1882 / 254 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

101] Bekanntmachung. Z

45849] Bekanntmachung. [45101] R und Hafer für die

Oeffentliche Zustellung, Vertreters werden Geri y iht Straßburg, Oeffeutliche finug. 45793 Bekanutmahung. E neten Artillerie-Depot soll auf | Die “Ueferung von M

Die , gewerblose Ehefrau | nate Fine den Jacob Vissels Ehefrau be, anberaumlen Aufi E Zimmer N E R n S Wee] e Felentlilhe Zusteliung, Foritner in | Dur Urtheil des a rge] D Submisssiontwege die Lieferung von, l adapine ¿5 Mamnzeun, Ven 1883 fol

Fab Nikolas Philipp, beide in Fol- | deren geseßliche Vertreter aufgefordert, spätestens in melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | Catharina S{webel, Eh rau von Georg Lo Kissing hat unterm 20. d, Mts. gegen Xaver Hol vom 29. September 278 Bohlen à 3 m lang, 0,3 m breit und ias ‘Were der - öffentlichen S ubmission verdungen

wohnend und Konsorten, vertreten dur | dem auf die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Aterer, Beide zu Brumath wohnend vertreten dur mann, Postbote zu Kissing, vormals wohnhaft iv | worden: bekannten Bereltigien werden mit ibrew 0,08 m stark Gee

téanwalt Engelhorn, klagen gegen den Johaun | den 24. Januar 1883, Vormittags 9 g Stettit, den 18. Oktober 1882. Rechtsanwalt Dr. Petri, klagt gegen ibren genannteg Meriug, nun unbekannten Aufenthalt3, wegen For- I. Alle unbe gv e nastehenden auf Blatt 233 | vergeben werden. Roveuib Dieserhalb ist Termin auf Mittwoh, den

Merten, Tagelöhner, dann Soldat, nun defertirt, | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- Königliches Amtsgericht. Ehemann auf Gütertrennung, mit dem Antrage: derung von 114 e 67 von Holzmann verein- | Ansprüchen lei E enen Posten : Termin bierzu: Montag, den 13. No Bür er 8. November d. Zs., Vormittags 10" Uhx,

obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen | gebotstermin f über die Aetheit und Rechts- L Es wolle das Gericht die Gütertrennung nahmte und nicht abgelieferte Kohlenkaufs{illinge | Stadt e g Abt cil g IIT, Nr. 2_ auf Grund der | er., Vormittags 10 Uhr, im diesseitigen Büreau, im Büreau der natecebnelee: Aae n eilung, mit dem Antrage: gültigkeit des Testaments zu erklären, widrigenfalls | [45878] Ausfertigung. zwisben den Parteien aussprechen, vieselben zur hei dem K. Amtsgerichte Friedberg Klage erhoben, | 1) die t ; verieeibiea vom 14. Oktober 1833 | St. aer To ese. i; A it „Sub- | raumt, ¿zu welchem s\criftlihe Ängebote, versiegelt

Es wolle dem Kais. Landgerichte gefallen, der | sie damit ausges{lossen, das Anerkenntniß der Aecht- Aufgebot. Auseinanderseßung und Liquidation i rer Vers mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von Hypo T a Jerczondek eingetragenen 27 Thblr., | Bis zu dieser Zeit sind Offerten mm auf li ch | und mit der Aufschrift:

am 28. September 1882 vor Notar Wanken | heit und Ne tsgültigkeit ihrerseits unterftellt und Der Dienftkne{t Leonhard Albert von Pleinfeld mögensverhältnifse vor Notar Diemer in Brys 114 #4 67 H Hauptfache und Tragung sämmtlicher für Jo Abtbeilu ng 11. Nr. 3 besage Hypo- | mission auf Lieferung von Bohlen EuDEs L Angebot auf Naturalien-Lieferung pro 1883“ Saargemünd errichteten Liquidation und die jenes vollstreckt würde. hat den Antrag gestellt, ein ihm abbanden gekom- math verweisen und dem Beklagten die Kosten Prozeßkosten eins{hließlich der Kosten des Arrest- | 2) af in (Beeibuna Un Cession vom 27. Juni | bezeichnet und postmäßig versblossen abzugeben.

Theilung der Gütergemeinschaft sowie des Nacb- Bußtbath, den 21. Oktober 1882. menes Sparkassebuh der Sparkaffe Ellingen Nr. 1378 des Verfahrens zur Last legen. verfahrens zu verurtheilen und das Urtheil für vor- elenver

lasses der Eltern der Parteien, nämlih des Großh. Hess. Amtsgericht Butzbach. über eine Gesammteinlage von 555 4 im Wege _ Zur mündlichen Verhandlung ist Termin bestimmt

Nikolas Merten und der Anna Scheffer die Weyer.

l V) d ° S in E an es [lstreckb klären. Zur mündlichen Ver 1834 für den Weber Joseph Raubal zu Boris- z IGen I E S, Le verseben, Zei Registratur in Empfang g vollitreckbar zu erklären. Zur m Ls * Jui n dem des Ar s des Aufgebotsverfabrens zu amortisiren., in die Sigung der 11. Civilkammer des Kaiserlichen S blung des Recbtsstreites ladet Kläger Otto Forstner lawiß eingetragenen 80 Thlrn.

- gerihtlihe Genehmigung zu ertbeilen, Es ergeht deshalb die Aufforderung, etwaige An- | Landgerichts vom 9. Dezember 1882, Vormittagg

und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- [45771] Aufgebot. sprüche und Recte bezüglich dieser Sparkassecinlage | 9 Uhr.

