1882 / 281 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a Ole E tel Penig Emteiten | 1°‘) Berkaufsanzeige |naynten Wemawn Unton Hube wegen Gesin, |[:087) Todetee Gheleute zu Kolonie-Schalkowigt, vertreten dur den nebsi Ediktallad E ai

Ls G Zweite Beilage Recbtsanwalt Rosinski In, : Geruhe Kaiserliches Landgericht die zwischen | geboren am 16. September 1820 zu ® c Einlieger ven: d anes Baldusben Eheleute, In Sachen des H. A. Buddenberg in Schüttorf, Poren bestehende Che zu trennen und dem | des Johann Cord Kirchhoff und ‘der C Sobn

e 7s - der Catha . 9 . i 9 . . . \ L N Gläubigers, eklagten die Kosten zur Last zu l i Schmidt, i Ee D l R 8-A S eters aas: bil anfefaantea fast | S tod Tafel Jen Beier e mtobitee Dechant | N ebet: E f e um Deuchen Keihs-Anzeiger und Komgich Preupi)hen Staats-Anzeiger. wegen Auflassung von Grundstücken mit dem An- | den Bätker G. Arends in Veldhausen, Sculdner, t reits vor die I. Civilfammer | 16. März 1829 zu Sarninghausen Sohn des Sbnei î Mittw den trage: sollen die dem Schuldner gehörigen Immobilien, | biesigen Landgerichts auf ders Jobann Diedrich Otto Brand na @ Wo Die Beklagten zu verurtheilen, die in dem mit | bestehend aus dem Wohnhause Nr. 116 zu Veld- n L: Januar 1883, Morgens 9 Uhr, Marie Meilenstein in Sarninghausen, - E ans E 281. Dei, od, E E A der Klage überreichten Auszuge aus der Grund- | baufen mit Hofraum, 34,06 a Garten beim | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | 3) Georg Friédrich Lindemann,

( : C geboren am P A E steuermutterrolle und Situationsplane in Karten- | Wohnhause, 4,17 a Acker im Smitslande. Ge- | kibte zuaelaffenen Anwalt zu bestellen. i 2. März 1842 zu Nendorf, Sohn des ¿ blatt 4 und 5 mit 43/88, 38/9 äber bereifate: markung Graédorf, 18,81 a Aer daselbst, 11,05 a g DM Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | hann Carl Christian Liutbrucan ey de Tito Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. c én ÉVL n 4 EV. 6 M n m Nr. L Kolonie - Schalkowiß gehörigen Ta e POsivenne, ee arung GeaMari, und | “U! Sa L erag biermit bekannt gemadt, G Dea, in Nendorf, , Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels: Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des 8 ; ; us der , 29. » , in F s è ; Î ; “e

F Ee ua a E Dp ien 10 Spint, g E E ark von | Der Landgerichts-Sekretär : 20. Oktober Te81 e ide s Rd vos register nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe unl Untersuchungs-Sachen. | 5, Industrielle Etablissements, Fabriken C , Rudolf Mosse, Haasenstein

resp. 31 Ar 50 Quadratmetern den Klägern | swangsweise in dem dazu auf Leue. auf Grund des §. 9 des Gesetzes vom 23. Mai 1848 f des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen und Grosshandel. Vogler, G. L, Daube & Co., E. Schlotte,

aufzulassen, insbesondere zu bewilligen, daß der | den 18. Januar 1883, Vormittags 11 Uhr, S : für todt erklärt. : Preußischen Staats-Anzeigers : 1, Gori, E 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

Besiblitel auf des Namen, Des Kléner beridtigt allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert [50577] Kaiserliches Landgericht Straßburg. Erb- und Nacfolgeberehtigte der für todt Er- 8 Witheluc-E n 3. Verkäafe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7. Literarische Anzeigen. Annoucen - Bureaux.

werde, den Beklagten auch die Kosten dez | werden. Auszug. Flärten, welhe si bis jeßt nidt gemeldet babe, Berlin 8W., helm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung , Amortisation , Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. H der Börsen-

Rechtsstreits aufzuerlegen, Kaufliebhaber werden damit geladen. a, Ls ape Ehefrau von | werden aufgefordert, ihre Änsptüche bis Int Ablauf 5 u. 8, w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. beilage, M M und laden di k indli s e, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- - Kausmann, tn Straßburg wohnend, | von 90 Ta beendi ( j R a ; S ; F Erndte tet R E e O Q rechtliche, fideiklommissarishe, Pfand- A An vertreten durch Rechbtsanwalt Ott, At uus, ber Betten, QE A Mee Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. | Pachtvertrages für jedes Jahr postnumerando und | [50468] Zwangsversteigerung nächsten am Dinklager Wege, Theil der Parcele 15 kammer des Königlichen Landgericts hierselb auf | dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- | „geen deren Ehemann Carl Ritter, Kaufmann in Ueberweisung des Vermögens der Verschollenen auf [50404] j ALE me ed der Pachtvertrag bestiuunt, eilen, baß F L Le A 5

den 3. April 1883, Vormittags 9 Uhr. berehtigungen zu haben vermeinen, werden aufgefor- C A sie keine Rücksicht genommen werden fol Steckbriefs-Erledigung. Der unter dem 9. Sep- rando, festzuseßen, sodann Urkunde zu ertheilen, daß und Aufgebot. 8) die Windmühle - nebst Wohn- und Stallgebäu- mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | dert, selbige im obigen Termine anzumelden uny | hat das Kaiserliche Landgericht in Straßburg, | Stolzenau, den 24. November 1882. tember 1882 hinter den Bäcker Heinri August | Verklagter Widerklage erhebt und im. Verfolge den und ben anschließenden Grundftücken , Parcelen

