1925 / 302 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[106751] Vereinigte Farben- und Kittwerke A. G., Bremen. i Aufforderung zum Umtausch der Papier- manfaftien gegen folhe auf Reichémark lautend (gemäß Be|chluß der Generalver-

fammlung vom 28. August 1924).

R Umtausch erfolgt durch die Gefell- ast. Papiermarkaktien, die innerhalb drei

Monaten, vom Tage der ersten Bekannte

machung ab gerechnet, nicht eingetausht

werden verlieren thre Gültigkeit. :

[106668 Füllfederhalterfabrik Aska, Adolf Sinn &Cie., A.G., Konstanz.

Einladung zur ordentlichen General. versammlung am Samstag, den 23. Januar 1926, Vormittags 11 Uhr, im Geschärtezimmer des No- tariats 1 zu Koustanz, Schillerstraße 9.

Tagesordnung:

I. Geschäftsberiht des Vorstands.

11. Vorlage der Jahresrechnung per 31. Dez. 1924 nebst Gewinn- und Berlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1924. /

(Senehmigung der Bilanz. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats

V. Neuwabl des Aufsichtsrats.

V1. Wünsche und Anträge.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens am zweiten Werktag vor der anberaumten Generalversammlung bei der Geschäitsstelle der Aska oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Konstanz, den 22. Dezember 1925.

T1. i

[106732] Séhlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft.

Gemäß $ 244 H. - Gr- B bringen wir hierdurch zur Kenntnis, daß Herr Richard Friedlaender in Oppeln aus dem Auf- sihtôrat unserer Getell\chaft ausge- schieden ist. : :

Von den in den Auffichtsrat ent: sandten Betriebsratämitgliedern ist Herr August Grundmann in Breslau an Stelle des autge|hiedenen Herrn Felix Faenger in Breslau getreten.

Breslau, den 23 Dezember 1925.

Der Vorstand.

[106746] Die Bohrer-Co. Gera - Zwößen werden 18. Januar 1926, 4 Uhr, in Gera-Untermhaus, straße 1 Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- [ustberechnung.

2, Beichlußtfassung über die Verwendung des Bilanzfsaldos.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

4. Autsichtsratswaßl.

5, Auslosung der Teilschuldverschret- bungen. E

Anmerkung: Das Stimmreht der

Aktionäre wird nah $ 25 der Satzungen ausgeübt.

Gera-Zwöten, den 24.Dezember 1929. Aufsichtsrat der Wesselmann- Bohrer-Co. Aktiengesellschaft.

Kommerzienrat Dr. Georg Hir} ch,

Aktionäre der Wesselmann- Aktiengesellschaft in zu der am Nachmittags Park-

Der Vorstand. Adolf Sinn.

[106212]

Vorfitzender.

15, stattfindenden ordentlichen |

[106699] | Kaffee-Handels-Aktiengesellschaft

in Bremen.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung, am. Sonn- abend, den 16. Januar 1926, Mit- tags 12 Uhr, im Sigungssaale der Biemen - Amerika - Bank A. G., Bremen, Wadhtstiraße 32.

Tagesorduung :

1. Aufhebung des Beschlusses . vom 12. September 1925 wegen Erhöhung des Aftienkapitals um bis zu nom 1 Million Reichsmark.

. Beschlußtassung über Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu 2 Mil- lionen Reichämark auf bis zu 5 Mil- lionen Reichsmark durch Autgabe von bis zu 20 000 Aftien, lautend auf den Inhaber. groß je 100 Reichsmark, unter Aus\{luß des geseßlichen Be- zugsrechts der Aftionäre.

. Aenderung der Sagungen: $ 4

[106216] Aktiva.

Effekten und Be-

teiligungen . . Debitoren « « . - Inventar « «e o « -

1

Debet.

Nichtigstelung der Grundkapitals- | G

¿iffer sowie der Anzahl und Größe

_ der Aktien.

Stimmberechtigt sind gemäß $ 24 der Gesellschafts|agungen die Aktionäre, welche spätestens am 13. Januar 1926 ihre Aktien oder einen Depot\chein über eine bei einer Bank oder öffentlihen Behörde erfolgten Deposition bei dem Bankhause Carl F. Plump & Co, Bremen, bei der Bremen-Amerika-Bank A. G., Bremen, bei der I. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, oder bei dem Bankverein für Nordwestdeutschland in Bremen hinter- legt haben. i

Bremen, den 24. Dezember 1925.

Der Auffichtsrat.

