1882 / 216 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sage also, der wenig oder gar keinen Gewinn läßt. In den Maschinen- / Ausschüsse des Comités entgegen, zu nehmen und, geleitet von der | und event. welhe? Hierzu lag vor ein Gutaten des Prof ors Dr. }ff g

fabriken und Gießereien wie auc in den Lokomotiv- und Waggonfabriken Versammlung, die Ausstellun i ä ißt ü e P 4 î e onsab lung, zu besichtigen, wobei der I. Präsident | vo t, S 7 Ln dee Koblen ndústr ie nbâlt bie Nabe cuvL: | ® M bon Ware, r, pon Bert, die Bhrang Äberrimmt. | lôm gestlea Undrôgen wurde durdweg pugesimme «fe lauten zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger. nei G „O, U L n- : z : n eater der Ausftellu'g lebende ] ; - E Sa, uod Folofohlen auf zur bisherigen Höhe, während in | Bilder mit eleftrishen Lichteffekten zur Ausführuna kommen und der Strafrecibsäye den exsläntisher das Seltungbgebiet der heimischen j 14 h L122 in fonstatiren ift. Dex Versand wird wesenili® durs die Reis: | Majcht des Krcigs Ae pf beiciomete Stellrertreter Sr. | Staaten nas demselben Grundsabe bestimmt nerde, 2) Bei diese „M 216. Derlin, Dome zen E - \chifahrt zu Berg und zu Thal unterstüßt, au ist der Absaß na | gleiber Weise wie bei der Ankunft ehrfurchtsvollst Lifeitet Teccita weit (egend mad e c eee verschiedener Staaten L 1 ißt, j t: ; l ollft geleitet werden“. | soweit irgend mögli, iden. Di i Dawvers ani E Yiays ein befriedigender. Koke bleibt zu R u e ATETIDE E E Ae Mipatalie dem Tereitorialprinzipe als eee Siinie Ms Jas p Een Deutscvbes Nei. 1) Die praktische Bescbäftbzung (8, 5 Nr. 4) und der regel- Í : / L , O , offen e- j eine KoUliition der ü i ito» z S f p e

EGGn Ge Corr) Den Ausweifen des | legenheit geben, die überrasende Leistung auf dem Gebiete des Te- | rialprinzips herbeigeführt wird, ist Existec Le Lr ung de werrito- , N A N e u n T April 1882 bis zuin Schlusse des Monats August 1882. | Väßige Besu des Kursus für Landmesser (F. 5 Nr. 5) müssen zue fuhrwerth 21559018 £, d. i 378 393 e E als, R August : éontrris L E O e E A E aus Een fonfkurrirenden inländischen Strafanspruchs lediglich nach in- Der Einnahme an We(selstempelsteuer im Deutschen Reiche für die Zeit vom 1. April 1882 is zum g s sieemengenonemra ien Li ven Mindesieys qu Bis u 1881 und 2444 703 £ mehr als in 1880. Der Auêfuhrwerth für | behufs Telephonversuchen wie Kraftübertra g8proben gespannt t | pie wem Rechte zu beurtbeilen. 4) Einheitliche Grundfäge über P E R A N 4. 9. 6. Parti E i d - ; L 18 L L l d agungsproben gespannt sind, | d i ilfe i ins- 1. : ; ; ¿ äftigung mindestens ein Jahr und auf den Besuch des Landmesser die abgelaufenen aht Monate des Jahres beziffert sich auf hon äußerst interessante Tclephonversucbe N atigetake En A besondere der Aueliesecan U Mde at T s Einnahme Hierzu Einnahme Einnahme in dem In 1882 lo ebenfalls mindestens ein Jahr entfallen, während das drilte

161 212 526 £, oder 10293 467 £ mehr als in demselben Zeitraum zunächst vom Glaspalaste nah Pasing, Tußing, M O mm . jfelben Zeitraume Jal, der theilweise ebensowohl fti [chäfti , oder Z s 3 Î : ; N ; b im M ahres zur praftishen Bescbäftigung

von 1881 und 14 193 196 £ mehr im Vergleich zu 1880. Der Ein- ammergau Telephonver E ee ae SEL: Tan und Ober scenswerth. 9) Die Auslieferung „ist ein Akt der internationalen -Post-Direktions-Bezirke. im Monate si den Vormonaten. Zusammen. des Vorjahres + mehr Aue gi E s u e Landmesser-Kursus verwendet werden kann. | 7 orträae ve N ie nOgene | Rechtshülfe und nit der kosmopolitiscben Rechtspflege; sie seßt da- la Que j ¡ias rig i p) K 1 M 9) Die mindestens einjährige praktishe Beschäftigung (S. 5

fuhrwerth im August stellt sih auf 33 111 785 £, was einer Zu- Konversation, sondern au falis ä i i tri ; nahme von 423 937 £ gegen 1881 und von 2092 698 £ gegen 1880 | waren in “e H M unte Ma E her einen Strafanspruch des requirirenden, nickt aber des requirirten “K | S R K | S “K | S qze 2 Die mludestena eicüheins pretnte A S Nr. 5) vorangehen.

