1882 / 270 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kündi r. 123,5 M per 1000 Kg.; Roggenmehl gektind. 1000 Ctr., ifm 20 r 100 Kg.; Rüböl gekünd. m. F, 600 Ctr., Kündigungspr. m. F. 64,4 Æ per 100 Kg.; Petroleum gekünd. 390 Ctr., Kündigungspr. 25,2 A per 100 Kg.; Spiritus m, F, per diesen Monat 54,3—54—354,4 bez., per Mai-Juni 55,9— 55,7—59.1 bez.

Königsberg, 14. November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen unverändert. Roggen matter, loco 121/122 pfd, 2000 Pfd. Zollgewicht 126,25, pr. Novbr. 126,50, pr. Frühjahr 124,00. Gerte niedriger. Hafer still, loco inländischer 116,00, pr. November 116,00. Weisse Erktsen Pr. 2000 Pfd. Zollgew. 150,50. Spiritus pr. 100 Liter 100 °/g Ionco 52,50, pr. November 651,75, pr. Frühjahr 52,25. Wetter: Veränderlich.

Danzig, 14. November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen luco unverändert. Umsatz 430 t. Bunt und hellfarbig 160.00 bis 165,00, hellbunt 172,00, hochbunt und glasig 180,00, pr. November-Dezember Transit 170,09, pr. April-Mai Transit 177,00. Roggen fest, loco inländischer pr. 120 Pfd, 125,00, polnischer oder rnssischer Transit 123 00, pr. November-Dezember Transit 121,00, do. pr. April-Mai Transit 121,00. Kleine Gerste loco 110,00 bis 117,00. Groese Gerste loco 128,00. Hafer loco 110,00. Erbsen loco —. Spiritus pz. 10060 Läter /c loco 50,75.

Stettin, 14. Novembers (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen rubig, loco 153—175, pr. Nov. 180.00, pr. April-Mai 179,090. Roggen rubig, loco 115—134, pr. November 137,50, pr. Nov.-Dezember 137,00, pr. April-Mai 135,00, Rübsen pr. April-Mai 290.00. Rüböl fest, 109 Kilogr. r. November 63,70, pr. April-Mai 65.00. Spiritus fest, loco B3.30, pr. November 53,20, pr. November-Dezember 63,09, pr. April-Mai 54,70. Petroleum loco 8.80

P esen, 14, November. (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fass 52,20, pr. November 52,30, pr. De- zember 52,30 pr. April-Mai 53,90. Animirt.

Breslau, 15, November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% per Novemb. 52,80, per November-Dezemb. 52,70, per April-Mai 53,90. Weizen per November 187,00, Roggen per November 138,00, per Novem- ber-Dezember 135,00, per April-Mai 137,90. Rüböl loco per No- vember 65,00, per November-Dezember 65,00 per April-Mai 64,50, Zink: Umsatzlos. Wetter: Trübe.

Cöln, 14, November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen biesiger loco 19,50. fremder loco 20,50, pr. November 19.05, pr. März 18,35, pr. Mai 18,35. Roggen loco 15,50, pr. November 14,20, pr, Mäiz 14.30, per Mai 14,25. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 35,20, pr. Mai 3420.

Bremen, 14. November. (W. T. B)

Petroleum (Schlussbericht) matt. Standard white loco 8,00 Br., pr. Dezember 8,05 Br., pr. Januar 8,50 bez. u. Br,, pr. Jannar-März 8,60 bez. u. Br.

Hamburg, 14 Nevember. (W. T. B.) i

Getreidemarkt. Weizen loco rubig, auf Termine matt, pr. November-Dezember 173,00 Br., 17200 6d, pr. April- Mai 17300 Br, 1710 G4 Roggen loco rubig. auf Termine matt, pr. November-Dezember 131,00 Br, 130,00 G4, pr. April-Mai 131,00 Br. 13000 Gd. Hafer und Gerate stül, Rüböl fest, loco —, pr. Mai 66,50. Spiritus fester, pr. Novem- ber 45} Br., pr. Dezember-Januar 443 Br., pr. Januar - Februar 43 Br. pr. April.Mai 431 Br, Kaffee matt, Umsatz gering. Petroleum ruhig, Standard white loco 8,295 Br.. 815 Gd., pr. November 8,15 Gd., pr. Januar-März 8,75 Gd, Wetter : Kalt.

Wien, 14, November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Nov. 9,40 G4d,, 9,50 Br., pr. Nov.-Dez. —, pr. Frühjabr 9,83 Gd., 9,85 Br. Roggen pr. Früh- jahr 7,65 Gd, 7,67 Br. Hafer pr. Frühjabr 6,77 Gd, 6,80 Br.

ais pr. Mai-Juni 6,40 Gd,, 6.45 Br.

Pest, 14, November, (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen loco fest, pr. Frübjabr 9.36 Gd, 9.38 Br., pr. Herbst —, Hafer nr, Frübjabr 6,32 G4, 6,35 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,92 Gd. 5,95 Br.

Amsterdam, 14, November. (W. T. B.)

