1882 / 236 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spiritus. Termine behauptet. Gekündigt Liter. Kündi- gungspreis é per 100 Lite: à 100% = ¡U 00G Liter £&/2 Leoco wn Fas: —, per dieseu Monat 52,2—52,3 bez., per Oktoher- November 52—521 bez., per November-Dezember 51,9 bez., pe? Dezember-Jszuar —, per Jarnua?:-Februar 1883 bez., per Fe- bruar - März bez., per April-Mai 53,1—53,2 bez., per Mai- Juni 53,3 bez., per Juni-Juli —.

Spiritus pr. 100 Liter à 100% = 10 000 Liter °/ loco ohne Fass ©01,8—-51,7 bez.

Weizenmehl No. 00 28 00-—-26 50 No. 0 26,25—%5 00. No. 0 u, 1 2450-23 50, Roggenmehl. No. 0 $1,.75—20,75 No. 0 u. 3 20 50---19,50 per 1C0 Kilogramm brutto inc]. Sack, Feine Marken über Notiz bez

#TOTtiRL, 5. Oktober. {V7. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen rubig. tocs 156,90—176 00. pr. Oktober 175 50, pr. Oktober-November 174,00, pr. April-Mai 174.50, Rogger ruhig, inco 120,00—128,00, pr Oktober 132,50, gz, Oktober- Novewber 131,09, per April-Mai 13250. Ethver pr. Oktober 271 00. ERbO still, 100 kg. pr. Oktober 58,70, pr. April- Mai 59,20, Spiritus matt loco 50,80, pr. Oktober 50.90, pr. November-Dezember 50,60, pr. April-Mai 52,20. Petroleum pr. Oktober 8.50.

Pes, 5. Oktober. (M. T, B)

Spiritus loco vbns Fazs 5030. pz. Oktober 49,80, per No- vember-Dezermber 49 40, pr. April-Mai 50,30. Rubig.

BRrealat, 6, Oktober. {W, T. B}

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% per Okiober 50,50, per Oktober - November 50,30, per April-Mai $150. Weizen ver Oktober 190,00. Recggen per Oktober 138,00, ¿o per Oztober-November 136,00, per Aprzil-Mai 13600. Bübsl loce ner Oktober 59,(0, per October Navember 68.50, per Apnl- Mai 59,00, Zink: Umsatzlos, Wetter: Veränderlich,

Cöln, 5. Oktober. (V, T, B)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 18,50, framder Icco 19,50, pr. November 17.95, pr. März 17,80, Boggen !ocs 14.50, pre, November 13,60, px. März 13,80. Hofer loco 14,50, tacc 3289, pr. Oktober 32,10, pr. Mai 31,10.

Eee, 9, Oktober. (W., T. B.)

Petroleum (Schinssbericht), Besser. Standard white loco 7,85, pe. November 8,00 à 8,05, pr. wezbr. 8,10 à 8,15, tz, Januar 8,90, pre. Januar-März 8,60. Alles bez.

Fau bere, 5 Oktober. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen jocs unverändert, ant Termiye rubig, pr. Oktober 164,00 Br., 163.00 Gd, pr. Ayril-Mai 16800 Br., 167,00 Gd, Roggen loco unverändert, auf Termine rubig, pr. Oktober 129,00 Br., 128,00 Gd, pr. April-Mai 129,00 Br, 128.00 Q4. Hafer und Gerate unverändert. Bübö! fest, ioco —, 892, Mai 62,60, Spiritus still, or. Oktober 44 Br., pr. Novbr,-Dezember 4d} Br, bi. Dezember-Januar 43} Br., pr. April.Mai 43 Br. YXatteo matt, Umsstz 2000 Sack. Fevroleune fest, Standard whito toco 795 Br, 785 Gd, pr. Oktober 7,90 Gä, pr. November-Dezem- ber 815 Gd. --- Wetter: Schön,

Lien, 5. Oktober. (W. T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 9,56 Gd., 958 Br., r. Frübjabr 9.70 Gà, 972 87. Boggen px. Berbet 7,25 Gd.,

20 Br, Hafer pr. Herbet 6,38 Gd, 6,40 Br. Mais 0x, Ok- tober 8,30 Gd., 8 40 Br.

P eut, 5. Oktober. (W. T. B)

Proänktenmarkt. Weizen loco und unf Termine sest, pr, Feübjahr 9,15 Gd., 9.18 Br., pr. Herböt 896 bez, Hater pr. Herbst 6,10 Gd, 6,13 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,70 G, 0,73 Br. Kohlrapa —, Wetter: Schön.

AIRateränn, 5. Oktober. (W. T. B)

Bancazinn 65,

Anisterdam, 5, Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlassbericht). Weizen pr. November 252, pr. März 261. Roggen pr. Oktober 152, pr. März 161.

ARtwWoerpem, 5. Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schiussbericht.) Weizen rubig. Roggen vernachlässigt Hafer flau. Gerste behauptet. j

MITWOLREN, 5, Oktober. (W. T. 5.)

Petroleummarkt, (Schlusshaticht.) Raffnirtes, Typo weiaz, loco 193 bez. u. Br., pr. Oktober 19} bez, n. Br., pr. Novem- ber 20 bez, u. Br., pr. Dezember 204 bez , 203 Br. Steigend,

London, 5. Oxtober. (W.T. B.)