Kas des Rechtsstreits vor die Civilkammer des | Im General - Wehrscbafts- und Hypotbekenbuch i

aise

* ; » i i Die Li sbedingungen liegen zur Einsicht aus i i j ill- 83, können auch von hier gegen Abschriftgebühren ie Lieferung 8geschlossen und ihnen deshalb ein ewiges Still- | aus, den Beklagten Xaver Holzmann zu dem vom K, | au spätestens in dem auf rliben Landgerichts zu Saargemünd unter Ab- | von Oberode Bd. II1. Bl i

kürzung der Einlassungsfrist auf 2 Wocen, auf auf dem Grundvermögen der Wittwe des Hüttners i den 13. Dezember 1882, Vormittags 9 Uhr, F

[es L II. Civilkammer. obann Hieronymus Michel, Agathe, geb. Letsch, anberaumten Aufgebotstermine geltend zu machen, eber. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | zu Oberode eingetragen : s widrigenfalls genanntes Sparkaßebuch für kraftlos ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Johann Georg und Elisabeth Huppmann er- | erklärt und Antragst

Zum Zwetcke der öffentlichen lichung wird dieser hal

i i d Rastatt, b f schweigen auferlegt 3 mitgetheilt werden. bei den Proviantämtern zu Mannheim und Rasi tsgerichte Friedberg au 4 Strafburg, den 23. Oktober 1882. Mas . 65 Spalte IL. Nr. 1 ist Freitag, den 22. Dezember l, Js,, v,

5 i in-Rendantur zu Bruchsal und bei -f Glogau, den 26. Oktober 1882, bei der Magazin Le un E Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Landgeri Montag, den 18. Dezember 1882, Ge e L 9) MUnce De E / Artillerie-Depot. den Depot anle auf ter Ueslligen Mey ira, von an T, Civileenerlien Landgerichts, at apo ° Raubal) vorbehalten: E ON welcher dieselben gegen Erstattung der Kosten a ge- etten Temme, vor, i Wittwe Josepha Raubal zu Borislawiy, 44766 Bekanntmathung. eben res. versandt werda ie Le Mage oiaacit L uns mird aae 2 wes M, vecehelihten Stellmacher Marx, zu [ Sn 0A Strafanstalt zu N flerbuea werden am | 2 Zas is t, u Z h: Kostenthal, 1 alten für die Dauer ihres ledigen Standes lage zu erheben. eller ermächtigt wird, die Ein [45788] Bekanutmachun riedberg, am 25. Oktober 1882. Auszug der Klage bekannt gema die freie Wohnung im Hause, Saargemünd, den 21. Oktober 1882.

April 1883 ca. 200 Gefangene mit längerer | Der ohngefähre Bedarf beträgt für die Maga- ; e. N * MBENS : | zine in

: iber ei i ishle l Raubal zu Borislawiß, | Strafdauer welche mit Neßstrickerei, Hanfspinnerei

7 i berei des K. Amtsgerichts Friedberg. | 3) dem Tischler Emanue :

c Sachen, betreffend das Aufgebot von Hypo- Die Gerichtsschrei

Ellingen, 25. Oktober 1882, In e Auf den Antrag der genannten Witiwe Michel, p Der K. Amtsrichter:

Der Sberiekretävt welche vorgestellt hat, daß der berehtigte Johann

rren.

t j 18 S P mb Memb a rt h R b l B l ß l b chäft t d Ah oder auch Mannheim 7 000 Ctr. Roggen, 10 800 Ctr. Hafer, Mantel h enurkunden il nd durch d e am =— er 2 L F Sette Fd, A oris awi k . und Sei erei [4 ig wer en, zu dr U R Schwe ingen 4 6 400 e " Georg Huppmann Q 8 O î » e 1 l : ft T v . elre o 6) der es ErAA Sattler iu Chrenberg bei der A nstalt vereinbar sind E N mt a rern ¿ 3 090 u b ? i i t , f ta in Amerika, F l : S * A deten Aus\{lußurtheile, die Hypotheken] z Kat er, sind jedoch Schuÿm he ‘ei, Le enw ber ; T { 16 p) In Sachen des opsen nd T : i : | j i f s al n E B an : Ü : [457 ( (] Oeffentliche Zustellung. Cosel, den 20. Oktober 1882, Ra at 24 13 000 H pf h lers Andreas Weidne A U l er H v

