1882 / 253 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

455441) Oeffentliche Zuste E Den E uns o Betde

gegen den Maurer Hermann Kausche aus , jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, wegen Be- willigung der Löschung von 300 Æ, welce für ihn

Kaufvertrage vom 2. Oktober 1869 ff. auf | hei

dem Demmertsch ofe No. ass. 5 îin Velpke E D nd, mit dem Waitrece

aus dem en haften, aber zurückgezahlt E E urs des Beklagten zur Bewilligung

der Löschung der gedachten 300 4, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- streits vor das Herzogliche Amtsgeriht zu Vors-

felde auf den 19. Dezember 1882, Vormittags 10 Uhr. : Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Maas.

H. Haselhorsft, egistrator, Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

[45566] Oeffentliche Zustellung.

Der Graf Guido Henckel Donnersmark auf Neu- ded, vertreten durch seinen Generalbevollmächtigten Nberbergrath a. D. Dr. juris Wahler ebenda, klagt gegen den früheren Kaufinänn Ignaß Jsmar Dan- ziger, unbekannten Aufenthaltsorts, wegen Löschung eines Förderungsrechts mit dem Antrage, den Be- flagten zu verurtheilen, anzuerkennen, daß dem Kläger gegenüber der Vertrag vom 30. November 1853 niht mehr zu Recht besteht und demgemäß in P alons seines Antheils an dem auf den Grund-

en: Neu-Chechlau Nr. 68 Abtheilung IT. Nr. 47 II. N

48

51 R 0s

63 L II. ‘Nr. 341

Alt-Checlau 64 II. Nx. 322)

eingetragenen Eisenerze und Thonförderungsrechte zu willigen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Tarnowiß auf

den 15. Januar 1883, Vormittags 9 Uhr.

Lu Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Tarnowiß, den 23. Oktober 1882,

Krautwursfst,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [45545] Oeffentliche Zustellung.

In der Prozeßsahe des Tagearbeiters Wenzel ‘Muschiol zu S Klägers, vertreten durch den Justizrath Dr. Gahbler t Ratibor,

wider die Erben des zu Klodniß verstorbenen Malers Johann Borscz, nämli: :

a. die Wittwe Mathilde Borêcz zu Klodnigt,

b. die Ottilie, geborene Borscz, verehelichte Anton Staroëczik, im Beistande ihres Ehemannes daselbst,

. den Maler Eduard Borscz zu Jerusalem,

. die Franziska, geborene Borêcz, verehelichte Burek, im Beistande ihres Chemannes zu Biskupitz, 4

. den Gastwirth Rudolf Borscz, früher zu Klodnitz bei Cosel wohnhaft, jeßt angebli in Rußland, /

. den Maler, jett Concipient Johann Borscz in Nicolai,

. die unverehelihte Josefa Borêcz zu Klodnit,

. den Wirtbschafts-Assistenten Leonhard Borscz in Salesche,

i. den Herrmann Borscz zu Klodnit,

. die minorennen Geschwister Pius und Simon Borscz, bevormundet durch ihre sub a. genannte Mutter,

. die minorenne Tochter der verstorbenen Marie Borscz, vereheliht gewesene Soßtzik, Namens Marie Soßik, vertreten durch ihren Vater, den Bergmann Franz Sotik zu Scharlei,

Dage, ad a., i, und k. vertreten durch den Rechts- anwalt Bühs zu Cosel,

wegen zweier Darlehnsforderungen von 100 Thalern und 90 Thalern aus den Schuldscheinen vom 1. Mai 1871 und 1. Januar 1872 nebst sechs Prozent Zinsen seit 1. Januar 1878 ist durch das rechtskräftige Ur- theil des Lnndgerichts zu Ratibor vom 9. November 1880 auf einen Eid für den Kläger über die Hin- abe der Darlehne und die Echtheit der Sculd- Mitue erkannt.

In dem Eidesleistungstermin, den 16. September 1881 hat der Kläger die Aenderung der Eidesnorm beantragt, da er nit besbwören « könne, daß die

ingabe der Darlehne und die Auéstellung der

chuldscheine gerade an den beiden oben genannten Tagen geschehen sei. :

Ueber diesen Antrag des Klägers vom 16. Sep- tember 1881 und event. Abfassung der Purifikatoria ist ein Termin auf

den 9. Jauuar 18883, Vormittags 10 Uhr, vor der 11. Civilkammer des Königliben Land- gerihts zu Ratibor, Saal Nr. 15, anberaumt.

Zu diesem Termine wird der Mitbefklagte, Gast- wirth En Borscz, ter sih in Rußland befinden oll, dessen iger Aufenthalt aber unbekannt ift, ierdurch vorgeladen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht.

