1882 / 270 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S. oltke“ 20./8. l-Bay auf Süd-Georgien 3./9. | gegen das Budget gemachten Einwendungen schriftlich geant- | dem Wege habe er Sultan Pascha getroffen „welcher ihn über- er-au bereits ist, do< \{on einen no< weit größeren Umfang ge- | Solms-Baruth Dr. Baumstark, von Kröcber, von Rath, von Bandemer, teuts<e3 Egebi j “S 19/6. 7 Port Stanley (klandsinseln 25./9. 20./10. f wortet und erklärt: er betra<te die Finanzlage nicht als beun- | redet habe, zu Arabi zurü>zukehren, um mit diesem die An- wonnen, wenn ni<t das Ausland kurz vor dem Inkrafttreten des Beer, von Grunow, Dr. Beseler, von Waldaw und Reitenstein und Bei er B die e ie S s Das Valparaiso. (Postfiation: Panama.) S. M. S. „Nymphe“ | ruhigend, vorausgeseßt, daß die geplante Anleihe bewilligt | gelegenheit no< einmal zu besprehen. Der Gesund- Roe G seine Waaren in ungeheuren Massen | von Simpson-Georgenburg. : Lebenéversicherungen über eine Gesammtsumme von 401 136 959 M 1./10. Suda-Bay. Beabsichtigte am 2./11. na< Gibraltar werde; einen Entwurf zur Steuerceform werde er bald vor- heitszustand der englischen Truppen is fortgeseßt na tsbland eingeführt und „so no< auf [längere 2) Kommission für Petitionen: Dr. Sulzer (Vorsigender), Dr. | beantragt worden, nämli : in Sce zu geben. Postsiation: Gibraltar.) S. M. S. | legen und dabei seine Pläne entwi>eln. Des e 1 Un bei s T e R E zE 7 s n der Peaträdiet S iy E 1 lla sGen E Bs und Nostib (Stelloermrete, kes Ceti( FHriftsührer), von R D wit 91 n Er: M bei den LaetiHen Auscalien, Olga“ 1./11. Rhede Funchal. Beabsichtigte am 5./11. rtillerie 11 Proz. und bei der Jufanterie 7 Proz. dienst- liegen jeßt von verschiedenen Seiten Meldungen vor, daß jene Massen- | Stolberg-Wernigerode Beerfeld Aerzte e S E S österreih. Anstalten, weiter Ee E R Ge L E T nIO D Grades ber au "Corn ) Der U E a leit Es 15. November. (W T B.) Der : Zndustrie-E U e iffe per L e E a nes ul me Oen raf Orübl, von Gruner, von Winterfeld, e Roos Graf ver Gegen 1880 ift ‘die Subiver Sto: <5 e 16 R aufen. ottstalion : s a ejtindien]. » . . . / » . . Roe D ustrie-Srzeugni}je dann in ihre Rechte treten können. - i i L 2 2 M S. „Stosh“. 27./8. Chefco. Peavsihtigte am 9,/10, | zufolge wicd die Königin în Begleitung der Prinzessin | Ministerrath hat béshloßen, die Kataster-Kommission nba e Handelskammer zu Mülheim a. d. Ruhr über die bezüglichen | 3) Budget un ebet un (Vors.), Graf zur Lippe | Anträgen nabm 4 3g 10,717 072 gestiegen. Von den gestellten nah ofohama in See zu gehen. (Poststation: Hongkong.) | Beatrice am Mittwoch Morgen um 9 Uhr von Balmoral in aufzuheben und fie durch ein Spezialdepartement zu er- Verhältnisse ibres Gebiets, daß die vor Einführung des Zolltarifs (Stellv.), von Pfuel Sit, Diete (Stellv. des Schriftf.), von | den Nnstalter d L E s E Ie M Dersierungssumme E S. M. Knbt. „Wolf“ 28./8. Chefoo. Beabsichtigte am | Windsor eintreffen. An diesem Tage werden sih die | segen, welhes dem Ministerium der öffentlihen Arbeiten ftattgefundene Mafseneinfuhr belgischen Glases no immer idren na- Kamp, Graf von Zieten-Schwerin, Dr. Baumstark, Graf von der gelehnt oder 0K. den: Bib dn Tee r Lee R 95 /9 “nah Tientsin in See zu ehen (Poststation: Hong- | Kronprinzessin Victoria sowie der Herzog und die | unterstellt werden soll. theiligen Einfluß übe, daß aber die aufge\speicherten ausländischen Waaren- Schulenburg-Angern, Be>er, von Klütßzow, Dr. Stephan, Freiherr | zurü>genommen: es führt a ns ofertigung der DOlicen grad kong.) S. M. Aviso „Zieten“ 25/10. Gibraltar. -— 31/10, | Herzogin vou Connaught zu einem Besuch Jhrer Majestät (Allo. Corr.) Die Bewegung im Sudan hat Dimen- E e esch E Ae L IUES p perationsgebiet | von Tettau, Frhr. von Bodenhausen, Mölling und Stumm. mme na 24 estellten Antese 10 pte Zie und der Vigo. 5./11. Plymouth 9./11. 11/11. Lowestost. (Post- | gleichfalls nah Windsor begeben. Die Königin wird am sionen angenommen, welhe den Prozeß Arabis in den ar Or aal Bani aa pit Gg en werde, Au von dem Zoll-

: t iz Summe na 24,1 "/9 der gestellten Anträge zu keinem Versicherungs- e i ) 4) Justizkommission: von Bernuth (Vors.), Graf zur Lippe | ab\@l . Di ae FN de R E Sonnabend Morgen na London kommen, na Abnahme der | Sczatten zu stellen deohen. Dr. Schweinfurth hat über dieses arsGuß Hamburas verspricht sich die genannte Handelskammer eine | (Stellv.), Adams (SPateyn De Stwöning (Stellv. d. Sthriftf.), | Lebensuerer angenommenen 84 491 Anträge führten den 49 deutschen

7 ; ; ; ; : G Lebensversicberungéanstalten 82 317. neue Pers \ li

: A s h s i ünstige Beeinflussung der Verhältnisse und konstatirt, daß Ham- | Dr. Dernbur , Eggeling, Helfriß, Graf von Bo / ; : erjonen resp. Policen zu