und Korkschneiderei. Unternehmer, welche die ganze Freiburrg 1300 ,„ i ü nigli isgerit. i V. hl oder auch einen Theil der disponiblen Ge- Konstan 2 600 ,„ » Der Handelsmann Simon Schiff zu Slüchtern Königliches Amtsgericht. Abtbeilung Za ch s tanz : merika verstorben sei, werden die genannten Be- | Gerichts reiberei des Kgl. Bayerischen Amtsgerichts lerstelle Nr. 33 Chropaczow in Abtheilung I | klagt A den ledigen Johann Gläser, aRS E [eugeten Ae rsdrift Submis On au Ar: Res N : Viet Devati M ae in Kirchenrainbach bei Sulzbach Klägers, gegen den | rechtigten aufgefordert, ihre Rechte spätestens im ingen. Unter Nr. 1 für die Geshwister Lorenz, Anton, Sohn von der Steinmühle bei Vollmerz, dermalen ericht S. b Dfserten nts bis at stens zum 20. November cr. | 29, in Einlief angeboten werden Lire. Wirth Johann Friedri Küfner früher hier nun | Termin : Lüttich, Kgl. Sekretär Paul, Peter Woiciech und Vincent Studzinsk{ unbekannt wo? abwesend, aus Abrechnung vom [47757] Amt3ger cht Ham a Ber Deut beitsfräfte )is [pä e) E Âb bl E thes: Sontrakiea titäten zur Einlieferung a e: unbekannten Aufenthalts, Beklagten N den 14. März 1883, Mags. 11 Uhr RAG E j i zu gleichen Antheilen eingetragenen Kaufgelder 11, Juni 1882 für erhaltene Waaren den Betrag Auf Antrag von Syndicus H. L. Behn, Dr., c hierher einzureihen. Be \ ; E e Arbeitélobnes . In jeder Offerte i pag ege u wegen Forderung, geltend zu maden, widrigenfalls fie mit ihren Ret- | [45794] Bekanntmachung, von 196 Thlr, 26 Sgr. 3 Pfg, von B4 M 50 3 nebft 5% versprochene Zinsen | Archivar O. davenicfies Fldeicomini I T I ber bn 1 binterlcven, Dle ep. Beettecene | Q Nane lente, B e i L R AA hat der Rechtsanwalt Würzburger dahier unterm ten ausgeschlossen und die besagten Einträge werden | In Sagen, betreffend das Aufgebot der Kauf- | 2) über die auf dem Grundbuchblatte der Häusler- von demselben Tage, mit dem Antrage auf E von Gagert Dare es B ann RER cin Auf als Kaution diesseitigen An falis: Burean ngelehen 1 2 das Duan um, 23, Dftober l. J. Klage eingereiht, in welcher be- | gelö\{t werden. gelderfpezialmassen von Blatt 1 Rogau und Blatt stelle Nr. 26a. Chropaczow in Abtheilung Il. urtheilung zur Zahlung von 84 4 50 Z E den Rechtsanwalt E LOMIAUN können E Erft ti 1g der Kopialien von 50 4 von M it fte der Einlieferung R A hl 900 bst 5 Fulda, am 24. D e E 3 t3, Abtb. 3 n t p E edle D A au des Sbieinka “act d L F R E D et Mee Bee, n a Verband- ae ae Alle V auf den Nießbrauh der im 4 at werben. Iitllorknba, den 18. Oftober v E Aa acciüerie | von 200 A 0 i j . Amtsgerichts, . 3: | öffentli v utigen Tage auf Antra , geb, } rf, einge und la agten E s “95 hi ° 5 / ( Dinsen - eis e on l, t a A "s E E 9 D A, R ‘Scbwob 2 U funirag tragene Mitgift, bezw. Schenkung von zusam- lung des NRewbtss\treits vor das Königlihe Amts Jahre 1725 hieselbst von Eggert Havemester ge Kostentragung zu verurtheilen. hierselbst, erkannt und verkündet worden: men 500 Thaler, Auf Gesuch des klägerischen Anwalts wurde dur | [45770] Aufgebot. dieêgerichtlichen Bes

1882. Königliche Strafanstalts-Direktiou. 5) der Preis pro 50 Kilo frei Magazia, / geriht zu S{lüchtern auf stifteten, unter dem Namen des PavemalelBen 6) daß von den Lieferungsbedingungen Kenntniß fg Alle unbekannten Betheiligten werden mit ihren | 3) über die auf dem Grundbuchblatte der Be- i tenstiftung An- chluß vom 25. Oktober l. J. die Betreffend: das Ableben des Franz Méilbert von Ansprüchen an die nacbenannten öffentliche Zustellung der Klage an den Beklagten

2E ; i E d der- 9. Dezember 1882, Vormittags 9 Uhr. Sideicommisses bekannten Famili 44631] Bekanntmachung. genommen und das Angebot auf Grun T e Gd bung Ne di Rokittnig in Abtheilung U a Gre der öffentlichen Zustellung wird dieser \präthe zu haben N Es E [ Beim unterzeichneten Depot sollen selben es 6: Otiais uids Mörlenbach (Bettenba). versteigerung folgender Grundstücke gebildeten Spe- unter Nr. 2 für den Johann Latocha zu Auszug der Klage bekannt gemacht. G werden, E Ne E 10 Uhr V.-M 11 Munitions-Eisenbahnwagen für 1 m breites G a e Sa 14. Armee-Corps. Sewilligt und is zur Verhandlung die öffentliche | Auf Antrag der Erben des Franz Milbert von tialmchen ausge\ch{lo#sen: Miechowiß eingetragene Darlehnspost von Schlüchtern, den 20. Oktober 1882, Yreitag, i U OGRCOGiN im unterjeineten und Geleise Inte s “Sigung des Königl. Amtsgerichts Bayreuth am Mörlenbach (Bettenbach) wird der unbekannt wo ab- I. a. der Spezialmasse von 155 M 92 S, welhe| 145 Thalecn, anberaumten Aufg

Sonnabend, den 16. Dezember 1882, wesenden Anna Maria, geb. Milbert, Ehefrau des bei der Subhastation Nr. 1 Rogau auf die | für kraftlos erklärt worden. bestimmt Vormittags 9 Uhr, estimmt.

ieß, 1 : 1 Draisine Gerichtés{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Amtsgericht , Dammthorstraße 10, Zimmer si Johannes Nicolaus Maurer, zuleßt in Bellmont, dortselbst Abtheilung 111. Nr. 1 für Blasius | Beuthen O.-S,, den 19. Oktober 1882. Staat Illionois in Nord-Amerika, biermit eröffnet, und Josef Dzird , Johann Friedrih Küfner wird demgemäß zu

Nr. 14, anzumelden und zwar Auswärtige im Wege der Submission besa werden. Die zawa eingetragen gewesenen Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

daß ihre Eltern mit Zurüdlassung eines Testaments 47 Thaler 22 Sgr. entfallen ist,

diesem Termine vorgeladen.

ter Bestellung eines hiesigen Zustellungs- | Wagen mit einer fn Car (D Ute S e Verloosung, Amortisation, E eie K. Amtsgericht Heilbronn, Bevolind@tigten bei Strafe des Aus- | Draisine zur leichten und s{nellen Fortbeweg verstorben sind, dessen Inhalt auf unserer Gerichts» « der Spezialmasse von 344 M4 60 «5, welche Bayreuth, am 25. Oktober 1882. \

