1882 / 237 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

28 Uung. 42820 j stellungsbevollmättigten bei Strafe des } [42793 Amts3geriht Hamburg. L Marti unen Be Sue zu Berlin, Linien- | Î Verkaufs anzeige Aus\{lusses. s y E Auf Antrag des ert : echtsamvalts Dr. Rud, Lars 71 Deffeutlihe Zustellung. 142828] Oeffentliche Zustellun Dienstag, den 28. November 1882, [42816]

; ; c F L r. 35945. Der Rechtsanwalt Heinri Faas in | Der zu Dansweiler bei Brauweitée wohnende Uhr Vormi BVerkanutmachung. s straße 138, vertreten durch den Rechtsanwalt Seldis, nebsi Edictalladung. Hamburg, den 3. Oktober 1882. Moendckeberg als TeftamentsvolUstrecker ven Marie Mannheim klagt gegen die Ebefrau des Valentin Gutsbesißer Carl Bernd d Ubi hr Vormittags, 1 3 Dur das am 16. September 1882 verkündete d . Kahl, früher in Ber- Das Amtsgericht Hamburg. Charlotte Wertb, vertreten durch die Rechtsanwält Ï ; T s rndgen und der daselbst woh- | allhier anberaumten Termine öffentlih versteigert | Urtheil des Amts erichts Erfurt sind für todt er- lin Ocaniensteaße 71 wobnbaft, jet vabcina ver: ; S f drangen Johann Hermann Weß Civil-Abtheilung V. Dres. Heinsen und v. Melle, wird ein Aufgebot de: Endres, Johanna Jacobine, geborene Tascher, früher | nende Oekonom Leopold Joseph Berndgen, vertreten | werden. klärt : 9 urs sind [f g

Pt Es Ar fa ca ; : in Mannbeim, jeßt an unbekannten Orten abwesend, | dur% Nectsanwalt Dr. Ad i j zogen, aus dem Kaufvertrage bezüglich des am 20. Zur Beglaubigung: hin erlassen: aus Anwaltsdeserviten vom Jahre 1878 mit dem Roafüiaca Aug Feuser jur, Fah E NeRA dén Ale ROIe wetden damit geladen.

November 1881 an den Verklagten für den verab- ; g R omberg, Dr. daß Alle, welche an den Natlaß der am 26. August trage, die Beklagte zur Zahlung von 111 M | haft, jett kannten Wohn-* - j ikommifsari f redeten Preis von 3240 H 85 F verkauften und E Ee L. van Bentheim in Nordhorn, Gerichts - Sekretär. 1889 bterselbst verstorbenen Marie Charlotte i B er bft 89/0 Zins vom Rog ey Va P Dan ei , E tve Son on, ag E dinglie Rege mlsari/Ge, E E, goufge 1697, Soha von Johann Andreas Buchmann übergebenen Waarengeschäfts der Klägerin mit dem sollen die dem Sculdner gehörigen Immobilien, erth Erb- oder sonstige Ansprüche und For an zu verurtbeilen, das ergchende Urtheil für vor- | baarer Darlehen mit dem Antrage: 1 zw Me ien Ebefrau Anna Marie, geborenen

: : j 42789} Amtsgericht Hamburg. derungen zu haben vermeinen, oder den Be, x - ; G “ae g berc{tigungen zu baben vermeinen, werden aufgefor- Michel, welcher um das Jahr 1854 - Antrage als: Wohnhaus Nr. 25 nebst Wascbhaus und Stall- [ Auf Antrag O Abrabam Cobn ‘und J. F slimütungen des vou der aenaunten Erblaserix läufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Be „das Königliche Landgericht wolle den Beklagten | dert, selbige im obigen Termin auzumelden und die consin in Nordamerika Zem ctc E

1) auf Zahlung von 734 Æ 96 4, bäude, Scheune und Hofraum, Gärten und Weide y S L A / ! Flagte zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits verurtheilen, an die Kläger die S von | darüber lautend k i i i 2) darin zu willigen, daß die Klägerin zur Befriedi- ge , Di N ' Ehlers als Testamentsvollstrecker von Leib Marko- am 29. September 1873 errichteten, mit Addi- vor das Gr. Amtsgericht zu Mannheim (Civil- B ia R e A iger die Summe vc aruver lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Ver- angebli sei 1857 nichts mehr von sih hat gung wegen dieser Forderung der vom Gerichts- p oem RES R achmittags 33 Uhr, | vics Hepftein, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. tament vom 23. Januar 1882 versehenen und respiziat 11.) zu dem auf 1882 ze rid Fei N seit dem 1. März | warnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht hören laffen,

