1882 / 272 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[48857] Subm [49021]

Bekanntmahung. i 20. d. J. bei dem Stadikassirer Hansen :

Der Rebtsanwal i Nacbstebend bezei ete d Lieferungen ngeler Ei Dazemben Quittu Z wWw B d

Rebitanwälte beim biefigen Amtsgeridt mlt den gebäudes für bas (ernemenis_und cines t zu Fuß | Die ron lpinge der Senn "Sle8wig, Ten 17. November 1682. eite eil ge s -Angeler A

Sodusis E E 1882. follen im Wege der öffentlichen Submisfion virieban Gisenbahn-Gesellschaft werden hierdurch aufgefordert, Die Direktion

w o 99 6 9 9 6 Ea 2m e T C [D urter "Ei, Set zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaats-Anzeiger. os T. erarbeiten, verans{laat au 163 60

R “aa « _II. Glaserarbeiten, s » 3952 29 y L 0 | onn , Des Netten eme | o L Se n 4092 22 | Coo PROSPECTUS d dn E E e E rode ist heute in der Liste der Rechtsanwälte beim 185 min Heran: MoRn end, deu 2. Dezember D . hiesigen Amtsgericht gelöst worden. e Vormittags 11 Uhr, im Büreau der unter-

5 5 5 ch E Neurode, den 16. November 1882 ; zeichneten Verwaltung, woselbst Kostenan\chläge Inserate für den Deutschen Neichs- und Königl. Deffeutli Én M1 Î ci EV. L ée t Li und Bedingungen, welche aub gegen Erstattung der 00 0 0 M nzol t x j g Inserate nehmen an : die Annoncen-Expeditionen des Königliches Amtsgericht. Kopialien abgegeben werden, täglich gehen wer: i @& 0 Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels [49000] Bekanntmachung, den können,

j regifler nimmt an: die Königliche Expedition E Steckbriefe und Uutersuchungs-Sachen. 5, Industrielle Etablissements, Fabriken O Rudolf DANE Haasenstein Die sung der im G. Wu H. Pr. von | Potsdam, den 15. November 1882. i des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen und Grosshandel, ogler, G. L. Daube & Co., E, Schlotte, Strutb Bd. V. Bl. 193 für den Johannes Weis- Königliche Garnison-Verwaltung,

7 u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Rae Q SA Gut pen Zok É De e, G A: da 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc, L Literarische Anzeigen. Annénéeii - Bureaux.

, Saëp. Sohn, von - é n : er . etm-Strasie Nr. 52. s 5 isati i . * igen. i

thek von 150 Thle. wied E ngetragene Hypo Die Ausführung der Hohbauten auf den Halte- n , ) 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung Theater-Anzeigen | In der Börsen

Schmalkalden, den 12 November 1882 stellen Gumenz. und Sellin der Zollbrück-Bütow'er M 28 u. 8. w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. beilage. 8 5 Königliches Amtsgericht. L Gisenbahn inkl. Lieferung sämmtlicher Materialien, |

S E aus\chließlid der gesprengten Feldsteine Ziegelsteine Steckbriefe und Untersuchungs - Sacheu. Der obgenannte Karl Eugen Weber, - vertreten anberaumten Aufgebotstermine bei dem unterzeich- | [44289] A und des Cementes, veranschlagt auf 10 600 für