Ratibor, den 18, Oktober 1882,

Gladisch, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

45557] Oeffent! 8 [ Der Schuhmachermeister August Behrendt zu Abbau Gorzno, vertreten durch den Recbtsanwalt Warda, fkla geaen seine Ebefrau Marianna Behrendt, zu apt n Abbau Gorzno, jeßt angeblich in Polen, unbekannten Aufenthalts, wegen bösmwilli Verlassung auf Ghescheidung mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen und die Beklagte für den allein s{uldigen Theil zu erklären und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des treits vor die 111. Civilkammer des Königlichen

Landgerichts Thorn auf 2. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr, der orderung, einen bei dem gedachten Beritt afsenen Anwalt zu bestellen. M fentlicden Zubelung wird er Auszug age bekannt gema den 24, Oftober 1882,

Krause Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

———

[45547] Dofenttiche Zustellung.

Au S{mitt, Schuster, in Reims (Frankrei) wohnhaft, und 14 Konsorten, vertreten durch Recbts- anwalt Ganser klagen gegen Franziska Schmitt, Ebe- frau des Küfers Michael Umdenstock, früher in Ost- m wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort in Amerika sich aufhaltend, und

3 Konsorten, mit dem Antrage auf Liquidation, |386

Theilung und Auseinanderseßung des Nac(blasses der früher zu Gemar, zuleßt in Ostheim wohnenden und am 11. Februar 1882, verstorbenen gewerblosen Katharina Schmitt, Wittwe des zeitlebens zu Gemar wohnhaft peln und daselbst verstorbenen Lehrers Cyriak Josef Sager in der Weise, daß von diesem Nachlasse der Beklagten Franziska Schmitt ein Secstel zufallen solle, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor

‘die IT. Abtheilung der Civilkammer des Kaiserlichen

Landgerichts zu Colmar i./E. auf den 2. Januar 1883, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Der N E erl.

[45543] Oeffentlithe Zustellung.

In Sachen der verehelihten Kaufmann Fanny Wachsmann, geb. Lemberg, zu Liegnitz, Klägerin und Berufungsklägerin, vertreten durch den Rechts- anwalt Barchewißz hierselbst, gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Louis Wachsmann, früher zu Liegniß, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, jeßt Be- rufungsbeklagten, wegen Ehescheidung

U, 170/82

hat der Rechtsanwalt Barchewitz hierselb für die Klägerin mit dem Antrage die Berufung eingelegt, das zwischen den Parteien bestehende Band der Ghe zu trennen und den Beklagten für den allein \{ul- digen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor den dritten Civil-Senat des Königlichen Ober-Landes- gerichts zy Breslau auf

den 8. März 1883, Vormittags 11 Uhr, mit der Au Bever g, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. s

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage hiermit bekannt gemacht.

Breslau, den 21. Oktober 1882,

Scchmolling Gerichtsschreiber des Königlichen Ober-Landesgerichts.

[45558] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Schornsteinfegermeisters Wilhelm Stecher, Dorothee, geb. Titsh, zu Magdeburg, vertreten dur den Rechtsanwalt Bindewald, klagt gegen ihren in unbekannter Abwesenheit lebenden Chemann, den Schornsteinfegermeister Wilhelm Stecber, wegen böslichen Verlasjens, mit dem Antrage:

die Che zu trennen und den Beklagten für den

\{uldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des KZ5- niglihen Landgerichts zu Magdeburg auf den 5. Februar 1883, Vormittags 104 Uhr, mit der Aultrverung, einen bei dem geda@hten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

um Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Magdeburg, den 9. Oktober 1882.

Die Gerichts\chreiberci der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts : Nuthmann, Landgérichts-Sekretär.

(455460) Oeff entliche Zustellung. Der Ortsarmenverband Berent, vertreten dur den Magistrat der Stadt Berent Klägers —, vertreten durch den Justizrath Neubauer zu Berent als Prozefibevollmäcbtigten, klagt gegen den Bäer- gesellen Carl Modigell, unbekannten Aufenthalts- orts, wegen Rückerstattung der für denselben veraus- ugen Verpflegungs- resp. Unkosten mit dem An- rage: der Beklagte wird verurtheilt, an den Kläger 34 60 S nebst 59%, Verzugszinsen seit der Klagezustellung zu zahlen ; das ergehende Urtbeil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt, und ladet den Beklagten zur mündliben Verband- lung des Rethtsstreits vor das Königliche Amts- geriht zu Berent auf den 13, Januar 1883, Vormittags 11} Uhr. Zum Zwecke der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berent, den 18, Oktober 1882, Wodsak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[45541]

Verkaufsanzeige - nebst Ediktalladung.

In Sachen des Anbauers Carl Heise in Beven- rode, Gläubigers,

gegen den Schuhmacher Friedri Meblhardt in Rottorf, Schuldner, : wegen Forderung, sollen auf Antrag des Gläubigers folgende, dem Schuldner gehörende Grundstücke: 1) Artikel Nr. 53, Kartenblatt 1, Parzelle 336/160. m Teiche, Wiese, in Größe von 57 a 98 qm, 2) Artikel Nr. 53, Kartenblatt 1, Parzelle 337/161. Im Teiche, Acker, in Größe von 69 a 44 qm, ¡wangêweise in dem dazu auf

Sonnabend, den 9. Dezember d 3, 2 r, Î

Mittags 12 Uh im Bölsche’shen Gasthause zu Rottorf a./KL anberaumten Termine öffentlich versteigert werden.

