1925 / 300 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[10á615]

Zur 2. ord. Geu.-Vers. laden wir die Aftionâre hiermit au? Dienstag, 12. 1. 26, 3 Uhr Nachm., in das (Geschätts- lofal, Sophienstraße 3/0, ïn München ein (Büno Peters)

Tagesordnung: 1. Bericht über das abgel. Ges<.-Jahr. 9. Entlastung des - Vorstands und des Aufsichterats. 3 Zusagmwablen zum Aufsichtêrat. 4, Beichlußtassung ‘über Liquidation oder Be1chaffung weiterer Mittel. 5H. Divertes. Wohnhaus- u. Judustriebau A.-G.,, München. Der Vorstand. Hertwig. [104616] j

Zur 2. ord. Gen.-Verf. laden wir die 9ftnionäre biermit auf Freitag, den schätts1okal, Sovbhienstraße 3/0, in München ein (Büro Peters).

Tagesordnung : 1. Bericht über das abgel. Gesch.-Jahr. . Entlastung des Vorstands und. des Aufsichtsrats.

. Liquidation der Gesellichaft oder Be-

schaffung weiterer Mittel

Kraftwerfkbau A.-G., München,

Der Voxstand. Peters. {1057 12]

Vereinigte Baugzner Papierfabriken, Vauzten.

Die nah Art. 38 der Durhtührung®- berordnung zum Aufwertungsgeleg vom 99 November 1925 am 2 Januar 1926 fälligen Zinsen von 29/6 für das Jahr 1925 unserer 44 9% Anleihe vom Jahre 1912 werten gegen Einreihung des Couyons Nr. 28 ver 2. 1. 1926 mit

NM 3,— für die Abichnitte

PM 1000 und

NM 1,50 für die Abschnitte

abzüglich

PM 500 bei unseren Zahlstellen Kapitalertragesteuer gezabit.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwecke des Nachwetses- des Altbesizes binterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei der Einreichungsstelle zur Verfügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- feitodatum sind weitlos

Bauten, den 21. Dezember 1929. Vereinigte Bautner Papierfabriken.

Herm Nuntk. Dtamant.

[105705] Baubank für die Residenzstadt Dresden, Dresden.

Die nach Art. 38 der Durchführungs- yerowndnung zum Aufwertungdgeles vom

über über

10 9%

29. November 192azzam 2. Januar 1926 fälligen Zin)en von 29/9 für das Jahr 1925 unerer 34 9% Anleihe vom Jahre 1885 werden gegen Abstempelung des Er- neuerungsschein8 mit

NM 1,590 für die Abschnitté über

YBM 500, NM 6 für die Abschnitte über PM 2000, RNM 15 für . die Abschnitte über PM 5000 bei unseren Bablstellen abzüglißh 10 % Kavitalertraassteuer gezahlt,

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwe>e des Nachweifes des Altbesizes binterlegt sind, flebi der Gegerwert der Zinsen für 1925 den Einreichern bei der Einreichungbstelle zur Verfügung

Alle Zinéscheine mit früherem Fällig- feitädatum find wertlos.

Dresden, den 21. Dezember 192d,

Baubank für die Nefidenzstadt Dresden, HOoTN.

[105742] Bekanutmachung.

Die nah Art 38 der - Durchführungs- verordnung zum Au?tweitungsgeleß vom 99 November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinten von 29/6 für das Iabr 1929 unterer 4409/9 Anleihe vom Jahre 1910 und

5 °/9 Anleihe vom Jahre 1917 werden gegen Einreichung des Coupons Nr. 11 per 2. Januar 1926 der Anleihe von 1910 und des Coupons Nr. 17 per 1. Oktober 1925 der Anleihe von 1917

mit NM 1,50 für die Abschnitte über PM 500, mit NM 3 für die Abschnitte über PM 1000 bei unseren Zahlstellen, abzüglich Kapital- ertragsf\teuer, gezablt.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwe>e des Nachweises des Altbesipes binterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei der Eimeichungéstele zur Verfügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- feitsdatum find weriloës. i

Liegnitz, den 23. Dezember 1925.

Electricitäts-Werke Liegniß. [105675) 7 Uktiengesellshaft für Kunstdru>,

Niederfedliß.