C e A Fand : 2 ; In Sachen ridte zugelassenen Anwalt zu bestellen. die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter | 1. ivilkammer, durh- Uttheil vom 14. November Königliches Amtsgericht. 11. r, geboren am“ 24. August 1850, zu Leuter- | dieser die Kläger und Widerbeklagten zu ver- | des Rechtsanwalts Heiliger in annover, als Ver- | 16, 17, 18 Und dem Rest der Parcele 15 Karten- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das E : i j (gez.) Lei st. O is Geldern, wegen Kuppelei erlassene Steck- | Urtheilen, an Verklagten und Widerkläger einen | walters im Route dez Kltrschaers H. O, Ulrich blatt IV. daselbst ; Auszug der Klage bekannt gemacht. Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber des ie Gütertrennung zwischen Parteien ausge- Beglaubigt : brief ist erledigt. Berlin, den 22. November 1882. Schadensersaß von 13 950 A nebst Zinsen vom daselbst, Gläubigers, 9) Acker im Badberger Esch, Parcele 3 Karten- Oppeln, den 25. November 1882. Grundstücks verloren gehe. [prochen und dieselben zur Auseinanderseßung Bruns, Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht 11, | Klagetage und endli sämmtliche Prozeßkosten zu gegen blatt V. in Grothe; / Neuenhaus, den 22. November 1882. ihrer gegenseitigen Vermögensansprüche vor den Gerichtsschreiber Königl. Amtsgerichts Stolzenau. - bezahlen. den Fabrikanten Carl Bödcker in Clausthal, 10) Acker das dem Heskenkamp, Parcele 165 Kar-

odeserflá 1) Johann Cord Friedri 9 ilhelm Kir

Geritéschreiber e Köriolichen Landgerichts. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Kaiserlichen Notar Pierron in Straßburg verwie- Steckbriefs - Erledigung. Der gegen den |, Zur mündlichen Verhandlung is Termin bestimmt | Sgzuldner, tenblatt VI. daselbst;

sen und den Beklagten zur Tragung der Kosten | [50587] d Inst tenmacher Adolph E in die Sigzung der II. Civilkammer des Kaiserlichen d 11) die Hasebruswiese und Holzung nebst dem des Verfahrens verurtheilt. ie Tischlerwi S s Borlin wegen Vollstreckur.s riner bos, | Landgerichis hierselbst vom 17. Februar 1883 eru is, ( Hasedeih und Ufer an Iüttmanns Gründen , Par- 50589 ; [50579] erfa ) : N achdem die Tischlerwittwe Brockmann, Dorothea, del aus Berlin wegen Vollstreckung einer drei- ? | sollen folgende dem Schuldner gehörige, zu Claus- L A l Der lulieger Zosef Kostfa zu Stlberkopf, ver- | Aufgebot und Verkaufsanzeige. n 8. Jult 1879 wied vlelóe Mona Mermnt Le L fen e Bn n L A daialtfi mana e Eh dbrief Us: E nen nannten Klkger und Wiverbeklagte geladen werken o) Vat be le n M L : tbeilung; E treten durh den Königlichen Rechtsanwalt Zülzer Aus Antrag der unverehelihten Mar j * | gestorben i und in dem am 31, Juli 1881 vor 1876 erlassene edckbrief wird zurückgenommen. | : f as dase unter Nr. er Buntenböcker- 2 ; ) C i i garetha Al- | kannt gemacht. ; ; ; | mit der Autforderung, einen bei dem genannten Ge- 5 2 12) der Möhringsburger Zuschlag, Parcelen 130 Eo E gegen den ¿NuRertouR Anton | pen ift wegen einer vollstreckbaren Forderung dersel- Der Landgerichts-Sekretär : R 8 Gbin ihre Scmesler Cort eie n S Via SolialiVen Landocclbte, Mals richte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. E ageledene 0 E dec A und 131 Kartenblatt F. in Wulften ; Schiwon O A C M S ee A Le Me Leue. frau des Scullehrers Stehlmann, zu Ranow cli 198 ———————— 8 ben Du QRng, wird E E raum, Kartenblatt 8, Parz 231 am Müblen- Æ v de E Car engeriî Holz, Parcele 58 ae O , Z x / f ren Uber das der iTiwe des weil. Hans A et E Lt ete S i Ai f : it en Zusteuung an die genannten eleute Leg- h f N \ artenbla . dase » o L r Os, mit N A Alpen, Maria Alpen, z, Zt. in Wilster, gehörige | [50576] Kaiferliches Landgericht Straßburg. e L, E A A R i u Pie i 17, Januar 1882 hinter den Eigenthümer | Marie bekannt gemacht. Lade TA D 320 der Buntenböcker- | „„14) die Wiese und Aer bei Hasekamp, Parcelen A E n z Pl vei n fih als Erben Haus, belegen auf dem Bischoffer-Deich, nebst dazu Auszug. gleich nahes Erbrecht zu ‘haben vern eien elade Alfred Oskar Bredo, am 10 März 1842 zu Mi- Straßburg, den 21. November 1882. straße belegene Wohnhaus mit Zubehör, Kar- 60 und 61 Kartenblatt V. daselbst; Wittwe Gonfiantia Kofita, aeb, baar, u fegtfanieen, | 18 Su Mit, wel gt mrhr er 008 82 Mr | f ne et i Ziele Jaseios Padeal, | falche Grbansprle in dem pu diesem Zwet u” Mig, Se: Obele geboren, lassene ofene Gtms | Stftefariat der U Civitammee ml 8, Pan 2 nomen at due wee. 122 Bes m Aubenche, Parele 16 Karten das von seiner Erblasserin Constantia Kostka er- Ghinte iben N wilde an dieses Gewese haft A Straß er wesred Sauvat, Zahnarzt, wohne Montag, den 15, Januar 1883, vollstreckungs - Requisition wird hiermit erneuert. C EE: ane * 530, namentlich mit dazu gehö- | blatt IIL. dase Lein Pan : : verden Alle, / zburg, vertreten durch Rechtsanwalt ; 1 Sniali 16) die Wiese beim hohen Baum, Parcele 147

