten M aber das Banket habe er „nit acceptiren : Haltung der Bevölkerung cine drohendere Me le g Mes der E ane (L ur Del Sie Bee ade reoezal ge E Se Waarencetitee bat Le l ama en Diedr E een gen ref de Invalidenhauses wieder übernommen, der Zustimmung gefehlt but ogebung die poliiagigteit i wie ad vate bem 4 A my autos Aerleitize joll, na Ablauf eines weiteren unter der Herrschaft des neuen Zolltarifs benannten größere Einfuhren aufzuweisen: Baumwoll „Singet dem rrn ein neues Lied“ Der General- j i d

j e 798; robes Leinengarn + Lieutenant Bronsart von Schellen- | wägun “a z y a gestandenen Jahres die Behauptung, daß dieser Zolltarif auf Handel | (Alles in Dopp lzentnern) + 11 j o on gen si< in verhängnißvoller Weise tte - etretenen und vorübergehenden Zufalls sein. Jn der bt hat, ledigli « | Woll + 1837; rohe Leinwand 4- 3939; Actznatron 4 11 411 Vv “aag age AN a M e E, E E da A Ae Im o rff, QEGMdNUr der 2, Garde-Znfanterie-Division, hat | mischen können. W habe mi<h überdies: E “id Richtung von Ramleh wurde heute eine weitere Be- e raa ver e „iy Wenn von dec Feten t Farbho jirtralt + 5628; Roheisen, Bruceisen ‘Puppencifen Rob- ar Hofprediger Baur abhielt ihren Anf gie, s gfcern mit dem Divisionéstabe in das Manöverterrain | den diplomatischen Dienst verlassen und meine Stellung wegung der egyptishen Truppen nicht wahrgenommen, darauf hingewiesen werde, daß der im Herbst 1879 | schienen und Ingots zusammen +- 276 755; \{miedbares Eisen in | / ang. Hof- ! bei Belzig begeben. als Vertreter Frankreihs in Rom aufgegeben habe, nicht die außergewöhnlid große Thätigkeit derselben in den leßten ! beginnende Aufschwung der Eisenindustrie allein auf die amerikani- | Stäben, sowie Platten, Bleche, Draht 2c. zusammen +- 26883;