Bancazinn 604,

Amsterdam, 14, November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schiussbericht.) Weizzn por März 264, Roggen per März 168, pr, Mai —.

Amtwerpen, 14, November. (W. T, B.)

Petroleummarkt. (Schlussbericht,) Raffinirte s, Type weiss, loco 20 bez., 204 Br., pr. Dezember 204 Br. pr. Januar 211 bez. und FBr.. pr. Jonuar-März 214 Br. Weichend,.

Antwerpen, 14, November. (W. T. B.)

Getreidemarkt, (Schlussbericht.) Weizen still. Roggen unverändert. Hafer fest, Gerste behauptet,

London, 14, November. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 5 Weizenladungen. Wetter: Kalt. FVayvanvazucker Nr, 12 23. Träge.

Liverpool, 14, November. (W. T B.)

Getreidemarkt. Weizen zu vollen Preisen gehandelt. Mehl fest, Mais 1 d. höher, Wetter: Schön.

S PAO A A

Kündigungspr. 141,5 Æ per O Kg.; Hafer gektind. 3000 -Ctr., O 1

L D

Scribe und Delavigne, übertragen von Th. Hell. Musik von Mevrerbeer. Ballet von Paul Taglioni. (Hr. Niemann, Hr. Fri>e, Hr. Jung, Frl. Lehmann, I l «Ung, D

&rl. Polla>t). Anfang 64 Übr.

der Dritte.

A @ # f C L i í 9 J G D 9 efi c J Shakespeare. Mit Benutzung der Sc{blegel-Tied- F Ld IEL “Frl Mh: eros -—- L 1 U

\{en Uebersctzung, für die deutsche Bühne bearbeitet von W,. Oecelhäuser. Anfang 64 Uhr. Freitag: Opernhaus. 210, Vorstellung. Euryanthe. Große romantishe Oper in 3 Akten von elmine von Chezy. Musik von C. M, von Weber. [let von Paul Taglioni. (Fr. Sacse-Hofmeister,

7 Uhr.

und Dorothea. Idyllishes Familien-Gemälde in 4 Akten nah Goethe's Gediht von Dr. Carl Töpfer. Hierauf zum 1. Male wiederholt: Der Stammhalter. Familien-Genrebild in 1 Akt von Julius Lohmeyer. Anfang 7 Uhr.

VWallzer-Theater. Dou

Ebbe und Fluth, von E. Jacobson, Musik von G. Michaelis.

Victoria-Theater. Donnerstag: Gastispiel

des Richard Wagner-Theaters. Siegfried, Freitag: Goldsand. Donnerstag :

Friedrich - Wilhelmstädt, Theater,

Donnerstag (neu einstudirt): Boccaccio. Komische Operette in 3 Akten. Musik von F. v. Supps, Freitag : Der lustige Krieg.

Besidenz-Tkeater. (Direktion: Emil Neu- Königliche Schauspiele, Donnerstag: Opern- | mann). Donnerstag: 16. Gastspiel des Hrn. Dr. August Verlobt: Frl. Luise Schneider mit Hrn. Bau-

A ‘örster, Neu einstudirt: Zopf und Schwert, Lust- haus, 209, Vorstellung. Robert der Teufel. Oper Förster 3 E 7 G; in 5 Abtheilungen, nah dem Französischen von | |Piel in 5 Akten von Karl Guykow.

National-Theai-Fr, Weinbergsweg 6 und 7.

Donnerstag : Gastspiel des Schauspiel - Ensembles : # f o. i *

Schauspielhaus, 238. Vorstellung. König Richard | Die Zwerge. Lumpacivagabundus, oder: Das

E E A x + Zauberposse mi ic L a : ert Trauerspiel in 5 Akten von W, liederliche Kleeblatt. Zauberposie mit Sena D Geboren: Ein Sohn: Hrn. Major Carl Frei-

berra v, Geyr-Schweppenburg

Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliancec- Theater. Donnerstag: En-

6 A semble-Gastspiel d itglieder des Wallner») ters. Yr, p. Voggenhuber, Hr. Ernst, Hr. Beh.) Anfang B 18 Male: “Reif Dice al ner-Theaters

r. ü d Akten von G. von Moser. Anfang 7 Ubr. Schauspielhaus. 239. Vorstellung. Hermann Freitag und folg. Tage: Reif-Reislingen.

Wilheim-Theater. Chausseestraße Nr. 25/26,

Donnerstag: Zum 4. Male wiederholt: Dle Theater- | Lie die prinzessin. Posse mit Gesang und Tanz in drei | Oütten-Vereins wird Donnerstag: Z. 6. M.: Akten von Mölle. Kasseneröffnung 64 Uhr. Anfang

des ts 7, d S M i ofe mit Gesang in 3 Akten R e cte Ung t Ubr or und

von der Kapelle des Hauses, Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Ostend-Theater.

E Die Dame mit deu Kamelien. aocer Sittenbild in 5 Akten von Alcrander umas (Sohn).