Am E D S B h [45779] Oeffentliche Zustellung. \{lufses. 4 fen Ge on ca 4 S Deciaufriee beta: Zinszahlung u. ln E öffentlichen Gerichtsschreiberei des Köniali i: chreiberei zu ersehen ist. l bei der Subhastation von Blatt 65 F. Abs r db Urtheil CEGURE A d Hypotheken- d R ee E S E Ra R G ra. der Oberbau soll von Holz mit starken Eisenverbin- [45850] Bekanntmachung. Hofmann, K ónigl, ‘Sekcetit via f Mittwoch, ben 20, Dezember 1882. Jau dortselbst in ‘Abtheilun Nr. 17 cie a urkunde über das Band VII. Blatt 102 des Grund- [45781] ena Zustellung. Vormittags 9 Uhr, y

Gottfried Schilpp aus Beilstein wegen Schaden- Civil-Abthceilung Ax Pan e ertigt tat cnge B Sitaifitiid Von den zum 1. Juli 1881 gekündigten diesseitigen ottfrie ) : : 9 reisofferten u S Brauer Ignatz Mosler eingetragenen 220 Thlr. buches von Mülheim Abtheilung II1. Nr. 3 einge- ersaßforderung mit dem Antrag auf Verurtheilung 2 dahier über das besagte Testament zu erklären, entfallen ift, ne Muttergut des Carl Leuders ad 124 Thlr. Die Wirthin Johanna Nößel in Ahlgarten und

Kreis-Obligationen sind folgende Obligationen bis Zur Beglaubigung: i ür di isine sind ges{lossen und mit ade nit realisict: Beklagt Zablung von 77 4 80 ch4, und Romberg, Dr nung h h N Facift versebei bis zum 8. No- Litt. C. Nr. 5 über 3000 4

des Bellagten zur _VoI S, 1 , 19 entsprechender Auf\chri 3 . V: VeLs : , j ; 2 Sar. 3 Pf. für kraftlos erklärt worden. ladet den Beklagten zur mündlicben Verhandlung des Gerichts-Sekretär. vember cr., Vur. 117 Uhr, beim Depot einzu- widrigenfalls sie hiermit ausgeschlossen, das Testament | 11. die angemeldeten Rechte werden vorbehalten 4 a : chs e der Vormund ihres _unehbeliden Kindes Anna als e man angenommen und der auf sie ent- bezüglih der Masse zu Aa.: Mülheim Fs d. E teeN P r oinitnd 1882, Rechtsstreits vor das K. Amtsgericht hier auf Auguste Nößel, der Zimmermann Franz Janz in | fallende Erbtheil bis auf Weiteres kuratorish ver- dem Einlieger Johann Dzierdzawa aus omguches Amtsgericht.

arzrimmen per Soneiten, klagen gegen den Guts-

10 3000 M, L 13 Donnerstag, den 28, Dezember 1882, [45898] Bekanntmachung. reiben. waltet werden wird. besißersohn Cugen Koschinski aus Powayhen, zur | Fürth, am 19. Oktober 1882. Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Alimentation

s : : ie Li 8bedingungen sowie die Zeinung der 14 Bormittags 8 Uhr. il f Es wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß ge- Vianitiong Eilen liegen beim Depot zur 22 bezügli au Masse zu Ad. : [45773] T Aub stellt Kläger das S: das Urtheil für bract, daß das Verfahren, betreffend das Aufgebot

Großherzoglih Hessisches Amtsgericht Fürth. dem Amtsgerihtsrath Mosler zu Groß- Auf Antrag des Rechtsanwalts Dr. E. von Har- vorläufig vollstreckbar zu erklären.

des unehelihen Kindes Anna Auguste Nötel, mit Krauß Strehlitz,

dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur

isenbal : Sn 56 ird | der Nadblaßaläubiger und Vermäctnifnehmer der | nf ton 14 Fe Leven uenmen na 57 dem Dr. med. Mosler zu | nier, als Vormund der versollenen hiesigen Bür Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird ille ceelember Le] fn Berin verstorbenen Lindenstrutb. Gleiwiß, /

Anerkennung der Vaterschaft an dem edachten eri

Kinde und Ba

L L ; Wilhelmshaven, den 16. Oktober 1882. 64 s : : dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Wittwe des Posamentiers Loewenfstein, Friederike, Marine-Artillerie-Depot. + Is n der verehelihten Tisblermeister und Stadt- April 1817 n ermann Dieb, dai ‘Dies! puri Den 24. E E eie D Königlichen Amibgccicits Brin Stsnrtbeils : I dtsrhcin.) z 219

b blung von 72 M jährlicher Alimente [45769] Ausfertigung. rath Lüthge in Ratibor. boren den 4. Februar 1830, über deren Leben seit (Unterschrift) tei ber 1882 beendigt worden ist. Königliche Eisenbahn-Direktion (rei R wn e B) * 593 3 : ür dasselbe in einvierteljährigen Vorausbezablungen Aufgebot. Ratibor, den 23, Oktober 1882. 30 Jabren jede Nachricht fehlt, werden die genann- i B rlin, den 16. Oktober 1882. Cöln. Submission. Es sollen ca, 22 °1200 Dc M0. is zum zurückgelegten 14. Lebensjahre des Kindes, Amortisation betr. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung IX. ten Johann Hermann und Johann Acilles Adam T Hoffmann abgängige Oberbaumaterialien, darunter ca. m

Und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- Dem Austrägler Jakob Bromersberger von Petten- Dietz oder deren etwaige Nachkommen biermit aufs {458901 Oeffentliche Zustellung. /