Kiel, 15. November. (Kl. Ztg.) Die Glattde>s-Kor- | Frufpenrevue im Buingham-Palast frühftüc>ken, alsdann die | Thema das folgende, Kairo, 30. Oktober, datirte Schreiben, burger Grporthäuser, welde früher in versi daß Pams | Dr, Kleist-Rebow, Meyer (Beclin) Grey Vos fee S fiberungskavital, so baß ver c Summe von 304 492 15 „M Vero

tte S 2 hie “R L c dant Korv ften-Ka itän von Reiche verwittwete Herzogin von Cambridge um St. James-Palast | an den Sekretär der British and Foreign Anti-Slavery ausländische Fabrikate führten, bereits beginnen, sih auf die neuen Beetendorf, Dr. Beseler, Dr. Wever und von Behr-S<hmoldow. Perfonenzahl um 259 und in 2 Ne erne Pan Zahre ey e ver

velle „Sophie“, B e D e b fa t Mil: besuhen und Abends nah Windsor zurückkehren. Der Hof | Society in London aeridtet : Verhältnisse dadur< vorzubereiten, daß sie mit deutshen Werken 5) Kommission für Handel und Gewerbe: Prinz Hohenlohbe- größer war, als im Jahre 1880 dh Nou Le Cs tw e s

ging heute {rüh nah eendigung der Probefahrten nah a wird am 16. Dezember na< Osborne übersiedeln und dort „Die egyptische Regierung beginnt den großen Ernst der An- Verbindungen anzuknüpfen suchen. : : Ingelfingen (Vors.), Dr. Baumstark (Stellv.), Dieße (Schriftf.), | men 59 120 Personen und 232 663 944 Versicberux S s ‘e

helmshaven in See, „Die gede>te Korvette „Hertha Ln | bis vielleicht Mitte Februar verbleiben. gelegenheiten im Sudan einzusehen, und daß gegenwärtig an nichts : em „Deutschen Handelsar<hiv“ wird aus Graf von Königsmar>-Plaue (Stellv. d. Shhriftf.), Hache, von der | die 35 Anstalten im Deutschen Reiche, 21 105 Personen: os

das Kanonenboot „Möwe“ wurden heute Nachmittag hier- Gestern ewpfing der Premier Gladstone die Vertreter | Anderes gedaht werden darf, als an die Niederwerfung dieses Landes. Gera, Mitte Oktober, berichtet : Osten, Lindemann, Bredt, Bötticher, Graf Pückler, Nautenstrau, / conen 6 selbst außer Dienst gestellt. des indischen Kontingents der britishen Armee in Egyp- Es werden Vorbezeitungen in großem Maßstabe getroffen und der Die Kammwollenwaarenweberei in

/ : : e Y 62536 218 M. Versicberungssumme auf die 12 Anstalten in Deutsch- Gera und Greiz hat au< für | Frhr. von Tettau, Graf von Arnim-Boitenburg, Mölling und Graf Desterrei<, 2092 Personen und 9 291 963 4 Versi af ; ; n sl ; j Khedive hat bereits Befehl ertheilt, daß die seit der S<hlacht bei das dritte Quartal diescs Jahres einen sehr lebhaften Geschäftsgang | von Schwerin. die 2 Î ; G, FerUnge lte Vor T : n Cut 4 Peälivieara E See E Der Gribi fden S erben langsam seiner Telelkebir und der Uebergabe von Damiette ln den Provinzen zer- zu verzeichnen. Wenn augenbli>lih derselbe etwas ruhiger geworden 6) Kommission für Eisenbahn- Angelegenheiten. Dr. Stephan pa pie 2 Anstalten der deutschen Sbweiz Im Ganzen zeigte sich

¿ eichnen, a Í 6 ) ; , bei dem deutschen Lebensversicherungégeshäft in 1881 folgende Be-

- : i h : i streuten s{warzen Truppen von Neuem angeworben werden. Ismail ist, fo ist dies eine alljährli<h zu dieser Zeit wiederkehrend Erschei- | (Vors.), Prinz Hohbenlohe-Ingelfingen (Stellv.), Dieße (Schriftf.), :

Kammer den Vorsißenden der einzelnen Ausschüsse gegenüber | Genesung entgegen. Beunruhigende Symptome sind ver- | Ayub Pasa, der frühere General-Goucerneur des Sudan, der- g die in dem Uebergang der Fabrifote vom Herbst- “u Früh: Hrüning (Stello, d. Schrifif.), von Bethmann-Hollweg, Camphausen 2 664 019 401 de Bertha ange ded igen m M S n

kundgegebene Absicht, die Kammer .für Ende dieses Monats shwunden. «4 | selbe Mann, der in Gemeinschaft mit Ziber Pascha die Eroberung jahrsbedarf ihre Begründung findet. (Berlin), Frhr. von Mirbach, Fürst Puttbus, Bredt, Fürst von hab- 82 317 Personen mit 304 492 125 4 Versicerungsumme, fo Saß ¡u

zusammenzuberufen, ist mit Rü>sicht auf den inzwischen zu Die aktive Seemacht Englands besteht gegenwärtig | von Darfour bewerkstelligte, wird an der Spitze des Die Auésichten dieser Branche sind durchaus günstige, voraus- feldt-Trachenberg, Graf zur Lippe, von Waldaw u. Reißenstein, | sammen versichert waren 906 875 Personen mit 2 968 504 596

Tage getretenen Stand der Geschäfte aufgegeben. Es hat sih | aus 119 Schiffen in heimischen Stationen. Dieselben führen | neuen Armeccorps stehen, und General Stone wird wahrscheinlich der geseßt, daß die Produktionsbedingungen unverändert bleiben. Graf Arnim- Boißenburg, Graf Moltke und Stumm. Versicherungssumme. Hiervon {ieden aus dur< Tod 15 114 Per-

nämli herausgestellt, daß grade die wichtigsten Vorarbeiten, ins: | 749 Kanonen und sind mit 9853 Offizieren und Matrosen, | Chef des Stabes sein. Die Truppen werden auf drei verschiedenen Während der Export von Wollenwaaren nach Rußland immer 7) Kommission für kommunale Angelegenheiten : Graf Arnim- fonen mit 43 133 942 ( i 3776 P iti f ; j j : i is; , i. | Routen vorrü>ken beim Rothen Meere, dur die Nubishe Wüste geringer wird, hat die Ausfuhr nah Nordamerikz bedeutend zuge- | BVoitenburg, Friedensburg, von Woyrs<, Boie, Dr. Franke, von Pfuel, | fonen mit 131612571 4 itbhin blie |

besondere zu den Geseßentwürfen über die allgemeine Einkommen: | 2792 Marinesoldaten und 638 Schiffsjungen bemannt, d. i. J ; L ; : l ( \ 5

steuer, dieEinführung einerKapitalrentensteuer und dieBesteurung | eine Gesammtbemannung von 13 283 für heimische Stationen. | Und über den Dongola. Ein höherer Offizier in der egyptischen nommen; nach der veröffentlichten Lift G