LudwigNoseltius, Vorsitzender.

D

bes{lossen. 1s ie

18. Dezember d. I. ab gegen Einreichu

25 319 811 Gewinn- und Verlustrechnung am #0. Juni 1925.

Aktienkapital: Stammaktien

1 462 345/99

Berlin, den 30. Juni 1925. Bank Elektrischer Werte Aktiengesellschaft.

In der beutigen ordentlihen Generalversammlung wurde für das Geschäftsjahr 1924/25 die Zahlung eines Gewinnanteils von 44 9% auf die Vorzugsaktien, :

50% auf die Stammaktien, die Stammaktien Lit. B und Lit. 0

Bank Elektrischer Werte. Bilanzkonto am 30. ——

25 222 12910: 97 681

uni 1825.

Lit. L 4X % "Vorzugsaktien

Teilshuldvershreibungen . Teilichuldverschreibungézinfen Dividenden 1922/23 : eingelöste Dividendenscheine . Kreditoren . «ooooooo Gewin . «ce mos

noch nit

aktien bezw. Stammaktien Lit. B mit RM 2,70, : Nr. 25 unserer bisher über 500 Papiermark lautenden Stammaktien mit

NM 1,35,

Nr. 19 unserer Vorzugsaktien mit RM 2,43

bei folgenden Stellen :

Allgemeine Elektricitäts-Gesellshaft Berliner Handels-Gesellschaft

15510 440

7 861 525 38 686

7157 1048515 853 487

125 319 811

Kredit.

1 462 345

Auszahlung erfolgt unter Abzug von 10% Kapitalertragssteuer vom ng des Gewinnanteilscheins

Nr. 25 und Nr. 4 unserer bisher über 1000 Papiermark lautenden Stamm-

AAtktienges

Bilanz am 31. Dezember 1924.

ellschaft Deutsche Ka

liwertke.

Bankhaus S. Bleichröder in Berlin, L Delbrück Schickler & Co. n Hardy & Co. G. m. b. G

Darmstädter und Nationalbank Kom-

Pee O Z O

Vermögen,

Stand am 31. Dezember 1924 vor den Abschrei- bungen NM

Stand am 1. Sanuar 1924

R |

-+ Zugang Abgang

RM

_RM

Abschrei- bungen

4

einzeln

-

Stand am 31. Dezember 1924 nah Abschreibungen

zusammen

den

L

ranfkturt a. M., Köln, Leipztg,

nen, M., Köln, Leipzig, München, Frankfurt a. M,,

manditgesell|chaft auf Aktien Dresdner Bank : Deutsche Bank in Berlin, Aachen, Frankfurt a. Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Breslau, München, : Bankhaus E. Heimann in Breslau,

E Berlin, Aachen, Breslau,

Bergwerk8gerehtsamen .

6 000 000] (6 000 000

203 000

5 797 000

Grundbesiß

466 908 22 76178 444 146/2;

5 1462:

439 000

Bergwerksanlagen : Schacht- und Grubenbaue « « « «

Wotttebagebaude . ees a

Maschinen, Apparate und Inventar

16 47 99

24 49

2 892 772 662 966 1359 166

681

463 496 13 750 99 739 336 893 36 003

3 399 98 708 959 1 054 2764

139 772

18 966 110 166

2 753 000 644 000 1 245 000

+1+1+1+

8 08

4910 9095/0:

5 118 819/27 991 324

99 239

L L

268 905/02

4 642 000

5 797 000 439 000

4 642 000

Fabuifanlagen: ; Vetriebagebaude » «se a s eris

Maschinen, Apparate und Inventar

10 298/43 19 996/97 82 99671 42 896/43

1228 118

646 646 686 346/43

1223 379/63]

65 346

1191 000 621 000

G

92 855[14] 1 914 72606 62 893/40

1 884 764/32

+1 +14

102 726

1 812000

Hilfsaulagen: | Anschlußbahnen « «+ « « 5

Drahtsetlbahnen . « « « . « Krati- und Lichtanlagen

Be- und Entwssserungsanlagen

Plaß- und Wegebau. Sonstige Anlagen

0.0, Pa D

j

¿sf 308 102/8

45 878/18) 39 298 406 399/92) 881 089 09 146 523/10) |

6215/79] 32 864/81

5 722/96

1 216/76

1 38 485/64 - 326 805/74

13 293 2 650

297 459:

85 277 621 212

32 361

3 991 705 168

+1 1+

! 2E

2 180/32] 116 84849)

