1882 / 236 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N 528 Mente Zustellun D L ia Donnerstag, den 23. November 1882, ratb, in Altona, vollbürtiger Schwestern des | [42623] D r i t t É B é î [ â g c

Nachmittags 3 Uhr, vers{ollenen Willrath; Durch Aus\{lußurtheil des Königliden Amts- Jacobine, geb, Wellenreutber, zu Mannheim, ver- | im Brüne Pape’scen Wirthshause zu Baden anbe- der Anna Catharina, geb. Wilms, des weiland S a Wat A mac Mgr

cid vom 29 E i : jnigli ichen Siaals-Anzeiger

. pe’sden W tensheid, vom 29. September 188 | -A I K [

treten dur Rechtsanwalt Braeunig von da, klagt | raumten Termine öffentli versteigert werden. Peter Oldorf (Oldörp) Wittwe, in Hâven, der | ist der Hypothekenschein in 20. Juni 1853 übe: zuni Deufschen Reichs- nzeiger Un on î ren l en Ia - .

gegen ne oan E E d J. 3. e, : G edingungen ien auf hiesiger Ge- Neue des E R Es i Ee eingetragen im Grundbuche von Watten- A be 12;

, n erunglimpfung au ees j reiberet eingesehen werden. er Anna Dorothea aveth, geb. Mebius, ei a è e ALL, F j i

[eun s a Ge fle die pee den Streit S wee Lee Fami geladen U as M R a i Bernhard g 4 Vol. Gl, "Pol. TI, e: I Nr. 2, Seen N 23G. B erlin, Sonnabend, den 7. Ms fto l Ee eilen bestehende e sei für aufgelöt zu erklären, e, welhe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- ittwe, des Ern toph Heinr ebius, | der Sparkasse der Stadt Bochum, für kraftlos pour T —————————————————— C ; ; Mustern und Modellen

und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | rechtlice, fideiklommissarishe, Pfand- und sonstige des Carl Georg Christian Mebius und der | erklärt. [t dieser Beilage, in welher au dic im $&. 6 des Gesetzes über den Markeuschus, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberrecht an Fu U c

Tung des Recbtsftreits vor die T. Civilkammer des dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- Betty Sophie Margaretha, geb. Mebius, ver- s Wattenstheid, den 29. September 1882. vom 11. R ae H die Un Ca Ls 25. Mai 1877, vorgeschriebenen BetecttecTeiaen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel i

Großherzoglichen Landgerichts zu Mannheim auf Pera ting zu haben vermeinen, werden aufgefor- ehelihten Wichm

bige im obigen Termin anzumelden und die bürtiger Geschwister des verschollenen Mebius;

ann, sämmtlich in Lübeck, voll- Königliches tsgericht. G yr O muse Bormittags d | darf —— utral-Handels-NRegister für das Deutsche Reich. (x. 236; it der Auff oumitings Lde, E G darabor E R E gee dem Bar 7) ga E R RE, ME Lange, des wei- y ; c - -= S ; f: me der Ausforderung, einen bei dem gedahten Ge- | warnen, daß im anmeldungsfalle das Re an ohann Augu restin Wittwe, der | [42635 Bekanntmachung. _ R Das Central dels - Register für das DeutsHe Reich erscheint in der Regel tägli. Das richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks Mutter des verschollenen tin; I. Di bli l i , Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kanz durch alle Post - Anstalten, für as Central - Hande egiste ven er y M

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | verloren geht. G 8) des Senator R Ta in Lübe, | gende Öypothefenpostea geblie egen, über fol Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Abonnement beträgt 1 4 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 29 4. Auszug der Klage bekannt gemacht. Achim, den 22. September 1882. ñ b

als Kurators {jür den verschollenen Zerran. lih über: Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeilc 22 Mannheim, den 30. September 1882, Königliches Cs, Abth. T. Auf folchen Antrag ergeht hiedurch ein Aufgebot | a. 1800 4 zu 6 9/ udck8.