[48883] Steckbrief Hs seinen A N s E BULILO u bi rier 4) e eat ee g n E e A S Dea E zu : i : , ; ditor in ermershelm , ermalen UrTer- | und die DUMer vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Lehndorf für fic und a ormünderin ihres Sohnes rlä jede Haltestelle, soll verdungen - werden. Sub- |. j Gegen den unten beschriebenen Riemer Friedrich fassierzu Ludwigshafen am Rhein wohnhaft, in loserklärung der leßteren erfolaen wird. hat das Aufgebot der von der Direktion der Aktien- Verkäufe, Verpachtungen, missionstermin am Freitag, den 1. Dezember cr., Wilhelm Werner, richtig Roder genannt, welcher | {4 ; R : : A Submi Vormittags 11 Uhr, im Eisenbahn-Baub i ch verborgen hält, is die Untersuchungshaft wegen | seiner Eigevschast als Vormund desselben, fordert | Spremberg, den 9. Oktober 1882. Zuckerfabrik Eichthal am 1. November 1865 auf ubmissionen 2c. BOR (ag t r, Bf A a “big eR | M l bitabls cu Grun b i S8, 942, 9 18 bes Straf nun auf Grund der angeführten Akten an Johannes Königliches Amtsgericht. den Namen des Kothsassen Heinrih Borchers in Großer Votverkauf aus den Staatsforst- O cert 19 au "A füh ehn ld eie ft ; e bu a d “Akt G * Werner 98 D. 234 80 | Neu den ersteren und zweiten Termin des ihm zu- S Lehndorf unter den Nummern 70, 71, 72 und 73 revieren dcs Reg.-Bez. Cöln. Am Montag, | ". fferte au : usf t Bo ennen 0 Ä L j geien D as E t D Faber n verbaften gewiescnen Steigpreisantheils ad 1361 4A 53 [32481] A h t ausgefertigten Aktien der Zuerfabrik Eichthal je den 27. November, Bormittags 11 Uhr, sollen Ie Me l E A F t OESR E ostenan- S Ari x in As Unt i fu y Saefà ani L H rlin NW,, | iu 272 M 31 S, zusammen . . M 545. 62 ufge 01. über 100 Thlr. nebst den zu diesen Aktien für die zu Cöln a. /Rh. in der Restauration von Herrn âge und Zeichnungen liegen im oben bezeichneten 0 ISTE? aae m] © e L, T U IESSSEAN N M Sai 18 Zins aus- 1361 #4 53 4 vom Die Wittwe des Gastwirths Johann Wichert, | Jahre 1882 bis 1887 ausgegebenen, mit dem Folium Pet Antonigasse nacstehend -, | Bureau aus, werden au, exkl. der Zeichnungen, © F Alt-Moabit 11/12, abzuliefern. Berlin, den 11. No-| j i ) en N eter Heuser Antonigasse nastehende Gruben-, 4 N Í 29. Dezember 1881 an... . m. Glisabeth, geborne Beyer, zu Bromberg hat das | des Aktienbuhs versehenen Dividendenscheinen be Nuy- und Brennhölzer (Telegraphenstangen) gon e gegen L Va Pal Sat: ged As e E A E le a l e Kosten dervollstrebaren Ausfer- Aufgebot des angeblich verloren gegangenen Deposi- | antragt. meistbietend gegen Anzahlung von 25%/ des Kauf- Abt en. Bütow, ¡fte : IAS er 1882, Der ' L [ung 98. S eshre tial 8e b a Sit b d tigung des Lizitationsaktes mit . . (A 6, 40 | talscheins der Lebensversiherungs-Aktien-Gesellschaft | Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, preises und längerem Preis-Ausstand, vor dem Ein- heilungs-Baumeister Henning. Subseri tON 1,57 m, Statur mittel, Haare braun, A Ade Gesuch nebst Porto an Notar Germania zu Stettin vom 21. August 1880, In- | spätestens in dem auf tei : P breit, Bart: Schnurrbart blond, sonst rasirt, Augen- \ j s e Sehe 1 h den E Bes [49020] E rauen braun, Augen braun, Nase hervorstchend E M C A T R e cu E ag und E Med L 3. ebrnar ube elern Jeru- / )rubendholz) stehen A Qi : L ) ° « : E ändia. Kinn oval, Ge: S ner Ghemann die Police der Germania Nr. 11933: orgen r, zum Hiebe in den Oberförstereien: a. Sieben- | , Die Lieferung und Anbringung von Träger- auf Frans 000 000 E Mark 9 000 000 N M Mund groß, Zähne unvoUständig, Kinn oval, Ge- | nd fordert denselben hierdurch auf, die vorbezeich- | vom 24. Juli 1865 über 3000 & als Unterpfand | vor Herzoglibem Amtsgerichte Zimmer Nr. 27 ; : ; konsolen aus Zink für die Wartesäle des Empfangs- AERS 0INIIN A j sit hager, Gesichtsfarbe gesund, Sprace deutsch. s At ; Vom Babube ‘Eitorf x N N SortbeztE Aula gebäudes auf dem Centralbahnhofe Posen an Stelle al (ap ital neten Beträge, fowie die Kosten dieser Zustellung Ñ

. A ür ein denselben gewährtes Darlehn gegeben haben, | angeseßten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden E . Besondere Kennzeichen: Auf dem Rücken der ofort ; O für ein , 3 Lech b : ; R N C R " zu bezahlen mit der Erklärung, daß bei aus- beantragt. und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls diese 800 fm (vom Bahnhofe Siegburg 2—4 km); | vorhandener Gypskonsolen foll im Wege der öffent- dieser Maats-Renten-Anleihe, linfen Hand „Anker“ tättovirt. Auf dem Ober bleibender Zahlung nah Ablauf O ei E ben vom | Der Inhaber der * Urkunde wird aufgefordert, | Urkunden für kraftlos erklärt werden. b Rotte rft (B D Ee at SOE Abend, ben S Dante ‘Barmittans 0 Uhr. Der zur Subscription bestimmte Betrag bildet einen Theil derjenigen Rumänischen 5/ ti A I A G hae Mia Erscheinen gegenwärtigen Blattes an er von der sieben- | spätestens in dem auf Braunschweig, den 13. Oktober 1882. g Boe Reibe a N a oel Die Offerten sind versiegelt, portofrei und mit ent- | sirbaren Staats-Renten-Anleihe, welche die Königlich Rumänische Reaieruns auf Grund bee! Gier Vors Subhastationen, Aufgebote, Vor- ten Bedingung erwähnten Lizitationsprotokolls Ge- | den 22, Februar 1883, Vormittags 11 Uhr, Herzogliches Amtsgericht. 1X. bezirk Hardt (vom Bahnhof Cuchenbeim 3 km) sprechender Aufschrift versehen spätestens bis zum | 16. April, 15. und 30. Juni 1881, 15. Mai, 1. und 5. Juni und