e der hiesigen Konsular-Agen- raf von Borde, von For>enbe>, von Rochow, von Bülow, Graf | 347 985 Personen mit 2793 758 013 Æ Versicherun 4 j ; S9 i ir mi i -Bü ; ; ; ; S : : gssumme und der Gewerbe, niht so ras, wie ursprünglih angenowmen In ausländischen Stationen hat England 100 Schiffe mit Armee theilte mir mit, daß vor 14 Tagen 10 000 Remington-Bü(hsen tur der Vereinigten Staaten von Amerika betrug dieselbe aus deren Pückler, von Winterfeld, Freiherr von Malgahn, Struckmann und

b j | ; y e ; betrug der Zuwahs 23 427 Personen mit 129 745 612 6 Ver- O : y ; ; E iht wird itte : Mölling. 5 ; : Susanimentxeten nux Gegensidnbe minderer Bedeetung soteae | 022 Geben versWiebenen Kalibers und einer Bemonnung | Geyj{tn ala tet den e Dice Racbridt mird der C E Versicherten um 2,34% un "die Mgi 281 M aljo die Zahl der rif sein winden. Es fst deahalb von einer Einbetatue | 008 13/758 Offizieren und Matrosen, 2672 Mann Mann. | fitirt, obwohl ih gloute dot eins ige Hirte i nos nici E on Bernuth (Stellvertrefe), Adams (Sa ührez Ba (W2) | gelten. Von der Versiderungsfumme “ae 21 reit jein würden. D j g P Jungeny, zujan i; « | firirt, | g , e: l i E A M rnu1 ; - ole CSleliv. | bei den 49 deutschen Anstalten abgegangenen 43 776 Personen des Plenums, insofern niht besonders eilende Vorlagen | Hierzu treten 38 Schiffe, die gegenwärtig bei Vermessungen, | Armee dorthin entsandt werden. Dics ist eine gute Gelegenheit zur in Wollen-Kleiderstofen . . 829072 207 463 d. Schriftführers), Dx. Dernburg, Sageling, Graf zu Solms- Baruth, (gegen 42 467 Personen mit 127 978 929 4 in 1880) entfallen auf ein kurzes Zusammentreten erfordern sollten, für dieses | zur Truppenbeförderung u. st. w. Verwendung finden. Die- | Verwendung der alten Offiziere, die nit direkt bei der leßten Re- in musikalischen Instrumenten. 91238 83 096 von Kleist-Reßow, Frhr. von Mircbac, von Rochow, von Behr- | die 35 Anstalten im Deutschen Reich Jahr ganz, abgesehen, so daß sie erst im Januar kommenden | selben führen 137 Kanonen und eine Bemannung von | bellion kompromittirt sind, gegenwärtig auf Halbsold stehen Und einen in Glacéhandschuhen

23e d E S A, ; 92409078 Æ ober 3,91 9%, auf | ege ; d stel S1 396 905 930 Smoldow, von Klützow, Meyer (Berlin) und von Wiedebach und | die 12 Anstalten in Deutsch-Oesterrcih 34 489 707 M oder 7,08 0 ahres in Aussicht steht. Der Finanzaus\<huß der | 4616 Offizieren und Matrosen, 506 Mann Marinetruppen | neuen Kern der Unzuftiedenbeit in Egypten bilden. Die L Ea in getro>neten Blumen. ., 29615 930 Nosti. i E auf die 2 Anstalten der deutschen Schweiz 4713 786 ode 4,08 A weiten Kammer bat gestern noch die Geseßesvorlage wegen Er- | und 256 Schiffsjungen, zusammen 5448 Mann. Die eng: e tb ran 0s Die Beg e, Weiner v O erngen 20e ume | in M EA L L J E Dem Herrenhause is der in der Thronrede angekündigte | im gesammten Versicherungébestande. Dur Tod der Versicherten bauung einer stehenden Brücke über den Main bei lishe Streitmacht besteht so-nit zur Zeit aus 258 Schiffen mit A Moni : 2 4 O LIEIVEUEN NURATEN, a, 4 Geseg