verzinsliche Kaufgelderforderung E c Arnold Carl K Rees, ahin: eingetragen für die Kaufmann August und Wil- r Jahresberiht der Handelskammer für| Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Nr. 89, ierlin, Hanvelsregister [42661] hafte Kaufmann Hermann Arnold Carl Ker- Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts. I, ou e Verschollenen haben spätestens in helmine, n, Schul E O un M O L ires Duisburg {M R MAG s U r anten as e Sat C N L M, R eas E e C I em au Insterburg in Abthl. 111. Nr. 2, resp. 20 u i taschinenbau, metallurgische und | Preisrihter-Kollegiums. Kettenbaum-Regu ator f n 20: 2 A j 3 [42605] Oeffentliche Zustellung. [42522] Ausgebot. Mittwoch, den 11. April 1883, 3 der den Besiger Aucuft und Amalie Éin, P eli che Waaren folgende Angaben: Die | für Webstühle. Dampftrockenapparat. Doublir- | am selben Tage folgende Eintragungen erfolat : Ae r) Br ema SEN Se E Gift _ Der Jacob Rauber, Schmied, und dessen Chefrau Johannes Rüert, Sohn der verstorbenen Jo- Morgens 11 Uhr, {en Eheleuten gehörigen Grundstücke Inster- Duisburger Maschinenbau-Aktien-Gesellschaft hat pro maschine für Gewebe, Transportirung von Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma : “i e E “e L wgs M FE ß L E Magdalena Schmidt und 2) Jacob Schmidt, Berg- hannes Rüert II 'Ebeleute von Groß-Zimmern anberaumten Aufgebotstermin bei dem hiesigen burg Nr. 831 und Siegmuntinnen Nr. 23 und 1881 eine Dividende von 6 0/9 vertheilt. Der Ge- | Kettenfäden und Waare an mech. Webstühlen. SŸhmidt & Hirt del A elb E T Ode d. I. durch Serte mann, Alle zu Alêweiler wohnend, vertreten dur geboren am 3 August 1811, ist seit dem Jahre Amtsgericht, Abth. Il.” sich zu melden, widrigen- 29 auf Grund des Kaufvertrages vom 30. April schäftsumschlag überstieg den des Vorjahres; die Ge- | Deutsche und ausländische Patente. Aus der | am 1. Oktober 1882 begründeten offenen Handels- effe “n E füh i haf r, f, u Sins Rechtsanwalt Leibl, klagen gegen 1) den Jacob 1832 mit unbekanntem Aufenthaltsorte abwesend falls sie für todt erklärt werden follen und ihr 1878 gemäß Verfügung vom 27. Februar 1879, sellshaft beschäftigte durh\chnittlid 327 Arbeiter | Vergangenheit der deutschen Wollenmanufaktur. | gesellschaft (Geschäftslokal : Leipzigerstr. 106) sind iv is en und führ je : Bock-Wendels, Ackerer, A erin Mörsdorf, und würde, wenn er noch leben sollte, das 71. Le- Vermögen den in Folge ihres Todes dazu Be- . 239 Thlr. 29 Sgr. 7 Pfg. zu 5% verzinsliche und zahlte an Arbeitslöhnen rot. 335 000 4 aus, Patver und Industrie des Kantons Zürich 1881, 2. | der Kaufmann Carl Friedrich Adolph Nt Ea a S4 R e Ramiter für Gay ohne Stand, 3) Caspar Bick, Aderer, 4) Adam bensjahr zurüdgelegt haben. Auf Antrag des Herrn rechtigten verabfolgt werden wird. väterlihe Erbgelder und 221 Thlr. 8 Sgr. was einen Verdienst von 3,41 #4 per Mann und Tag leine Notizen. Literatur. Appretur von der Chemiker Alexander Carl Julius Wi s m Hirt, s rettet, E Ski ey 1882 M Schmidt, Aerer, Alle früher zu Bosen, dermalen Rechtsanwalts Dr. Gervinus zu Darmstadt, als Be- . Alle Diejenigen, welche an den Nachlaß der 64 Pfg. zu 6% verzinslihe mütterliche Erb- beträgt. Die eigene Kranken- und Unterstüßungskasse | Streicbgarnwaare mit Shoddy-Unterfutter. Un- | Beide zu Berlin. Dies ist unter Nx. 8377 unseres | dels\achen, den 4. C_S Th Lefius De ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort und Ge- vollmächtigten os Nichte des Abwesenden Marie unter 1——7 genannten Verschollenen gleiche oder gelder, eingetragen für August Mueller in verausgabte 10000 46 und hatte am Ende des | egales Walken wollener Stücke. Swaftmaschine | Gesellschaftsregisters eingetragen worden. - O. LZhule D, nossen, Beklagte, i j Göbel von Groß-Zimmern, werden Johannes Rückert bessere Grbansprüche, als die Antragsteller, er- Abthl. 111. Nr. 6 resp. 7 des dem Besitzer Jahres einen Bestand von 4319 s Die Aktien- | als N Greenter. Gragen Nr. 144 und Ea eraRt nt der X : | Brie Bekanntmachun [42655] ling dee densellen u s Un rubeinander- | gder dessen Leibes: oder sonstige Erben aufgefordert heben wollen, haben ihre Ansprüche, unter Bei- Christoph Wolk gehörigen Grundstücks Berszienen Geleit O Harkort 1e gebun Prüdenbau | 145. Submission. Situations- und Markt- | Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma : | Bri ‘die | ‘Gesell schastsregister mit der fepung der denselben ungetheilt zugehörigen auf dem Air an das seither kuratorish verwaltete Ver: | fügung der Beweisurkundea bei dem hiesigen Nr. 7 auf Grund der Erbrezesse vom 7. April (vorm. J. C. Harkort in Duisburg) konnte den | berichte. L Gebr. Schildener del „Für le in unserem Gesellschaftsreg | anne der Gemeinde Bosen gelegenen, im Kataster mögen von 5672 4 47 Z im Aufgebotstermine Amtsgericht, Abth. I1., spätestens in dem vor- 1858 und 13, Juli 1865 gemäß den Verfügun- Betrieb in der Brü(kenbau-Abtheilung im ersten E S E L. Oktober gi Mar En genen Lan ; Ss Frocebelu'er Zuckerfabrik unter Nr. 34 auf den Namen «„Bock Johannes Freitag, den 8. Dezember 1882, Vorm. 9 Uhr erwähnten