1925 / 300 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E; T A T E 4 17

“a

E Fre É

furt a M. auf den 15, Januar 1926, | Vormittags 9 Uhr, Zimmer 128 ge- laden. Die Einlassungstriit ist durh Be- {luß des Amtegertichts vom 27. 11. 1925 auf zwet Wochen festgeseßt worden. Frankfurt a. M., 9. Dezember 1929. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[105235] Oeffentliche Zustellung. Die Stroedter Werke A.-G, Biebrich a. Rh., vertr. durch ihren Vorstand, Prozeßbevollmächtigte: Rechtäanwälte Dr. SFriß Mever und Dr. Julius Grünebaum in Frankiurt a M., klagen gegen den Kaufmann Karl Noth, allein'aer Inbaber der Firma NRofa Industriebedarf, früher in Frankfurt a M., Kl Hochstr. 15, unter der Behauptung, daß dieser von ibr 3000 Kilo weiße Kernseife (1/250 große Würfel neutr.) zum vereinbarten Preise von inégesamt 2280 gekautit und erhalten habe, von welchem Betrage sie, die Klägerin, unter Vorbehalt aller Rehte zunächst nur einen Teilbetrag von 400 Æ geltend mache, mit dem Antrage, den Beklagten koîten- pflichtig durch vorläufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung von 400 .4 nebst 10 9/6 Jabreszinien seit dem 2. 9 192% zu verurteilen. Zur mündlichen Verhand» lung des Nechtéstreits wird der Beklagte vor das Amtegeriht in Frankfurt a. auf den 27. Fanuar 1926, Vor- mittags 9 Uhr, Zimmer 128, geladen. Frankfurt a. M., 9. Dezember 1929 Der Gerichtéschreiber des Amtsgerichts

[105223] Oeffentliche Zustellung.

Die Stadtgemeinde (Stadtgirokasse) Forst (Lausiy) Prozeßbevollmächtigte: Nechtsauwälte Justizrat Koh. Jeh1er und Dr. Ebersbach in Guben, klagt gegen: 1. Adalbe1t von Köppen, Nittergut Wietenthal, Kreis Sorau, N. L. 2. Hugo Nustemeyer, bisher Yittergut Tzschecheln, Kreis Sorau, N L jetzt unbekannten Auf- enthalts, 3. A. Breitkreuz, Rittergut K'ein Petersdort, Kreis Sorau, N. L, auf Grund des Wechsels vom 24. August 1925 über 2000 NM mit dem Antrage, den Beklagten zu 2 als Gesamtichuldner mit der Beklagten zu 1 und 3 kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klägerin 2000 M nebit 11% Zinten seit dem 7. September 1925 fowie 23,50 RM Wech|elunkosten zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erflären. Die Kiägeirin ladet den Betlagten zu 2 zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor den Einzelrichter der l. Zivilkammer des Land- gerichts in Guben auf den #6. Februar 1926, Vormittags 95 Uhr, mit der Autforderung, einen bei dieiem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten zu bestellen und etwaige (Einwendungen gegen den Klageanspruch dem Gericht und den Prozeßbevoll- mächtigten vor dem Termin fhri\tlich mit- zuteiten.

Guben, den 18. Dezember 1925

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[105224! Oeffentliche Zustellung.

Die Stadtgemeinde (Stadtgirokasse) in Forst i L, Prozeßbevollmächtigte : Nechts- aowälte Justizrat Koch, Jebser und Dr Ebersbach in Guben, lagt gegen: 1 den Nitterautebesizer A. Breitkreuz, Klein Petersdorf bei Tzschebeln Kreis Sorau, N-L, 2, den Rittergutsbesiger Hugo Nustemeyer, bisver in Tzschecheln, Kreis Soiau, N -L., jèzt unbekannten Aufent- halts, 3. den Rittergutébesiver Adalbert von Köppen, in Wiesenthal bei Tz)\checheln. auf Grund zweier Wech)el vom 26, 6. 1925 über 2000 und 2500 NM, mir dem Antrage, den Beklagten zu 2 NRustemever als Gefamt'chuldner mit den Beklagten zu 1 und 3 fkosten- pflichtig zu verurteilen, an die Klägerin 4-00 RNM nebst 11 9% Zinsen seit 26 9, 1925 sowie 5022 NWM Wechiel- unfosten zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zu 2 zur mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits vor den Einzelrichter der ersten Zwil- fammer des Landgerichts in Guben auf den 26. Februar 1926, Vormittags 9: Uhr, mit der Au?rorderung, einen bei dem Prozeßgeriht zugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen und etwaige gegen die Klage vonzubringende Einwendungen und Beweismittel durh den zu bestellenden Anwalt unverzüglich in einem Schrift1at dem Prozeßbevollmächtigten der Klägetin und dem Geribt mitzuteilen.

Guben, den 18. Dezember 1925

Der Gerichts|{reiber des Landgerichts. [105226] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaurmann Hans Hagemann, 3. Zt. in Mülheim a. d. Rubr, Weumühle, Prozeßbevollmächtigter: Nechtéanwalt Dr. Gatzert in Köln, ftlagt gegen den Kaufmann Albert Meininger, irüber in Köln, Mohrenstraße 19 z Zt. unbefannten Autentbal1s, Grund: Herausgabe von drei Nfzepten und den Ver!rag vom 22. 4. 25 als nidtig bezw. unwirfsam zu erklären, wit dem Antrag, das Landgericht wolle den Beklaaten fostenfällig und falls gegen S'cberheitsleistuna läufig vollstreckvar verurteilen, dem Kläger diei Afzepte des Klägers über je 3000 RM herauszugeben wolle ferner feststellen, daß der zwischen den Parteien am 22. 4 1925 abges{lofsene Vertrag nichtig bezw. unwirfiam ist. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lien Verband]ung des NRecbtéstreits vor den Einzelrichter der 7. Zivilkammer des Landaer:chts in Köln auf den 25. Fe- bruar 1926, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 2532, mit der Auftrorderung, sich durch einen bei diesem Gerichte zuge- lassenen Rechtsanroalt als Prozeizbevoll- mäbtiaten vertreten zu lassen

Kön, den 17. Dezember 1925.