Ln 0 Silber e 0 4s A a 16 | nit protoftollirte dingliche oder (Figenthumsansprüche | Dr. Petri, gegen deren genannten Ehemann Peter | anberaumten tedt A dem Nat- S Aa ils Lanbaeciét Ir Königliche [50432] Oeffentliche Zustellung. rigem Garten, Kartenbl. 8, Parz. 398 neben | Kartenblatt I. in Langen; E er V uf e E er Srben Un | zu haben vermeinen, aufgefordert, bei Vermeidung Alfred Sauval, Zahnarzt in Straßburg, hat das theil, daß die Frau Stehlmann für die rebte Erbi : Der Restaurateur Julius Schulße in Lünebucg, 230 17) die Holzung beim hohen Baum, Parcele 148 Ma e E B assen un sodann dieses des anspruchsfreien Verkaufs und des Ausschlusses | Kaiserliche Landgericht zu Straßburg, T. Civilkammer, angenommen ihr als solche Vex Nachlaß überlassen [50402] vertreten durch den Rechtsanwalt Gerding daselbft, der St. Andreasberger Chaussee, 5 a 24 qm | Kartenblatt I. daselbst ; dd a a, a E Loi d ie e E hei Vertheilung des Erlöses ihre Ansprüche \päte- | dur Urtheil vom 4. Oktober 1882 die Güter- und das Erbenzeugnißz ausgestellt werden foll daß Der unterm 22. September 1882 hinter den klagt gegen den Postpraktikanten Wagener, früher in groß, und dazu gehörigem Garten, Kartenbl. 8, 18) die Kirchensiße: der Möhringsburger Stuhl S tee e h E L E Lo uke n ae E Saa T A s ha area E dieselben | ferner die sih nach der Präklusion éldenben nähe- Arbeiter Adolf Gustav Busse aus Schoenwalde bei En) Sr E D Sea N Bart 530 186/47 ‘qm diok r bibeilangen und 2 Siten in der 12, Bank / i f A e elle anberaumten Auf- usLetnander]jeßung 1hrer gegenseitigen Vermögens- j : n tef wi i . | forderung ntrage au erurthetlung f ! l in ellungen). Na 24. ebrnar 1888. B emitt s 11 Uhr gebotstermine geltend zu machen. In diesem Ter- | ansprüche vor den Kaiserlichen Notar Allonas in Digpositionen der “Ldcihten Grote Aen uh Zossen “hen 20. November 1889. Königliches (el Een Zablang von, E «G nebst 5/0 Zinsen | am OutalenhruE, den 22, November 90A e gebs Auf s r, E ag L, | mine wird gleichzeitig der gerihtlich öffentliche Ver- | Straßburg verwiesen und den Beklagten zu den | zu übernehmen \ch{uldig sein sollen : N t seit Grhebung der Klage und ladet den Beklagten zur Donnerstag, den 11. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. O y orderung, einen bet dem gedachten | fauf des gedachten Geweses stattfinden. Kosten des Verfahrens verurtheilt. Crivitz, den 23. November 1882 6 mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Vormittags 11 Uhr, B randenburg.

ee E att zu bestellen Wilster, den 20. November 1882. In Gemäßheit des §. 6 des Ausf.-Ges. vom ( A E E A Königliche Amtsgericht zu Lüneburg, Abtheilung 1, | im Gerichtsgebäude zu Zellerfeld zwangsweise öffent- qu gun Zwe E er Sfffent en Dustellung wird dieser Königliches Amtsgericht. 9. Juli 1879 wird dieser Auszug hiermit bekannt [50405] Steckbrif. auf den lih versteigert werden, wozu zahlungsfähige Kauf-

Ratibor ea 05 Novadtee Tad R A gemacht. i i Zühring Gegen den unten beschriebenen Bäkergesellen Fer- 14, Januar 1883, Vormittags 11 Uhr. liebhaber geladen werden. [50425] Aufgebot.

