1882 / 256 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

E IE mia E E v

Stettin, 30. Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt“. Weizen unverändert, loco

ver. Oktober 178,00, pr. Oktober-Nov. 177,00, pr. tober-November 136,50, pr. Mai 64,00,

tober 8,90 F Pesen, 30. Oktober. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 51,50, pr. Oktober 51,59, pr. Novem- her-Dezember 51,20, pr. April-Mai 52,60. Gekündigt 10 000 Liter.

Fest.

BresIau, 31. Oktober. (W. T. B.)

F Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% per Oktober

d, per April-Mai 52,70. Weizen Oktober 140,00, per OKtober- November 136,00, per April-Mai 137,00. Rüböl loco per Oktober 64,00, per Oktober-November 63,50, per Agzi!-Mgi- 64,50.

51,80. per Oktober-November 51,7 per Oktobor 187.00. Roggen per

Umsatzlos. Wetter: Trübe. Cöln, 30, Oktober. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 19,50, fremder pr. November 18.75, pr. März 18,20, pr. Mai 18,15. Roggen loco 15,50, pr. November 14,10, pr. März loco 34,50,

loco 20,00,

Mai 14,15, As 1350. Rüböl 34,30, pr. Mai 33 30. Dir omon. 30. Oktober. (W. T. B) Petroleum (Schlussbericht) höher.

7.35, pr. November 7,35 bez., pr. Dezember 7.5 Januar 7,90, pr. Januar-März 7,95 à M e bez.

Hamburg, 30. Oktober. Getreidemarkt. rubig, pr. Oktb. 173,00 Br., 172.00 Gd, 168, ber 133,00 Br,

(W. T.

est. Umsatz 3000 Sack. Petroleum ruhig, loco 7,50 Br., 7,40 Gd., pr. Oktober 7,40 zember 7,50 Gd. Wetter : Schön. Wien, 30, Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen r. Frühjabr 9,80 Gd., 9,85 Br. Roggen pr. ,39 Byr. Hafer pr. Herbst 6,62 Gd., 6,65 Br. 8,90 Gd., 9,00 Br. Fest, 30, Oktober. (W. T. B) Produktenmarkt. Weizen loco und ruhiger, pr. Frübjabr 9,30 64d. 9,395 Br., Vafer pr, Frübjabr 6,30 Gd., 6,35 Br. Mais 5,86 Br. Kohlraps —. Wetter: Schön. Amsterdam, 30, Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt. (Sechlussbericht.) unverändert, per November 253, pr. März

Antwerpen, 30, Oktober. (W. T, B

Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type weiss, loco 184 bez. und Br., pr. Novber. 184 bez., 182 Br., pr. Dezember

19 bez., 194 Br. Steigend, Antwerpen, 30, Oktober. (W. T. B.) Getreidemarkt, ] behauptet. Hafer fest. Gerte still. London, 30, Oktober. (W.T.B.)

An der Küste angeboten 8 Weizenladungen. 23, Träge.

Veränderlich. Havanrazucker Nr. 12 Liverpool, 30. Oktober. (W. T, B.)

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 10000 B.. Spekulation und Export 1500 B. Unverändert.

kanische Oktober-Lieferung 69/32, 63/16, 69/64, April-Mai- Lieferung Lieferung 69/32 d.

November-Januar-Lieferung 6h,

67/32,

GIasgow, Roheisen, 50 sh, 6 d,

0. Oktober. (W. T. B.) Mixed numbers warrants 50

156,90—176.00, April-Mai 175,50. n unverändert. loco 120,00—138 00 pr. Oktober 137,50, April-Mai 135,00. Rübsen pr. 290,09. Rüböl unverändert, 105 Kilogr. pr. Oktober 62.00. pr. April- Spiritus fest, loco 52,50, pr. Oktober 52,80, pr. No- vember-Dezember 52,00, pr. April-Mai 54,20. Petroleum pr. OKk-

Standard white loco 0 à 7,55, pr.

