1882 / 238 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nummern 62, 63, S6uhieist 3 Iahre, angemeldet

am 13. September 1 Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten.

Nr. 3868. Firma Mix & Genest in Berlin, 1 Umschlag mit Atbildu:!.cen von 2 Modellen für Thür- und Wohnungs-Schilder mit Fugtaöpfen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnißse, Fabrik- nummern 10 und 11, Scbußfrift 3 Jahre, ange- meldet am 14. September 1882, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten. i

Nr. 3869. Ficma Angerhausen & Lüdke in Berlin, 1 Paket mit 5 Modellen für Theile zu Albumstaffelcien (Staffeleiköpfe, Staffeleifüße, Stoffelciquerscienen und Albumschilder), versiegelt, Muster für plastisde Erzeugnisse, Fabriknummern 80G A., 806 B., 8O6C. 901, 902, Swußtfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Scptember 1882, Vormittags 11 Uhr 29 Minuten.

Nr. 3870. Fabrikant Gustav Hugo Spe in Berlin, 1 Umsblag mit Abbildungen von 3 Modellen für Möbelgriffe, Swciebethür-Schalen und Thür- drücter in geschmadckvoller Form, versiegelt, Muster für plastisce Erzeugnisse, Fabrikr ummern I1IL[., 634, 639, Scbubfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Sep- tember 1882, Nachmittags 12 Uhr 56 Minuter.

Nr. 3871. Firma Schaefer & Hauschner in Berlin, 1 Umfs{lag mit Abbildungen von 29 Mo- dellen für Beleuchtungêgegenstände (zu Gas und für elektrische Lampen, versiegelt, Muster für plastische Crzeugnifje, Fabriknummern 2573, 2619, 2644, 2080, 2689, 2691, 2705, 2708, 2718, 2729 2726, 2128, 2129, 2730, 2731, 2732, 2733, 2735, 2736, 2737, 2739, 2742, 2743, 2744, 2745, 2747, 2751, 2753, 27154, Sctußfrist 3 Jahre, angemeldet am E Scptember 188, Vormittags 11 Uhr 8 Mi- nutcn.

Nr. 3572. Fabrilant C. A. Schuppmann in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Modellen für Kachelöfen und Kamine in eigenartiger Form und Verzierung, versiegelt, Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern 4, 5, 6, 7, 8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Scytember 1882, Vor- mittags 11 Uhr 42 Minuten.

Nr. 3873. Firma Otto Balthasar in Berlin, 1 Padet mit 1 Modell für Cravatten, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 710, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Sep- tember 1882, Nachmittags 2 Uhr 14 Minuten.

Nr. 3874, Firma Rudolph Schub-rt Nath- folger in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung von 1 Modell für Cigarrenabschneider in Form eines Schuhes, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 63, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 19, September 1882, Vormittags 10 Uhr

12 Minuten.

Nr. 3875. Firma Aktien-Gesellschaft für Fa- brikation von Broncewaaren und Zinkguß (vorm. J. C. Spinn & Sohn) in Berlin, 1 Um- {lag mit Abbildungen von 21 Modellen für Kronleubter, Kandelaber und Wandarme, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 1873, 1936 a., 1948, 1947, 1967, 1958, 1959, 1962, 1963, 1966, 1967, 81, 82, 83, 811, 812, 865, 86, 88, 89, 815, Scubfrist 3 Jahre, angemeldet am 19, September 1882, Nachmittags 12 Uhr 11 Miguten,

Nr. 3876, Fabrikant Hugo Speiermann in Berlin, 1 Packet mit 3 Modellen für Taschen, Blok- und Nadelftänder, versiegelt, Muster für plaftisbe Erzeugnisse, Fabriknummern 1070, 1077, 1223, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Sep- tember 1882, Nachmittags 2 Uhr 54 Minuten.

Nr. 3877. Firma Albert Meves Nachf. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Mo- dellen für Eiscn-, Zink- und Bronzeartikel (Bowlen, Stalenr, Ständer, Nachtlampen und Schreibzeuge), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 7610, 7612, 7626, 7628, 7629, 7630, 7631, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Sep- tember 1882, Bormittags 11 Uhr 58 Minuten.

Nr. 3878. Firma G. Goliasch & Comp. in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Modell und Ab- bildungen von 3 Modellen für Feuerzeuge in Form von Nebpfoten und Pferdefüßen, versiegelt, Muster für plastisde Erzeugnisse, Fabriknummern 70, 704, 71, 714, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. September 1882, Nachmittags 3 Uhr 48 Minuten.

Nr. 3879. Firma Actien-Gesellshast e Fa- brifation von Bronzewaarcu und Zinkguß (vorm. J. C. Spinn & Sohn) in Berlin, 1 Um- \{lag mit Abbildungen von 13 Modellen für Kron- leuchter und Hängearme, versiegelt, Muster für pla- stishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1961, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 52, 53, 54, 55, 56, 57, Svrfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. September 1582, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten,

Nr. 3880, Firma P. Hagelberg ia Berlin, 1 Paket mit 4 Modellen für Abreißkalender, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 345, 346, 347, 348, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet am 23. September 1882, Nachmittags 12 Uhr 17 Minuten.