Endris, Juskyober!efretär,

nAriG Hn

5. Kommanditgesell- {haften aus Aktien, Uktien- gesellshafsten und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

Verluft von abteilung 2.

[106061]

Laut Artikel 31 verordnung zum Aufwertungsgefey machen wir bekannt :

l Ais Ausgabetag unserer 4 °/oigen Obligationen gilt der 22. Dezember 1919. An dieiem Tage erhielten wir den Gegenwert tür die Obligationen.

unserér Obligationen Nürnberg-Schweinau, den 2l. De- zember 1925

Süddeutsche Metallindustrie Aktiengesellschaft.

[106058] Feststellung des Ausgabetages von Schuldverschreibungen.

Auf Grund von Artikel 31 der Durch- fübrungsverordnung vom Aufwertungs- geleße vom 29. November 1925 machen wir bierdurch bekannt, daß als Ausgabe- tag der

50% Teilschuldverschreibunugen

von 1922 der Norddeutschen

Lederpappen Aktiengesellschaft, von denen sich zurzeit nom. 8 000 000 im Umlauf befinden. der

10. Juni 1922 testgestellt worden ist. Dieser Tag ift der Tag, an dem uns der ge!)amte Gegenwe1t der Schuldver)|chreibungen von “der für eigene Nechnung übernehmenden Bank zur Verfüaung gestellt worden ift.

Großjärchen, Kr. Sorau, N. L., den

18, Dezember 1925. Kartonbpapierfabriken Aktien- gesellschaft (früher Norddeutsche Lederpappen- fabriken Aktiengesellschaft). Der Vorstand.

G Endler. Wedell.

{ LU6UDOY j Die nah Artikel 388 der Durchführungs- vero1dnungen zum Aufwertungsge|eß vom 29 11. 1925 am 2. Sanuar 1926 fäsligen Zinsen von 2% für das Jahr 1929 unjerer 4409/gigen Anleihe vom Jahre 1904 werden gegen Abstempelu::g des Er- neuerungs\{cheins mit Reihsmark 3 ab- zügalid Kapitalertragssteuer bei unseren Zahlstellen gezahlt. Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwecke des Nachweites des Altbesizes binterlegt find, steht der (Gegenwert der betreffenden Coupons dem Einreicher bei der Einreichungéstelle zur Verfügung. Alte Zins1cheine mit früherem Fälligfeitédatum sind wertlos „Adler“ Deutsche Por!land-Cement- Fabrik Aft. Ges. Dr. Müller. A. Piper.

[102396] Bekanntmachung.

Durch Be|ch{luß der Generalverfsamm- lung vom 27. August 1925 ist die Liqui- dation der Aktiengesellschaft für deut)che Kammgarnerzeugnisse. Berlin, be)\chlossen worden Die Gläubiger der genanntea Gesellschaft werden hierdurch aufgefordert, ibre Ansprüche bei der obengenannten Ge- lellshart anzumelden A.-G. für deutsche Kammgarn-

erzeugnisse.

(105,01)

Wir machen hierdurch bekannt, daß Herr Grat Werner v d. Recke v. Volmer- stein sein Amt als Au!sichteratsmitglied unterer Getellshaft niedergelegt hat.

Dr. Struve & Soltmann Akt.-Ges. Der Vorftand.

[105722] Düsseldorfer Allgemeine Versicherungs-Aktien- Gesellschaft 5 in Düfseldorf. Herr Fabrikbesiger Emil Düßeldorf, ist intolge Todes Autsichtsrat ausgeschieden Düsseldorf, den 21. Dezember 1929. Der Vorftand. Hoffmann.

(105689

9rga Aktiengesellschaft.

Der Awsichtsrat beichliezt: Herr Dr. jur et rer pol. Siegmund Bing wird zum Vorsigenden, Herr Generaldirektor Kommerzienrat Stetan Bing zum ftell- vertretenden Votsigenden ernannt.

Nürnberg, den 27. November 1925.

Dr Siegmund Bing Stefan Bing. F. Schwarz. F Früh. Dr. Nußbaum

(105699

Das Mitglied des Betriebérats Frau Meta Frip!che, Plauen, ift aus dem Auf- sichtsrat unserer Gefellidart auégelhteden

Die Ausbesserin Frl Margarete Berg, Plauen ift als Betriebsratemitgiwd în den Aufsichtsrat ent!'andt worden.

Plauen, den 21. Dezember 1929,

Stickerciwerke Plauen

Aktiengesellschaft, Plauen i. V.

[105714 Metallum Aktiengesellschaft in Stuttgart.

Gemäß & 244 H -G.-B. geben befannt, daß Herr Siegfried Junghans, Fabviiftetreftor in Villingen, infolge leimneë Eintritts in ten Vorstand aus dem Auf- sicbterat auégeiieden und an "einer Stelle Herr Helmut Junghans. Fabrikdirektor in Sebrambeig. in den Au!sicbisrat gewäbit ift.

Stnttgart, den 19 Dezember 1929.

Möblau, aus dem

Gerichtsschreiber des Landgerichts.

Der VorftanD,

Die Bekanntmachungen über den Wertpapieren befin- den sih ausshließlich in Unter-

der Durchführungs-

2. Sn Umlauf find nom. PM 1 024 000

Kurt Frowein. Rolf Schlieper.

