1882 / 282 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Adrian, Dezem 5 100 . 50 M. 1. Januar welden nah - ges{ehener Rückfendung die | [50723] : ip 150) Sheepf R geb. ede 95. A j 1883 ab n 20 ¿DND Jou Zinsen baar ASeriiiticiung der Staats\schuldv M -„Phoenix , ber

erschreibungen und v L Z w E i te B E ï [ a Q c Meh 151) Eihloes alias Müller, Karl, geb. vergütet. event. der baaren Zuzahlung erfolgt. Actien-Gesellschaft für Deps au und Hüttcu- es . Novem 1859 zu Mey, 152) Simon, | Die 4 prozentigen Staatss{uldverschreibungen sind | Formulare zu den Nummernverzeichnissen sind Euacn Joseph, qs. den 17. März 1859 zu Mes, | mit laufenden, im Januar und Juli fälligen Z e

L h Q . i . ° e i . Pier: Bag Rer uit de Le aube Be | 11 Patiegt fe Ui Hier 1 A a E zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. - ü E: 18 eipziger Plaß Nr. 17, und bei der verein Zes c . A. auf E 9 Ce 1839" zu i Ti G: Vtlcrio, verteilen: gr Sf ian Bag orr pre War fe s triebsfasse in Stettin, Carlstraße Nr. 1, unentgeltlih | 36 #& pro Aktie und kann gegen Einlieferung des « A

s u s y geb. den 24. September 1859 zu Mey, | bungen sind mit laufenden im April und Oktober | zu haben. A A E Ms: Æ vam Januar 1883 ab Ry 3 V2, : B erl i n, Donn ag, den 30. Nove mber 155) Tabellion, Johann Eugen, geb. den 25. Juni | fälligen Zinscoupons für den Zeitraum vom 1. April | Nummernverzeicnisse in anderer Form können p A Lon E Disconto-Gesellschaft L - erst

1859 zu Me U 156) Thirion, Julius, geb. den | 1883 ab versehen, diesen Staats\chuldverschreibungen | nit angenommen werden.

18, Oktober 1859 zu Met, 157) Thomas, Emil | ist außerdem ein Stückcoupon für den Zeitraum | Berlin, den 29. November 1882.

Berlin : au |

, s 5 G 25 i } den i i v Y Dominik, geb. den 5. August 1859 zu Met, 158) | vom 1. Januar bis ult. März 1883, fällig im April Königliche Eisenbahn-Direktion. dem L NMOENHauzen schen Bankverein in Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Deffentlicher Anzeiger. Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des Thomas, Franz, geb. den 1. Dezember 1859 zu | 1883, beigefügt, Beim Umtausche sind daher gleich- den Herren Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- 2 ille AOONGens Met, 159) Tuguier, Michel, geb. den 11. Juli jeitig mit den Stammaktien sämmtliche am 1, Fe- WochenAusweise der deutschen Cöln, register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe nnd Untersuchungs-Sachen. | 5. Industrielle Etablissements, Fabriken | «Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haaseustein 1859 zu Meß, 160) Tribout, Franz Eugen, geb. | bruar 1883 noch nicht fällige Zinsscheine und Zins- Zettelbanken. der Bergisch-Märkischen Bank in Düsseldorf, des Deutschen Reichs-Anzeigers und Köuiglich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen | und Grosshandel. & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, den 2. Dezember 1859 zu Mey, 161) Urien, alias | und Dividendenscheine (bei den nicht zur Abstempe- : und bei unserer Hauvtkasse hierselbst. is ia Ka 5 u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Renaud, Emil, geb. den 24. Juli 1859 zu Mez, | lung gelangten Aktien) resp. Zinscoupos (bei den Bremer Bani. Laar bei Ruhrort, den 28. November 1882. Preußischen Staats-Anzeigers: 3. Verkäafe, Verpachtungen, Submissionen ete. | 7, Literarische Anzeigen. Aunoncen - Burea 162) Wagner, Karl Ludwia, geb. den 31. Oktober 1859 zur Abstempelung gelangten Aktien) nebst den zuge- Uebersicht vom 23. November 1882 Die Direktion. Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloosung ,Amortisation . Zinszahlung 8. Theater-Anzeigen. Ta dav Ttieneis Ur. zu Mey, 163) Watrinet, Moriß, acb. den 21. Sep- | hörigen Talons cinzuliesern. Sofern bei dem Um- A e 6 . - - - K _z1 u. 8, w. von öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. beilage. e _5 tember 1859 zu Mey, 164) Weiller, Adolph, geb. | tausche die miteinzuliefernden Zinsscheine und Zins- | d ] A: [50722] „„Phoenix““, den 23. April 1859 zu eß, 165) O und Dividendenscheine bezw. Zinscoupons fehlen .

