1882 / 222 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 Zeichen: Industrie und Leuchtstoffe, Oele 2c.;

2 Zeichen: apiers, af L BR Rz:

2 Zeichen: Polygraphishe Ge- werbe.

1 Zeihen: Jndustrie der Maschi-

nen, Werkzeuge, Apparate .;

1 Zeihen: Jndustrie der olz-

und Schnißstoffe; Ÿ

1 Zeichen: Jndustrie der Beklei-

ung und Reinigung;

Ferner wurde im August d. J. die

Löschung von 2 Zeichen einer Firma in

Berlin (Jndustrie der Nahrungs- und Genuß-

mittel) veröffentlicht.

Seit Bestehen des deutschen Zeichenregisters

(1. Mai 1875) bis Ende August 1882 r

die Zahl der veröffentlichten Zeichen (ohne Nück-

sicht auf die inzwischen wieder gelöschten) 10 937,

die Zahl der anmeldenden Firmen 6046; hier-

von gehören 2889 Zeichen 1226 ausländischen

Firmen an.

der Heiz- der Fette,

Leder-,

Zur Reform des Markenschußes in Oester- reich theilt der „Patent-Anw.“ mit: Schon seit längerer Zeit plant man in Oesterreich-Ungarn eine Reform des seit nahezu 25 Jahren dort bestehenden Markenscbußgeseßes. Zu diesem Behufe wurde vom Handels-Ministerium in Wien eine umfassende En- quête veranstaltet und deren Ergebnisse in einer amtlihen Publikation unter dem Titel: „Mate- rialien zur Frage der A der Gesetze, betref- fend den Marken- und Mu ter- (Modell-) Schuß“, vom Sektions-Rath Baron Weigelsperg zusammen- gestellt. Aus diesem Gutachten hat unlängst Karl Peetz in Wien, ein Sohn des bekannten österreichischen Na- tionalökonomen, in einer kleinen anregenden Schrift: „Der Markenschußz in Oesterreich“ (Wien 1882), einige besonders wichtige Streitpunkte herausgehoben und erörtert. Bezug auf die Gleichstellung der öster- reichish-ungarishen Marken mit den Marken der- jenizen Staaten, welche Reziprozität üben, wirft Pees die Frage auf: Wie sollen ausländische Mar- enfälscher abgehalten. und inländische daran gehin- dert werden, fremde Marken nachzuahmen? und er antwortet: Durch internationale Verträge, welche unter. völlig gleihen Bedingungen den An- gehörigen der verschiedenen Staaten völlig gleihe Rechte und Pflichten auferlegen. Da ein foler idealer Zustand, wie er in dem 22. Be- \{chluß des Pariser Kongresses ausgesprochen wurde, s{hwerlich mit einem Schlage zu erreichen sein wird, so dürfte es sich empfehlen, den Vorschla der Eisengewerke in Steiermark und Oberösterrei hervorzuheben, welche Spezialverträge mit den ein- ¿elnen Staaten, sowie das Verbot der Durchfuhr und Einfuhr von Waaren verlangten, welche mit einer im e otun slande registrirten Marke ungé- seßlicher Weise verseßen sind. Zu diesem Behufe müßten sich die Regierungen gegenseitig über die in ihrea Gebieten registrirten Marken in Kenntniß halten und dann könnte um so leichter mit der Sich- tung des gesammten Markenwesens und der Aus- merzung der Aehnlichkeitsmarken begonnen werden, welce, wie Feep nebenbei bemerkt, den öster- reihischen Eisenindustriellen hauptsächlich in den be- triebsamen Bezirken Württembergs erwachsen sind.

Nach dem „Deutschen Handelsarhiv" verkehrten im Jahre 1881 in den Häfen von Takao und Anping (Formosa) im Ganzen 161 Swiffe von 61 801 t, darunter waren 64 deuts che Schiffe von 20674 t (oder 308 9/ der gesammten Schiffszahl) ; gegen in 1880 165 Sciffe von 59045 t (davon waren 63 deut\che Schiffe von 20 160 t oder 46,6% der gesammten Schiffszahl). An Dampfschiffen ver- Tehrten in diesen Häfen in 1881 61 Dampfschiffe von 30918 t (davon 8 deutsche Dampfer von 4083 t, oder 13,1% der gesammten Dampferzahl), gegen in 1880 43 Dampfer von 18215 t (darunter 1 deutscher Dampfer von 783 t (oder 2,3 % der gesammten Damyfer- zahl. Im Jahre 1881 war das Deutsche Reich durch 33 verschiedene Begrlsdiffe vertreten, welche 56 Reisen machten. Von diesen 33 Schiffen ge- hörten 7 nach Apenrade, 6 nach Hamburg, 4 nah Altona, 2 nach Bremen, 4 E lankenese, 2 nah eure und je 1 nah Elsfleth, Flensburg, Lübe, Kiel, Stralsund, Pot fen, Danzig und Königsberg i. Pr. Die häufige Wiederkehr derjelben Shhiffeund in gusenandersSgenden Jahren beweist, daß sie in der chinesischen Küsten tage! regelmäßigen Erwerb finden, 23 Schiffe liefen in den Hafen von Fo ein, während 33 auf der Rhede von Anping ankerten.