Kaufliebhaber werden damit geladen.

Alle, welhe daran Eigenthums, Näher-, lehn- rechtliche, fideikommissarische, | “ear und son dingliche Rechte, insbesondere ituten und -

gen zu haben vermeinen, werden aufgefor- dert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks verloren gehe.

Der Auss{lußbesheid wird nur durh Anhang an biefiger Gerichtstafel bekannt gemacht werden.

Fallers den 18, Oktober 1882,

Königliches Amtsgericht. Rolligs.

[45550] Auigebot,

Schuster Ihde Börgmann zu Norden kesißt das im alten Hypothekenbuche Tom. 7 Nr. 493, im neuen in Tom. 14 Nr. 671 Pag. 321 Grundsteuer- buch Art. Nr. 718, Gebäudesteuerrolle 706 einge- tragene Wohnhaus mit kleinem Hausgarten am Fr RaLIET Nr. 710, Kartenblatt 1, Parzellen 386 un s

Als Eigenthümer des genannten Grundstücks ist Heye Siemens eingetragen.

Auf Antrag des Schusters Ihde Börgmann, welcher den im §. 3 des Geseßes vom 29. Oktober 1848 geforderten Nachweis geführt hat, werden hie- mit alle Unbekannten, die an das gedahte Grund- ffück Eigenthumsansprüchhe machen, aufgefordert, ihre Rechte und Ansprüche spätestens in dem auf

Mittwoch, den 20. Dezember 1882,

Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichts\telle anberaumten Termine an- zumelden, widrigenfalls sie mit ihren Eigenthums- ansprüchen ausges{lossen werden, und auf Grund des zu erlassenden Aus\{lußurtheils der jeßige Be- fißer im Grundbuche als Eigenthümer eingetragen wird.

Norden, den 11. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. von Beaulieu“Marconnay.

[45549] ; Aufgebot des Grundstücks „Zerkow Landungen Z. 9“,

Der Besitztitel des im Grundbu von Zerkow Landungen Band 128 Blatt Nr. Z. 9 eingetragenen Grundstücks, welbes nah Inhalt des Grundbuchs 2 Hektar 24 Ar 30 Quadratmeter umfaßt, ift zu- E 8 vom 30. November 1838 berih-

at für: „Franz Michalkiewicz, welber mit seiner Chefrau Theophila, geborenen Jonas, in der Gütergemeinschaft des Code Napoléon lebt.“

Gegenwärtig befindet sich das Grundstück im eigenthümlichen Besiß der Lucas und Pelagia Grzeé- fiewicz’s{chen Eheleute zu Zerkow. Der diesen im Wege der Zwangsvollstreckung zur Herbeiführung der Eintragung ihres Cigenthums als Vertreter be- stellte Privat - Sekretär Mirels, vertreten dur Rechtsanwalt Thiel zu Wreschen, hat nunmehr, da Franz Michalkiewicz im Jahre 1867 verstorben ist, das Aufgebot des Grundstücks beantragt.

Es werden daher alle Diejenigen, welche Eigen- thumsansprüche an dem bezeihneten Grundstücke geltend machen wollen, aufgefordert, dieselben \pä- testens im Aufgebotstermine

den 25. Januar 1883, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, mit der Warnung, daß die Ausbleibenden mit ihren êwaigen Realansprüchen auf das Grundftück ausgeschlossen werden und ihnen deshalb ein ewiges Stillschweigen auferlegt wird.

Wreschen, den 16. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht.

E E ———

[45552] Amts3geriht Hamburg.

Auf Antrag von Georg Carl Hempel, als Be- vollmächtigten von Franz Conrad Dubbers und subst. noie. desselben als Bevollmächtigten von Anna Margaretha, geb. Dubbers, des Otto Gott- lieb Vogler Wittwe, Clara Henriette Dubbers, Jo- hanna Catharina Elisabeth, geb. Dubbers, Johann Christian Gottlieb Rauh Ebefrau, Johann Fried- rich Dubbers, Johann Christoph Eduard Dubbers und Anna Emma Dubbers, als Intestaterben von Johann Heinri Dubbers , vertreten dur die Rechtsanwälte Dres. Belmonte, Kleins{widt und Miccaellis, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

daß Alle, welhe an den Naclaß des ohne Hinterlassung einer letßtwilligen Verfügung am 22, August 1882 zu Luzern verstorbenen Kauf- manns J. H. Dubbers, Mitinhabers der hiesi- gen Firma J. H. Dubbers & Hempell, An- sprüche und Forderungen zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert werden, solhe Ansprüche und Forderungen spätestens in dem auf Freitag, 22. Dezember 1882, 10x Uhr V.-M.,

anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr, 25, anzumelden und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen Wistelun sbevollmäch- tigten bei Strafe des Aus\c{lusses.

Hamburg, den 18, Oktober 1882,

Das amgertant Hamburg, Civil-Abtheilung Ix. Zur Beglaubigung: Romberg, Dr.., Gerichts-Sekretär.