; entwurf, betreffend die Zwangsvollstre>ung in | fanden die Versicherungen von 15 114 Personen mit 45 133 942 M / i M : I i Propheten“ fallen follte, Was Mehemet Ali vor 60 Jahren D G z inaî i U Dort - | das unbewegli<he Vermögen, bereits zugegangen. Versicherungssumme i males E: , ; Kostheim behufs Verbindung der Provinz Starkenburg mit | 1508 Kanonen, 28 102 Offizieren und Matrosen, 2224 Schiffs- | auszuführen im Stande war. dürften die jeßigen Herrscher lit duen U N e ide R In dem allgemeinen Theil dec Begründung deg Entwurfs wird | 33 306 063 4 oder Tue Li ‘dérsider ae E Kastel und Mainz, und zwar in dem Sinne erledigt, daß die | jungen und 6040 Mann Marinetruppen, zusammen 36 466 Hu ju voffen E S s La ea M ee Ober-Elsaß, dem A i Folgenbostentriébtew: d namentli die bedeutungêvollste Aenderung, welcbe gegenüber dem im | auf die 35 Anstaltea {n Deutihèn Neis I T i i i i j i 7 ) 4 , . [ , , , . Mehrheit für B. willigung, jedo< in dem von 1 037 000 # | Mann. A ich e E tit og L gyp Ee E E 08 Im oberelsässishen Hüttenwesen ist entsprechend der erhöhten Gellungsbereiche der Subhastationsordnung von 1869 geltenden Rechte | mit 8 030 070 M oder 1,65 %o des gesammten Versicherungs- auf 990 000 M herabgeseztcn Betrage stimmte. i 15. November. (W. T. B.) Das Unterhaus nahm | aufbringen kann, die g se l 0 rg fun L Geschäftsthätigkeit der Industrie ein w-iteree Aufschwung gegen das | n Betreff der Rechtsverhältnisse der dei Extrahenten der Zwangs- | bestandes auf die 12 Anstalten in Deutsch-Oesterreib und 416 15. November. (W. T. B.) Der Großherzog reist | heute nah zweitägiger Debat'e ohne Abstimmung die zweite | Armee I das lgentliche Egypten wi n Yl qu Prornien cifrig be- Me und tir: ette -Mermebrane Let Droeutlion H 18 zu kon- | Vetsteigerung vorgehenden Gläubiger vorgenommen werden soll, in | Personen mit 1797 809 M oder 1,56% des gesammten Ver- morgen na< England und wird daselbt der Vertheilung der Resolution zur Geschäftsordnung an, welche das Recht trieben, ebenso die O M ung “it b \ Ma een, « L Ee fiatiren na<hdem das Vorjahr \<on eine solle -Lón eingehender Weise erörtert. Es heißt dort u. A.: L siherungsbestandes auf die 2 Anstalten in der deutschen Schweiz i dai n di E urü>gekehrten T der Ab ten, di t d beant werden ungefähr 10 000 Mann sein, besser besoldet und besser equipir 3 0 ; N : , «Die Einleitung des Verfahrens soll auf den Antrag eines jeden | kommen. Im Durchschnitt war jeder der 15 114 Gestorbenen mit Kriegsmeoaillen an die aus Egypten zurü>ge ehrten Truppen | der Abgeordneten, die Ver agung des Hauses zu beantragen, ; 26 %/9 aufzuweisen hatte, es wurden “nämli an Guß i ; ) L 200 ] i önigi ä i illi i i als bevor. Fügt man hinzu die andere Armee von 10 000 Mann für ; ; Gläubigers erfolgen. Jn dem Versteigerungstermin aber ift, wesent- | 2854 4 versichert, während die dur{\<{nittl < dur die Königin und der Parade Vor dem Herzog von einschränkt. Die Regierung willigte ein, etnen Vertagungs- den Sudan, dann kann man fich cinen Begriff von dem Kriegsbudget waaren dargestellt 14 320 t gegen 12 340 „tim Vorjahre und 9783 t lich auf der Grundlage des Grundbuchs ein die vorstehenden Gläu- sicherte Summe Ende 1881 sich auf 3995 N gu! einen vi E E Dr E Die Rü>reise hierher is auf den | antrag N aüe Gn olge n A E Zu n Ss machen.“ ait in mge Men Auf de Ee MasVinenau, biger de>endes geringites Gebot festzustellen ($8. 53 bis 56 des Ent- | gesammten Versicherungsbestande Ende 1881: 847 985 Bersönen mit 22. d, festgeseßt. dern unterstüßt wird; dagegen soll über die Zulassung dur R far y L Me zu Dorjaare. AUV | wurfs). Die eingegangenen Rebte und alle zu denselben laufenden | 2793 758013 Æ& kamen auf die 35 Anstalten im De i Me>leub Matin, 15. November, (W. T. B,) | Abstimmung entschieden werden, wenn ein Vertagungsanirag auf dem übrigen Gebiete der Industrie, namentli den Druckereien, Leistungen sind hierbei von Amtswegen zu berüdsihtigen, nit ein- | 633 Personen mit 2240460716 Verfienomt une I ecteuvurg, Maichin, 15, November. ( ien des | nur von 10 Mitgliedern unterstüßt wird. Das Haus gin Baumwoll- und Woliwebereien und Spinnereien maht |< seit getragene oder unbestimmt eingetragene Redte, ins besond ljo au< | 12 Anstalten in Deutsch - Oesterreich 19 Der Landtag ist heute Mittag durch die Kommissarien des j : 6 ; 1 D ging ¿ Beginn des laufenden Jahres ein bedeutender Aufschwung bemerkbar, age t Ote gelrag A. ' jonbere alo au ¿NTaiI N esterret 1089 Personen mit Großherzogs von Med>lenburg-Schwerin und des Großherzogs | bierauf zur Berathung der dritten Resolution über , welche Zeitungsstimmen. so daß in denselben mehr und lebhafter gearbeitet wird als früber Ke pitalbetegoen en Und Kosten, L Dnmelonng, e dos verü>si@tigten fden Sie 93 401 ungosumme, auf gdie 2 Anstalten der deut- l l : N : Els L E E E 1 eher nur zu übernehmen; deren S i ersonen mi 98 525 M - von Medlenburg-Streliß eröffnet worden. das Recht der Abgeordneten, die Vertagung der Debatte zu Die „Süddeutsche Presse“ beschäftigt si< mit Auch baben mehrere Fabrikbesiper bereits Erweiterungen ihrer Betriebs- Fâligfeit bleibt unverändert; nur der Rest des Meistgebots is baar | summe. Diese Beträge stimmen nicht genau da ür vi v L beantragen, beschränkt n <he P schäftig einrihtungen vorgenommen - : eira | genau, f zelne f 2 der Vertheuerunrg der nothwendigen Lebensbedürfnisse durch dis g As zu zahlen (8. 57). , Die Bedeutung der Feststellung des geringsten | Anstalten aub die in Rückversicherung gegebenen Summen einbe- Frankreich. Paris, 11. November. (Fr. Corr.) Vor | indirekte Besteueruna. Nachdem sie ausgeführt, daß, falls die Gebots ift jedo nit die, daß die berüdsichtigten Forderungen über- griffen sind; sofern die Rückversicherung wieder bei ciner deutschen Oesterceich:U Pest, 15. N ber. (W, T. B.) | dem Budgetaus\<uß erschien gesteru Hr Tirard, der | Theorie der Freihändler in diesem Punkte richtig sein sollte, nommen werden, fondern die, daß Forderungen zum Betrage der be- nstalt geschehen i : errelw:Ungarun. Pest, 15. November. T. B. - | s ,

üsichtigten zu übernehmen sind (88, 57, 58). Die Fei e 1 e prittene t ersen ole Beträge doppelt. Es ist dieses Die Reichsrathsdelegation verhandelte in ihrer heutigen | Gouverneur von Algeriénz,-um einen Kredit von 37 500 000 | die Vertheuerung au<h dann hätte wahrnehmbar bleiben ¿fo aud a R, U ‘cine antizipicte Qeistellung ist | Ungenauigkeit nicht zu vermeiden, so ie, Wai

: | nicht weiß, ob die Nü>- | | i Marineverordnungsblatt. Nr. 21, Inhalt: Be- also au nit, wie man gesagt hät, eine antizipirte Vertheilung des versicherung bei einer deutschen oder nitdeut Plenarsibung das Budget des Ministeriums des | Franken, der auf fünf Zahre vertheilt werden sollte, zur Ausdeh- | müssen, wenn Konjunkturen ein Herabgehen der Preise ver- 1 2

N C en Anstalt ges : V L : EL fleidungéauërüstung S. M. Schiffe 2c. Statistisher Sanitäts- | Kaufgeldes Wird das geringste Gebot nicht erreiht, so kann der | darüber geben nur einzelne Berichte Auskunft. Die in en Si Genen it Aeußern. Jn der Generaldebatte hielt der Depu- | nung der Kolonisirung Algeriens nahzusuchen. Es handelt sih | anlaßt hätten, da sie ja hätte wahrnehmbar werden müssen b

é en Bericht - : L OTA 4E eri, Squlverzeichnisse. Schiffsbücherkisten. Jägerbüchse | Zuschlag nit ertheilt werden. gebenen Rü>versicberungen beziffern sih auf 57 938 586 e C Zie tirte Plener eine längere Rede , in welcher er unter um nichts Geringeres, als um die allmähliche Gründung von 410 gerade in dem Momente, wo die Göhere indirekte Besteuerung M./71 Personalveränderungen. eius Benachrichtigungen.