Die meisten Schiffe kamen. aus Amoy, nämlich 37, von denen 5 Opium, 2 Ziegelsteine, je 1 Nu- deln, Bohnen und Silber, 24 gemishte Ladung und 3 nichts einführten. Aus Hon kong war je 1 Sciff mit Opium, Matten und Ballast, 7 gemis{t geladen, im Ganzen 10. Von Swatau gingen ein 3 Stiffe (1 mit Matten, 2 in Ballast), von Schanghai 2 mit Reis, von Kilong 1 mit Kohle, von Yokohama 2 (1 gemischt, 1 Sil- ber), und aus New-York brachte der Johann Garl“ etroleum. An der Ausfuhr von

ucker, Gelbwurz 2c. nahmen 49 deutsche

chiffe l; davon g 19 nach Tscbifu, 16 nach VYokohama, 7 nos ientsin, 3 nah Kobi, je 1 nah Ho ¿gfong, Schanghai und Sydney, und ferner die cenpinphe nach London. Außerdem verließen 2 Schiffe den Hafen in Ballast nah Amoy, von denen eins jedoch wieder einklarirte, um eine Ladung Weizen einzunehmen. Ferner führte 1 Schiff Hanf und Häute nach Amoy aus. as nun den eigentlihen Handel mit Deutschland anlangt, so repräsentirt der Werth der auf deutschen Scbiffen im Jahre 1881 in Takao ein- und ausgeführten Güter nämlich 1175144 Haikuan - Taels, die Einfuhr deutsWer Waaren und die TEUNe chinesisher Produkte dur deut Q Foulleute eben- sowenig, wie man die in der Zollamtsftatistik von 1880 als den Antheil Deutschlands angegebene Summe von 17 586 867 Haikuan-Taels als den Werth aller deutshen Waaren, die nach China eingeführt wur-

Technische Mittheilungen :

Kaufleuten au8geführt wurden, annehmen kann. Es giebt daber zur Beurtheilung der Quantität deut- \cher Waaren, die nah ao und Anping impor-

Ausnahme einer Ladung Petroleum aus New- York, von Hongkong oder Küstenpläßen nach diefen Häfen verschifft sind, somit ihr Urfprung unbekannt ist. Deshalb is es unmögli, zuverlässige statistisbe Angaben darüber zu maen. Wie der Bericht ausführt, kann man daher nur vor- aussetzen, daß unter anderen von folgenden Artikeln, die im Jahre 1881 in Takao „und Anping einge- führt wurden, ein großer Theil deutsches Fabrikat war: Leinewand 2188 Stück im Werthe von 1910 Haik. Taels, Taschentücher 535 Dktd. im Werthe von 334 Haik, Taels, Tuche 402 Stück im Werthe von 8271 Haik. Taels, Messingknöpfe 495 Groß im Werthe von 353 Haik. Taels, Uhren 193 Stück im Werthe von 505 Haik. Taels, Farben 5151 Flaschen im Werthe von 955 Haik. Taels, Lampen 2001 Stück im Werthe von 847 Haik. Tacls, Zündhölzer 6675 Groß im Werthe von 2688 Haik. Taels, Re- genschirme 1319 Stück im Werthe von 929 Haik. Taels, Fensterglas 178 Kisten im Werthe von 465 Haik. Taels 2c.

Centralblatt für die deutsche Metall- In dustrie. Nr. 30. Inhalt: S{hweißen von Gußstahl. Ein neues Stahleisen und dessen Her- stellung. Griffeisen und mechanische Nägel. Muchall’sher Nundbrenner, durch welchen im Ver- gleich zu den gewöhnlichen Brenneën eine Ersparniß von- mindestens 30— 40/6 erzielt wird. Neue Er- findungen und Verbesserungen. (Protektorshlüf}sel. Stellvorrichtung für Gewindeschneidekluppen. Neue- rung an Hämmern.) Verschiedene Patentsacen. (Patent-Anmeldungen. Patent-ErtheY]ungen. Er- löôshung von Patenten. NichtigkeitNrklärung von Patenten. Patent-Anmeldungen in Großbritannien. Patent-Ertheilungen in Großbritannien.) Rund- Le La S MUNon E Ralendeo. Marktberichte. Inserate.

Der Metallarbeiter. Nr. 37. Inhalt: Artikel: Industrielle Rundschau. Demogeots mechznisches Formverfahren. Zur Blißgefahr von telephonischen Leitungen. Neuere Schankapparate. Ueber den Gebrauch des \pezifischen Gewichts. Privatwasserlcitungen mit Windmotorenbetrieb. Deutschlands Metallindustrie im Fahre 1881. Aus dem deutschen Pa- tentblatte. Ein Futtergefäß für Vogelkäfige. Gasdrudckregulator. Ueber die Reparatur von Pappdächern. Dreiwegehähne. Technische An- fragen. Technische Beantwortungen. Verschie- denes. Ausstellungs-Zeitung. Bücherschau. Eingesendet. Patent- und Markenregister. Eingetragene Zeichen. Briefkasten. Inserate.

Deutsche Bauzeitung. Nr. 75. Inhalt: Neuregulirung der baupolizeilichen Bestimmungen für Paris. Vermischtes: Das deutshe Normal- Eine Verbesserung an P NTLA en vere wendbar fowohl bei Kachelöfen als Kobherdon. Instrument zum Auftragen von Punkten für die Zwischenkurven von Horizontalschihten-Plänen. Die Hcrkules-Brücke in Berlin. Vorlesungen aus dem Gebiet des Cisenbahnwesens. Württembergi- scher Werkmeisterverein. Todtenshau. Konkur- e aug Personalnachrichten. Brief- und Frage- asten.

Centralblattder Bauverwaltung. Nr. 37. Inhalt: Nichtamtliches: Verwendung des Stah-

les für Baukonstruktion. Vermischtes: Be- reisung des Finowkanals dur den Minister der öffentlihen Arbeiten. Einführung des Meter- maßes in England. Theaterbrände.

Gisenhändler-Zeitung. Nr. 26. Inhalt: Frachtermäßigung für Eisenerze. Die Vertheilung der Stempelabgaben im Deutschen Reich. Aus- stellungsnachrihten. Zur Lage des Eisenmarktes.