: ntt Loh N i ird ei i en: ck S 9 Bi Et die Kosten des Rechts- | im Verhältniß zum neuen Erwerber des G dstüds i vollzieher Götting mittelst Erklärung vom 5. W. Heilbuth, wird ein Aufgebot dahin erlasfen: am 14. September 1882 hierselb publizirten Donnerstag, den 14. Dezember 1882, Ie a Bei E u V e ä erber des Grundstü b. Karl Jacob Ernft. aus Witterda, geboren am O La, QUEeegte Betrag von, 734 46 96.3 inie. Termine entli versteigert werden. a N e R E Leib Marfo: Haris Aus T E A e T e Bormittags 9 Uhr, theil hegen Sicherbeiteletfitas le proriforis@ P Brtocalehe den 2, Oktober 1882 dessen Ebefrau Marthe Shbille p A G AEENE, taufli ) i ; A E ; G a É Siy bg s immten Termin. Ren“ E A A A ° M: Sybille, geborenen Wag eoltedbar q erti ns für vorr | Mle, walde bazan Eigenthums, Nähe, lche | pit, Hepffcin Erb, oder fonte, Anfprfibe zu | demselben als" jedem ertbeilten Befygnisen gr Zum Hwede der Sentliben ustellung wied beser | und aben den Beflanten zur mündlichen Verbanh-| * ABniglibes Umibgeribi, Add. 1. Agonke, weldber im Zahre 1854 nat Nordame: äufig vollstreckbar zu erklären, 4144 et T tf E S en vermetzen, ode A I L NgLDI eiben - der Klage bekannt gemacht. I j its Le C P a, : . : 1 gewandert 1t, vis zum Jahre e und ladet den Beklagten zur mündlicben Verhand- N eE e R L over, eas von dem genannten Erblasser am 8. Juni 1880 widersprechen wollen, hiermit aufgefordert d f f d, ‘Ven A Dflover 1882. des Könialihe. Pndienides pa Glu t E Memphis, im Staate Tennessee, gelebt hat E f O iali R R S für ere btigingen zu haben vermeinen, werden aufgefor- | i Ra et a e an S a Ee Ao Sous Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts: den 21. November 1882, Vormittags 9 Uhr, | [42825] Aufgebot s ift, 1geélih seit 1866 fpurlos versbwun- andelé]acen de omgliwen Landgeri Mt O 20. November 1882, l ' ge , [Va L Stoll. mit der Aufford Lei : : m N L Berlin: Jüdenstraße 59, Zimmer 73, auf Morgens 104 uis A e E E Bestellung ter Antragsteller zu Testaments- Dienstag, 28. November 1882, forderung, einen bei dem gedachten Ge

rit l 9 Laut Kontrakis vom 3. November 1881 Hak Erfurt, den 16, September 1882. den 18. Dezember 1882, Bormittags 10 Uhr, | Lenne Andumelban uvd die darübes atiubea ir- vollstreckern und den denfelben als solchen er- 10 Uhr B.-M., E S Zu Sue bee G D ane wird | der Pädbter Friedrich Gartmann in Saftün es Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1.

mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- funden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im theilten Befugnissen widersprehen wollen, hier- anberaumten Aufgebotstermin im unterzeich- [42834] Oeffentliche Bekanntmachung dieser Auszug der Klag dessen Ebefrau Anna Marie, geb. Henke, von den

ricbte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verhältniß zum mit aufgefordert werden, solche An- und Wider- neten Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zim- und Zustellung. E gemacht Eheleuten, Colon Joh. Friedr. Bergmaun in {42824] Bekanntmachung.

i A L i f M S ° Fe as s Î 11 L : DeLLTvec 1, L 4 n zum R O Aeelung wird diefer M E Grune derloren gehe. O O E: 1882 U lek v dnes b, u : Der C E e D ist uon Lands, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. ee a ha, i NIAA, E «s u E 1853 zu fraustadt geborene h = A : Neuenhaus, den 3. ober 2. f Y j f 7 S7 Se —_ Lt S ; u ï 1 den Kgl. ) ; ¡C Chor B C e z ohann Carl ZLuguit Kußner, unehelicher Sohn der Berlin, den g 0 eas A Königliches Amtsgericht, Abtheilung IT. b e ain tei Na Glain bei Strafe des Aus Costa pon N E E e D. [42818] L u Ne E a S E geetiGlen Tagearbeiter

i ; hristopei, : B ; hle di ; A u e, d. d, 28, vori j ; : ir. 17a. r ; 25. Meer bes amigriWen. LankgersGt® x. [42804] Ladung, Fmtgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer Hamburg, den 2. Oktober 1882. eingereiht, in welcher Antrag gestellt ist, den Han- Verkaufsanzeige nebst Aufgebot. und dem daran stoßenden Garten, in der Grund- S et obne Tat E ne

: 14 und zwar Auswärtige unter s Amtsgeri mburg. Q : ; ; R : ci C t ; : Auf den Antrag der verehelichten - Rentier Beitellune ies Hefen Aale dbevollmaG- Veivit Abtei T S delémann Ludwig Lindenheim von Reutlingen als Ver In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über | seuermutterrolle der Gemeinde Ier unter Artikel | den Antrag des dem Natlasse des 2c. Kutzner be-

