1882 / 235 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[ Fuferate für ben Deatscben He: jah d nig.) Deffentliche L Anzeiger. Pte nehmen an: die Annoncen-Expeditionen A E L ft é B 4 ï c a g c

register nimmt an: die Königliche Expedition | 1 steckbriete und Untersuchungs-Sachen 5. Industrielle Etabli j „Juvalideudauk“, Rudolf Mosse, Haas des Deutschen Reichs-Auzeigers nud Königlich 2. Subhastationen, Anfgebote, orladungen i -t Gr Gat E Ss & Vogler, 6G. L. Es

Deer Sa | y pt e c, | L arte Deb | S S, Paus & Ca. E Satte zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

4. Verloesung, Amertisation Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. In der Börsen- Annoucen-Bureaux.

eie u. s, w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. } beilage, M K M 15M B erlin, Freitag, den g. Oktober 1882. e mia)

SteckXbriefe und Untersuchungs - Sachen. | den 156, Dezember 1882, Vormittags 10 Uhr, | Demnach ergeht an alle Ei enthums-Bere{tigte | [42458] E O - gu

£9 ® © [42594] Zimmer Nr. 9 des hiesigen Landgerichtsgebäudes an- | bezüglich jenes Grundstücks die Ladung, ibre Rechte ur Erl i ; Æ K S ti Ny T U k de Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen Han- | zumelden, unter der Verwarnung, daß im Falle nit | und Ansprüche in dem auf S s ibe Eintragung als Gigera Burtheils behuf Inserate für den Deutschen Reihs- und Königl, E éi Î V ZE ge 4 Interate nehmen ant die Annoncen-Expeditionen des delsmann Simon Hirs, geboren am 11. Novem- | erfolgender Anmeldung und Bescheinigung des ver- Freitag, den 11, Januar 1883, hat der Gerhard Scledde das Aufgebot des Gr. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- Invalidendauk“, Ruvolf Mosse, Hagsenstein ber 1848 zu Lessen, Kreis Graudenz, zuleßt hier | mMeintlihen Widerspruch8rechts der Aus\chluß aller i Morgens 10 Uhr, stücks Flur XIV. Nr. 123 der Gemeinde Rietber istec nimmt an: die Königliche Expedition L, Steckbriefe und Untersachungs-Sachen. 5, Induatrislle Etablizzements, Fabriken e L. Daube & 4 E. Sslotte Waßmannstraße 20 wohnhaft gewesen, welcher ih Eigenthumsprätendenten und die Eintragung des | damii anberaumten Termin anzumelden, widrigen- | als deren Eigenthümer der Gerhard Strotjost “i ei Mautibas Reichs-Anzeigers und Königlich 3, Subkasatationen, Aufgehuts, Vorladungen und Grogahandel, & Vogler, G. L. Daube 9.,

verborgen bält, ist die Untersuchungshaft in actis | Besittitels für den Antragsteller erfvlgen werde. falls die Ausbleibenden mit ihren etwaige Eigen- d i . dergl. 6. Verschiedens Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren J.11I. B.[134, 82. wegen \{chwerer Urkundenfälshung aus Bromberg, den 25. September 1882. thumsansprüchen werden präkludirt Serben nd rut { cir aue pon Mietberg Baud V1. B. Blatt 40 E l

41. B MLVET! ( h und auf | eingetragen ift, nah d j | Preußischen Staats-Anzeigers: 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submigzionen ete.| 7. Literarizche Anzeigen, Annouceen-Bur« mrx. SS. 267, 2681, 269 Strafgeseßbubs verhängt. Es Königliches Amtsgericht, Abtheilung VI. Grund des zu erlassenden Präklusionserkenntnisses von 7 Wär, 1848 ant E L N Berlin 3, Wilhelm-Straße Nr. 32, 4. Verlvosung, Amortisation, Zinazablung | 8. Theator-Anzeigen, | In der Börzen- O view a en eaten r L Us [42587] Aufgebot G m e@tigung pes Destpsitels im Grund- | alle Diejenigen, welche Eigenthumsansprüche D “M P u. s. w,. von öffentlichen Papieren. 9, Pamiliezr-Nachrichten. | heilags. F 4 j E

ntersuHungsgefängniß zu Berlin ., Alt-Moabit ebot. f e verfahren werden wird. diesem Grundstücke geltend zu macben habe i E 5 ; ;

11/12, abzuliefern. Berlin, den 29. Se tember Auf Antrag der verehelichten Therese Ramm, geb. Berum, den 28. September 1882. efordert, dieselb z in Ne aus í - S . | links, zu Hamburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, | vermögen erwirbt, nicht mehr geltend machen kann, | [42462] Kaiserliches Landgericht Straßburg.