) : ütten ¡ Antragstellerin, als sei inzi hier bekannten | Risses Alt-Petrithor-Feldmark Sektion I. . 47 | [39384 Gustav, geb. den 27. August 1859 zu Meß, 166) | sollten, werden die Coupons der Staatsschuldver- | Metallbestand... . . K 1,679,331. 06 4 | Actien-Gesellschast a ergan und Hütten Subhastationen, Aufgebote, Vor gsteller seiner einzigen hie ff Petrithor Á mark Sektion I. Nr [39384]

( L i Laas Erbin und Schwester, ausgeliefert werden. 600 Thlr. nebst 5%/4 Zinsen eingetragen sind Lage. Der Landwirths\chaftsbeflissene Gustas i , ali ine, [fred, geb. den | schreibungen für die entsprechende Zeit zurückbehalten, | Reichskassenscheine. . . . y 1 900, etrieb. ladungen u. dergl. i ; n N 160 e is En B, Atbelb Da in M der Nichtübereinstimmung der Fällig- | Noten anderer Banken . . , 29,600. Auf Grund des Artikels 18 der Statuten machen

r : [50617] Aufgebot T e et g Heir i dd Bas O E ane Du e Di 1 g Pg igulen, f ; E 5 ' ine i i - - 71 wir hiermit bekannt, daß der Administrationsrath | N ontgit mtsgeriht. I. lung. einri Kno gegen Vervfändung des Nr. an , hat fich im Herbst" von hier, unbeka Boraca S ) find B nitt a ay n0 ea s \Cubrerati dn ‘bie Rente her Aktien Giro-Conto L d Reicbsbauk E ‘100/373. 05 H Unserer Gesellsaft besteht aus den Herren: bestattet um S4 Moril 1854, iff A A Brinkmann. der südlichen Wilhelmsstraße gelegenen Hauses und | wohin, entfernt und seither keine Nachricht von falls in ibren wia Giartboritn qué ialett wohne die Zurüdbehaltung der betreffenden Coupons nit | Wesel... 28,613,188, 78 Aer Be S E S a lihen Kammer, Direktion der Domänen zu Periogr [50613] Auszug. trie u Dee G Acne H e L Gef Pifiee ree S E Sin seiner leich ift # Z ängi i r die ent- d E 7,271,152, 48 räsident, j ig, der Vertreterin des Durthlauthtigst ó e : df. 2 EE G. D. jowie der 88, 125 u. 920 Si. | spendbende Ht baar elnen: Be vem 1m: | Esten 1 1 7 V ® 7 | MGldast a. D. Robert Esser XL. in Gn, Bait Sumriénel) cle ter Liebe e

Di A cht lassene Ghefrau Franz “| 2100 4 nebst 5 °/% Zinsen \{uldet sbolleae Gast v B se hi A A fgefordert spä-

: ( le zum Armenrechte zugelassene Ehefrau Franz ne o Zinsen schuldet, ollene Gustav Busse hierdurch aufgefordert, \pä-

D. durch Beschluß der Strafkammer des | tausce einzelner ganzer oder halber Aktien wird der Debitoren 123,926 49 Vice-Präsident, : P "Reviafbtie Seen Moers, Helene, geborene Den zu Cöln, c. 17. September 1880, laut welches die Chefrau | ‘estens im Aufgebotst ict E zu Meß vom 18. No- | betreffende Betrag an dem baar zu vergütenden | Immobilien & Mobilien . 300,000, Gusiav Hanau, Banquier in Mülheim a. d.

tel ermine Rudolf Theodor von Koch als dem damaligen recht- vertreten durch Rechtsanwalt Siepmann, hat | des Dawhdeers Schacht gegen Verpfändung des Mittwoch, 6. Dezember 1882, vember 1882 die Beschlagnahme von zur Deckung | Kapitale nebst 4tprozentigen Zinsen vom 1, Januar P assiva: Ruhr,

s gegen ihren genannten Ehemann den zu Cöln, | Nr. 1058 an der Beckenwerperstraße gelegenen Hauses Morgens 10 Uhr,

; in üßigen Inhaber des Ritterguts zu Herrhaufen | Weberstraße 30, wohnenden Franz Moers früher | und Hofes sammt Zubehör insbesondere dem i beim unterzeichneten Gerichte zu stellen od h : E : K s Commercienrath Leopold Hoesch in Düren, m / L i l , wohnenden Franz , [rL ammr Zubehör Insbesondere dem im | \{ch beim unterzeichneten erichte zu stellen oder E s Gie Lie E O B E n ia Et L Raa N # L E 02 Richard Hardt, Sine nann in Berlin, E Ce mand „yersMlehener lehnbarer Wirth, jeßt ohne Geschäft, zum hiesigen Landgerichte | Bruhanger Nr. 587 gelegenen 49 Qu.-Ruthen hal- Ñ genügenden Vermögenéstücken der einzelnen Ange- | zureichen sind, wird in Gemäßheit der Bestimmung | Notenumlauf . « 4,153,000. , Wilh. Loeschigk, Rentner in Bonn,

achricht von jeinem Leben und Aufenthalt Zu dem lehnbaren Nablasse des 2c. von Ko ge- Klage alben mit dem Antrage: tenden Abfindungsplane dem Müller Gustav Solz | geben, widrigenfalls er für todt erklärt und fein s{uldigten ev. ihres ganzen im Deutschen Reithe | im Absaß 3 des $. 7 des Vertrages vom 13. Juni Sonstige, täglich fällige Ver- Gustav Tilmaun, Rentner in Arnsberg,

