1882 / 271 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D Ee E A M d E p pz 4 oan 4 E g ° P Be E a Sa S Es Et Ra D 2 A O Mrs

E N 9 wi m ies

U “At Mint zu M E «

A ci! H rig GO e Smn ne Sia: ee Sig

C lten E E E E g E i j P N

E

Cöln, 15. November. (W. T. B.)

loco pr. November 19.05, pr. März 18,40, pr. Mai 18,40 Roggen loco 15,50, pr. November 14,20, pr. Mäiz 1435, per Mai 14,30. Hafer loco 15,00. Rüböl loco 35.20, pr. Mai 33/90, pr. Oktober 32 50. Bremen, 15. November. (W. T. B.) Petroleum ( Schlussbericht) fest. 8,00 Br., pr. Dezewber 8,00 bez., pr. Januar 8,35 à 8,40 bez., pr. Januar-März 8,80 Br. Eamburg, 15 Nevember. (W. T. B.) - Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine ruhig, r. November-Dezember 17300 Br.. 17200 Gd, pr. April- Uai 173.00 Br, 171,00 Gd Roggen loco unverändert, auf Termine j pr. November-Dezember 131.00 Br 13000 Gd., s Aprii-Mai 131.00 Br., 130,00 Gd. Hafer und Gerste unverändert. Rüböl still, loco —, pr. Mai 66,50. Spiritus fest, pr. Novem- ber 4ö3 Br., pr. Dezember-Jannar 443 Br.. - pr. Januar - Febraar 44 Br. pr. April-.Mai 431 Br. Kaffee stetig, Umsatz 2000 Sack, Petroleum still, Standard white loco 8,15 Br.. 8,00 Gd., pr. November 8,10 Gd.. pr. Januar-März 8,95 Gd. Wetter : Frost. Pest, 15. November. (W. T. B) Produktenmarkt. Weizen loco preishaltend, auf Termine besser, pr. Frübjabr 9,38 G4.. 9,42 Br., pr. Herbst —, Hafer vr. Frübjahr 6,35 Gd., 6,40 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,93 Ga.,

5,96 Br. Amsterdam, 15. November. (W. T. B.) Bancazinn 604. Amsterdam, 15, November. (W. T. B.) Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen anf Termine unverändert, pr. Nor. 255, pr. März 264. Roggen loco und auf Termine unverändert, pr. März 168, pr. Mai —. Raps loco —, pr. Herbst 378, pr. Frühjabr Fl. Rüböl loco 384, pr. Dezem- ber 384. pr. Mai 383, Antwerpen, 15. November. (W. T. B.) Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type weiss,

loco 20 bez., 20} Br., pr. Dezember 204 bez., 20ÿ Br., pr. Januar 217 Br., pr. Januar-März 217 Br. Fest.

London, 15. November. (W. T. B.)

An der Küste angeboten 5 Weizenladungen. Wetter: Kalt. FHavannazucker Nr. 12 23, Williger.

London, 15. November. (W. T. B)

Getreidemarkt, (Schlussbericht.) Fremde Zufahren seit letztem Montag: Weizen 49 869, Gerste 11 200, Hafer 91 090 Qrts.

Fremder Weizen mitunter } gh theurer, ziemlich gefragt, englischer fest, angekommener fest, kleine Zufubren, Mehl stetig, Mahlgerste und Hater theurer, Malzgerste träge, Mais sehr Knapp.

Liverpool, 15. November. (W. T. B.

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 12 000 B., davon für Spekulation und Export 2009 B, Stetig, Middl. amerikanische November-Liefernng 61/64, November-Dezember-Diefernung 915/16, Januar-Februar-Lieferung 515/16, Februar-März-Lieferung 851/39, März-April-Lieferung 6, April-Mai-Lieferung 61/39, Mai-Juni- Lieferung 61/16, Juni-Juli-Lieferung 67/6, Juli-August-Lieterung

611/64 d. (W. T. B)

Standard white loco

Glasgow, 15. November.

Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 19,50. fremder"

Leith, 15. November. (W. T, B.)

Getreidemarkt. Weizen fester, eher höhere Preise gefordert, Mebl unverändert. Gerste matt.

Hull, 14. November. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen in guter Nachfrage, Preize nn- verändert. Wetter: Schön.

Paris, 15, November. (W, T. B.)

Produktenmarkt. Weizen ruhig, per November 25,10, per Dezember 25.25, per Januar-A pril 25,60, per März-Juni 25,90. Mehl 9 Marqnes, behauptet, per Nov. 57.00. per Dezember 56 90, per Januar-April 55.50, per März-Juni 56,00. Rüböl rahig, per Novbr. 86,50, per Dezember 86,75, per Januar-April 87.00, per Mai-August 83,25, Spiritus rubig, per November 51 75, per Dezember 52,75, per Januar-April 53,75, per Mai-August 54,75,

Paris, 15, November. (W. T. B.)