[45553] Amtsgeriht Hamburg.

Auf Antrag von Heinrich Beck und Johannes Christian Ludwig Hauschildt, als Testamentsêvoll- streckder von Frau Louise de Liefde, geb. Beck, des Peter Christian de Liefde Wittwe, vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. Antoine-Feill und Dr. O. Hübener, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

daß Alle, welche an den Nachlaß der Ebeleute Peter Cbristian de Liefde (verstorben bierselbst den 18, Oktober 1855) und Louise de Liefde, geb. Beck (verstorben hierselbst den 4. August 1882) Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen des am 17, August 1882 hierselbst iRirien Testa- ments, welhes die genannte Ehefrau auf Grund des von ihr mit dem obgenannten Peter Chri- stian de Liefde am 2. April 1846 hierselbst er- richteten Ghezärters am 15. Mai 1868 erritet hat, insbesondere den den Antragstellern als Testamentövollstreckern ertheilten Befugnissen widersprechen wollen, hiermit aufgefordert werden, solche An- und Widersprüche spätestens n dem au

2. 18883, Montag, L w- 883

anberaumten Aufgebotstermin im unterzeich- neten Fltgeriht, Dammthorstraße 10, Zim- mer Nr. 24, anzumelden und war Aus- wärtige unter ellung eines hiesigen Zu- sernpotbevollmächtigten bei Strafe des Aus-

den 20. Pier 1006 Y m mbu Civil Abtheilung I Zur aubigung : Dr

är.

R Amtsgericht burg.

Auf Antrag der Vereinsbank in Hamburg, ver-

treten durch die Rechtsanwälte Dres. J. und A.

Wolfffon, wird ein Aufgebot dahin erlassen : daß alle auf dem europäischen Kontinent wohne haften Inhaber von Policen der Equitable, Lebens-Versicherungs-Gesellshaft in New-York, welche dem Umtausch der in Gemäßheit der von der Vereinsbank in Hamburg unter dew 27. Juni 1871 und 31. Dezember 1880 ausgestellten Quittung über die zur Sicherstellung der Ver- sicherten bei derselben deponirten fünf Stück auf den Namen der Equitable eingetragenen Obli- gationen der 44 %/6igen Vereinigten Staaten fundirten Anleihe von 1871 Nr. 43—47 à 20000 Dollars gegen einen gleichen Betrag auf den Namen der Equitable geschriebenen 6 9/oigen City of Newark-Bonds widersprechen wollen, hiemit aufgefordert werden, \olche Widersprüche \pätestens in dem auf

Men ag, 19, Dezember 1882, 0 Uhr

anberaumten Aufgebotstermin im unterzei- neten Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zim- mer Nr. 11, anzumelden und zwar Aus- wärtige unter Bestellung eines hiesigen Zu- stellungsbevollmächtigten bei Strafe des Aus\{lufses. Hamburg, den 18. Oktober 1882. Das Amt3geriht Hamburg. Civil-Abtheilung VIL. Zur Beglaubigung: L Dr. Gerichts - Sekretär.

[45555] Amt3geriht Hamburg.

Auf Antrag des hiesigen Rechtsanwalts Dr. Seele- mann, als Testamentsvollstrecker von Eduard Ferdi- nand Spies, wird ein Aufgebot dahin erlassen:

daß Alle, welhe an den Nachlaß des mit Hinterlassung eines am 28. Februar 1878 er- rihteten, am 21, September 1882 hieselbst publizirien Testaments, am 14. September 1882 hieselbst verstorbenen Eduard Ferdinand Spies Erb- oder sonstige Ansprüche zu haben vermei- nen, oder den dem Testamentsvollstrecker er- theilten Befugnissen, insbesondere der Um- sreibungsbefugniß desselben widersprechen wollen, hiemit Lesern werden, solche An- und Widersprüche \pätestens in dem auf Donnerstag, 14. Dezember 1882,

10 Uhr V.-M., : anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgeriht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 11, anzumelden und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- bevollmächtigten bei Strafe des Aus\clufses.

Hamburg, den 20. Oktober 1882.

Das Amts3gericht Hamburg, Civil-Abtheilung VIL. Zur Beglaubigung : Romberg, Dr., Gerichts-Sekretär.

[45556] Amts3geriht Hamburg.

Auf Antrag von Heinri Simon Stecker und Alexander Thormöhlen als Testamentsvollstrecker von “die rve Ernst Theodor Weiß, vertreten dur den 2 E Dr. von Melle, wird ein Aufgebot dahin erlassen :

daß Alle, welche an den Nawlaß des am 9. Sep- tember 1882 hieselbsst verstorbenen Friedri Ernst Theodor Weiß Erb- oder sonstige An- sprüche und Forderungen zu haben vermeinen, oder den Bestimmungen des von dem genannten Erblasser im Jahre 1876 hieselbst erricteten, mit Additament vom Mai 1876 versehenen, am 1, September 1880 vollzogenen und am 21. Sep- tember 1882 hieselbs publizirten Testaments, wie auch der Bestellung der Antragsteller zu Testamentsvollstreckern und den denselben als solcen ertheilten Befugnissen, insbesondere der Umschreibungsbefugniß derselben, widersprecen wollen, biermit aufgefordert werden, solche An- und Widersprüche und Forderungen spätestens in dem auf Vonnervag, 14. Dezember 1882, 1 Uhr V.- ..

anberaumten Aufgebotstermin im unterzeineten Amtsgeribt, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 11, anzumelden und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- bevollmächtigten bei Strafe des Aus\{lusses.

