1882 / 259 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E Ia aciainait y y E u

T E N R En

E at Wiel

T di T Tg ar

Baumwolle hatte sowobl für disponible Waare wie Termine ru Geschäft und rü>gängige Tendenz. Die Stimmung des Kaffeemarktes blieb im Allgemeinen eine goenete; oftindiscbe Sorten machten eine Ausnahme und erfreuten \i re<t guter Konsum- frage. Für Rohzud>er zeigte sih erst gegen Schluß mehr Begehr.

»einefleis< und Scmalz konnten die höchsten Notirungen der

V Woche nicht behaupten, Rindfleisch hatte für die besseren Qualitäten

gute frage. Talg war fest. Terpentinöl hat bei sehr kleinem Platz- vorrath bedeutend angezogen. Harz ift unverändert. Raff. Petroleum rubig und fest. Fremde und einheimishe Manufakturwaaren verharrten in stiller Geschäftslage. Der Import fremder Webstoffe für die beute beendete Woche beträgt 2222620 Doll. gegen 2 299 234 Dol. in der Parallelwoche des Vorjahres.

Wien, 3. November. (W. T. B.) Die Einnahmen der Karl- Ludwigsbahn (gesammtes Net) betrugen in der Zeit vom 21. Bis zum 31. Dfktober 339 031 F[., ergaben mithin gegen die Des Zeit des Vorjahres eine Mehreinnahme von 47 902 F. ie Ein- nahmen des alten Neßes betrugen in der Zeit vom 21. bis zum 31. Oktober 260 831 Fl., ergaben mithin gegen die entsprechende Zeit des Vorjahres eine Mehreinnahme von 33 811 Fl.

Verkehrs-Anstalten.

Triest, 2. November. (W. T. B.) Der Lloyddampfer „Jupiter“ ist heute Mittag aus Konstantinopel hier eingetroffen.

Berlin, 3. November 1882.

In der letzten zwangslosen Sißung des Vereins für deut- \<es Kunstgewerbe, am 25. Oktober, spra<h Hr. Nudolph, Bis- bliothekar des Kunstgewerbe- Museums, über die elektrishe Aus- \stellung in München. Redner \cbilderte dieselbe nah eigener An- \{auung und gab einen Ueberblick über die verschiedenen Gebiete, auf denen die Elektrizität gegenwärtig mit Erfolg zur Anwendung gebracht wird. Für das Verkehréwesen ift die Auébildung der Telephonie von hoher Bedeutung; mit derselben wurden in München über- raschende Experimente gema<ht. Für die Industrie kommen die dynamo-elektris<hen Maschinen und die Möglichkeit der Kraftüber- tragung vermittelst einer elektrischen Leitung in Betracht; endlich ift es die Lichterzeugung auf elektrishem Wege, welche gegenwärtig all- gemeine Ausmerksamkeit erregt. Die Münchener Ausstellung, auf welher hauptsächli<h deutshe Firmen vertreten waren, bot cine reiche Fülle des Belehrenden und Interessanten nicht allein für Fachmänner, sondern au für das große Publikum. Hr. Elster knüpste hieran no<h autführliche Mittheilungen über die verschiedenen Arten der elektrishen Beleuchtung und wies an der Hand von Bei- spielen nah, wie unbegründet die Vermuthung sei, als ob der Gas-

- Tonsum si durch die Erfindung des elektrischen Lichtes vermindern

würde, cher werde das Gegentheil der Fall sein. Der Kunsthändler Paul Bette hier, Kronenstr. 49, legte verschiedene neue Prachtwerke vor, darunter Photographien aus dem Inneren des Schlosses zu Bruchsal, reiche Muster im Rococostyl. Hr. Möbelfabrikant Max Schulz hatte einen werthvollen, zum Auslegen von illustrirten Werken be- stimmten Tisch mit {öner Schnitzarbeit ausgestellt.

Zu der e Tele ans japanis<her Malereien im Kunstgewerbe-Museum ist soeben der vom Besißer der Samm- Lug, Professor Dr. Gierke in Breslau verfaßte Katalog ausgegeben worden.

Derselbe enthält eine Geschichte der japanis<en Malerei und eine Fülle von anzichenden Notizen, welhe in überraschender Weise in jene fremdartige und do<h so anzichende Kultur einführen. Erfl mit diefem Kataloge erschließt sih das eigentliche Verständniß der Bild- werke, welche {on dur< die Anmuth der Auëführung in hohem Maße die Beschauer fesselten.

In der Einleitung zu dem Kataloge heißt es: Es sind wohl schon häufig japanische Malereien na< Europa und speziell nah Deutsch- land gebracht, vielleiht au< öffentli<h auegestelt worden. Diese Sammlung aber ist, wenn von der na< England gekommenen, des Dr. Anderson abgeschen wird, die erste und cinzige, welche eine gee

Europäer Bilder in Japan, so suchte er mögli die neuen, dur< Farbenpra<t oder andere Dinge anziehenden zu erwerben, er wüns<hte nur sol<he, welhe zum Shmu> des Zimmers zu ver- wenden waren. Der Besißer aber dieser Sammlung suchte, nah einem gründlicheren Einbli> in die Geschichte der japanischen Malerei, möglibst Stücke aus allen Zeitaltern, von allen berühmten Meistern und ferner solche. wel<e die verschiedenen Schulen gut charakterisiren, zu sammeln. Natürli< waren, da die Grenzen der Möglich- keit ziemli< enge, denn aus den ältesten Zeiten etwa bis 1100 n. Chr. find leider fehr, sehr wenige Bilder übrig ge- blieben und diese werden begreiflicherweise ENIERESE bo geshäßt. Die meisten dieser ganz alten Stücke sind in Besiß der allerältesten buddhistishen Tempel und des Kaiserlihen Schaßes. Der leßtere giebt natürli<h gar nihts her, aber auch jene Tempel, denen es an Geldmitteln nicht fehlt, veräußern diese seltenen Stücke um keinen Preis. Es ist zu bedenken, daß aus der Zeit bis zum Jahr 1009 n. Chr. no<b nit «15 als wirklih e<t erkannte Stücke übrig geblieben sind. Wo die Originale auf keinen Fall zu haben waren, wurden, wenn irgend möglih, Kopien angeschafft. Aber auch diese waren nur in dem günstigsten Fall zu haben, daß bereits früher. oft vor vielen Hundert Jahren, diese Kopien angefertigt waren. Denn jeßt war von den Besißern durchaus nicht die Erlaubniß zu erhalten, die alten Stücke zu kopiren, da dieselben zu mürbe und zerreißlih aeworden waren und man von einer häufigen Berührung Schaden für sie fürchtete.

