1882 / 256 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L

(eun Doffentliche Zustellung. Nadem der dermalige Aufenthalt des Beklagten | [46124] Anusgebot. ) L 46137] Verschollenheit hren. 4548 An Fürfilives Amtsgeribt in Gehren. | 2219 Kreitner unbekannt is, dur Besbluß rom | V Das Grundstü Zarot bkn Nr. 12, bestehend qus j Nr. 8626. ‘Von Sr Att Emmendingen (45482) Aufgebot. P » 1 m |} Vorderwohnhaus, Färberei und Hofraum, welches te fol f : : 3 ch der ledi A agtoet l E Deut en die öffentliche Ladung gestattet und wurde | im Grundbube auf den Namen der lnes L as zue r mini s Heordenung Bab E flärter Zulässigkeit der eingeklommenen Anträge auf Einleitung des Aufgebotsverfahrens gemäß Art. 123 | “. } nach Namen, Stand und Datum Betraz und Gläubiger. : 2, gen emt g osalinde Sauerteig | Termin zur Klagverhandlung auf storbenen Wittwe Miresch Brodziak, geb. Hirs, | si im Jahre 1867 nach Amerika begeben und seit des Ausführungsgesezes zur Reichs-Civil-Prozeß-Ordnung und Konkursordnung bei Frucbtlosigkeit der Wohnort. des Eintrags. uo L B Et tren G rl Wiegand in Alten- VERraE, den 12. Dezember 1882, der gleifalls verstorbenen Genendel Bendermann, | dieser Zeit keine Nachricht mehr von si gegeben Nachforschungen nah dem rechtmäßigen Inhaber der Dorn und nah Verfluß von dreißig Jahren vom i i ide, E B Z —EE E El i a d E Se er minorennen Minka ormittags 9 Uhr, geb. Brodziak, und deren Ehemann Selig Bender- | Auf Antrag seiner Verwandten wird derselbe auf- Tage der leßten auf die Forderung si beziehenden Handlung an gerechnet hinsihtlid der nahhin na Heumann, Michl, Schmied[14. März 1826, ¡Des Besiyers, P MESE O E “s habe g e Haine He Wo “r Ea den Kaufmann | beim Kgl. Amtsgericht Rothenburg a. Tauber an- mann und der verebelichten Freide ( riederike) | gefordert, si binnen Jahresfrist zu melden widrigen- Namen, Stand und Wohnort der Hypothekenobjektsbesizer und nah dem Tage des Eintrags der For- in Arnschwang, Hs. Nr. 25, Dtr os Ps Gel bwis t n a er egand ebendaher wegen Ali- | beraumt. : Salos&in, geb. Brodziak, und deren Ehemannes | falls er für versollen erklärt me sein zurückgelasse- derung und na deren Betrag und Gläubiger bezeihneten Hypotheken Diejenigen, welche ein Recht auf frafit 5D e s E Hause, wenn ti lad 9 t N , Demgemäß wird der Beklagte Otto Kreitner u | Louis Saloschin verzeicnet ift, soll auf den Antrag | nes Vermögen seinen muthmaßlichen Erben gegen die Forderung zu haben glauben, zur Anmeldung ihres Anspruchs innerhalb sechs Monaten und äußerstens E : = coul i E E E r\{lufs, Bekleid Alis ir laden ven Beklagten zur mündlichen Ver- diesem Termin unter dem Bemerken vorgeladen, | der Sreide und Louis Saloswin’s{en Gheleute, | Sicherheitsleistung in fürforgliden Besitz gege i Aufgebotstermine, der für die unter 1—15 aufgeführten auf Daiminger, Josef, Söldner,/18. Septbr. 1829, [Stipulationen wegen Un il Dent s i Pa ated des Medinreuts vor das Fürstliche daß vie belresfekhes Sriftstücke auf der Gerichts- | welche das Grundstück Jarotsin 12 seit vieler, wird. Emmendingen, 24. Oktober 1882 "Der E Mittwoch, 21. März 1883, Hs. Nr. 21 in Arnschwang, E R E I Me Kinder von . reiberei binterlegt find. i ü ; R S, + C2 : f Se j L De : | : Unser Sehiabantrag geht dahin, L i Roth enburg a. Taube r, den F. Oktober 1882. Iabeen Sea dee Mie l el gamen M Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Jäger. für die unter 16—30 aufgeführten ezei 22. März 1883, ; Ed, Josef Gütler, Hs. Nr.|2. Juni 1824, Den 2 R citmeie e Ges t iste cu, Katha rina und Mags en ( elen Crzeuger de er Gericbts\chrei d : i L G2 ; in Urn]chWwang, L , 2 L ge von der Mitklägerin am 10. März 1881 ge- | des Kgl. Bayr. Amtsgerichts Rotherburg t. Tauber. legten PieRte Lars S no% nile R Urt ¡Pekanutma ung. : : und für die weiteren auf Samstag, 24. %irz 1883, Rauscher, Eduard, Söldner,31. März 1832, \Herbergs- und andere Ansprüche der i d ppen Minves Namens Minka Helene Hedwig Ulsenheimer. Das Aufgebot ist für zulässig erahtet worden. troáte s Berebtigten dex H S e E sind die jedeëmal Vormi22ags 85 Uhr im Sibungéssaale bestimmtewird, hiermit=sfentlich Unter - dem Rect83nach- Hs. Nr. 84 in Arnschwang, e Walburga Da E A r e a er- knie g L Bezahlung einer jährlichen Ali- —— : Es werder deshalb alle Diejenigen, welche An Thalern des Nestes bis T Le l tis M O theile aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die Forderung für erloschen erklärt und SU Oa A fe f ta “g M. l i a pre gau 0 E E E des d Su Amende Zustellung, L sprüche oder fonstige dingliche Rechte auf die An- | 26. Januar 1829 für die Kaufmannswittwe Reat im Hypothekenbuche gelöscht, resp. der von E E e I Oa ags Heubl' voi Atnlwäng “fowie der Geschwister des 14. Lebensjahre desselben in Zjährigen pränu- Landgericht zu Elbin â flagt E 1) T S Lan theile der Wittwe Miresch Brodziak und der Ben- Charlotte Plewka in Abtheil, IIT. Nr. 5 des Grund- Hypotheklöshung gerichtlih deponirte Hypothekbetrag an denselben zurückgeg ;