Centralblatt für bi : 2A Li pem dies D E eider S Un R mo gltbätigen Folgen gui Ute ée Tei 20 E Anstalten, 23055 872 4 bei 9 t di ; ; neuen Dörfern, die im Ganzen 110 illionen kosten würden. Der | eintrat, sagt sie weiter: entratlbla ur die gelammte Unterrichts-Ver- tejer Maßregeln liegen auf der Hand. le Möglichkeit, daß der | österreihishen Anstalten un 51 649 M

S initotg fl “Aud, n Ad rungen Anfang würde mit den 371/, Millionen gemacht werden, die Dieser Nachweis is nun aber gerade in der entscheidenden Stunde waltung in Preußen. Oktober- und November-Heft. JInkbalt:

E ,

( L L] | bei 2 zweizeris{hen An- Gesetz, betref die Veriäk if bei dfe « 1 Sigentalmer etnes S E Ln res wird, ohne E GEter die ee nbellen Ergebnisse der uer Lebens- ; ; i L dli i j j ür die S - | fehlgeshlagen. ‘Wenn es rihtig wäre, daß jene Zölle den Verkaufs- eseß, betreffend die Verjä rungésrisien bei öffentlichen 2 "gaben in 49 der Ywecl des Derkaufs, die Befriedigung des Gläubigers, au< | versicherungéanftalten giebt die Ta ‘elle Auekunft, wel<he nur 47 An- dur< die preußische Thronede no< eine Verstärkung A Dee Ab Linke E R Die Aue véeis der Waaren für Kis täglichen Bedarf im Sidnctta Ver- den Provinzen Schleswig-Holstein, Hannover und. Hessen- Nassau. nur im G etingsten erreicht wird, hört auf. Es ift bekannt, wie die stalten umfaßt, Der angegebene gesammte Versicberungsbestand von I Verw Ven zugleich E O E Aggression ist els Plane nicht abgeneigt : ro< weiß er ‘beute noch nit hâltnisse der Zollsäte vertheuerten, so mußte diese Vertheuerung hand- Vorschriften über die Prüfung der anzustellenden Landmesser. Ver- | Möglichkeit, ein Grundstü> ur 3 2 900 279

abhyolden Ge umnungen er gelammten evoiterung der ; ) Î : f

1 h: [ler ! ; 1 wangsversteigerung zu 209 begrift nicht nur die eigentlichen Lebensversiche- woher die erforderlichen Mittel beschafft werden könnten, de greifli<h werden in dem Augenbli>, als die Zollsätze in Kraft traten : re<nung der Wittwen- und Waisengeldbeiträge in Beziehung auf die | bringen, gerade in Verbindung mit der Pfliht des Er- | rungen, abzüglich der in Rükoersicherung gegebenen Monarchie gegen alle Nachbarsiaaten hervorhob. Es sei zu 4

: r E af das aber hat Niemand auch nur zu behaupten gewagt. So wie aber unmittelbaren und die Zuschußverwaltungen. .— Verfahren bei Ueber- | stehers, den Kaufpreis baar zu zahlen, zu billigen An- | auc Begräbnißgeld- und Ausfteuer-Versicberungen und bei einigen hoffen, daß auch in den angrenzenden Staaten, wo sih zuweilen die Mitglieder der Kommission in ihrem Vertrauen sehr | die Gegner dieser Zölle si dahin zurüdzichen, daß jene an sich weisung der Zahlung von Wittwen- ine Waisengeldern in Folge von un eugt ms e n tei Llimmften Einne das rungreiiscen Anstalten außerdem au no< Gegen; und Zeicnerversiche- <auvinistishe Zeitungéstimmen in dem entgegengeseßten Sinne erschüttert zu sein scheinen. ia S nothwendige Wirkung derselben dur andere Umstände der zeitigen Kon- M ees Acrioooraep e vfangebere<tigten. —_ d: pg des Kreta ne e E E N E gew en, fast R rggenen On, Ou E E E 2 900 279 209 4 Kapitalversicherungen

ltend machten, allmählih eíne bessere Einsicht platzgreifen (Köln. Ztg.) Die Expeditionskolonne des M Zab, junktur verdc>t werden, haben sie in der That ihren Posten auf- andrathes, den Am svorste er mi Anweisungen zu versehen. reott veginnt und în dem Augenbli> einer, wenn au vorüber- ahrend des vorigen Jahres von den betheiligten Versicerten ros Die gemeinsame Regierung befinde si< mit der Ge- | zwei Bataillone Infanterie, eine Abtheilung Kavallerie und cine | gegeben. Was dur andere Umstände der Konjunktur verde>t wird, Anbringung von Doppelfenstern in Pfarr- und Schulbäusern.

( : gehenden Kalamität mit dem Subhastationsantrage endet.“ 94 161 623 M cingezahlt worden. Auf je 100 4 Versicherungs- sinrung der Bevölkerung in erfreuliher Uebereinstimmung Sektion Artillerie, ist unter Geyeral de la Tour d’Auvergne | is eben sür \si< nicht nachzuweisen, und die Versicherung, daß es Einholung von Gutabten der auf Grund geseßliher Vorschriften Am Sclusse der allgemeinen Begründung wird bezügli der | kapital kommt daber im Durbschnitt cine Einlage von 3,25 M : g.

; ; p S E les S 5j ine denno da sein müsse, ist nur die Vonwegrahme des Beweises, ten bestehenden Sacbverständigen - Vereine. Ergebniß des Preis- | Frage, ob dur die in dem Entwurf aufgenommenen Grundsäte die Daneben weist die Uebersicht bei 34 Anstalten no< eine Prämien- Der Berichterstatter Hübner fonstatirte die einmüthige Zuslim- Ca Tagqua! Biel 1 Gharti jd L à Mrs Ju maa bâtte führen müssen und nit führen kann. Jn der That, nun auéscreibens für Angabe einer Masse zur Verstellung der Abgüsse | Kreditverhältnisse des Grundbesißes gefördert oder gefährdet werden | einnahme von 5 164 927 M für Renten-, Reise- und Unfallver- mung der Degation zu der auswärtigen Politik der Regierung, Ta zemärsche von Baghuat “Nad Ankunft dee Köleiews iei trifft die allgemeine Bemerkung, daß ein mäßiger indirekter Steuer- von Kunstwerken. Bestätigung der Wahlen von Rektoren und De- | welche Frage übrigens auch in den vorausgehenden Ausführungen | \siherungen na<, An

worauf das Budget für das Ministerium des Aeußern, das 9 V k: G

Zinsen und sonstigen Posten wurden

s / k sa unter den übrigen Umständen der Konjunktur verschwinden muß, kanen an Universitäten. Abänderung der Bestimmungen für die | überall gebührend berüdsihtigt worden no< kurz Folgendes 24 216 913 M vercinnahmt und die Gesammteinnahme beziffert sich