Das älteste aus dem Alterthum stammende Bild, das übrig ge- blieben ist, befindet sich in der Sammlung durch eine fehr gute- alte Kopie vertreten (Nr. 1). Es stellt den Prinzen Shotoku Daijin, den Verbreiter und enthusiastishen Anhänger des Buddhismus mit zwei Pagen dar und soll um 600 n. Chr. gemalt sein. Eins der ‘Merältesten jayanischen Bilder ist im Original in der Sammlung ; dieses Bild, Nr. 2, stellt Fudo, den Feuergott, dar und ist um 809 n. Chr. gemalt worden. Von 1200 an find alle berühmten Maler dur< Originale in der Sammlung vertreten, nicht allein durch die sogenannte Kakemono, sondern au< durch die Makimono.

Es ist daher durchaus nicht zu viel gesagt, wenn der Sammlung nachgerühmt wird, daß sie hinsichtlih der Vollständigkeit einzig da- steht, au von keiner in Japan selbst vorhandenen übertroffen wird.

Î C BMSGIG A ain i emer ti de

Der diesjährige Herbstersaß für das Garde-Corps wird in den Tagen vom 6. bis 9. d. Mts. hier eintreffen und zwar am 6. ca. 1150 Mann aus dem Bereiche des V.. IX. und XL, am 7. ca. 2400 Mann vom I., II, und IIL, am 8. ca. 2000 Mann vom IV., VI, und VIL. und am 9. ca. 1500 Mann vom VIII., X. und XV. Armee-Corps. Die Mannschaften werden, soweit sie nicht erst am Veriheilungstage hier eintreffen, auf eine Nacht in üblicher Weise ein- e as und im Laufe des andern Tages den Truppentheilen über- wiesen.

Die Reihe jener Wohlthätigkeitsbazare, die alljährlich um die Weihnachtszeit si<h aufthun, hat heute der vom Verein zur Speisung armer Kinder und Nothleidender ver- anstaltete Bazar als erster dieses Jahres eröffnet. Der Verein hat diesmal den großen Festsaal im Hotel de Rome für seinen Zwe> erworben und ist dadur<h in die Lage verseßt worden, den Bazar räumlich weiter auszudehnen, als dies sonst der Fall war. Gegenüber dem Eingang prangt cin mächtiger Weihnachtsbaum ; an der Süd- wand bemerkt man, von Blumen umgeben, die Bildnisse des Kaisers und des. Kronprinzen. An langen Tafeln und in einzelnen ges<hma>- voll dekorirten Buden, die an den Wänden vertheilt sind, ist in ges<ma>vollem Arrangement eine überreide Fülle nüßliher und dem Luxus dienender Gegenstände aufgebaut. In einem Nebenzimmer haben die Firmen Hiller, Huster, Dressel, Schütt, Kranzler, Borcbardt und Lubowsky ein opulent ausgestattetes Buffet aufgestellt. Bereits am Eröffnungs- tag erschien Gräfin Schwanenfeld, um im Auftrage Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Carl namhafte Einkäufe zu macben, Auch sonst war die Kauflust von Beginn an eine rege. Am Sonntag Akend wird der Bazar bei Concert geöffnet sein.

Der gestrige Quartett-Abend der Herren Joachim de Ahna,

wisse Uebersicht über die ganze japanis<e Malcrei und über die Geschichte derselben gestattet. Kaufte bisher ein

ms Sa E Ta s T

Wirth und Hausmann im Saale der Sing-Akademie brate als

f Fischerei.

Novität ein Quartett in C dur (Op. 61) des bekannten und beliebten

Komponisten Dvokák zu Prag. Dieses Musikstü>k ift eine ganz präh- tige Arbeit, \{ön in der Empfindung sowie rei< an überrascenden Modulationen und harmonisbhen Feinheiten. Reicher

a 7 Beifall des- vollzählig ersienenen, distinguirten Publikums belohnte die ausüben-- den Künstler

für die vollendete Vorführung dieses interessanten und- \<wierigen Werkes. Ferner wurden gespielt: Beethoven Quartett

in F-dur (Op. 18) und Schumann Quartett in A-moll (Op. 41).

Concerthaus. Am morgigen Todestage Mendelssohns ver- anstaltet Hr. Hof-Musikdirektor Bilse eine Mendelssohnfeier, und zwar werden an diesem Abend u. A. die sog. s{ottishe Symphonie

in A-moll und die Musik zum Sommernachtstraum zur Aufführung, kommen.

Lirerarishe Neuigkeiten und periodisweSqchriften.

„DeutscbeLandwirths<haftli<ePresse. Nr. 87. Inhalt; Weiteres zur Kalisalzfrage. Städtereinigung und Fäcal-Cxtrakt. Von Alexander Müller. Feuilleton. Correspondenz über Erleb- nisse. (Schluß.) Hauswirthschaft. Wirthschaftsplaudereien für Land- wirthsfrauen. Auf eigene Erfahrung begründet. Verstellbare Rübenschneidemashine, (Mit Abbildung.) Arbeiterverhältnisse in den baltishen Provinzen des russisben Reiches. Personalien.