; ' Speier t de [50581] Auf ebot Der AanbgeriBis-Seleeläe: A.-G.-Akt. i p ge au e Utta actirtig age id A Q P S Ae Be ung wird dieser Die Verkaufsbedingungen liegen auf der Gerihts- | Auf Antrag des Justizraths Oberbeck hierselbst als

. 1 d 0 U é Ö L 2 a . e . , 9 m . i i ( L

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. : : N 0; s Ref E E Ls 50446 f suhungshaft wegen Vergehens gegen die 88. 186, Lossau, Assistent e lil, 2 Ta u: tis l 2 Pfleger des Nalaies

Der Gemeinde-Kirchenrath zu Klein-Laßkow bat T [ ] Bekauntmachung. L » «lhnent, ; ugteich werden alle Viejenigen, welche an den | a. des am 18, März 1882 zu Potsdam verstor- via I E das Aufgebot folgender Rente abelèfe dex. Drovbtz [50567] : E Der Rechtsanwalt und Notar, Justizrath Platner 194, 200 R. St. G. B. verhängt. Es wird er- | als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. T. | bezeichneten Grundstücken Eigenthums-, Näher-, lehn- benen Fräuleins Emilie Louise Buchmann, 150570] Oefsentlithe Zustellung. Brandenburg : Zum öffentlich meisibietcnden Verkaufe des zum | zu Mühlhausen i. Th. ist in der Liste über die O denselben zu verhaften und in das nächste E E E A rechtliche und fideikommissarishe, Pfand- und son- Tochter des am 4. Januar 1859 verstorbenen Der Schulze Wawrzyn Kubczak zu Gozdowo, ver- Litt. A. Nr. 9966 über 3000 Zwede der Zwangsversteigerung bes{chlagnahmten | Rechtsanwälte bei dem Königlichen, Landgerichte hier tsgerichtgefängniß abzuliefern. Berlinchen, den | [50450] Verkaufs-Anzeige stige dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Steuerassistenten a. D. Friedrich Buchmann, treten durch den Rechtsanwalt Thiel zu Wreschen, L & * 9967 3000 Hauses Nr, 105 hieselbst ist ein erster Verkaufs- | gelöst. 24. November 1882. Königliches Amtsgericht. . ealberehtigungen zu haben meinen, aufgefordert, | b. des am 28. Juli 1882 hier verstorbenen Parti- klagt gegen den Kaufmann Herrmann ee 1E R termin auf Erfurt, den 24. November 1882. Beschreibung: Alter 29 bis 30 Jahre, Größe nebsi Edictalladung. folhe Rechte im obigen Termine spätestens anzu- kuliers, früheren Seidenwirkers Heinrich zuleßt in Posen wohnhaft, jeßt unbekannten Auf- 11334 2300 Mittwoh, den 31. Januar 1883, Königliches Landgericht. 5 Fuß 3 Zoll, Statur unterseßt, Haare dunkel, In Sachen, betreffend den Konkurs der Gläubi- | melden und die darüber lautenden Urkunden vorzu- Sönebeck, Aas, wegen verauelagtem Arbeitslohn mit dem 11335 300 dv ah E erni ‘iem Uhr, 5 Verloos ‘e dig Mee Dae Seen vuatel, 38 0 ger über das Vermögen des Kaufmanns H. Hüllsieck legen, nfs die H Qneten s dts als | werden hiermit die unbekannten Erben und die

: : und ein Ueberbotstermin au R EREZRISQZ erloojung. , ' , em neuen Erwerber gegenüber, t

den Beklagten unter Auferlegung der Kosten 9138 75 Mittwoch, den 21. Februar 1883, R [A Am 28. Dezember mangelhaft, Kinn rund, Gesicht breit, Gesictöfarbe | " D. “Wenter in Melle, die S Masse gehörenden V ffes i A ihre Recte spätestens in. d a N

zur Zahlung von 26,95 M nebst 5% Zinsen und 9139 75 Bormittags 11 Uhr, D g Frrma A d. Z., Nachmittags blaß, Sprache deutsch und polnish. Besoudere äImmobilien, als: ! s demnächst zu erlassende Ausschlußurtheil soll | am 20. September 1883, Vormittags 11 Uhr,

seit dem Tage der Klagezustellung zu verurthei- e Ad R 3 Uhr, wird die Ver- Kennzeithen: an einer Wade eine Narbe vom 1) das zu Buer sub Nr. 130a. belegene Wohn- | nur dur Insertion in den Deutschen Reichs-An- | im Geschäftszimmer der Abtheilung T. des unter-

len, das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu gefordert, spätestens in dem auf von Ansprüchen 2c. auf ta E loosung der für das Hundebiß herrührend. haus, Nebenhaus und Hofraum u einem | ¿eiger und durch Anschlag veröffentlicht werden. zeichneten Gerichts anstehenden Termine anzumelden,

: g A Z den 29. Dezember 1883 Vormittags 11 Uhr Mittwoch, den 31. Januar 1883, © Wera Jahr 1883 zu amorti- Nußungswerth von 100 4, Zellerfeld, den 19. November 1882. widrigenfalls die Nachlaßmassen an die si legiti-

u O En dur p di Verhand- vor dem unterzeibneten Gerichte, Jüdenstraße 58 Lig Bormittags 10 Uhr, l sirenden Prioritäts - Obligationen der Berlin- Subhastationen, Aufgebote, Vor- 2) Ackerland und Wiese zur Größe von 32 Ar Königliches Amtsgericht. mirenden Erben, in deren Ermangelung an den