Extraordinarium des Kriegsbudgets und die Etats des Finanz: | ine Ermahnung an die Eingeborenen ergehen und dann \o- nirgend s{lagender zu, als bei einem Massez produkt wie das Ge- Doktorpromotionen bei der philosophiscben Fakultät der Universität bemerkt: i E : L : aus 126 943 463 d, wovon 100018 989 K auf die 35 Anstalten im

Ministerius und des obersten Rechnun; shofes genehmigt wurden. | fort der Bau eines Forts und die Anlegung einer Telegraphen- treide, dessen periodisde Erzeugung aufs Stärkíte von unabwend- zu Kiel. Statut für das pâdagogische Seminar der Universität «Der Eigenthümer wird keinen Realkredit mehr bekommen, wenn | Deutschen Reiche, 21 993627 M auf die 10 Anstalten in Deuts-

Ebens de ein Ant E ; 1 das | linie von Ghardahi na< Baghuat erfolgen ; das Fort soll | baren natürlicen Einflüssen bedingt ist und dadur aufs stärkste die Halle-Wittenberg. Bestätigung der Wahlen des Präsidenten und | das Grundstü> bereits so ho< vers{uldet ist, daß eine Veräußerung | Oesterreich und 4531 247 M4 auf die 2 Anstalten in der deutschen Schweiz eno Wurde ein Anirag angenommen, in we hem as C i d 6 Spaghi s p Spekulation anlo>t. . . . Bleibt die inländishe Ernte weit binter des Vertreters desselben bei der Akademie der Künste zu Berlin, | zu entspre<endem Preise ni<t mehr erwartet werden kann. In } fallen. Gegen 1889 ist die Gesammteinnahme, wenn man die Riunione*

Tief gy amar S mroert wird, au fernerhin die | 100 is ae (W T B) D E Ceaiells Dit dem Bedarf zurüd so ist die Einfuhrspekulation Herrin des Markt- Grnennung des Direktors der akademis{hen Hocscbule für die bilden- | Wirklichkeit ist aber au der Kredit, E

parla i der öôsterreihishen Unterthanen in Egypten hin- E h r Siaen n P R i E

l

Summen, sondern

Künsi Berli S Ak j bi brt wird, nid A meer ibm über diese Feente E ue A die T Lebensversicerungsbank in Wien , l TE4 l ¿ s s L Las “a s preises und man ablt ibr urweigerlih das Zebn- und Zwanzigface den ünste zu Berlin. Statut der Akademie der Künste zu Ner- inaus gewä )rt wird, nicht mebr cin 2 calkredit, Der Eigentbümer außer s eru nGlgunag läßt, um 10 091 628 M oder um 8,85 9/ <tli< ihrer Entschädigungsansprüche auf das Kräftigste zu Duclerc theilte mehreren Sepnlirten auf Befragen mit, ae Pam die Ee, dem State ueidet. Iu u so Rit die lin. Preisertheilungen bei der Akademie der Künste zu Berlin. wird in dieser Lage schon jeßt nur bei solchen Personen Real- } (gegen 6,69 9% in 1880) gewasen. Für gestorbene Versicberte wurden <üßen. Anläßlich der Generaldebatte über das Extra- Natifilatios gers nahstens elnen Bee n Ga E Berliner Micther in den Jahren 1872—74 ihre Mietbésteuer Prüfungéordnung für Baugewerk\{hulen Termin zur Abhaltung | kredit finden, denen es weniger um+ die sicdere Kapital- | während des vorigen Jahres Erbschaften im Belaufe von ordinarium des Kriegsbudgets sprah der Abg. Greuter der ALUYLULON Ve e E ga i Goa Kriegsverwaltung für die ide was energische Hülfeleistung | abgeschlossenen Verträge einbringen werde, und daß in-

zehn- und mebrfa<d der Häuserspekulation bezahlt, Wenn des vädagogischen Kursus für evangelishe Theologen am Seminare anlage, als um den Gewinn bei unzeitiger Ver- 41 757 007A anfällig, nämlich 32 855 058 K bei den 35 Anstalten im / y ( l nur die Hälfte des Scharssinns und guten Willens, welche auf- zu Franzburg. Be Regelung dcs Unterstütungëwcsens an den Schul- | steigerung - zu thun ist. Man darf deshalb wobl e-warien, daß | Deutsben Reiche, 7 197723 X bei den 10 Anstalten in Deutsch- in Tirol und ebenso den thätig gewesenen Truppen seinen zwischen Maßregeln getroffen seien, um einer Beseßung des geboten wird, die Bevölkerung gegen ihren nothwendigen und nütz- lebrer- und Lel