4 i fäufers Michl Heubl, namentli Georg, Anna i 1 Gl L dermann'’s{ben Eheleute an dem Grundstücke Jarot- bus von Königsberg, D E Ma ic s bl von Arnschwang; s Eda vos 0 Tauf Wotenbetis, E ine G n Zobann Kallender | sin 12 zu haben yermeinen, aufgefordert, diese ihre | tragenen 1000 “Thaler: Ea g s B as ; Bezeichnung des Bezeichnung der Forderung nah 17. Septbr. 1840 83 Fl Uebergabesdilingeetit der “Eltern Michl und und Entbindungskosten zu verurtheilen“ fannt ist "D die Mee A O E A reie und Rechte spätestens in dem Aufgebots- Friedrich Moriy Lehweß, und sodann angeblich über- É Hypothekenobjektsbesitzers : : / Katharina Preiter und 100 Fl. Heirathgut der t s E ie a daß Termin zur münd- | geh. Schmidt, früher in Berlin Ge gegenwärtiges iy 20. März 1883, Vormittags 10 Uhr Gloursda mb Vas iu, Wenn e AE 2 | nach Nauen L s des Eau abs Vetrag und Gläubiger. ter, Ziegler |3. Juni 1828 D Be ep L Tae Bruder, N 8 Hans iben Verhandlung au Aufenthalts [1 2 4 ; E : f G N rautein ara ehler, mi S ohnort. es Slntrags. Landsmann, Peter, Ziegler |3. Juni ; es Besiteers Johann Ne ruder, Namens Han

den 1. Dezember 1882, ales v t S ermittelt ist, wegen Che- | bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, | ihren Ansprüchen an die Post ausges{lofsen. P 2

; S i: Bezeibnung des Bezeichnung der Forderung nah Auf gestellten Antrag werden bei Gegebensein der geselihen Voraussetzungen mit hiemit er- Hypothekenobjektsbesizers |— : E Ta RS

Antrage, die von den Beklagten widrigenfalls dieselben mit ihren Ansprüchen auf die Qo S, 7 ; Stipulati Üntersblufs u. a. des Bruders Hs. Nr. 9 in Arnschwang, Georg Nepl, hat zeitlebens beim Hause den Unter- L N , i: C y nigsberg i. Pr., den 23. Oktobe 1882, Lax, Andreas, Oekonom in]19, Juni 1840, tipulationen wegen Unterscblufs u. a. de l d die Liegerstatt ; cndéeut i, C REAA 19 Bültelm Wiegand, am 23. November 1873 eingegangene Ehe für | Antheile der Miresh Brodziak und der Bender- R E add Sesbühl, Hs. Nr. 414, Georg Purrer von Oesbühl. {luf un ger:

: R 1d, | nichtig zu erklären, und ladet die beklagte E t: ; Königliches Amtsgericht. VII. 7 : : ; ; 7 m o ; 3. April 1843, Stipulationen wegen Untershluf der Anna Nepl N ethan unbekannt ist, hiermit öffentlich zur mündlichen Verhandlung des Recbtastreits gu o dosen En Leitner , Katharina, An-/25. Septbr. 1843, [Stipulationen wegen Unterschlufs für die 3 Kinder,

; ; ; d Wolfgang Nepl, Zieglerskinder von Arn-

Ui i i l, Anna Walburga und Monika Leitner. un

augestellt, die Erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts Königliches Amtsgericht, haetes] ; ; wésenBesgerowitiwe in N - l h L \{chwang. ,

Gehren, —— E zu Elbing auf gliches gericht. L Fin Ae Heltean ble Dilpneersteigerung E rets 28, Oktober 1834 [125 Fl, und 75 Fl. Rückstände für gepactete P abes, us, Da: 8. März 1825, A P asdount des H NRane eas Johann S{hi-

d 2 l N uen bt : den 9, Januar 1883, Vormittags 11 Uhr, [46133] Aufgebot zu Hesepe gehörigen Immobilien, ist in d bffenta Kleinaign, als Besißer von und Gründe an-Barbara Mondschein, bräuende Bür- er n an Dan - n 95. Avril 1826 Freie Herberge für die Austräglerskinder Peter, Jo-

es d Es E 8: mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- zum Zweck der Todeserklärung lichen Gerichtsfißung vom heutigen Tage fol É e y Grundstücken in Furth, |15. Febr. 1841, gerin in Furth. i P, Jo O er, 29. Apri r el nid A a Scbwüeerl von Män

o mtd. richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. e Auf Antrag Beikommender werden der ver- Ausschlußbescheid S Würz, Franziska, Scblossers-]10. Septbr. 1825, |60_ Fl. Elterngut an des früheren Besißers Hs. Nr. 7 in Räakam, 6 Fl. jährlich HerberaBins für dieselben.