Nr. 3881. Firma Gustav Lohse in Berlin, 1 Umschlag mit 5 Mustern für Etiquettes in ge- s&madckvoller Auéstattung, verwendbar zur Dekora- ien von Flaschen, Kisten und Porzellantöpfen, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 365, 370, 383, 386, 393, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am L 1882, Nachmittags zwischen 12 und

É,

Nr. 3882, Fabrikant Wilhclm Kühne in Berlin, 1 Umsclag mit Abbildungen von 8 Mo- dellen für Bronzegußzgegenftände, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 533, 542, $24, 512, 549, 547, 554, 541, Scukßfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. September 1882, Nachmittags zwischen 4 und 8 Ubr.

Nr. 3883, Fabrikant H. Wiltius in Berlin, 1 Umschlag mit 4 Modellen für Bandeloques und Shlipênadeln, versiegelt, Muster für plastishe Gr- zeugnisse, Fabriknummern 767, 768, 769, 766, Scbußfrift 3 Jahre, angemeldet am 26. September 1882, Vormittags 11 Uhr 30 Minulten.

Ne. 3884. Firma Carl Rakenius & Co. in Berlin, 1 Ums(@lag mit Abbildungen von 7 Mo- dellen für Lawpen, Schalen, Tischplatten, Schrcib- zeuge und Flascbenkübler, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrikiummern 2763, 2764, 2765, 2775, 2789, 20155, 2782, Schubßfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. September 1882, Nachmittags 12 Uhr 6 Minuten.

Nr, 3885, Fabrikant Max Lichtwitz in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Gedenkblätter, ver- siegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 3564, Schutz-

frist 3 Jakbre, gte am 27. September 1882, Vormittags 10 Uhr 4 Minuten.

Nr. 3886. Firma Actien-Gesellschaft für Fa- brikation von Bronzewaaren und Zinkguß (vorm. J. C. Spinn & Sohn) in Berlin, 1 Um- {lag mit Abbildung vou 1 Modell für Kronleuchter, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummer 7, Scuktfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. September 1882, Nacmittaas 1 Uhr 7 Minuten.

Nr. 3887. Fabrikant Max Breslauer in Ber- lin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 1 Modell für Artikel in Metallguß (Aschen- und Spielteller), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 112, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. September 1882, Vormittags 11 Ühr 25 Mi-

nuten.

Nr. 3888. Fabrikant Herrmann Grundt in Berlin, 1 Umsblag mit 5 Mustern für. Dekora- tionen zu Geschäftsanzeigen, welhe vornämlih auf der Rüdseite von Spielkarten angebracht werden, versiegelt, Fläcbermuster, Fabriknutnmern 20, 21, 22, 23, 24, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am M September 1882, Nachmittags 2 Uhr 14 Mi- nuten.

Nr. 3889. Firma Michaelis Swhlesinger in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Modellen für Bronzegußwaaren, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 721, 753, 713, 719, 745, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Sep- tember 1882, Vormittags präcife 10 Uhr.

Nr, 3890. Fabrikant Frauz Reiß in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 20 Modellen für Leuchter, Aschschalen, Feuerzeuge, Uhrständer, Photo- graphierahmen, Schreibzeuge und Cigarrenhalter, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 161 bis 180, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 30. September 1889, Vormittags 10 Uhr 25 Minuten. :

Nr. 3891. Firma G. W. Voelhkow ÎÏ. in Ber- lin, 1 Pater mit 2 Modellen für Gardinenhalter, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 159 K., 160 K., Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 30. September 1882, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten.

Nr, 3892. Firma Tappert, Markstein & Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 7 Mo- dellen für Schalen, Vasen, Kannen, Lampen in Metall und sonstigem Material, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 695, 692, 761, 761 Medaillon, 738 a., 738b,, 747, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. September 1882, Nach- mittags 2 Uhr 57 Minuten.

[42975] In unser Musterregister ist einge-

Nr. 237, Füma Kissing & Möllmaunn hier, ein versiegeltes Paquetchen, enthaltend 35 Zeichnungen zu: Klaviergriff : 54, Kronlcucbtern : 99, 96, 57, 98, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75, Kandelabern: 76, 77, Kronleuchtern : 78, 79, Wandleuchtern: 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, Pplastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 11. Sep- tember 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 238, Firma Carl Neufeld hier, ein ver- fiegeltes Couvert, enthaltend 1 Photographie zu einem aus Metall geprägten Blumentopf, plastisches Erzeugniß, Schutfrist drei Jahre, angemcldet am 16. September 1882, Nachmittags 43 Uhr.

Nr. 239. Firma H. D. Eichelberg & Co. zu Zserlohnck cin versiegeltes Packet, enthaltend zwei Natura-Muster von Gallerlen, Nr. 836 u. 837, plastische Erzeugnisse, S drei Jahre, ange- meldet am 28. September 1882, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 13. Firma Kissing & Möllmann zu Zserlohn, sür die sub Nr. 13 eingetragenen Zeich- nungen für Bilderrahmen aus Bronce, Nr. 2848, 2849, 2851, 2852, cine Verlängerung der Schbutz- frist um drei Jahre. G

Nr. 110. Firma Kissing & Möllmanu hier, für das sub Nr. 110 eingetragene Muster von Klaviergriff aus Bronce, Nr. 7304, eine Verlänçe- rung der Schußfrist um Ö“rci Jahre.

JZserlohn, den 5. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht.