Aufgebotstermin anzumelden, widri- gen vom 6. Juli 1858 und 9. Oktobcr 1865; Halbjahr nur mit Mühe auf mäßiger Höhe erhalten. | Deutsche Bauzeitung. Nr. 79. Inhalt: |-gesellschaft (Geschäftsloka : E L, sin Silva L Moll und Söh cu jung, Theisenhaus und Konsorten Bosen“ eingetra- dahier anzumelden und zu begründen, als fonst or genfalls ihre Ansprüche bei der Regelung des 11. Die Rechtsnachfolger der resp. Hypotheken- Sn der ‘zweiten Jahreshälfte gelang es aber, die | Notizen von der Nürnberg-Fürther Straßenbahn. | die Kaufleute Otto Carl Gmi Schildener N a A a u ¿ o "S s dart Inbaber genen, in der Klageschrifst näher bezeichneten Grund- hannes Rückert für todt erklärt und sein Vermögen Nachlasses nicht berücksichtigt werden sollen. gläubiger, sowie alle Diejenigen, welche auf folgende, Produktion auf das Doppelt- und damit bis nahe | Verbesserungen in der Berliner Straßenbeleuchtung. } denburg a. H. „und Ernst Adolf Richard - chi oer B er Nr. ; ee ee saft, E üter in der Weise zu verordnen, daß dieselben den | ver Antragstellerin beziehungsweise den hier be- . Die unbekannten Erben des unter 8 genannten angebli getilgte Hypothekenposten Ansprüche zu der Leistungsgrenze des Werkes zu steigern. | Von den Uebershwemmungen in Tirol, Kärnten | zu Berlin. Dies ift unter Nr. 8378 unseres Gesfell- Ee y qu 3 E u e une e arteien nach Schuhen und Zollen so zugetheilt kannten Erben ausgeliefert wird Verschollenen haben ihre Erban)prüche an seinen erheben haben, nämli: Die gesammte FJahresproduktion betrug im | und Ungarn, Patentschau. Vermischtes: Festig- | schaftsregisters cingetragen worden, : ilhe E er M A i r a werden, wie dieselben in dem von dem Fortschrei- Grofß-Umstadt, den 2. Oktober 1882 Nachlaß unter Beifügung der Beweisurkunden | a. 50 Thlr. Darlehnsforderung , eingetragen für Brückenbau 6 443 847 kg mit cinem ungefähren | keitsversuche, ausgeführt auf der bayerischen Landes- ; i E Se wohn Sh Du bnbaft, cth ilt Pr dra (f bungsbeamten zu Nohfelden unterm 6. September Großherzogliches Amtsgericht Groß-Umstadt bei dem hiesigen Amtsgericht, Abth. 1L, \pä- den Lieutenant Anton Urbani zu Insterburg in Fafturabetrage_ von 2048 000 M4, davon entfielen | ausstellung zu Nücnberg. Vollendung der Kana- „Der Kaufmann Clemens Krumhoff zu Berlin hat | Frost zu Le ein wohn 0 er ift e A0, Un 1881 aufgestellten Konsortenverzeichnisse über die gez. Stammler h testens in dem vorerwähnten Aufgebotstermin Abthl. TII1. Nr. 5 des dem Besißer Friedrich auf das erste Semester rot. 2284090 kg, auf das | lisirung der oberen Netze. Konkurrenzen. | für sein hierselbst untec der Firma: s in vie eas Prokurenregister Nr. eir Grundgüter des Artikels Nr. 34 des Katasters Veröffentlicht : Paul Gerichtsschreiber anzumelden, widrigenfalls dieser Nablaß, wenn Broszeit gehörigen Grundstücks Laugallen 12 zweite rot. 4 160 000 kg. Der Betrieb in der | Personalnachrichten. / L Clemens Krumhoff ide Or. ge O wo u S ao aufgeführt und in der Klageschrift näher bezeichnet f i kein Erbe sih meldet, für erbloses Gut erklärt (20), auf Grund der Sculdverschreibung vom Walzwerkabtheilung führte zu einer Produktion von ; : E betriebenes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. rieg, 6 ali Amtêgeribt. TIL find. 8 S E Na ; und der Lübekischen Staatskasse ausgekehrt, bei 17. April gemäß Verfügung vom 11. Mai 7768079 kg mit einem Fakturabetrage von |. Eis enhändler-Zeitung. Nr. 28. Inhalt: | 4747) dem Johann Friß Sebastian Röttger zu onig iches Amtsgezi t, ILE, Sodann Sachverständige zu ernennen und den- | [42628] Aufgebot. : erfolgender Anmeldung aber dem si legitimi- 1847! 1064 145 M Die Arbeiterzabl betrug im 1. Se- | Die französische Eisen- und „Stahlproduktion. Berlin Profura ertheilt, und ift dieselbe unter h delsregistereint [42656] selben aufzugeben, die zu theilenden Immobilien ab- | 1) Der Matrose Conrad Sriedrih Christian Kel- renden Erben ausgeantwortet werden und ein . 38 Tblr. Kaufgelderforderung, eingetragen für mester 168, im zweiten 176 Mann durchschnittlich. | Post- und Telegraphenverkehr in Franfreih und in | Nr. 5439 unseres Prokurenregisters eingetragen e tr E care0 Ee n a C A zushäßen und sih über deren Theil- oder Untheil- ling, geboren zu Travemünde am 10. Februar nach Erlaß des Aus\ch{lußurtheils sih mel- die Christian und Barbara Rudat’scheu Ehe- Für Brückenbau und Walzwerk ergiebt sich die Deutschland. Zur Lage des Eisenmarktes. | worden. i ma al r. Su er E É s e i Q E. C Is barkeit gutatlich zu äußern, im Falle der Theilbar- 1846, Sohn des Krugwirths und Arbeits- dender Erbe den im $8. 24 des Gesetzes vom 25. leute in Abthl. 