. SpreWsaal. Antworten: Einrichtung einer Aktien- brennerei. Widscrot als Mastfutter für Rindvieh und Schafe. Anbau von Serradella. Schwedischer Klee. Konservirung an- „gefrorener Rüben. Fütterung von Palmkernkuhen. Verfütte- rung gekeimter Gerste an Pferde. Handdrillmaschine für Pferde- zahnmais, Mohrrüben und Luzerne. Milzbrandimpfung. —- Ver- tilgung von Binsen auf einer übersandeten Wiese. Excelsiormühle. Feuersgefahr durch zu starke Erhißung des Braunheues. Fragen.. Politische Üebersiht. Rundschau. Correspondenzen. Celle. Literatur. Miscellen. Mo eie Barer, (Mit Abbildung.) Spontane Entwickelung der Rinderpest. Beizen der Samen. Kreissägeblätter von 87 und 88 Zoll Durchmesser. Mast- resultat. Handel und Verkehr. Oeffentliche Erklärung an Hrn.. Schäferei-Direktor N. Behmer in Berlin.

Politische Gesellshaftsblätter. 5. Heft. Inhalt: Das Resultat der Wahlen. Die deutsche Handelsbilanz für 1881. Der Dder-Spree-Kanal. Die Landwirthschaft am Kap der guten Hoffnung ITl, Im europäischen Morgenlande (Schluß). Ver-- mischtes. Correspondenz. i Auf der Höhe. Internationale Revue, herausgegeben von Leopold von Leopold von Sacher-Masoch. Leipzig, E. L. Morgenstern. Wien, C. von Hölzl. I. Jahrgang. V. Band. 13. Heft. Oktober 1882. Inhalt: Domenico Ciampoli (Campobasso). „Schwarze: öpfe“, Geschichte aus den Abruzzen. Koloman Mikszath (Budapest), „Das Goldfräulein“. Dberungarishe Geschichte. E. Taschenberg (Halle). „Die Seide und ihre Erzeuger“. Wil- helm Goldschmidt (St. Petersburg). „Bildende Kunst in 51A land“, L Hs Lioy (Vicenza). „Mondlicht“. Jenny S&wabe- (Leipzig). „Hela“. Eine deutshe Geschichte. Sacher-Masoh (Leipzig). „Ein Wunder“. Baronin Elise von Hohenhausen: (Berlin). „Memoiren“. T, Revue des geistigen Lebens. Fritz Lemmermeyer (Wien). „Die literaris<he Physiognomie Wiens“. Chronik der eleganten Welt. Olivier de Ialin (Paris). „Die Jagd in Frankreich“. Bücher-Revue. Bibliographie,

_Mil<h-Zeitung. Nr. 44. Inhalt: Das Höchste in der Milchverfälschung dur< Schlempefütterung. Von Ableitner. (Schluß) Verschiedene Mittheilungen. Schweden. Sto>holm. Separator von Laval. Ausstellungen. Deutshland. Die Molkereiauéstellung: in Münster in Elsaß-Lothringen. England. Die Molkereiausstel- lungen in Jslington und Dublin. Allgemeine Berichte. Molkerei- instruktoren in S<{leswig-Holstein. Erfahrungen in der Praris. Symphytum asperrimum (Comfrei). Schußimpfung gegen Milz- brand nach der Pasteurshen Methode. Geräthe-, Maschinen- und Baukunde. Rübenaufheber. Elektrisber Motor zum Betriebe einer Molkerei. Patent-Ertheilungen auf: Eine Kartoffelerntemaschine, cine Kartoffellegemaschine, eine Steuerung an Fubrwerken mit Tret- werk zu Pferdebetrieb, eine Neuerung an einem Mil{kannenvershluß. Literatur. Die E Thierausstellungen. Sprech- saal Mil{fäls<hung und freiwillige Milchkontrole in Hamburg. Mil{fäls{hungen in England. An- und Verkäufe von Zuchtvieh.

C Oeffentlicher Anzeiger. : Inserate fir ver Datiger Vit m c] E} Ner Anzeiger.

register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staals-Anzeigers:

Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. M 8

1. Steckbriefe nnd Untersuchungs-Sachen,

2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3, Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen etc.

4, Verloosung, Amortisation, Zinszablung u. s. w. von öffentlichen Papieren. |

6 und Grosshandel, 7. Literarische Anzeigen.

Familien-Nachrichten.

Stec>briefe und Untersuchungs - Sachen.

Stekbriefserledigung. Der von dem Kênig- lichen Amtsgerichte Mittenwalde unter dem 30. März 1881 gegen den Arbeiter Martin Woizicchowski, geboren am 1. Oktober 1856 zu Huta, Kreis Adelnau, erlassene Steckbrief is erledigt. Berlin, den 30, Oktober 1882, Königliche Staatsanwaltschaft bei dem Landzericht II1.

Größe 160 m,

blond, wöhnli<h, Zähne

weste ,

hut, \{warzer

Ste>briefs-Ernenerung. Der gegen den Kauf- Glate.

mann (Garnhändler) Max Henschel wegen betrüg- lien Bankerutts in den Akten U. 126, 69, jeßt USR. I. 991. 82 untet dem 18, Februar 1869 er- lassene Ste>brief wird hiermit erneuert. Berliu, den 31. Oktober 1882, Königliches Landgericht I. Der Untersucungsrichter. Joh.