An der Küste angeboten 7 Weicenlaänucen. Bewölkt. FHayvannazneker Nr. 12, 24, Ruhig.

Wetter :

i Gegen

woche,

LiAverpoal, 5, Oktober. (T. T. B)

Baumwolle, (Schlussbericht.) Umsatz 12 000 B., davon für Spekulation und Export 1090 B. Ugverändert. Middl. amerika- mische Oktober-Lieferung 62/6, Oktober-November-Lieferung 61, November-Febrnuar-Lieferung 67/322, Februar-März-Lieferung 1/4, Mä:z-April-Lieferung 64, April-Mai-Lieferung 69/4, Juni-Juli- Lieferung 62/6 d,

LiverDosl, 5. Oktober. (W.T.B.) (Offizielle Notirungen.)

Upland good ordinary 6, Upland low middl. 63, Upland middl, 63, Mobile middl. 63, Orleans good ordinary 65/16, Orieans low middl]. 69/16, Orleans middl. 615/16, Orleans middl. fair T3, Pernam fair 73/16, Maceio fair 74, Maranham fair 723, Egyptian brown middl. 6, Egyptian brown fair 8}, Egyptian brown good fair 9, Egyptian white fair 75, Egyptian white good fair 8%, Dhollerah good midäl. 311/16, Dhollerah middl. fair 41/16, Dho!l. fair 45/16, DholI. good fair 43, Dhollerah good 5/16, Omra fair 423, Omra 200d fair 45, Omra good 53/16, Scinde fair 3}, Bengal fair 3916, Bengal good fair 33, Madras Tinnevelly fair 54, Madras Tinneveliy good fair Ny Madras Western fair 42, Madras Western good fair 42.

Bradford, 5. Ok‘ober. (W. T. B.)

Wolle fest, feine Wollen hauptsächlich gefragt, von wollenen Garnen nur zweifädige Exportgarne begehrt, Botanygarne belebt, wollzne Stoffe besser.

Giasgow, 5. Oktober, (W. T. B.)

M Sen, Mixed numbers warrants 51 sh. 45 d. bis gh. , i

Paris, 5, Oktober. (W., T, B)

Bohzucker 889% loco ruhig, 57.50 à 57,75. Weianer Znckoer ruhig, Ne, 3 pr. 100 Kilogr. pr. Oktober 63,10. pr. Novbr. 63,10, pr. Oktober-Januar 63,10, pr. Januar-à pril 64,10.

Paris, 5, Oktober. (W. T. B.

Produktenmarkt. Weizen fest, per Oktober 25,40, per November 25,40, per November-Februar. 25,40, per Januar-A pril 259.40. Feb 9Merques, fest, per Oktober 56,00, per November 59,209, per November-Februar 54.59, per Jannar-April 53 80. Rüböl matt, per Oktober 75.50. per November 76,50, per Dezember 77,25, per Januar - April 77,75, Spirivus matt, pr. Oktober 49,50, per November 49,75, per Dezember 50,00, per Januar- April 51,75,

New- Wor, 5, Oktober. (W. T. B.)

Waarenberickt. Baumwolle in New - York 111, do, a New-Orleans 11%, Potroloum Standard white ian New-York 8% Gd, do, in Philadelphia 8 Gd., rohes Potrolerm in New-York 74, doe. Pipe line Certificates D. 93 C. Mehl 4 D. 65 Q. Rother Winterweizen loco 1D, 83 C., do. pr. Oktober 1D. 9 Q do. pr. November 1D, 10% C., do, pr. Dezember 1 D. 114 C. Mais (New) 73 C. Zucker (fair refining Muascovados) 73. Kaffffos (fair Rio-) 9}: Schmaix (Wilcox) 13%, do, Fairbanks 1314, do. Rohe % Brothers 13. Speck —, Gatreidefracht nach Liverpool 44.

EBerlim, 5, Oktober. Die Marktpreise des Kartoffel-Spiritus per 10 000%/9 nach Tralles (100 Liter à 1069/6), frei hier ins FEaus geliefert, waren auf hiesigem Platze

am 29, September 1882 6 50,7 G 30. J S Da v ee ORUODOY O1 3 51,9—51,8—51,3/ Ohne Faas, T S2 L T ) Di L 51,8—51,7 Die Aelvesten der Kaufmanuschaft von Berlin.

»

4, L

Berlin, 5. Oktober. (Wochenbericht über Eisen, Koblen und Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler nnd gericht- lichem Taxator.) [Preise verstehen sich pro 100 kg bei grösgeren Posten frei bier.] Im Metallmarkt erbält sgich die günstige Tendenz aller Orten und bei guten Umeüätzen sind die Preise fest und gegen die Vorwoche nur wenig verändert. Roh - eisen: Glasgow ist sehr fest und einzelne Brände Verschiffungs- eisen sind fast nicht erhältlich, viel Geschäft ist in Warrants zu schwankenden Preisen. Hochöfen sind 111 im Betrieb, gegen 109 v. J. Middlesbrough-Eisen nnverändert. Hier war Roheisen leb- hafter und gelten gute und beste Marken schottisches 8,40 à 9,26, englisches 6,90 à 7,20 und dentsches Gieasereieizen 8,40 à 8,90,

Eisenbahnschienen zum Verwalzen lebhaft 7,70 à 7,80. Walzeisen

Wochen-Ausweis der Deutsheu Zettelbauken vom 23, September 1882, (Die Beträge lauten auf Tausende Mark.)