Glückauf. Nr. 72 und 73. Inhalt: Rhein- Weser-Elbe-Kanal. Die Industrie Italiens. Rundschau auf dem Kohblenmarkte (Belgien, Frank- rei, Großbritannien). Kohlen-, Eisen- und Metallmarkt. Wagengestellung der Dortmund- Gronau-Ens(beder Eisenbahn in der Zeit vom 16.— 31. August 1882.

Patentnachrihten. Luftkompressionsmascinen. Kohlenwaggons mit 15 t Tragfähigkeit. Kom- munalbefteuerung der Eisenbahnen. Unterirdische Wasserhaltungêmaschine auf Zehe Borussia bei Marten. Einführung der eeshiffahrt in das Binnenland. Der österreichishe und der deutsche Bergwerksbetrieb im Jahre 1881. Englands Mineralstatistik. Korrespondenzen. Nachwei-

sung über die Kohlenbewegung im Ruhrorter Hafen. Literatur.

Mittheilungen für die öf entlichc&n Feuerversicherungs-Anstalten. Nr. 15. nhalt: Verwaltungsergebnisse pro 1881: der tädte- und der Land-Feuersozietät Altpommerns ; der Landes-Brandversicherungs- Anstalt des Herzog- thums Sawsen-Altenburg; der Landes-Brandver- sicherungs-Anstalt für das Herzogthum Braunschweig ; der städtischen Feuersozietät zu Breslau; der Rheinischen Provinzial-Feuersozietät; der Landes- Brandkasse des Herzogthums Oldenburg; der Immobiliar-Feuerversiherungs-Anstalt der Dürfen! thümer Waldeck und Pyrmont ; der euersozietät der Stadt Berlin pro 1. Oktober 1881/2; der Posenschen * Provinzial-Feuersozietät pro 1. April 1881/2; der Mecklenburgi ben Domanial-Brand- versicherungs-Anstalt pro 1. April 1881/2,

den, und der chinesischen Produkte, die von deutschen

tirt wurden, keine Anhaltpunkte, da alle Güter, mit

ziegel-Format und die bayerische allgem. Bauordnuns. | F

Industrie-Blätter. Nr. 37. Inhalt: Ver- ude mit Tripolith. Fischbein und scin Ersatz. Schluß.) Löschen von Petroleumbränden. Ge- winnung von Steinkohlen mittelst Aeßkalk. Ueber die Festigkeit des Eisens und Stahles bei Tempera- turen unter 09, Fadenziehende Milch. Praktish bewährte Vorschriften für Metallarbeiter. Dichte Stahlgüsse. Die Einwirkung niederer Temperatur auf die im Fleische befindlichen Trichinen. Neuer Ventilator. Verwendung von Nikeldrähten zur Gold- und Silbertressenfabrikation. Ein Rosen- feind (Sphaerothoca pannosa). Neue verstellbare Vorhänge. Praktische Methode, verschiedene blaue Futben nachzuweisen. Ueber den Einfluß von

ementmörtel auf Bleiröhren. Beizen von Bronze- Münzplättchen. Deutsche Reich8patente. —Schwarz- färben von sämiscbledernem Riemenzeug. Pferde- fett. Geruchlosmacben fetter Oele. Geheim- mittel. Walters Desinfektionspulver. Kalydor. Politur für Möbel.

Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sach]en, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatlich. [40221] Angermünde. In unser Firmenregister ist unter Nr. 181 bei der Firma: „Paul Hager“ zu- säßlih eingetragen: in Spalte I. „(früher Nr. 120)“, z «„ I. „in Oderberg i. M.“ Augermünde, 14. September 1882. Königliches Amtsgericht.

Berin. Handelsregister [40200] des Königlichen Amtsgerichts K. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 20. September 1882

sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

7926 die hiesige Actiengesellschaft in Firma: Oclheimer Petroleum-Judustrie-Gesellschaft

Adolf M. Mohr

vermerkt steht, ist eingetragen:

Der Kaufmann Mohr ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Es sind:

1) der Kaufmann Eduard Scheidel zu Berlin, 2) der Assessor a. D. Albert Müller zu Berlin in den Vorstand eingetreten.

Der Ernst Behr zu Berlin is vom Aufsichts-

rathe der vorgenannten Aktiengesellschaft notariell er-

mächtigt worden, in Gemeinschaft mit cinem Vor- standsmitgliede der Gesellshaft deren Firma

als Prokurist zu zeichnen. Dies ist unter Nr. 5427

unseres Prokurenregisters eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 3058 die hicsige aufgelöste Handelsgesellschaft in

irma:

1 Laudeiker & Nathauson vermerkt steht, ist eingetragen: Die Befugniß der eingetragenen Liquidatoren, je für si allein die Liquidationsfirma zu zeich- nen, ift erloschen.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 2896 die hiesige Handelsgesellsbaft in Firma: M. Rewald Söhne vermerkt \teht, ift eingetragen: Die Gesellschaft ist durch Uebercinkunft der Betheiligten aufgelöst. Der Kaufmann Joseph Gustav Rewald zu Berlin seßt das Handels- ges{chäft unter unveränderter Firma fort. Ver- gleihe Nr. 13,881 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregifter unter Nr. 13,881 die Firma: _M. Rewald Söhne mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber der Kaufmann Joseph Gustav Rewald hier ein- getragen worden.

In unser Firraenregister, woselbst unter Nr. 13,512

die hiesige Handlung in Firma:

__M. Ellenburg

vermerkt steht, ist eingetragen : ‘Die Firma ist durch Vertrag auf den Kauf- mann Isidor Guttmann zu Berlin über- gegangen. Vergleiche Nr. 13,884 des Firmen- registers.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr.