le: ; T Ia G 0h U f h Staates voraus. Entstehen und Bestehen des b ,

E 360 R S de e E a ea Referent e Ouierach jagen ag A aufgestellt zur | ansprus ist aussließlich nach dem Rete e reauirizenben 4 I. Im Reichs-Postgebiete. it welcher Zeit der Besuch eines entsprehenden

1271966 £ weniger im Verglei mit 1880. An Edelmetallen | sowie e M fik det aldin s vom Königlichen Hoftheater, | Staates zu beurtheilen. Die Entscheidung über das Vorliegen der (o 59 545 | 90 65 834 57905 4 8628 3) Ob und mit welch{er au Lf ‘Znstalt für anrebnungsfibia tulllt- und Gefangsaufführungen von Kils Kolosseum und Vorausseßungen, von welchen die Bewilligung des Auslieferungs- : Königsberg 5 A D a “- B 50 pf 14163 E 745 Nu M e oa L Ober-Prüfungskommission (S. 1) be-

E 11286 52082 | 10 63 368 53 256 + 10112 icn gi

wurden im Laufe des Monats 2 973 775 £ exportirt und 2045 968 £ | wurden bereits die glänzendsten Resultate erzielt. Ein wirkli in | begehrens abhängt, erfolgt dur die Gerichte des requirirten Staates.

L importirt. seiner Art einzig bestehender Versu mit Tel ist iei 5 i London, 13. September. (W. T. B) Bei der gestrigen | gangenen Freitag statt, indem Rg er: elephonen fand am ver- | 6) Es ist wünschenswerth, daß diejenigen Rechtsgüter, gegen welche 3) Danzig . . ae 990 857 16 489 , } , gestellter Verbindung zwischen | internationale j 4 : 7 : E 67 235 940 111 | 60 307 346 8. 10. g ¿wis nale Angriffe denkbar sind und welche deshalb eines inter- 7 Berlin . . 275 Durlézuna ver Ma Ge G L 6 7 8

Wollauktion waren Preise unverändert. den Leitungen zum Königlichen Hoftheat i i M 2 602 12014 | 10 14 616 14 341 Tbon. 14 September (W. T B Die x l nigetcen Doslheater und der für Dberammer- | nationalen Schubes bedürfen, durch internationale Veréinbarungen Pot o S 952 73 f it igkei n nach- ) ie Bank von | gau bestimmten Telephonleitung, die an diesem Tage zur Aufführung | geschüßt werden. 7) Der sicherste Weg zur Erreichung vorstehender A a 6 295 23 917 | 95 30 213 30 95 Le e E Kandidat hat genügende Fertigkeit im Kartenzeichnen nah

England hat heute den Diskont von 4 auf 5 “/9 erhöht. gelangte Oper „Freishüß“ sowohl im Glaspalaste, als auc in Tuting | Ziele ist die Gründung eines Staatenvereins, welcher si die Rege- tet 6 067 28177 | 85 34 245 33 728 E f Mt E a ieser Nachwei :

i i E

- zur größten Ueberraschung der hier wi Sper f ; ; ; n Ran 2 6 555 | 70 7 803 8 582 i Verkehrs-Anstalten. ung der hier wie dort anwesenden Zuhörer in lung der internationalen Recbts\ätze, sowie die Regelung der Grund- E 1248 16 879 | 70 20 860 21 645 785 a. bur die Studienzeichnungen, welche si unter den gemäß der 298 Vorschrift im §. 8 einzureichenden praktishen Arbeiten be-

Southampton, 13. September. (W. T. B.) Der Dampfer gefanglihen wie iastrumentalen Wirkungen „vernommen werden ] säße über Auslieferung von Verbrechern ¿zur A s O L 3 980 L aiten en /9an Bond «General Werder“ f der fe | Halen ugug ter Dee mal fte” g wetder aus V Wettet | [0er fe teien T de defete Mars ai cine L, E e i B R Be S B e B28 = 8 4 i: i per „L att, i lte Derlreter | [ei über dieselbe vorläufig zur Tagesordnung Üüberzugeben. 3 . 11) Breslau E s 2 U U : / ; i Pots Si E D) Der Hamburger | Erolhe ar E atladen waren. Die des Jurit September. (W. T. B) In bie fendige Deputation e Len Gh E a Tas b, falls bie Zeibnungen nicht genügen, durch Anfertigung einer y r eingetroffen. ; : 2 f ; / el. ô enta 1 i C R : N : Ee _ ; O instrumentale wie gesangliche Solostimme, ja sogar das Geflüster des | Kellers (Wien) ¿vaelt ‘Oebeimee ee a O 14 Mar vebura A O 13 390 50 170 e 2 E S 4 s n e Nie e S N 3 235 Kandidat eine besondere Probekarte anzufertigen hat, (Nr. 2 zu b.)

Publikums während der Zwischenpausfen war deutli ver b : 6832 96 685 Die Uebertragungen vom Königlichen E in n E L O (Marburg). n E S C 9 583 39 171 | 60 48 754 45 519 2

; : 2281 entscheidet die Prüfungskommission (§. 3), nachdem fie zuvor die

3 405 sämmtlichen von dem Kandidaten gemäß 88. 5 bis 9 eingereichten

4 Mikrophone an der Rampe, 4 an den Seiten des Vorhanges und Nürnberg, 8. September. (A. K) Bayerische Landes- L 5418 25 674 | 90 31 093 e A Se Zeugnisse und Nachweise geprüft Hd für ausreichend befunden hat.