15 102

398 66 089

1 $54

180 20 848

293 000

39 000 815 000

31 000

2 000 | 396 000

4164 394/94] 1 680 474/01

1 744 8764: 598 797/38 |

104 474

1 576 000

1 576 000

Wolnhäuser « « +

V M M-M

692 980 119 969/72] 792 11332

20 836/40]

11 11313:

781 000

781 000

Bestände an Betriebsstoffen « « Nohsalz- und Fabrifatebestände . Kassenbestände . „. Ï Sn e e o S Stammeinlagen bei Verkaufsvereinigungen Wertpapiere ¿ - . é Hypotheken 6 Schuldner . . « 2 Bürg)chaften . G

. o e. G2: D S S

Aktienkapital E E E Nejervefonds «- . . o Teil1chuldverschreibungen Valutayerbindlichteiten aus dem Jahre 19 Hypotheken . . “r E L E

läubiger . C Bürg\chaften NM 30 000 Gewinn M L Eu

Soll. Geschäftskosten und Abgaben . « Zinsen und Anleihedienst . « Absch1ieibungen Gewinn

Cassel, im November 1925.

15 908 348

1028 544 67[15 742 364 63 1 194 528/04 4

D: 0. Q: D 6 9.0.0.4 eo 06e e É 0.0...0 60.0 6-9 . . . * . o - a 0.0 0.0. 09ck È e.0 0 Q... #9 0.0.0 D. 0 D 9:9 E E L 6.6. S. D S A s +0... S S9 9.0.9’ 0 (070.0 6 0. #5 F S Es

Verpflichtungen,

1 D.

Gewinu- und Verlusftrechuung 1924, 2 854 3441/30-

630 79776

695 364/63

128 672/66

4 309 179135

Robgewinn .

695 364

D A E O: ck

RM 300

15 047 000

Attiengesellschaft Deutsche Kaliwerke.

__ Der Auffichtsrat besieht aus folgenden Herren: Bankdirektor Oskar Schlitter, Berlin, Vorfißender, Generaldirektor August Nosterg, Cassel, stellv. Vorfitzender, Direktor Otto von Born, Es Rechtsanwalt und Notar Dr. Friy Jake, Berlin, Bankier Louis Jacobi, Dortmund, Bergrat Heinrich Kost, Wi Bankdirektor Bergassessor a. D. Max Pohl, Frig Rechberg. Hersteld, Rechtsanwalt Dr. Heinrih Smidt I., Hannover, Bankier Alfred Schumacher. Berlin, Kabinettsrat Bernhard Stähbler, Düsseldorf Grat Claus von Tiele-Windler, Moichen, Post Zellin (O. S.), Reg.-Assessor a. D. Dr jur.

Grevenbroich Wiesbaden

Bergrat Theodor Lichtenberger, Heilbronn

Der Vorstand. Beil. Bachmann.

W von Waldthaufen, Essen-:Nuhr, Geh Kommerzienrat Karl Weybenmeyer, Mülheim-Ruhr, Geh

Zudkschwerdt. Magdeburg, Bernterode, Mitglied tes Betriebérats.

Die Bilanz owie die Gewinn- und Verlustrehnung stimmen ut den ordnungsmäßig geführten, von mir geprüften

Büchern überein.

Carl Niep, beeidigter Bücherrevisor.

Fahrsteiger Eduard Storz, Bernburg, Mitglied des Betriebsrats,

Efsen-Ruhr, Kommerzienrat Joh. Emil

ommerzienrat Dr. Wilh Arbeiter Heinrih Seeland,

00,—

15 047 000

1061 387|

1 334 438)

9 181!

10 974 905! 106 576!

1 420!

759 713

9 375 52%

138 670 143

111 196 T45) 38 670 148'66

14 400,000 1 605 302 1 748 925 9 330 000

260 504

Haben.

1 M . | 4 309 T

|

Berlin. Kommerzienrat

[Sl

| 4309 Tro

Erckens,

Bankhaus Gebrüder Sulzbach in Frankfurt a. M., A. Siaaffhausen'iher Bankverein A.-G. in Köln und Aachen, Bankhaus A. Levy : é Sal. Oppenheim ir. & Cie. | in Köln,

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig, s E Kred tansialt n Züri, Basel und Genf,

vei letzterer in Franken zum LTagesturle.

| eere Geheimer Baurat Dr. Georg Klingenberg ist durch Tod aus dem Aufs sihts8rat geschieden. 7

Berlin, den 17. Dezember 192d. i Bank Elektrischer Werte Aktiengesellschaft.

uni 1925.