Ung Von Frepsireits For N Königliche Amts- reuth wurde, wie behauptet und glaubhaft gemacht [45772] Bekanntmachung. gefordert, si spätestens in dem auf Freitag, den

ge zu Königsberg O./Pr. au

- ; ver dieser Obligati werden an die Gastwirth Jakob Eisinger in Gerichtsschreiber des Koniglichen Amtsgerichts L, E g das Aa der E Cini DtE e N vigiieuié Zins- 14 ) astwotir alo 21 vei 54. tn( Ad worden ist, bei einem Einbruche im Monate Sep- Der Johann Adolf Gustav Schraidt, Sohn des | 4, Mai 1883, Vormittags 10 Uhr, anberaumten L, E bues Sia Krieg in Mann- Abtheilung 5 Den 8, Zauuar 1 3, Vormittags 10} Uhr. | tember des Jahres 1882 ein Sculdschein der | verstorbenen Major Johann Konrad Scraidt und “Waar Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser

Z sind gegen frankirte Einsendung von 50 H portofrei | verluste biermit erinnert. Termine bei unterzeichnet den Kaufmann Georg Christian

k. b. Filialbank edentburg Nr. 31402 zu 30/ über | dessen Ehefrau Ch klagt gegen de

Auszug der Klage bekannt gemacht. e

Î D —P ; tens bezieben. | Flatow, den 18, Oktober 1882.

em Gerichte anzumelden, x Ne von der unterzeichneten Dienststelle zu h -Auss\chuß,

arlotte Amalie Gertrud, geborene | bei Vermeidung, daß die genannten Johann Her- Ei zuleßt in Sandbofen, jeßt an unbe- [45896] ive F Et 1882. Offerten, welbe gehörig verschlossen, uns d L Der Kreis {uf

ÁÁ 190, de dato 3, Dezember 1881, entfremdet. Hartwig, kurbessisber Lieutenant a. D., geboren am | mann und Johann Achilles Adam Dietz flir todt kannten Orten abwesend, aus verabreihtker Kost, (gez) Wolff, \{rift: „Offerte „auf Ankauf abgängiger gee

. / attmann, Lo Antrag des Vorgenannten wird hiermit der | 17. Mai 1798 zu Marburg, welcer seit dem Jahre | erklärt werden sollen und zuglei erkannt werden Logis und Darlehen vom Jahre 1882 mit dem Gerits\chreiber, baumaterialien® versehen und q an e Lad [45882]

Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. 1X. Inkaber diefer Urkunde aufgefordert, spätestens in 1845, zu welcher Zeit er si in Mexiko aufbielt, soll, daß anzunebmen ift, daß dieselben keine Nach- Antrag auf Verurtheilung des Beklagten zur ab- Im Namen des Königs! sind bis zum 17. November cr., i cen , “eisen- Norddeutsche Torfmoor-Gesellschaft in Gifhorn. E Did E dem auf verschollen ist, wird, nadem von dem Pfleger über | kommen binterlafsen baben. lung von 65 M nebst 5% Zinsen vom 27. Juni Jn Sawen, Materialien-Bureau der König Sten Trank- | Bei der am 26. d. M. vor Notar und Zeugen

[45782] Oeffentliche Zustellung. Montag, dcn 17. September 1883, den ruhenden Nachlaß des Kunstmalers W. H. F. | Frankfurt a. M., 20. Oktober 1882. 1882 das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu betreffend das Aufgedot der bei der Vertheilung der bahn-Direktiou (rechtsrhein.) in L D stattgehabten Ausloosung unserer Prioritäts-Obli- Die Tislermeistersfrau Anna Pilgermann, geb. Vormittags 10 Uhr, Schraidt der Antrag auf Todeserklärung gestellt ift, Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 11. 1. [är n, und ladet den Beklagten zur mündlichen | Letre eld des in der nothwendigen Subhastation | gasse Nr. 13, einzureiden, woselbst die Eröffnung gationen sind die Nummern 149 162 195 241 246

Faff, zu Wormditt, vertreten durd Justiz-Rath | beim diesseitigen Gerichte angesetzten Aufgebots- aufgefordert, hier an Gerichtsstelle spätestens am ra mee Man des Rechtóstreits vor das Gr. Amts- Sig E G dstücta Schreckendorf Band 111. | derselben im Beisein etwa erschienener Een 259 279 323 363 459 479 gezogen und gelangen lehwe in Wormditt, klagt gegen den Tischlermeister | termine seine Rechbte \chriftlid oder mündlich zu | 9, Februar 1883, Vorm. 10 Uhr, zu erscheinen, [45789] In Sachen RLRE a6 - Wos Pan (Resp. 111.) zu dem auf E A. » pet ea Berubard=Maris Volkmerschen | am 18, November cr., Vormittags 10 e, al diese Stücke am 1. April 1883 zum Nennwertbe nton Pilgermann, dessen Aufenthalt unbekannt ist, } Protokoll des f. Gerichts\{hreibers anzumelden und | widrigenfalls er für todt erklärt und sein Vermögen | des Kaufmanns Albert Schmincke in Göttingen, 0 Dienstag, den 19, Dezember 1882, Kauf lde S Le von 208 A 05 A erkennt | findet. Cöln, den 26, Oktober 1882, Materialien bei uns zur Einlösung.

wegen Versagung des Unterhalts, mit dem Antrage, | die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | den nächsten sih als solhen ausweisenden Erben Klägers, Vormittags 8 Uhr, Kau N E lide Amisceride ¡u Landeck dur den | Bureau. Gifhorn, den 28. Oktober 1882,

die zwischen den Parteien bestehende Ghe zu trennen, | erklärung der- Urkunde erfolgen würde. überantwortet wird. gegen Kdt eiton eel A A tri S Slocgel am 2. September 1882 für : . j Elberfeld Die Direktion.

den Beklagten für den allein g Quldigen Theil und Regensburg, am 17. Oktober 1882. Cassel, den 16, Oktober 1882. den Tischler Wilhelm Lüssenhop, früber in Göttingen, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Rarbt ¡10e s Königliche Eiseubahn- Direkt on In Stable L