111. Nr. 3 des dem Besitzer Gesammtproduftion pro 1881 von 14212 000 kg Submissionen. Verkäufe, Bücherschau. Ferner ist dem Johann Jacob Goeß zu Mül- eser, t Maria Ann N E Bub ves Teit die Loose zu bilden, e mannes Hans Hinrich Kelling und seiner Ehe- März 1882 bestimmten Beschränkungen unter- Friedri Preugschat gehörigen Grundstücks Len- im Werthe von 3 122000 Æ, was gegenüber den | Verschiedenes. Das Eisenhüttenwesen in Ungarn. hausen i. E. für vorgenannte Firma Profura M ie mi aria Anna Fürst von Buchen ver und laden die Beklagten zur mündlichen Ver- frau Elsabe Margaretha, geb. Günther, hat zu- liegen soll. i keitsben Nr, 16, auf Grund des Kontrakts vom entsprechenden Zahlen pro 1880 = 10 864 009 kg : P Oa L und ist dieselbe unter Nr. 5440 unseres Prokuren- | e N ch dem Ebeverkraa voin 19 September d. Js handlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- leßt im Winter 1868/69 aus Valparaiso Nach- . Die unbekannten Gläubiger der Verschollenen 27. September 1833, gemäß Verfügung vom im Werthe von 2364000 4. eine Steigerung von LThonindustric-Zeitung. Nr. 40. Inhalt : | registers eingetragen worden. ift n tlich s B g der Gütergemeinfchaft kammer des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken richt segeben und ift seidem verschollen. haben ihre Ansprüche unter Beifügung der Be- 31. Oktober 1840, ca. 31 /o ergievt. Die gesammte Arbeiterzabl be- | Ueber Boultons Töpferei-Maschinen. Kohlen- z i i m ist f au lid as Teig A E üterge G auf den 15. Jauuar 1883, Vormittags 9 Uhr, Heinrih Wilhelm Kröger, geboren zu Trave- weisurkunden bei dem hiesigen Amtsgericht, . 9 Thlr. 26 Sgr. 3 Pfg., beziehungéweise trug im ersten Semester 437, im zweiten 716 Mann. orydgasbildung. Tarentiner Terracotten. Ueber In Unser Ce Otter, ist mit dem Sitze zu AUSgHIO osen Ib N M G el as ft ei irie “e mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- münde am 24. September 1834, Sohn des Abth. IL, spätestens in dem vorerwähnten Auf- 15 Thlr. und 15 Thlr. (ursprünglich je 30 Thlr. Die Krankenkasse hatte eine Einnahme von 29 3634 | Schornsteinbauten. Patentauszüge. Briefkasten. Berlin unter Nr. 13,918 die Firma: we E I E M e e aft ein ¿ richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. i Lootsen Johann Matthias Kröger und seiner Che- gebotstermine anzumelden, widrigenfalls ihre väterlihe Erbgelder, eingetragen für Jacob gegenüber ciner Ausgabe von 32 65246 Das Vermögen | (Lehmglasur, Nöhrenpressen.) Allerlei. (Kera- N a G. Bruder 2 Us « ucheu, den k L m A u Zwecke der öffentlichen Zustellung wird frau Anna Catharina Christina, geb. Rehders, hat Ansprüche an den Nachlaß nur noch insoweit Christoph, resp. Maria und August Geschwister der Kasse beträgt 10976 4 Die Fabrik für feuerfeste | mishe Facsdbule in Höhr. Die Stettiner (Geschäftslokal: Kl. Alexanderstr. 9) Nee Gie Gi G le , diejer Auszug der an A gemacht. n vom ee r dai T er ven are ean E i) können, als derselbe, mit Staginnus, in Abthl. I]. Nr. 9 des dem Be- Produkte produzirte in ea e A n Zeiten a t Nd as F a ang, ett O Gustav Nobert Brucker hier ießler. ; N LEL STAYN, i „eti Und von Hamburg aus zu See us\{luß aller seit dem Todestage der Ver- ißer Johann Burbat gehörigen ü ins Ausland gingen. Die durscnittlihe Arbeiter- | feuer vorzubeugen. Ueber die Festigkeit von | einge / A | A Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Gmgee sein soll, keine Nacridt von sich ge- {ollenen aufgekommenen Nußungen, dur Be- Ge STunkern R. 35, Sa des Rote i zahl betrug 952, der gezahlte Arbeitslohn 222 895 M | Steinzeugröhren. Eine Verbesserung an Heiz- | Berlin, den 6. Oktober 1882. L A, Calbe E ¿DEARKRR A. 48 Befüg P A2 geven und ist seitdem verschollen. friedigung der angemeldeten oder bekannten An- vom 2. Mai 1840, zufolge Verfügung vom Ueber die chemische Industrie wird berichtet: | vorrihtungen, verwendbar sowohl bei Kachelöfen als Königliches Amtsgericht L, Abtheilung / Iq, u Æ tus A i : s v ge A e [42648] Oeffentliche Zustellung. Asmus Hinrich Hermann Möller, geboren zu sprücbe nit erschöpft ist. 19. Januar 1841, Die Kupferhütte hat die im vorjährigen Berichte er- | Kobheerden. Patent-Anmeldungen. Ertheilte | Mila. Nr 59; eptemver d. 8. am heutig J Nr. 18714. Die Ehefrau des Anselm Hillen- Teutendorf am 11. März 1838, Sohn des | V, Alle Diejenigen, welche von dem Leben oder . 10 Thlr. 65 Groschen 1} Pfg. zu 59% ver- wähnten Vergrößerungen der Anlage in 1881 in Neichs-Patente. Submissions-Resultate. Sub- h ubeta ist: 42717] s Der Kaufmann Moriy Müller von S{loß- brandt, Clementine, geborene Stier, zu Altwiesloc, Käthners Asmus Hinrih Arend Möller und Tode der Verschollenen Nachricten besißen, zinslibe Darlehnsforderung, eingetragen für die Angriff genommen und größtentheils ausgeführt. | missionen. Anzeigen. EBoc T R Souve reg ; +5 B Vorstadt Calbe a./S. -als Prokurist des Han- vertreten dur Rechtsanwalt Fürst in Heidelberg, seiner Ghefrau Catharina Dorothea, geb. Schrö- werden zu deren Mittheilung aufgefordert, Jons Wisbar'shen Minorennen in btb IIT, Der Betrieb des Werkes war ein normaler; es wur- C P E “bes König jen Amtsger cht zu 9 Es delsgeschäfts C Müller ¿zu Calbe a /S klagt gegen die an unbekannten Orten abwesende der, hat seit März 1867, als er bei Anwesen- Lübeck, den 29. September 1882. Nr. 4 des dem Besitzer Gottlieb Gelies gehöri- den durchschnittlich 186 Arbeiter beschäftigt. Die Allgemeine Brauer- und Hopfen- In unser Register, betreffend Aus\{ließung der elêge]Ma . à (D. Eyphrosyne Zimmermann von Sandhausen, den ale