Berlin, 14. September 1882 4 im ersten Ran f iner i ' Rang (Syftem Berliner in Hannover) angebracht sind | Industrie-, Gewerbe und Kunfta e z 4 852 19114 | 23 966 ; F , s ) r usftell 7 S O e Die „Elsaß-Lothr. Ztg.“ verbffentlidt folgenden und von welchem 12 Leitungsdrähte (Kabel) nah dem Glaspalaste | berg 1882. Die bayerische Gandetau tellung elne G, u l 19) P 7085 L 5 e a E 2 E ru

führen, können dort von 16 Personen gleichzeitig gehs : ; : l l U ; : ; L C ¡eitig gehört werden, und | gemein anerkannt worden ist, namentlich durch di önhei : 2 N 0 2 i E ene wehen Mulert des ten Eisenbahn- Dro Don E L nt einen e u Aa Deli A Bedi der es Arrangements aus, U nie diesen verMiebenen 21) a C 04 f Fn 9 7 trt f N s, welbes am 3. m ten sid ignet % N S SUUEE 1 3 di rrangemen wi iejeni ie \chönf Ü e d Uz

haben fich Fi e G räber et loffen, Na 4 E ente O e s e E e werden, i Ga untee dée Leituas des rie Arcbitee Sti ehende 2) Frankfurt a./M. S 7 256 e P 2 M 255 n n amtlicwen Mittheilungen beläuft sich die Zahl der unmittelbar Um- tér hat n Se Sangers auf der Bühne genau eihnungébureaus des bayerischen Gewerbemuseums hervorgegangen 24) Coln ee os 36 283 gekommenen und der später an ihren {weren Perwüindungen Vers un erscheiden kann. In Kils Kolosseum sind 7 Mikrophone (System sind. Im Ganzen wurden von dem genannten Zeich 78h ; 20) An e ego 6 367 27 349 | 40 33 716

storbenen bis jeßt auf 74, während etwa 100 mehr inder \ Patterson) am Orchester und der Galerie angebraht und können die | gegen 250 größere Entwir H tetni A E 3473 12 567 | 90 16 041 14 666 Frte in den Boarethen A Seelbura in áritlicher Pflege f Le Citi gebetlie U R O S 20 welchem 10 A8 Abevall, bare G S E E 27) Düfeltorf L n M ne Bas 5 8 2e t 54 A a leihter Verwundete in ihre Heimath zurück- | p, 1 Nets i eti pon 29 Perjonen vernommen | und Pavilions, welchen der Leiter des genannten Bureaus d S 4 22 SeTeuTe Nod, plaß Thealer mas egen u den Üebertragungen vom Gärtner- | Stempel ureigener und frishester Originalität E 4 S 12 087 L a eud Es, Änl f auf dem Paten det fenadbbacten laden | "hafter na dem Wlaepalass N po Mid voli forls, | Serrde R vor Mon Las atv Le Wun e As S E R 8 Tandes ge!@ehen ; aber die davon Betroffenen gehören fast aussclicß- | 5 ; ; S a TDrone | Trautichen Skübcen; das Ganze ist eine der reizendsten Holzarchitek- 1) Karlsruhe. eo 96 267 lih dem Elsaß an, Bewohner von Colmar und Umgegend wie im, Hof-Theater aufgestellt und nah dem Glaspalafte 10 Lei- | turen, die es giebt. Auch der M fpavillon bei i 3 O 5 749 21488 | 60 21 238

bejonders schwer beimgesuhten Münsterthales, gegend und des | tungsdrähte geführt, Die Aufführungen an diesem Theater können | tion gehört zu den fedenêmürbiatien Batten a Ae 3 Darmstadt 11085 42074 | 50 93 159 50240

Denen, welche die Erde deckt, vermag unsere Theilnahme keine | 19 Perfonen gleichzeitig gehört werden, Von den für einzelne Aussteller entworfenen Arrangements fällt zu- 20) Sen M S 2248 Â 00e 70 E e

Liebe mehr entgegen zu bringen, aber an den Gr : ie An- S äst alci{ beim Ei ; «L t i A x 1 E S L gehörigen, die, abgesehen Voi bein Sw inerz A A a A L Géthürmen a aa vie : Aae E ee 36 Becunsbela A 4137 16531 | 20 668 s in eîne trübe {were Zukunft hauen. Kinder haben ihre Eltern | „, Caffel, 12. September. (Dresd. Journ.) Heute setzten sämmt- | Erzeugnisse ausgestellt haben. Wenn man von da links bur die 2A 15 189 61 216 | 90 76 406 Pag verloren und stehen verwäist da, Mütter schen sih den \chwersten lide Abtheilungen des XVT. deut\chen Sri ena ges ihre Be- | Räume hingeht, trifft man bald hier bald dort auf Pavillons v 38) OQUDUIA a e a 08 66 358 260 923 | 05 327 281 ats 2E