F wir

[1031341 Herr Ludwig Arzt ist aus dem Aufsichts- rat umerer Ge!ellichatt auzge!hieden Hessizche Wollwarenfabrik A. G. vormals Albert Loeb, Darmstadt. [105287] W. Wekßling, A.-G., Gelsenkirchen. Durch Beichluß der Generalversamm- lung vom 3 12 1924 sept sih der Aukt- sichterat unserer Firma nah Ausscheiden eintger Mitglieder wie tolgt zu'ammen : Herr Heinri Weßling, Vorsigender, Herr Emil! Weßling und Herr Albert Springorum. 1106064] : Aktien-Gesellschaft für Gias-

industrie vorm. Friedr. Siemens. Die nach Art. 38 der Durchkührungs- verordnung zum Aufwertungsge!ies vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinien von 299% für das Jahr 1925 unserer 44%/9 Anleihe vom Jahre 1902 werden gegen Einreihung des Coupons Nr. 48 per 2 Januar 1926 mit 3 RNRM für den Abichnitt über 22,90 PM bei den endstehend ver¿eihneten Zahlstellen abzüglich Kapitalertragbösteuer gezahlt Soweit ‘Obligationen mit Bogen zum Zwedcke des Nachweises des Altbesißes hinterleat find, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei der Einreichungéstelle zur Versägung Alle Zins|ceine mit früherem Fällig- feittdatum sind wertlos Zahlstellen für die Zinéscheine sind aufer bei unseren Gesellschaftsfkassen in Dresden und Neusattl bei Elbogen (Tschecho1lowakei) in Dresden bei der Deutschen Bank Filiale Dresden, der Darm- städter und Nationalbank K a, A. Filiale Dresden, der Dresduer Bank, in Berlin bei der Berliner Handels- Gesellschaft, der Deutschen Bank nebst ihren sämtlichen Nieder- lassungen, der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. nebft ihren sämtlichen Niederlassungen, in Elberfeld bei der Bergisch- Märkischen Bank Filiale der Deutschen Bank, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt a. M., dec Darmstädter und National- bank K. a. A. Filiale Frank- furt a. M. Dresden, den 21. Dezember 1929 Aktien-Gesellschaft für Glasindusftrie vorm. Friedr. Siemens, Der Vorstand. Merbig. Dieterle

[106065] Osthafen-Garagen- Aktiengesellschast „„Dstag“ in Franksurt a. M.

Gemäß den Satzungen unserer Gesell- schaft laden wir biermit die Aktionäre zu der am Samstag, den 23. Januar 1926, Nachmittags l Uhr, im Ge- schâttslokal der Gesellshaft, Frankfurt a. M., Hanauer Landstraße 200, anbe- raumten fünften, sechsten und siebenten ordentlichenGeneralversammlungein.

TageSLordnung :

1. Aufsichteratzwab1l

9, Vorlage der Reichsmarkeröffnungs- bilanz für den 1. Januar 1924 nebst Bericht des Vorstands und des Auf- ihtérats; Bei\clußtassung über die iSenebmigung der Bilanz unter Auf- bebung der in der Generalver!amm- lung vom 22. Oktober 1924 dieser- halb getaßten Beschlüsse.

. Be!chlußfassung über die Umstellung des Grundfavitals der Gesellschaft aut Neichsmark unter Aufhebung der in der Generalversammlung vom 92. Oktober 1924 dieterbalb unter Punkt 3 gekaßten Be1chlüsse Be)hlußfassung über die Erhöhung des umaestellten Grundkavitals der Gesfellichart

5. Ermächtigung des Vorstands, die durch vorstehende Beichlüsse not- wendigen Sauungsänderungen vorzu- nebmen und anzumelden

. Vorlage der Geichäftsberichte, der Bilanzen sowie der Gewinn- und Nerlustrehnungen für die Geschästs- jabre 1924 und1926; Beschlußfassung über die Genebmigung diefer Bilanzen und der Gewinn: und Verlustanzeigen sowie über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtêrats.

7. Aenderung des der Gesell: schaft.

. Aenderung der Sagungen der 8S 1, 3, 1618, 24. 26, betr. den Namen der Gejellihaft, das Giuundfapital nach der ÜUmstellung, Wählbarkeit der Mitglieder des Autsichtzrats, Aus- übung der Öbliegenbeiten des Auf-

schtérats, das Stimmrecht und die Frist für die Befanntmachung einer Generalversammlung

9. VBer1chiedeneë.

Zur Abstimmungéteilnabme und Ab- stimmung an der Generalverfammlung find drejenigen Aktionäre berechtigt welche bis pätestens am zweiteri Werktage vor der anberaumten Generalveriammlung bis 6 Ubr Abends bei der Geiellichatt

a) ein Nummernverzeichnis der Aftien des zur Teilnahme besiimmten Aftio- nârs einreichen,

b) ibre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bei der Neichs- banf binterlegen; tem Erfordeinis zu b fann auch durch Hinterlegung der Aftien bei einem deutichen Notar genügt werden.

Frankfurt a. M., den 22 Dezember 1929.

Der Vorftand,

Ì on fi Naimnens

Fr. Sternschulte, Direktor.

Anlagewerte

99927]

Unter dem 11. Sevtember 1925 ist durch Beichluß der Generalversammlung die Aw'lô1ung der Attiengesellschaft für Schuhfabrikation zu Berlin be- 1chlossen worden.

Der Unterzeichnete ist zum Liquidator der Gesellschait bestellt worden.

Die Gläubiger der vorgenannten Gesell- 1chaît werden hiermit autgefordert. ihre Antprlüiche bei dem unterzeichneten Liqui- dator anzumelden

Berlin, den 8. Dezember 1925.

Alex Loewenheim., Berline

Charlottenburg. Knesebeckstraße 79.

[106127] Diamant Gasglühlicht Aft.-Ges.

zu Berlin.

Die Aktionäre umerer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen Ge- neralversammlung au! Dienstag, den 19. Januar 1926, 12 Uhr Mittags, im Sizungésaale der Darm- städ'er und Nationalbank Komm -Ge!. a A., Abteilung Behrenstraße bierselbst, Behrenstraße 68/69 eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Getchäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1924/25

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge- winnverwendung.

3, Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtêrat.

4. Wablen zum Aufsichtsrat. :

Zur Teilnahme an der Generalverfamm- lung sind nah § 19 der Satzung dte- jenigen Aktionäre bereßtigt, welche späte- stens am Freitag. den 1d. Januar 1926. bis Mittags 12 Uhr bei der Kasse der Gesell\chaft hierselbst, Gubener Str. 47, oder bei der Da1mfstädter und National- bank Kommanditgesellschaft a A. hier- selbst, Behrenstraße 68/69, oder bei der Bankkommanditgesellshaft Karl Papen- berg hierselbst, Jägerstr 13,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aftien oder die darüber lautenden Hinterlegungs|cheine der Reichébank oder eines deut!chen Notars binterlegen.