Hamburg, den 29, Oktober 1882.

Das Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung V, Zur Beglaubigung: Romberg, Dr., Gerichts-Sekretär.

Ansfertigung. Berichtigung.

Der Aufgebotstermin gegen Karl Pfadenhauer von Ebensfeld findet nit am Donnerstag, sondern am

Fam ag, den 26, Mai 1883, Bormittags 9 Uhr, ftatt. Staffelstein, am 25. Oktober 1882. Kgl. b, Amtsgericht. gez. Kraus. Den Gleichlaut der Ausfertigung mit der Urschrift bestätigt : Staffelstein, 25. Oktober 1882. Kgl. Gerichtsschreiberei. Bauer, k. Sekretär.

[45530] n Sa

F chen der Maria Meiser, geb. Staub. Ebefrau des Karl Meiser in Neu-IJsenburg, Klägerin,

gegen ihren Ehemann, Beklagten, Ehescheidung betr., ist auf Antrag der Klägerin never Termin zur münd- lichen Verhandlung vor der ersten Civilkammer des

Großherzogl. Landgerichts zu Darmstadt auf: Samsta "bon 16, Dezember 1882, ormittags 9 Uhr,

bestimmt worden. U Zum pre ver Menilichen Zustellung wird dieser uszug bekannt gem Darm 25. 1882. . Mayer, Ger.-Akt., Hülfsgerichtsschreiber Gr. Landgerichts.

I

[45534]

zum Deutschen Reich

M 253.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im vom 11. November 1876, und die im Bav aae way ln 25.

Central-

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Handels-Register.

Die Poe eaneranas aus dem Königreich

Sach]en, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp, Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöcentlih, die leßteren monatli.

[45639] Aachen. Zu Nr. 7 des Genossenschaftsregisters, woselbst eingetragen ist die zu Düren domizilirte Dürener Volksbank, eingetragene Genossen- schaft, wurde vermerkt, daß in der General- versammlung vom 22. September 1882 der leßte e h des §8. 10 der Statuten abgeändert wor- en ist.

Aachen, den 25, Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. V.

Berlin. HaudelsreKkister [45664] des Königlicen Anitsgerichts U. zun Berlin, Zufolge Verfügung vom 26. Oktober 1882 ‘sind

am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr.

7326 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma : „Adler“, Deutsche Portland-Cement-Fabrik

vermerkt steht, ist eingetragen :

Der Direktor Dr. Frühling ift aus dem Vor- stande ausgescbieden. Der Banquier Eugen Kanter zu Berlin ist in den Vorstand eingetreten.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5855 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Wolfenstein & Leysersohn

vermerkt steht, ist eingetragen: Die Handelsgesellsbaft is dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 7941 die hiesige Handelsgejellshaft in Firma : Klocke & Wothge vermerkt steht, ist eingetragen: , Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan nur der Schlächtermeister Johann Gottfried Carl Mueller berechtigt. In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 8024 die hiesige Handelsgesellsbaft in Firma: Deutsch-Amerikanishe Wästhe-Fabrik Gebr. Hauptmann vermerkt steht, ist eingetragen : Die Firma ist in „Gebr. Hauptmann“ um- geändert. In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 13,942 die hiesige Handlung in Firma: Ernst Witte vermerkt steht, ist eingetragen: Der Cigarrenfabrikant Herrmann Bernhard Eduard Deppe zu Berlin ist in das Handels- gefchäft des Kaufmannes FriedriÞh Wilbelm Ernst Witte zu Berlin als Handelsgesellschaf- ter eingetreten und es ist die bierdur entstan- dene, die bisherige Firma fortführende Handels- gesells haft unter Nr. 8410 des Gesellschafts- registers eingetragen worden Demnächst ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 8410 die Handelégesellshaft in Firma : Ernst Witte mit dem Size zu Berlin und es sind als deren Gesellschafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden, Die Gesellschaft hat am 12. Oktober 1882 be- genen und ist zur Vertretung derselben nur der beilhaber Friedrih Wilhelm Ernst Witte be- rechtigt.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 13,977 die Firma:

Sigismund Hartwich (Geschäftélokal : Walnertheaterstr. 32) und als deren Inhaber der Kaufmann Sigiêmund Hartwich bier cin- getragen worden.

Gelös{t sind: i Prokurenregister Nr. 5040: die Prokura des Karl Wilhelm Heinri Streiter für die Firma Grosjean Frères. Prokurenregister Nr. 5329: die Prokura des Alfred Abo für die Firma Berliner Judia- aser-Manufactur, Gluthmann & Haß, Berlin, den 26, Oktober 1882. Königliches Sms L, Abtheilung 561. a.