Concert-Hans, Goncert des Kgr, N4 Hof-Musikdircktors Herrn B lge,

«

Liverpool, 14. November. (W. T. B.)

Baumwolle. (Schlaussbericht.) Umsatz 12000 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Amerikanische fest, Surats stetig. Middl, amerikanische Dezember-Februar-Lieferung 61/64, Februar-März-Lieferung 56/64, März-April-Lieferung 61/6«4, Mai- Juni-Lieferung 6/22, Juni-Juli-Lieferang 6%, Juli-Auguset-Lieferung 611/64 d. Weitere Meldung: Egyptian white fair 7, do. white good fair 7} d.

GIasgow, 12. November. (W. T. B.)

Roheisen, Mixed numbers warrants 50 sh, 4 d.

Manchester, 14. November. (W. T. B.) S

12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 73, 20r Water Micholls 9, 30r Water Clayton 10%, 32r Mock Townhead 9È, 40r Mule Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 114, 39r Warpcops Lees 9%, 36r Warpcops Qual. Rowlard 104, 40r Double Weston 108, 60r Double courante Qualität 144, Printers 165/16 34/359 84 pfd. 92, Fest. ü

Paris, 14, November. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen träge, per November 25,25, per Dezember 25.30, per Januar-Apri} 25,60, per Mürz-Juni 26.00. Mebl 9 Marques, ruhig, per November 56.60. per Dezember 56,60, per Jannar-April 55.50, per März-Juni 56,00. Rüböl rubig, per Novbr. 86,50, per Dezember 86,75, per Januar-April 8675, per Mai-Angust 83,25. Spiritus fest, per November 5150, per Dezember 51.75, per Januar-April 53.50, per Mai-August 54,75,

Paris, 14. November. (W. T. B.) z

Rohzucker 889% loco rubig, 54,25 à 54,50. Weisser“ Zucker weichend, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. November 60,50, pr. Dezem- ber 6075. pr Januar-April 62,25.

St. Petersburg, 14. November. (W. T. B)

Produktenmarkt. Talg loco 70,00, pr. August 70,00. Weizen loco 12,75. Roggen loco 9.25, Hafer loco 4,75. Hanf loco 34,00, Leinsaat (9 Pud) loco 12,00, Wetter: Frost.

New-Tork, 14, November. (W. T. B.)

Waarenbericht. Banmwolle in New-York 107/16, do. in New-Orleans 9F. Petroleum Standard white in New-York 83 Gd., do. in Philadelphia 8} Gd., rohes Petroleum in New-York 8%, do. Pipe line Certificates 1 D. 27 C, Mehl 4 D. 50 C. Rother Winterweizen loco 1 D, 84 C., do, pr. November 1 D. 783 C., do, pr. Dezember 1 D. 9} C., do. pr. Januar 1 D. 114 C. Mais (New) 88 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 75/16. Kaffee (fair Rio-) 8}. Schmalz (Wilcox) 125, do. Fairbanks 124. do, Rohe & Brothers 125/16, Speck —. Getreidefracht nach Livyer-

001 57. : x Rio de JFanzneiîro, 13, November. (W. T. B.)

Wechselcours auf London 214, do. auf Paris 446, Tendenz des Kaffeemarktes: Schwach. Preis für good frst, 3700 à 3850. Durchschuittliche Tageszufuahr 19 750 Sack. Ansfuhr nach Nord- amerika 22000, do. nach dem Kanal und Nordeuropa 32 000, do. nach dem Mittelmeer 12 000, Vorrath von Kasfee in Rio 399 000 Sack.

Fnänustric-Börse zu EsSen vom 13, November, (Bericht der Börsen-Commission.) Gewerkschaftlich betriebene Bergwerke. a, in 1000 Kuxe eingetheilt : Altendorfer Tiefbau 1200 G. Baaker Mulde 1550 G, Ver. Carolinenglück 1250 G, Centrum 1850 G. Concordia, Bergban-Ges, 600 G, Ver. Con- stantin der Grosse 7C00 B. Courl 18:0 G. Deutscher Kaiser 1500 G. Ver. Dorstfeld 2109 bez. u. G. Ewald 1200 B. Ge- neral Blumenthal 1200 bez. u. B. Germania 2750 G. Graf Bismarck 2500 G. Graf Moltke 1100 bez. Graf Schwerin 650 B. Heinrich 450 G. Helene und Amalie 8000 G. Ver. Hoffnung n. Secr, Aak 325 G. Humboldt 800 B. Königin Elizabeth 3000 G. König Ludwig 550 G, Königsborn 1950 bez. u. G. Lothringen 825 bez. u. G. Massener Gewerkschaft 1000 G. Roland 1100 B. Rudolf 800 G. Steingatt 1225 B. Victor 2500 B. Vollmond 1400 G. Ver. Wiesche 500 G., 550 B. b. in 10000 Kuxe ein- getheilt: Tremonia 135 G.