Rohzucker 889% 10co rubig, 94.00 à 54,25. Weisser Zucker matt, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. November €£0,10, pr. Dezem- ber 6050, pr Januar-April 61.87.

New-York, 15. November. (W. T. B.) j

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 1035, do. in New-Orleans 97. Petroleum Standard white in New-York 83 G4., do. in Philadelphia 8# Gd., rohes Petrolenm in New-York 85, do. Pipe line Certificates 1 D. 28 C. Mehl 4 D. 50 C. Rother Winterweizen loco I D. 81 C, do. pr. November 1 D. 73 C., do. pr. Dezember 1 D, 9 C., do, pr. Januar 1 D. 1iF C. Mais (New) 88 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 75/16.

Schmalz (Wilcox) 1245, do. Fairbapks 123,

Kaffee (fair Rio-) 8%. do. Rohe & Brothers 125/16, Speck —, Getreidefracht nach Liver-

pool Sf.

Eisenbakn-Einnuahmen.

Weimar-Geraer Eisenbahn, Im Oktober cer. 62923 M (+ 1695 M), bis ult. Oktober cer, 507244 M. (4 26 582 M).

Oberlausitzer Eisenbahn, Im Oktober er. 93300 M (+ 11047 Æ). bis ult. Oktober cr. 729 760 M. (+ 66 467 46).

Elsass-Lothringer Eisorbahn, Im Oktober cer. 3304! 00 A (-+ 17 866 M). bis ult. OEtober cr. 31 505 000 M. (+ 1180 924 A6).

Wilhelm-Luxemburger Eisenbahn, Im Oktober cr. 445 000 (— 9432 M), bis ultimo Oktober cr. 4 591 700 M (+ 194 226 M).

Saal-Eisonbabn. Im Oktober cr. 68698 M (4+ 9504 M), geit 1. Januar cr. 660 158 (4 45 996 A6).

Münster-Enschede. Im Oktober er. 27 459 A. (— 576 A), geit 1. Januar cr. 259 171 M (+ 5214 M).

Berlin-Dresden,. Im Oktober cr. provisor. Einnahme 252 253 M. (gegen die provisor. Einnahme von 1881 9372 M, gegen die definitive 68567 M), vom 1. April bis nltimo Oktober cr. provisor. 1657193 - (gegen die Provisor, Kinnahme von 1881 42758 M, gegen die definitive 162 949 M).

GeneralversammInngen. Aktien-Braueroi-Gesellsohaft Friedriohshöhe Yvor- mals Patzenhofer, Ord. (en.-Vers, zn Berlin,

Q Hörder Bergwerks- und Bütten-Verein. Ord. Gen.- Vers. in Cöln.

2. Dezbr.

__ Roheisen. Mixed numbers warrants 0 sh. 4 d, bis 90 sh, 1 d. _

10 2 Neue Berliner Pferdebahn-Gesellsohaft zu Berlin,

Wetterbericht vom 16. N ovember 1882, 8 Uhr Morgens.

Barometer auf L

Stationen, |@r. u.d. Meeres-

spiegel redue. in Millimeter.

Mullaghmore 751 ONO Aberdeen .. 754 S880

Christiansund 764 S0 Kopenhagen, 759 80 Stockholm , 765 050 Moskau …., 765

Cork, Queens-

town... ., 752 Bre 745 Helder. .., 745 Sylt 754 Hamburg 754 Swinemünde 758 Neufahrwass. 762

Temperatur in Celsinus 59C.=49R.

Wind. Wetter.

bedeckt 5 bedeckt 6 wolkenlos —t halb bed. 0 Schnee —4 Schnee

heiter bedeckt bedeckt balb bed. bedeckt!) bedeckt bedeckt 765 heiter

745 [bedeckt

; 746 4 bedeckt Karlsruhe . , 748 3 |Regen

Wiesbaden . 747 3 |Schnee München .. 754 3 halb bed. Leipzig ... 753 3 ¡bedeckt2) Berlin . 755 0 2 \bedeckt —1 Wien .... 755 W 2 heiter Breslau .., T57 ¡0 2 bedeckt 3) —4

Ile d'Aix ., 754 WNW 9 Regen 10 Triest .. 756 S880 1 Regen 7

a [Fo coto-y or

l

Uo! 5 5 A J A

9) Nach 8 Uhr Schneefall. Schnee,

Anmerkung. Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet :

ordeuropa 2) Küstenzons von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenuropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1 = leiger Zug, 2 = leicht, 0 == 8chwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

, Die Depression, welche gestern nordwestlich von Irland sich zeigte, 186 mit zunehmender Tiefe güdostwärts bis

2) Nachm. Schnee. 3) Nachts

östliche Luftströmun

halben schwache südöstliche Winde w Die Depression, welche gestern über Ostfrankreich lag, bat sich ausgeglichen. Ueber Centraleuropa ist das Wetter trübe, im Nordweeten zu Schneefällen geneigt. Das Frostgebiet hat, sich über ganz Deutsch-

land ausgebreitet, nur der Südwesten ist frostfrei, Memel meldet 10, Königsberg 9 Grad Kälte.