Buchwert m 30.Juni25

[105723] Bilanz für das Geschäftsjahr vom 1.

Buchwert Zugara in

am 1. Juli 244 1924/25 b

17 955

28 145

Juli 1924 bis 30.

Abschreib. in 1924/25

Vermögen.

6 582 995 955 640

80 750

78 000 366 310 23 000 228 18 580

Werkzeuge und Geräte . Saventor Ss 25 000 20 235 36 S

Patente «e « o ° Bestände: Wertpapiere « « « 1 001 Kassenbestand . « « 2135 Wechselbestand . . 29 282 Maat aven ; 2744 100! 1841 854

Anlagen : Grundstücke Gebäude Ga E Allgemeine Anlagen « Gleisanlage Maschinen

E 565 000 947 000

85 000

80 000

384 000

23 012

I T

E

S1! S1

eteiligungen Vorräte an Fabrikaten u. Natel s e Bürgschaften .4 36 000 Guthaben in lfd. Rechnung: Außenstände 4 514 269,88

—- Dubiose 48 823,08 Verlust . O

2 465 446 150 155 4611 146

76 64 97 46

Verbindlichkeiten, Aktienkapital . . . Obligationen . Hypotbeken Reservekonto . Grunderwerbssteuerrüdcklage . Akzeptverpflichtungen i Julius Krutmever-Stiftung Bürgschaften .4 36 000 Schulden in lfd. Nechnung :

OOFIEN a a e Bankschulden . Anzahlungen Lieferantens{chulden

2 105 000 43 980 17 950|—

301 084; 6 000) 151 536 49 650

39 48

923 771 148 732 179 218/18 684 221/87

1611 146 32 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung für den 30. Juni 1925. Haben.

H | 1 520 714/84} Ertrag . . « 80 151/20} Verlust 48 823/08

L 1 649 689|12 1 649 689/12 Eisenwerk Weferhütte Aktiengesellschaft.

Vorstehende Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung haben wir geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern übereinstimmend befunden.

Berlin, den 4. Dezember 1925

Deutsche Revisions-Gesellschaft Treuhand-Aktiengesellschaft. / Dr. Gerstner.

In der heutigen 13. ordentlihen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurde die Tagesordnung einstimmig genehmigt. Der $ 14 der Sagungen, betr. Zu- ständigkeit des Aufsichtsrats, wurde durch Beschluß wieder hergestellt mit der Maß- gabe, daß der Betrag zu Ziffer 2 auf RM 15 000,— festge'eßt wird $ 22 der Satzungen wurde durch Beschluß dahingegehend abgeändert, Sn die Mitglieder des Auffichtsrats je 2000,—, der Vorsigende eine Vergütung in Höhe des doppelten Betrags erhält

In den Aufsichtsrat wurde Herr Baurat Holstein von den Ueberlandwerken und Straßenbahnen, Aktiengesellschatt, Hannover, wieder- und Herr Admiral a, D. von Lans-Berlin, neugewähit

Bad Oéeynhausén, den 19. Dezember 1925.

Der Vorstand, Weiß,

98

L A |9 1 499 533/25

Handlungs- u. Fabrikationsunkosten 150 155/87

Abschreibungen Zweifelhafte Forderungen . .

E)

-

39

J

c

Ir. 302.

1. UntersuGungssachen.

2. Aufgebote, Verlujt- u. Fundsachen, Zuftellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von

Wertpapieren. b. KomandPgesellchasten auf Attien, Aktiengesellschaften

und Deutiche Kolonialdesellichaften.

um Deutschen Reich

“Dritte Beilage Sanzeigerx und Preußischen StaatsSanzeiger

Berlin, Montag, den 28. Dezember

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit)

1,05 Reichsmark.

6. Erwerb8- und Wirtschaft 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 9. Bankausweise. i 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

1925

F” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “A

5. Kommanditgesell- {aften auf Aktien, Aktien- gesellshasten und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

[106506]

Unter Bezugnahme auf 88 37 Abs. 1, 39 Abs. 1, 43 Abj. 2 und 44 der Auf- wertung8geseße vom 16. Juli 1925 und der Durchiührungébestimmungen zu den Aufwertungégeseßen geben wir hierdurch bekannt, daß wir als Rechtsnachfolgerin der Bürgerbräu Pirmasens A. G. vor- mals Gebrüder Semmler, Pirma)ens, von dem uns zustehenden Rechte Gebrauch machen und den Inhabern der Schuld- verschreibungen vorgenannter Gesellichaft vom Jahre 1904 an Stelle der Genuß-