Die nah Art. 8 der Durchführungsver- ordnungzum Aufioertungege]eß vom 29 No- vember 1925 am 2. Sanuar 1926 fälligen L von 29/6 für das Zahr 1925 unserer

1 0/,igen Teilschuldverschrefbungen vom Jahre 1902 werden gegen Ein- reibung des Coupons Nr. 47 per 1. Oktober 1925 mit NM 1,59 für die Abschnitte über PM %00 bei unseren Zahlstellen, der Oresdner Bank in Diesden ‘oder unserec Getellschastéfasse, abzüglich Kavital- ertragssteuer, gezahlt. Soweit Obliga- tionen mit Bogen zum Zwecke des Nach- weises des Altbesißes binterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einteichern bei der Einreichungsftelle zur Berrügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- feitédatum sind wertlos.

Niedersedlit, den 21. Dezember 192d.

Aktiengesellschaft für Kunstdru>,.

Siebels Schulz

(TO5903

Melor-Union Handels- und Fnduftrie Aktiengesellschaft in - Berlin W. 50,

Taucentieustraße 9.

Die Aktionäre der Melor-Union Handels- und Industrie Afktiengetellichaft zu Berlin W 50, Tauengienstraße 9, laden wir zur ordentlihen Generalversammlung aut Mittwoch, den 30. Dezember 1925, Nachm. 5 Uhr, in den Näumen des Herrn Justizrats Werner L, Reinien- dorfer Straße 6, hiermit ein.

Tagesordnung :

I. Vorlegung des Ge1chästsberihts, der Bilanz, der Gewinn- und Berlust- re<nung für das Jahr 1924

IL. Beschlußtassung Übér die Genehmi-

gung der Bilanz und über die Ge-

winnverteilung.

Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

IV. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern

Diejenigen. Aktionäre, die sih an der

Generalversammlung beteiligen --wollen,

haben spätestens am 29. Dezember

1925 bis 6 Uhr Abends ihre Aktien

nebst doppeltem Nummernverzeichnis bei

der Gejellschaitskasse oder ber einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Berlin, deù 21. Dezember 1925,

Der Vorstand,

Nudolf Meißner.

LTL,

[105182]

Kinzinger & d’Hengelière Bürgerliches Brauhaus Zell-Würzburg A. G., Würzburg.

Aktiva.

Grundstü>e und Ge- Dae

Ma1chinen und Ein- ricbtungen

A 1A 1 511 800|—

398 326/28 Kasse e 10 119/58 Pott!che>- u. Bank- guthaben . . « Wertpapiere Nußenftände . h Hvpotbeken a. Dar- S 186 46125 Vorräte 291 80757

13á 508/87 14 387|51 174 529/59

Bilanz für den 30. September 1925.

Paîsiva. I # \&

Aktienkapital : | Stammaktien Vorzugsaktie

Geseglihe Nüctlage

Nücklage IL

A a a aaf

Gläubiger: Verschiedene Steuern

Unterstüßungsfonto . .

Unerbobene Dividende aus 1924 .

Gervinn:

Vortrag aus 1924 Reingewinn 1924/25 394 161,98

. 1600 900,— | 90 000.— | 1 620 000|— 162 000|— 13 336/50

398 2195/53

36 063,54 27 485 18

62 974,54 457 136/52

2721 94067

Gewinnverteilung:

Reingewinn . « « « Zaweifungen an: Unterstützungefonto . « « Delkrederekonto Aufwertungsfonto Ernueuerungsfonto

Rüdlage für Grunderwêrbssteuerersaßabgabe . . 6 9% Dividende auf #4 20 000,— Vorzugsaktie . 4 0/9 Dividende auf 4 ! 600 000,— Stammaktien

Tayntieme-an ten Aufsichtérat . . 10 °/5 weitere Dividende auf 4 1 600 000

Vortrag auf neue Rechnung

Stammakten 160 000,— 8393 435,29

Getwinn- und Verlustre<huung

Soll.

für den 30. September 1925.

Haben.

E N E Tr E A

au

b 258 016j 495 316/87 562 858)

Abschreibungen Generalunfosten Viers und jonstige Steuern

Mh i 62 97416

1 620 161/64

Vortrag aus 1924 . ..…. Erlös für Bier abzüglich Aufwendungen « « -

[105338]

Aktiva, M Grundst . . «54 161 061 Maichinenanlage Ss 58 111 Inventar und Ütensilien . 3950 R R 37 035 Beteiligungen « « i 84 (Guthaben . « « 48 430 Kasse F 8 808 Postiche>konto «

37 Warenbestand . 382 751

700 269

2122S 1:1 S2

Pasfiva, Aktienkapital Z Verbindlichkeiten Hypothek . . . Meteive T . Neserve [T . « Gewinnsaldo «

500 000} 99 928/28 6 000] 90 000i 41 369/43 2971190

700 269/61 ga] i, Sa,, den 18. Dezember

N

Paul Göhle Aktiengesellschaft. Der Vorstand. $He1x06- Verlust- und Gewinukonto per 31. Dezember 1924.