[46111] Oeffentliche Zustellung, Aubzua der Klaue belents ven Zustellung wird dieser 1780 ie ut eeopttän Joh, Kelting, geb. am 5/19. erlaffen: itiwe, Hs. Nr. 232 in SNUURes Dane Mone Kohberger, Egyd, Söldner,|8. April 1826, [25 Fl. Einsit für Georg Kohberger, Söldnersfohn

, s ; : ' ¡1 ' Rz

E L De man Aen, w Ae A Elbing, den 27. Oktober 1882, aufgef a f L, ige E dei 2 N bis tebt nut A e ga T a Maria,|1. April 1844, Untersclufs\tipulationen für Katharina, Margaretha, i 6 Cltber E Deglberg, von Ränkam, und dessen freie Herberge.

Wiedenbrüd, klagt d del i ; bes C IREEE, ; Dienstag, deu 13. Februar 1883 Redte der darin bezeichneten Art werde Schmiedswittwe, Hs. Nr. Christof und Josef Koller, Schmiedskinder von Wittmann, Andreas, Gütler,|26. April 1826, [Zutritt im Hause für den Schwager der Besiterin,

Breveker Ae Batenhorft. jeßt Aan S Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. rechtsbehörig hier zu melden, widrigenfalls der Ver- drohtermaßen im Verhältniß zum ive Sre 199 in Furth, urth, j; n ; Hs. Nr. 40 in Ränkam,| / näâmlich Thomas Wittmann, 100 Fl. Heirathsgut iiständiger Kauf- und Aufgeld L hee tis Auto) \{ollene für todt erklärt und sein Vermögen den werber der Immobilien für verloren damit Kachelmeier, Anton, Häusler,|2. Juli 1840, Unterschlufs\tipulationen für*Franz und Maria Pon- n ; für denselben und Ver pflegungäanspruc.

R rüdständiger Kauf- und Aufgelder aus der [46110] Oeffentliche Zustellung. bekannten Erben ausgeliefert wird ertannt E Hs. Nr. 362 in Dieberg, graß von Dieberg. B 2. April 1832 Herbergsanspruch für Wolfgang und Jobann Wol-

e E ira Ua Au goR 1) ae 1 S ¿ a 08 Wilhel- Uetersen, den 17. Oktober 1882. Malgarten, den 27. Oktober 1882. Aigner, Anton, Dresler,{9. März 1832, n ¿Srbauteiorerung der Barbara Aigner von E die O R - Pri , f Tin n Dalbbauerssbbne a Bealbeta :

69 A 30 nebst 5% Zinsen seit dem 23. O, T , Dr n Bts Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. Hs. Nr. 246a. in Furth,| , urth, nun in Wien. : 25. Febr. 1825, 200 Fl Heirathêgut des Wolfgang Wollinger von

1881, und 2A G Bedin 4a J6 mündli L ea 2) bad ege Margarethe Schneider zu Gückin Echte. G. v. Einem. i Dimpfl, Josef, Maurer,|25. Januar 1825, |15 sl Elterngutsreht für Barbara Aigner von

ealberg;

handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- 3) der Jacob Ott 11, als geseßzlicer Verteeter n Hs. Nr. 246h. in Furth, _Gurth. r SHusterssohn: Stefan Déöjaker 2. März 1825, 200 Fl. Erbgut an Johann Wollinger ;

cit zu Wiedenbrück h G T a, _geleß Z P [46127] Dimpfl, Alois, Lohnkutscher,122. Septbr. 1848, |25 Fl. Vatergut für Schusters\ohn Stefan engle 2. April 1832, Verb flegungsansprüche der Johann und Wolfgang hen 29 Januar 1883, Vormittags 9 Uhr. S Ten Sohnes Wilhelm zu | [46080] K. Württ, Amtsgericht Saulgau. Nachstehendes Urtheil : Hs. Nr. 9 in Furth, von Furth, und 200 Fl. Zehrpfennigrest an die N Wollinger.

E A il B in Anna Maria Dengler. A 9 ; il Stöger, Actlgütlers\oh Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser | vertreten duch ihren Bevollmächtigten Wilhelm tas ‘ger, SIBevos Erkenntniß. i frühere Teellger Qollverwalters\s Lan Müller, Wolfgang, Häusler,|7. Februar 1832, [22 Fl. Erbtheil an Mil Stöger, Achtlgütlerssohn Maas dee age ebannt gema Schneider zu Gükingen, klagen A den Privatier Aufgebot cus ‘in s Oktober 1873 bucdt Eee nte In der im Namen des Königs! Hoechstetter, Georg, Kauf-128., Januar 1846, 1300 Fl. Muttergut der Zollverwalters\öhne Franz Hs. Nr. 13 in Ränkam, von Graësfilzing.