1, und 10. Juli 1882 alt ladungen u. dergl N Nen E d A 08 ven neten erie, aer 53, fas : : ; . . en . . ohnhaus zur iederversteigerung bringen wird, | beraumten Aufgebotstermine seine Re )te anzumelden

170 f irk A bezeichneten Termin an das unterzeichnete Betriebs- | Styls zum Zweck von Eiseubahn- und anderen Staatsbauten, sowie zum Ankauf d : 7 i j L“ i 3 vidrige ie Kraft- | [48249 Bekanntmachung. 23 krn) 11060 fm, Forstbecird Bulcbtuvee t gm einzusenden. Die Submissionsbedingungen und | von Cernavoda nah Constanÿa bis auf Höhe eines Cffèctiv-Gapitals ver 19 Cd Ln Me Ne L r Miel erttliie Hafiellung, mayer n Nrustant ce pu dur den k. Notar Neu- | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | [48249] een

y - ; Z rancs 19 Centimes. i ; x S ) ._ Fried- : i erk(à erfolgen wird. Civ.-Nr. 21 862, Rathschreiber Gauß in Eningen bof Duiédorf 3 km) 230 fm; außerdem 400 rm | Konftruktionszeihnung können gegen Erstattung der A des auf Grund des Gesetzes vom 26. Januar 1882 alten Styls bereits emittirten Nominal-- e bin Fárltcude Nort Sn Se Shboc Lane Verte a EGA E Stettin bés 7. Sul 168g E (Amtsgerichts Reutlingen) hat Namens der Erben Eichengrubenbolz und 400 ‘rm Eichensceitholz Kopialien von 1,0 A von uns bezoaen werden. | Betrages von Francs 4 000 000 aufzunéhmen ermächtigt ist. Schuhmacher und dessen Ghefrau Mina, geb. Hilden- Samstag, den 16. Dezember 1882 ; Königliches Amtsgericht. des f Handelsmanns Johann Adam- Hoffmann von (bereits eingeschlagen) in verschiedenen Bezirken | Posen, den 13. November 1882, Königliches ben, thn Ge SQulduer nhaber in brand, von da, z. Zt. an unbekanntem Orte, aus Nachmittags 24 Uhr / da, das Aufgebot des badischen 35 Fl.-Looses Serie gernd. 0. Ville (Brühl), Forstbezirk Schnorren- | Eisenbahn-Betriebs-Amt. aus lefectigt, Un R ; j Auftrag mit dem Antrage auf vorläufig volistreck- | im Gemeindehause ¿zu Lambreht-Grevenhausen im [32482] 7536 Nr. 376 791, dessen Verlust glaubhaft gemacht berg 450 fm, Forstbezirk Knapsack 500 fm, Forst- WochenAusweise der deutschen blaenten i i S r ibungen di bare Verurtheilung der Beklagten, unter sammtver- | gewbhnlichen Versteigerungslokale. t Au gebot. wurde, beantragt. Der Inhaber dieses Werth- bezirk Koenigsdorf 500 fm (sämmtlih 4—6 km von Zettelbanke Sprache in der deutschen Sprache wied bindlicher Haftbarkeit 42 G 30. & nebst 5/4 Zins | Gegenwärtiger Auszug von Licitationsprotokoll | Die verwittwete Schuhmatermeister Marie Hutt, | papiers wird aufgefordert, spätestens in dem auf den Bahnstationen Brühl, Liblar und Kalscheuren QUERERN, Die R FRE i, btiat, ei L S vom Zustellungstag zu zahlen ,. sowie die Kosten des | und Theilungsauszug, fowie Zahlungsaufforderung | geborne Dörner, zu Culm, hat das Aufgebot des | Dienstag, deu 19. Juni 1883, Vormittags resp. entfernt); außerdem 500 rm Buchengrubenholz | [49081] Wothen-Uebersicht Ausl Net ) S mäch 1g , eine in längstens 50 Zahren dur halbjährige: Rechtsstreits zu tragen und ladet die Beklagten | und Wiederversteigerung8anzeige wecden hiermit dem | angebli verloren gegangenen Depositalsheins der | 10 Uhr, vor dem Gr. Amtsgerichte hierselbst und, aus dem -W. Jahre 1882: 378 rm Bucen- der M folgen. Ste G Me 5 48 E Rente auszugeben. : zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Johannes Neu, Bäder aus Lambrecht-Grevenhausen, | Lebensversicherungs-Actiengefellsbaft „Germania“ zu | anberaumten Termine seine Rechte anzumelden \{eitholz. d. Bensberg, Forstbezirk Forsba Bayerischen NotenbankL laati er Zraat verpflihtet sib, diese Rente in der Zeit von 10 Jahren, von der: das Großherzoglide Amtsgericht zu Karlsruhe auf | dessen terzeitiger Aufenthaltsort unbekannt ist auf | Stettin vom 18. März 1876, Inhalts dessen der | und das bezeidnete Werthpapier vorzulegen, widri- 500 fm, Forstbezirk Nath 120 fm, Forstbezirk Holz Promulgation des obengenannten Geseyes, nidt zu convertiren. Freitag, den 29. Dezember 1882 Grund Beschlusses des k. Amtsgerichts dahier vom | verstorbene Ehemann der Antragstellerin die Police | genfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen 316 fm, Forstbezirk Steinhaus 150 Fm, Forstbezirk vom 15. November 1882, Staats-K Fee Ene der 5/cigen amortisirbaren Rente werden von allen rumänischen Vormittags 9 Uhr. i 4. November abhin öffentlich zugestellt. der Germania Nr. 229 256 vom 19. Juli 1872 über | wird. : Paffraty 220 fm Forstbezirk Dar 140 fm, Die Att: e R ¿u deren Nominalwerth als Garantie und die fälligen Coupons statt Baarem.: Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | Ludwigshafen am Rhein, den 16. November o F als SGfand [ae fn ee gevahrtes Get artberei bis Set: hen Amtsgerichts unterzeichneten Revierverwalter ertheilen mündli ' ç h 2 arlehn gegeben hat, beantragt. Der Inhaber der - gewünschte Auskunft. Die Hiebsorte resp. die cin: | Metallbestand . . | 33,308,000 Diese Coupons sind von jeder Steuer und Stempelgebühr befreit. T bcehe f g Senn E age |