Tserlohn. tragen:

[42976] Mühlhausen i. Th. Musterregister des Königl. Amtsgerichts zu Mühlhausen i. Th. Im diesseitigen Musterregister ist eingetragen : 1) am 4. September 1882: Nr. 25. Firma R. Fleck zu Mühlhausen i./Th., ein versiegeltes

Des (Couvert) mit 28 Musterzeibnungen, plastische zeugnisse, und zwar: 6 Stück Gewicht-Regulateur- Gekbäuse, Geschäftsnummern 191, 193, 194, 196, 197, 231, 6 Stück KFederzug-Regul.-Gebäuse, Ge- \{chäfts8nummern 147, 149, 361 bis mit 364, 6 Stück Rahmenuhren-Gehäuse, Gescbäftsnuw mern 555, 561, 562, 564, 569, 570, 2 Uhr-Vorderblätter, Geschäfts- nummern 600, 601, 2 Uhr-Konfolen, Gescäftsnum- mern 459, 451, 3 Uhr-Zifferblätter, Geschäftsnum- mern 103, 105a., 106, 2 Uhr-Brovzeverzierungen, Geschäftsnummern 41, 42, 1 Uhr-Gewicht, Geschäfts- nummer 43, Scbußfrist 3 Jahre, an-emeldet am 2. September 1882, Vormittags 104 Uhr,

2) am 30. September 1882: bei Nr. 13: die Firma R. Fleck hierselbst hat für die unter Nr. 13 eingetragenen zwei Muster für Regulateur-Gehäuse die Verlängerung der Schußfrist bis auf 3 Jahre angemeldet.

[42977] Trier. Tn das biesige Musterregister ist einge- tragen worden unter Nr. 21: Peter Wilhelm Löwenberg, Schlossermeister zu Trier, ein ver- siegeltes Packet mit einem Modell, Abbildung eines guß- und s{miedecisernen Sparkochherdes, plastisches Erzeugniß, Nr. 1 des Journals IV. Fol. 63, Schußz- frist dreï Jahre, angemeldet am 13. September 1882, Vormittags 11 Uhr. Trier, den 30. September 1882, Königl. Amtsgericht. 111.

[42978] Trier. In das hiesige Musterregister ist einge- tragen worden unter Nr. 22: Firma Villeroy & Boch zu Wallerfangen, ein versiegeltes Paket mit vier Mustern, Abzüge von Kupferplatten für Druck in Steingut und Porzellan, Flächenerzeugnisse, Nr. 1 Primula, 2 Paula, 3 Cesbron, 4 Emmanuel, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 26. September 1882, Vormittags 9 Uhr. Trier, den 30. Sep- tember 1882, Königl. Amtsgericht. IIT.

DKonkturfe.

143156] Beschluß. Der Prüfungstermin im Konkursverfahren über das Vermögen der Handeltfirma J. H, Penn- dorf hier wird auf Donnerstag, den 26. Oktober 1882, Vormittags 10 Uhr, vertagt.

Altenburg, am 5. Oktober 1882, Herzogl. Sächs. Amtsgericht. T, Abth. (gez.) Döll. 4 Veröffentlicht: Amtsgerichts-Sekr. Bergter, Gerichts\chreiber.

[43155]

In dem Konkurse über das Vermögen des am 9. Januar 1882 hierselbst verstorbenen Kauf- manns Karl Fricke wird der auf den 26. Oktober 1882, Vormittags 117 Uhr, zur Prüfung einer naträglich angemeldeten Forderung des früheren Schneidermeisters Liebau hier von 81 Æ anberaumte

Termin wegen der an diesem Tage stattfindenden

Wahlen der Abgeordneten aufgehoben und ein neuer Termin zu dem gleichen Zwecke auf den 2. November 1882, Vormittags 1145 Uhr, anberaumt.

Aschersleben, den 6. Oktober 1882, Königliches Amtsgericht. [43166]

Das Konkursverfahren über den Nawlaß des Tonnenmachers Wilhelm Friedrich Binne- wies von hier is nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 5. Oktober 1882,

Der Gerichtéschreiber: Stede.

[48316] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Knoop in Bückeburg ist Termin zur Abnahme der Schlußre{nung auf

den 13. Oktober c., Vormittags 9 Uhr, vor unterzeichnetem Amtsgericht angesetzt.

. Bückecburg, den 7. Oktober 1882, Fürstlibes Amtsgericht. gez. Bogemann,

[43168]

Belauntmachung.

Im Konkurse Blumenurath ist cin verfügbarer Massenbestand von S 6000

vorhanden, welcher auf die zu berücsihtigenden Forderungen, deren Höhe K 32 902 17 beträgt, zur

Vertheilung kommen soll.

- Das Verzeichniß der zu kerüdsibtigenden Forderungen ist auf der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amt#gerichts, Zimmer Nr. 40, zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt.

Dortmund, den 10. Oktober 1882. Der Konkursverwalter: schmittdiel.

(483167) Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schreiners Anton Hahn zu Elberfeld ist na rechtskräftiger Bestätigung des am 26. August 1882 gesckchlossenen Zwangsvergleichs aufgehoben.

Zur Abnahme der Sclußrehnung ift Termin anbe- raumt auf den

21, Oktober 1882, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale Nr. 24 des Königlichen Amts- gericbts.