Bergwerks-Geésellschaften: Arenbergsche Aktien- Gesellschaft für Bergban und Hüttenbetrieb 159 G. Bochumer Bergwerks-Aktien-Gesellschaft 92 G. Ver. Bonifacius 72 G. Borussía, Bergbau-Aktien-Gesellschatt 96 B. Cölner Bergwerks- Verein 115 G. Dortmunder Steinkohlen-Bergwerk Luise Tief- bau 44 G. Gelsenkirchener Bergwerks-Aktien-Gesellschaft 129 G. Harpener Bergbau-Aktien-Geseilschafc 108 G. Hibernia & Shamrock 92 G. König Wilkelm, Essener Bergwerks-Verein 30 G. Magdeburger Bergwerks-Aktien-Gesellschaft 133 G. Neu- Easèn, Bergbau-Gesellschaft 215 G. Pluto, Bergban-Gesellschast 70 G

Verschiedense Gesellschaften. Bochumer Verein für Bergban u. Gussstahlfabrikation 97 G. Cöln-Müsener Berg- werks-Aktien-Verein 335 G. Dortmunder Union 100 G. Essener Kredit-Anstalt 925 G, Gelsenkirchen-Schalker Gas- und Wasser- werk 110 G. Hörder Bergwerks- u, Hüttenverein 55 G. Phönix, Aktien - Gesellschaft für Bergban und FEüttenbetrieb 91} G. Rhbeinische Bergbau- u, Hüttenwesen-Aktien-Gesellschaft 66 B, Rheinisch-Westfälische Industrie 14 G, Styrum, Aktien-Gesell- schaft für Eisenindustrie 52 G, Maschinenban-Aktien-Gesell- 8chaft Union 70 G. Westdeuntsche Veréicherungs-Aktien-Bank

(209%/o baar eingezaklt) 630 G.

Naëöma v. Kahlden mit Hrn. Loesche (Berlin).

Zingst).

Anfang H

(Potódam). [48573]

S{wank in

Familie Nachrichten

Verebelicht: Hr. Re(tsanwalt Dr. Felix Wolke mit Frl. Magdalena Vetter (Breslau). Hr. Pastor Rudolf Krause mit Frl. Kätbe Strenhz

rn. v. Bülow (Kogel bei Seedorf). Eine

Tochter: Hrn. Hauptm. Creuzinger (Danzig).

Geftorben: Hr. Land- und Regierungsrath a. D., Bürgermeister Hans zur Megede (Peine). Hr. | für todt zu erklären und die Kosten dem Nacblasse Gebeimrath v. Zimmermann (Berlin). Hr. | derselben, eventuell den Antragstellern des Aufgebots Major a. D. FriedriÞ Ludwig v. Chappuis aufzuerlegen.

Obligationen und Grundschuldbriefe. Arenberg 103: G. n. 100 G. Baaker Mulde 103 G. Bochum Gussstahl 103 G. Centrum 102} G. Concordia 100 G. Consolidation 102 G. Essener Aktien - Bierbrauerei 99} G. Essener Stadtobligationen IV. Em. 99 G. Fürst Hardenberg 102 G. Graf Bismarck 100 bez. Hol< land 101 G. König Wilhelm 1024 bez. u. G. Königsborn 101x G. Krupp 110 G. Massen 99 bez. Schalker Gruben- und Hütten- Verein (zu 110% rückzahlbar) 1074 G. Styrum 100 G. Tremonia. 99è bez. u. B. Union Dortmund (110 rückzahlbar) 106 G. Victor- 102 G. Wilhelmine Victoria 100 G.

In Kohlen und Koke flottes Geschäft. In Kokskohlen ist der Nachfrage echwer zu genügen,

Ó Eisenbakn-Einnakhmen. Tilsit-Insterburger Eisonbabn. Im Oktober er. 46224 4A (— 3219 4), bis ult. Oktober cr. 457701 b. (+ 16 582 M6). / Generalversammtangen. 21. Novbr. Assecuranz-Compagnio KMerour in Bremen. Konz-- stitnirendle Gen -Vers. zu Bremen. 6. Dezbr. Mos00 - Brest - Eisenbahn -Gesellsobaft. Ord. Gen.- Vers. zu St.-Petersburg. 12. s Berliner Unions-Brauerei Bonwitt & Co., Com-- mandit-Gesellsehaît auf Actien. Ord, Gen.-Vers.. zu Berlin, 19: Braunschweigisohe Eisenbahn - Gosellsohaft. Ord.. Gen.-Vers, zu Braunschweig.

Wetterbericht vom 15. November 1882, 8 Uhr Morgens,

Barometer auf

; ¡0 Gr. n. d. Meeres- : Stationen. giegol reduo, in Wind.

i Millimeter, Mullaghmore 7953 Aberdeen . . 761 Christiangund 769 Kopenhagen 767 Stockholm . 772 Haparanda . 776 St.Petersburg 771 Moskau ... 765

Cork, Queens- town... 761 Brest 762 Helder. ..,. 755 Sylt 763 Hamburg . , 761 Swinemtinde 766 Neufahrwass. 768 Memel... 768 3 Nebel Paris 755 S sbedeckt Münster , ., 754 4 Schnee?) Karlsruhe . . 754 2 Regen Wiesbaden . 754 3 Regen?) München , 755 3 |Nebel Leipzig ... 759 9 bedeckt?) | Born... 762 5 [halb bed, A C E 759 3 bedeckt Breslau ... 763 | 4 [bedeckt 19) 762 | 6 [wolkig 754 | 4 \wolkenlos 755 [80 2 bedeckt

1) Grobe See. 92) Groba See. 3) Seegang leicht. 4) Reif. 5) Reif. 6) Nachts Schnee. 7) Seit gestern Mittag Schneegestöber, 8) Gestern Vormittags Schnee, Nachts Regen. 9%) Böig., 10) Reif.