T49 ä âdtke, Emilie Louise, geb. Tancré, separirten Ld 08 D : T tee s klagten zu verurtheilen, an Kläger Fünfhundert Mark | das Vermögen des Brauereibesißers Friedri Titge- | Nr. 17, Kartenblatt 5, Parzellen 204 und 205 aufe | stellten Pflegers, Retsanwalt Geißler zu Frau- “Die B Dandwdiler bel A wohnenden Sblofsermeister Rudolf Breeneke, wird 4 frühere, Gatabuen n Ter TBRA E. Muna! Hauptsache, fes Prozent Verzugszinsen daraus seit meyer in Alfeld, sollen auf Antrag des Konkurs- | geführt, ; / „»_ | stadt, werden die unbekannten Erben und Erb: Gheleute Carl Berndgen, Gutsbesißer, und Gertrud, | dur Erkenntniß des ehemaligen Königlichen N Das Amt3geriht Hamburg, Gerichts- ! Fretäz L ei A 0 f Vie Wed bes Sa Ron R Aale j E die zur A M n D ¿0 Joie Sra sidde ee des Verstorbenen aufgefordert, si spätestens geborene Vochem , vertreten durch Rechtsauwalt gerichis zu Angermünde vom 28. Januar 187 Civil-Abtheilung AUÒ. S Hl N ( e D l: rômajje gehörigen Immobilien, a : L , 40, 42 und 43, o ! fal egen den Kaufmann Anton Feuser junior E Mbl Brernete, melder is Saite 180 I V [42724 „, Amtsgericht Hamburg. firegbar zu erflären. E E E Sie Bürgerstelle” G E t blatt s pargglle 65 e a auf bem iesigen Königlicher Amisgerite ansteen- Feltber in öln wohnend, jeßt ohne bekannten ane a Amerika gegangen ist, aufgefordert, sich spätestens Serie Sina, P n di S ARER Sre E L e R at Ke 1 Patantlieteeeie As D N i M Pari 10 E po Figtus E A S ai und Aufenthaltsort, mit dem Antrage: in dem neuen Aufgebotstermine j lius Fe Stri Welt bst 1848 O E n Bran oaaule, dem Hinterhaufe Litt. a, “das A&ersti; :oT a , j em GZUL ausgeantwortet werden wird E E R R | E r rie T Mt | ad Ee B ane wre | R e R SBIS M de Y Doi p gui 2egmnee 10, | L Sti dne Sgt, 2 | gt 9! ast cam Mita Wage, fuca |" Holladi P D B 0 O Ge, E , : E j Z E a : U ntrag der Peligen Nechtsanwülle Dres, | Dancker, nah Kalifornien ausgewandert und seits Vormittags 9 Uhr / Kartenblatt 13 Parzelle Ne. 7 euer-| f die. Wiese und die Holzung „auf Mannsdieck* ; L ; Königlichen Hypothekenamte zu Cöln am | falls feine Todeserklärung erfolgen wird. Belmonte und Joseph als enratores bonorum der F en {fl E brr bin Medis it : : : ags e artenblatt Parzelle Ne. 7 der Grundsteuer- ; | lung » annsdieck“, i 81 sub Band 411 Nr. 159 münde, den 5. Oktober 1882. Fast X 7 ; 1 T; cm schollen ist, vertreten dur den Re Sanwa im kleinen Sißungs}aale Nr. 21/1. daselbst angesetzt mutterrolle zu 8 a 15 qm, Kartenblatt 1, Parzellen 32 und 33, i 49785 a e G Fecimerdbot dene | S i Fallitmasse Fobn L qus Schwarz, wird ein Aufgebot dahin erlassen: und die Civilklammer selbst wegen unbekannten Auf- | 2) die daselbst an der Wallstraße sub Nr. 42 be- | _ &. die östliche, an, Espowen Gründe grenzende i Durch tat be E Königlichen und daselbst fkataftrirten, in der Klageschrift G Caen arr), I. e E Bi Ad sueteeaa in ea N E die öffentliche Zustellung der legene Sia nelE M e E e Poliatg „im Hagedorn“, Kartenblatt 2, Amtsgerihts vom 30. September 1882 find die : \ ber bezeid 7 : A eforde ( r age angeordnet. E : ne allung, Hofraum, Hausgarten un [ ü : L bilien, auf Saa auer Daten var E Bt am 28, September 1882 verkündetes Urtel r Sa T Daa L O A V M E b E H ns s Fe Haa Ren große A E e “a8/0 L Blatt 9 Pau E Ne Sin l fragen auf dem den Gutdbesiver August unv Anles i i 31, Oktober 1880 hat | ist die U d der im Grundbuche von Allen- Î : i iemi L r R ; etannIl geg 1 : : On e a arzeue Lr, F O, Os er L See von Eee ilhelmine, geb i ’\che1 2 dnfragen lassen, binnen einer Frist von vierzehn | Worf Band 9 Blat 7" Athiliean! T" Pocng | Ansprlube gu’ haben vermeinen, biewnl aufnejor ten Mmieoeridt, Dammthorstote (1h | gulafenon Kedteemmelt ge deten n cen dabe | Geunbslezemutterealle zt inägesamt 12 « | sa binovers, hald so abgemehen und bas: | 1e Maren Smdh Sfibte iden Che: Tagen nah Rechtskraft des Urtheils, insoweit | (Band 4 Blatt 39 Abtheilung I[I1. Nr. 1 und onst) 4 / ' , 3 ; zugelassenen N alt zu ellen, 27 qm, renz , da! grei ereen nord Und | Prappeln gehörigen Grundstü ; viefelde. g Betra von 13000 M e für bie Arnsberger Sparkasse ‘cinattaeien Suite dem Vena 27. November 1882, A Lar en ats g My SAEES S E as. 3)6 a 9 qm Gartenland auf dem langen Wege ie Gemeindewegen und westlich von Telkers He 4 nämlich: gen Grundstücke Gr. Hoppenbruh schreitet, zu lösen; wolle, falls Beklagter dieser von 40 Thlr, ex obligatiove vom 21, September 104 Uhr V.-M,, A Le j er E ekretär: ü S e G k Daee n 1 e * Viebveite bezw. Rötbezrube „vor vf: ® Abtheilung Il. Nr. 2 ein Ausgedinge und Ab- Fc 4 die Kläger iten de Saule Balve Ven ‘September 1882 Un E n G neen daß alle unbekannten Erben und Gläubiger i Weiden und Forsten der Stadt Alfeld at Barge“, Kartenblatt 8 Parzelle 32 : Entsaga S G föllmisdben Halit, vorbeb, lter ommt, ä C ¡ , den 29. 2, Amtsgericht, ) Be ; H Le ; 7 i : N 3 E : F n ng ihrer köllmischen N uno m Kosten des ea g A Königliches Amtsgericht. N r L Audwärtige E ee Ausecatbe etter 0) Gelatine Stanis 5) L N, A Forsten der Linkholz- U Wert blie, Aen Nies nie fs E Summe Ae O Wittwe Marie Elisabeth nehmen zu lassen, und dem Beklagten die E R Ire C R unter Bestellung eines hiesigen LSustellungs- ( : 9 l ; ; L I ELSHIS ° ! a T eh S e “1 , j inzmann, geborene Doerk, i Kosten des Prozesses zur Last legen,“ [42835] Oeffentliche Sitzung bevollmächtigten bei Strafe des Äus\ch{lufses. E L En lia 4 In Sachen Berlin, D , | Fwangsweise in dem dazu auf 4 E LUNNare, Pfand- und andere ding- | p, Abtheilung 11. Nr. 3 ein Au8gedinge, Abthei- und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- des Königlichen Amtsgerits. 