Ord. Gen.-Vers. zu Berlin,

Theater,

__ Dentsche Seewarte.

Königliches Schauspiele, Freitag: Opern- | Freitag:

haus. 210. Vorstellung. Euryanthe. Große roman- tishe Oper in 3 Akten von Helmine von Chezy. Musik von C. M. von Weber. Ballet von Paul Taglioni. (ür. Sachse-Hofmeister, Fr. v. Voggen- huber, Hr. Ernst, Hr. Betz ) Anfang 7 Uhr. S(wauspielhaus. 239. Vorstellung. Hermanu und Dorothec.. Idyllisches Familien-Gemälde in 4 Akten na< Gocthe's Gediht von Dr. Carl Töpfer. In Scene geseßt vom Direktor Deet. Hierauf zum 1. Male wiederholt: Der Stamm- halter. Familien-Genrebild in 1 Aft von Julius Lobmeyer. In Scene geseßt vom Direktor Deeh. Anfang 7 Uhr. : Sonnabend: Opernhaus. Keine Vorstellung. Dritte Sinfonie-Soirée der Königl. Kapelle. Schauspielhaus. 240. Vorstellung. Die Maler. 7 U in 3 Akten von A. Wilbrandt. Anfang 7 Uhr.

Die

Dumas (Sohn).

Hof-Musikdirekto

Verlobt:

Frl.

Geboren: Ei (Pirna).

Gestorben: V sula Wettstein,

Walluer-Theater, Freitag: Zum 7. M.:

Ebbe und Fluth. Poffe mit Gesang in 3 Akten von E. Jacobson. Musik von G. Michaelis,

Victoria-Theater. Freitag und Sonntag: Golbsand. Ermäßigte Preise,

Sonntag, den 26, November: Auf allaemeines Verlangen : Einmaliges Gastspiel des Hrn. Friedrich Haase, Richelieu. Bestellungen auf Billets sind gefälligst an die Direktion des Victoria- Theaters zu ritten.

Gueri>e (Meer [48569]

aus Otterndorf, Antrage, denselbe1

das Urtbeil für und ladet den B i 2 lung des Friedrich - Wilkelmstädt, Theat-y. S ¿u E Freitag : Zum 256, Male: Der lustige Krieg. E Overette in 3 Akten. Musik von J. Strauß. Zum Zwed>e Sonnabend: Der lustige Krieg. dicser Auszug der

Resîdenz-Theater, (Direktion: Emil Neu- mann). Freitag: 17. Gastspiel des Hrn. Dr. August

Förster. Neu cinstudirt: Zopf und S<wert. Lust- spiel in 5 Akten von Karl Gußkow.

[48675] Nr. 9244, De

Scbi> von da,

D v * v National-Theati r: Weinbergêweg 6 und 7. Auggen, z. Zt.

Freitag : Gastspiel des S@causpiel - Ensembles ;

Die Zwerge. Lumpaciva abundus, oder: Das

lie derliche Kleeblatt. Zauberposse mit Gesang und

Tanz in 3 Akten von Job. Nestroy.

F Marengo und Frl. Zimmermann. E

î Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater, Freitag: En- semble-Gaftspiel der Mitalieder des Wallner-Theaters, Jum 19, Male: Reif-Reiflingen. Sc{wank in 9 Akten von G. von Moser. Anfang 7 Uhr,

Sonnabend und folg. Tage: Reif-Reiflingen.

theilung des Bell von wöchentlich

Ballet. | d, J Anfang

Mülheim, 13.

S A A A E L

Vilhelm-Theater. Ghauficeitraße 9r. 25/26, Freitag: Zum 5. Male wiederholt: Die Theater- prinzessin, Posse mit Gesang und Tanz in drei Akten von Mölle, alener>ffnung A Ubr. Anfang des Concerts 7, der Vorstellung 74 Uhr, Vor und nas der Vorstellung grofßes Concert, autgeführt von der Kapelle des Hauses,

Sonnabend: Dieselte Vorstellung.