[106965] Stahlwerke Rich. Lindenberg Aktiengesellschaft i. Liqu. Nachdem die in - der außerordentlichen Genera1versammlung vom 24. November 1925 beschlossene Auflösung der Getell- \schait in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir gemäß $ 297 H.-G -B. die Gläubiger der Gesellschaft aut, ihre Ansprüche bis zum 30. Januar 1926 an- zumelden. Baden-Baden, den 24. Dezember 1925. Die Liquidatoren: Dr Karl Mottet. Dr. Wilhelm Koeppel. [106213] Oerntienssre AntEaaeRtGa e Köln. ilanz per 31. Dezember 1924.

Aktiva,

rechte eine Zusaßaufwertung von 109% des Go1dmarkbetrages der Schuldver- schreibungen gewähren.

Die Rückzahlung der Obligationen ge- sieht ohne besondere Verlosung nah Art. 36 der Durchsührungébestimmungen Es Auswertungsgesegen ab 2. Januar

Die Verzinsung der Obligationen erfolgt nach den Autwertungsgeseßen und endigt mit dem 31, Dezember 1931.

Die neuen Hine)cheine können gegen Einreichung der Erneuerungsscheine von unserer Gesell)chaitsfasse tin Pirmasens bezogen werden. Daselbst find auch die Mäntel der Obligationen zwecks Stempel- aufdrucks des Aufwertungsbetrages einzu- reichen.

Pirmasens, den 22. Dezember 1925.

Park- u. Vürgerbräu A. G.

[106962 |

Die nach Art. 388 der Durchtührungs- berordnung zum Aufwertungêgelez vom 29. November 1925 am 2. Januar 1926 fälligen Zinsew von 2% tür das Jahr 1925 unterer 44% Anleihe vom DaEEe 1903 und 5°/% Anleihe vom ahre 1914 werden gegen Einreichung und Abstempelung der Erneuerungbös{heine und unferer 43% Anleihe: vom Jahre 909 gegen Cinreihung des Zins|cheins Nr 14 per 15. November 1925 mit RM abzüglih 10% Kapitalertrag- E bei unserer Gesellschaftskasse owie

in Berlin bei der Berliner Handels- Gesellschaft,

bei der Darmstädter und National-

bank Kommanditgesellschaft

auf Aktien, bei dem Bavynkhause DelbrüæX Séchickler & Co., bei dem Bankhause Hardy & Co. G, m. b, S., in Aachen bei der Dresdner Bank in Aachen, in Breslau bei dem Bankhause E. Heimann, in Hannover bei der Dresdner Bank Filiale Hannover gezahlt. Soweit Obligationen mit Bogen zum

interlegt find, s\teht- der Zinebetrag den Einreichern bei der Einreichungéstelle zur Verfügung.

Alle Zinsscheine mit früherem Fällig- Teitädatum sind wertlos. j Hannover-Linden, im Dezember 1925.

Gebr. Körting Aktiengesellschaft. [106960

Königsbacher Brauerei A.-G. vorm. Fos. Thillmann, Koblenz.

Wir laden hiermit die Aktionäre unseter Gejell\haît zu der am Samstag, den 30. Januar 1926, Nachmittags 5 Uhr, im Sigzungszimmer der Gejell- schaft zu Koblenz, Löhrstr. 107, findenden ordentlichen Generalver- sammlung èin.

Tagesorduung :

1. Beschlußtafjsung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per 30, Sep- tember 1925.

. Beschlußfassung über die Verwendung oes Reingewinns und über die Ent- lastung von Vorstand . und Auf- sichtsrat. :

. Be)chlußfassung wegen Streichung der Nr. 2 und 2a im Artikel 31 des Gejelliha!tévertrags.

4 Autsichteratöowahl

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung berechtigen die Empfangs!cheine, welche yon der Gesellschajtétasse oder von der Dresdner Bank und deren Filialen oder von einem Notar über die spätestens fünf Tage vor der Versammlung s\tatt- gehabte Hinterlegung der Aktien oder der entiprehenten Hinterlegungéscheine der Reichsbank ausgestellt sind

Koblenz, den 24. Dezember 1925.