S Gegen

Gegen | Gegen | Täglich | Gegen die Noten- | die fällige | die Vor- } Umlauf. Vor- |Verbind-| Vor- woche. wocve. [lichkeiten.| woche.

Lombard-

| woche. gen.

16,00 Grundpreis. Kupfer fest, englisches und amerikanisches N

BVerbind-| Gegen

lihkeiten die

auf Kün-| Vor- digung. |

146,00 à 150,00. Mansfelder 151,00 à 152,00. Zinn stramm, Banka 228,00 à 229,00, prima englisches Lammzinn 2214.00 à 225,00. Zink unverändert, 35,00 à 35,50. Blei stetig, 29,50 à 30.00, Kohlen und Koks fest, englische Schmiedekohlen bis 57,00, Tobtiiiagha bis 63,0 pro 40 BI, Schmelzkoks 2,50 à 2.70 Dro

kg. :

Generalverszammulcrgen. 21. Oktober: Hagen-Grünthaler Bisenwerko, Aktien-Gesellschaft, Ord Gen.-Vers. zn Hagen 24, L Dawpf- und Spinnerei-Maschinenfabrik vormals Theodor Wiede's Masohinenfabrik zu Chemnitz. Ord. Gen.-Vers. zu Chemnitz.

28, Märkische Masohinenbau-Anstalt vormals Kamp.

& Co., Wetter a. d. Ruhr. Ord. Geu.-Vers. zu Wetter a, d. Rubr.

30. OCldenburgisohe Bisonhütten-Gosellschaft zu August

fohn. Ord. Gen.-Vers. zu Oldenburg.

Wetterbericht vom 6. Oktober 1882, 8 Uhr Morgens.

Barometer auf 0 Gr. u. d. Meeres- spiegel redne. in

Millimeter.

Mullaghmore 773 080 Aberdeen .. (T7 ONO Christiansund 779 WSW Kopenbagen. TT7 0 bedeckt 11 Stockholm . 778 W bedeckt 10 Haparanda 766 SW wolkig 12 St. Petersbg, 772 WSW 10 Cork, Queens- tom... 769 INO ¿ 12 Br 7; 763 ONO 11 Helder. . ., 769 ONO j 11 Sylt (75 ¡ONO 3 halb bed. 10 Hamburg .. T4 |0 3 [wolken!.4) 9 Swinemünde 776 0 1 wolkig*)z 9 Nenufahrwazs. 778 880 1 heiter Memel. ... 7TT8 0 2 wolkenlos

Münster . ., 768 ONO Karlsruhe . 764 NO Wiesbaden . 765 |[NO Müncheu .. 765 80 Leipzig „.. 770 0 Berlin ..., 773 0 2 wolkenlos Wee 772 80 1 ‘beiter

Breslan ... 774 0S0 3 [wolkenlos |

Tes N 1E E

Stationen. Wind, Wetter. in Celsius

99 0,=—49R [wolkig 11 3 ¡Dunst1) 12 ¡Nebel 11

6 ‘hoitars)

2 halb bed. 3 halb bed, 1 halb bed. 4 halb bed,

pad uad! O NWWOODRA

1

1) See ruhig. ?) Seegang leicht. 3) Seegang leicht, 4) Thau. dunstig. *) Dunst. $6) Nachts stürmisch.

Anmerkung. Die Statiouen sind in 4 Gruppen geordnet; 1) Nordeuropa 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen. 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenuro a. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstäürke: 1 = !eiger Zug, 2 = Ileicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, *11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. Uebersicht der Witternng.

Die Depression im Süden hat sich weiter nordwestwärts über Frankreich ausgetreitet, während im Osten das Barometer ge- stiegen ist, s80 dass der Luftdruck !von Südwesteuropa nordost- wärts nach dem Ostscegebiete zunimmt, Ueber Centrtalenropa dauert die östliche Luftbewegung fort, welche im nordwestlichen Deutschland stark, sonst allenthalben nur schwach auftritt. Die Bewölkung bat über Centraleuroca beträchtlich abgenommen, s0 dass daselbss jetzt vielfach wolkenloses Wetter herrscht. Die Morgentemperatur ist überall gesunken und liegt in Dentschland unter der normalen, Niederschläge wnrden von deutschen Stationen nicht gemeldet, In Hamburg, Wilhelmsbayen und Uleaborg wurde Nordlicht beobachtet,

Dentsche Seewarte.

mit Frl, Charlotte König (Bückeburg). Hr. Premier-Lieutenant Schulemann mit Frl. Martha Tuchen (Leopoldshall). Hr. Polizei-Lieutenant Neumann mit Frl. Martba Ballin (Berlin). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Premier-Lieute-

E nant Carl v. Wolffersdorffff (Erfurt). Hrn.

Keicsbank. U Die 5 altpreußisGen Banken Die 3 sähsishen Banken . Die 4 norddeutschen Banken rer Bank . v

ie Bayerische Notenbank . . Die 3 süddeutschen Banken s

Summa .