Breslau. Bekanntmachun In unser Firmenregister ist bei Nr, 1839 das Erlöschen der Firma G. Ellason hier beute äingetragen worden. Breslau, den 23. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmachung. „[45643) In unser Prokurenregister ist bei Ne. 796 das Erlöschen der der verehelichten Hedwig Neugebauer, - Lahyel, von dem Kaufmann Otto Neugebauer er für die Ne. 3337 des Firmenregisters eingetragene

irma:

j Otto Neugebauer

bier ertheilten Prokura beute eingetragen worden. Königlicdes Amtsgericht.

[45640]

andels-Re

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei kana durch all Berlin auch durch die Königliche Expedition des Deuticl niclit

Dritte Beilage

Berlin, Freitag, den 27. Oktober

. 6 des Gesetzes über den Markens ai 1877, G E e pen shn

oft - Anstalten, für

en Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

Breslam. Bekanntmachung. [45642] In unser Firmenregister is bei Nr. 2649 das

Erlöschen der Firma L. Gaßmann hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 24. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Befanntmachung. [45641]

In unser Firmenregister is Nr. 6017 die Firma: : Louis Behr hier und als deren Inhaber der Kaufmann Louis Behr hier heute eingetragen worden.

Branche: Handel8geschäft mit Put- und Weiß-

waaren. Breslau, den 24, Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Breslau. BSBefanntmachung. [45644] In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1840 die von 1) dem Kaufmann Max Henschel zu Breslau, 2) dem Kaufmann Salo Horwitz ebendaselbft am 23, Oktober 1882 hier unter der Firma: : Henschel & Horwitz : Es offene Handelsgesellschaft heut eingetragen worden. Breslan, den 24. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Calbe a./S. Bekanntmachung. [456845]

In unserem Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 58 eingetragenen Handelsgesellschaft :

j Burthardt & Comp. Calbe a./S. in Colonne 4 folgende Eintragung bewirkt :

Die Kaufleute Albert Burchardt, früher zu Calbe a./S., jetzt zu Magdeburg, und Paul Burchardt zu Magdeburg, sowie der Fabrikbesißer Max Burchardt zu Sudenburg-Magdeburg sind aus der Handels- gesellshaft ausgetreten.

Es sind mithin alleinige Inhaber der obigen Handelsgesellschaftsfirma :

a, der Landwirth Otto Mahrenbolz zu Calbe

a./S., b, der Rittergutsbesißer Hans Kricheldorfff zu : Wolmirstedt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. Oktober 1882 am 23. Oktober 1882. Calbe a./S., den 23. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Cassel. __ Handelsregister. [45701] Nr. 460. Firma Gustav Kirchhof} in Cassel, Die Firma ist, nahdem deren Inhaber den Be-

trieb des unter derselben geführten Geschäfts ein-

gestellt hat, erloschen, laut Anmeldung vom 23, Oktober 1882. Eingetragen am 24. Oktober 1882. Cassel, den 24. Oktober 1882. Königliches Auctgen, Abtheilung 4. Fulda.

Handelsrichterliche [45702] Bekanutmachung.

Auf Fol. 634 des Handelsregisters ist heute neu

eingetragen :

Firma „G. Neidlinger“ in Coethen, Zweig- niederlafsung der Firma „G. Neidliuger“ in Hamburg.

Inhaber Kaufmann George Neidlinger in Hamburg, Inhaber der Firma „G. Neid- linger* daselbst.

Cocthen, 26. Oktober 1882,

Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Scchwencke.

Coethen.

45646] Crefeld. Bei Nr. 2735 des Handels-Firmen- registers hiesiger Stelle, betr. die Firma Hubert Kropp in Kempen, wurde auf Anmeldung am heu- tigen Tage eingetragen, daß diese Firma wegen Auf- gabe des Handelsbetriebes Seitens deren Inhabers erloschen ist. Crefeld, den 23. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

[45647] Creseld. Der Kaufmann Guftav Langen, in Uerdingen wohnhaft, hat für das von ihm daselbst errichtete Handelsgeschäft die Firma G. Langen angenommen, als deren Inhaber derselbe auf Grund seiner Anmedung heute sub Nr. 2986 des Handels- Sirmenregisters iesiger Stelle cingetragen wor- en L Crefeld, den 25. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht.

Einbeck. Deatemahnng, [45485] Im hiesigen Handelöregister ist auf Fol. 228 f. heute cingetragen die Firma:

Zlmebahn - Gesellschaft. Actien-Gesellschaft,

Siy der Gescllibest CLLO

Dec unterm 4. September 1882 gerictlich ver- lautbarte Gesellschaftsvertrag ist durch Allerböcbste Verordnung vom 28, Juli cr. bezw. dur Rescript des Herrn Ministers der öffentlichen Arbeiten vom 21. August cr. genehmigt.

Gegenstand des nit auf Zeitdauer besdränkten Unternehmens ist der Bau und Betrieb ciner sefun- dâren Eisenbahn von Einbeck nah Dassel.