eit in Lübeck mittheilte, er wolle mit einem Das Amktsgericht, Abth. Il. gen Grundstücks Gr. Berschkallen Nr. 17 auf LWhne betrugen 2,40 bis 4,50 & pro 10 stündiger | Zeitung. Nr. 890. Inhalt: IV. ordentliche Gütergemeinschaft bei Kaufleuten, ist unter Nr. 39 | eingetragen worden. chfalls an unbekannten Orten abwesenden Josef Schiffe von Hamburg nach Amerika, keine Asschen feldt, Dr.

; ; ; V: ; Schi 0 ) 1 s ; -Ver- derfügur 4. Oktober 1882 am selben Calbe a./S., den 4. Oktober 1882. j ; Grund der Schuldverschreibung vom 16 Juni, Sicht. Die Anfuhr zur Hütte betrug per Schiff | Generalversammlung des Deutschen Hopfenbau-Ver- | zufolge Verfügung vom : _den Gr Stier von Rauenberg und Genossen, wegen Berich- Nachricht von sih gegeben und ist seitdem ver- Dr. Achilles, secr. zufolge Verfügung E Juni 1817, m 36 850 t, per Bahn 22230 t; die Abfuhr von der eins in Nürnberg. 1. „Berichte über Hopfen. | Tage L E ih Auf Königliches Amtsgericht. tigung eines Erbverzeichnisses, mit dem Antrage, die ollen. Q) —_ h . 49 Lhlr. 29 Sgr. und 27 Tblr. 20 Sgr. zu Kupferhütte (nur per Bahn 37 400 t Schwefelkies, Kleinere Mittheilungen: Ausstellung in Bordeaux. Der Kaufmann rie rih 2 uffermann zu a S [49658] Beklagten sür \{uldig zu erklären, anzuerkennen, ochim Georg Willrath, geboren in Lübeck am 6 9/9 verzinsliche Darlehnsforderungen eingetra- Cisenerz und Raffinadekupfer. Auf den beiden | Zur Abkühlung heiß gewordener Lager ohne Be- Witten hat für seine Che mit Regine Friede- Calbe 2./59. satt R. bei d L daß die Theilung auf Ableben der Lorenz Stier 4. Dftober 1834, Sohn des Knochenhauers | [42616] Aufgebot. gen für den Lehrer S 1muel Gottlieb Kascherus Sodafabriken war der Betrieb in 1881 ein regel- | triebsunterbrehung. Obligatorische Einführung rike, geb. Köster, wele in Witten ein Han- | In unserem Gese Aa dregier ft: et der unker Eheleute von Rauenberg, dahin zu berichtigen sei, daß: Johim Georg Willrath und seiner Ehefrau , Auf Antrag des Postverwalters Heinri Hayder zu Draupcen in Abthl. 111. Nr. 5 und 7 des mäßiger. Die Produktion der Ammoniaksodafabrik | von Instruktionen für Dampfkesselwärter. Der delsgeshäft unter der Firma R, F. Auffermann | Nr. 77 eingetragenen Aktiengese E 2 i I. Valentin Stier nit 160 K 16 Zinsen Johanna Margaretha, geb. Timm, hat zuletzt | hierselb, als Abwesenheits-Kurator des Tischler- dem Besitzer Christoph Mioleit gehörigen wurde um ein Drittel erhöht; der Betrieb war aber | Hopfen als Ersatzmittel für Bettfedern. Lebens- betreibt (er. Nr. 767 des Firmenregisters) jede Staßfurter Chemishe Fabr vormals und 120 M an den NaWlaß seiner Eltern zu am 8. August 1857 aus Fulton City, Illinois, | gesellen Johann Friedriß Günther zu Schöppen- Grundstücks Drutsclauken Nr. 10 aus it nicht lohnend, Der Lohn betrug zwischen 2,50 und | versicherung der Arbeiter. Filterpropfen. Grabe- Art der Gütergemeinschaft durch Verhandlung | Vorster-Grüneberg, Ae I fordern habe, vielmehr 274 28 4 nebst Nachricht gegeben und ist seitdem verschollen. | stedt, „geboren am 16. August 1812, wird der Schuldschriften vom 7. Oktober 1837 und 13. Ja- 4 Á pro Tag. Ueber die Textilindustrie wird | maschine. Hefemaishmaschine. Zusäße zum vom 12. September 1882 ausge\{lo\}en. in Colonne 4 folgende Eintragung u Sia dahin \ch{ulde, De S P S, Seen A auf anher aufgefordert, \sih spätestens in dem nuar 1852, zufolge der Verfügungen ‘vom berichtet: Die Baumwollspinnerei von B u. Tring Ge S va Güsser. D Us Base und neues R 5M Gbinbetariatiue [42716] e 166 if emung L E 11, Nicolaus Stier 171 4 43 i aersdor! am 12. August 1833, Sohn des | auf den . März 183! : ( c i zten Jahre 704 000 kg NRohbaumwolle | Heu. Sakstuhl. Preußish-Schlesiens Bier- n. 2716 1882 en, f C T NaBlaß séiner Eltern Tue un Käthners Peter Oldorf (Oldörp) mit seiner 2. Mai 1883, Morgens 11 Uhr, sind ‘bard Ubr fe E Eitaccivio Stets die Zahl der Arbeiter betrug durch- prauerel Zur Gerstekultur. Champagner- | des Königlichen Amtsgerichts zu Boum. Gesellshaft um den gros Pn L G niht 90 4 3 an denselben zu fordern habe Chefrau Anna Catharina, geb, Wilms, hat seit | angesetzten Termine vor unterzeihnetem Gerichte zU | vom 23. September 1882 für kraftlos erklärt resp \{nittlih 115, Jn der Geschäftslage bat sih dem | produktion. Canadas Malz- und Gersteexport | In unser Firmenregister is unter Nr. 770 die durch Ausgabe von siebenhun ert Des 1II. Engelbert Stier 308 M 57 S nebst Zinsen, dem Jahre 1854, in welchem er angeblih von Pen oder Nachricht von si zu geben, widrigen- | mit ihren Ansprüchen auf die Hypothekenposten aus- Vorjahre gegenüber keine Aenderung vollzogen. Die | nah den Vereinigten Staaten. Treibriemen, Firma Heinrich Schüren- und als deren Inhaber à 300 G zu erhöhen. Die Emission der ftien und Josef Stier 137 4 14 F nebst Zinsen amburg aus zu Schiff na einer jenseits des | falls derselbe für todt erklärt und sein Vermögen ge\s{lossen Garnpreise blieben auf einem niedrigen Niveau und | Ueber die Elementarzusammenseßung der Stärke. | der Kaufmann Heinrich Wilhelm Schüren zu Reck- erfolgt zum Course von einhundert fünfzig Pro- an den Nachlaß ihrer Eltern {ulden Sap Horn belegenen Insel hat fahren wollen, | als Erbschaft behandelt werden wird. Insterburg, den 26 September 1882 waren nur geringen Schwankungen unterworfen. Die | Aktienbrauerci Tivoli in Berlin. Briefkasten. linghausen am 4. Oktober 1882 eingetragen: : zent und ist jeder Inbaber von acht Prioritäts» und ladet die Beklagten zur mündlichen Verbandlung L ZUIGRE von si gegeben und ist seitdem Zuglei B ibe welche N über den Königliches Amtsgericht. Schweizer Seiden-Gaze-Fabrik