Sorgen für den Unterhalt der Jhrigen preisgegeben, der Ernährer | rathungen fort. Die erste Abtheilung behandelte zunächst die Frage: | Kosthallen, von denen die Entwürfe alle im bayerish Ger ce 39) Straßburg i/E_ „6 16 058 70 655 | 10 86 713 19 196 threr Familien beraubt. Und cine große Zahl derer, welche dem | Unter welchen Vorausseßungen soll cin nachstehender Gläubiger das | muscum angefertigt wurden. Besondere Sra s di A Va O L 3 974 15 513 | 40 19 487 : Leben erhalten blieben, werden doch nur als arme bedauernêwerthe Recht haben, den Zwangsverkauf eines Grundstücks seines Schuldners | großartige Flaschenaufbau des unterfränkischen Weink H bats L Summe I. . 498 066 1947416 | 60 | 2445 482 2 385 444 | 55 Krüprel von ihrem Schmerzenslager aufstehen, E zu veranlassen? und beantwortete dieselbe unter Ablehnung des von | namentlich der herrliche Eisenpavillon von Ansbach, rben f II. Bayern S. 40 294 158 907 |/- 60 199 201 195 089

Hier eröffnet sich ein weites Feld für die Thätigkeit der helfen- | den beiden Referenten, Reicbsgerihts-Senats-Präsidenten Dr, Drechsler | u. Cie. mit Lichthof und Springbruanen, in polychromer Beirsalun IIL. Württemberg . . . . . .. 19 587 74 597 | 60 _94 184 88 373 n

den Näcbstenliebe, die an erster Stelle niht danach zu fragen bat, | Und Dber-Landeëgerichts-Präsident Dr. Kühne-Celle übereinstimmend | mit höchst originellen Motiven. Endlich sei auch noch der viel- Ueberhaupt 557 O4 [65 3 180 921 80 | 2738 869 | 45 2 668 906 85 j 8.12 welche Cutschädigungen seiner Zeit den Verunglückten gesetmäßiz ge- gestellten Antrags, entsprecend einer vom Landesgerichts-Präsidenten | bewunderten „blauen Grotte“ gedacht, die ebenfalls unter Schiks / Die. Gegenstände der Landmesserprüfung sind folgende: währt werden müssen. E Bardeleben-Berlin beantragten Resolution, mit einem Amendement | Leitung hergestellt wurde. : ee B Berlin, im September 1882. ; 4 Amt L 1) Elementare Mathematik,

Es ist recht cigentlich eine Aufgabe des vaterländischen Frauen- | des Präsidenten Dr. Kühne dahin: i E | Haupt-Buchhalterei des Reichsshaß-Amts. mit Eins&luf ber Anfangsgründe der ‘datskellenven Geotnetrie, ferner vereins in folwen Nothfällen Hülfe zu bringen, Der deutsche Juristentag bestätigt in Beantwortung der gestellten Die Meint Den der \phärishen Trigonometrie, soweit dieselbe in der Geodäsie in ote i eme T, Be Hose Proetarin ves | Pia Ma N anti Ltg N benden Mond e | dicenolies Gal de Wi Ao Wrge ert Gast lebte M Beka tom

erlandiscen Frauenvereins, hat, sobald di F aßten Beschlüsse und spri einc Befriedigu 8, it über- : pres N l f 1 tittwoh mi : : z / O L : :

Unglück zu Ihrer Kenntniß E den Fiese Bua einstimmeude Grundsätze in dem preußischen imi D üb As 2 Scillerschen „Vilhelm Tell“ fort, einer Auf- Königreich Preufsßen. beit 9) ein Zeugniß der Orts8polizeibehörde über seine Unbescholten L R a I y A f Se F E dm lefete.

vaterländishen Frauenvereins beauftragt, eine Sammlung zum Besten betreffend die Zwangsvollstreckung in unbewegliches Vermögen Auf- Uhrung, det der die eigenthümlichen Vorzüge dieser Gesellschaft mehr eil, is der erforderlichen allgemeinen wissenschaftlichen * Înear- und Polár-Koorbinaten: Die grade Linie, Die Kegel- der von jenem Unglücksfall Betroffenen zu veranstalten, und sich mit | nahme gefunden haben. / nos als in „Preciosa* in den Vordergrund traten, Die Pracht der Ministerium für Landwirthschaft, Domänen ibi a zog S schnitte A0 enite Gleichung der Linien zweiten Grades. einem Beitrag von 1000 M an die Spitze der Beitragenden gestellt ierauf vershritt die Abtheilung zur Berathung der Frage: Soll etorationen, der malerisbe Vierwaldstätter See in stürmischer Be- und Forsten. Da, l die erlangte Reife zur Verseßung in die b de: tis Geometrie des Raumes:

Indem wir diesem Allerhöchsten Auftrage hiermit nachkommen. das Recht auf die Lebentversiherungs\umme zum Nacblasse des Ver- | peng B euen Mondlicht verscleiert \{immernd, die tyl- L erst Ka E t iédafitmt ‘eivèo Realschule erster Ordnung * SoorbinatenseamE Die ebene Fläche Gleichungen der bitten wir, zur Linderung des vorhandenen Nothstandes uns reichliche | siberten gehören? Dem im Laufe der Debatte modifizirten Antrage pollen Gemächer des Bannerherren von Attinghausen dienten als wirk- Vorschriften es asse latei l i Realschule (Gewerbesule) mit neun- Umdrehungsflächen, insbesondere derjenigen der Cylinder Gaben der Liebe zufließen lassen zu wollen / “_— | des Korreferenten Prof. Dr. Leonhardt-Göttingen, mit welcbem sich same iRahmen, aus welchen si die kunstvoll kfomponirten Scenen über die Prüfung der öffentlich anzustellenden bezw. e ep Ras Bien d n die erste Klasse (Fachklasse) einer i K E V ‘V Flächen zweiten Grades das Elipsoid He Mangan des Unalückstages handelt von dem barmherzi- 2e erenens MEMTTanISass Dr. Mayer-Straßburg einverstanden er- N G Stuten A T Uai oll L En L R : Landmesser. s dene A indi 21 März 1870 reorganisirten Ge- C Lug 3) Algeb rais be Analys\is N h gen SVamariker, der dem am Wege liegenden Halbtodten seine Wun- arte, dahin gehend : ( E olen und wirfungsvoll verwendet i Sr of 21 i besule, od ; den verbindet. Lasset auch uns als barmherzi j Le Mies 1) Es empfiehlt si, bei der Abfassung des de ¿vilaefon, | Worden. Man konnte seine Freude daran haben, wie das Wer in Gemäßheit des §. 36 der Gewerbe-Ordnung vom 21. Juni werbescbule, oder | L / Aus derselben: : I den u dn heilen, die in Unférer Rainer 1 Bg bues Anordnungen S treffen, nach PEES bei T so L O L seit E i Menge HErVottra; des Prüf R cle en ie icfftcbeubea téotleiften tee i a R Betti iee] pi entl nt pucd Do ie E Bana L, gDE E ABE

ie Alle zumal, die aus jenen entseßlichen Abendstunden deg | Verträgen, denen zufolge die Versicherungssumme entweder na der blie Uv geitatlele h in dieser Beziehung die rüfung zu unterwerfen, für welche Welche nictpreußische Lehranstalten den unter a. und L : tale logarithmische 3. Septembers unversehrt hervorgegangen find, wir Alle, die wir | Urksprünglicben Vertragsbestimmung oder einer späteren gültigen Ver- | Etlihe Zusammenkunft auf dem Rütli. Auch die einzelnen i Anwendung kommen. E R ul füt leihwerthig zu eracten sind, ent- Dae e Sinus und Kosin s. Gi iges n d Angesidts der {weren Schläge, die so viele andere Familie getroffen | fügung, nicht auf den Namen des Prämi i Sun sauspielerisden Kräfte fanden in weitem Umfange Gelegenheit, ihr S. 1. b, genannten Shulen für gleiwerthig z H; Hie Reihen, Reihen für Sinus und Kosinus. Einiges von den i i häus! Or Ire 7 Jes asses. sonbern ae Saalien mee E o W Sinosten | Könnei S i | i ie Titel] ü ission \ceidet im gegebenen Falle der Minister der geistlichen, Unter [geb Gleich höheren Grades mit einer Unbe- haben, eines ungetrübten bäusli Q rfen | seines Nachlasses, sondern zu Gunsten anderer Personen ¿lig wt Können zur Geltung zu bringên. Hr. Nesper, welcher die Titelrolle Ober-Prüfungskommission für Landmesser. ( geb Í algebraishen Gleichungen 1 Mgen weit unsre Hand afthnn, anfera Brlitern O zu De Versicberungsfumime nicht dot Natblabaläublccrn befin, Ton e i Ali: M a 1 bee Att BEU A a a0) N Lan e Ti A acicifsion: fig Landmessez* g g R I iber eteMS Wbrüfter Landmesser (Feld- E i S E M

elfen. en begünstigten Personen unberührt von den Naghlaßschulden | bogen Epe 41 ¿oen der Severmulh des Tyrannen zur vaterland- „Dber-Prüfungskouim aer ri vktishe Beschäftigung bei Vermessungs- und Ni- ; I E

Die geehrten Zeitungsredaktionen bitten * wir, diesen Aufruf : zufällt; | i befreienden That treibt; ergreifend malte er den Schmerz des Vaters i unterstellt, welche insbesondere / f) y messer) über die praktische gung 4) Höhere Analysis. verbreiten, Beiträge in Empfang nehmen und feiner Zeit R in der großen Scene mit Geßler; aber niht weniger rühmli trat 1) die Geschäftsthätigkeit der Prüfungskommissionen (8. 3) be- | vellementsarbeiten (Z§. 7 und iudkGigen Ed bes bei: den Un &: 8 Elemente der Differential- und E i soweit dieselben

2) durch die Anordnung zu 1 sollen die allgemeinen Rechte der | ; 4 Sni a d führen zu wollen, Gläubiger auf Anfechtung betrügliher Veräußerungen sowobl de in der Rolle des Leßteren Hr. Teller hervor. Der „Werner Stauf- züglih des Prüfungsverfahrcns und der gleichmäßigen Aus- ,5) den Nachweis des regelmäßigen ingerichteten Kursus | in der Geodäsie in Betracht kommen. Straßburg, den 9. September 1882. Vertragsabschbluse als aub - dec ee " Duttaea e facher des Hrn. Weiser hätte eine größere Wirkung erzielt, wenn übung der Prüfungsvorschriften zu regeln, bezeichneten höheren Lehranstalten für Landmesser eingerih \ s) Theorie der BeobaWtungsfehler und Ausgleiung