Klägerin für berechtigt zu erklären , bei der Ver- K. Amtsgericht Ctegensburg. L Königliches Amtsgericht, Abtbeilung 3, jest in Hamburg, Beklagten, wegen Forderung, Auszug der Klage bekannt gemact. daß: Die Anfertigung und Lieferung von a. 5: bis 22 m : S

mögenéauseinandersezung nah ihrer Wahl die Hälfte Der k. Amtsrichter. gez. Hüpeden. wird die zu Gunsten der Ebefrau des Tischlers Mannheim, 21. Oktober 1882. L, alle mit Ansprücen auf die Bernhard—Maria | {ienen Profil L in Längen T o, L 7%.) rannas c I isi

des gütergemeinschaftlichen Vermögens oder Abson- gez. Tischler. Wird veröffentlicht : Wilbelm Lüssenhop, Dorette, geb, arnish, in Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: n ien rbe Kaufgelder-Spezialmafse von Schrecken- | b, 115 t Weichenzungenschienen soll ee Nem | 55/4 ige Prioritäts - Obligationen L. Emission

derung der Güter zu fordern und ladet den Beklag- Zur Beglaubigung: Brocke, Gerichtsschreiber. Göttingen über cin Kapital von 215 Thi 13 Sgr s Stoll _ a ‘1 E N a6 it aufgetretenen, also | Loose im Wege der öffentliben Submission ver-

ten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits Regensburg, den 26, Oktober 1882. 10 Pf. ausgestellte Urkunde mit Hypotbeken-Jn- Bd AN E ere Mr, 20 V U 1

vor die zweite Civillammer des Königlichen Land- Gerichtsschreiberei am k. Amtsgerichte Regenéburg. I. | [45786] Gütertrennung. rossationsbesheinigung vom 28, Januar 1870, în-

gerihts zu Braunsberg auf Der k. Sekretär : Durch rechtskräftiges Urth

deu 15. Februar 1883, Vormittags 10 Uhr,

j . leivorsteber | Ziehung am 25, Oktober 1882 zur Rückzahlung am umb: Int nte it L i Einsendung von 1,20 „K von dem Kanzleivor! eher 2, Januar 1883, Nr. 37 à M 1000, —, e e. : s E / uin 2 sprüchen auf diese Spezialmasse auszus{@ließen, Fa D N it entsprechender Aufschrift g erfolgt bei dem Bankhaus Herren Hencky des Königlichen Landgerichts G Boas von e dieser HvetdI beten pra A t r Verkaufs-Anzeige ¡L die Koften des Verfahrens g g 4 a ar Sag frag M bis zum 9. November er, Gebrkiber MAE I Frankfurt a. M. oder bei unsercr mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- D tember 1882 ist die zwischen den Eheleuten Jakob Göttingen, den 20. Oktober 1882 i nebsi Ediktalladung. Gebühren und Auslagen M Pgleger 2 versiegelt und portofrci an uns einzureichen. Die Gefellshaftäkasse in Cronberg. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen [45763] Anzeige und Aufforderun Schmitz, Scusi d Karoli b. Maueldaa Königliches Amtägeri 08 ge } wähntea Spezialmasse zu entnebmen. Oeffnung derselben erfolgt am folgenden Tage, Vor- Cronberg, den 26. Oktober 1882. Z der öffentlichen Zustellung wird Jn dem am Candoreibt zu Cleve Taivebtadèn E Beide u Rofscabob aaa E E Dae e 5 In Sacben des Bäüätermeisters Theuerkauf zu Von Rechts (egen, mittags 11 Uhr, in Gegenwart der etwa ersienenen "Der Verwaltungsrath. er Auszug der Klage bekannt gemacht. Ordreverfahren die Vertheilung des Kaufpreises der standene eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöst Gotlar, Gläubiger, Ü. _Floegel. Submittenten. Elberfeld, den 25. Oktober 1882, E Mutschmann, durch Akt vor Notar Franoux vom 16. März 1878 | erklärt. [45790] m Namen des Königs! N ister Wilh Im Fließ daselbst, Sculdner, | r¿5,697 Kuiglithe Eisenbahn-Direktion. (45751) Gerichts r des Königlichen Landgerichts. von den nachbenannten Eheleuten Kers{kamp an den | Bonn, den 25, Oktober 1882. Verde, am 16, Oktober 1882 den Bätermeister Wilhelm F ige, in biesiger Stadt é, G tok t über eine Forderung E ; talien | Lek d s-Gesellshaft zu Leipzig. e HPomöopath Gerhard Vogelsang, früher zu Cleve : Klein, von Lewinski, Gerichtsschreiber. D M en ere, res. Nr. 18, zwischen on 270 A rer GrteLiRE Sérèd aus dem Erb- | Der Bedarf an Schreib- und diz valerialion Ponovorpernrgt- Deren Gesellschaft auêgc- ee met efentliche Zu URS. zu Münst legt zu Honnef, verkauften Immobilien betreffend, Gerichtss{reiber des Königlichen Landgerichts, Auf Antrag der S Mükblenvächter Wil- Bil Yat belegene, im Hypotheken- O vaA 12, Oktober 1838 ist für kcaftlos er- Fe Da p "Be L Jana iffen vergeben ‘Ware fertigten DerBGernngrheins : April 1858 auf 9 U ûn er, 4 E N e & b, , F L Fr E y i E Ï T R Es g d J W Se. 18 fol im L ge k —_ r nor T Y 4444544 9 ; Ä 85 auf vertreten durch den Nechtsamwalt von Portugall da- | 1) Johann Kershkamv, Conditor, [45792] Bekanntmachung. s etne Been Milhesbert as, Fbleet D buche des Petiorn Smióger S een O Se RDeo klärt. en 25. September 1882 den, nämlich: Briefpapier, Kanzleipapiec, Concept- | Nr. E Dies SiaSend Böttiger, elbsé, agt en den Feldwebel a. D. Friedrich 2) dessen geschiedene Ehefrau Catharina Neinhaus, Durch Urtel des Königlichen Amtsgerichts zu | Varchmin, des Gastwirths Hermann Eblert in stadtviertel Nr. 15: Sa i (agerlébdete Wobuwelen, Roßla, au lies Amtsgerict papier, Löschpapier, Darcbscbreibepapier (blau), Pad- S ibt id Bôttger , Amts - Aktuars ia ramer zun Mürefter, jehziger Aufenthaltsort unbe- gesbäftslos, Beide früber zu Moers, jeyt ohne | Czarnikau, vom 18 10, 82, ift die Ucborweisungs- enkenhagen, der Frau Förster Gust, Bertha, geb. e Betreibung der Gere; inge Ff: a em. ait pavier, Zeichnenvapier, Mashinen-Zeichnenpapier, rei A Tannt, wegen Forderung an Kapital und Zinsen, mit bekannten Wohn- und Aufenthaltsort an ezeigt, | Urkunde vom 20. September 1872, durch welche die Gblert in Ritterland bei Lappenhagen, des Lehrers bestehend aus istôckigen, 3 Stuben, 6 Kammern, 2 Verkäufe, Verpachtungen, dem Antrage auf Zablung von 3930 „4 nebst 5% daß am 11, Februar 1880 der provisorische | in der Subhastationesache Czarnikau Nr. 325 ge- | Hermann Gust in Strippow, des Sattlers Ernst !) einem dreistödigen, 3 S ten $ i insen von 2000 A eit 1, April d. J. und von Status erlassen wurde. bildete Jacob i E Bet der Rechtöfkraft des Urtheils, und ladet