Elberfeld, den 3. Oktober 1882,

Zimmer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

9 (42889) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Wil- helm Büchner zu Ründeroth ist heute, am 5, Oktober 1882, Abends 7 Uhr, das Kenkurs- verfahren eröffnet. i

Der Gerichtsvollziehecamts -Car.didat Wilbelm Merten zu Windhagen bei Gummersbach ist zum Konkursverwalter ernannt, Konkursfor- derungen sind bis

dem unterzeihneten Gerichte anzumelden. Offener Arrest erlassen.

Es ist zur Beschlußfassung über die Wabl eines onderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Glöubigerausscbusses und cintretenden Falls über die in $. 120 der Konkuréordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 31. Oktober 1882, Nachmittags 4 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf Dienstag, den 21. November 1882, Nachmittags 5 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- rihte Termin anberaumt.

Gummersbach, den 5, Oktober 1882,

Königlibes Amtsgericht. h Beglaubigt: Steingaß, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

(431571 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Friedenthal in Ar- genau, in Firma Friedenthal & Comp., und sei- ner Ehefrau Auguste, geb. Meumann, daselbst ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- maten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver-

zum 11, November 1882 bei | gleihstermin auf

den 24. Oktober 1882, Vormittags 10 vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, mer Nr. 16, anberaumt.

Die Bedingungen desselben sowie Erklärung deg Verwalters können in der hiesigen Gerichts\crei- berei V. eingesehen werden.

Jnowrazlaw, den 3. Oktober 1882.

Hufß, Geri%teschreiber des Königlichen Amtsgerichts, y.

[42891] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friß Gellert zu Es wird, da der Gemeins schuldner die Eröffnung des Konkursverfahrens bean- tragt, auch diesen Antrag durch Vorlegung einer Uebersicht der Vermögensmasse begründet hat, aemäß SS. 95, 96 der Konkursordnung, heute, am 6. Ofto- ber 1882, Vormittags 117 Uhx, das Konkurs3- verfaÿreu eröffnet.

Der Kaufmann Bernhard Beckecr hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 4. November 1882 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}es und eintretenden Falls über die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf den 15, November 1882, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse ges hörige Sache in Besiz haben oder zur Konkursmafe eiwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinsculdner zu verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4, No- vember 1882 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht, T., zu Marggrabowa.

Den 6. Oktober 18382.

(gez.) Weise. Zur Beglaubigung: Jodiolnus,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[42983] In dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmanns Max Heinemann zu Oschersleben soll die Vertheilung der Masse vorgenommen werden; die Summe der zu berücksichtigenden Forderungen beträgt 11 005 4, davon find 100 4 60 - bevorrechtigt. Der zur Vertheilung verfüg- bare Massenbestand beträgt 1009 M 24 8. Oschersleben, den 4. Oktober 1882.

Der Verwalter,

Kreis-Auktions-Kommissarius. Boettger.

"Bim

[43154] Bekanntmachung.

Konkurs-Eröffnung.

Veber den Nachlaß dcs am 8, März 1882 zu P. - Wartenberg verstortenen Prinzen Calixt Biron von Curland auf Schloß Wartenberg wurde heute, am 6. Oktober 1882, Nadh- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Recbi8anwalt und Notar Dr. Wieczorek von hier zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen find bis zum 6. Januar 1883 bei dem Gerichte anzumelden.

Der Termin zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenfalls über die im $8. 120 K.-O. bezeichneten Gegenstände ist auf den 3, November 1882, Vormittags 9 Uhr, bestimmt Der offene Arrest ist erlassen und als Frist der 3. November 1882 festgesetzt.

Der allgemeine Prüfungstermin ist auf den 6. März 1883, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

P.-Wartenberg, den 6. Oktober 1882,

gez. Lebok, : Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(43169) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Johann Schäfer, Löwenwirths von Hirrlingen

wurde na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

heute aufgehoben. Rottenburg, den 6. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiber Bicnz.

T‘arif= etc. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen No. 23G.

[43044]

Deutsch-Russisher Eisenbahn: Verbaud. Die dur unsere Bekanntmachungen vom 28, April und vom 21, Mai d. I. für die Zeit vom 21. April resp. rom 1. Juni bis zum 12, Oktober d. J. neuen S1yls cingeführten ermäßigten Auénahmetarife für Flachs, Flacbéhcede und Werg im Verkehr mit den russisden Stationen Antonopol, Dünaburg (St. P. W. E.), Iwanowka, Ostrow, Psow und Nieshiza werden bis incl, 12, Novemker d. J, neuen Styls verlängert,

Von dem letztgedabten Tage ab werden im Flacbt- verkehr mit sämmtlichen russis@en Verbandstationen einerseits und deu nictrussis{en Verband- Flachs- stationen excl. der im Ausnahmetarif vom 1. Januar 1882 genannten \ch{lesis{en Stationen andererseits, gegen die bisher in der 20,000 kg Klasse bestehenden Frachtsätte fast durweg billigere Sätze für Sen- dungen à 10,000 kg und darüber, insoweit die Ge- wichtsquantitäten durch 10,000 thbeilbar sind, zur Einführung kommen, deren Publikation später er- folgen wird.

Bromberg, den 5, Oktober 1882,

Königliche Eisenbahn-Direktion als geshäftsführende Verwaltung.

Nedacteur: Riedel.

Berlin! Verlag der Erpedition (Kesse). Druck: W. Elsner.

M 238.