13,884 die Firma:

\ M. Ellenburg

mit dem Sitze zu Berlin, und als deren Inhaber

der Kaufmann Isidor Guttmann hier cingetragen worden.

In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 13,883 die Firma:

Emil Bleckmann Gescbäftslokal: Seidelstr. 6) und als deren

nhaber der Kaufmann Emil Friedri Bleck- mann hier,

unter Nr. 13,885 die Firma: i L. Wertheim (Geschäftslokal: Sophienstr. 8) und als deren gubaver der Kaufmann David Louis Wertheim ier, unter Nr. 13,882 die Firma:

„… Marcus Schumann (Geschäftélokal: Königgräterstraße 46) und als deren Inhaber der Zusa Marcus Schu- mann hier,

Gy g worden.

er Frau Clara Schumann, geb. Leon zu Berlin it [ér leßtgenannte Firma Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 5428 unseres Prokurenregisters eingetragen worden, Berlin, den 20. September 1882.

Königliches Amtsgericht 1., Abtheilung 56 I. Mila.

Bochum. Sandelzregister [40222] des Königlichen Amtsgerihts zu Bochum. In unser Firmenregister ist unter Nr. 767 die

Firma R. F. Auffermann und als deren Inbaberin

die Chefrau Friedrich Auffermann, Regine Friede-

rife, geb. Köster, zu Witten, am 19. September 1882 eingetragen.

EBochuzrn. Handelsregister [40223 des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. T Die Chefrau Friedrich Auffermann, Regine Frie-

derike, geb. Köster, zu Witten hat für ihre zu Wit-

ten bestehende, unter der Nr. 767 des Firmenregi- sters mit der Firma R. F. Auffermann eingetra- gene Handelsniederlassung den Friedrih Auffermann zu Witten als Prokuristen bestellt, was am 19. Seps- tember 1882 unter Nr. 226 des Prokurenregisters vermerkt ift.

Bechum. Handelsregister [40224] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unser Negister, betreffend Aussc{ließung der

Gütergemeinschaft bei Kaufleuten, ift unter Nr. 38

am 9. September 1882 Folaendes eingetragen:

Der Kaufmann Adolph Peter Schulte zu Witten in Firma Adolph Schulte- Scheideweg hat für seine Ehe mit Nosalie, geb. Moll, dur Vertrag vom 25. August 1882 jede Art der Gütergemeinschaft ausge\{lofsen.

Bremerhaven. Befanntmahung. [40225] In das Handelsregister ist heute eingetragen : W. B. Hollmann. Bremerhaven. Inhaber : Wilhelm Christian Heinrich Borries Holl- mann in Bremen. Prokurist: Julius Griedrih Mocker in Bremerhaven. Bremerhaven, am 20. September 1882. Die Gericts\{reiberei der Kammer für Handelss\acher. L. Jacobs.

Bromberg. Bekauntmachung. [40155]

Die Handelsgesellschaft Hert-Krojanker in Brom- berg hat für ihr hierselbst unter der Firma Herzz-Kro- janker bestehendes und unter Nr. 90 des Gesell- \chaftsregisters eingetragenes Geschäft den Kaufmann Simon Krojanker hierselbst zum Prokurijten bestellt. Dies ist zufolge Verfügung vom 19. September 1882 am 19. September 1882 in unser Prokurenregister unter Nr. 155 eingetragen.

Bromberg, den 19, September 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung VI.

Calbe a./S. Bekanntmachung. [40158]

In unserm Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 16. "September 1882 am 18. desselben Monats unter Nr. 612 die Firma:

Hugo Schmidt zu Aken und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Hugo Wilkelm Louis Scchmidt daselbft ein- getragen worden. Königliches Amtsgericht zu Calbe a./S,

Calbe a./S. , Bekanntmachung. [40157] In unserm Firmenregister sind zufolge Verfügung vom 5. September 1882 am 16. desselben Monats folgende Eintragungen bewirkt: 1) bei Nr. 250, woselbft die Firma : / Wilhelm Herz zu Staßfurt eingetragen steht: „Die Firma ift erloschen“; 2) unter Nr. 611: Die Firma Wilhelm Herz Nachfolger zu Staßfurt und als deren Inhaber der Kaufmann Reinhard Herz zu Staßfurt. Königliches Amtsgericht zu Calbe a./S.

Calke a./S. Bekauntmachung. [40156] „In unserm Firmenregister ist bei Nr. 396, woselbst die Firma N, F: Loefas3z zu Staßfurt cingetragen steht, zufolge Berfügung vom 5. September 1882 am 16, desselben Monats folgende Eintragung bewirkt:

„Die Firma ift erloschen.“

Königliches Amtsgericht zu Calbe a./S.

Calbe a./S. Bekanntmachung. [40159] In unserm Firmenregister ist unter Nr. 565, wos seelt die Firma C, Ebert zu Staßfurt eingetragen teht, zufolge Verfügung vom 5. September 1882 am 18. desselben Monats folgende Eintragung bewirkt: «Die Firma ift erloschen.“ Königliches Amtsgericht zu Calbe a./S.