Diarienpaier, Polesnen, Pouttader, Sine | q Morigharg, jed Amittiees in Diet Z : vin i farben, Heftzwede, Toschräpfe, Akten- , / j

/ arnifau i : ¿ ßen gewölbten Keller und 2 ubmssionen 2c. pinsel, Zeicbnenfarben,

) : E Numm'sche Spezialmasse dem Jacob | Gust in Berlin, der Frau Ziegler Rogge, Ottilie, Alchen, einen großen gewö S f

r Dieselben werden zuglei aufgefordert, in Monats- | Num übercignet worden, für kraftlos erklärt worden. geb. Gust,

agieu zur mündlichen Verkandluna bes | frist Einsicht dieses Status zu nehmen und etwaige

j? 5 Frau Ghristiane Auguste, s i Notizbücher, Terminkalender, auf das Leben der Frau VERDAGE ta y : Erdgeschoß mit | deckel, Aktenschwänze, S R E , geb, Grimm, Restaurateuria 0 in Timmenhagen, des minderjährigen, große Döden enthaltenden, im Erdge [45848] Bekanntmachung. Federbalter, g R... ‘Run E E in Nepschkau L e Ï Nechtéstreits zor die 1. Civilklammex des König- | Einreden zu erheben aran edeiiles Ler 1208, Bormund verteetecea Gun Gu in f e Cu U S fd Dele vom L Menge 10 fifte und Bleicinsäte' bierzu, Siegellack, Oblaten, Nr, du AULIEEEEs U Gier, Wendelin Tichen Laud is A f : : E ce % Backstube und Backtkammecr, siger Stadt soll auf die Ze „vom 1, Januar eh E efinadeln. Stecaarn. National- das Leben De r den annar 1968, Bon anntmachung. Otto Gast dusclet, ‘der unverehellbtae tee L ealers 4) em oauaute, de mit einem Kubstall, 2 | bis ultimo Dezember 188, also auf drei Jahre, ron | Siegeloblaten, Heftnadeln F 7 ® y Î 2 c - p E Rechtsanwalt. - Der Erbrezeß; vom 7. November 1853 über | in Colberg, des Dragoners Wilbelm Gust in Trep- 9 cinem Hintergebäude m bte zugelassenca Anwalt zu bestellen. Vorstebende Anzeige wird zufolge Beschluß des | 75 Thlr. und eine un Zwecle der ¿fsontlichen Zustellung wird Königliben Landge diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

LoEESERAAARARA

reen s E P E E I S N E

; F , | der Cronberger Eisenbahn-Gesellschaft von1876. wai d ieferungs gungen können gege: unbekannten Interessenten mit ibren etwaigen An- | geben werden. Lieferungsbedingungen kör gege

i Wasserleitung versehenen Wohnhause, Ritterland als ba Backhause mit Backofen, Cleve, den 15. Oktober 1882 Königliches Amtsgericht. Vormund vertretenen Emil Gust in Colbera, der 2) einem daran gebauten Backhaus eve, den 15. 0 S2. E 30, ar 18823, Vormittags 10 Uhr, ez.: Dr. van Koolwy?k, 45791 Bek mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- G [45791]

S ; nhändlers und Fubrwerksdesitzers i, Bindfaden, Sandfässer, Dintenfässer, Dinte Séehulze. Kleinhänd

Neuem verpachtet werden. e D " chemiscde), Stempelfarte (blaue in Caffel, , «7 L, x 2 d Bodenraum, : gea im Rathhaus, Zimmer | (blaue, rothe und chemiste), E i , ausgestellt am 1. November 1871 Alimentenberechtiaung für Marie [ tow a./R. und der minderjährigen, dur die Wittwe 5) H ay p Pry 17 Ar 43Q.,-M. n 1 E l Rin Ma insicht | und \{warze), Stemvelkifjen, Papier en, R Nr. - he Leben "Des Herrn Carl Heintih 1882 bee eut avis Cleve vom 19, Oktober [e Brten, asetragen uu Arredbuche don Gust G Faisehne Le in Cuno vertretene unverehe- s Größe aus, und sind Angebote \{riftliG und versiegelt E R aren Engen Preß: Kerber, Küsters und Sn ciders in Gruyve,

