1925 / 302 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[102903] -

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft sind die Herren Bantier Friy Brud>, P ubipneettor F1rip Pontow, Lankier

lexander v. Quistorp, sämtlihe Herren zu Berlin, ausge)cieden.

Im Dezember 1925.

Sto>-Mot1orpflug A.-G, Der Vorstand.

"Westiäliche D estfälis<he Drahtindustrie. Die nah i 38 B

verordnung zum Aufwertungêëgeseß vom 99 November 1925 am 2. Januar 1926

fälliger Zinsen von 2% tür tas Jahr | PM

1925 unserer 4 °/9 Anleihe von 1 96

elangen gegen Einreichung des Zins- <eins per 2 Januar 1926 mit RM 3 abzüglih Kapitalertragsteuer außer an un!erer Gesellschaftskasse

bei der Berliner Handels-Gesell-

\chaft in Berlin zur Auszahlung.

Soweit Schuldverschreibungen mit Zins- \s{heinbogen zum Zwe>k des Nachweises des Altbesitzes hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Einreichern bei der Einreichungsstelle zur Berfügung. :

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- Feitsdatum sind wertlos.

Hamm (Westf.), im Dezember 1925.

Der Vorstand.

[1973191

Wir laden unsere Aktionäre zu derx am Donnerstag, den 21, Fanuar 1926, Nachmittags 3} Uhr, in der Bahn- bofswirtschaft zu Halberstadt stattfindenden 29. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberihts nebst . Sahresabs<hluß mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge|chätts- jahr 1924/25 und Genehmigung der- elben. Beschlußfassung über die Berwendung des Üeberschufses.

9. (Erteilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind auf Grund des $ 20 der Satzung nur diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welche ihre Aftienmäntel mindestens drei Tage vor der Generalversammlung bei dex Gesellschaft oder dem Bantkhau)e Mooshake & Lindemann, Halberstadt, hinterlegt oder die anderweitige, dem Gesez entspre<ende Hinterlegung bis rann dur Bescheinigung nachgewiesen aben.

Halberstadt, den 28. Dezember 1925.

Sarzer Brauerei Actiengesellschaft.

Mayerhofer.

[107321] Bekauntmachung. Die nah Artikel 388 der Durh\ührungs- verordnung zum Aufwertungsgeseß vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsen von 29% für das Jahr 1925 unserer 43 °/9 igen Anleihen vom Fahre 1899, 1903, 1909 und 1916 werden gegen Einreichung der Coupons Nr. 22 per 2. 1. 26 für die Anleihe 1899, 300 L O LOOON L mit RM 1,50 für die Abschnitte über

PM 11,2%, A Abschnitte über

mit NM 3,— für die PM 22,50 und mit RM 6,— für die Abschnitte über PM' 45,— bezw. gegen Abstempelung des Erneue- rungsscheins für die Anleihe 1903 mit NM 3 bei den in den Anleihebedingungen genannten Zahlstellen abzügli<h Kapital- ertragsteuer gezahlt.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zweke des Nachweises des Altbesitzes hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Eintreichern bei der Einreichungsstelle zur Verfügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- feitedatum sind wertlos.

Aschaffenburg, den 23. Dezember 1925.

Aktiengefellschaft x Zellstoff- und Papierfabrikation bis 1917: Aktiengesellschaft für Maschinenpapierfabrikation). Oberbayerische Zellstoff- und Papier- fabriken Aktiengesellschaft.

[106700] Wittekop Aktiengesellschaft

Gliesmardde-Vraunschweig.

In der am 25. Juni 192d stattgefundenen Generalversammlung wurde u. a. ein- stimmig bes{lossen : ;

Der $ 4 Abjay 1 dez Saßung erhält folgende Fassung: „Das Grundkapital der Gesell)haft beträgt eine Million Reichs- mak und ist eingeteilt in 2000 Aktien zu je 500 Reichémark. Je 500 Reichsmark gewähren eine Stimme. Die bisher aus- egebenen Aftien gelten als Anteilscheine, bie bis zum 1. Januar 1926 umgetauscht werden müssen“

Nachdem die Eintragung in das Handels- register e1tolgt ist, fordern wir nunmehr un!ere Aktionäre auf, ihre Aktien in der Zeit vom 15. Dezember bis 31. Dezember 1925 mit einem einfa<hen Nummern- verzei<hnis an: ;

unterer Gejells<aftsfasse in Bliesmarode,

bei der Deutschen Bank, Filiale Braun-

schweig, oder :

Bankhaus Julius Maier & Co,,

Hannover, Lange Laube 14a, zum Umtausch einzureichen. Der Umtausch ertolgt Zug um Zug. Gliesmarode - Braunschweig, 8. Dezember 1925, Der Vorstand.

den

[106466] ; Portland-Cementfabrik

i S „Germania“ Aktiengesellschaft. Die nach Art. 38 der Durchfübrungs- „verordnum zum Aufwertungsgeses vom 29 November 1925 am 2. Januar 1926 tälligen Zinsen von 29/9 für das Jahr 1925 unjerer 4 °/oigen Anleihe vom Fahre 1906 werden gegen Einreichung des Coupons Nr. 19 per 1. 10. 1925 nah Abzug der Kapitalertragésteuer mit RM 1,35 für die Abschnitte über PM 500, mit RM 2,70 tür die Ab)chnitte über PM 1000 und mit RM 5,40 für die Abschnitte über bei dem Bankhause S. Bleichröder,

Berlin,

bei der Bergisch -Märkishen Bank,

Filiale der Deutschen Bank. Elberfeld, bei der Gesellshaftèkasse in Misburg gezahlt.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwecke des Nachweises des Altbesißes hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei den Einreichungsstellen zur Verfügung Alle Zinsö|cheine mit früheren Fällig- keiten find wertlos.