A Ss a j Alfred Lent in Berlin hören die folgenden 3+ prozentigen Landes\chuld- Cöln S “ilden den Paxteier Lmie ÜUrkunken R aufarforvert, sée t ard PSucit Gaben Alle vie cir nEN e leih befindlichen Vermögens ANTRCIATUMER, 1879 auf ein Jahr, also bis zum 1. Februar 1884 bindlichkeiten R 186,552, 90 , Shaooe D A R in Cöln. : verschreibungen A i E a geseßliche chelihe Gütergemeinschaft für auf- den 28. April 1883, nit Erbrecht, wie die 8 erwähnten Erbberech gten, Mez, an L e Gf e A 1 n e send a it E E v V E s 15,516,849. 09 , Laar bei Ruhrort, den 28. November 1882. 1) 6 17 ai vom 1. April 1836 über gelöst ectlären An deren Stelle völlige Diner, e Mavgens E Uhe, / zu haben vermeinen, ihre etwaigen Erbrechte in dem- ata - aktien den Anspruch auf Gewährung von Staats- e a e ovss 106,974. 34 , Die Direktion. 2) Litt. La. Nr. 144 vom 1. April 1837 über rennung mit allen geseßlihen Folgen au or dem Herzoglichen Amtsgerichte Zimmer | felben

[50702] Bekanntmachung. \{chuldvers{reibungen verlieren. erbindlichkeiten aus weiter

| \ Termine unter den im hiesigen Prozeßgesetze 1 Thlr R e O n Os rit N N a e rate af Me A von 1859 $. 77 sub 3 bestimmten Rechtsnachtheilen ; i : ; ; ; S x i 000 4 ; ; wSeinander]eßung der ehelihen Güterverhält- | melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls b Rechtsanwalt | Die Aktien sind mit einem arithmetish geordneten | begebenen, nah dem 23. No- [50712] Weißthaler Actien Spinnerei. 3) Litt. Dd. Nr. 130 vom 1. April 1836 über Boelne i r Liste V A Vin Me N lnmeenve ee vorzulegen resp. einzusenden. | vember fälligen Wechseln . 1,573,551. 21 Die ‘Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden )

/ ; ( y U hier anzumelden und zu begründen. 50 Thlr e oe den a E s N e uan ne es er E R Lage, “SRTEE Bie es eid f 1 4: | e 4 ; t ‘t » 6 weisen un em Beklagten die raunjchweig, den 23. September 2 ür ippisches Amtsgericht. ; % - wird d 8wär- r Director: zu einer am 13. Dezember a. e., Nathmittags Litt. Ed. Nr. 358 vom 1. Januar 1837 üb n Cöln ver ische

löscht i an OniE O Ne ge e Pa anten i E O n Renke n. Dreier, 4# Uhr, in unserem hiesigen Bureau stattfindenden 4) Li I E

50 Thlr gs Mliben Beet zur S ift Dea Autiögeridt. IX. gez. E ä K der.

i sse ü S e N ur mündlichen Verhandlung über diese Klage i . Rabert. ur Beglaubigung :

Stettin, den 24. November 1882. ziehung von unserer Hauptkasse übersandt werden, Proc. A ae E Ss ee 5) Litt. Ed. Nr. 359 vom 1. Januar 1837 über | pie Sigung des Königl. Cenbeeri chts IL. Civilfammer 3 gung tat midi ddn gebenst eingeladen. 50 Thlr, . 1 [50612] Ediftalladu

A. Burre, ; i ; zu Cöln vom | ug. Gerichts\chreiber. Ï welche durch die Verfügungen des unterzeihneten h ; t ónigli i -Direkti Verkäufe, Verpachtungen, [50684] Dortmunder Bergbau-Gesellschaft. E ly reie g N Gerichts vom 17. September 1852, 8. Juni 1841 Donnerstag, den 25, Januar 1883 Auf Antrag der Königlicen Eisenbahn-Direktion Submissionen 2c.

z 2 bestimmt worden. maßen: m Namen des Königs ! irie P ufer Ge ett E e S Cöln, den a OLeOeT L 1) vom Holsbeiver Vertats eini t i In a Tasbe sen Aufgebotssache IX. F. bebe