1882. Königlibe Staatsanwaltschaft pt dem | Krauspe, wird deren Ehemann, Gärtner Friedri Königliches Amtsgericht. Geribtöitelle Lit N aaa M as Fils S R Men Ptgen Nictzahlun s. M 51,32 für gekaufte und | sondern au ein Vorzugsre&t gegenüber Denjenigen, / Au3zzug. Landgericht 1. Beschreibung : Alter 34 Jahre, |- August Wilhelm Ramm (aub Borchert genannt) Stölting. 28. Dezember 1882, Vormittags 10 Uhr Stebrief. En H u Ln empfangene Waaren, mit dem Antrage auf kosten- | deren Rete in Folge der innerhalb der oben ge- | Der Wirth L. Gsel, in Bisbheim wohnend, ver- Größe 1 m 67 cm, Statur mittel, Haare \dwarz, gus Agow i. M. hierdurch zufgefordert, sih \pâte- E E anberaumten Termine anzumelden, mit der Warnun Mecchauiker Men G Es ga Sh, pflibtige und vorläufig vollstretbare Verurtheilung | seßten Frist erfolgten Anmeldung eingetragen sind, | treten dur Rechtsanwalt Kauffmann, klagt gegen Stirn hot, Bart schwarzer Schnurbart, Augen- | f E M n etge Boriiitias 11 Uno [42590] Aufgebot. daß die Ausbleibenden mit ihren etwaigen Realas: E Ps (es ges A Ee en in die Zahlung obigen Betrages nebst 6 °/g Zinsen, | verliert. 4 Sra aas i 1) Johann S, E E 0 dis Mila Bad Q pr min Sdo B L H | gehe “ala Sande 2s, Pi de | [Pu Hebel f m Bn mee os ae Do 1 note 3 L 9" | m0 (4 de Befiy ge msenldeh Behanlani | eciseld, an 2 Oftcie N [Pu h) ltcl Sottenzem, ‘Bedm “in länglich und hervorstehende Backenknochen, Gesichts- | zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erklärt Ebunes C tber E A werden wird. gE8 StilsGweigen auferlegt hängt. Es wird ersucht, denselben zu atn a Dammthorstraße Nr. 10, 1. Stock, Zimmer Nr. Theobald. Bischweiler, mit dem Antrage, die Beklagten farbe gelblich, Sprache deutsch. E Lea den 9. September 1882 Vermächtnißnehmer, welche an Len “Nachlaß ‘des Rietberg, den 28. September 1882. Moabit 11A able MCeTEE den 2. Sep- 29, auf ber 1882 [42467] “Auf bes E n E AUE s ra [42598] Königliches Amtsgericht. eehteren Ansprüche geltend machen wollen, aufge- Nönigliches Amtsgericht. tember 1832. Königliche Staatsanwaltschaft am GRA eaUiags N 7G Der Depositenshein der VersicherungsgesellsGaft | vember 181 ut E Kosten zu bezahlen, und ladet

, Steckbriefs-Erlediguug. Der von der König- 95 AEES E E S 1882 E Landgerichte I, A UNLEaunn 1 lter geb. it iu Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Thuringia zu Erfurt vom 27./4. 1876, ausgestellt | die Beklagten zur mündliden Verhandlung des Maletietenes Blast zu Flensburg gegen den E A dal: as Beo, A Vormittags 11 Uhr, ? [42483] Bekanntmachung. S albe Mas A att E aae Auszug der Klage bekannt gemact. für A P auten So Sa M zu E ptid cines wr M S des Kaiser- hin E : E Geoua Areonis Neu- folgendes Aufgebot erlassen; s an hiesiger Gerichtsstelle stattfindenden Aufgebots- | Auf den Antrag des Besißers Johann Guzinski Augenbrauen blond, Augen das rechte Auge fehlt, | amburg, den 4. Oktober 1882. Ln e E u U E Veter Urku ¿n O lid lichen Lan nes / 9 De ee 1882 at 19 Si 1880 A Steh f i Ren Franz Prinz, Schneidergesclle von Ricdhol; M termine anzumelden. L207 Mh aae _— | aus Ns und des Besitzers Gustav Kerber aus das linke blau, Nase länglich und dünn, Mund gc- Gerichts\{reib T 2h erichts Hambur de Thuringia: Police Ne 65641 A, s 1500 A ins Varmitingd 9 Uhr i diesseits in den Akten wider Zander und Ge fen | boren am 28. Januar 1827, ist seit seiner im Jahre | Segen die Nachlaßgläubiger und Vermächtniß- | Psalteristen Milcherei hat das Königliche Amts- wöhnlich, Zähne defekt, Kinn rund, Gesicht lang, HULN “ivil Abt fas 1 n und einen Dienstkautions\hein der Ober-Postkasse | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- J. IV. E. 546. 82 zurüd B n ben 1852 erfolgten Auswanderung na Nordamerika | Nehmer, welche ihre Ansprüche nicht anmelden, tritt | Leribt zu Neuenburg a. W. dur den Amtsrichter Baden eingefallen, Gesichtsfarbe blaß, Sprache E A Stuttgart über 600 Fl. ist angeblich verloren | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen 2. Oktober 1882 vont liche “Sth ltd ft verschollen und hat dessen Schwager Jos. Krautheim, | dk Rechtsnachtheil ein, daß sie gegen die Benefizial- Jacoby unterm 20, September 1882 für Ret er: deuts, Berliner Dialekt. Kleidung: \{warzer zer- 49468 Oeffentlid stell Ra: Auf Antrag Ne O ute Carl Nachti- Ta *Zwede der öffentlichen Zustellung an den beta Sendocrióne T g N Séllerineitiét in Sonthofen, Antrag auf Todeserklä- | eben ihre Ansprüche nur noch insoweit geltend | kannt: : rissener Tubrock, \chwarze defekte Stoffhosen, | [42468] effentliche Zustellung. b g I G B ird der Inhaber | Bellagten n eins wird diefer: AuLae der Kaas bia

I A rung gestellt / machen Tönnen, als der Nachlaß mit Aus\{luß aller Die Hypothekenurkunde, welche über die im Grund- \{chwarze Weste blaue Unterhosen, kleiner \{warzer Der Austragsbauer Michael Höshl von Grub, | gall zu S at e N G Z E La E s 4 [42593] Strebrief. Demgemäß wird Aufgebotstermin bei dem Kgl. e dem O ._des ‘Erblafiers aufgekommenen A Arg lteltern gehörigen Grundstü Filzhut, furz\äftige kalblederne Stiefel, Taschen- Sina, Urt o S Lr S Rie ie Ratio ven 1e Ai 1883, Sivehonea, den 1. Oktober 1882.