4 581|— 168| 24 894|— 3 042! 5 370/—4- 461 3 607|— 339 34 427|— 93 19 810/—- 72

| LE Ga H ad Wechsel. | E forderun- j

577 346|+ 1104| 387 6924+ 14 062 29 705|— 372

56 748|— 1 392

20 948|— 1 159 38 220(— 482 55 418|— 1 037 670 035/— 2350| GIT 656+ 9079]

A

—— B A C7 pi s J C =] =

717} 735 903/411 652 172 550 4- 11 315 21 10455— 188 4610— 3092 321 42261|— 2198 3151 1399

119} 11 431|+ 47

107 8149— 271 491 64309— 914 911 47294— 394

541 9137— 189 2656 6— 8375 993 4 34 714 139

o O E O « E en

=] p

©) 10887— 1 212124 1

8

599] 919 892+ 7 734] 1938I1+ S955! 44713 1038

Studicnlehrer Dr. Wilhelm Geiger (Neustadt a. H.). a Hrn. Pastor Flashar (Neu-Tornow). Hrn. 8 602! 0 E, Graf Bernstorff (Hinrihshagen). Eine 3 Tochter: Hrn. Curt v. Braucitsh (Uelzen).

13 | Gestorben: Hr. Pastor Heinrih Wilbelm Linde 7 (Samit bei Haynau). Verw. Frau Amelie v. Gerstenberg, geb. Gräfin v. Haeseler (Berg: Sulza),

3 646|— 86 280+ 62

[Temperatnr-

p

Tbeater.

Königliche Schauspiele, Sonnabend: Opern- haus. Keine Vorstelluna.

Schauspielhaus. 198. Vorstellung. Zum ersten Male: Skalden-Kunst. Schauspiel in 3 Akten von F. Dahn. Jn Scene geseßt vom Dircktor Deetz.

Beseßung: König Ring von Thule, Hr. Berndal. Ringbert, scin Sohn, Hr. Müller. Bathild, seine Tochter. Frl. Meyer. Swan, cin Skalde, Hr. Ludwig. Ein Jarl von Seeland, als Bote, Hr. Abmeyer.

Zum Scbluß, neu einstudirt: Der Puls. Lustspiel

in 2 Akten von Babo. In Scene gesezt vom

Direktor Deetz.

Besetzung: Der Graf, Hr. Conrad. Sein Sobn,

r. Keßler. Die Braut, Frl. Lorenz. Der Arzt,

Pr. Oberländer. Kammerdiener dcs jungen Grafen,

Hr. Berthold.

Anfang 7 Ubr.

Sonntag: Opernhaus. Keine Vorstellung.

Schauspielhaus. 199, Vorstellung, Ein Som- mernachtstraum, von Shakespeare, übersett von A. W. von Schlegel in 3 Akten. Musik von

elix Mendelssohn - Bartholdy. Tanz von Paul

glioni, Nach Tiecks dekorativer und kostümlicher

Einrichtung neu in Scene geseßt vom Direktor

Deey. Anfang 7 Uhr.

Wallner-Theater. Sonnabend: Zum 8. Male: Beis Reisiingen. S{hwank in 5 Akten von G. v. oser.

Victoria-Theater. Sonnabend: 31. Gaft-

spiel des Herzoglich Meiningenscben Hoftheaters : Zum 1, Male: Wallensteins Tod, Trauerspiel in 5 Alten von Schiller, Anfang 64 Uhr.

Hoftheaters: Zum 2 und steins Lager in 1 Akt von Sciller. Hierauf zum

Sonntag: 32, Gastspiel des Meiningenscen

orleßten Male: Wallen-

vorletzten Male: Die Piccolomini,

Friedrich - Wijhelmstädt, Theater,

Sonnabend: Zum 9, Male: Die Jungfrau von Belleville. Vperette in 3 Akten. Musik von C. Millôder.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theanter, (Direktion: Emil Neu- mann). Sonnabend: Vorletztes Gastspiel des Hrn. Ludwig Barnay: Kean, oder Leidenschaft und Genie. Schauspiel in 5 Akten von A. Dumas.

National-Theater, Söcinkergöizeg 6 und 7. Sonnabend: Zum 22. Male: Donatien Morlay. Romantisches Ausstattungestück mit Gesang und Tanz in 11 Bildern. Anfang der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag : Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliauce-Theater, Sonnabend: En-

emble-Gastspiel der Mitglieder des Wallner-Theaters : rl, Heßling, Herren Georg Engels, Wilken und iedt, Zum 22. Male: Kläffer. Orig.-Posse mit Gesang in 3 Akten von H. Wilken und L'Arronge. Musik von R. Bial. Anfang 7 Uhr. Sonntag u. folgende Tage: Kläffer.

Ostend-Theater. Direktion: Emil Hakn.