\ 2 i F uihlbauer in Wegscheid. 2 c L r Joh. Ludwig Seelbah aus El erfeld, jeßt unbe- | yfandsbehörde Pfrungen für ein der Sparkasse Hei- | das Könialiche elen Todeserklärungssache erkennt Hs. Nr. ‘149 in und Josef Müh os Kohberger, Josef, Häusler,|6. August 1828, Herbergs- uud Naturalansprüche der Ebefrau des

| Nunnemann, . kannt wo ? abwesend, wegen Löschung eines Pfand- | ligenber egebenes verzinslicbes j mlogeriht XT. zu Danzig dur den Guth, 1847, [125 Fl. Kapital der Anna Maria Hornick und Hs. Nr. 61 in Ränkam, „Besißers, Walburga Haimerl, geborne Engl; f

A O E E fgr, | TEEE gn dem nige 08 gefSehen, ut lassen, daß | A Bi,” und" 29 l Moentandlor -aueteteter | Ori Vttastsor Aachse “nomtnewitine, 98. Mf | Untecsblufespulatiopey für die o umversorgien 0 a e P osyrga Haimerl, Austräglertebeleute in Ränkam,

—_—__ ei den unter Artike 3, » und 339 einge- | später angebli vernichteten Pfaud eins beantragt. iF3zi i 1 Geschwister des Josef Hornick in Daberg. ) : ¡ährlich Aus ür die»

A Be Zustellung, , | tragenen Grundstücken Nr. 888, 887 und 883 des | Der Inhaber dieses Pfandscheind wird fee: das Danzi fotiumergeselle Johann ers E aber, Wirtb,[23. Novbr. 1850, [Unterschblufs- 2c. Stipulationen für Anne Maria Es Sl. jährlich Ausnahmsanschlag für die

M e N . Der Bâckermeister Dionys Martin zu | Stockbuchs von Aull unterm 6. November 1818 ein- dert, spätestens in dem auf mit dem Sciffe Otto George S Hs Nr. 369 in Daberg, Brunner. Mühlb Josef, Hs. Nr.|22. August 1835 200 Fl Elterngut an des Besitzers Geschwister

u reg Have seine ‘Vleiae Frie od Ss Lid wette ae Cat eE fie Gade As, De 8 11 fb 1883, gangen und seit Ende Januar 1878 versboller Hartl, Anton, Häusler, Hs. 12. Novbr. 1839, Ie A. ie für Thetes, a 11, Gütler Le 11h ata, (iodt e Gera, Sesef E lifabeth und Michl Müblbauer : Hezpeler, wegen Versollenheit der Legteren gemäß | des Rectsftreits zur Lait zu legen g tbe Vcibeil | aiberaumten Aufecta naa Bur, Bere dt au erklären und die Kosten des E Le M R d heweib Anna Maria, geborne “SGukkaal, ut E | * sau dieien 20 l. sür, ven Gai;

; ; : on : ? i ; i D : E ) a, geborne ubhnagl, un R. S. 232a. mit dem Antrage auf Ebeith eidung, | für vorläufig vollstreckbar zu ertiecer ou L B der Ui eint E aer Verfahrens des Mnrebgitelertn aufzuerlegen. S derselben Anna Maria Glaser, Déko- 200 Fl. Uebergabsschilling an des Besitzers Eltern

A " 2 - an D Y - .” , I V l d und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | die Kraftloserklärung derselben erfolgen würde. i. V nomensehefrau von Daberg, zu 25 F[. jährlich Georg und Magdalena Mühlbauer und deren

des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Groß- tönigli i l, 25 Austrag zu 10 Fl. Ansclag. herzoglichen Landgerichts zu Waldsbut ß- | streits vor das Königlicbe Amtsgericht zu Diez auf Den 26. Oktober 1882. Kaskïter Anschlag.

L Jof ütle 115. Feb 1832, [16 Fl. zur Wolfgang Eberl’schen Verlaßenschafts- auf Donnerstag, den 18. Januar 1883 Munenan. Ba 7: Fezemtvox 1882, Amtsri®§ier Klingler. Verkündet Danzig, den 25. Oktober 1882. S@{mid, Wolfgang, Bauer,|9. Februar 1841, [20 Fl. Kuh an Margaretha rve Haraauen 4 Zosef R he mai Hs.115. Februar S L pie. E L Bormittags 85 Uhr : um Zweck E offe Mid Zusi i , „Referendar Degner, Gerichtsschreiber. Hs. Nr. 2 in Grabig, tochter von Grabiß und Unterschlufs- 2c. E L Gruber, Theres, Gütlerin|22. Mai 1826, Wohnung für Häuslerekinder Katharina, Anna mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- dite Aue ber Klage le O O8 s [46113] Aufgebot. wird bierdur bekannt gemacht. Bene Folbed Entbbeneritic Ven RLiNE / in Arnschwang, Maria, Barbara, Juliana, Wa!burga und Simon richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. 1x1, | _ Auf Antrag des Sergeant der Artillerie einrich | Danzig, den 25. Oktober 1882. ann '