Hannover, den 28. Dezember 1925. Der Vorstand.

[107169] Stettiner Dderwerke Aktiengesell- {haft sür Schiss: und Maschinen-

bau, Stettin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer aufßerordent- lichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 16. Januar 1926, Vormittags 11 Uhr, in der Börse zu Stettin eingeladen. Tagesordnung : - 1. Wiederholung der Beschlußfassung über Hergvsezang des Grundtapitals auf 2 560 0 Reichsmark dur< Ein- ziehung der 2000 Stück Vorzugsaktien gemäß $ 17 Abs. 4 des Gefellschatts- vertrags. 5 , Aenderung des Gesellschaftsvertrags, 88 3, 17, 20 und 21, betr. Grund- kapital und Vorzugsaktien.

3, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<he spätestens am zweiten Werktage vor dex Generalversammlung bei dex Kasse der Gesellschaft, bei einem Notar, bei der Darmstädter und Nationalbank,

Kommanditgesellshaft auf Aktien,

Berlin, bei dex Darmslädter und Nationalbank,

Filiale Stettin in Stettin, bei der Deutschen Bank, Berlin, bei dex Deutschen Bank, Filiale Stettin

in Stettin, die Aktien odex die darüber lautenden Nea dexr Neichsbank hinter- egen.

Stettin, den 24. Dezember 1929. Stettiner Oderwerke Aktiengesell-

schaft für Sehiff- und Maschinenbau. Der Auffichtsrat. Dr. Toepffer, Vorsigender.

[106701] Kraftloserklärung. Auf Grund des im Handelsregister ein- getragenen Umstellungébeshlusses unserer außerordentlichen Generalversammlung vom 24. November 1924 sind die Inhaber von Papiermarkaktien unserer Gesellschaft dur Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger . Nr. 36 vom 12. 2. 1925, Nr. 58 10,20, 1929, Nr. 88 16D aufgetordert worden, bis spätestens 10. August 1925 ein\<ließli< ihre Papier- markafktien zum Umtausch gegen Neichs- markaktien bei der Vank für Thüringen vormals B M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen sowie deren sämtlichen Filialen einzureihen. Gemäß $ 17 der 2. Durchführungsverordnung zur Ver- ordnung über die Goldmarkeröffnungs- bilanzen und $8 290 und 219 H.-G.-B. wurde die Kraftloserklärung für alle zum Umtau'< niht rechtzeitig eingereichten Papiermarkaktien angedroht. Nachdem die Frist zur Einreichung der Papiermarkaktien abgelaufen und der Üm- taus< der eingereihten Papiermarkaktien in Neichsmarkaktien dur<hgetührt ist, er- klären wir gemäß den geseßlichen Be- stimmungen hiermit sämtlihe auf Mark (Papiermark) lautenden Aktien unerer Gelellschaft, intbesondere die ni<ht zum Umtausch eingerei{<ten Aktien Nummern 2144, 2269—71, 2299, 3638 -— 40, 3629 7, 3777 88, 3794—6, 4809, 4884 88, 6303, 7052, 7088—99, 7629—T7, 8108 13, 8685, 8726, 8781—3, 9231 57, 11347, 11354, 130865—6, 13108, 13218, 13764—6, 13916, 14097, 14434, 14629, 14929, 15291, 15294, 15297, 15305, 15359, 15423, 15543, - 15573, 15844, 15864—8, 16033 —7, 16064, 16084, 16546 —7, 16701, 17037—44, 17124—5, 17404—6, 17487, 21008—9, für ftaftlos. Flmenau, den 22. Dezember 1929. Thüringische Glas-Fnstrumenten- fabrik Alt, Eberhardt & Jäger Aktiengesellschaft. G. Nehm. O. Prs hl.

[106207 | î ; Neichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924 der Deutschen Wollwaren Fmport A, G.

ktiva. An Kapitaleinzahlungskonto . NM 5000.

Pasfiva. 8 Per Kapitalkonto. . .. . NM 5000, Berlin, den 20. August 1925.

Deutsche Wollwaren Jmport A. G,

Der Vorstand.

[107172]

uts<he Rundfunk Aktien- gesellschaft. -

Unsere Herren Aktionäre werden hiermit

zu der am Montag, den 18. Januar 1926, Vormittags 11 Uhr, in unseren Gejchäftëräumen im Hause des Deutschtums. in Stuttgart stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. S

Tagesordnung:

1. Neueinteilung des Grundkapitals, \o- weit es in Aktien über je 2560 G zerlegt ist

. Abänderung des Kapitalerhöhungs- beshlusses vom 19. Oktober 1925, soweit er die Ausgabe von Stamm- aktien über 250 NM vorsieht.

. Abänderung des Gesellschaftsvertrags : _8 3 Abjag 1 (Grundkapital und dessen Einteilung),

S 8 (Erböhung der Zahl der Auf- sichtsratsmitglieder), & 16 Absay 2 (Stimmrecht). 4. Neuwahl des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien bezw. Interims1cheine

T spätestens am dritten Werktage vor: der

Genexalversammlung bei der Gesellschaft oder einem deuts<hen Notar hinterlegt und sih in der Generalver)ammlung über die erfolgte Hinterlegung ausweist. Stuttgart, den 23. Dezember 1925. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats; Dr. Theodor G. Wanner.

[106200] Rechnungsabschluß am 30. September 1925.

RM

317 132 73 273 64 496 37319

20-956 11 162 188 12572 460 386 4814 184 949

1 362 616

Aktiva. Grundstü>e und Gebäude . Ae «e a oe aag L ais D o e laschenkasten, Utensilien UND «N GUaL 4 C A ypotheken und Darlehen . URCNTande «e Gu Kassenbestand « « « o . - Vorräte, . .

Passiva, Aktienkapital s Reservefondskonto L

ü 800 000 Neservetondskonto II ;

50 000 64 549 49 397 69 984 277 195: 99 889

1 362 616

Gewinn- und Verlustre<hnung per 1924/25.