J G N S Sl a4 D A : 4 ; . : Á i W. Frank. Ta Gtte Siber Lerdes, von ben oesésGub- Bestand an Reichskassenscheinen 41/000 Die Zahlung der Coupons und Amortisationsrate wird am 1. /13. April und- Karlsruhe, 6. November 1882, Der Gerichts\{hreiber des k. Amtsgerichts: Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf O auf vorherige Anmeldung vorg Eu Obe: - » Noten anderer Banken 2,932/000 1./13. Oktober eines jeden Jahres in Rumänien bei den Staats-Kasse

Wechseln . y 38,695,000 Francs und in Berlin in Mark stattfinden.

2 Lombard-Forderungen ; 1,998/000 Das Finanz-Ministerium wird mindestens einen Monat Effekten .

i j Schuhmacer, Eyer, den 22. Februar 1883, Vormittags 11 Uhr, T S n in Lei, in Paris in Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts. k. Sekretär. vor dem unterzeicneten Gerichte, Zimmer Nr. 53, | [48906] Bekauntmachung.

Oberförst ; s vor Verfall der C A ai anberaumten Aufgebotêtermine seine Rechte anzu- | Catharina Due ohne Gewerbe, Ehefrau von R etneD Wee Geride, Brühl. Dbersdrste E O diejenigen audländijden Düuser, melibe mit be Bayalurn Le outen ersol der Coupons eat einer Du Len L Aotne Mantaver gu Neu, | [#8994] Kbyigl, Lndeerigs Eltwangen, | Welden t Vie Urfands vorglenon, widrigenfalis Bie | Aulius "Dieiecle, Mcgger, in «Bergheim wohnend, 1 sonstigen Aktiven . ._, 1,447,000 Nate beauftragt sind, dur Veröffentlichung bekannt machen, Gabi cube Sacntit untd 29. Dezember 1879 auf Oeffentliche Zustellung, ‘Stettin den 7 Juli 1882 s 3 ihren genannten Ehemann, mit dem Antrage auf Es soll den 5. Dezember, Vormittags 10 Uhr Passiva. Die fälligen und nicht zur Zahlung vorgewiesenen Coupons verjähren in fünf inder und Erben der Eheleute Karl | „, Barbara Bleicher, geb. Krumrey, von der Raßen- " Königliches Amtsgericht Trennung der zwischen den Parteien bestehenden im Henkelsben Gasthause hier nastehendes Holz: | Das Grundkapital 7,500,000 Zahren vom Verfalltage. rltehen is D ‘Bä Q N iftavt an dee: Daccedt sägmühle, Gem.-Bez. Jagstzell, D.-A, Ellwangen, Y E Gütergemeinschast J. Vom alten Einshlage: Begang Dammen- | Der Reservefonds. ‘643,000 Snigli änis ; d Catharina, ‘gebbrene Oehlert Letztere zu | bat dur Ober-Juslizprokurator Wunderlich bier R C Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dorf Jagen 83: 2 Stück Eicen Langnußholz | Der Boten der umlaufenden Rüter | daa Die Königlihß Numänische Regierung hat vertragsmäßig die Verpflihtung übernommen, der bei any Lam dt-Ge h uf " wohnhaft E gegen ihren mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden | (48898?) Aufgebot. _ der I, Abtheilung der Civilkammer des Kaiserlichen V. E mit 9 fm; LL. Vom frischen Einslage: Die sonsti g lich alli en Vers 234,000 Direction der furt a e cscusGaft in Berlin und dem Bankhause M. A. vou Nothschild & esagtem Lam ite b E A “p Nez râfe t B Ehemann Christian Bleicher von da Klage wegen Das Königl. Amtsgeriht Wasserburg hat unterm Landgerichts zu Colmar is Termin auf deu 30. De- 1) Begang Thecrofeu Jagen 23/25, 28, 29, | bindliblin O falligen Vere 77 Söhne in Frankfurt a, M. als Zahlstellen für Deutschland vom Termin bes 1./13. April 1883 delenen n Ver tg 1 folen abgehaltenen | Ebesbeidung erhoben und beantragt zu erkennen, | 6, November 1882 folgendes Aufgebot R: zember 1882, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. 