: i ; 2 Müller von Arnshwang. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Sue Sagel zu Colberg und des Feldwebels der Artillerie Grzegorzewsfi, Kolbeck, Josef, Söldner,|24. April 1826, 62 Fl. 40 Kr. Erbtheil der Walburga Märkl auch E o

n ; tont ierstetter, Paul, Oekonom,|13, Februar 1834, [400 Fl. Ucbergabéscbillingsreft der Uebergeber Tho- : E 4 S ort Bitaf Hrotk A A Ba i ul Mül, Hirtentohter von Rieding. Hierstetter, { 4 f Auszug der Klage bekannt gema L [46114] ¿ Aufgebot. ert Pagel in Bremerhaven wird der Vater der- Gerihtsschreiber des Königlichen Amtögerihts. X, A Balle Male 17. März 1826, Nen F für V noh ledigen Georg Seebauer- l Hs. Nr. 383 în Daberg, mas und Theres Schreiner von Daberg Waldshut, den 27. Oktober 1882, Die Nahlässe: selben, der Schiffskapitän Goitlieb August Pagel [46109] Hs. Nr. 8 in Weiding, hen Kinder ‘Johann und Andreas" Seebauer, Furth; 22. August 1882. L : ichts Gerte i 1) der ‘dur rechtskräftiges Erkenntniß deg | aus Colberg, geboren E 17. Mai 1822 hierselbst, Der Bäernieister Louis Carjell und di 2d i 88 Fl. 4 Kr. Kapital an Michael und Anna Maria Königliches Amtsgericht. Gerichtsshreiber des Großherzoglichen Landgerichts. Königl. Landgeridts zu Neisse vom 7. Juli LEES im Jahre 1859 mit dem Schiffe Hoben- ehelihte Auguste Carjell Beide Vats Vie baben diu Zilker Eheconsorten. a ai E Des Böhm. ; [46115] B P A SMGE D 1881 für todt erklärten unverchelihten Jo- crgg bat É raw r e Eorngen „ist, aufgefor- Todeéerklärung ihres Bruders des bierselbst E Fischer, Josef, Halbbauer,|18. April 1825, Herberge für Heinrich Leitermann ; 2 L Für die Richtigkeit der Ausfertigung: und öffentliche Borladung 9) Leaaa Saa ans Feli, Neustadt O./S Le 1 August 1883, Vormittags 11 Uhr 9. Juni 1830 geborenen Matrosen Ernst Carjell Hs. Nr. 18 in Weiding, 125. Septbr. 1845 Ee Caution für Heinrich Leitermann von Arn- Furth i./W., am 28. anau önigliche Gerichtsschreiber: e s » E e JU Zreuita (S. i y ; ori 2; ' ines S z isti j L zwang. / ERE ; O ÿ e Wers : Offiialanwglt Lepalt Boshart Anna Abpel S vi ammen Aoonarheilers Max Urbas aus R widrigensalls feine TedeemeS R dessen Ebefrau Wittenganns Christian mitte Ia Pepe, Andreas, Söldner,|21. Septbr. 1827, [200 G Ene Kaufscillingêrest an Walburga Heiter G. Widl. tartow, Kreis Natibor E X 5 ; 'Mreot y aut in Nöswartli von i Ingolstadt am 23., praes. 26. Oktober 1882 gegen | werden wegen Unbekanntheit der Erben au A wird. Jahre 1851 von bier nah Amerika ausgewandert ift Hs. Nr. 2 in Nöswartling, l n 1811. a a : h , . j ) ntra » 185 ; ; f ofe S . Novbr. 1825, 600 Fl, Elterngut für die Schwestern des Besitzers den Ehemann der genannten Anna Appel, den che- | der bestellten Pfleger, nämlich : | 3] Colberg, den 12. Oktober 1882, dite Me R E feine Nachricht von sich Fie Ü Pil Vaowertitee E : Josef Fischer: Anna Maria und Barbara. [46158] _ Oeffentliche gy N klaat E Aufgebot maligen Gastwirth Paul Appel, Klage wegen Ghe- zu 1, des Gärtners Josef Gayda in Zellin, Königliches Amtsgericht. IT. Derselbe, sowie dessen unbekannte Erben werd Mül Georg Halbbauer, 18, Dezbr. 