Det Jof 'Witbelmet 0s. öniglice Amts- | hierselb, im Saal 21, anberaumten Aufgebots- angeseßt. Verkaufsbedingungen sind vom 15, De- | Potsdam-Magdeburger Eiscubahn-Gesellschaft ladungen u. dergl. 20 Qu.-Meter mit einem Reinertrage von ; (gez.) Eyl, Fiskus ausgeantwortet werden, die sich später mel-

gericht zu Posen, Wilbe mstraße 32, Zimmer 36, auf | termine ihre Rehte anzumelden und die Urkund zember d. J. einzusehen. Besichtigung des Hauses | und zwar: : 4,73 Thlr Ausgefertigt und veröffentlicht. denden Erben alle inzwischen von dem Nachlaßbesitzer den 12. Januar 1883, Vormittags 9 Uhr. : Uen | ift nach vorgängiger Meldung beim Sequester, a. der Obligationen Litt. A. und B. nah dem WOBH Oefsentlihe Zustellung. 1 e

R t M é M8 - .- s s a j i + 5 L. 8. ( 1 ü Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser ppzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Scneider H. Peters, hieselbst gestattet. Privilegium vom 17. August 1845 Der frühere Kaufmann S. Epstein zu Breslau, 3) zwei Kirchensize in der Kirhe zu Buer, Gericbtsfcreibe og getroffenen Verfügungen anzuerkennen \{uldig und

Ae i î iedri j ise i ( r Königl. Amtsgerichts, von einem Dritten nur wegen dessen, was er au Bs rer Mage at gema ‘Berlin ean E io 18892 Krackow, den 28. November 1882, b, der Obligationen Litt, C.,, neue Emission FOOrus Wilhelmftraße Nr. 8, klagt gegen den | angese n dem dazu auf en ven f , den 23, November 1882, ' . 882, | O, j f |