1 Hamburg, den 3. Oktober 1882 RU Ege e Tg ôl j des Rentiers W. Manasse zu Berlin, Dragoner Mittwoch, 6. Dezembcr d. Js, e Liere, InSbelondere au Servituten und Real- lung IIT. Nr. 2 1000 Thlr. Vatererbtheil für GAL V ReGte E vex ble exste Ev von eei en e E io Das Amtsgericht Hamburg, e s Auéwärtige unter Bestellung eines straße Nr. 28, Klägers, vertreten durch den Rechts- Vormittags 10 Ur, Fie ungen u haben vermeinen, zur Anmeldung Carl Wilbeim Hinzmann des Königlihen Landgerichts zu Cöln auf den Gegenwärtig: Civil-Abtheilung Ax. dem Rebtsnächtheil des Ausscblufes und L E T h ved lr wai emuinten: Termine Dsfeide T0 Ver Mittwod den 29 November 1882 fie L E 21. November 1882, Vormittags 9 Uhr, mit Amtsgerihts-Rath Bening als Richter, Zur Beglaubigung : wigen Stillsbweigens ; f 9. November 1840 zee è N ‘11 ul " Heiligenbeil, den 30. September 1882. der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Referendar Kircher, als Gerichts\chreiber Nombera. Dr ewigen SU gens. den Kaufmann Julius Frank, am 2. November Kaufliebhaber werden damit geladen. orgens }r, L Königliches Amtsgericht. II zugelassenen Anwaltzu: bestellen. ; A O . Gerichts-Sekretär, Hamburg, den 3. Oktober 1882. zu Neuß geboren, zuleßt hier, Lüßowstraße Nr. 54 | Es wird bemerkt, daß in dem vorstehend sub 1 | unter dem Rechtsnachtheile geladen, daß für den : Zum Zwet der öffentlichen Zustellung wird dieser | p,g Fabrikanten Richard Vorberg in Nüdelsholsbach G8. AA S A A A Das Aetngerihe Hamburg. wohnhaft, Verklagten, E und 2 beschriebenen geräumigen Etablissement seit si Nibtmeldenden im Verhältniß der Käufer das [42803] Auszug der Klage bekannt gemacht. bei Remscheid, Klägers [42791] Amtsgeriht Hamburg Civil-Abtheilung VIL. 0. 161 de-1882, Civilkammer 7, i; einer Reihe voù „Zahren Lager- und Süßbier- | Recht verloren geht. ;¿ In Sachen, die Expropriation von Grundstü&en Verbeeck, | Setten ’e ü Auf Antrag des hiesigen Rechtêanwalts Dr. Albrecht Zur Tegrau igung wegen 1466 4 aus'den drei Wechseln vom 6, No- | Brauerei betrieben, daß die umfangreichen Kellereien, Cy E mgmeldepsüicht werden fol- | ¡zur Anlegung der Braunschweig- Hildesheimer Eisen- Gerichtsfreiber des Königlichen Landgerichts. | pen H. Bremer, Mübhlsteinbandlung hier, Beklagten, | Rudolph Stade als Testamentsvollstrecker der Ehe- Gerihts-S feetär vember 1878, fällig: namentlich großer Eiskeller, unmittelbar bei der gen E DUpO E arische Gläu iger: i bahn betreffend, : : wegen Forderung leute Carl Friedrich Schott und Catharina Emilie E dia an E Septe S E D E K die ntric A0 ums, ¡Me p dig hee u Ee 8 ‘bier S MRn Wilh, Eduard Ringel- | " werden Alle, welche bezüglich einer bisber der Ehe- , i z E ati A 1 4 0 de Wasserleitung eine vorzügliche is. d : id i ( ; [42800] Oeffentliche Ene ersienen 2c. 2c M Me Ne n dey, Daenel, wirb ‘ein Aufgevo?, dabin (er [42795] Amtsgericht Hamburg. » 15, Dezember 1879 über 466 M Das reichhaltige Brau-JInventar kann dem Käufer a. 250 Thlr., eingetragen am 9. Juni 1849, Siegfried n E böchze Ge AREUO Die Ehefrau des Handelsmanns Caspar Hebe- Es ist hierauf der nafolgende Aus\ch{lußbescheid daß Alle, welhe an den Nablaß des am | Auf Autrag des hiesigen Rechtsanwalts Dr. G. Tadet der Kläger den Verklagten zur weiteren münd- | mit übergeben werden, E b, 450 Tblr, eingeiragen am 28. Januar 1852, | quf dortiger Feldmark belegenen Planes Nr. 194 treit, Elisabeth, geb. Rittmeyer , zu Nordhausen, verkündet: 16. Juli 1882 hieselbst verstorbenen Carl | Habmann und des Hausmaklers Anton Hübener lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die siebente | Zuglei werden alle Diejenigen, welche an den c. 300 Tblr., eingetragen am 23. Mai 1861, | ver Karté am Löbnerswege bildenden Fläche von vertreten dur den Nechtsanwalt Keller daselbst, j: 4 Sauiben des Fabrikanten Riard Vorberg zu Friedr ch Sthott Erb- oder sonstige Ansprüche | als Testameutsvollstrecker von Anna Rosina Feuer, Civilklammer des Königlichen Landgerichts T. zu Verkaufsobjekten Eigenthums-, Näher-, lehnreht- d, o Thlr., eingetragen am d. März 1873, 14,87 Ar realberechtigt zu sein glauben, damit vor- hat gegen ihren, in unbekannter Abwesenheit lebenden Nüdelsholsbach bei Remscheid, Klägers, wider dea und Forderungen zu haben vermeinen , oder | Horrenburg, vertreten dur die Recbtsanwälte Dr. Berlin auf 1882, Mitt 12 U EES fideikommissarische, Pfand- und sonstige „ding- 9) e s T4 T RIT am 12. GStRar 1877. | geladen, in dem zur Auszahlung der Entschädigungs- genannten Ehemann den Antrag gestellt: ; H. Bremer, Mühlsteinhandlung hier, Beklagten den Bestimmungen des von dem genannten | Hamann, Embden und Schröder, wird ein Aufgebot den 19, Dezember 1882, Mittags 12 Uhr, | liche Rechte, inbbesondere Servituten und Real- j &ârber Anton He emann in Deim wegen | summe anberaumten Termine demselben aufzugeben, ihr, der abet zu ihrer werden alle der gehörig bekannt gemadten Ladung Erblasser in Gemeinschaft mit seiner Ehefrau | dahin erlassen: mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- berechtigungen zu haben vermeinen, aufgefordert, | 2400 4, eingetragen am 26. Februar 1877, Donnerstag, den 23. November 1882 und ihrer Kinder Verpflegung alljährlih 360 M4 vont 15: Juni d. I. zinvider bislang nit angemel- Catharina Emilie Scott, geb. Haenel, am daß Alle, welhe an den Nablaß der am gelassenen Anwalt zu bestellen. selbige im obigen Termine anzumelden und die dar- 3) Sparkasse der Stadt Osnabrück wegen Vormittags 9 Uhr, ,