32: 130 rm Kiefern Scheit und Knüppel, 2) Be- | Die an eine Künki ungsfrist gebun- A Rumäntswen ‘Rente L Ank iben Miet lin Mack n R “hig “an vg arr per 9’/eigen amortisirbaren Lizitation p bezw. des hierüber errichteten Aktes | daß die von der Klägerin mit dem Beklagten am | “Äm 4. September heur. Jahres sind bei dem ) i s. Att ) „cderitwen Ziitlel in Mark zum festen Kurse von 81 Mark i i ] 3 äcer 4 n 24152, Sg Qa Pans Dammendor! Zagen | Die sonsigen Pasa“. : - : : | 308/09 | L bleireltr (9 daf e lesung (i Ber l)n unt Fran fre ta dar Bit 200 Francs | genuinten Melais aste Vohoun fen, Be mee a asesertsoy des, Bellogten Zem Bone | Feesmebring A, G Hag, gacbtcbende Sud ie REs 76, 77, 87, 93, 94: 6 rm'’’Ei üppel, 2 t SN; E A g h erhalniy zu erfolgen hat. Ma E, ; | na zu Irennen jet, und daß der Beklagte die | {cine der Sparkassa Wasserb V , i Saa S Rhe A Den Kutrdal, Reise Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen im Inlande Die verloosten Schuldverschreibungen der 9‘/oigen amortifirbaren Rumänischen Rente werden O S P S neidau V ; E Nus Kosten des Streits zu tragen habe. gangen : 4 AUONON 4 Ing, be, Ebes holz I, 58 rm Kiefern Reiserholz IL, III, in Stan a T a ait t, o 1,816,802, 81, } au dur deutsche Zeitungen bekannt gemacht. Pie mie R. 2 E R E Zu dem auf 1) Litt. H. Nr. 2485/20 583 vom ¿A Juni 1876 L M Saa deing erde ne i E MLAeE u “1 eg ALLe P unckchen, den 17, November 1882. ¿ h —D : : r fit Donnerstag, den 8, März 18883, des obigen Alois Hammer zu 500 , , 100/108 A fog ndeide Bar T 08, Bayerische Notenbank, , Die Subscription auf den oben genannten Betrag von Francs 25 000 090 = ‘Mark 20 000 000 Wohnhaus M SINTan, (PanEg, D 8 es Vaeniicdegi 9 Uhr. 9) Lätt. H. Nr. 1806/15 103 vom 28. September | vertreten S R BEIeLdorn, a Seit und Knüppel , 10 rm Kiefern Reiserholz I Die Direktion. welher in Abschnitten von 500 Francs = 400 Mark und von 5000 Francs = 4000 Mark aus- Zubehörungen, ezeihnet mit P Rk ach s tbalt ns vor der hiesigen Civilkammer anberaumten Ver- 1869 der Tochter Anna Hammer zu 514 ä | gegen ihren Chemann, Péter Obringer, be ü em im Wege der Lizitation öffentlih an den Meist: gegeben wird, findet am : 2 Aren 50 Quadratmeter Grun! fläche entha c! | handlungétermin ladet die Klägerin den Beklagten 28-9; hiesigen Kaiserlichen Landgerichte Klage auf Güter- bietenden gegen glei baare Bezahlung verkauft Mes e: : C Mittw d 99 d 6 LIE geren Mopy gber und fordert ihn auf, einen bei diesem Gericht zuge- | 3) Litt, U. Nr. 1807/15 106 de eod. des Sohnes eng n Day ean q FJauuge 1508, Wies den. Dammendorf, den 15 November 1882, Der Preußische Boden-Credit-Actien-Bauk. 0 / en «4. U Donnerstag, Strafe um den Dreis E 4140 M und zwar außer | lassenen Anwalt zu bestellen. ¿ Engelbert Hammer zu 514 4A 28 4. . p Oberförster. Beermann. [49079] Status am 31. Oktober 1882.