Freitag: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas und der Frau Betty Thomas-Dambofer. So sind fie Alle. Posse mit Gesang in 5 Akten,

Wilheln-Theater, Ghaussceftrafe Nr. 25/26. Sonnabend: Novität. Zum 19. Male: Minna mit Talent. Posse mit Gesang und Tanz in 4 Akten von Alois Beria, Musik von Weinzier und Thomas,

Coneert-Tans, Concert des Kal. Bilse Hof-Musikdirektors Herrn ) e9

Sonnabend, Abends 7 Uhr, Sinfoniec-Concert. 1. Theil, Ouvertüre zur Oper „Genofeva*, Nobert Scumann. Marsch a. d. Suite Nr. 1,, Franz Lawner. Adagio und Nondo f. d. Clarinette, C. M. v. Weber, vorgetragen von Herrn Christian Kriens. Der Pester Karneval, ungarishe Rhbapsodie Nr. 8 in D. (an W. Ernfl), Franz Liszt, (instr. von Doppler und Komponrísten). 2. Theil. Sinfonie Nr. 4 B-dar, L, v, Becthoven, a. Introduction und Allegro vivace, b. Adagio, c. Scherzo. d, Finale. 3, Theil. Ouverture z. Op. „Tannhäuser“, Richard Wagner. Variationen a. d, Quartett A-dur, L, o. Beethoven, autgefübrt von 34 Personen. Cortège de Bachns a. bd. Musik z. d. Ballet eSylvia*, Leo Délibes.

Rauchen ift nur in den Nebensälen, 2. Rang und Tunnel gestattet.

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Margarethe Schlieben mit Hra Dr. Johannes Christ (Berlin). Frl. Rosita Brunnemann mit Hrn. Seconde-Lieutenant Brugo Glert (Elbing Görliß). Frl, Else v. d. Mals- burg mit Hrn. Premier-Lieutenant Ernst Frei- herr v. Münchhausen (Escheberg—Cafsel). Verehelicht: Hr. General-Major und Brigade- Commandeur Ernst Eduard v, Krause .mit verw. Frau Elwine Deneke, geb, Drecsler (Göttingen). Hr. Seconde-Lieatenant Richard Hasenaclever

Berkäufe, Verpachtungen, Subvmissionen 2c.

Die Fundamentiru igsarbeiten zur Erbauung des Werkftattägebäudes auf Bahnhof Bromberg sollen verdungea werden. Termin am 9, Oktober cr., Vormittags 11 Uhr, bis zu welcem Offerten, bezeichnet „Offerte über Maurerarbciten“, franko an das Königliche Eisenbahn-Betriebs-Amt, Elisa- bethmarkt Nr. 1, Zimmer 15, einzureichen sind. Die Auswahl unter den 3 Mindestfordernden bleibt vor- behalten. Die Bedingungen und Zeichnungen liegen im genannten Bürcau aus; erstere sind aub auf portofreie Requisition von der Eisenbahn-Stations- fasse hierselbst gegen 50 «F Copialien zu erbalten. Bromberg, den 5. Oktober 1882, Königliches Eiscubahn-Betriebs-Amt.

[42596] Bekanntmachung.

Am 11. k, M. sollen die bei der unterzei{neten Behörde zum Einustampfen in einer Papierfabrik ausgesonderten unbrauchbaren Akten (ca. 160 Ctr.) an den Meistbietenden verkauft werden.

Kauflustige werden eingeladen, ihre \ch{riftlicen versiegelten Gebote (pro Centner) mit der Aufschrift

: „Verkauf altcr Akten“ bis zu dem obigen Tage an die Registratur des Königlichen Konsistoriums zu Hannover (Friedrich- straße Nr. 8) portofrei einzusenden, woselbst au Vormittags von 10 bis 12 Uhr die Verkaussbe- dingungen cingeschen, Abschriften davon gegen Er- legung der Kopialien ertheilt und die Akten in Augenschein genommen werden können.

Die Eröffnung der eingegangenen Offerten erfolgt am 11, k, M., Vormittags 10 Uhr, in unserem Gescbäftélokale im Beisein der etwa erschienenen Lizitanten.

Hannover, den 4, Oktober 1882.

Königliches Konsistorium.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 S für das Vierteljahr.

M 236.

Berlin, Sonnabend,

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

f R E ; e Derlin außer den Posi- Anstalten au die Expe- Jusertionspreis füc den Raum einer Druzeile 30 4. A |

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

A ——

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem katholishen Schulrektor Kuhn zu Bischofsburg im Kreise Nössel und dem evangelischen Shullehrer von Zeddel- mann zu Rudak im Kreise Thorn den Adler de: Jnhaber des Königlichen Haus-D:dens von Hohenzollern; sowie dem Provinzial-Straßenaufseher Brückner zu Ayl im Kreise Saarburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Obersten G olz, Commandeur des Eisenbahn-Regi- ments, und dem Oberst Lieutenant von Liebermann, Commandeur des 2. Brandenburgishen Ulanen-Regiments Nr. 11, die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen fremdherrlihhen Ordens - Jnsignien zu ertheilen, und zwar: Ersterem des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich dänishen Danebrog: Ordens, Leßterem des Commandeurkreuzes des Kaiserlich österreihishen Leopold-Ordens.

Deutsches Neich.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : : den Postrath F in Oppeln zum Ober-Postdirektor, Jane die Postinspektoren Lehker in Minden (Westfalen) und ohde in Münster (Westfalen) zu Posträthen zu ernennen.

4 ?

Bekanntmachung.

Am 15. d, Mts. werden im Bezirk der Königlichen Generaldirektion der sähsishen Staatseisenbahnen an der Bahnstrede Wilkau Kirchberg die zwishen der Station Wilkau und der Haltestelle Cunnersdorf errichteten Haltestellen

Wilkau (Haltestelle) und Culißsch, dem öffentlichen Verkehr übergeben werden .