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet : 1) Nordeuropa, 2) Küistenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa füdlich dieser Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstätrke: 1 = leiser Zug, 2 == leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = friscb, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 == starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Das Minimum, welches gestern tiber Frankreich lag, ist lang- sam nordostwäris fortgeschritten und nähert sich jetzt dem nord- westlichen Deutschland, während das Luftdrnck-Maximum - bzim Herannahen einer nenen Depression im Nordwesten sich nach dem nördlichen Ostseegebiete verschoben hat. Im südlichen Nordseegebiete wehen starke bis stürmische östliche Winde bei trübem, kaltem Wetter mit Schneegestöber, dagegen in Süd- dentschland ist schwache südwestliche Lnftströmung mit Regen- wetter eingetreten. Auf letzterem Gebiete sind wieder erhebliche Niederschläge gefallen, in Karlsruhe seit gestern 39, seit vor- gestern 70 mm. Im östlichen Dentschland, sowie im nordwestdent- gchen Binnenlande danert der Frost noch fort. In Wilhelmshaven und Kiel wurde Nordlicht beobachtet, Wilbelmsbaven und Breslau melden magnetische Störung.

Temperatur Wetter. jin ° Ceisius. 1599 C,=49R

Regen ¡wolkig1) wolkenlos heiter bedeckt wolkig bedeckt ¡Schnee

E O D M US I S

|

5 wolkig?) 3 |bedeckt3) 5 bedeckt 3 ‘halb bed.) 5 bedeckt 2 halb bed.5) 1 Nebel6)

Dentsche Seewarte, A na | [48523] Jm Namen des Königs! In Sacen, betreffend die Märzke'sche und Par- deit'she Todeserklärun ;, erkennt das Königliche

meister Georg Berger (Magdeburg). Frl. Amtsgeriht zu Stolp am 30. Oktober 1882 dur<

Dr, phil. Georg | den Amtsricter Junghans

für Recbt : 1) Philipp Andreas Mäârz;lke, geboren am 24, August 1844 zu Penneckow, Sohn der ver- storbenen respektive verschollenen Stellmacher und Crbpächter Andreas und Wilhelmine Hen- riette, geb. Neitzel-Märzke'shen Chbeleute aus Pennekow bei Pustamin, Matrose Heinrih August Pardei>, geboren am 6. August 1845, aus Schmolsin, Sobn des Büdners Wilhelm Pardeci> zu Schmolsin,

(Potsdam).

gez. Junghans.

li aaa Hoerder Bergwerks- und Hütten-Verein.

großes Concert, ausgeführt

4) Wabl dreier

Generalversammlung.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung der Aktionäre des Hocrder Bergwerks- und

Mittwoch, den 6, Dezember e., Vormittags zus Uhr, im Geschäftslokale des A. Schaaffhausen'schhen Bankvereins iu

Unter Hinweis auf die 8. 31 bis incl. 33 unieres Gesellschaftsstatuts, laden wir die dau be- re<htigten Aktionäre ein, an dieser Generalversammlung theilzunehmen, indem wir zugleih bemerken, daß die Eintrittskarten und Stimmzettel am Dienstag, den b, Dezember c., Vormittags von 9 bis 12 Ubc und Nachmittags ron 3 bis 6 Uhr, in dem vorgenannten Geschäftelokale entweder aegen Vorzeigung der nad s S Nr Statuten cingeschricbenen Aktien, oder gegen cin genügendes Zeugniß über den Fortbestand Direktion: Emil Habn. es Allieubesizes in Empfang genommen werden können.

öln stattfinden.

Tagesordnung:

1) Berit über die Lage des Geschäftes im Allgemecinea und über die Resultate des verflossenen Jahres insbesondere;

2) Bericht der im $. 38 der Statuten bezeichneten Kommission über die staitgebabte Revision der Rebnung und Ertheilung der Decharge ;

3) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrathes;

Kommissarien zur Revisicn der Bilanz pro 1882 in 1883.

Hoerde, den 15, November 1882,

Der Verwaltungsrath,

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

/ Das Abonnement beträgt 4 % 50 4 # | für das Vierteljahr. ( APEA ( | | Insertionspreis für den Raum einer Drudkzeile 36 He

M 270.

aar

M

Berlin, Donnerstag,

-

füc Derlin außer den Post - Austalten auch die Exp M

den 16. November, Abends.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; 1 t-

dition: SW, Wilhelmstraße Nr. 32. J

1Ss2.