0 ai x ] 3, j Grund bloßer Freigebigkeit erlangt hat und soweit er Subért Königliches Amtsgericht L, Abtheilung 54. Großh, e ranibgerich. nad de Privilegium vom 25. August 1862, Oas Benno S E rene E tue A ie s E dadur ies ist, Erstattung ju A perdias befugt , ; y Beglaubigt: k; C Ä t: ifi T0Wwe : “1 i 3 ; ; - i ä ä Gerichts\{hreiber des Königlicen Amtsgerichts. A C U EPRED S ch rieg a. U a G L De of t lone Aufenthalt jeßt unbekannt is, wegen Forderungen ns 2nÀ E E O Es Verkaufsanzeige Focbamm vR nue insoweit -iltend ouves Heine, Tas N U A E T [50568] Aufgebot. Gericht8afktuar. d. der Obligationen Litt. E,, ded Dée Privi- aus den vom Verklagten angenommenen, Ende April Die Verkaufsbedingungen werden 14 Tage vor und als die Nala massen mit Abrechnung aller #t [50565] Oeffentliche Ladung. Auf ten Antrag des Justiz-Rath Hennig von | „...., E legium vom 13. Oktober 1873, und Ende Mai d, A zahlbar gewesenen Wechseln dem Termine zur beliebigen ‘Einsicht auf der hies. Edikt ll d dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nutzungen Nachdem der Handeltmann Ferdinand Haefner, | bier, wird hiermit das Grundfstück Nr. 14, Gieralto- } [90573] e. der Obligationen Litt. P., nah dem Privile- D 20, | ebruar A über 114 K und 186 4 Gerichtsschreiberei, Abth. 1., ausliegen. aa Ung. nit erschôpft werden. Andr. Sohn, hier, als Vormund der Lisette Neum- | wiß zum Zwecke der Besittitelberi@tigung öffent- | , Auf desfälligen Antrag werden Alle, welche nit gium vom 4. September 1874, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Verklagten | * Faufliebhaber werden damit geladen. Auf Antrag der Vormünder der Minorennen des | Potsdam, den 16. November 1882, s{üssel bier, die Eintragung des auf den Namen | li aufgeboten, eingetragene dinglide Ansprüche an folgende im | in unserm Verwaltungsgebäude, Fürstenstraße Nr. 1 zur Zahlung von 300 & nebst 6 °/o Zinsen von Alle, welhe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- | weil. Gutsbesitzers Diedrih Meesmann auf der Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. ibrer Mutter, Ebefrau des S{lossers Christian Dasselbe liegt im Gemeindebezirk Gieraltowitz, Grundbuch von Ihstedt Band 1I1I. Bl. 134 ver- | bis 10 hierselbst, stattfinden. 114 M seit 1, Mai 1882 und vou 186 K seit rehtlihe, fideilommissariscbe, Pfand- und sonstige Möhringsburg bei Badbergen: Kaufmann H. F. Reums{hüssel, Susanre Elisabeth, geb. Holland- und zwar theils im Nomiarek, theils im Felde, zeichnete, dem Käthner Hans Carl Heinri Vogt in Magdeburg, den 27. November 1882, 1 Juni 1882 und ladet den Verklagten zur münd- dinglide Rechte, insbesondere Servituten und | C Burlage in Quakenbrück und Pächter Lüdeling Moriß, dabier, katastrirten, in der Gemarkung von | theils im Dorfe, besteht aus Acker, Wiese und Hofe Ibstedt gehörige Landparcelen, als: Königliche Eisenbahn-Direktion. lien Verbandlung des Rectsstreits im Wehsel- Realberectigungen zu haben vermeinen, werden | in, Wehdel, sollen erbtheilungshalber die sämmt- [50396] Steinbach-Hallenberg belegenen Grundeigenthums, | raum und is ‘4 ba 33 a 70 qm groß. An Ge- 1) Kartenblatt I. Nr. 87/40 Secberg, groß prozeß vor das Königliche Amtsgericht zu Löwenberg aufgefordert, selbige im obigen Termine anzumelden | liben zum Nachlaß des gedachten Meesmann ge- Im Zwangsversteigerungsoerfahren über die als: bâulichkeiten befinden \ich auf demselben ein Wohn- 90 Are 3 Q.-M,, Verschiedene Bekanutmachungen v R an und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen unter | bôrigen, nachstehend aufgeführten Kocbsche Säule Nr. 4 zu Heidhof is zur Ab- J, 384, 7,40 a Acker am Bermbacher Wege, haus, cine Scheuer und ein Holzs{upven. 2) Kartenblatt I. Nr, 88/40 Seewiese, groß 50549 s Mittwoch, den 28. Februar 1883, dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das I mmobil icn nahme der Rechnung des Sequesters, zur Erklärung unter glaubhafter Nachweisung eixes zehnjährigen | Es werden deshalb alle Eigenthumétprä*endenten j 93 Are 8 Q.-M,, [: Deo) i d Mittags 12 Uhr, Reht im Verhältniß zum neuen Erwerber des über den Theilungsplan und zur Vertheilung Ter- ununterbroenen Eigenthumöbesißes in das Grund- | aufgefordert, ibre Ansprüche und Rechte auf das 3) Kartenblatt 1. Nr. 89/42 daselbst, groß | F Deny sche Neuten- Versicherungs-Anstalt, E e L E Grundstücks verloren gehe. in dan am min auf buch von Steinbach-Hallenberg beantragt hat, so wer- | Grundstück spätestens in dem auf 44 Are 9 Q.-M,, Zur opa arrenmäßigen Wabl von S Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Der Auss{lußbesceid soll nur durch Anschlag an Sonnabend, den 23, Dezember d. J., Montag, den 18, Dezember, 12 Uhr den alle diejenigen Personen, welche Rechte an jenem |, den 9, März 1883, Vormittags 10 Uhr 4) Kartenblatt 1. Nr. 94/24 Müschen, groß 1 Mitgliede des Kuratoriums und 1 Stellver- Aud der Klage bekannt gemacht. die hies. Ger Hidtafel bekannt gemact werden Ri retags. y0 hs, bestimmt. ; i rundvermögen zu haben vermeinen, aufgefordert, | in dem hiesigen Gerichtsgebäude (Zimmer Nr. 7) 96 Are 69 Q.