Soll. A P

Handlungsunkosten, Steuern Zinten, Provisionen 163 731/19 Grundstü>sunkosten 15 034/95 Dividenden und Tantieme 31 441/32 Ab'chreibungen 15 5004 2 971 90

Gewinn « . 228 679136

Haben. J Nokbgewinn abzüglih Löhne | 228 679[36 Ee i, Sa., den 18. Dezember

29. Paul Göhle Aktiengeselishaft.

Der Vorstand. Herz098.

[105341] : Berliner Kindl Brauerei Aktiengesellschaft.

Bilauz am 30, September 1925,

Attiva, M S Grundstü>ke, Bauten und | bauliche Anlagen . [4 201 600|— Ma1chinelle Anlagen und 5 Ma d a or ais 590 700|— 257 200|—

Lagergefäße . « á Verfandtässer « , zxxuhrparfk . . + è S Inventar. « s ä L E ie e s as 1 902 334/90 Bieraußenstände u Darlehen | 1 864 000/69 Kontokorrentdebitoren 350 632/69 Bankguthaben einschl. Post-

\che>tonto « « + » « . } 1347 751/24 Kassabestand L «E ZICDTOIDS Wechielbestand S M 426/86 (Sffeften o d o «f. 196 3GOIGO Beteiligungen . . « «o s 1 Éigere Hypotheken . . « 1 050/— Treubandkonto 133 441,85 |

s 11 022 642 i fldrt Passiva. | Aktienkapital : / |

Vorzugsaktien « « ,- « . 70 000|—

Stammaktien . «. « «} 950 000/—

Prioritätestammaktien 4 150 000 Teilschuldver)ebreibungen 54 545| eservefonds : 020 000 Spareinlagen . « 1 674031954 Kreditoren Len 1 541 199/82 Otto-Spielhagen-Stiftung 25-000! Nicht abgehobene Dividende

iri 3 454/20

1923/24 TBT E

46

Î í

Steueranspruchskonto . . Beamten- u Arbeiterunter- stüg.-Fonds 133 441,89 N 1 2097 222/90 11 022 642/46 Gewinn- und: Verluftkonto.

- Debet.

Reparaturen und Ersaß

Gespannunfkoiten -.. 293 706/03

Betriebs- und Handblungs- | unfotten 1 273 398¡02

Steuern und Versicherungs- | beiträge

Biersteuern . E

Beiträge tür Arbeiterwoßhl- tabrtseinuichtungen . « .

Abschreibungen

Gewinn

l 503 572/31 5 037 214/77 j

81 480/35 1 609 764/46 1 297 222190

11945 381/71

Gewinnvortrag aus 1923/24

Ertrag aus* Bier u. Neben- _piroduften

Mtietsertrag .

Zinsen

35 036/15

[1 667 030/98 9 270;70

234 043/88 11 945 381/71

Die Dividende für das mit dem 30. September 1925 beendete Gei<äfts- jabr ist aut 18% für die Stammaktien und auf 20%, für die Prioritäts: stammakitien festaelegzt worden.

Die Einlö)ung der Dividendenscheine 1924/25 erfolgt demna flir die Stamm- aftien über je Æ 300 (150 GM) mit Æ 27, tür die Stammaktien über je 4 1000 (500 GM) mit & 90 und für die Prioritätsftammaktien mit Æ 100 abzügli 10/9 Kapttaiertragiteuer vom 21, d. M, ab in Berlin bei der Kasse der Geselis<haft oder bei der Dresdner Bauk oder den Herren Gebr, Arnhold oder den Herren Berht & Sohn oder

Bilanzkonto ver 31. Dezember 1924.

[106062] : L Gt L RREEE S Speditions-Verein Mittelelbishe Hafen- und Lagerhaus-

Aktiengesellshast, Wallwißhajen bei Dessau.