Calbe a./S. Bekanutmachung. [40160] In unseren Handelsregistern sind zufolge Verfü- agung vom 5, September 1882 am 18. desselben

Monats folgende Eintragungen bewirkt worden:

a, im Firmenregister bei Nr. 263, woselbst die Firma Wilhelm Behne zu Staßfurt einge- tragen steht :

«Die Firma ist erloschen.“

b. im Gesellschaftêregister :

1) Laufende Nr.:

98, 2) Firma der Gesellschaft: ilhelm Behne und Sohn, 3) Sit der Gesellschaft : Staßfurt, 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Wilhelm Behne, 2) der Kaufmann Friedrih Behne, Beide zu Staßfurt,

Die Gesellschaft hat am 23. August 1852 begonnen, Das Recht zur Vertretung der Gesellschaft steht jedem Gesellschafter allein zu.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 5. September 1882 am 18, desselben Monats. Königliches Amtsgericht zu Calbe a./S.

Fortführt,

Cassel. Handelsregister. [40226 Nr. 252. Firma: P. F. Avemann in Ca} L Die Handels8gesellshaft is dur Uebereinkunft

aufgelöst und das von derselben betriebene Geschäft ett ollen Aktiven und Passiven auf den Kauf-

mann Carl Avemann zu Cassel übergegangen, wel{er dasselbe unter Beibehaltung der bisherigen Firma

laut Anmeldung vom 16. September 1882. Eingetragen am 19, September 1882. Cassel, den 19. September 1882,

Königliches Bs Abtheilung 4. ulda.

[40161] «Coblenz. In unser Handels- (Prokuren-) Register ist heute unter Nr. 613 eingetragen worden die Prokura, welbe die Theresia, geborene Lomp, Ehefrau von Bartholomäus S{leich, sie Inhaberin einer Schreinerei und Wirtbschaft, zu Andernach wohnend, für ihr unter der Firma „B. Schleich“ zu Andernach bestehendes Handelsgeschäft ihrem ger nannten Ehemann, Schreiner und Wirth, daselbst +4vohnend, ertheilt bat.

Coblenz, den 18. September 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung Ik.

[40162] Coblenz. In unser Handels- (Gesellschafts-) Register ist unter Nr. 879 heute die Auflösung dex offenen Handelsgesellshaft unter der Firma: „Gieben & Zeugen“ mit dem Sitze zu Eller ein- getragen worden.

Coblenz, den 18. September 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung Ik.

Æberswalde. Befanntmachung. [40163]

Bei der in unserm Gesellschaftöregister unter ‘Nr. 54 eingetragenen Firma „Müller & Wald- vogel“ ist Folgendes eingetragen:

Die Gesellschaft ist gelös{cht und die dem Kauf- mann A. Satmong hier als Liquidator ertheilte Vollmacht widerrufen.

Eingetragen am 18. September 1882.

Eberswalde, den 18. September 1882. Königliches Amtsgericht. Forst. Bekanutmachung. [40164] In unser Geseüscbaftsregister is zufolge Ver- fügung vom 14. September 1882 eingetragen worden: Colonne 1. Colonne 2,

Laufende Nummer 81. Firma der Gesellschaft : Gebr. Breuer. Siß der Gesellschaft : Forst i. L, Colonne 4. Recbtsverbältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: : i Die Spinnereibesißer Friedri Wilhelm Breuer und Paul August Breuer zu Forst. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1882 be- gonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft is jeder der ‘Leiden Gesellschafter befugt. Forft, den 15. September 1882. Königliches Amtsgericht. .

Colonne 3.

Frankfart a. O. Sandeclsregister [40165] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. Die unter Nr. 831 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma: „Oscar C. Minarski“, ; Firmeninhaber Kaufmann Oscar Carl Minarski zu Frankfurt a, D., ist gelös{t zufolge Verfügung vom 18, September 1882 am 19. September 1882.

Glegau. Bekanntmachung. [40146] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 395 die neue Firma: L „Denkwiß'er Stärkefabrik A. Maager“ mit dem Sitze zu Denkwiß und als deren Inhaber der Rittergutsbesißer August Maager daselbst ein- getragen worden. Glogau, den 16. September 1882. Königliches Amtsgericht. TII.

Göttingen. Bekanntmathung. [40227]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 219 zu der Firma:

Ch. Freise, Bürstenfabrikant,

in Colanne „Firmeninhaber“ eingetragen: _

. Das Geschäft ist na dem Tode des Bürsten-

fabrikanten Christel Freise auf den Bürsten-

fabrikanten Heinrih Freise in Göttingen über-

ageaangen. Göttingen, den 18. September 1882; Königliches Amtsgericht. 111. Den cker. Göttingen. Bekanntmachung. [40228] In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 422

zu der Firma: Jacob S. Kay eingetragen :

Der bisherige Firmen-Mitinhaber Handelsmann Jacob Schwabe if aus der offenen Handels- gesellsGaft ausgetreten

un dem Adolf Bachmann in Göttingen is Pro- kura ertheilt. Göttingen, den 18, September 1882. Königliches Amtsgericht. 111, Dentcker.

‘Graetz. Bekanntmachung. [40229] In unler Firmenregister ist zu Folge Verfügung

vom 29. August 1882 E l I. bei der unter Nr. 105 eingetragenen Firma : W. Gutsche in Graetz vermerkt worden: Das Handelsgesäft ist durch Erbgang auf die Sre Marie Gutsche, geb. Boettner zu

Graetz übergegangen,

Veraledde Nr. 207 des Firmenregisters.

17, Ferner ift unter Nr. 207 eingetragen : Die Firma W. Gutsche zu Graeÿ und als deren Inhaber die Wittwe Marie Gutsche, geb. Boettner zu Graehßz. In unserm Prokurenregister i unter Nr. 8 zu Folge Verfügung vom 29. Auaust 1882 eingetragen :

Gracy,

Lahr. Nr. 818

3) The

zeichnen.

mit Pauli Herman

die Gemei

1868 mit

jeder Thei 1874 mit

Lahr.

aus Pforz

2) Der

Memel geborenen

Erwerbes Erwerbe

Meme

Metz. heute die und als

Dominik Meg,

Mülhausen.