Gegen den unten beschriebenen Clitaamae E N B, 4un 1886 orie mi t cu 8 der angemeldeten An- Milcherei Nr. 17 Abth. 111. Nr zen L Ven Bed d oft T Desondere Kenuzcichen: das chefrau Anna Zue, geborne Kothieringer, von Eben Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeibneten Ge- Der Landgerichts-Sekretär : Friedri Ernst Hocnide, am 26. Februar 1853 © Mocinittans Sun Hohenmoelsen, den 22. September 1882 n G Kempf in Danzig, zur Erhaltung des Vor- aa gegen E E E H Sinetas t N ECaA S Dainiteniddn e N ra a zu Dahme geboren, zuleßt in Berlin, Demminer- ; ; FAS! Königliches Amtsgericht. i reis jetner Wecselforderung aus dem Erkenntni 7 ' l TZannenbach, Gemeinde Gumpersdorf, Amt 1glid: i z ; E :

G be Unte uecaalal ma G | 1 an ra Brin, (ofene im Yufgcbottlrmte ——— A E C s Ee O , ) en Die n den * 1 T Krte ; : , erfügung v 23, Wer - l, 4 Ai : j S t 0 “na Rb S Akten II. N. 96/82 verhängt. És wird ersucht, den- ane e ata E d ; i 1869 eingetragenen Péotestationen voi E Nr. 745 de 1882 die Untersuchungshaft wezen 23. Oktober 1882, 5°/a Berzugszinfen aus 52 Á vom Königliches Amtsgericht, Abtheilung VIII. Grundbuchs von Overberge pie Pa E O hat das selben zu verhaften und in das Untersuchungs-Ge- tobt cetiäet ep l , gensalls er für | Jn achen, betreffend die Zwangsversteigerung der | nebst 6% Zinsen seit dem 16. August 1869 gebildet shweren Diebftahls beschlossen worden. E3 wird: | 23. April 1881 bis 13. April 1882, von da an aus gez. Drache. Königlibe Amtsgeribt in seiner ißung vom fängniß zu Berlin NW. , Alt - Moabit 11 112, odr erlturf wurde; Hâuslerei Nr. 4 zu Nuthenbeck, früher dem Johann | ist, wird für kraftlos erklärt. ersucht, denselben zu verhaften und an die Königliche | 78 4, sowie der Prozeßkosten erhoben. E 18. September 1882 für Necht erkannt:

abzuliefern. Berlin , den 29. 2) an die Erbbetheiligten, ihre Interessen im Auf- | Karsten dajelbst gehörig, teht zur Abnahme der 9 irektion des Untersuchungsgefängnifses zu Berlin, Zur Verhandlung dieser Klage hat das Königl. | [42473] Aufgebot. Daß alle Diejenigen, welbe an die im Grund- Beschreibung; Alter 29 Jahre, S 3 gebotéverfahren wahrzunehmen; Recnung des Sequesters, zur Erklärung über den E 4 Alt-Moebit 11/12, c paatunegel Berlin, b 2, Of- A ibheriét Simbach auf s : Johann Jakob Schauz Ux. zu Niedernhausen | buhe von Overberge Bd. 70 Bltt. 73 Abth. Il. - Haare blond, Bart, kleiner blonder Scnurrbart. ) an alle Diejenigen, welche über das Leben des Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Vertheilung E