Die nah

99. November 1925 ám 2 Ianuar 1926 Anleibe vom Jahre 1899 werden gegen RNM 3,— tür die Abschnitte Lit A P

R C bei unseren Zahlstellen Anhbalt-Dessaui)che Landesbank în Dessau,

rt. 38 der Durhfühiungsverordnung zum Au fälligen Zinien ‘von 29g u Einreichung des Coupons Nr. 13 mit M 1000,- S Lit B ÞPM x Lit. ©€ PM 8300

9500,

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leivzig und - ' Commerz- und Privat-Bank A. G. in Hamburg,

abzügli< der Kavitalertragsteuer, gezablt. Soweit Obligationen mit Bogen

hinterlegt find, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den

fwercungége!eß mi ‘o unserer 44 %

zum Zwe>e des Nachweises des Altbesißes Einreithern b

der Ginreichungéstelte Anhalt-Dessaursche Landesbank in Dessau zur Verfügung,

Alle Zinsscheine mit früherem

Fälligfkeitédatum find wertlos,

Wallwitßhafen bei Dessau, den 21. Dezember 1929. Speditions-Verein Mittelelbische Hafen- und Lagerhaus-Aktiengesells<aft,

[103616]

Tempelhofer Feld Aktien-Besellschaft

für

GrundstücS8verwertung.

Bilanz ver 30. Juni 1925.

-

Aktiva,

Kassa und Bankguthaben Grundstüfsverwertungéfonts : Stand am 1. Juli 1924 . Zugang: Aufwendungen im

. . * . . * B

Abgang : vertragsmäßig des Geselischaft zufließender Erlös aus den im Geschäftsjahr für die Stadt- gemeinde Berlin, Bezirksamt Tempelhof, ver- fauften Grundstücken « «

Mobilienkonto E D 2 E S e E E n, Sh Sus E d S Hypotbekendebitoren s Debitoreñ E Gewinn: ‘und Verkusifonto : Verlust pro 1924/25 «

. s . . s .

i: E Pasfiva, Aktienkapital S S R A S S0 e Nejervefsonds . « e o ooo a/0/90

7 969 205

Debet. Gewinn- uud Verlustkonto.

A El

7 500 000 69 508

200 000

j 7 369-508 1 54 075 605 000 56 037

8 150 000

| 3 150 000i

7 500 000 650 000

Kredit.

An Unkostenkonto Konto für Steuern . . .

39 865/26 26 763139]

Berlin, im Oktober 1925. 66 628/69

Per Zinseneinnahmen . - . - Bilanzfonto: Verlust pro 1924/% ¿

56 037/18 66 628/65

Tempelhofer Feld Aktien-Gesellschaft für Grundstücfsverwertung.

Georg Haberland.

Die von mir namens des Aunsichtsrats geprüften Bücher der Gefellschaft habe mit der Bilanz sowie. mit

der Gewinn- und Verlustre<nung per 30. Junt 1925 überein.

ih in Ordnung befunden. Die Abichlußziffern stimmen

Berlin, im November 1925. (105199]

Ohlauer

Vilanz per 30. Juni l

Dr. J. Berne.

Kleinbahn-Aktien: gesellschaft.

s

j Aktiva. Eisenbahnanlage Betriebsmatetrialien : Bestard am 1. 7: 24. s“ Zugang in 1924/29 « s»... Speztalreservefondganlage : Lenz & Co. Spezialreservefonds . « Erneuerungsfondsanlage: Wertpapiere . Materialienbestand am 30.-6. 25 Lenz & Co, Erneuerung8fonds a Schuldner : Bahnwärter Quester, -Darléhn e Lenz Co, Betrieb. «¿5s o.

E Passiva, Aklieukapital. . = < E Ge}eglicher Reservefonds : Besiand am 1. 7. 24: «. UVebeitrag der Differenzen in der Bewerttng RNentenbankanteile ;

Uebertrag von Erneuerungsfonds: IL[ Spezialreservetends : Rüklagé pro 1924/29. . « « Erneuerungsfonds 11 (Wertminderunig): Rücklage

Geoldmarfkeröffnungsbilanz per 1. 7.24 . . . abzügl. der gréifbaren Bestände per 1. 7. 24

abzügl. Uebertrag am Ges. Reservefonds

| Erneuerungsfonds 1: Bestand am 1. 7: 24. .

Erlss: aus. Alfmaterial… . „.. « Arn)o R Zin!en

Zugang an u

Rücklagen 1924/25

abzüglih : Angeschaffte Materialien « « « Gewinn Ga

# |4

6 234198} --

5398/88

ret Ee O m E

167 [65 16 600 75 614

1 500

A4 1 699 000|— 10 593/46 9 814|— 92 382/09 "7/00/76 -..03029/49

294 349

* 51 529/4:

1 848/9019 79

4210 6 970 32 000 |—|

300 800 46 450/56

32 000 46 4590/56

1 001 |60! 762107

10 580| 58 000|—

116 794/23) 24 412/14

1 429 200

Î

43 180/89 2.814

922 349 44 | f

92 382 09 58 983/37

| 1 848 909|79

Gewinn- und Verlustre<hnung der Ohlauer Kleinbahn-Aktiengesellschaft.