Lehrerinnen-Seminaren mit Internatseinribtung. | die Kreditbeshränkung nur den dem Grundbesitzer selbst verderblichen | Oesterreich und 1704 226 & bei den 2 Anstalten in der deutschen wärmsten Dank aus fraglichen Gebiets durch andere Viächte vorzubeugen. liden Beitrag zu den Staatélasten zu verbeyen, darauf verwendet Bedeutung und Zwe> der Rektoratéprüfung. emulässigkeit cines | Kredit betrifft, während die Sicherheit jedes gesunden Kretits erhöht Schweiz. Gegen 1880 ist die Ausgabe für zablbare Sterbefälle ti dcr & ae Sibuna d : Del würde, wie si ohne Beeinträchtigung des gefunden und redlichen Didspenses. Befähigungäzeugnisse sür Zöglinge der Lehrerinnen- wird. So wenig man von Gesetzen sagen fann, daß sie Kredit ju | na Aut scheidung der „Riunione*“ und der Vaterländischen Lebens- —— Jn ad eg at hu! g Cr U gsa Ve 4 Italien. Rom, 15. November. (W. T. B.) Die | Erwerbs solher Ausbeutung der Massen zu Gunsten Einzelner e bildungt-Ar stalten zu Droyßig. —_—— Termin für die Turnlebrerinnen- ver|<afsen im Stande sind, so Jai fi doch boffen, daß dur die in versicherungsbank in Wien um 2438830 M oder um 6,33 9% (gegen gation 1! ericgie Vel Berathung des ; kupations- Königliche Familie ist heute hierher zurüd>zekehrt und | vorbeugen ließe, würde dem «armen Mann“ wabrli< ein besserer Prüfung im Perbste 1882, - Befähigungs:eugnisse aus dem Kursus | dem ( niwursfe angenommenen ( cundsâge Gefahren für die Eigen- 2,99 “/4 m Jahre 1880 gewachsen. Von den 40 Anstalten, welche kredites Finanz # Minister Kallay die Ausführungen von der Bevölkerung mit Kundgebungen der Sympathie be: Dienst geschehen So lange ober die Spekulation auch in den noth- zur Aut bildung ron Turnlehrerinnen aua Befäbigungszeugnisse aud thümer wie für die Kreditgeber beseitigt werden und dadurch im All- in ihremBerichte die erwarlungêmäßige Ausgabe sürSterbefälle angegeben Szilanyi's und betonte, daß die Macht der Monarchie in rüßt worden E : S wendigsten Lebenébedürfnissen freien Lauf bat, nimmt sie genau so der Prüfung für Vorsteher von Taubstummenanstalten = (Grund- | gemeinen die Lage der Eigeathümer und des Realkredits gefördert | haben, hatten 13 mehr und 27 weniger für Sterbefälle auszugeben, als sie Bosnien durchaus nicht so prekär sei, wie Szilagyi meine. | 9% v viel, als sie herauszupressen vermag, und sie würde den bescheidenen säße für EUNeLURg, T LErUns M S tmenWer besserung der | werden wird. O nd (l Seeliste lief fie mg Gen ce “E ie eigun egen das Frem erde sieti nebmen. J Jo Steuersat des Staates dazu nehmen, wenn dieser darauf verzichten rer an medrllassigen Schulen. Prüfungto:dnung sür Hand- Die Abtheilun H auses a d k „Uran Unit. Zantièmen) belief sid im Jahre 18! ei den 4 E der Miailor. Ste seine Wirksamkeit ‘die Dee Tender M E Mr id Se e, "e Die E (ID T. B.) | wolite. ee E arbeitölehrerinnen in der Provinz Westpreußen. Anderwcite Rege- d in folgender Weise, toniitulei 1 Ser Abgeor en A deutschen Anstalten auf 16 806 390 M oder 13,28% der Jabres- , : 4 e * dgen : oung des „Heuter]{<hen Bureaus“: Die enali ‘gierun j 1 er Schulaufsi ir den Städten de vinz Wistfale S ) E 9 So BEER E S EES lp b einnahme, davon entfallen 12044298 4% = 12040 begonren, der Monarchie größere Opfer für die o!fkupirten Lebte t Zustimmung zu dem neuen Vorschlage dor Vierte E Die „Dortm under Zeitu n \creibt: y : y Sesuntkeittet e ei r gden Städten br E de MR, und (Stellvertreter), von Heydebrand und von Hildebrandt (Scbriftführer) ; cinnahme auf die 35 dite is E Reit eye Provinzen zu ersparen. Man dürfe übrigens wichtige Auteressen Server Pascha als türkischen Kom missär na<hEaypten e T Ee nuen A, Barop N längerer Zeit o Sculpflicht der iüdiscben Kinder în bee Provinz Hannover. G Ent- ae von Grimm, ron der Marie HotepatsGek Broekmana , 11. = 19,30% der Jabreétcinnahme auf die 10 Anstalten in Deuts- nit rein materiellen Bedenken opjern. Er hoffe sicher u senden, ad. Der österreihish- ungarische Bolschafter R Ee E ide Thâttcbaie * E jeyt der Se e die rihtung des Scbulgeldes und der sonftizen Scdulbciträge. Beiseri Betti F E Bennlesen, Es D ieicbowslt, & E Ic s Oesterreich und 516000 t _= 11,39% der Jahredeinnabme auf die auf Erfolg der von ihm {on vor JZahren als cinzig ; ; 5 Mo 7 j o els zuneymende enr an Hôörderung hat au auf die Beitragepflit der Elementarlebrer zur Unterhaltung der Sozle- | Gramabfi, Syahn: VI, Geh ene ron Dpiembowsli, Herr, von | 2 Anstalten der deutsben Schweiz Der gesammte Ueberschuß aus richtig eiflärten Okkupationet politik (Beifall) Graf An- Creverr As Calice, SOUA ands E nah | Löhne der Arbeiter nicht unbedeutend gewirkt. Tes stark BO täts Hulen Auétscbluß des Recbtsweges in Beziehung auf diese Bei Gramaysli, Spahn ; VI. Licber, Graf d'Haussonville, von Hod- - E G y len vegeven, um mit dem Minister des euyern, Grafen | die Kokerciea in Anspru acnommen, so daß dieselben ihre Bestel s E D —- S S drafsy widerlegte namentlih Szilagyi's Bemerkung, die Ok:

| y dem Versicberungögeschäfte belief sid bei den 47 beobadteten An- | : E wäcdhter, Bollert; VIL von Hammerstein, von Cuny Moorcn, von 3 ; 73 0 Milte i e RITe ; j S tragêpflidt. Heranziehung der Staatsdiener zu den Stul- 9 „Marcon i: j i stalten auf 16617 185 oder 16,73% der Prämienecinnahme, bei kupation würde die Monarchie im Kriegsfalle an der Ent: | Kalnoky, zu konferiren. m t fd and bier auf cinige ede (S Taf an M gm gemeindebeiträgen. Befreiung von Militärpersonen und Beamten | eaulleu-Marconnay. den 35 deutschen Anstalten betrug derselbe 15 370 234 4 oder wid>elung ihrer ganzen Kraft hindern. Ein Soldat, der solche Nußland uud Polen.

St.Vetersburg, 16. November. | Gruben ohne mehrere UeberscbiSten in der Woche ihren Verpflich- von Schulgemeindebeiträgen. Empfehlung ter Uebernahme der Scbul- 19,34 %/9 der Prämiencinnahme, bei den 10 öfterreiishen Anstalten - j 04,5 s y p s Eim DCL. s Ansichten hegte, würde ebensowenig ein Militär sein, wie | (W, T B) Der Mini

átéla als Kom ls Gei 6 819 914 é 5,03 ®/ ämien - ster des Auswärtigen, von | kungen kaum nahkommen können. sozietätslasten als Kommunallaften und ter Schulen als Gemcinde 19 914 oder s der Prämienecinnahme, bei den 2 {wei Zener ein Politiker, der das Festhalten jener Provinzen nicht [

i L Anstalten. Die Aufbringung von Abgaben und Leistuncen zum ati L zerishen Anstalten 427 037 4 oder 11,98%, der rämieneinnahme. i L En Giers wird, heute na<& dem Auslante abreisen, Wahrend Die von Dr. Victor Böhmert und Dr, Arthur von Unterhalte der Le Statistische Nachrichten billige. (Zustimmung.) gn der Spezialdebatte wurde nah

: Lehrer an katholischen Elementarsculen an Guts- Dabei if der Ueberschuß der Versicherungs Aktiengesellsbaften dadur L x der Abwesenheit desselben wird sein Adjunkt Vlangali die | Studnihß herautgegebene „Social-Correspondenz“ meldet schulen liegt im Geltungéberciche des General-Landschulreglements | , Der von“ der Gothaer Lebensversiherungs-Gesell- festgestellt, daß von dem gesammten Gewinn die 5prozentigen Zinsen

einer nochmaligen Polemi zwischen Szilagyi und Andrassy Geschäfte des Ministeriums des Auswärtigen iühren. in ihrer Rubrik „Arbeitämarkt“ - für die niederen fatboliicen Schulen vom 18, Mai 1801 allein den Gats- | [<aft berausgegebenen und an anderer Stelle bereits erwähnten des baar eingezahlten Kapitals in Abg gebracht sind. Die

der Okkupationskredit unverändert genehmigt.