S c Für di ichtigkei 8 8zuges : i , aus ; - | i i I. is Panten bei Liegnitz. wt Lig (bas A Generalversammlung auf l L i Berlin, 30. November As August Rudolf Theodor von Ko d iu S Göningen Für die A u L T. uszug “ive di d pie D Se n A ug T gt M Onior he Amtsgericht 11. Abthei der Brauerei zu Malt a. D. (Bahnstation) aus | Sonnabend, den 16. Dezember dieses Fahres, Nahmittags 4 Uhr, Ster e eittèn brib-d@ filt dén von ber U SE G Rechtsanwalt. 2) vom Hofbesißer Hermann Wulfert in Gr. dur den Amtsgerichts-Rath Klamroth 402 G I D effe in Brust: | «Norddeutshen Hof“, E U FEEREUIL QngNaden: Münster-Enstheder Eisenbahn- Hansa Branks@meis den Ade von Koh f Spa blatt 1 m Es B S Die Hbbalbiebai Bie Loe 90: Mai 1858 4 zen von 50—120 ecm Durchmesser in Brust- : : / e / A i: u von Verrhaujen zu Lehen Tonserirten und dem Geri{ts\{chreiber des Königlichen Landgerichts. fäuflih erworben hat, werden Alle, welche an den über noch 283 Rthlr. 14 Sar. 9 Pf., ein- höhe, geswäßt auf Cu E Swar Some 1) er Unter Mos E rnlae das vergangene Geschäftsjahr und Be S. E Gesellschaft. Ly Revierförster Hans n IS als en be- S s vorbezeichneten Immobilien Gai, Näher-, etragen in Höhe von 277 Rthlr. I Sgr. holz, 500 Se s af nes o e T Res au, é \Suhsa g ee s ne ug Ffibtératk L . In Gemäßheit des $. 21 des Statuts und der sißenden Vasallen zuge aNeden t er des lehnrechtliche, fideikommissarische, Pfond- und andere Pfennig für den Bätermeister Johann Fried- meter Scheit-, 37 E er As Salbsthieb sf T ) Wah ittelb itg 'Anscbl ß n biése Verscutiilun findet daselbst um 44 Uhr Nachmittags 88S. 3 und 5 des Betriebs-Ueberlassungs-Vertrages Zehnten von den Dehnpfl x igen gezah L - | [50619] Aus\{chluß-Urtheil. ; dingliche Rechte, insbesondere auch Servituten und rid Tasche zu Schildow und in Höhe von meter Stokholz es L x Bed E offen : Im au Saar n|chlu i a statt g 2 vom 3. März 1872 werden die Herren Attionäre [lösungsfapitals Se er Höchsten Lehns- Zu Namen des Königs! andere Realberechtigungen zu haben vermeinen, hier- 6 Rthlr. für den Rechtsanwalt Lewald zu Ber- I T a vid B iee Forstkasse 4u eine außerordentliche Generalversamm Se dnn zur siebenten ordentlichen S A nS gevaft und den Mitbeliehenen zustehenden Wia Antrag des Bergmanns Friedrih Carl dur aufgeford B Liegnitz, bei dem Hegemeister Herrn Rießschel und Beschlußfassung über den Antrag des Aufsichtsrathes und Vorstandes : auf Mos den 18. Dezember d. Js., Na :

ert, dieselben spätestens im Termin lin in Abtheilung 111. Nr. 6 des dem Büdner e Í D ani H i its er zu Durcholz erkennt das Königliche Sonnabend, den 20. Januar f, J,, August Ziekow gehörigen, im Grundbuche von in der unterzeichneten Oberförsterei eingesehen werden. a. Das Grundkapital“ der A eee Veiren Betrag en atze raf Poa gea n mBs 8 E n “m tciens schen Saale in gie E DE nag oer oer Me fei s e E mtsgeriht zu V di Morgens 10 Uhr, Hermannsdorf Band I. Blatt Nr. 5 verzeih- lz- und Geldtaxe der einzelnen Stämme u erhöhen durch Ausgabe von Jnhaber-Actien Litt. A. und zwar von Ü : END : Ï b sfavital entrichtet. liect E cifetzetézteten Oberförfterei aus, kann 200 Tul (600 ) und von 6278 Stück à 106 Tblr. (300 M), Die Tagesordnung ist folgende: Lehnsablösungskapital entrich

Das aus einer Ausfertigung der Obligation vom blt vem As fee zu echte in Ter fts S L be wi S E fol | As zum neuen Erwerber der Immobilien für ertigung es Zuschlagsurtheils vom 21. Januar ch gegen Erstattung der Copialien nebst den Be- b. den Inhabern der vorhandenen Actien Litt. B. das Recht einzuräumen, während ciner | 1) Neuwahl von 2 Mitgliedern d ots» ben A nrag N. uis an Le ristian L S Hypothekenbuchsauszug - vom verlustig erklärt werden follen. 185

diirgiregan von hier bezogen werden. Herr Hege- vom Aufsichtsrath zu bestimmenden Frist ihre Actien gegen Zuzahlung von 20 9/6 des raths an Stelle zweier ausscheidender Mit- r - / : l