Berlin, den 2Ll. Dezember 1925.

Diamant Gasglühlicht Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

Dr. Willy Saulmann.

[104661] Bilanz ber 30. Juni 1925. i t 356 500 20 000

[ch3 Grundstücke Düsseldorf Grundstücke Kirchberg Gebäude Kirchberg

91 040,—

Zugang - 313145

: T7 17155

Abschreibg.

(ca. 3 of) 2 871,45

Maschin. Kirchbg. 181 17d Zugang . 11D |

t 15S 895 Abschrb. (10/0) 18 885 | 180 000

Betriebsvermögen : | Kasse H, a 2HLO Bestände lt. Aufnahme . 76 290|— Schuldner

124 871/55 Bankgutbaben . 805/14

839 768/84

Fremdfkapital : |

Nückstellung. für Dbliga- TIoUenieuet. s e

Gläubige 0% Banklsulden « #

Eigenkapital : Aktienkapital « « » NReservetonds . « « ErtragsübersGuß .

13 037/50 200 423/14 5-291/40 |

560 000 56 000'— 5 016/80 839 768/84

Gewinn- und Verluftrehnung für 1924/25.

M [A Allgemeine Unkosten . . 97 517/20 Abichreibungen: |

a) Maichinen 18 885, |

b' Gebäude 2871,45 21 756/45

c " R s | NebersGuß für 1924/25 5 016/80

124 290/45 124 290/45 124 290/45 Yorstebende Bilanz ‘der Paptertabrik Kirchberg Afkt.-Ges. habe ih mit den ordnungêmäßig geführten Büchern über- einstimmend gefunden. ° Kirchberg, den 14. November 1925. L. Zeuner, von der Handelskammer beeidigter Bucbsachverständiger. Kirchberg b. Jülich, den 1. Juli 1925. Papierfabrik Kirchberg Afktien- Geselljchaft, Meuser.

Uebertrag v. Papierkonto

[104662]

Papierfabrik Kirchberg Akt.-Ges., Kirchberg, Kreis Jülich. Bekanntmachung.

Der Autsichtörat unjerer Gefellsaft besteht nah den leßten Wablen aus den Herren: :

Kommerzienrat Th. Hinsberg, Barmen,

Vorsitzender,

Dirxettor Wilbelm Vosroinckel, Altona- Babrenfeld, stellvertr. Vorsißender, Fabrikant Arthur Hoe, Kreuzau bei

Düren, Fabrikant Felix Shüll, Düren, Fabufant Ernst Aschaffenburg,

M «Gladbach Kirchberg bei Jülich, den2. Dez. 1925. Papierfabrik Kirchberg Akt-Ges,

Knecht. Meuser.

[96222]

Mit Nücksicht darauf, daß sich unfere Gesell1chaft in Liquidation befindet, fordern wir biermit alle Gläubiger auf. ihre An- sprüche geltend zu maden. Wiihelmsburger Eisenkonftruktions-

und Maschinenbauanstalt Aftien- gesellschaft, Wilhelmsburg, Elbe,

in Liquidation.

104157 | :

egir Elektrizitäts-Afktiengesellschaft i in Chemnis.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am 23. Jauuar 1926, Nachmittags 2 Uhr, im Büro unferer Gesellichaft. Schlofstr. 14. Hinterlegungse stellen nah § 16 der Sagzungen sind die Getellschaftsfasse und die Chemniger Girobank K G. in Chemniy.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinns und Verlustrechnung und des Ges \chäftsberidts für das Jahr 1929. Be1cblußfassung hierüber iowie über die Verwendung des Reingewinns

9. Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats

3. Autsichtsratswah[.

Chemnis, den 17. Dezember 1925.

Der Vorstand. [105270] Hanseatische Motorschiffahrt Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit ¿u der am 15, Januar 1926, Vorm. 11 h., im Büro der Notare Dres. Albrecht, Cadmus und Muhle, K. FJohannisstr 6—8, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der G.-V. teilnehmen wollen, haben gemäß § 16 der Sagung ihren Aftienbesiy bis spätestens 11. Fanuar, 5 h. p. m, bei der Gefell- schaft zu binterlegen.

Tagesorduung : :

1, Zuwahlen zum Aufsichtsrat für die auégetretenen Herren Dr. Treude und Obering. Gerhards. S

. Mitteilung des Vorstands gem. § 240 H -G.-B. i;

. Beschlußfassung über die Auflösung der Gef.

4 Verschiedenes. 5 Hamburg, den 19. Dezember 1925. Der Vorstand. Scharffenorth.

(105295!

Wir laden biermit un}ere Aktionäre zur Jahreshauptversammlung auf Diens8- tag, den 12. Januar 1926, Nach- mittags 5 Uhr, in unser Geschättshaus in Wald (Rhbl1d.) ein mit folgender Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Vorlage

des Abschlusses 1924/25.

2, Genehmigung der JahreöreWßnung und Entiastung der Verwaltung.

3. Beschluß über die Gewinnverteilung.

Zur Teilnahme an der Hauptyerfamm- lung und zur Abstimmung sind alle Aftionäre berehtigt, die ihre Aktien spätestens bis ¿um 10. Januar 1926 bei einem deutschen Notar, bei der Bergi\ch« Märki1chen Bank, Filiale der Deutschen Bank in Elberfeld oder bei uns binter- legt haben -

Wald (Rhld.), den 20. Dezembex 1929.

C. Großmann FEisen- u. Stahlwerk Akt-Ges.

Der Vorstand.

Grofimann Berns.

[106060]

Die ordentliche Generalverfamm- lung unserer Aktionäre findet Sonn- abend, den 30. Januar 1926, Nach- mittags 3 Uhr, im Hotel Victoria in Aue ftatt.

Tagesorduung :

1. Beslußtassung über Erhebung ciner Klage wegen Bezahlung der rü- ständigen Pachttumme.

. Erstattung des Geichäftsberichts.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 4

. Beschlußfassung, betr. Entlastung des Vorstands und des Au!sichtsrats

5. Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern.