Ste>brief. Gegen den unten beschriebenen Bieter Franz Kohl aus S{lag bei Gablonz in

haft wegen Raubes verhängt. Es wird ersucht, den- elben zu verhaften und in das Gerichtägefängniß zu

otsdam abzuliefern. Möglicherweise legitimirt er i dur< ein Arbeitsbu<h des Goldarbeiters Heinrich

erz. Potsdam, den 30. Oktober 1882, Der Untersuhungsrihter bei dem Königlichen Land- erichte, Beséthreibung : Alter ca. 17 Zabre, Statur

Staatsanwaltschaft. Beschreibung. Alter 48 Jahre, : Statur unterseßt, Stirn frei, Bart blonder Schnurrbart, Augenbrauen Augen blau,

Der Malergehülfe Henry Haupt, geboren am 6, September 1863 zu Boizenburg, ist dur Er- kenntniß des Königl. Schöffengerihts zu Mitten- walde vom 11, Juli 1882 wegen Beamtenbeleidigung zu einer Geldstrafe von 10 #Æ, im Unvermögensfalle zu 2 Tagen Gefängniß sowie zur Tragung der Kosten l ohl d mit 20,55 M verurtheilt. öhmen, welchec flüchtig ist, ist die Untersuchungs- o ist unbekannt.

aupt im Betretungsfalle Strafe und Kosten ein- zuziehen und an das Königliche Steueramt zu Zo}sen einzusenden event. die Gefängnißstrafe zu vollftre>en und uns von dem Geschehenen zur Strafsache c./a.

Haupt D. 10. 82 zu benachritigen. Mittenwalde, den 2, Oktober 1882.

———

Haare blond, Scheidung. Nase gewöhnlich,

Mund ge- gut, Kinn oval,

[46784]

Die verehelihte Gerete, Emma, Leopoldshall, Justiz-Rath von

blau und braune

Besondere Kennzeichen:

die vierte Civillammer des zu Dessau auf

Der Aufenthalt des 2c. Es wird ersucht, von dem 2c.

Auëzug der Klage bekannt gemacht. Dessau, 29, Oktober 1882.

Königliches Amtsgericht.

râftig, Haare blond, Sprache gebrochen deuts. Ste>brief. Gegen den Lehrer Tunk, bisher in Broslawit, welcher \si< verborgen hält, ift die Untersucbungshaft wegen Verbrechens gegen $8. 1741, | [46786] 1763 St.-G.-B. verhängt. Es wird ersucht, den- In selben zu verhaften und in das Gerichts-Gefängniß zu Taraowitz abzuliefern. (J, 4650/82). Beuthen O.-S., den 30, Oktober 1882, Königliche Staats- anwaltshaft.

[46739] Ste>brief,

Gegen den unten beschriebenen Kaufmaun und Dienstag, Tuchma Albert Hennig aus Spremberg, 10 welcher flüchtig ist, ift die Untersuhungshaft wegen Verbrechens gegen $8, 212 Nr. 1 Konkursordnung verhängt. elben zu verha

Sachen wegen E

der Reichs- | angesetzten ti. Es wird ersucht, den- diel

en und in das Sertcptbgeranauis

premberg abzuliefern. Aktenzeichen I. 182

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u, dergl.

Oeffentliche Zustellung. des Cigarrenmadhers Stephau Kulaß Ehefrau, Marie Sophie, geb, Fischer, z. Zt. in Halberstadt wohnhaft, Klägerin, gegen ihren Ehemann, zuleßt in Hastedt wohnhaft gewesen, depiger Aufenthalt unbekannt, esheidung, wird Beklagter hierdur< ge- laden, zu dem auf den 16, Uhr Vormittags, vor dem Landgerichte, Civilkammer 1, zu Bremen Termine , em Gerichte zugelassenen Re<ksanwalt, zu er- scheinen zur Verhandlung über ‘den Klagantrag:

zu 82. Dem Beklagten aufzugeben, binnen 4 =— Cottbus, den 31, Oktober 1882, Königliche zur Klägerin zurü>zukehren und das eheliche

[46783]

Thomas

Beklagten, | Werth 1400 4, mit dem Antrage

auuar 1883,

vertreten dur< cinen bei

ochen

geriht zu Harburg, Abtheilung 1.,

Industrielle -Etablissements, Fabriken Verschiedene Bekanntmacbnngen,

D:

|

| 7.

8, Theater-Anzeigen. | In der Börsen- 9, beilage. us

Leben mit ihr fortzuseßen, bei Vermeidung der

Die öffentliche Zustellung ist bewilligt.

s Bremen, Gerichtsschreiberei des Landgerichts.

Gesicht oval, H.

Gesichtsfarbe gesund, Sprache deutsh. Kleidung:

\{warzer Ro>, dunkle Stoffhofe, s{warze Stoff-

e, weißleinenes Hemde ,

Strümpfe, kalblederne Halbstiefeln, s{hwarzer Filz- Shlips.

Oeffentliche Zustellung.

vertreten dur< den Basedow hier, klagt gegen ihren Chemann den Kupfershmiedemeister Heinrich August Geredke, früher zu Leopoldshall, jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen böslicher Verlassung, mit dem m Antrage auf Scheidung der zwischen ihr und dem F Beklagten bestehenden Ehe, und ladet den Beklagten 9 zur mündlicen Verhandlung des Rechtsftreits vor

Herzoglichen Landgerichts

den 15, Februar 1883, Bormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- ricte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser

_ Mavländer, Kanzleiratb, Gerichts\{hreiber des Herzoglichen Landgerichts.

f Oeffentliche Zustellung.