Die Höhe des Grundkapitals beträgt 549 900 4, bestehend aus 1833 Stück auf den Inhaber lauten» der Actien à 300 M

Die voa der Gesellschaft ausgehenden Bekannt-

, vom 30, November 1874, sowie die in dem Gesetz ungen veröffentlicht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

gister für das Deutsche Reich

Das Central ‘Pas - Register für das Deuts M

9 S § für das Viertelja Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Abonnement beträgt

R 0D

machungen erfolgen durch dreimaligen Abdruck im „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger“, im Kreisblatt des Kreises Ein- beck und im Hannoverschen Courier.

Zum gültigen Zeichnen der Firma der Gesellschaft ist die Unterschrift des Vorsitzenden der Direction e Vorstandes) oder seines Stellvertreters er- orderlih.

Einbeck, den 25. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. IT. Mehliß.

Elbing. Bekanntmachung. [45650]

Zufolge Verfügung vom 25. Oktober 1882 ist an demselben Tage in unser Prokurenregister unter Nr. 91 eingetragen, daß die Handelsgesellschaft Loeser und Wolff, welhe unter der Firma Loeser und Wolff in unser Gesellschaftsregister als Zweigniederlassung der Hauptniederlassung in Berlin unter Nr. 120 eingetragen steht, den Franz Wilhelm Pamperin hierselbst ermächtigt hat, die vorgenannte Firma per procura zu zeichnen.

Elbing, den 25. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht.

Emden. Bekanntmachung. [45648]

In das hiesige Handelsregister ist Heute Blatt 563 eingetragen die Firma:

C. Casseus

mit dem Niederlassung8orte Emden, und als deren Inhaber der Schiffsbaumeister und Sciffsrheder Cafsen Cassens in Emden.

Emden, den 21. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtkeilung 3.

homsen.

[45649] Emden. In das hiesige Handelsregister ist Blatt 108, betr. Firma: Benjamin E. van Clcef hier Folgendes eingetragen : Sp. 3 (Firmenhaber) : Das Geschäft ist nach dem Tode des Ben- jamin Elkan van Cleef hierselbst auf Meyer DEIROA van Cleef un Salomon Benjamin van Cleef hierselb übergegangen. 5 Sp. N RINDeT Ene) Offene Handel8gesell- \chá

Sp. 10 (Bemerkungen) : Meyer Benjamin van Cleef und Salomon Benjamin van Cleef hierselb führen das Geschäft mit auëdrückliher Einwilligung ibrer Miterben am Nachlasse des Benjamin Elkan van Cleef hier unter der bisherigen Firma: Fort „Benjamin E. van Cleef“ ort.

Emden, den 20. Oktober 1882. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

Thomsen.

Flensburg. Bekanutmachung. [45672]

Der Kaufmann Hans Jürgen May in Flensburg hat für seine dasclbst unter dèr Firma:

F " . “V

bestchende, unter Nr. 68 unseres Firmenregisters eingetragene Handlung seinem Bruder, dem Commis Friß May daselbst, Prokura ertheilt.

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 131 heute eingetragen.

Flensburg, den 18. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 111

Franksart a./O. Handelsregister [45464] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O, In unser Gesellschaftöregister ist unter Nr. 181, woselbst die Handelsgesellshast Haase & Sthrodt zu Frankfurt a./Oder eingetragen ftebt, zufolge Ver- fügung vom 24, Oktober 1882 an demselben Tage Folgendes vermerkt worden: Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den Kaufmann Oskar Haase zu Frankfurt a./Oder übergegangen, welcher dasselbe unter unverän- derter Firma fortführt.

Gleichzeitig ist in unser Firmenregister unter Nr. 1057 der Kaufmann Oskar Haase zu Frankfurt a /Oder als Inhaber der Firma Haasc & Schrodt eingetragen worden.

Gera. Bekanntmathung. [45615] In dem Handelsregister für unsern Landbezirk ist am beutigen Tage Fol. 28 die Handelsfirma : Buttstädt & Rückoldt in Untcrmhaus und als deren Inhaber ermann Buttstädt daselbst und far Rückoldt daselbst eingetragen worden. ra, den 25, Oktober 1882. Fürstliches Amtsgericht, Abtheilunc für freiro. Gerichtsbarkeit. Mehlhorn.

e A E R E

[45651] Görlitz. Jn unser Prokurenregister if: a. bei Nr. 146 das Erlöschen der von der Aktien-

gecsellsdaît Goerliyer M Es des Lese and Eisengießerei 136 des h Gesellscha ftéregisters dem Bucbhalter Fried-

rich Stolz und dem Ingenieur Emanuel Facs, ie Be V eie Utt , unter Nr. e von .

gesellschaft dem Friedri Stolz

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

182,

betreffend das Urheberrecht an Mustera und Modellen

+ (Nr. 253.)

6e Reich erscheint in der Regel täglich. Das hr. Einzelne Nummern kosten 20 A.