( U Leben } tober 1882, Der Untersucbungsrichter bei dem Dienstag, den 19, Dezember 1882, ist am 11, September 1882 unter Hinterlassung | sub Nr. 5 und von dort auch nah Bd. 70 Bltt. 100 Besondere Kennzeichen: unbekannt. Königliche Men Kunde geben können, Mittheilung | ein Termin auf Königlichen Landgericht L P o ch A mer, Be- | Bormittags 9 Uhr, eines mit seiner Chefrau Barbara, geb. Schanz, | Grundbuchs von Overberafe übernommene Post, für - Staatsanwaltschaft beim Landgerichte II. aat Cr e E E Mittwoch, den 1. November d, Fe) [42460] Bekanntmachung. \chreibung: Alter 30 Jahre, geboren am 12. Mai | Termin anberaumt. ___ | gemeinschaftlich errihteten Testamentes vom 1. No- | den Hantelsmann Bernhard Irrgarten zu Camen —————— eiler, R Kal G em rbr 6 Vormittags 11 Uhr, Jn Sacen betreffend die Zwangsversteigerung der 1852, Geburtêort Berlin, Größe 167 ecm, Haare | Benno Wolferseder, dessen Aufenthalt gegenwärtig | vember 1881 verstorben, in welchem beide Eheleute | Ansprüche und Rechte haben und diese Recbte nicht Stebriefs-Erneuerung, Ber uktévai. 27 Nunt er G. l erihtéf uen er: 9 dem unterzeichneten Gerichte an, zu welchem die | 8ub Nr. 14 zu Wulffen belegenen Kothstelle des Koth- dunkelblond, Stirn balbfrei, Augenbrauen dunkel- | unbekannt ist, wird zu diesem Termine im Wege der | ihren nah Amerika ausgewanderten Sobn Philipp angemeldet haben, mit ihren Recten und O 1680 Binter - ven Bildhauer, zuleßt Ar Ats retler, Sekr. O Gläubiger hierdurch geladen werden. Der | sassen Johann Peter Simon dafelbst, ist auf Antrag braun, Augen graubraun, Nase groß, Mund gewöhn- | öffentlichen Zustellung, welche vom Prozeßgerichte | auf den Pflichttheil geseßt und bestimmt haben, daß auêzuschließen und die Poft jur Ss zu ina hg Alexander Pankowsky aus Riga in Rußland a G ; Ves ungsplan und die Rechnung des Sequesters | des die Zwangsvollstreckung betreibenden Gläubigers, li, Zähne defekt, Kinn rund, Gesichtsbildung oval, | mit Beschluß vom Heutigen lewilligt wurde, hiecmit | derselbe, da er bereits mehr 2 den Psflichttheil t die Kosten dem Antragste Er ast zu legen. wegen Diebstahls erlassene Steckbrief wird hierdurch [41462] Anfgebot. D ribtesw e Do a gem erte auf der Ge- ¡G Fausmanns J. H. Eppen zu Winsen a. d. Luhe, | Gesichtsfarbe gesund. Sprache „deutsch, Gestalt | geladen. i Rana as E von ihrem Nachlasse nichts mehr be- & S ELLEN ans egen. erneuert. Potsdam, den 30. September 1882. Die Aktie Nr. 49801 der Stargard-Posener Eisen- s et zur Einfich er Betheiligten aus- | der laut Ver aufsanzeige vom 23. Juli d. F. auf \chlank, Kleidung s{warzer Hut, s{hwarzer Stoffrock, Simbach, am 2. tober 1882. f ommen solle. bei Erb Äviei val amen, 2(. S N Bres “rit Der Untersuchungsrichter beim Königlichen Land- | bahn-Geselliaft über 100 Thaler, ausgegeben auf ven M i Dienstag, den 24. Oktober 188: ; \hwarze Weste, graue Hosen. Der Königl. Gericbts\chreiber : L Auf Antrag der übr gen f s vertre m e Königliches Amtsgericht. gericht. Grund der Königl Privilegien vom 4. März 1846 riviß, Grof E See bild BAIURES G. s E Strauß, Sekr. Johann Georg Schanz zu Niedernhausen, wird daher vie ded G A ? inri I L 0 1e leder a L Fieelo pu Bertil chere Ce is Jue Beglaubigung: lusem q d Ande aden 1: Oftokez 1888 Steckbriefs - Erneucrung. Der hinter den Ï

: 9 b wes Steckbrief. Gegen den unten bes{riebenen Friseur der mit unbekanntem Aufenthalte abwesende Johann [42481]

: De ct 42463 Oeffentliche Zustelluug. Philipp Schanz von Niedernhausen oder dessen : resp. Kaufmann Adolph Alex Kördel, gen. Hütt- i Die ledige aalen Burell {n Masmünster Leibeserben U TCRENTD a, spätestens im Aufgebots- mini Que Se R E Der gegenwärtige Inhaber der Aktie wird daher Ra #\ch. mann, welcher flüchtig ist, ist die Untersuhungshaft flagt gegen die Erben der in Aue verlebten Anna | termine /

i 2 ) n : l ets i ; das Aufgebot der Talons und des am aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermine wegen theils vollendeten, theils versuchten Betruges Maria Wieser, Ehefrau Pfaff, nämlich: Freitag, 12. Januar 1883, bierselbst, hat das Aufgebot der Talons u

: z 2 verhä Wieser, Chefro A . April d. Js. fälligen Zinscoupons Nr. 20 der am 25. April 1883, Vorm. 11 Uhr, [42459] [42585] ersu, derselben “u verbaes verhängt. G8 wird | 1) Joseph Pfaff, Bäder ; 9) Nanette Pfaff, Beide Vormittags 9 Uhr, L. Apral d, 0; igen QiuscoapanE Me

o , GETL Luhde, Königliches Amtsgericht. I[, TischlergesellenBern hard Radolinski, aus Lauter- Mee adentlcltee apieren ert aufa@oter. Amtsgerichtsdiätar. L e

hagen gebürtig, unter dem 17. Februar 1882 erlassene Steckbrief wird hierdurch in Erinnerung gebracht.

i : s i ¿ L: ) i shweigi - Scbuldver- Bartenstein, den 29. September 1882. König- | p; i idni i s Bek erludt, denselben zu verhaften und in das Untersue bekannten Wohnort; 3) Michael Pfaff, Kutscher } ihre Erbrechte und Ansprüche an den Naclaß unter | erzoglid Braunschweigischen Landes - S

Tag Matt : i dem unterzeichneten Gericht, am Schweidnitzer- | Jn der Zwan svollstreŒungs s Amts- ecTanntma un Ns zu Alts it 11/12 tiefer. | 2bne bekannten Wohnort; 3) Michael Pfaff, Kutscht K Ì | reibungen vom 1. April 1862 A. e. Nr. 344, lies Amtsgericht. I. Siee Tuben nue, 2/3, Zimmer Nr. 47, im zweiten Dfantetciticcs Se. Bas iy Beet alis Der zur Rechtsanwalt\chaft Ju 9e Königlichen Berliee Lie Ménbit Vie, L N) E: in Thann, und 4) Josephine Pfaff, Fabrikarbeiterin | Anfechtung des Testaments bci dem unterzeichneten 345 und 5517, je über 100 Thlr., beantragt. Die ——S 0 eine Necb : ck , r S (1, Jr .