Die Vormünder für das von der unverehelichten Catharine Holtmann geborene Kind Helene Marga- retha Holtmann zu Harburg, 1) Peter Christian Jacob Be>, 2) Hans Hinri< Krohm, Beide zu Hamburg, Kläger, vertreten dur den Rechtsanwalt Schöning zu Harburg, klagen gegen den Haussohn Heinri Rubbert aus Wilhelmêbura, jetziger Auf- enthaltsort unbekannt, EIADR, wegen Forderun

lung des Beklagten, den Klägern an Alimenten für das von der Catharine Holtmann geborene Kind bis zum vollendeten 14, Lebensjahre desselben (orlis 100 M zu zahlen, und zwar den Betrag

Vergangenheit sofort, für die Zukunft aber in viertel- jährli pränumerando zu entrihtenden Raten, und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und laden den Beklagten zur mündlichen Verband- lung des Rechtéstreits vor das Königliche Amts-

Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

„Jnvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein

& Vogler, G. L. Daube & Co., E. Sthlotte,

Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaur.

8

Dienstag, den 16, Januar 1883, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Das Armenre<t wird den Klägern für diesen . Prozeß bewilligt und ihnen in Folge dessen der Ge- ritsvollzieher von Riegen beigeordnet. Harburg, den 31, Oktober 1882, __ Häns<{, Sekretär, als Gerits\s{reiber des Königlichen Amtsgerichts. 1.

[46748]

Lampe, Dr.

geb. Dake, zu Rechtsanwalt

Nachstehendes Aus\{lußurtheil m Namen des Königs! In der Zimmermänn's{hen Aufgebotssache VI1I1. 16/82 hat das Königliche Amtsgericht zu Danzig urs den Gerichtsassessor Kaehler für Ret er- annt: Der Wesel d, d. Danzig, den 1. Januar 1876, über 150 4, zahlbar am 1. Juli 1876, aut- gestellt von Frau Bertha Hepner, geb. Grau angenommen von dem Regierungs- Sekretär Garl Vepner in Danzig und verschen mit dem Zlanko-Indossement der Frau Bertha Hepner, geb. Grau, wird für fraftlos erklärt. T Kaehler. Verkündet den 30, Oktober 1882. ,_ Referendar Degner, als Gerichtsschreiber. wird hierdur< bekannt gemacht. Danzig, den 30, Oktober 1882. 7 Ut Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts, XI.

[46766

Verkauf von 5000 000 Ks alten Schienen und anderen Oberbaumaterialien. Termin: Mitt- wo<, den 15, November, Morgens 10 Uhr, Nachweisungen und Bedingungen werden gegen 50 Segen Hannover, den 1. November 1882, Königl, Eisenb.-Materialien-Burcau.

auf Verurthei-

ür die Redacteur: Riedel.

Berlin: Verlag der Expedition (Kessel.) Dru>: W. Elsner.

Vier Beilagen

auf (eins<ließli< Börsen-Beilage).

Erste Beilagc

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußishen Staats-Anzeiger.

M 299.

Deutsches Neich.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bestimmung im $ 29 der Gewerbe- ordnung vom 21. Juni 1869 U e S e enl. S. 245) wer- den in den nachstehenden Verzeichnissen A, B, C und D die Namen der in Gemäßheit der Bekanntmahung vom 25. Sep- tember 1869 Abschnitt T und 11 (Bundes-Geseßbl. S. 635), der Bekanntmahung vom 27. März 1878 (Centralbl. für das Deutsche Reich S. 160) und der Bekanntmahung vom 5. März 1875 (Ceniralbl. S. 167) während des Prüfungsjahres 1881/82 von den zuständigen Centralbehörden approbirten Aerzte , Zahn- ärzte, Thierärzte und Apotheker veröffentlicht.

Berlin, den 18. Oktober 1882.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung : E>.

A. Verzeichniß der approbirten Acrzte.

7 Geburts- Name. oder

Heimathsort.

Laufende Nr

x. Jun Preußen.

Dr. med. Naberschulte, Philipp Iosef, Gelsenkir<en.

Dr. med. Rings, Adolf, O, Felicki, Boleélaus, porzyn.

U erA, Josef, RNogalin.

Fabian, Emanuel, Odersch.

Rohde, Theodor, Spangenberg. Gevers, Johannes Gustav Hermann, Vilfen.

Jacobsen, Harald Monrad Karl Georg, | Hohenwestedt. Rehder, Karl Johannes, St. Margarethen. Müller, Rudolf, | Stubendorf. Fischer, Hermann Robert Julius, | Domnau. Dr. med, Salecnz, Oskar Julius Max, | Berlin. Volbehr, Johann Friedri Otto, | Elmshorn. Bourwieg, Richard Emil, | Pyriß. Kübitz, Otto, : | Loburg. Genrich, Hans Paul Ernst Matthias, | Potsdam. Hellmann, Franz Friedrich, Wickede. Dr. Peiper, Erich | Leubus. |

——————— S D RADRNE H DOIANUR L

Waldschmidt, Georg Karl Friedrich, Wetzlar.

Backhaus, August Konrad,

Heimann, Emil,

Dr. med, Rosenberg, Manasse,

Triebenstein, Matthäus,

Deiters, Franz Josef,

Kramer, Josef,

Siemerling, Ernft Paul Bruno,

Lobe>, Hans,

E Moeller, Karl Fricdrich Gustav | ans,

Wischhusen, Robert Heinri, | Cöln.

| Rumpe, Robert, | Altena.

Kleinshmalkalden. Brieg. - Deutsch-Krone. Bebra. E ürstenberg. Müssow. Tiefenort.

D

b

O O D M S

S D N

D 09

V5 Lo D m0

| Müller, Eduard, Battenberg.

| Dr. med. von Swidersfi, Leo, Schrimm.

| Dr. med. Lenzmann, Richard, Mengede.

| Dr. pbilos. Leo, Hans; Regenwalde. Heinrih Theodor

Dr. med, Quintin, Aachen. j j j ¿ ¿ | | Dr. med, Heimann, Moses, | Vreden. j |

Go [M

Co I 5 I O 3

D 1D

Julius, | Stremlow, Paul Heinrich, Treptow a. R. | Dr. med, Gutmann, Gustav, Stettin.