in monatlichen Raten postnumerando zu ge- ; : ; c ; 9 9 R Kto s Zum ZwedLe der öffentlihen Zustellung wird | über lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Ver- | 1050 Æ, eingetragen am 19. November 1879, i ei idri e 4 s deten Rechte der darin bezeineten Art an den darin 4. Februar 1882 errihteten und am 3. August 29, August 1882 hieselbst verstorbenen Jung- : Î : i , : : S hier zu ers{cinen, widrigenfalls sie mit ibren An- währen, aufgefübrken Liegenscbaften für den si nicht Mel- 1889 hieselbst publizirte Testaments, iugunt frau Anna Rosina Carolina Horrenburg Erb- diese Ladung hierdurch bekannt gemacht. maren, daß im Nichtanmeldungsfalle das Ret im | 4) Handelsmann Levi Stern in Ostercappeln sprüchen werden ausges{lossen werden.

Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- d Nar n : ris E ; Berlin, den 29. September 1882. Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundftücks | wegen 1800 4, eingetragen am 10. Juni 1880. 9. O 9 s ; r enden im Verhältniß zum neuen Erwerber für ver- sondere der Bestellung des Antragstellers zum oder sonstige Ansprüche zu haben vermeinen, oder ? Rttmo G ; :r Salder, den 2. ftober 1882. : s s: Köcialihen Leabgcigte Nord: loren gegangen C / Testamentsvollstrecker nb den L dba ‘als den Bestinimungen des von der genannten Erb- Hütter, verloren gehe. 9) Withwe Katharine Elisabeth Arnold, Herzogliches Amtsgericht.