te anzumelden und die Aktie vor- wid Amtsgericht è af b bts, 2D ers ri eim König- | #1 Masmünster, : Gerichte anzumelden, widrigenfalls sie damit ausge- nhaber dieser Urkunden werden aufgefordert [42586] I : zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben | den Restaurateur Chr. Witte daselbft, Beklagten Assessor Dr. “Baumert f cat König, ad “aibeute L Sil Wollceitats ; | „wegen Fotderung Ta PON S NBNLE Uet Bonn Mas O Ee Ta -viag A spätestens in dem auf : Die unverehelichte Lieshen Bertram aus Staven- | erfolgen wird. wegen 825 M : lichen Landgericht 11, zu Berlin zur Rechtsanwalt- Alter 35 Jahre, geb. 9./1. 47 zu Berlin, Größe | A8 einem ihrer Mutter am 25. August 1878 ge- | angesehen und in Vollzug geseßt würde. den 28. April 1883, Morgens 11 Uhr,

T k L Qr L s 5 ; chten baaren Darlehen, nebst versprocenen, seit | Reinheim, 3. Oktober 1882. li A ite Zimmer 27

t : e E re Forderungen | \chaft zugelassen und in die Liste der Rechtsanw 1,75 m, Statur s{lank, Haare s{chwarz, etwas ge- | Mater - Era Ai , T4 0M f N ntägeriht PRoinHot vor Herzog ihem mtêsgericte vumm :

als Zeugin vernommen werden. Ergebenst wird um Königliches Amtsgericht. unter Angabe des Betrages an Kapital, Zinsen, eingetragen worden. RAOA kräuselt, Augenbrauen R Augen dunkelbraun, | dem 29. gj gn MOSQEN Men, anns Großh. Le Er TERIR. angeseßten Termine ihre Rehte anzumelden und die

Mittheilung ihres Aufenthaltsorts ersut. Beglaubigt : Kosten und Nebenforderungen binnen zwei Wochen | Berlin, den 29. September 1882, Nase gewöhnlih, Mund gewöhnlich, Zähne groß li von auf leytere gezahlter 6 4, j Í * Urkunden vorzulegen, widrigenfalls diese Urkunden Neubrandenburg, den 4. Oktober 1889. Nemit, bei Vermeidung des ; j

S H oR Lt nta ; e E Es g r E ad ( aiserliden Amtsgerichte, die- A e E A e ' : ; Aus\{lus}ses hie elden. Königliches Landge : d gelb, iß, Gesicht länglich, Gesichtsfarbe | $age, es gefalle dem Kaiser L E L R für kraftlos erklärt werden sollen. Großherzogliches Amtsgericht, 11. Gerichts\reiber. Zur Erklärung über den Vertheilungöplan towie grénfixwa E E blaß, Sprace "uus n8//0, Gesilöfarbe | selben kostenfällig zu verurtheilen, an die Klägerin | [42435] Aufgebot. Braunschweig, 2. Oktober 1882.

Düri L 4R at S e T ; E aus obigen Gründen den Betrag von 280 M nebst | Der Kaufmann und Schneidermeister Haimann ; ager E H E IRIRUNG ene oer e Termin auf | [42461] Bekanntmach E a Zinsen, ile angegeben, zu bezahlen, sowie die Koften | Kilinski zu Berlin hat das Aufgebot des Deposital- VIRO g S eE I Ae [42475] Ausfertigung. Mo E U 82, At i 2 ung. Oeffentliche Aufforderung. Gegen den Theater- | des gegen sie unterm 19. August c. erlassenen | {eins der Lebensversiherangs-Aktien-Gesellschaft da :

Subhaftationen, Aufgebote, XWors- i HA Aufgebot. vor dem unte E A lhr, Bei dem unterzeichneten Königlichen Landgerichte Direktor Franz Tschischeck, au} Neumaun ge- | Arrestbefehls, durÞ welcben bei Herrn Notar | Germania zu Stettin vom 29. August 1874, na

ladungen: u, dergl. Michael &ingerle, geboren zu Oberauerbach ant | wou die Betboiliale e Le anberaumt, ist als Rechtsanwalt zugelassen nanut, fruher in der Provinz Preußen aufhaltsam, | Coquard in Masmünster der Erls8 aus der Ver- | welem derselbe die Police der Germania Nr. 82028 | [42432] z Bekanntmachung.