Se, Majestät der Köni g haben Allergnädigst geruht :

dem evangelischen Pfarrer Blech zu Danzig den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Postdirektor aalzow zu Bergedorf den Königlichen Kronen:Orden dritter lasse; sowie dem Gutsbesißer Und Gemeindevorsteher Griehl zu Vöôsewig im Kreise Wittenberg, und dem Kreisthierarzt rothaus zu Alfhausen im Kreise Bersenbrü> den König- lichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

nur Einem Thiere festgestellt, so darf der ganze Tran nicht eingeführt werden. L | Gas E

Jst der Weitertranepórt nit zu beanstanden, so ist von dem Bezirksthierarzte, der die Untersuchung der Transport- thiere vorgenommen hat, dem Einführenden ein, mit dem nya g zu beglaubigender Einsuhrerlaubnißs<hein aus- zustellen. :

_ Die bézirksthierärztlihe Untersuchung hat auf Kosten der Einführenden zu erfolgen. Dit Kosten bestehend a der geordneten Tagesauslösung und in dem Aufwande für das Reisefortkommen des Bezir sthierarztes, sowie in den Gebühren für die Untersuhung sind von den Einführenden in allen Fällen vocauszahlungsweise zu entrichten.

Auf diese Vorauszahlung wird dann, wenn ein Trans- port in Folge der Feststellung der Seuche oder des Seudchen- verdahts an Einem Thiere zurü>zuweisen ist, derjenige Betrag an Untersuhungsgebühren zurü>erstattet, der von der voraus- zahlungsweise entrichteten ganzen Untersuchungsgebühren- summe nah Abzug der Gebühren für die Untersuhung der wirkli explorirten Thiere übrig bleibt.

3,

Ausgenommen von den vorstehenden Bestimmungen unter 2. beziehentlih 1. _sind diejenigen Eisenbahntransporte eer, Ius unmittelbarer Shlahtung bestimmter Schweine, die entweder

a, den Schlachtviehhöfen in Dresden, Leipzig, Chemni in amtlich plombirten Wagen zugeführt, oder E '

b, in Wagen, die von einer Königlich preußischen Zoll- behörde plombirt sind, durh Sachsen hindur<h nah Städten in Königlich preußischem Staatsgebiete geführt werden sollen.

ransporte der unter a. b. vorgedachten Art dürfen außer über Löbau au< über Le Station an er „fähsish-böh- mischen Grenze nah Sahsen eingeführt werden.

Den Transporten unter a, ist jedo< die Einfuhre nah Sachsen nur unter der Betingung gestattet, daß von dem Stadtrathe des Bestimmungsortes Dresden, Leipzig, Chem- niß die Zufuhr an den Lettern gestattet worden is und, daß dies geschehen, von dem Einführenden glaubhaft nach- L tunft Best

ac) der Ankunft am Bestimmungsorte (Dresden, Leipzig, gmg) sind die Transporte unter a. thierärztlih zu ee uchen. ___ An den plombirten Wagen a. und b. muß ein, in die Augen fallender Anschlag angebracht sein, der die Be- stimmung die ECN

9. im Falle unter a. na dem Schlachtvie ofe in

Dresden, Leipzig, Chemniß, AEREIEI b, im Falle unter b. zur Durchfuhr dur< Sachsen nah der betreffenden preußischen Stadt, die nambast ge- macht sein muß, deutli erkennen läßt.

Königreich Preußen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Ernennung des ordentlihen Lehrers am König- sädtishen Gymnasium in Berlin, Dr. Lengni>, zum Ober- lehrer an derselben Anstalt ist genehmigt worden.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Dem bisher bei der Elbstrom-Bauverwaltung in Magde- burg als tehnischer Hülfsarbeiter angestellt gewe)enen Wasser- Bauinspektor Fis her ist die frühere Wasser-Bauinspektor- stelle zu Lenzen, mit Anweisung des Wohnsitzes in Wittea- berge, verliehen worden.

Bekanntmachungen auf Grund des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878,

Auf Grund des $. 12 des Reichsgeseßes gegen dië ge- meingefährlichen Bestrebungen der Sprialdercebeatie con 21. Oftober 1878 wird hierdur< zur öffentlichen Kenntniß T daß die nicht periodishe Dru>schrift: „Ein eitrag zur Geschichte der sozialistishen Arbeiter- partei. Zwei Neichstagsreden“, auf welcher si< an Stelle des Namens des Dru>ers die fingirte Angabe: „Berlin, Königl. Ober-Hofbuchdru>erei 1882“ befindet, nah $. 11 des x A Gesetzes Seitens des Unterzeichneten verboten wor- en ist. Berlin, den 13. November 1882. Der Königliche Polizei-Präsident. von Madai.

Bekanntmachungen,

betreffend Verbote und Beschränkungen der Ein- fuhr über die Neichsgrenze.