owie der Kaufgelder-Belegungs-Verhand- j treten durch den Justizrath Kauliß zu Braunschweig, | über die auf der G ad eite Cer mnstenment Qnakenbrüt, den 27. November 1882. 1 In meifter Rießschel ist angewiesen, die Eihen auf Nominälbetrages in Actien der neuen Emission Litt. A. durch Abstempelung umwandeln glieder. ba f z : E

rundbesißung des Bergmanns Königliches Amtsgericht E Tas De Bi e bus Man Mor ne Verl zeigen, Forsthaus Panteu, den u lassen und 2) Erstattung des Berichts des Königlichen Eisen- werden alle Diejenigen, welche ein gleih nahes oder | Friedrih Carl Witthüser zu Durcholz im Grund- B enab ene Fraftlos_ pot M. MINIS erlangen vorzuzeigen. , z

94 N L 1882. D ig z Ô (

l ) aar Band 27a. Blatt 28a Abth. Ill. Gez. v. Pannewit ten Actien zu reduciren und die entsprewenden Statuten-Aecnterungen selbstständig vorzu Münster über das verflossene Betriebsjahr, bezeicneten lehnbaren Nachlaß zu haben vermeinen, | Nr. 6 aus Obligation vom 8. Au uft 1855 für die [59618 ez. V. 3, aciien 3 d , j o

sowie des Bericbts des Aufsichtsraths über die aufgefordert, ibre Ansprüche spätestens in dem vor | evangelisce Kirchengemeinde in Stiepel eingetragene Gesbelen Amtsgeridt Coppenbrügae am 20. No- [50620] iejenigen He tionai ili Hrofung. der Necinung. {e bose und Er- dem unterzeichneten Gerichte Darlehnsforderung von 300 Thlr. nebst Zinsen vember 1882 in Marienau im Bertramschen Dur Uetheil des unterzeichneten Gerichts vom Verloosung, Amortisation, i L'Al unseres Statute ibrc Actien {2hte Divseentocbeie) eei uben ¡betbeiligen wollen, | Heiland der Decharte an den Arisibtaeali am 29. Januar 1883, pird für fraftlos erflârt. Die Kosten diesed Ver- Gasthause. 15. November 1882 it für kraftlos erklärt: Zins3zabhluag u. \. w. von öffentlichen Een genen S vas vf M f gte Bel Zeleitten, Me: Mlollancbten bes sonstigen Legiti- | Bares von zwei Mitgliedern des Aufsichts- P E É wae R V déiteutalls W fahrens wer E Mm Muiragf e e S ai eri artig uLi gas Sparkafsenbuch der ftädtishen Spar- E lin-Stetti Pans Urpunden [pErsens orei Tage vor der Generalversammlung, also spätestens bis zum 13, Dezem- 7 „Die Generalversammlung wolle bes{ließen, Antragsteller als der wahre Erbe angenommen g enhaar, erlin-Stettiner ver cr., Geschäfts :

Sekretär Wi den Shäfer T nd “Kittle r V Moiß ei A G I BS M SE R ekretär egmann. en äfer Traugo er zu Î on ee f bt 5 k bei dem Herrn Minister der öffentlichen werden soll, der nach dem Auss\{lu}se si Meldende [50630] Oeffentliche Bekanntmachung In Sachen des Karl Meyer in Hannover, Gläu- über 156,50 M“ s y Eisenbahn-Gesellschast. hierselbst, im Geschäftslokale des Vorstandes unserer Gesellschaft oder bei den Bank- Arbeiten den Antrag zu stellen, daß die und Legitimirende alle bis dahin über den Nachla Dur rechtskräftiges Urtheil der 1. Civilk bigers, gegen den Handelsmann Friedrih Fiß in | Torgau, den 22. November 1882 Im Austrage der Herren häusern : 4 h dur Veranstaltung einer kleinen Festlichkeit getroffenen Verfügungen anzuerkennen \{uldig, au des Königlichen “fie eribts zu Cobler 2 B'OE Marienau, Schuldner wegen Forderung / Königliches Amtsgericht Minister der öffentlichen Ar- Born & Busse in Berlin, Behrenstraße 31, bei der Eröffnung der Münster-Enscheder weder Rechnungsablage noch Ersaß der erhobenen tober 1882 ist «G U E Eheleuten Valentin V N w miei L beiten und der Finanzen for- Deichmaun & Comp. in Cöln a. Rhein und Bahn entstandenen und noch nicht gedeckten Nußungen zu forderen, sondern seine Ansprücbe auf alm, Schmied zu Waldalgesheim, und Klara, geb Auf Antrag der erschienenen Betheiligten ist | [50593] m Namen des Königs!