; Den 15. November 1882. 4) Litt, H. Nr. 1812/15 160 vom 15. September | 9 Uhr, anberaumt. L anderen unter folgender Bedingung: Wen ; C h if zc- | Auf Grund des $. 4 des Gesetzes vom 8, Juli Activa. e den 23. November d. S. Nr. 7. Das Eigenthum eht nur mit gänzlicher Swiefer, Gerschr. Os A O E Bas grun gele 1879 wird dieser Auszug aus der Klageschrift bekännt Aus der Königlichen Oberförsterei Neu-Thymen Cassa- und Wechsel-Bestand . K 3,298,276, 18 in V , L L Auszahlung des Steigpreises sammt Accessorien L A G O T R, t) : f gemadt. finden im Winter 1882/83 die nachstehenden Holz- | Erworbene Hypotheken . . . , 99,287,014. 27 in Bucareft bei der Vanque Nationale de Roumanie, definitiv auf die Steigerer über, wobei den Ver- | [48935] Stuttgart, 5) der Tochter Anna Hammer Ltt. 1, Nr. | Saargemünd, den 13. November 1882, verkaufstermine in Wegerts Hotel in Fürstenberg | Darlehen auf Hypotheken . . , 4/692759. 16 sowie bei deren Filialen in Ja} Gal steigerern oder deren Rechtsnachfolgern nebst allen Oeffentliche Zustellung. 9) 2494/90 113 90. Dezember 1875 zu 514 d Der Obersekretär : i, Meckl. Vormittags 9% Uhr statt: 1) Dienstag, | Suthaben bei Banquiers gegen L ay, ala, anderen Rechten, gescßlihen Sicherheiten und | Der S{uhmacher Gottfried Leonhardt in Walden- 2422/20 113 vom 20. VDezer (9 zu 514 ott den 5, Dezember 1882, 2) Dienstag, den 9, Ja- Effecten-Bedeckung T e 17,407,340, 81 Vraila, Craíova zu den von dieser Bank aus- wangsmitteln die Befugniß vorbehalten wird, im | bub, Amtsoberamts Stuttgart, vertreten dur Auf Ax da der Beikeillaten eracké dabér an den ditt ia ias nuar 1883, 3) Dienstag, den 80. Januar 1888, | Eigenes Bankgebäude . 1,200,000, zugebenden Bedingungen alle Steigerer mit der Zahlung im Rückstand bleiben | Rechtsanwalt Dr. Daur dahier, klagt gegen den mit S E ber dieser Sparkassaschuldscheine die [48931] Bekanntmachung s) Denitag, gt Tebruar 188 D Pienflag, Diverie Actica * N C N P REISE 8! sodann E ollte, zwei QoHen nach fruchtloser ussecdermng dur Pim APentzolt abme q S En, öffentliche Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | Dur Auss{lußurtheil des Kal. Amtsgerichts S WLRLZ , 6) Dienstag, den 17. April S ————— 22,193. 85 E E ; ° ahlung mit Ankündigung der Versteigerung den | S C aide ), } s ' v « ur / În 1883, Die jedesmal zum Verkauf D dea M. 128,532,418, 2 n Verlin bei der Dire ction der Disco nto: usclag gegen ihn für, Pon Recbtêwegen aufgehoben | für Alimentation der Frau und des Kindes des Be- E Mai 1883, Bormittags 8 Uhr Hauen, Tee Keie R Bn Gras L O Neis, met Garnorer im Mblatt, „Deutschen T G und aufgelöst zu erklären und das fragliche Immöbel ctagten, mes dem Antrage aus fostensällige nru im Sit; T ssaale des genannten Gerichts seine Rechte nen Lück, von Schwarzenba, als Gläubigerin, lauten- Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, | Actien-Capital. K 30,000,000. 9 ese ll \cha ft, sammt allen etwaigen Ameliorationen und auf dem | theilung des Beklagten zur Bezahlung von 3000 „H | im Funo d diese gean e Aae Me vam [n Stulescbeine Lee S Baal ao Jg ay en pur Templiner Kreisblatt, in der Märkischen nt E: | Reserve-Foma © * * M in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. v Roth- ide vesindiicden Veesentien unter Beobachtung der | nett 2 o Zinsen pom Tage der KlageuskAung an, | enpameSen, uy diese Lrbunben vorzilegen, wid vom 7, Oktober 1880 über 200 & Nr. 21230 deutschen Allgemeinen Zeitung bekannt gemacht | Unkündbare Hypothekenbriefe . 89,830,700. . ) + #%e Von h- fe konventionelle Zwangsversteigerung durch das | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | falls so U Soll L G ° zu 30/e verzinslich werden. Neu-Thymen bei Fürstenberg i. Medcklb., | Dividenden und Coupons, noch y 5 ; E schild & Söhne Geseß gegebenen Vorschriften durch cinen Notar | lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer er, N. s vom 11. Dezember 1880 über 250 4 Nr. 23328 den 16, November 1882, Der Oberförster Kühn. nicht abgehobene .... , 1,056,637. 