1829, 400 Fl, Eiterngut an die Schwester und Shwägerin | Der Schuster Nicolas Dahn tin ich p ge en eines verlorenen Inhaberpapiers. Eichstätt uis RE Ee Le U hi it c f ginn Welzel in Neustadt O/O. n Je eti daher aufgefordert, sich spätestens in dem Termin u Hs. Nr. 35 in Nöswart- Es fristen E T 6 Fl R n Pl, feñder in Dante iets ‘obne, bios, Wohnort, Der Oekonom Friedri Leithold zu Jüdendorf die 4 1 | i | ‘Alle Diejenigen h 1 s e nahméfristen und zwar 86 Fl. an Katharina Plöß, , Jeßt o ] pat ' | bat als letzter Inbaber der Aktie der Aktienbierbraueret die zwischen Paul und Anna Appel im Mai Alle Diejenigen, welcbe ein Erbrccbt an den ges L. her emtlizher Vfandverkanf. A fet t Ember E rem tair E N ling, 90 Fl, an Andreas Mül, 48 Fl. 52 Kr. an Lo- wegen gelieferter Schuhwaaren , mit dem Antrage gat ees er Joa rp 200 Thaler das Aufgebot 1874 geschlofene Ebe werde dem Bande nah | nannten Nacläfsen geltend machen wollen, werden deréleb Kla ay de, Ei H n. E persönlich u melden “widri nfalls di B. bollee renz Graßl von dort, 10i Fl. an Barbara Meindl auf Verurtheilung der Beklagten zur Zablung ram dieser angeblich von seinen Kindern zereillenen with u fa e E ober de Gtreit8fosien | aujggferdert, ibre Nebte spatesiens in bem am | gercsoen, sert es en Hutfabrianten F: | persönli u melden, widrigensalls der Verschollene ton Blumßof, und, 16 #l. 2 Ke. an Georg Gisen- | 20, 6 nebft, 5% Linsen felt dem 1; September | dieser, angebli von seinen Kindern zercisenen und i t „September 1883, Vormittags 10 U r, 135 Mee E R S 4 pr q 5 | reich von Nöswartling. i N 4 und, ; Ee elche folgenden Wortlaut bat: v Tod Buro rag Sg “rep zu wee dem aterzeiGnelen Amtsgericht im Beritt, Klägers Pebety "Banactte he En Be; S Königliches Acrtacotht Mühlbauer, Mil, Söldner,]8. Juli 1824, Herbergdrecbt für zee esiders Geschwister Jose pr icli S E a O ai 40 ne 102 ‘Altie Nr. 102 L “Hte 0 er die gestellte Klage | gebäude auf dem Ringe, Zimmer Nr. 3, anstehenden | x5. ari ogt x art E A e E und Katharina Mühblbauer. l as Kaise sgerid der Aktienbierbrauerei ge lien Siegerihte (istätt anzuberaumenden | Termine anzumelden, widrigenfalls die Nachläfse den Sonne g as Ta Wi dbbeker Séulbe | [46107] Im Namen des Königs! Peti, Sesef, Söltrer GE 1. Februar 1825, ¡Herbergs- 2c. Stipulationen für die Anton Prantl- | den 13. ps gde nee e E dai pi g E Querfurt sent zen Sipung und forderte denselben auf, bis | si meldenden und legitimirenden Erben, in Er- und Pfandprotokoll Tom. X Fol 204 D Ss Auf den Antrag des Besigers is Dannullis Nr. 17 in Grasfilzing | \{en Kinder Andreas und Anton. Zum Zwedlte der öffent S TE ung wird dle] Abtheilung E. a aeg e tsanwalt ‘m f a ry adfolat eas pee R, warden. dév- Grundstü E s + As IER von Urbanteiten erkennt das Könsglicde Amtegericht i 113, Mai 1826, (7 Bl. 30 Kr. E a8 San BINR, S 1 RERLAE E E Hweihundert Thaler. u einer Derirelung zu | abfolgt werden, und die si später meldenden Erben O E ov E, inlegerî | ner von Arnshwang. f: ¿C i Volf, i Der ubober Leses AflenthUs Ut iür ban bestellen. E alle Verfügungen des Erbscbaftsbesitzers anzuerkennen am Mittwoth, a 27. Dezember 1882, für Male durch den Amtsgerichts-Rath Tiburtius Schönberger, Michl, Söld-116, August 1825, 1/200 Fl. Darlehen des Josef Swägerl, Bauer von | Hülfs-Gerichtsschreiber des Kaiserl. Amtsgerichts. L GNYREE y Wegen Unbekanntseins des Aufenthalts des Paul | \{uldig, weder Rechnungélegung noch Érsatz der Vormittags 10 Uhr, è : S{önberger, E i