è / L : u ; c ; ihts\{hreiber der 7. Civilkammer Königlichen Alfeld, 5. Oktober 1882. geb, Boesser, hier wegen 900 &, eingetragen am Al Zur Beglaubigung : solchem ertheilten Befugnissen widersprecen [asserin am 24, Juni 1882 errichteten, am Gerihts\ck : LIOD jz j von Alten. A quf Januar 1883, Mittags 12 Uhr (gez.) Bening. Kircher. wollen, hiemit aufgefordert werden , sole An- 14, September 1882 hieselbst publizirten Testa- Landgerichts I, E Amtsgericht. L “o E k: Üi a Goas S A mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Auësgefertigt: und Widersprüche und Forderungen spätestens ments, insbesondere der Bestellung der Antrags ———— S ° wegen : s: [42787] Verkündet am 21./9. 1882. ricte zugelassenen Anwalt ¡u bestellen Gade, Gerichts\chreiber. in dem auf steller zu Testamentsvollstreckern und den den- [42833] Oeffentliche Zustellung T S O a, elndeiriton dds K M zan Lossoau, Geritsschreiber. a e “ter Den Zustellung wird [42842] Oeffentliche Sigung e E E Pete A, biemit aufgefordert werden d Die Firma L. F. Born zu Leipzig, vertreten | [42819] Verkaufs-Anzeige. E ots 4 eingetragen am 29. April a Auf den L E des Königs! dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. L E ) oe C t p Part d s Ms Mi Rhe fut è urch Rechtsanwalt Meinshaufen hier, klagt gegen n Sab s upfershmie ernhar chorlemmer : 4 : Nordhausen, den Z. Oftober 1882 n O O0 | mge, «Bumm 10e ün | Hem n n espride spsesers j D g glpmelse Cheisovb Nel, stet Eo det Fabrifanten Richard Borberg zu Nôdelsbolebacy, | fer, weoen 1809 u, eingettagen am 18. “pril | 1) der Brau Wittwe Stolh, geb, Lauenstein, , Œ A s 17 Ewärti 2 ‘s . 7 - , E c ' p ; i i ictj Gerichtés{reiber des Königlichen Landgerichts. Hn der Strafsache gegen Nr. 1, anzumelden und zwar Auswärtige Montag, 27. November 1882, 10 Uhr V.-M,, sel vom 25. Juli d. I. über 100 X, zahlbar am| gers wider Osnabrück, 2. Oktober 1882. 2) der Wittwe weil. Niemers Zorn, geb, Tictje,

i a. der Müller Johann Nikolaus a - che daran Eigenthums-, Näher-, lehn- mann aus Kühnhausen, N p 99. Mée

1) den 22 Jahre alten Bierbrauer Christian Oel- unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten E l E 1 i Í 1; ; hier, Tages von Becbabibentaae n LS g Gute bevollmitigtn gie et m ur fs [u8, Amitegeriht , Dammthorstraße 10, Zimmer iaibeseember d. P, mit E auf Zu den Mühlsteinhändler H. Bremer zu Hildesheim, e e eeeriht. ies 3) des Kaufmanns Krager hier, als Meyer'scer [42805] Oeffentliche Zustellung. alten Schreiner Johann Martin Deeg von Shmer- | Hamburg, den 2. Oktober 1882. Nr. 14, anzumelden und zwar Auswärtige las s 100 A N Zinsen. seit Io D, same Schuldner, Í Vormund,

Der Müller Johannes Reichle von ati bab, O.-A. Mergentheim, 3) den 22 Jahre alten Das Amtsgericht Hamburg, unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- 350 4 Protestkosten R der Pro eßkosten und wegen Forderung, ä E 4) des Kaufmanns Louis Hartmann für die vertreten durch Rechtsanwalt zum Tobel in Ulm, | Bäcker Georg Michael Melber von Elpersbeim, Civil-Abtheilung VL. bevollmächtigten bei Strafe des Aus\{lusses. bet Bekl i n uno 0 lib z B De ol sollen die dem Swuldner gehörigen Grundgüter, | [42840] : En Frau Oberlehrer Steinvorth, geb. Mattheidcs, klagt gegen die mit unbekanntem Aufenthalt in | 4) den 23 Jahre alten Dienstknect Heinri Ziegel Zur Beglaubigung : G Hamburg, den 2. Oktober 1882, des Rechteft tg E Das Köni lich Au tac ict nämli Wohnhaus Nr. 2, an der Peinerstraße zu | Durch Urtheil der 2, Civilkammer des K. Land- ier, Amerika abwesende Ebefrau des Christian Scbu- | von Bodendof, Gde. Bucenba, 5) den 23 Jahre Romberg, Dr., Das Amtsgeriht Hamburg, 1: Vi ger or da omiglicwe Amts8geri Hildesheim, mit Hintergebäude , Fabrikgebäude, gerihts zu Düsseldorf vom 16. September 1882 | erkennt das Königliche Amtsgericht zu Lüneburg mann von Gutenberg, O./A. Kirchheim, wegen Re- | alten Johann Georg Metz von Dörrenzimmern, Gerichts-Sekretär. Civil-Abtheilung IxIx. den 20 D u ber 1882, Vormittaas 9 U Schuppen und Abortégebäude , sammt Hofraum und | ist zwischen den Ebeleuten Gerhard Knipscher, Sei- durch den Amtsgerihts-Rath Jochmus greßforderung, mit dem Antrage auf Bezahlung von | O.-A. Künzelsau, 6) den 28 Jahre alten Landwirth E SAE Zur Beglaubigung: Zum ¡ns ed C bf tlich Zuste [l ns wird di Ie Garten, ferner Wohnhaus Nr. 2a,, an derselben denfärber, und Elisabeth, geb. Overbeck, ohne Ge- für Recht :

