1882 / 248 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vember 60,5— 60.9 bez., per November-Dezember 60,5—60,8 bez, r Dezember-Januar bez., per Januar-Februar bez., per R bez., per März-April bez., per April-Mai 61,6 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco ohne Fass , Lieferung

Petroleum, Termine matt. Raffinirtes (Standarà white per Ctr. mit Fass in Posten von 100 Ctr. Gekündigt —. Kün- digungspr. A per 100 Kilogramm. Loco Æ, per diesen Monat 23,1 bez., per Oktober November und per November-De- zember 23 bez., per Dezember-Januar 23,4 -—-23,3 bez., per Januar- Februar 24,4 4, per Februar-März 6, per Mai-Juni —.

Spiritus. Termine matter. Gekündigt 20000 Liter. Kündi- gungspreis 53,2 ., per 100 Liter à 100% = 10 x Liter */- Loco mit Fass —, per diesen Monat 53,3—53,1 bez., por Okto- ber-November 53 -— 52,8 ber, per November-Dezember und per Dezember-Jaunar 52,8—52,5 bez., per Januar - Februar bez. per Februar - März bez., per April-Mai 54,1—53,6—53,7 bez., per Mai-Juni 54,3—53,8—53,9 bez., per Juni-Juli —.

Spiritus pr. 100 Liter à 100 %/9 = 10 000 Liter %% loco ohne Fass 52,7 bez.

Weizenmehl. No. 00 27.50—26,25 No. 0 26.00—25.00, Ne 0 u. 1 2450—2350. Roggenmehl. No. 0 21.75—20,75, No. 0 u. 1 20,50--19,50 per 100 Kilogramm brutto incl. Sack. Feine Marken über Notiz bez

Berichtigung. Gestern: Mais per Oktbr.-Novbr. 145 nom. ; Petroleum per Dezbr.-Januar 23,1 #; Spiritus o. F. loco 53 bez.

WSTetta, 19. Oktober. (W. T. B.»

Getreidemarkt. Weizen flan, loce 156,90--178.00. or. Oktober 176 50, pr. Oktober-Novermber 176,00, pr. April-Mai 177,09. Roggen niedriger, loco 120,00—134,90. pr. Oktbr. 139,09, x. Oktoher- November 138,00, per April-Mai 136,00. Bübzes pr. Oktober 280,00, Rübö! geschäftslos, 100 kg. pr. Oktober 60,50, ar. April- Mai 61,00. Spiritus stiller, loco 52,00, pr Oktober 52,00, pr. November-Dezember 51,40, pr. April-Mai 52,20, Patroleaau pr, Oktober 8,20.

P ozer, 19, Oktober. (W. T. B)

Des Wahltags wegen heute kein Spiritusmarkt,

reslau, 20, Oktober. (W L. 1}

Getreidemarkt. Spiritus por 100 Liter 100%, per Oktober 51,40, per Oktober - November 51,20, per April-Mai $2 20. Weizen ver Oktober 190,00. Roggen per Oktober 140,00, do per Oktober-November 138,00, uer April-Mai 137,009, Rüböl loc« per Oktober 62,00, per October. November 61,50, per Apxil- Mai 61.50. Zink: Umsatzlos. Wetter: Trübe.

Cöln, 19, Oktober. (W. T. B)

Des Wahltags wegen heute kein Getreidemarkt.

remen, 19, Oktober. (W. T. B.

Patrolenzm (Schlusabericht) Be sser, Standayd white loco 7,45 bez., pr. Navember 7,45 bez., pr. Varember 7,55 bez, 03. Januar 7,95 à 8,00 bez, pr. Januar-März 8,00 bez. und Käufer.

amburg, 19. Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco rubig, auf Termine flau, pr. Oktober 172,00 Br., 171,00 Gd, pr. Apri]-Mai 170,00 Br, 169,00 Gà. Boggen loco rabig, auf Termine flau, 57. Oktober 133,00 Br., 132,00 Gd, pr. April-Mai 132,00 Br., 131.00 Gd. Hater und Gexrste still, Rüböl still, laco —, pr. Mai 63,00. Spiritny still, pr. Oktober 44} Br., pr. Novmbr,-Dezermber 44 Br., pe. Dezember-Jannar 434 Br., pr. April-Mai 43 Br. Kaffee fest. Tnsatz 3000 Sack. Petrolenza behauptet, Standard white loco 7,70 Br., 7,65 Gd. pz Oktober 7,65 Ga, pr. November-De- zember 7,70 G4. Wattez: Trübe.

Wem, 19, Oktober. (W. L. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 9,65 Gd., 9.67 Br., pr, Frühjahr 9.82 Gd., 985 87. Roggen pr. Herbst 7,32 Gd,,

39 Br. Hafer pr. Herbst 6,57 Gd., 6,60 Br. Mais pr. O0k- tober 8,90.Gd, 885 Br M

Pest, 19. Oktober. (W. T. B.) N

Produktenmarkt. Weizen loco rubiger, auf Tarmine rubig, pr. Frübjahr 9.35 Gd., 9,38 Br., pr. Herbst 9,20 Gd., 9.25 Br. Hafer pr. Herbst 6,26 Gd., 6,28 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,90 Gd., 5,93 Br. Koblraps —. Wetter: Schön.