Der Vorstand, E. Stmonis.

wecke des Nachweises des Altbesiges W

statt- W

íImmobilienkonto 125 000 Snventarkfonto . « i

ffeftenfonto . » 38 617 Kassakonto . « « 8 821 ¡ Wechie!konto e. 53 147 | Warenkonto . - s 266 543 Debitorenkonto 405 232

897 362 560 221

250 796|— 60 000 7 $00] 18 845

897 362192 Gewinn- und Verlusikonto.

Passiva. Kreditorenkonto . ... Verpflichtung aus Pensions-

verträgen . . Aktienkapitalkonto . « « - Reservefondskonto « « « - Vebershuß . «o...

Soll. Unkosten- und Zinsenkonto | 244 703 Lohnfkonto E Tot 45 389 Sozialversicherungskonto . 4 5126 Immobilienkonto « « « « 39 812 Ueber|chuß . o. o o 18 845

393 263/6

Haben.

Warenkonto. . - o o 353 263

393 263[6

[106170]

Aktiengesellschaft für Dzon - Fndustrie, Berlin.

Laut Generalveri)ammlungsbeichluß vom 5, Dezember 1925 werden die Aktien unserer Gesellihaît auf Reichsmark fo umgestellt, daß aut PM 10 000 eine um-

estellte Aktie zu NM 20 entfällt. Für leinere Beträge werden Anteilscheine aus-

egeben. Wir fordern die Aktionäre auf, hre Aftien bis 31 März 1926 bei E L. Fried- mann & Co., Berlin, Unter den Linden 12, zur Umstellung einzureihen. Bis dahin nicht eingereichte Aktien werden für fratt- los erklärt und es wird nach den geseßz- lihen Bestimmungen verfahren.

Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Juli 1924. /

Ñ

RM

2 94612 759 26

25 36 36 020)

1 69 388/05

2 528/21 136 244/54

Aktiva.

Kasse/ Postscheck, Wechsel . aren . .. v 7 E Beteiligung. « - - o « + M « oia da. Ma1chinen, Werkzeuge, Xn-

hentar . .

Passiva.

Altienavit e oos NRejervefonds . . . » « Kreditoren und Akzepte .

46 000 4 600 85 644/!

136 244 Vilanz per 30. Juni 1925.

Aktiva. NM n... ¿ 5 778 Debitoren . 2785 Beteiligung . L Patente . 5 69 388 Inventar . . 1 385 Verlust . 3 859

83 199

46 000 37 199

83 199 Gewinn- und Verlufirechnung.

e 43 538

43 538

va.

Pas Aktienkapital . . . + STYODITOTER ¿ + woe oa

Handlungsunkosten « « « -

Waren . Lizenzen

e Ì rlust

Berlin, den 22. Dezembe i / Der Vorstand,

{106194} Bilanz am 30. Juni 1925.

Aktiva, Grundstück . « Gebäude . Kalköten . . Malchinen « « Gleisanlage. . Brunnen und Wasserleitung Werkzeug und Geräte . E 6e 0 SQUventár . «o e Bestände . « o « MARE a Ge Debitoren . . « Kalkverbandanteile Wertpapiere .

. 77 660 .. 64 025 .. q 93 172 °. « 5 376 13 77 2

699|— 760! 932|— 16 951191 602/72 4 a TL

Li

0 M +0 0.0

(106740)

Melosch Akt.-Ges. Papier- und Pappengroßhaudlung. Wir laden hiermit die Aktionäre un}erer Getellihaft ein zu einer außerordent- lichen Generalversammlung am Dienstag, den 19. Fanuar 1926, Nachmittags 83 Uhr, in den Näumen der Gesell)chaft. Tagesordnung? I. Kapitalserböhung. IL. Verschiedenes. Altona/Elbe, den 23. Dezember 1925. Der Vorstand.

Ludwi

[106181] Geschäftsjahr 1924/25. Gewinn- und Verluftrechnung.

247 396/34

va,

200 000 8 547 8916 $811

13 630 10 450

247 356

Gewinn- ünd Verlustrechnung am 30. Juni 1925.

Soll. Unkosten . . Abschreibungen Gewinn

Passi Aktienkapital . . Hppotheken . . Kreditoren L . „6 Kreditoren IL. . Reservefonds, geseß

Gewinn « » ch 5

179 948 6 756 10 450

197 156

Haben, Waren...

ee E 196270 Pachten und Miete » «

886

197 156 Querfurt, im Dezember 1925. Querfurter Kalkindustrie Aktiengesellschast. T A | schast [106169]

Aktienbrauerei vorm. Gebr. Grüner, Fürth i. B.

Bilanz per 30. September 1925.