TNEZCRRURC Ss C E I

und dem Ingenieur Ewald Sondermann, Beide zu Görliß, ertheilte Kollektivprokura

eingetragen worden. Görlitz, den 20. Oktober 1882.

HWabelschwerdt.

In unser Gesellschaftsregist Nr. 33 va U e L E

Nr. 28 cingetragenen Firma N. Hauck zu

Königliches Amtsgericht. IT.

Bekanntmachung. [45568] ist. heute unter der im Firmenregister E abel-

ebergang

\{werdt in Folge Vereinbarung der Kausmann

O Haulschen Tefstamentserben auf die Mit- erben:

1) 2)

verwittwete Kaufmann Hau, Julie, geb. Menzel, zu Habelschwerdt,

Frau Postdirektor Anna Menzel, geb. Hau, zu Beuthen O./S.,

3) Frl. Hedwig Hau zu Habelschwerdt und

4)

rl. Clara Hauck, ebenda,

mit dem Bemerken,

daß die Gesellshaft am 18. Oktober 1882 be- gonnen hat, und daß zu deren Vertretung nur die Wittwe Hauck befugt ift,

eingetragen worden. Habelschwerdt, den 19. Oktober 1882.

Hambnrg.

Th. olgten Ableben von Theodor Christian Ludwig

Königliches Amtsgericht.

Eintragungen in das Handelsregister. 1882, Oktober 21. Karnay. Nach dem am 18. August d. J. er-

[45711]

Karnaß ist das Geschäft von den Erben desselben

fortgeführt ,

am 1. Oktober d.

J. aber von

Christian Julius Friß Schaper übernommen wor- den und wird von demselben, als alleinigem In- haber, unter unveränderter Firma fortgesetzt.

Steinwärder Filiale.

Die Gesellschaft ift zufolge

Beschlusses der Generalversamr1ilung der Aktio-

näre vom 4. Ok

tober d. J. in Liquidation ge-

treten und sind die bisherigen Mitglieder des Ver-

waltungsrathes Adolph Oberdörffer, Pentis Adolph 2s Siemens, Carl ann

Theodor riedrich

einrich Weber, Jo riedrich

Hildemar

Wilhelm Mielck und Ernst Otto Eichapfel zu Liquidatoren erwählt.

C. M. Vortmann & Co. Diese Firma hat die an Alfred Guido Möbius ertheilte Prokura aufs gehoben und an Max Philipp Vortmann Pro- kura ertheilt.

Carl Schmidt. dem unter dieser F

Oktober 23. Carl Andreas Smidt if aus irma geführten Geschäft aus-

getreten und wird dafselbe von dem bisherigen Theilhaber Adolph Ferdinand Christian Valsei und dem neu eingetretenen Ludwig Friedri Ernst Valseci unter unveränderter Firma fortgesetzt.

Carl Andreas Schmidt. Inhaber: Carl Andreas Sch{nmidt.

Sams. Sas. Diese Firma, deren Inhaber Sam- son Sachs ist, ist in S. Sachs verändert.

Prokura erthei

Sadths. eee Firma hat an Robert Sas L

I. H. Krabbo. Diese Firma hat an Ernst Wil- belm Schnars Prokura ertheilt.

Alfred Wohlmann.

Inhaber: Alfred Wilibald

Woblmann.

tober 24.

Ok Séhregel & Valsehi, vormals Jürg. Blohm. Ludwig Friedri Ernst Valfecbi ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten und wird dasselbe von dem L Ks Theilhaber Ju-

lius Wilbelm Matthias Val

echi unter unver-

änderter Firma fortgeseßt. Zoachim Nicolaus Wilhelm Gelübcke. Nach

dem am 18,

August d. J. erfolgten Ableben von

R Nicolaus Wilbelm Gelübcke wird das

eschäft von dessen Wittwe Catharina Wil-

helmine Henriette Gelübcke, geb. Zeuge, unter der Firma Wilh. Gelübcke Wwe. fortgesetzt. Hambu

Hamm. des Königlichen Amt

rg. Das Landgericht, Handelsregister

[45487] erichts zu

Hamm.

Unter Nr. 91 des Gesellschaftsregisters ift die am

1. September 1882 unter der

irma Strontianit-

Societät von Goernec et Cie, iu Hamm erri-

tete Zweignicderlassung der zu Ablen Handelsgesells haft Strontianit - Societät

ehenden von

Goerne et Cie. am 24. Oktober 1882 eingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt :

1) der Königli

2) der Kaufmann Reinhold Sceli 3) der e Ludwig von Kau

4

G M a. D. Georg von Goerne angeië - 4 zu Berlin,

ann zu Berlin, der Bankdirektor Jac zu Berlin. ur Vertretung der Gesellschaft, welhe Strou-

Jacques Levy befugt. irmenzcihnung „Ene die Unterschrift e Beers cas oe Zuhuns do trontianuit - Socictät vou

en : et Cie. mit den Unterschriften pweier der genanntea Herren.

Nr.

N

4 In unser Firmenregister ift zul unter

Firma: G. Neldlinger rma : . Det der Niderlafiang: Hambur E