Weizen loco unverändert, anf Termine pr. April-Mai 169,00 Br, Gd Roggen loco unverändert, ant Termine ruhig, pr. Okto- 132,00 Gâ., pr, April-Mai 131,00 Br., 130.00 Gd. Vafer und Gerste unverändert. Rüböl stiJl, loco —, pr. Mai 65,00, Spiritus fest, pr. Oktober —, pr. November- Dezember 443 Br. r. Dezember-Januar 434 Br., pr. April-Mai 431 Br. Standard white Gd., pr. November-De-

pr. Herbst 9,89 Gd., 9.85. Br. Herbst 7,30 Gd,, Mais pr. Oktober

PT, ' pr. Mai-Jani 5,84 G4.

Weizen anf Termine

263. Roggen loco und auf Termine unverändert, per Oktober 167, per März 167. Rüböl

loco 363, per Herbst 363, pr. Mai 363. Raps fr. Frühjahr 374 Fl

(Sechlussbericht.) Weizen flan, Roggen

Oktober-November-Lieferung Januar-Februar-Liefernng Februar-Müärz-Lieferung 65/32, März-April-Lieferung 63/16, Mai-Juni-Lieferung 64, Spätere Meldung: Definitiver Umsatz 12000 B. Amerikaner 1/16 d. böber, Egypter % d. billiger,

sh,

Theater,

Königliche Schauspiele, Mittwoh: Opern- haus. 195, Vorstellung. Margarethe. Oper in 5 Akten, nach Goethe's Faust, von Jules Barbier und Michel Carré, Musik von Gounod. Ballet von Paul Taglioni. (Frl. Beeth, Frl. Horina, Hr. Rothmübl, Hr. Salomon, Hr. Schmidt.) Anfang 7 Ubr.

Schauspielhaus. 223, Vorstellung. Die Bekennt- nisse, Lustspiel in 3 Akten von Bauernfeld. Vor- ber: Die Geschwister. Schauspiel in 1 Akt von Goethe. Anfana 7 Ubr. S

Donnerstag: Opernhaus. 196, Vorstellung. Titus. Große Oper in 2 Abtheilungen, frei nad La Clemenza de Tito“, Musik von Mozart. Ballet von P. Taglioni. (Fr. v. Voggenhuber, Fr. Luger, Frl. Horina, Frl. Lehmann, Hr. W. Müller, Hr. Oberbauser.) Anfang 7 Ubr.

Sébauspielhaus. 224, Vorstellung. Iphigenie auf Tauris. Schauspiel in 5 Akten von Goethe. Anfang 7 Uhr.

Wallaer-Theater. Mittwoch: Zum 5. Male:

ells lihe Pflichten. Schwank in 4 Akten E [fen und O. Justinus.

Victoria-Theater. Mittwob: 3. 6. Male: Goldsand. Schauspiel in 5 Akten von Sardou.

Friedrich - Wilhelmstädt. Theater.

Mittwoch zum 247, Male: Der lustige Krieg, Operette in 3 Akten. Musik von I. Strauß. Donnerstag: Der lustige Krieg.

Residenz-Theater, (Direktion: Emil Neu-

mann), Mittwoch: 1. Gastspiel des Hrn. Dr. Auguït Förster, Neu cinftudirt: Die Bieder- inner. Lustspiel in 4 Akten von Th. Barrióre.

National-Theatcr., Weinbergiweg 6 und 7.

noch 2 Aufúh Mittwoch: Z. 48, Male: P E und Tanz in 11 Bildern. Auftreten des

aroten Oper in Gend, ans det Fel jiuseppina

eman rom Stadi-Theats Leivzig. Ag- : Dieselbe

Sédauspiel-Easembles: ‘Die feven

1, Gastspiel des Zwerge,

Bradsord, 30. Oktober. Wolle schleppend,

pr. Ok-

Geschäft, Stoffe bessger. Oktober

Paris, 30. Oktober. Rohzucker 889 loco

ruhig, rubig, Ne. 3 j

pr. 100 Kilogr. Paris, 30. Oktober.

November 25,00, 25,25. Mehl 9

Marques, ruhig, 57.10, per

November-Februar

48,75, per April 51,75.

New-YorK, 30. Oktober. Zink

do. in Philadelphia 74 Gd., do. Pipe line Certificates Winterweizen loco do. pr. November 1 Mais (New) 85 C. Kaffee (fair Rio-) 9. do. Rothe & Brothers pool 4,

14,25, per pr. Oktober

Schlachtgewicht), T. Qualität 114—128 Schweine.