Dr. med, Arndt, Friedrich Wilhelm Franz, | Zucker, Julius, | Breélau. Dr. med, Rothhbolz, Hermann, | Berlin.

| Juliusburger, Oskar, | Breslau. | Dr. med, Krets{hmann, Friedri Nobert, | Wolmirstedt. Dr. med. Hamann, Albert, | Heinrichsberg. Guertler, Georg Gustav, | Sagan. | Moebus, Josef, | Buchwig. | Menzel, Adolf Emil Arthur Hugo, | Glogau a. O. | Dr, med, Barth, Johannes Georg| Saufsedlit. | Friedrich, j Dr, med, Wiesenthal, Otto Franz, Berlin. | Dr, med. Mintert, Franz Jos. Karl, | Torgau. Farke, Wilbelm, | Miste. Leuth. Î

S 00°

b 4 D O

t f f On in G3

—— > B

Ur Gr

_

L

Dr, med, Dammer, Johann Aegidius, | Fiscbl, Franz Xaver, Ellingen. Get>ke, Paul Emil Reinhold, Colberg. Dr. med. Pusc, Karl Heinri Otto, | Matschdorf. August Albert Her-| Striegau. Ï

D Er R S

en e

Dr. med. Strau, mann,

Forstreuter, John Eduard,

Dr. Marr, Karl Gustav,

Dr. med, Thomsen, Robert,

Clemens, Johann Maria Lambert,

=' 1

Duarlizken. Hamburg. Hamburg. Cöln.

B m C5 O

Marcuse, Alfred, )asewalk,

Dr. med. Weiß, Richard Theodor, | Strasburg i. U.

Dr. med. Bogge, Eugen Hermann Karl| Spandau. Friy, |

Dr, med. Kowalk, Berthold Rudolf, |

Dr, med, Pavli, Christian Karl Ludwig! Wolfenbüttel.

Traugott, _ |

Dr. med, Rüder, August Wilbelm, | Oldenburg.

| Marchand, Hermann Emil, Skaisgirren.

L 28

ammerstein.

o S2

Ï

D 1

Dr. med. Jaegers, Wilhelm Hubert, Calcum. | von Kahlden, Clemens, Coktlenz.

Kraffert, Eugen Theodor Adalbert, Insterburg. | Dr, med. Eppner, Max Albert Eduard, | Berlin.

Dr, med, Haas, Jovan, | S.

De ane Nocht, Albre<t Eduard Bern-| Landeshut i, Schl.

rd, j

Dr. med. Schwarze, Max Alexis Gustav,| rantsurt a. O. | Dr. med. Griese, Rudolf Otto, | lin, | Dr, med. Schweyke, Andrcas August] Nienburg a. S. | Ludwig Emil, | | Dr, mèd. Kayenstein, Hermann, | Borgentreich. | Dr. med, Fey, Hugo, | Kohlfurt, | Dr, med. Rumler, Johann Alexander, | Arequipa in Peru. | Kebertlet ey 82 | von Griesheim, Ädolf 83 | Dr, med. Hanau, Arthur Nathaniel, 84 | Shvlz, Ludwia, 85 ' Noell, Balthasar Friedrich,

M 2SS8

_—] t

t -=) [T

2822 2

ée | Viersen.

| Engelékirchen.

| grantturt a. M.

| Schwarzenfels., Treysa.

Laufende Nr

Gobbin auf Rügen.

Bergen auf Rügen.

| |

Dr. mêéd. Hampe, Geocg Ferdinand Ernst, Blaykenburg i.Harz. |

| | | |

Berlin, Freitag, den 3.

Noveniber

fesS2.

Name.

Geburts- oder Heimathsort.

Laufende Nr

Name.

Geburts- oder Heimathsort.

9 | Dr, med. Burmeister,

S

—i ti}

| Dr, med.

Pistorius, Hugo Karl Ludwig,

Nahmmacher, Johannes Anton Georg, Müller, Karl Friedrich Franz, Goebeler, Otto Karl August,

Dr. med. Oppenheim, Hermann, Dormagen, Johann, Walz, Karl Friedrih Wilhelm Leonhard, Pfeiffer, Friedrih Julius Wilhelm, Müller, Martin Bernhard, Pel>mann, Otto, Dr. med. Kruth, Matthias Theodor, Ge Aurel Felix,

or<hmann, Friedri< Wilhelm Bernhard, L rp Herrmann, Friedrißh Wilhelm

einrich,

Dr. med. Swneider, Georg, Dr. med. Melcop, Friedrich, Monschau, Nicolaus Hubert, Müller, Julius Friedri<h Heinri<h Emil,

Friedenthal i. Vor-

ponimern. Wesenberg. Groß-Kiesow. Friedland i. Me>l.-

Streliß. Warburg i. Westf. Cöln.

Pforzheim. Wolfenbüttel. Aurich. Rehden. rnoldsweiler, Schubin. Betin. Stettin.

Seeburg i. Ostpr. Straeclen.

Aachen, Tornowhof.