Berlin, den 7. Oktober 1882.

Jn Vertretung des R, des Reichs-Eisenbahnamts : i rte.

BeLordnuǩrna,

betreffend die Einberufung der Bezirkstage und Kreistage.

Vom 4. Oktober 1882,

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. verordnen im Namen des Reichs, auf Grund der Gesetze vom 22, Juni 1833, 10. Mai 1838, 18. Juli 1866 und 24. Januar 1873, für I, was folgt :

Die Bezirkstage werden am 27. November dieses Jahres eröffnet und spätestens am 9. Dezember dieses Jahres ge- \{los}sen.

8. 2.

Die erste Sißzungsperiode der Kreistage beginnt am 6. November, die zweite am 27. Dezember dieses Jahres. Die Dauer einer jeden dieser Sißungsperioden wird auf höchstens fünf Tage festgeseßt.

Urkundlich unter Beidrückung des Kaiserlichen Jnsiegels.

Straßbura, den 4. Oktober 1882.

Jm Allerhöchsten Auftrage Sr. Majestät des Kaisers :

Der Kaiserliche Statthalter.

(L, 8.) Freiherr von Manteuffel,

Generalfeldmarschall.

Der Staatssekretär. von Hofmann,

L,

betreffend pee Tesiledung der Wahltermine für die Wahlen zum Landesaus\chu ß.

Vom 4. Oktober 1882,

Auf Grund des $. 1 der Allerhöchsten Verordnung vom 1. Oktober 1879 (Geseßblatt für Elsaß-Lothringen, Seite 89) wird hierdurch bestimmt: ,_ Die Neuwahlen für die nah $. 13 des Gesehes, betreffend die Verfassung und die Verwaltung Elsaß: Lothringens, vom 4. Juli 1879 gewählten, am 18. November dieses Jahres aus- eidenden Abgeordneten zum Landesausshusse von Elsaß- thringen finden statt, wie folgt : die Wahl der Wahlmänner am dritteu November 1882, Nachmittags zwei Uhr, die Wahl der Abgeordneten am achtzehnten November 1882, Vormittags elf Uhr. Straßburg, den 4, Oktober 1882. Der Kaiserliche Statthalter in Elsaß: Lothringen. Freiherr von Manteuffel, Generalfeldmarschall.

i, | den 7. Oktober,

Abends.

E Königreich Preufsßez.-

Ministerium der géistlihen, Unte Medizinal-Angelegenheit

Der Privatdozent Dr. Rudolf Stammler in Leipzig ist zum außerordentlichen-Professor in der juristischen Fakultät der Universität zu Marburg ernannt worden.

Der Oberlehrer Nawrath vom Gymnasium zu Neu- stadt D./S. ist in gleicher Eigenschaft an das Gymnasium zu Neisse berufen worden. i V

Am Gymnasium zu Neisse ist der ordentliche Lehrer Austen zum Oberlehrer befördert worden. L

Justiz-Ministerium.

Verseßt sind: der Amtsgerichts:Rath Lerche in Pyriß an das Amtsgericht in Stepeniß, der Amtsrichtex Dr. Koh li in Stepenig an das Amtsgericht in Pyriß und der Amtsrichter Tietze in Herrnstadt an das Amtsgericht einers.

Der Amtsgerichts-Rath Schlihter i Eltoille is in Folge seiner Allerhöhst bestätigten Wahl zum izn Bürger- meister der Stadt Wiesbaden aus dem Justißdienst geschieden.

Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gaivt: der Rechts- anwalt, Justiz-Rath Reinedcke in Oscherslebên bei dem Land- geriht in Halberstadt und der Rechtsanwäl ustiz - Rath Krönig in Paderborn bei dem Landgeri selbst.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sin getragen: der Rechtsanwalt Gebauer aus Schlochau | m Landgericht in Koniß, der Gerichtsassessor Greiff bel Hem Amtsgericht in Hale i. W., der Gerichtsassessor Ba u S# K döm Amt3-

eriht in Nauen, der Gerichtsassessor STt&h i dem andgeriht in Duisburg, der Gerichtsassessor Ra eßell, der Gericht8assessor Modler, der Gerichtsassesor Freund, der Gerichtsassessor Bredereck, der Gerichtsassessor Moller, der Gerichtsassessor Goldmann und der Gerichtsassessor Crisolli bei dem Landgericht 1. in Berlin. : ¿

Dem Notar Dr. Brinkmann in Kiel ist die nahge- suchte Dienstentlassung ertheilt.

Der Amtsgerichts-Rath Evmann in Breslau, der Rechts- anwalt und Notar, Justiz-Rath Schulze in Schlochau, der Rechtsanwalt und Notar Dr. Harding in Einbeck und der Rechtsanwalt und Notar Löwenhardt in Schneidemühl sind gestorben.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Dem von dem Kreistage zu Soldin gewählten Comité is zu Händen des Rittergutsbesißers und Kreisdeputirten Karbe- Adamsdorf und des Rittergutsbesizers und Ritterschafts- Raths von Klizing-Diekow die e S zur Anfertigung der generellen Vorarbeiten für eine Eisenbahn untergeordneter Bedeutung von Berlinchen zum Anschluß an die Stargard-Cüstriner Eisenbahn ertheilt worden.