war in regelmäßigem | Anzeigen. Me Seide ist Cte FWEIMZe En deb in Swan eter S Bezuge S j . Civî er]olen, erbleib de ermißten zu gen im Stande sind, Betrieb. Den Schiff „Sol del d ————- Kecklinghausen unter derselben Firma be l alt em Cour See Men L rtT tg M des | Der Steuermann Peter Gottfried Heinrich aufgefordert, dieselben baldigst dem Gerichte E “rig Os ke I REAe heilt bee Bericht Deutsche Konsulats-Zeitung. Nr. 23. nen und unter Nr. 89 des dortigen Firmen- berechtigt. Aus dem Erlöse der Emission sind den 28, Dezember 1882, Vormittags 9 Uhr, Mebius, geboren in Lübeck am 9, Mai 1838, | the len, [42521] Oeffentliche Aufforderung. Folgendes mit: Auf den beiden Werften für eiserne | Inhalt: Unser Programm. Die deutsche Wirth- registers eingetragenen Handelsgeschäfts. die vorhandenen 150 000 4 L Bam mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Sohn des Reifermeisters Heinrich Nicolaus Schöppenstedt, am 3, Oktober 1882, Zu den geseßlichen Erben des für todt erklärten Sciffe, von denen die eine mit einer großen Kessel- | s{aftswoche. Einige Winke zur Hebung deutschen he 2 aktien zu amortijiren us, der Reft zur wei eren rite zugelassenen Anwalt zu bestellen Mebius und seiner Ehefrau Maria Catharina, Herzoglibes Amtsgericht. Karl Feldhaus von Darmstadt gehören auc di s{miede verbunden is, herrs{te im verflossenen | Handels in British Guiana. Deutsche Muster- | VWochum. Handelsregister 42718] Vermehrung des Betriebskapitals zu verwenden. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser geb. Rath, hat zulegt am 5. Juni 1865 aus Brandis. Kinder des in Frankrei verstorbenen Musikteifters Jahre eine rege Thätigkeit. Es wurden gebaut: | lager im Auslande. Die französische Politik in | des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. gg detrRgen TOSBe SETrsBINRg vom 4. Oktober Aukiug der ry” E gemacht. S Nachricht gegeben und ist seitdem S riedri Feldhaus, Namens Emil Fritz, Victor ein großer Schleppdampfer Etäder[Gi) von ra Sbluß) E uy E in b N Hie ttaoeten Fine E E ee E a./S E 5, Oktober 1882 annheim, den 2, Oktober 1882. : l 42619 Aufgebot. dolphi Vic aus. der Auf- 900 Pferdekraft, zwei Scraubendampfboote und | ibren Aeußerungen über den teutscen rport. | dase eingetragene m ¿4 | . /S., den 5. 882, : Dr. Dührenheimer, Otto Franz Adolf Prestin, geboren zu Hof y Sebastian Wimmer, Gütletfohn von Aign, geb. enthalt dieser Leyteren L erdebt al fle zehn e Sleppkähne mit ciner Tragfähigkeit | Vermischtes. ais Bom Waarenmarkte. Personal- | merkte Zwetaniederlafsung in Dortmund (Firmen; Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts, jers Sobeas S E ia F E Rd am 9. Jänner 1789, ist seit dem russishen Feldzuge | hiermit auf Antrag des Miterben Georg Feldhaus von 11 063 bis 15 En, SMOnR R Ee, L der E Ee, a B elmann Philipp Anschel zu Bochum) [42721] O S ren und setner Ebefrau ißt. ie 6 i »rde j ¿e Rep e 8geführt, er andern w a vom 30, September gegen 23. September | i ° 302 F : i 7 e A 42612 C tli Luise Marie Amalie, geb. Lange, hat nach seiner E P des Franz Wimmer, Gütlers in Holz- L Ge vie ffeniliche Aufforderung, fi bis L E E T er DEN 1882. L “Ta pati as -— Führer durch die deutsche 2) Die dem Kaufmann Jacob Heilbrunn in Coblenz. In unser Lanettaisher ist heute [ Der Bari eute BReERmK, Ls im Jahre 1855 erfolgten Ueberfahrt von Pam- | häuser, ergeht nun biermit an Sebastian Wimmer Mittwoch, den 13, Dezember 1882, für hölzerne Schiffe beschränkte sich die Thätigkeit | Exportindustrie. Dortmund für die unter der Firma Ph, Anschel | eingetragen e N R se b “Ania E bs NecbtoanSalt Oiesedcke u Ma R rat As nah der Kolonie Bluwenau in Brafilien, | die Aufforderung, si bei dem unterfertigten Amts- Vormittags 10 Uhr, auf verschiedene Reparaturen und die Fertig- L zu Dortmund bestandene Zweigniederlassung ertheilte, rers, po g Sara gg “itiaza x Josc ph gegen seine Ebefrau Slile, ah, Röm E Zin e f F dert ar 1 ments Nawhricht gegeben und oeribie R dem por demselben auf ub ju E A sie die ihnen angefallene Erbschaft stellung S m, hölzernen gh ciGifffes Handels-Register. e are E L Défober Tae Gia areragene Na 2 der Niederlaïung  Mete Aar efannter Abwesenheit lebend, wegen Chebrus und Carl Nicolaus Gottfried Zerran, geb F Lg, Le Iu 9, Dormittags r, | des Karl Feldhaus antreten, andernfalls Verzicht E Ei, Ae a: MERNITN - STDUGV nd Nut, | Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich S tragen steht, daß das Handelsgeschäft des Joseph bösliden Verlafsens, mit dem Antrage auf Trennung Lübed am 15 Saar A Scha pl anstehenden Aufgebotstermine persönlich oder \chrift- | auf die Erbschaft unterstellt und solche dem sich ge- Im Rhein-Ruhr- Hafen wurden an Bau- und Nußz- Sab dem Königreid Württemb nd 42654] | Adams nach des Leßteren Tode auf dessen Kinder S “l J. i 8, g 5 » k D d R h 881; B 6539 t, ; a en em Kongreiw WUüritem erg un [ 2654] | Adams na es LeP E der Ebe, „sowie die Beklagte für den allein {ul- Hans Jacob Zerran und seiner Ebefcod! as O anzumelden, widrigenfalls er für todt erklärt E Seen Erben Era werten wird. I EUEnE I D 80 2 (1880 thg U dem Selten Hessen werden Dienstags, Braunschweig. Im Handelsregister für den | Jacob Adams, Joseph Adams, Made Ga ee, mündlichen Jerbandlune ‘des Rectefircity e die sid jur See von hie Tg either etwa Ant Allenfallsige Erbbetheiligte haben ibre Interessen | Großherzogli Hessiscbes Amtsgericht Darmstadt. E 1879 65 561 t); außerdem sind per Eisenbahn im | bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Amtsgerichtsbezirk Riddagshausen ist Fol. 13 bei | und Anna Maria Adams, ohne befondercn Stand, ter b âter in Ant- : : erft