Verordnung,

4, Zuwiderhandlungen gegen die vorstehenden Bestimmungen

die Ein- und Durchfuhr von Schweinen betr. N Q G; c vom 14 Novomder 1600 / ces LEOES sind nah 8. 328 des Deutschen Strafgeseht-

Mit Rü>siht auf die in Rußland und Galizien unter Dresden, den 14. November 1882 den Schweinen h rrshende Maul- und Klauenseuche wird hier- Ministerium des Jnnern. mit auf Grund von $. 7 des Reichsgeseßes vom 23. Juni 1880, von Nostiz-Wallwi t. betreffend die Abwehr und Unterdrü>ung von Viehseuchen, bis auf Weiteres Folgendes verordnet :

L

Schweine aller Art und Beschaffenheit dürfen entlang der sä<hsis{h-böhmishen Grenze auf Eisen ba n nur über Zittau und Bodenbach- Tetschen nah Sachsen eingeführt werden. Ausnahmen hiervon sind nur in den unter 3 gedachten Fällen zulässig.

Schweinetransporte, die mittelst Eisenbahn bis an die vorgenannten oder bis an andere sächsish - böhmische Grenz: stationen geführt und auf der betreffenden Grenzstation, be- ziehentlih vor derselben ausgeladen werden, um sie sodann auf Straßen entweder weiter zu treiben oder in Wagen weiter ; fransportiren zu lassen, dürfen nah Sachsen nicht eingelassen „Der Bundesrath, die vereinigten Ausschüsse des- werden. selben für Zol und Steuerwesen und für JZustizwesen, sowie

Eisenbahntransporte von Schweinen, von welchen feststeht, der Ausschuß für Zustizwescn hielten heute Sizungen.

daß ihnen an der preußisch russishen oder an der preußis<- Nah der im Reichs-Eisen b

rie Ae y L F : : ahn: Amt österreichisch: n Grenze die Ueberführung in Königlich preu- | in der Ersten Beilage verdsfentiläten Rahm Peiten isches Staaltsgebiet verweigert worden ist, dürfen au< über deutschen Eisenbahnen auéshließli< Bayerns im Zitlau und Bodenbach-Tetschen nah Satsen nit eingeführt | Monat September d. J. beim Eisenbahnbetriebe (mit

werden. 4 Ausschluß der Werkstätten) vorgekommenen Un fälle waren im

h : n zu verzeihnen: 2 Entgleisungen auf freier Bahn Der Weitertransport von Schweinen, die auf der Eisen- | 27 t j S j bahn in Zittau oder Bodenbach-Tetschen cintrefsen, von V L A Ra Bare g

t 144 sonstige Unfälle (Ueberfahren von Fuhrwerken, Feuer aus nah Sachsen ist nur dann gestattet, wenn die Thiere auf | im e Ke el-Explosi d i C der betreffenden Grenzstation dur< den Königlich sächsischen wobei Verte A verlegt S M O

Bezirksthierarzt vorher untersu<ht und dabei ausnahmslos Bei diesen Unfällen sind im Gan 423 x gesund befunden worden sind, unglüd>t, sowie 72 Eisenbahnsahrzeue. E R 116

Zum Zwe>e dieser bezirksthierärztlichen Untersuchung sind | u i die betreffenden Transporte wenigstens 24 Stunden vor eas nerhebli< En Meta O fr N

haupt beförderten 53 getödtet, Srenzzolizeifononissäeiegder „Bodendach-Telschen den dortigen En Eo Tödtungen und 229 Berlecungen e E | nzumelden. i Í L ird bei der bezirkathierärztlichen Untersuchung die e redtenbahnen [Unfall bei Hugstetten am 3. Sep a

Maul- und Klauenseuche oder der Seuchenverdacht uh v ad L d ae “die Rab

Nichtamtliches. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 16. November. S e, Majestät der Kaiser und König nahmen heute die Vorträge des

Kriegs-Ministers und des General-Lieutenants von Albedyll entgegen.

Elsaß-Lothringen, die Oberschlesische Eisenba n, und die Bahn- stre>en in den Verwaltungsbezirken der Ani igE Eisen bahndirektionen Berlin , Frankfurt a. M. und Cöln [re<tsrheinis{]); von Bahnbeamten und Arbeitern im Dienst beim eigentlihen Eisenbahnbetriebe 15 getödtet und 55 verleßt und bei Nebenbeschäftinungen 24 ver- leßt; von fremden Personen (eins{hließlih der

im Dienst befindlichen Bahnbeamten und Arbeiter) 20 ge- tödtet und 13 verleßt, sowie bei Selbstmordversuchen 11 Per-