ä i l i ühr j i ändniß \ g j ü ifikati j andi S8. 8 und 9). ¿ Der vaterländishe Frauen-Verein : gegenüber nicht berührt werden, ertheilt die Abtheil Sprache Flarer und_ verständnißvoller K für das Publikum 2) über die Qualifikation der geprüften Kandidaten zum Landmesser | (S3 6, derselben nach der Methode der kleinsten Quadrate, Isaktelle von Manteuffel. Minna Ledderhose. Marie Stürmer. | ihre Zustimmung; dagegen wurden die weitergehenden N Ans gewe}en wäre, Mit jugendlicher Wärme und Kraft war das Spiel endgültig zu entscheiden, Offiziere des \tebenden p24 sind von der Beibringung eines | in ihrer Anwendung auf Aufgaben der Landmeß- und Instrumenten- träge abgelehnt. Sämmtlihe Beschlüsse sollen dem Plenum pes Pra, Ae Meno Lon Merthal) ausgestattet. Lobend zu er- 3) die Bestellungen zum Landmesser au8zufertigen gat is e Ze0 e En aten Grad der \{ulwissensaftlicen Bil- Kiude Dem Comité für elektro- tehnische Versuce im jur L itnaie mitgetheilt werden. In der zweiten Sitzung (Rudenz) diesmal Pelet efiel Frl Catten end Dr. Gunz hat. 8, 2. dung (S. 5 Nr. 3) entbunden und haben nur dur Einreichung des 6) Land meßkunde. Königliden Glaspalast zu Münen wurde ron dem Se- | ferenten Recbtsanwalt Dr, Heinen Lane nd auf Antrag der Ne» | trug ihre Rolle mit klangvoller Stimme bor; ebenso brachte es Fr. Berg Die Ober-Prüfungskoinmission (9. Y) wird gebildet aus je einem | ihnen ertheilten Offüerpatents über ihre perstulhen Berne | g, Lingenméssui „Binkämefing chnung der reciwinfligen rctariate Sr. Majelal des Königs von Bayern mitgetheilt, daß | Gießen beschlossen. uri E e T0}. “T. ares | (Gertrud) zu einer recht guten Leistung. Beso ders Ä lei Kommissarius ih auszuweisen. gonometrishe Punktbestimmung. erechnung der re nkligen Se. ónia et ; R e FRSEs ay Heßen vesch{lossen, „dem Juristentag den Saß: Es empfiehlt \ich{ i c î g. Desonders zu erwähnen bleiben om H E 2 L Sen | g. Eröffnung der ©internetienaln Ertel tedt SigliGen H p L beg Be TOIte S S D verbieten oder e beschränken und +4 E Ver Ge Mute aut t s, d g q +8 b. des Finan Ministe E 1) In dem Zeugnisse über, die praktische Beschäftigung F; g Dao cdinaten as der Bat, M D a Sten Ale Sein werde und daß das nachstehende Programm der Eröffnun, die fen [008 in Zusaßantrag es Prof. Dr, Brunner-Berlin den Saß: Die \{wister G. und W Godeck (Tells Knaben), w ch E A O L . des Ministers für Landwirtbschaft Domänen und Forsten. Nr. 4) müssen diejenigen Arbeiten, welche der Kandidat unter Aus- Umfange höchste Genehmigung erhalte : : 9 e Aler- } Vändige Deputation des Juristentages zu ersuchen, dem nächsten it ih F; iirelbte e vere in gewohnter Tüch- “Diesca Sonei ür den ine der in §. 3 | sicht, jedo selbständig ausgeführt hat, speziell namhaft gemat, ; und Eniwerfen der Karten. Eigen- nDie feierliche Eröffnung der internationalen Elektrizitäts O tentade auf Grund einzuholender Gutachten die Frage vorzu- A Bs tis L G “u Ven ges die Tell- Di Tie P stalten T s Fa nad Q Micisiees der L S E die Vermessungen in Hektaren, die Nivelle- (aften pes Fepiren, Nedugrren nuro Satneos Geläufige Anwendung Geeste verbuppen qutt eloftro-tecuisben Versuchen im Königliven | führbar sei, den fcrelendsien Mißltändea des Spatuterleoe echte; | Publikum war denn aub eine tiefe und lauter Beifall, ter gleic geitiden, Unterricbts- und Medizinal, Angel eger beiten gehört, Lin | ments, in Metern “dea en bten Instrumente näber, bezeitnet, | der allgemeinen Vorschriften über Kartensignaturen aspalaste zu ü : 9 R o Ae „Le E ¡en P en des Spelulc verktehrs in Se ; e E S E E A ; : ; n er dabei ge \ De Ele 2 É mnn porte Stelvertzetes Se “Majeht des Königs am | zmnirfn, melde die Handlcbut csuec Strel, e Bretten: | bis pin Sd n der tes galt, degleltete die Varel der Dher-Prüfangäfommissien werden von dem diensältesten Mile | auch jn Bcgung auf dle Mdigtet fer zt dem ein, | & Hesdeeibelung ohne und mit Berkfitigung der Boni Sam tag, den 16. September d. 8,, i N ? 8 F] E 17 s t E s - t ch ra - un l zw inargewa t Antalt : 2 1 7 t ee 9 9 Der Gefsammtum ang d m allen ez 1, i t s ag Bur Mete B, diger ai S n den Räumen des Glas- | von Seiten der Börse und ihrer Organe sichert, zur Kenntnißnahme Ihre Königlichen Hoheiten die Erbprinzessin von Mei- gliede wahrgenommen. 3 g Zes und berechneten Areals muß mindestens 100 ha, und die der Gru der unvermeidlichen Fehler nach Niberungömezon