Fünfte Beilagc zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 10. Oktober

1882.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auc die im vom 11. November 1876, und die im Patentgeset, vom 25.

ai 1877, vorgeschriebenen Bekanntma

S V ACT I C U" 1 2 E A C L M . $ des Geseyes über den Markeuschuz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesey, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen ngen veröffentliht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Nei. (x. 2383)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kanu dur alle

auch durch die Königliche Expedition des E s Iw, Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

if Handels-Register.

i andelsregistereinträge aus dem Königreich D ia, dem ‘Königreich Württemberg und dem Großheriogthum Hessen werden. Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Lie Vie Pie abn unde ‘e

öffentlicht, die beiden ersteren ntli, Mee leßteren monatli.

[42817]

Bucarest. Buçarester Handelsgericht (Zifov). Die in Bucarest vor der Notariats-Kammer am 30. September 1882 abgehaltene außerordentliche Generälverfammnlung hat einstimmig mit 722 450 immen beschlossen: f N Auflösung der Rumänischen Eisen- bahnen - Actien - Gesellschaft, deren Gesell- \chaftési in Bucarest ist, und den Eintritt der- selben in Liquidation. : Ernennung des Herrn. Dr. Kalindero zum Liquidator. 8 i . Ermächtigung des Liquidators, einen Vertrag mit dem Rumänischen Staate behufs vollftän- diger und endgiltiger Ueberlassung des Bahn- netzes Roman- Verciorova an den Rumänischen Staat abzuschließen. Die Generalversammlung hat von den vom Auf- sihtsrathe festgeseßten Grundzügen E E des . Augu Rumänischen Special-Geseßes vom 8. September Ck“

veröffentliht im Monitoru Oficial (Amtszeitung)

29. August j L Nr. 124 vom 10. September, zwishen der Rumä- Gesellschaft abzu-

nischen Regierung und der \hließenden Vertrages Notiz genommen. Diese Grundzüge des Liquidations-Vertrages sind olgende: i M Es wird für jede Stamm-Aktie 60 9/0 des No- minalwerthes baar gezahlt. L i b. Es wird für jede Stamm-Prioritäts-Actie 1334 9/6 des Nominalwerthes baar gezahlt. Bet wird eine Dividende von 34 9/o respective 89% bezahlt bis zu dem Lage, welcher in dem zwischen dem Liquidator und der Königli4 Rumä- nishen Regierung abzuschließenden Vertrage festgeseßt werden wird. Dieser Termin darf aber in keinem Falle sieben Wochen übersteigen. f Das Domicil der Gesellschaft während der Liqui- dation E 1det sich im Locale der Königlichen Direction der Rumänischen Eisenbahnen, Bahnhof Tergovesti, Bucarest. Vorsitender: i (gez.) Joan S. Bratianu. (L. 8.)

Gerichtsschreiber : (ges) D. Radulescu. 21. September

Bncarcest, den E 1882,

Die Richtigkeit dieser mit dem Originale in rumänischer Sprache vollkommen übereinstimmenden Vebersezung wird hiermit amtlich bestätigt.

Ronetti Noman.

Danzig. Bekanntmachung. [42918] In unser Gesellschaftsregister i heute bei der Gefellshaft „Danziger Privat - Actienbank“ Gr. 31 des Registers) folgender Vermerk eingetragen worden : An Stelle des bisherigen Rendanten Raschke ist vom 1. Oktober 1882 ab vom Verwaltungs- rath als Rendant und stellvertretender Direktor der bisherige Buchhalter Johannes Barck hier ernannt worden. Zu Stellvertretern des Ren- danten sind ebenso die beiden Buchhalter Friy Janßen und Leopold Lucaß hier, ernannt worden. Danzig, den 4. Oktober 1882, Königliches Amtsgericht. X.

Darmstadt. Großherzogthum Hessen. [42917] Handelsgerihtlihe im September publizirte . Bekanntmachungen.

Amtsgeriht Darmstadt L.

Firma Chr. Wirthwein und Cie. in Darm- adt, Theilhaber Ludwig Lösch ausgetreten. Die irma bleibt unverändert. Der Ehefrau des Christoph tons, Elise, geb. Lös{, wurde Prokura er-

ilt.

„Dr. Windckler'she Mineralwasser- Anstalt“ zu Darmstadt erloschen.

Firma G. F. Heyl in Darmstadt, Alleininbaber Udwig Diebold.

Firma Karl Diehm und Comp. in Darmstadt. Theilhaber bilip Reitz von Frankfurt a. M. aus- getreten ; Alleininhaber Karl Diehm.

Firma A. Joseph in Darmstadt, Inhaber Frazam Joseph, Prokuristin dessen Ehefrau Sara,

aas

, Firma V. Hebermehl in Darmstadt, Allein- inhaber Gustav Hebermehl[.

Firma D. Sobernheim in Darmstadt, Inhaber David Sobernbeim.

Firma Feitler und Sobernheim in Darmstadt

erloschen, irma Frauz Hihe in Darmstadt erloschen. irma ae chchreiber in Darmstadt (Zweig- niederlassung), Inhaber Max Sthreiber. firma E. Cohen in Darmstadt, Alleininhaberin Elfriede Cohen. geirma 9e Feitler in Darmstadt, Alleininhaber er er. Firma C, Hösflinger in Darmstadt, Alleininhaber Karl Pisliager é Prokuristin dessen Ehefrau Wilhel- e, geb. Ho

oft - Anstalten, für

hen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

“UDUDH/LIE L. P

Firma Adolph Rady vormals Carl Gerschlauer in Darmstadt erloschen.