Amsteräam, 19. Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen pr. November 255, pr. März 265. Roggen pr. Oktober 168, pr. März 168.

Ä Ster äam, 19, Oktober. (W. 1. 5.)

Bancazinn 632,

ÄWTWeEerPer, 19. Oktober. (W. T. B)

Petrolenmmarkt. (Schlusabericht.) Raffinirtas, Type weiss, loco 187 bez., 19 Br., pr. Oktober 185 bez., 184 Br., pr. Novea- ber 183 bez., 184 Br. Weichend.

Amtwerpenmn, 19. Oktober. (W. T. B) Getreidemarkt. (Schinssbericht.) Weizen fest.

Hafer fest. Gerste gefragt,

Lendon, 19, Oktober. (W.T. B.) Aa der Küste angeboten 16 Weizenlaänngen. -—- Veränderlich. Havannazucker Nr. 12 24, Träge.

Liverpool, 19. Oktober. {W. T. B)

Bauniwoelle. (Sckluassbericht.) Umsatz 10000 B.. davon für Spekulation und Exporé 10900 B. VUnyerändert. Middl. ameri- kanische November-Dezember-Lieferung 63/16 Dezember-Januar- Lieferung 61/4, Januar-Februar-Lieferung 63/16, Februar-März- Ran 618/64, März-April-Lieferung 67/32, Juni-Juli-Lieferung

/16 d.

LIiverposl, 19. Oktober. (W.T. B.) (Offizielle Notirnngen.)

Upland good ordinary 51/16. Upland low middl. 65/16, Upland middl. 69/16, Mobile middl. 6%, Orleans good ordinary 65/16, Orieans low middl. 61/16, Orleans middl. 615/16, Orleans middi. fair 73, Pernam fair 7, Maceio fair 61/16, Maranham fair 74, Egyptian brown middl. 6, Egyptian brown fair 84, Egyptian brown good fair 93, Egyptian white fair 73, Egyptian white good fair 8%, Dhollerah good midd1. 3/16, Dhollerah middl. fair 315/16, Dholl. fair 43/16, Dholl. good fair 43, Dhollerah good 51/16, Omra fair 4}, Omra good fair 42, Omra good 51/16, Scinde fair 3%, Bengal fair 37/16, Bengal good fair 38, Madras Tinnevelly fair 5, Madras Tinnevelly good fair 54, Madras Western fair 4}, Madras Western good

fair 42. (W. T. B)

GIæSg&@Ww, 19, Oktober. Roheisgen. Mixed numbers warrants 50 sh. 9 d. bis 50 sh.

Boggen still,

Wottor :

7{ d. Bradford, 19. Oktober. (W. T. B.)

Wolle, wollene Stoffe und Garne atetig, aber sehr rubig in Folge eines weiteren Fallissements; Mohairgarne und Alpacca- garne unverändert.

Paris, 19. Oktober. (W. T. B.)

Rohzucker 88% loco rubig, 54,75 à 55,00. Weiesor Zucker weichend, Nr, 3 pr, 100 Kilogr. pr. Oktober 60.60. ver. November 60,80, pr. Oktober-Janzar 61,25, pr. Januar-4pril 62,60.

Paris, 19, Oktober. (W. T. Bz

Produktenmarkt, Woizen fest, per Oktober 25,00, Per November 25,10, per November-Februar 25,25, per Januar-A pril 29,40. Aoebl 9 Merques, fest, per Oktober 57,25, per Novbr., 56,49, per November-Február 99,10, per Januar -April 54,10. Rüböl ruhig, per Oktober 78,00, per Novbr. 78,25, per Dezber. 78,75, per Januar - April 80,00. Spiritus still, pr. Oktober 48,75, per Novezmbor 49,00, per Dazember 49,25, per. Jaunuar- April 51,25

New-K ora, 19, Oktober. (W. T. B.)

Waarenbecrickt. Baumwolls in New - Vork 111/16, âÂo, in New-Orleans 1053, Petroleum Standard white in New-York 72 Gd,, do. in Philadelphia 7% Gd., rohes Petroleum in New-York 74, do. Pipe line Certificates D. 94 C. Weil 4 D. 65 Q.