“v E i: ine wc Rbein-Rubr-Hafe geko 1881 474 t (1880 | Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt | der Firma Cordes & Co. ju Glieêmarode heute sämmtlih zu Boppard, wohnend, übergegangen ift,

E gur des Königlichen Landgerichts zu serven ewesen und nah Batavia abgegangen listen permine wahrzunehn ‘van dem Leben des Shäfer. Bartha Cen 1878 216A n) S S Tad t LLOTY veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die vermerkt, daß aus der unter dieser Firma begründe- | die dasselbe in offener Handelsgesellschaft unter obi- ein jou, hat sei ine Nahe S Ruh I a“ ) D ' :

den 5. Februar 1883, Vormittags 10 Uhr, oll, hat seit dem Jahre 1834 keine Nach- | Vermißten Kenntniß haben sollte, hierüber dem Ge-

u Y S T en 2 j Tan At ° n Mils e î uh p 916 des Gefell- E bauten sind in 1881 in Duisburg ausgeführt 146 leßteren monatli. ten offenen Handelésgesellsbaft der Kaufmann Wil- | ger Firma fortführen, 2) unter Nr. 916 [ le TodeorriS gegeben und if seitdem verschollen, e Mitthei 4 versi è it 189 Wohnräumen (1880 432714) | helm Bührig aus Gliesmarode am 1. Oktober d. J. | schaftsregisters die offene Vandelsgesellschaft unter A der orderung, Gon bei dem gedachten Ge- Ne odetertlürie der obgenannten Verschollenen T Dns aw [42636] 104 De Eben S 200 Bene | Barmen. Jn das hiesige Handels- (Gesellschafts-) | ausgetreten und die Gesellschaft bierdur aus- } der Firma „Joseph Adams“ mit dem Siye zu r Zu zuge UEER dffentlide testen, ist von dem biesigen Rehtsanwalt Dr. Otto Ditt- Kl. Amtsgericht Rotthalmünster. Durch Urtbeil vom 20, September 1882 sind die Die Fabrikation von Ziegelsteinen wurde in der | Register ist heute eingetragen worden unter Nr. 1158 } gelöft ist. h i : Boppard, begonnen am 22. September E S O Lan ny Boy CEE in Dove ung wird dieser ragt pop mächtigken folgender Personen bean- Koeppel, A. R. Dokumente über: : Rheinau mit 14 Pflügen betrieben. Die Produktion | die am 1. Januar e errilele gene pelel/ daft aas Tele erd ua ees u Fetelt* a aer „Zee e Frengegnntin, Jer e c i E - ü s ähr 11 Millionen Feldbrandsteine und | unter der Firma „Opterbe Hiegler" mit dem | sbafter, Tabacksfabrikant Wilhelm Cordes zu 1 2 » vo I Ad: agdeburg, den 13. September (n 1) der Maria Christine Caroline, geb. Kellin1, der | [42639] 7 Z Semmel ejeranfmann August Fischer . “1 illionen Maine E i und Sitze in Barmen aab als deren Gfellschafter der | marode auf alleinige Rechnung unter Beibehaltung | Joseph Adams zur Vertretung der Gesellschaft be- es s des 5 E Sd d weiland Emil Christian Heinrich Ilsohn Wittwe, Auf den Antrag des Brennereiverwalters F. von Sommerfeld Band Ÿ Blatt 9 Abthei- Facon teine. Der Preis für beste Waare ziemlich | va ove Ernst Opterbeck in Barmen und der der bisberigen Firma und unter Uebernahme sämmt- | rechtigt sind. dâoo Nuth inn L d richt Sek aen in Hamburg, einer vollbürtigen Schwester des Klasse zu Roznowo bei Obornik erkennt das König- lung 1[1, Nr. 5 : onstant 18 #4 pro Mille loco Ofen. Kaufmann Julius Ziegler in Elberfeld, von welchen | liber Aktiva und Passiva fortgesetzt. Vobtanz, den 5. Oktober 1882. j ulymann, Landgerichts-Sekretär. verschollenen Kelling; L lide Amtsgericht zu Schloppe durch den Amts- . X Sgr. und 1 Tblr. 8 Sgr. für den ———— jeder zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Braunschweig, den 4. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht, Abtheilung II. 2) des berlootsen Carl Johann Hinrich Kröger, | rihter Wachsmann: Schneidermeister Julius Gade zu Reppen, cin- Patentblatt. Nr. 40. Inhalt: Patent-| Barmen, den 5. Oktober 1882. Herzogliches Amtsgericht Niddagsbausen. [42722] [42599] Verkaufsa i in Travemünde, eines vollbürtigen Bruders des | Die Hypothekenurkunde über 225 4 (Zweihundert getragen im Grundbucbe von Gassen, Landun- liste: Anmeldungen; Ertheilungen; Erlöschungen; Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Seebaß. 1 ser Handels- (Prokur s nze e verschollenen Kröger, so wie des Kapitäns JIo- | fünf und ¡wanzig Mark) auf dem früher ihm (dem en Band 11, Blatt 408 Nr. 220, Versagungen; Uebertragungen; Patentschriften. Jrr: SE. ———— —— L Coblenz. Jn unser an E l'Î * en) nebst Auf ebot bann Adolph Heitmann und des Konsuls Her- | Antragsteller), jeyt der Wittwe Bertha Gruse, ge- L $00 Thlr, für den Bäckermeister Friedrich Anzeigen-Beilage. i [42715] [42719] | Register ist beute eingetragen wes t B unter Nr. S ige . pas E de Dung, der ‘Weenider boreren Lissak, zu SStoppe gehörigen Grundstüde Maschwit zu Sommerfeld, eingetragen im N Barmen. Im biesigen Handelsregister ist beute D, In das Handelsregister ist cinge- Ays N E _BrS U. d C arge A 0 “Fe Zobann Peinrich, John Wil- | Band 11. S. 15 Blatt Nr. 57, Grundbucbs v Sommer rgel- und Pianobau-Zeitung. Nr. 51, | gelö{t worden: ragen: i 1 J tes Kaufmanns Citihiae Gillemann in Aci E e L von Tee y— Disbleppe f EEIns Ia L e L für die Blatt 299 und Band 1X, Blatt G Inhalt: Zeitung: Lg Éoneczeugüng Molt / L 978 (al e Ebbinghaus | * Carl SLE lee Am 1. Oktober d. J. | Bünors estehendes Danbels Est es Bus: f v s enes volvürligen Bruders des | Tischlermeister Friedrih und Ecnestine, geb. Christ, . 180 M i E Ausstrômens komprimirter Luft. Von I. Müller-| 1) Nr. 278 (alte) die Firma „Car ughau rl Giese, L : her d. J. Ô rue Gläubigers, vershollenen Kröger ; Koplinschen Ebelente zu Schie, Ana 180 Thlr. für das Dominium in Göbren, j a