. Aenderung des Gefsell)chaftévertrags

S 19

7. Verichiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Genez:alverfammlung teilnehmen wollen, haben bis spätestens am 27. Januar 1926 ibre Aftien beim Vortand unserer Gefell- \chaft, bei einem deutihen Notar, bei der Neichabank oder bei einer anderen fädîi- ¡hen Großbank zu hinterlegen. Die Hinter- legungébe!cheinigungen dienen als Ausroeis ¡ur Ausübung des Stimmrechts. Der Geschättsberit nebst Bilanz liegt vom 16. Januar 1926 ab im Büro des Bor- stands der Gesellschatt aus.

Bernsbach i. Erzgeb., den 22. zember 1925

Spinnpapierfabrik am Teufelstein,

Aktiengesellschaft, Bernsbach. Der Vorstand. Albert Dieckershoff.

De

Verantwortlicher Schriftleiter J V.: Weber in Berlin. Nerantwortlih für den Anzeigenteil Rechmangsdirektor Menger in g, Berlin. Verlag der Geschäftsstelle(Menger ing) in Berlin.

Dru der Norddeutshen Buhdruckexei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstr. 32.

Dre1 Beilagen (einschließlich Börsen-Beilage) und (rfte bis Dritte Zentral-Handelsregister-Beilage

ITr. 300.

L Onteriuun; 6 achen S Aufgebote. Vi

4 Verloïung x oon Wertvapier

en 5. MommanditgeteTiga ep auf Aktien, Aktiengelellshaften

T Befristete

5. Kommanditgefell- schaften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

{106070] 2, Aufforderung.

Die Aktionäre unterer Gesellschaft werden | biermit autgetordett, zum Zweck der Ab- stempelung tibre Aktien bis 15. Januar |

1926 etnzureidhen. i: Eeart Verlags Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Paul Klebinder.

[106066] i Hürnerbräu A. G., Ansbach.

Die Aktionäre unierer Geiellschast werden biermit zu einer am Montag,

den 18. Januar 1926, Nachm. 3 Uhr, |

im Geichäftszimmer der Braueret in Ans-

bach stattfindenden vierten ordenlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlage des Ge1chäftsberihts, Ge- nehmigung der Bilanz. der Gewinn- und Verlusire(nung, Beichlußfafsung über die Verwendung des Reingewinns.

2. Entlasiung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalverfamm- Hung und zur Autübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ibre Aktien pätestens am dritien Werfk- tage vor der Generalversammlung bei der Getellshait eder - bei dem Bankgeichäft ). & H. Marx in München oder- bei Jardy & Co. Kommanditgetellschaft in München bezw. teren Beauftragten oder bei cinem deutsden Notar binterlegt haben.

Ansbach, ten 22, Dezember 1929.

Der. Aufsichtsrat. Dr. A. Bayer.

[106068] Philipp L. Fauth Aktiengesellschaft, Dohheim.

Die Atftionäre unserer etellichaft weiden hiermit zu einer am Freitag, den 15, Januar 1926, Vornittags 11,30 Uhr, in den Geschäftsräumen unterer Gefellfhaft tn Dotheim tatt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen.

____- Tage®Lorduung: - 1. Erstattung einer Anzeige gemäß § 240 Handelsgeseßbuchs.

2, Wakblên zum Autsichtsrat. : Gemäß 21 der Gesellshaftssaßung ist die Ausübung des Stimmrechts in. der Generalversammlung davon abhängig, daß die Aktien wenigstens ‘3

miteingere@hnet, - bei der Getellichattétasse oder bei - der Dauistädter und National- banf Kommanditge]eUls{haft auf Aktien, Filiale Wiesbaden, birterlegt werden. Statt der Aktien können auch. von der Reichsbank oder einem Notar -autgestellte Hinte1legungs\{heine hinterlegt werden. Dotheim, den 21. Dezember 1925. Philipy L. Fauth Aktiengesellschaft, Der Aussichtsrat. Dr. Otto Deutsch-Zelimann, Vorsißender.

105674] Bekauntmachung, betr, Zahlung von Obligations- zinsen für: 1925,

Die nah Axt. 38 der Durchführungs8- verordnung zum Aufwertung8geies vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zimen von 2% für- das Jahr 1925 unterer nachstehend aufgeführten An- leihen werden

mit NM 1,50 für die Abschnitte über PM 10, - :

init NM 3 für die Abichnitte über PM 20 und PM 22,90

bei unteren Zahlstellen abzgl. Kavital- ertragesteuer, gezablt, und. zwar:

1. 4 % ige Änl. v. Jahre 1896 gegen

Einreicbung der Coupons Nr. 59 per 2, 1, 1926,

. 4 %/otge Anl.. v. Jahre 1898 gegen Einreichung der Coupons Nr. 59 per

A 1.19286,

i 4A zoge Anl. v.. Jahre. 1900 gegen Einreichung der Coupons Nr. 52 per 91. L92B ;

, 44 %/otge Anl. v. Jahre 1902 Einreichung der Coupons Nr. 4 1.10.1920,

. 44 9% ige Anl. v. Jahre 1911 gegen Einreichung der Coupons- Nr, 30 per 2, 1. 1926.

Soweit Obligationen mit“ Bogen zum

wee des Nachwei]es des Altbesizes

interlegt sind, teht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bet der Einreichungsstelle zur Verfligung.

Alle Zine1cheine mit früherem Fällig- feitódatum Find wertlos.

Allgemeine Lokalbahn- und

Kraftwerke-Aktiengeselishaft. Schrimp|f,

eaen per

luft- e Fundjahen, Zustellungen n dergl 3 Verfäute. Vervacbtungen Verdingungev x

Herr Bernhard Haslinde fen. \hied durch Tod am 2. September 1925 aus dem Autsich!srat aus. An seine Stelle wurde in der Generalverjanimlung vom 94, November 1925 Frau Maria Has- linde, geb. Landgräber, Ohmstede, neu- gewählt.

| Nachmittags

( lichen s age vor dem | Aftionâre Tag der Generalver)ammlung diesen nicht | zweiten

Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

[105732]

Haslinde-Soyer Brauerei, A. G., Oldenburg i. O.