_Rother Winterweizen loco 1D. 114 O., do. pr. Oktober 1 D. 10% C.

do. pr. November 1D. 113 C., do. pr. Dezember 1 D. 123 c. Unis

(New) 84 C. Zucker (fair reúaing Kiuscovados) T3. Kaffeg

(fair Rio-) 9, Schmaiz (Wilcox) 135, do. Fairbanks 135, do Rohe & Brothers 133. Speck nom. Gaetreidefracht nach Liverpool 34

S

HBisenbahn- E inniaianzen. Münster-Ensoheder Bisenbahn. Im Sep! ember cer. 29 597

(— 6488 M), ult. Scptember 231 060 A (+ 5138 M). ;

Wetterbericht vom 20. Oktober 1882, 8SUbr Morgens. Barometer auf 0 Gr. u. d. Mesores- spiegel redne. in Millimeter. Mullaghnore 749 [88 W Aberdeen .. 752 SSW Christiansund 762 [80 Kopenhagen 765 880 Stockholm . 770 'SSO Haparanda , 778 0 St.Petersburg 778 SSO Moskau .,. 782 Cork, Queens- town... ., 753 WSW Bet 758 W Helder. ... 757 SO Sylt 761 S0 Hamburg ..| 762 Swinemünde 765 SO Neufahrwass. 770 SO Memel... 772 759 SW Münster . .. 759 0 Karisrubhe . 762 Wiesbaden . 760 München .. 764 NO Leipzig ... 763 0 Berlin .... 764 80 WieQ 765 80 Breslau .,. 766 80 Ile d’Aix .. 761 SW Triest . i. 763 ONO

|Temper : |: at Wing. | Wetter. in 0 Celsine,

99 C,= 4°R as R

Stationen,

[bedeckt heiter!) halb bed, bedeckt Regen bedeckt Dunst wolkenlos

O MADONO

wolkig?) halb bed.) wolkig bedeckt

5 Nebel

3 \bedeckt4) ¡wolkenlos heiter®) bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt [Nebel ¡[bedeckts8) | bedeckt wolkenlos bedeckt

wolkig | [wolkenlos |

t Peri rem t i] 4 00 R

, |

|

U U) U i L A L A A L NDNS

pad park |

1) Seegang mässig. 2) Seegang mässig, 3) Grobe See, 9 Nachmittags Regen. $®) See rubig. $6) Früh Bodennebel,

Aumerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nordeuropa, 2) Küstenzons von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenroca. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = leiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Dié gestern erwähnte Depression liegt im Nordwesten der britischen Inseln, in Verbindung mit dem hohen Luftdrucke im Nordosten stürmische östliche Winde über Südnorwegen erzey- gend. Ueber Centralenuropa ist das Wetter andauernd vorwiegend trübe, vielfach neblig, bei im Norden schwachen bis frischen süd- östlichen, im Süden, neben vielfachen Windstillen, leichten um- lanfenden Winden, ohne wesentliche Niederschläge, über der Westhälfte Nord- und Mitteldeutschlands ist es wärmer, in Bayern und Oesterreich kälter geworden.

G ; Ds __ Deutsche Seewarte,

Wilhkeim-Theater, Ghauffeestraße Nr. 25/26. Sonnabend u. folg. Tage: Kasseneröffnung 6 Uhr.

Theater.

Königliche Schauspiele, Sonnabend:

Opernhaus. 185. Vorstellung. Johaun von Paris. Dper in 2 Abtbeilungen, nach dem Französischen des St. Juft. Musik von Boieldieu. Tanz von Paul Taglioni. In Scene gesezt vom Direktor von Stranß. Zum Schluß: Das Urthcil des Paris. Tanz-Divertissement in Rococo von Paul Taglioni. Musik von Richard Wüerst. Anfang

7 Uhr.

Schauspielhaus. 212. Vorstellung. Rosenmüller uud Finke. Original-Lustspiel in 5 Akten von Dr, Carl Töpfer. Anfang 7 Ubr.

Sonntag: Opernhaus. 186, Vorstellung. Die MUgenoten, Oper in 5 Abtheilungen, nach dem Französishen des Scribe, überseßt von Castelli. Musik von Meyerbeer. (Frl. Lehmann, Fr. Sachse-Hofmeister, Frl. Driese, Hr. Niemann, Hr. Betz, Hr. Smidt, Hr. Frie.) Anfang 64 Ubr.

Schauspielhaus, 213. Vorstellung. Der Sekretär. Lustspiel in 3 Akten von Ernst Wichert. Anfang 7 Ubr.

Feier.

9 F

dantino)

E : Müllerin“, Wallner-Theater, Sonnabend: Zum 22. Male:

RMeif-Reiflingen. Yictoria-Theater. Sonnabend: 1. Gast- spiel des Nichard Wagner- Theaters, unter Direktion

von Angelo Neumann. 1. Vorabend: Das Rhein- gold, Anf. 7 Uhr.

nung.

Friedrich - Wilhelmstädt. Theater,

Ostend-Theater.

Sonnabend: Gastspiel des Hrn. Emil Thomas. Hauzs3- wirthsfreuden.

In Vorbereitung: Die Jagd nah dem Glü, Posse mit Gesang in 4 Akten.