[48673]

Nr. 9149, Oberschaffhausen, Emmendingen, von Eichftetten au

dem Antrage, die

Ostend-Theater. Direktion: Emil Hahn. Pariser Sittenbild in 5

Concert-Haus, Concert des Kgl. Bilse

rath Gustav Neumann (Dalbersdorf). Freiin Josephine v. Maltzan mit Hrn. Hellmuth v. Weltzien (Berlin).

Frau General Mathilde o. Ber>en, geb. v. Knobloch

(Coburg). Frau Pastor Helene Schmidt, geb. Wahl (Bergsdorf).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe des weiland Johann Matthias Foth, Anna Rebekka, geborene Michaelsen, klagt gegen den Böttchermeister Friedri Ziganowsky

sowie 4 K 90 A Arrestkosten zu verurtheilen, au Recbtsstreits vor

Vormittags 10 Uhr.

Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts, Oeffentliche Zustellung,

beim, vertreten dur< feinen Prozeßvormund Martin

Ernährungsbeitrags,

Klägers, vom Tage dessen Geburt d. i. 17. I. bis zu seinem zurü>gelegten 14, Lebensjahre und ladet den Beklagten wr mündlichen

lung des Rechtsftreits vor das Großherzogliche Amts- den geriht zu Müllheim auf

Freitag. den 29, Dezember 18882,

Nachmittags

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird die- ser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Gerichtéschreiber des Großherzoglichen Amtegerichts,

Oeffentliche Zustellung. Altwaisenrihter Johann Ambs von

flagt gegen Friederike Dold, ledig,

nuar 1881 bis dabin 1882 aus 685 M 71 H leben vom 1. Janvar 1874 mit 234 M 30 A mit

trans zu verurtheilen und das Urtbeil für vorläufig volstre>bor zu erklären. Zur mündlichen Verhand- lung der Sache ladet der flägerische Vertreter die

Dame mit den dingen zu

Kamelicn. Akten

von Alexander

bestimmten Termine. Zum Zwecke

bekannt gemaht.

r3 Herrn

[48672] Bekanntmachung. Auf Antrag des Nachlaßpflegers R

Clara Rusche mit Hrn. Berg- | Otto von Gräveniß auf Que

Major a. D.

Hrn. Dr. Wulkow

erw. Frau Major Theophila Ur- geb, Rabe (Lakischin). Verw.

n Sohn: : y / testens im Aufgebotstermine

bei dem unterzcibneten Gerichte,

Hr. Pastor Ferdinand | Zörbig, den 8. November 1882. isen bei Dransfeld). í Colberg.

[48671]

in Otterndorf it

wegen Hypothekenzinsen mit dem | daß

derselbe mit i zur Zablung von 137 A 50

unbraucbbaren wird der Inhaber dieses vorläufig vollstre>bar zu erklären, eklagten zur mündlicen Verhand-

das Königliche Amts- | [48746]

rtndorf auf g, den 25, Fannuar 1883,

der öffentlihen Zustellung Klage bekannt gema@t. Appel,

wir

rheinische) in Cöln von 24, Mai r Carl Friedrich Kolb zu Kuppen- / ) E klagt gegen den - Carl Kurz von unbekannt wo, auf Leistung eines mit dem Antrage auf Verur- agten zur Zablung eines Beitrags 1 A 00 A me Ecnöhrung des Januar

gleichen Nennwerth über die Zinsen vom 1. Jannar 18 Die Inhaber erhalten

und gegen den am 1.

N d i Verband- gleichen

Conrae von ,

Uhr.

November 1882, Dis Adler,

sichtigt werden, Der Umtausch erfolgt

vertreten dur< Agent Ziller in t? Zablung des Zinses pro 1, Ja- D. Dar- -

Beklagte zur Zablung dieses Be-

Beklagte in die Sitzung Gr. Amtsgerihts (Emmen-

dem von dem Herrn Amtsricter auf | an demselben spätestens im Aufgebotstermin am Montag, 8. Januar 1883, Vormitt. 9 Uhr, 1 | |

Zustellung an die Beklagte wird dieser Klagauszug t. Emmendingen, ( 1882, Der Gerichts\chreiber Gr. Amtsgerichts: Jäger.

ittmeisters a. D. werden kannten Erben der am 8. Juni 1882 zu Quetz ver- storbenen Wittwe Steinbrecher, Sophie Rosine, geb. Bär, aufgefordert, ihre Ansprüche und den etwa 1001 A 83 „g betragenden Nachlaß \pä-

am 8, Oktober 1883, Vormittags 11 Uhr,

Königliches Amtsgericht.