A1 K 50 ch nebst 5% Zinsen bieraus vom | Friedrid Hugo Koh von Heilbronn (Gerabronn) | [42792] Amtsgericht Hamburg, Romberg, Dr, Auszug der Kl B Lemát s Le ung wird deser | Straße, mit Waschküche und Hofraum, das Ganze | {äft, Beide zu Crefeld, die Gütertrennung mit Die in dem Aufgebot vom 20, Mai 1882 auf- 22. Juni d. Is. an und ladet die Beklagte zur | wegen Vergebens gegen 8. 140 Abs. 1 Nr. 1 wird Auf Antrag von Johann Carl Friedrich Dede, Gericts-Sekretär. Es E j oe De annt gema t. beschrieben in der Grundsteuermutterrolle des Ge- re{tliher Wirkung vom 5. Juni 1882 an ausge- geführten Urkunden, als: mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die gemäß $. 140 leßter Absaß des St. G. B. das | als Testamentsvollstreker von Jacob Dede, vertre- e Ei Köni f de Sade tas ren mea Abtb. 11. meindebezirks Hildesheim unter Artikel Nummer 1714, sproen worden. 1) eine Obligation über 17 000 Tklr., ausgestellt erste Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu | Vermögen der Angeklagten je bis zu dem Betrag | ten durch den Rechtsanwalt Dr. C. f. Michahellis, [42837] Verkündet am 30. September 1882. nug umbue O G Kartenblatt 33, Parzellen 68/6, 72/6, 7, 73/8 zur Düsseldorf, den 7. Oktober 1882, zu Eunsten der Wittwe Julie Stol, geb. Ulm auf i von 600 M Geldftrafe und 100 M Kosten, soweit | wird ein Aufgebot dahin erlassen : gez. Rougemont, Gerichtsschreiber. g. Größe von 35 a 86 qm, da für dieselben im ersten Holz, : Lauenstein, zu Lüneburg vo:n Kaufmann JIo- Dieustag, den 9. Zaunar 1883, es sich im Deutschen Reich befindet, mit Be- daß Alle, welhe an den Nachlaß der Eheleute 0 Jm Namen des Köuigs! Cr E Er iED Termine nur 45 000 M geboten sind, anderweit in Gerichtsschreiber des K. Landgerichts. hann Gonrad Lauenstein in Lüneburg am Vormittags 9 Uhr, {lag belegt. : Zacob Dede (verstorben hierselbst den 30. Ok- | “Auf den Antrag: [42832] Armensahe. dem dazu auf a Ed Dea 2. September 1872 und ingrossict in den am mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gc- | Höring. Jetter. Nieder. Speth. Miller. tober 1874) und Johanna Catharina Henriette | 1) des Sc{lofsers Wilhelm Nönsch{ aus Zittau, Oeffentliche Zustellung mit Ladun Freitag, den 27. Oktober d. Z3., [42848] Brodbänken bier belegenen Häusern 4 und 5 G zu Haienen Tauer qu festen. áis Vorsit „Eur das PECOERt ibtoscreib D geb. R Ta G L gerlelhst 3) ur Jai ên Wilbelmäbaven, Dankel Abri sageschrift ß. anberaumten Rd ltd N zum Auf Durch Ausschlußurtheil vom 4, Oktober 1882 ist (Pei en nte, an us Tel Konv.-M um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Bor}ißender : andgeriì reiber : en 5, Augu rvo oder sonstige An- er Wittwe, weil. Maurers Danle ring, ' p i 5 7 ît j M eine igalton üver r, Konv. Vize. Auszug der Klage bekannt gema@t. d | Höring. Gund E sprüche zu haben vermeinen, oder den Bestim- Jobanne, geb. Glakemeyer, zu Georgs-Marien- Gin F. bayer, Landgerichte Landau in der Pfalz, | gebot gebracht werden. das Hppotheleninstrument über die Post Abthei e

t ; O T undel, ) vilkammer, in Sachen Friedri Jaeger 1L, ge- | Kaufli bhaber werden damit gelad ung 111. Nr. 5 Vol, 1. Fol. 20 Hypothekenbuchs ausgestellt von Jacob Heinrih Düver in Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Dieser Beschluß wird hiermit veröffentlicht. mungen des von dem obgenannten Jacob Dede, Hütte, und werblos, in Î S p t meg eta f —prce E. der: 77 von Lippe für kraftl k Lüneburg zu Gunsten des Riemers Johann Secr. Nenner. Hall, den 6, Oktober 1882, unter Mitgenehmigung und Mitunterzeihuung | 3) der Wittwe Marie Rahe zu Sandfort, anwalt Bre? A gay 4 E Es m E T n *Rönigliches Amtegreitt zu Burbach, Heiarid Bucbolz hier am 8. März 1828, laben Le jHuer eoannten t Gan a. 10. D emer E E He piglide ias _ Osnabrück ohne bekannten Stand und Aufenthaltsort, frübee nigli d E es cht. I. E S a E Den EENS Sts, rtmann,. errichteten, mi itament vom 10. Ok- . V1, durch den Amttgerichtôra ever D N Zorn yier am 4. over ce un [42827] Oeffentli ustelinn „A! Iun, tober 1874 versehenen und. am A Dezcaabee Ua, g s ye Aderer, in Dammheim wohnhaft, Beklagten, Ali- [42814] In Sacen, dem am Sande bieselbst sub Nr. 16 belege»

z g. A G E: y mentation betreffend, mi Der Mühlenbesitzer Philipp Conrad Christian zu | [42788 Amtsgericht Hamburg. 1874 hierselbst publizirte t „k - | : t, daß Beklagter verl rade. edu i uf ber ne Obligation üter ) Unterliederbach, vertreten durch Rechtsanwalt Stein- l Auf Untrag des h cht H e f pu izirten Testaments, insbeson- | für Ret k f LEERAAE Verkaufsanzeige den zwangsweisen Verkauf der dem Müblenbesiger cine Obligatio n ‘über ‘2750 Tblr. Nr. 2/3,

G E 5 4 ¿ 148 F i J Mi 1 VORA [f 54 p

: Ti e do ¿ _WA W- N F F ri id e F | 5 4 [3 | : x B t ï } i s [F % Í x 4 Ì x F # | d A [4 E # H 9 M