Concert-Hans, CGoucert des Kal. Bilse Hof-Musikdirektors Herrn Me

Sonnabend, Abends 7 Uhr. f, I. Theil: Ballet von Paul Taglioni. | sür 2 Flôten, 2 Hoboen, 2 Clarinetten, 2 Fagotts

se, | und 2 Hörner, Raff. a. Allegro, b. Allegro molto,

c. Larghetto, d, Vivace, vorgetragen von d. Herren : Zell, Reese, Kriens, Menz, Weber, Gerhardt, Chaussier und Naundorf. 2, Trauermarsch a. d. Sinfoaie Nr. 6 in D-moll, Raff. a. Die Mühle (Allegro), b. Erklärung (An- a. d.

Raff, ausgeführt von 834 Ouverture aus der Suite Nr. 11. in ungarischer Weise, Raff, 3, Theil: Leonore. Sinfonie Nr. 5 ia E.,, Raff. 1. Abtheilung: Liebesalück, a. Allegro, b, Audante quasií Larghetto. 11. Abtheilung: Tren- Mar1ch-Tempo. vereinigung im Tode. (nad G. Bürgers: „Lenore“.)

Raudhen ift nur in den Nebensälen, 2, Rang und Tunnel gestattet.

Molé, Herbort,

ie vergnü : Anf 71 V: ati as tober 1882. E 65 cm,

Statur mittel, hoh,

Direktion: Emil Hahn.

Pov"e in 4 Akten von Chivot.

brief wird hierdurch erneuert, hausen, den 14, Oktober 1882, gericht.

Steckbriefs - Erneuerung. )

i JIoabim Raff- Zum erften Male: Sinfonietta

Theil : hierdurch erneuert. D, 70/1881,

Streich-Quartett: „Die

\chône

Personen. | Wilhelm

subungshaft zu bringen.

IITL. Abtheilung: Wieder- Introduktion und Ballade

geladen, nicht erschienen ist.

Eschwege, den 17. Oktober

Sonnabend: Zum 23, Male: Die Jungfrau von Belleville, Vperette in 3 Akten, usik von Millöcker.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Verlobt:

: mit Hrn Residenz-Theater,

mann). Sonnabend: Gastspiel des Hrn. Ludwig Barnay: Kean, oder: Leideuschaft und Genie Schauspiel in 5 Akten nach dem Französischen des Berlin). Alexander Dumas, von L. Schneider. Geboren:

National-Theat- T, Weinbergêweg 6 und 7.

Sonnabend: Zum 36. Male: Donati Morlay. Großes Ausstattungsstuück mit Gesang, Tanz und Ballet in 11 Bildern von Aruednot. Auftreten des Frl. Giucinta Marengo, erste Solotänzerin von der großen Oper n D und des Frl. Giuseppina Smmermanu erste Solotänzerin vom Stadt-Theater n Leipzig. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Donati Morlay.

(Colberg).

Familien-$achrichten.

Frl. Josephine Hauptmann und Batteriedef Paul Creuzinger (Stettin-—Naumburg). Frl. Franziska Klemm

Premier-Lieutenant Georg v. Zobel ichneid i 7 Pr Lieutenant G M eider und dessen (Direktion: Emil Neu- (Bauyen—Festung Königstein i.

Verehelicht: Wüblisch mit Frl. Elisabeth Bierbah (Neisse—

Ein Sohn: Zeller (Geislingen bei Hall), Hrn. v. Alvensleben (Neugattersleben). Gine Toch- ter: Hrn. Major a. D. v. d. Osten (Jannewit). Hrn. Premier-Lieutenant u, Adjutant Vallette (Brandenburg a. H.) Hrn. Rittmeister a. D. u. LandeLältesten Emil Baron Durant de Sénégas (Langendorf O./S.) Hrn. Lieutenant Coler

Gestorben: Hr. Maurermeister J. Hennig (Ofte- rode). Hr. Postdirektor a. D,

macher (Stolp).

[44745] Aufgebot.

Ziemsen mit Hrn. eine am 17. Januar Zimmermanns Johann S) Ebefrau

Hr. Premier - Lieutenant Bruno

und

Hrn. Pfarrer Carl

Werner L [44769]

Carl Stell-

Belle « Alliance - Theater, Sonnabend: En-

semble - Gastspiel des rl. Heßling , Herren Gnugels, Wilken und icdt vom Wallner- Theater, Zum 26. Male: Kläffer. Originalposse mit Gesang in 3 Akten von H. Wilken und Ad. L'Arronae. Musik voa R. Bial. Anfang der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag u. folgendo Tage: Kläffer.

Steckbrief.

22. August verborzen

verhaften und

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

(Privatschreiber) Kolporteur Hermann Schöncich, m in Pojen geboren, welher si

L, Unterschlagung in actis 84, 6G, 2692 82 J, IVa, 540, 82, verhängt. j in das Untersuchungs - Gefängn

Gegen den unten bescbricbenen | Statuts ergebenst cin.

ist die Untersucbungthaft wegen

Es wird ersucht, denselben ju ß

zu Berlin, Alt-Moabit Nr. 11/12 (NW.) abzuliefern.