Auf A \chaftsreg

gonnen.

Mülh

Band I. ab

Sodan registers

und als

“Bli

Der Architekt Wilhelm Gutshe zu Graey als

Die Fübrung der Handelsregister betr.

registers wurde eingetragen: „Mechanische Buntwcberei Lahr.“ Handelsgesellshaft seit 4. September 1882, Siß der Gesellschaft if Lahr. 1) Emil Wittich, Bankier,

2) Hermann Nestler, Fakrikant,

4) Friedrich Geßler, Reichsbank-Vorsteher ; sämmtliche in Lahr wohnhaft. Jeder Theihhaber hat das Recht, die Firma zu

Gmil Witti ist verheiratbet seit 17. August 1863

1867 mit Julie Lisette Leser. Nach dem Ehevertrag vom 31. August 1867 wirft jeder Theil 50 fl. in

wärtige und zukünftige Vermögen als - verliegen- shaftet von der Gemeinschaft auszes{lossen wird mit den entsprebenden Schulden.

Theophil Hirtler, verheiratbet seit 8. Oktober

6. Oktober 1868 \ch{ließen beide Theile ihr gègen- wärtiaes und zukünftiges, liegendes und fahrendes, aktives und passives Vermögen von der Güter- gemeinschaft aus mit Ausnahme von 200 fl., die

Friedri Geßler, verheirathet seit 3. September Lahr, den 15. September 1882.

registers, Firma Strohhutstofffabrik Seelbach L. Auerbach, 1 ) Wittwe des Fabrikanten Ludwig Auerbach, Rosalie, geb. Schmidt, in Seelbah, auf welche nah dem Tode ihres Mannes Aktiva und Passiva üÜber- gegangen find. :

Prokura ist ertheilt dem Kaufmann Karl Schmidt

Lahr, 16. September 1882.

Magdeburg. : 1) Den Kaufleuten Hermann Manecke und Emil Mork, Beide Firma H. W. Fischer hier ertheilt und unter Nr. 666 des Prokurenregisters eingetragen.

Proturist der Firma Otto Krause

Nr. 667 des Prokurenregisters eingetragen.

Magdeburg, den 19. September 1882. Königliches Amîisgerihk? Abthäilung IVa.

Memel. Der Kaufmann Adolph Eduard Krieger zu

tember cr. die Gemeinschaft der Güter und des

tragsmäßig Vorbehaltenen beigelegt. getragen am heutigen vom 16. September 1882, unter Nr. 243 des Re- gisters zur Eintragung der Aus\s{ließung der Gütergemeinschaft.

Im hiesigen Handels- (Firmen-) Register wurde

Nr. 10 die Firma:

Schneider, Hneffely & Cie. in Wattweiler und als deren in der Vertretung der Gesellschaft und Zeichnung der Firma_ nicht beschränkte Gefell- (hafter i A Dominic Ernst acffely Swnéider, Alle in Wattweiler wohnhaft, ingetragen. x Die Gesellschaft hat am 19. August 1882 be-

Mülhausen i./E. Befanntmahung. [40169] Zu der im Fltmenregitr des hiesigen Landgerichts

wurde auf Anmeldung hente vermerkt: Die Firma ist erloscen ; das unter derselben betriebene ante geren ist vom 1. August cr.

Moosch übergegangen , welcher es unter der

rma!: Linyer-Gasser in Moosch fortführt.

Prokurist der im Firmenregister untet Nr. 207 { Mülharsen. Bekanutmachung.

eingetragenen W. Gutsche in Graekß, deren Inhaber die Wittwe Graeß, ist.

Firma: arie Gutsche, geb. Boettner zu

den 29. August 1882. Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. [40167]

7. Unter D. Z. 96 des Gesellschafts-

Offene Die Gesellschafter find:

ophil Hirtler, Arzt, und

ne Kühner, ohne Ehevertrag. n Nestler, verheirathet seit 2. September

nshaft ein, während alles übrige gegen-

Anna Sas. Nach dem Ehevertrag vom

l’ zur Gemeinschaft giebt. Marie Karoline Hauger, ohne Cherertrag.

Großh. bad. Amtsgericht. Marbe.

[40166] Nr. 8234. Zu O. 3. 224 des Firmen- wurde

eingetragen: Inhaber ist die

heim.

Gr. bad. Amtsgericht. Marbe.

Handelsregister. [40168]

hier, ist Kollektivprokura für die

Kaufmann Bernhard Krause hier it als hier unter

Bekanntmachung. [40230] hat für scine Che mit Anna Beate Lucy, Ziegler, durch Vertrag vom 12. Sep-

auêges{lossen. Dem Vermögen und dem der Braut ist die Eigenschaft des ver- Dies ift ein-

Tage zufolge Verfügung

l, den 16. September 1882. Königliches Amtsgericht. [40231]

Kaiserliches Landgericht zu Meg.

Firma:

Nonne zu Mehz deren Inhaber der Kaufmann Alphons Nonne, daselbs wohnhaft, eingetragen. den 19. September 1882.

Der Landgerichts-Sekretär : Lichtenthaeler.

Bekauntmachung. [40170] nmeldung von heute wurde in das Gesell- ister des hiesigen Landgerichts Band IV.

Scchneider,

und Johann Baptist

ansen, den 16. September 1882, Der Landgerichts-Sekretär : Herzog.

Nr. 819 einaetragenen Firma:

A. Gasser in Moosch

auf den Kaufmann Jules Lintyer in

n wurde Band 111, Nr. 38 des Firmen- die Firma:

Linyzer-Gasser in Moosch deren Inhaber der Kaufmann Jules in Moos eingetragen.

ausen i./E., den 18, September 1882.