Obligationen « « Hypotheken . - « 5 N PTeDIIOTeN «e Gewinn- und Verlusikonto |-

RV | 504 243/91 465 59726 96 607 |— 49 333 |—

: Soll. Malz, Hopfen, Biersteuer . Betriebsunkosten andlungsunfkosten - « s « Abichreibungen Dividende . «40 000,— Vortrag auf : neue Rechnung 1b 889,77

5b 889/77 1 171 670/93

Passiva. Erlss8 für Bier und Neben- L PTODUTE 4 ate 1 171 670/93 1 171 670/93

Neu in den Aufsichtsrat gewählt ist Herr

Dr. August Kaufmann, Rittergut Luga. Artern, den 15. Dezember 1929. Vereinigte Thüringer Brauereien

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. Taube. Büchner. [106211]

UAktiengefellshaft Vereinigte Norddeutsche Kaliwerke.

M | scheins Nr. 50 per 2

E S S e A T

-

[107164]

Sächsische Maschinenfabrik vorm. Rich. Hartmann Aktiengesellschaft.

Die nah Art 38 der Durch}ührungs- verordnung zum Autwertungsgesey vom 29. November 1925 am 2 Januar 19326 fälligen Zinten von 2 9/6 für das Jahr 1925

1. unserer 44% Anleihe vom

Jahre 1901, 2. der 47% Anleihe von 1903 der ehemaligen Oskar Schimmel & Co. Akt.-Gef. werden ad 1 gegen Einreichung des Zins- Januar 1926 und ad 2 gegen Abstempelung des Erneue- rungssheins mit je RM 3 für die Abschnitte über PM 1000 und mit je RM 1,50 für die Abschnitte über PM 500 von unseren Zahlsiellen abzügli<h 10% Kavpitalertragésteuer gezahlt.

Soweit Teilshuldverschreibungen mit Bogen zum Zwe>e des Nachweises des Altbesitzes ‘hinterlegt sind, steht der Gegen- wert der betreffenden Zinsscheine den Ein- pay bei der Einreichungsstelle zur Ver- ügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fälligkeits- datum sind wertlos.

Chemnitz, den 24. Dezember 1925.

Sächsische Maschinenfabrik vorm. Rich. Hartmann Aktiengesellschaft.

Schwäbische Uhren- und at Tot160 fabrik A. G. SRDEE Die Aktionäre werden zu der am Montag, den 18. Januar 1926, Nachmittags 5 Uhx, in den Geichä!ts- lofalen der öffentliden Notare Faber und Hâfele, Stuttgart, Poststraße 6, stattfindenden ordentlihen General- versammlung eingeladen. Tagesords- nung : 1. Vorlegung des Jahresver!<ts und der Bilanz fowie des Gewinn- und Verlustfkontos für das Ge\<äftsjahr 1924/25 gemäß & 260 u. 246 H -G -B. 2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust fontos. 3. Beschlußfassung über die Ents lastung des Vorstands und des Aufsichts- rats. - 4. Beschlußtassung über Aenderung des Gesell\ha}ttsvertrags $ 1: Namens- änderung der Firma 5. Aufsichtörats- wahlen. Diejenigen Aktionäre, die ih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen Langen Hinterlegungs|chein über die bei der Firma selbst, einem deutschen Notar oder einem Bankhause erfolgte Hinterlegung spätestens am 3. Tage vor demjenigen der Generalvertammlung, den Veriammlungstag nicht eingerechnet, zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu belassen, Sindelfingen, 22. Dezember 1925.

Der Vorstand. Gustav Nic.

(105691) Niis>te & Co. Schifs8werst, Kessels<hmiede und Maschinenbauanstalt Aktiengesellshaft, Stettin.

Bilanz am 30. Juni 1925.

1. Grundstü>konto 2. Gebäudekonto : Bestand am 1. Juli 1924 «

Band s Ce S

Abschreibung . . « « « «

. Bollwerke- und Bahnanlagekonto : Bestand am 1. Juli 1924 . « Ab\Preibunag «S 6

. Hellingekonto : Bestand am 1. Juli 1924 . SUOANd «2 ©

Abschreibung

. Betriebs- und Werkzeugmaschinenkonto :

Bestand am 1. Juli 1924 . .. » Zugang - -

Abschreibung . « « « « » . Elektr. Licht- und Kraftanlagekouûto:

Bestand am 1. Juli 1924 .

Abschreibung .

. Schwimmdo>konto: Bestand am 1. Juli 1924 . « 5

V. di #0000

Abschreibung « - «

. Werkzeuge- u. Utensilienkonto: Ermittelter

. Modellekonto - E . Kontor- und Büroeinrichtungskonto . Fabrikate- und Materialienkonto « « Ac O

. Avalkonto NM 30 000

A Passiva, . Aktienkapitalkonto: 24 000 Stammaktien à 100 4 « 1440 Vorzugsaktien à 20 M « 2, Reservefondskonto 3. Sqhuldbuchkonto:

rungen und Guthaben Lts 4. Gewinn- und Verlustre<hnungskonto:

5 9/9 Dividende auf Vorzugsaktien «

Ueberschuß

5. Avalkonto NM 30 000

Sämtliche Geschäfts\<ulden ein- {ließli Anzahlungen auf Neubauten u. Wechsel- verbindlihkeiten na< Abzug ausstehender Forde-

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. Juni 1925.

RM |s 812 500|—

RM

648 000 12 384 660 384/36 6 604/36

653 780

50 500

2 500 48 000 72 000 42 366

114 366 2 366

S

[SS

590 000 24 708 614 708/66 30 7086

- 64 000 6 400|—

599 000 H 2092! 964 209/2: 17 2094

547 000 123 650

4

Zeitwert

SSIl

° 1 .. 1794 256 G 1/838

1=1

2-400 009 28 800 242 880

i 11

2 055 167

1440 6 340/27

7 780

4 734 627

Bilauz am 31. Dezember 1924.