[42592] Oeffentliche Ladung 11. August 1831, hat si im Zahre 1854 von Hause vélaben Mae eits igten und der Ersteher hiermit vor-| Herr Mar Hugo Gottschald ist von dem Königl. Amtsgericht hierselbst das | steigerung des Nachlasses ihrer Mutter gepfäntet | vom 3. September 1867 über 500 Tblr. als Unter- | Das über die auf Binino Nr. 44, 39 und 19

Nachdem der Swreiner Johann August S&maud entfernt und es ist über sein Leben seit mehr denn | ! Helmstedt, ben 9 Oftober 1882 mit dem Wohnsitze in Dresden. Hauptverfahren wegen Gewerbevergehens eröffnet. | wurde, und ladet die Beklagten zur mündlichen | pfand für ein ibm gegebenes Darlehn gegeben hat, bean- | Abtbeilung III. Nr. 2 für die verwittwete Tecla

Johann Martins. Sobn von Bier Bis ‘Qilutraaie 20 Jahren keine Nachricht vorhanden, ‘É crroatis Arts 004. Dresden, am 3. Oktober 1882. Derselbe wird aufgefordert, seinen jetzigen Aufent- Verhandlung des Rectésstreits vor das Kaiserliche | tragt. Der Inhaber der Uckunde wird aufge- Gräfin Kwilecka eingetragene Kaufgelderforderung

des auf den Namen ‘eines Vaters, des S E Derselbe soll daber für todt erklärt werden, und MA Duff sgeriht. Königliches Landgericht. haltsort zu den Aften c./a, Tscbischeck D. 85/82 an- | Amtsgeriht zu Masmünster auf Mittwoch, deu | fordert, spätestens in dem auf den 28. April 1883, | von 200 Thaler = 600 Æ lautende Hypotheken- meisters Johann Martin Schmaud hier katastrirten g ae demgemäß Aufforderung: L A Wehinger. zuzeigen. Seelow, den 30. September 1882, König- | 29. Norembcr 1882, Vormittags 94 Uhr. Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | dokument wird für kraftlos erklärt.

in der Gemarkung von Naumburg belegenen Gründe 1) an den Verschollenen, spätestens in dem auf [42581] B il anz liches Amtsgericht. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung an die | rihte, im Terminszimmer Nr. 53, anberaumten Auf- Die Kosten des Verfahrens werden den Extra-

4

eizenthums, als: "L S590, Beklagten Joseph und Nanelte Pfaff wird dieser | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- | benten auferlegt.