Soll, Babnanlage 2 Erweiterungen, Abschreibung i Ausgleichstok f. Beamtenbesoldung, Beitrag f. 1924/25 Spezialreservefonds. Rücklage pro- 1924/25 . . Erneuerungsfonds, Nückiage pro 1924/29 Gewinn: Vorschlag zur Verteilung 3% Dividende Zuführung dem Erneuerungsfonds . , «

Haben.

Eisenbahnbetrieb : Betriebseinnahmen Betriebsausgaben

Betriebsübers{uß . «a oooooo 00

* s » . . * . * . * »

D m2 2 M: W099

Ohlau, den 30. Juni 1929.

Der Aufsichtsrat. Ha bm, Bürgerineister.

Vorstebende Bilanz Kleinbabn- Aktiengesellschaft Uebereinstimmung gefunden Breslau, den 14 Oktober 1925

M

M s 4489 2 256 2 814 58 000!—

58 dr

Der Vorstaud. A. Quabbe. und die Gewinn- und Verlustre<nung der Ohlauer kabe {< geprüft und mit den Büchetn derfelben in

von E

Adolf Niesel, gerichtlih beeideter Bücherrevisor, Der Auffichtsrat besteht aus folgenden Herren : Landrat Öhrensberger-Oblau,

122 502/36

278 789,32

ide.

zum Deutschen ReichsSanzeige

Berlin, Mittwoch, den 23

Öffentlicher Anzeiger.

um einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

ITr. 300.

pre L Unter)uchungsjachen.

®$ Aufgebote, Verluft- u. Fundsachen, Zustellungen n. deral. äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

8. V Verlosung 2c. von Wertpapieren

b. Kommanditgesell schaiten auf Aktien, Aktiengesells<aften

and Deutsche Kolonialgesellshaften

_ F Befristete Anzeigen müssen drei Ta

Zweite Beilage

x und Preußischen Staatsanzeiger

. Dezember

1925

5) Kommanditgesells<hafsten auf Aktien, Aktien- gesells<aften und Deutsche Kolonialgesellschaften.

[106067]

Hochseesischerei Niederelde Aktiengesells<haft in Hamburg.

Unter Bezugnahme auf die im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 9 vom l2. 1. 1925,

Nr. 51 vom 2. 3; forderungen fordern wir hiermit unfere

zur Abstempelung bis zum 31. 1. 1926 ein\<ließli< im u. Landungéplag 20, einzureichen.

Hamburg 4, St. Pauli-Markt-

1925 und Nr. 192 vom 18. 8. 1925 veröffentlichten Auf- Aktionäre zum leßten Male aut, ihre Aktien

Büro der Gesell!chaft, Paviermarkaktien,

die bis zu dieiem Zeitpunkt nicht eingereiht worden find, werden für fraftlos ertlärt. Die auf die tür fraftlos erklärten Papiermarfkaktien entfallenden Reichsmarkafktien

werden gemäß $ 290 H -G.-B. verkautt.

Hamburg, den 21, Dezember 1925. Der Vorstaud.

[1053021

Bilanz am 30. Juni 1925.

: x ___ Aktiva, Grundstücke und Gebäude « « Zugang 1924/25 o Licht- und Krafstanlagen « « « Zugang 1924/25 « « Bakbnanlagen! S S Zugang 1924/25 Es Abgang 1924/25 Kraftwagenkonto E S Zugang 1924/25 „es «

Abschreibung 1924/25 Snventarkonto a S Zugang 1924/25 « +

Abschreibung 1924/25 s

Uniformenfonto . - . Außenstände ! “2

Matezialienkonto: Bestand am 30. Inni 1925 Effektenkonto: Bestand am 30 Juni 1925 . « Kassekonto: Bestand am 30. Juni 1925 « « «

Neubaukonto .

e oooooooooo

E Passiva.

Aktienkapttalkonto: Mi

a) Stammaktien « o. o.

b) Vorzugsaktien « « e o.

Neservefondékonto ¿o e.»

Gervinn ‘aus Verwertungsaktien

Abschreibungékonto ss

- Entnahme 1924/25 , «

9.9: O eso

Er16s8 für Altmaterial . « « « « RM

Zuweisung für 1924/25 « Anleibekonto:

a) 420% Anleihe von 1920. « 05. b) 5 9% Anleihe pon 1920 2.0.0 6. @

Verbindlichkeiten : é

Konto nicht eingelöster Teilsuldverschreibungen 5

Rückzahlung 1924/25 Haftpflichtrücklagekonto . « o e o o. Gntnäblie 1924/29 «o... o.