Nacbdem der Lehrer Jacob Gs33zl ir (Slavonien) das Aufgebot des Herzogl. , | Meining'shen Prämicnantheils<eines Nr. 15 à 7 Fl. vom Jahre 1870 unter der Angabe, Papieren aus Unachtsamkeit verbrannt worden sei, beantragt hat, Prämienantheils{eines

Prioritäts-Obligationen I. und 11. Emission der Rhein-Nahe-Fisenbahn-Gesel die Zinsen vom 1, Juli a. c. ab bieten wir h von 4prozentiger consolidirter Prenssischer 8taatsa-

83 ab unter folgenden Bedingungen an :

tigen Prioritäts-Obligationen L, gegen den Nennwerth von.

Januar 1883 fälligen Zinscoupons über ,

Nennwerth Anleihe-Obligationen mit C

und eine baare S A Bei Einlieferung der Prioritäts-Obligationen zum Umta fehlenden Coupons baar hinzugefügt werden. zum Umtausch bestimmten Stücke der 4prozentigen P in Abschnitten von 200, 300. 500, 1000, 2000 unnd 5900 auf bestimmte Appoints können nur nach dem E

hiermit aufgefordert, seine Ansprühe und Rechte

4. Juni 1883, Vormittags 11 Uhr, unter Vorzeigung der Urkunde bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung des genannten Prâmienanleihescheins ers folgen wird.

Meiuingeu, den 8. November 1882. Herzogliches Amtsgericht. Abiheilung II. Bernhardt.

der öffentlichen

13. Ncvember

die unbe- S

In der Strafsache gegen den Wilhclm Johannes Heinrih Friedrich Drews, geboren am 28, Mai 1858 zu Demmin, wohnhaft zuleßt zu Aacben, wegen Entziehung der Militärpflicht, wird, da der Ange- \chuldigte des Vergehens gegen 8, 1140 Absaß 1

Rechte auf

Zimmer Nr. 2, | Nr. 1 des Strafgeseßbuchs beschuldigt ift, auf cnzumelden, widrigenfalls der Nachlaß dem landes-

herrlihen Fiskus zugesprochen werden wird.

4

ordnung zur Deckung der den Angeschuldigten möglichers- weise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens der Arrest auf Höhe von 3030 M, in Buchstaben „Dreitausend und dreißig Mark“ ange- ordnet. Durch Hinterlegung von 3030 M4 (in Buch- staben: Dreitausend und dreißig Mark) wird die Vollziehung dieses Arrestes gehemmt und der An- gescbuldigte zu dem Antrage auf Aufhebung des vollzogenen Arrestes bere<tigt das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen des Angeschul- digten mit Beschlag belegt. Aachen, den 31, Oktober 1882. Königliches Landgericht, Straf- fammer. Emundts., Winterschladen. A. Schmidt.

Grund der 88. 480, 325—326 der Strafprozeß-

i Numa Sachfen- Serte 5661

Bekanntmachung,

Umtausch von gekündigten Prioritäts-Obligationen L. und 1. Emission der Rhoeoin-Nahe-E

ivenbahn-G esSellschatt gegen

Schuldäverschreibnngen der 4prozentigen eonsolidirten Preussischen Staats-Anleihe. Den Inhabern der gemüäss Bekanntmachung der König

lichen Eisenbahn-Direktion f(links- zur baaren Rückzahlung per 2. Januar 1883 gekündigten

Ischaft mit Coupons über ierdarch den Umtansch dieaer Obligationen gegen den

Anleibe mit den Coupons

1882

beim Umtausch der zum 2%. Januar 1883 gekündigten 4}prozen-

und 11, Emission der Rhein-Nahe-Eisenbahn-Gesellschaft 100,— % Ö s H 295 A

mithin gegen 102.25 9% in A4prozentigen Prenssischen consolidirten Staats-

oupons fiber die Zinsen vom 1, Januar 1883 ab zum 0 c. % a

d. S 6 1,75 o usch muss der Betrag der etwà

renssischen Staats-Anleihe sind Mark anagefertigt, Anmeldungen rmessen der Umtauschstellen berück-

bîs cinschlicsslich den 4. December 18542

bei der General-Direktion der Secehandinungs-Societät in Rorlin, » dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne in Franksurt

Main und

dem Bankhaure Sal. Oppenheim Jun. & Co. in Cöln. Anmeldlnngsformulare zum Umtausch

Berlin, den 15, November 1882, - General-Direktion der Seehandlungs-Societät,

können von den vorgenannten Stellen bezogen werden.

B E A A E R

M 271.

X

Anzeiger

Staats-Anzeiger.

L | Dos Abonnement beträgt 4 # 50 4 : für dax Vierteljahr.

Jusertiouspreis füc deu Raum einer Druckzeile 30 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz

A Berlin, den 17. November 1882.