1009 ke): Mecklenburger resp. 114—118 M, Landachweine :

Kaffee

T, Qualität, 0,96—1,02 M, lität M

Berlin, 30. Oktober. auf Termine Herbst als im Detailgeschäft fehlte

hat den Anschein, als dann auch bereits den Konsum zu ändert aber nicht und feinste mecklenburger,

die wirken

nach Qualität.

Wetter: Schmalz:

schiffang dagegen, s0wisa

davon für | wenig im Preise nach.

Midâl. ameri- für Choice steam 73 M, Juni-Juli-

Berlin, 29, Oktober. Textilindustrie )

10. 4: bia ! hatte,

Belle-Alliance-Theater. Mittwoh: En-

semble-Gastspiel der Mitglieder des Wallner-Theaters. NReif-Reiflingen. Schwank in 5 Akten von G. v. Moser. Anfang 7 Ubr.

Donnerstag u. folg. Tage: Reif-Reiflingen.

Vilhelm-Theater, Chausseestraße Nr. 25/26.

Mittwoch u. folg. Tage: Die vergnügte Welt. Kasseneröffnung 6 Ubr. Anfang des Concerts 64, der Vorstellung 74 Ubr. 5

0stend-Theater, Mittwoch: Gastspiel des der Frau Betty

nah dem Glü. theilungen von Leon Raida.

Direktion: Emil Hahn.

Herrn Emil Thomas und Thomas-Dambhofer. Die Jagd osse mit Gesang in 4 Ab- reptow. Musik von C. A.

Concert-Hans, Goncert des Kal. Bilse Hof-Musikdirektors Herrn s Mittwoch{, Abends 7 Ubr. 1. Theil. Akademische Fest-Ouverture von Johan- nes Brahms, Türkischer Marsch von W. A. Mozart. Goncert Nr, 1 A-moll f. Cello von Goltermann, vorgeir. von Hrn. Cornaélis Liégeois, Ungarische Rhavpsodie (an H. v. Bülow) von Franz Liszt, 2. Theil. Zum ersten Male in Berlin: Zur Herbst- zeit, Sinfonie Nr. 10 in F-moll von Joachim Raff. L, Eindrückte und Empfindungen, Allegro moderato. IL. Gesperster-Neigen, Allegro. 111. Slegie, Adagio. 1V. Die Jagd der Menschen. (Auszug, Rast, Jagd, allali, Rückehr.) Allegro. 3, Theil. Concert d. Glarinetlte von Coenen, vorgetr. von Irn, Christian Kriens. Quverture zur per „Wilbelm Tell* von Rossinl Sdillerfest-Marsh von G. Meverbeer. Raudthen ist nur in den Tunnel gestattet. Donnerstag: Solovorträge von den Herren Charles Molé, Flête, Hugo Türpe, Cornet à Piston.

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Antoinette Stönner mit Hrn. Katasteramts-Direktor G. H. Lindmever (Die holz—Bremen). Fel. Helene Scderbenin m Hrn. Bergwerks- und Hütten-Direktor rnst

Matthiaß (Lipine—Charlottenbof). Gräfin Paula Lehndorff mit Hrn. Lieutenant Waldemar v. Reib- Berebeliét, Hr. A Georg Nebfeldt mi erehe 1: Hr. Lieutenant rg Kedfeldt mit Frl. Jenny Wippermana (Halle a. S.) Geboren: Ein ohn: Hrn. Knappschafts- Lazaretharzt De, Füller (Neunkirchen), Hen,

Sinfonie - Concert.

Nebensälen, 2. Rang und

(W. T. B.)

die letzten Vallizzements beein« flussen den Markt noch, in Garnen für den Export beschränktes

(W. T. B.)

94,25 à 54,50. Weisser Zucker pr. Oktober 60,50 60,75, pr. Oktober-Januar A Fz Januar-A pril 62,50.

S MA

Produktenmarkt. Weizen ruhig, per Oktober per November-Februar per Oktober 61,50, per Novbr. 95,75, per Januar- April 54,40.