_ Vermögen, H Beteiligungen « » - « « - | 4348 547/33 Wertpapiere s « - - 885 901 |— Schuldner « « « « « + «4641 398/47

O _9 875 846/80

Verpflichtungen. Afttentapilal e: o d d 4 Gläubiger Gewinn

5 287 100|— 4 585 619/95 3 126/85

9 875 846180 Gewinn- und Verlustrechnung 1924. Á

Es) 42 173/91 3 126/85

45 300/76

Soll, Geschäftékosten u. Abgaben Getvinn s

Haben, Einnahmen .

45 300 76 45 30076 Caffel, im November 1925. Aktiengesellschaft Vereinigte Norddeutsche Kaliwerke, Der Vorstand. Beil. Bachmann. Der Auffichtsrat besteht aus folgenden Herren : : Generaldirektor August Rosterg, Caffel, Yoisitzender, Bankdirektor Bergassessor a. D. Max Pohl, Berlin, stellv. Vorsitzender, Kommerzienrat Joh. Emil Erens, Grevenbroidh, Kommerzienrat Friß Nechberg, Hersfeld. Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustre<hnung stimmen mit den ordnungé- mäßig getührten, von mir geprüften Büchern überein.

Carl Rie p, beeidigter Bücherrevisor.

Debet.

. Arbeiterversiherungsfonto: Beiträge zur Krankenkasse, Juvaliden- und Altersversicherung, Berufêgenossenshaft und Erwerbslofen-

untersüßung e. 6 0+

Steuernkonto - Abschreibungen Gebäudekonto N Bollwerke- und Bahnanlagekonto . « Hellingekonto . s Es Betriebs- nnd Werkzeugmaschinenkonto Elektr. Licht- und Kraftanlagekonto Sc<hwimmdo>konto . ...-

Bilanzkonto:

co O SA I L D

H 9/9 Dividende auf Vorzugsaktien «

Ueberschuß

Kredit. WeiriebögeWilnlt« e ab o 4%

Stettin, den 30. Juni 1925. Der Auffichtsrat. Franz Ott, Vorsißender.

RM

« 6 604,36 » 2 900,—

- 30 708/66

65 788!

- . 6340,25 7 7800

223 824

9223 824 * 993 824

Der Vorstand. F. Evers.

Vorstehende von mir geprüfte Bilanz und Geroinn- und Verlustre<nung stimmen mit den Geschäftsbüchern der Aktien-Gesellshaft Nüs>ke & Co. überein.

Stettin, den 11. November 1929. Rudolf Altmann, öffentlich

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus : Dr. rer. pol.

Ott, Generaldirektor -der Rhein- E M widri C Köln, eilin, Conrad von Borsig, Berlin,

Bankdirektor Hermann Schneider, merzienrat Dr.-Ing e. h

der Fa. G. E. Meister's Söhne, Stettin, hauses Deichmann & Co., Köln, Bankier Ernst Werner,

Wm. Schlutow, Stettin.

angestellter, beeidigter Bücherrevisor.

e h. Franz Vorsitzender, stellvertretender Vorsißender. Geh. Kom- Gustav Meister, Inhaber Dr jur. A. Peill, Mitinhaber des Bank- Mitinhaber des Bankhauses

Bom Betriebsrat entsandt : Architekt Hans Arne>e, Stettin, Schiffbauarxbeitex

Conrad Kurth, Stettin. Stettin, den 19. Dezember 1925.

Nüseke & Co, Schiffswerft, Kesselschmiede und Maschinenbauanstalt Aktiengesellschaft. .

Der Vorstand.

F. Evers.

10N Maschinenfabrik Vaum Actien-

geiell chaft ne i. Westf. e lsd Ark. Hern Durchführungs-

verordnung zum Aufwertungsgesep vom 99. November 1925 am 2. Januar 1926

fälligen Zinsen von 2°/. für das Jahr

1925 unserer 44% Anleihe vom Jahre 1905 werden gegen Einreichung der Zinsicheine Nr. 20 per 2. Januar 1926 mit RM 3 bei der Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deutschen Bank Essen, bei der Deutschen Bank, Filiale Köln. Köln abzüglih Kapitalertragssteuer gezahlt. Soweit Schuldverschreibungen mit Boyen zum Zwe>e des Nachweises des Altbesitzes hinterlegt find, steht der Gegen- wert des betreffenden-Zinsicheins den Ein- reihern bei der Einreichungsóstelle zur Verfügung. t A Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- Feitsdatum find wertlos. : Herne, den 22. Dezember 1925. Der Vorftand.

[106741]

C. A. Klinger Aktiengesellschaft.

_Die Afktionâre werden zur ordentlichen GeneralversammlungamSonnabend, den 23, Januar 1926, Vorm. 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der C. A. Klinger A -G. in Altstadt, ein- geladen.

Tagesorduung :

1. Vorlegung der Bilanz und Beschluß-

fassung über Gewinnverteilung.

2. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrat.

3. Allgemeines. ; Teilnahmebere<tigt sind nur diejenigen Aktionäre die ihre Aktien spätestens am 3, Werktage vor dem Tage der General- ver)ammlung bei dex Gesellschäftskasse in Altstadt bei Stolpen oder bei einem Notar hinterlegt haben. Im Fälle der Hinter- legung bei einem Notar if} dessen Be- scheinigung über die bis zur Beendigung der Generalversammlung erfolgte Hinte1- legung spätestens am 2. Tage vor dem Tage der Generalversammlung an den Vorstand einzureichen.

Behufs Umstellung auf Reichsmark sind sämtliche Aktien bis mit 31. Januar 1926 zur Umstempelung an der Gesell)chafts- kasse in Altstadt bei Stolpen vorzulegen.