S 4 Betrag von Zweihundert Thalern Preußisch 4 2 . z 2 m 1 5 Mas 5 \chw N F 0 i S p üdl von r D Appel beantragte der klägerishe Offizialanwalt Nugzungen, sondern nur Herausgabe des noch Vor, | M unterzeichneten Amtsgerichte, Abtbeilung I, meist- die Zweig-Hypotbeken-Urkunde über die in dem ner, Hs. Nr. 1 in Nôs- | Arnshwang und 85 Fl. sür Andreas M

ru : 4522 Courant bei der Aktienbierbrauerei Querfurt zuz : S S E. R : / Nöâwc : 599 BOUTC t E I NEE unterm 23./26, Oktober 1882 weiter die öffentliche | handenen werden fordern dürfen, bietend anspruhsfrei verkauft werden, Zu diesem Grundbuche des Grundstücks Urbanteiten Nr. 15 wartling, Nöswartling [14522] Aufgebot. Querfurt mit allcn statutenmäßigen Necht

c e werde t+ M198 «eil Ry den ¿f Fish ; i 1826 195 Fl. Elterngutsrecht sammt Ausfertigung der : y und Pilicbten betbeiligt. Zustellung der Klage und Vorladung des Beklagten Neustadt O./S., den 25. Ottober 1882 Zwecke werden Alle, mit Ausnahme der protokollirten Abtheilung TII. Nr. 3 für den Köll mer Christoph Fischer, Michael, Bauer in}9. Mai ' Anna Maria Fischer, 12. August 1831 umgeschrie- Der Kaufmann M. M. Tugendreih zu Djziem- Ouersurt, Reelerinaid@dut Winlcliuna zum Verhandlungstermine. Königliches Amlegericht. h benannte Greabtna ide lieted 2 fgef dect, von L Seel Oa R ict ‘Po ound O S S | ben auf den Bruder Georg Fischer; bowo bei SGudemudl, hat, E See sotgenver E. E 1872 Durch Beschluß der (ivilkammer IL. des k. Land- i ena Les S E \ E es, fter ur aufgefordert, 133 Thaîeen g R rose L o n 9, Mai 1826, 275 Fl, Elterngut an des Besitzers Bruder Georg | angebli der Frau des E eyerl u Ger Vorstand Der Aufsi&tdsrath gerichts Eichstätt vom 26, Oktober 1882 wurde dem | [46123] Aufgebot. 6 Wochen C at ung des Berlu E derselben binnen Schuldscrift R 1 Feb este 1813 E ü r Fischer und für diesen statt lebenslängliher Aus- | im Januar d. J. zur Aufbewa ug, g n uer, Biegor, Lebedarn. Dr. Steinba. gestellten Antrage stattgegeben und vom Vorsitzenden | Die verebelichte T agelöhner Habart, Auguste, D G e C, = e qu geren, h CLceR anzumelden. A a p a 1000" en v4 | nahme 330 Fl. Versicherungskapital ; und aus deren amt wr de r s pE e 37b, Paníse. des L Landgeritts Cid T a a diet its gerorene Höhn, zu Neuwarp hat das Aufgebot ihres gleichzeitig die Bef edigung “des "Mluns wae Gessionsurkunde vom 23 Oktober 1835, E P Ee PENE A ers O Fl Derita Ee 0 Fl T ber dU5 e 36 d fällig am 30. August 1882 Eingetragen in das SRIORE T, s e Lo ta ermin in die offent- | vor circa 20 Jahren angebli verschollenen, jetzt L T e a j ; E R S ria | Müblbauer, a. ! 51, Petrath8gul; b. 71. u E L E Ls G RR9' Der Controllbeamte liche Sitzung vom ungefähr 62 Zahre alten Ebemanns Christian a O n a ien u Kosien ARE ei ertläet Oktober 1882 | Auéfertigung; c. 100 Fl. Widerlage; d. 40 Fl. et t ba 2 De Gu ton n See 1BRS Dr. Steinbach.“ es. 5. Founar T Fésicin E —y ) K L. Dammer finden Die Verkaufsbedingungen werder, 14 Tage Tilsit, den 21 Oftober 1882 E | 5 Fl Daclebe g g H und Bar über 550 30 í fällig am 15 Oktober 1882, | in i A Es lche als Eigenthümer, Cessio» E , TCtein wohnhaft, zum Zwecke der Todezerklärung | \, g erin ua 2 Gleri tat Greikeret ee : E Fischer, Franzióka, Häuélerin,|/22. Mai 1843, 75 Fl. Darlehen der Theres, ( J Dar- HDET DU GO 23) Ja 30. Oktober 1882. | Alle Diejenigen, we ea genthümer, ( anberaumt. desselben beantragt. “| Fistl auegemine auf der Gerichtsschreiberei ur}. g ult, P PS U dln d bara Betz, Inwohnerstöchter von Dalking. Aber 202 «f S, Jug am 30, Ditober 1900, in Bie e sonstige Briefinbaber auf die Unffrederenel e aver u diesem arine Mer d gee Christian Friedri Wilhelm Hackbart wird dann, 24. Oktober 1882 Gerichtsschreiber des @öniglicben Amtsgerichts. 11, Ei S E n S . Juni 1843, Unteciblufs: X. Sti ge eorg Be Ie T S J lena am E E 1 E berelibuete Urkunde gee RIGE : r twa cLung mi dem BVe- | daber aufgefordert, si svätestens i dem auf bantalichea D L 3ni Nr. 14 in Döbersin älter, eor ab junger, Anna Maria Blab, RLES GOS G 6 e R F 4 den aufgefordert, solche spätesiens in merten vorgeladen, daß die betreffenden Schriftstücke den 24, September 1883, Bormittags 11 Uhr, Königliches Amtsgericht. 