Rüböl rubig, per Oktober 81,75, per Novbr. 81,75, per Dezember

82,25, per Januar-April 83,25. November 49,00, per

(W. T. B.) ile in New-York 101/16, do. in dard white in New-York T% Gd., rohes Petroleum in D. 96 C, Mebl 4 D. 1 D. 8} C. DISEC d Zucker (F

Waarenbericht. Baumwo New-Orleans 104, Petroleum Stan

air refining Muscovadoes) 75/16. Schmalz (Wilcox) 12%, do. Vairbanks 122, 124. Speck —.

Ausweis über den Ver SechIachtviehmarkt des S

tädtisechen Ceoutral-Viett- hoss vom 30. Oktober 188

2. Auftrieb und Marktpreise (uach

Rinder. Auftrieb 2229 Stück. 6, IT. Qualität 100—106 M, I. Qualität 84—90 M, IV. Qualität 72—860 M Auftrieb 9257

Pommern 114—116

a gute 106—110 M, b 100—102 M, Russen 96—104

Kälber. Auftrieb 1021 Sth

L Qualität 1,20—1,32 M, I. Qualität 0,88—1,08 Schafe. Auftriob 4693 Stück. (Duvrchschnittspreis filr 1 kg) :

17, Qualität 0,74—0,92 S, III. Qua-

Serben 108—112 M ck. (Durchscbnittspreis für 1 kg) :

(Bericht über Provisionen von Gebr. Ganse). Butter: In der vergangenen Woche hatte das Geschäft im Allgemeinen ein recht mattes Gepräge, die lebhaftere eríreute sich keine Qualität einer bevorzugten Beachtung. Es

wenn “die jetzige gelinde Witterung und

durchweg 08tpreussische, itäten 120—128 Æ, II. und Pächterbntter 115—125 M, ücher,

und priegnitzer Butter I. Qual täten 115—120 Æ, feine Amts- pommersche 90—95 A, Netzbr preussische, Iitthauer 95—105 4, bayerische Sennbutter 110— 115 é, bayerische Landbutter 83—88 h, schlesische 95—100 M, böhmische, mährische 85—90 i, rische Schmelzbutter 95—100 #&, M

Für November-

wurden von Amerika niedrigere Course gemeldet; sófórtige Ver-

Loco-Waare in Hamburg gaben nur Die Preise am hiesigen Platze konnten sich auch nicht yoll behagnpten, und sind die heutigen Notirungen

Wilcox Fairbank 724—72 Á, Clifton Imperial 71} M, Hamburger Stadtschmalz in 1/1 Ctr. Gebinden 73 M, alles versteuert für Berlin 17 “/g Tara. nell. Pflaumenmuss: türkisches 24—95

(Wollbericht des Contralbl. für die

8tri In der vergangenen Woche herrschte einige Regsamkeit im Geschüft, welche nambastere Umsätze im Gefolge

Für eine südd, Kammgarnspinnerei _wurden durch ihren

den Schuldner,

« pr. November

25,00, per

25,00, per Januar-Ápril

Spiritus rubig, pr. Oktober

Dezember 49,25, per Januar- 16, Yovbr.

hies. Kommissionär ca. 1000 Ctr. Mecklenburger um dem Markte genommen, Lausitz etc. ca. 500 Ctr. Thaler abgesetzt wurden. Wollen, Lammwollen etc. gingen in Konsum über, Der regelmässige Abzug vom hiesigen Lager, der zu unveränderten Preisen in steter Aufeinanderfolge, theils füy Kamm- theils für Stoffzwecke stattfindet, währ für die Voraussetzung, dass die Preise für die Dauer ihren jetzigen Standpunkt behaupten werden. :

Die Bestände, böchstens 30— 35 029 Ctr., sind zumal für die jetzige Zeit wenig ins Gewicht fallend und deswegen nicht geeignet, einen Druek auf die Preiss auszuüben.

56 Thlr. ans: während an Fabrikanten, ans der- diverser Abstammung Ende der 50er ungewaschene-

Auch Liefernngswollen, grösseren Quantitäten in den

bietet eine sichere Ge-

—.

Generalversammlungen.

AKtioen-Gesellsohaft für Bisonindustrie und Brücken-- ban vorm. J. C. Gen,.-Vers. zu Duisburg-Hochfeid.

Harkort in Duisburg. Ausserord.

New-York T}, 99 C. Rother do. pr. Oktober 1 D. 83 C.