01 | während der üblichen Geschäftsstunden bis 5 Uhr Nachmittags unter nachstehenden Bedingungen statt: und unter zweckmäßigen Bedingungen zur Wieder- | des Königlichen Landgerichts u Stuttgart auf ———— ———— zu 3% verzinsli ——— G a h 2,316,051, 84 1) Die *Srbscription erfolgt auf Grund des zu diesem Prospectus gebörigen versteigerung zu bringen und fih aus dem Erlöse M den 13, tebruar 1883, [48895] vom 16. November 1880 über 120 K Nr. 22396 [48703 Z Diverse Passiva » 3,843,252, 84 Anmeldungs - Formulars, welches bei den Zeichnungkstellen zu erhalten ist, Einer bezablt zu machen. ormittags 9 Uhr, Wenn zum alten Amispfandbuche der Erbpacht- zu 3% verzinslich, Im Wege der Submission sollen auf Abbruch ACTISDITAIS, 99 jeden Anmeldungsstelle ist die Befugaiß vorbehalten, die Subscription au \{on vor Ab- Alles dieses ohne irgend cine andere Förmlichkeit | mit der Auslorderung, einen bei dem gedachten Ge- | hufe Nr. 31 zu Eldena sub Nr. 2 unterm 15. Juli vom 12. August. 1881 über 200 4 Nr, 1462 verdungen werden : Berlin, den 31. Oktober 1882 E lauf jenes Termins zu {ließen und nah ihrem Ermessen die Höhe des Betrages jeder Zu- auf Gefahr und Kosten des Steigerers, welcher für | ribte zugelassenen nwalt zu bestellen, 1825 und snb Nr. 3 unterm 18, März 1826 für u 29% verzinslich, Das Wohngebäude und Pferdestall auf dem Die Direction. L theilung zu bestimmen. den etwaigen Mindererlös sowie überhaupt für jeden Den 15. November 1882. die Kuratel der Dorothea Kactelböhn, geb. Beer, für fraîtlos ecflärt. Grundstück Sommer-Str. Nr. 5. ?) Der Subseriptions - Preis ist auf 92,60 Mark sür je 100 Mark Nominal-Capital Verlust der Betheiligten haftbar bleibt. QReger, 100 resp. 80 Thlr. Nr. 2/3 mit 5% Zinsen einge- | "" Viürnberg, den 14. November 1882. Die Besichtigung der Gebäude beginnt am festgeseßt. : Inhaltlich einer dur den k. Notar Neumayer zu | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. tragen und solhe Pôste mit 116 Thlr. 32 S. Crt. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. 16, November d. Js. Verloosung, Amortisation, F Außer dem Preise hat der Subscribent die Stückzinsen zu 5 Procent für's abr Neustadt an der Haardt am 10, und 30. Dezember : resp. 93 Thlr. 16 S. Grt. unterm 25, Oktober Der geshäftsleitende Kgl. Sekretär : Die Bedingungen „können beim Bauausseher | Zinszablung u. \. w. vou öffeutsichen für den laufenden Zinscoupon wie üblich vom 1. October 1882 bis zum Tage der Abnahme 1879 errichteten und zufolge Uctheils des K. Land- | [44442] Oeffentliches Aufgebot. 1858 in das Greund- und Hypothekenbuch der ge- Hater. Augamann daselbst eingesehen und mit bezüglicher Papieren. ger Stücfe zu vergüten, eribts zu Frankenthal vom zehnten Januar 1880 | Die Hypothekenbücher der Niederlausitzer Neben- | nannten Erbpahthu;e, und zwar auf Fol. 1 und 2 Aufschrift versehene Offerten versiegelt und porto- [48999] 3) Bei der Caoseription muß eine Caution von fünf Procent des Nominalbetrages binterlegt bestätigten Theilung unnd Auseinandersezung des | sparkasse Litt. K. zu Spremberg: übertragen sind, so werden biemit auf zulässig be- (48930 (ee bis Dienstag, den 21, November, 12 Uhr |“ Bekanntmachung. werden. Dieselbe ist entweder in Baar, oder in folcben nah dem Tages-Course zu veran- Nalasses der obgenannt verlebten Eheleute Karl | a. Nr. 4441 über 324 85 , ausgefertigt für | fundenen trag der Vormünder der minorennen Nr Lad Dur Urtheil des Gr. Amttgerich ittags, abgegeben werden. Bei der heute bewirkten Ausl \s{lagenden Effecten zu hinterlegen, welche die betreffende Subscriptions-Stelle als zulässi Rhein, sowie der Verlassenschaft des nach dem Johann Thumann, Besitzerin der Erbvachthufe 31 zu Eldena, Martha L Y usloosung der zulässig Berlin, den 15. November 1882, Budckaner Stadtanulcihescheine à d raden wird Carl