da s e . B - 9 655 / J : i on - _ : L Ï Auszug der Klage bekannt gemacht. kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Samter, den 26. September 1882. Bl. 22 Nr. S6 46 qm Scheuer und Stallung, dahier anberaumten Aufgebotstermine persönli der Bergbau Actien-Gesellschaft „Mark“ zu Dortmund Subhastatiouen, Nufgevote, Vor- Masmünster, den 2. Oktober“ 1882, der Urkunde erfolgen wird. Königliches Amtsgericht. ._ BO E : b alta oder \{riftlich bei Gericht \ich anzumelden, für den Zeitraum vom 1. Zuli 1881 bis 30. Juni 1882 ladungen u. dergl. Der Gerichtsschreiber : Stettin, den 28. September 1882. nid dis unter glaubhafter Nachweisung _ eines zehnjährigen widrigefalls er für todt erklärt würde. ' S = D 0 Schaffner. Königliches Amtsgericht. T Em elzes in das Grund» E an die Erbberechtigten, ihre Interessen im Auf- Activa. Passiva [42437] Verkaufsanzeige [42456] m Namen oos Abuigs! L uU@© von Naumburg beantragt hat, so werden alle gebotsverfahren wahrzunehmen, Sruben- besitz Bau- ; Vau i 247 je Î 2485 e Auf den Antrag der Fricderike Hamm, geborenen A Ee omen, welche Rechte an jenem Grund- | an alle Diejenigen, Va über das Leben des s Ee E rad E M 739 587,85 D DopergSvitalconto 829 500 und Aufgebot. M g0g. Fete Zufellung, in Freiburg (4 gh 5. Mie, Ta a elm Bormann Geidler, “erft, das Königliche Amtégerichi zu n pu el zu Faben vermeinen, aufgefordert , solche VersGollenen Kunde geben können, Mittheilung 5% Abschreibung . « 3697939 702 608/46) "incl, “Siusen di big Auf Antrag des Schmieds Harm Jacobs Grone- | i, t ein, any An! Hit in Segen, tGs i rig an Be wrdre ¡2e E R Insterburg dur den, AurdeiGler Hinz am 29, N 82, N O E 2) Mobilien- und Utensilien-Conto #4 4951816 zum 30. Juni cr. 347 wold zu Theener, als Inbaber des Pfandnutungë- | gegen en 3. Di, an undetannlen rien abwesenden } gestellte, am 5. Juli 1881 zu Wette f x 2 n is Es ern Beek e ittd0s S UW, BRUVETER, am 2. Oktober 1882, 59% Abschreibung E : E E 9 475 90 47 042/96!|| 3) Diverse Seiarae ee Lee 57 rechts, soll die zu Theener belegene, auf den Namen Martin Frombherz von hicr aus Waarenkauf vom | Wesel über 114 A 25, «A, welcher von dem leßten Der Seemann Jobann ranz Geiéler gchores falls der bisherige Besite: 21a L E e d óniglicbes Amtsgericht. 3) Maswinen-Conto T5355 55077" | 4) Reservefonds-Conto 39 557 07 des Hinrih Gerdes im Grundbu sub Nr. 31 | 14. Juli 1882 mit dem Antrag auf Verurtbeilung Zndofsatar der Margarin-Butter- und Rübenkraut- am 5, Oktober FEA wird Sr ee erklärt. Grundbuch eingetragen werden wird und der die ibm qus eas E 5% Abschreibung, . . . , 11 491/02 218 329/55 u Vol, 25 registrirte Warfstelle, bestehend aus Haus | des Fromberz zur Zablung von 191 „4 42 nebst | Fabrik zu Xanten in blauco an das Salzbergwerk ltt t 5 A ri E obliegende Anmeldung unterlassende Berechtigte nit Geribts iber reg oiaubiguna: y z 4 Gebäud Cont R ——— E a Depe und Garten, grenzend: 6% Zins vom 14, September 1882 an. Der Neu-Staßfurt weiter begeben, ist aufgeboten und Königliches Amtsgericht. nur seine Ansprüche gegen jeder Deter Ge Ait | Gericht M E a Stegericchts Mindelheim. | 4) Ge e R A i E S e É iaila eis an Areert, Glaassen Berends, arder. Tier endes den e R E Jon Ge: E Es V T edt 1údo j i dlichen- Glauben an die Ricbtiakeit dos 6 s P N C L A Se GS GELIR üdlich an den Lens, mtsgeri ier au ntag, den 13. em- h 26. Sep 882, s C Eeo au è Bea tgres des Aus ck. L 1109/17 westlich und nördli an Weert Claassen Berends, | ber, Vorm. 8 Uhr, bestimmten Termin, Zum Königliches Amtsgericht. [42440] Im Namen deg SEMgOL ebot b Wide mebr geltend aben Taue REE Q [42434 G Cg enager-Conto i 134995 S undstener Mutterrolle On DAgermar Q Vet, 18, | Zwecke ver Menden HANSNNE ners Beier rage -- - een E me Ee C ain ì : eáenliber Deuteniam Ho Ee A g j c 4 971/31 Geböôudesteuerrolle Nr. 35, Nuyungêswerth 60 X, | Auszug bekannt gema »’1, Loerrac, den 27. Sep- | [42484 x Z e E S 9 Folae° ders jèedenüber Denjenigen, deren ette u Au gevot vehuf Eigenthums-Eintragnng. O E 4 312/60 ¡ Haus Nr. 39 K.-Bl. 2, Parz. 48 und 49, gr. 12 a | tember 1882, Der Gerichtsschreiber des Großhgl. l ] Bekanntmachun . welche in der Lehmann'schen ern E (m 8e folgten Anmeldung eingetragen sind, verl x Gr m iesigen k rundbuch steht unter Nr. 15 | 9) Diverse Debiton . E 49 149 39 1 qw, in dem auf Amtösgerichts : Das Hypothekeninstrument vom 15. Oktober | sabe K. 70 1881 , betreffend das bierselbst Ranmbue: Ne E boni r G Fel Aden 2. Ok Vol. 43 auf den Namen des Kaufmanns Reemt G. 1050 231 T1 77 Freitag, den 1. Dezember 1882, Appel. 1839 nebst Hypothekenscein vom 2. Dezember 1843 Reinickendorferstraße Nr. 25 belegene, dem Landwirth ber 1882 ß, Regierungsbezirk Cassel, Iden 2. Okto- Are gu Tonn A Behnplay, groß 301 Ruthen Bei Veröffentlicbuna d stehenden Bilan: k E f 10:0 231/14 Morgens 10 Uhr ———————— über cin Fol. 43 rubr. 111. Nr. 3, Grundbu von Johann ais ai Verme cOnaea und Boe 394. E , (V Fuß, mit einem Hause“ registrirt, n Contes or ro}senl lung der vorstehenden Bilanz bringen wir hiermit zur Kenntniß, daß in der am ) 1 ine öffentli meistbictend ver- | [42472 Oeffentliche Ladung. Esborn auf den Immobilien des Bergmanns Joh. | nossen gehörig gewesene, im Srundbube von den Es Amtsgericht. „_ Das Grundstück ift unter Art. 35 der Grund- | 29. corg im Potel Wenker-Paxmann in Dortmund stattgefundenen ordentlichen General - Ver- Perannen C E E R TI Nachdem die R R RdUns zu Caffel, Ab- H. Weber für Spediteur Friedr. Wilh. Behrenbcuch, | Umgebungen im Niederbarnim'schen Kreise Band 7 S. Ungewitter, steuer-Mutterrolle von Berumerfehn Haus Nr. 41, jamenng ie 2 néloosung folgender Partial-Obligationen unserer 6% Anleibe, Serie I. Nr. 13, 14, 31, Gleichzeitig werden Alle, welbe daran Eigen- theilung für Kirhen- uud Schulsachen die intragung | gnt. Ostermann, zu Barmen eingetragenes Kapital | Nr. 416 verzeichnete Grundstück, auf die in der Gebäude-Steuerrolle Nr. 41 mit einem jährlichen E e Eiulal 14, 129, 142, 143, Serie 11. Nr. 10, 15, 28, 51 und Serie 11, Nr 19, 24 erfolgt ift, thumé-, Näher-, lehnrechtlice fideifommissarische, | des bisher nicht katastrirten, in der Gemarkung | ad 1500 M4 nebst Zinsen ist aufgeboten und für | 111. Abtheiluna unter Nr. 6 für den Standesherr- [42595] Aufgebot Nubungswerth von 18 M, j Münst Et 'ŒW iélekt L giunar Bere our das Bankhaus . Adolph „Schmedding & Söhne in fand- und sonstige dingliwe Rechte, insbesondere | von Unterhaun belegenen Grundeigentbums, als : fraftlos erklärt. s{aftsbesiyer Christian Wilbelm Griebenow aus der Auf den Autea Be Hy tbümers Friedri | arz K.-Bl. 4 Parc. 261/220, 262/220, 221, y 0A fugte êratbs. Mit. (t Derain¡ung mil diesem Tage aufhört; ferner, daß an Stelle des ver- Servituten und Realberechtigungen zu haben ver- Kartenbl. 15 Ne. 3 Garten, die Linde, 3,25 ar, | Hagen, den 22. September 1882. notariellen Urkunde vom 18, Januar 1855 gemäß Hammermeister in Kabott beider id laut Besees E E e e Le Bs einem Nein- " Dortmund gewählt und do unl das: nale DeetiE, dend d f fia E o meinen, aufgefordert, selbige im obigen Termine an- | unter ju vatter Las E r con E E 100 Thale b der Rocheeiadelnis Ee igung des Schulzen-Amts zu Kal im eit é N a R E i E wi R O Mm Leges@iedene Mitglied, Herr Rittmeister l, von umelden und die darüber lautenden Urkunden vor- | ununterbrohenen Eigenthumébesitzes in das Grunt- er be s migung des Scbulzen-Amts zu Kabott im eigenthüm- Dieser Vebnplay is zur Zeit im Besit Papen in Werl wiedergewählt worden und der Verwaltungsrath aus d j s j ; f Sd 247 1882 entfallen und binterlegt find ligen Beste dos ( in Ea o E, ae U, Ba E el Desip der | F. L i Stellportrotor Ho aUngêrath aus den Herren Ed. Hüffer, als Vor- zulegen, unter dem Verwarnen daß im Nicht- | buch von Unterhaun auf den Namen der Schule | [42479] J E nuar 1882 en un eg , « vgn s Nrd yurmlp e E T G dis m l SIAEG: geb. Broer, zu Berumer- en Tbe Tie Delwig S «azentrinn q Ä p gg I. H. Schlichter, Phil, von Papen und anmeldungéfalle das Ret im Verbältnisse zum | daselbst beantragt hat, so werden alle diejenigen | Die Ehefrau des Kaufmanns Heinri vom Rath hat das Königliche Taro I. zu s, fa ott Nr. 17 im Grundsteuer Kataster ungrttemit Cornelius Broer “mel K ae g Daters Sitte von uns zu Treten Mac E me aue Stelle des nah $. 31 des neuen Erwerber des Grundftücks verloren gebe. Personen, welche Rechte an jenem Senndvermögen | Emeya Ense ZJobanna, ged. E R iy rene Bitwamnd. ctt S S T made ge bdtr 7 ( ¡ , wel) l ay von Harm R Q :