9 0. pr. Dezember 1 D. 105 C. Stationas

Barometer auf 0 Gr. n, d.Meeres- 8piegel reduz. in

Millimeter.

Wetterbericht vom 31. Oktober 1882,

8 Uhr Morgens.

Temperatux- in 9 Celsing, 59% C.=49R,

Wind. Wetter.

Getreidefracht nach Liver- Mullaghmore

Aberdeen .. Christiansund Kopenhagen . Stockholm, , Haparanda . St.Petersburg Moskan ..,.

Cork, Queens- town... Broad 46 Helder... Sylt Hamburg .. Swinemünde. Neufahrwass. Memel... Pa Münster . .. Karlsruhe , Wiesbaden . München ., Leipzig ., Be Wien . Breslan , Ile d'Aix Tre s

Kelkr aut dem Berliner

(Durchschnittspreis für 100 Eg):

Stück. (Durchschvittspreis für M, Bakony « geringere

Mb

s0Wwohl im Engros- Kauflust; überhaupt

Gänsezeit beginnt. test

nachtheilig Notirungen behauptet,

auf unver- Feine vorpommersche Quali-

4) Dunstig. Niederunger 90—95 #,

galizische 80—85 M, baye- argarinbutcer 70—7ò 4 je

und Dezember - Verschiffungen

Speck: nomi- M, schlesisches 234 M

geworden ist,

M LCERENN F M E ER A

Rittmeister und Escadron - Cbef v. Wagenhoff

(Berlin). Hrn. Forstmeister v. Scroetter (Stettin). Hrn. General-Major und Brigade- Commandeur v. Rauch (Düsseldorf). Eine Tochter: Hrn. Major ¿. D. Werner v. Breder- low (Tragarth).

Gestorben: Hr. Justiz-Rath Fiebiger (Halle a. S.). Hr. Superintendent Raschig (Rummelsburg l. P.). Or, Rittmeister a. D. Leonhard v. Kalckreuth (Weißensee). Hr. Scchloßhauptmann und General-Major Bodo v. Mauderode (Mei- ningen). Hr. Pastor Trantow (Alt-Kolziglow bei Barnow).

Steckbriefe nud Untersuchungs - Sachen,

[46273] Stecbrief.

Gegen den unten beschriebenen früheren \tädtiscen Kassendiener Hermann Marxhausen von hier, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung verhängt, Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Landgerichts-Gefängniß zu Caffel abzuliefern, bei Nathricht zu den Akten I. 1. 1016/82, Cassel, den 25, ODftober 1882, Königliche Staatsanwaltschaft. Wilhelmi. Beschreibung: Alter 31 Jahre, Größe 1,70 m, Statur gejeßt, Haare \{chwarz, Stirn hech, Bart kleiner dunkler Schnurrbart, Augenbrauen \{warz, Augen braun, Nase leicht ge- bogen, Mund gewöhnlich, Zähne gut, Kinn rund, Gesicht oval, Gesichtsfarbe gesund.

[46260] Strafvollstreckuugsersnthen.

Der Rudolf Wilke, Sohn des Arbeiters Her- mann Wilke aus Berlinchen, zuleßt in Berlin wobn- haft, ist dur vollstreckbaren Strafbefebl des Königl. Amtsgerichts bierselbst, vom 14. November 1881 wegen gemeinschaftlihen Forstdiebstabls zu einer Geldstrafe von 2 Æ verurtheilt, für welhe im Un- vermögensfalle eine eintägige Gefängnißstrafe tritt. Gs wird um Strafvollstreckung und Benachrich- tigung zu den Neuhauser Forstakten A. 63 1881 er-

sucht. Berlinchen, den 28. Oktober 1882, König- liches Amtsgericht.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u, [46271]

Verkaufs-Anzeige

nebst

Edictalladung.

In Sachen des Bierbrauereibes s F. Brink- mann zu Herbede a./d. Ruhr, Blät 9

Gastwirth n Gabriel zu Celle,

1) Seegang müssig. s) Dunst. Regen. 9®) Früh regnerisch.