1 H . [F F F t

er N - iesigen Rechtsanwalts Dr. D. dere den dem Antragsteller als Testamentsvoll- Folgende Werthpapiere, als: als Unterhaltgbeiiagter vie ee an Kläger

feld zu Höchst a. M., klagt gegen den Bätermeister | S{lüter als vormaligen curator perpetuns der eder ertheilten Befugnissen widersprechen wollen, | 1) ein Einlagebuc d Sparkasse der Stadt Osna- 50 pro Jahr, in viertel- H. C. Findorff hier gehörigen, am Sande Nr. 46 ausgestellt vom Brauer Johann Christo. Cor- Adam G cis und dessen befrau Mar aretbe, gek Frau Gäcilie, geb. Stoldt, des Johann Oblanbt me al ufacfordert werdan, Lie Üs, —. L ) brid di T Ne ga1e4 er S T iaciod fhrigen, vorauHzablbaren Raten zu A Me s s eia nebsi Ausgebol. Ssütt i s 47 E E der St. Johannis-Kirche Nr. 6 belin u Lüneburg zu Gunsten der Wittwe an er ne H - E R D e abe S P E “as M ir ev tMauwälte Drs, O e späteftens in dem auf auf den Namen „Wilhelm Rönsch, Zittau“, Tage der Zustellung dieser lage, so e die Kosten aaa als Vormund für das uneheliche hat Köni lies ais iht Lüneburg 1, in sei Bath Engel-Burmefter, geb. Springs- me N m Sinsenford s I eie La dan i E ax Predôhbl , wird ein Aufgebot da- outag, 27. November 1882, 2) ein Einlagebuch der Sparkasse der Stadt Osna- ju ezahlen, auch das ergehende Urtheil für vor- | Kind der unverehelichten Greta eyer in Augusten- | beutiaen öffe tlids Sib fol E . in seiner horn, am 14. Januar 1836 ingrossirt in dem Beklagt Zahl e ait E i E it An erlassen: 104 Uhr BV.-M,, brüdck Litt. E. Nr. 1566 über 339 M 76 S, äufig vollstreckbar zu erklären,“ wird mit dem | dorf, Gläubigers x , S Aus ao theil G an e Bardowierstraße bier sub Nr. 7 m ite Be e E nee H funf U Ber tenttnm fn | Amit naa 10e | Li Ge M men g 2m Wotan Ÿ Bi tel Lie et erien tem | tot, Gta g: 1 BD ga Elie fe di ais O D 6 í , o c ) ' , er , rgÿ* - M p , und ladet gdie Beklagten ae mündli i Verp an, Gäcilie, b, Stelke des Seba Du al Ne Wo, anme E 1 Audwärtiee | 3) Er Ebr Seorat E Pa (S abt Oduge auf den Lp etlagten durch Mera Uan den éubauer Diedrih Thormann in Geestdorf, Alle Ansprüthe der in dem Aufgebot vom 12. 4) Obligation über 500 Tblr., ausgestellt von ung es e fir ) vor das Königliche Amts- Wittwe, Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- brüd Litt. A, Nr. 7392 über 114 M 13 S, im Sißungssaale 1. besagten Gerichtes angesetzt r, soll die Letterem gehörige, unter Nr. 22 pu i ges teen O welhe im heutigen ohann Heinrih Friedri Corbelin in Lüne- go 2 i f: 1820 Vormittags 9 Uhr Ar meEe Be g E erdert Werden, solche Ben bei Strafe des Ausschlusses. lautend auf den Namen „Frau Marie Rahe, dem obigen Beklagten Bernhard Güntbert, dessen | Gee dorf belegene Anbaustelle, bestehend aus elne im Verbältuiß e N L S urs u E m ia Lolibändlers Bio Sinn Awe de der öffentlichen Zuftellung wird dieter Un pre i E b L as i Moe E 1882, Ha nrg, Amiecttar Sintra, wen für fcaftlos erflärt bentdalt Eu ist, auf den Grund Gerihts- | massiven, mit Ziegeln _gedeckten, 3 Wohnstuben, dorffschen Wohriwesen für erioschen mat 7 Pri ), rof E Nr. 3 Aug der Klage bekannt gemach i) Uhr V.-M., Civil-Abt lung L. gez. Meyer, Amtsgeribts-Natb. oeleuufse vom heutigen Tage hiermit öffentlich zu- | 1 ammer, Küche, Diele und Bodenraum ent- | Lüneburg, 21 tember 1882 erwähnten Grundstü

st a. M., den 4, Oktober 1882. anberaumten Aufgebotstermin im 10, Bim: Zur Beglaubigung: Beglaubigt : Landau, den 5, Oktober 1882, haltenden, zu 1000 „A versicherten Wohnhause und Königliches Amtsgericht. I. werden für kraftlos erklärt.

en

ro neten Amtégericht, Dammt 10, Zim- f den unter Artikel 21 der Grundsteuer- olle gez. Johmus. üzneburg, 21. September k Gerichtsschreiber des Sorichiwen Amtsgerichts, 11, me Nr. 2 nie o grau m Pr uge Gerichts: ekretär. Seife ote E E i F Zol randgerichte, für Geeftdorf eingetragenen Grundstücken n Geöhe ür richtige Abschrift : 5 O önialiches Amtsgerit, I,

wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zu- rmann, Kgl. Obers a ui Ar 53 Qu.-M., zwangsweise Los sau, Gerichtsschreiber, R. F. Jochmus.

——___