sonen getödtet und 4 verleßt. Von den sämmtlichen A A mit Aus\{luß

der 1 De L E auf : è aatsbahnen und unter Staatsverwal- tung stehende Bahnen (bei zusammen 24 082,07 km Be- triebslänge und 646 902 863 geförderten Achskilometern) 397 Fulle, darunter die größte Anzahl auf die Badischen Staats- eisenbahnen (288, davon 276 auf den Unfall bei die Bahnstre>ken im Verwoltungsbezirke der öónigli Eisenbahndirektion Cöln (rehtsrheinish) [25] und die Ober- schlesische Eisenbahn (16), verhältnißmäßig, d. h. unter Berlicksihtigung der „geförderten Achskilometer und der im Betriebe gewesenen Längen sind auf den Badischen Staats- eisenbahnen, den Oberhessischen Eisenbahnen und den Bahn- stre>en im Verwaltungsbezirke der Königlichen Eisenbahndirek- 2E (rehtsrheinish) die meisten Verunglüdcungen vorge- B. Größere Privatbahnen mit je über 150 km Betriebslänge (bei zusammen 4100,79 km Betriebsläna- und 68 171 964 geförderten Achskilometern) 11 Fälle, darunter die größte Anzahl auf die Breslau-Schweidni : Freiburger Eisenbahn A die Braunschweigische Eisenbahn 2), und die Rechte-Oder- fer-Bahn (2), verhältnißmäßig sind auf der Braunschweigischen, der Breslau-Schweidniß-Freiburger und

der Ostpreußischen Südbahn die meisten Verunglü>ungen vor: gekommen. Auf den

C. Kleineren Privatbahnen mit je unter 150 km Betriebslänge (bei zusammen 1137,64 km Betriebs:

länge und 8 817 573 geförderten A sfilometern) find - unglü>ungen nit vorgekommen. 9 E O

Nach dem Nachdru>sgeseß vom 11. Juni 1870 dürfen die bei dem Jnkrafttreten des Nahdrudienes vor- handenen Exemplare, deren Herstellung nach der bisherigen Partikulargeseßgebung des betreffenden Bundesstaates gestattet war, au fernerhin verbreitet werden, selbst wenn ihre Her- stelung nah dem gegenwärtigen Geseye untersagt ist. Jn Bezug hierauf hat das Reichsgericht, 1. Strafsenat, dur< Er enntniß vom 2, Oktober d. L ausgesprochen, daß der- artige na<gedru>te Exemplare seit dem Jnkrasttreten des Reichs-Nachdrucksgeseßzes im ganzen Deutschen Reiche, also au< in denjenigen Bundesstaaten, in welchen vor dem Eclaß des

Nachdrusgesetes die Verbreitung landesgeseßlich verbot verbreitet werden dürfen. 8 geseßlich verboten war,

,— Eine Versicherungsgesellshaft auf Gegen- seitigkeit ist nah einem Urtheil des Reichsgerichts [V. Civilsenats, vom 9, Oktober d. J,, nicht als Handelsgesell- schaft anzusehen, und die Rechtsver ältnisse derselben sind an fh niht nah dem Handel sgeseßbuche, sondern nach den lihen Bestimmungen des Tit. 17 Th. I. des Preuß. Landrechts zu beurtheilen.

Der Kaiserliche Botschafter Fürst von Hohenlohe om Urlaube na Paris zurüdgekehrt und hat die Ges der dortigen Botschaft wieder übernommen.

S, M. Aviso „Zieten“, 4 Geshü , Kommandant Korvetten-Kapitän Barandon, ist am 15. d Mis in Kiel eingetroffen.

Das „Marine-Ver.-Bl.“ veröffentlicht folgende rihten über Schiffsöbewegungen (das Datum vor dem bedeutet Ankunft daselbst, nah dem Orte Abgang von S. M. Knbt. „Albatroß“ 14./9, Colonia 28./9. Montevideo. Beabsichtigte am 3./10. na<h Punta-Arenas zu gehen. (Pofistation: Montevideo [Uruguay].) S. M. S. „Carola“ 5./8. Papeete (Tahiti). Beabsichtigte am 16./8. nah Samoa in See zu gehen. (Posistation: Sidney [Austra- lien].) S, M. Knbt. „Cyclop“ 14./10. Alexandrien. L Nachricht von dort 2./11. (Posistation : Alexandrien [Egypten ) S. M. S, „Elisabeth“ 28./8 Chefoo. Beabsi am 2./10. nah Shanghai in See zu gehen. (Poststation : Hong kong.) S. M. S. „Gneisenau“ 17./10. Malta 2W./10. nach der Suda-Bay. (Poststation: Suda-Bay [Jnsel Candia S. M. S, tha” 29,/10. Kiel, (Posistation: h M. Knbt. , ne“ 24./8, Valparaiso 26./8. ( : Sidney [Aufstralien].) S. M. Knbt. „Iltis“ 15/9, Singa-

re ./9, na<h der Station. (Posistation: S 10 walt

a) 6 . wLeipzig“ 16 F

30./10. 6,/11. Portêtnouth. 10.41

Beabsichtigte am 14./11. wieder in See zu

station : D [Uruguay].) S. M, Ao. /9. e

: Konstantinapel )

Buyukdérs, von dort 1/11 mit Mie M 31./10. 1/11. Kiel. (Postsiation: Kiel.) S. M.

L

R C bten dia eCE!

¡s ;B: qr if aat Ei Eu w 12S G00 2) PRDP B E E E E s OI BEO Ia L D T I R I I Me T

E L L Ee Rd c