[ breite "2 e 4 ; ningen und Prinzes i i ) » ie N ¿Bi B M G Um 7 Uhr versammelt si das Comits, feinen Bibsibiktek ¿6 zu unterbreiten. Bezüglich der gestellten wechselrechtlicen Frage er- | Jhrein Besucbe. nzessin Victoria beehrten die Vorstellung mit Ü E für Landmesser. Länge der in Stationen von niht über 50 m Ade ten unser Doi den. Die am häufigsten \ich ereignenden groben Irrthümer

der Spiye, im Vestibüle des Ausstellungsgebäudcs. klärte sih die Abtheilung, dem Antrage des Referenten Prof. Dr. In Kroll s Theater wird Hr. Theodor Wactel am nächsten Behufs der Prüfung der Kandidaten der Landmeßkunst wird bei | zeihnung des Terraindurhschnitts aufgetragenen das vas vermessene Messen und Rechnen 2c. und die Mittel zur Vermeidung und Auf-

Br  i [ ä [7 Die Vorstandschaft empfängt bei i z Es Brunner gemäß, mit folgenden Säßen einverstanden : itc F a ca : L, : S L z ) : 8 für Land- | §8 km betragen. Es is aber nit erforderlich, j : [t empfängt bei dem Eingange des Glaspalastes I, Mit Rücksibt auf die allgemeine O eGfelsibigkeit erscheint es Are als „Postillon von Lonjumeau* zum leßten Male auftreten, denjenigen höheren E Fe wn ein Kursus f Aa E « sammenhängenden Komplex von 100 ha bildet, viel- findung erselben, É Biatt allgemeinen ¿

die besonders geladenen Ehrengäste als unuweckmäfi : er gefeierte Künstler bes{ließ it di ; ; 5 Nr. 5) eingerichtet r R : L i inzweckmäßig, den Aussteller eines vor der Be esto gefeierte Künstler beschließt mit diefer Rolle seinen Gastspiel- messer (Z. 5 Nr. 5) eingerichte G ú halten, wenn die Vermessung aus zwei  ¿, Ausein- beiiSneie Slelloctecter Se estät L i mung E verlorenen Wechsels dem gutgläubigen Eawerdee Cr S ei 4 Biolinvirtuosin Teri Tue (o i a erver bestellt E A E De E T der kleinere niht unter 20 ha umfassen darf, funglrwerke, sone Senn E Briar Straßew; E ineR in di .- i L L L 4 y en. L L x A. z »e . L ¿ s t y B alafte v A, E u Mit asraße ua Ten (Nad rolle “A a MTE E deu e in Masse emittirt werden Vesangöpiecen vorzutragen, wadS UeE A A rf Ar ura day sionen nr eren cor (fion pra A nivellirte Strecke von ien vas in ai uis O ad ge Preußen ergangenen Tes teltièis ‘if ; “ragt E n, ing des Ausstellers für das v S E z : L ; uüfsen darin mindesten m » z s Éfervicien Festean geit Did d en die Seoffuung abhanden gekommene Papier gerechtfertigt, falls, die Emission sffente Gade Ges Bau emen y lora-Etablifsements zu (4 1) duc) bie, 12 E E trennt e sers enthalten sein. L: a. Geometrishe Längén- und Slächen-NiveBements, Audfthcung sammelt sind. : ie Chrengäste ver- a E worden oder der Beginn der Emission thatsählih | 18. und 19 d. Mts. “die E E Ira r d E teg oa 0 Bescblußfassun der Prüfungskommissionen 3) In Bezug auf die von dad Adiztoi aus der Nheinperocn de elben m ebe “arer n ae E es Aufs Hoi (Ft : ar. L E G De WLLDs i arten- i o j alen un en-Nassau ausgeführ äufen und da s - W. Etelleci A S fusotge rg t gd in ena oezcióneten In der zweiten Sißung der dritten Abtheilung wurde zunächst Z AEE h t 8 E T Anmeldengen sind o reihlich einge- Die Beschlüsse der Ober-Prüfungskommission É ip. 1 L Lu und Au Arbeiten {t era en ber besonderen Agrarverhältnisse | tragen von Längen- und Querprofilen, Ex ersen a a gy e n wird von der Musik ein esmarsch v t 1 ungsraum Frage 10 verbandelt : Wie sind die Befugnisse des Amtéribters im vor- Theil L abri 3 ¿ cm Kaisersaal und der unteren lle au ein der Prüfungskommissionen (§. 3) werden na mmenme dieser Provinzen, in welchen ch selten Gelegenheit zum Vermessen | dur Abstecken im Terrain, aus en un Präsident des Comités, Professor De: “Gn Boch B det e (reitenden Üntersubuugtverfahren sahgemäß zu konstruiren ? Auf en it prigen Räume zur Aufstellung von Ausstellungsgegen- gefaßt. 1 richtet an den zufolge Alierböhster Bestimmung bezeichneten Stell ferirtezunà gem Amtsrichter Dr, Kronecker erstatteten Gutachtens re- fr Dell | rtezunäcbst Ober-Staatsanwalt von Köstlin-S j : follang ofertaldoelst veenchmen qu mal N00 de Wu | „D Mhaung, wol ter He ie vattene enge in f Bedingungen der Suldhiung zur Pröfung 5 Liga! * Nathdem der zufolge Allerhöchster Bestimmung bezeichnete Stellver- | 3 ibr las in Bi ew) q, Frasprozeßordnung noch nicht veâfang t ‘La dmesser ablegen will, hat \ich bei : E ‘Baro etrishe Höhenmessun treter Sr. Majestät des Königs dieser Bitte entsprochen hat, wird | li s Mort in Wirksamkeit ist, daß die Beibehaltung der bezüg- Wer die rufung zum Landme}| ' folgende nicht Dem Nachweise des Besuhs des Landmesser-Kursus (8. 5 Nr. 5) e. Barometrische Sheidéa , schriften derselb t j : ei üfungökommission (§. 3) zu melden, und folgende n d. Kenntniß der in Preußen allgemeinen rselben im Wesentlichen sich anempfiehlt, und Redacteur: Riedel. ner Prüfung , sind die während der Studienzeit an ten und als fsolche von aber bic Acbfübenng dee Nivelirrcents und die eilun