Berlin, Alt-Moabit Nr. 11/12. (NW.), den 18. Ok- 1860 Königliches Amtsgericht I., Abth. 84. Beschreibung: Alter 34 Jahre, Größe 1 m 63— Haare hellblond, röthlichen Voll- und Schnurrbart, brauen blond, Augen grau, Nase gewöhnli, Mund gewöhnlich, Zähne vollständig, Kinn spig, Gesidt rund, Gesichtsfarbe gesund, Sprache deutsch. Klei- dung: schwarzer Anzug und kleiner s{warzer Hut.

Der gegen den Seilergesellen Franz Herr- mann wegen körperlicher Mißhandlung unter dem 10. Juni 1882 Anzeiger Nr. 166 erlassene Steck- Königs-Wuster- Königliches Amts-

Der 15. Mai 1882 hinter den Schuhmachergescllen Max Peter aus Breslau erlassene Steckbrief wird Sprottau, den 17. Dftober 1882, Königliches Amtsgericht 11.

Haftbefehl. Dcr Schubmatwergeselle Friedri öthe aus Eschwege, welcher verdächtig ist, am 4. September d. Js, dem Korbmacher Egzers dabier 5,13 M entwendet zu haben, ist zur Unter- Die Untersuchungshaft wird verhängt, weil der Angeklagte in dem zur Hauptverhandlung des Königlichen Scböffengerichts dahier bestimmten Termine am 9. d, Mts., Gegen diesen Haft befehl ist das Rechtsmittel der Beschwerde zulässig, 1882, Amtsgericht, Abth. 11, Bezzenberger.

Christiane Wilhelmine Henriette Sperscbneider, 1838 geborene Friedri Wilbelm Sper- Susanne geb. Auerswald, zu Blankenburg in Thüringen hat

laut beigebrachten Zeugnisses zwei Kinder : a, August Wilhelm Hermann, am d. Juli 1858,

b, Franzisla Emilie Amalie, am 10, Juni

geboren, als deren Erzeuger der Tisler Christian Friedri Wilhelm Methféssel daher in das betr. Kirchenbuch eingetragen is. Wie glaubhaft gemadt worden ift, hat die Eingangs genannte 2c. Sper- schneider später mit dem ebenerwäbnten Methfessel die Che ges{lossen und mit demselben ein drittes Kind, ‘Louis Metbfessel, gezeugt. Sie soll mit ibren ¡wei jüngsten Kindern in den Vereinigten Staaten von Nordamerika gestorben seien.

Nach eideéstattliher Versicherung des in Blanken- burg zurückgeliebenen August Wilbelm Hermann Methfefsel ist seit 20 Jahren von dem Leben und Aufenthalte seiner Eltern und Geschwister, sowie dieselben oben namentlich aufgeführt sind, feine Nachricht eingegangen, und bat derselbe nunmebr ein Aufgebot beantragt. Demgemäß ergeht an die vorgenannten Metbfessel's6en Ebeleute und deren Kinder Franziska Emilie Amalie und Louis Meth fessel, sowie an Diejenigen, welche aus irgend einem Rechtsgrunde an deren im biesigen Lande befindliches Vermögen Ansprüche zu haben meinen, biermit die Aufforderuno, in dem auf

den 11. April 1883,

Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anstehenden Aufs gebotstermine zu erscheinen und ibre Recbte geltend zu macben, widrigenfalls die Metbfessel'schen Che- leute und ihre beiden Kinder für todt erklärt und ibr Vermögen dem Antragsteller überlassen wird, dritte Berechtigte aber ihrer Ansprüche verlustig gehen werden.

Nudolstadt, den 16. Oktober 1882.

Fürstlidb Schw. Amtsgericht.

Stirn Augen-

unter dem

obglei

Königliches

[44765]

Die Lieferung verschiedener hölzerner Kasernen- Utensilien Tiscbler- und Bôttcher-Arbeit soll an den Mindestfordernden verdungen werden,

Offerten sind bis zum L. November cr., Vor- mittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Midchaelkirhplay Nr. 17, franco einreicen, wo selbst auch die Bedingungen zur Einsicht offen liegen.

Berlin, den 19, Okobter 1882.

Königliche Garnison-Verwaltung.

Tochter des

Elisabeth,

D

Vereinigte

Rheinisch-Westfüälische Pulverfabriken

(6 öln.

Zu der am 27, November a. e., Morgens 11 Uhr, im Lokale des A. Schaaffhausen'schen Bank-Vereins hierselbft stattfindenden

ordentlihen Generalversammlung

mit nachstehender Tagesordnung . laden wir unsere Herren Aktionäre unter Hinweis auf &, 27 unsere

ie Aysbändigung der Eintrittskarten erfolgt gegen Vorzeigung der Aktien (&. 27) am 25, November während der üblichen Gesbäftöstunden auf unserem Bureau, Blaubach 45, 47, 49.

Tagesordnung :

Erlediguag ter im $, 30 der Statuten ad 1, 2, 3, 4 und 5 vorgesebenen Geschäfte.