-M., 9 ae M a, G iei P Löwenberg i. Shl., den 24. November 1882, Melle, den 25. November 1882. ¿ auf der Möhringsburg angeseßten Termine, Dömitz den 15, November 1882 solche anberaumten Aufgeborätermine anzumelden, mit der | z! haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, diese | „„ „{ Kevitions-Kommi}arien und 2 Stellvertretern , Í q Franz, / Königliches Amtsgericht. Abth. 1. unter den auf der Möhringsburg und bei den Vor- Großherzogli “Medlenbur sches Amtsgericht. bis zum oder im Aufgebotstermine am Verwarnung, daß im Fall nit erfolgende- Anmel, | Ansprüche bis spätestens in dem auf den 25, Ja- ist cine General-Versammlung der Interessenten Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Begl. : mündern einzusehenden Bedingungen im Ganzen s Beclanblgie 4 27. Januar 18883, Vormittags 11 Uhr, dung und Bescheinigung des vermeintlichen MWider- | Nuar 1883, Morgens 10 Uhr, angesetzten Auf- der Prenylschen Renten-Versicherungë- Anstalt auf pes Z Falkenderg, Er in Parcelen zum A ausgeboten und Kiedfsee Akt » Geb bei der unterzeichneten Behörde anzumelden, widrigen- | \spruchörechts der Aus\{luß aller Eigenthumepräten- | gebotstermine bei dem unterzeichneten Amtsgerichte den EBe Dezember d. I. Vormittags 10 Uhr, [50447] Oeffentliche Zustellung. Gerichtsschreiber. ei annehmlichem Gebot alsbald zugeschlagen s falls nach Ablauf Horer Jn der bisherige Besitzer denten und die Eintragung des Besitztitels für den | numelden und die die Ansprüche begründenden Do- o Ge châftslofkale der Anstalt, Kaiserhofstraße bis Wn A E Saen n T wee, A immen ad als Eigenthümer in dem Grundbuch eingetragen wer- | Antragsteller erfolgen wird. fumente in Ur- und Abschrift cinzureiben, Aus- bor e uw d L a bi Veneralselretärs Dr. Sduard Vogel zu Straß- [50449] Verk s-A ci Zuglei weten Sre, werde an den geda 50465] Verkündet 31, Oktober 1882. den wird und der die ihm oblicgende Anmeldung unter- Gleiwiy, den 24. November 1882. wärtige unter Bestellung eines hiesiger. Vertreters, | 2 raums zu weler dic Stimmberetigten unter g Beklagter und Widerkläger, vertreten dur aus9- nz ge Immobilien Eigenthums-, Näher-, lehnrechtliche, | [ n P Geribisfwbreiber lassende Berechtigte niht nur seine Ansprüche gegen Königliches Amtsgericht. wadrigenfalls auf Antrag cin Auss{lußurtheil über ves mins mie E B DIE U Le IaO E T R nebsi Edifktallad Rechte, inbesonbere aus Servituies und Reese: VelJm Nat en des K ] i jeden Dritten, weler im redlichen Glauben an die S alle nidt angemeldeten Ansprüche erfolgen wird. ? n taltéstatuts mit dem Bemerken bierdurch einge- gegen : s H. L sondere auch Servituten und MReal- Im E önigs Richtigkeit des Grundbuchs das oben erwähnte Grund- | „. h Bargtcheide, den 28, November 1882, ¡aden werden, daß die Kandidat:n-Listen vom 6, De- 1) Margaretha, geborne Kaschenbah, Wittwe | In Sachen der Sparkasse der Stadt Gronau, | berechtigungen zu haben vermeinen, hierducch auf- M Fen vermögen erwirbt, nicht mehr geltend machen kann, (505721 Ausgebot. : Königliches Amttgericht. zember cr. ab in dem gedachten Geschäftslokal ein- des Rentners Friedrich Meyer zu Straßburg, | vertreten durch Rechtsanwalt Gericke daselbst, | gefordert, solche Rechte spätestens im angeseßten | betreffend das Aufgebot dn DE H wan sondern auch ein Vorzugsrecht gegenüber Denjenigen, Der Kätner Jobann Heinrich Jsebrand Groth v. Coldit. gesehen werden lfênnen. Züdengasse 6, L Gläubigerin, ermine anzumelden, widrigenfalls sie dieser Rechte | rung der Besizung Ne, S tis, mfke K. 9 deren Rechte in Folge der innerhalb der oben geseßten | u? SGmilau hat das Aufgebot eines Hausbriefes De S Berlin, dea 27. November 1882. 7) Marie Emilie Meyer, ledig, und ohne Ge- E für veilusa ese renen Erwerber der Immobilien | gebildeten Ferdinand ton n —— Frist erfolgten Anmeldung eingetragen sind, verliert. | 29m 12. Oktober 1837, nach welchem auf seiner | [50578] E Kuratorium werbe zu Paris, rne de Seine No, 93, den Instrumentenmacher August Nickel zu Gronau, | für verlustig erkannt werden, erkennt qa Köni ive tgerith zu durch Steinbach-Hallenberg, am 20. November 1882 Kätnerstelle in Scchmilau im Schuld- und Pfand- Nachdem bezügli des im Zwangkversteigerungs- der Preußischen Renteu-Bersicherungs-Anstalt. 3) Elise Sofie, geborene Meyer, Ebefrau des | Schuldner, Die Hypothekengläubiger find von der Anmeldungs- | den Amtsrichter Fraenkel für Recht: Königliches Amtsgericht. protokolle Vol. X1IL Fol. 18 für die 4 Geschwister | verfahren verkauften, früher den Ecben des weil v. Ke hler. Advokaten Éduard Legmarte, ‘in Perigneux, wegen Darlehns ad 1800 „& nebst Zinsen, pflicht auêgenommen. 1) den Ferdinand Zeilinger lehen Srbent gez. Bochm. Hardekopf aus Schmilau eine Abfindung von | Tislers Lau zu Schwaan ehörigen Wobnbauses | : - z. Z in Paris, soll das dem Beklagten gehörige, zu Gronau an Ju verkaufende Immobilien: a, dem Dienstknecht Karl Köcher aus Klein- Es E ; 36 Thlr. L. M. und 1 Bett protokollirt steht, be- | Nr. 344 M. daselbst das Verfabren aus 8. 