G Sema. r. 6/7 i für fra ett t 12 Abtheilung 111. | lite Johanna Gust in La E, gîweise in dem auf it der Aufschrift: adrgumme, issigen Lcim und geschnitt jet Gigenthümers in Bromberg, _ g ammeele, ebenstreit, Nr. 6/7 ift für kraftlos erklärt. erkennt das Königliche Amt gericht Gôélin wangdweise in dem 3, mie Ver Uu ttegeldes“ | deckel, Spelideckel, flüssigen Leim und ges: ittene ilt am 1. Oktober 1873 auf GeriHtescheciber des Königlichen Landgerichts. Gerichtsschreiber. Brandenburg a./H., den 25. Oktober 1882, durch den Amtsrichter Brose für Recht: E Benneeag, von f Fayna Le Tortielbit bis 4 a Ly 7 Rev 1882, | Personendiliets. Die (unge Engen ER Ne. 36 S Ee Herrn George Rudolph, (45753) Ausg TEs (45761) Hus V A Königliches Amtsgericht. 1) ger Owvetherenbriek ahee e n, gun Pole des êllbier anberaumten Termine öffentlich versteigert Mittags 12 Uhr, abzugeben. Zugleich ist na ia E Sans dersa f ar ed ron Kunst- und PIndeiaartnges in Hersfeld, jett

E y ebot. Í fgebo ern m Maa t ° _— Cine j Ton : ier b , I! den orfepliian en dar Seora l idos, ne dae isier E ui Fsjwauer zu Mitt- 160001) g Secanntmahun uns, V Sudd Blatt Nr. 5 des Grundbuches von Wrrbetacan “teniliebbaber werden damit geladen. E ren D UOO M bee g M 9 Don Dem Lander Borse “Y ar 4 r eon Nr. 99 633, pa am 8. Juni nen auf - Neuhl, acdó wigebo ange avdan naz Fonné, Rebmann in nweier, bandelnd n der 111. Abtheilung unter Ne. 5 aus der y äber-, lebnreckcht- f tabt- „Kasse | werden. Lieferungs- fi a D m verstorbenen Johann Kinder ihrer verftocbenen odhtee Margaretha, Ghe- | fommenen Certififats Nr. 127 dec Lebens-Versiche- in Telner Eigenschaft als Vormund der entmündigten Schuldurkunde vom 93. Juni 1848 in Folge Bde, oie an Eigenthums», Näher, ledurels- E E in unserer Stadt-Haupt-Ka der Aufschrift: gg Oferte auf Lieferung aen an E Winkes, Kaufmanns in frau des Jacob Viel, nämli Jacob, Susanna, rungs- Aktiengesellschaft , Germania“ zu Stettin, vom | Marie Fonns Gbefrau- des NRebmannes Andreas Verfü vom 6, Juli 1848 für die verwitt- Rechte, insbesondere Serrituten uud R calberechti- ders Erdffaung der Angebote wird am Mittwo&, | Süreid- ee, terialien vere en bis zurn Ceciald, caleut Diertiors der Antbauee Dida nri und Karl, in Amerika mit unbekanntem | 18, März 1862, Inhalts dessen der Antraafîteller Sébleret daselbst, vertreten durch Rebtsanwalt Post, wete Päcdter Johanna Ehlert, Henriette, geb. C, m aden inen, werden aufgefordert, den 8, November 1882, Mittags 12 Uhr, ia | 10, November d, Z. portofrei an un! ues en, fonts-Ociellsaft in Aachen : ufenthaltsorte abwesend. ament vom | mit seinem, am 9. Januar 1890 enen Sohne | klagt gegen den genannten Andreas Sébleret illmann (oder Zillmer) und die 4 Geschwister E im obigen Termine anzumelden und die dar- Gegenwart der erschientaen Submittenten im Zim- | Die Eröffnung derselben er R Ben art der etwa | inglelhen die Depofitenscheine : N "weil R Mutter N —y diee L ‘für das Geburts ahe 180) gebildete: edes beslebeader (Oen (hat E Beeika aue t G Seisiehage ean br: autenden Ückunden vorzulegen, unler Kebt im mer ate. S des ntEganes riot, bleib ee a E ai in Pegmmart dar Hos rom 22. L 1869 über Dn. Serlderyngü- : d | S - miar, ert ert in Leistenha; t e Î Bi eibt vor» T b , Et Bes m Beit bte ie | Mot I t Le B De NE N | v T E B mettin | E Se C (bnen e S inn nee Genabe fat Gand | gele aamnt m pee Laken late ver | C E P al vei Ea | “Tie 1 T, ce a GTTZS Str tdem de» } beigetreten it, und für den Inhaber d8 Certifikats vor der 1. Abtheilung der Civilkammer des Kaiser- eines neuen Hvpothekenbrictes für frafilos terloren “g "he dea B. Oliober 1882. Cenurert einzurciéhen, die Proben L oDeren, pr Teêo- nud Landfra&tbestätizers in stande dieser Kasse cines es kom 8. Dezenc ber 108È Vormiticgs F Us Lo | 9 Bean dié ns b A Godlar, den 12. Ofteber 1882 Wnietige odiftrat Residenzstadt. | es 19. Oflober 1852 Königliche P 5 71 ür den Versiberungs- c e , ; e e Kosten des Verfahrens werden dem Antrag- Königliches Amtsgericht, Abtb. 1, hiesiger Königlichen Ganpt- nund j / vom 24. März 1871 ü [ler Last gel . Tirektion. beta aatgestellt auf das L Der vandgerihts-Sefretäe: ste zur rose. Buchholgy. von Fot denbedck S f Nr. 16, ansen. T S O

stimm

A