Freudenberg, Ludwig Albert,

Dr. med. Mauer, Ferdinand Otto August, Kracauer, Siegfried,

Schüller, Paul,

Weichmann, Wilhelm,

Osterwald, Albert,

Landmann, Ernst August Hermann,

von Sehlen, Dietrich Karl Theodor, Brednow, Mar,

Koschel, Max, Strangmeter, Karl Friedrih Ernst,

Scwoenenhberger, Josef,

Henrichsen, Heinrich Christian Hugo, Horn, Johannes Dietrich Heinrich, Breidenbend, Johann Peter,

Mayer, Johannes Nepomuk Bruno,

Noos, Arnold,

Dr. med. Thomas, Karl Adalbert Gustav,

Brehme, Friedrich Alfred,

Dr. med. Pauschardt, Hermann,

Dr. med. Bennefeld, Karl Friedri<ß Wil- helm,

Herrmann, Alfred, Dr. med. Schaefer, Gotthold,

Cassel, Jakob, Dr. med. Büder, Franz Wilhelm Ernst

Georg,

| Dr. med. Heßler, Franz Viktor Paul, | Schrakamp, K

| Dr. med. Karewsfi, Ferdinand, | Salinger, Leo,

iktor Josef Guido,

Dr. med. Bertrand, Hugo Waldemar Franz, i Deisting, Karl Friedrich Wilhelm,

Dr. med. Nagel, Karl Siegfried Günther,

Schmok, Richard Mar Karl, Œliafssow, Wolf,

Lange, Eduard Alfred Wilhelm Mar, Simon, Adolf,

Freitag, Wilhelm Theodor Benno,

Barinowski, Eduard August Paul, Dr. med, Kesebera, Karl Heinrich Alexander, Dr. med, Oberbe>, Ernst August Daniel, von Alkieroicz, Anton, Rosenbaum, Georg, Behrendt, Karl Friedrih Julius, Weczere>, Josef Paul, Dr. med. Blumenthal, Ludwig, Gustav Karl Alexander,

Dr. med, Brosin, Karl Oskar Friedrich, Dr. med, Holzhausen, Theodor Bernhard, Dr. med. Renvers, Hermann Karl Albert, Dr, med, Mulert, Ernst Otto Johann, Laser, Edmund Josef Maria,

Fochblis<, Theodor Adolf,

Borstel, Theodor Friedri Wilhelm, Wie>, Otto Christian,

Masius, Mar,

Seidel, Alfred,

Wienskowiß, Oskar,

Habicht, Karl, j

Dr. med, Baeumler, Ernst Wilhelm, Dr. wed. Stood, Wilhelm,

| Gruber, August,

Strobmann, Karl Eduard Walter, Dr. med. Maelter, Theodor,

| Dr. med. Witthauer, Hugo, | Pro , Ernst, 9 | Dr. med, Stephan,

Aleris Wladimir Ludwig Emanuel,

| Dr. med. Viötor, Georg Julius Karl, | Hoffmann, Josef, 2 | Musiel,

ran, Sachs, Emanuel,

| Dr. med. Sroeder, Ludwig, 5 | Sgulte, Wilhelm,

| Hofer, Michael, | Ramm, Eugen Rudolf Maximilian, | S{oenfeld, Louis,

Bailleul, Kar! Albert, Dr. med, Menzel, Karl Gustav Adolf, Dr. med, Lidbtenstein, Sally,

| Dr. med. Cohn, Eugen Alexander | Dr. med. Ewermann, Heinri< Friedri

Alfred,

| Dr, med, Krause, Gotthard Erdmann | Albert

é

Berlin.

Spandau.

Sagan.

Gleiwig.

Kattowigt.

Gberholzen.

Norden.

Göttingen.

Heidevorwerk, Kreis Sternberg.

MNetichenstein i. S<{[.

Bonneberg bei Vlotho.

Gennweiler.

Wandsbe>.

Neumünster.

Düren.

(oblenz.

Rheinkrohl.

Magdeburg.

Schernberg b. Son- dershaufsen.

Stendal.

Heinfen b. Polle a. d. Weser.

Prockuls.

Neuendorf“ b. Pots- dam.

Schwerin a. W.

Melle.

Greiz.

| Ibbenbüren.

| Stettin.

| Märk. Friedland. | Doernit.

| Moelln.

| Mülheim a. d. R. | Iutroschin. | Kowno in Rußland. | Marggrabowa. | ‘Neustadt i. Westpr. Pilonen in MRuß- land. Königsbecg i, Oftpr.

dôln,

|

|

|

| Kl, Mahner. | Lissa. Memel.

| Tapiau.

| Kauthen. Lippusch.

Jvenrode. Aachen. Coerlin. Sigmaringen. Brombach a. T. Neustadt i. Holst. Schleswig. Breslau. Liegniy. Gleiwitz. Lardenba< i. Hess. Dortmund i. if.

| Volmarstein.

| Jaenischken.

las<ken i. Ostpr.

Shlabiy. Stotternheim.

| Mülheim a. Rb.

| Leobschütz i. Oberschl.

| Perleberg.

Koeppernig.

Janfkow-przygodzki.

Wollstein.

Poefie a. d. Weser. ellefeld, Reg.-Bez. Arnsberg. ollnich. tettin.

besen, traëburg i. U. Gharlottenburg.

| Berlin. Wehdem. |

|

|

|

j

| Colberg.

185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199

200 201

202 203

204 205

206

207 208 209 210 211

212 213 214

215 216

217 218 219 220 221 222

223 224 225 226 227 228 229 230 231

232 233 | 234 235 236 237 |

938 | 239 240“ 941 242 243 244 245 246 | 247 | 948 949 | 250 251 952 953 954 255 256 257 258 259 260 91 262 263

264 265 |

267 | 268 | 269 | 270 | 271 |

272

273 274 275 276 277 278 279 280 281 282

283 284 285 286

Rosenberg, Mar, auchecorne, Oskar Ignaz, bel, Ernst Heinrich, Malachowski, Ecnft, Rosenstein, Moriz, Dienfstfertia, Eugen, Großer, Josef, Popper, Helion, Robowski, Heinrich, Dr. Drewes, Joachim Eduard Dr. Hochstetter, Max Friedrich Liedke, Otto Gottlieb, Schaefer, Friedri Ernfi Heinrich, Vanhoeffen, Johannes, Dr. med. Heyder, Friedrih Karl Her- mann, i Gens<, Eduard Huao, Dr. med, Cordes, Ignaz Johannes Josef,