Zimndern wir in Ausführung des Wilhelm von Born in Dortmund, Kosten von ctwa 450 (A aus Fonds der das zu beschränken habe, was von der Erbschaft chwarz, bisber befkaudens eheliche Viitrtgeuutn: Gerichtsfeitig als Aus\{hlußbescheid eröffnet : Auf den Antrag des Eigenthümers Emil Feld-

S (S 63 beigefügt mea R I. Sei E E Duplicat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellshaft und einem Vermerk E U L aen Zen E E ‘95. November 1882 {aft für aufgelöt erklärt worden. g enigen, welthe Rngeagte des Ausgebots s tao E Budsin ¿Wi ci en Vertrages vom 13. Jun WUPUUCcc 5 wird, l Ee! E ! : Theilnc terc ammlung \i , 9. Y0ve , 97 95 E L f -

1879, E den Uebergang des E EHMoE er e Stadl des D Actionairs versehen, zurückgegeben und dient als Legitimation zum d Que Ana E. 96 da R E UNLEO Herzogliches Amtsgericht. Coblenz, den 27, November 1882. cpremver d. J. ihre Rechte an der An eriennt das Königliche Amtsgericht „E Folmar Fise ‘Unt taat, di intritt in die Versammlungen. Semat ; E “n Siiatnttias Le Berlin-Stettiner Gisenbahne s Weitmar bei Bochum, den 28. November 1882, Aktionäre berechtigt, welhe spätestens 3 Stunden

Haars Heinnidcke, ggnerstelle Je E G Fi in G E. durch den Gerihts-Afessor ter für wi G its iber des Köniali ; artienau Haus-Nr. niwt angemeldet haben, et: tof ; der Dort der Bergbau-Gesellschaft. vor dem festgeseßten Beginne der Generalversamm- e E Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts werden folcher im Verhältniß zum neuen Er- | Das Dokument über die auf dem Grundstücke Gat aus, diese Eman Ct L EOenar Der Aufsichtsrath der Dortmunde A ? lung ihre Aktien in der Eisenbahn-Stationskasse zu [50610] Aufgebot. 53 ab gegen Empfangnahme der vertragsmäßigen Abfindung bei unserer Hauptkasse (Leipziger

der 1 ] i werber der Stelle verlustig erkannt. Budsin Nr. 184 Abth. 111. unter Nr. 8 für Loser y E Münster (Münster-Ensheder Bahnhofsseite) bei F. No. 11/82, Nach dem gerichtlich verlautbarten | [50631] Bekanntmachung. pv. pp. pp. Mathias in Kolmar i. P. unterm 3. Februar 1873 D # eschenk ür Herren! ¡ -M | dem Stations-Einnehmer Neuland deponiren oder Kontrakte vom 21, Oktober d. J. hat der Fabrik- Auf Antrag der Wittwe ‘des Schneidermeisters Vorgelesen, genehmigt. eingetragene Forderung ven 128 M4 10 4 nebst 6% Plah Nr. 17) hierselb einzureichen. [50626] e g 9 A | amtlie Bescheinigungen von Staats- oder Ge- arbeiter Johann Heinrich Wilhelm Gaumann in Reinke, Friedericke, geb. Brandenburg, sind die Ge- L ppi Beglaubigung: Zinsen, sowie von 4 K 30 4 bereits entstandenen Die Staatsregierung macht von dem im $. 7 Kampf gegen die Weinfabrikatiou, meindebehörden über die bei diesen erfolgte Depo- Hemelingen von der Wittwe des weiland Arbeiters | {wister Birkholz, unbekannten Aufenthaltes : Woldckenhaar. Wiegmann. Kosten und den übrigen in quanto noch nicht fest- Abs. 5 des Vertrages vom 13. Juni 1879 dem sition der Aktien hinterlegen. Gleichzeitig mit den Jarl Heinri Christian Meinzen, Johanne Wilhel- a. Wilhelmine Reinholdine Henriette, stehenden Kosten, welches aus einem Hyp - Staate vorbehaltenen Nechte Gebrauch, an Stelle ktien oder den Depotscheinen muß jeder Stimm- mine, geb. Sommers, daselbst, cinen Theil des zu b, Ulrike Friedericke Louise, [50608] {heine vom 28, Sanuar 1873, sowie einem Mandat von StaalsshEdrers@reibungen mit So ie 6 D : - f berechtigte ein von ihm unterschriebenes Verzeichniß Artikel 226, Kartenblatt 1, Parzelle 197 der Grund- c, Mathilde Friederike Wilbelmine, Die unverebelichte werthe der abgestempelten ien, welhe m Ee :

großjährige Catharine Klapp- | aus der Prozeßsahe Mathias c./a. Blank IL T4S/T2. \ , é f : S : 4 der Nummern seiner Aktien in zwei Exemplaren fteuermutterrolle von Hemelingen gebörigen Grund- d, Bernhard Wilhelm Friedrich roth aus Bischofferode klagt gegen den Ackermann

Prozent verzinsliw sein würden, den Umtausch der | f ; E E - dem bezeichneten Beamten übergeben.