. Majestät der Kaiser und König haben Sich vet Gott 0A (ongidts tar begeben und gedenken am Sonnabend Abend hierher zurü>zukehren.

Se.-Majestät der König haben Allergnädigst 004

n ¡praktischen Arzt Dr. med. et chir. Christiani zu Bruncbilltin Kreise Süderdithmarschen den Rothen Adler- Orden vierter Klasse; dem Pastor Dr. Weber zu Tarnowiß den Königlichen Ktonen:Orden dritter Klasse; sowie dem Pro- vinzial-Chausseeaufseher Wittkopf zu Chaussechaus Görls- dorf im Kreise Angermüyde das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. ä 4 \

Se. Majestät derx KöNid haben Allergnädigst geruht: dem General-Lieutenant M Wes E Ee von Straßburg, die Erlaubniß zur Anlegung y liehenen Großkreuzes des Königlich italienischen St. Mauritius- und Lazarus-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Neich.

e, Majestät der Kaiser haben den Geheimen Le A R As n Radowiß, seitherigen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtig‘en Minister am Königlich j riehishen Hofe, zu Allerhöchsiihre:n außerordentlichen und bevolimächtizten Botschafter bei der ottomanischen Pforte zu ernennen geruht.

Königreich Preußen.

Se. Ma jestät der König haben Allergnädigst geruht:

en Legations-Rath von Alvensleben, Allerhöchst- d seitherigen außerordentlihen Gesandten und bevoll- mächtigten Minister am Großherzoglich hessishen Hofe, von diesem Posten zu anderweiter dienstliher Verwendung abzu-

en ; sowie j Gi E rtemmer-Afesor von Roux hierselbst zum Hof- kammer-Rath mit dem Range eines Regierungs-Rathes, und

die Gerichtsassessoren Graeser, Shwarze, Scheer, Kehr, Dr. jur, Buchholß, Heinichen, Morsba, Tilemann, Creizenah<h, von Kameke, Richard Müller, orene und Robert Schulz zu Amts- ihtern zu ernennen ; ferner : aas ‘den -Srêeeiite Karl Louis Franz Wilhelm Dür- meyer bei der SERI ra E Nen zu Frankfurt a./O. den

ter als Kanzlei-Rath, un

E E Dr. Rudolf Stadelmann zu Halle a./S. den Charakter als Landes-Oekonomie-Rath, sowie dem Rittergutspächter und Zu>erfabrik - Direktor Eduard Pfaff zu Roißsch im Kreise Bitterfeld, dem Kunst- und Handelsgärtner Dippe zu Quedlinburg und dem Ritterguts- pâchter August Nobbe zu Pinnow im Kreise Randow den Charakter als Oekonomie-Rath. zu verleihen.

Berlin, den 17. November 1882.

Se. Majestät der König von Sachsen sind gestern Abend hier élgetrotien im Königlichen Schlosse abgestiegen und heute Vormittag na< Hubertussto> weitergereist.

Justiz-Ministerium.

Der Notar Broich in Völklingen ist in den Amts: gerihtsbezirk“ Kerpen, im Landgerichtebezirk Cö!n, mit An- weisung Fines Wohnsitzes in Kerpen versetzt worden.

Der Rechtsanwalt Lewek in Alt-Landsberg ist zum Notar im Bezirk des Kammergerichts mit Anweisung seines Wohnsitzes in Alt-Landsberg ernannt worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung

en Ausreihung der Zinsscheine Reihe XX. zu den Staatsshuldsweinen, Reihe VIIL zu den Prio- ritätsaktien Ser. 1. und 11, der Niederschlesis- Märkischen Eisenbahn und Reihe VIll, zu den Stammaktien der Münster-Hammer Eisenbahn.

Die Zinsscheine Reihe X1X. Nr. 1 bis 8 zu den Staats- 1842, Reihe V111, Nr. 1 bis 8 zu ey mera f I, und 11, der Niederschlesis<-Märki-

L

dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32.

n Berlin außer den Post - Anstalten auh die Expe-

Berlin, Freitag,

1882.

aktien der Münster-Hammer Eisenbahn nébst den Anweisungen zur Abhebung a Sn Reihe wérden vom 4. Dezember d. J. ab von der Kontrole der Staatspapiere hierselbst, Oranien- straße 92, unten rets, Vormittags von 9 bis 1 Uhr, mit Ausnahme der Sonn- und Fesuta ( Ever leßten drei Ge-