Altstadt-Stolpen, 23. Dezember 1925

Der Vorstaud.

[106660] ; Actien-Verein des zoologischen

__ Gartens zu Verlin.

Die nah Art. 38 der Durchführungs- verordnung zum Aufwertungêgesez vom 29. November 1925 am 2 Januar 1926 fälligen Zin)en von 29% tür das Jahr 1925

unserer 4 °/% igen Anleihe vom

Jahre 1880/82 werdeu gegen Einreichung des Coupons Nr: 20 per 1. Oktober 1925 und Unserer 47% igen Anleihe vom __ Fahre 1909

gegen Einreichung des Coupons Nr. 13 per 2. Januar 1926 na< Abzug der Kapitalertragssteuer mit RM 0,81 für die Abschnitte über PM 300 und mit RM 2,70 für die Abschnitte über Payier- mark 1000 bei dem Bankhause S. Bleich- röder, Berlin, und der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, gezahlt

Soweit Obligationen mit Couponsbogen {s Zwecke des Nachweises des Altbesizes ei der Kasse des Aktien-Vereins des zoologis<hen Gartens hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin, zur Ver- fügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- keitedatum sind wertlos. i

Berlin, den 22. Dezember 192d.

Actien-Verein des zoologischeu

___ Gartens zu Berlin. Dr. jur. Cl. C. Freyer. Heitmann.

[107162 Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik,

Düsseldorf-Derendorf.

Die na< Art. 38 der Durch1ührungs- perordnung zum Aufwertungége|leg vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsen von 2% für das Jahr 1925 unserer 40/0 igen Anleihe vom Fahre 1897 u 4 °/ igen Anleihe vom Fahre 1902 werden gegen Einreichung des Coupons von 957 von der ersteren und Nr. 47 von der leßteren Anleihe beide per 1. Oktober 1925 nah Abzug der Käpitalertragsfteuer mit 46 2,70 für die Abschnitte über RM 150

in Düsseldorf : bei der Kasse unserer Gesellschaft, bei der Deutschen Bank Filiale Düsseldork, bei der Firma C. G. Trinkaus, i in Verlin;

bei der Deut\hen Bank,

bei der Dresdner Bank, ;

bei der Firma C.Schlesinger Trier & Co.,

in Frankfurt:

bei der Deutichen Bank Filiale Frankfurt,

bei der Firma Gebr. Sulzbach gezahlt. i

Soweit Obligationen mit Bogen zum

wee des Nachweises des Altbesiges interlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Coupons den Einreichern bei der Einreichungsstelle zur gun

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- Feitsdatum sind wertlos.

Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik,

S

E

J ú [1067241 Bekanutmachung.

Der Gegenwert unerer 44% An- leihe vom Mai 1920 ift uns in einer Summe am 8. Mai 1920 zugeflossen An diesem Tage stellte sih der Wert von PM 100 laut Anlage zum Aufwertungs- gesey aut GM 786 einer Obligation von PM 1000 Nennwert al}o auf GM 78 60. Der ge|eulihe Aufwertungs- betrag beträgt demna<h NM 1179 für ije PM 1000 Nennbetrag der Anleihe Jm Ümlauf befinden sich jeßt no< Papiermark 2 49% 000 der Anleihe.

_ Der Gegenwert unserer 5 9°/ Anleihe vom Dezember 1920 ist uns ebenfalls in einer Summe am 14 März 1921 zuge- flossen. An diesem Tage stellte sich der Wert von PM 100 laut Anlage zum Autwertungége)eß auf GM 7,09, einer Obligation von PM 1000 Nennwert also auf GM 7090. Der gesezlihe Auf- wertungsbetrag beträgt dernna< NM 10,64 tür je PM 1000 Nennbetrag der Anlethe. Im Umlauf befinden \si< jeßt no< PM 2098 000 der Anleihe. e 22, De-

Landeshut i. Schl, zember 1929. ; Schlesische Textilwerke Methner & Frahne Aktiengesellschaft. Dr. H. H. Frahne.

den

(107163)

Ordentl. Generalversammlung der Nöntgenstereowerk C. Beyerlen A.G. am Mittwoch, den 8. Februar 1926, Vormittags 11 Uhr, im Notariat V, München, Karlspl. 10/T.

1. Tagesordnung :

1. Bilanz 1924 und 19295 mit Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie dessen Neuwahl.

2. Eventuelle Liquidation oder Umwand- lung und Sonstiges.

Zur Teilnahme- sind n. $ 24 d. S.

Aktien odek Devot1cheine bet der o Firma am dritten Werktag vor der Verfammlung zu hinterlegen. 11. Die Aktionäre werden aufgefordert, ihre Aktien n. Beschluß vom 25. XL 1924 zur Abstempelung bezw. Neuausgabe (100: 1) bis 30. April 1926 bei d. o. Firma einzureihen, widrigenfalls Kraftlos- erklärung.

München, den 22. Dezember 1925.

Aufsichtsrat Beyerlen.

[106733] Rodstroh - Werke A. G,,

Heidenau.

Die nah Art. 38 der Durchführungs- verordnung zuu Aufwertungsgefeß vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zin}en von 29/6 für das Jahr 1925 unserer 43% Anleiben vom Dezember 1903 und vom Juli 1908 werden gegen Abstempelung des Erneuerungëê- scheins für erstere bezw. gegen Einreichung des Zinsscheins Nr. 35 für leiztere mit

1,50 RM für die Abschnitte über

500 PM und S RM für die Abschuitte über

M bei unseren Zahlstellen abzüglih 10% Kapitalertragéësteuer gezahlt.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwelke des Nachwei)es des Altbesitzes hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Einrxeichern bei der Einreichungsstelle zur Vertügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- feitédatum sind wertlos.