Stammaktien in der Weise zu bewirken, daß für je S S 4

nebst angehängtem Wechsel des Leo Blank vom 28. füds in einer Größe von 7 Ar 22 Qu.-Meter ge- | und deren unbekannte Re(tsnafolger mit ihren | und Wirth Johannes Wiemuth aus Bischofferode, bestebt, ; : Burgsteinfurt, im November 1882, f zwei ganze oder vier halbe Stammaktien oder auc Ï (7

Mai 1872 kauft, S | : Ansprüchen auf diejenigen Ecbgelder, welche für sie welcher zuleßt in Treffurt gewohnt hat und vor wird für fraftsos erklärt, der Bertha Mix zu wei g / E. | Der Borsiyende des Aufsichtsraths. . „Nachdem nun käuferischerseits die Erlassung eines | zum Betrage von je $8 Thaler 22 Sgr. 7} Pfg. | Jahren nach Amerika ausgewandert sein soll, auf | Marienbrück bei Scoenthal in Westp das für cine ganze und zwei halbe Aktien zwei mit ¿ E: A Dr. S&üßiler. öffentlichen Aufgebots beantragt ist, so werden alle | auf dem Grundstücke Suplementband te 37 | Anerkennung ihres Eigenthums an circa 14 Morgen | von ihr angemeldete Ret auf das aufgebo Do- 4 Prozent COEENs S Q Sre FGGungen Œ D (50724] H "ir V welche an dem Verkaufsobjekte CEigen- | Nr. 106 des Häusergrundbuches von Massow in Ab- Landgrundstücken, eingetragen im Grundbuche von | kument vorbebalten und die Kosten des E E L . . v0 (F t Ÿ

Stagtsshuldverschreibung pu 200 K Brü Le is E T E S : i Der am 3. Februar 1856 zu Kölschhausen, Kreis ums-, Nâäher-, lehnrechtliche, fideiko mmissarische, | theilung 111. Nr. 8a.

(s werden indessen den Aktionären auch vier- - s D :

rens ret! 1 b., ec, und f. eingetragen I ne Bd. XV11. Bl. 111 resp. an der für | werden dem Antragsteller, Eigenthümer Eci Weßlar, mit Maria Christine Freund, getraute Pfand- und andere dingliche Rete, insbesondere | ftehen, durch Aus\{lußurtheil prozentige Konsols à 5000, 2000, 1000, 500, 390 E S E h

gez. Klamroth.

| | vom 15. November | diese Grundstücke gewährten Separationsabfindung | mann zu Budsin, auferlegt. fob Henucmann von Berghausen auch Servituten und Realberechtigungen zu haben | 1882 ausges{lossen. und auf Abgabe der bezüglichen Auflafsungserklärung. | Kolmar i. P., 24. November 1882. , À 500 ' ¿ é S JZo Ran Za n Gol des - auf Antra E e bis vermeinen, aufgefordert, ihre Ansprüche in dem auf Massow, 15. November 1882. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Königliches Amtsgericht. und 200 4, sowie viereinhalbprozentige Konsols tj F m Kreis Weßlar, E zusoige leitet Al f bats E fab- Mittwoch, den 17. Januar 1883, Königliches Amtsgericht. Verhandlung des Recbtöstreits vor das Königliche à 5000, E 1000, 500 u Ra A E D, / t - e Cann Le ¿GRgEN eten Ausgedbotsverfa ; Morgens Uhr, E Amtsgericht zu Grolßlbodunten au “ere gleihtn vorhanden, mit der Moßgabe zur Disposition A i F rens g ay gy anberaumten Termine unter Androhung des Rechts- | [50396 den 7, Februar 1883, Vormittags 11 Uhr. geftellt, daß für je 1200 4 Stammaktien 1200 4 | s is C Die noch unbekannten Erben werden aufgefordert, naGtheils anzumelden, daß für den sib nit Mel [ rg Zwangöversteigerungsoerfahren über die | Sun Fe g hr Der Rechtsanwalt Herr Fürthte- vierprozentige und 200 A viereinhalbprozentige S i : ¡ sich bei Lehrer Wilhelm Bender in Ehringshausen, den Schuldverschreibungea zur Ausantwortung gelangen. f E S Kreis Weyhlar, melden zu wollen. Wünsche auf Gewährung von Apoints bestimmter

Dr. Heinri F Zwecke der öffentliben Zustellung wird die-

den im Verhältniß zum neuen Erwerber das | Kosche Häuslerei Nr. 4 zu Heidbof if zur Ab- | ser Auszug der Klage bekannt gemacht. e Heros T Leipzig ift als neritoczon E der eingbansen, den 28. November 1683 Ret verloren gehet. 4 nahme der Rechnung des Seguesters, zur Erklärung Großbodungen, 17. November 1882. lös ht unterzeichneten dgerichts ge- N i: : P i Ehringshausen, den 28. Wilkeln Bender Athim, den 23. November 1882. über den Theilungöplan und zur Vertheilung Ter- Langerbeck, Sekretär Denis m E A