Dex Landgerichts-Sekretär :

erzog.

[40171] Zu der im Gesellschaftsregister des hiesigen Land- gerichts Band TII. Nr. 10 eingetragenen offenen Handelsgesells%aft unter der Firma: Ch. & J. Lingyer in Nammer3matt wurde auf Anmeldung heute vermerkt: Der Kaufmam Jules Lintyer is am 1. August 1882 aus der Gesellschaft ausgetreten ; der Färberei- und Webereibesiter Kar Linßer in Rammersmatt führt das Handels- ge\{chaäft unter der Firma:

„, Ch. Linzer in Rammer3matt weiter. Die Firma Ch. & F. Lnter ist er- loschen.

Sodann wurde Band 111. Nr. 37 des hiesigen Firmenregisters die Firma:

Ch. Lingzer in Nammersmatt i und als deren Inhaber der Färberei- und Weberei- besißer Karl Linßter daselbst eingetragen. Mülhausen, den 18. September 1882.

Der Landgerichts-Sekretär : Herzog.

Nordhausen. Befanntmahung. 1) Das hierorts unter der Firma : Gebr. Günther

bestehende Handel8geschäft ist auf die Ehefrau des

Kaufmanns Ferdinand Günther, Johanne, geborene

Ahlbrecht, hierselbst übergegangen, die Firma sub

Nr. 468 daher gelös{cht und das von der genannten

Frau Günther unter der Firma:

L: _ Gebr. Günther Na6Gf.

weiter betriebene Handelégesäft unter Nr. 822 des

Firmenregisters am heutigen Tage eingetragen.

„c 2) Dem Kaufmann Ferdinand Günther hierselbst

ist von der zuleßt genannten Firma Prokura ertheilt

und ist dieselbe unter Nr. 157 des Prokurenregisters

eingetragen.

Nordhausen, den 19. September 1882. Königliches Amtsgericht, IT. Abtheilung.

Noerdhausem. Befanntmahung. [40172] 1) Dem Kaufmann Hugo Wittig zu Nordhausen ist für die Firma Grimm & Tricpel von dem Inhaber derselben, Fabrikanten Otto Kruse hier- selbst, Prokura ertheilt und dieselbe sub Nr. 158 des Prokurenregisters eingetragen. Dagegen is 2) die dem Kaufmann Gustav Nebelung hierselbst für die oben erwähnte Firma erthcilte Pro- A Nr. 133 des Prokurenregisters ge- öscht. ausen, den 19. September 1882. Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung.

Nordhanusen. Bekanntmachung. [40174] e Gesellschaftsregister, woselbst unter r

die Harzer Aktiengesellschaft für Eiscnbahn- bedarf, Hartguß unnd Brücenbau, vor- mals Thelen & Weydemeyer zu Nord- hausen am Harz, / vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage. Spalte 4 „Rechtsverhältnisse der Gesellschaft" Folgendes eingetragen : Durch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 12, September 1882 ist die Auf- ¿sung der Gesellschaft erfolgt und ind als Liquidatoren die bisherigen Direktoren Otto Weydemeyer und Leonhard Thelen bestellt worden. Nordhausen, den 19. September 1882. Königliches Amtsgericht, Il. Abtheilung.

[40173]

Oppeln. Bekanutmachung. [40175] In unserm Firmenregister ist die unter Nr. 239

eingetragene Firma B. Hielscher zufolge Verfügung

vom 16 September cr. gelösht worden. Oppeln, den 19. September 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. [40232]

Rotenburg. Genossenschaft3register Nr. 6. Darlehenskassen-Vercin des Kirchspiels Been- hausen, eingetragene Genossenschaft,

zu Ludwigseck. i

Die Genofssen\Haft, welche sich am 30. Juli 1882 gebildet hat, hat den Zweck, die zu ihrem Geschäfts- betriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicer Garantie in verzinélihen Darlehen zu beschaffen und die verzinsliche Anlage von Geld zu erleichtern.

Der zeitige Vorstand besteht aus: 1) dem Pfarrer Otto Kempf zu Beenhausen, als

Vort|teher, i i

2) dem Rentmeisler Heinrih Stock zu Ludwigseck,

als Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) eem E RFgermtettes HeinriÞ Eckhardt zu

ainrode,

4) dem Bürgermeister Carl Sinning zu Ersrode, 5) dem Bürgermeister Conrad Jacob zu Nieder-

thalhausen, 5

6) dem Bürgermeister Paul Möller zu Ober-

thalhausen, ; ;

7) dem Bürgermeister Johann Heinriß Riemann

zu Gerterode, : ad 3 bis 7 als Beisitzer. i

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzuge- fügt werden und hat nur dann verbindlide Kraft, wenn sie vom Vorsißenden oder dessen Stellver- treter oder mindestens zwei Beifizern erfolgt ift.

Bei gänzliber oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen bei Anlehen von 75 4 und darunter, fowie bei Einlagen in die mit der Vereinskasse ver- bundene Sparkasse genügt die Unterzeichnung dur zwei Vorstandsmitglied:r. dp

Der Verein wird vom Vorstande gerihtlich und außergerichtlich vertreten und zwar nach Maßgabe der Bistinongngen des Genossenschaftêgesetzes.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind dur den Vereinsvorfteber zu unter- oge und in dem Rotenburger Kreisblatt bekannt u machen. ; Das Verzeichniß der- Genossenschafter kann jeder- pet 2E dem zuständigen Handelsgeriht eingesehen werden,

Eingetragen am 18. September 1882,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Spandan. Dakanntmashung, (o In unser Gesellschaftsregister ist am heutigen Tage Folgendes eingetragen worden :

Stavenhagen. t ist zur Handelsfirma Schuly & Sohn gemäß Ber- fügung vom 16. d. M. heute eingetragen, daß die Gesellschaft durch Uebereinkommen der Gesellschaftec aufgelöst ist und die Liquidation dur{ch den Gefell- {after Johann Carl Swulg beschafft wird.