Der Aufsichtsrath,

S | Das Abonnement beträgt 4 A 50 4 für das Vierteljahr.

M

M 248,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Pastor und Lokal-Schulinspektor Otto zu Zeinike im Kreise Saaßig und den Gymnasial-Oberlehrern a. D. Dr. Wahlenberg zu Köln, Martens zu Poln. Lissa und Krahe zu Düsseldorf den Rothen Adler: Orden vierter Klasse ; dem Garnison-Verwaltungs-Ober-Jnspektor Peter zu Trier, dem Amtsvogt a. D. Meyer zu Göttingen, bisher zu Drans- feld, Amts Münden, dem Wundarzt und Geburtshelfer Sackermann zu Hücckeswagen im Kreise Lennep und dem Kanzlisten a. D. Karl Grunow zu Stegliß bei Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem evangelischen Schullehrer und Kantor Senftleben zu Neusalz a. O. den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- ollern; dem Kasernenwärter a. D. Leue zu Minden das llgemeine Ehrenzeichen; sowie dem Gefreiten Jen isch im Brandenburgischen Jäger-Bataillon Nr. 3 die Rettungs-Me- daille am Bande zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An-

legung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Ordens-Jnfsignien zu ertheilen, und zwar:

des Großkreuzes des Königlich ischen Albrechts-Ordens: LEMA

Allerhölstihrem General à la suite, dem General-Lieute- nant und General-Quartiermeister Grafen von Waldersee

und dem General-Major Mischke, Chef des Stabes der IV, Armee-JFnspektion ;

des Komthurkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

Allerhöchstihrem Flügel - Adjutanten, Oberst - Lieutenant Grafen von Wedel, kommandirt als Militär-Attahé bei der Botschaft in Wien,

dem Major von Didtman von der Abtheilung für die persönlichen Angelegenheiten im Kriegs-Ministerium,

dem Major von Pfuhlstein, persönlichen Adjutanten Sr. Kaiserlichen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen,

dem Major von Goßler, à la suite des 1. Hessischen Husaren-Regiments Nr. 13 und Adjutant des Chefs des Generalstabes der Armee und

dem Kammerherrn von Behr auf Shmoldow im Kreise

Greifswald; » 2 R L A S 0 a C 9 17 M A V E A nes

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens :

dem Major von Oerßzen, persönlihen Adjutanten Sr. Hoheit des Herzogs von Sachsen-Altenburg ;

dem Hauptmann Zahn vom Großen Generalstabe und dem Hauptmann von Moltke à la suite des General- stabes und Adjutant des Chefs des Generalstabes der Armee ;

des Königlich sähsishen Allgemeinen Ehren- zeichens:

den in Allerhöchstihrem Marstall angestellten beiden Sattel - meistern Günther und Hanig;

des Ao E AS 4. ia Allgemeiner e s

dem Schloßkastellan Roth zu Homburg vor der Höhe;

des Komthurkreuzes des Großherzoglih mecklen- burgischen E EILRS der Wendischen rone:

, dem Obersten a. D. von Tile-Winkler auf Miechowi ht im Kreise Beuthen O./S. ;

des Ritterkreuzes erster Abtheilung des Gro ße- herzoglih {ischen Haus-Ordens der Wachsam - keit oder vom weißen Falken:

dem Obmann des freien deutshen Hochstifts zu Frank- furt a. M., Dr. phil, Volger gen. Senkenberg daselbst ;

des Ritterkreuzes zweitet Klasse des Herzogli sahsen-ernestinishen Haus-Ordens:

dem Theaterunternehmer, Kommissions-Rath Engel zu Berlin und

L, dem Polizei-Lieutenant von Sha umburg ebendaselbst ; owie

der Herzoglich 10G en großen goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft:

dem Schauspieler Theodor Bischoff zu Breslau.

| Insertionspreis füc den Raum einer Druckzeile 80 4. ges |

Berlin, Sonnabend,

Alle Post-Anstalten nehmen Kestellung an;

füc Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expe-

dition: SW. Wilhelmstraße Nr. 32.

den 21. Oktober, Abends.

12,

E Em m

Deutsches Nei. Bekanntmachun g.

__ Am 1. Novembex ‘d, Js. wird im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion (linksrheinische) zu Köln die an der Bahn- strede Bonn—Euskirhen gelegene Haltestelle Witter\chli ck für den Frachtstückgutverkehr eröffnet werden.

Berlin, den 19. Oktober 1882. In Vertretung des Mitten des Reichs-Eisenbahnamts : “Körte.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Appellationsgerihts-Rath a.“D. Dr. jur. Planck zu Berlin den Charakter als eine Justiz-Rath, dem Rechtsanwalt und Notat Carl in Schlüchtern den Charakter als Justiz-Rath, sowie dem Geheimen Registrator bei dem Ministerium der geist- lichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten Carl

Friedrih August Lehmann den Charakter als Kanzlei- Rath zu verleihen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und MebizieMungelecenbeiten,

Der ents Lehrer am Gymnasium zu Göttingen Dr. t zum Oberlehrer an derselben Anstalt be-

Pannenberg fördert orden.