Firma L. Schünemann und Comp. in Darm- stadt, Theilhaber Leopold Schünemann gestorben ; jeßige Theilhaber Willy Huber und Adolph Rady. Jeder der Theilhaber ijt gleichberechtigt.

: Amtsgericht Reinheim.

Firma Philipp Borger zu Reinheim, Inhaber Philipp Borger.

Firma Nathan Napp zu Reinheim, Inhaber Nathan Rapp.

: Amt3gericht

Firma Müller und e Seyferth

irma Seyferth und Söhne in Auerbach, Theil- haber: Selma Seyferth, geb. Liebig, und deren Kinder Maria, Justus, Karl, Eugen und Hedwig Seyferth, vertreten durch ihren Vater Dr. August Seyferth. Die Firma wird gezeichnet von Frau Selma Seyferth und Dr. August Seyferth.

ide L. Laubenheimer in Bensheim erloschen. 2 irma L. Kern in Bensheim, Inhaber Jean ern. /

e Aner Friedberg.

Firma G. F. Aletter in Friedberg, Inhaber Gottlieb Friedri Aletter.

ina Schönberg und Heß in Nieder-Wöllstadt erloschen.

Firma Schönberg und Straus in Nieder-Wöll- stadt, Theilhaber Löb Schönberg Wittwe, Regina, geb. Dppenheimer, und Mayer Max Straus ; Pro- kurist Willy Schönberg.

Amtsgericht Homberg. Ln Karl Lamm zu Homberg erloschen. irma Moriy Mayer Nachfolger zu Homberg, Inhaber Karl Lamm. : Amtsgericht Laubach.

Firma Rudolf Ritter zu Laubach, Rudolf Ritter.

Amtsgeriht Bad-Nauheim.

Firma Gottlieb Fricdrih Aletter in Bad- Nauheim erloschen,

i Amt3geriht Mainz.

Birma Eduard Koppenhageu in Mainz, Jn- haber Eduard Koppenhagen.

Firma A. M. Fuhr in Mainz, Inhaberin An- tonie Margarethe, geb. Gärtner, Ehefrau von Anton Heinrih Fuhr; Prokuristen: Anton Heinrih Fuhr und August Saintonges.

„Firma J. Cohen Leoni in Düsseldorf (Zweig- niederlassung in Mainz), Inhaber Jacob Cohen, ge- nannt J. Cohen Leoni.

a Josef Henrich in Mainz erloscen.

irma d’'Avis und Klein in Nieder - Ingelheim erloschen.

Firma Jacob Mayer in Bingen und die dem Julius Rodenberg daselbst ertheilt gewesene Prokura

erloschen. Amtsgericht Bingen.

Firma Simon Mayer in Ober-Ingelheim, ÎIn- haber Marcus Mayer.

Amtsgericht Worms.

Firma B. L. Sturm in Worms, Theilhaber die Eheleute Clemens Sturm und Bertha Louise Sturm, geb. Kreis. Jedes der Ehegatten vertritt und zeichnet diese Firma.

wingenberg. omp. in Bensheim er-

Inhaber

Duderstadt. Bekanntmathung. [42919] In das hiesige Handelsregister is Heute auf Fol. 9 zur Firma E. W. Kaufholz eingetragen: Die Firma ist erloscben. Duderstadt, den 4. Oktober 1882. Königlicbes Amtsgericht. I. Wasserfall.

Duderstadt. Bekanntmachung. [42920 In das hiesige Handelsregister ist heut auf Fol. 8 zur Firma Rosette Gebhardt eingetragen:

Der Kaufmann Albert Gebhardt zu Duder- stadt ift in das Geschäft als Inhaber mit ein- getreten. ;

Die Firma heißt jetzt:

R. Gebhardt Wwe. & Sohn. Duderstadt, den . Oktober 1882, Königliches Amtsgericht. I. Wasserfall. [e2aRa] Fllwürden. SIn das biesige Handelsregister ist Seite 104 Nr. 182 zur Firma G. Blohm in S NLES beute eingetragen : 2) der Siß der Firma ist na Stollhammer- Ahbndeich verlegt. Ellwürden, 1882, Oktober 4. Großherzoglich Oldenburgisches Amtsgericht Butjadingen. Schild. Frankfurt a. O. Handelsregifter [42924] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. Die unter Nr. 458 unseres Firmenregisters einge-

tragene Firma: Albert Schmidt (Firmen-JInhaber Kaufmann und Destillateur Albert chmidt zu S ist gelost zufolge Ver- fügung vom 6, Oktober 1882 am 7, Oktober 1882.

Franksurt a. O. ‘Handels ister [42923] des Deeigliten Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. In unser Firmenregister is unter Nr. 1054 als ges er die E Kaufmann Tasten, , , . a n ürftenwälde, a der Niederlassung A eicavalte, als Firma Julie

folge Verfügung vom 6. Oktober 1882 -am 7. 1882 en worden.

Das Central - Abonnement beträgt

Freiburg. Befanntmachung. [42926]

Nr. 19,749, Es erfolgten nachstehende Einträge zu den diesseitigen Handelsregistern:

I. Zum Firmenregister:

Unter D. Z. 251. Das Erlöschen der Firma „H. Rofset“, Inhaberin H. Rofset Wittwe dahier, mit dem 1. April d. J.