Aktiva. NM Braueretimmobilien . . . f} 886 000 Wirtschaften. . . 158 900

ab Hypotheken 36930 | 121 970

Brauereieinrichtung und Inventar Bankguth., Effekten, Kassa 2c.

Debitoren. . o o o o Vorräte

206 102 407 366

494 401/82 234 0 2 350 289

_ Passiva. Aktienkapital . . ypothefen . . ..... autionen u. Einlagen 2c. STeDDIEN o a n 6 Nelerven ias Reingewinn « «+ o - o « +

1 400 000 117 170 T5 790 320 892 200 000 236 436

2 390 289

Gewinn- und Verluftkonto per 30. September 1925.

a ———

Soll. Materialien und Unkosten Abschreibungen « « « « « Reingewinn. «o o -+

_NM [s 2 381 324/01 140 959|72 936 436130

2 758 720/03

Haben. Bierkonto. .. . . Sonstige Einnahmen . « .

2 691 722/93 66 997/10 2 758 720/03

Laut Beschluß der Generalverfammlung vom 21. 12.1925 gelangt tür das Ge-

) | \Mâftsjahr 1924/25 eine Dividende von

30 Neichêmark füx jede Aftie zur Ver- teilung.

Der Dividenden|chein Nr. 30 für die Aktien Nr. 1—3600 und der Dividenden- {hein Nr. 29 tür die Aktien Nr. 3601 bis 5600 fommt nach Abzug der Kavitals- ertraasteuer mit RM 27 an unferer Kassa, bei der Bayer. Hypotheken- und Wechiel- bank in Fürth und Nürnberg, beim Bank- haus Anton Kohn in Nürnberg, bei der Bayer. Hypotheken- und Wechlelbank in München und bei den Herren Gebr. Arn- hold in Oresden und Berlin sofort zur Einlôö1ung. : j

Das turnusmäßig auslcheidende Auf-

chtsratsmitglied Herr Nentier Wilhelm

atnbaher, dahier, hat seines hohen Alters wegen auf etne Wiederwahl ver- zichtet. Neugewählt in den Autsichtsrat wurden: Herr Daniel Ley. Großtautmann und Handelsrichter, dabier, und Her Hof- rat Hans Remshard, Direktor der Bayer. Hypotheken- und Wechielbank, in Pünchen.

Fürth, den 21 Dezember 1925.

Der Vorstand.

|

Heinr. Grüner. L Blum.

3 | Vortrag .

\ Graunèstuck 3 Maschinen und Geräte

Betriebs-, Handl.-, Nieder- lags», Fuhrwerksunkosten. Löbne undGehälter, Zinsen] 665 082

Steuern undAbgaben ein\ch][. staatl. Biersteuer 197 476

Abschreibungen :

Gebäude Tilsit

Grundstück Pillkallen .

Grundstück Lasdehnen

Matichtnen und Geräte

RM

. 6 661 1 000 L 466 16 948 8 940 9 447 36 966 TT45

Krastwagen 4e d es « On ta verg as irt\haftseinrihtung - «

Gewinn nebst Vortrag aus 1923/24 R.4 48 700,23

davon 79/4 Gewinnanteil von NM 635 000 gleich

44 450,

Vergütung an den Aufsichtsrat . . 2193,85

2 056,38

48 700 918 922 ° 1362 «4 917 560 918 922

Jahresrechnung.

Moricag e 0090 á ö e

Waren.» 5 o

Vermögen. Grundstück Tilsit. . Gebäude Tilsit . . illfallen .

Grund|stück Lasdehnen

Fässer L Wagen, Pferde und Geschirre Kraitvagen. ¿ « e o. Liinicinigiuie 2 ir seinrichtung « Waren . .., Forderungen Kasse, Reichsbank, Postscheck, Wechsel, Wertpapiere . .

Sil L T

ck Co

N ckck

Schulden. Aktienkapital : Stammaktien 635 000,— Vorzugsaktien 30 000—

Nüdklage . » « Teilschuld A Kreditoren « « 78 044,76 Aftepte . . 168 015,76 Faß- und Flaschenpfand ensionsfasse . . L ewinnanteil nichtabgehoben Gewinn aus 1924/25

665 000

63 500 52 600|—

246 060/5L 1588/76 5 000|— 6215/14 48 700/23

1 088 664/64 Tilsit, den 26. November 1925.

Tilsiter Actien-Brauerei.

Der Auffichtsrat. Hermann Röder, Vorsigender. Der Vorstand.

Eugen H chteld Ernst Engel.

ugo Schönebeck.