7 Í L a o j alte: - ath Wilmanns erfannt, da verzeichnet ift, und mit demselben 15 ha 04a 9 qm | Wiese erworben hat, Harm Wiese is der Rechts- Dortmund, den 2, Oktober 1882. Berum, den 24. September 1882, zu haben vermeinen, aufgefordert, solbe zu Stolberg si aufhaltend, hat gegen ihren ge gerictérat ß entyalt und mit 30 M 18 zur Grundsteuer und | nachfolger von Reemt G. Egers geworden.

hagen foll in einer hier anhängigen Voruntersuchung Breslau, den 19. September 1882, werden die Gläubiger aufgefordert, ih

E Lon E I E E E E E e S S MRR E Mgi E R a S D E ea mge Re n: drmm D T A

R T ria Jj T

9 Königliches Amtsgericht. bis zum 12, Dezember 1882, Vormittags 9 Uhr, | nannten zu Crefeld wohnenden Ehemann bei der alle unbekannten Interessenten mit ihren An- it 6 âudes s j j z -(Gef i j i , | 1], Civilkammer des Kgl. Landgerichts zu Düsseldorf sprüchen an die vorerwähnte Spezialmasse Meng M zur Gebäudesteuer veranlagt ist, auf- _Die Wittwe Stürenburg hat zum Zweck der Der Verwaltungsrath der Bergbau Actien-Gesellschaft „Mark“, Stölting. widri ail E R dieser Frist ie diee Klage auf S R er ie Varm ist Ver- auszuscbließen und die Kosten des Aufgebots 0 (5a ergeht an alle u bekannten Eigentb E Cigenthums-Eintragung für sid den Erlaß eines G i [42601] Amtsgericht Hamburg, berige Besiter als Eigenthümer in dem | handlungêstermin am 25, November 1882, Mor- variaocas einsließliÞ der Gebühren und E, p L dera ey igent uw râten- Aufgebots in Gemäßheit des Gesetzes vom 29. Okto- Redacteur: Niedel. Drei Beilagen Oeffentliche Zustellung. Grundbu eingetragen werden wird und der | gens 9 Uhr. Auslagen des Curators aus der Spezial- und Necbte auf das Grundstüc , D ai e D R "E TOOIes My ngeReten Be rlin: Verlag der Expedition (K fel) (eins{ließilid Börsen-Beilage) N Der Colonialwäarenhändler H. C. g De N U Tumeldung Juberialande \ Düsseldorf, den 4. Es 1882, Be u E d 1889

s G Q i S ? A C1 1DeE 0 k Orte x 5 erag S TD A C d L h : ge e u nue eine nsprücbe enen eden 5 k: L A gebotétermine geschriebenen Eid geleistet. Druck: W. Elsner, ean Dire eder Nönigli “él Eisen- Bie bter TIN, A K U ; oa Ueos Gage Dritten welcher im redlichen Glauben an die Gerichtéschreiber des Königl. Landgerichts. Königliches Amtsgericht 1, Abtbeilung 53. m bret, früher wohnhaft 3, Alsterftraße 12, part. Richtigkeit des Grundbuchs das oben erwähnte Grund- —-