Heidenau, den 23. Dezember 1925.

Nockstroh-Werke A. G. M. Nod>kstro h.

[106692] i Megola-Motoren-UAktien- gesellshaft in München.

_Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Ge'ellshaft zu der am 20. Januar 1926, Nachmittags 4 Uhr, in den Amtsräumen des Notariats München I1I, Neuhau)er Straße 6 11, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung cin Tagesordnung :

1. Aufhebung der Beschlüsse der a. o. Generalverjammlung vom 1. 12. 1923 bezw. 4. 6 1925, betr. Erhöhung des Aktienkapitals von PM100 000 000 um PM 400 000 000 auf PM- 500 000 000 und entsprehende Aenderung der Sagungen.

, Aufhebung des Beschlusses der o0. Generalversammlung vom 4 6 1929, betr. die Umstellung des Papiermark- fapitals aut NM 100 000 und ent- \sprehende Aenderung der Satzungen.

. Vorlegung der Bilanz vom 1. Jan. 1926 und tes Berichts des Vorstands und des Aur!sichtsrats über dieselbe, Entlastung von BVorstäánd und Auf- sichtsrat. :

. Vorlegung einex geänderten Neich3- marfkeröffnungsbilanz vom 1. Jan 1924 und Beschlußfassung über dieselbe.

. Mitteilung gemäß $ 240 H.-G.-B. und Beschlußfassung über Liquidation der Gesellschaft

6. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Ueber die Punfte 1 bis 5 der Tages- ordnung findet gemäß $ 278 Abs. 2 H -G.-B. eine E R Abstimmung der Vorzugs- und Stammaktionäre statt.

Zur Teilnahme ‘an der Generalver- sammlung sind nur Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 18. Jan. 1926 bei einem deutschen Notar oder bei der Ge|chäftskasse unseres Unternehmens, München, Grünwalder Straße 154, hinterlegt und vor Beginn der Versamm- lung eine Urkunde darüber dem Notariat IT in München vorgelegt baben. -

München, den 21. Dezember 1925,

Megola Motoren Attiengesellfchaft.

Der Vorstand,

[106667] :

Die nach Art. 38 der Durchführungs- verordnung zum Aufwertungsgesey vom 29. November 1925 am 2. ¡Januar 1926 fälligen Zinsen von 2% für das Fahr 1925 gelangen gege Einreichung des Zinsscheins Nr. 18 per 1. Fanuar 1926 unserer 4!4 % Anleihe von 1907 und des Zinsscheins Nr. 6 I. Bene e 2. Januar 1926 unserer 4:4 % Anleihe von 1912 mit RM 3,— abzüglih 10 % Kapitalertragsteuer in Berlin ‘bei der Berliner Handels-Gesellschaft, der Deutschen Vank, der - Direction der Disconto-Gefellschaft zur Auszahlung.

Soweit Schuldverschreibungen mit Zinsscheinbogen zum Zwecke des Nach- weises des Altbesißes hinterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Einreichern bei der Ein- reihungsstelle zur Verfügung.

Alle Zinskcheine mit früherem Fällig- feitsdatum sind wertlos.

Berlin, im Dezember 1925.

Fulius Pintsch Aktiengesellschaft.

[106662] Vürgerliches Brauhaus Görliß Aktiengesells<haft in Görlitz.

Unsere Generalversammlung findet Donnerstag, deu 28. Januar 1926, Nachmittags 4 Uhr, im kleinen Saal des Hotel zum Braunen Hirsch, Unter- markt, ftatt.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1924 /2%.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, über die Verteilung des Gewinns und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Abstempe- lung der Aktien zu NRM 30,— auf RM. 20,— und Ausgabe von je einen Anteilschein über NM 10,— auf jede Aktie von RM. 30,— Nennwert so- wie über die dadur< benötigte Saßungsänderung.

4. Aufsichtsratswahk.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 23, Januar 1926 im Kontor der Brauerei zu hinterlegen,

Görliß, den 28. Dezember 1925,

Der Vorftand.

[106940]

Emil Herminghaus A. G. Velbert.

Einladung zux ordentlichen General- versammluug auf Moutag, den 25. Januar 1926, Nachmittags 5 Uhr, im Gebäude des Barmer Bank- Vereins, Hinsberg, Fischer & Co., Kom- L M Ra auf Aktien, in Düssel- dorf,

Tagesorduung:

1. Berichterstattung des Vorstands über das Ergebnis des abgelaufenen Ge- \häftäjahrs 1924/25 nebst Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der FJahres- re<nung. . -

. Beschlußfassung. über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das abge- laufene Geschäftsjahr 1924/25 sowie die Gewinnverteilung. ;

. Befchlußfassung über - die. Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Aufsichtsrats und Vorstands.

4 Wablen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind“ diejenigen Aktionäre be- re<tigt, wel<he ihre Aktien spätestens am 2. Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einer Niederlassung des Barmer Bank- Vereins, Hinsberg, Fisber & Co., Kout- manditgesellshaft auf Aftiea, hinterlegen.

Velbert, den 28. Dezember 1925.

E, SHerminghaus A. G.

i Der Auffichtsrat.

Sieben, Negierungs1at, Vorsitzender.

{105276] Mühlenaktiengesells<haft Heil- bronn in Heibronn.

Die Herten! Aktionäre werden hiermit zu der aut Samstag, den 30. Januar 1926, Nachmittags 3 Uhr, in das Nebenzimmer des Hotel Schön, West- straße 44, anberaumten auferordent- lichen Hauptversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Stand der Ge- \häkfte und der Bilanz seit der leßten Hauptversammlung

2, Stellungnahme der Generalversamm- zu den Beschlüssen der Gründerver- sammlung vom 4. Juli 1925 und deren Genehmigung sowie Bericht des Vorstands über seine seitherige Ge- s{härtskührung.