Justiz-Ministerium.

Der Amtsrichter Möser in Löbau ist an das Amtsgericht in Thorn versetzt.

qn der Liste der Rehtsanwälte sind gelöscht : der Rechts- anwalt Dr. Linhoff in Stolp bei dem Landgericht daselbst und der Rechtsanwalt Bl ock geriht in Graudenz.

Jn die Liste der Rehtsanwälte sind eingetragen : der Rechtsanwalt Blo ck aus Neuenburg bei dem ndgeriht in Stargard, der Gerichts-Assesor von Lerchenfeld aus Colmar i. E. bei dem Landgericht in Bromberg, der Gericht 8- Assessor Hauck bei dem Amtsgeriht in Habelschwerdt, der Rechtsanwalt Dr. Clemens in M.-Gladbah bei dem Land- E in Düsseldorf, der Gerichts-Assessor Dietrich bei dem

andgeriht in Prenzlau, der Gerichts-Assessor Wesener bei dem erin in Wiesbaden, der Gerichts-Assesor Sachs und der Gerichts-Assessor Dr, Staub bei dem Langericht I. in Berlin.

Der Staatsanwalt Frese in Duisburg is gestorben.

in Neuenburg bei dem Land-

Personalveränderungen. Königlih Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen Und Verseßungen. Im aktiven Heere. Baden-Baden, 14. Oktober. v. Zie- mießky, Gen. Lt. und Commandeur der 3, Div., zum Gouverneur von Côln, v. Waldow, Gen. Major und Commandeur der 2, Kav. Brig., zum Commandeur der 3, Div., v. Dow, Oberst und Com- mandeur des Ulan. Regts, Nr. 5, unter Beförder, zum Gen. Major, zum Commandeur der 2. Kav. Brig., v. Haugwiß, Oberst von der Armee, unter Beförder. zum Gen. Major, zum Commandeur der 22. Inf. Brig., ernannt. Schnackenberg, Oberst-Lt. und etats- mäßiger Stabsoffiz. vom 3. Garde-Ulan. Regt., mit der Führung des Ulan. Regts. Nr. 5, unter Stellung à la suite desselben beauftragt. Prinz zu Salm-Horstmar, Major aggreg. dem Hus. Regt. Nr. 11, als etatômäß. Stabsoffiz, in das 3. Garde-Ulan. Regt. einrangirt. Frhr. v. Strombeck, Oberst-Lt, und etatsmäß. Stabsoffiz, vom Ulan. Regt. Nr, 11, unter Verleib, des Ranges als Regts. Commandeur, mit Belafs. seiner bisberigen Unif., zu den Offizn. von der Armee, v. Haeseler, Major vom Drag. Regt. Nr. 1, unter Entbind. von dem Kommando als Adjut. bei dem Generalkommando des 111, Armee-Corps, als etatêm. Stabs- offiz. in das Ulan. Regt. Nr. 11, Kehl, Rittm. vom Drag. Regt. Nr. 10, in scinem Kommando als Adjut. von der 1, Div. zum General- Kommando des 111. Armee-Corps, verseßt. v. Schmiterlöôw, Rittm. und Escadr. Chef vom Kür. Regt. Nr. 6, als Adjut. zur 1. Div. kommandirt. Graf v. Schmettow, Pr. Lt. von dems. Regt., zum Rittm. und Escadr. Chef, v. Kunbeim, Sec. Lt. von dems. Regt, zum Pr. L. befördert. chr. v. Spies, Oberst-Lt. beauftragt mit der Führung des Kür. Regts. Nr. 2, v. Porembsky, Oberft-Lt., beauftragt mit der Führung des Drag. Regts. Nr. 5, zu Command. der betref. Regtr. ernannt. v. Becherer, em. u, Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 31, dem Regt, unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregirt. v. Dehn-Rotfel ser, Pr. L. à la suite des Jnf. Regts. Nr. 31, unter Beförder. zum Hauptm. und Comp. Chef und unter Entbindung von dem Kommando als Adjut. bei der 25. Inf. Brig, in das gedachte Regt. einrangirt. v. Stuckrad, Pr. Lt. vom 2. Garde-Regt. z. F., unter Stellung à la suite des Regts., als Adjut. zur 25. Inf. Brig. kommandirt. v. LoHow, c. L. von dems. Regt. zum D Lt. befördert. v. Treskow, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Nr. 3, in das Inf. Regt. Nr. 46, v, Frantius, Seconde - Lieutenant vom Jäâger-

Bataillon Nr. 6, in das Infanterie-Regiment Nr. 75 verseßt. Frhr. v. Barnekow Ik1., Sec. Lt. vom Garde-Füs. Regt., à la suite des Regts. gestellt. v. Boehn, Hauptm. à la suite des 4. Garde-Regts z. F., unter Entbind. von dem Kommando als Adjut. bei der 50. Inf. Brig. als Comp. Chef in das Garde-Gren. Regt. Nr. 1 verseßt. Graf und Edler Herr zur Lip e-Biesterfeld, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. F., zur Dienstleist. als Adjut. bei Det O. SNT. rg, kommandirt. v. Linsingen, Pr.Lt. àla suite des Inf. Regts. Nr. 78, unter Belass. in dem Kommando als Adjut. bei der 11. Inf. Brig., zum 4. Garde-Regt. z. F., à la suite desselben,

verseßt.