; F Ä i Pfullendorf vom 25. September 1882 wurden d ; Y Water, aber vor der Mutter im Kindetalter verstor- b. Nr. 4492 über 11 M 88 „4, außgefertigt für öhn (Kactelhöhn) Dicjenigen, welche aus jenen Busse, folgende Nummern gezogen worden : sind 4) Die Zutheilung wird sobald wie möglich nach Séluß der Subscription er in dem Aufgebot vom 17, Dezember 1881 Nr. 78

v benen Sohnes dieser Eheleute, Namens Carl Rhein, Marie Jakobick, Eintragungen oder ana den über jene Eintragungen Negierungsralh. 30 119 123 196 216 223 389 und 397 die Zutheilung weniger als die Anmeldung beträgt, wird die überichieheatn Cut Falle wurde Milek Carl Gugen Weber, minder- | e, Nr. 4485 über 43 4, ausgefertigt für Wil- | zum Amtspfandbucch seiner Zeit ausgestellten, an- CE rfunden für eas u fallt

ition Diese Anleihesc{eine kündigen wir biermit Bolle zurlickgegeben. jähriges und gewerbloses, scine Mutter repräsen- helmine Thumann, gy A v v vernichteten Hypothekenscheinen Rechte j R Se Herdöperger

de son, Für die Werften zu Wilbelêmbaven Rüfzablung am 2. Januar 1883 und fordere 9) Die Abnahme der zugetheilten, mit deutshem Neichsstempel verschenen efffectiven tirendes Kind von Elise Rhein, weiland Chefrau | d. Nr. 5065 über 21 4 35 A4, ausgefertigt für | und Ansprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, | s{hreiber : . und Kiel soll Mannschaftseßgerätb, nämlich Trink- | deren Inhaber auf, gegen Gmpfangnahme des N Stüdcke kann vom 29. November ab gegen Zahlung des Preises (2) geschehen. Der Sub- von Karl Weber, früher Güterexpcditor in Germers- auline Thumann, spätestens in dem vor uns auf geschirre, nâpfe, Löffel und Gabeln, beschafft | werthes dieselben im coursf igen Zustande ebt scribent ist (Bod verpflichtet : im, dermalen Güterkassier zu Ludwigehafen am | e. Nr, 5162 über 12 M 79 A4, ausgefertigt für Rreltag, den B, Maunar 1883, [48928) werden. Geshlofsene Offerten mit der Aufschrift: | den bis dahin noch nicht fälli Zinéscheinen sowi Sin Fünstel des Nominalbetrages der Stü spätestens bis einschließli 5. Dezember 1882 hein, in Belieferung seiner Erbansvrüche aus dem Wilhelm Jakobi, 99 18 Uhr, Durch Autshlußurtheil vom 15, d, M. sind die E Deren jer 1E mger * find zu der Anweisung bei unserer Kämmerei Kasse Ängue Zwei Fünftel , - M o ° 31. Januar 1883, uésteigs{illing von Johannes Neu obgenannt der sämmtli in Hornow, anstehenden Termine die H enscheine vorzu- | verlor G j Peine je am nber 1 Mittags 12 Uhr, | liefern. g Zwei Fünftel , ° dd ° Ó 7 28, Februar 1885 etrag von 1361 M 53 1 zu bezieben angewiesen. | sind bei dem im Juni 1881 stattgehabten Brande | legen und ihre Rechte und Ansprüche geltend zu dea im diesseitigen Bürcau anstehenden Termine einzu- | Mit dem Jahre 1882 hört die Ve insung der abzunehmen. Nach vollsländiger Abnahme wird die auf den zugetheilten Betrag hinterlegte Bemerkt wird noch, daß laut Bedingung 4 tes | der Thumann'shea Nahrung in Hornow lich | machen, wid alls auf Antrag die Hypotheken- E E r delt Bf e (f Mee Simla U V R Mee Bar wie t fe fu E PREut i O | Wine he L Nei, Sena rem | Knt Wt, Wle d ‘Wi ie Gir (P IE B uit Me mte He

und fin r - | etwa sehlender Zin Í und find so Hie zum d. c 1882 ï e gpreise mit von dicsem mer b gc eter dem allgem nen Submissions: kürzt. Iinsscheine wied vom Kapitale ge reguliren. G Dezem ungetrenut zu g fertigung j ärt 1 werden.

ae 31 laufenden S/etigen Zinsen, und im | der neuen r kraftlos erfi Grabow i./M., den 16. November 189. + 2 38 'Aalsertide Kiel, den 13. No- | Buckan, den 23. Juni 1882, Berlin, Frankfurt a, M., im November 1882, Sbammetials mit Ver oder Zinseszinsen vom | Es werden daber alie 1882. Kaiserliche Werft, Berwaltungs-

Di : : ) ejenigen, welche an diesen iches Amtsgericht. Tex Magistrat, irection der Disconto-Gesellschaft, M, A, von Rothschild & Söhne. auf die L. nädfifommenden Martinitage nach dex | Esoreeri, spätesiens fa Lon S vermeinen, aus P. Kümmel, miegelow,

dur die Theilung erfolgenden Amreisung bezahlt den 8 Mai 1883, A.-G.-Dtr, werden müssa. Mittags 12 Uhr, E E

festes Reus ch, Siegburg. Forstmeister Sprengel,

L N i: B N s : Zand -Sekretär : genannten Notars ersteigerte Johannes Neu, Bäcker | 18. April 1876 zu Wildenstein geschlossene Ehe | Brande des Rothramélgütls des Alois Hammer in e E