Geprütt und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend ge- funden.

Tilfit, den 28. November 1925.

F. Frobeen Edwin Nosenhagen. Louts Ehrenwerth.

[106182]

Tilsiter Actien-Brauerei.

Der Gewinnanteil für das Geschäfts- jahr 1924/25 beträgt für Stammaftien und Anteiliheine (Genußscheine) T 9% Der Gewinnanteil wird vom 15. Januar 1926 ab gegen Einlieferung des Gewinn- anteilsheins Nr. 1 und gegen Vorlegung der Anteilscheine (Genußscheine) eingelöst :

bei der Direction der Disconto-Gesell-

saft, Berlin, nebst Zweig- und Nebenstellen. es den Vorschuß-Verein G. m. b. H,, bei der Giro-Zentrale für Ost- und Westpreußen, Stadtbank Tilsit, und an unterer Kasse. Tilsit, den 21. Dezember 192d, Der Vorstand.

Euge ir\chfeld. Ernst E L 9 Ens Swhönebeck. E

nossenschaften.

Sächsische Gußstahl - Werke Döhlen Aktiengesellschaft, Dresden-A. 24.

Bilanz am 30. Juni 1925. —#

Soll. Fabrifgrundstüce

Abgang durch Verkauf .

Grubenfelder Zugang . -

94 900,

1 473,50 766 UUU,

TT8 282,— Abschreibung 100 000,—

Gebäude . . 2 000 000,— Zugang « . _19183,10

Abschreibung

Eisenbahnen Abschreibung

Maschinen um. L 405 596.81

40 384.10

190 000, 9 500,-—

esen

2019 183,10

Zugang . - 3 459 5996,81

RM

1 193 426

1978 799 180 500

3 282 817

D

Abschreibung 172 779,81 Werkzeuge und Geräte eins{Gl. Walzenpark und Reservetetle . ¿ « « « .} 725261 Modelle * . . s 6 o .“ . 8 000 teiuee .. o. - 1 iverse Materialien; Noh- materialien, Fabrifate . 13191545 Debitoren eins. Postscheck- : guthaben « « « « « « « | 1909534 16 262 1022

22172

wes

200 000 739 782

14 966 305

Dauernde Beteiligungen / {Aktien und Ba

Abschreibung 100 000,— Kautionskonto 6970,—

Abraumvorräte « q o 9 - Verlust

ea a ddo

Haben. Aktienkapital . . . « . + 59/0 Obligationsanleiße vom

SUDTC: 1OZR e mie Ausgeloste und gekündigte Prioritäten und Schuld- verschreibungen . . .„ Akzeptekonto . . . Kreditoren eins{chl. rüd- ständiger Löhne, Frachten und Steuern . .. .…. Aufwertungsausgleihskonto Neservefonds . . Avalkonto 6970,—

7 0090 000 66 137

96 857 1818 903

4251 931 168 1 564 475

14 966 305

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1925. __ = 989 554

RM 1 963 298

An

Maschinen, Ofen-, Ge- bäude- und Eisenbahn- reparaturen . . .

Genetalunfosten einf{Ll. Povisionen und Zinsen

Arbeiterkrankenversicherung 101 958}

Arbeiteruntallversicherung - 50 958

Arbeiteraltersrentenversiche-

E, S 49 190 Arbeiterpensionskassen- beiträgen s 56 500 Beamtenversicherung8- s Leltruden . 5 o a o. 14 454 Erwerbslosenfürsorge- 20 831 “T216 7T8

BeLtTAgEN e v: 6:80 o. s

Abschreibungen : Gebäude. . « 40384,10 Eisenbahnen . 9500,— Maichinen und

Oefen. . 17277981 Abschreibung auf Gruben- felder E E Abschreibung auf dauernde Beteiligungen . « « « «

222 663

100 000

100 000 3 669 409

91

m —_——

07

2 929 626/87 739 782/20

3 669 7

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, den 183. Novetnber 1925. Treuhand - Vereinigung Aktiengesellschaft.

Meyer. ppa. N. Albre@ck@t.

In der am 18. Dezember 1925 fattgo» fundenen Generalversammlung wurde die Bilanz genehmigt und bei\lofsen, den Verlust in Höhe von RM 739 782,99 aus dem Re}ervefonds zu Cen

Dresden-A., den 18 Dezember 1925.

Der Vorstand der | 106187]

Sächfischen Gußstahl. Werke

Per | Fabrikationskonto S Verlusi + ++

Pfeifer. A