Abschtebsbewilligunzen. Im aktiven Heere. Baden- Baden, 14. Oktober. Frhr. von der Often gen. Sacken, Gen. Major und Commandeur der 22. Inf. Brig., in Geneh egung seines Abschiedtgesuches, als Gen. Lt, mit Pens. zur Disp. gestellt. v. Beerselde, Hauptm. und Comp. Chef vom Garde-Gren. Regt. Nr. 1, mit Pens. und der Regts. Unif. der Abschied bewilligt.

Nichtamlliches.

Deutsches Neich.

. Preußen. Berlin, 21. Oktober. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen, wie „W. T. B.“ aus Baden- Baden meldet, gestern früh die regelmäßigen Vorträge ent- gegen und maten nah dem Dejeuner eine Spazierfahrt.

Auch Jhre Majestät die Kaiserin und Königin unternahm gestern eine Ausfahrt.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der R NEEE traf gestern Vormittag gegen 11 Uhr hier ein und ftattete zunächst Sr. Königlichen Hoheit dem rinzen Carl einen längeren Besuch ab.

Demnächst begab Sich Höchstderselbe nah dem Palais und vor der Rückehr nach Potsdam zu dem Oberst-Kämmerer Grafen von Redern und nah dem Ai um dort eine von dem Architekten und Baumeister O. Wuttke kon- struirte Ventilationseinrihtung in Augenschein zu nehmen.

Mit dem 1 Uhr-Zuge erfolgte die Rückehr Sr. Kaiser- lihen Hoheit nah Potsdam.

Für diejenigen Personen, m LEREE Königlichen F AELAR der Frau Prinzessin ilhelm aus Anlaß

öchstihres Geburtstages ihre Glückwünsche darzubringen be- absihtigen, werden am Sonntag, den 22. d. Mts., Melde- bogen im Königlichen Schlosse zu Berlin, Wartesalon DENE IV., und im Königlichen Stadtschlos\e zu Potsdam ausliegen.

Das Enteignungsrecht ist Allerhöhst verliehen worden: 1) unter dem 22. September 1882 dem Kreise Lübben im Regierungsbezirke Frankfurt a. O., welcher den Bau einer Kreishaussee von Gröditsh nah Wittmannsdorf beschlossen hat, für die zu dieser Chaussee erforderlihen Grund- stüdcke; 2) unter dem 26. September 1882 dem Kreise Gleiwiß, Regierungsbezirk E welcher den Bau folgender Chausseen : a, von L gg M über Schierakowiy bis zur Grenze des Kreises Cosel, b, von Laband über Pschyshowka bis zur Provinzial-Chaussee von Peiskretsham nah Gleiwiß, c. von Pohlom nach Woiska und d. von Tworog bis zur Grenze des Kreises Lubliniß auf Koschentin beshlossen hat, für die- jenigen Grundstücke, welhe zu diesen Chausseen benöthigt

werden.

Den Kreisen Lübben und Gleiwiß is für die oben unter 1 und 2 bezeichneten Chausseestrecken gegen Ue der künftigen chausseemäßigen Unterhaltung dieser Stra gleichzeitig auch das Recht zur Erhebung des Chaussee-

eldes nah den E des Chausseegeldtarifs vom

i eor 1840 einschließlich der in demselben enthalte- a stimmungen über die Befreiungen Allerhöchst verliehen worden,

Dem Kreise Angermünde, im Regierungsbezirke Pots- dam, welher nah Auflösung der Gramzow-Passower Chaussee- gesellschaft das Eigenthum der Chaussee von Gramzow ü Zichow nah Passow, sowie die künftige chausseemä Unter- haltung der Straße übernommen hat, ist en die u dieser e das der genannten usseegesell durch Aller en Erlaß vom 11. Juli 1879 entzogene zur Erhebung des Chausseegeldes unter dem 22,

1882 wieder verliehen. Das genannte Recht ist unter dem Ee E ra u A an p A iy m erungs e sdam , en folgende Chausseen: 1) von Lanke Bernau, 2) Oranienburg über Shmachtenhagen, Zandaes und hagen bis zur Berlin-Prenzlauer Chaussee, 3) von burg über Germendorf bis zur Grenze mit dem havelland auf Cremmen, 4) von M über

Ost- nach Mehrow, 5) von der Ruhlsdorfer Brie über

der und bis des Benin Bl B Dot B