eingetragen im Grundbuche Halle, Orgelbau-Nachrichten. Bemerkungen über omp.“ in Barmen, ist die Firma und die Prokura des Hermann | der Frie Müller, Kaufmann, zu Mayen wohnend,

gegen der Engel Margaretha, geb. Möller, des wei- ld, gebildet A auf- 7 von Göhren ig. (Schluß 2 . 2268 die Firma „Rud. Halbach“ in Kertoll erlosben. Die Kommanditgesellscaft | ertheilt batte; 2) unter Nr. 615 die Seitens des gc- den Anbauer Diedrich Mever in Badenerholz, land Johann Heinrich Wilhelm Groth Wittwe, D vom 16, Auauft 1865, nebst Anerken, Dand 1. Blatt 57 Ne. 9, den Umbau der Domorgel zu Braunschweig. (Schluß;.) ) Nr F 9 (

° j Pianobau- ichten. Einige Winke für die | Barmen; « Kertoll & Lo. hat dur Vertrag das Ge- | nannten Johann Anton Müller seiner ohne beson- uldner, in Lübe, einer vollbürtigen Schwester des ver- O InE vom 6. Oktober 1865 und Nachtrags- i S T u “Joke Sia endie Zuiee BSEA «e: a 8 on A. Seewald- b, im Prokurenregister: : châft erworben und führt dasselbe unter Ucber- ; tei Stand bei ihm wohnenden Ehefrau Anna oll die dem FePeren ebörige, zu Badenerbolz be- {ollenen Möller, sowie des Johannes Luft, | verhandlung vom 2. November 1865, sowie einem Altmann zu Sommerfeld eingetragen im Bromberg, Verschiedenes. Edison. Kullak-Denk- | die Seitens der Firma „Rud. Halbach“ in nabme der Aktiva und Passiva desselben unter | Juliana, gb. Müller, für scin besagtes Handels- legene Anbauerstelle Hs.-Nr. 159 nebst Zubehör in als väterliben Vormund seines Sohnes Carl Hvpothekenbuchsauszuge vom 2, November 1875, Grund5ube von Sommerfeld Band x Blatt mal, Patent-Nachrichten. Feuilleton: Bilder | Barmen dem daselbst wobnenden geshäftslosen ibrer Firma fort. geschäft ertheilte Prokura. : (mt rSelsammtgröße von e ge ÆŒ ns Feinrid Settsried Luft, des Sohnes me voll- | wird für kraftlos erflärt. 305 Nr. 39 : aus der Zeit und aus dem Fache, Der Sankt | Richard Halbach ertheilte Profura. H. erten & T6, Brome. Kemenanditgefelp L R Ine Ed eilung ai em genthum en wester vers{ollenen : erkl S z ò 5, to 882, ast, erridtet am 1. ober d. J. ersôn- i 9 . ins Johann Ahrens in Baden, im Osten und der Caroline Margaretha orothea, geb. Wiu- arte des Aufgebotsverfahrens trägt der | für kraftlos erklärt. Stefansdom. (Fortseßung.) Barmen, den r imtôgericht, A

abcititiem ameln Könägliches Amtsgericht, Abtheilung k. ih haftender Gesellschafter ist der hier wohn- von dem Eigenthum des Ba 8s H, rath des August Ul Sommerfeld, 23. September 1882. Wilkens in Baden zwangêweise in dem dazn S und der Ch Riane Margareiba Catkaria N E n D E igs Abniglides Amtsgericht,

L SEELL E Six etri

A ee

U L F

e d

wie R tg A Ä ai Bt ia d ara A A M n Pte can D ie tw g H D d tit 7 ge -- 9 x i Gir a A ch

L T e Ee L R til

p E E P E E R E E R E P N V e i

E E T är j MP4 Mud v