Das Mitglied . uníeres Aufsichtsrats

Obtnstede,

Der Aufsichtsrat. R. Müller, Vorsitzender,

[102401] : ; Frankenwetk Arenge enphant

ulmbach.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu dec am 20. Fanuar 1926, 3 Uhr, in den Geschäfts- Gejellichaft stattfindenden

Generatversammiung

räumen der ordentlichen eingeladen. Tagesordnung: 1, GesWäftsberiht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1924. 2, Genehmigung der Bilanz und der * Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftejabr. 3, Beichlußtassung über die Entlastung des Autsichtsrats und des Vorsiands. Der Geschäftsbericht des Vorstands, die Vilanz und die Gewinn- und Verlust- rechnung werden vom 20. Dezember d. J. ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft bier zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt. Aktionäre, die ihr Stimmrecht- ausüben wollen, müssen spätestens bis 8. Januar 1926 ißre Aktien bei der Deutschen Bank Filiale Nürnberg binterlegen. Kulmbach, den 9. Dezember 1925.

Frankenwerk Aktiengesellschaft. Der Vorfißende des Auffichtörats: Heinrich Stadler.

(105688

Wir laden biermit die Aktionäre unserer Ge/ellichaft zur Aner gan Ren Ge- neralversammlung am 21. Fanuar 1926, Nachm. 6 Uhx; tit den Räunien des Herrn Notais Spaeth, Berlin, -König- straße 952, ein. 2

Tagesorduung : 1. Vorlegung und Genehmigung Bilanz: und Gewinñ- und Verlust- rechnung per 31.- 2. -1924.*" 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. ; 3. Ver\chiedenes. | Zur Teilnahme an der außerordent- Generalversammlung find

bérechtigt, die spätestens am Tage vor der a. Generalver- sammlung bet: der Gesfellshait, W. 9, Königin-Augusta-Stiaße_ 7, “odeë einem Notar ibre Aktien hinterlegen und, wenn sie sie bei einem Notar hinterlegt baben, dieses auch dur einen. Hinterlegüngs- |chein nachweisen. ;

Berlin, den 21. Dezember: 1929.

„Wesla Schissahrt- und Transpört A. G,

Der: Vorstand.

(105704) Stroedter-Werke Uktiengesellschaft, Biebrich a. Rh.

Die Uktionâte unserer Gesellichaft werden biermit zu der am ' Dienstag, den 19. Januar 1926, Náchmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge- sellichatt in Biebrich a. Nh stattfindenden ordentlichen Generalverfammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung. der Bilanz fowie der Ge- |

winn- und Verlustrechnung für | das Geichäitsjahr 1924/25 sowie Bericht: erstattung des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

2, DeiAuhsalang über die Genehmi- gung der Bilanz.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Au!sichtsrat.

5, Erstattung der Anzeige gemäß § 240 Abs. 1 des Handelsgeseßbuhs ber den Verlust von mehr als der Hälfte des Aktienkapitals.

Die Aktionäre, die in der Generalver- fammlung ihr Stimmrecht autüben wollen, haben spätestens am dritten Werktage vor der Ver1ammiung bei

der Gesellschaftstasse in Biebrich a. Nh.,

der Darmstädter und Nationalbank, Komm. Ge). a. Akt, Filiale Wies- baden, oder i

dem Bankhaus E. A. Bamberger & Co., Mainz,

ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nach-

weis zu erbringen, daß sie dieselben bei

einem deutschen Notar hinterlegt haben.

E a. Rh., den 17, Dezember

Stroedter-Werke Aktiengesellschaft. Deuß.

Anzeigenpreis für den Ra

der !

die |

Berlin, Mittwoch, den 23. Dezember

Öffentlicher Anzeiger.

um einer S gespaltenen Einheitszeile (Petit)

1,05 Neichsmark.

{102397]

Die Dobieuer Bergbau A.-G., Berlin, bat am 10 Dezember Autlöfung bes{lossen. Gesellidaft werden aufgefordert, fich zu melden.

Berlin/Dobien, den 11. Dezember 1929.

Der Liquidator: N. Fischer.

(T05902] ,

„Baltic“* Verficherungs - Aktien- gesellschaft, Königsberg i. Pr. Die Aktionäre unserer Gesellschaft- werden bier- durch zu einer am Donnerstag, den 14. Januar 1926, Vormiitags 11 Uhr, in den Geschättsräumen unserer Gesellichaft, Königsberg i. Pr., Vordere Vorstadt 35, „Baltic-Haus*, stattfindenden aufzerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Aktionäre, die ihr Stimmrecht nach Maßgabe des § 24 der Saßung ausüben wollen, müssen

spätestens den 10. Jauuar 1926 bei einem Notar oder bei einer der nastehenden Hinterlegungéstellen binter- legt baben : im Geschäftslokal der Gefell- \{aft, Köniasberg. Pr., Vordere Vor- stadt 35, „Baltic-Haus“, bei der Stadt- bank, Königsberg, bei der Deutschen Bank, Filiale Königeberg, Pr. Am Er|cheinen verbinderte Aktionäre können sich nur durch andere mit s@riftliher Vollmacht ver- sebene Aftionäre vertreten lassen. Tages- ordnung: 1. Bericht über die Lage der Ge)ellichaft. 2. Beschlußfassung über teil- weise Ginforderung des ausstehenden Aftien- fapitals. 3. Beschlußfassung über etwaige Li uidation der Gejellschaft.