1Il. Siß der Gesellschaft:

runne. 1V. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: 1) der Bauergutsbesitzer Wilhelm Fick, 2) der Bauergutsbesitzer August Buschow, 3) der Bauergutsbesitzer August Neumann, N der Bauergutsbesizer Bernhard Bohm, 9) der Bauergutsbesizer Rudolf Strieckert, 6) der Bauergutebesißzer Carl Feuerhack, 7) der Bauergutébesißer Julius Proze, 8) der Bauergutsbesizer August Krüger, 9) der Bauergutsbesiter Wilhelm Siebmann, 10) der Bauergutsbesißer Gustav Sühring, 11) der Bauergutsbesißer Friedri Bellin, 12) der Bauergutêbesfizer Hugo Lemm, sämmtlich zu Brunne. Die Gesellshaft hat am 1. September 1882 begonnen. Zur Vertretung der Gefellschaft find die drei Mitgesellshafter Bauergutsbesiger Wilhelm Fid, August Busbow und August Neumann, und zwar nur gemeinscchaftlich, berechtigt. Spandau, den 13. September 1882, Königliches Amtsgericht.

[49176] In das hiesige Handelsregister

Stavenhagen, 19. September 1882. Großherzoglihes Amtsgericht. Beglaubigt; - C. Müller, Amtsgerichts-Aktuar.

Thorn. Bckanntmahung, [40233] Zufolge Verfügung von heute ist die unter der gemeinschaftliben Firma : Hausdorf & Eichenwald seit dem 1. September 1882 aus den Kaufleuten 1) Siegmund Hausdorf, 2) Siegmund Eicbenwald, E bestehende Handelsgesellschaft in das diesseitige Gefell- schaftsregister unter Nr. 116 eingetragen, mit dem Bemerken, daß dieselbe in Thorn ihren Siß hat. “Thorn, den 19. September 1882.

Königliches Amtsgericht. V.

[40234] A In das Handelsregister ist heute einge- ragen : Nr. 179. Firma: Schewe & Blömer. Sitz: Vechta. 7 Dffene Handelsgesellschaft, gegründet am 1. September 1882. Gejelsafter ; Kaufmann August ckcchewe zu Vechta und Kaufmann Caspar Blôömer daselbst. Vechta, 1882, September 16. Großherzoglih Oldenburgisches Amtsgericht. I. Pancrat.

Wehlau. Bekanntmachuug. [40177] In das vom unterzeibneten Amtsgeriht geführte Handelsregister is zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 91 eingetragen: Kaufmann Adolph Kuhn in Wehlau und dessen Ehefrau Maria, geborne S&hwarz, haben nah der Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Ehemannes dur gerichtliben Vertrag vom 11, Augnst 1882 für die Folge in ihrer Ehe die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{lossen, wobei dem künftigen Vermögen der Ehefrau die Eigenschaft des vertrag8mäßig Vorbehaltenen beigelegt ist. Wehlau, den 18. September 1882,

Königliches Amtsgericht,

Wesel. Handelsregister [40235} des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Der Kaufmann Ferdinand Rahlwes zu Wesel hat für feine zu Wesel bestehende, unter der Nr. 297 des Firmenregisters mit der Firma F. Rahlwes ein- getragene Handelsniederlassung seine Ehefrau Maria, geb. Thomas, zu Wesel, als Prokuristin bestellt, was am 19, September 1882 unter Nr. 171 des Prokurenregisters Verme ift,

oll, Gerichts\{hreiber.

Konkurse.

[40201] Konkursaufhebung.

In Konkurssachen über das Vermögen des t Hrfners Gerhard B R Rudolph Beeker- manu in Curau, Oldenb. Antheils, wird nach Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Scblußvertheilung das Verfahren hiermit auf- gehoben.

hrensböck, 1882, Septbr. 16. Großherzoglich Oldenburg. Amtsgericht,

gez. G. H. Eilers. Zur Beglaubigung: Lehmkuhl, Gerichts\{hreiber.

(40200) Konkursverfahren.

a dem Konkursverfahren über das Vermögen ded Kaufmanns Albert Lazarus in Altkirh wurde durÞ Beschluß des pen Amtsgerichts zu Altkirchd der auf den 28. August 1882 bestimmte Termin behufs Abscbließung cines Zwangsvergleichs

auf Moutag, den 16. Oktober 1882,

ad Vorm. 9 Uhr, verlegt.

Altkirch, den 19, September 1882. Kaiserliches Amtsgericht. Beglaubigt: Lang, Gerichts\{reiber.

(021) Bekanntm

etreff Konkurs über das Vermögen der Modistin Deter B ü

hier. Der Vergleichstermin vom Eda, den 29. Mts., wird zugleih zur Pr und Feststellung d 7 A4 B RE zu 43 M 21 «4 bestimmt.

Wolfgruber, K. Amtsrichter.

1. Firma der Traal daft:

einer nabträgli angem Augsburg, den 16. tember 1882. N Keiclubes Rer A

e C IE G T T E I DEEE “E OE T A R I R A S I L, Per its Pt T I G gans et raben Fete Kette

Bi ra At ictugEoat et MDe R tee E I

Ltr eItaT Er" enteier were

ar mim

G Fa E A Ai E

f E E

E He T E dic Dai T E E T E C E