Zuweisung 1924/25 „e o 0 o. Reingewinn

Verteilung:

6 0/9 Dividende a. RM 225 000 Vorzugsaktien « 7 9/9 Dividende a NM 5d 400 000 Stammaktien Vortrag auf neue Nehnung « » «o.

Gewinn- und Verlustkonto am

. 062 000

909,58 507 807,64

T5 D:

. Juni 1925.

RM 1 434 185

RM 1 473 639 10 546 3 994 994 304 024 1.329428 17 430 1 342 9598 1 529

4 299 018

1 341 029

1 13 710 4TH 13 710

1 5 392 9393 5 392

E T S SIS 11

1

1 1015315 198 004

8 002

10 682

39 262/:

8 395 901

5 400 000

925 000|— [$ 625 000

26 950 670 VUV

589 450

68 717 601 282

508 717):

zll! 1101

1 110 000

[S

23 400 15 000

38 400 437 980

170 695

171 265 570

10 VUU

4. 699 5 300 7199

eren mrt innt ten artet

Iz

12 500 411 475

13 500 378 000 19 975/65

8 395 5901/6

Ausgaben. Betriebsausgaben . iris Vertragömäßige Abgaben an Behörden

Kra'twagenkonto. Ab1chreibung für 1924/25 .

íSnventarfonto, Abschieibung für 1924/29

Ab1chreibungsfonto, Zuweisung für 1924/25 ,

Reingewinn

Einnahmen,

4.8. > >- E M 0>: T.

NBetriebseinnahmen Men e

6.0.9. # S9 9.0

Gera, den 30 Juni 1925,

R 1 084 413 52 879

M |s$

13710 5 392 507 807/64] 526 909

411 475) f

were mt Ee I

2 075 682

2 028 746 46 936

2 075 682

Geraer Elektrizitätswerk- und Straßenbahn-

Der Auffichtsrat. J. Heller, Vorsitzender.

Aktiengesellschast.

er Vorstand.

F, Wüllenweber.

L Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und bestätigen teren Uebereinstimmung mit den ordnungsgemäß gejührten Büchern.

Dresden, den 23, November 1425

Treuhand- Aktiengesellschaft. ppa. Dr. Preu ß.

Die dur die heutige Generalversammlung tür das Geschäftsjahr 1924/25 festgeseßte Dividende ist sofort zahlbär mit RM 10,50 für die Stammaktien

ppa. Gebhardt.

und RM 9 tür die Vorzugsaktien abzügl Steuer

in Dresden bei dem Bankhause Philipp Elimeyer, in Dresden bei der Sächsischen Staatsbank,

Anze1genpreis für den Ra

e vor

sprüche

1,05 Reichsmark.

dem

[104120] Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre An-

anzumelden.

Erzbergbau Aktiengesellschaft

in Liquidation in Altenberg i. Erzgeb, Alfred Nedwig.

ESinrlickungs8termin dei

[10519

Gewinn- per 31. Dezember

7]

Noris Verficherungs - Aktien-

Gesellschaft, Nürnberg.

und Verluftre<hnung 1924.

B

rung

3

Sonsti

a) N

;r R

N ä) V

b) be N

N d) V

e) S

rung

N

d) S

a) S

Nicht fapit

a) G

Inyent

Aktienk Uebertr

Kredito

b) Prämien e) Policegeld

Feuerversicherung : a) Veberträge Vorjahre « » b) Prämien .

a) Ueberträge

b) Prämien c) Zinjen . -

a) Kapitalerträge . - » » b) Währungsunterschiede .

Transportversicherung:

b) bez. Schäden abzüglich

c) Provision abzüglich

Agenturunkosten « s) Schadenreterve für

eigene Rechnung. 2) Prämienüberträge für

eigene Ne<nung « « o

Feuerversicherung : s) Rückversicherungge präamtien

c) Provision abzüglih

Agenturunkosten . « «

eigene Rechnung . . -

f) Prämienüberträge für eig Einbruchdiebstahlversiches

a) Nückversicherungs- Pra s b) bez Schäden abzüglich

c) Provision abzüglich Rückversicherung . « «

eigene Rechnung .

e) Prämienüberträge für

eigene Rechnung . « Sonstige Ausgaben :

b) Abichreibung auf ventar « Geivinn 2 4 Mr ++

Wertbestände : a) Wulle b) Postsche> . c) Effekten Debitoren:

Vertretern und Gesell: \chaîten. .