1. ente tiA wi N s Tala R E R | Creêcenz Blab und Anna Blab. Aver e - % 2e fällig ne Be Berner 1882" N am 6. Juni 1883, Vormittags 9 Uher, “Eichstätt, 27, Oftober 189g, «debeltet seien, | vor dem biesigen Amtsgericht “anberaumten Aus: E Friedrich Simon Stephan, geboren am 16. De u Eta Ter Brtober 1840, (0 f eitblafs! L iipulationen fue Crcveens, Wollt | über 290 K 49 5, falls um 15. Semuce 1883, | vor ‘dem Aimtoelchter Krüger aostenden Terinine L L EFEES f gevoltiermin riftli oder persönli u melden, | [46093 5 i: 858 S a idte S Theres, | Uaterschlufs- 2c. Stipulationen für Crescenz, Wolf- u pi N eh. Qu a7 | anzumelden und die Urkande vorzulegen, gens Gerichtsschreiberei des k. Landgerichts. widrigenfalls er für todt erklärt werden wird. l Jn M wangêvollstreckungssahe dea Kotbsassen wobnend. ohne peecvald, zuleyt Rente, Bâuerin, “Ire 3 in gang und Florian Bucher. übe 563 p” 20 Fa am 15. gion 1883, falls dieselbe für fraftsos erflärt werden wird, Zimmerer, Sekr. v, n, Rayebuhr, den 25. Oktober 1882. Wilhelm Beulehausen zu Ablshausen, Klägers, [ ort, welcber hinreichend verdächtig erscheint, als Gscieß, | F NBapti üb x 565 M 35 S, fällig am 28. Februar 1883, | Querfurt, den 5. Juni 1882. 46119 E E, Jahn, wider f s WBehrpflicbtiger in ‘der Absicht, sich dem Eintritte 28 |Schrödinger, Johann, Bauer,|19. Septbr. 1840, [Untershlufs- 2c. Stipulationen für Johann, Baptist, über I a 4 2 fâllia am 15 März 1883, Königliches Amtsgericht. 11, Abtheilung. [45119] Feffentlihe Ladung. Gerichteschreiber des Königlichen Amtsgerichts. die Chefrau des Maurermeisters Ernst Bohnsack, | in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte “da, Nr. 8 in Dalking, Johann Nepomuk und Josef Schrödinger. ; ük 568 A 70 A. fállia am 31. März 1883 Krüger. Ee i ‘Dien S ra BrIier „un e, (46128) Anss&lukurtbeil Amalie, geb. Schrader, in Greene, Beklagte, "| zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ver- 29 E, Dl emer, Sie “84s 0 1 iâbrli@ Audtrac au be fraberes, Billger über 570 M 35 A, fällig am 15, Apri „1883, [46145] : A Kindes „Anna Babetta Fischer“ haben gegea den Auszug. y Ta wegen lassen, und na erreihtem militärpflitigen Alter Hs. Nr. 14 in Dalking, R P Michl und Barbara Amann und Untersclufs- 2c. beantragt, welche sämmtli von dem Kansmann eidermecister Adler hierselbst hat das e R e pi n e | 00 Mng Sea B ft, Go Abm | e Glinbiger ausgeforter eller forteuater tue | fer ares I Et Q Bn t daher, Per mi 15, (0ER UEMIROREEE de ta Be | 1 M UN Se t I f M | Let Ee n Me E Ma E G auf Klergut Zwaitischen bei Altenburg erkennt das Angabe des Betrag j Í Stra des Köni n Q 5 anz, Halbbauer, 29, Mai 1826, O Hl, D . 0 “1 Ss 4 , : e E rfassenbucbs ter i varkase wu a. Anerkennung der Vaterschaft zu besagtem | Fürstliche “Amtsgericht zu Gera dur den Amts- und Nebenforderuncen Linnen pri B ba R bierselbst ertsinet, Zuglei wi mes Meeridts 30 a Ne T chich, |- Gers Franz Ruhland S{wiegermutter Agnes a s D —- g E A my Ï my int ——L “2 2113 fber 900 M beantragi. Es wird ; Kinde, , richter N) meidung des Ausslusses bier anzumelden, . 140 in Gemäßheit der 480, 326 St. Pr. d E : H |,„ Steimer. E S S der Wechsel wird aufgefordert, | daber Jeder, welcher an dem bezeichuten S , Zahlung J jährlichen Alimentationebeitrags e Die nabbezeichnete Urkunde, nämlich das Schuld- | Zur Erklärung über den Vertbeilun splan, sowie Bd das im Deutschen he ndliche Ver- Sinabeck, Josef, Bauer, 13. April 1847, Untershluf des Josef Groß. aviteieus Ta Dans aud bu izgend ein Ämreczt zu haden aus= jabre des Kindes vietciäUE ort tine af *Satheher ase 143307 A A f dea Soe | zur G in Bee ees Termin auf | mögen des Zpaelbuldigten mit Beschlag belegt. ra Fi S Döbersing.| Oftober 1829, 30 Fl, Vatergut der Söldnergtochter Theres Fister | den 19, Oktober 1883, Vormittags 104 Uhr, | geforert, sb bei dem unterzeichneten Gericht + Zablung der Hälfte des Schulgeldes und der hann Gottlob Thurm lautend wird f KS , U annar ' Cleve, den 21. Dftober 1882, Königliches Land- L E e RERELE I [von Arnschwang, auf deren Ableben deren Geschwi- | vor dem unterzeichneten Gericht, Jüdenstraße 68, s in I 10 m cit E I Bi eatstehenden as erflárt.* Ofteb E Ä vor vateridinis nts Tia Simuint wozy, E L R ti T ide A 0a. Fer. 19. N | fer e and, Georg und Johann Fischer von L Ne orts S a E zu auto A sein Recht näher nacl , widris x Al nien, ra, ten 20. Oftober 1882. : Y z n Lags : ee E ri ng. s G d. Leistung einer Lauf- und Kindbettkoftenentsbäti- Das Fürsilide Amisgeribt. die Betheiligten und der Ersteher hiermit vorgeladen laubigt: Küppers, ifistent, als Ge

werden. rihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Vor- |S&inabeck, Paul, Söldner,|26. März 1832, [77 Fl. 64 Kr. Heirathsgut und tonfiige qr Be bel ata s L S n En EEA E e Seile edi

é, Tragung der pr: ¡cßkoften ur Degidietn : Greene, den 23, Oktober 1882, stehender Beschluß wird in Gemäßheit des &, 326 33] Hs. Nr. 26 in Arnshwang, | das Müblpächter T “Liebl von Fett Berlin, den 7, Nürz 1882. Sei 5 E now, den 20 1R82 na LA Ke Bare ceeetebtoste tuna Taube un gg our Bes Cin R! iber. Derzocides Amtégericht. aer Si. P. D. e enitrban gus ae 9 nun deren Relifkten mit Vormerkung der Zablungs- Königliches Amtsgericht L, Abtheilung 55. Goll Va h E | G. M k ; arn £2, Der e Staa _| einrede.