Unter D. Z 509. Das Erlöschen der Firma „A. Himme!l3bach“ hier, mit dem 1. Februar d. J.

Unter O. Z. 593. Die Firma „L. Blust“ als Eînzelfirma, deren Inhaber Emil Blust ist, und [aut dessen Chevertrag mit Anna, geb. Fünfgeld, das beiderseitige bewegliche und unbewegliche Beibringen der Cheleute nebst den Schulden von der Gemein- {aft ausgesclofien ist, in welche jeder Ehetheil nur 200 A. einwirft.

Unter O. Z. 595. Die Firma Hermann Weber dahier, welcher Leßtere der Inhaber ist, kraft dessen Chevertrag mit Paulina, geb. Bengler, jeder Ehe- theil 50 Gulden in die Gemeinschaft einwirft, wäh- rend alles übrige gegenwärtige und künftige Ver- i nebst Schulden von solcher ausgeschlossen

cibt.

Unter D. Z. 530, Der Ehevertrag des Wilhelm Kromer hier mit Anna Müller Wittwe, geb. Guttenberg, wona völlige Vermögensabsonderung zwischen den Cheleuten bestimmt ist, so daß jedem CGhetheil die Verwaltung seines Vermögens und der freie Genuß seiner Einkünfte zusteht.

Unter D. Z. 10. Das Erlöschen der Firma „S. M. Klein“ als Einzelfirma dur Austritt der Inhaberin Emma Klein Wittwe hier, mit dem 1. August d. J.

Unter D. Z. 596, Die Ehefrau des Karl Ernft, Luise, geb. Schneider, dahier, als nunmehrige Jn- haberin der Firma „L. Ernst vormals E. W. Treupel Nachfolger“ hier, aus welcher deren Ehe- mann Karl Ernst ausgetreten ist. Laut gerichtlihem Urtheile ist Vermögensabsonderung zwischen den Ehe- leuten erkannt.

Unter D. Z, 597, Die Firma „Max Herz“ dahier, Inhaber Max Herz ledig dahier.

Unter O. Z. 587, Erlöschen der Firma „Anton Wehrle's Nachfolger“ als Einzelfirma unterm 1, Zuli d. J.

Unter O. Z. 598, Die Firma „Gebrüder Keller“ nunmehr als Einzelfirma, deren Inhaber ist 27e Adi dessen Ehevertrag bereits veröffent- tht 11.

II, Zum Gesellschaftsregister:

Unter O. Z. 598. Die Firma Gebrüder Keller dahier als Gesellschaftsfirma ist dur den Tod des Gesellschafters Julius Keller erloschen.

Unter D. Z. 235. Der Ebevertrag des Bankier Julius Mez, Theilhaber der Gefsellschaftsfirma „Christian Mez“ dahier mit Julie, geb. Gries- hammer, von München, wonach beiderseits völlige Vermögensabsonderung ausbedungen ift.

Zu O. 3. 222. Ehevertrag des Theilhabers der Firma „Neumaun, Schwarz & Weil“ dahier, Namens Julius Schwarz, mit Jeanette Weil, wo- nach jeder Chetheil 100 Æ in die Gemeinschaft cin- wirft, alles übrige Vermögen von solcher aus-

geschlossen bleibt.

Zu O. Z. 236. Die seitherige Einzelfirma „S. M. Klein“, als offene Gesellschaftsfirma, deren Theilhaber sind Eduard Erggelet und Oskar Klein, Beide ledig, dahier.

Zu O. Z. 227. Georg Hummel und Eduard Lynker dahier sind als Prokuristen der Firma „J- B, Krummeich“ ernannt, und Beide berech- tigt, mit der Firma unter Beiseßung der Prokura und ihres eigenen Namens zu zeichnen.

Zu O. L 238. Die Theilhaber der Firma „Philipp Anton Fauler“ hier mit Zweignieder- laffung in Bucbenbah, Namens Eduard und Her- mann Fauler, sind gestorben und die Gesellschaft wird fortgeseßt dur: Hermann Fauler, ledig, Anton Fauler und Arthur Pfeilsticker, Alle von hier. Nach dem Ehevertrag des Arthur Pfeilstiker mit Maria Anna Josefa, geb. Fauler, ist als Norm die Dotal- ehe mit Errungenschaftsgemeinshaft nach Maßgabe des L. R. S. 1581 feftgeseßt. Nach dem Ehe- vertrag des Jos. Anton Fauler mit Maria, geb. Sommer, hat jeder Ehbetheil 505 A in die Gemein- schaft eingelegt, während alles übrige gegenwärtige und zukünftige aktive und passive Vermögen derselben verliegenschaftet ist gemäß L. R. S. 1500 ff. Friedrich Rut bleibt Prokurist der Firma.

Zu O 3. 145. Die Firma „Gebrüder Keller“ ist als Gesellshaftsfirma durch den Tod des seitherigen Theilhabers Julius Keller erloscben.

Zu O. Z. 239, Die Firma „Anton Wehrle's Nachfolger“ dahier, als vom 1. Juli. d. I. wieder begonnen, deren Theilhaber sind Leonhard Rohr hier, ledig, und Joseph Lang hier, defsen Ehevertrag be- reits veröffentlicht ist, Ein Jeder ift berechtigt, mit der Firma zu zeichnen.