Abschreibung

Jahr:

a) für ni<ht verdiente Prämien . N

b) tür Ihwebende Schäden

Verpflichtungen an Ver- treter d

Einnahmen. M Transpoitversicherung: a) Ueberträge aus dem

H a 6 - o ® J -

134 000 783 797 2046

dem

aus

: aus dem G a e Q

ge Einnahmen:

918 002

1 600 304 441 1595

150 24 200/75 211

16 360 6154

1272715

Ausgaben.

üversicherungs- amten S

ü>versiherung . «

ü>versicherung - « » erwaltung8- und

411 126 297 955 59 615 52 475: 46963 32 000

TT | bei Fälligkeit des Kapitals zahlen.

z. Schäden abzüglich ückver}ficherung . . .

ückversicherung .- « « erwaltungs- und

chadenreterve für ene Rechnung . - - ückversicherung . <adenreserve für teuern : ¿

In-

e a o.

52 303/6 103 695 73 293 27 790 21 405 60831]

4 909: 4536 8019 2 290/- 3 865 6 327

1961/47 1 351/80

900 136/02

1 272 715/54 Bilanz ver 31. Dezember 1924,

Aktiva. Mh E Aktien- Aal

871,53 308,37 138 70

uthaben bei Banken,

av 20 18061 47 1961 47

Passiva. apital A ais äge auf das nächste

ren:

x und Gesell- aften

| 1318|

798 8442

17 000 1 567 1634:

1 000 000

96 696 /— 70 658)

S

750 000|—

\

398 457/63

| Kapitaleinzahlungskonto « -

6. Erwerbs. und Wirtschaftsgenosien\caften 7. Niederlassung 2 von Rechtsanwälten

8. Unfall» und Fnvaliditäts- 2 Versicherung 9 Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen 11 Privatanzeigen

p O E R E R R S A E R E D R R T Pn

der Geschäftsftelle eingegangen sein. “X

Hamburger Freihafen - Lagerhaus - Gesellschaft. Zinsendienst unserer 3} °/o, 4 °/6 Uk, 4/6 ALE, Prioritäts8anleihen.

Für diese Anleihen, für die 4°/, 11x. jedo< nur hinsichtlich Nr. 1 bis 5000, werden wir die Zinten für das Jahr 1925 ab 2. äanuar n. J. mit je RM 8 auf den per 1. Oftober 1925 fälligen Zinsschein

Nr. 74 der 33 9/0, O6 S LE, 47 ! 40/0 LUI. (Nr. 1—5000)

Prioritätsanleißbe zur Auszahlung bringen. Alle E mit früherem Fälligkeitädatum find werilos. Die Zinten für die späteren Jahre, erstmalig für 1926, werden wir sleis am 1 Juli für das ganze Kalenderjahr auf den per 1, Oktober fälligen Zins- schein auszahlen. A

Die Zahlung der Zinsen erfolat dur< die

Norddeutsche Bank în a g 4 i: /

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwed>e. des tahweises des Altbesizes hinterlegt find, steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Einreichern bet der vorgenannten Bank zur Verfügung

Für die Nr. 5001—6000 unserer 4 °%/% VUL, Prioritätsanleihe werden wir gemäß Art. 39 D. V. O. v. 29, 11. 1925 die Zinsen zuzüglich Zinseszinjen erst

Hamburg, den 20. Dezember 1925. [105686] Der Vorstand.

[105183] Abschluß am 31. März 1925. i Vermögen. |

Bahnanlagekonto (Stamms\tre>e): Bestand as Zugang :

Neubaukonto (Stre>e Güsen—Jerichow): - Bestand E 986 000, SUGANA = 816 330,76

Beteiligung: Geschäftsanteile der Bau- und Klein- siedlungsge)ellihatt „Sachsen“ in Merfeburg Geschärtsanteile des „Sachsenwerks* in Merseburg . Darlehnskonto: Bau- und Kleinsiedlungsgesellschaft „Satjen“ G. m. b. H. in Merseburg. « « » « - - | Effekten 6 6:0 700M 0. O Erneuerungsfond8anlage . Spezialretervefondsanlage Neservefondsanlage Materialien: a) B e b) Bestand an Werkstattsmaterialien : 1. an Materialien i 2. an Ersagteilen für Lokomotiven 3. an Exsagtteilen für Wagen . « e) Bestand an Oberbaumaterialien Vorschüsse + .

es (Debitoren) ; assenbestand am 31. März 1929 , «

. D 120 500, E 96 357,86

rain R Cm t E SS R

5 216.857/86 |

1 1023307] 6 319 188/62

30-000

30 780 60 780|—

6 000 é 93 375/42 . T2 s 117/67 97/86 7 35 399/88 |

| ;