. Erörterung und gegebenenfalls Be- \{lußtassung über die Autlöjung der Gesell\chaft.

Ueber Gegenstände, die ni<t mindestens eine Woche vor dem Tage der Hauptver- fammlung angekündigt sind, können Be- schlüsse nit gefaßt werden.

Aftionäre, die ihr Stimmrecht“ ausüben wollen, haben \si< über den Aftienbesiß bis spätestens 5. Januar 1926 bei dem Vorstand der Gesellschaft auézuweisen oder dort den Hinterlegungsschéin bis dahin einzureichen. ;

eilbroun, den 19. Dezèmber 1925.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Rechtsanwalt Dr. Meyer 1.

[106674] Credit- und Handels-Bank, Aktiengesellschaft, Berlin.

Die UAfttonäte un)}erer Gefell)haft werdeu hierdur< zu der am Donnerstag, den 14. Januar 1926, Nachmittags 4; Uhr, in unserem Geschäftslokal, Dorotheenstraße 27; statifindenden ordent- lichenGeneralversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Ge- 1<ästeberi<hts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung tür das Geschäftsjahr 1924 2. Beschlußkassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3 Beichlußtassung über die Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. 4. Ersazwahl zum Aufsichtsrat 5. Beichlußfassung über Aenderung des Statuts, und zwar: a) $ 2 Abs. 2 soll gestrichen werden; b) in $ 14 Ab}. 1 joll es heißen: „mindestens drei“. Zwecks Aus- übung des Stimmrechts sind die Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs8- {eine der Reichsbank oder eines deuten Notars bis spätestens 11. Januar 1926, Nachm. 5 Uhr. an unserer Kasse zu hinter- legen. Berlin, den 24. Dezember 192d

Der Aufsichtsrat. Dr. Micell i.

(106665) :

Die Finna A. Grubitz Dampfseifen- fabrik Aktiengesellschaft, Potsdam, fordert hiermit die Inhaber folgender Papiermarkaktien ihrer Ge}ellschaft nebft Dividenden- und Erneuerungs\cheinen Nr. 351 1661/1665 1854/1858 2129/2135 9143 2155 2162/2164 2173/2179 2182/ 2184 2188/2189 - 2251/2293 2393/2397 2479/2481 2538 - 2602/2604 2630/2631 2871/2875 2896/2900. 2902/2904 2985/ 9989 3259/3263 . 3649/3660 5796/5797, 6061/6080 6089/6095 6118/6119 6121/ 6133 6153 6166/6171 . 6294/6296 gemäß 8 17 der 2. D.-V. zur. V -D über Gold- bilanzen auf, diese Papiermarkafktien zwe>s Umtaus<h in auf Neichsmark lautende Aktien bis spätestens 1. April 1926 bei den Herren Nechtsanwälten Justizrat A C. Schröder und Dr. Kistner, Berlin SW. 11, Dessauer Straße 39/40, als ihren Bevollmächtigten einzureichen.

Falls die Einreichung der vorgenannten Papiermarkaktien bis zum 1 April 1926 nicht erfolgt sein follte, werden jene Papier- markaftien für kraftlos erflärt werden.

Potsdam, den 23. Dezember 1925.

A. Grubiß Dampsseifenfabrik Aktien-Gesellschast, Potsdam.

[106964]

Die nah Art. 38 der Durchführungs- verordnung zum Aufwertungögesez vom 99 November 1925 am 2, Januar 1926 fälligen Zinsen von 209/69 für das Fahr 1925 unserer 43 °/% Anleihe von 1906 gelangen - gegen Einreichung des Zins)cheins Nr. 19 per 1. Oktober 192d mit RM 3 abzüglich Kapitalertragsteuer außer an unserer Gesellschaftskasse

bei der Berliner Handels-Gesell-

schaft in Berlin :

zur Auszahlung. Soweit Schuldverfschrei- bungen mit Zinss{heinbogen zum Zwecke des Nachweiles des Altbesißes hinterlegt sind. steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Einreichern bei der Ein- reihungsstelle zur- Verfügung

Alle Zinsscheine -mit früheren Fällig- feiten sind wertlo

Eine Zinszablung auf unsere d °/9 An- leiße von 1921 wird erst erfolgen, nahdem der Ausgabetag endgültig fesliteht.

Tangermünde, im Dezember 1925.

Zuckerraffinerie Tangermünde Fr Meyers Sohn, Uktiengesellshaft.

[106504] Flse, Bergbau Actiengesellschaft,

Grube Fle N. L.

Die na< Art. 38 der Durhführungs- verordnung zum Aufwertungsgejeß vom 99 Novembex 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsen von 2 9% für das Jahr 1925

unserer Vorkriegsanleihen werden gegen Einreihung des Coupons Nr. 59 der 4 9% Anleihe vom Jahre 1896 und des Coupons Nr. 28 der 4 %/-An- leihe vom Jahre 1912 per 1. 1. 1926 mit NM 3— für die Abschnitte über PM 1000,— und mit NM 1,50 für d!e Abschnitte über PM 500,— bei: 1. unserer Hauptverwaltung in Grube VFlje, N. L., oder : , bei der MitteldeutsWen Creditbank in Berlin und Frankfurt a. M.,

. bei der Darmstädter und National-

bank in Berlin, : :

. bei dex Deutsben Bank in Berlin,

, bei der Firma Gebrüder Sulzbach in

Frankfurt a M., N

. bei dem A. Schaaffhausen'’shen Bank-

verein in Köln,

. bei der Vereinsbänk in Hamburg,

. bei der Dreédner Bank în Berlin,

, bei der Direction der Disconko-Ge-

sellshaft in Berlin abzüglih Kapitalertragssteuer gezablt.

Soweit Obligationen mit Bogen zum

we>e des Nachweites des Altbesitzes interleat sind, steht der Gegenwert der betreffenden Couvons den Einreichern bei der Einreichungsstelle zur Verfügung.