Bade EaE, FaeS, on E ces, : ; ¿ : S E 0 E Zmldgeriht, L, min auf j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. / Röniaûi y a Bestimmung in Absaß 2 und 3 des $. 3 des Ge- l ; f S [47792] Saat-Bu eln A bestimmt 8, den 18, Dezember, 12 Uhr, [48249 Bekanntmachung. erner.

setzes vom 28. März 1882 (Ges. Samml. S. 21) U 4 [48210] Auf ebot Dömiy, den 15, November 1882. Civ.-Nr. 21 862. maun Gauß in Gni

bereit, auch einzelne ganze oder balbe Stammakyien s P d in vorzüglicher Qualität liefert in jedem Quantum g Großherzogli Metflenburgisches Amtsgericht. | (Amfêgerihts Reutlingen) hat Namens der Verkäufe, Verpachtungen,

it “ber "Makgabe D T vere, franko nah allen Stationen die behufs Todeserklärung.

mi '

ur Beglaubigung: des f Handelämanns Johann Adam Hoffmann von Submssionen 2c. Samenbandlung von Auf Antrag der Wittwe Anna Margaretha Äirs eo, Akt - Geh. da, das Aufgebot des badischen 35 Fl.-Looses Serie Nenhbau der zu Berlin. werden: 6. A. Keller, Mohr, geb. Monratus, in lensburg wird der 7536 Nr. 376 791, desen Bertos glaubhaft [50287] i für eine ganze Stammaktie à 600 4 resp. für Münsingen. am 2, November 1812 in Flens urg geborene Hans | [41512] wurde, beantragt. Inhaber dieses Die Anli von Tausend

eine halbe Aktie à 300 M Staatss{uldver- © d Ö [70691 Feter Monratus, chelider Sohn des er | Die Ehefrau des Destillateurs Böblke, Auguste, ers wird aufgefordert, spätestens îin dem auf | klinkern und end Formsteinen soll

{reibungen der vierprozentigen konsolidirten ep ab ges Bei F Berggold in Berlin, W. Linkstraße 10, pen Monrratus und der Margaretha Lucia, g. Hanneckde zu Osterode, vorher Wittwe des den 19. uni 1883, licher Submi vergében werden.

Anleibe zum Nominalwerthe der Aktie, also S0luten ersien todent geb. italins, in Flensburg, welcher seit wenigstens alermeisters Carl Volkland, die Wittwe des [10 -„ vor dem Gr. Amtsgerichte biersel Termin zur der vers

von 600 M resp. 300 „A sowie ein Baarbetrag, F g Die Behörden im Königreich Preußen. 0 Jahren verschollen ist, event. seine unbekannten | Schubmacders Heinri Henties, Auguste, geb. Bender | anberaumten Termine seine Rechte anzumelden | bezüglicher chrift versehenen

welcher dem Nominalwerth von 100 A resp. ©8/geschenken gee ausgegeben von Reinecke, Geheimer Kanzlei-Ratb. Erben, hiedurch aufgefordert, fic, beziehungêweise hieselbst und der Müller Gustav Schol zu Liegniy | und das res Werthpapier vorzulegen, widri- á 9,

50 M der 4zprozentigen konsolidirten Aalei Herausgege zerfällt in zwei Abtheilungen, von denen lhre Erbansprüche, bis spätestens zu dem biedurch auf | haben das Aufgebot der gerichtlichen statt Obliga- genfalls die ftloserklärung desselben erfolgen 10 Uhr, în dem

entspricht. eser Baarbetrag wird nah dem Meine elegant ausgestatteten Probekistchen enthalten 6 Boxbeutel der edelsten deulschen die cine cine knapp gefaßte Darstellung der Organis Mittwoch, den 14, März 1883, tionen ausgefertigten Kaufbricfe vom wird. Ne. 3,

um 1 ag verminderten Course, welcher für Weine, „Frankenweine*, pe. Kiste in Qual. 1. M 24, Qual. 11, M 18, Qual. 11, M 12. ation und Ressortverbältnisse der Bekörden bringt, Vormittags 10 11 a. 18. August 1870, laut welches für die Erben | Karls 19, Oktober 1882. Die näheren können daselbst

A. ris r gp» p dee! gen (Auf Wunsch werden au holbe Borbeutel versandt.) e! weite cine übersichtlite Anordnun f witclcDiEn ge Ldeeeeterenin h els bib auen, deo ae Carl Heinrich Christian Volkland an | Gerichtsf des Großherzoglichen Amtsgerichts, | Erstattung

aze mtau zu s i G 9 N ö Goëslar

liner Börse bezahlt worden ist, berechnet. Festgeschenk für Herren! den cinzelnen Provinzen, Regierungsbezirken, Kreisen

Allßerdem werden die von dem Nominalwertke

fe gel. 31 ar W. Frank. Der Städten und anderen Octschasten gicht. Preis 5 „K und sein bidhex hier verwaltetes Vermögen der dstücen Nr. 2 und 33 des Habt Ttit O