73 Abs. 1 | (20506) 4) den Leytern, um der Gütergemeinschaft | der Blankenstraße unter Nr. 125 belegene Wobn- 1) Das massiv erbaute Haus Möhringöburg mit Neudorf, [50574] Ausgebot. gr N L : der Verordnung vom 24, Mai 1879, betr. die Zwangt- Könlgs ulder_ Stahl- & Eisenwaaren-Fabrik. L willen, : i haus nebst Scheune und Stallung, sowie Hofraum, as an pen Hofraum, Garten und Holz, Par- b. un Woiartelter Gotti TAR da, Der Rentier Heinri® Goeßler bicselbst hat das | „„- er Inhaäker der genannten Urkunde wird auf- | vollitreckung in das unbewegliche Vermögen wegen dle Akti 5. 22 und 23 unseres Statuts werden 9) Julie Henriette Loyer, ledig, ohne Gewerbe | unter Art Nr. 117, Kartenblatt 17, Parzelle 29 zu bl tt A 119, 120, 121, 122 und 124 Karten- M Zah 7 E N Aufgebot ciner ibm angeblich verloren gegangenen, gefor ert, [pi estens in dem auf Geldforderungen, flattgefunden hat, und Erinnerungen | d!e ® gy auf E aris, rue de Seine No. d. diese Letere | 1 a 66 qm beschrieben, zwangsweise in dem dazu arf älft : n Sadbergen, ne em DUE enva Jue d, der msorenmen Louise Bertha Köcher am 18, Januar 1882 ibm von dem Direktorio bie- l D , Dannar 1883, Mittags 12 Uhr, innerhalb der zweiwöchigen Frist nicht erboben wor- en a v 12, Dezember cr., R M arer e enen Mutter, envag, en 23, Januar 18883, palf it fi der Treaparcele 133 Karten T3 dase , werden ihre Reddte anf die nale von figer Vorschußanstalt ausgestellten Schuldverschrci- Aufa My eien Amtsgerichte anberaumten | den sind, ist von dem Großberzoglihen Amtsgericht d lden 4 de E Ki S y derben B E Whe, 2) der Ga x 4 e E Fudedt 3 907 M 25 legt bei der E on La Proc Bes U Dor: | üchende vorlegen, widrigensalls fe "Kaefer: | angesezt eus nobne der Mehnung des Sequesters | F tr auen Bn [i } vedsemriong fat Bellagter un Ebierflägee fogeiden Antrag | wetden, aaberanmten 1. Jermine Heri verslcgert | h Fr (o Atbegtg ee 118, Karte tee Geundilèds Dea'd-Jamfe Me. leben von 7500 M beantragt. Der Inhaber der L e NITIENIA le Kraslios- p : « V 4 Ç ) F Uckunde wird aufgefordert, spáteftens in dem auf a nad die Zung der Abfindung Baeritas. den 14. Dezember 1882, Nr I cte ade S e B ERAES a gesa lle dem Kaiserlicen L richte, di Ale velbe ra Ei E F Nüber l t Kartenblert 7 daselbs rat i diger Fedinaei Dienstag, den s. Zuni 1883, EDiGeS tan 27 4 ormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 3 « 49, x rewts, ergebenft ngeladen : vas gefalle dem Q gy Mer erie, die von li fideit aran genthums-, e chnrecht- 4) Wiese und ia j b zu Deutsh-Jamke ciagetragene Vormittags 11 Uhr, aheburg, 7, November 1882. des Amtsgerichtsgebäudes. abs agesórdnuna Ad b. : genannt verstorbenen Friedrid Meyer gegen den | liche, ommifsarishe, Pfand- und sonstige dingliche 138 ms e un er auf dem Regen ee FETOR ans tou VO Tis Iten tot rer Erde lm Ratbbause P tung det, Grundstdt wären des Zuanaturciar | weedtd. Geselshasts-Statnig., 7 10 And 2 Den and outzuspreden. dad - Berflager «nh | gungen ju Haben zermeinen netten aufgefordert | lan artenblatt L dasibi (in Mie | g P e o Bestiligier etten mit reppe hoh) andera ° tun ren Zwangsver ssteige- : | , y Derila( e j B ton gp Átiiiiáta Durdintta Uteaita rungêverfahrens ist mit den Belägen jur Einsicht Breslan, 28, November 1882. iverliäger pur dann verpflichtet sei, den actzins elbige im obigen Termine anzumelden und die dar- p FBlese und Ader binter Warnefelds Garten, 5) die Friden auf die almasse dlohen, Dm Be Meafoerlleung des Urne e | [75] deg eet Gtrahburg, | dg Belhliäien i ‘dee Gerigüshnaferi nid Gand Bicdaen mdr fee Regtevorles vor de (8 jer Medi | waer Ia Ia Mt B N | l E C E en a E EE folaen wird. au Oeffentliche Ladung. Schwaan, den 2, November 1889 stehenden beseitigt oder aber dessen Genebmigung zu | Verhältniß zum neuen Gee des Grundstückts | Kartenblatt 1. in Badbergen wit dem Mitcigenthum Löwen, den 31. Oktober 1882. NenBtetig, Le fogener 1002, L 3 Rosa Heckel, Stublflecdterin in Straßburg, Eke- Sdutte, Ger.-Dir., a inri j Dea E, ete Padbtvertrage vom 27. April 1879 beigebradt Men -y fe i Pan det reele 133 Kartenblatt 1. C Ps berzogl mt8z , Abth. 1, frau des unbekannt wo abwesenden Tagelöhners | int. Gerichtsschreiber des Groß i. Mc lenburg» | ritte ter ute tw e ( pen füe Loe h Verpflichtung des Peseta zur | Elze, 17. November 1882, MeicE soweit sih der lângs der Parcele 123 t. . « Gntt L chm

orn. Anton Huber, vertreten durh Rechtsa werin | E rO Spaltenstein in Sträßburg, kagt gegen ihren ers schen Amt Offerten zub L. 44 10 an die Expedition d. Blattes. Resolutionkrecbted eder der Nichigenchmigung des E Baring 2 ) 3 Stück Aterland bei der Windmühle , die

Großherzogli Méklenburgishes Amtsgericht. Zur Beglaubigung:

4 "” "

beantragt. Die. Inhaber der Urkunden werden auf- ange eve. Ferner is ein Termin zur Anmeldung

n

B E E