Dr. med. Hahn von Dorsche, Bernhard Friedrih Hugo Caesar, :

Dr. med. Schiller, Otto Gustav Emil Albert, :

Samuel, Moriy,

Dr. med. Bliedung, August Gottfried Friedri<h Witgcim,

Dr. med. Freri<8, Gerhard Clamor,

Dr. med. Klamroth, Franz Albert,

ermann, udwig,

Dr. med. Meyer, Paul Theodor Ernst, Dr. med. Brühl, Siegwart,

D Oskar Eugen,

Ba>enköhler, Gerhard Friedrich,

Burgtorf, Julius Friedri< Martin, Dr. med. Re>e, Johann Heinrich, Waldvogel, Karl,

Hinte, Christian Wilhelm Richard, Driver, Johannes Josef Eugen,

Dr. med, Kluge, Johann Paul,

Dr. med. Landro>, Paul Kurt,

Dr. med. Marseille, Martin Karl,

Dr. med, Grethe, Karl Heinrich Friedrich,

Dr. med. Herrmann, Karl Heinrich,

Dr. med. Schoenfeld, Richard Paul Emil Johannes,

Dr. med. Strube, Hermann,

Schmidt, Bernhard,

Weiser, Paul Otto Franz,

Daszkiewicz, Bronislaus,

Gühmann, Paul,

Dr. med, Kriele, Johannes Karl Theodor,

Dr. med, Kors{, Heinrich Michael Feobot |

Dr. med. Krause, Ernft Hans Ludwig, von Laszewêki, Stanislaus Matthäus Josef, Dr. med, Meyer, Paul Oskar, Dr, med, Festner, Friedri<h Paul, Rauschenbusch, Thieme, Ernst Theodor, Lerche, Franz Ferdinand Wilhelm, De med, Saenger, Karl Eduard Philipp nto,

Dr, med, Be>ker, Ernst Louis Wilhelm, Dr. med. Benda, Theodor, Reiß, Ernst Friedrih Wilbelm, Dr. med. Wolf, Hugo Moriy Camill, Staeß, Gerhard, Dr. wed. Kempe, Ludwig, Jacoby, Moritz Felix, Mitan, Theophil Nathanaecl, Sarganek, Paul Georg Wilhelm, Berliner, Lpmann, Dr. med. Kirst, Thaddeo Johannes Ryno, Dr, med, Wirs, Heinri Nicolaus, Stolzenburg, Otto Ernst Julius Leopold, Dr. med. Wirth, Robert, Prahl, Friedrich, : Schroeder, Karl Friedri<h Theodor, Hohensee, Georg Ernst Emil, E, Georg Friedri<h Ludwig,

racinsfi, Johann, Dr. med. Wichura, Karl Gustav Adolf, Dr. med. König, Eduard Richard, Dr. med. Lauff, Ferdinand, Herzfeld, Paul Eberhard, Dr. med. Neumann, Berry, Lorenz, Martin Philipp Ulri< Georg, Dr, Goerlitz, Johannes Emil Karl Con-

stantin, s De. med. Krafauer, Alfred, S{midt, Friedri< Martin Ferdinand, Pr. med. Adrian, Hugo Paul Hermann, Dr. med. Edstein, Karl Gustav Emil, Dr. med. Koerbit, Alfred Adalbert Peltesehn, Felix, Ruff, Ankbvn, # Dr. med. Kobes, Friedri< Martin Franz, Dr. med. Tenzler, Karl Arthur,

Jaffé, Max Eduard;

Dr. med. Wolf, Berthold,

Rohrschneider, Ötto,

Dr. med. Fleis<mann, Karl,

Greifenberger, Karl Wilhelm

Dr. med. ofmann, Karl Martin,

Dr. med. Timmermann, Richard ann,

ee Gb Cucsier dag” eher, Simon G

Hildemann, Friedrih Anton,

Muehl, Gustav Herman De aen. Dan Dermaan Albert Dr. med, Re>mann, Karl Arnold Hermann,

Deutsc(-Krone. onnef. ishhausen.

Strelno.

Brieg.

Leobs{<ütß.

Dppeln.

Czarnifau.

Pleschen.

Berlin.

Stuttgart.

Lubanja.

Wünschelburg.

Wehlau.

Arnstadt.

Wormditt.

Locningen i. Olden- burg.

Bartenstein.

Berlin.

Nakel. Vngen.

Hooksiel i. Olden- burg.

Guben.

Berlin.

Bromberg.

Briesen i. Westpr.

Ollen b, Berne i Oldenburg.

Oldenburg i. Großh.

New Vork.

Brooklyn bei New

York. Wittingen. Loeningen i. Olden - burg. Alsleben a. S. Peit. Rottenow. Linden. Greifenhagen. Tenti\chel.

Loederburg.

| Knakendorf.

Raesfeldt, Franz Rudolf,

Neustadt a. O. Wreschen. Breslau. Fergiß, Kreis Templin. Mohrungen. Stade. Brachnowsko. Berlin. Loebejün. Elberfeld.

N üderode. Gieboldehausen.

Belgard. Berlin. Berlin. alberstadt. E osen. Srititiod. Berlin. J Farstensen i. Sl. iffa i. Posen. Spandau. Bari erlin. Numbre<ht. Kiel. Kiel. - Wengerz i. Weftpr. Müncheberg, Chroszûü Münsterberg. Berlin. Münster i. Westf. Sprottau. Sommerfeld. p

reslau.

Berlin. Brandenburg a. H. Berlin.

osen. a Jarth. Dohna i. Königreich « Sahsen. osen. M. E hne. ara Kleinballhausen. illfallen. t-Oels, Stade.