äftstage jeden Monats, ausgereiht werden. : E Die Zinsscheine können bei der Kontrole selbst in Empfang genommen oder durch die Regierungs:Hauptkassen, die Bezirks- auptkassen in Hannover, Oona nt eburg oder die

fasse in Frankfurt a. M. bezogen werden. : 46 Win die e ade bei der Kontrole selbst wünscht, hat derselben e B oder dur einen Beauftragten die zur Abhebung der neuen Reihe berectigenden Talons mit einem jür jede Shuldgattung abgesonderten Verzeichnisse zu übergeben, zu welhem Formulare ebenda und in Hamburg bei dem Kaiser- lihen Postamte Nr. 2 unentgeltlih zu haben sind. Genügt dem Einreicher der Talons eine numerirte Marke als Em- pfangsbescheinigung, so ist das Verzeichni einfach, wünscht er eine ausdrüdlihe Bescheinigung, so" ist es doppelt Ee legen. Jm leßteren Falle erhalten die Einreiher das, eine Exemplar mit einer Empfangsbescheinigun versehen Jor zurüd>, Die Marke oder Empfangsbescheinigung is be der Ausreichung der neuen Zinsscheine zurü>zugeben. JnScristwecsel kann dieKontrole derStaats- papiere sih mit den Jnhabern der Talons nicht einlassen. ; Wer die Zinsscheine dur<h eine der obengenannten Provinzialkassen A will, hat derselben die Talons mit einem doppelten Verzeichnisse einzureichen. Das eine BLIEDES wird, mit einer Empfangsbescheinigung verse sofort Zee gegeben und. ist bei Aushsndigung i ine u er ab: zuliesern. Formulare zw diejen Verzét n sind bei ou gedachten Provinzialkassen und den von den Königlichen Re- gierungen in den R E zu bezeihnenden sonstigen

assen. unentgeltlih zu haben. i n Mau Ei bung der Schuldverschreibungen bedarf es zur Erlangung der neuen Zinsscheinreihe nur dann, wenn die Talons abhanden gekommen sind; in diesem Falle sind die Schuldverschreibungen an die Kontrole der Staatspapiere oder an eine der genannten Provinzialkassen mittelst besonde- rer Eingabe einzureichen.

Berlin, den 10. November 1882, Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow. Hering. Merleker. Michelly.

Die Nummer 35 der E eng welche von heute usgabe gelangt, enthält unter E M Ho 8901 die Berianng des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für den Bezirk des Amtsgerichts Wandsbel und für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Kappeln und Tondern. Vom 3. November 1882. Berlin, den 17. November 1882. Königliches Geseßz-Sammlungs-Amt. Didden.

Bekanntmachung.

Na< Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 (Gesetz- S . S. 357) find bekannt gemacht: l Gan. E ¿ste Privilegium vom 23. Juni 1882 wegen Aus- gabe auf den Inhaber lautender vierprozentiger E ARSE \cheine der Provinz Ostpreußen bis zum Gesammtbetrage von 3479 700 Æ dur< Erxtrabeilagen der Amtsblätter der Königlichen Regierung zu Königéberg Nr. 40, 5, Oktober 1882, . der Kinlalibe Regierung zu Gumbinnen Nr. 41, ausgegeben den . Vftober 1882; : L 9 der Allerhöchste Erlaß vom 28. E LOE, Oas M bmigung des zweiten Nachtrages zum Statut für A a Drn vom 30. August 1869, dur{< Extra- i Amtsblâättern R ‘Aöniglichen Regierung zu Potsdam Nr. 36, ausgegeben den 8, September 1882, \ : der Königlichen Regierung zu Frankfurt a. O. Nr. 38, ausgegeben 20. September 1882, der Königlichen Regierung zn Stettin Nr. 38, ausgegeben den 22. September 1882, N der Königlicben Regierung zu Côtlin Nr. 35, ausgegeben den 31, August 1882, S der Königlichen Regierung zu Magdeburg Nr. 36, ausgege 9, September 1882, der E Ing zu Liegni Nr. 37, 16, September y s s resp. dur< das Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Marien werder Nr. 35 S. 251, ausgegeben den 39. August L, di 3) der Allechöste Erlaß vom 4. September 1882, betreffen 4 L Verleibung des Entcignungörechts an die Gemeinde Biebrich-Mos behufs Erwerbung eines zur Erweiterung ihres Todtenhofes erforder- lichen Grundstü>s, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Wiesbaden Nr. 42 S. 363, ausgegeben den 19, Vktober 1882;

ausgegeben den

ausgegeben den

t Suhl bis zum Betrage von 409000 A Reichswährung, 6 bas Actblat der Königlichen Regierung zu Erfurt Nr. 43 S, 223 bis 225, ausgegeben den 28. Oktober 1882.

n der heutigen andelsregister-Bei ge wirb Nr. 46 der gei? E - Bekanntmachungen veröffentlicht.

Nichtamtliches.