unter Huldigung der Versammlung (dur cin auf Se. Majestät den | daß die in versch isse einzureichen : Köni Steh ; e in verschiedenem Maße wahrgenommenen Unzuträglickei Berlin: \tempelpflihtige Nachweise und Zeugni}ie einz : ftischen Arbeiten geodätisen und kultur- quae Boecc ie rachtes Hoch) von dem Orchester die Nationalhymne it großen Theile durch eine n, zweckentspreende Pravis Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W, Elsner Leber En selbst versaßte und elbst geschriebene Beschreibung seines | Lem e B bein E. sche g mentspläne.

7 ch beseitigen, 3. Z. a Er. Miel Tes U ree freund Hechte Stellvertreter | Debatte zum BesViuß ero en. Hierauf ging, die Abtbeilung zue Drei Beilagen : e Borsieuung einzelner d ® Mitglieder des Comités und hervorragender Ehrengäste, sowie der nationalen Weft für bie id Slaaten itiete (einsGließlich Börsen-Beilage)

3 988 1). Die besondere Probekarte ( . 10 Nr. 2 zu b.) ist dur Kopi- 1226 ren a Reduziren der von der rüfungskommission speziell zu. be- 799 stimmenden Karte anzufertigen. E 5 384 2) Bei den Studienzeihnungen wie bei der Auswahl der Probe- 2566 farte ift nicht auf großen Umfang der Zeichnungen, sondern vor- 1374 zugsweise darauf zu hen, daß der Kandidat seine Fertigkeit im Plan- 10 090 zeichnen, und zwar in der richtigen Darstellung sowohl der Berge, LOns Thäler, Flüfe und Seen, als auch der übrigen auf öfono- 491 mischen Situationsplänen vorkommenden Gegenstände, wie Aecker, 13 568 Gârten, Wiesen, Wälder, Gebäude u. #. w. und in dem vor- 085 geschriebenen Kolorit derselben, nit minder in der Kartenschrift an den Tag legt. : : j 3) Die fertige Probekarte hat der Kandidat mit seiner vollen Namensunterschrift zu bezeihnen und nebst dem Original an die 362 Prüfungskommission innerhalb der von derselben zu bestimmenden 64 Frist, welche den Zeitraum von acht Wochen nach Beendigung der 716 Prüfung (88. 16 bis 19) nicht überschreiten darf, einzureichen. Unter 065 besonderen Umständen, z. B. in Fällen nahgewieser Erkrankung des on Kandidaten, kann die Prüfungskommission die Frist angemessen ver- längern. 038 | 20 D Der Kommission bleibt es überlassen, dem Kandidaten nah 112 | 60 | Einreichung der Probekarte die Zeichnung eines kleinen Abschnitts 811 | 80 | gus derselben unter Klausur aufzugeben.

962 | 60

Do O O SILS ano

M C do O pi pk

o 0

+H++H++1 +1 +++++++++ 1+ +HF1I+FT++HL 1 T T I ++

D On

änd h - ; : rößerer Landkomplexe findet, ausnahmsweise für ausreichend zu | punkten. [En September Vert weden müsse. Zas Preisrichter treten anv Ae RRREAEE giebt die Stimme des Vorsißenden den bten, wenn die Vermessungen aus drei in ih geschlossenen b. Tr

igonometrisches Nivellement auf Grund von 0-

' D ee von Die tai heilen, lade oimelne hidot may MON B Mhalt, bestanden | mei En 4 (Distanzmesser), CEinsinß der Resrultion* des