Anmerkung: Die Stationen sind 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone ] europa slidlich dieser Zone, 4) Südeuropa. Innerbâlb jeder Gruppe: ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = 3 = schwach, 4 = müssig, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Die Depression, welche gestern bei den Hebridew lag, ist ostwärts bis zum norwegischen Meere fortgeschritten. während ein Theilminimum wüber dem Skagerrak lagert, europa ist bei meist schwacher südlicher Luftströmung und von West nach Ost fortschreitender gend trübe, im Westen vielfach regnerisch. land und Oesterreich ist zunächst ziemlich erhebliche Abkühlung eingetreten, während es in Frankreich

Oi "A IOIUE r 0 1 O ARS T OME S 2A B

T5T 754 W 750 0XO T54 S 755 SSW 755 NO 765 SW 761 Z

SW bedeckt wolkenlos wolkig Regen bedeckt, wolkig halb bed, bedeckt

bai 0 O D Aa DO O DO s

D

SSW SW W

760 763 757 752 W

754 SW 758 8 762 S 761 SW

765 WSW 758 NW 763 SW 761 W 765 SW 760 SW 758 SO 765 W

7614 S880

767 SW 764 ONO

bedeckt 1) bedeckt?) wolkig Rege n) Regent) bedeckts) heite1S) halb bed.7)

halb bed, halb bed. Regen halb beda.8) wolkig bedeckt 9) bedeckt halb bed, wolkig wolkig heiter

|

——— 4L

3) Abends Sturm. 7) Grobe See. 8) Nachts

S Do o B r C pi C O pi} 5 DO Ct C DD P US

2) Seegang hoch. 6) Nachts Reif.

in 4 Grappen geordnet : von Irland bis Ostprenssen, 3) Mittel-

leiser Zug, 2 = leicht, 9 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger,

Ueber Central-

Erwärmung das Wetter vorwie- Ueber Ostdentsch-

bis za 10 Grad wärmer

Dentsche Seewarte,

B ZMAE D A

u v

soll das Letzterem gebörige, Neuestraße Nr. 13 in Celle belegene Haus sammt Zubebör, namentli den dazu gehörigen, unter Art. Nr. 187 der Grunde steuermutterrolle des Gemeindebezirks Celle-Stadt zu einem Flächeninhalte von 83 Qu.-M. verzeih- neten Grundgütern zwangêweise in dem dazu auf

Freitag, den 15. Dezember d. I, Morgens 10 Uhr, allhier anberaumten Termine öô entli versteigert werden.

Kaufliebhaber werden damit geladen.

Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtlihe, fideiklommissarisde, Pfand- und sonstige dinglide Rechte, insbesondere Servituten und Neal- berechtigungen zu baben vermeinen, werden aufgefor- dert, selbige im obigen Termin anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Ver- warnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Ret im Verbältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks verloren gehe.

Celle, den 26. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung 11. Mosengel.

[46268] Anfgebot eines Verschollenen.

Auf Antrag der Ebefrau Catharine Elisabeth enning, geb. Erdmann, zu Oberdorla wird der Schäfer Johann Martin Erdmann, Bruder der Antragstellerin, welcher im August 1854 seinen Wohn- siy Oberdorla verlassen hat, nah Amerika auêge- wandert sein soll und seitdem verschollen ist, in- leichen dessen unbekannte Erben und Erbnehmer rah aufgefordert, \sih spätestens im Aufgebots- termine am 20, September 1883, Vormittags 104 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 20, zu melden, widrigenfalls der Verschollene für todt erklärt und sein Nachlaß den * nächbsten bekannten Erben desselben mit den Folgen t-x &8, 834 folgd. II. 14 A. L, N. ausgeantwortet werden wird.

Mühlhausen i. Th., den 26. Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht. IV,

[46279] Folgendes Auss{hlußurtheil :

daß der Aussluß aller Dato welche dem Aufgebote vom 10, August 1882 zuwider Rechte an die aukzuzablenden Gelder für gbgelèfie Berechtigung des Kleinkothhofes No, ass, 77 hierselbft zum zuge von forstzinsfreien Bauholzes aus den herr- m Gorsten zes vormaligen Son tarzes nit angemeldet haben, erkannt werde,

st vom unterzeichneten Gerichte heute abgegeben. rg, den 7, Oktober 1882, Hcrzoglicdes Amtsgericht.

Thielemann.