Königsberg, Pr., den 21.Dezember 1925

schaft, Königsberg, Pr. i Der Auffichtsrat. Adolph Stepatbh, Vorsißender. [105715]

Maschinenfabrik Eßlingen.

und Zeugen stattgefundenen 10: Verlotung unserer 44 9% igen Teil}{uldbersdiréibungen sind . die worden : i S i

Nr. 44 72 97 101 311 465 562 573 654 692 702 741 769 823 908 941 943 1021 1046 1051 1052 1133 1178 1210 1214 1241 1303 1332 1405 1454 1466 1505 1577 1600 1606 1610 1657 1689 1770 1805 1814 1823 1844 1912 1964 1980 2040 2078 2089 9106 2119 2143- 2149 2165 2179 9372 2373 2379 2389 2400 2498 2551 2686 2695. 2754. 2777 2894 92862 2924 2936 3009 *309L 3213 3257 3260 3267. 3280 3286 3439 3477 3487 3543 3547 39567. 3610 3772 3776 3777 3805 3818- 3909 3968 3992 4227 4231 4265 4279 4416 4437 4490 4496 4507 45[4 4646 4663 4820 4838 4872 4920 4948 4975 5029 5042 5079 5084 5151 5207 5246 5250 5326 95342 5435 5447 5448 5519 5524 5568 5608 5758 95792 5816 5853 9979 6066 6098 6205 6215 6243 6246 6414 6416.

Eßlingeu, den 18. Dezember 1925.

Maschinenfabrik Eßlingen.

[106069] i Die Gesellschaft

2090 2327

3938

5411 5603 5993

6277

Aktionäre unserer

11 Uhr, in den Geschäftsräumen unterer Gesellihaft in Heidenau bei Dresden stattfindenden 4. ordentlichen General- versammlung eingeladen, Tagesordnung: Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechuung für 1924/25. ; Be1chlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- winnverteilung.

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Auffichtsratswah1.

Zur Teilnahme an der sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ibre Aktien darüber von der Reichsbank oder einem Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine \pätestens am Montag, den 2d. Januar 1926, während der üblihen Ge|häfts- stunden bei dem Bankhaut'e von Golde \{midt:-Nothichild & Co., Berlin W. 8, Aktiengesellschaft, Zweigstelle Heidenau, E Empfangsbescheinigung binterlegt aben.

Heidenau CBez. Dresden), den 21, Dezember 1925.

Gechter & Kühne Aktiengesellschaft.

Gechter. Kühne,

[102750]

1925 ihre | Cef Die Gläubiger der Gesellschaft in vember 1925 die 1 schast beschlossen hat, werden in Gemäß- heit des § 297 des H -G biger aufgefordert, zumelden. |

München, den 14. Dezember 1925.

t s Este Detládge zum Deutschen Reichsa

6 Erwerbs- and Wirtichaft 7 Niederlassung « von N §8 Unfall» and h 9 Banfauswetse 10 Verichiedene Bekanntmachungen

nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1925

ofjenchattea, tsanwálten

nvaliditäts- «œ Versicherun

11 Privatanzeigen

and Deutiche Kolontalgesell haften

Aufforderung. Nachdem die Generalveriammlung - der

ibre Ansprüche

| [105657]

Gothaïshe Kohlensäure - Werke

| fellichaft bierdur)

ihre Aktien oder die darüber lautenden | Hinterlegungsscheine der Neichsbanf bis

„Baltic““ Versicherungs-Aktiengefell-

darauütkhin

Bei der am 7. Dezember 1925 vor Notar

folgenden - Nummern ‘gezogen

1674 |

1892 18. Januar

Finsterwalde. N. L. 9539 | unterer 2899 3229 3473 3769 4388 4634 4930 120

werden biermit zu der am Mittwoch, den 27. Fanuar 1926, Vormittags

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der das Geschäftsjahr

3. Beschlußtassung übex die Entlastung

Generalver-

oder die

oder bei der Commerz- und Privat-Bank

oder bei der Gesellshattsfasse in Heidenau

(Sondra-Werke) Aktiengesellschaft, Berlin.

Etnladung zur Generalversammlung. Wir laden die Aktionäre unterer Ge- zur außerordent-

sion Rüeversicherungs - Aktien- |raumte München am 21. No- der Auflötung der Geseil- | Möbel | | Berlin W.* 50, Hardenbergstr. 29 a—9, B. die Gläu- |x an- | Nachmittags 4 Uhr, verlegt.

[105717] j j

“f

2 io ait

[105702]

Die zum 31. Dezember 1925 anbe- ordeutlice Generalversammlung Aftienge!ellshatt für Wohnungseinrihtungen,

Markfiewicz und

vird biermit auf den 6. Januar 1926,

Der Vorstand. Erich Markiewics.

C

Park- & Bürgerbräu A.-G. Zweihrlickten-Pirmasens.

Hierdurch erlauben wir uns, die Herren

Aktionäre zu der am Montag, deu 25. 117 Uhr, im Büro von Herrn Rechts» | anwalt | M 1/2 stattfindenden 38. ordentlichen Ge-

Fanuar 1926, Vormittags

Dr. J. NRosenteld, Mannheim,

lien Generalversammiung, welce | neralversammlung höôflichst einzuladen.

am Freitag, den 15. Januar 1926, Vormittags 104 Uhr, in der Geschäfts

stelle der Geiellshaft, Berlin SW. 11, Tempelhofer Uter 34, stattfinden wird, ein.

Tage®sorduung: 1, Bes(lußfassung über die Liquidation der Ge}. llschaft. 9. Bestellung der Liquidatoren. Zur {timmberech{tigten Teilnahme an

berechtigt, welher svätestens mit Ablauf des testen Tages vor der Versammlung seine Aktien oder einen darüber lautenden Depot)chein der Neichébank oder die Hinterlegungsbescheinigung eines deutschen totars mit genauer Bezeichnung nah Stückzahl, Litera und Nummern bet der Geschäftsstelle der Gesellschaft, Berlin SW, 11, Tempelhofer Uter 34, binterleat und die gegen diese Hinter- legung ibm feitens un}erer Gesä!téstelle erteilte persönliche Eintritts karte, welche dit ihm zukommende Stim- menzahl jowie Tag, Stunde, Ort der

Genera!versammlung enthält, vorweist.

Berlin, den 21. Dezember 1929, Der Auffichtsrat. Siegfried Arudt, Vorsigender.

[106057] Bekanntmachung: : Zschipkau - Finsterwalder Gifenbahn - Gesellschaft.