Angekommen: Se. Excellen der Staats: und Just iz- Minister Dr. Friedberg aus der Provinz Ostpreußen.

Personalveränderungen. Königlih Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. Baden-Baden, 30. September. Pcinz Wilhelm von Preußen Königliche Hoheit, Majoc à la suite des 1. Garde-Regts. z. F. und des Garde-Huf. Regts, dessen Dienst- leist. bei dem leßtgen. Regt. vom 1. Oktober cr. ab noch auf weitere 6 Monate verlängert. Frhr. v. Ende, Major vom 3. Garde-Gren. Regt. für die Dauer des am 1. Oktober cr. beginnenden Unterrichts- kursus 1882/83 zur Dienstleist. bei der Direktion der Kriegsakademie kommandirt. Scholy, Major vom Fuß-Art. Regt. Nr. 1, unter Belass. in dem Kommando als Adjut. bei der Gen. Insp. der Art, in das Fuß-Art. Regt. Nr. 5 versetzt.

XITI. (Königlich Sächsisches) Armee-Corps.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen.

Im aktiven Heere. 17, September. Edler von der Planit, Oberst-Lt, und Militärbevollmäcbtigter in Berlin, zum Obersten, ingft, avon. und Intend. Rath im Kriegs-Ministerium, zum Major, befördert, v. Malortie, Major und Königl. Flügeladjut., ein Patent seiner Charge verliehen. v. Treitschke, Major im Generalstabe des General-Kommandos, zum Oberst-Lt.,, Tre furth, Hauptm. im Generalstabe der Jaf. Div. Nr. 24, Graf Vitthum v. Eckstädt, Hauptm. im Generalstabe der Kav. Div., de ajors, befördert Fiedler, charakteris. Major in der Ingen. Abtheil. des Generalstabes, ein Patent seiner Charge verliehen. v. Scheibner, auptm. in derselben Abtheil, zum Major befördert. Schubert, auptmann in derselben Abtheilung, unter Versetzung in das ionier - Bataillon Nr. 12, zum Compagnie - ernannt. rhr. v. Hodenberg, Oberst-Lt. und Commandeur des 3, Bats. eib-Gren. Regts. Nr. 100, Leusmann, Oberst-Lt. und Comman- deur des 3, Bats. Jaf Regts. Nr. 107, unter Belass. in ihren Stellungen, ju Obersten, Tychsen, Major und Commandeur des 3, Bats. Inf. Regts. Nr. 104, v. Bünau, Major und Comman- deur des 2, Bats, Leib-Gren. Negts. Nr. 100, Brandt v. Lindau,

Major und Commandeur des 1. Bats. Inf. Regts. Nr. 106, Jen- ner, Major und Commandeur des 2. Bats. Inf. Reats. Nr. 103, v. Miv ckwiß, Major und Commandeur des Jäger-Bats. Nr. 12, zu Dberst.Lts, Steindorf, Hauptm. und Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 102, unter Belass. auf dem Etat der Comp. Chefs, zum Major, Overbeck, 13. Hauptm. im Inf. Regt. Nr. 107, zum über- zähl. Major, Frhr. v. Hausen, Hauptm. und Comp. Chef im Jäger-Bat. Nr. 12, unter Belass. auf dem Etat der Comp. Chefs, zum Major, Graf v. Einsiedel, 13, Hauptm. im Inf. Regiment Nr. 104, zum überzähligen Major befördert. v. Carlowiß, Hauptm. und Comp. Chef im Kadetten-Corps, à la suite des Shüßten- (Füf.) Regts. Nr. 108, der Charakter als Major, Ziller, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 106, der Charakter als Haupt- mann verliehen. Thierig, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 134, unter Verseß. zum Inf. Regt. Nr. 102, Müller I., Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 105, zu Hauptleuten und Comp. Chefs befördert. Dr. Kloß, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 134, der Charakter als Hauptm. verliehen. Mehlig, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 107, Richter I,, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 133, eee unter Verseßung zum Inf. Regt. Nr. 107, zu Hauptleuten und Comp. Chefs befördert. v. Carlo - n: Pr. Lt. im Jäger-Bat. Nr. 13, der Charakter als auptm. verliehen. v. Zenker, charakteris. Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 105, zum etatsm. Pr. Lt. mit einem Patent vom Tage der Ga. ernannt. v. cke, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 107, zum Pr. Lt. befördert. v. Bünau, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 105, v. Schön- berg, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 106, kommandirt als Adjut. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 103, Jae kel, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr. 103, der Charakter als Pr. Lt. verliehen. v. Oppen-Hulden - berg, Sec., Lt. im Inf. Regt. Nr. 133, zum Pr. Lt. befördert. Blohm, Hauptm. und Comp. Chef der Unteroff. Schule Marien- gers à la suite des Inf. Regts. Nr. 106, als Comp Chef in das Fn: Regt. Nr. 133, Methe, Hauptmann und Comp. Chef im Inf. egt. Nr. 107, unter Stellung à la suite seines Regts., auf den