Aus Treuen im sä<sis<en Voigtlande wird bericbtet: Mit der bau- rrschaften ob, Die Sculunterbaltungéslast der Einwohner ver- | flatistishen Arbeit über den Zustand und die Fortschritte der | shäfttsonds, worunter das dur das Ledentversicherungsgeschäft selbft Afrika. Egypten. Kairo, 15. November. (W. T. B.) } lichen Erweiterung n. L bält au deren industrielle und ge- chiedenen Glaubersöbekenntnisses an Einem Orte, wenn si daselbst | deutschen Lebensversicberungs- Anstalten im Jahre 1881 | der betreffenden Aastalt zugeführte, wirklih vorhandene Aktivvermögen Belgien. Brüssel, 14. Nooember. l (Köln. Zta.) Die Untersu<hungskomwisslon bat heute Suleiman | werblihe Entwickelung, wie überbaupt die Hebung im Janern gleichen nur die Stvle sür eine Religionégesells<aft befindet, während tie | entnehmen wir Folgendes : Die Lösung der Aufgabe, genaue Auskuaft | (unter Ausschluß der Aktienkapitale, Gründungsfonds 2c.) verstanden Heute wurde, dem Art. 70 der Verfassung gemäß, die S esjion Daoud vernommen. Derselte gestand, die BVesehle zur Brand- | Scritt. Die Tücberbranche, welche bekanntli den Hauvtindustrie- Mitglieder der anderen ‘ciner auêrwärtiaen Konfessiontschule maewiesen | zu geben über die Ergebnisse des eigentlicben Lebeasrersicheruags- werden soll, detrugen bei den 47 beobabteten Anstalten Ende 1881 der geseßgebenden Körperschaften eröffaet. Zunächst leguna in Alexandrien gegeben zu haben nachdem er perempto- | weig unseres Octes bildet, florirt ley! außerordeatlih und hat be- sind. Verleihung von Orden und Ehrenzcitea, Personal chronik, gelie li ens auf den Todesfall und dessen flaanzielle 572 131 163 „M, vämlich 143 576 536 „A bei den 35 Anstalten im e capaM en en E UNeR S qn Juni d. D- rische Befehle von Arabi empfangen hatte Der Zeuge füzte | sonders dur den günstigen Verlauf der Leipziger Herbstmesse neue *eiwasltergebnisse wird wesentlich dadurch ershwert. daß verschiedene | Deutschen Reich, 100 431 017 bei dea 10 Anstalten neuge ten Mitglieder geprüst. édann erfolgte die Wie: i s i

1 in Deutsch- a! d nawbaltig T Î Anftalten neden der Lebensversicberung no< andere Geschäftezweige | Oesterreich und 22123610 M bei den 2 Anstalten der Schweiz. derwahl bes Vorüandes der vorigen Session. Ju der Depu- hinzu, Arabi habe Mahmoud Sami Meder Male zu ihm Mee Geshästtgng C eten, E I rem all- betreiben, aber in ihren Rechenschaftsberichten aicht eine strenge Scheidung | Diesem Geschäftsfonds standea als Verpflichtungen gegenüber bei den tirtenkammer wurden einige Wahlen beanstandet, aber doc für | fandt, um ihm zu sagen, daß er viele Punkte gleichzeitig in gemeine Lage kroy des nahenden Winters no< etwas vortheilbafter

Brand ste>en solle. Außerdem habe ihm Arabi am 12, Zuli Landtags- Angelegenbeiten. atn m R "Berichte liefern Ura einen Ucbecbiit über êdertag mlt ULANIR p g A g diidteitea Ske : Í ran x f, ; l 2. Ä n wird. Ó j ï Ü 00 M L u H] gültig ertlärt. Olin, der jeyige Arbeits-Minister, ist in Ni- befohlen, den Khedive G Lte Palaste Ramleh 6 crdnibea. gestalten wird if j “1 i Die Kommissionen des Herrenhauses, soweit sie si | die gesammten Ergebniße ded deutsdea Lebensversiheruagégeschäfts | 15671069 M, in Summa 389 636094 A, g” velles wiedergewählt worden. Als er gezögert e habe ihm Arabi den Vorwurf der Feig- Jn der „Neuen Preußischen Zeit ung“ lesen wir: bis let lonstituirt haben, setzen sich folgendermaßen jusammen: zu gewinnen sind für mehrere Anstalten einzelne Daten säunas- dem Gescbäftsfonds als reine Uebershüsse verblieben a It „_ Der Aufschwung von Handel uad Industceie in Folge der gegen- Kommiision für die Geschäfttordnung: von Bernuth (Vor- | weise ermittelt und angegeden worden Dle aufgestellten stati ischen | oder 13,33 9%; die entspre<enden Ziffern bei den 1 Niederlande. Haag, 14, November. (Köln. Ztg.) | heit gemacht. Er, Suleiman Daoud, sei darauf in Begleitung | wärtigen Wirthschaftspolitik, welcher selbst von den Gegnern der fihender), Adams (Scriftfübrer), ron Wiedcbach und Nostiy (Stell- | Tabellen geren? an resp. 47 Anstalten, von denen 35 auf das | Deutsh-Ocsterreich sind folgende: Prämienreserve s, P: Der Finanz-Minister hat auf die in der Zweiten Kammer | von 4 Soldaten na< dem Palast Ramlch gegangen. Auf | leyteren nicht mehr geläugaet werden kann, hätte, fo doffnungkreih vertreter des Schriftführers), Eggeling, Graf zu Lynar, Graf zu | Deutsche Reich, 12 resp. 10 auf Deutsch-Oesterreich (ehemaliges | trag 85 863 693 M, sonstige Verdindlihkciten 7

S il ¿S6 od Aa T G E E: D E uh a 0 6 pm