Alle Zins\cheine mit früherem Fällig- feitsdatum sind wertlos. :

Die Zahlung der Zinsen für unsere 44 0/9 Anleihe vom Jahre 1919 erfolgt na< Art. 38 der Durchf.-Verordn vom 29 11. 1925 nah Ablauf der dreimonats- lihen Einspruchsfrist gegen unsere Fest- segung des Aueégabebetrages.

Grube JFlse, den 23. Dezember 1925.

Flse, Bergbau Actiengesellschaft.

Schumann.

7106713] Gutehoffnungs8hütte Oberhausen Aktiengezellschaft. In der Generalversammlung vom 17 Dezember 1925 wurden folgende Herren neu in den Auffichtsrat gewählt: Dr Edgar Haniel von Haimhausen in München und Dr. Carl Bongardi in Kreis A1nêswalkde. Nürnberg, den- 22. Dezember 1925. Der Vorstand.

Karlsburg,

{106714] Gutehoffnungshütte Afktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. In der Generalver)ammlung vom 2. Dezember 1925 wurden folgende Herren neu in den Auffichtsrat gewählt: Dr Edgar Haniel von Haimhausen in München und Dr. Carl Bongardt in Kreis Arnswalde. Nürnberg, den 22. Dezember 1925. Der Vorstand.

Karlsburg,

[106748] j Aktienbrauerei Dormagen vorm. Beer & Cie., Dormagen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am Freitag, den 22, Januar 1926, Ntmittago 4 Uhr, in Dortmund, Rheinische Str. 73 (Ge)chäftslokal der Dortmunder Actien- Brauerei), stattfindenden fsiebenund- zwanzigsten ordeutlichen General- verfammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage . des Geschäftsberichts nebst Vermögentautstelung und Gewinns und Verlustre<nung ver 30. Seps- tember 1925.

. Beschlußtassung über die Entlastung des Vorstands und des Auisichtsrats für das Geschäftsjahr 1924/29.

3. Beschlußtassung über die Verwendung des Reingewinns. 4

Diejenigen Pen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben die Aktien oder Depotscheine derx MNeichöbank oder eines deut)i<hen Notars über die Aktien spätestens drei Tage vor der Generalveriammlung, den Tag dex letzteren niht mitgere<hnet, bei der Gesell \chaftskasse in Dormagen, der Dortmunder Actien-Brauerei in Dortmund oder bet der Deutschen Bank, Filiale Köln, im Köln zu hinterlegen. /

Dortmund, den 23. Dezember 1929. Der Vorsitzende des Auffichtsrats Heinrich Carl Maurig.

[106465]

Rhein-Sieg Eisenbahn A.G. Die na< Art. 38 der Durchführungs- verordnung zum Aufwertungsgeseß vont 99. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsen von 29/9 für das Jahr 1925 unserer 47 9/9 Anleihen aus den Fahren 1890, 1891, 1894 und 1900 werden gégen Cinreihung des 9. Zins\cheins VII. yon 1890, 9. Zinsscheins V11. Neihe der Anleibe von 1891, 10. Zins\cheins 11]. Neihe der Anleihe von 1900 per 1. Oktober 1925 und - gegen Abe stempelung des Erneuerungéscheins bei dex Anleihe von 1894 mit NM 1,50 für dke Abschnitte über PM 500 bei unseren Zahlstellen (Bankhaus Sal. Oppens heim jr & Cie. in Köln, Direction der Disconto-Ge)ellshaft Berlin und unsere Gesellschaftskasse zu Beuel) abzgl. Kapital- ertragssteuer gezablt.

Soweit Sculdvershreibungen mit Bogen zum Zwecke des Nachweises des Altbesitzes hinterlegt sind, steht der Gegene wert der betreffenden Coupons den Ein- reidern bei .der Einreihungsstelle zur Vers fügung. Alle Zins1cheine mit früherem Fälligkeitsdatum sind wertlos.

Beuek, den 21. Dezember 1925.

Die Direktion. Dr. Kayser. Staberow.

_—

Neiße der Anleibe

[106663] Bekanntmachung. Braunkohlen- und Brikets-

Industrie A.-G., Berlin W. 9. Die nach Art. 38 der Dunchführungs- verordnung zum Aufwertungsgesey vom 99. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsen von 2 9%% für das Jahr 1925 unterer 44 °/% Anleihen werden wie tolgt gezahlt: : Anleibe vom Jahre 1901 gegen Ein- reihung des Zinsscheins Nr. 49 per 2-1; 1926,

Anleibe vom Jahre 1908 gegen Cin- reihung des Zinsscheins Nr. 34 per 10. 11 1929,

Anleibe vom Jahre 1911 gegen Ab- stempelung des Erneuerungs\cheins

mit ie NM 3 für die Ab\chnitie über PM 22. 50,

Anleibe vom Jahre 1919 gegen Ein- reibung des Zins\<heins Nr. 12 per 1. 9. 1925 mit MM 0,56 für den Abichnitt über PM 22,90.

Die Zahlung erfolgt abzüglich Kapital- ertrags\teuer bei unteren Zahlstellen :

Deutsche Bank, Berlin,

Berliner Handels. Ge\eUschaft, Berlin,

S Bleichröder, Berlin, und i

Gesellscha\tskasse, Berlin W. 9, Pots-

damer Straße 14.

Soweit Obligationen mit Bogen zum Zwede des Nachivei)es des Altbesizes binterlegt sind, steht der Gegenwert der betreffenden Zinsscheine den Etnreichern bei der Einreichungsstelle zur Verfügung.

Alle Zins1heine mit früherem Fällig- feitsdatum find wertlos.

Braunkohlen- und Briket-Judustrie Actiengesellschaft.

Der Vorstand. Dr. Büren.