[Etat der.,Unteroff. Schule Marienberg, v. Ga yl,..Sec. Lt. Regt. Nr. 133, zum Karab. Ri verei aen, Königl Sec. Lt. dér Ref. a. D., în der Königl. s ee, Lt. im Inf. Regt. Nr. 102, mit einem Patent vom 11. gestellt. v. Einsiedel, Oberst-Lt. und Commandeur des Ulanen- Regts. Nr. 17, zum Obersten befördert. v. Uslar, Oberst-Lt. à la suite des Hus. Regts, Nr. 19 und mit Führung desselben beauf- tragt, zum Commandeur dieses Regts. ernannt. Frhr, v. Manns- bach, Rittmeister und Escadron-Chef im Husaren-Regt. Nr. 18, v. Buch, Rittm. und Escadr. Chef im Garde-Reiter-Regt., unter Bela}. auf dem Etat der Escadr. Chefs, zu Majors befördert. Frhr. v. Müller, Pr. Lt. à la suite des Hus. Regts. Nr. 18, Z\chille, Eckhardt, Pr. Lts. im Karab. Regt., leßterer unter Verse. zum Ulan. Regt. Nr. 18, v. Oppen-Huldenb erg, Pr. Lt. im Garde- Reiter-Regt. und Adjut. des Kriegs-Ministers, der Charakter als Rittm., v. Zehmen, Sec. Lt. im Karab. Regt.,, der Charakter als De Lt., verliehen. v. W olf, Oberst-Lt. und Commandeur d. Fuß-Art. Regts. Nr. 12, zum Oberst, v. Kret\chmar, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. Nr. 12, Lebrer der vereinigten Art. und Ingen. Scule in Berlin, zum Major befördert. Mühlmann, Meiß- ner, Pr. Lts. im Feld-Art. Regt. Nr. 28, Flemming, Pr. Lt. im Fuß rt. Regt. Nr. 12, der Charakter als Hauptm., Hänichen, ec. Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 28, Jäckel, Sec. Lt. im Fuß-Art. Regt. 12, v. Wilu@i, v. Laris ch, Sec. Lts. im Feld-Art. Regt. Nr. 12, der Charakter als Pr. Lt. verliehen. v. Rabenhorft, r. Lt, im Feld-Art. Regt. Nr. 28, zum uy -Artillerie-Negiment r. 12, Ackermann, Pr. Lt. im Fuß-Arti erie-Regiment Nr. 12, unter Belafs. in seinem Kommando als Disziplin. Offiz. im Ka- detten-Corpys, zum 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, Koldewey, Hauptm. und Comp. Chef im Pion. Bat. Nr. 12, unter Kommandirung zum Festungsbau in Losen, auf den Etat der Jngen. Abtheil. des Generalstabes, verseßt. Puscher, charakteris. Oberst-Lt. z. D. und Bez. Commandeur des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 101, v. Stransky v. Stranka und Greiffenfels, charakteris. Oberst-Lt. z. D, und Bez. Commandeur des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 102, der Charakter als Oberst verliehen. Brachmann, Oberst-Lt. z. D, zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 104 ernannt. Kotzebue, Major z. D., zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 103, ernannt. h:

Im Beurlaubtenstande. 17. September. Sossing, Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 104, Klette, Hempel, Sec. Lts, der Res. des Feld-Art. Regts. Nr. 28, zu Pr Lts. der Res. befördert. Kaul, Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. Nr. 12, zum Fuß-Art. Regt. Nr. 12 versezt. Rühle v. Lilien- stern, Sec. Lt. der Landw. Inf. des 1. Bats. Landw. I Nr. 105, Dr. Kraepelin, Wappler, Sec, Lts. der Landw. E des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 106, Schwarzenberg, Sec. Lt. der Landw. Jnf. des Res. Landw. Bats. Nr. 168, zu Pr. Lts. der Landw. Inf. befördert. S

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 17. Seps- tember. Brachmann, Oberst-Lt. und Commandeur des 1. Bats. Inf. Regts. Nr. 107, in Genehmigung seines Abscbiedsgesuches mit der geseßliben Pension und mit der Erlaubniß zum Forttragen fition

Regiments-Uniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen zur Diposition estellt. v. Winckler, Major und etatôömäß. Stabsoffiz. in s Kegt., v. Leonhardi, Hauptm. u. Comp. Chef im Leib-Gren. R Nr. 100, Hofmann, Hptm. u. Comp. Chef im Se L EN t. Nr. 108, v. Nostiß und Jänckendorf, Pr. Lt. im Ulan. Regt. Nr. 18, leßterer unter Verleihung des Charakters als Rittm., in Benehmig, ihrer Abschiedsgesucbe mit der gesetl. Pension zur Disp. gestell

der Erlaubniß zum Forttragen ihrer resp. Regts. Uniformen,

v. Winckler mit der Erlaubniß zum Tragen der Unif. des Bats. Nr. 12, mit den vorgeschricbenen Abzeichen. v. Mandelsloh, (arafteris. Oberst z. D. und Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 103, Thierbach, charakteris. Oberst z. D. und Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 104, in Genehm ibrer Gesuche von der Funktion als Bez. Commandeure unter . gewährung der geseßl. Pension und Belassung der bisher. Un entbunden. Frhr. v. Burgk, Sec. Lt. à la anito des Ulan. Reats.

Nr. 18, aus dem aftiven Dienst ausgeschieden und zu den Offiz. Res. seines Regts. übergetreten.

1882.

im G

Sa ius an-

E Ä A