Zu O. Z. 219, Johann Lemperle hier i} seit

dem 30. September d. J. aus der Gesellschaft

„Viktor Usländer & Cie.“ ausgetreten.

Zu O. Z. 190. Die Gesellscha ft „L. Blust“

hier ist seit 1. August d. J. erloschen.

Großh, Bad. Amtsgericht zu Freiburg. Graeff.

[42940]

Der Kaufmann Johann Konrad

Zicktendraht von Hersfeld betreibt laut An- zeige vom 4, Oktober 1882 ein Bank- und Wechsel» schäft unter der Firma:

Joh. Conr. Zi Hersfeld, den 4. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IL

Wersfseld.

Jsrael.

andels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Das 46 50 &$ für das Vierteljahr. Insertionspreis sür den Raum einer Druckzeile 30 .

inzelne Nummern kosten 20 4,

ay

Weydekrog. Befanntmachung. [42943] In unfer Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 3. Oktober 1882 unter der Nummer 101 ein- getragen : Die Firma H. Hellwih in Ruß und als alleiniger Inhaber der Kaufmann Herrmann Hellwich in Ruß, Heydekrug, den 3. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

[42944] Ttzehoe. Jn unfer Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 156 eingetragen worden : Firma der Gesellshaft: Gebrüder Stamp. Sitz der Gesellschaft: Lehe bei Lunden. Rechtsverhältnisse der Gesellshaft: Die Gesell- schafter find: 1) Gustav Adolph Stamp in Lehe, 2) Karl Oscar Stamp in Lehe. Die Gesellschaft hat im Jahre 1878 begonnen... Jychoe, den 6. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. I. Königsberg. Handelsregister. [42945] Der Kausuani Carl Budnick zu Pillau hat dort = selbst ein Handelsgeschäft unter der Firma : „Carl Budnict“ begründet.

Dies ist sub Nr. 2678 unseres Firmenregisters- am 29. September 1882 eingetragen. Königsberg, den 29. September 1882. Königliches Amtsgericht. XII.

Königsberg. Handelsregister. [42953] Die Firma „Louis Schlochauer“ hierselbst ist bei Nr. 591 unseres Firmenregisters am 2. Oktober d. I. gelöscht. Königsberg, den 3. Oktober 1882. «Königliches Amtsgericht. XII.

Königsberg. Handelsregister. 42946F

Die Prokura des Herrn Julius Marcuse für das am hiesigen Orte unter der Firma „S. A. Samter“ beftehende Handelsgeschäft ist zurück- gezogen, daher bei Nr. 687 unseres Prokurenregisters- am 2. Oktober d. Is. gelöscht.

Königsberg, den 3. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. XII.

Königsberg. Handel3register. [42951]

Der Kaufmann Friedrich Albrecht von hier in Firma Fried, Albrecht hat für seine Ehe mit Louise Durand dur Vertrag vom 25. Septems-- ber 1882 die Gemeinschaft der Güter und des Er- werbes ausgeschlossen; das eingebrahte Vermögen der Ehefrau und Alles, was sie während der Ebe dur Erbschaften, Geschenke, Glücksfälle oder sonst erwirbt, soll die Eigenschaft des vorbehaltenen Ver- mögens haben.

Dies ist am 3. Oktober 1882 unter Nr. 897 in das Register zur Eintragung der Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen.

Königsberg, den 3. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. XIL[.

Königsberg. Handelsregister. R Die Kaufleute Leopold Fürst und Alexander Bodenstein hier haben am 1. September 1882 unter der Firma : L | „Fürst & Bodenstein“ eine Handelsgesellschaft am hiesigen Orte begründet. Dies ift in unser Gesellschaftsregister sub Nr. 799 am 3. Oktober d. Js. eingetragen. Königsberg, den 3. Oktober 1882, Königliches Amtsgericht. XITI.

Königsberg. Handelsregister.

Für das unter der Firma:

„Karkutsch & Migge“

am hiesigen Orte bestehende Handel8ges{häft ist den Herren Arthur Sack und Franz Siemenroth hier

ollektivprokura ertheilt.

Dies ift in unser Prokurenregister unter Nr. 738 am 3. Oktober 1882 eingetragen.

Königsberg, den 3, Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. XII.

[42950]

Königsberg. andelsregister. LEDET] Die Kommanditgesellschaft „J. Matern & Co.“ in Rothenstein bei Quednau ist sub Nr. 5 des Ge- sellshaftsregisters des früheren Kreisgerichts hier am 2. Oktober 1882 gelöscht. Königsberg, den 3. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. XII.

Königsberg. Handelsregister. Das zu Pillau unter der Firma: „Herm. Braun“ bestandene Handelsgeschäft ift aufgegeben und die irma am 4, Oktober 1882 bei Nr. 2249 unseres

irmenregisters gelöscht. i Königsberg, den 4. Oktober 1882, Königliches Amtsgericht. X11.

Königsberg. Sandbelsregister. 42948] Der Kaufmann Bernhard Malkwitß aus Königs- berg i. Pr. hat au hiesgen wies unter der Firma : C ist gi Oktober 1882 ‘unter Nr. 2679 un Firmenregisters Königsberg, den 4, 1882. Königliches Amtsgericht. X11.

——————— -—

[42952]