Zur außerordentlichen General- versammlung am Montag, den 1926, Vormittags Berwaltungs8geb&ude zu verden die Aktionäre Gejellschaft ergebenst eingeladen.

Auf die Tagesorvunung ist geießt : Ei Beschlustassung über die Aufhebung

der vom 26. September 1924 betr.

zu Punkt 5. die Goldmarkbilanz zum 1. April 1924,

zu Punkt 6 die Ermäßigung des Eigenkapitals durch Herabsetzung des Nennwerts der Aktien,

zu Punkt 7,. Aenderung der §§ 4 und 5 des Gesellschaftsvertrags, soweit diese Aenderungen durch die Gold- marfumstellung bedingt werden.

, Beschlußfassung über die neue Gold- marteröffnungébilanz zum!1. April1924.

, Beichlußtassung über die Ermäßigung des Eigenkapitalß dur Herabseßung des Nennwerts der Aktien derge|talt, daß als Gegenwert für éine über eins- tausend Papiermark lautende Aktîe je 175 Goldmark festgeseßt werden. Dies geschieht durch Ausgabe von je einer Aftie über 150 und 20 Gold- mark Nennwert zuzüglich eines Anteil- scheins in Höhe von 5 Goldmark.

. Beschlußfassung über die durch die Umstellung auf Goldmark bedingten Nenderungen der §8 4 und 9 des Getellschaftsvertrags.

Zux Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur diejenigen Aktionäre

11 Uhv, im

befugt, welche thre Aktien ipätestens am }

dritten Tage vor der Generalversamm-

Tung entweder bei der Gesellschaftskasse zu

insterwalde, bei dem Berliner Bank« | be & Co. | dei der Berlin W. 8, Französisde Straße 57/58, ; ' bei der Darmstädter und Nationalbank,

Snstitut Joseph Goldschmidt bei der Kur- und Neumärkischen Nitter- {aftlichen Darlebnékasse in Berlin W. F, Wilhelmplag 6, bei der Akbalt- Dessauitcben Landesbank, Filiale Finsterwalde, bei öfentliden Instituten oder bei einem Notar binterlegt baben.

An Stelle der Aktien genügen auc amtliche Bescheinigungen voa Staats- und Kommunalbehörden und Kassen fowie von der Reichtbank und deren Filialen über die bei ibnen binterlegten Aktien.

Wegen des Verfahrens bet Hinter- legung der Aktien bezw. Erteilung der Einlaßkarten sowie wegen der Vertretung eines Aktionärs wird auf die §8 21 und 22 des Gesell]chaitösvertrags verwiesen.

Berlin, den 22. Dezember 1925. Der Vorsiuzende des Auffichtsrats :

Dr, Goldschmidt.

|

der Generalversammluna ist jeder Aftionär |

Generalversammlungébeschlüfse |

Tagesordnung :

1, Vorlage des Jahreëberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- recnung.

2, Be\cblußfassung über die Verteilung des Neingewinns8.

3, Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beschlußtassung über den Antrag der Verwaltung, betr. Mintimalverkaufs- preis der eigenen Aktien.

Die Aktien find ¿wecks- Besuchs der

Generalversammlung bis längstens 20. Ja- nuar bei den Kassen unserer Gesellschaft,

Pirmasens oder Zweibrücken, oder bei Bankgeschäft A. Merzbah G. ut. h. H., Franfturt a. Main, oder bei der Rheinischen Creditbank Mann- beim, und deren sämtlichen Nieder- laffungen

gegen Legetchein zu hinterlegen, wogegen Eintrittskarte verabfolgt wird.

Zweibrücken, den 18. Dezember 192d. i Der Auffichtsrat. Ph. Jacoby, L. Vorsißende.

t —_—

Go E HWAPAG Hamburg-AmerikanischePatketfahrt-

Actien-Gesellschaft (Samburg - Amerika Linie).

| Einlösung von Zinsscheinen unserer

/ Vorkrieg8anleiheu. Die nach Artikel 38 der Durchführungs-

verordnung zum Aufwertungsgeseß vom 29;

November 1925 am 2. Januax 1926 fälligen Zinsen von 20/6 für das Fabr 1925 fommen nunmehr abzüglich 10/6 Kapitalerträgssteuex zur Ause zahlung, und zwar: auf den Zinsschein per 1: 8. 1925 des Il. Anleihe Lit. A RM 3,—, Lit. NM 1,50, auf den Zinsschein per 2. 1. 1926 de ILI. Anleihe Ut. A RM 3,—, Lit. ] NM 1,90, in Hamburg; bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, in Berlin? bei der Direction der Disconto-Gesellschaft ; auf den Zinéschein per 1. 11, 1925 der IV. Anleibe Lit. A_NM 3,—, Ut. B NM 1,50 in Hamburg : bei ‘der Norddeutschen Bank in Hamburg, bei den Herren L. Behrens & Söhne, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktienge)elUfchatt, bei der Darmstädter und Nationalbank, Komm -Ves. a. A., Filiale Hamburg, bei der Deutichen Bank Filiale Hamburg, het der Dresdner in Hamburg, bei der Vereinsbank in Hamburg, bei den Herren M. M. Warburg & Co., in Berlin: bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Coinmerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, bei der Darmstädter und - Nationalbank, Komm -Ges. a. A., Berlin W. 8, Bebrenstraße 68—69, : : Herren Delbrück Schickler & Co., ei der Deutschen Bank, i der Direction der Disconto-Gesellschaft, „x Dresdner Bank, in Frankfurt à. M. :

Komm -Ge). a. A., Filiale Frankfurk a. M.,

bei der Deutschen Bank, Filiale Frank- furt a. M,

bet der Direction der Diéconto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.,, 0 in Köln a. Rh.:

bei dem A. Schaaffhaujen'shen Bank-

verein A.-G.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwette des Nachweises des Altbesizes hinterlegt find, steht der Gegenwezit der betreffenden Zinsscheine den Einreichern béi der Einreichungsstele zur Vertügung.

Alle Zinsscheine mit früheren Fälligkeitsdaten find wertlos.

Hamburg, den 22. Dezember 1929,

Dex Vorstand,