8 650/22 | 14 617/47 |

4 66866

5 382/61

\ |

68 67474 3 164/42 55 739/60 799/09

- and eti nw Ai M R E

6 608 049,42 5 803 600, 6 176/43

j

e oes

Summa

: Verbindlichkeiten, Aklienkabilallonto. « «e eo aas Erneuerungs\to>: Erlös aus Altmaterial N

T 4 O Erlassene Besörderungssteuer És

52 189/25 96|— 153 757/72 | ë 125 000/— j 332 499/07 | 2027810 | |

KQuraaerotnt Se Rücklagen für 1924/29, « « Zutaßrüdlage für 1924/25

Ab: für verwendete Materialien für 1 Lokomotive Nr. 3. 15 000 für 1 Lokomotive Nr. 4 16 093,21 für 1 Lokomotive Nr. 15 (Teilzahlung) 9 650,— Spezialreservefonds: Kursgewinn . . Nücklagen für 1924/25 Gefeßliher Reservefonds: Bestand Zugang -. - Nüklagen für 1924/2d

t

67 016/311 265 482/76 38/29 | 1492/13 1 580/43

322 809 72 |

y 5 334/89 : 7 386/07

330 606/63 | 37 295/16 | 15ò 161/90 | 3 14602

6 608 049/42

Bankschulden ; Schulden (Kreditoren) - i Gewinn und Verlust: Netngewinn

Summa . Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. März 1925.

0-0

5 769/32

Zinsen 13 799/30

Unkosten E Erneuerungs\to>: Erlassene Beförderungssteuer Nüklagen für 1924/29. Zujagrüdklage für 1924/25

Spezialreservefonds: Rücklagen für 1924/29 . Geseglicher Retervefonds: Rücklagen tür 1924/9 « «<« Gewinn-- und Verlustkonto : Reingewinn, Vortrag auf neue Ne<hnung

Summa « .

° 592.189,25 * 15375772 | 125 /000.— | 330 946 97 1492/13 7 386/07 3 146/02 362 D35!8L

N Haben. | Betriebseinnahmen . 1 091 099/04

Betriebsausgaben . « 728 963/23

Genthin, den 15. August 1929. Summa . .| 8362 535/81

Kleinbahn-Aktiengesell schaft Genthin - Ziefar in Genthin. Der Vorftand, Mayvrhoter. Ehrhardt.

Vorstehenden Abs{luß nebst Gewinn- und Verlustre<hnung fowie die Bücher der Gesellihatt babe ih eingehend geprüft. Ich bestätige, daß die obigen Abschluß- zablen mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmen und daß der Abschluß den gefeulichen Vortchriften entipre<end aufgestellt ist.

Merseburg, den 2. November 1929. :

Schlegel, Rechnungsprüfer.

Jn ‘der Generalversammlung vom 5. Dezember 1925 ist beschlossen, für das Geschäftsjahr 1924/25 Dividende nicht auszus{ütten. Die Beschlußfassung über den neuen Gelellshaftävertrag wurde vet]<hoben. ;

Aus dem Auffichtsrat find ausgeschieden die Herren: Landrat Dr. Bentlage« Genthin, Regierungsrat Willigmann-Magdeburg, Negierungs- und Baurat Schröder-

Magdeburg. i M m Neugewählt sind die Herren : Regierungsrat Dr. Freiherr von Dobene>-

H Müller.

in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbank, in Leipzig bei der Thüringer Gasgesellschaft, in Gera an unserer Gesellschaftskasse, Gera, den 16, Dezember 1929 Der Vorstand,

in Dresden bei der Dresdner Bank

oder den Herren Gebr. Arnhoid. Neukölln, den 19. Dezember 1925,

L Der Vorstand.

Gewinn A 1351/80 | 1567 163/43 Nürnberg, den 2. Dezember 1929. Der Vorstand.

89 992/40 1773 128/98

457 136|>-] Sonstige Erlôje. « « « «

S | 1773 128|58

Magdeburg, Regierungsrat Dr. Ble>kwenn-Genthin. Genthin, den 18 Dezember 1925 i Kleinbahn-Aktiengesellschaft Geuthin - Ziesar,

Der Vorstand. Müller. Ehrhardt.

Negierungérat von Alten-Breélau, Reichsbahnvizepräsident Zoche-Bretlau, Bürger- meister Habm-Ohlau Direktor Dr. Pundt-Berlin,- Amtsvorsteher Marujchke- Thomaskirch, NRittergutsbet. Schumann-Eulendorf. :