Deutsches Neich.

reußen. Berlin, 17. November. Se. Majestät der Rai 4 König haben Sich heute Vormittag 111/27 Uhr in Begleitung Sr. Majestät des Königs von Sachsen, Alleryöchstwelcher gestern Abend hier eingetroffen ist, zur Jagd näch Hubertussto> begeben.

re Maiestät die Kaiserin und Königin R R En Ra Jhrer Kaiserlihen Hoheit der

i in Wilhelm von Baden. s l , V E verabschiedete Sih Se. Königliche Hoheit der Großherzog von Baden, vor Seiner Abreise nah Schweden, von Jhrer Majestät.

Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Kronprinz traf e Abend gegen 71/2 Uhr vom Neuen Palais in Berlin ein und besuhte das Magazin für Kunst- gewerbe, Unter den Linden.

. Um 93% Uhr begab Sich Höchsider elbe ix Jegrüßung Sr. Majestäl bés Königs von Suden na, dem Anbülte Bahnhofe und demnächst nah dem Königlihen Schlosse, ar Se. Kaiserlihe Hoheit mit "Sr. Majestät dem er Könige und Sr. Majestät dem König von Sachsen das Souper

einnahm. te Vormittag 91/4 Uhr nahm Se. Kaiserlihe Hoheit der Fou im alais militärishe Meldungen entgegen und empfing um 10 Uhr das DONRaR des Herrenhauses den Gesandten von Alvensleben. I T Uhr mpor: Sih Se. Kaiserliche Hoheit nah dem Stettiner Bahnhof, um Sich Sr. Majestät dem Kaiser

und König auf der Reise na< Hubertussto> anzuschließen.

Am 16. November wurde unter dem Vorsiße des Staats-Ministers von Boetticher eine Plenarsizung des Bun- desraths abgehalten. Die Versammlung nahm Kenntniß von der Vorlage, betreffend die zwischen der Königlich preußi- <hen Regierung einerseits und der Großherzoglih sächsischen owie der Herzoglih sachsen -coburg - gothaishen Regierung andererseits s{<webende Streitigkeit wegen der Heranziehung der Thüringischen Eisenbahn zu ommunalabgaben in preußishen Städten. Gemäß den Anträgen der Aus- {üsse wurden die Etatsentwürfe für die Verwaltung der Kaiserlihen Marine, für das Reichseisenbahnamt und für oen Rechnungshof des Deutschen Reichs für 1883/84 und E 1884/85 angenommen. Die Anträge von Privaten auf Sp währung einer Entshädigung für dur die Reblaus zerst Weinpflanzungen, auf Erhöhung des Zolles für En, auf Rü>erstattung des Zolles für Marmorplatten, auf Aufhebung des Zolles für eingedi>te Mil<h und auf Rü>erstattung Len Zoll für Käse in Staniol-Umhüllung wurden abgelehnt. auf Aufhebung der Zollfreiheit für Nan R, e rihtete Eingabe eines Privaten wurde dem Re kanzler überwiesen. Dem Beschlusse des Reichstags uo 25. Januar d. J., wegen Rü>erstattung des Zolls für e führte Marmorplatten, beshloß die Versammlung keine Fo zu geben. Der Antrag Badens, betreffend die Ermäht gung der Zollabfertigungsstelle am Bahnhofe Basel zur Ausgang abferti ung von Zu>er, wurde genehmigt. Schließlich ra die Ueberweisung mehrerer Eingaben an die zuständigen \{ü}sse zur Vorberathung.

Die vereinigten Ausf Handel und Verkehr und für

e des Bundesraths für

enun gdwesen, sowie E Ad üsse desselben für enbahnen,

Tieccaiden pn r Rechnungswesen hielten heute Sizungen.

estrige (2.) Sitzung des Hauses der Ab- ge iGaTaE Y E Le Vize- Präsident des Staats:Ministe- riums von Puttkamer, sowie die Staats-Minister von Kameke, Dr. Lucius und von Boetticher beiwohnten, wurde vom Alters- Präsidenten Abg. von Bo>um-Dolffs um 2/, Uhr et. An Regierungsvorlagen waren eingegangen: 1) der schastsberiht über die weitere Ausführung des ehes vom 19, Dezember 1869, betreffend die Konsolidatton preußisher Staatsanleihen; Y die Nahweisung über die Anzahl der pro 1882/83 zur Kla ensteuer und zur klasfifizirten Einkommensteuer veranlagten es a) Uebersicht der von der Staatsregie-ung auf

sen Eisenbahn und Reihe v111, Nr. 1 bis 8 zu den Stamm-

vil vom 22, September 1882 auci Ce E e Sulaba lautender Anleihescheine

des Abgeordnetenhauses aus der 111, der RIV. Vegiblaturpeciode gefaßten Entsctiledangon.